The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1988

        Musee dArt Moderne de la Ville de Paris. Exposition du 20 octobre au 31 decembre 1988.

      1. Auflage. 32 x 24 cm. 121 S., 1 Blatt. OKarton mit OKlappenumschlag. Rücken und Rückenfalz leicht gegilbt, das obere Drittel des Umschlages vorne und hinten gering nachgedunkelt. Marginale Radierspuren im Register. Dennoch gutes bis sehr gutes Exemplar. Der Katalog zur ersten großen institutionellen Ausstellung Polkes in Frankreich, hier als Editon. Erschienen in einer nur sehr kleinen Auflage von vielleicht 50 Exemplaren, ist der vordere Umschlag mit einer montierten Thermosensible Folie (15 x 15 cm) versehen, die auf Wärmeveränderungen reagiert. Der Katalog ist durchgehend mit meist farbigen Abbildungen versehen. Die Texte von Suzanne Page, Bernard Lamarche-Vadel, Demosthenes Davvetas, Bernard Marcade, Bice Curiger etc. in Französisch. [Vgl. Becker / von der Osten 77 ].

      [Bookseller: Antiquariat Querido]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        In Flagrante: with an essay by John Berger & Sylvia Grant. SIGNED/VERY FINE COPY.

      London, Secker & Warburg [1988]. Poto-pictorial stiff wrappers (softcover), 30 x 25 cms., (8), 96 pp. with 50 b&w photographs. Signed in black pen by Killip on title-page. Laid in a 2-line letter in pen signed by Killip, on paper of Department of Visual and Environmental Studies Harvard University. Killip, Chris.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 2.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Maanland.

      ('s-Hertogenbosch), 1988. Gouache on panel, 35 x 24 cms. Gouache executed in orange, yellow, white and black. Signed 'L.A. Adriaans' and dated 'aug. 1988' in pencil on the reverse, annotated '8'. Adriaans, Leon.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 3.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Corneille. LUXURY EDITION + GRAPHICS/MINT.

      Wijdenes/Amsterdam, Jaski Art Productions, 1988. Folding pink cloth-covered cardboard box with embossed title on lid and spine, 31,3 x 26,3 x 5,3 cms., containing a book titled 'Corneille', cloth-covered boards with embossed title on front panel and spine (hardcover), pictorial dustjacket, 30 x 25 cms., 150, (6) pp. throughout illustrated, partly in color, including 2 folded plates, list of exhibitions, bibliography. Luxury copy from an edition of 200, signed by Paquet and Corneille, dated '1988' by Corneille, numbered '192/200' all in pen on title-page. As issued with two color lithographs in the size of the book, signed, numbered '192/200' and dated '1988' in pencil by Corneille housed in a separate transparent compartment of the box. Corneille.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 4.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        The Art of Seeing and Painting

      Portier Gorman Publications. Hardcover. 0962138207 Very Good+ in a Good+ dust jacket; Hardcover; Jacket is moderately shelfworn and edgeworn with a couple minor edge-tears (Now fitted with a new, Brodart jacket protector); Jacket has not been price-clipped; Very light wear to the boards with "straight" edge-corners; Unblemished textblock edges; Endpapers and all text pages are clean and unmarked; Binding is excellent with a straight spine; This book will be stored and delivered in a sturdy cardboard box with foam padding; Medium Format (8.5" - 9.75" tall); Light brown jacket with drawing illustration & title in black lettering; 1988, Portier Gorman Publications; 95 pages; "The Art of Seeing and Painting," by Henry Hensche. . Very Good.

      [Bookseller: Salish Sea Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        THE ROOMINGHOUSE MADRIGALS : EARLY SELECTED POEMS 1946-1966, (SIGNED WITH AN ORIGINAL SILKSCREEN PRINT); Limited Edition, Numbered, Signed, with an original Silkscreen Print tipped in

      Santa Barbara, California: Black Sparrow Press, 1988. Hardcover. Fine. First edition, hardcover, numbered, signed, with an original silkscreen print -- 87/l50, plus Bukowski's signature and a little drawing on limitation page at rear.

      [Bookseller: Aardvark Books / Ezra The Bookfinder, AB]
 6.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Niederrheinlandschaft. Aquarell auf Papier. Signiert. 75 x 100 cm.

       rückseitig mit dem Vermerk \"Auktionshaus Benden 1988 / Lempertz, Köln 1999\" - differenzbesteuert, kein Ausweis der Mehrwertsteuer Versand D: 4,80 EUR

      [Bookseller: Antiquariat am St. Vith]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zweiwochenschrift. Hrsg. von Hans Leybold (Nr. 5 hrsg. von Franz Jung). 1. Jahrg., Hefte 1-5. [Alles Erschienene.]

      Vollständige Folge einer der wichtigsten und seltensten frühexpressionistischen Zeitschriften mit prädadaistischem Impetus. - Nach dem Vorbild der ?Aktion? Pfemferts gedruckt, war die ?Revolution? für kurze Zeit das überregional bekannte Periodikum der Schwabinger Bohème, welche jedoch zunehmend von München nach Berlin zog der Kreis des Cafés Stefanie? fand sich nun im ?Café des Westens? am Kurfürstendamm wieder. Damit markiert die ?Revolution? gewissermaßen den bedeutsamen Endpunkt der Schwabinger Ära (vgl. Franz Jung. Der Weg nach Unten. Hamburg 1988, S. 77 ff.). Von den hierin erschienenen Publikationen gingen wesentliche Impulse für den Expressionismus aus gleichzeitig fanden sich in der ?Revolution? bereits einige Protagonisten des späteren Dadaismus zusammen, namentlich Hugo Ball, Emmy Hennings, Richard Huelsenbeck und Franz Jung. Eröffnet wurde die Reihe mit einer Reflexion über das Wort ?Revolution? von Erich Mühsam. - Die erste Nummer wurde aufgrund des von Hugo Ball verfassten Gedichtes ?Der Gehenkte? konfisziert. - Heft Nummer 5 erschien als Sondernummer für den Anarchisten und Psychoanalytiker Otto Groß, der auf Veranlassung seines Vaters in die Landesirrenanstalt Troppau eingeliefert worden war. Franz Jung erinnerte sich später an die Herausgabe der Sondernummer: ?Ich selbst hatte mir von Johannes R. Becher die Zeitschrift ?Revolution? ausgeborgt, die dieser in München zusammen mit Bachmair herausgab. Ich füllte die Zeitschrift mit Zuschriften und Beiträgen von Dichtern und Schriftstellern aus aller Welt für das Recht des individuellen Erlebens gegen den gefährlichen Starrsinn väterlicher Autorität. Dem Professor wurde die Fähigkeit abgesprochen zu lehren, ein Amt zu bekleiden - eine internationale Schande der Rechtswissenschaft. Zu Studentendemonstrationnen an den österreichischen Universitäten wurde aufgerufen. Nicht genug damit: ich hatte aus dem Grazer Adreßbuch Hunderte von Adressen herausgeschrieben, die Caféhäuser in Graz und Wien, die Universitäten, die Büchereien, die Buchhandlungen... ich habe über 1000 Exemplare der ?Revolution? auf diese Weise versandt [...] Als auch die Kampagne in der österreichischen Öffentlichkeit aufgegriffen wurde [...] gab der Alte klein bei.? (Ebenda, S. 84.) - Hugo Ball schrieb 1915 in seiner ?Totenrede? für Hans Leybold, der sich als Soldat im Ersten Weltkrieg das Leben nahm, über die Herausgabe der fünf Hefte: ?Als die Zeitschrift gegründet war, verlangten die Abonnenten ein Programm. Leybold sprach: ?Wohlan denn, Ihr , wennschon immerhin: Hier habet ihr ein Programm. Und schrieb: ,Kampf gegen Seiendes, für Keimendes. Gegen Kunst - portiere, Kulturportiere, Avenariusse, Scharrelmänner, Obskuranten, Schwärzlinge, Hertlinge, Hohlwege, Panteutschisten, Stagnaten, Kastraten. Gegen literaturbehaftete Oberlehrer, kunstsinnige Kritiker, allgemeine Rundschauer. In summa: Gegen Zuständliches. Und fügte hinzu:Nichtschriftsteller heraus! Keine Literaten sollen gezüchtet werden. Da hatte man die Revolution! Da war sie. 20 Jahre alt war der Kerl. Sehr hurtig. Und paffte einfach drauf los.? (Die weissen Blätter. Jahrg. 2, Heft 4. S. 525.) - Die fünf Nummern enthalten u.a. Beiträge von Hugo Ball, Johannes R. Becher, Ernst Blass, Franz Blei, Max Brod, Leonhard Frank, Iwan Goll, Walter Hasenclever, Emmy Hennings, Kurt Hiller, Jakob van Hoddis, Richard Huelsenbeck, Franz Jung, Klabund, Else Lasker-Schüler, Alfred Lichtenstein, Erich Mühsam, Robert Musil, Karl Otten, Ludwig Rubiner, René Schickele. - Nummer 1 erschien in einer Auflage von 3000 Exemplaren, Nummern 2-5 in 5000 Exemplaren. - Druck in Rot und Schwarz auf holzhaltigem Zeitungspapier.- Hefte partiell mit sehr kleinen Flecken u. Randläsuren. Nr. 1 an Rücken u. Seitenkanten mit kleinen dezenten Restaurierungen u. Buchhandelsstempel, Umschlag von Nr. 1 u. Nr. 4 mit schwachen Notizen in Blei. Insgesamt gut erhaltene Folge der seltenen Reihe. - Raabe, Zeitschriften 16. - Raabe, Kat. Marbach 25.3. - Jentsch 11. - Dietzel/Hügel 2498. - Schlawe S. 14f. - Dada global S. 88. - Verkauf 181. - Akademie der Künste, Kat. 154, II 55. - Fähnders 34 u. 300. - Bolliger VI, 12.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Günther, Herta. - "Im Lokal".

      - Zeichnung / Pastellkreide, in Schwarz und Braun, über Lithografie, auf Büttenpapier, 1988. Von Herta Günther. 41,5 x 51,0 cm (Darstellung / Blatt). Rechts unten signiert und datiert. - Ohne Tadel. Sehr schön erhalten. Herta Günther (*1934 Dresden, lebt und arbeitet in Dresden). Deutsche Malerin und Grafikerin. 1951-56 Studium an der Hochschule für Bildende Künste bei Hans Theo Richter und Max Schwimmer. Seit 1956 im Verband bildender Künstler. Ab 1957 freischaffend. Zahlreiche Reisen ins Ausland. 1966 erste Einzelausstellung. 1970 eigenes Atelier im Haus des heutigen Societätstheaters Dresden. 1978 Eröffnung der Ausstellung im Glockenspielpavillon Dresden durch Dr. Fritz Löffler. 1983 Werkverzeichnis der Druckgrafik. 1989 umfangreiche Ausstellung mit Katalog im Museum Galerie Junge Kunst in Frankfurt/Oder. Herta Günther zählt zu den wichtigsten Dresdner Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Chess Men. An Attempt to Play the Game. COPY DELUXE/MINT.

      Amsterdam, Focus, 1988. Cloth-covered boards (hardcover), photo-pictorial dustjacket, 30,3 x 30,3 cms., 72 pp. with 32 photographs in duotone by Erwin Olaf, biography, signed and numbered '17/100' in pen by Olaf on title-page. First edition. This Focus-publication in a 'deluxe' edition of 100 (4000) copies comes together with a gelatine silver print (27,5 x 23 cms.), signed and numbered '17/100' underneath in pen by Olaf. Housed in cloth slipcase. Olaf, Erwin.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 10.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        'Polder'.

      ('s-Hertogenbosch), 1988. Pigment on 4 panels, 5,5 x 15,4 + 10,5 x 17,2 + 4 x 12,5 + 4 x 13,5 cms. fixed on black-painted hardboard panel, 30,2 x 22,7 cms. Executed in green, red, orange, yellow, white, grey, blue and black. Signed, titled and dated '1993' in pencil on the reverse of the black panel. Two small panels signed and dated '1993' in pencil on the reverse. Adriaans, Leon.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 11.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Schwarz ist schwarz und Rot ist rot.

      Berlin, Berliner Handpresse, 1988. 25 S. mit 11 Farblinolschnitten von Ingrid Jörg. 4°, farb. illustr. HLeinenband. Eines von 100 num. Exemplaren. Impressum von der Künstlerin sign. - Schönes, frisches Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 12.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Extempore. Reflections & Ruminations on Art & Personal History (Signed First Edition)

      Toronto, ON: Lumiere Press, 1988. First edition. Hardcover. Number 124 of only 150 copies with an additional 26 that were lettered but kept by the printer. Volume 3 in the Homage series. Published more than a decade before Torosian would do his brilliant reissue of "A Dialogue With Solitude" this is a fascinating interview with Heath. Includes two tipped silver gelatin photographs printed from copy negatives. A very fine copy in paper covered boards with cloth spine. No dust jacket as issued. Signed and inscribed by Heath to former museum curator Christian Peterson in 1994 underneath the frontispiece self portrait. A beautifully printed book that is surprisingly uncommon and especially so when signed.

      [Bookseller: Jeff Hirsch Books, ABAA]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        York, Pennsylvania 1955). Bear and Policeman, 1988. Plakat zur Ausstellung 'The Human Factor. The Figure in Contemporary Sculpture' der Hayward Gallery von 2014. Unten rechts signiert und datiert '12/9/14'. 76 x 50,5 cm.

      'There is a sense of sexual humiliation in the over-powering of the bobby. For me the piece is really saying that art should be something powerful. But at the same time, there's a morality that comes along with that - the respect of other people, that their rights are equal to yours. So Bear and Policemann (1988) was always about art having that power, but being misused and going out of control' (Jeff Koons über die auf dem Ausstellungsplakat abgebildete Skulptur von 1988).-

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tien steden: Rome, Berlijn, Leningrad, Milaan, Granada, Zürich, Parijs, Londen, Sevilla, New York.

      Nijmegen, Stichting Gemina, 1988. Cloth-covered cardboard box, 31,2 x 40 x 3,5 cms., containing a folded title-sheet, ten folded sheets with 10 lithographs at the right side and accompanying texts in Dutch at the left side, + a colophon sheet, hand-numbered (41/50) and signed by the artist, printed on '250 grams vélin d'Arches'. Text composed by 'Garamont', printed by J.H. Vuurmans, Utrecht. From an edition of 50 (55) copies, EACH LITHOGRAPH SIGNED AND NUMBERED by Hermkens. Hermkens, Jeroen.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 15.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Gesammelte Werke in sieben Bänden. Vorzugsausgabe.

      Zürich, Diogenes Verlag, 1988. Einmalige Ausgabe von 333 numerierten Exemplaren. Band 1 700 Seiten; Band 2 814 Seiten; Band 3 669 Seiten; Band 4 801 (3); Band 5 552 Seiten; Band 6 739 (2) Seiten; Band 7 711 Seiten sowie Broschüre mit 64 Seiten. 8°, gebundene Ausgabe, Original weinroter Ganzledereinband mit schwarzem Rückenschildchen in Leder und goldgeprägtem Titel ohne Schuber. mit Lesebändchen, auf dem Vorsatz stets Exlibris des Vorbesitzers, die Bände sauber und frisch. Band 1 im Druckvermerk von Dürrenmatt signiert und mit der Nummer 325 (von 333 Exemplaren) nummeriert sowie eine 64seitige Broschüre. Inhalt: Band 1 und Band 2: Stücke; Band 3: Stücke und Hörspiele; Band 4: Romane; Band 5: Erzählungen; Band 6: Stoffe, Zusammenhänge, Essays und Gedichte; Band 7: Essays und Gedichte. Die dazugehörige 64seitige Broschüre fehlt. Friedrich Reinhold Dürrenmatt (* 5. Januar 1921 in Konolfingen/Schweiz - + 14. Dezember 1990 in Neuenburg/Schweiz) war ein bekannter und bedeutender Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 16.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        De ontdekking van Japan [The Discovery of Japan]. SIGNED/FINE COPY.

      Amsterdam, Fragment, 1988. Cloth-covered boards (hardcover) decorated with a red circular shape, illustrated dustjacket (with protective mylar), 30,6 x 30,5 cms., 154 pp. with phot. plates in black/white + 18 unnumb. pp. with an illustrated description of the plates. Loosely INSERTED, as issued, the booklet/appendix 'Ratatouille Japonica', 28,5 x 24 cm., 36 pp. text in Dutch with numerous b/w illustrations. Copy signed + a large '?' in pen by Van der Elsken. Furthermore it is written in thick red marker 'als allerlaatste vouwen a.u.b.' next to signature. Elsken, Ed van der.

      [Bookseller: Luïscius Books]
 17.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        TIVOLI ATTRAVERSO I TEMPI

      AZIENDA AUTONOMA DI CURA SOGGIORNO E TURISMO, 1988. INTERLINGUE 0,51 In italiano ed inglese, numerose illustrazioni a colori ed in nero in pagine in buono stato di conservazione, coperta morbida illustrata con lievissimi ed inevitabili segni del tempo USATO

      [Bookseller: Biblioteca di Babele]
 18.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Zweiwochenschrift. Hrsg. von Hans Leybold (Nr. 5 hrsg. von Franz Jung). 1. Jahrg., Hefte 1-5. [Alles Erschienene.]

      Vollständige Folge einer der wichtigsten und seltensten frühexpressionistischen Zeitschriften mit prädadaistischem Impetus. - Nach dem Vorbild der ?Aktion? Pfemferts gedruckt, war die ?Revolution? für kurze Zeit das überregional bekannte Periodikum der Schwabinger Bohème, welche jedoch zunehmend von München nach Berlin zog der Kreis des Cafés Stefanie? fand sich nun im ?Café des Westens? am Kurfürstendamm wieder. Damit markiert die ?Revolution? gewissermaßen den bedeutsamen Endpunkt der Schwabinger Ära (vgl. Franz Jung. Der Weg nach Unten. Hamburg 1988, S. 77 ff.). Von den hierin erschienenen Publikationen gingen wesentliche Impulse für den Expressionismus aus gleichzeitig fanden sich in der ?Revolution? bereits einige Protagonisten des späteren Dadaismus zusammen, namentlich Hugo Ball, Emmy Hennings, Richard Huelsenbeck und Franz Jung. Eröffnet wurde die Reihe mit einer Reflexion über das Wort ?Revolution? von Erich Mühsam. - Die erste Nummer wurde aufgrund des von Hugo Ball verfassten Gedichtes ?Der Gehenkte? konfisziert. - Heft Nummer 5 erschien als Sondernummer für den Anarchisten und Psychoanalytiker Otto Groß, der auf Veranlassung seines Vaters in die Landesirrenanstalt Troppau eingeliefert worden war. Franz Jung erinnerte sich später an die Herausgabe der Sondernummer: ?Ich selbst hatte mir von Johannes R. Becher die Zeitschrift ?Revolution? ausgeborgt, die dieser in München zusammen mit Bachmair herausgab. Ich füllte die Zeitschrift mit Zuschriften und Beiträgen von Dichtern und Schriftstellern aus aller Welt für das Recht des individuellen Erlebens gegen den gefährlichen Starrsinn väterlicher Autorität. Dem Professor wurde die Fähigkeit abgesprochen zu lehren, ein Amt zu bekleiden - eine internationale Schande der Rechtswissenschaft. Zu Studentendemonstrationnen an den österreichischen Universitäten wurde aufgerufen. Nicht genug damit: ich hatte aus dem Grazer Adreßbuch Hunderte von Adressen herausgeschrieben, die Caféhäuser in Graz und Wien, die Universitäten, die Büchereien, die Buchhandlungen... ich habe über 1000 Exemplare der ?Revolution? auf diese Weise versandt [...] Als auch die Kampagne in der österreichischen Öffentlichkeit aufgegriffen wurde [...] gab der Alte klein bei.? (Ebenda, S. 84.) - Hugo Ball schrieb 1915 in seiner ?Totenrede? für Hans Leybold, der sich als Soldat im Ersten Weltkrieg das Leben nahm, über die Herausgabe der fünf Hefte: ?Als die Zeitschrift gegründet war, verlangten die Abonnenten ein Programm. Leybold sprach: ?Wohlan denn, Ihr , wennschon immerhin: Hier habet ihr ein Programm. Und schrieb: ,Kampf gegen Seiendes, für Keimendes. Gegen Kunst - portiere, Kulturportiere, Avenariusse, Scharrelmänner, Obskuranten, Schwärzlinge, Hertlinge, Hohlwege, Panteutschisten, Stagnaten, Kastraten. Gegen literaturbehaftete Oberlehrer, kunstsinnige Kritiker, allgemeine Rundschauer. In summa: Gegen Zuständliches. Und fügte hinzu:Nichtschriftsteller heraus! Keine Literaten sollen gezüchtet werden. Da hatte man die Revolution! Da war sie. 20 Jahre alt war der Kerl. Sehr hurtig. Und paffte einfach drauf los.? (Die weissen Blätter. Jahrg. 2, Heft 4. S. 525.) - Die fünf Nummern enthalten u.a. Beiträge von Hugo Ball, Johannes R. Becher, Ernst Blass, Franz Blei, Max Brod, Leonhard Frank, Iwan Goll, Walter Hasenclever, Emmy Hennings, Kurt Hiller, Jakob van Hoddis, Richard Huelsenbeck, Franz Jung, Klabund, Else Lasker-Schüler, Alfred Lichtenstein, Erich Mühsam, Robert Musil, Karl Otten, Ludwig Rubiner, René Schickele. - Nummer 1 erschien in einer Auflage von 3000 Exemplaren, Nummern 2-5 in 5000 Exemplaren. - Druck in Rot und Schwarz auf holzhaltigem Zeitungspapier.- Hefte partiell mit sehr kleinen Flecken u. Randläsuren. Nr. 1 an Rücken u. Seitenkanten mit kleinen dezenten Restaurierungen u. Buchhandelsstempel, Umschlag von Nr. 1 u. Nr. 4 mit schwachen Notizen in Blei. Insgesamt gut erhaltene Folge der seltenen Reihe. - Raabe, Zeitschriften 16. - Raabe, Kat. Marbach 25.3. - Jentsch 11. - Dietzel/Hügel 2498. - Schlawe S. 14f. - Dada global S. 88. - Verkauf 181. - Akademie der Künste, Kat. 154, II 55. - Fähnders 34 u. 300. - Bolliger VI, 12.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The House of Thunder

      Dark Harvest, Arlington Heights, IL 1988 - Signed by the author Dean R. Koontz and the artist Phil Parks. This is copy "TT" of 52 lettered, signed, specially bound copies. Red leather, gilt lettering, wood slipcase. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Heartwood Rare Books]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lightning

      US: Ultramarine Press, 1988 Near Fine book with light shelf wear and mild push or slant at bottom of spine. No jacket as issued. This is copy H of 26 lettered copies that were bound in full leather by Denis Gouey.  The limitation page indicates H of 200 but is initialed just below publisher line with indication – 1/26 Full lea. Koontz has sketched a lightning bolt above his signature.

      [Bookseller: Squid Ink Books]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Good News of Jesus

      Creative 1988 - Paperback; English language; a fair reading copy. Your book will be securely packed and promptly dispatched from our UK warehouse. For buyers outside the UK we now offer significantly lower rates on our airmail shipping. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Sunrise Books Ltd]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Matilda

      London: Jonathan Cape,, 1988. Illustrations by Quentin Blake. Octavo. Original red boards, titles to spine gilt. With the dust jacket. Illustrations by Quentin Blake. Ownership inscription to front free endpaper. A little foxing to edges of text block; an excellent, bright copy in the jacket. First edition, first impression of the ever-popular Dahl story, the basis for both the film and popular musical.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Stelzmann, Volker. - "Kleiner Berlin Tango".

      - Radierung / Strichätzung, mit Plattenton, 1988. Von Volker Stelzmann. Auflage Exemplar Nr. 6/10. 24,7 x 14,9 cm (Darstellung / Platte) / 52 x 40,5 cm (Blatt). Rechts unter der Platte in Bleistift signiert und datiert, links mit eigenhändiger Auflagenbezeichnung versehen, mittig betitelt. - Hervorragender Erhaltungszustand, keine Mängel. Volker Stelzmann (*1940 Dresden, lebt und arbeitet in Berlin-Charlottenburg). Deutscher Maler und Grafiker. 1957-60 Lehre zum Feinmechaniker, bis 1963 Arbeit in diesem Beruf. Daneben Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) bei Walter Münze. Ab 1963-68 Studium an der HGB bei Gerhard-Kurt Müller. Grundstudium bei Fritz Fröhlich, Hans Mayer-Foreyt und Harry Blume. 1968-73 freischaffend. Auseinandersetzung mit dem intalienischen Manierismus (Pontormo, Rosso Fiorentino) und der Neuen Sachlichkeit (Otto Dix). 1970-86 Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR. 1973/74 Aspirantur an der HGB, ab 1979 Dozentur, ab 1982 Professur ebenda. 1987/88 Gastprofessor an der Städelschule in Frankfurt am Main. 1988-2006 Professor für Malerei an die Universität der Künste Berlin. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Verwendung Nr. 2, April 1988 - Orig.-Zeitschrift

      Original-Literaturzeitschrift mit Orig.-Graphikbeigaben aus dem DDR-Untergrund. 60 Blatt, sig., ill., Beig. Umschlag: Orig.-Farbserigraphie von Wolfgang Henne beigelegt: Orig.-Lithographie von Michael Kunert, Zeichnung von Werner Karsch. Texte von Bob Kaufman, Mel Clay, Lothar Feix, Ulrich Zieger, Bert Papenfuß-Gorek, Andrea Zanzotto, Ludwig Paulmichl, Peter Waterhouse, Sascha Anderson. Auflage: 25 Ex. Eckart B 125, Henkel/Russ Z 25.1 Absolute Rarität! Die Zeitschrift Verwendung erschien von 1988-1990 und erhielt 1990 den Förderpreis für deutschsprachige Literaturzeitschriften" erhielt. In der Begründung der Jury heißt es u.a.: Mit Verwendung hat die Jury eine jener selbstverlegten und selbstgefertigten Zeitschriften ausgezeichnet, die unabhängig von den offiziellen Verlagen der DDR und gegen Widerstände der Behörden veröffentlicht wurden. [...] Verwendung hat sich vor allem um die zeitgenössische Lyrik und Prosa der DDR verdient gemacht und die Entwicklung neuer literarischer Ausdrucksformen gefördert." Ein Exemplar ist u.a. im Getty-Museum in Los Angeles.

      [Bookseller: Leichssenring]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sieben Gedichte und sieben Grafiken

      Es handelt sich um ein Künstlerbuch, das im Frühhjahr 1988 im DDR-Untergrund entstand. Das Buch enthält sieben Gedichte von Holger Oertel und sieben Grafiken von Henrik Schrader, heute als Schrat bekannt. VS und NS, 35 Seiten Inhalt, Aquarellpapier, einseitig bedruckt. Das gesamte Werk ist in Siebdruck ausgeführt, die Grafiken bis auf eine zweifarbig. Seltenes Sammlerstück. Exemplar 06 von 90. Fotos, Preisverhandlungen sowie Besichtigungstermine gerne auf Anfrage.

      [Bookseller: landgänger]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Musee d´Art Moderne de la Ville de Paris. Exposition du 20 octobre au 31 decembre 1988.

      Paris. Musee d´Art Moderne de la Ville de Paris. 1988. 1. Auflage. 32 x 24 cm. 121 S., 1 Blatt. OKarton mit OKlappenumschlag. Rücken und Rückenfalz leicht gegilbt, das obere Drittel des Umschlages vorne und hinten gering nachgedunkelt. Marginale Radierspuren im Register. Dennoch gutes bis sehr gutes Exemplar. Der Katalog zur ersten großen institutionellen Ausstellung Polkes in Frankreich, hier als Editon. Erschienen in einer nur sehr kleinen Auflage von vielleicht 50 Exemplaren, ist der vordere Umschlag mit einer montierten Thermosensible Folie (15 x 15 cm) versehen, die auf Wärmeveränderungen reagiert. Der Katalog ist durchgehend mit meist farbigen Abbildungen versehen. Die Texte von Suzanne Page, Bernard Lamarche-Vadel, Demosthenes Davvetas, Bernard Marcade, Bice Curiger etc. in Französisch. [Vgl. Becker / von der Osten 77 ]. Versand D: 2,00 EUR 20. Jahrhundert / 20th Century, Deutschland / Germany, nach 1960, Editionen

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 27.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Förster, Wieland. - Architektur-Studie (Gründerzeit). - Berlin. - "Kollwitzplatz".

      - Zeichnung / Bleistift, um 1988. Von Wieland Förster. 34,0 x 24,0 cm (Darstellung / Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert. Links betitelt. Verso in Bleistift bezeichnet. - Minimal fingerspurig. Guter bis sehr guter Erhaltungszustand. Wieland Förster (*1930 Dresden, lebt in Berlin). Deutscher Bildhauer, Grafiker und Schriftsteller. 1944-46 Lehre als technischer Zeichner und Rohrleger. 1946-50 Zwangsarbeit in Bautzen. 1953-58 studierte er Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Walter Arnold und Hans Steger. 1959-61 Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste in Ost-Berlin bei Fritz Cremer. Danach freischaffend und viele Auslandsreisen. 1968-72 Ausstellungsverbot in der DDR. 1974 Mitglied der Ost-Berliner Deutschen Akademie der Künste. 1979-90 Vizepräsident der Deutschen Akademie der Künste. Seit 1985 ordentlicher Professor. 1996 Mitbegründer der Sächsischen Akademie der Künste in Dresden. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Förster, Wieland. - "Prenzlauer Berg".

      - Zeichnung / Bleistift, 1988. Von Wieland Förster. 24,0 x 16,4 cm (Darstellung / Blatt). Rehts unten signiert und datiert: "I. 88 / fö." Verso betitelt. - Sehr gut erhalten. Wieland Förster (*1930 Dresden, lebt in Berlin). Deutscher Bildhauer, Grafiker und Schriftsteller. 1944-46 Lehre als technischer Zeichner und Rohrleger. 1946-50 Zwangsarbeit in Bautzen. 1953-58 studierte er Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Walter Arnold und Hans Steger. 1959-61 Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste in Ost-Berlin bei Fritz Cremer. Danach freischaffend und viele Auslandsreisen. 1968-72 Ausstellungsverbot in der DDR. 1974 Mitglied der Ost-Berliner Deutschen Akademie der Künste. 1979-90 Vizepräsident der Deutschen Akademie der Künste. Seit 1985 ordentlicher Professor. 1996 Mitbegründer der Sächsischen Akademie der Künste in Dresden. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PHOTOGRAPH ***Signed***

      1988 - Inscribed "J Edward Day / President Kennedy's / Postmaster General / 10-12-88" in black ink. Photographic paper measures 5" X 8" and actual image measures 4.0" X 5.5" and is in Fine Condition. In 1960, President-elect Kennedy appointed James Edward Day to his cabinet as US postmaster general. During his tenure, Mr. Day decreased the service¿s deficit, improved morale, and worked to decrease racism. He also implemented the ZIP code and worked to eliminate the circulation of pornography in the mail system. Mr. Day held this position until 1963, when he resigned due to financial difficulties and rejoined the private sector. In later years, Mr. Day was known for his wit and was the author of several books including a memoir and a work of fiction. He died in Hunt Valley, Maryland on October 29, 1996. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Legends In History]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Encyclopedia of Physics / Handbuch der Physik - 55 Bände in 78 Büchern

      gebundene Ausgabe gebundene Ausgabe Springer Verlag, 1988. ISSN: 0085-140X, Ausgetragenes Bibliotheksexemplar, vollständig. Sehr guter Zustand. 55 Bände in 78 Büchern. Dieses Werk ist teilweise in deutscher, zu einem sehr geringen Teil (nur ca. 3 Kapitel) in französischer, überwiegend in englischer Sprache. Die einzelnen Bände sind zwischen zwischen 1955 und 1988 erschienen. Eine Übersicht der Bände finden Sie beim Springer Verlag unter: http://www.springer.com/series/182 bzw. http://link.springer.com/bookseries/182. Wikipedia: Das Handbuch der Physik verfolgt das Ziel, den Stand der gesamten experimentellen und theoretischen Physik darzustellen. Eine erste, auf 24 Bände ausgelegte Ausgabe, wurde von Hans Geiger und Karl Scheel herausgegeben und erschien ab 1926 beim Julius Springer Verlag. Eine fast völlig neu bearbeitete Ausgabe in 55 Bänden wurde ab 1955 von Siegfried Flügge herausgegeben. Sie enthält nur sehr wenige Artikel aus der alten Reihe, z. B. den von Wolfgang Pauli über Quantentheorie, der aber auch überarbeitet wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg erschien "Encyclopedia of Physics/Handbuch der Physik", 1955 bis 1988 (Registerband), eine internationalisierte Neuausgabe unter der Leitung von Siegfried Flügge in 55 Bänden (78 Bücher). Veröffentlichungssprachen waren Deutsch, Englisch, Französisch und die Titel waren gleich deutsch/englisch. Mitherausgeber der Mechanik-Bände war Clifford Truesdell. Einzelbände: Gruppe 1: Mathematische Methoden " Band 1/1: Mathematische Methoden 1, 1956 o Josef Lense Grundbegriffe der klassischen Analysis, Gewöhnliche Differentialgleichungen, Funktionentheorie, Partielle Differentialgleichungen, Elliptische Funktionen und Integrale, Josef Meixner Spezielle Funktionen der Mathematischen Physik, Friedrich Schlögl Randwertprobleme " Band 1/2: Mathematische Methoden 2, 1955 o Gottfried Falk Algebra, Horst Tietz Geometrie, Ian Sneddon Functional Analysis, Lothar Collatz Numerische und Graphische Methoden, Hans Bückner: Moderne Re

      [Bookseller: Versand-Antiquariat Konrad von Agris]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A BRIEF HISTORY OF TIME: FROM THE BIG BANG TO BLACK HOLES

      Bantam Books, 1988. First Printing; First Issue of the American Edition. Hard Cover. Very Good dust jacket. Octavo. Ron Miller. All points present included the additional paragraphs. Silver jacket with price in tact on the front flap; a trifle rubbed; it is now protected in a mylar cover; boards are very slightly bowed; contents clean. Remarkably uncommon as it was recalled because, according to Hawking, it was "full of errors, with misplaced and erroneously labeled photographs and diagrams." Undoubtedly, Hawking was among the most influential theoretical physicist who was able to bring the scholarly discussion to a popular audience.

      [Bookseller: Michael Pyron, Bookseller]
 32.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Zweiwochenschrift. Hrsg. von Hans Leybold (Nr. 5 hrsg. von Franz Jung). 1. Jahrg., Hefte 1-5. [Alles Erschienene.]

      Vollständige Folge einer der wichtigsten und seltensten frühexpressionistischen Zeitschriften mit prädadaistischem Impetus. - Nach dem Vorbild der ?Aktion? Pfemferts gedruckt, war die ?Revolution? für kurze Zeit das überregional bekannte Periodikum der Schwabinger Bohème, welche jedoch zunehmend von München nach Berlin zog der Kreis des Cafés Stefanie? fand sich nun im ?Café des Westens? am Kurfürstendamm wieder. Damit markiert die ?Revolution? gewissermaßen den bedeutsamen Endpunkt der Schwabinger Ära (vgl. Franz Jung. Der Weg nach Unten. Hamburg 1988, S. 77 ff.). Von den hierin erschienenen Publikationen gingen wesentliche Impulse für den Expressionismus aus gleichzeitig fanden sich in der ?Revolution? bereits einige Protagonisten des späteren Dadaismus zusammen, namentlich Hugo Ball, Emmy Hennings, Richard Huelsenbeck und Franz Jung. Eröffnet wurde die Reihe mit einer Reflexion über das Wort ?Revolution? von Erich Mühsam. - Die erste Nummer wurde aufgrund des von Hugo Ball verfassten Gedichtes ?Der Gehenkte? konfisziert. - Heft Nummer 5 erschien als Sondernummer für den Anarchisten und Psychoanalytiker Otto Groß, der auf Veranlassung seines Vaters in die Landesirrenanstalt Troppau eingeliefert worden war. Franz Jung erinnerte sich später an die Herausgabe der Sondernummer: ?Ich selbst hatte mir von Johannes R. Becher die Zeitschrift ?Revolution? ausgeborgt, die dieser in München zusammen mit Bachmair herausgab. Ich füllte die Zeitschrift mit Zuschriften und Beiträgen von Dichtern und Schriftstellern aus aller Welt für das Recht des individuellen Erlebens gegen den gefährlichen Starrsinn väterlicher Autorität. Dem Professor wurde die Fähigkeit abgesprochen zu lehren, ein Amt zu bekleiden - eine internationale Schande der Rechtswissenschaft. Zu Studentendemonstrationnen an den österreichischen Universitäten wurde aufgerufen. Nicht genug damit: ich hatte aus dem Grazer Adreßbuch Hunderte von Adressen herausgeschrieben, die Caféhäuser in Graz und Wien, die Universitäten, die Büchereien, die Buchhandlungen... ich habe über 1000 Exemplare der ?Revolution? auf diese Weise versandt [...] Als auch die Kampagne in der österreichischen Öffentlichkeit aufgegriffen wurde [...] gab der Alte klein bei.? (Ebenda, S. 84.) - Hugo Ball schrieb 1915 in seiner ?Totenrede? für Hans Leybold, der sich als Soldat im Ersten Weltkrieg das Leben nahm, über die Herausgabe der fünf Hefte: ?Als die Zeitschrift gegründet war, verlangten die Abonnenten ein Programm. Leybold sprach: ?Wohlan denn, Ihr , wennschon immerhin: Hier habet ihr ein Programm. Und schrieb: ,Kampf gegen Seiendes, für Keimendes. Gegen Kunst - portiere, Kulturportiere, Avenariusse, Scharrelmänner, Obskuranten, Schwärzlinge, Hertlinge, Hohlwege, Panteutschisten, Stagnaten, Kastraten. Gegen literaturbehaftete Oberlehrer, kunstsinnige Kritiker, allgemeine Rundschauer. In summa: Gegen Zuständliches. Und fügte hinzu:Nichtschriftsteller heraus! Keine Literaten sollen gezüchtet werden. Da hatte man die Revolution! Da war sie. 20 Jahre alt war der Kerl. Sehr hurtig. Und paffte einfach drauf los.? (Die weissen Blätter. Jahrg. 2, Heft 4. S. 525.) - Die fünf Nummern enthalten u.a. Beiträge von Hugo Ball, Johannes R. Becher, Ernst Blass, Franz Blei, Max Brod, Leonhard Frank, Iwan Goll, Walter Hasenclever, Emmy Hennings, Kurt Hiller, Jakob van Hoddis, Richard Huelsenbeck, Franz Jung, Klabund, Else Lasker-Schüler, Alfred Lichtenstein, Erich Mühsam, Robert Musil, Karl Otten, Ludwig Rubiner, René Schickele. - Nummer 1 erschien in einer Auflage von 3000 Exemplaren, Nummern 2-5 in 5000 Exemplaren. - Druck in Rot und Schwarz auf holzhaltigem Zeitungspapier.- Hefte partiell mit sehr kleinen Flecken u. Randläsuren. Nr. 1 an Rücken u. Seitenkanten mit kleinen dezenten Restaurierungen u. Buchhandelsstempel, Umschlag von Nr. 1 u. Nr. 4 mit schwachen Notizen in Blei. Insgesamt gut erhaltene Folge der seltenen Reihe. - Raabe, Zeitschriften 16. - Raabe, Kat. Marbach 25.3. - Jentsch 11. - Dietzel/Hügel 2498. - Schlawe S. 14f. - Dada global S. 88. - Verkauf 181. - Akademie der Künste, Kat. 154, II 55. - Fähnders 34 u. 300. - Bolliger VI, 12.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Werke. Band I bis XIX und XXI bis XXX. Registerband.

      etwa 20.000 S. Lesebändchen. Original Halbleder. (= Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, hrg. von Werner Hecht u.a., Band 1-19.21-30). Ausgabe 1988-2000. 32 Bände (von 33).- Wenige Bände mit sehr geringen Mängeln. Stücke 2 und 5 am Rücken (vermutlich druckereioriginal) etwas geblaßt. Papier schwach gegilbt, sonst sehr gut erhalten. - Es fehlt Band XX (Prosa 5)!! Enthalten sind: Stücke 1-10 (Bände I-X, davon Band X in 2 Teilen). Gedichte 1-5 (Bände XI-XV). Prosa 1-4 (Bände XVI-XIX). Schriften 1-5 (Bände XXI-XXV, davon Band XXII in 2 Teilen). Journale 1-2 (Bände XXVI-XXVII). Briefe 1-3 (Bände XXVIII-XXIX). Registerband. (= Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, hrg. von Werner Hecht u.a., Band 1-19.21-30).

      [Bookseller: antiquariat ESEL, Inhaber Gerhard Kahle ]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MEMORIE DI ADRIANO SEGUITE DAI TACCUINI DI APPUNTI

      MONDADORI, 1988. ITALIANO 0,56 Coperta rigida con titoli e fregi d'oro al dorso, sovraccoperta con lieviisimi segni di usura ai bordi, pagine ottimamente conservate USATO

      [Bookseller: Biblioteca di Babele]
 35.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Plenkers, Stefan. - Schlafender in der Stadt.

      - Zeichnung / Kohle-, Tusche- & Farbstiftzeichnung, auf Maschinenbütten, 1988. Von Stefan Plenkers. 63,0 x 49,0 cm (Darstellung / Blatt). Unterhalb in Kugelschreiber signiert und datiert. Links unten in Pinsel und Tusche spiegelschriftlich datiert: "16.V.88". - Minimale Atelierspuren. Sehr guter Zustand. Stefan Plenkers (*1945 Ebern bei Bamberg, lebt und arbeitet in Dresden). Deutscher Maler und Grafiker. 1963-65 Lehre als Schriftsetzer in den VEB Graphische Werkstätten Görlitz / Zittau. 1965-66 Schriftsetzer in der Abteilung Typografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Albert Kapr. 1967-72 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Günter Horlbeck, Herbert Kunze und Gerhard Kettner. Seit 1972 freischaffend in Bad Muskau, Cottbus, später in Dresden. 1980-82 Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Gerhard Kettner. 1989 mehrmonatige Arbeitspause nach schwerem Verkehrsunfall und bildnerischer Neubeginn nach der Wiedererlangung seiner motorischen und kognitiven Fähigkeiten. 1991 erste Malversuche dienen der psychischen wie körperlichen Heilung, Teilnahme an einem Künstlersymposium in Lappland, Anregung zur Entwicklung eines eigenen Zeichens. 2002 Patentierung seines Zeichens als geschütztes Markenzeichen. 2006 Dieter Berger und Steffen F. Schmid drehen den Film "Perlmuttlicht. Facetten aus dem Leben des Dresdner Malers Stefan Plenkers (geb. 1945)". [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kleine Kirche",

      1988 - Ansicht einer Kirche auf der Insel Paros, in der für den Künstler charakteristischen reduzierten Malweise. Aquarell von Oskar Koller. Bez., sign. und dat. (19)88. 28,3 x 38 cm (ganzes Blatt). -auf Karton montiert. - Oskar Koller: Erlangen 1925 - 2004 Nürnberg. Koller besuchte nach einer kaufmännischen Lehre ab 1947 die Berufsoberschule (heutige FH für Design) Nürnberg. Er nahm Unterricht in Farbenlehre und Zeichnen, unternahm Studienreisen nach Italien, Frankreich und Österreich und wurde danach Schüler bei Christian Klaiber. 1954 erhält Koller ein Stipendium der Stadt Nürnberg und studiert bis 1959 als Meisterschüler an der Akademie der Bildenden Künste, an die er 1985/1986 als Gastprofessor zurückkehrte. Durch ein Stipendium in Paris, dem damaligen Zentrum der aktuellen abendländischen Kunst, kam Koller zu ersten Konfrontationen mit abstrakten Tendenzen, die er auch in seine Bilder einfließen ließ. Mit der Zeit fand er seine eigene Handschrift, die durch präzise und klar eingesetzte gestalterische Mittel eine enorme Ausdruckskraft besitzt. Seine Aquarelle, die Koller über die Heimat hinaus bekannt machten, zeigen seinen scheinbar mühelosen Umgang mit der Farbe. Zahlreiche Auszeichnungen und Preis sowie viele Einzelausstellungen im In- und Ausland sind Ausdruck von Kollers internationalem Renommee. Im Jahr 2002 gründete er eine Stiftung, damit sein Lebenswerk erhalten, aber der Öffentlichkeit zugänglich bleibt. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 0 [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat Tobias Müller]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Tenth Convention - 1st Edition/1st Printing

      Lord John Press, 1988. Miniature Limited first edition, first printing in Very Fine condition. first edition limited to 200 numbered copies. SIGNED by AUTHOR and President of the United States, Gerald R. Ford on the title page; Miniature printed edition of ex-President of the United States Gerald R. Ford's speech to the Republican National Convention held in New Orleans on August 16, 1988. In Ford's address to the convention, he asks to share in the nomination of the "next President of the United States, George Bush. "

      [Bookseller: Books Tell You Why]
 38.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        The Roominghouse Madrigals: Early Selected Poems, 1946-1966

      Black Sparrow Books 1988 - First edition, presentation copy with color serigraph print. (One of 16 such copies. This particular copy mentioned in Krumhansl 108e.) Warmly inscribed on page facing title page to Buk's lawyer: "For Arthur Applebaum - A dear man, who watches over me. Hope you find some readability in these early works. [signed] Charles Bukowski [with little cartoon of Buk and a wine jug]. Additionally signed on the serigraph print and dated 2-13-88. Rear limitation page signed as well; holograph notation in red "Presentation Copy," underneath that is a signature and another self-caricature next to a dog. Paper covered boards with color cloth backstrip. Near Fine in original clear acetate wraps. Lightly worn along bottom edge, a bit of sunning along top edge and to spine label. Acetate jacket lightly scratched. An excellent presentation copy from the L.A. poet to a close associate in his later years. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Burnside Rare Books]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Applied explosives technology for Construction and mining

      Contests: Blasting products, blasting theory, bench blasting, trench blasting, contour blasting, cautious blasting, underwater blasting, special forms ofblasting, destruction of explosiveand firing devices and code of good practice Illustrations black and white APPLEX Applied Explosives Technology 1988 303s Klb+so 9179706347 Diskreta bruksspÃ¥r pÃ¥ so, tillskrift och stämpel In well condition Rare Sällsynt ex , Mycket gott skick.,

      [Bookseller: Kleynes Antikvariat]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Signéponge.

      Paris: Seuil, 1988 - Octavo. Original white card wrappers printed in black and red. With glassine jacket. An excellent copy. First French edition, first impression. Inscribed by the author on the half-title: "Pour Serge et [indecipherable] fidèlement, J. Derrida". Derrida's tribute to the poetry of Francis Ponge was originally published in the US in 1984, in a bilingual edition entitled Signésponge - Signsponge. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.