The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1765

        The Works of Dr. Jonathan Swift, Dean of St.Patrick's, Dublin, accurately revised in Twelve Volumes [extended to 24, I-XVIII Works, 19-24 Letters], adorned with Copper-Plates; with some account of the Author's Life, and Notes Historical and Explanatory, by John Hawkesworth, LL.D.

      London, Bathurst, Bowyer et. al., 1765 - 1775. 12°, Ledereinband. 24 vol. (complete), 12° (5.12"*3.15";13*8 cm), numerous copper plates, table of contents in vol. XXIV, orig. brown calf with gilt spines, book plates in all volumes (coat of arms, motto: prenes en gre, i.e. accept with gratitude). London, Bathurst, Bowyer et. al. 1765-1775. Covers need restoration (hinges withered, vol. I, II, VII & XXIV front boards loose), else good, text clean, binding tight, no foxing. Very rare complete edition, apart from the covers in good preservation. No inscriptions, no foul odours.

      [Bookseller: Versandantiquariat Reader's Corner]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Art of Cookery, made Plain and Easy; Which far excels any Thing of the Kind yet published. Containing, I. How to Roast and Boil to Perfection every Thing necessary to be sent up to Table. II. Of Made-dishes. III. How expensive a French Cook's Sauce is. IV. To make a Number of pretty little Dishes for a Supper or Side-dish, and little Corner-dishes for a great Table. V. To dress Fish. VI. Of Soops [sic] and Broths. VII. Of Puddings. VIII. Of Pies. IX. For a Lent Dinner; a Number of good Dishes, which you may make use of at any other Time. X. Directions to prepare proper Food for the Sick. XI. For Captains of Ships; how to make all useful Things for a Voyage; and setting out a Table on board a Ship. XII. Of Hogs-Puddings, Sausages, &c. XI

      London: Printed for A. Millar J. and R. Tonsons. W. Strahan T. Caslon T. Rukham and W. Nicoll 1765 - 8vo, 202 x 120 mms., pp. [ii], vi, [xxiv], 384 [385 - 408 Index], contemporary calf, spine and joints very neatly restored, a very good copy with the contemporary autograph "Sarah Browne" on the top margin of the recto of the front free end-paper, and with the author's autograph on page [1]. With the price in square brackets below the imprint: [ Price bound Five Shillings ]. Glasse (c. 1708 - 1770), the "illegitimate" daughter of Isaac Allgood [sic] and his mistress Hannah Reynolds, married John Glasse in 1724, and, with a growing family and an indifferent husband, began collecting recipes and published this very popular book in 1747. However, she seems to have lacked business acumen and had accumulated debts totalling more than £10,000 by 1754; she was made bankrupt and the copyright for the book was taken over by Andrew Miller and a conger of other London booksellers. ESTC lists three ninth editions printed in 1765; this conforms to N29940 (Bodleian; Memorial Library Wisconsin-Madison, University of California San Diego). Another issue, N29940, has "Receips" in the title.

      [Bookseller: John Price Antiquarian Books, ABA, ILAB]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Traite des couleurs pour la peinture en email et sur la porcelaine; precede de l'art de peindre sur l'email [...].

      Paris, G. Cavelier, 1765.. LII, 287, (1) SS. Mit kl. Holzschnittvignette am Titel. Marmorierter Lederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen. 8vo.. Erste Ausgabe. - Herausgeber des posthum publizierten Werks über die Email- und Porzellan-Malerei von D. d'Arclais de Montamy (1702-65), dem ersten Maitre d'Hotel des Herzogs von Orleans, ist kein Geringerer als Diderot. Es behandelt verschiedene Grundierungen und die Herstellung der Farben (mit Zutatenlisten und Mengenangaben) sowie die Eigenheiten der jeweiligen Farbzusammensetzungen. Das Buch erschien schon 1767 auf Deutsch unter dem Titel "Abhandlung von den Farben zum Porcellän- und Email-Malen". 1981 bei Olms als Reprint erschienen. - Teils etwas stockfleckig. Rücken fachmännisch restauriert. - Poggendorff I, 57. Ferchl 12. Nicht bei Schießl.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nürnbergisches Schönbart-Buch und Gesellen-Stechen (2 Teile in 1).

      Nürnberg, 1765 bzw. (Altdorf), 1766.. Aus einem alten Manuscript zum Druck befördert und mit benöthigten Kupfern versehen. Mit 10 gefalteten kolorierten Tafeln, 104 Seiten; 56 Seiten (Mit eigenem Titel : Johann Müllers ..Gründlich ausgeführter Discurs ob Georg Rixners gewesene Bayerischen Herolds teutsches Thurnierbuch suo scripto authentico zu halten sey ..so als der zweyte Theil des Nürnbergischen Schönbart-Buch und Gesellen-Stechens zu gebrauchen). Schöner Halblederband um 1900 mit dreiseitigem Goldschnitt, 21 x 17 cm,. Innen etwas gebräunt, eine Tafel ,mit alt hinterlegtem Einriss, sonst gut erhalten. Weiter eingebunden : Oetter, Samuel Willhelm : Erläuterung Einer merckwürdigen Urkunde vom Jahre 1290. 6 Blatt, 40 Seiten, 2 Blatt, Schwabach, Enderes, 1761.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Urkunde auf Pergament. Mit breiter kalligraphischer und floraler Bordüre und Scherenschnitt-Ornament.

      Schloß Weißenstein (Wilhelmshöhe), 21. II. 1765.. Ca. 34 x 50 cm.. Zeugnis für den Gärtner Wilhelm Bischoff als Nachweis seiner dreijährigen Lehrzeit in den Gärten von Schloß Weißenstein von Friedrich II., Landgraf von Hessen-Kassel. Ausgestellt durch den Kurator Johann Chr. Weitze als Begleitdokument für die anschließenden Wanderjahre. Am Kopf des kalligraphisch gestalteten Lehrbriefs das landgräfliche Wappen, mit einer breiten floralen Bordüre in Tuschzeichnung und kalligraphischen Kopfzeilen und Initialen sowie scherenschnittartig herausgearbeiteter Kompaßrose im umgeschlagenen unterem Rand des Pergamentblattes (mit blauem Samt hinterlegt). Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel ließ die Gartenanlage von Schloß Weißenstein (heute Schloß Wilhelmshöhe) im in Deutschland wenig verbreiteten italienischen Barockstil ausgestalten. 1786 wurde an der Stelle des Jagdschlosses Weißenstein das Schloß Wilhelmshöhe errichtet. Etwas fleckig, am unteren Rand durch Feuchtigkeit - dadurch im rechten Rand Teile der Zeichnung verwischt, Verfärbung am unteren Rand durch den blauen Samt.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations historiques et geographiques, sur les peuples barbares qui ont habite les bords du Danube & du Pont-Euxin.

      Paris, Tilliard, 1765.. XLIV, 364 S. Mit gest. Frontispiz, 4 gefalt. gestochenen Karten, 1 gefalt. gest. Inschriftentafel und 8 Kupfertafeln. 4°, Leder der Zeit mit RVergoldung und RSchild.. Erste Ausgabe. - Graesse V, 247. - Beschreibung und Geschichte des Krimgebietes und der Krimtartaren. - Gutes, dekoratives Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sitten-Lehre (Sittenlehre) der Heiligen Schrift. Siebenter Theil (Teil). Verfasset von Johann Peter Miller

      Halle&Helmstädt, Johann Friedrich Weygand 1765.. 696+16+392 Seiten Gr.-8°, Ledereinband und Rotschnitt. Sehr gut erhaltene Ausgabe, Leder am Buchrücken ausgetrocknet und brüchig. An den Ecken abgestoßen.

      [Bookseller: Büchersuchdienst Theologica]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traité de la formation méchanique des langues et des principes physiques de l'étymologie.

      Paris, Saillant 1765 - 2 volumes in-12 de LIX, 489 pp., 9 planches. / IV, 533 pp. Veau marbré, dos à nerfs orné, tranches marbrées. (Reliure de l'époque.) Première édition. Ouvrage fort précieux pour les étymologistes et très recherché des philologues. Intéressant chapitre sur l'histoire de l'écriture numérale des chiffres. Très bel exemplaire. // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 8.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Contes Moraux.

      J. Merlin, Paris 1765 - Anteportada - Frontis con retrato del autor - portada grabada - 1 hoja - XVIpp. - 345pp. y 9 láminas. = anteportada - portada grabada - 376pp. y 9 láminas = y = portada grabada - portada - 1 hoja- 312pp. - 2 hojas y 5 láminas. En total 23 bellísimas láminas grabadas por Gravelot, escenas cotidianas de Duclos, De Longueil, Le Veau, J.F. Rousseau, Pasquier, C. Baquoy, Louis Legrand, Le Mire y Voyez. Muy correcto ejemplar encuadernado de época en piel jaspeada, fileteada al oro. Lomeras con florones y dos tejuelos. Cortes pintados. (Lomeras un poco tocadas) 3 Vols. En 8º [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: BALAGUÉ LLIBRERÍA ANTIQUARIA]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Auserlesene Predigten über wichtige Stücke der göttlichen Lehre. Mit Fleiß aus dem Englischen übersetzt, und mit Anmerkungen versehen durch Johann Martin Darnmann

      Johann Friedrich Weygang, Helmstadt 1765.. Dritter Theil. 476 Seiten Kl.-8° (15-18,5 cm), gebundene Ausgabe. sehr schönes Exemplar, sehr gute Erhalten, auf dem Vorsatz eine Anmerkung in Tinte, der Vermerk Qg35 mit Kugelschreiber auf dem Titelblatt

      [Bookseller: Büchersuchdienst Theologica]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Architectura hydraulica, oder Anleitung zu denen Brunnenkünsten. 2 Teile in 1 Band.

      Augsburg, In Kupfer gebracht und Verlegts Lucas Voch, 1765.. (38,5 x 25 cm). 11 S.; 30 S. Mit 32 (2 doppelblattgroßen) Kupfertafeln. Dekorativer moderner Halblederband im Stil der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Einzige Ausgabe. - Walter (1701-1768) war Stadtbrunnen- und Wasserwerkmeister der Stadt Augsburg. Er erneuert und verbessert die Wasserversorgung und Brunnenanlagen und tritt für deren ständige Erneuerung ein. Die vorbildlichen Augsburger Brunnenanlagen finden große Beachtung. - Die Tafeln mit Darstellungen von Wasserrädern, Schöpfwerken, Wassertürmen, Pumpwerken, Rohrleitungen etc. - Stempel auf Titel. Sehr sauberes Exemplar. Die Kupfer in kräftigen Abdrucken. - Poggendorff II, 1257

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Libellus quo continuantur experimenta et observationes circa nova sua medicamenta. - (Angebunden) - Ders.: Libellus quo demonstratur: Stramonium, Hyosciamum, Aconitum non solum tuto posse exhiberi usu interno hominibus, verum et ea esse remdia in multis morbis maxime salutifera. Junguntur simul harum plantarum imagines aere excusae.

      Johann Thomas Trattner, Wien, 1765 - 2 Werke in 1 Band. Wien, Johann Thomas Trattner 1765 und 1762. 8°. 4 n.n. Bl., 277 S.; 2 n.n. Bl., 118 S. mit 3 mehrfach gefalteten gestochenen Tafeln von Augustin Cipps. Marmorierter Kalbslederband der Zeit mit rotem goldgeprägtem Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung. Blake 434. - Die botanischen Tafeln nicht bei Nissen. - Beide Titel in erster Ausgabe. - Ein erster Band mit Beschreibungen seiner Heilmittel erschien 1760. - Die zweite Publikation mit den schönen gestochenen Tafeln des Stechapfels, Tollkraut und Eisenhut und über deren Anwendung in der Medizin. - Anton von Störck gilt als einer wichtigsten Vertreter der Wiener Medizinschule des 18. Jahrhunderts. - Deckel minimal beschabt. Vorsätze mit altem Besitzerstempel. Durchgehend mässig fleckig. Die Tafeln mit schwachem Wasserrand. - Dekorativ gebunden. Sprache: Lateinisch Marmorierter Kalbslederband der Zeit mit rotem goldgeprägtem Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Traité des couleurs pour la peinture en émail et sur la porcelaine précédé de l"Art de peindre sur l'Email, et suivi de plusieurs mémoires sur différents sujets intéressants, tels que le travail de la Porcelaine, l'Art du Stuccateur, la manière d'exécuter les Camées & les autres Pierres figurées, le moyen de perfectionner la composition du verre blanc & le travail des Glaces, &c.

      chez Cavelier,, A Paris, 1765 - Cm. 16,5, pp. lii, 286. Legatura coeva in piena pelle, dorso liscio con titoli e filetti in oro. Restauro alla parte alta cuffia superiore; esemplare marginoso e ben conservato. Edizione originale di questa interessante raccolta di ricette e procedimenti tecnici per la composizione dei colori. Alla morte dell'autore fu Diderot ad occuparsi di correggere, completare ed annotare il manoscritto che gli era stato confidato; fu inoltre in grado di farlo dare alle stampe con privilegio di stampa in data 7 agosto 1765. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Biblia, Das ist die ganze Heilige Schrift Altes und Neues Testament, wie solche von Herrn Doctor Martin Luther seel. im Jahr Christi 1522 in unsere teutsche Mutter-Sprache zu übersetzen angefangen und Anno 1534 zu Ende gebracht worden, samt dessen Vorreden, Glossen und Parallel-Stellen, und dies so wohl mit des seel. Herrn Lutheri und seines Geschlechts, als anderen Bildnissen nebst derenselben Lebens-Läufen und verschiedenen ganz neu gefertigten schönen Kupfer-Tafeln ausgezieret. Ingleichen sind zu Ende dieses ganzen Bibel-Werks, nebst der unveränderten Augspurgischen Confession, die biblische Zeit-Rechnung und unterschiedliche nützliche Register beygedruckt worden. Vormals mit einer Vorrede Herrn Johann Michael Dillherrns herausgegeben, nun aber aufs neue und mit allem Fleis besorgt, mit einigen kurzen Anmerkungen und erbaulichen Nutz-Anwendungen versehen und mit einer Vorrede begleitet von Herrn Andreas Rehberger, Prediger bey St. Jacob. Mit Römisch Kayserl. Auch Königlich Polnisch= und Churfürstl. Sächsisch= allergnädigsten Privilegiis

      Nürnberg, Im Verlag der Johann Andreä Endterischen Handlung, 1765.. Kollation : 32 nn. Bll., 1.252 S., 7 nn. Bll., 388 S., 11 nn. Bll.(Augsburger Konfession), 20 nn.Bl. , mit insgesamt 24 ganzseitigen Kupferstichen und einem doppelseitigen Kupferstich, einige Anfangs,-und Schlußvignetten. Rindsleder-Einband, ca. 30 x 42 cm, 15,5 cm Dicke.. Buch wurde von einem Buchbindermeister unter Verwendung der alten Holzdeckel und Beschlägen in Rindsleder, gebunden. Vorsätze wurden dabei ebenfalls erneuert. Von den Beschlägen sind die 8 Eckbeschläge und die kleineren Schließbeschläge original. Die Lederbänder, Haken und die größeren Schließbeschläge wurden ersetzt. Die ersten 4 Blatt und die letzten 12 Blatt (Register) am Rand hinterlegt (Filmoplast/ reversibel), das Frontispiz des AT mit hinterlegten Ausriss, verso montiertes Blatt mit handschriftlichen Vermerken. Das letzte Registerblatt mit Buchstabenverlust. Das doppelseitige Kupfer alt hinterlegt und mit Knickspuren. Diese Hinterlegungsarbeiten sind nicht schön ausgeführt, lassen sich aber restlos entfernen und ggf. korrigieren. Die Portät-Kupferstiche leider in einem etwas schwachen Abdruck. Ansonsten einzelne Fleckchen, einzelne Knicke, vereinzelte kleine Einrisse, Randläsuren. Insgesamt noch guter Zustand. Selten.

      [Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise nach Ostindien und China. Nebst O. Toreens Reise nach Suratte u. C. G. Ekebergs Nachricht von der Landwirthschaft der Chineser. Aus dem Schwedischen v. J. G. Georgi.

      Rostock: Koppe, 1765.. 3 Bl., XXIV S., 1 Bl., 552 S., 13 Bl. Register: Holzschnitt-Titelvignette, 13 gefaltete Kupfertafeln. Lederband d. Zt. mit Rückenschild, Ecken u. Kapitale etwas bestoßen.. 1. deutsche Ausgabe. Selten. - Von besonderem Interesse hinsichtlich der Naturgeschichte der bereisten Gebiete. "Eckeberg beschaffte übrigens eine lebende Teepflanze für Linne - die erste, die nach Europa gebracht wurde" (Walravens). - Stempel auf Titelrückseite, Exlibris, leicht braunfleckig, insgesamt gut erhalten. - Cordier 2097; Lust 349; Walravens 193 u. vgl. 197; Staffleu-C. 7122.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Le Comte De Daun". Ganzfigur nach viertellinks des österreichischen Feldmarschalls in ganzer Rüstung mit Elefantenorden, Marschallsstab und umgehängtem Mantel.

      . Altkol. Kupferstich bei Duflos, Paris, um 1765, 23,5 x 15 cm.. Der Reorganisator des österreichischen Heeres unter Maria Theresia besiegte Friedrich d.Gr. 1757 bei Kolin und wurde 1762 Hofkriegsratspräsident. - Das feine Kolorit mit Weiß und Gold gehöht sowie goldfarbener Umrandung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches et considerations sur les canaux et les rivieres en general. Application particuliere aux voies fluviales des departements du sud-ouest de la France, et plus specialement a la jonction des deux mers, par la Garonne entre Toulouse et Bordeaux. - Angebunden: Supplement aux recherches... ou nouveaux developpements... relatifs a la navigation de la Garonne... Angebunden: Encore quelques mots sur la canalisation... qu'on peut se dispenser de remplacer par un canal artificiel ou lateral. 3 Teile in 1 Band. Mit 7 gefalt. gest. Tafeln u. 1 lithogr. Ansichtentafel. Paris, Carilian-Goeury, 1834, Mai 1836 u. Janvier 1838. 4to. (26,1 x 20,5 cm). 1: VII, 67 S., 1 Bl. Errata. 2: VI, 60 S. 3: (S. 63)-78, 1 Bl. (diese beiden Lagen wohl so u. ohne Titel erschienen). Neuer Halblederband unter Verwendung der alten Deckel.

      . . Einzige Ausgabe, selten so komplett. - Claude Deschamps (1765-1843) war nach seiner Ausbildung zum Ingenieur an verschiedenen Projekten beteiligt. U.a. ist er durch seine Mitarbeit am Bau der großen Alpenpassstraßen über den Mont Cenis u. den Mont Genevre (1802) unter Napoleon sowie den Bau der "Pont de Pierre" über die Garonne bei Bordeaux (1825) bekannt geworden. Seit 1810 war er Inspector General im Department von Bordeaux. "The present items, the culmination of his work in this field [i.e. hydraulics], combine his theories and observations on the technical aspects, especially canalisation and the use of weirs, together with his vision of welding the waterways of south-west France into a unified system of inland navigation, linking the rivers by artificial canals, with the Garonne at the centre. The Supplement gives a detailed report on the improvement of this river... He proposes the building of a lateral canal from the Canal du Midi at Toulouse to Moissac..." (Weinreb. cat. 50, no. 62; ungenaue Kollation). - Tafel 1 mit großer Übersichtskarte, die anderen Tafeln mit Detailkarten u. technischen Details. Die Ansicht zeigt das Wehr zwischen Caudrot u. Castets. Deckel gering berieben. Ränder leicht gebräunt, etwas stockfleckig. 1 Tafel mit 2 hinterlegten Einrissen, 1 Tafel mit kleinem Randeinriß. Sonst gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brief mit eigenh. U.

      Wien, 16. XII. 1765.. 2 SS. auf Doppelblatt. Folio. Mit Adresse und zwei papiergedeckten Siegeln.. An Feldmarschall Friedrich Georg Heinrich Graf Wied-Runkel (1712-1779) über die durch "den fürgewesten le[t]zten Krieg [...] zugewachsenen nahmhaften Schulden für das eingetrettene 1766te Militar-Jahr", die die Einhebung einer "Pferd-Steuer" zur Folge hatten. - Mit einigen kleinen Papierdurchbrüchen.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vollständiger Müntz-Meister und Müntz-Wardein welcher alle bey dem Müntzwesen sich zutragende Fälle so deutlich vorstellet, dass ein jeder [.] auch zugleich gründlich verstehen kann.,

      Frankfurt, in der Andraeischen Buchhandlung, 1765 - 22 x 18 cm. 8 Bl., 302 Seiten. Mit gestochener Titelvignette. *Lipsius 168. Erste Ausgabe. - Enthält eine umfassende Beschreibung des Münzwesen, der Münzprägung und Münzenherstellung, mit Kapiteln von der Schmelze und den verschiedenen Legierungen von Gold mit anderen Metallen, der Ausmünzung der Goldsorten etc. Am Schluß eine Abhandlung zur Probirkunst nebst Beschreibung einer Probir-Waage. - Innendeckel mit Wappen-Exlibris. Sauber und sehr gut erhalten. - Weitere Fotos auf Anfrage verfügbar. Sprache: de Gewicht in Gramm: 800 Halbpergamentband der Zeit, Deckel mit Kattunpapier bezogen. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Pferde-Cur-Buch.

      O. O., 1765.. Deutsche Handschrift auf Papier. 3 Teile in 1 Bd. 137 SS. Moderner Halblederband unter Verwendung alten Materials. Folio.. Enthalten sind zahlreiche Anleitungen zur Pferdezucht und Arzneirezepte: "Eine Pille, wann ein Pferdt verschlagen ist", "Wann ein Pferdt die Hüffte ausgerücket ist", "Das Ordinaire Pferde-Pulver so auf dem Schloße gebrauchet wird", "Lapis Equorum", "Ein Mittel, das Purgieren zu stillen" etc. Angefügt sind ein paar Rezepte "Von dem Oberstallmeister Stammer". - Die Tinte gelegentlich etwas verblaßt. Titel und die letzten beiden Bll. stärker angestaubt; das letzte Blatt hinterlegt. Aus der "Bibliotheca Tiliana" des Jagdsammlers Kurt Lindner (1906-87) mit seinem Exlibris am vorderen Innendeckel.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Plan du Passage du Rhin de L'Armee Alliee dans la nuit du 1me au 2me Juin 1758. pres de Lobeth ou Tolhuis Comme ausfi de Repassage le 8 et 9me Aout pres de Griethausen. F.W. de Bawr.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Jakob von der Schley n. Friedrich Wilhelm von Bauer b. P. Gosse jun. & D. Pinet in Den Haag, dat. 1765 ersch. 1766, 48,5 x 28 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Sammlung Angerhausen, F 17 b. - Zeigt den Rheinübergang bei Griethausen i.J. 1758 mit den Militärlagern und Bewegungen der alliierten Armee unter Herzog Ferdinand von Braunschweig-Lüneburg. - Die Karte zeigt das Gebiet Kleve, Emmerich u. Elten. - Oben rechts Titelkartusche. - Unten rechts Kartusche mit Erklärungen. - Die Truppenstellungen altkoloriert.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'espion chinois, ou l'envoye secret de la cour de Pekin, Pour examiner l'etat present de l'Europe, Traduit du Chinois. Tome Premier - Tome cinquieme.

      A Cologne M.DCC.LXV (1765).,. . Kl 8°, 201, 208, 224, 238 u. 204 Seiten. Zweifarbige Titelseite, Halbleineneinband (Mit goldgep. Schrift: Arnhemse Societeit.). Zustand: Kapital teilweise abgegriffen, Buchrücken- u. Ecke berieben u. beschabbt, kleiner Namensstempel auf Titelseite, Buchblock jedoch sehr fest, innen kaum stockfleckig, insgesamt wohlerhaltenes u. seltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Musaei Grammatici de Herone et Leandro carmen, ab Ant. Mar. Salvinio italicis versibus, nunc primum editis, redditum. Praeter latinam interpretationem, variantes codicum lectiones, selectae adnotationes, et index graecus verborum ; Recensuit et illustravit Ang. Mar. Bandinius I. U. D. Laurent. Biblioth. Praef.

      Florentiae : Typis Caesareis, 1765,. Neuer HLDr.-Einband, [4], 108 S., 8°. Schöner Einband mit Titelvignette u. manchen Schlußvignetten im Text. Einband minimal berieben. In sehr gutem Zustand. Sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traité des Tulipes, qui non-seulement réunit tout ce qu'on avoit précédemment écrit de raisonnable, mais est augmenté de quantité de remarques nouvelles sur l'éducation de cette belle fleur. Par l'Auteur du Traité des Renoncules.

      Chez Louis Chambeau, Avignon, 1765. - (1) weißes Bl., Seite I - VIII, Seite 9 - 252, (2) Bl. und 2 ausfaltbare Kupfer. Lederband der Zeit, der flache Rücken mit rotem Rückenschild und reicher Goldprägung bestehend aus 5 Tulpen in 5 Feldern, Stehkantenvergoldung, marmorierte Vorsätze und dreiseitiger Rotschnitt (vorderes Gelenk beschädigt, Ecken berieben), 15,5 x 9 cm Zweite Ausgabe. Vor D'Ardènes 'Traité des Tulipes' ist nur ein einziges Buch erschienen, das sich ausschließlich mit Tulpen befasst: ein anonym im Jahre 1678 erschienener Abdruck der Kapitel über Tulpen aus 'Le floriste françois' by Charles de Monstruel, sieur de la Chesnaye. Jean-Paul Rome d'Ardène (1698-1769) war ein französischer Geistlicher und Botaniker der sich um 1750 auf das 'Château' in Ardenne zurückzog, "where he created a botanical garden and gave himself to the study of flowers" (Hunt 587 , nicht in Pritzel, Nissen und Plesch). - Schönes, nahezu fleckenfreies und ungebräuntes Exemplar. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Specimen observationum academicarum, ad monstrorum historiam, anatomen, pathologiam, et artem obstetriciam, praecipue spectantium.

      J. Bolt u. S. u. J. Luchtmans, Groningen u. Leiden 1765.. 6 Bl., 298 Seiten, 1 Bl. u. 7 Kupfer (auf 5 Falttafeln) mit anatomischen Abnormitäten. 4°. Interims-Broschur der Zeit. Umschlag u. Schnitt fleckig u. angestaubt. Taf. teils gering eingerissen. Innen schönes, unbeschnittenes, breitrandiges Exemplar.. Doeveren (1730-1783), Anatomieprofessor in Groningen, leistete bedeutendes als pathologischer Anatom und Gynäkologe und baute eine interessante Sammlung mit anatomischen Präparaten auf, die später von der Universität Leiden erworben wurde. - Erstausgabe.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Kaart van het Westelyk Gedeelte van Nieuw Mexico en van California Volgens de laatste Ontdekkingen der Jesuiten en anderen. te Amsterdam by Issak Tirion. MDCCLXV.':.

      . Kupferstich b. Isaac Tirion in Amsterdam, dat. 1765, 32,5 x 34,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Clavier-Schule, oder kurze und gründliche Anweisung zur Melodie und Harmonie, durchgehends in practischen Beyspielen erkläret. Dritte und verbesserte Auflage. Leipzig und Züllichau auf Kosten der Waisenhaus- und Frommanschen Buchhandlung 1779. Quer gr. 8°. 4 Bll., 190 S., mit gest. Titelvignette u. zahlr. Notenbeispielen, Pbd. d. Zt.

      . . Eitner VI, 207ff. - MGG VIII, 1004 - RISM B VI, 513 - ADB XIX, 125.- Erstmals 1765 erschienen und bis ins 19. Jahrhundert zahlreiche weitere Auflagen; ab 1781 erschien ein 2. Band mit sechs Sonaten.- "Die wichtigste und verbreitetste (Clavierschule) war G. S. Löhleins Clavierschule, Leipzig und Züllichau, Frommann 1765 (1772, 1779 usw. bis 1825), gut methodisch knapp abgefasst und im allgemeinen auf Ph. Em. Bach, Marpurg und Sorge fussend. Der 1. Theil des I. Bd. bringt eine Elementartheorie der Musik (Noten, Pausen, Takt, Schlüssel, Verzierungen, Fingersatzlehre, von der Melodie und dem Spielen selbst, Notenlesung, Stimmung und Inachtnehmung des Klaviers), der 2. eine ausführliche Harmonielehre nach Rameau, sehr wichtige und zeitgeschichtlich interessante Anweisungen für das Akkompagnement (namentlich des Rezitativs) und das Phantasiren." (Kullak, Ästhetik des Klavierspiels S. 53).- Leicht gebräunt u. tls. gering braunfleckig, zu Beginn kl. Wasserrand, mit 1 kl. hs. Notenergänzung, Ebd. etw. fleckig u. mit kl. Bezugsfehlstellen.# Slightly browned and minimal foxing, binding a little stained and partly with some missing paper covering.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'art de faire des chapeaux.

      (Paris), 1765.. (47 x 32 cm). (2) 94 S. Mit 6 Kupfertafeln. Moderner Pappband im Stil der Zeit, unbeschnitten. (Descriptions des arts et metiers).. Erste Ausgabe. - Umfangreiche Darstellung des Hutmacherhandwerks. Die prächtigen Kupfertafeln zeigen jeweils eine Szene aus der Werkstatt bzw. aus dem Ladengeschäft sowie die verschiedenen Werkzeuge und Handgriffe. - Unterer Rand vereinzelt gering fleckig, sonst wohlerhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reisen oder Anmerkungen verschiedene Theile der Barbarey und der Levante betreffend. Nach der zweyten engländischen Ausgabe ins Deutsche übersezt.

      Leipzig, Bernhard Christoph Breitkopf & Sohn, 1765.. (20), 424, (22) SS. Mit 20 (4 gefalt.) Kupfertafeln und 12 (8 gefalt.) Kupferstichkarten. Späterer marmorierter Halbpergamentband mit hs. Rückentitel. Gr.-4to.. Erste deutsche Ausgabe, übertragen von J. H. Merck. "Has been praised by Dibdin and others. It is especially esteemed for its botanical and zoological plates, in addition to the information Shaw imparts on the antiquities, geology and geography of the areas he visited" (Navari, Blackmer). "Cet ouvrage est estime tant pour ses observations relatives a l'histoire naturelle, que pour son exactitude. L'auteur visita pendant douze ans l'Afrique septentrionale" (Gay). "During the period of his chaplaincy to the English factory at Algiers from 1720 to 1733, Shaw travelled in Egypt, Palestine, Cyprus and through much of North Africa. His work is valuable for its accurate descriptions of antiquities, geography and the natural history specimens he observed" (Aboussouan). Shaw (1694-1751) war Professor der griechischen Sprache in Oxford. Die Karten zeigen Teile Arabiens, des Mittelmeeres sowie die Umgegend von Algier und Tunis. - Einband etwas berieben; papierbedingt durchgehend etwas braunfleckig; eine Tafel mit restauriertem Einriß. Vorsatz mit Besitzvermerk "A. Lutz, 1840"; am Spiegel Wappenexlibris "S. G. Koenig, V.D.M.". Zuletzt in der Sammlung des Schweizer Industriellen Herry W. Schaefer. - Howgego I, S92. Weber II, 501. Gay 391. Röhricht 1352. Tobler 124. Nissen, ZBI 3840. Chatzipanagioti-Sangmeister 1028. Vgl. Blackmer 1533-1535. Aboussouan 842. Graesse V, 362.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reisen oder Anmerkungen verschiedene Theile der Barbarey und der Levante betreffend. Nach der zweyten engländischen Ausgabe ins Deutsche übersetzt (von J. H. Merck).

      Leipzig, Breitkopf, 1765.. 4°. 10 Bll., 424 SS., 11 (1 w.) Bll., mit 19 (4 gefalt.) Kupfertafeln und 13 (10 gefalt.) Kupferstichkarten Neuerer Halb-Lederband mit Marmorpapierbezug. Tobler 124; Weber II, 501; Gay 391. Nissen, ZBI, 3480; Blackmer 1533 Anm.: "Has been praised by Dibdin and others. It is especially esteemed for its botanical and zoological plates, in addition to the information Shaw imparts on the antiquities, geology and geography of the areas he visited." - Erste deutsche Ausgabe des bedeutenden Reiseberichts, den der englische Geistliche Thomas Shaw über seine jahrelangen natur- und altertumskundlichen Forschungen in Algerien, Ägypten, Zypern, Syrien und Palästina verfasste. Die Übersetzung stammt von dem Darmstädter Herausgeber und Naturforscher Johann Heinrich Merck (1741 - 1791), einem Jugendfreund Goethes. - Die Karten zeigen Teile Arabiens, des Mittelmeeres sowie die Umgegend von Algier und Tunis, die schönen, detailreichen Tafeln Tier- und Pflanzendarstellungen, archäologische Fundstücke etc. - Wenig berieben, Titel mit rasiertem Besitzvermerk (hinterlegt, ohne Textberührung), zwei Lagen in sich verbunden (a und l), 1 Tafel mit kleinem hinterlegten Einriss im weißen Rand, durchgängig leicht gebräunt, kaum fleckig. Wohlerhaltenes, komplettes Exemplar, geschmackvoll im Stil der Zeit neu gebunden.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung eines gnomischen Universal-Instruments, womit man auf eine mechanische Weise an allen beliebigen Orten Sonnen-Uhren verzeichnen kan, ohne auf deren Abweichung sehn zu dürfen.

      Zittau, Spiekermann, 1765.. (17 x 10,5 cm). (4) 12 S. Mit gestochenem Frontispiz und 2 Kupfern auf einer gefalteten Tafel. Broschur mit altem Material.. Zweite Ausgabe der seltenen Beschreibung zur Herstellung und Anwendung einer vom Verfasser entwickelten Sonnenuhr für jedermann. - Gering gebräunt bzw. stockfleckig, sonst wohlerhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [ANONYOMOUS- MANUSCRIPT 1767] + LA TRIGONOMETRIE rectiligne et sphérique ; avec les tables des sinus, tangentes et sécantes, pour un rayon de 10000000 parties, et les Tables des Logarithmes des sinus et des tangentes, [Etc.]. Nouvelle édition, revûe & corrigée exactement

      Paris: Jombert, 1765. Paris: Jombert, 1765. Contemporary calf. Good +. Two parts: Manuscript and Complete printed text for Ozanam’s Trigonometrie. 8vo. (18.4 X 11.4cm). Contemporary mottled calf; raised bands; gilt floral designs in panels; leather label with gilt title; breaks along spine for both boards, affecting lower cord of rear board; corners rubbed with minor loss; covers with gilt filigree border; all edges of text block gilt. Book housed in quarter leather clamshell box. Collation: Manuscript- 220pp. + 3 folded plates and 1 tipped in note in printed text at p. 68. Manuscript note on verso of pl. 4; Text- xvi, 128, [384] pp. + 6 copper engraved plates. The unlabeled pages contain the Tables des sinus (182pp) and Tables des lograrithmes (102 pp.) This is a unique and rare 18th century complementary manuscript bound in front of printed text for Ozanam’s treatise on rectilinear and spherical trigonometry with accompanying tables for sines, tangents and secants. & The manuscript contains detailed information arithmetic, trigonometry and geometry with theorems, corollaries and problems with reference to Euclid, Archimedes and Metius. There is also tables that can be used with sun dials. Information for construction of sun dial is also provided. The mathematic sections of the manuscript provide the reader with detailed information for measuring angles and surfaces in great detail. These are complemented by numerous drawings, many colored, and tables. & Ozanam was a French mathematician whose trigonometric and logarithmic tables first published in 1670 were more accurate than any previously published. The later edition here attests to the popularity and value of Ozanam’s work.&

      [Bookseller: Antiquariat Botanicum]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Erläuterungen der in Kupfer gestochenen Vorstellungen, aus der Geschichte der Reichsstadt Augsburg.

      Augsburg, Stage, 1765.. in historischen Briefeb an ein Frauenzimmer. Mit gestochenem Titel, gestochener Titelvignette, 36 Abbildungen auf 18 Kupfertafeln, 11 Vignetten im Text, 264 Seiten, 5 Blatt, Pappband der Zeit, 25 x 10,5 cm,. Einband berieben und bestossen, innen mit einigen alten Anstreichungen bzw. Anmerkungen, sonst innen sauber. Über Augsburger Geschichte, Zünfte, Sitten, Buchdruck, Turniere, Gebäude, Maler, Wissenschaftler, Stecher, Goldschmiede, Musiker usw. Die schönen Tafeln mit Darstellungen aus der Augsburger Geschichte, Straßenszenen mit Teilansichten der Stadt, auch Porträts. "Stetten hat nicht nur einen großen Teil der bekanntesten... Stecher zur Ausschmückung des Werkes herangezogen, sondern hat auch selbst zahlreiche Landschaftsradierungen geschaffen. Die v. ihm... ausführlich beschriebenen Kupfer bilden mit dem Text für das Augsburg des frühen 18. Jhdts... eine aufsschlußreiche Quelle...".

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres diverses de Monsieur de Marivaux, de l'Academie Francoise.

      Paris, Duchesne, 1765.. 4 volumes in-12, plein veau blond marbre de l'epoque, dos lisses richement ornes de compartiments fleuronnes et cloisonnes, pieces de titre de maroquin fauve, filets dores sur les coupes, tranches rouges, xxiv, 368 p.; (4), 360 p.; (2), viij, [-9]-370 p.; (2), 371 p, (2) f. d'approbation. Premiere edition posthume des oeuvres litteraires et critiques de Marivaux. Le premier volume s'ouvre sur une "preface de l'editeur sur la Vie & sur les Ouvrages de l'Auteur", premiere etude biographique et litteraire sur Marivaux, composee par l'abbe de La Porte quatre ans avant sa mort, la source contemporaine la plus importante sur Marivaux, avec l'etude de l'Alembert. Contient: I- Vie de l'auteur. Le Dom Quichotte moderne. II- Le Dom Quichotte moderne (suite). III- L'Iliade en vers burlesques. IV- L'Education d'un prince. Le Miroir. Reflexions sur les hommes. Reflexions sur l'Esprit humain (...). Reflexions sur les Romains. Reflexions sur Thucydide. Compliment a M. le Chancelier. Lettre d'une Dame Allemande (...). L'Apprenti Coquet. Dialogue de Sylla et d'Eucrate. La Voiture embourbee. Approbation de Crebillon du 12 juillet 1764 et privilege a Duchesne du 31 aout 1764. Le faux-titre du tome I manque. Bel exemplaire, tres frais, tres bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Devirgineurs et Combabus, Contes en Vers, precedes par des Reflexions sur le Conte, et Suivis de Floricourt, Histoire Francoise.

      Amsterdam, 1765.. 8°. 107 S. mit 2 Kupfertafeln. Brauner Leder - Einband der Zeit mit rotem RSchild, stellenweise berieben, ob. und unteres Kapital etwas ausgefranzt. (s. Foto). fre; 1. Angebunden: Epitre a Catherine II, Imperatrice de Toutes les Russies. Paris, Jorry, 1765. 27 S. mit 2 gestoch. Vignetten. Barnevelt, Les Tourterelles de Zelmis, Poeme en trois Chants. Reflexions sur le Poeme Erotique. 56 S. mit 2 Kupfertafeln und 2 gestoch. Vignetten. Lettre de Cain apres son crime, a Mehala, son epouse. Paris, Jorry, 1765. 20 S. mit 1 Kupfertafel. Barthe, M., Lettre de L'Abbe de Rance a un ami, Ecrite de son Abbaye de la Trappe. Geneve et Paris, Duchesne et Panckouke, 1765. 16 S. mit 1 Kupfertafel und 3 gestoch. Vignetten. Lettre du Lord Velford a Milord Dirton, son oncle. Precedee d'une lettre de l'auteur. Paris, L'Esclapart, 1765. 60 S. mit 2 Kupfertafeln und 1 gestoch. Vignette. Blin de Sainmore, Lettre de Biblis a Caunus sons Frere, precedee d'une lettre a l'auteur. Paris, Jorry, 1765. XII, 32 S. mit 1 Kupfertafel und 2 gestoch. Vignetten. Epitre a L'Hymen. Paris, Jorry, 1765. 26 S. mit 1 gestoch. Vignette.

      [Bookseller: Antiquariat Silvia Forster]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. und eh. Rezept mit U.

      Altona, 18. VI. 1765.. 1 S. 4to. Das Rezept i. F. 167:65 mm. Beiliegend ein zeitgen. Stahlstichportrait (143:102 mm).. Verfaßt während seiner Tätigkeit in Altona, berichtet der Brief von den gesundheitlichen Umständen eines Pastors Möllenhoff aus Delmenhorst, namentlich über dessen Verdauung, und spricht eine exakte Behandlungsmethode aus: "Die mir berichtete Krankheit sind die Haemorrhoide mucosae, die von einer üblen Verdauung, die viel[l]eicht eine Verstopfung der Eingeweide des Unterleibs zum Grunde hat, und wodurch vieler Schleim und Unreinigkeiten in den Gedärmen entstehen, veranlasset werden. Dieser Zufall wird hoffentlich gehoben werden, wenn der Hl. Patient des Morgens und Abends einhalb Theelöpfgen oder 3 Speiselöffelvoll von dem beygehend verschriebenen Trank und von den Pulvern über den 4ten Tag und vor Schlafengehn mit Wasser nim[m]t. In der Diaet müssen alle unverdauliche Speisen, als geräuchertes, fettes und Mehlspeisen vermieden werden. Zwey bis drey Gläser Madera oder Malaca Wein sind des Mittags dienlich und ebsser als Firenzewein. Zu allen diesen wünsche von Herzen den besten Erfolg | JFStruensee | N. S. Wenn die Medicamente Abführen sollen, so ist solches eine gute Würkung und sind sie deswegen nicht auszusetzen". - Der Leibarzt von König Christian VII. von Dänemark, der für seinen psychisch labilen Herrn teils auch die Staatsgeschäfte führte, strebte ganz im Sinne der Aufklärung die Entmachtung des Adels an, die Durchsetzung von Meinungs- und Pressefreiheit, die Abschaffung der Folter, die Reform des Schulwesens und die Kontrolle des Getreidehandels. Nach der Demission von Premiereminister Graf Bernstorff zum Geheimen Kabinettsminister ernannt, wurde Struensee mit einer Generalvollmacht ausgestattet und konnte seine Vorhaben unter Umgehung der bisherigen Regierung durchsetzen und auch im Namen des Königs selbst unterzeichnen. Nach einem erfolgreichen Putschversuch seiner Gegner in Klerus und Adel wurde Struensee verhaftet und in einem viertägigen Geheimprozeß zum Tode verurteilt. - Mit kleinen Randläsuren und einem größeren Einriß am rechten Rand; das beiliegende Rezept datiert zweifach mit 20. VI. und 24. VIII. 1765. - Provenienz: Leo Bruhn's Struensee collection (1913-2008). Von großer Seltenheit.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des couleurs pour la peinture en email et sur la porcelaine. Precede de l'art de peindre sur l'email.

      Paris, Cavelier, 1765.. (17 x 10 cm). LII, 287 S. Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Einzige Ausgabe, posthum herausgegeben von Denis Diderot. - D'Arclais de Montamy (1702-65), erster Maitre d'Hotel des Herzogs von Orleans und Fachmann für Schmelzmalerei, behandelt in seinem Werk über Email- und Porzellan-Malerei die Grundierungen und die Herstellung der Farben (mit Mengenangaben und Rezepten) sowie die Eigenschaften der jeweiligen Farbzusammensetzungen. - Titel mit altem Besitzvermerk. Stellenweise leicht stockfleckig. Rücken etwas lädiert. Ecken stark bestoßen, sonst gut erhalten. - Poggendorff I, 57; Ferchl 12; Schießl 1153 (Anmerkungen); Bibl. Tinctoria 42 Only edition. - "The 1st edition of a French work on enamel and painted porcelain, etc. edited by Denis Diderot" (Bibl. Tinctoria). - Name to title. Slightly foxed. Contemporary calf with rich gilded spine. Corners bumped. Spine damaged, else a good, near very good copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan du Passage de l'Aller et de l'Affaire de Hoya avec les Mouvemens".

      . Kupferstich von J. von Schley nach F.W. von Bauer bei Gosse u. Pinet, 1765, 55,5 x 50 cm.. Zeigt das Gebiet zwischen Nienburg, Hoya, Verden, Ahlden an der Aller und Neustadt am Rübenberg. Mit farbiger Einzeichnung der Truppenstellung zur Schlacht von 1758. Rechts oben Titelkartusche, links unten Kartusche mit Erklärungen. Sehr breitrandig und gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "A VOCABULARY, or pocket dictionary. To which is prefixed, a compendious grammar of the English language"

      Birmingham: printed by John Baskerville, 1765. Birmingham: printed by John Baskerville. 1765. "First and only edition, 18mo in sixes, 96 leaves, collating as in Gaskell; full contemporary calf, gilt line borders, spine in 6 compartments, marble endpapers; hinges rather weak, edges and corners bumped and rubbed; early 20th century bookseller's description tipped inprevious owner's initials ink stamped at front right-hand corner of flyleaf, else interior fine. A dictionary in the ""hard words"" tradition, omitting ""the common words of the language,"" and designed for the use of ""young ladies, and gentlemen, too, who have not had the advantage of a liberal or learned education"" (Preface). Halkett & Laing, Kennedy, and Alston attribute the work to Baskerville himself. In the noted dictionary collector Tom Rodger’s copy of Alston, he attributes it to Joseph Priestley. Gaskell 31; Vancil, p. 245; Kennedy 6264; Alston V, 237."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        La Voluptueuse original Kupferstich von Robert Gaillard (1722 - 1785) nach Jean-Baptiste Greuze (1725-1805)

      um 1765. Bildgröße ca 36,5,5 x 26 cm, gerahmt unter Passepartout, Rahmengröße ca 53 x 43 cm. Gaillard Robert (Rene) (1722-1785) Thieme / Becker XIII S. 77 / Nagler: Band 3 S. 555 f. // Nevill, Ralph Henry : French prints of the eighteenth century. 1908 S. 212 "A charming and valuable engraving" // Jean-Baptiste Greuze (1725-1805) Thieme / Becker XV S. 9 ff / Nagler: Band 5 S. 368 und Hind, Arthur Mayger, Fragonard, Moreau le Jeune, and French engravers, etchers, and illustrators of the later XVIII century (London 1913) Tafel XXVII und Seite 7

      [Bookseller: ANTIQUARIAT BERND]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        RIFLESSIONI SULL'ECONOMIA GENERALE DE' GRANI

      GIOVANNI GRAVIER, Napoli 1765 - Volume in-8°, 19x13 cm., legatur coeva in piena pergamena con titoli manoscritti al dorso, pp.[4]XXIII-78[1]142[2], bell'esemplare completo in buono stato di conservazione, testo fresco con piccoli lavori di tarlo in maggioranza puntiformi che intaccano talvolta minimamente il testo e in modo evidente su una quindicina di carte ( come da foto), piccoli difetti alla legatura e alcune piccole macchie. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Le confiturier royal ou nouvelle instruction pour les confitures, les liqueurs et les fruits; ou l'on apprend a confire toutes sortes de Fruits, tant sec que liquides; la facon de faire differens Rafitaas, & divers ouvrages de officiers & confiseurs; avec la maniere de bien ordonner un Fruit. Quartrieme edition, revue, corrigee & beaucoup augmentee; Avec de nouveaux Dessiins de Table.

      Paris, 1765.. In-8. XVI, 518 pp., 35 p. non paginees. Rel. plein veau d'epoque, dos a nerfs, tranches mouchetees. 3 planches deepliantes dont une Manquante (il est joint une reproduction succincte). La reliure est usagee avec mors fendu au premier plat. Coiffe inferieure manquante. Les deux planches presentent des defauts de pliures. Petits manques a la premiere planche. Interieur tres correct malgre quelques mouillures pales dans les marges en debut de volume. Ecriture sur les dernieres pages de garde. Francais;. Vicaire 455. - Simon, Bibliotheca Gastronomica 1022. Vordere Falz des Ldrbd. auf eine Länge von 8,5cm angeplatzt. (berieben u. bestoßen). Eine fehlende Taf. als Kopie beigebunden. Eine Tafel mit kleinen Löchern die in die Darstellung reinreichen (bediengt durch das Zusammenfalten der Tafel). Buchblock fest in der Bindung.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Missale Romanum Ex Decreto Sacrosancti Concilii Tridentini Restitutum, S. Pii V. Pontificis Maximi Jussu Editum, Clementis VIII. Et Urbani VIII. Auctoritate recognitum.

      Antwerpen, Plantiniana 1765. 33 Bl., 624 S., CXXXII, 44 S., 34 cm, Notenbeispiele, Goldschnitt, metallbeschlagener Ledereinband mit Goldprägung des 19. Jahrhunderts, 2 Metallschließen, zahlreiche Stiche mit biblischen Motiven und verzierte Initialen, einige aleeingeklebte lederne Lesezeichen, einzelne Seiten ausgebessert leicht gebräunt.. Pius V., Clemens VIII, Urban VIII. Beigebunden: Missae propriae Dioecesis Paderbornensis accedunt missae novissimae per summos pontifices concessae (1835) sowie einige Kongregationen/Dekrete aus dem 18. Jahhundert zu christilichen Festen.

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat Köln]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämmtliche Werke. Uebersetzet durch Johann Samuel Müller.

      Hamburg, bey Johann Carl Bohn, 1765-1766.. 3 Bände. Gross-8°. 24 n.n. Bl., 634 S., 40 n.n. Bl. Register, 1 Bl. Druckfehler; 8 n.n. Bl., 690 S., 31 n.n. Bl. Register und Druckfehler; LII S., 741 S., 23 n.n. Bl. Register und Druckfehler, 9 gefaltete Geschlechtertafeln. Band 1 mit gestochenem Frontispiz, jeder Band mit einer kleinen gestochenen Anfangsvignette. Kalblederbände der Zeit mit roten goldgeprägten Rückenschildern, wenig Rückenvergoldung und einfacher Deckelfiletierung.. Graesse 7, 15. - Erste Ausgabe. - Praktisch gleichzeitig wie die vorliegende Uebersetzung erschien ab 1765 in Magedeburg eine Ausgabe durch Goldhagen und Patzke besorgt. Der Vergleich der beiden Ausgaben durch L. von Hess im "Altonaer Reichs-Postreuter führte zu einer heftig geführten Kontroverse. - Vereinzelt stockfleckig. Papier leicht gebräunt. Lederbezüge an den Kapitalen leicht abgeplatzt und kleinen Fehlstellen.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Arrest due Conseil D'Etat due Roi, Portant Reglement pour la...

      1765. Legal Broadside from the Ancien Regime [Broadside]. [France]. Arrest due Conseil D'Etat due Roi, Portant Reglement pour la Perception des Droits de Petit-Scel, & De Ceux des Presentations & Defauts des Causes Entre Marchands, Qui Seront Jugees dans les Jurisdictions Ordinaires. Du 23 Avril 1765. Aix: Chez le Veuve de Joseph David & Esprit David, 1765. 21" x 16-1/2" broadside, untrimmed edges, large woodcut French royal arms at head of text. Light soiling, otherwise fine. A remarkably well-preserved item. * It is remarkable this item exists today. Intended to be posted in market areas, this broadside outlines procedures to settle disputes between merchants. No copies located on OCLC..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Acta historico-chronologico-mechanica circa metallurgiam in Hercynia superiori. Oder historisch-chronologische Nachricht und theoretische und practische Beschreibung des Maschinenwesens, und der Hülfsmittel bey dem Bergbau auf dem Oberharze, darin insbesondere gehandelt wird von denen Maschinen und Hülfsmitteln, wodurch der Bergbau befördert wird, als von dem Markscheiden, Schacht- und Grubenbau, von Bohren und Schießen. 2 Teile in 1 Band. Braunschweig. Fürstliche Waysenhaus-Buchhandlung. 1763. (35,5 x 22,5 cm). (10) 10, 200 (richtig 202) S.; (4) 316 S. Mit 48 teils gefalteten Kupfertafeln, davon 2 mit beweglichen Teilen. - Vorgebunden: Derselbe. Historische Nachricht von der Unter- und gesamten Ober-Harzischen Bergwerke... bis zum Jahre 1760.

      Ebendort, 1765.. (10) VI, 254 (1) S. Halbpergamentband der Zeit.. Zu I: Erste Ausgabe dieser sehr detaillierten und umfassenden Beschreibung. - "Eine... wichtige maschinentechnische Schrift, die... jedoch mehr die historische Betrachtungsweise in den Vordergrund stellt... Calvör... gibt in diesem Werk... einen detaillierten Überblick über die im Oberharz angewandten 'Künste', mit welchem Wort damals die Maschinen bezeichnet wurden... (Er) hat nichts in Druck gegeben, was nicht vorher von den Kunstmeistern der Harzer Bergwerke auf Richtigkeit hin durchgesehen worden war. Auch über ältere Maschinen und Projekte berichtet er, so über Leibnizens vergebliche Versuche, die Wasserhaltung im Harzer Bergbau zu verbessern. Die Bedeutung des Buches... geht weit über die lokalen Grenzen hinaus und ist für die Geschichte des Bergmaschinenwesen von allergrößtem Interesse" (Koch). Die Tafeln zeigen u.a. Hebe- und Förderzeuge, Schachtanlagen, Wasserkünste, Werkzeuge, Schmelzöfen und mehrfach gefaltete Panoramen von zwei Schachtanlagen. - Ferchl 82; Poggendorff I, 364; Koch, Bergmännisches Schrifttum 87. - Zu II: Erste Ausgabe der historischen Ergänzung seiner berühmten "Beschreibung des Maschinenwesens...". Es bildet zusammen mit dem vorhergehenden Werk eine wichtige Fortsetzung von Schlüters "Unterricht von Hüttenwerken". - Poggendorff I, 364; Koch 88. - Stellenweise gering gebräunt. Ein Blatt mit restauriertem rechten weißen Rand (ohne Textverlust). Unteres Kapital sauber restauriert. Einband leicht berieben und bestoßen. Insgesamt wohlerhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Natur-Geschichte Naturgeschichte derer Bäume. Zweiter Theil (von 2).

      Nürnberg, A. W. Winterschmidt 1765.. - darin von der Zergliederung der Pflanzen und von dem Leben und Wachsthum derselben gehandelt wird. Zur Einleitung in den vollständigen Tractat von den Hölzern und Wäldern. Etc. Aus dem Französischen übersetzt von Carl Christoph Oelhafen von Schöllenbach, der Reichs-Stadt Nürnberg Wald-Amtmann. - Titelblatt, 291 Seiten (Viertes und Fünftes Buch) , 3 Seiten Inhalt, Titelblatt (Erklärung von Kunst-Wörtern aus der Botanic und von dem Landbau), 4 Seiten (Nachricht des Verlegers), 98 Seiten, 22 ausfaltbare Kupfertafeln. Ca. 23,5 cm x ca. 20 cm, allseits Rotschnitt, Halbledereinband mit 5 Bünden und reich verziertem Rücken und zwei Rückenschildchen. - Erste deutsche Ausgabe der Physique des Arbres. - Stafleu TL 31.918 - Wir bieten zur Zeit auch eine vollständige Ausgabe dieses Werkes in 2 Bänden an.. Etwas berieben oder bestoßen, an den Kanten stärker. Rücken unten mit ca. 1,2 cm Fehlstelle, unteres Kapital fehlt ebenfalls. Altes Ex-Libris auf Deckel-Innenseite (Le Comte de Seinsheim ). Vorsätze fehlen, fliegendes Blatt vorne und hinten vorhanden. Auf vorderem fliegenden Blatt Einträge in Bleistift, sonst keine Einträge. Einige Tafeln unsauber gefaltet. Tafeln 11 bis 15 mit Wasserrand. Papier nahezu nicht gebräunt, gelegentlich etwas altersfleckig. Bindung gut und fest. Zustand II - III (deutsche Schulnotenskala). Auf Wunsch senden wir Ihnen gern per E-Mail Fotos des Werkes zu.,

      [Bookseller: Antiquariat Lycaste]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.