The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1756

        A Dictionary of the English Language

      London: for J. Knapton; C. Hitch and L. Hawes; A. Millar; R. and J. Dodsley; and M. and T. Longman, 1756. London: for J. Knapton; C. Hitch and L. Hawes; A. Millar; R. and J. Dodsley; and M. and T. Longman,, 1756. In Which the Words are Deduced from Their Originals… Abstracted from the Folio Edition, By the Author. To Which is Prefixed, A Grammar of the English Language. In Two Volumes. 2 volumes, octavo (203 × 130 mm). Contemporary quarter calf, brown morocco labels, spines banded in gilt, marbled boards. Manuscript list of omitted words on front free endpaper. A little expert restoration to extremities, light wear to sides, closed tear to leaf R3, vol. I, small amount worming to upper inner corner at beginning of vol. I, just touching one or two letters, a single small wormhole in upper inner margin from Ff2 through to end not affecting text, overall a very good copy. First octavo edition, and the first abridged by the author. The first two folio volumes of Johnson's Dictionary sold slowly, and the publishers realised that there was a market for a smaller, less expensive version suited to everyday readers. Johnson made the abridgements himself, omitting quotations and some words, and shortening definitions. He also provided a new preface addressing the "common reader", assuring such potential customers that this new edition, with fewer "barbarous terms and phrases" was more suited to their needs while also being more correct than competing dictionaries. "The words of this dictionary, as opposed to others, are more diligently collected, more accurately spelled, more faithfully explained, and more authentically ascertained. Of an abstract it is not necessary to say more; and I hope, it will not be found that truth requires me to say less".

      [Bookseller: Peter Harrington]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        An Essay on the Dropsy and its different species. The second edition.

      Second edition in English of Monro's doctoral thesis De hydrope (1753). Monro was "probably the first person to suggest that some cases of dropsy were due to disease of a heart valve" (Comrie, History of Scottish Medicine). The book deals with dropsy of every part of the body, and classifies it as diffuse or encysted. Bedford catalogue 765 (the third edition of 1765, the first book listed under the heading "Early Works on Dropsy and Hydrothorax").12mo, pp. (xii), 216. Contemporary half vellum. Two tears without loss in upper corner of F5, otherwise a very fine copy.

      [Bookseller: Nigel Phillips]
 2.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Eikonoklastes. In Answer to a Book Intitled, Eikon Basilike, the Portraiture of his Sacred Majesty in his Solitudes and Sufferings. Now First Published from the Author's SECOND EDITION, Printed in 1650: WITH MANY ENLARGEMENTS: By RICHARD BARON. WITH Etc

      A. Millar, London 1756 - Eikonoklastes. In Answer to a Book Intitled, Eikon Basilike, the Portraiture of his Sacred Majesty in his Solitudes and Sufferings. Now First Published from the Author's SECOND EDITION, Printed in 1650: WITH MANY ENLARGEMENTS: By RICHARD BARON. WITH A PREFACE shewing the transcendent Excellency of MILTON's Prose Works. To which is added, AN ORIGINAL LETTER TO MILTON, never before published. vii, 96pp. Richard Baron's edition of Eikonoklastes was first published in Baron's edition of Milton's Prose Works in 1753, and this first separate edition appeared in this quarto volume of 96 pages in 1756. Now rebound in an early to mid-20th century quarter cloth binding, with green floral endpapers, and the binders emblems of the torch press bookshop, IOWA, and John Howell, Importer, San Francisco. The book has made its way back to Britain. The text block is showing all the usual signs of 1756 age, muich darkening, cornerwear, and general waviness of paper. Nonetheless, completely servicable, in no immediate need of attention, and above average condition for the period. All leaves appear to be present, though not bound with original flyleaves. 4to [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Book Bungalow]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        L'Ostfrise ou Comte d'Emden. Kolorierte Orig.-Kupferstichkarte von Le Rouge.

      Paris, 1756.. 27 x 20 cm,. Aus dem "Atlas Nouveau Portatif a l'usage des militaires et du voyageur" von Le Rouge. Unter Passepartout. Sehr guter Zustand. Vgl. Lutz Albers, Frisia Orientalis 1-24. /galerie

      [Bookseller: Altstadt-Antiquariat Nowicki-Hecht UG (h]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Raccolta di terminazioni, et ordini tutti stabiliti Dagl'Illustrissimi, et Eccellentissimi Signori Pietro Grimani, Michiel Morosini, e Zan Alvise Mocenigo, per la Serenissima Repubblica di Venezia, etc. Dindici inquisotori in T.F. per la città, e provincia di Bergamo. L'anno 1721.

      Per li Fratelli Rossi,, In Bergamo, 1756 - Cm. 23, pp. 696. Stemma xilografico al frontespizio con il leone di San Marco (ripetuto nei frontespizi interni) e molti capolettera incisi nel testo. Legatura strettamente coeva in cartonato alla rustica con nervi passanti e titoli manoscritti al dorso. Esemplare genuino e pulito, in ottimo stato di conservazione. Una nota di possesso manoscritta coeva recita: Questo libro è di Pietro Antonio Buogi di Clusone. Ampia raccolta di terminazioni relative alla città di Bergamo; la prima serie è costituita da 24 terminazioni che riguardano le licenze d'armi, il pubblico patrimonio dei dazi, i privilegi (due ordini, il secondo con i nomi delle persone, in gran parte nobili, e delle istituzioni religiose privilegiate e l'oggetto dei privilegi), i contrabbandi, il maleficio, il dazio delle biade e del vino, il foro civile, la cantella del pubblico denaro, il dazio delle carni, i comuni e le valli del territorio, i Governatori dei dazi, le regalie degli stessi, i Campatici e Tanse (imposizioni fiscali del Senato Veneziano). La terza serie, relativa anche al Monte di Pietà, è composta da 27 terminazioni: curiose ed assai interessanti le leggi riguardanti la concessione delle esenzioni o licenze "ad personam" per singoli individui e per le valli, quelle di licenze sulle macine e i relativi dazi sul macinato e sul vino, quella sulle osterie e macellerie fuori dai borghi, una sulle grazie concesse a chi avesse dodici figli. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        REAL Academia de Buenas Letras de la Ciudad de Barcelona; Origen, Progressos, y su primera Junta General baxo la protección de su Majestad, con los papeles que en ella se acordaron. Tomo I.

      - B., Francisco Suriá, s.a. (¿1756?), 25 x 17 cm., hol. piel (desprendida la tapa anterior), 24 h. incluso portada con escudo grabado y retrato en medallón + 667 págs. + 1 estado plegado. (Único tomo publicado. Bella edición en papel de hilo). CATALUÑA

      [Bookseller: Librería Anticuaria Antonio Mateos]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Teilnachlaß.

      Verschiedene Orte, 1960er Jahre.. Zusammen 1756 Bll. und 109 Photographien.. Der vorliegende Teilnachlaß des 1904 in München als Egon Lehrburger geborenen Schriftstellers und Journalisten umfaßt ein gutes Stück seines umfangreichen Archivs, in dem sich neben eigenen und fremden Typoskripten vorwiegend Prospektmaterial, Bildpostkarten, Zeitungsausschnitte, teils eh. Notizen und ms. Rezensionen zu den verschiedensten Themen finden, darunter etwa Landes- und Weltgeschichte, Politik, Biographien (u. a. über Oswald Mosley, Wilhelm II., Karl Marx, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, Heinrich Himmler, Jack the Ripper, Dr. Crippen und Anatole Deibler), Kriminalität und Polizei sowie Transport zu Land, Luft und See. - Egon Larsen war Berliner Korrespondent des Münchner Verlags Knorr & Hirth, Mitarbeiter des New York-Times Bilderdienstes und von 1935 bis 38 Journalist in Prag. Nach dem Münchner Abkommen 1938 emigrierte er nach London, wo er bis zu seinem Tod 1990 lebte. Während des Krieges war Larsen für den Freien Deutschen Kulturbund, die deutsche Sektion der BBC und für den "Soldatensender Calais" tätig; nach dem Krieg schrieb Larsen für diverse Zeitungen und Zeitschriften, wurde 1954 Londonkorrespondent des Bayerischen Rundfunks und lieferte regelmäßig Beiträge für den Schulfunk in den Jahren 1968 bis 1984 und für die Hörbild-Reihe "Unterwegs". Daneben verfaßte Larsen zahlreiche Bücher über u. a. die "Abenteuer der Technik", Amnesty International, Graf Rumford, "Radio and Television", "Mensch und Meerestiefe" sowie seine Autobiographie "Weimar Eyewitness" (deutsch unter dem Titel "Die Weimarer Republik" bei Heyne erschienen). Egon Larsen war Mitglied des englischen PEN Clubs. Er starb am 17. Oktober 1990 in London.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The naval history of Britain, from the earliest periods of which there are accounts in history, to the conclusion of the year M.DCC.LVI

      London: , 1756. London, 1756. b/w engraved maps, portraits and plates. Folio. iv, (6), 576, 573-706, (2) pp. “Compiled from the papers of the late Honourable Captain George Berkley, Commander of his Majesty’s ship Windsor” by John Hill, who signed the dedication. Sabin 4888 says it “includes many articles relating to America.” See NMM Naval History #8 and 2196. Pages lightly tanned but clean. Bound in full mottled calf, rebacked with gilt decoration, raised bands, and spine label. Light scuffing, but an impressive folio, and scarce in the trade.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gründlicher und überzeugender Bericht von dem Betragen derer Höfe zu Wien und Dresden und ihren gefährlichen Anschlägen wider Seine Königl. Majestät in Preussen mit denen zum Beweise gehörigen Original-Beylagen und Briefen (und) Rechtfertigung ... Angeb.: Decker, J.C. - Danck-Rede welche bey Gelegenheit ...1. Okt. 1756 von Friedrich II. über die doppelt stärkere Österr. Macht bey Lowositz in Böhmen ... erfochtenenSieges. - Dresden, Decker, 1756. 2. Tle. in 1 Bd.

      Berlin, 1756.. 52 SS., 11 SS.; gr.- 8°, Ppbd. d. Zt. (ber., besch. u. best.). Partiell leicht gebräunt, 1 Blatt mit handschriftlichen Notizen vorgebunden. - Gut erhaltener, seltener Titel.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Account of Inoculation by Sir Hans Sloane, Bart. Given to Mr. Ranby,

      pp. 516-520 within the complete volume of the Philosophical Transactions of the Royal Society, Vol 49, Part II, for 1756, comprising, x, [445-] 906pp plus index, small quarto, complete with 26 engraved extending or folding plates, late 19thC library cloth with a neat unlinked library name stamp on general title and foot of last leaves, a good copy, London, Davis, printer to the Royal Society,1757. * Sir Hans Sloane (1660-1753) studied medicine in London and France. In 1689, Sloane set up a successful medical practice at his home in No. 3 Bloomsbury Place - coincidentally just along the street from the present Museum building. He had a number of wealthy and aristocratic patients, among them Queen Anne and Kings George I and II. An innovative doctor, Sloane promoted inoculation against smallpox, the use of quinine (a treatment for malaria) and the health-giving properties of drinking chocolate mixed with milk. He became President of the College of Physicians in 1719 and in 1727 succeeded Sir Isaac Newton as President of the Royal Society. His remarkable collections became one of the major contributions to the British Museum. A FULL LIST OF CONTENTS OF THIS VOLUME SENT ON REQUEST. Other papers include: WARNER (Joseph) Two Singular Cases of Diseased Knee-Joints Successfully Treated. The First by Topical Applications; The Second by Operation, pp.452-458; WARRICK (Christopher) A Farther Account of the Success of Some Experiments of Injecting Claret, &c. into the Abdomen, after Cupping, pp.485-489; PADERNI (Camillo) An Account of the Late Discoveries of Antiquities at Herculaneum, &c., pp.490-508; BROWNRIGG (William) Thoughts on the Reverend Dr. Hales's New Method of Distillation by the United Force of Air and Fire, pp.534-543; HART (Cheney) An Account of a Cure of a Paralytic Arm, by Electricity, pp.558-563; NETTIS (John) An Account of a Method of Observing the Wonderful Configurations of the Smallest Shining Particles of Snow, with Several Figures of Them, pp.644-648; RUTTY (John) An Account of the Copper-Springs Lately Discovered in Pennsylvania, pp.648-651; ELLIS (John) A Letter from Mr. John Ellis.. Attempting to Ascertain the Tree That Yields the Common Varnish Used in China and Japan; to Promote Its Propagation in Our American Colonies; And to Set Right Some Mistakes Botanists Appear to Have Entertained concerning It, pp.806-876.

      [Bookseller: Jeffrey Stern Antiquarian Bookseller]
 10.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Die Reise nach der Birs-Quelle samt einer kurzen Beleuchtung der ohnferne von dar befindlichen Römischen Steinschrift auf Pierre-Pertuis oder dem durchbrochen Felse.

      (Basel) , o.Verlag, 1756,. in-8vo, 40 n.n. Bl. (= 80 S. - inkl. Titelblatt mit Holzschnitt Vignette) mit 2 Holzschnitte (Anfangs- und Schlussvignette) + 4 gef. Kupfertafeln, Original-Pappband.. Selten. Die Kupfertafeln gestochen von J.R. Holzhalb & J.A. Chovin in Zürich nach Zeichnungen von E. Büchel (1755): 1) Facies Septentrionalis Petrae Pertusae / 2) Idem - Facies Australis / 3) Repraesentatio topographica fontis Byrsae et Vicinae (gravee par Chovin) / 4) Inscriptio Petrae Pertusae (Idem: Chovin sculp.) Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Haller, I - 841 (Fast ausschliesslich archäologisch): Wäber 125; Lonchamp 514.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HISTORIA I MIRACLES DE LA SAGRADA IMATGE DE NOSTRA SENYORA DE NURIA

      Joseph Altès impressor - Barcelona. 1756. Dr. Francesc Marés. 287pag + taula. 20x15. Miracles de la santíssima Mare de Núria. Bon estat per la seva época. Ref 1.3 Biblioteca A. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 12.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        POESIES de M. l`Abbe de l`Attaignant (1697 Paris 1779); contenant Tout ce qui a paru de cet Auteur sous le titre de PIECES DEROBEES (1750), avec des augmentations tres-confiderables; des annotations sur chaque Piece qui en expliquent le sujet & l`occasion, & des Airs notes sur toutes les Chansons.,

      London / Paris, Duchesne, 1756-1757. - LXXII, 282 S.; 360 S., XLIV; 360 S.; 408 S. Mit einem Kupferst.-Portr.von Garand und vielen Noten zu den Liedern. Einbände stellenweise berieben; Papier leicht gebräunt, Exlibris in allen Bänden. ~~~~We are exhibiting at the 20th Leipziger Antiquariatsmesse. Orders can therefore not be proceeded before after the 18th of March~~~~ Sprache: fr Gewicht in Gramm: 0 17 cm. x 10 cm. Lederbände d.Zeit mit floraler Rücken- und Kanten-Vergoldung und mit Buntpapier-Deckblättern. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Gerber AG, VEBUKU/ILAB/VSAR]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        LOCUPLETISSIMUS THESAURUS CONTINENS Varias & felectissimas Benedictiones, Conjurationes, Exorcismos, Abbsolutiones, Ritus, Administrationem Sacramentorium, aliorumque Munerum Pastoralium, Ad Utilitatem Christi Fidelum, & commodiorem usum Parochorum, omniumque Sacerdotum, tam Saeculacium, quam Religiosorum Curam habentium.

      Stadt am Hof, Joannis Viti Radlmayr, 1756.. 774 Seiten Kl.-8°, Hardcover/Pappeinband. Sammlerstück!!! Guter Zustand. Kanten sind leicht bestoßen. Sonst sehr gut erhalten. Papierbedingte Bräunung. Lateinisch.

      [Bookseller: The Caithness Antiquarian Ltd.]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systematische Eintheilung der Gebirgsarten. Wien, C. F. Wappler 1787. 4°. 1 Bl., 82 S., Ppd. d. Zt.

      . . Ferchl 211 - Poggendorff I, 996 - Wurzbach VII, 206 - nicht in Hoover.- Erste Separatausgabe.- K. Haidinger (1756-1797) war Referent in der Hofkammer für Münz- und Bergwesen in Wien. Er "zählt in Österreich zu den ersten Vorkämpfern auf dem Gebiete der Mineralogie und Geognosie" (Wurzbach VII, 208). - Vorliegende, von der Petersburger Akademie der Wissenschaften preisgekrönte Schrift, war zuerst in den von Born hrsg. "Physikalischen Arbeiten" erschienen.- Gebräunt u. braunfleckig, wenige kl. ergänz. Randläsuren, Ebd. fleckig u. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "British education: or, the source of the disorders of Great Britain. Being an essay towards proving, that the immortality, ignorance, and false taste, which so generally prevail, are the natual and necessary consequences of the present defective system of education. With an attempt to shew, that a revival of the art of speaking, and the study of our own language, might contribute, in a great measure, to the cure of those evils."

      London: J. & R. Dodsley, 1756 London: J. & R. Dodsley. 1756. "First edition, 8vo, pp. [2], xl, 536; slight cracking at the extremities of the joints, mild dampstain in the bottom margin, else a fine copy in full contemporary calf, gilt-paneled spine, red morocco label. One pamphlet and one farce (Captain O'Blunder) aside, this is Sheridan's first book."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books ]
 16.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Vorstellung einiger Gegenden und Plaetze in Nord-America unter Franzoesisch und Englische Iurisdiction gehoerig

      1756. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 60,5 x 53 cm, Darstellung: 50 x 42 cm. Karten von Louisbourg, Quebec und Halifax auf einem Blatt mit altem Kolorit. Kaum gebräunt, Rand leicht fleckig mit Einrissen, ansonsten gut erhalten. Sellers & Van Ee, Maps and Charts of North America and the West Indies, 1750-1789: 275. Tooley, The Mapping of America: p. 214, no. 134. Kershaw, Early Printed Maps of Canada: 1051. Maps of Louisbourg, Quebec und Halifax on one sheet, with contemporary coloring. White margins slightly stained with tears, otherwise in a good condition. Sellers & Van Ee, Maps and Charts of North America and the West Indies, 1750-1789: 275. Tooley, The Mapping of America: p. 214, no. 134. Kershaw, Early Printed Maps of Canada: 1051.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einiger seit 1751. von dem Ordinario Fratrum zu London gehaltenen Predigten in Dreyen Haupt-Abtheilungen edirter Erster Band [und] Der von Anno 1751. bis 1755. von dem Ordinario Fratrum zu London gehaltenen Predigten in Dreyen Haupt-Abtheilungen edirter Zweyter Band, nebst Einem Anhange einiger an Englische Brüder-Gemeinen gehaltenen Homilien.

      Barby / London und Barby, Seminarium Theologicum 1756/1757.. 2 Bände. Titel in schwarz/rotem Druck, (4), (2) weiße, 376, (16) Seiten; Titel, 470 Seiten. 8° (18 x 11,5 / 17 x 10,5 cm). Braune, in Größe und Einband leicht abweichende Lederbände mit dezenter Rückenvergoldung, blindgeprägten Deckenrahmen aus Fileten und rot gefärbtem Schnitt.. Erste und vollständige Ausgabe der für die theologische Entwicklung Zinzendorfs und der Herrnhuter Brüdergemeine wichtigen Predigtsammlung, der zweite Band in einer außerordentlich seltenen, von Meyer im BHZ als "Vorstufe für den endgültigen Druck" beschriebenen Druckvariante, allerdings ohne die dort erwähnten unvollständigen Emendationen; der Band endet auf Seite 470 mit der sechsten Homilie an die englischen Brüder. - "Die Predigten machen zwey Bände aus, und werden von vielen nicht anders angesehen, als eine Continuation seiner berlinischen Reden" (Spangenberg, Leben Zinzendorfs 1983). - Da "Zinzendorf kein theologisches System entwickelt, auch keine Praktische Theologie vorgelegt" hat, sondern "die Brüdergemeine als Gemeinschaft, die mit Christus unterwegs ist" verstand (Zimmerling, Zinzendorf als Praktischer Theologe, 12) und seine Aufgabe als Ordinarius darin sah, sie auf diesem Wege homiletisch anzuleiten, sind die Predigtsammlungen als Quelle für die Kenntnis der Brüder-Theologie von größter Bedeutung; zudem stellen sie (nach E. Beyreuther) das "öffentliche Dokument der klassischen Ausreifung seiner eigenen Positionen [...] seine Alterstheologie" dar, in der im Vergleich zu den enthusiastisch-bildreichen Predigten der 40er Jahre die "barock-rokokohafte Verschnörkelung entbehrlich geworden" war: "In dem Redestil hat der Graf die sogenannte 'Sichtungssprache' völlig abgelegt". - "Von Neujahr 1749 bis Frühjahr 1755 (ausgenommen die Zeit von Juli 1750 bis Juli 1751) hielt sich Zinzendorf in England auf [...] Auf einer 1750 in England gehaltenen Synode, mehr noch in seinen später gehaltenen Reden läßt er das Bestreben erkennen, die phantastischen Elemente aus seiner Lehrbildung zu entfernen" (Realencyklopädie 697) - gemeint sind die sprachlichen und theologischen Auswüche der sog. 'Sichtungszeit'. - Die Herrnhuter waren seit 1728 in England aktiv, und Zinzendorf legte auf den Standort London, den er von 1737 bis 1746 fünfmal besuchte, besonderes Gewicht. "London sollte seiner Ansicht nach der Mittelpunkt der mährischen Kirche werden, deren Ausbreitung auf den Missionen und in Amerika zu erwarten war. Hier erwirkte er daher, daß dieselbe als mährische Episkopalkirche unter dem Titel 'Unitas fratrum' durch eine Parlamentsakte vom 12. Mai 1749 anerkannt wurde" (Realencyklopädie 695). - Das Verhältnis des Grafen zu den Brüdergemeinen auf der Insel war ambivalent, wohl nicht zuletzt durch Konflikte mit der anglikanischen Kirche und den 'erweckten' Wesleyanern. Nach Zinzendorfs Fortgang im Jahre 1756 zogen sich die Mitglieder der 'Moravian Church' weitgehend in sich selbst zurück. Zur Geschichte der Herrnhutermission in England vgl. Colin Podmore, The Moravian Church in England, 1998. - Die guten Einbände etwas berieben, Ecken bestoßen. Schnitt angestaubt. - Vorsätze leimschattig. Beide Bände gebräunt, die Außenstege vor allem der letzten Blätter des ersten Bandes etwas braunfleckig; vereinzelte Braunflecken in beiden Bänden (nicht gravierend). Vorsätze und Titel mit älteren Besitzeinträgen. - Insgesamt gutes Exemplar. - Meyer, Bibliogr. Handbuch Zinzendorf-Forschung A 208. - BBKL XIV, 509ff. - Realencyklopädie XXI, 679ff.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chronicon Svabacense, Oder: Ausführliche Beschreibung Der Hoch-Fürstl. Brandenburg-Onolzbachischen Haupt- Münz- und Lege-Stadt Schwabach. 2. verm. Auflage. Schwabach, Enderes 1756. Kl.4° (21,5 x 18 cm). 10 Bl., 410 S., 7 Bl. Mit 1 gefalteten gestochenen Stadtansicht (17,5 x 30,2 cm) und 2 (1 gefalteten) Kupferstichtafeln. Halblederband im Stil d. Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung.

      Schwabach: Enderes, 1756. Lentner 10447; Pfeiffer 41209. - Minimale Wurmspur im oberen Rand der ersten Lagen. Stellenweise etwas gebräunt. S. 97-104 falsch paginiert. - Zweite Ausgabe der seltenen Stadtchronik mit zahlreichen historischen Zeugnissen aus der Vergangenheit Schwabachs, einer Geschichte der dortigen französischen Kolonie, der Fabriken, der Salzburger Emigranten, einem großen Abschnitt "Von justificirten Missethätern", dazu auf der Falttafel die Bildgeschichte vom Brudermörder Conrad Müller aus Schwand und seiner Hinrichtung. Weiter mit Beschreibungen kunsthistorischer Merkwürdigkeiten, u.a. mit der Darstellung des Wallenrod'schen Gedenksteins. Im Anhang die "Walds-Ordnung Betreffend die Margreuischen Unterthanen so Waldgerechtigkeit in der Nürmberger Welden haben ...", dazu auf S. 365 das "Kettenmaß". - Dekoratives Exemplar in guter Gesamterhaltung..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Mappa Dell' America Settentrionale ove sono rappresentati esattamte, i Paesi e loro limiti controversi che hanno dato motivo alla Guerra presente fra la Francia e l' Inghilterra.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Francesco Griselini aus Atlante geografico composto di sette tavole, ... b. Pietro Bassaglia in Venedig, 1756-58, 28,5 x 38,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley, Dic. of Mapm., S. 266 (Griselini); Gallo, Carte Disegnate E Incise Da Francesco Griselini, in: Archivio Veneto, S. 92, Nr. 7. - Zeigt Amerika mit der Ostküste von Neufundland über Florida bis nach Texas während der Auseinandersetzung zwischen Frankreich u. Großbritanien in den amerikanischen Kolonien 1756-1763 (bzw. während des 7jährigen Krieges in Europa), in der 1763 Frankreich im Pariser Frieden seine Kolonien in Nordamerika an Großbritanien abtreten mußte. - Unten rechts Titelkartusche; innerhalb der Karte, rechts der Ostküste, Textblöcke mit hist. Erklärungen; am unteren Rand außerhalb der Karte 4zeilige Textblöcke in 3 Spalten mit hist. Erklärungen (die letzte genannte Jahreszahl ist 1751). - Sehr seltene Karte des venezianischen Kartographen u. Kupferstechers Francesco Grisel(i)ini (1717-1783).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Portraits aller Herren Burger-Meistern, Der Vortrefflichen Republique, Stadt und Vor-Orths Zürichs, Von dem 1336ten biss auf das 1742te Jahr auf eigene Kosten in Kupffer gebracht, und herauss gegeben.

      Kempten, (Sebastian Walch), 1756.. Folio. 24 S. Mit einem allegorischen Frontipiz, einer gestochenen Titelvignette, einer gestochenen Wappenvignette und einer grossen figurativen Eingangsinitiale sowie 60 in der Platte numerierten Kupfer-Portrait-Tafeln in Schabmanier nach J.C. Füssli, gestochen von Valentin Daniel Preissler und Sebastian Walch. Halblederbd. der Zeit über 5 erhabenen Bünden mit Rückenschild.. Haller IV,584. - Brun III,418. - Lonchamp 3226. - Thieme/Becker XXXV,68. - Erstausgabe. - Komplettes Portraitwerk des Zürcher Malers und Kunsthistorikers Johann Caspar Füssli (1706-1782), der im Auftrag seines aus Kempten stammenden Schülers Sebastian Walch (1721-1788) die Vorlagen nach den in der Zürcher Stadtbibliothek aufbewahrten Gemälde von Zürcher Bürgermeistern zeichnete. Zusammen mit dem Nürnberger Kupferstecher V.D. Preissler (1717-1765) stach Walch die Portraits in Schabmanier und veröffentlichte sie, ausgestattet mit einer Widmung an die beiden Zürcher Bürgermeister Johann Caspar Escher und Johannes Fries, im Selbstverlag. Beigebunden: Je ein gestochenes Portrait von Joh. Jacob Escher, Johannes Fries (nach J.C. Füssli, gestoch. von J.J. Haid) und Johannes Jacob Leu (nach J.C. Füssli, gest. von V.D. Preissler). (Titelbl. etwas fleckig, sonst nur sehr vereinzelt schwach fleckig. 2 Portrait-Tafeln im unteren Rand eingerissen, ohne das Portrait zu tangieren. Eine Portrait-Tafel mit sauber unterlegtem Einriss).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations on the Ancient and Present State of the Islands of Scilly, and their Importance to the Trade of Great Britain

      Newcastle upon Tyne W Sandby; R Baldwin 1756. G: in Good condition without dust jacket as issued. Cover rubbed and soiled. Slight foxing First Edition Grey hardback boards with cream spine, 280mm x 220mm (11" x 9"). 140pp. 4 b/w plates, 3 fold-out.

      [Bookseller: Barter Books]
 22.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Geschichte des siebenjährigen Krieges in Deutschland zwischen dem Könige von Preußen und der Kaiserin Königin mit ihren Alliierten,

      . Erster Theil welcher die Felzüge von 1756 und 1757 enthält, 342 Seiten, 9 Karten, Zweiter Theil welcher den Feldzug von 1758 enthält, 387 Seiten, 6 Karten, Dritter Theilwelcher den Feldzug von 1759 enthält, 383 Seiten, 2 Karten, Vierter Theil welcher den Feldzug von 1760 enthält, 332 Seiten, 8 Karten, Fünfter Theil welcher den Feldzug von 1761 enthält, 383 Seiten, 2 Karten, Sechster und letzter Theil welcher den Feldzug von 1762 enthält, 293 Seiten, 5 Karten, Berlin, Verlag Johann Friedrich Unger, 1783 ff., Pappeinbände der Zeit, Band 2 Halbledereinband, Stärker berieben und mit kleinen Ausbrüchen, Zustand 3 (B416).

      [Bookseller: Helmut Weitze Militärische Antiquitäten ]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte von Frankreich (16 Bände)

      Nürnberg, Raspe, 1756/65.. seit der Stiftung der Fränkischen Monarchie in Gallien. Mit 11 gestochenen Frontisp., 2 Kupfertafeln, 5 Kupferkarten, viele Textkupfer, 15 gestochene Titelvignetten, 1 gefaltete Tabelle, schlichte Pappbände der Zeit, 25,5 x 20 cm,. Die Einbände alle mit abgeriebenen Papierrückenschildern, innen sauber und frisch, jeweils mit kleinem gestochenem Exlibris J. v. Fechenbach.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vollständiger Unterricht Von Der gemeinen und höhern Dreh-Kunst, Worinnen Nicht nur was von beyden zu wissen nöthig, deutlich beschrieben, sondern auch alle dahin gehörige Wercke, Kunst-Machinen und Instrumenta, samt 40. Kunst-Stücken in XXXI. Kupfer-Tafeln vor Augen gelegt werden: Ein Werck, Dergleichen bis dato noch keines zum Vorschein gekommen, Nebst einem Anhang Von Der Laquier-Kunst, Und darzu dienlichen 5. trefflichen Fürneissen. Auf besonderes Verlangen hoher Liebhaber ans Licht gestellet.

      Regensburg und Wien, Emerich Felix Bader, 1756.. 21,5x16,8 cm. Gestoch. Frontispiz, Titelbl., (18) S., 211 S., 30 gefalt. gestoch. Tafeln (num. I-XIV und I-XVI) mit vielen Abb. HLdr. der Zeit.. Katalog der Ornamentstichsammlung der staatlichen Kunstbibliothek Berlin, 1939, 1200. - Thieme-Becker, XXXII, S. 568. -Nagler, XVIII, S. 280. - 2. Ausgabe des ersten ausfrührlichen deutschsprachigen Werkes über die Drechselkunst, die Erstausgabe erschien 1740. - Der Kunstdrechsler, Glas- und Steinschneider, Mechaniker etc. Johann Martin Teuber, entstammte der berühmten Regensburger Drechslerfamilie "Täuber", er änderte den Familiennamen auf "Teuber". Sein berühmter Grossvater Martin Täuber unterrichtete Kaiser Ferdinand III im Kunstdrechseln. "Noch grösseren Ruf erlangte ... Johann Martin, welcher in allen Hauptstädten Deutschlands Werke hinterliess. Er erfand eine Maschine, mittelst welcher er Portraite erhaben und vertieft, Landschaften, Jagden, Viehstücke und Schriften drehen konnte. Auf einer anderen Maschine verfertigte er runde und halberhabene Figuren in verschiedener Stellung, Rahmen, Säulen, Gesimse und viele andere architektonische Theile, dann künstliche Augen, Ohren, Microscope, Sphären von Elfenbein, astronomische und Erd-Fernröhren u.s.w. Er druckte auch Wappen und Figuren in Glas, verstand die Kunst in edle Steine Figuren und andere Darstellungen zu ätzen, selbe zu schneiden, und war überhaupt ein Tausendkünstler seiner Zeit." (Nagler). Er unterrichtete ausserdem Mitglieder deutscher Adelsfamilien, zu seinen Schülern gehörten auch die bekannten Kunstdrechsler Lorenz Spengler, Johann Michael Hahn und Ernst Ludwig Landgraf zu Hessen. - (Lederrücken unter Verwendung des alten Rückenschildes und die Ecken erneuert. Teils etwas stock- und fingerfleckig. Die grosse gefaltete Kupfertafel alt hinterlegt und mit schwachem Wasserrand, verso stärker).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der krebsartige Kiefenfuß mit der kurzen und langen Schwanzklappe.

      Regensburg, Weiß, 1756.. Gr. 8°. (6) 142 (richtig 138) S. Mit 7 kolorierten Kupfertafeln. Moderner Halbleinwandband im Stil der Zeit.. Erste Ausgabe. - Schäffer (1718-1790) hat eine Reihe botanischer und zoologischer Untersuchungen durchgeführt und veröffentlicht sowie Versuche, um Ersatzstoffe für die Papierherstellung zu finden. - Vereinzelt gering stockfleckig, sonst gut erhalten. - Nissen ZBI 3631 (nennt noch ein Portrait, das bei keinem nachweisbaren Exemplar vorhanden ist)

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des siebenjährigen Krieges in Deutschland zwischen dem Könige von Preußen und der Kaiserin Königin mit ihren Alliirten. Aus dem Englischen aufs neue übersetzt, mit verbesserten Planen und Anmerkungen, von G. F. Tempelhof. 4 Bände (v. insges. 6). Berlin, Johann Friedrich Unger 1783-89. 4°. XXIV, 1 Bl., 342 S., 1 Bl.; VI, 1 Bl., 387 S., 2 Bll.; 2 Bll., 384 S., 1 Bl.; 2 Bll., 332 S., mit 18 (mehrf. gef.) Kupferstich-Karten (tls. mit Formationskolorit), Hldr. d. Zt. mit Rsch. Rvg.

      . . Pohler II, 40 - ADB XXXVII, 563.- I. Tl. enth. die Feldzüge von 1756 und 1757; II. Tl. enth. den Feldzug v. 1758; III. Tl. enth. den Feldzug v. 1759; IV. Tl. enth. den Feldzug v. 1760.- 1794 und 1801 sind noch zwei weitere Bände erschienen.- Der englische General Henry Lloyd hatte den Beginn des Siebenjährigen Krieges auf österreichischer Seite mitgemacht - 1760 trat er in preußischen Dienst. Sein "History of the Late War in Germany" (1766-1790) stellt den ersten Versuch einer geschlossenen militärischen Darstellung und Analyse des Krieges dar, der die strukturellen Probleme von Heerwesen und Kriegführung des 18. Jahrhunderts kritisch beleuchtet. "Ein reich veranlagter Geist, klug und mutig, und als Militärschriftsteller machte er Epoche" (Jähns III, 2103).- Mit Ugebungskarten u.a. v. Prag, Kollin, Rosbach, Leuthen, Zorndorf, Hochkirch,Torgau, Krefeld, Frankfurt a. d. Oder.- Innendeckel mit Exlibris, tls. etw. braunfleckig, Ebde. etw. berieben u. bestoßen, 1 Rsch. etw. besch., insges. gute Reihe.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        British education: or, the source of the disorders of Great Britain. Being an essay towards proving, that the immortality, ignorance, and false taste, which so generally prevail, are the natual and necessary consequences of the present defective system of education. With an attempt to shew, that a revival of the art of speaking, and the study of our own language, might contribute, in a great measure, to the cure of those evils.

      J. & R. Dodsley, London 1756 - First edition, 8vo, pp. [2], xl, 536; slight cracking at the extremities of the joints, mild dampstain in the bottom margin, else a fine copy in full contemporary calf, gilt-paneled spine, red morocco label. One pamphlet and one farce (Captain O'Blunder) aside, this is Sheridan's first book. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lebensbeschreibungen aller Herren Geistlichen, welche in der Reichs-Stadt Nürnberg, seit der Reformation Lutheri, gedienet, benebst einer Beschreibung aller Kirchen und Capellen daselbst. Angefangen von C. Chr. Hirschen, auf dessen Absterben fortgesetzet und vollendet, durch A. Würfel. Teile 1 und 2 in einem Band (von 9).

      Nürnberg: Christoph Melchior Roth 1756.. Teil 1: Titelkupfer, 2 Bll., 68 S. m. 2 Kupfern, 188 S. mit 104 Portraitkupfern. Teil 2: 1 Bl., 52 S. m. 2 Kupfern, 178 S. m. 103 Portraitkupfern. OPappbd. 21x18 cm. (Versandstufe 2).. - Ebd. stärker berieben, Buchecken bestoßen, Buchrücken fehlt, S. teilweise leicht gewellt, viele Kupfer wasserrandig, Buchblock fest und mit den Buchdeckeln verbunden, insgesamt schönes Exemplar. ---- Inhalt im Detail: 1 Titelkupfer, Titel, 1 Bl. Vorrede, 1 Bl. Erklärung des Titel-Kupfers, 1 Titel: Beschreibung der Haupt- und Pfarr-Kirche bey St. Sebald 68 S. m. 1 Kupfer "St. Sebalds in Nürnberg" (Außenansicht) sowie 1 Faltkupfer "Die Haupt-Pfarr-Kirche St. Sebald in Nürnberg, von innen gegen den Chor anzusehen". ; Nürnbergische Prediger bey S. Sebald mit allen 15 Portraitkupfern. ; Nürnbergische Schaffer bei S. Sebald. mit allen 25 Portraitkupfern. ; Nürnbergische Diaconi bei St. Sebald: Mit allen 64 Portraitkupfern. Titel, Titelkupfer "S. Lorenzer Pfarr-Kirche in Nürnberg". Beschreibung der Haupt- und Pfarr-Kirche bey St. Laurenzen. Caput I. Sectio I. Vom Ursprung der Kirche bey St. Laurenzen. Cap I. Sectio II. Von Erweiterung und Verbesserung der Kirche. Kupfer: "Die schöne Pfarr-Kirche zu St. Laurenzen in Nürnberg von innen gegen den Chor anzusehen". Caput II. Von denen innerlichen und äusserlichen Merkwürdigkeiten der Kirche zu St. Laurenzen. Cap III. Von dem Gottesdienst in der Kirche bey St. Laurenzen vor und nach der Reformation. Caput IV. Von den geistlichen Personen so vor und nach der Reformation an der Kirche bey St. Laurenzen gedient. Cap. V. Von denen weltlichen Personen, welche bey der Kirche zu St. Laurenzen vor und nach der Reformation niedergesetzt waren. Cap. VI. Vom Pfarrhof und Pfarrhof-Kellnern bey St. Laurenzen. ; Nürnbergische Herren Prediger II bey S. Laurenzen: Mit allen 14 Portraitkupfern. ; Supplement zu denen Herren Predigern bey St. Laurenzen: 3 bll. ; Nürnbergische Herren Schaffer I bei St. Laurenzen: Mit allen 25 Portraitkupfern. ; Nürnbergische Herren Diaconi II bey S. Laurenzen: Mit allen 64 Portraitkupfern. -- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. --

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster - www.antiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Breve metodo per apprendere fondatamente e con facilita il canto fermo diviso in tre libri [...].

      Mailand, Beniamino Sirtori für Giuseppe Galeazzi, 1756.. 155, (1) SS. Durchgehender Notendruck mit einem ganzs. Textkupfer. Pergamentband der Zeit auf 5 Bünden. 4to.. Vierte Ausgabe der erstmals 1686 erschienenen Abhandlung über den gregorianischen Choralgesang. Der Franziskanermönch Francesco Fabrizio Tettamenzi (geb. 1650 in Mailand) verbrachte sein Leben wohl im Kloster zu Rom. - Der ganzseitige Kupferstich zeigt die menschliche Hand als Merkhilfe mit der spiralförmig angeordneten Bezeichnung der Fingerelemente. Am Vorsatz zeitgenöss. hs. Besitzvermerk "Pietro Angelo Luigi Campiellone" (dat. 28. April 1786). Alte Katalogeinträge an Titel und Vorsatz einmontiert. Teils unbedeutend braunfleckig; insgesamt gutes Exemplar. In allen Ausgaben selten; seit 1950 kein Exemplar auf Auktionen nachweisbar. - Eitner IX, 386. Fetis VIII, 206. Vgl. MGG II, 1331. Slg. Wolffheim I, 1060. Slg. Hirsch I, 574.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Violinschule oder Anweisung die Violin zu spielen. Neue umgearbeitete Ausgabe. Leipzig, A. Kühnel (1804). Fol.1 Bl., 69 S., mit gestoch. Titel und einigen gestoch. Noten im Text, Hldr. d. Zt.

      . . Eitner VII, 91. - Seltene, völlig neugesetzte Folioausgabe der erstmals 1756 erschienenen Violinschule, die das Werk den geänderten stilistischen Zeitidealen anpaßte und aufgrund der Weglassung aller "Weitschweifigkeit", des "Unwesentlichen" und "Unrichtigen" erheblich kürzte.- Vorderer fliegender Vorsatz mit Eckausschnitt, Titel mit kleinem Eckabriß, etw. gebräunt und stockfl., Rücken mit kl. Wurmgängen, Gelenke tls. leicht angebrochen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit 13 Predigten.

      Mchn. u. Ingolstadt, Craetz u. Summer 1756-58.. 39, 36, 40, 38, 32, 28, 39, 47, 36, 43, 35, 63, 31 S. Ldr. d. Zt. Auf 4 Bünden. Mit Rückenschild. u. Rückengoldpräg. Gut erhaltenes Expl.. Wetzer-W. IX, 187ff. - Franz Neumayer S.J. (1697-1765), Kanzelredner u. von 1752-63 Domprediger in Augsburg. "Neben seiner Tätigkeit als Dramenautor gewann Neumayr als asketischer Schriftsteller und streitbarer Verteidiger des Katholizismus gegen Protestanten und Freidenker große Bedeutung." (Seebass). "Alle seine Schriften entspringen dem Streben, das, was er in seinen diversen Ämtern ausgearbeitet hat, breiten Kreisen zugänglich zu machen. Daher fallen seine Schriften in ebenso viele Kategorien, wie er Ämter innehatte. Seine polemischen Schriften gegen die Protestanten begannen alle mit "Frag: ob ..."(Wetzer-W.) - Der vorl. Sammelband enthält: Frag: Ober der Protestantische Religions-Eyfer Evangelisch seye? 2. Aufl. - Ob Die Katholicken Abgötter und Aberglaubige Leuth Seyen? 2. Aufl. - Ob Doctor Luther Das Geistliche Recht Mit Recht Verbrennet habe? 2. Aufl. - Ob Maria Die Mutter Gottes Etwas zu unserem Heyl Beytragen könne? 2. Aufl. - Ob Ein jeder In jener religion sterben därffe, In der er gebohren ist? 2. Aufl. - Ob Unser werthes Teutschland Zur Zeit dessen erster Belehrung Aus dem Heydenthum Papistisch, oder Lutherische Geworden seye? - Ob der Clösterliche Stand Ein Lob-würdiger Stand seye? - Ob Doctor Luther Nicht besser gethan hätte, Wann er sie Faßnacht hätte abgeschafft Und nicht die Fasten? 2. Aufl. - Buß-Predig Zu Versöhnung Deß Göttlichen Zorns, Als Auf Gnädigste Verordnung Ihro Hochfürstl. Durchläucht... 2. Aufl. - Ob die Protestantische Lehre Von Der Höllenfahrt Christi venünffriger seye, als Der Katholicken? - Ob die Herren Protestanten Einen Brieff Für Den Himmel haben? - Ob Petrus Petra Oder Der Felsen seye, Auf welchem Christus seine Kirch gebauet hat? - Ob die Protestantische Kinder Seelig werden können?

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A dictionary of the English language: in which the words are deduced from their originals ... abstracted from the folio edition ... to which is prefixed a grammar of the English language

      London: J. Knapton [et al.], 1756. London: J. Knapton [et al.]. 1756. "First octavo and first abridged edition, the title pages in this set exhibiting the variant with ""by the author"" (see Fleeman, p. 487, Notes); 2 volumes, unpaged; [*]2 a-c4 d3 B-3Y4 3Z2; [*] 4A2 4B-6Y4 6Z2; lexicon text in double column; contemporary full gilt-ruled calf, gilt- lettered spine in 6 compartments; edges quite scuffed and worn, small losses to spine ends, lacking all endpapers except Vol. II front free endpaper; contemporary bookplates and manuscript inscriptions on front pastedowns and Vol. II free endpaper; tears to 4O and 6P2 affecting text without loss of meaning; good and sound. & & ""For this edition, Johnson added a new Preface and was probably responsible for most if not all of the alterations throughout ... Johnson's preface is interesting in its contrast to the Preface of the folio edition, particularly in its direct appeal to the common reader. Far from a rumination upon the transitoriness of language, the difficulties of the lexicographer, and the vanity of human wishes, the preface to the octavo edition is a marketing ploy, an attempt to assure those who had been frightened off by the folio volumes that this simplified version would fit their more basic needs ... The octavo abridgement sold very well, if not as well as the ever-persistent Bailey octavo. The 5,000 copies recorded as printed by Strahan in December 1755 were presumably sold off in the next four years, so that a new edition of the abridgement was published in 1760, again in a run of 5,000 copies"" (Reddick, The Making of Johnson's Dictionary 1746-1773, pp. 86- 87). & & Alston V, 192; Chapman & Hazen, p. 138; Courtney & Smith, p. 62; Fleeman 56.4D/1."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Explicatio Indicis Jvris Civilis Privati Prae-Vel Recvrsorii Sive Ideae Jvris Generalis Tredecim Tabvlis Comprehensi. Das ist Systematischer und Practischer Unterricht zu leichter Erlernung der Gemeinen Rechte / vorgetragen von Johann Conrad Sigismund Topp Beyder Rechte Doctore und öffentlicher Lehrer und Seniore der Juristen-Facultät in Helmstedt und Braunschw. Lüneb. Hof-Rath. >Autor, 1692-1757, erfand ein Tabellensystem für Studenten der Rechtswissenschaft, eine Lernmethode, die es offensichtlich erheblich erleichterte, den Stoff zu sortieren und zu erlernen.<

      Helmstedt, 1756, gedruckt bey Johann Drimborn.. (14), 384 Seiten mit einem gestochenen Kupferportrait Topps (von Sysang), einer Titelvignette, mit Kopf- und Schlussvignetten sowie Initialen. 4 Blatt Index. Halbpergamentband der Zeit, Oelpapierbezug. Format 23 x 34 cm. Rot eingefärbter Buchschnitt. Teils in Fraktur gedruckt.. Guter Zustand, wenn auch mit Reparaturspuren aussen. Auf dem Innendeckel alte Notiz, Vorsatzpapier mit einem Wappenexlibris und einem handschriftlichen Besitzvermerk (Nachname mit Tilgungsversuch), "Lemgo 1759". Papier ungebräunt, ohne Defekte. Portraitkupfer in Ordnung, Bindung fest.

      [Bookseller: Antiquariat TausendundeinBuch - Berlin -]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CODEX MAXIMILIANEUS BAVARICUS CIVILIS oder neu verbessert und ergaenzt chur-bayrisches Land-Recht, welches alle zur bürgerlichen Rechts-Gelehrsamkeit gehoerige Materien in sich begreift benebst dem am Ende beygefuegten Lehen-Recht.

      München, Voetter 1756.. 4 Teile in 1 Band; insgesamt 3 Bände. 31,5 x 20,5 cm. Titel Rot- und Schwarzdruck, 3 n.n. Bll., 529 (recte 531) Seiten. Zeitgenössisches Ganzpergament mit Lederrückenschild. Einbände fleckig. Die metallenen Blattweiser teils ausgerissen. Papier nur vereinzelt etwas fleckig, meist frisch.. Dazu: 1) CODEX IURIS BAVARICI CRIMINALIS de anno MDCCLI. (München, Vötter 1751). [4] Bl., 139 S. 2) CODEX JURIS BAVARICI IUDICARII de anno M. DCC. LIII. (München, Vötter 1753). [4] Bl., 162 S., [2] Bl. Wiguläus Xaver Aloys Freiherr von Kreittmayr (1705 - 1790) studierte Geschichte, Philosophie und Jura in Salzburg, Ingolstadt, Leiden und Utrecht. Im Jahr 1725 wurde er kurbayerischer Hofrat, 1740 Beisitzer am Reichsvikariatshofgericht, 1741 in den Reichsfreiherrenstand erhoben und 1742 von Kaiser Karl VII. zum Reichshofrat ernannt. Im Jahr 1745 wurde er bayerischer Hofratskanzler. Sein Hauptverdienst lag in einer Reform des bayerischen Straf- und Zivilrechts. K. gilt als einer der Aufklärer um Kurfürst Maximilian III. Joseph und als einer der Gründungsväter der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. ADB,17 (1883), S. 102-115. "Die große Leistung Kreittmayrs ist die Justizreform, mit der ihn 1745 Max III. betraute, und zwar die Reform des Landrechts durch den Codex Juris Bavarici Criminalis von 1751, den Codex Juris Bavarici Judiciarii von 1753 und schließlich den Codex Civilis von 1756. ... Ohne Vorbild, aber auch ohne Systematik führt er die Tatbestände nach ihrer praktischen Wichtigkeit und Häufigkeit auf und beginnt ihren Katalog nicht wie bisher üblich mit Religionsdelikten. Der Reihe nach behandelt er Diebstahl, Tötungsdelikte, Sittlichkeitsdelikte, Religionsdelikte mit Ketzerei, Zauberei, Hexerei, Staatsverbrechen, Fälschungen, Wilderei, Wucher, Bettel und so weiter Er bespricht auch die Lehren über die Bestrafung des Versuches, der Beihilfe und der Mittäterschaft. Die Merkmale des strafrechtlichen Tatbestandes werden auf wenige reduziert. Wie Spee lehnt Kreittmayr Suggestivfragen und so weiter in Hexenprozessen ab und rät hier zu Mäßigung, Behutsamkeit und Unterweisung". (ADB). Diese drei Gesetzbücher waren ein in sich geschlossenes Werk und bildeten über mehrere Jahrzehnte hinweg die Grundlage der bayerischen Rechtsordnung. Am Ende des CODEX JURIS BAVARICI IUDICARII mit einer zeitgenössischen zweieinhalbseitigen handschriftlichen Ergänzung zum Meineid ("Meineydt").

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tes tou Omerou Iliados - Odysseias. Band 2 (von 4) [Text Griechisch].

      Glasgow: Excudebant Robertus and Andreas Foulis 1756.. 2 Blatt, 336 Seiten. Leder der Zeit mit goldgeprägtem Rücken, Folio.. (hinterer Deckel lose, Lederbezug des Vorderdeckels ENTFERNT, Exlibris, nur sehr wenig gebräunt resp. braunfleckig, insgesamt schöner Druck auf weissem Papier) Druck auf breitrandigem Papier. Einzelband der opulenten Ausgabe in der Originalsprache, eine der schönsten Homer-Ausgaben, die je gedruckt wurden. Der vorliegende zweite Band enthält den zweiten, abschließenden Teil der Ilias. Die Type für diesen Druck wurde speziell geschnitten und brach mit der Tradition, Garamond einfach nur zu imitieren. Jeder Bogen der Ausgabe wurde gleich mehrfach Korrektur gelesen, so dass ein Höchstmass an Exaktheit erreicht wurde. Die Druckerei der Brüder Foulis im Glasgow der Aufklärung war berühmt für die textliche und aesthetische Qualität ihrer Drucke, die Homerausgabe soll der schönste Druck dieser Presse sein. Das Wappen-ExLibris aus dem 18. Jahrhundert auf der Rückseite der Titelei "Gulielmus Burrell Arm. de Beckenham in Com. Cantii" wurde für Sir William Burrell (1732-1796) gestochen. Leider wurde bei unserem Exemplar der Lederbezug des Vorderdeckels entfernt, glücklicherweise unter Schonung der Goldprägung auf den Kanten, so daß uns der Schaden restaurierbar erscheint. - Dibdin II, 58 - Gaskell 106 und 319 - Lowder 1097.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan geometral de Gibraltar. Avec les nouveaux Ouvrages de cette Ville faits par les Anglois".

      1756. Kupferstich-Karte mit Stadtplan von (J.) de Beaurain, datiert Paris 1756. 43 x 54 cm. Mit 3 schwachen horizontalen Knickfalten. Die breiten Ränder leicht gebräunt, obere Ecken ausserhalb der Darstellung wasserfleckig. Tooley, Mapmakers I, 104 (erwähnt).. Detailgenaue Karte des Felsens in östl. Orientierung. Oben links 11-zeiliger Titel, oben rechts und in der Mitte zwei Ansichten des Felsens. Im Zentrum eine Karte mit Küstenverlauf, eingezeichneten Wassertiefen und Plan Stadtplan, darunter französische Legende und Text (ca. 10 cm hoch).

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan De La Ville Et Du Port Mahon Et Du Fort St. Philippe.Tel qu'il etoit fortifie en 1706 par les Espagnols = Plan der Stadt und des Hafens Mahon und des Forts St. Philippe, so wie es von den Spanien in 1706 befestiget. ".

      1756. Kupferstich-Karte mit Stadtplan bei Homann-Erben, datiert Nürnberg 1756, altkoloriert. Ca. 45 x 91 cm (von 2 Platten gedruckt und zusammengesetzt). Ränder etwas gebräunt bzw. angestaubt. Faltspuren. Verso alt beschriftet.. Detailgenaue Karte der Hafeneinfahrt mit eingezeichneten Wassertiefen, links oben große Titelkartusche mit Erläuterungen. Mit Nebenkarte "Plan des Forts Philippe, so wie es würklich anjezo von den Engelländern Anno 1756 befestiget worden." (14 x 18,5 cm) und einem "Profil von dem Fort St. Philippe" (9,5 x 35 cm). Large folding plan of the Port of Mahon and the Fort of St. Philippe on the Island Minorca which was of strategic importance during the eighteenth century war between England and France.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan de la Ville et du Port Mahon et du Fort St. Philippe

      Nürnberg, Homann Heirs, 1756. Mahon. "Plan de la Ville et du Port Mahon et du Fort St. Philippe. Plan der Stadt un des Hafens Mahon und des Forts St. Philippe". Orig. copper-engraving. Published in Nuremberg by Homann Heirs, 1756. Coloured in outline. With title-cartouche with explanatory notes in Fr. and Ger., an inset plan of Fort St. Philippe ("Plan des Forts Philippe"; 14:18,5 cm) with explanatory notes ("Erklaerung", 2-20) and "Profil von dem Fort St. Philippe" (9,5:35 cm) with explanatory notes (A.-P.). 45,5:91 cm.. An uncommon map of the fort and town St. Philippe and port Mahon. - Printed from 2 plates. Not joined.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan de la Ville et du Port Mahon et du Fort S. Philippe / Plan der Statd und des Hafens Mahon und des Forts St. Philippe. Teilkolor. Kupferstich mit zwei Insetkarten von Homann Erben, Nürnberg, 1756. Östlicher Teil der Doppelkarte. 45 x 45 cm.

      1756. . Östlicher Teil der zweiteiligen Karte.- Zeigt den Umgebungsplan der Bucht von Mahon mit kleineren vorgelagerten Inseln. Inset 1: 'Plan des Forts Philippe, so wie es würklich anjezo von den Engelländern Anno 1756 befestiget worden.' Inset 2: 'Profil von dem Fort St. Philippe.'

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A dictionary of the English language: in which the words are deduced from their originals . abstracted from the folio edition . to which is prefixed a grammar of the English language

      J. Knapton [et al.], London 1756 - First octavo and first abridged edition, the title pages in this set exhibiting the variant with "by the author" (see Fleeman, p. 487, Notes); 2 volumes, unpaged; [*]2 a-c4 d3 B-3Y4 3Z2; [*] 4A2 4B-6Y4 6Z2; lexicon text in double column; contemporary full gilt-ruled calf, gilt- lettered spine in 6 compartments; edges quite scuffed and worn, small losses to spine ends, lacking all endpapers except Vol. II front free endpaper; contemporary bookplates and manuscript inscriptions on front pastedowns and Vol. II free endpaper; tears to 4O and 6P2 affecting text without loss of meaning; good and sound. "For this edition, Johnson added a new Preface and was probably responsible for most if not all of the alterations throughout . Johnson's preface is interesting in its contrast to the Preface of the folio edition, particularly in its direct appeal to the common reader. Far from a rumination upon the transitoriness of language, the difficulties of the lexicographer, and the vanity of human wishes, the preface to the octavo edition is a marketing ploy, an attempt to assure those who had been frightened off by the folio volumes that this simplified version would fit their more basic needs . The octavo abridgement sold very well, if not as well as the ever-persistent Bailey octavo. The 5,000 copies recorded as printed by Strahan in December 1755 were presumably sold off in the next four years, so that a new edition of the abridgement was published in 1760, again in a run of 5,000 copies" (Reddick, The Making of Johnson's Dictionary 1746-1773, pp. 86- 87). Alston V, 192; Chapman & Hazen, p. 138; Courtney & Smith, p. 62; Fleeman 56.4D/1. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Beschreibung zur Arzeney dienlicher Pflanzen welche in den Reichen des mittägigen America/ in Peru und Chily vorzüglich im Gebrauch sind, in dem Land selbst auf Königl. Befehl in den Jahren von 1709. 1710. und 1711. aufgesezet, nebst verschiedenen andern aus eben desselben Tageregister physischer Beobachtungen gesammelten und zur natürlichen Historie gehörigen Anmerkungen. Aus dem Französischen ins Deutsche übersezet von D. Georg Leonhard Huth.

      1756. Nürnberg, Johann Michael Seeligmann, 1756-1757. 2 volumes. 4to (240 x 190 mm). pp. (8), 3-136, (6); pp. (4), 208, (12), with 102 engraved plates. Contemporary boards, spines with red gilt lettered label. First German edition. Louis Econches Feuillee (1660-1732) was a French clergyman (order of the Minimi), explorer, astronomer and botanist. The work describes the plants of the coasts of Peru and Chile, many of which are decribed for the first time. It is the first flora describing this region. 'The botanist and mathematician Pere Louis Feuillee has been a pupil of J.D. Cassini, founder of the family which directed the Paris observatory for over 120 years. In 1707 he sailed to the South Sea with Doublet and spent nine months in Lima, botanizing and making geophysical observations ... they provided a mass of geographical and scientific data...' (Spate, Monopolists and freebooters, p. 194). 'His description of the flora of the coasts of Peru and Chile is still much appreciated' (DSB). Small circular stamp on verso of title. Stafleu & Cowan TL2 1767; Junk Rara pp. 50-51; Nissen BBI, 623..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        für das souveraine Herzogthum Schlesien und die Grafschaft Glatz. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel u. großem Kopfstück in Holzschnitt (unten links monogrammiert "L. fec."). De Dato Berlin, den 20sten October 1788. Gedruckt bei J. G. Decker und Sohn, Königlichen Geheimen Oberhofbuchdruckern. Folio (34,0 x 21,7 cm). 285 (recte 273) S. Halblederband d. Zt. mit blauem Bezugspapier (Herrnhuter Papier).

      . . Die vorliegende Ausgabe des Accise-Tarifs ersetzt die Accise-Extracte von 1756 und den provisorischen Tarif von 1766 u. arbeitet alle seither erlassenen Verordnungen u. Verfügungen ein. Somit entstand erstmals ein "möglichst vollständiger" Accise-Tarif für Schlesien u. die Grafschaft Glatz, der wesentlich umfangreicher als z. B. der 1769 für Berlin erlassene Tarif ist. Die Liste gliedert sich in die Spalten: "Benennung der verschiedenen Waaren und Produkte", "Anschlag des Werths der Waaren behufs der Handlungs-Accise" sowie die "Accise-Sätze" (nach Rthl., sgl., d'). Diese werden wiederum nach "zur Consumption" und "zur Handlung" differenziert, wobei die Sätze "zur Handlung" wesentlich günstiger liegen u. teilweise auch auf anderen Berechnungsgrundlagen beruhen. Diese Bevorzugung der (Breslauer) Kaufmannschaft geht auf ein besonderes Reglement vom 30. März 1746 zurück. Bemerkenswert sind u.a. die z. T. mehrere Seiten umfassenden Einträge zu den Stichworten Brodt, Eisen, Fische, Flores, Getreyde, Herba, Leinwand, Nachschuß-Accise, Radix, Semen (Samen), Vieh, Wein u. Zucker, wobei dies einerseits auf eine Vielzahl von z. B. Florae zurückgehen, andererseits durch ausführliche Differenzierungen der Waren (Brodt, Leinwand) hervorgerufen werden kann. "Alle fremde jüdische Bücher und Schriften sind einzuführen verboten", alle anderen "gedruckte Schriften und Bücher" "passiren frey". "Spielzeug für Kinder", sobald es aus Sachsen kommen sollte, ist hingegen wiederum verboten... Ab S. 267 folgen "Erläuterungen", ein Anhang u.a. über Gartensteuer, Vieh-Steuer, "Consumtions-Accise" (1. bis 4. Classe) u. Angaben über die anzuwendenden Maße. Abschließend zwei Seiten "Errata" (die handschriftlich eingetragen worden sind) sowie vier Seiten "Nachtrag" (datiert 16. XII. 1788). - S. 93/94 u. 183-192 in der Paginierung übersprungen. - Auf dem Durchschuss einige Nachträge bis in den Februar 1789. Nicht bei Goldsmiths'-Kress u. Stammhammer: Finanzwissenschaft. - Gering beschabt u. bestoßen, Schließbänder entfernt. Vereinzelt gering stockfleckig, einige Seiten mit Abklatsch. Titel mit kleinem, alt hinterlegtem Ausschnitt.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein Wohlriechender Straus Von schönen und gesunden Himmels-Blumen, Welche denen Heils-begierigen Menschen-Kinderen Zur Erweckung und Ergötzung Aus seinen gedruckten und ungedruckten Schriften Durch Göttliche Gnaden-Hülfe Zusammen gelesen und geflochten. ANGEBUNDEN: Ein Neuer Straus Von schönen und gesunden Himmels-Blumen, Welche denen Heyls-begierigen Menschenkindern zur Erweckung und Ergötzung aus seinen gedruckten und ungedruckten Schriften, Durch göttliche Gnadenhülf zusammen gelesen und geflochten.

      Basel, Johann Rudolf Im Hof 1756;. 2. Auflage; 2 Bände; kl.-4°; (68) 1023 (20); (16) 1072 Seiten mit gest. Frontispiz (Portrait) in Band 1; Ldr d. Zt. mit Rückenschild und Rückenvergoldung (etwas abweichend gebunden, Band 1 mit reicher Rückenvergoldung, Bd 2 etwas sparsamer; Einbände geringfügig bestoßen, Titelei von Band 1 mit kleinem hellbraunem Fleck am äußeren Rand, Band 2 mit Namenseintrag auf dem Vorsatz; sonst nahezu fleckenfrei; gute Exemplare); 2. Auflage;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.