The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1755

        Johann Bunians Pilgrims oder Christen Reise auss dieser Welt nach der zukünfftigen der dritte Theil. Dargelegt unter dem Gleichnis eines Traums: zeigende, die mancherley Beschwernisse und Gefahren, die ihm begegnet: und die viele Siege, die er erhalten über Welt, Fleisch und den Teufel; wie auch dessen glückliche Ankunfft in der himmlischen Stadt, und der Herrlichkeit und Freude, die er da gefunden zu seinem ewigen Vergnügen [Pilgrim's Progress, Part II, German] bound with Das angenehme opfer, oder Die vortrefflichkeit eines zerbrochenen hertzens: vorstellende die kenn-zeichen, eigenschafften und wahre würckungen eines zerschlagenen geistes, verfasset von dem berühmten prediger und treuen diener Jesu Christi. [The Acceptable Sacrifice: The Excellency of a Broken Heart, German]

      Germantown PA: Christoph Saur [Christopher Sower], 1755. Hardcover. Good. 4 x 6 1/2 inches. Evans 7372. Pilgrim's Progress 141 pages, Acceptable Sacrifice, 151 pages, with separate title page. Contempoarary brown calf with 4 raised bands on spine. An anonymous continuation of The Pilgrim?s Progress, written in imitation of Bunyan?s style and first published in English in 1693, translated from the 13th English edition. Condition is Good; Leather worn to boards at corners, small loss at head of spine, lacking endpapers, 20th c. leather bookplate on front pastedown, old ink notes on both pastedowns and verso of title page with some bleedthrough, p. 8 has a slit at fore edge, pages are evenly toned with some light spotting, there is a hole on page 15 of the foreword of The Acceptable Sacrifice with no loss of text, there is loss of text on page 16 from the same hole (see photos) . Bunyan RGR

      [Bookseller: Andre Strong Bookseller]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        L'Histoire Naturelle éclaircie dans une de ses parties principales. L'Oryctologie. 26 planches.

      Qui traite des Terres, des Pierres, des Métaux, des Minéraux et autres fossiles, ouvrage dans lequel on trouve une nouvelle méthode Latine & Françoise de les diviser, & une notice critique des principaux Ouvrages qui ont paru sur ces matières. Enrichi de Figures dessinées d'après Nature. Par M*** des Sociétés Royales des Sciences de Londres & de Montpellier. Ouvrage divisé en 3 parties : 1° Lithologie et Conchyliologie. 2° Les Fossiles naturels à la Terre, Lithologie, Métaux et Minéraux. 3° Les Fossiles étrangers à la Terre, Pétrifications, avec quelques Oiseaux & Poissons rares placés à la fin de cette partie.ÉDITION ORIGINALE RARE. A Paris, chez De Bure l'Aîné, 1755. xvj et 560 pp. 26 planches par Devernont et Chebel (dont le frontispice allégorique) numérotées de 1 à 26. (Complet & Contrôlé). Reliure plein veau postérieure. Dos à nerfs avec pièce de titre maroquin rouge. Tranches mouchetées rouges. Pas de rousseur. Très bon état. Format in-4°(30x23). Antoine Joseph Dezallier d'Argenville (1680-1765) est un naturaliste, collectionneur et historien d'art français. Sa Conchyliologie a pour but de faciliter la détermination des coquillages, qu'ils soient marins, fluviaux ou terrestres, fossiles ou actuels.

      [Bookseller: Livres et Collections P. Commerot]
 2.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Descriptio anatomica oculi humani iconibus illustrata.

      Göttingen, Vandenhoeck 1755. Mit 7 gefalteten (5 kolor.) Kupfertafeln v. J. P. Kaltenhofer. 8 Bll., 272 S. HPrgt. d. Zt. 4°. 23 x 20 cm. Hirsch-H. VI 375; Osler 4298; Garrison-M. 1484; Heirs of Hippocrates 2/607; Waller 10493. - Erste Ausgabe. - \" ... das erste vollständige Werk über die Anatomie des Auges in der Welt-Literatur\" (Hirschberg). Zinn hat seinen Namen für alle Zeiten unsterblich gemacht: \"... he was the first adequately to describe the \'zonule of Zinn\' and the \'annulus of Zinn\'\" (Garrison-M.). - \"Zinn hat seinen Namen für alle Zeit unsterblich gemacht durch sein Werk: Descriptio anatomica oculi humani\" (H./H.). - \"This landmark work on the anatomy of the eye was the first complete work in the world\'s literature on this subject... The illustrations in this work, engraved by Joel Paul Kaltenhofer, mark a new plateau in the graphic representation of the eye\" (Becker 426). - Aus der Bibliothek des bedeutenden Ophtalmologen Carl Wilhelm von Zehender (1819-1916). Dessen Stempel auf Titel, Widmungsblatt, S. 272 und Rückseite von Taf. 1. Taf. 5 etwas knitterig. Etwas gebräunt und stockfleckig. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 3.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        L'Histoire naturelle éclaircie dans une de ses parties principales. L'Oryctologie.

      Qui traite des Terres, des Pierres, des Métaux, des Minéraux et autres Fossiles. Ouvrage dans lequel on trouve une nouvelle méthode Latine & Françoise de les diviser, & une notice critique des principaux Ouvrages qui ont paru sur ces matières. Enrichi de Figures dessinées d'après Nature. Par M*** des Sociétés Royales des Sciences de Londres & de Montpellier. Ouvrage divisé en 3 parties : 1° Lithologie et Conchyliologie. 2° Les Fossiles naturels à la Terre, Lithologie, Métaux et Minéraux. 3° Les Fossiles étrangers à la Terre, Pétrifications, avec quelques Oiseaux & Poissons rares placés à la fin de cette partie.ÉDITION ORIGINALE RARE. A Paris, chez De Bure l'Aîné, 1755. xvj et 560 pp. 26 planches par Devermont et Chedel (dont 1 frontispice allégorique) numérotées de 1 à 26. (Complet et Contrôlé). Reliure plein veau de l'époque. Dos à nerfs orné et doré avec pièce de titre maroquin rouge. Tranches rouges. Petite fente sur le bord de la coiffe supérieure. Pas de rousseur. Très bon état. Format in-4° (30x23). Antoine Joseph Dezallier d'Argenville (1680-1765) est un naturaliste, collectionneur et historien d'art français. Sa Conchyliologie a pour but de faciliter la détermination des coquillages, qu'ils soient marins, fluviaux ou terrestres, fossiles ou actuels.

      [Bookseller: Livres et Collections P. Commerot]
 4.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        S. Anna [mit Maria als Mädchen].

      o.O., - 1755 - Orig. Gouache-Aquarellzeichnung. ca. 9,7 x 7 cm [Blatt]. Im Randbereich goldgehöhtes Pergamentbild des 18. Jahrhunderts in altmeisterlicher Manier. Rückseite mit hds. Text zweier Verse (Salom, 31. Cap. und Sirach Cap. 6, V, 18) und mit der Datierung 26 Julü (d.i. Juli) 1755 sowie monogrammiert "J:A:D:". - Randbereich alt beschnitten, etw. stockfleckig, etw. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        S. Joachim - "Factus sum oppro.brium illis. Ps. I.08".

      o.O., - 1755 - Orig. Gouache-Aquarellzeichnung. ca. 11,5 x 7,6 cm [Blatt]. Goldgehöhtes Pergamentbildchen des 18. Jahrhunderts in altmeisterlicher Manier. Rückseite datiert 14. May 1755 sowie kl. hds. Text. - Randbereich alt beschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traité des Arbres et Arbustes qui se cultivent en France en pleine Terre

      250 woodcut plates, four folding engraved plates, & 193 finely engraved head-pieces. 2 p.l., lxii, 368 pp.; 2 p.l., 387 pp. Two vols. Large 4to, cont. mottled calf (a little scuffed), spines nicely gilt, red & green morocco lettering pieces on spines. Paris: H.L. Guerin & L.F. Delatour, 1755. First edition of the author's first work on trees. Duhamel (1700-82), French polymath, made notable contributions in agronomy, chemistry, botany, and naval technology. His major interest and contribution to technology and society was in agriculture. Duhamel "adapted Tull's system to France based on his own wide reading in French agronomy and on original experiments."-D.S.B., IV, p. 224. What is so remarkable about this edition are the 250 full-page woodcuts. "Of the 250 woodcut plates, 154 are printed from the blocks made by Giorgio Liberale and Wolfgang Meyerpeck for the large illustrations to Mattioli's herbal, first used in a Czech edition and a German version, New Kreütterbuch, both printed in Prague in 1562 and 1563, and thereafter in several other editions, most beautifully in the 1565 Latin one printed in Venice by Valgrisi…These designs by Liberale and Meyerpeck, delicately cut, are among the most outstanding examples of woodcut botanical illustration…The folding, engraved plates, showing charcoal burning, olive presses, soap boiling, and furnaces used to make pitch, are also unsigned…The exquisite engraved vignettes, all but one with detailed dissections of flowers or fruits, were made by N. Ozanne (1728-1811) and form attractive beginnings of the plant descriptions."-Raphael, An Oak Spring Sylva, pp. 8-9. Fine and handsome set. Blindstamp of "Ovesholm" on half-titles. This was the castle in southern Sweden built in 1792-1804 by Carl Adam Wrangel (1748-1829), who filled the building with a fine library, paintings, and sculpture. ❧ Hunt, II, no. 552.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Card

      London: for the Maker & sold by J. Newberry, 1755, 1755. FIRST AND ONLY EDITION. 2 vols., 6-5/8" x 4-1/4", hand colored engraved frontis, frontis slightly water stained otherwise internally clean and bright, trompe l'oeil plate at page 12. Bound in early 20th C. green cloth, gilt lettered spine, inner hinges starting, outer hinges fine, head and foot of spine fine. A scarce and little known novel accepted to contain the earliest known surviving mention of base-ball as we know it: "...the younger Part of the Family,... retired to an interrupted Party at Base-Ball, (an infant Game, which as it advances in its Teens, improved into Fives, and in its State of Manhood, is called Tennis.)" Vol.1 Chap.2 p.9.

      [Bookseller: D&D Galleries - ABAA]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        BAYERN. - Chur Bayrisch=Geistlicher Calender auf daß Jahr 1754.

      (1755)., Mchn., 1755 - 18 x 11,5 cm. 8, 5 Bl., 320 (recte 328) S. Mit 1 gefalt. Frontispiz, Titel, Widmung über 2 Bl., 4 weiteren Widmungen, 4 Porträts und 24 teils gefalt. Wappen, alles in Kupfer gestochen, sowie mehreren Holzschnitt-Vignetten. Pfister 622; Lentner 46 und 13496: "Nicht bei Maillinger. - Sehr selten! - Enthält die Beschreibungen von 94 Städten, Märkten, Clästern etc. des Rentambtes München. Mit prächtig. gestochenen Abbildungen von Zimmermann". - Die Tafeln zeigen vorwiegend die Wappen der Klöster, aber auch Porträts des Kurfürsten Maximilian III. Joseph, Feiherrn Franz Johann Wilhelm von Bettendorf, Joh. Jos. Osssinger von Haybach und Antonius Cajet. von Unertl. - Meist sauber und frisch. - "Für die bayerische Geschichte sehr wertvoller Kalender" (Lentner). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beyträge zur Schilderung Wiens BEIGEBUNDEN: Wenzel, Gottfried Immanuel: Biographische Skizzen der neuesten Abentheurer, Sonderlinge und von dem Gewöhnlichen abweichender Menschen, mit gleichzeitigem Hinblick auf die Ursachen, welche diese Seelenzustände bewirken. Wien, [ohne Verlag] 1800 1. Ausgabe

      2. Aufl., etwas späterer Halblederband mit rundum Rotschnitt, kl.-8, 141 Seiten und 1 Titelblatt, 132 Seiten mit Exlibris von Joseph AlbrechtEdler [Groppenberger ] von Bergenstamm Weissenegger von Weisenegg, Joseph Maria (1755-1817) zunächst Privatgelehrter in Wien, später Professor für Geschichte in Freiburg vgl. Wurzbach LIV S. 165 // vgl. Holzmann- Bohatta VII 1271 /// Gottfried Immanuel Wenzels (1754 - 1809) Studien in Prag und Wien, Dr. der Philosophie, seit 1800 Professor der Philosophie am Lyzeum in Linz Wurzbach LV S. 15 f. Buch

      [Bookseller: ANTIQUARIAT.WIEN Fine Books & Prints- Fl]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A SUMMARY, HISTORICAL AND POLITICAL, OF THE FIRST PLANTING, PROGRESSIVE IMPROVEMENTS, AND PRESENT STATE OF THE BRITISH SETTLEMENTS IN NORTH AMERICA.

      London. 1755. - Two volumes. [2],[viii],568; [6],416pp., plus folding color map. 19th- century speckled calf, gilt morocco label. Hinges cracked, repaired at head and tail of volume one, light chipping to head of spines. Very good. The first English edition. "First American history of the whole country" - Howes. Wroth comments: "Modern critics of the SUMMARY have overlooked the fact that its author was the first to attempt this story from the viewpoint of a resident American." Various contemporaries recognized it for bringing together more facts on the American colonies and their history than any previous publication, John Huske commenting that it was "the best collection of facts in general, for a future historian, that was ever made or published." HOWES D436. WROTH AMERICAN BOOKSHELF, pp.87-91 (ref). CLARK I:226. SABIN 20727.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        PIANTA DELLA CITTA? DI FIRENZE. Nelle sue vere misure colla descrizione dei luoghi più notabili di ciascun Quartiere.

      (Firenze), (appresso Giuseppe Bouchard), (1755). Bella pianta topografica in tinta inc. in rame, di cm. 50 x 68 (alla battuta), orientata col nord in basso e con 4 cartelli agli angoli (uno per quartiere) contenenti notizie statistiche sommarie delle ?chiese curate e senza cure, monasteri, oratori, conservatori, spedali, accademie del quartiere corrispondente?. In alto a sinistra, entro grande cartello a nastro in sei righe: ?Pianta della città di Firenze nelle sue vere misure colla descrizione dei luoghi più notabili di ciascun Quartiere?. A destra in alto, un?aquila araldica con i tre stemmi (il giglio, le palle e lo stemma crociato del Popolo). Cfr. Mori e Boffitto ?Firenze nelle vedute e piante?,1731. Esemplare sotto passe-partout, ben conservato.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Beschryving der Stadt Gorinchem, en landen van Arkel, Benevens der aloude en Adelyke Geslagten der Doorlugtige Heeren van Arkel, Zynde een nauwkeurige en uytvoerige Verhandeling van deszelfs Opkomst, Benaming, Bevolking, Gelegentheid, Pragtige Gebouwen, en Zeltzaamheden, Nevens der zelver Voorregten, Handvesten, Previlegie, en Regeerings Vorm. Alle t'zamengestelt en getrokken uit oude Handschriften, Memorien, Brieven, en egte bewysstukken, Eertyds by een verzamelt. En nu in Order gebragt door Z.H.H.T.

      Gorinchem, Teunis Horneer 1755. (12) 584 (4) p. Origineel Perkament met ribben en stempels, Folio (Rug aan een kant ingescheurd. Beschrijving van de stad Gorinchem en Arkel door Cornelis van Zomeren, 1650-1707. Geïllustreerd met drie uitvouwbare gravures en een uitvouwbare plattegrond van Gorinchem.).

      [Bookseller: Antiquariaat De Roo]
 13.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        THE HISTORY AND ADVENTURES OF THE RENOWNED DON QUIXOTE

      London: For A. Millar, 1755. Full-Leather. First Smollett translation from the Spanish of Miguel De Cervantes Saavedra to which is prefixed, some account of the author's life. Illustrated with 28 copper-plate engravings designed by Hayman and engraved by the best artists. The book also contains an extra "proof" engraving by W. Roberts, one of England's greatest early nineteenth century mezzotint engravers and engraver to King George III, dated 1833 depicting Don Quixote. In two volumes, vol. 1. 403pp., Vol. 2. 466pp.,errata at rear. Smollett's translation of Don Quixote not only succeeded in capturing the spirit of the Spanish original for English readers "but gave us as well the most readable version of Cervantes' masterpiece in our language". Bound in contemporary calf handsomely rebacked, red and green contrasting gilt lettered morocco labels, raised bands spine with compartments decoratively stamped in gilt, newer marbled endpapers. A lovely set.

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc.]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Rosarium

      Kleines, mit außergewöhnlich schönen Miniaturen ausgestattetes Gebetbuch aus dem 16,Jh.,das von Simon Bening gestaltet wurde.Bemerkenswert ist, das bis auf wenige Seiten, jeder Textseite eine Miniatur gegenübersteht, sodaß der Betende während des Lesens des Textes sich in das Bild vertiefen kann. Vollständige farbige Faksimile Ausgabe im Originalformat mit Kommentar. 33 ganzseitige Miniaturen mit Goldschmuck. Einband : Leder mit Goldprägung. Das Faksimile ist neu,ungelesen und ohne Gebrauchsspuren. Ausführlicher Kommentarband mit zahlreichen Bildtafeln in deutscher Sprache von Judith Testa. Neupreis : 1755

      [Bookseller: Jamboo]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reise auf dem Rhein 1789 / 1790. 2 Bände (I. Reise auf dem Rhein von Mainz bis Andernach. II. Reise auf dem Rhein von Andernach bis Düsseldorf).

      284 S. mit 1 gestochenen Titelvignette und 1 gefalteten Musikbeilage, 435 S. mit 1 gestochenen Titelvignette, 2 Bll. "Druckfehler" (es fehlen die beiden Karten des Rheinlaufes), Kl-8, vom Buchbinder fachmännisch neu eingebunden in Halbleder im Stil der Zeit, mit goldgeprägtem Rückentitel und etwas Ornamentik, Deckel bezogen mit marmoriertem Papier des 19. Jahrhunderts, Papier teils stärker fleckig, im Eckbereich teils fingerfleckig, Band II mit durchgehendem Fleck im Randbereich, obere Kante der Titelblätter fachmännisch hinterlegt, in Band I einige wenige Seiten mit sehr schwachen Bleistiftanstreichungen, sehr frühes und seltenes Werk der Rheinromantik (vgl. Schmitt 139: Die anonym erschienene Reisebeschreibung des Koblenzer Theologen und Lehrers Joseph Gregor Lang 1755-1834 wird allgemein an den Anfang der literarischen Rheinromantik gestellt.)

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte GbR]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vollständiger Lehrbegriff der Optik nach Herrn Roberts Smiths Englischen mit Aenderungen und Zusätzen ausgearbeitet von Abraham Gotthelf Kästner

      - Engraved allegorical vignette on title & 22 folding engraved plates. 12 p.l., 531, [5] pp. Large 4to, cont. half-sheep & speckled boards (light foxing throughout), spine gilt, contrasting leather lettering piece on spine. Altenburg: Richter, 1755. First edition in German (1st ed.: 1738). This is an important edition, containing the valuable alterations and additions of Abraham Gotthelf Kästner (1719-1800), professor of mathematics and physics at the University of Göttingen. He became "an influential figure through his teaching and writing; Göttingen's reputation as a center of mathematical studies dates from that time. Kaestner is also known in German literature, notably for his epigrams.Kaestner owes his place in the history of mathematics to his great success as an expositor and to the seminal character of his thought. His output as a writer in mathematics and its applications (optics, dynamics, astronomy), in the form of long works and hundreds of essays and memoirs, was prodigious."-D.S.B., VII, p. 206. This was "the most influential optical textbook of the eighteenth century."-D.S.B., XII, p. 477. It is largely based on the optics of Newton. "Of the four books.the first deals in a non-technical manner with the fundamental experiments in optics, while the second provides a more formal treatment of the geometrical theory of the subject. Smith studied the problem of spherical aberrations in greater generality than his predecessors, Barrow and Huygens. The third book describes apparatus for grinding and polishing lenses and specula, and it gives a complete account of the construction, adjustment, and use of the principal optical instruments, while the fourth book gives a history of telescopic discoveries in the heavens."-Wolf, History of Science, II, p. 171. There is a long chapter on various microscopes. An absolutely lovely copy with attractive stenciled endpapers. Bookplate of the Augustiner-Chorherrenstifts Rottenbuch in upper Bavaria. ? Clay & Court, History of the Microscope, pp. 46, 70, 98, 110, 116, 117, & 229-31. King, History of the Telescope, pp. 56, 78, 84-85, & 120. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, aus "Storia Generale ." n. Bellin, "L' Isola Formosa e parte delle coste Chinesi .".

      - 1755, 22,5 x 28 Seltene ital. Ausgabe der bekannten Formosa ( Taiwan ) - Karte nach Bellin.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Messias. Erster und zweyter Band (Gesang I - V und VI - X).

      Kopenhagen, o. V. (Drucker L. H. Lillie), 1755. Erste (1.) Auflage. Zwei Bände in einem Band. Mit einem in Kupfer gestochenen Frontispiz, 10 Bll., 181 Seiten, 1 Bl. (Errata) ; 6 Bll., 159 Seiten, 1 nn. S. (Errata) 4° (29 x 24 cm), zeitgenössischer brauner Lederband über sechs Bünden, mit goldgeprägtem Titel auf Rückenschild, reicher ornamentaler Rückenvergoldung, marmorierte Vorsätze, allseitig marmorierter Schnitt. Erste Ausgabe. Wilpert/Gühring 2, Nr. 9 und 10; Brieger Nr. 1445. Enthält neben den zehn Gesängen weiterhin, in Band 1 eine Ode an König Friedrich und die Abhandlung \"Von der heiligen Poesie\" sowie in Band 2 die Abhandlung \"Von der Nachahmung des griechischen Sylbenmasses im Deutschen\". - Ecken minimal bestoßen, Gelenke u. Rücken minimal berieben, Vorderdeckel mit kleinem Fleck oben rechts und oben links mit kleiner Abriebstelle (ca. 1 x 2 cm, wohl von entferntem Etikett), Titel mit mehrzeiligem hs. Besitzereintrag (unschön). Insgesamt sehr gutes Exemplar in einem dekorativen Einband. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Castellum]
 19.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Medicinisch-chymisch und alchemistisches Oraculumdarinnen man alle Zeichen und Abkürzungen welche so wohl in den Recepten und Büchern der Aerzte und Apothecker als auch in den Schriften der Chemisten und Alchemisten vorkommen findet, sondern deme auch ein sehr rares Chymisches Manuscript eines gewissen Reichs *** beygefüget.. Enth. außerdem: Geheimniss aller Geheimnisse oder Clavis sapientiae omnium philosophorum et adeptorum in einem guldenen Kleinod und Compendio veritatis philosophico aus einem uralten Manuscript von Anno 1300 mitgetheilet und ans Licht gestellet..

      8, 3 Bl., 1-38 S., 1 Bl., zahlreiche Symbolabbildungen 2 Holzschnitt-Abb., 38-71 S., 1 Bl., , Kart. d. Zeit m. Rückenschild, Etwas stockfleckig, letztes Bl. m kleinem Abriss (kein Textverlust), einige wenigen Bleistift-Anstreichungen 2. Auflage. Die erste Ausgabe erschien 1755, die dritte 1783. Ferguson II, 84 (kennt nur die Ausgabe von 1755).

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Übergabevertrag zwischen Thomas Windsor (Schiffskommandant in der Royal Navy Cardiff 1752 - 1832 Knightsbridge) und Ellen Frances Oldham (London 1787 - ?) das Woodside Lodge betreffend. Dated 4th Octd. 1832. 14 (davon 9 beidseitig) handgeschriebene Pergament-Blätter und 1 handgezeichneten Plan auf Pergament. Mit zusammen 22 (teils doppelten) eigenhändigen Unterschriften. Mit 11 roten Lacksiegeln, teils geprägt 'W'. 61 x 69 cm. Gefaltet.

      Der handgezeichnete Plan bezeichnet: 'Plan of Woodside Lodge in the Parish of Amersham in the counties of Buckingham & Hertford'.- Amersham liegt im Nordwesten von London in Buckingham. Woodside war ein Grundstück auf dem Anwesen von Thomas Tyrwhitt-Drake in diesem Ort, das bereits mehrere Besitzer (u.a. Oliver Cromwells Ehefrau und Töchter) und wohl auch Namen hatte.- Diese Abtretung, Übertragung und Vertrag zur Übergabe (auch Nachlass der Woodside Lodge) wurde geschlossen zwischen Thomas Windsor of Gore House Kensington und Ellen Frances Oldham und deren Treuhändern, weitere Namen wie Henry Windsor (der 8. Earl of Plymouth), Reverend Henry Townsend, John Thomas Miller und Thomas Walker of Furnivals Inn, London, werden genannt und unterzeichneten (als Zeugen) den Vertrag. Die jeweils verso beschriebenen Blätter dokumentierten gleichzeitig die Bestätigung der Abtretung.- Belegt zugleich die Besitzverhältnisse des Grundstücks ab 1755.- Die Blätter mit zusammen 22 geprägten 1-Pfund-Marken und einer 12-Pfund-Marke. Die notariellen Kosten des Vertrages beliefen sich auf 5000 Pfund (!).

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        : Der gegenwärtige Staat von England Portugal und Spanien, Teil 1, Danzig 1755. Konvolut von 13 Titeln, meist anonym -.

      13 in 1, mit einigen Holzstichen und einem Kupfer, kl.8. 17,2 x11,1 cm. 227 Seiten, In gutem Zustand. die Pergamentecken etwas bestoßen, vorderer fliegender Vorsatz mit Eintragungen von alter Hand und fast lose, der Buchblock durchgängig sauber und gut, hinterer fliegender Vorsatz mit kleinem Loch, die Kleinschriften alle selten und so kaum noch auffindbar. Titelblatt von (1) entfernt, (2) Der gegenwärtige Staat von Engelland, Portugall und Spanien, Nebst einigen Nachrichten über die Handlung dieser Nationen, Zweyter Theil, Danzig, bey Johann Christian Schuster, 1755, (3 Bl.) 254 S., (3) - (Schmauß, Johann Jacob (1690-1757)) - J.J..S.P.G. Betrachtung über den gegenwärtigen verwirrten Zustand der Niederlande, 1747, 32 S., (4) - (Schmauß, Johann Jacob (1690-1757)) - Die siegende Republik, oder die vernichtete Burbonische Staats-Klugheit. Schreiben eines freyen Engelländers an seine Freunde in Amsterdam als der andere Theil zu des J.J.S.P.G. Betrachtung über den gegenwärtigen verwirrten Zustand der Niederlande. Aus dem Französischen übersetzt, Anno 1747, 16 S.,- (5) - Kurtzer Entwurf aller merckwürdigen Begebenheiten/ so sich zugetragen/ als der Printz von Wallis zum Ritter des heil. Georgen geschlagen wurde/ mit vorhergehendem Bericht von denen Solennitäten/ welche Bey seiner Kröhnung vorgegangen. Darinnen so wohl der prächtige Einzug in Paris als auch andere Ceremonien beschrieben werden, Mühlhausen , Barthelmes Lindwurm, 1708, 29 S., - (6) - Umständliche Relation der Reise Sr. Königlichen Majestät von Groß Britannien Georg des I. und Desselben gantzen hohen hauses/ von Hannover biß London/ nebst allen Ceremonien der Einhohlung und Kröhnung, Hamburg, 1714, (3 Bl.), 56 S.,- (7) - : (Webb, Philip Carteret (1700-1770)) - Anmerkungen über des Prätendenten Vollmacht und Erklärungen/ Aus dem Englischen übersetzt von. Mich.(ael) Lor.(enz) Willich (1715-1769), Secret. der Stadt Göttingen, Göttingen, bey Abram Vandenhoeck Univ. Buchh. , 1746, (1 Bl.) 118 S., - (8) - : Flugblatt 4 seitig: Augustopolis, im Junio 1734, Dreyfache Eintheilung der Gemüther Bey ietziger Beschaffenheit des Polnischen Krieges, Nach deutscher reim-Arth also fürgestellet,... - (9) - : Fischer, Christian Ludewig, Des Dänischen Scepters merckwürdigste und kurtzgefaßte Staats-Geschichte/ zum Mercklichen Gebrauch der galanten/ wie auch jungen Welt/ in einer poetischen Feder entworffen, und aufgestellet von Christian Ludewig Fischern, Copenhagen und Leipzig, Bey Johann Nicolaus Lossius, 1792, 32 S., - (10) - : Vorläuffige Probe Einer hiernechst zu publicirenden Übersetzung Der von dem Herrn Abt de Bos Sr. Aller-Christlichen Majestät ehemahligen Legations-Secretario auf dem Friedens-Congreß zu Utrecht Vor einigen Jahren in Frantzösischer Sprache herausgegebenen Nachricht Von der zwischen dem Pabst, dem Kayser Maximiliano I., dem Könige in Frankreich, dem Könige von Arragonien, und einigen Italiänischen Fürsten wider die Republque Venedig zu Cammeryck 1508 errichteten Verein Worinnen die Staats-Maximen, Interessen, Praetensiones und geheime Absichten, welche die mächtigste Printzen von Europa um diese Zeit geführet haben Aus Archivischen Nachrichten und glaubwürdigen Uhrkunden Mit politisch-pragmatischer Feder vorgestellet werden, Im Jahre 1719, 29 S., - (11) - : Benedictus XIII.: Übersetzung der Bulle, Welche ...Benedictus XIII. Wegen des nach Ostern 1725 in Rom zu halternden Concilii ergehen lassen. Nebst einer... Weissagung, Welche ein gewisser Araber, Ihro Majestät dem Römischen Kayser Sigismundo auf dem Concilio zu Costnitz Anno 1414 Unter 40 Geheimnüs-vollen Rätzeln ...übergeben, Rom, zu finden in der Päbstlichen Buchhandlung, 1725, 23 Bl., - (12) - : Italiänischer Machiavelismus, Oder der IN Rom binnen währender Vacantz eines Römischen Ober-Haupts/ Bey Denen Herren Cardinälen sich befindliche Italiänische Geist, Frystadt, 1724, 78 S., -(13) - : Neueröffnetes Römisches Conclave, oder Kurtze Historische Nachricht von dem Leben und Absterben Pabsts Benedict i XIII. und der Ersetzung des erledigten Stuhls zu Rom. Nebst einem Anhange von dem itztlebenden Cardinals-Collegio, Päbstlichen Nunciis, Legaten und gantzen Hoff-Staat, 1730, 76 S.,.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Bär und der Mond.

      25 x 20 cm. Titel, 20 Blatt mit kolorierten, lithographierten Illustrationen von C.A. Reinhardt. Illustrierte OBroschur. Rümann 1755 Klotz 5741/2 Steinbrink 182,12 nicht bei Wegehaupt und Bilderwelt. - Einzige Ausgabe. - Eine von Reinhardts Tierparodien. - Als Kinderbuch verkleidete Satire auf den Krimkrieg, Rußland als Bär, die Türkei als Mond, die Alliierten England, Frankreich und Sizilien treten als Einhorn, Löwe und Adler in Erscheinung. - Gering gebräunt und stockfleckig.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Partie orientale de la nouvelle France ou du Canada.

      Norimberga 1755 - Copper engraving, mm 430x540. Important map of the Great Lakes adding up all french knowledge of the region including villages, forts and rivers. La Verendrye's discoveries are also shown in the map, which introduces the islands in Lake Superior, that remain on maps for about 100 years. This is the Homann Heirs edition published about 10 years later than the original Bellin (1745). Good condition, large margins. Some manuscript numbers in upper margin

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Jesus der wahre Messias. Nach den ordentlichen Sonn- und Festagsevangelien aus den prophetischen Weissagungen, Levitischen Vorbildern und Historien des Alten Testaments in einem kurzen Auszuge erwiesen. Andrer Theil ( erster und zweyter Abschnitt ).

      ( In deutscher Sprache ) Schlechter Zustand. Leider fehlt im vorliegenden Exemplar das Eingangs-Titelblatt wie auch möglicherweise römisch nummerierte Blätter einer etwaigen Vorrede ( ein zweites Titelblatt, Vorrede und Register nach Seite 702 im zweiten Abschnitt ). Der Verfasser, der Titel, Verlag und das Erscheinungsjahr nach dem Titelblatt zum zweiten Abschnitt nach Seite 702 ermittelt ( der zweite Teil hier mit dem Erscheinungsjahr 1755 bei Jacobi in Leipzig angegeben ). Nach dem Titelblatt zum zweiten Teil mit 5 n.n. Blättern der Vorrrede ( ...Denen Magnisficis, Hochwürdigen, Hochachtbaren und Hochgelahrten Herren, Decano, Seniori und andern Doctoribus der Hochlöblichen Theologischen Facultät auf der berühmten Universität Leipzig... sowie 8 n.n. Blättern Inhaltsregister über beide vorliegenden Teile. Das vorliegende Exemplar mit den Seiten 1 1366 mit einigen gestochenen Vignetten ( hieran anschließend fehlt eine weitere unbekannte. aber nur kleine Zahl an Seiten ), Schlichter Ganzpergament der Zeit mit umlaufendem ( verblassten ) Rotschnitt, 8 ( 17 x 10 cm ). Das Buch gliedert sich im ersten Teil in: Dominica Septuagesimae / Dominica Sexagesimae / Dominica Quinquagesimae /Dominica Invocavit / Dominica Reminiscere / Dominica Oculi / Dominica Laetare / Dominica Judica / Dominica Palmarum / Die Viridium. // Der zweite Teil mit Festum Annunciationis Mariae / Feria I. Paschator / Feria II. Paschatos / Feria III. Paschatos / Dominica Quasimodogeniti / Misericordias Domini / Dominica Jubilate / Dominica Cantate / Dominica Rogate ( hieran anschließend eine unbekannte Zahl fehlender Seiten ). Der Einband berieben, stärker fleckig, angeknickt, Ecken und Kanten bestoßen. Innen fehlt der vordere wie auch der hintere unbedruckte Vorsatz, Bindung gelockert, Seiten teils etwas fleckig bzw. teils leicht stockfleckig, wenige Seiten auch stärker. Seiten teils mit Randläsionen bzw. angeknickt oder eselsohrig, einige Seiten etwas beschädigt, Seite 770 unten mit Fehlstelle mit Textverlust. - sehr selten, von mir bibliographisch nicht ermittelbar und offenbar auch nicht im Karlsruher Virtueller Katalog KVK verzeichnet - ( Gewicht 700 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reine Arzneimittellehre. 6 Bde. [Gebundene Ausgabe] Samuel Hahnemann (Autor)

      Die Ur-Quelle aller homöopathischen Arzneimittellehren. Pflichtlektüre für jeden Homöopathen. Samuel Hahnemann, dt. Arzt, geb. am 10.4.1755 Meißen, gest. am 2.7.1843 Paris. Seit 1775 studierte er Medizin in Leipzig und wurde 1779 in Erlangen promoviert. Bis 1784 arbeitete Hahnemann in Hettstedt und als Physikus in Gommern. Anschließend gab er seine Praxis auf und bildete sich zum Gerichtsmediziner weiter. 1811 siedelte er nach Leipzig über, wo er sich habilitierte. Wegen Streitereien mit der Apothekerschaft wurde er 1821 der Stadt verwiesen. Er ging nach Köthen, wo er eine Praxis aufbaute, die später durch sein Wirken international bekannt wurde. 1835 zog er nach Paris um, wo er erneut bis zu seinem Tod eine Praxis führte.

      [Bookseller: Buchservice Lars Lutzer]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        L'Histoire naturelle éclaircie dans deux de ses parties principales, la lithologie et la conchyliologie, dont l'une traite des pierres et l'autre des coquillages. Ouvrage dans lequel on trouve une nouvelle méthode & une notice critique des principaux aute

      Part one deals with minerals and petrifactions and part two with proper conchology. The author owned a fine cabinet of Natural History, including many of the shells depicted in the present work. There are 4 plates of minerals and 28 of shells. A nice companion volume to the work of 1755. Recently rebound in 18th century style half leather binding, with leather edges. Gilt lettering and ornaments on spine. Ex-libris preserved on inside cover. Contents very good! A broad marginated copy.

      [Bookseller: Gwindel]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Treatise of Fruit-Trees

      London: Printed for the Author, and sold by T. Osborne, 1755. First Edition. Very good antiquarian condition. 8vo. viii, [8], 392 pp. With seven engraved folding plates. Contemporary speckled polished calf, gilt. A crisp, unpressed copy, with neat repair to head of lower joint and slightest of rubbing to extremities. Light spotting to title and occasionally text. Contemporary ink inscription inside lower cover of H.W. Kilmore (?). An appealing copy. First edition, a lovely copy which is exceptional in our experience given that early books on pomology and arboriculture were in many instances read to pieces by first and subsequent owners over the last 200+ years. Scarce in commerce. Ours is apparently the only copy of the first edition currently on the market, fine or otherwise. From the Preface: "The catalogue of fruits is not indeed so large as some others; but it contains a sufficient number of good sorts for any small garden. The descriptions of their shapes, colours, &c. I have not copied from other authors, but drawn them faithfully from the several fruits in perfection. Almost all the sorts are now under my care, at Bloxholme in Lincolnshire, the seat of the right honourable Lord Robert Manners: and at Belvoir-Castle." Among the topics of detailed discussion are Almonds, Apricots, Barberries, Blossoms preserved from Frosts, Blossoms of grapes, Caterpillars, Cherries, Currants, Dung, Dwarf-trees, Goofberries, Grapes, Mulberries, Nectarines, Orchards, Pears, plums, cherries, &c., Pruning a peach of different ages, Soils proper for fruit trees, Vines, Wasps and flies, Walnuts, and much more. Fussell ("More Old English Farming Books 1731-1793, no. 30) describes Hitt's "Treatise on Fruit Trees" as being "occasioned and promoted by several gentlemen who liked to spend some time in their gardens. It contains a catalogue of fruit, directions for draining, burning clay, manuring, all the arts of pruning, describes walls and wall-fruit, and instructs the nurseryman how to pack trees for transport. It also contains a list of instruments required by a dresser of fruit-trees. Johnson waxes eloquent in its praise. It seemed to him the result of long experience and decidedly one of our best practical works upon the art of training trees." ESTC T113052. Henrey 847.

      [Bookseller: Michael Laird Rare Books LLC]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        L'Histoire Naturelle eclaircie dans une de ses parties Principales, l'Oryctologie, qui Traite des Terres, des Pierres, des Metaux, des Minéraux, et autres Fossiles, Ouvrage dans lequel on trouve une nouvelle méthode Latine & Francoise de les diviser, & une notice critique des principaux Ouvrages qui ont paru sur ces matières

      - Engraved allegorical frontis. & 25 finely engraved plates. Title in red & black. 4 p.l., xvi, 560 pp., one leaf of errata (final leaf a little foxed). Large 4to, cont. mottled sheep (joints & corners carefully repaired), spine gilt. Paris: De Bure, 1755. First separate edition; this work first appeared in 1742 as part of the author's Conchyliologie. Dézallier has expanded the text for this edition and added extra illustrations. The plates in the present work are well-known for their beauty and they illustrate many rocks, minerals, and fossils. Each plate bears the name of the subscriber who paid for its production. "Scarce. An impressive compilation of 18th century mineral knowledge. Dezallier's introduction provides a critical review of past authors and their books. This is followed by a précis of his mineralogical system that gives a tabular arrangement of minerals, stones and precious gems, that is immediately followed by a detailed discussion of the classification. Dezallier recognized three classes of minerals: Terres (earths), Pierres (stones), and all others. Within each, groupings are differentiated primarily by physical properties such as color, form, weight, etc. The author claims this method was new because it follows the natural and apparent qualities of the species it distributes; however, its principles were set forth by several predecessors, the earliest of whom was Agricola. A final section provides an excellent and detailed account of the mineralogy of France. Accompanying and scattered throughout the text are 26 finely engraved plates. These illustrations that rank among the best natural history engravings of the 18th century show minerals, stones, fossils, coral, birds and fish."-Schuh, Mineralogy & Crystallography: A Biobibliography, 1469 to 1920, 1338. Very good copy. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        L'Histoire Naturelle éclaircie dans une de ses parties principales. L'Oryctologie. 26 planches.

      A Paris, chez De Bure l'Aîné 1755 - Qui traite des Terres, des Pierres, des Métaux, des Minéraux et autres fossiles, ouvrage dans lequel on trouve une nouvelle méthode Latine & Françoise de les diviser, & une notice critique des principaux Ouvrages qui ont paru sur ces matières. Enrichi de Figures dessinées d'après Nature. Par M*** des Sociétés Royales des Sciences de Londres & de Montpellier. Ouvrage divisé en 3 parties : 1° Lithologie et Conchyliologie. 2° Les Fossiles naturels à la Terre, Lithologie, Métaux et Minéraux. 3° Les Fossiles étrangers à la Terre, Pétrifications, avec quelques Oiseaux & Poissons rares placés à la fin de cette partie. ÉDITION ORIGINALE RARE. A Paris, chez De Bure l'Aîné, 1755. xvj et 560 pp. 26 planches par Devernont et Chebel (dont le frontispice allégorique) numérotées de 1 à 26. (Complet & Contrôlé). Reliure plein veau postérieure. Dos à nerfs avec pièce de titre maroquin rouge. Tranches mouchetées rouges. Pas de rousseur. Très bon état. Format in-4°(30x23). Antoine Joseph Dezallier d'Argenville (1680-1765) est un naturaliste, collectionneur et historien d'art français. Sa Conchyliologie a pour but de faciliter la détermination des coquillages, qu'ils soient marins, fluviaux ou terrestres, fossiles ou actuels. 1ère Edition [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Livres et Collections]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Churmärkische Bau-Taxa Benennung sämtlicher Bau-Stücke Berlin, Albrecht Gäbert (1755).

      Bau-Taxa, oder Benennung sämtlicher Bau-Stücke, welche bey einem Haus-Bau vorkommen, mit denen dabey gesetzten Preißen ... zu Berlin und Potsdam. 1 Bl., 166 S., 7 Bl. Mit 2 Kupfertafeln. 34 x 21 cm. Leder d. Z. (unteres Kapital lädiert, beschabt und berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Berlin, Albrecht Gäbert (1755). Erste Ausgabe. Behandelt werden in tabellarischer Anordnung u. a. die Berliner Preise für Zimmerleute, Maurer und Schiffbauer sowie für deren jeweilige Arbeiten. Beispielsweise werden die Kosten für unterschiedliche Gesimsarten aufgezeigt. Die Kupfertafeln zeigen ein massives und ein hölzernes Gebäude, jeweils einen Auf- und einen Grundriss. Die Blätter 16 und 17 fehlen. Stellenweise etwas leimschattig. Gelegentlich leicht braunfleckig. Durchschossenes Exemplar. Sehr selten (!) und auch aus baugeschichtlicher, Orts- u Landeskundlicher Perspektive für die Region Potsdam u Berlin, sicher bedeutsam.

      [Bookseller: Antiquariat Knuth]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Bibliotheca Smithiana, seu Catalogus Librorum D. Josephi Smithii Angli per Cognoma Authorum dispositus

      - Finely engraved coat-of-arms on title. Title printed in red & black. 4 p.l., xliii, dxix (i.e. dxvii), [1], cccxlviii (i.e. ccclii), [3] pp. Thick large 4to, orig. publisher's vellum over boards, fleuron in gilt in center of covers with gilt fleurons in each corner, double gilt fillet round sides, spine gilt, brown morocco lettering piece on spine, a.e.g. Venice: Typis J.B. Pasquali, 1755. Third edition and the first complete edition of the catalogue of Smith's magnificent collection of incunabula and a few early manuscripts. Smith (1682-1770), was British Consul at Venice and, in 1765, sold his superb library to George III for 10,000 pounds. It thus became the nucleus of the "King's Library" and of the British Museum (now Library). This copy has the 352-page Appendix which reprints in full some 200 prefaces, dedications, and epilogues contained in incunabula - a unique anthology. Smith's library was rich in incunabula, early printed books, Italian literature, history, art, architecture, and antiquities. Horace Walpole sneered at Smith as "the merchant of Venice" who knew nothing of his books save their title-pages, but the censure is quite undeserved. Fine copy in the original publisher's binding. ? Gustave Brunet, Dictionnaire de Bibliologie Catholique, col. 625. De Ricci, pp. 54-55. Taylor, Book Catalogues, pp. 261-62. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        in duas partes divisa, quarum prior, materiam medicam... accedunt syllabus medicamentorum compositorum. Editio tertia revisa.

      Folio. (34 x 21 cm). 12 Bl., 144, 232 Seiten, 21 Bl., 44 Seiten. - Beigebunden: Taxa seu pretium... juxta Pharmacopoea Wirtenbergica ... Ebendort. 1755. 66 Seiten. Pergamentband der Zeit (fleckig und berieben). *Blake 350. - Vorliegend die 3. Auflage (inhaltsgleich mit der zweiten). Die Pharmacopoea Wirtembergica ist bei weitem die beste jener Zeit, freilich mehr ein Lehrbuch der pharmazeutischen Wissenschaften wie eine Pharmakopöe. Sie vereinigt große Gelehrsamkeit mit großer praktischer Erfahrung - sie ist eine Musterleistung ersten Ranges" (Tschirch). Sie gehört "zu den umfangreichsten Arzneibüchern und übertrifft sogar die ältesten Ausgaben des Nürnberger Dispensatoriums und der Augustana" (Adlung/Urdang S. 323). - Das schöne Frontispiz mit kleiner Ansicht von Stuttgart in allegorischer Umrahmung. - Titelblatt mit altem Stempel, Frontispiz mit hinterlegtem kleinem Randeinriss, Titelblatt und Buchschnitt etwas fleckig. Insgesamt noch ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Bernd Braun]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Abhandlung von Bäumen, Stauden und Sträuchen welche in Frankreich in freyer Luft erzogen werden. Aus d. Franz. übers. von C.C. Oelhafen. 3 Teile in 1 Bd. 48 Bll., 258 S. 3 Bll., 284 S., 58 Bll. 31 Bll., 272 S. Mit 28 Kupfertafeln und zahlr. Kupfern im Text. 4. Spät. Hldr. m. RSch. u. RVerg. (sign. F.C. Raben).

      Cobres II, 34.- Vgl. Nissen 548 Pritzel 2469.- Die französische Originalausgabe des Werkes war 1755 erschienen und wurde 1791 in die Reihe 'Descriptions des arts et métiers' als Band 19 aufgenommen. Der Autor (Paris 1700-1782) war Generalinspektor der Marine und seit 1728 Mitglied der Akademie und betrieb Forschungen auf den Gebieten Botanik, Agrikultur, Handel, Marine und Technik.- Teil 3 mit dem Titel: Von der Holz-Saat und Pflanzung der Wald-Bäume.- Stempel auf Spiegel und Titel, sonst gutes Exemplar mit anschaulichen, exakten Pflanzendarstellungen.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Justus Mösers Sämtliche Werke in 15 (von 16) Bänden. Historisch-kritische Ausgabe in 14 Bänden. Bearbeitet von Eberhard Crusius, Paul Göttsching Werner Kohlschmidt, Oda May, Ludwig Schirmeyer.

      Originalhalbleinen. Einbände leicht berieben. Teils papierbedingt leicht gebräunt. -- Erste Abteilung: Dichterisches Werk, philosophische und kritische Einzelschriften. Band 1: Wochenschriften -- Band 2: Gedichte, Drama: Arminius, Vermischte Schriften Teil I -- Band 3: Vermischte Schriften Teil II -- Zweite Abteilung: Patriotische Phantasien und Zugehöriges. Band 4-7: Patriotische Phantasien I-IV -- Band 8: Den Patriotische Phantasien verwandte Aufsätze 1755-1772 -- Band 9: Den Patriotische Phantasien verwandte Aufsätze 1773-1794 Den Patriotische Phantasien verwandte Handschriften, Sachgruppen: Religion, Staat -- Band 10: Den Patriotische Phantasien verwandte Handschriften -- Band 11: Patriotische Phantasien und Zugehöriges. Kommentar -- Dritte Abteilung: Osnabrückische Geschichte und historische Einzelschriften. Band 12, 1: Osnabrückische Geschichte, Allgemeine Einleitung 1768 -- Band 12, 2: Osnabrückische Geschichte. Erster Teil 1780 -- Band 13: Osnabrückische Geschichte. Zweiter Teil 1780, dritter Teil -- Band 14,1: Historische Aufsätze 1753-1791, Historische Handschriften -- Band 14,2: fehlt.

      [Bookseller: Fundus-Online GbR Borkert/ Schwarz/ Zerf]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die neueren Hamburgischen Münzen und Medaillen. Herausgegeben von einem Ausschusse des Vereins für Hamburgische Geschichte. ( Eine Fortsetzung des Hamburgischen Münz- und Medaillen-Vergnügens von Langermann ) Heft I - III ( Alles? )

      Erstes bis drittes Stück (Heft I - III ) der neueren Hamburgischen Münzen und Medaillen. Mit zusammen VIII, 124 Seiten sowie zahlreichen gestochenen Münz- und Medaillenwiedergaben ( Vorder- und Rückseite ). Die Abbildungen sind von Franz Schröder gestochen. OBroschur, 4. Inhalt: Erstes Stück: Die Portugaleser mit: Bank-Portugaleser von 1755 auf das zweite Jubiläum des Religionsfriedesn - 1763 auf die Friedensschlüsse von Versailles und Hubertsburg - 1770 auf das neue Banksystem - 1774 auf das neue Banksystem - 1801 auf das neue Jahrhundert - 1802 auf den Frieden von Amiens - 1817 auf das dritte Reformations-Jubiläum - 1819 auf das zweite Jubiläum der Bank - 1825 auf das neuerbaute Krankenhaus - 1826 auf das neue Bankgebäude - 1828 auf die dritte Secular-Feier der bürgerschaftlichen Verfassung - 1841 auf die neue Börse. Die Admiralitäts- und Commerz-Portugaleser: 1801 auf das neue Jahrhundert - 1765 auf das Jubiläum der Commerdeputation - 1801 auf das neue Jahrhundert ( Commerzportugaleser ). Die Portugaleser anonymer Gesellschaften: 1765 - 1771 - 1772 - 1791: Auf die Errichtung der Assecuranz-Compagnien - 1802 auf die Erneuerung der Hamburger See-Compagnie - 1803 auf die Erneuerung der Assecuranz-Sozietät - 1824 auf die 50jährige Dauer der zweiten Assecuranz-Compagnie - 1821 auf die 25jährige Dauer der siebenten Assecuranz-Compagnie - 1828 auf die 50jährige Dauer der Versorgungsanstalt - 1829 auf die 50jährige Dauer der fünften Assecuranz-Compagnie - 1832 auf das 50jährige Bestehen der Creditcasse f.Erben u.Grundstücke // Heft II: Die Bürgermeister-Pfennigs: Conrad Widow 1754 - Lucas Corthum 1765 - Martin Hieronimus Schele 1774 - Johannes Schlüter 1778 - Peter Greve 1780 - Vincent Rumpf 1781 - Nicolaus Schuback 1783 - Frans Doormann 1784 - Albert Schulte 1786 - Johann Luis 1788 - Johann Anderson 1790 - Martin Dorner 1798 - Jacob Albrecht von Sienen 1800 - Franz Anton Wagener 1801 - Peter Hinrich Widow 1802 - Johann Adolpf Poppe 1807 - Daniel Lienau 1816 - Friedrich von Graffen 1820 - Christian Matthias Schröder 1821 - Johann Daniel Koch 1829 - Wilhelm Amsinck 1831 - Johann Arnold Heise 1834 - Martin Garlieb Sillem 1835 - Martin Hieronymus Schrötteringk 1835 - Amandus Augustus Abendroth 1842 . Heft III: Die geschichtlichen Denkmünzen mit u.a. Medaille auf die Legung des Grundsteins zur kleinen St.Michaelis Kirche Anno 1754 - Auf die Zerstörung der Stadt Lissabon durch ein Erdbeben Anno 1755 - Auf die hohe Wasserfluth am 7.Oct. 1756 - Auf die Einweihung der grossen St.Michaelis-Kirche Anno 1762 - Auf die Handelscrisis in Amsterdam und Hamburg im Jahr 1763 - Auf die Besetzung Hamburgs durch die Franzosen im Jahr 1806 - Auf die Befreiung Hamburgs im Jahr 1814 - Die Hanseatische Feldzugsmedaille von Anno 1813 und 1814 - Auf die überstandene Cholera Anno 1832 - Auf die Vollendung der neuen Schulgebäude Anno 1840 - Auf die Erbauung des neuen Israelitischen Krankenhauses Anno 1841 - Auf den grossen Brand von 1843 - St.Petri-Kirchen-Medaille - St.Nicolai-Kirchen-Medaille - Das grosse Hamburger Dankmedaillon usw. Mit insgesamt 74 Münz- und Medaillenwiedergaben ( jeweils in Vorder-und Rückseite ) sowie umfangreichem erklärenden und beschreibenden Text. Die Broschuren jeweils in eher schlechtem Zustand, berieben, fleckig, Randläsionen. Die Rücken mit Textilband fixiert. Innen sind die 3 Hefte durchgehend stärker stock- und braunfleckig, etwas fingerfleckig. Einige Seiten mit Randläsionen, einige eselsohrig. Heft II zudem stärker wasserrandig, sowie die OBroschur stark fleckig, beschädigt. Papier durchgehend gebräunt, einige Seiten etwas lichtrandig. - Von äußerster Seltenheit -( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Abhandlungen der Königlichen Parisischen Akademie der Chirurgie 18. Jh., 3 Bände - Bd. 2, 4, 5

      Band 2, Abhandlungen der Königlichen Parisischen Akademie der Chirurgie. Aus dem Französischen übersetzt von Johann Ernst Zeiher der Arzneykunst Doctor, Richter Verlag, Altenburg, 1755, 92 + 550 Seiten + 22 gefaltete Kupfertafeln auf Bütten mit Krankheitsbildern und Instrumenten Original Halbleder mit Goldprägung und marmorierten Vorsätzen, Umschlag berieben, Kanten bestoßen, auf dem Vorsatz ein Feuchtigkeitsrand, sonst sehr sauber ohne Vermerke. Beiträge unter anderem: Historie der Königl. Akademie der Chirurgie, Von dem Blasenbruche, Von den Eitergeschwüren der Leber, Beobachtungen von ausgerissenen Gliedern, Von den Ergiessungen in den Unterleib, Von den steinischen Concretionen in der Gebärmutter, Abhandlungen von der Tränenfistel, Von einem Mittel, das Blut der Pulsadern zu stillen, Vom Nierenschnitte, Abhandlungen von dem Ablösen, Von Schußwunden, Untersuchungen über den Kaiserschnitt, Neue Methoden den Staar aus zu ziehen, Von dem Ablösen großer Glieder, Von der Heilung eines gebrochenen Schienbeins, Von einer neuerlich beobachteten Art des Staars, Von der Sackwassersucht, Von dem Ablösen bei Schußwunden, vieles illustriert auf den sehr schönen Falttafeln, die so angelegt sind. daß sie ausgefaltet neben dem Buch liegen. Band 4, Abhandlungen der Königlichen Parisischen Akademie der Chirurgie. Aus dem Französischen übersetzt von D. Georg Heinrich Königsdörfer. Richter Verlag, Altenburg 1777 88 + 572 Seiten + 8 gefaltete Kupfertafeln auf Bütten mit Krankheitsbildern und Instrumenten Original Halbleder mit Goldprägung und marmorierten Vorsätzen, Umschlag berieben, Kanten bestoßen, etwas braunfleckig, eine Falttafel öfter falsch zusammengelegt, sonst sehr sauber ohne Vermerke. Beiträge unter anderem: Geschichte der königlichen Akademie der Wundarztneykunst, behandelte Themen in Stichworten: Schußwunden, Brüche, Geschwüre, Substanzverlust, Gastrotomiee, Hodenvereiterung, Kinnbackenhöhle, Hasenscharte, Bronchotomie, Trepanation, Buckel und mehr. vieles illustriert auf den sehr schönen Falttafeln, die so angelegt sind. daß sie ausgefaltet neben dem Buch liegen. Band 5, Abhandlungen der Königlichen Parisischen Akademie der Chirurgie. Aus dem Französischen übersetzt von D. Georg Heinrich Königsdörfer. Richter Verlag, Altenburg 1781 728 Seiten + 19 gefaltete Kupfertafeln auf Bütten mit Krankheitsbildern und Instrumenten Original Halbleder mit Goldprägung und marmorierten Vorsätzen, Umschlag berieben, Kanten bestoßen, etwas braunfleckig, einige Falttafeln öfter falsch zusammengelegt, sonst sehr sauber, Eigentumsvermerk auf hinterem Vorsatz Beiträge unter anderem: Von den schwammigten Auswüchsen der dicken Hirnhaut, Von dem Hirnbruch oder der Encephalocele, Von den Wunden des oberen Sinus longitudinalis, Abhandlung worinnen man das Plarrauge auf eine neue Art zu curiren weiß, Von der angeblichen Erzeugung eines jungen Fleisches in den Wunden, Von den Krankheiten des Augapfels und deren Behandlung, Von den Krankheiten der Kinnbackenhöhle, Bemerkungen über die Speichelfisteln, Von der Hasenscharte, Von einigen Knochenauswüchsen des Unterkiefers, Von den Krankheiten der innwendigen Theile des Mundes, Behandlung von der Zunge, Von dem Gebrauche des Räucherns bey der Lungenschwindsucht, Von dem künstlichen After, Von den Bruchbändern, Von dem gefährlichen Gebrauche der Aezmittel zur Radiclcur der Brüche, Von den schweren Geburthen, wenn der Kopf eingekeilt ist, Von den Amputationen, Verrenkungen, Vom Nutzen der künstlichen Wärme zur Heilung der Geschwüre vieles illustriert auf den sehr schönen Falttafeln, die so angelegt sind. daß sie ausgefaltet neben dem Buch liegen.

      [Bookseller: retrosi]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        BAYERN. -, Bürger-Militär Almanach für das Königreich Baiern 1810.

      16,5 x 11 cm. 8 Bl. Kalendarium, 303 S. Mit gestoch. Titel und Porträt-Frontispiz, 4 gestoch. Tafeln mit Ansichten und 1 mehrfach gefalt. gestoch. Tafel und 1 gefalt. Tabelle. Pp. d. Zt. mit Rtit. Köhring 75 Lentner 5647 (gibt 4 Ansichten und 1 Porträt an) Lipperheide Qdc 5. - Mit den gesuchten dekorativen Ansichten (meist von P.J. Laminit) von Passau, Ingolstadt, Ansbach und Amberg. Die große gefaltete Kupferstichtafel zeigt einen Grundriß der Festung Ingolstadt. Das Porträt-Frontispiz (gestochen von Hess) zeigt den bayerischen Kriegsminister Johann Nepomuck von Triva (1755-1827). Die Beiträge sind zumeist genealogischer, historischer oder militärischer Natur, so z.B. Augsburg und Ingolstadt, über den General Mercy, Nekrolog für den Landshuter Bürgermeister Joseph Huber, Verleihung der königlichen Fahnen an das Bürgermilitär, über Einführung der Pontons bei den Armeen etc. - Rücken leicht verblichen und gering fleckig. Teils minimal fleckig. - Mit dem seltenen großen Kupferstich von Ingolstadt. BAYERN, Militaria

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Abhandlung der Bauwissenschaften, oder theoretisch-praktischer Unterricht: in der gemeinen bürgerlichen Baukunst, in dem Straßenbau, und in der Hydrotechnik oder Wasserbaukunst, für angehende Ingenieure, Hydrotekten, Bauleute, Brunnenmeister und Müller, dann zum Gebrauch der Wirthschaftsämter. Atlasband. Mit 100 gest. Tafeln von Lor. Rieder und Joh. David.

      Quer-Gr.-4to. 100 Tafeln. Hld. der Zeit, mit goldgeprägten R. und zweiteiligen RSchild. Einzige Ausgabe des Atlasbandes. Apart, ohne die Textbände. Wurzbach V, 158. - Exlibris a. V., leichte Gbrsp., Ebd. leicht berieben, tlw. leicht stockfleckig. - Gernrath (1755-1833) trat in die Militärlaufbahn ein und profilierte sich als Schüler von Georg von Vega. Seit 1801 war er als mährisch-schlesischer Provincial-Baudirektor vor allem im Wasserbau und der Flußregulierung tätig. - Der prächtige Tafelband ist überzogen mit einem Kleisterpapier d. Zeit, reiche Rückenvergoldung mit zwei roten Rückenschildchen, innen mit einem typischen Vorsatzpapier d. Zeit.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Description du Cabinet Roial de Dresde touchant l'Histoire Naturelle

      - Engraved arms on title, an engraved headpiece depicting the Zwinger, & two engraved folding plates. 1 p.l., 101, [1] pp. Large 4to, cont. mottled & polished sheep (minor browning), spine gilt, leather lettering piece on spine. Dresden & Leipzig: G.C. Walther, 1755. First edition, and a fine large paper copy, of the "first separate catalogue of the Dresden natural history collections housed in the magnificent baroque Zwinger (built by Poeppelmann in 1711), which also accommodated the Dresden print cabinet. This catalogue is one of the fruits of Augustus the Strong's reorganisation of the old Dresden Wunderkammer into a number of specialised collections. The collection of ancient marbles was similarly catalogued in 1733, and the prehistoric and mineralogical collections in 1749; other departments of the museum followed in the nineteenth century? "Fossils and petrifactions, animal skeletons and specimens, corals and shells were all represented in profusion, but oddities and natural curiosities still abound in the form of 'Missgeburten', peculiarly shaped plants, and two pieces of gold and silver supposedly transmuted from copper and lead by Johann Friedrich Boettger, better known for his rediscovery of the art of making porcelain. The final chapter is devoted to a model of Solomon's temple, constructed over a period of twenty years from Biblical references by a Hamburg gentleman named Schott. The model had been admired by Peter the Great and exhibited in London where a pamphlet about it was issued in 1725. The folding plates give ground-plans of the Zwinger."-Grinke, From Wunderkammer to Museum, 50. Very nice copy, printed on large paper. A German language edition was also published in the same year. ? Murray, I, pp. 207-8. Schuh, Mineralogy & Crystallography: A Biobibliography, 1469 to 1920, 1506. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        (anonym) La Pucelle d`Orléans. Poeme divisé en quinze livres. Par Monsieur de V***.

      Louvain (d.i. Frankfurt), 1755. 2 Bll., 161 S. Interimskarton. Eine von zwei in Frankfurt erschienenen Varianten des ersten Drucks der \"Jungfrau von Orléans\" (Bengasco 4789 A). Handschriften waren bereits seit 1735 im Umlauf, die erste vollständige Ausgabe in 21 Gesängen erschien 1762.- Einband leicht beschabt, Rücken bestoßen u. mit kleinen Fehlstellen, kleiner Besitzvermerk auf Titel, einige Anstreichungen, gering fleckig.- Édition originale publiée à Francfort en 1755 sous la fausse adresse de Louvain. Cette édition a les caractéristiques suivantes: à la page de titre, il y a un accent aigu sur le \"e\" de \"divisé\", les mots \"Par monsieur de V***\" sont précédés et suivis d`un filet double; pour le feuillet de préface, au recto, la première ligne du texte est \"Voici enfin la Pucelle\", et la première ligne du verso est \"première, c`est que je suis per-\"; les deux premiers vers du texte (p. 1) sont \"Vous m`ordonnez de célébrer des Saints. [retour à la ligne] Ma voix est foible, & même un peu\".- L`édition finit par trois lignes des points et ces mots: Caetera desunt.- Bengesco, Voltaire, bibliogr. de ses oeuvres (Paris 1882) 478: \"En 1749, nous apprend Longchamp, M.me du Châtelet, qui avait depuis longtemps une copie de la Pucelle, écrite de sa propre main, voulut imprimer secrètement ce poème à Cirey. Il est difficile de donner créance a se récit. M.me du Châtelet avait trop a coeur la sécurité du poète. Les premières éditions de la Pucelle sont donc bien de 1755. Les deux édition portant l`indication de Louvain, ont toutes deux: 1 f. de titre, 2 pp. non chiff. pour préface et pp.161. Dans l`une et l`autre édition, la p.161 se termine par 3 lignes de points et ces mots: Caetera desunt. Il est évident que l`une de ses éditions a été faite sur l`autre. Cependant voici quelques différences qui les distinguent: sur le frontispice de l`une d`elles, les mots par M.de V*** sont entre deux lignes horizontales doubles (comme notre édition); sur le frontispice de l`autre ces mêmes mots sont entre deux lignes horizontales simples. Nous appellerons A la première et B la second. L`édit. A est in-8° (comme notre édition), tandis que l`édit. B est in-12°.\".- État usagé. Versand D: 4,50 EUR Alte Drucke; Französische Literatur

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun]
 41.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Telliamed ou entretiens d'un philosophe Indien avec un missionnaire Français sur la diminution de la Mer.

      1755Nouvelle édition, revue, corrigée et augmentée sur les originaux de l'auteur, avec une vie de M. de Maillet. Pierre Gosse, La Haye, Duchesne, Paris, 1755. Deux volumes in-12 plein veau d'époque, dos long orné de caissons d'or et fleurons, pièces de titre de maroquin rouge et de tomaison de maroquin brun, tranches marbrées. Epitre dédicatoire à Cyrano de Bergerac VII, 240 et 360 pages.Bel état malgré un léger manque de veau au second plat du tome 1. « On a de lui des lettres instructives sur lÉgypte, et des ouvrages manuscrits dune philosophie hardie. Louvrage intitulé Telliamed est de lui, ou du moins a été fait daprès ses idées (ce titre étant son nom inversé). On y trouve lopinion que la terre a été toute couverte deau, opinion adoptée par M. de Buffon, qui la fortifiée de preuves nouvelles ; mais ce nest et ce ne sera longtemps quune opinion. Il est même certain quil existe de grands espaces où lon ne trouve aucun vestige du séjour des eaux; dautres où lon naperçoit que des dépôts laissés par les eaux terrestres. » Voltaire (Catalogue de la plupart des écrivains français qui ont paru dans le Siècle de Louis XIV, pour servir à lhistoire littéraire de ce temps, 1751). La librairie est ouverte du mardi au samedi de 9h30 à 12h30 et de 13h30 à 19h00. Commandes par courriel ou téléphone. Envoi rapide, emballage soigné.

      [Bookseller: Librairie Ancienne et Moderne P. Frérot]
 42.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Facade der langen Seite der neuen kleinen St. Michaelis-Kirche sowie solche anitzo neu erbauet wird, und der Grundstein dazu d. 27. Aug. 1754 geleget worden. Nach richtigem Maaß geometrisch entworfen. Kupferstich nach J.H. Nicolassen durch F. N. Roffsen.

       Schöner Kupferstich um 1755. Bildgröße: 31 x 39 cm / Blattgröße. 35,5 x 45 cm. Mit schöner Kartusche oben links mit posaunenblasenden Engeln sowie Fußzeiger. Als *Tab III* einer Serie gekennzeichnet. Das Blatt leicht fleckig, etwas fingerfleckig sowie gering braunfleckig, etwas angeknickt mit Mittelfalz, im Außenrand etwas stärker fleckig bzw. fingerfleckig sowie mit kleineren Randläsionen. Obere linke Ecke mit kleinem Eckabriß, 1 Einriß am Unterrand. ( Pic erhältlich // webimage available ) Versand D: 5,00 EUR Michaeliskirche, St. Michaelis, Hamburg, kleine Michaeliskirche, Kupferstich, Google, Rolffsen, Nicolassen, Nicolaisen, Fassade

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 43.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Le Carneval. Kolorierter Aquatintastich. Paris 1810. Blattgr. 33,7 : 42,5 cm/ Bildgr. 29,6 : 40,5 cm. - Kleine Randeinrisse außerhalb des Bildes, ein etwas größerer sorgfältig restauriert.

      - Sehr schönes koloriertes Karnevalblatt von Paris. - Debocourt (1755-1832), französischer Genremaler und Kupferstecher war in der Malerei Schüler von Vien und schuf vor allem kleine, reizend ausgeführte Genrebilder, widmete sich aber später mehr dem Farben- und Aquatintastich. Neben Jainet gehört Debucourt zu den wichtigsten Vertretern des eigentlichen Farbstichs (vgl. Singer I, S.323).

      [Bookseller: Michael Lehr Antiquariat für Literatur]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PIANTA DELLA CITTA' DI FIRENZE. Nelle sue vere misure colla descrizione dei luoghi più notabili di ciascun Quartiere.

      (appresso Giuseppe Bouchard), (1755).. Bella pianta topografica in tinta inc. in rame, di cm. 50 x 68 (alla battuta), orientata col nord in basso e con 4 cartelli agli angoli (uno per quartiere) contenenti notizie statistiche sommarie delle "chiese curate e senza cure, monasteri, oratori, conservatori, spedali, accademie del quartiere corrispondente". In alto a sinistra, entro grande cartello a nastro in sei righe: "Pianta della città di Firenze nelle sue vere misure colla descrizione dei luoghi più notabili di ciascun Quartiere". A destra in alto, un'aquila araldica con i tre stemmi (il giglio, le palle e lo stemma crociato del Popolo). Cfr. Mori e Boffitto "Firenze nelle vedute e piante",1731. Esemplare sotto passe-partout, ben conservato.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Malavasi]
 45.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Traité des alimens

      où l'on trouve la différence, & le chois, qu'on en doit faire, les bons & les mauvais effets, qu'ils peuvent produire ; leurs principes, les circonstances où ils conviennent. Troisième édition, revue, corrigée & augmentée sur la seconde, de l'auteur par m. Jacques Jean Bruhier. Deux tomes en deux volumes in 12 plein cuir fauve raciné à nerfs, fers dorés, trace de roulette dorée sur les coupes. Tome 1 : titre, LXXII, 552 pages Tome2 : titre, 595 pages, III approbation et erratum. A Paris chez Durand 1755. Il manque les pièces de titre et tomaison aux deux volumes. A signaler : Petite fatigue en tête du tome 1. Une charnière épidermée, quelques feuillets légèrement décalés, marge inférieur de la page de titre renforcée

      [Bookseller: Charbonnel]
 46.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.