The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1746

        "Americae. Mappa generalis".

      . Altkol. Kupferstich von Homann Erben, dat. 1746, 47 x 55 cm.. Gesamtamerika mit Kalifornien schon als Halbinsel. Links unten große altkolorierte Titelkartusche. - Bugfalte unten restauriert, sehr schönes, kräftiges Altkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, b. M. Seutter, "Tabula geographica novissima Principalis Episcopatus Bambergensis ..".

      . mit altem Flächenkolorit,, nach 1746, 49 x 57. Sehr dek. Karte. Oben links die Titelkartusche mit zahlr. Wappen und Ansicht des Bamberger Doms. Daneben eine kleine Nenemkarte vom Bamberger Gebiet in Kärnten, oben rechts kleine Vogelschauansicht vom Schloß Pommersfelden. Unter der Karte Beschreibung der Regenten Bambergs von 1042 bis 1746.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Testimonio deja Informacion ad perpetua que dio Joseph Bueno Trevejo de ser Rebisniento de Anton Martin Cabessas, Xenion. Contenides en loas Informaciones que dio el Capn. Bartholome Peres Cabessas Xerion en que consista ser nicio de de Garssi Cabessas Xerion Cavallero dela Orden de Sn Tiago desendiente Lexmo, por linea recta de (...) dela Novitisima Cassa Xerioni (...) de los antiquisimos Xeriones Reyes de Castilla en q'an subsedido los nictos Lexitimos del Capitn Dn Pedro de Espino Alvarado y de Dn Paula Bueno Trevejo su lexitima mujer hija lexitima a fue del del dl. S Joseph Bueno Trevejo y de D Paula Maria Romero Davila y Texada y los demas desendientes Lexitimos desta -na y los testimonios del Ruo de dote del Referido Joseph Bueno Trevejo ala dhe Da Paula Maria y del testamento dela fusso dha y (...) fee de muerte.

      Lima, 1746.. Encuadernacion original en pergamino con el titulo en tinta en la tapa, (1 hoja) lista del contenido, (114 hojas) tres documentos en hojas con sello "un quartillo" que "sirbe para los anos de 1745 y 1746". Tamano: 22 x 30 cm.. La primera parte del documento (hoja 1 - hoja 109) contiene la historia de la familia, anotando los lugares, anos. Por ejemplo: Obredo Asturias 1456, Sevilla 1517, Lima 1588, 1627, etc. Cada hoja contiene varios nombres de antecedentes. La primera hoja contiene los siguentes capitulos: (1.) " Fee a Baptismo de Cathalina cavezas ap 6; Fee de Velacion de Anton Marin cavezas y trista de la Junidad, Padres de dicha da cathalina ap. 6; Provanza que dio Joseph Bueno treveso, de ser Revisnieto de dichos Anton Martin Cavezas, y Justa de la Funidad desde p. 6v.ta ap. 18; Provanza que dio Bartholome Perez Cavezas Jenion desde p. 18 ap. 79; Provanza que dio Francisco Cavezas solano, en que esta inserta la que dio su Padre Anton Martin Cavezas desde p. 80 ap. 109; (2.) Recivo de Dote Joseph Bueno treveso, a Da. Paula Maria Romero Davila ap. 110; (3.) Testamento de Da. Paula Maria Romero, viuda de Joseph Bueno a p. 112. Los tres documentos nombran testigos y son firmados por varios personas. Con mucho gusto mandamos fotos digitales de otras paginas.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nachrichten von Island, Grönland und der Straße Davis, zum wahren Nutzen der Wissenschaften und der Handlung. Nebst einem Vorberichte von den Lebensumständen des Herrn Verfassers. Hamburg, Grund, 1746. 1 Bl., 5 Bll., 10 nn. Bll., 328 S., 5 Bll. (Register, Druckfehler). Mit 1 gestoch. Frontispiz, 1 gestoch., ankolor., mehrf. gefalt. Karte u. 4 (1 gefalt.) Kupfertaf. Ldr. d. Zt. (Kap. angeplatzt, berieben).

      1746. . Kayser, Hamb. Bücher 71; Schröder I, 92,3; Sabin 1404; Fiske 10 (Nachdruck 1747).- Erste Ausgabe.- Behandelt ausführlich Fauna, Flora und Topographie, besonders Fisch- und Walfang. Die Tafeln zeigen Vögel, Wale und Kajaks.- Anderson (1674-1743) war ab 1723 Hamburger Bürgermeister, nachdem er sich vorher auf vielen Reisen gebildet hatte. Diese aus seinem Nachlass herausgegebene Beschreibung basiert jedoch nicht auf eigenen Erfahrungen, sondern auf literarischen Überlieferungen sowie auf Mitteilungen von Schiffern und Kaufleuten.- Vorsatz mit Vermerk von alter Hand, roter Stempel auf Frontispiz verso, 1 Tafel mit hinterlegtem Eckabriss.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliothecae historicae libri qui supersunt (graece & latine), interprete Laurentio Rhodomano. Ad fidem Mss. recensuit P. Wesselingius, et. al. 2 Bände.

      Amsterdam, Wetstenius, 1746.. Fol. (circa 40,5 x 27 cm). Gest. Frontispiz, 19 Bll., 731 SS., 3 Bll.; 2 Bll., 666 SS., 56 Bll., 1 gestochenes Portrait, 2 grosse, gest. Titelvignetten Pergament d. Zt. mit reicher Vergoldung und goldgeprägten Wappensupralibros (Utrecht), violette Bindebänder. Brunet II, 716; Schweiger I, 95. Sehr reich kommentierte und besonders elegant ausgestattete Ausgabe mit griechisch-lateinischem Parallel-Druck. "Enthält auch ungedruckte Noten von Jos. Scaliger, Vossius, Salmasius und Fulv. Ursinus." (Schweiger). Sehr schön ist auch das grosse Portrait des Herausgebers Wessling von Tirion, das im Vordergrund einen schreibenden Putto als Antiquar zeigt, mit Büchern und Medaillen. - Schönes Exemplar, gering gebräunt, wenige Seiten außen mit kleinem Fleckenrand. Kaum berieben, Bänder teils gerissen, Band 1 an den Gelenken etwas angeplatzt, aber solide, Deckel nicht gelockert, nur äusserliche Platzspuren. - Nice large prize bindings, richly gilt with coat of arms on the plates. Greek and Latin parallel text. Little browning, some pages with marginal staining, bindings a little rubbed, laces frayed and with tears, volume 1 with some cracking to hinges but solid, cracking only some centimeters to the outside, covers not loose. Bindings quite fresh and white.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Astronomischen Lehrsätzen nach Lehrende Chiromantie, Benebenst der Geomantie und Physiognomie [.] Auch am Ende mit einem Traum-Buch und einer Anweisung zu Punctiren versehen.

      - Zweyte Aufl. Franckfurt u. Leipzig, Zu finden bey Frantz Christan Mumme, 1746. 8 Bll., 336, 24 S., mit zahlreichen Textholzschnitten, Kl.-8°, Interimsumschlag aus altem Marmorpapier Vgl. Grässe S.107 (unter Schalitz). - Erstmals 1742 erschienenes Kompendium, enthält u.a. Auszüge aus den Schriften des Rudolph Goclenius. Die hübschen Textholzschnitte meist mit chiromantischen Handflächen u. physiognomischen Porträts. - Tlw. gebräunt; 4 Blatt im Kapitel Physiognomie mit vier ausgeschnittenen Holzschnitten (zwei davon hinterlegt, rückseitig entsprechend Textverlust); Punktier-Anhang tlw. knapp beschnitten, sonst ein gutes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Loix Consistoriales de la Ville et République de Berne.

      de l?Imprimerie de Leurs Excellences, Berne, 1746 - 122pages, 34 ff. (Table), parchemin avec attaches en tissus de l?époque (manque une attache), titre calligraphié sur le plat supérieur. Bon état.

      [Bookseller: Bouquinerie du Varis]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Abhandlung von dem Einfluß des Mondes in die Witterungen und in den menschlichen Cörper wobey er zugleich zu seinen künftigen Vorlesungen einladet. Halle. Hemmerde. 1747. 56 (richtig 54) S. Mit gestochenem Frontispiz und gestochener Titelvignette. - Und: Derselbe. Abhandlung von der Erzeugung der Würmer im menschlichen Cörper. Ebda. 1748. 52 (2) S. Mit gestochenem Frontispiz. - Und: Derselbe. Physikalische Briefe. 3. vermehrte Auflage.

      Ebda, 1746.. (17,5 x 10,5 cm). 80 (richtig 78) S. Mit gestochenem Frontispiz. Halblederband der Zeit.. Sammelband mit drei seltenen Werken. - Kratzenstein (1723-1795), Schüler von Haller, war Professor für Physik in Halle, für Mathematik und Mechanik in St. Petersburg und ab 1753 für Physik in Kopenhagen. Er erwarb sich besondere Verdienste durch seine Sinnesphysiologischen Arbeiten. - Zu I: Zweite Ausgabe der erstmals 1746 veröffentlichten Schrift. - "But in 1746 he supplements his Dünste theory in his 'Abhandlungen....', where he discusses the attractive force of Newton, acclaiming that it may be described better by the whirl of the bodies caused through pushes from the effluvia and the materiae. The movement producing the whirl are identical in electricity and in the air, and the movements between the planets as well as ebb and tide depend on those. In this way the moon phases will influence human bodies as well as animals" (Snorrason S. 72). - Zu II: Erste Ausgabe. - "Kratzenstein continued working on his ideas concerning the soul in divided parts of animals by now performing experiments with worms. In 'Abhandlungen...' he, like von Haller, dissociates himself from the 'force vegetative' of Buffon and Needham on account of his experiments with the development and existence of intestinal worms in human beings" (Snorrason S. 69). - Zu III: Die Briefe beschäftigen sich mit dem "Nutzen der Elektricität in der Arzneywissenschaft" und einem "Beweis, daß die Seele ihren Cörper baue". - Frontispiz zum ersten Teil leicht angeschnitten. Einband gering berieben, sonst wohlerhalten. - Poggendorff I, 1314; Hirsch/H. III, 603

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Institutions Astronomiques, ou lecons elementaires d'Astronomie, ....

      Paris. H.-L. Guerin & J. Guerin, 1746.. mit zahlreichen Tabellen und 15 Falt-Kupfern, gr.8°. 24,8 x 19,8 cm. 4 (Bl.),LXIV,660 Seiten, Einband auf 5 echten Bünden, mit goldgeprägtem Lederrückenschild und floraler Rückenvergoldung, Hardcover in Leder, DSB, VII,276, Poggendorff.. In sehr gutem Zustand. der naturfarbene Kalbsleder-Einband leicht fleckig, mit Dreiseitenrotschnitt und schönen Pfauenmustervorsätzen, der Buchblock in sehr gutem Zustand, die Kupfer sauber und frisch, nur wenige Seiten mit einzelnen kleinen Fleckchen, Druck auf sehr gutem, dünnen Papier. vollständiger Titel: Institutions Astronomiques, ou lecons elementaires d'Astronomie, pour servir d'introduction a la Physique celeste, & a la Science des Longitudes, Avec de nouvelles Tables d'Equation corrigees; et particulierement les Tables du Soleil, de la Luna & des Satellites; Precedees d'un Essai sur l'Histoire de l'Astronomie Moderne. Astronomie, beruhend auf den Grundlagen von Kopernikus und Newton, unter den Kupfern Mondansichten, auch künstlerisch, ästhetisch sehr ansprechend, ein wunderbares Buch.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Builder's Jewel: or the Youth's Instructor, and Workman's Remembrancer. Explaining Short and Easy Rules, Made Familiar to the Meanest Capacity, For Drawing and Working

      London: R. Ware, 1746. R. Ware, London, 1746. Second Edition. Hardcover (Full Leather). Very Good Condition. Full contemporary calf, worn, hinges cracked but boards attached. With the frontis and 99 plates - lacking the ad leaf sometimes present, but otherwise complete. Pencil ntoes to endpapers, endpapers browned with light wear at the edges, slight scattered foxing, mild age toning to some of the plates. Early ownership inscriptions on the recto of the frontis, on the outer margin of leaf A2r, and on the verso of plate 40, small tear to edge of one plate, otherwise unmarked. First appeared in 1741 - a foundation of 18th century design. 5 3/4" tall, but a quarto. Size: Quarto (4to). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Architecture; Art & Design. Inventory No: 044364. .

      [Bookseller: Pazzo Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Curieuse und gantz neue Art zu Punctiren. Aus dem Arabischen übersetzt.

      Leipzig, In der Großischen Handlung, 1746.. Gestochenes Frontispiz, 94 Seiten, unregelmäßig paginiert (19 Blatt, Seiten 97 - 144. 4 Blatt, 1 gefaltete Tabelle (= komplett). Halbpergament der Zeit.. VD18 10971149. - Einband fleckig und bestoßen; innen nur wenig fleckig, Vorsätze mit Notizen, die Tabelle etwas knittrig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bataille de Rocoux le 11. Octobre 1746 / Dedie et Presente a S.A.S. Maurice de Saxe. Par son tres humble et tres obeissant serviteur Le Rouge

      Paris, 1746. 49,3 : 57,8 cm.. Große und seltene gesondert veröffentlichter Schlachtplan bei Lüttich von G. L. le Rouge. Zeigt der Ereignisse des 11. Oktober 1746 in der Schlacht von Rocoux wo die Französischen Truppen über die österreichische, britische, hannoversche und niederländische verbündete Armee außerhalb Lüttich während des Krieges der Österreichische Erbfolgekrieg siegten. Oben eine Panoramaansicht der Schlacht und zur linken Seite ein Wappen. Wir konnten nur zwei Exemplare dieser Karte in Bibliotheken ausmachen: Eine befindet sich in der Bibliotheque nationale de France, eine weitere in der Bibliotheque de l'Arsenal in Paris. - Sehr gute Erhaltung. - A large and rare separately issued battle plan of Liege by le Rouge. Showing the events of October 11th 1746 at the Battle of Rocoux where the French were victorious over an allied Austrian, British, Hanoverian and Dutch army outside Liege during War of the Austrian Succession. The top banner showing a panoramic view of the battle and a coat-of-arms an the left. We only could locate two examples of this print in libraries: One in the Bibliotheque nationale de France, another one in the Bibliotheque de l'Arsenal in Paris. - Very good condition.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Moeurs et usages des Turcs, leur religion, leur gouvernement civil, militaire, et politique, avec un abrege de l'histoire ottomane.

      Paris, Coustelier Merigot & Piget, 1746-1747.. 2 Bände. (4), XXIV, 453, 9 SS. (2), VIII, 537, (2) SS. Mit gest. Titelvign., 10 gest. Initialen, 20 gest. Textvign., 2 gest. Frontisp. und 28 Kupfertafeln. Lederband der Zeit mit Rückenschildchen und Vergoldung. 4to.. Erste Ausgabe (Bd. II in 2. Ausgabe). - "Der französische Literat und Jurist Guer (1713-1764) war nicht gereist. Sein Werk fußt auf einem breiten Wissen der Historiographie und der Reiseliteratur. Es zeichnet sich aus durch die hohe Qualität seiner reichen Illustration" (Ch.). - "This work is especially valued for its engravings of Turkish costume figures and genre scences by Duflos after Boucher and Halle" (Navari Greek). - Die Erstausgabe erschien 1746-47 bei Coustelier in Paris, im selben Jahr kamen auch die zweite und dritte Ausgabe heraus, die zweite bei Merigot und Piget in Paris, die dritte bei Mortier in Amsterdam. Im Handel sind meist nur Mischexemplare erhältlich. - Vereinzelt etwas gebräunt. Aus dem Besitz des Barons Karl Ludwig von Pöllnitz mit dessen Namenszug auf den Titeln. - Atabey 534. Auboyneau 301. Blackmer 762. Weber II, 761. Chatzipanagioti-Sangmeister 382. Cohen/Ricci 465. Colas 1348. Hiler 401. Hage Chahine 2000. Navari (Greek) 308. Sander 872. Brunet II, 1783. Vgl. Aboussoan 308. Lipperheide Lb 31 (Mortier).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan du Siege de la Ville et du Chateau de Namur

      Amsterdam, Covens & Mortier, 1746. 47,6 : 56,4 cm.. Imposanter, seltener Plan von Namur bei Covens & Mortier in Amsterdam gedruckt. Die Karte wurde von F. De Bakker gestochen. Die ausführliche Legende geschreibt Gebäude, Plätze und militärische Stellungen. - Auf festem Papier in sehr klarem kräftigem Abdruck. Sehr gute Erhaltung. - Impressive and very rare plan of Namur by Covens & Mortier. This city plan is engraved by F. De Bakker and published 1746 in Amsterdam. With extensive legend describing buildings and places as well as military objects. - On heavy paper, strong and clear impression. Perfect conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eröffnete Jäger-Practica, Oder der wohlgeübte und erfahrne Jäger, darinnen eine vollständige Anweisung zur gantzen Hohen und Niedern Jagd-Wissenschaft in III. (drei) Theilen enthalten... 3 Teile in 1 Bd. Mit 2 Anhängen. Mit 20 gefalt. Kupfertafeln auf je "Extrablatt" montiert u. 7 Textholzschnitt-Vignetten.

      Leipzig, Heinsius, 1746.. Erste /1./ Ausgabe. 17 Bll. (inkl. Tbl. und Dedication), 142, 258, 240 (S.1-93=Teil 3; S.94-193=1.Anhang; 193-240=2.Anhang), 34 Bll. Mit Register. Zeitgen. Or.-Pergamenteinband. Folio.. Erste Ausgabe des Klassikers der deutschen Jagdliteratur. - "The first edition of one of the classics of German sporting literature. The author claims to have written this book from his own long experience and that in no previous publication have so many original and practical hints been given to the sportsman." (Schwerdt). - Behandelt wilde Tiere, Vögel, Hunde, Jagd-Requisiten, Holzungen u. v. m. - Die Tafeln zeigen u. a. Fallen, Gerätschaften, Holzungen und eine Jagdszene. Pergamenteinband fleckig, Buchdeckel stärker gewölbt, Kante unten berieben. Vorblatt brüchig, rissig. Tbl. unten minim. brüchig, oben und unten fingerfleckig. Die erste Tafel mit einer, ca. 2x5cm grossen Fehlstelle, dieser Tafel liegt eine (verkleinerte) Reprinttafel bei. Alle Tafel in der Falte / Knick, angerändert. Buchdruck sauber und kräftig. //..// Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed with initials to his friend the painter James Northcote (R.A. 1746 - 1831) "at Sir Joshua Reynolds, Leicester Fields, London" & dated Truro Dec. 31 [17]74"

      1-page folio with the subsciption, initial, and date at the head of the verso. The conjugate leaf, now detached, with the address panel and postal markings. Usual fold marks, some short tears and edge chips without loss of text, some browning. With original crossings out and amendments. A curious letter in which he writes ""I am much oblig'd t'ye for the Trouble you have taken for a Friend in distress. I find the girl hath lay in. - & is recovered. Inform me what can be conveniently done for the Bastard - where shall I put it? How would you have me act? Don't be afraid of people imagining the Child yours. Tis an idle suggestion. I have given the three guineas to a Person in this Town who will order you to be repaid in London immediately. Why won't you favor me with a line? There is no great Difficulty in it. Painting cannot certainly have so far engross'd your time as to prevent your putting Pen to Paper for a Quarter of an Hour. Have you read Priestly on Lord Oswald of Beattie, I think the Englishman works the Scotchman. What are you doing? what is Sr. Joshua about. why so silent my Friend. Persue your Studies & be equal to Van Dyke. Tis in your Power - Procure as much of the sublime as you can. think deep & elegantly. Don't laugh at me now - for tho a greater connoisseur in Paint, the Province of Ideas is as much mine as yours. I see I must wiredraw every letter from you - Adieu".

      [Bookseller: Bristow & Garland]
 16.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Hassiae Superioris et Wetterau. partis delineatio

      Homann Erben, 1746. "Hassiae Superioris et Wetterau. partis delineatio". Altkol. Kupf.-Kte. von C. M. Pronner bei Homann Erben, dat. 1746. Mit Kopftitel, gr. fig. u. herald. Kart. mit Ansicht von Giesen (ca. 5:14 cm), ornament. Kart. u. 2 Ansichten der Giessene Universität bzw. der Ehenpforte der Universität. 48:56 cm.. Zeigt Oberhessen mit der Wetterau.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traduzioni poetiche, o sia tentativi per ben tradurre in verso, esemplificati col volgarizzamento del primo libro dell'Iliade (di F. S. Maffei) del primo dell'Eneide (di G. Torelli) e di alcuni cantici della scrittura e d'un salmo. Verona, Stamperia del Seminario 1746. Oktav (ca. 11 x 16,5 cm). Prachtvoll vergoldetes Ganzmaroquin der Zeit mit Brokatpapierspiegeln, Stehkantenvergoldung und dreiseitigem Goldschnitt. 174 S., 1 Bl., eine gestochene Titelvignette und mehrere Ziervignetten in Holzschnitt. Titel und einige weitere Blatt mit Besitzerstempel der Zeit (möglicherweise aus der Familie Colonna), auf Titelseite handschriftliche Widmung von einem der Übersetzer (Guiseppe Torelli an S. Eccelenza Monsignore Marc' Antonio Colonna). Kabinettstück. Zustand: Einband sehr professionell restaurierter (rebacked), innen sehr sauber, insgeamt noch sehr gut erhaltenes Prachteinband aus der Zeit.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Essai sur l'origine des connoissances humaines. 2 parties en un vol. EO.

      Amsterdam: Pierre Mortier 1746.. xxx, 265 p.; [4] p, 292 p. Pergamentband der Zeit auf 3 Bünden mit handschriftlichem Rückentitel, Kl.-8° [16,5 x 10 cm]. Einband berieben und bestossen, teils Bezugsfehlstellen, ansonsten ordentliches Exemplar. Plein velin jauni, dos a 3 nerfs, titre manuscrit au dos.. Tchemerzine, II 476. Barbier II, 235. Errata / Fautes a corriger p. xxiv. (Tchemerzine mentionne XXXV pp d'introduction a la premiere partie, alors qu'il n'y en a que XXX en realite). Edition originale.

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours de chirurgie dicte aux ecoles de medecine de Paris. 5 Bde. (Grundwerk). - (Mit:) Dictionnaire francois-latin, des termes de medecine, et de chirurgie, avec leurs definition, leur division, & leur etymologie (Fortsetzung).

      Paris, 1746-57.. Zus. 6 Bde. Dekorative Kalblederbände der Zeit mit Rückenschild, Bandbezeichnung und reicher floraler Rückenvergoldung (Bd. 5 beide Deckel oben am Gelenk mit Fehlstelle im Bezug).; 6. Vollständiges Exemplar des interessanten Werkes über die in Frankreich Mitte des 18. Jahrhunderts praktizierte Chirurgie mit dem sonst meist fehlenden Fortsetzungsband. - Blake 93; Wellcome II, 367f. - Behandelt auch Hautkrankheiten, so z. B. "De la Lepre ou Ladrerie", "Des Ulceres veroliques", "Des Epinyctides ou pustules nocturnes" und "Des Pustules sudorales" sowie eine Abhandlung über Pestgeschwüre in Bd. 4 (Des Ulceres pestilentiels). Das erstmals zwischen 1738-41 erschienene Werk liegt hier in einer Mischausgabe vor. So erschienen die Bände I, II, V und Dictionnaire bei Le Mercier, Rollin und Herissant, die Bände III und IV nur bei Mercier. - E. Col de Villars (1675-1747) war königlicher Leibarzt und starb unmittelbar nach seiner Berufung zur Professur der Materia medica. - Stellenweise leicht stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fundamenta chymiae dogmaticae et experimentalis... Editio secunda. Teil 1 (von 3).

      Nürnberg, Engelbrecht für Endter, 1746.. (21,5 x 16,5 cm). (8) 255 (24) S. Dekorativer Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Hier sein Hauptwerk, in dem er die Phlogistontheorie formuliert. - Stahl (1660-1734), Professor für Medizin in Halle, gilt als deren Begründer. Gemäß der Phlogistontheorie entweicht bei der Verbrennung von Körpern ein hypothetischer Stoff, das Phlogiston. - Stellenweise leicht stockfleckig bzw. gebräunt. Einband mit kleinen Wurmspuren. Oberes Kapital leicht eingerissen. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar in einem dekorativen zeitgenössischen Einband. - Ferguson II, 398; Partington II, 662; Brüning 4511 Part 1 (of 3). - "He founded a new theory of medicine and elaborated the theory of phlogiston. This was expounded in his treatise called 'Zymotechnia', 1697, which forms the third part of his 'Fundamenta Chymiae'. Stahl was an epoch-making man both in medicine and in chemistry" (Ferguson). - A clean copy in contemporary calf, richly gilt spine with lettering piece; slightly wormed, lower hinge with short split at top

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Septem linguarum Calepinus, hoc est Lexicon latinum, variarum linguarum interpretatione adjecta, in usum Seminarii Patavini. Editio sexta emendatuior, & auctior"

      Patavii [i.e. Padua]: apud Joannem Manfre, 1746. Patavii [i.e. Padua]: apud Joannem Manfre. 1746. "2 volumes, folio, pp. [12], 529; [2], 542, 28 (Verba Barbara), 100 (Vocabulario Italiano, e Latino); first title page printed in red and black, botgh titles with woodcut device; lexicon in double column; full contemporary Spanish calf, red and black morocco labels on gilt-decorated spines; lightly rubbed; good and sound, or better.& & A late edition, but under the editorship of the renowned philologist, Jacobo Faccolati (1682- 1769) who was both a philologist and lexicographer at Padua. His edition of Calepino was first published at Padua in 1718. It is here re-edited by Jean-Baptiste Gallicciolli. & & Labarre 206; this edition not in Vancil. "

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Beschreibung des freyen Haupt- und Gnaden-Schiessens, welches ihro römisch-kaiserliche Majestät, zu Germanien, und Jerusalem König, Herzog zu Lothringen, und barr, Gross-Herzog zu Toscana, ec. ec. Franciscus. I. Der Wiennerischen Burgerschaft gegeben hat in dem Jahr M.DCC.XLVI.

      Wien, J.P. von Ghelen, 1746.. Kl.-folio. 60 S. Mit 1 gest. Frontisp. und 6 Kupfertafeln von Leopold Franz Schmittner. Marmorierter Lederband der Zeit mit handschr. Rückenschild (berieben und bestossen).. Sehr seltenes Werk über die Wiener "Burgerliche Scharf-Schützen-Compagnie" und gleichzeitig die Beschreibung eines 14-tägigen Schützenfestes mit Franz I. Auf dem Frontispiece das Schützenhaus mit der Veranstaltung. Auf den übrigen Tafeln sind "Renn-Scheiben, eine Glücksscheibe, eine Stechscheibe, eine Kranzscheibe, eine Ritterscheibe und das Schleckerl" abgebildet mit embelmatischen Bildmotiven von "Ihro Kaiserl. Majestät angeborne Tugenden", gemeint ist Franz I. Kaiser des Römischen Reiches, der Gatte von Maria Theresia, der selber ein begeisteter Jäger und Schütze war. Ihm zu Ehren organisierte die Wiener Obrigkeit das Schützenfest, da er nach längerer Abwesenheit mit seiner Gattin nach Wien zurückkehrte. "Unseres allergnädigsten Mit-Regenten zu allgmeinen Trost deren gesamten Erb-Landen, absonderlich aber allhiesiger Burgerschaft ganz glüklich ausgefallen seye; So überkommete jedermann in dieser abermalig Kaiserl. und zugleich auch Königl. Haupt- und Residentz-Stadt fast ein neues Leben und den anderen Tag darauf sehete man aller Orten wegen Anherokunft beeder Kaiserl. Majestäten (um solche mit möglichster Solennität empfangen zu können) zu Erbauung herzlichster Ehren-Gerüsten und Illuminationen allerdenklichste Veranstaltungen wie dann auch von dem Wiennerischen Stadt-Magistrat auf den sogenannten Stock am Eisen-Platz eine deren prächtigsten Triumph-Pforten errichtet" (Vorwort). Neben der Rangliste mit Preisen ein Personenverzeichnis der "Allerhöchsten hohen", der "hohen Standes-Personen", der "Wiennerischen Herren Schützen" und der "fremden Herren Schützen". - Mit der handschr. Lager-Nummer auf der Rückseite des fliegenden Vorsatzes vom Antiquariat Gilhofer in Wien (fol 5931) und einem handschr. Besitzereintrag auf dem ersten weissen Blatt. Das Frontisp. am oberen Rand beschnitten. Zu Beginn etwas fingerfleckig sonst nur wenige Stockfleckchen. Über 4 Seiten gebräunt. Einbandrücken und Ecken mit altem Material restauriert.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Spectateur, ou le Socrate moderne, ou l'on voit un portrait naif des moeurs de ce siecle. Traduit de l'Anglois. Band 1-7

      Amsterdam, Leipzig, Arkstee & Merkus, 1746.. ( Die Bände 1-6 jsind eweils 1746 erschienen, Band VII ist 1750 erschienen. Laut Eintrag im Karlsruher Virtueller Katalog ist diese Ausgabe mit diesen 7 Bänden in sich so vollständig.) Band 1 mit XII, 456 Seiten, 16 n.n. Blätter und einem Kupferstich-Porträtfrontispiz Steeles / Band 2 mit 503 Seiten und einem Kupferstichfrontispiz / Band 3 mit 4 n.n. Blättern, 472 Seiten und einem Kupferstichfrontispiz Steeles / Band 4 mit XII, 478 Seiten und einem Kupferstichfrontispiz / Band 5 mit 446 Seiten, 11 n. n. Blätter und ein Kupferstichporträtfrontispiz Steeles / Band 6 mit 2 n.n. Blättern, 478 Seiten und einem Kupferstich-Frontispiz / Band 7 mit 472 Seiten und einem Kupferstich-Porträtfrontispiz Steeles. Die Kupferstiche und sich wiederholenden Porträtfrontispize Steeles von Claude Duflos ( laut KVK ), die Titelblätter jeweils in rot und schwarz gedruckt mit gestochener Vignette. Die Bände jeweils in Oldr mit goldgeprägtem schmalen Einbandrücken und rotem Buchschnitt sowie marmorierten Vorsatzpapieren, 8° ( 16,5 x 9,5 cm ). Die Einbände teils etwas fleckig, teiils stärker berieben, Ecken und Kanten teils bestoßen, die schmalen Einbandrücken meist zu den Kapitalen hin stärker ausgefranst, teils auch angeplatzt, 4 Bände auch stärker angeplatzt, diese auch mit kleineren Fehlstellen zu den Kapitalen des schmalen Einbandrückens hin. Innen meist von guter Erhaltung, jeweils kleiner alter Bibliotheksvermerk auf dem Vorsatzblatt, wenige Seiten gering fleckig, einige Seiten angeknickt, 5 Seten geringfügig beschädigt mit Eckausrissen ( ohne Textverlust ) oder Einrissen. Buchschnitt teils etwas fleckig. Zusammen 7 Bände dieser Ganzlederausgabe die so offenbar vollständig vorliegt. ( Gesamtgewicht ca. 2800 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aurea, ter felix jucunda (iucunda) & [et] suavis desponsatio Theonahardi et Ulfinae hoc est : infulatae et illustrissimae Boccardicae virtutis ac gloriae spectabile theatrum (...) per R.P. Philippum Jacobum Gsell. Beigebunden: Ders. Sal Legis Evangelicae (...) Iosephus Hubertus de Boccard. Sive Obeliscus Tripartitus, Trifario Tholo Symbolico incrustatus, ab Apolline (...).

      Friburgi Helvetiorum, Typis Henrici Ignatii Nicomedis Hautt (1746).. Hauptwerk: (94) S. mit einigen Holzschnitt-Vignetten, einem gestochenen Bischofs-Wappen und 20 gestochenen Emblemen (ca. 10 x 10 cm) im Text. Beigebundene Schrift: (22) S. mit einigen Holzschnitt-Vignetten, einer Holzschnitt-Figur und einer Seite in zweifarbigem Druck. 4°, marmorierter Pappband der Zeit (Bindung vom Buchbinder fachmännisch erneuert),. Deckel etwas berieben, Vorsätze erneuert, Titelblatt mit geklebtem Einriß und Bibliotheks-Stempeln auf Vorder- und Rückseite (entwidmet), Papier teils fleckig, ansonsten gut erhaltenes Exemplar, selten (ein Exemplar ohne die Ergänzungsschrift in der Universitätsbibliothek Freiburg/Schweiz nachgewiesen). Diese Sammlung von Symbolen und Gedichten wurde von Jakob Philipp Gsell (1715-1756) anlässlich der Einsetzung des Bischofs Joseph-Hubert (Josephus Hubertus) de Boccard auf den Bischofssitz des Bistums Lausanne geschaffen.

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Caroli Linnaei Medic. & Botan. Prof. Upsal ... Fauna Svecica. Sistens Animalia Svecae Regni: Qvadrupedia, Aves, Amphibia, Pisces, Insecta, Vermes, Distributa Per Classes & Ordines, Genera & Species. Cum Differentiis Specierum, Synonymis Autorum, Nominibus Incolarum, Locis Habitationum, Descriptionibus Insectorum.

      Lugduni Batavorum [Leyden] Wishoff, 1746.. 20,5 x 18 cm. [15] Bl., 411 S. Mit Kupferstich-Frontipiz und zwei gefalteten Kupferstich-Tafeln. Zeitgenössisches Ganzleder mit Rückentitel und reicher Rückenvergoldung. Einband berieben. Handschriftlicher Namenszug verso Frontispiz etwas durchschlagend. Lage A-H auffallend stärker gebräunt.. Huth 48. Soulsby 1152. Heimann 265. Horn/Sch. 13563. DSB VIII, 376. Zweiter Druck der Ersten Ausgabe: "First edition, second issue, identical with the first issue, but for a new titlepage" (Heimann). Grundlagenwerk des schwedischen Naturforschers Carl von Linne (1707 - 1778), der mit der Flora Suecica (1745) und der Fauna Suecica (1746) wichtige Schritte zur Vollendung seiner beiden bedeutsamsten Werke Species Plantarum und Systema Naturae machte. Die Faltkupfer mit der Darstellung von Vöglen, Fischen und Insekten.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deductio juris et facti in Sachen weiland Frauen Carolinen Christinen vermählten Landgräfin zu Hessen-Philippsthal gebohrnen Herzogin zu Sachsen, Fürstl. Durchl., modo deren Fürstl. Erben, Entgegen des Regierenden Herrn Herzog Ernst Augusts, zu Sachsen Weimar und Eisenach, Worinnen gezeiget wird, daß das ohnweit Jena gelegene Amt und Cammer-Gut Burgau von Seculis her ein inseparables Pertinenz Stück des Weimarischen Fürstenthums gewesen ... : Mit Beylagen von No. I usque ad XXX ...>Es ging bei dem Rechtsstreit um den Besitz von Burgau (bei Jena), welches der (unbeliebte) Landesherr Ernst August für sich beanspruchte und Recht bekam: "Eine der wenigen positiven Entscheidungen des Herzogs war, dass er ... für Sachsen-Weimar die Primogenitur (von Kaiser Karl VI. 1724 bestätigt) fest schrieb, so dass weitere Landesteilungen in Zukunft unterblieben. Seit 1741 wurde das Land Sachsen-Weimar-Eisenach genannt und hatte die Landesgestalt erreicht, die es bis zu den napoleonischen Wirren behalten sollte." (zitiert nach wikipedia). - In dem Band dargelegt und zitiert (nach den zum Teil lateinischen Rechts-Quellen) sind sämtliche Urkunden, die den korrekten Besitz bezeugen sollten und alle neuen Verordnungen (Pacht, Recht, Steuern usw.).<

      Weimar, 1746. Gedruckt bey Heinrich Ludolph Glüsing.. 40, 104 Seiten mit gestochenen Vignetten und Initialen. Mit marmoriertem Oelpapier bezogener Kartonband der Zeit oder später. Quart. Format 21 x 32 cm.. Exemplar mit, zum Teil neueren, Reparaturstellen aussen, Oelpapierverlust vorn, Rücken (Titel in alter Handschrift) mit kleineren Fehlstellen, dennoch befindet sich das Exemplar in einem ordentlichen Zustand: Papier ungebräunt, ohne Defekte. Keine Stempel, keine Eintragungen. Bindung fest.

      [Bookseller: Antiquariat TausendundeinBuch - Berlin -]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mayntz, eine sehr alte und anjetzo veste Haupt und Residenz Statt des Ertz Bischoffs und Churfürsten gleichen Namens. Oben Plan der Stadt mit Befestigungsanlagen, unten mit großer Ansicht vom gegenüberliegenden Ufer. Altkolorierter Kupferstich nach Conradi.

      Augsburg, Matthäus Seutter, 1746.. 46,5 x 53,5 cm. Breitrandiges und schönes Exemplar. Nebenstehende Abbildung zeigt nicht das ganze Blatt. [SW - Ansicht, Ansichten, Rheinland-Pfalz].

      [Bookseller: Antiquariat Heinz Tessin]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De astronomica specula domestica et organico apparatu astronomico libri duo. Reginae dicati a Joanne Jacobo Marinonio patricio utinensi, Caesareo antehac, nunc Regio Mathematico & Consiliario.

      Erschienen in Wien bei: Leopold Johann Kaliwoda, im Jahre 1746.. Giovanni Jacopo de Marinoni (1676-1755) war Lehrer der Kaiserin Maria Theresia Österreich, Erzherzogin, (1717-1780). Insgesamt 24 (einschließlich des Frontispizes), 210 Seiten und 2 Seiten, letztes Blatt mit Errata und Anweisung an den Buchbinder (in Lateinscher und Deutscher Sprache), Titelblatt in Rot- Schwarz Druck. Mit zahlreichen Abbildungen. Gestochenes Frontispiz von Bertoli und Sedelmaijer, Illustration auf dem Titelblatt von Johann Christoph Winckler. 43 große, mehrfach gefaltete Kupferstich- Tafeln (nummeriert I-IV, I-II, I-IX, I-III, I-IV, I-IX, I-IX, I und jene bei den Seiten 191 und 194), sowie Illustrationen im Text (einige ganzseitig), mit illustrierten Kopfleisten und Initialen, Holzschnitt- Ornamente und Vignetten. 4°(Quart- Format bis 35 cm.) Torfbrauner Original- Halbleder- Einband auf 5 Bünden, mit goldgeprägter und mit Gold verzierter Rückenbeschriftung, schwarz- braun- marmorierter Deckelüberzug mit Lederecken und rosa- rotem umlaufenden Buchschnitt.. Zum Inhalt: First edition of this luxuriously printed and illustrated work, which describes and illustrates the astronomical instruments in the private observatory of G.J. Marinoni, mathematician and astronomer to the Imperial Court of Austria and geodetic surveyor. Like the private observatories of Tycho Brahe and Hevelius in the two preceding centuries, Marinoni's observatory was one of the most beautiful and best equipped in Europe in his time. He built his own instruments and those illustrated here include quadrants, telescopes, micrometers, an improved Graham pendulum, and a camera obscura. Marinoni left all the instruments to the Empress Maria Theresa, to whom he dedicated this work. "In 1755... in connection with a general reform of the University of Vienna, the Hapsburgs decided to establish a great central astronomical observatory. Its basic equipment was to be the instruments of the late imperial mathematician and geodetic survey, J.J. de Marinoni, who had made his house, on a relatively favorable site at the edge of Vienna, into an astronomical observatory" (DSB VI, p.223). Zum Zustand: Einband etwas berieben und beschabt, unteres und oberes Rückenkapital, leicht einrissig, Ecken und Kanten bestoßen. Innen: Vorderdeckel leicht gelockert, Vorsatz braunfleckig, Frontispiz in der oberen Ecke schwacher, kaum sichtbarer Bibliotheks- Stempel, Rückseite Titelblatt geschwärzter Bibliotheks- Stempel. Tafel II und III Lib.I, lose. Achtung! Tafel 1 von Sect IV, (zwischen Seite 92 und 93) ist nicht vorhanden! Sonst sauber und recht ordentlich erhalten.

      [Bookseller: Galerie-Antiquariat Schlegl]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., i. Vgr. 2 Allegorien, links Bona Dea, rechts Fortuna "Acken".

      . Kupferstich aus Schauplatz d. 93 Städte, 1746, 13,5 x 15,7. Sehr seltene Ausgabe b. Deer in Leipzig. Die Ansicht plattengleich mit dem reisenden Chineser, jedoch mit neuer Paginierung ( oben mittig Nr. 1 ) - Unten rechts fingerfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wohleingerichtete Reitschule, oder Beschreibung der allerneuesten Reitkunst, in ihrer Vollkommenheit, durch nöthige Schulen erkläret.

      Amsterdam & Leipzig, Arckstee & Merkus, 1746.. 2 Bde. in einem. 56 Bll., 63, (1) SS. Mit gest. Titel und 59 Kupfertafeln von B. Picart. Lederband der Zeit mit Rückenvergoldung. Marmorspiegel. Quer-Folio (390 x 257 mm).. Seltene erste deutsche Ausgabe. Die berühmte Reitschule von Friedrich Wilhelm v. Eisenberg mit den dekorativen und schönen Pferde- und Reiterdarstellungen der französischen Erstausgabe; die letzten vier Tafeln mit sieben Zaumzeugabbildungen. Zuerst 1727 in London unter dem Titel "Description du manege moderne" erschienen (der gestochene Titel in vorliegender Ausgabe wiederverwendet). Die deutsche Ausgabe, zugleich in französischer Sprache erschienen, ist erstmals um ein Wörterbuch erweitert, das wertvolle Hinweise zur Praxis der Pferdezucht und Ausbildung bietet. Lobt u. a. die arabischen Pferde als "die schönsten im Morgenlande. Dieselbigen sind überaus fein, insonderheit diejenigen, welche aus den moccanischen Gebirgen kommen [...] Die arabischen Pferde überhaupt haben viel Feuer und Herzhaftigkeit; sind kühn und unerschrocken und von einer großen natürlichen Geschicklichkeit [...] Ihr Ansprengen ist wie der Blitz, folglich sind sie zu den Renn- und Ritterspielen unvergleichlich, weil sie nebst ihrer Geschwindigkeit auch eine große Geschicklichkeit besitzen". - Einband stärker beschabt und bestoßen; Gelenke ein wenig eingerissen. Tafel 4 mit Randläsuren; Ränder stellenweise etwas gebräunt bzw. leicht fleckig. Aus dem Besitz des Juristen und späteren Seniors des Leipziger Schöffenstuhls Christian Gottlob Bose (1726-88) mit seinem eigenh. Besitzvermerk "C. G. Bose. 1748" am Drucktitel. Die wohlhabende Leipziger Kaufmanns- und Ratsherrenfamilie Bose war eng mit der Familie des Komponisten Johann Sebastian Bach befreundet; fünf Bose'sche Geschwister übernahmen Patenschaften für Kinder aus Bachs zweiter Ehe. Bekannt war aus überlieferten Rechnungen, dass Christian Gottlob als Kind Violinunterricht beim Theologen J. C. Weiß genossen hatte; des jungen Jusstudenten Leidenschaft für Pferde dagegen - ein teures Hobby, das dem Sohn des Gold- und Silberwarenmanufakteurs Georg Heinrich Bose (1682-1731) ohne weiteres offenstand - war bislang unbekannt. - Lipperheide Tc 42. Jöcher/Adelung II, 854. Vgl. Mennessier de la Lance I, 438. Huth 1727 u. 1747. Cohen/R. 345. Hoefer XV, 774. OCLC 248061472.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Den Danske Vitruvius. Le Vitruve Danois. Der Dänische Vitruvius. Enthält die Grundrisse, Aufrisse und Durchschnitte derer merkwürdigsten Gebäude des Konigreichs Dannemark, und der Königlichen Teutschen Provintzen. 2 Bände.

      Kopenhagen, Ernst Henrich Berling, 1746 - 1749.. Gr.-Folio. Mit gestochenem Frontispiz und 281 (teils gefalt.) Kupfertafeln. 5 Bll., 96 S.; 1 Bl., 267 Seiten mit dreisprachigem Text. Gebunden in Text- und Tafelband. Braune Maroquinbände um 1900 im Stil der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und geprägten Deckeln. Signierte Meistereinbände.. *Ornamentstichkatalog Berlin 2259; Bruun, Bibl. Danica II, 602. Erste Ausgabe. - Beinhaltet das Werk des dänischen Hofarchitekten für Christian VI. (der Titel bezieht sich auf den römischen Architekt Vitruv). Während der Regierungszeit Christians VI. (1730-1746) erlebte Kopenhagen eine wahrhafte Renaissance der Architektur. Das vorliegende Prachtwerk bildet eine einzigartige Dokumentation für die Gebäude Kopenhagens im 18. Jahrhundert und ist heute ein wertvolles Quellenwerk für die Bebauung von Stadt und Land sowie der barocken Gartenkunst in Dänemark. Der erste Band beschreibt alle wichtigen königlichen und öffentlichen Bauwerke Kopenhagens, darunter viele nicht mehr existente Gebäude. Der zweite Band enthält Schlösser und Landsitze außerhalb der Stadt. - Die ersten 70 Kupfer mit leichtem Feuchtigkeitsrand in der oberen Ecke, gelegentlich leicht gebräunt. Insgesamt ein vollständiges und weitgehend sauberes Exemplar in sehr gut erhaltenen Meistereinbänden um 1900 (signiert Anker Julius Kyster). Kyster (1864-1939) war einer der besten und bekanntesten Buchbinder Dänemarks um 1900.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Corpus Juris Canonici academicum, emendatum et notis P. Lancellotti illustratum, in suos tomos distributum, usuique moderno. [...] accommodatum, ut nunc studiosorum quivis, etiam tyro, uno quasi intuitu, omnes canones, causas et capitula invenire possit. Accesserunt loci communes uberrimi et indices titulorum canonumque omnium summa diligentia ac nova methodo concinnati.

      Coloniae Munatianae (Basel), J.R. Thurnisii (Thurneysen) 1746.. 4°. 55 Bll. 1280 Sp. 10 Bll. 404 Sp. 34 Bll. 2 Bll., 236 Sp., 5 Bll. 158 Sp. 1 Bll. dekorative, blindgepr. Schweinsleder-Bde d. Zt. auf 5 Bünden, 2 goldgepr. Rückenschilder. Jeweils 2 Schließen (davon 1 intakt) Daumenregister in rot u. schwarz. Insges. 3 Registerfähnchen fehlend! Gutes Expl.!.

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Some general theorems of considerable use in the higher parts of mathematics.

      Edinburgh, Sands, Murray and Cochran, 1746.. 8°. 2 ff., 163 pp., 4 folding, engraved plates Later calf (rebacked and rubbed). Poggendorff, II, 1008. First edition of one of the most important contributions to geometry in the eighteenth century. Stewart, just as his teacher Simson, was particularly interested in Greek geometricians. The present work discusses mainly porisms. - Small inscription to title, just minor browning, nice bookplate. Poor binding, but fine inside.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Uebersetzung der Algemeinen Welthistorie die in Engeland durch eine Geselschaft von Gelehrten ausgefertiget worden. Dritter Theil. Nebst den Anmerkungen der holländischen Uebersetzung auch vielen neuen Kupfern und Karten. Auflage von 1746.

      . Bey Johann Justinus Gebauer - Halle, 30 Seiten Vorrede, gefolgt von 794 Seiten. Komplett mit allen 10 Kupfertafeln. Davon ein Frontispiz und eine ganzseitige Ansicht diverser Münzen (? - siehe Foto), sowie 2 gefalteter Karten: 'Charte vom Gelobten Land nach dem Sin des Had. Relands verzeichnet' und 'Grundriss der Stadt Jerusalem', sowie einer ganzseitigen Karte: Karte von dem Königreich Juda und Israel. Ferner 5 gefaltete Pläne: Grundriss des Tempels zu Jerusalem, Grund-Riss von dem Modell des Salomonischen Tempels, Perspectivische Vorstellung des Tempels Salomonis auf der Nordseite nach dem Hallischen Modell und Scheuchzer, Vorstellung des Salomonischen Tempels von außen & Profil des Tempels Salomonis auf der Nordseite welches das was im Tempel gewesen anzeiget, Die Stadt Babylon. Ledereinband im Format 22 x 24,5 cm. Namensausschnit auf (leerer) Vorsatzseite unten rechts, sonst schöner Zustand für das Alter..

      [Bookseller: OldieWeb Antiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Essai sur l'electricite des corps.

      Paris, Freres Guerin, 1746.. XX, (4), 227, (1) SS. Mit gest. Frontispiz (N. Le Sueur inv. / R. Brunet fec.) und 4 mehrf. gefalt. gest. Tafeln. Marmorierter Lederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen, blindgepr. Deckelfilete und hübscher Stehkanten- und Rückenvergoldung (Fileten und Rosettenstempel). Dreiseitiger Rotschnitt. Lesebändchen. 8vo.. Seltene erste Ausgabe. - "Abbe Nollet, friend of Du Fay and Reaumur, was Professor of Experimental Philosophy in the College de Navarre. Electric matter is either affluent or effluent [...], Du Fay's distinction of vitreous and resinous electricity discarded [...], 1256 feet of hempen cord electrified by excited glass tube [...], electric brushes [...], van Musschenbroeck's Leyden phial experiment" (Wheeler, zum Inhalt des vorliegenden Werkes). Nollet, der als Entdecker der Diffusion gilt, lehrte Physik in Turin und Paris und unterrichtete die königlichen Kinder. "Nollet's repertoire always included electricity [... and he] became the chief of European electricians [...] France had no electrician of stature again before Coulomb" (DSB). - Die Tafeln zeigen Experimente und die Bedienung von Elektrizitätsgeneratoren. Hübsches, fast fleckenloses Exemplar aus der Bibliothek des amerikanischen Naturwissenschaftlers und Sammlers Albert Edgar Lownes (1899-1978; bis 1917: A. E. Löwenstein) mit seinem Exlibris am vorderen Innendeckel. - DSB X, 146-147. Ekelöf 246. Roller-G. II, 248. Wheeler Gift 329. Vgl. Poggendorf II, 295 ("1747"). Vgl. Ronalds 370 (2. Ausg. 1750).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anleitung zu den fürnehmsten Philologischen Wissenschaften, nach der Grammatica, Rhetorica und Poetica, und mithin insonderheit zu den Lateinischen, Teutschen und Griechischen Orthographie, der Lateinischen und Griechischen Pronunciation, der Lat. Lexica und Phrasiologia...

      Wittenberg und Zerbst, Samuel Gottfried Zimmermann, 1746.. Andere und durchaus so wohl verbesserte, als vermehrte Auflage. [7 Bl.] 976 S. [19 Bl.] Ganzlederband der mit farbigem Rückenschild.. ADB 11, S. 221.; Nicht bei Dünnhaupt und Ebert. Zweite Ausgabe (Erste Ausgabe 1713, dazu VD18 10259260) der sehr seltenen Schrift in frischem und woherhaltenen Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Triodion vo slavu s[via]tye, edinosushtnye, zhivotvorechie, i nerazdelimye tr[oi]tsy, o[t]'tsa, i s[y]na, i s[ve]tago dukha [...].

      Lwow, Izhdivenie Bratska pri khrame Uspenie pres[via]tyia b[o]gomatere [...] tipografi'e, 1746.. (3), 450 Bll. Durchgehend in rot und schwarz gedruckt. Mit breiter figuraler Titelbordüre in Holzschnitt und 18 großen Textholzschnitten. Schlichter Lederband der Zeit über Holzdeckeln mit abgeschrägten Deckelkanten. Dreiseitiger Rotschnitt. Folio.. Seltener kirchenslawischer Druck, enthaltend die Liturgie auf die zehn vorösterlichen Wochen (30 Tage Vorfastenzeit und 40 Tage Fastenzeit). Aus der Presse der Lemberger Bruderschaft, die die alte Offizin des slawischen Erstdruckers Iwan Fjodorow übernommen und eine rege Drucktätigkeit entfaltet hatte (liturgische Werke sowie pädagogische Schriften für die selbst betriebene Bruderschaftsschule). Die Presse spielte für das intellektuelle Leben der Ukraine und für die Apologie der dortigen orthodoxen Kirche eine wichtige Rolle, und Fjodorows Typen- und Holzschnittmaterial wurde bis ins 19. Jahrhundert weiterverwendet. Die Druckerei wurde 1788 auf Erlaß von Kaiser Joseph II. ins Stauropegion-Institut umgewandelt; ihr Ende kam erst mit der sowjetischen Besatzung 1939. - Die Holzschnitte teils signiert und datiert ("1701"; "D.S 1702"; "NZ" bzw. "Nikolim 17[00]"). Über OCLC nicht nachgewiesen. - Durchgehend etwas fingerfleckig, stellenweise auch wachsfleckig. Vielfach mit kl. Randeinrissen (teils alt hinterlegt) und etwas lappig; der zahlreiche kleinteilige Szenen darstellende Titel sowie die Bll. 159, 160 u. 218 mit größeren Randausrissen (Titel hinterlegt). Einige hs. Marginalien der Zeit.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Romanum museum sive thesaurus erudite antiquitatis in quo proponuntur, ac dilucidantur. Gemmae, Idola, Insignia Sacerdotalia, Instrumenta Sacrificiis inservientia, Lucernae, Vasa, Bullae, Armillae, Fibulae, Claves, Annuli, Tesserae, Styli, Strigiles, Gutti, Phialae lacrymatoriae, Instrumenta Musica, Vota, Signa Militaria, Marmora &c.

      Rom: Rom: Fausto Amadei 1746.. 3. verm. Aufl.. Hldr. d. Zt. m. rotem Ganzschnitt Folio (ca. 36 x 25 cm), II/2) Vortitel, zweifarb. Titelblatt, 14 Bll.; pp. 413 - 851; 44 Bll. Indices;, mit insgesamt 12 ganzs. Kupfertafeln (mit Inschriften, Siegeln u. Urkunden), davon eine Falttafel, 3 Tafeln m. Tabellen, davon eine Falttabelle, sowie zahlr. Kupferstiche im Text (Vignetten, Wappen, Urkunden u. Initialen), 2 Bände,. Band 1 (Tomus primus) : XII Seiten mit dem Frontispiz-Kupferstich (Portrait des Verfassers), Titel in Titel in Rot-Schwarz-Druck mit einer Kupferstich-Vignette, Widmung, Vorwort, Index und Druckerlaubnis. Es folgen die 48 Seiten des ersten Abschnitts (sectio prima) mit den Erklärungen zu den Tafeln 1 bis 65 (Gemmen mit Portraits und mit Attributen von Göttern). Die Tafeln 1 bis 65 schließen sich an. - Danach setzt sich der Textteil im zweiten Abschnitt (sectio secunda) auf den Seiten 49 bis 109 fort, in dem die Tafeln 1 bis 64 beschrieben werden (Götterbilder und Idole aus Metall und Marmor). Die 64 Tafeln folgen am Ende. Die Tafeln 6 und 64 sind jeweils Doppelblätter. - - Band 2 (Tomus secundus) : XI Seiten mit dem Titel in Rot-Schwarz-Druck mit einer Kupferstich-Vignette, Widmung, Druckerlaubnis und Vorwort. Es folgen 50 Textseiten des dritten (sectio tertia) und vierten (sectio quarta) Abschnitts mit der Beschreibung von 28 Kupferstichtafeln, die im Anschluß folgen (sacrale Insignien) und 8 Kupferstichtafeln mit Musikinstrumenten. - Der fünfte Abschnitt (sectio quinta) beschreibt auf den Seiten 51 bis 70 die nachfolgenden 26 Kupferstichtafeln (Öllampen aus Metall). - Der sechste Abschnitt (sectio sexta) umfaßt die Textseiten 71 bis 94, die die 8 folgenden Kupfertafeln beschreiben (Miszellen).Dann die Seiten 95 - 114 die die folgenden 9 Tafeln mit priapischen Darstellungen beschreiben. Das Werk schließt mit den Seiten 115 bis 138 mit dem Verzeichnis der Kupferstichtafeln der beiden Bände, dem Verzeichnis der zitierten Autoren und dem Sachregister. -- - Beide Bände haben schöne Initialen und Vignetten im Textteil. - Die Buchrücken ehedem m. Wurmlöchern, jedoch restauriert. Innendeckel m. Exlibris. Ansonsten bestens erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Gallus GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Genuine Account Of The Behaviour, Confession, And Dying Words, Of The Three Scots Rebels, Viz. Donald Macdonald, James Nicholson; And Walter Ogilvie

      London: Printed for J. Nicholson, in the Old Baily, 1746. London: Printed for J. Nicholson, in the Old Baily. Very Good. 1746. First Edition. Pamphlet. Disbound, a couple of nicks and chips, overall rather well maintained. A rare trial pamphlet; A genuine account of the behaviour, confession, and dying words, of the three Scots Rebels, viz. Donald MacDonald, James Nicholson; and Walter Ogilvie, (all officers in the Young Pretender&#39;s service) who were executed the 22d day of August 1746, for high treason at Kennington Common in levying war against his most sacred Majesty King George the Second .

      [Bookseller: Books Tell You Why]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        [Ch' n' ha Cervell ava gamb.] La liberazione di Vienna assediata dalle armi Ottomane. Poemetto giocoso. E la Banzuola. Dialoghi sei. In lingua popolare Bolognese.

      [Wohl Bologna, um 1746].. (8), 248 SS. Mit gest. Frontispiz und 12 ganzs. Kupfer von G. M. Cantarelli. Zeitgenöss. blaue Interimsbroschur. 8vo.. Dritte, wohl Bologneser Ausgabe des von Lotto Lotti (1667-1714) erstmals 1685 in Parma herausgebrachten Gedichts auf die Befreiung Wiens von der Türkenbelagerung (1683) im Bologneser Dialekt. "Das Werk teilt sich in 5 Cantaten, jede zu 30 bis 40 achtzeiligen Strophen" (Kabdebo). Hübsche Kupfer; das zum ersten Canto (Belagerungsszene mit Kanonen) zeitgenöss. blau ankoloriert. Angeschlossen ist Lottis Dialogsammlung "La Banzuola" (ebenfalls durchgehend illustriert). - Datierung nach Kupferstich auf Bl. O5v. Unbeschnittenes Exemplar. - Sturminger 1973. NUC (pre-1956) vol. 342, p. 194. ICCU UBOE\075844, VEAE\001888. Graesse IV, 264. Vgl. Kabdebo II, 290.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia morborum qui annis (1699-1702) Vratislaviae grassati sunt. A Colleg. Acad. Leopold. Nat. Cur. Vratislaviens. in lucem edita. Opus variis casibus & cautelis practicis, judiciis item de remediis, & vera curandi ratione instructum. Accedit appendicis loco I. Tractatus de experientia, in quo natura experientiae describitur, & quam caute comparanda ea sit, explicatur. II. Observationes practicae de hydrope pectoris.

      Lausanne & Geneve, M.M. Bousquet, 1746.. 4°. X S., 480 S. Mit gestochenem allegorischem Frontispiz und einigen hübschen Holzschnitt-Initialen und -vignetten. Lederband der Zeit mit rotem, goldgeprägtem Rückentitel und floraler Rückenvergoldung.. Lundsgaard-H. 652. - Blake 2 (unter'Academia Natura Curiosorum'). - Einzige Ausgabe mit dem Vorwort von Haller. Erschien bereits 1706, zusammengestellt von Mitgliedern der Academia Leopoldina in Wien. Beschreibt die Ausbreitung und den Verlauf der Seuchenzüge die am Ende des 17. Jahrhunderts Breslau heimsuchten. - Einband stark bestossen. Anriss am oberen Kapital. - Meist sauberes, breitrandiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fables choisies, mises en vers. Avec un nouveau commentaire par M. Coster. Nouvelle edition, ornee de figures en taille-douce.

      Paris, (Imprimerie Prault pour Michel Estienne David), 1746.. 2 volumes. 12°. 2 f., LII, 284 p.; 2 f., 399 p., 6 p.n.ch. Frontispice d'apres Cochin grave par Fessard, 2 vignettes de titre gravees et 2 vignettes par de Seve et 245 (125 et 120) gravures d'apres Chauveau et De Seve, gravees par Fessard dans le texte. Reliure plein cuire basane d'epoque.. Tchemerzine 4, 873. - Cohen 547. - Sander 1064. - Premiere edition avec ces gravures. Le texte en reimpression de l'ediiton par Coste de 1743 avec une nouvelle preface. Les gravures sont en parfait etat. C'est le petit format des illustrations (7,5, x 6 cm) qui se presente en parfait complement de la monumentalite de l'edition fait par Oudry et Aubert 10 ans plus tard. - Papier legerement bruni, quelques feuilles legerement taches. Exlibris grave sur la page de garde. Reliure frotte. Petit manque a la coiffe. - Rare

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire generale des Voyages.

      Paris. 1746.. Nouvelle collection. Vol. 1. 26,5 x 20 cm. 1 Bll., XVII S.,563 S., 2 Bll. Ldr.d.Zt. Leather of the time. Ecken u. Kapitale best., Gelenke mit Einrissen. Borders and Capitals charmfer. Hinges with rippes.. Enthält die frühen Reisen der Portugiesen und Engländer nach Ostasien. Die Karten überwiegend mit ihren Reiserouten entlang der Afrikanischen Küste. Mit 1 gest. Porträt ( A.F. Prevost ), 16 ( 6 gefalteten ) Kupfertafeln und 8 meist gefalteten Kupferkarten, sowie 5 gefalteten Supplement Karten. Etwas gebräunt und minimal stockfleckig. Ca. erste 30 Bll. im Bund mit kleinen Einrissen bzw. Stauchspuren. Ohne das Tafelverzeichnis. Schönes Exemplar. Covers all the early travels of the Portuguese and the British to east Asia. The maps are predominantly with there routeings among the African coast. With 1 Copper-engraved portraid (A. F. Prevost), 16 (6 folded) Copper plates and 8 Copper maps, as well as 5 folded supplement maps. Lightly bronzy and min. foxed. Ca. first 30 papers in the bound with small initial tearing as well as compressed traces. Without the plate index. Over all in good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Natur-Geschichte des Schweizerlandes samt seinen Reisen über die Schweizerischen Gebürge. Aufs Neue herausgegeben, und mit einigen Anmerkungen versehen von Joh. Georg Sulzern. In 2 Tln.Angebunden:SULZER, Johann Georg: Untersuchung von dem Ursprung der Berge und anderer damit verknüpfter Dinge. Angebunden:SULZER: Beschreibung einiger Merckwürdigkeiten, Welche er in einer Ao. 1742 gemachten Berg-Reise durch einige Oerter der Schweiz beobachtet hat. 3 Werke zusammen in 2 Bände gebunden.

      Zürich, David Gessner, Gebr., 1746 / 1746 / 1746, 1747,. gr. in-8vo, mit insgesamt 29 Kupfertafeln + 3 gef. Karten (inkl. d. grosse gefaltete 'Charte von Pündtner-Land), (for a total of 32 plates, incl. the 3 maps), gest. heraldischer Ex-Libris 'Ex Bibliotheca Sam. Friderici med. Doct. Tobiniens', original Halblederbände mit Ecken, Rücken auf 5 Bünden, Titel und Bandnummer-Schildchen. Buchdeckeln mit schönem Buntpapier, identisch mit den Vorsätzen, insgesamt sehr schönes und frisches Exemplar.. Der erste Teil von Scheuchzers Werk ist eine vom Winterthurer J.G. Sulzer (1720-1779) besorgte Überarbeitung der zwischen 1706-1708 erstmals in drei Teilen erschienenen "Beschreibung der Natur-Geschichten des Schweizerlandes". Der zweite, mit eigenem Titelblatt versehene Teil ist die erstmalige deutsche Übertragung von Scheuchzers "Ouresiphoites Helveticus", sive itinera regiones facta (1702-1711), ebenfalls von J.G. Sulzer besorgt. Mit Ausnahme von 1708 hatte Scheuchzer alljährlich zwischen 1702 und 1711 grössere, von der Obrigkeit unterstützte Reisen, meist in Begleitung von Freunden und Schülern unternommen. Dabei erforschte er als erster die Schweizer Alpen systematisch und wurde damit zu einem Pionier der Geologie, der Paläontologie sowie der Glaziologie der Schweiz. Scheuchzer war neben Konrad Gessner und Albrecht von Haller der bedeutendste Universalgelehrte, den die Schweiz hatte. Mit ihren historischen Angaben bildete diese Ausgabe nebst Tschudis Chronik eine der wichtigsten Quellen für Schillers "Wilhelm Tell". Unter den Kupferstichen sind hervorzuheben die Innenansicht einer Alp-Käserei, die Ansicht einer totalen Sonnenfinsternis, Abbildungen von Mineralien und Versteinerungen, sowie Tafeln u. a. von Bad Pfäfers, St. Gotthard usw. "eine wahre Fundgrube für die Geschichte des Schweizervolkes. Scheuchzer schöpfte ebenso sehr aus einer grossartigen Belesenheit als auch aus der Anschauung. Er verwirft Gespenster, glaubt nicht an Himmelszeichen, erklärt die Irrwische natürlichen Ursprungs, darin liegt auch sein Fortschritt gegenüber Wagners Historia naturalis Helvetiae curiosa. . . Bei ihm findet sich die erste Beschreibung des Sennen und seiner Arbeit, des Gemsjägers, des Wildheuers, der Lawinen, alter Erdbeben. Er preist die Bergreisen als gesund, gibt eine Erklärung des Heimwehs, "über welche Nationalkrankheit sich das Ausland belustigt". (Feller/Bonjour 508).Kollation: Band I: 16 S. (Titelblatt in rot u. schwarz mit gest. Vignette, Vorrede) + 486 S. + 1 Bl. (Zusätze und Verbesserungen, Druckfehler)(2 Blatt: Kupfererklärung für Tab. II. & Tab. III & IV, geb. zwischen S. 60-61 und S. 84-85) + 19 Kupfertafeln (num. 1 - XVIII + Tafel Va = Falttafel.: Bäder v. Pfäffers, gest. v. Joh. Georg Seiler) (les planches ont ete gravees par J. Meyer, J.-M. Fuessli, J.-G. Seiler ou non signees) Band II: 4 Bl. ( Titelbl. mit gest. Vignette, Vorrede) + 381 S. (+ 1 S. Druck-Fehler) + 1 Bl. (Bericht) + 9 Kupfertafeln + 3 gef. Karten (u.a. die grosse 'Charte vom Pündtner-Land') (cuivres graves pour la plupart par J.-M. Fuesslin); (T. III:) 44 S.; (T. IV:) 71 S. (+ 1 Inhalt) + 1 Kupfertafel (Reiss-Barometer).Die Bündnerkarte 'Charte vom Pündtner-Land' zu pag. 258 in Band II fehlt sehr oft, ist hier aber in einem sauber gefalteten Exemplar miteingebunden. (Notiz vom Verleger: NB. Diese Charte ist in der ersten Edition nicht zu finden und hier zur Erläuterung dieser Berg-Reise beygefügt worden).Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Perret 3945 (avec la collation de la 1ere edition en 3 volumes); Wäber 32; cf. Haller I, 955; Barth 17217; Nissen ZBI 3658; Lonchamp 2645 (collation erronee).

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Tabula Geographica Novissima Principalis Episcopatus Bambergensis".

      . Altkol. Kupferstich bei Matthäus Seutter, Augsburg, nach 1746, 50 x 57,5 cm.. Sadler "Johann Baptista, Die Homännischen Erben, Mätthäus Seutter und Ihre Landkarten", S. 9, Nr. 79. - Die altkolorierte Karte zeigt das Fürstbistum Bamberg mit dem Gebiet zwischen Coburg, dem Fichtelgebirge, Herzogenaurach und Schweinfurt. - Oben links die prächtige Kartusche mit dem Bamberger Dom getragen von Regent und Regentin, Wappen, Putten und Allegorien. Rechts daneben altkolorierte Insetkarte des Bamberger Gebietes in Kärnten. Oben rechts klein Teilansicht vom Schloss Pommersfelden. Unter der Karte eine chronologische Aufzählung der Bamberger Regenten von 1042 bis 1746. - Die Karte an allen vier Seiten kaum sichtbar, alt angerändert. Sonst sauber und frisch.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ducatus Silesiae Tabula Altera Superiorem Silesiam exhibens ex mappa Hasiana majore desumta & excusa per Homannianos Heredes Norimb. A. MDCCXXXXVI (1746). - La Haute Silesie, qui comprend les Principautes de Neise, de Munsterberg, de Jaegerndorf, de Troppau, d'Oppeln, de Ratibor, de Teschen dessinee par les Heritiers de Homann. l'An 1746. Altkolorierte Kupferstichkarte, rechts oben Titelkartusche mit 8 Wappen der Herrschaften Teschen, Ratibor, Oppeln, Troppau, Jägerndorf, Frankenstein, Münsterberg und Neisse, seitlich "Erläuterung der Karte von Ober Schlesien, darinnen V Fürstenthümer und 2 Stands-Herrschafften vorgestellet worden, welche zusammen OberSchlesien ausmachen." (dieser Text selten!).

      Nürnberg, Homanns Erben 1746.. 40 x 56 (reine Karte) 42 x 82 cm (mit erl. Text). Unter Schrägschnitt-Passepartout dekorativ gerahmt (64,5 x 104 cm Rahmengrösse). An den Rändern teils ein wenig unfrisch bzw. angestaubt.. Kein Versand wegen Bruchgefahr, bitte nur Selbstabholung im Ladengeschäft

      [Bookseller: Norddeutsches Antiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionaire Abrege de Peinture Et d'Architecture: Ou l'on trouvera les principeax termes de ces deux Arts avec leur explication, la vie abregee des grands peintres & des Architectes celebres, & une description succincte des plus beaux ouvrages de Peinture, d'Architecture, & de Sculpture, Soit antiques, soit modernes. 2 volumes (complete).

      Paris, Nyon fils, Barrois, 1746.. Klein-8°. 18 cm. 431 und 394 Seiten Ganzlederbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und ornamentalem Buchschmuck.. Erste Ausgabe. Französischsprachige Ausgabe. Wenige Blätter leicht fleckig, winziger Eintrag auf Titel. Gutes bis sehr gutes Exemplar. First edition. French language edition. Few pages lightly spotted, little inscription on title page. Fine copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.