The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1746

        Der monatlich herausgegebenen Insecten-Belustigung. Erster bis vierter Theil. Nebst einer Vorrede, in welcher von dem Nutzen derer Insecten gehandelt, was sie seyen gezeiget, und von der Eintheilung derselben Nachricht gegeben wird. (4 Bde.) + Kurzer Vorbericht zu der Natur- und Insecten-Geschichte ersten Beytrag oder vorläufige Nachricht von desselben Einrichtung und künftigen Fortsetzung (1 Bd.) + Nomenclator über die in den Röselschen Insekten-Belustigungen und Kleemannschen Beyträgen zur Insekten-Geschichte abgebildeten und beschriebenen Insekten und Würmer mit möglichst vollständiger Synonymie (1 Bd.).

      Nürnberg, J.J. Fleischmann, 1746-1761.. Zus. 6 Bände. 20,8x18 cm. Mit 3 kolor. gestoch. Frontispiz, 1 gestoch. Frontispiz (Portrait) und 400 gestoch. handkolor. num. Tafeln auf 331 Bl. cplt. Dekorative HLdr.-Bde. der Zeit mit roten Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung; Nomenklatur in Papierumschlag der Zeit.. Der Nürnberger Miniaturmaler und leidenschaftliche Naturbeobachter A.J. Roesel von Rosenhof wurde durch das gefeierte Insektenwerk Maria Sibylla Merians inspiriert, das er während eines Besuchs in Hamburg kennenlernte. Mit seinem eigenen Insektenwerk "übertraf er alle seine Vorgänger, indem er die früher aufgefundenen und bekannt gemachten Insekten neuerdings beschrieb, und mit seinem meisterhaften, bewunderungswürdigen Pinsel darstellte" (J. N. Eiselt). In eine Künstlerfamilie geboren, richtete sich sein Interesse ab 1730 verstärkt auf die Wissenschaften. Ab 1739 besuchte er u.a. Vorlesungen des Altdorfer Professors für Mathematik und Physik Michael Adelbulner. Anleitungen und Unterstützung erfuhr er desweiteren durch den Arzt Georg Leonhard Huth und den Physiker und Astronomen Johann Gabriel Doppelmayer, der ihm den Umgang mit dem Mikroskop beibrachte, das Roesel als einer der ersten in der entomologischen Forschung verwendete. Die Befunde und Beobachtungen seiner intensiven Studien notierte Roesel von Rosenhof sorgfältig, ausserdem fertigte er zahllose Skizzen und Zeichnungen von hervorragender Qualität (sie werden heute in der Bayerischen Staatsbibliothek in München gehütete). 1740 erschien schliesslich die erste Monatslieferung seines die verschiedenen Entwicklungsstadien einzelner Insekten darstellenden Werks. Während der erste Band nahezu ausschliesslich die Tagschmetterlinge behandelt, beschreibt der zweite Band sieben Gattungen Erdkäfer sowie Wasserkäfer, Libellen, Ephemeren, Panorpen, Grillen, Heuschrecken, Zikaden, Hummeln, Wespen, Mücken und Schnaken. Der dritte Band ist, wie auch der vierte, als Supplement zu den beiden vorhergehenden verstanden und handelt von den Flusskrebsen, Wasserwanzen, Skorpionen und enthält Nachrichten über das Regenerationsvermögen der Süsswasserpolypen. Der postum durch Christian Friedrich Carl Kleemann herausgegebene vierte Band enthält zu Beginn die Lebensbeschreibung seines Schwiegervaters. Die Insecten-Belustigung bietet eine Fülle exakter und vor allem auch detailreicher Insektendarstellungen, die im Text in geradezu monographischer Form Behandlung finden. Der Verfasser pflegte dabei auch systematische Interessen und bemühte sich, die zu den Insekten gezählten Objekte als taxonomische Einheiten aufzufassen und in einzelnen Gruppen systematisch zu ordnen. Eine holländische Übersetzung der vier Bände erschien zwischen 1764 und 1768 bei Bohn & Wit in Haarlem und Amsterdam. Gilbert, Butterfly Collectors and Painters (2000), 58 und 96. - Eiselt, Geschichte, Systematik und Literatur der Insectenkunde (1836). - Junk, Rara, 159. - Nissen, ZBI, 3466. - Ludwig, Nürnberger naturgeschichtliche Malerei im 17. und 18. Jh. (1998), 370 f. - Smith/Mittler, History of Entomology (1973), 99. - Pfeiffer, Schmetterlings- und andere Insektenwerke, in: Philobiblon IX (1936), 56. - NDB XXI, 738. Beigebunden: (Kundmann, Johann Christian. Arzt aus Breslau, 1684-1751). Ausführliche Beschreibung Derer in diesem 1748sten Jahr sich ereigneten Ungewohnlichen Grossen Heuschrecken, Welche nicht allein in Siebenbürgen, ganz Ungarn; Pohlen, Schlesien, und anderen Orten, bey vielen Millionen gesehen worden, welche auch wegen ihrer grossen Menge halben, in ihrem Flug, die Sonne verfinstert, und durchaus grossen und unbeschreiblichen Schaden an Feld-Früchten, Baumen, Stauden und Wiesen verursachet; Um ihrer Merckwürdigkeit halben in Druck heraus gegeben. Auch mit einer dieses Ungeziefers Figur, nach dem Leben in Kupfer gestochen; versehen. Breslau, 1748. (4) Bl., 1 gestoch. Tafel. Beigebunden: Winterschmidt, Adam Wolfgang. Beobachtung einer Stuben-Müke mit sehr viel kleinen Insekten; welche durch die Vergrösserungslinse N° 5 auf das genaueste nach der Natur abgebildet ist. Nürnberg, 1765. 8 S., 1 kolor. gestoch. Tafel. (Teil aus M. F. Ledermüllers, Abgenöthigte Vertheidigung als ein Anhang seiner mikroskopischen Gemüths- und Augen-Ergötzung: Wider einige ... geäusserte Zweifel und Vorwürfe ... Nürnberg, de Launoy, 1765). Exemplar aus der Bibliothek des St. Galler Naturforschers und Paläontologen Dr. Emil Bächle mit seinem Exlibris (Holzschnitt von Martha Cunz). - (Rücken berieben, Kanten und Ecken bestossen, Rückenkanten von Teil I unten eingerissen. Eingeklebtes Schildchen auf den Titelbll. unten rechts, Seiten und Tafeln teils etwas stockfleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Den danske Vitruvius.

      Indeholder Grundtegninger, Opstalter og Giennemsnitter af de merkværdigeste Bygninger i Kongeriget Dannemark, samt de Kongelige Tydske Provintzer, tilligemed en kort Beskrivelse over hver Bygning i sær. Le Vitruve Danois...2 vols. København: Trykt udi Ernst Heinrich Berlings Bogtrykkerie, 1746-49. Med kobberstukket frontispice og 281 kobberstukne plancher, hvoraf flere er foldede, visende prospekter af pladser, torve og bygninger, opstalter og andre arkitektoniske plancher. Fol. (8) + 96 + 268 s. Usædvanlig rent eksemplar indbundet i samtidigt helskind med småreparationer udført af professionel bogbinder.With engraved frontispiece and 281 engravings, several folding, showing squares, buildings, elevations and other architectural subjects. Very clean copy bound in contemporary full leather nicely restored by professional bookbinder.. Arkitekten og Hofbygmesteren Laurids de Thurah (1706-59) er den fornemste repræsentant for senbarokken i Danmark. "Den danske Vitruvius" er hans boglige hovedværk og den eneste danske arkitekturbog, som havde udlandets mange arkitektoniske pragtværker som forbillede. Det er udgivet i 2 bind, hvoraf det første behandler udvalgte københvnske bygningsværker, mens det andet bind især omhandler slottene ude i landet. De 282 kobberstik, der er udført af tyskerne Michael Keyl og C.L. Wüst samt sandsynligvis J.H. Thiele, er alle af høj kunstnerisk værdi. Det var Thurahs hensigt at udgive en fuldstændig topografisk beskrivelse af Danmark. Manuskriptet til det ene bind, han yderligere nåede at få udarbejdet, blev udgivet i 1967 på grundlag af hans manuskript, som ligger i Det kongelige Bibliotek.The architect and Court bilder Laurids de Thurah (1706-59) is the principal representative of Danish late baroque. "Den danske Vitruvius" is his greatest piece of literary work and it is the only Danish architectural book which was inspired by foreign editions de luxe.The first volume deals with selected buildings in Copenhagen and the second volume with Danish castles. The 282 engravings which is made by the Germans Michael Keyl and C.L. Wüst and probably also J.H. Thiele are all of very high artistic quality. Thurah meant to write a complete architectural description of Denmark. He only finished the manuscript of a third volume. A facsimile of the third volume was published in 1967

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 2.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Samuel Lenzens Untersuchungen, Halle, anno 1746-Genealogie, Gesc

      Samuel Lenzens Untersuchungen, ,1746. Samuel Lenzens Untersuchungen, Halle, anno 1746-Genealogie, Geschichte- Samuel Lentzens ... Historisch-Genealogische Untersuchungen und Erläuterungen der erstern XXXIV. Hübnerschen Tabellen und aller bey der Universal- und Deutschen Reichs-Historie darauf vorkommenden oder doch dahin gehörigen Personen Samuel Lenz Selbstverl., Halle, 1746 - 472 Seiten, 8°, 20x17 cm., gering gebräunt..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Prospect der Hochfürstlichen Brandenburg Culmbach Haupt, und Universitaets Stadt Erlang wie sich solches auf dem Alt Staedter Berg ober einen Steinbruch von Mitternacht gegen Mittag praesendiret" und "... wie sich solche von der Mittag-Seite auf einen kleinen Hügel, der sich auf dem Brückner Anger befindet - gegen Mitternacht, samt den daseitigen Alt-Staedter und Rathsberg praesentiret". Zwei Gesamtansichten, im Himmel mit Titelkartuschen, unter der Darstellung in zwei Spalten je 12-zeilige deutsche und französische Erklärungen.

      . 2 Kupferstiche von J.W. Heydt, um 1746, je ca. 27 x 37 cm.. Lentner 7677 und 7678: "Schönes u. sehr seltenes Blatt". - Beide Blätter breitrandig und in guter Erhaltung. Schöne kräftige Drucke.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospect der Hochfürstlichen Brandenburg Culmbach Haupt, und Universitaets Stadt Erlang wie sich solches auf dem Alt Staedter Berg ober einen Steinbruch von Mitternacht gegen Mittag praesendiret. Gesamtansicht, im Himmel zwei große Titelkartuschen in deutscher und französischer Sprache, unter der Darstellung in zwei Spalten je 12-zeilige deutsche und französische Erklärungen. Kupferstich von J. W. Heydt, ca. 1746.

      . Ca. 27,5 x 37,5 cm (Darstellung), ca. 31 x 48,5 cm (Blattformat).. Nicht bei Fauser. Geglättete Mittelfalte, im Himmel und im breiten weißen Rand leicht fleckig, rückseitig alte Beschriftung (Sepiatinte). Selten!

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Den danske Vitruvius.

      . Indeholder Grundtegninger, Opstalter og Giennemsnitter af de merkvaerdigeste Bygninger i Kongeriget Dannemark, samt de Kongelige Tydske Provintzer, tilligemed en kort Beskrivelse over hver Bygning i saer. Le Vitruve Danois...2 vols. Köbenhavn: Trykt udi Ernst Heinrich Berlings Bogtrykkerie, 1746-49. Med kobberstukket frontispice og 281 kobberstukne plancher, hvoraf flere er foldede, visende prospekter af pladser, torve og bygninger, opstalter og andre arkitektoniske plancher. Fol. (8) + 96 + 268 s. Usaedvanlig rent eksemplar indbundet i samtidigt helskind med smareparationer udfört af professionel bogbinder.<br>With engraved frontispiece and 281 engravings, several folding, showing squares, buildings, elevations and other architectural subjects. Very clean copy bound in contemporary full leather nicely restored by professional bookbinder. * Arkitekten og Hofbygmesteren Laurids de Thurah (1706-59) er den fornemste repraesentant for senbarokken i Danmark. "Den danske Vitruvius" er hans boglige hovedvaerk og den eneste danske arkitekturbog, som havde udlandets mange arkitektoniske pragtvaerker som forbillede. Det er udgivet i 2 bind, hvoraf det förste behandler udvalgte köbenhvnske bygningsvaerker, mens det andet bind isaer omhandler slottene ude i landet. De 282 kobberstik, der er udfört af tyskerne Michael Keyl og C.L. Wüst samt sandsynligvis J.H. Thiele, er alle af höj kunstnerisk vaerdi. Det var Thurahs hensigt at udgive en fuldstaendig topografisk beskrivelse af Danmark. Manuskriptet til det ene bind, han yderligere naede at fa udarbejdet, blev udgivet i 1967 pa grundlag af hans manuskript, som ligger i Det kongelige Bibliotek.<br>The architect and Court bilder Laurids de Thurah (1706-59) is the principal representative of Danish late baroque. "Den danske Vitruvius" is his greatest piece of literary work and it is the only Danish architectural book which was inspired by foreign editions de luxe.<br>The first volume deals with selected buildings in Copenhagen and the second volume with Danish castles. The 282 engravings which is made by the Germans Michael Keyl and C.L. Wüst and probably also J.H. Thiele are all of very high artistic quality. Thurah meant to write a complete architectural description of Denmark. He only finished the manuscript of a third volume. A facsimile of the third volume was published in 1967..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pensees philosophiques.

      La Haye, Aux depens de la Compagnie, 1746.. In-12, plein veau brun de l'epoque, dos a 5 nerfs orne de compartiments fleuronnes et cloisonnes, piece de titre de maroquin bordeaux, roulette sur les coupes, tranches rouges (mors leg. frottes), (1) f. de titre, 136 p., 12 p. de table, planche frontispice gravee. Edition originale du premier essai de Diderot, considere comme le premier manifeste emblematique des Lumieres : "Ce livre merite d'etre considere, vu les polemiques et les echos qu'il suscita, comme l'un des plus importants du XVIIIe siecle" (Wilson, 'Diderot', p. 47). Exemplaire imprime sur papier fort, de premier etat selon Niklaus et Tchemerzine-Scheler ("premier tirage, rare qui contient des erreurs d'imposition aux pp. 31 a 34 et 43 a 46"), donne comme troisieme etat par Adams. La planche frontispice gravee qui represente "la Verite, debout a droite arrache le masque a la Superstition qui, renversee, tient un sceptre brise", est de premier tirage. Aussitot paru, le livre etait severement condamne par le Parlement comme "presentant aux esprits inquiets et temeraires le venin des opinions les plus criminelles et les plus absurdes dont la depravation de la raison humaine soit capable ( )" (cite par J.-P. Belin, 'Le mouvement philosophique de 1748 a 1789', p. 25). (Adams, PD3. R. Niklaus, 'Pensees Philosophiques', 1965, p. 50. Tchemerzine-Scheler, II, 919). Tres bon exemplaire, grand de marges (145 x 87 mm), bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Treatise of Artillery: or, of the arms and machines used in war since the invention of gunpowder. Being the first part of Le Blond&#146;s Elements of war: Written in French by that eminent Mathematician, for the Use of Lewis Charles of Lorraine, Count de Brionne, and publish&#146;d for the Instruction of the young Gentlemen in the Armies of France. Illustrated with above Fifty Representations, beautifully engraved on Copper Plates. With Remarks, and Explanatory Notes.

      Printed by E. Cave and sold by M. Cooper P. Vaillant and J. Brindley 1746 - FIRST EDITION IN ENGLISH, with large engraved armorial headpiece to Dedication and vignette to beginning of text, and 15 folding engraved plates (mostly with 2 or more figures), occasional minor foxing, pp. [xii], 118 (i.e. 134), [1], 4to, contemporary mottled calf, spine gilt in compartments, lacking lettering piece, minor wear, small piece of the skin missing from lower cover, boldly signed on the title-page &#145;George Howard, Carlisle, Octb 7th 1746&#146;, and with his fine engraved armorial bookplate inside front cover and below this a smaller bookplate with twin Howard crests and motto, good A good copy of this important work, with an interesting provenance. Sir George Howard, (bap. 1718, d. 1796), was made an ensign in the 24th foot in 1725, when he was still a child. He eventually rose to the rank of Field Marshall. &#145;He commanded the Buffs at Fontenoy, Falkirk, and Culloden. In the pacification of the highlands his regiment gained a reputation for harshness&#146; (ODNB). Howard acquired this book, or at least inscribed it, six months after Culloden. The translation is dedicated to &#145;Butcher&#146; Cumberland. The advertisement at the end promises (&#145;speedily will be published&#146;) the treatises on attack and defence, which formed the second and third parts of Elemens de la guerre des sièges. In fact only Attack appeared, in 1748, ESTC locating HAC and the Public Library of Cincinnati only. The Military Engineer, 1759, comprised both parts, and this again is fairly uncommon.Of Artillery ESTC locates BL (bis), Durhan, HAC; Göttingen; Cleveland Public, Society of the Cinicinati, LoC, Minnesota, Yale. (ESTC T133610)

      [Bookseller: Blackwell's Rare Books ABA ILAB BA]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Traite du Navire, de sa Construction, et de ses Mouvemens

      Paris, 1746. Paris, 1746. b/w folding plates. engraved chapter head. to. xl, 682, (4) &#147;First edition of the first treatise on naval architecture written on a scientific basis.&#148; Horblit sale, 153. According to the Scott catalog, Bouguer knew his stuff. &#147;He succeeded his father as professor of hydrography ... in 1713. In 1730 he was appointed professor of hydrography at Havre. In 1735 he accompanied Charles Marie de La Condamine on a scientific expedition to Peru...&#148; He was awarded several prizes by the Academie Royale des Sciences for his work in mathematics and navigation. Bouguer was one of the first to investigate mathematical principles as related to shipbuilding, and devised methods for calculating displacement and stability. Scott 256. Polak 1050. Contemporary mottled calf, spine gilt, joints worn but attached.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtansicht über den Kermisdahl mit Blick auf die Niederung bis Elten und Emmerich ('Gezicht op de Stad Kleef en de omleggende landsdouwen, te zien van den Zandberg langs het Kermisdal, buyten de Nassausche poort. - Vue de la ville et des environs de Cleves, le long du Kermisdal, du cote du Sandberg').

      . Kupferstich v. Hendrik Spilman n. Jan de Beyer, dat. 1746 ersch. 1747, 17,5 x 40,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht; im Vgr. das englische Schiff "Centurion" ('A view of the Town and Castle of Macao').

      . Kupferstich aus Navigantium atque Itinerantium Bibliotheca, 1746, 21 x 31 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monument mnemoneutica nostri temporis......

      Augsburg. Pfeffel, J. A.1746.. Original Kupferstiche. 30 x 17 cm. (Prägerand). Gut erhalten.. NILSON, JOHANN ESAIAS geboren in Augsburg am 2. November 1721 gest. am 11. April 1788 ebenda. Er war der bedeutensde deutsche Rokokostecher seiner Zeit, der einen eigenen Stil hervorbrachte und sich von den französischen Künstlern deutlich unterschied. Seine Stichfolgen zählen zu den schönsten Graphiken des späten 18. Jahrhunderts und sind in allen Museen der Welt zu finden. FOLGE VON 12 BLATT UND TITELBLATT. Die folgenden Monatskupfer bringen einen jeweiligen Überblick über bedeutendere historische Vorfälle des verflossenen Monats; die Darstellungen bilden kleine von Ornamenten umschlossene Szenen, unter denen sich auf Schildern eine lateinisch-deutsche Erklärung befindet; die Bildgruppen füllen die obere Hälfte des Stiches; die untere Hälfte enthält jeweils eine größere allegorische Komposition auf die allgemeine politische Situation. (M. Schuster 474a - 474n, Auszug). Als komplette Folge sehr selten. ALLE BLÄTTER MIT RAND und in gutem Zustand, nur einige wenige mit Stockfleckchen im Rand. Alt montiert an den Ecken.

      [Bookseller: P. u. P. Hassold OHG]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite du navire, de sa construction et de ses mouvements.

      . Paris: Jombert 1746. With 12 folding plates plus engr. vignettes. XL + 682 + (4) pp. Contp. mottled calf, spine gilt. * First edition of the first treatise on naval architecture written on a scientific basis..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Helden-, Staats- und Lebens-Geschichte Des Allerdurchlauchtigsten und Grosmächtigsten Fürsten und Herrns, Herrn Friedrichs des Andern, Jetzt glorwürdigst regirenden Königs in Preussen, Chur-Fürstens zu Brandenburg, und souverainen Herzogs in Schlesien, etc., etc. Aus ächten Urkunden mit unpartheyischer Feder bis zu Ostern 1746. pragmatisch und umständlich beschrieben, (...) nichtsweniger Mit nöthigen Genealogischen Tabellen versehen, und mit saubern Kupfern gezieret, welche alle 5. Haupt-Schlachten in den bisherigen Schlesisch- und Böhmischen Kriegen, wie auch die vielfältigen Läger beyderseitiger Armeen daselbst, möglichster Masen vorstellen. Mit einem Porträtfrontispiz, 5 gefalteten genealogischen Tafeln und 5 gefalteten, gestochenen Karten (so komplett).

      Franckfurth und Leipzig: ohne Drucker 1746. Frontispiz, 11 Blatt, 1156 Seiten. Pergament der Zeit mit aufgeprägtem Rückentitel, Klein-Oktav, 18 x 11,5 cm. (Einband leicht berieben und etwas fleckig, Rücken entlang der Prägelinie aufgeplatzt, innen kaum gebräunt oder braunfleckig, moderner Stempel einer Privatbibliothek auf dem vorderen Spiegel, Besitzvermerk von zeitgenössischer Hand auf dem Titel, S. 119 kleiner Eckabriss ohne Textverlust, S. 132 Marginalie von alter Hand, S. 201-204, 414/15 und 662/63 etwas fleckig, im Ganzen aber gut erhalten) - Selten! Der erste, in sich komplette Teil von insgesamt sieben, einer Art Biographie nach Dokumenten über das Leben von Friedrich II. (der Große) von Preußen, die schon zu seinen Lebzeiten erschien. Die folgenden Teile erschienen in den Jahren bis 1760. Der Autor Christian Friedrich Hempel (gestorben 1757) bleibt im Buch ungenannt, er war Jurist, Biograph und Herausgeber. - VD 18: 90051335

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterricht Vor Heb-Ammen. (Ab Band 2): Von Kranckheiten der Weiber.

      Gotha, verlegts Christian Medius, (1746)-1751.. 7 Bände (von 8). 8°. Mit 6 gestochenen Tafeln in Band 1. Pappbände der Zeit mit späteren, handschriftlichen Rückenschildern.. Blake 435. - Hirsch V, 553 (ohne dieses Werk). - Bekannt war der 1681 geborene Stadtphysikus und Apotheker in Eisenach unter seinem latinisierten Namen "Pelargus". 1735 lehnte er eine Ernennung vom russischen Hofe ab. Sehr geschätzt durch seine im Stil von Georg Ernst Stahl verfassten Kompilationen. Band 1: Unterricht für Heb-Ammen. - Band 2: Kranckheiten welche den Jungfern-Stand betreffen. - Band 3: Kranckheiten welche die Schwangern betreffen. - Band 4: Kranckheiten welche Molas oder Mutter-Gewächse und falsche Früchte betreffen. - Band 5: Kranckheiten welche ordentliche und schwere Geburten betreffen. - Band 6: Kranckheiten so die Wöchnerinnen und Kindbettnerinnen betreffen. - Band 7: Kranckheiten so die stillenden Weiber und Säug-Ammen betreffen. - 1753, 2 Jahre nach dem Tode erschien aus dem Nachlass noch ein 8. Band. - Einbände etwas bestossen und beschabt. Papier, zeitbedingt, gleichmässig leicht gebräunt. - Exemplar aus der Bibliothek W. Pfeilsticker. - Selten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        STAMPA SICILIA, COLLA DISTENZIONE DI SUE TRE VALLI, DELLE NUOVE DIOCESI, DIECI SERGENZIE, E LITTORALI DELLE CITTA' E TERRE MARITIME AGIUNTAVI ANCORA LA NUMERAZIONE DELL'ANIME NOTATA IN CIASCUNA POPOLAZIONE SECONDO IL COMPUTO FATTO NEL 1714. LA STRADA DELLE POSTE PER TUTTO IL REGNO, E GLI EPITETE DELLE CITTA' DEMANIALI. DESCRITTA CON ESQUISITA DILIEGENZA SECONDO LE OSSERVAZIONI PROPRIE E D'ALTRE PERSONE ERUDITE E DEGNE DI FEDE, PARTICOLARMENTE DA QUELLE CHE FECE PER TRE ANNI CUNTINUI IL SIG.R D.  CARLO VENTIMIGLIA INSIGNE MATTEMATICO PER TUTTO UIL LITTORALE DELL'ISOLA. OPERA DI AGATINO DAIDONE DELLA CITTA' DI CALTASCIBETTA , ARCHITETTO NELLA CITTA' DI PALERMO E RISTAMPATA PER SOLLIEVO, CHE SPERA GODERE QUESTO FEDELISSIMO REGNO SOTTO L POENTE DOMINIO DELLA MAESTA' CARLO III DI BORBONE RE DELLE DUE SICILIE NELL'ANNO 1746.

      SICILIA, DAIDONE, 1746Incisione originale su rame senza testo al verso in coloritura coeva lungo i confini e alla scala lungo i bordi. In basso a sinistra, ampio cartiglio con numerosi dati editoriali e tabelle; a fianco, altra tabella all'interno di drappo militare; al centro in basso, cartiglio senza dati editoriali; sul lato destro, altra tabella. Magnifica e rarissima carta della Sicilia suddivisa nei suoi territori. La pregevole mappa è una delle tante riedizioni di quella pubblicata dal Daidone nel 1713, che ebbe un così grande successo  da essere ristampata fino al 1812. Fu probabilmnete la prima mappa geografica dell'isola disegnata e stampata in Sicilia. L'autore, oltre che architetto, fu appassionato geografo, matematico, fisico ed ottico. Il celebre Schmettau lo ebbe a definire  "un véritable Archimede". La carta è corredata da importanti informazioni storiche, demografiche e amministrative. Tutte le edizioni di questa importante e fascinosa mappa  sono rarissime a trovarsi. Esemplare in buone condizioni, rifilato ai margini ma senza intaccare la parte incisa"; al verso, larga bindella di carta lungo la piega centrale per consentire il probabile inserimento in qualche atlante composito.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Il Cartiglio di R. C]
 16.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Leben Carl des Zwölften Königs in Schweden mit Münzen und Kupfern.

      (Hamburg). Ohne Verlag.1746.. Teil II. 40 x 27 cm. XVI, 767 S. Original Lederbeinband mit dekorativer Rvg., zwei Rückenschildchen und roten Buchschnitt. Etw. berieb. u. bestoß.. Übersetzt von Johann Heinrich Heubel (25. Juli 1694 in Magdeburg - 6. Dezember 1758 in Hamburg), war Jurist und Forscher für Literatur- und Religiionsgeschichte in der Zeit der Frühauklärung des 18. Jahrhunderts. Nachdem die Eltern 1712 von Magdeburg nach Zerbst zogen, studierte er in Wittenberg Recht. Dort findet sich die Matrikeleintragung vom 12. Mai 1713. Er gab als Studierender in Wittenberg den " 2. Teil der Lebensbeschreibung berühmter Männer " (Ado. Clarmunds 4 Bände in 12 Teilen, Wittenberg 1704-1714) heraus. Heuberl beschäftigte sich dann viel mit Geschichte, besonders mit Literargeschichte. Im Jahr 1745 beendete Heubel Teil I sein deutscher Übersetzung " Leben Karls XII, König von Schweden ". Es folgten 1746 und 1751 die Teile II und III. Dieses große Werk (mit Münzen und Kupfern) war schwedisch von Dr. Ge. Nordberg verfasst und bei Trausold in 3 mächtigen Schweinslederfolianten gedruckt. Seine deutsche Übesetzung hat Heubel seinem ehemaligen Zögling Adolf Friedrich (1710-1771), dem späteren König von Schweden, gewidmet. Dabai erwähnte Heubel seinen eigenen Namen und fügte der Übersetzung viele Anmerkungen hinzu.; - Mit 1 Portrait von Nordberg als Frontispiz, 1 Titelvignette, 1 Portrait von Carl des Zwölften, 10 teils gefalt. Karten (Schlachtpläne, Heersaufstellungen) und anderen Kupfern.; - Papier leicht gebräunt, stellenweise etwas braunfleckig, durchgehender Wasserfleck, stärker am Anfang und am Ende.

      [Bookseller: P. u. P. Hassold OHG]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Den Danske Comoedies Ligbegaengelse, Med Taliae Afskeeds Tale, Forestillet Til allersidste Slutning Af De Danske Acteurs Den 25 Februarii 1727.

      . Kiöbenhavn, 1746. Trykt udi Hans Kongel. Majests. og Universitaets-Bogtrykker, af Johan Jörgen Höpffner. 8vo. [16] s. Senere halvlaeder i gammel stil med rödt skindtitelfelt pa forperm. * Pa grund af manglende indtaegter matte teatret i Lille Grönnegade lukke i slutningen af februar 1727, og til den sidste forestilling skrev Holberg en lille epilog; manuskriptet forsvandt, men mange ar senere fandt man en afskrift, som efter Holbergs godkendelse blev trykt af Höpffner. Udover den trykte udgave fra 1746 findes en aeldre afskrift foretaget af Benjamin Dass fra 1732, som fremviser en del afvigelser fra den trykte tekst. Vilhelm Möller haevder i 1898, (efter grundige studier i Dass' afskrift) at epilogen blev skrevet i begyndelsen af 1725, da teatret ogsa matte lukke; der er flere ting, som passer bedre pa aret 1725 end 1727, og i epilogen findes ikke et eneste ord om pafölgende saesoner fra 1725 til afslutningen 1727; denne pastand er senere underbygget af Hans Brix, men til gengaeld mente Martensen (Holbergs Komedier 1897), at Holberg ikke blot gennemsa afskriften men ogsa forandrede og tilföjede noget i den, og hvis det er saledes, burde Holberg ogsa have rettet arstallet 1727 til 1725.<br>EM II, 449. Johansen 13,8..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DER KORAN, Oder insgemein so genennte Alcoran des Mohammeds,

      . Unmittelbahr aus dem Arabischen Original in das Englische übersetzt, und mit beygefügten, aus den bewährtesten Commentatoribus genommenen Erklärungs-Noten, Wie auch einer Vorläuffigen Einleitung versehen Von George Sale, Gent. Aufs treulichste wieder ins Teutsche verdollmetschet Von Theodor Arnold. Lemgo: Johann Heinrich Meyer 1746. With 1 large folded map showing Arabia, 3 genealogical plates (2 folded) and 1 folded plate showing the plan of the Temple of Mecca and a prospect of the Temple of Mecca. Title printed in red and black. XXVIII + 232 + 693 + (19) pp. Contemporary worn 18 century penal leather. Name and stamp on flyleaf..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Praeparata chemica, oder gründliche und practische Abhandlung von Mineralischen kalten Wassern und vornehmsten Sauer-Brunnen, auch Gebrauch des Carls-Bades mit Anmerkungen.

      Chemnitz, Stößel, 1746.. (17 x 11 cm). (16) 174 S. Pergamentband der Zeit.. Einzige Ausgabe. - Schuster (1701-1785), Stadt- und Landphysikus in Chemnitz, "war ein tüchtiger Praktiker und hervorragender Gerichtsarzt" (ADB 33,102). In vorliegendem Werk beschreibt er neben allgemeinen Abhandlungen zu den mineralischen Wassern auch die vornehmsten Sauerbrunnen wie z.B. Pyrmont, Spa, Schwalbach, Eger, Wildungen, Tönnstein, Selters, Deinach, Göppingen, Ibenhausen und Elster. - Vereinzelt gering stockfleckig. Ohne Vorsätze. Einband etwas verzogen und fleckig, sonst gut erhalten. - Hirsch/H. V, 170; Blake 410

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beicht- und Comunion-Buch - Erster Theil / Anderer Theil

      Franckfurt und Leipzig, Heinrich Ludwig Brönner, 1746. Kl.-8° (ca. 16,5 - hoch x 7 cm), goldgeprägter Rahmen (Deckel), goldgeprägter Rücken, Goldschnitt, (324) 694 Seiten/14 Seiten Anhang - "Kurzer Inhalt" beider "Theile" Der Einband mit kleineren abgeplatzten Stellen, an den Kanten, auch - geringfügig auf dem Buchdeckel, die vordere obere Ecke mit Bruch, angebrochen, vorhanden und mit dem Deckel verbunden. Die erste vordere Vorsatzseite mit leichtem Einriss. Die Goldprägung abgerieben, auch der Goldschnitt matt und berieben, aber noch gut erkennbar. Die Vorsätze fleckig, die Textseiten nicht betroffen. Die letzte Textseite des Registers mit einem Besitzvermerk, keine sonstigen Anstreichungen oder Eintragungen.. Die beiden "Theile" jeweils mit gestochenem Frontispiz, 1. Theil - Ezech. 34 - Vers 16/2. Theil Psalm 22 Vers 27. Leider keine Information über den Künstler. Fresenius Vorrede datiert: Franckfurt am Mayn, den 7. Merz 1746. Erster Theil: Worin ein deutlicher Unterricht enthalten I. Von dem Heiligen Abendmahl II. Von der Beichte, Absolution und Beicht-Stuhl. III. Von dem Unterschied der Communikanten nach IX Classen - Wobey allenthalben nach vielfältiger Erfahrung die bewährteste Wege gezeiget werden, Wie die Sünder belehret, die Buß-fertigen für gefährlichen Abwegen in der Belehrung bewahret, die Schwachen gestärket, und zu einem recht evangelischen Gebrauch des Heiligen Abendmahls zubereitet werden können. Anderer Theil: Worin enthalten sind I. Geistreiche Gebete überhaupt nach verschiedenen Classen der Christen. II. Beicht - Gebeter und Beicht-Formeln. III. Betrachtungen vom heiligen Abendmahl auf zwey Wochen gerichtet. IV. Regeln. Beicht- und Communion-Gebeter und Sprüche für krancke Christen. V. Ein auserlesenes Gesangbuch für Communicanten, nach ihren unterschiedenen Classen. - Johann Philip Fresenius, am 22.10.1705 in Nieder-Wiesen bei Frankfurt geboren, war ab 1748 Erster Pfarrer an der Hauptkirche zu den Barfüssern in Frankfurt/Main. 1749 taufte er dort Johann Wolfgang Goethe.

      [Bookseller: leserlich + hörich]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Persilus und Sigismunda, nordische Historie. Von dem berühmten Verfasser des Don Quixote Michael de Cervantes in spanischer Sprache geschrieben. Ins Deutsche übersetzt.

      Ludwigsburg, Christian Heinrich Pfotenhauer 1746.. 1 Bl., 989 S. HPrgt. d. Zt.. VD18 10849726; Fitzmaurice-Kelly 364; Palau 53941; Rius 1016; nicht bei Rio y Rico. - Erste deutsche Ausgabe. nach einer französichen Ausgabe von 1738 übersetzt. Erschien erstmals 1617 in Madrid unter dem Titel "Los trabaios de Persiles y Sigismunda, historia setentrional". - Eine zeitlich verschachtelte Erzählung mit "dem typischen Aufgebot an Irrfahrten, Räuberüberfällen, Entführungen, Schiffbruch, Gefangenschaft, Verstellungs- und Verkleidungskünsten, Liebe, Tod u. heldischer Tugend..." (KLL VI, 2862ff). - Fliegender Vorsatz mit handschriftl. eines Fr(iedrich?) Lucas), dat. Riga 1834, darunter 3 gestempelte Namen von Mitgliedern der Familie Wandeberg. Die kleine Holzschnitt-Titelvignette, Anfangsvignette am ersten Textblatt und kleiner figürliche Textholzschnitt dort jeweils koloriert. Decken und Kanten berieben. Tls. etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fables choisies, mises en vers par Monsieur de la Fontaine. Premier Partie & Seconde Partie [zwei Bände in einem Buch] . Avec un nouveau commentaire par M. Coste.

      Paris, 1746 - LII, 177, 303 S. Einband leicht berieben und bestoßen mit geringen Läsuren. Kleine Löcher durch Wurmfraß. Rückenschild halb abgerissen. Bindung intakt, nur an wenigen Stellen leicht angebrochen. Papier etwas gewellt und in den Vorsätzen und im Vortitel leicht fleckig. Besitzvermerk. Handschriftlicher Eintrag im Titelblatt. Sprache: fr Gewicht in Gramm: 400 Kl.-8° (=15-18,5cm), Ledereinband der Zeit (hellbraun mit Goldprägung am Rücken)

      [Bookseller: Kelifer - antiquarischer Buchversand]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Les Amours De Zeokinizul, Roi Des Korfirans. Ouvrage traduit de l'Arabe du voyageur Krinelbol.

      Aux depens de Michel, Amsterdam 1746.. 2 Bl. (Vorwort), 106 S. , Titelblatt in rot u. schwarz, mit einer Titelblattvignette. 8°. Neuerer HalbLeinenbd. mit Buntpapierbezug.. Am Titelblatt oben ein kl. Eckchen abgerissen. Die ersten und letzten 10 Bl. mit einem schwach bräunlichen Feuchtigkeitsfleck im oberen Rand. Ansonsten schönes festes, weißes Papier mit klarem Druck. Rücken gering verblichen. Gutes, ansehnliches Expl. - Krinelbol soll das Pseudonym des Laurent Augliviel de la Beaumelle (1726-1773) sein, das Werk wird aber auch zugeschrieben Crebillon d. Jüngeren (1717-1777). Büro Franz

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (1746-66) und Luise von Gross-Britanien und Hannover (1724-1751)

      . Relief-Ofenplatte, 18. Jahrhundert. (64,5 cm x 54.5 cm). Die Ofenplatte zeigt das Brustbild beider Herrscher im Medaillon. Darüber die Herrscherkrone und die Inschrift Frederik und Luisa. Das Ganze von zwei Engeln getragen. Ornamental eingefaßt, links und rechts die gekrönten Initialien F. und L. Siehe Bild

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Numophylacium Schulzianum pars prior

      Lipsiae et Halae 1746.. Gr.-8°. Brauner Ganzlederband der Zeit auf fünf Bünden mit goldgeprägtem Rückentitel und reicher goldgeprägter Rückenverzierung. Der Einband etwas berieben. Der hintere Deckel, erste und letzte Blatt mit wenigen Wurmspuren. Mit V Tafeln komplett. Satzspiegel innen stärker, sonst leicht gebräunt bzw. braunfleckig. Auf dem Titel zwei kreisrunde ca. 5cm Durchmesser große Papieraufkleber. Insgesamt gutes Expl.. Mit Texten von Augustinus, Caesar, Cicero, Eusebius, Homer, Plinius jun., Plutarch, Sophokles, Tacitus, Virgil u.a. #M10818

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der neu-aufgesteckte brennende Leuchter des Freymäurer-Ordens oder eine sonderbare Historie dieser sonderbaren Brüderschafft bis auf unsere Zeiten. Nebst ihren innern und äußern Verfassungen, Statuten, Religion und Ordnungen, wie auch einen zulänglichen Kern und Auszug aller darzu gehörigen Schrifften und gesammleten Reden etc

      Leipzig, Blochberger 1746.. Leipzig, Blochberger 1746.. Mit gestochenem Frontispiz von Lips nach Brüh sowie Falttabelle. 3 Bll., 488 S. Pappband d. Zt. Wolfstieg 1351. - Erste Ausgabe. "Selten. Abdruck der 3. Auflage (1744) der Übersetzung des Konstitutionenbuchs von 1723 und Kompilation aus verschiedenen seltenen freimaurerischen Schriften der damaligen Zeit" (Wolfstieg). - Stärker berieben und beschabt, Rückenbezug lädiert, Ecken bestoßen. Titel mehrfach gestempelt und im oberen Bug gelöst. Etwas stock- und braunfleckig, die Falttafel mit zwei Randeinrissen. Vorderes Innengelenk angeplatzt, der Vorderdeckel dadurch gelockert. Exemplar aus der Bibliothek der Loge "Friedrich zum weißen Pferde" in Hannover.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Den Danske Vitruvius / Le Vitruve Danois / Der Dänische Vitruvius.

      2 volumes. Ernst Heinrich Berling & Thaning & Appel, Copenhagen 1746 and 1749. Folio. Parallel text in Danish, French and German. I: (8)+96 pages + CXX engraved plates, several folding. II: 267 pages + 161 engraved plates, several folding. Bound in two beautiful full leather binding of dark red maroquin. Spine and side with richly gilt decorations in rococo manner. All edges are gilt. The endpaper on the first volume is highly decorative green woven cloth with a glow (silk?). The endpaper on the second volume is nicely marbled paper. The spines have been very professionally renewed, with the old decorative panels mounted again. Otherwise with only very minor edgewear. A few minor dampstains on the upper margin of the leaves. Large bookplate on the flyleaf (Monsignor Della Tramoglia).. A set of »The Danish Vitruvius« in a remarkable contemporary binding. This monumental work depicts the most important buildings in Copenhagen and the royal palaces and castles around the country. The two volumes are a valuable source to the looks of buildings that have perished since.** The set have a nice provenance: The original owner was Monsignor Della Tramogila, a member of the House of La Trémoille, from the department of Vienne in France. The family were pretender to kingdom of Naples, hence the Italian version of the name

      [Bookseller: Vangsgaards Antikvariat]
 28.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Instruction pour les jardins fruitiers et potagers - avec un traité des orangers, et des refléxions sur l?agriculture.

      A Paris, par la Compagnie des Libraires, 1746. 2 volumes in / 4, reliure plein veau du temps, dos à 5 nerfs à caissons dorés et pièces de titres, bandeaux (petites gravures très fines), culs de lampes, lettrines historiées ; volume 1 : 48 p., 4 f. n.p., 591 p. ; 12 planches, vignettes in - texte - volume 2 : 6 f., 585 p., 14 f., . ; 1 planche ; vignettes in - texte.Puis suivent avec une pagination commune : de la culture des fleurs, 359 à 554, et :nouveau traité de la culture des melons, 555 à 562, enfin : l'art de tailler les arbres fruitiers 563 à 587. Vol 1 : manques sur les coiffes, les deux pièces de titre ; usures marquées sur les coins des plats ainsi que pour le tome 2.. Complet des 13 planches. Jean de la Quintinye (1626 - 1688). Il exerça la profession d?avocat à Paris avec beaucoup de talent. Le président de la Chambre des comptes lui confia alors l?éducation de son fils. De la Quintinye occupe ses loisirs à observer les plantes du jardin de la maison de Tambonneau où il est employé et c?est en accompagnant son élève en Italie que nait sa vocation d?horticulteur. De retour à Paris son employeur lui abandonne la direction de son jardin. Les personnalités de l?époque qui fréquentaient le Tambonneau lui demandèrent alors d?en établir de semblable sur leurs domaines. Il créa ainsi les portagers - fruitiers de Chantilly pour le Grand Condé, pour Fouquet à Vaux le Vicomte, pour le duc de Montausier à Rambouiller et pour Colbert à Seaux. C?est sur la proposition de ce dernier que La Quintinye entra au service de Louis XIV qui le chargea de la direction des ses jardins fruitiers et potagers. En 1678 il commença son oeuvre principale, le potager du roi. Les travaux portant sur près de huit hectares, durèrent 5 années. Il a subsisté et est occupé de nos jours par l?Ecole Nationale d?horticulture de Versailles. La quintinye est considéré comme le père de la culture forcée (il servait des asperges en décembre, des laitues en janvier...) ce qui à l?époque était considéré comme un tour de force. Il a également beaucoup contribué à la propagation de la culture en espalier et contre - espaliers. La première édition de cet ouvrage date de 1690, chez Barbin.G.A.Pritzel 2394. relié Bon état

      [Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe]
 29.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Lexicon Medicum Graeco - Latinum, ante a Jacobo Pancrazio Brunone iterato editum, nunc denuo ab eodem et aliis plurimis novis accessionibus locupletatum et in multis correctum. Editio nova accuratissima

      apud Fratres de Tournes, Genève 1746 - In-4°, pp. (4), 788, legatura coeva tutta pergamena (un poco sporca ai piatti e di probabile origine olandese). Titolo manoscritto al dorso, tagli rossi. Frontespizio in rosso e nero, testo su due colonne. Ottimo esemplare con carta appena ingiallita. Bella edizione ginevrina di questo importante lessico medico-farmaceutico con le voci dal latino e dal greco. Castelli, del quale si ignorano i dati biografici, fu attivo al principio del XVII secolo a Messina presso la cattedra di Logica e poi in quella di medicina. L'opera ebbe un gran numero di edizioni in Italia e all'estero e godette del favore di medici di numerose generazioni grazie alla possibilità che essa dava di paragonare nelle due lingue principali dell'antichità classica i termini tecnici originali come usati dagli autori antichi senza entrare nel merito delle interpretazioni singole. L'edizione originale dell'opera era stata impressa a Venezia nel 1607. Brunet, I, 1625. Blake, p. 81. Waller, n. 1816. Choulant, Handbuch der Bücherkunde, pp. 424-425. Garrison & Morton, n. 6794.

      [Bookseller: LIBRERIA ANTIQUARIA PIEMONTESE]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Hassiae Superioris et Wetterau. Partis Delineatio, cum Descriptione Castrorum Prope Giessam Et Coniunctionis Ad Urbam Traunici Et Batianici Exercituum, serenissimo Principi ac Domino, DN° Ludovico, Hassiae Landgravio, Principi Hersfeldiae, etc. etc. etc. humillime oblata a Christoph Max. Pronner, Excudentibus Homannianis Heredibus. A° 1746 . Altkol. Kupferstich n. Christoph Max Pronner b. Homann Erben in Nürnberg, dat. 1746. Reine Bildgröße ca. 44 x 56 cm. Mit stillvollem vergoldeten Rahmen mit Passepartout ca. 58 x 68cm

      1746.. . Landkarte mit "Oberhessen mit der Wetterau". In der Mitte Giessen mit Befestigungsplan. - Unten rechts Kartusche mit Gesamtansicht von Giessen. Unten links "Ehren-Pforte" der Universität Giessen. Oben links die Universität. Sehr dekorative Karte, insges. leicht angebräunt. //..// Zustand - und Einbandbeschreibung genau lesen!! Besonders bei Angeboten bei "amazon.de" //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bruzen la Martiniere, Königl. Spanischen Geschichtsschreibers Einleitung zur Historie von Ganz Asien, worinnen von den Asiatischen Reichen, als: Japan, China, Indien, Persien, der Türkey, und andern dergleichen Landen, so wegen der Handelschaft und sonst bey uns bekannt, oder von welchen in Reise- und andern Beschreibungen nur Stückweise einige Nachrichten zu finden, ausführlich gehandelt wird. Aus dem Französischen ins Teutsche übersetzt, und mit vielen nützlichen Anmerkungen vermehret.

      Wolfgang Deer 1746 Leipzig. Zustand: Gut Einband: Hardcover 8° 0 S.. 8°, marmor. Pbd. d. Zeit, Kupferstich als Frontispiz, (30), 1676 (52) S. m. Initialien, 2 Eingangs- u. 2 Schlußvignette, Ebd. etwas berieben, an Ecken u. Kanten teils beschabt, wie erste Seiten m. wenigen kl. Wurmlöchern u. am Rücken m. 2 lesebed. Knickspuren, Buchblock einmal leicht, ohne Folgen angerissen, wenige Seiten leicht braunfleckig oder m. kl. Eselsohr, sonst gutes Expl.

      [Bookseller: Antiquariat Saworski [Saworski & Stöpple]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Harom esztendöre-valo vasarnapi predikatziok, mellyeket valaha elö nyelvel mondott [...].

      Nagyszombat [= Tyrnau], az Akademianak bötüivel, 1746.. 3 Bde. in einem. (12), 316, (6) SS. 312, (8) SS. 326, (10) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit gest. Frontispiz, Holzschnittvignette am Titel und Wappenkupfer. Lederband der Zeit mit doppeltem goldgepr. Rückenschildchen und reicher -vergoldung. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Folio.. Ungarische Sonntagspredigten auf drei Jahre (de Backer gibt den Titel lateinisch an als "Conciones dominicales pro tribus annis, quas olim viva voce habuit ..."). Der Erlauer Jesuit Istvan Szabo (1695-1753) war Rektor des Tyrnauer Kollegiums. "Bei seiner vortrefflichen Kenntniß der ungarischen Sprache und vermöge seiner großen Vorliebe für das Predigtamt konnte es nicht fehlen, daß er als magyarischer Kanzelredner bald einen ausgezeichneten Ruf erlangte" (Wurzbach XLI, 122). - Widmung im Andenken an den am Nikolaustag des Vorjahrs verstorbenen, so kunstsinnigen wie wohltätigen Graf Imre Eszterhazy von Galantha (1665-1745; vgl. Wurzbach IV, 97), Primas von Ungarn und Erzbischof von Gran (dazu das große Wappenkupfer). - Ecken und Kanten berieben und bestoßen; oberes Kapital defekt; Gelenke geplatzt; die Deckel lose. Am vorderen Vorsatz zeitgenöss. hs. Besitzvermerk des Konvents St. Laudislaus; am hinteren Vorsatz hs. Schenkungsvermerk an den Priester Joachim Bertzko (dat. 1757). - De Backer/Sommervogel VII, 1739, 12.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vocabolario degli Accademici della Crusca. Impressione Napoletana secondo l'ultima di Firenza con la giunta di molte voci raccolte dagli autori approvati dalla stessa Accademia.

      Giuseppe Ponzelli 1746-48, Naples - 6 volumes in 5, folio, text primarily in double column, engraved vignette titles, engraved head-pieces and initials throughout, silk page markers; full contemporary vellum, spines stamped in gilt, sprinkled edges; mild occasional spotting, but all in all, a very good, sound, and impressive set. The Accademia della Crusca, founded in 1582, was by far the most famous of the Italian Academies, and had as its principle object the purification of the Italian language. Its greatest work was the Vocabolario, first published in Venice in 1612. Ebert 23848; Vancil, p. 2; this edition not noted by Zaunmuller. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The English traveller giving a description of those parts of Great-Britain called England and Wales Vol I

      London: Thomas Read, 1746. London: Thomas Read. 1746 Thomas Read leather-bound volume, Volume I only of a three-part work; listing counties alphabetically, this volume contains Bedfordshire, Berkshire, Buckinghamshire, Cambridgeshire, Cheshire, Cornwall, Cumberland, Isle of Man, Derbyshire, Devonshire, Dorsetshire, Durham, Essex; with fold-out maps of each; leather boards have some wear, bark leather hooped spine has a dint and some end wear, binding is sound, an ink stain to bottom page edge, faint pencil inscription on fep; 7" by 4", 562 pages plus index; overall good condition for a book over 250 years old; extremely scarce, unavailable currently, the maps can be found for sale at about £70 each; UK dealer, immediate dispatch . Good. Leather Bound. 1746.

      [Bookseller: Books of Garten]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Philosophische Untersuchung Von dem Zustand Des Menschen in der Erbsünde. Wo man die Quelle, die Ursachen und die Folgen dieser Sünde in der Welt anzeiget. Prima mali labes...

      Fft. u. Lpz. [d. i. Halle] 1746.. Nach der sechsten verb. Französischen Ausgabe [Etat de l'homme dans le peche originel...] übers. v. M. [i. e. Philipp Ernst Bertram]. 3 Bll., 232 S. Mit gest. Frontisp. HLdr. d. Zt. Alter Namenszug am Tit.. ADB II, 551 - Erste deutsche Ausgabe. Ein frei ins Deutsche übersetzter Auszug aus dem Hauptwerk des niederländischen Philosophen und Juristen Adriaan Beverland (1654-1712), eine der farbigsten Gelehrtengestalten des späten 17. Jahrhunderts. Beverland mußte die Universität Leiden verlassen, nachdem er mit seiner Abhandlung über die Erbsünde ("Peccatum originale") einen Skandalerfolg erzielt hatte. Bertrams (1726-1777) erste Schrift, die seine Relegation von der Universität in Halle nach sich zog.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Persilus und Sigismunda, nordische Historie. Von dem berühmten Verfasser des Don Quixote Michael de Cervantes in spanischer Sprache geschrieben. Ins Deutsche übersetzt

      Ludwigsburg, Christian Heinrich Pfotenhauer 1746.. Ludwigsburg, Christian Heinrich Pfotenhauer 1746.. 1 Bl., 989 S. HPrgt. d. Zt. VD18 10849726; Fitzmaurice-Kelly 364; Palau 53941; Rius 1016; nicht bei Rio y Rico. - Erste deutsche Ausgabe. nach einer französsichen Ausgabe von 1738 übersetzt. Erschien erstmals 1617 in Madrid unter dem Titel "Los trabaios de Persiles y Sigismunda, historia setentrional". - Eine zeitlich verschachtelte Erzählung mit "dem typischen Aufgebot an Irrfahrten, Räuberüberfällen, Entführungen, Schiffbruch, Gefangenschaft, Verstellungs- und Verkleidungskünsten, Liebe, Tod u. heldischer Tugend..." (KLL VI, 2862ff). - Fliegender Vorsatz mit handschriftl. eines Fr(iedrich?) Lucas), dat. Riga 1834, darunter 3 gestempelte Namen von Mitgliedern der Familie Wandeberg. Die kleine Holzschnitt-Titelvignette, Anfangsvignette am ersten Textblatt und kleiner figürliche Textholzschnitt dort jeweils koloriert. Decken und Kanten berieben. Tls. etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Welt-Alter darin Die Schriftmässige Zeiten-Linie bewiesen und die siebenzig Wochen samt andern wichtigen Texten und heilsamen Lehren....

      Esslingen, Friedrich Christian Schall, 1746. Gr.8°, 8 Bl., 374 S., 3 Bl. (Register), Kart.-der Zeit. unter Verwendung eines Antiphonarblattes, Min. fleckig, sonst tadell. Exemplar. Preis in CHF: 495. ADB II, 332. - Erste Ausgabe einer der chronologischen Arbeiten des schwäbischen lutheranischen Theologen Johann Abrecht Bengel (1687-1752), einer der Hauptvertreter des deutschen Pietismus. In verschiedenen Veröffentlichungen zwischen 1740 ("Erklärte Offenbarung Johannis") und 1747 ("Erbauliche Reden über die Offenbarung Johannis") entwickelte er eine heilsgeschichtliche Konzeption; eine exakte Berechnung der Zeit vom Beginn der Schöpfung bis zum Ende der Welt legte er 1741 in "Ordo temporum", "Ordnung der Zeiten", vor; im "Cyclus", "Kreis", von 1745 verband er astronomische Berechnungen mit seiner biblischen Zeitenlehre.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Sorgfältige Haus- und Wirthschafts-Verwalter. Welcher durchs ganze Jahr zeiget, Was so wohl in Wirthschafts-Rechnungen, Als auch im Haus-Wesen, Acker-Bau, Vieh-Zucht, Gärtnerey und anderen Oeconomischen Sachen, in Acht zu nehmen und zu verrichten ist, damit ein guter Nutzen daraus erfolget, Nebst einem wohl appobrobirten Vieh-Roß- und Artzney-Buche, und dienlichen Haus-Mitteln versehen, alles aus eigner Erfahrung zusammen getragen Und bey dieser neuen Auflage Mit einem wohl eingerichteten Koch- und Trenchier-Büchlein und mit Dem wohl unterwiesenen Brandtewein-Bremer und Destilirer auch einer Anweisung vom Confect-Backen vermehret.

      Breslau, Leipzig. Daniel Pietsch, Buchhändler.1746.. Dritte Ausgabe. 22x19 cm. 3 Bll., 708 S., 16 Bll. Pp. d. Zt. mit handschriftlichem Rückenschild, gering berieben. Innen etwas stockfleckig, schwacher und schmaler Feuchtigkeitsrand im Kopf- u. Fußsteg. Titel mit beidseitig überklebtem Eintrag.. Weiss: 3638; vgl. Horn-A. 341. Dritte Ausgabe, erstmals 1712 erschienen. Hausväterbuch mit den klassischen Themen Wirtschafts-Rechnung, Ackerbau, Viehzucht, Gärtnerei, Tierheilkunde etc. Mit einem ganzseitigen Kupferstich in Front. B. Strahowsky sc. Vratislavia.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Hase b. Homann Erben, "Dvcatvs Silesiae Tabvla Altera Svperiorem Silesiam".

      . mit altem Flächenkolorit,, dat. 1746, erschienen 1752, 40 x 56,5. Stopp/Langel, S. 65, Gg 22; Lindner, .. schles. Karten, Nr. 85. - Mit Kopftitel "La Haute Silesie, ..", rechts oben Titelkartusche, eingefaßt von Wappen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Esther Rolle von 1746 6, 5 Meter lange handgeschriebene Megillah

      Taschen, Hildesheim 1746 (Faksimile neueren Datums).. Einband: lederbezogener Hohlzylinder in handgearbeiteter Holzschatulle mit Walnussfunier. Format: 642 x 33,5 cm. dtsch Kommentar von Prof Dr. Falk Wiesemann, leinengebunden mit Goldschnitt, bestehend aus erläuterndem Essay und Bibeltext des Buches Esther sowie opulenter Falttafel der gesamten Rolle in verkleinertem Maßstab Bl

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte De L' Egypte De Le Cours Du Nil. - Aegypti ac nobilissimi ejus fluminis ... Auctore Ricardo Pococke Anglo. S.R. et A. Socio. Amsterdami Apud Covens et Mortier. - I. Condet s. 1746.':.

      . Altkolorierter Kupferstich b. Jean Covens & Corneille Mortier in Amsterdam, dat. 1746, 62,5 x 48 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. II, C & M. - Zeigt Ägypten mit dem Nillauf. - Am rechten Rand 5 verschiedene Karten nach Strabo, Ptolomäus, Herodotus, Plinius und Herodot sowie Erklärungen - Unten links Titelkartusche. - Unten rechts Meilenzeiger. - Die Karte mit zusätzlicher Titelkopfleiste.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.