viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1740

        D. Martin Luthers sowol in Deutscher als Lateinischer Sprache verfertigte und aus der letztern in die erstere übersetzte Sämtliche Schriften. Hrsg. v. Johann Georg Walch. 24 Bände.

      Johann Justinus Gebauer 1740-1750, Halle - 4to. Mit gest. Frontispiz, 2 gest. Portraits (Luther u. Walch) sowie zahlr. Vignetten. Titel in Rot u. Schwarz. Zweispaltig gedruckt. Pgt. d. Zeit m. hs. Rückentitel. Meist Blauschnitt, teils Rotschnitt. Grundlegende, bis ins 19. Jahrhundert maßgebliche Luter-Ausgabe von J. G. Walch (1693-1770). - Bd. 2 mit Erscheinungsjahr 1740 (zuerst 1739), sonst Erste Ausgabe. - Reihentitel variiert. Vorrede zum 24. Band datiert 1751. Mit ausführlicher biographischer und historischer Würdigung Luthers von Walch und ausführlichen Registern und Konkordanzen im 23. u. 24. Band. - Pgt. teils stärker fleckig, gelegentlich kl. Einrisse. Im Text ganz vereinzelt Braun- oder Rostflecke sowie wenige Anstreichungen v. alter Hd., vorwiegend sauber u. wohlerhalten. Sorgfältig auf Vollständigkeit durchgesehen, lediglich 8 Bl. mit Textverlust in Band XI liegen in Kopie bei. gr. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Vernünfftige Gedancken von dem gesellschafftlichen Leben der Menschen und insonderheit dem gemeinen Wesen zu Beförderung der Glückseeligkeit des menschlichen Geschlechtes, den Liebhabern der Wahrheit mitgetheilet.

      Frankfurt und Leipzig, Rengerische Buchhandlung, 1740.. 5. Aufl. 8vo. Titelkupfer, Tb., 10 Bll., 626 S., 11 Bll. (Register). Zeitgenössischer Halblederband.. Die Erstausgabe erschien 1721. - Wolffs (1679-1754) überragende Bedeutung für die Philosophie der Aufklärung und die weitere Entwicklung der Philosophie in Deutschland, die Entwicklung des Naturrechts und der Rechtswissenschaft hin zur Begriffsjurisprudenz spiegelt sich in der schulbildenden Kraft seiner Gedanken. Die "Wolffianer" dominierten über Jahrzehnte in Forschung und Lehre und trugen seine "terminologische Grundlegung" von Halle und Marburg ausgehend an alle Universitäten des Reiches. Er hat mit seinem intensiven Studium ostasiatischer Philosophie - weshalb er sich damals noch des gewichtigen Vorwurfs des Atheismus von Seiten der Pietisten und Lutheraner erwehren musste, die ihn deshalb zeitweise aus Halle vertrieben (was freilich der Reputation Marburgs als Universitätsstadt zum Vorteil gereichte) - einer freien und vergleichenden Wissenschaft in Deutschland den Weg aufgezeigt, die sich ihre Unabhängigkeit gegen kirchliche und staatliche Zumutungen bewahren muss.

      [Bookseller: Antiquariat + Verlag Klaus Breinlich]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eastern Europe, Russia, anno 1740, old colous

      Eastern Europe, ,1740. Coppermap, edited by Covens/Mortier after Sanson, anno 1740, old colours, size of the leaf: 53 x 64 cm., printed on thick paper, wide margins..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Provincia germanica S. Ordinis Servorum B. M. V. sub protectione seren.mae ac potent.mae Regio-Archiduc. domus Austriacae.

      (Augsburg, Johann Daniel Herz, um 1740).. Doppelblattgr., gest. Titel und 16 num. doppelblattgr. Kupfertafeln gestochen von J. D. Herz nach S. Rosenstingl sowie zwei zusätzliche doppelblattgr. Kupfer (unsigniert). Halbpergament der Zeit. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. 4to.. Die Ansichten zeigen die Servitenklöster in Österreich und Ungarn, darunter Innsbruck, Wien-Rossau, Gutenstein, Frohnleiten, Loretto, Forchtenstein, Pest, Eger etc. Die beiden zusätzlich beigebundenen doppelblattgroßen Kupfertafeln am Schluß bringen Ansichten des Servitenklosters zu Gradisca d'Isonzo: "Prospectus conventus S. Salvatoris Gradiscae versus orientem (& occidentem)". Zum Wiener Barockarchitekten F. S. Rosenstingl (1702-85), der den Stiftsgarten von Melk sowie die Turmhelme des Wiener Servitenklosters entwarf, vgl. Thieme/Becker. - Einband etwas berieben; am vorderen Innendeckel radiertes Gedenkzeichen für den Wiener Domdechanten Christian Tiendorfer aus Hürm; Kanoniker zu St. Stephan (gest. 1467). Teilweise schwach fleckig, die Tafel 4 mit hinterlegtem Bugeinriß. - Nebehay/Wagner 573. OCLC 692489072 (Ex. der BnF). Vgl. Thieme/Becker XXIX, 20 (nur zur Ansicht von Loretto).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ducatus Mantuani quam catigatissima Delineatio

      Augsburg, Seutter, Mathias, 1740. "Ducatus Mantuani quam catigatissima Delineatio". Altkol. Kupf.-Kte. nach J. J. von Baumeister bei M. Seutter, um 1740. Mit gr. fig. Titelkart, ornament. Kartusche mit Erklärungen und Meillenanzeiger mit Windrose. 50:58 cm.. Sehr dekorative Karte des Herzogtums Mantua.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Un Cuisinier. Ein Koch." Ganzfigur eines Kochs, behangen mit seinen Küchengeräten und Produkten, auf der Kopfbedeckung balancierend eine Platte mit einem Spanferkel, in der Linken einen Aufsatz mit Früchten, rechts eine Tischgesellschaft, links der Koch beim Einkauf frischer Produkte (Hase, Rebhühner, Fisch usw.) auf dem Markt, unten Inschrift in Deutsch und Französisch.

      . Altkol. Kupferstich bei M. Engelbrecht, Augsburg, um 1740, 25 x 18,5 cm.. Im Unterrand mit fünfzehn Einzelerklärungen zu den gezeigten Geräten und Produkten, darunter Pfanne, Kessel, Bratspieß, Salzfaß, Schinken, verschiedene Würste usw. - Rechts teilweise bis zur Einfassungslinie beschnitten und alt angerändert.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tanzai et Neadarne, histoire japonoise. 2 Teile in einem Band.

      Pekin, chez Lou-chou-chu-la, seul imprimeur de sa Majeste Chinoise pour les langues etrangeres (= Paris), 1740.. Mit 2 gleichen gestochenen Titelvignetten. XIX Seiten, 2 Blatt, 274 Seiten, 3 Blatt, 242 Seiten. 14,3 x 8,5 cm, Leder der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe. Vgl. Hayn-G. I, 700. Fromm 6216. - Ein satirischer Schlüsselroman mit Anspielungen auf bekannte Persönlichkeiten. - Einband bestoßen und beschabt, Rückenkanten angeplatzt, oberes Kapital mit minimaler Fehlstelle. Fliegender Vorsatz mit biographischer Notiz zum Autor, die Titel mit geschwärztem Besitzvermerk. Innen schönes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "S.R.I. in Germania Descriptio prae caeteris aliis Longe Accuratior, Comprehendens, Novem Circulorum Regni Bohemiae Belgii, Helvetiaeq. Uneversae, Distinctam Divisionem cum Subdivisione in Provinncias Minores Per F. de Witt Amstelodami Cum Privil. Potent. D. D. Odin. Holl. Westfrisiaeq.".

      1740. Kupferstich-Karte von F. de Wit bei Covens und Mortier, ca. 1740, altkoloriert. 50,2 x 60,6 cm.. Zeigt das Gebiet zwischen Calais, Danzig, Preßburg, Aquileia, Genf und Paris. Links unten kolorierte Titelkartusche, umgeben von Fama, Wappen, Minerva, Mars, Flußgott und einem bunten Hahn in einer Landschaft. Links oben kolorierte Kartusche in Form eines Vorhanges, getragen von einem Adler und Fama "Benevole Lector in hac S. Romano-Germanici Imperii Tabula Decimum Scilicet Burgundicum Circulum non Notavimus, quia absaq. Imperii onere et Supremo Iure Possidetur a Regibus Galliae et Hispaniae et a Potent. D. Ordin. Belgii Foederati attamen invenies omnes Observationes, quas J. Reichelt Sanson, et aliiii Geographi quam plurimi in Suis descriptionibus umquam annotarunt Vale". Rechts unten Meilenzeiger und Legende, dazwischen Druckvermerk "Amstelodami ex Officina I. Covens et C. Mortier". Gradnetz. Schönes Altkolorit.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fürstenbuch von Oesterreich und Steyrland: Beschrieben von Herrn Jansen dem Enencheln, bey nahent vor vierhundert Jahren. Hievor niemals im Truck außgangen: Nu aber nach fleissiger übersehung, den Löbl. Ständen baider Landtschafften deß Ertzhertzogthums Oesterreich under und ob der Enß, zu sondern Ehren publicirt unnd zugeschriben: Durch Hieronymum Megiserum [...].

      Linz, Johann Caspar Leidenmayr, 1740 (Nachdruck der Ausgabe Linz, Johann Planck, 1618).. Kl.-8°. 6 Bll., 215 S., HLdr. d. Zt. m. Rückenverg. u. goldgepr. Rückentitel (aus der Bibliothek von Erzherzog Anton Viktor mit dessen verschlungenen Initialen am Rücken).. Zweite Ausgabe der frühesten österreichischen Reimchronik (EA 1618). "In unserem Oesterreich treffe ich keinen älteren Scribenten an, welche zuerst die Thaten unserer Fürsten und die Geschichte des Landes verzeichnen [...]" (Khautz, Österr. Gelehrte 3ff.). - Der Geschichtsschreiber Jans Enikel entstammte einer angesehenen Wiener Familie; sein Vater war Stadtrichter. Er verfaßte eine im späten Mittelalter weitverbreitete Weltchronik (vermutlich um 1270) in Versen sowie vorliegendes unvollendet gebliebenes Fürstenbuch zur österr. Herrschergeschichte von 1025 bis 1246. In beiden Werken verbinden sich Sagenhaftes und Geschichtliches in einer locker reihenden, episodischen, stellenweise bereits von kritischem Bewußtsein geprägten Erzählweise. - Vorsatzbl. verso m. Stempelrasur. Etw. gebräunt u. stockfleckig. - Goedeke I, 112, 44, 1; Durstmüller I, 130; Gugitz 105.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fürstenbuch von Oesterreich und Steyrland: Beschrieben von Herrn Jansen dem Enencheln, bey nahent vor vierhundert Jahren. Hievor niemals im Truck außgangen: Nu aber nach fleissiger Übersehung, den löbl. Ständen baider Landtschafften deß Ertzhertzogthums Oesterreich under und ob der Enß, zu sondern Ehren publicirt unnd zugeschriben [...]. Gedruckt zu Lintz, bei Johann Blencken, im Jahr 1618.

      Linz, Johann Caspar Leidenmayr, 1740.. (12), 215, (1) SS. Marmorierter Pappband der Zeit. 8vo.. Zweite Ausgabe (Nachdruck der EA) der frühesten, erstmals 1618 durch Megiser herausgegebenen österreichischen Reimchronik des im 13. Jh. lebenden Wiener Chronisten Jans Enenkel (Eni[n]kel, Enni[n]chel oder En[n]enchel). "In unserem Oesterreich treffe ich keinen älteren Scribenten an, welche zuerst die Thaten unserer Fürsten und die Geschichte des Landes verzeichnen [...]" (Khautz, Österr. Gelehrte 3ff.). "Fürstenbuch von Oesterreich und Steier bis zum Aussterben der Babenberger, teils nach Urkunden, teils nach Sagen" (Goedeke). "Von historischem Werthe" (ADB). In den 4.259 Versen des "Fürstenbuchs" werden "die Geschichte Österreichs und im besonderen jene der Stadt Wien behandelt [...] für verschiedene historische Fakten und Überlieferungen stellt das [...] Werk [...] die einzige Quelle (insbes. zur Topographie, aber auch zur Stadtgeschichte) dar" (Czeike 2, 183). - Papierbedingt durchgehend braunfleckig (Titel etwas stärker); der schlichte Einband berieben. - Gugitz I, 106. Goedeke I, 112, 44, 1. Durstmüller I, 130. Coreth 150 (Anm. 111). DW 202/157 (Ausg. Ph. Strauch). ADB VI, 112. Vgl. Slg. Mayer 5204 (nur eine Ausgabe von 1893).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Critische Dichtkunst. Worinnen die Poetische Mahlerey in Absicht auf die Erfindung im Grunde untersuchet und mit Beyspielen aus den berühmtesten Alten und Neuern erläutert wird. Mit einer Vorrede eingeführet von Johann Jacob Bodemer (sic). (Band 2): Fortsetzung der Critischen Dichtkunst. Worinnen die Poetische Mahlerey in Absicht auf den Ausdruck und die Farben abgehandelt wird, mit einer Vorrede von Johann Jacob Bodemer (sic).

      Zürich, bey Conrad Orell und Comp. 1740.. 2 Bände. 8°. 24 n.n. Bl., 519 S., 1 S.; 12 n.n. Bl., 472 S., 8 n.n. Bl. Mit je einer Holzstich-Titelvignette. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und schwarzgeprägter floraler Rückenverzierung.. Goedeke IV/I, 17, 2, 2. - Erste Ausgabe der zweiten grossen Veröffentlichung Breitingers. - Kritik am gleichnamigen Buch Gottscheds. - Titel in Rot und Schwarz gedruckt. - Einband etwas berieben. Oberes Kapital leicht angerissen. Vorsätze leicht stockfleckig. Titel mit kleinem Besitzerstempel. Titelrückseite mit altem, unleserlichem, gelöschtem Bibliotheksstempel. Mit handschriftlichem Schenkungsvermerk von einem F.L. Bauer aus dem Jahre 1752 auf dem Vorsatz. - Auf starkem, fleckenlosem Papier.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The British angler: or, a pocket-companion for gentlemen-fishers. Being a New and Methodical Treatise of the Art of Angling: Comprehending all that is Curious and Useful in the Knowledge of that Polite Diversion. As: I. An Introduction; containing an Encomium on Rivers and the Art of Angling, with general Observations on the Nature of Fish. II. The Angler’s Apparatus: Or, Directions concerning Rods, Lines, Hooks, Floats, and the rest of the Tackle: Also, of Baits, Natural and Artificial. III. An exact Description of the several Kinds of Fish that are found in the Rivers, and on the Sea-Coasts of Great Britain; their Size, Shape, Qualities, Seasons, Feeding, Haunts, &c. IV. The whole Practice of Angling: Teaching the Choice and Preparation of proper Stands; the Method of Taking every Species, more particularly the sportive Trout, the voracious Pike, and other Capital Game. With Descriptions of our principal Rivers, Observations relating to the Weather, and other necessary Remarks. Together with Supple

      printed for J. Hodges, at the Looking-glass, on London-bridge, 1740. London: printed for J. Hodges, at the Looking-glass, on London-bridge, 1740. First Edition. 12mo: viii,318,[10, index]pp, with frontispiece, two (of three) folding copperplate engravings, head- and tailpieces. Contemporary speckled sheep, covers ruled in gilt, spine in six comprtments between raised bands, red morocco lettering piece. Provenance: Signature of Wm. Alington, dated 1800, to front fly leaf. Second, indeciperable signature, dated May 21st, 1797, to ttle page. ESTC Citation No. T92263. Westwood & Satchell, p. 241. Heckscher 2273. First edition of "One of the best of the manuals . . . " (Westwood & Satchell) Note: With few exceptions (always identified), we only stock books in exceptional condition, carefully preserved in archival, removable polypropylene sleeves. All orders are packaged with care and posted promptly. Satisfaction guaranteed.

      [Bookseller: Fine Editions Ltd]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Corpus juris feudalis germanici oder: Vollständige Sammlung derer Teutschen Gemeinen Lehens=Gesetze welche aus allen Teutschen und Langobardischen Lehen=Rechten, samt vielen Reichs=Urkunden, bestehet.

      Giessen, Johann Philipp Krieger, gedruckt in Frankfurt bey Henr. Ludw. Brönner, 1740.. 21 x 13 cm. Gestochenes Frontispiz und Titel, 60 S. (Vorrede) + 630 Seiten, 21 Blatt (Index). Halblederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung Kapitale fachmännisch und unauffällig unterfüttert).. *Erste Ausgabe von Senckenbergs Kompendium über die Germanischen und langobardischen Feudalrechte, verfasst in deutscher Sprache. - "Enth. alle bekannten Lehenrechte germanischen Ursprungs, einschließlich selbst der 'Ordonnances de Saint-Louis', außerdem aber noch dasjenige aus dem erst von Senkenberg aufgefundenen 'Kleinen Kaiserrecht' " (Stintzing-L. III/1, 247). - Heinrich Christian von Senckenberg (1704-1768) war ein bedeutender Frankfurter Jurist und Staatswissenschaftler. 1745 wurde er zum Reichshofrat ernannt. Senckenberg verfasste zahlreiche Schriften und Quellensammlungen zur Rechtsgeschichte, vorliegend eines seiner Hauptwerke in erster Ausgabe. - Der Rücken mit kleinen fachmännischen Restaurierungen an Kopf und Fuß. Frontispiz und Titel leicht gebräunt, ansonsten sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Nürenbergische Gebiet Mit allen Nürnbergischen Hauptmannschaften, so theils in unterschiedlichen Benachbarter Chur Fürsten Fürsten und Ständen, theils aber in Nürnbergischen Ämptern gelegen, verfertigt Durch Christoph Scheurer. Landkarte. Rechts mit dekorativer Titelkartusche. Am rechten und linken Rand zahlr. Wappen. Unten links Erklärung mit Meilenzeiger.

      Augsburg, um 1740.. Altkolorierter Kupferstich. 48x56. Sehr guter Zustand!.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Neue und accurate Landkarte des Mittägig= Ober= Sächsischen K. Reichs=Creyß. Begreiffend Das Chur Hertzogthum Sachsen, Marggrafthum Meissen, und die Landgrafschafft Thüringen Wobey auch nicht allein die beyde Marggrafschafften Ober und Nieder Lausitz, nebst dem Hetzogthum Magdeburg und Fürstentum Halberstadt, sondern auch ein grosser Theil deren noch weiters daran gräntzenden Nieder Sächsischen, Ober Rheinischen, Fränckischen und Chur=Bayrischen Reichs=Craisen, dann deren Königreichen Böhmen und Pohlen, Herzogthum Schlesien, und der Chur Marck= Brandenburg befündlich, auch In die kleinere Innländische Landes Creyse, Büsthümer, Herzog= und Fürstenthümer, Graffschaften, Baronien etc. noch weiters eingetheilet, und an das Liecht gebracht durch Johann Jacob Lidl, Kay. Kön. Priv. Unts Kupferstechern':.

      . Altkolorierter Kupferstich b. Johann Jakob Lidl in Wien, um 1740, 47,5 x 66,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm., S. 392 (Johann Jacob Lidl); Dörflinger, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, S. 50 ff. - Sehr seltener österreichischer Einblattdruck des Wiener Kupferstechers u. Verlegers Johann Jacob Lidl (1696-1771) der ca. zwischen 1740 u. 1760 in Wien der kartograph. Verlagstätigkeit nachging. - Zeigt das Gebiet zwischen Berlin im Norden, Prag im Süden, Göttingen im Westen und Liegnitz im Osten. - Unten rechts große figürliche Titelkartusche mit Erklärungen und Maßstab.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Numismata aerea selectiora maximi moduli e Museo Pisano olim Corrario. Mit 87 numismatischen Kupfertafeln von avisierten 92. Leider unvollständig; es fehlt Tafel N° 9, 29, 30, 49, 51

      In monasterio Benedictino-Casinate S. Jacobi Pontidae Agri Bergomatis : apud Joannem Santinum sumptibus Societatis, 1740-44. ,. PGmt./GLDr.der Zeit, x, LXXXVII von XCII Kupfern, Fol. mit gest. Frontispiz, Titelblatt, Vorbericht u. Inhaltverzeichnis/Index. Rücken mit schwarzem Rückenschildchen verziert. Einband gering berieben,beschmutzt u. abgegriffen. Seitenränder stellenweise etwas wasserfleckig. Blat LII eingerissen u. jetzt verbessert. Ansonst schönes u. wohlerhaltenes Exemplar. Selten. Sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Episcopatuum Monasteriensis et Osnabrugensis Ut Et Comitatuum Bentheim, Teclenburg, Stenford, Lingen, Diepholt, Delmenhorst, Rietberg etc. etc. novissima et accuratissima Designatio cura et sumptibus Matthaei Seutteri, S.C. et Reg. Cathol. Majest. Geogr. Augustae Vindel.".

      1740. Kupferstich-Karte von Tobias Conrad Lotter bei Matthäus Seutter, ca. 1740, grenzkoloriert. 57,3 x 49,7 cm. Knapprandig, teils bis zur Einfassungslinie beschnitten.. Zeigt das Bistum Münster und Osnabrück und die genannten Grafschaften. Links oben große unkolorierte Titelkartusche, umgeben von Diana, Personifikationen und den Wappen von Münster und Osnabrück, rechts unten Meilenzeiger. Links unten Privileg, rechts unten Stechersignatur:"To. Con. Lotter sculp.".

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De morbis venereis libri novem. Editio altera.

      Paris, Cavelier, 1740.. 2 Bde. (4), XXXVI, 536, DXXXVII-DCVIII SS. (6), (537)-1196 SS. Neue Lederbände mit Rückentitel u. -fileten sowie einfachen Deckelfileten. Dreiseitiger Rotschnitt. 4to.. Laut Hirsch beste Ausgabe des erstmals 1736 in lateinischer Sprache erschienenen Handbuchs. "Es existieren 21 verschiedene Ausgaben und Uebersetzungen dieses heute noch umfänglichsten Werkes über die venerischen Krankheiten [...] Es ist dies die werthvollste" (Hirsch/H.). "[A]dmirable and comprehensive book on the subject. It includes a careful review of the existing literature" (Garrison/M.) - Mit altem hs. Besitzvermerk "Jung" am Titel des ersten Bandes. - Schönes und sehr sauberes Exemplar in hervorragenden Einbänden im Stil der Zeit. - Eales, Cole Libr. I, 1442. Haeser II, 603. Hirsch/Hübotter I, 230. Osler 1851. Proksch I, 30. Wolfenbüttel 101. Vgl. Garrison/Morton 5195, Lesky 33. Waller 513. Wellcome II, 64.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE GIGANTICK HISTORY, Volume the Second: Which completes the HISTORY of Guildhall, London. With other curious Matters

      Printed for Tho. Boreman, Bookseller, near the two giants in Guildhall, London. 1740. [Price 4d.: . Printed for Tho. Boreman, Bookseller, near the two giants in Guildhall, London. 1740. [Price 4d.. FIRST EDITION 1740, 32mo, 59 x 44 mm, 2 5/16 x 1¼ inches, woodcut frontispiece of the Guildhall, double ruled border to title page, pages: xxiv, (25)-128, including 12 page List of (Little) Subscribers and 8 pages of introduction for little readers, bound in original Dutch flowered paper over boards, no lettering or label. Spine slightly rubbed, slightly worn at tail of spine with very small split to lower hinge, top 20 mm (¾") of spine very neatly repaired with matching paper (not Dutch flowered), corners and boards slightly rubbed, no inscriptions, contents clean, sturdily bound. A very good copy of the rare first edition of Volume II which was published after Volume I but the same year. A further 8 volumes were published in the series by 1743. These little books were some of the earliest published for children which were not moral or religious in purpose. They were published for subscribers only which partly accounts for their scarcity. Bondy, Miniature Books, page 21; Osborne II, 800 (Volume I). MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Erb-Huldigung, Welche Dem Allerdurchleuchtigst-Großmächtigsten Und Unüberwindlichsten Römischen Kayser, Carolo Dem Sechsten, Zu Hispanien, Hungarn, und Böheim König,

      Graz, Widmanstätterische Erben, (1740).. ...Als Hertzogen in Steyer, Von denen gesamten Steyrischen Land-Ständen Den sechsten Julii 1728. Graz, Widmanstätter, (1740). 2°. Gestochenes Frontispiz, 4 (von 13) doppelblattgroße Kupferstichtafeln (von Iohann Heinrich Störcklin) und 1 mehrfach gefaltete gestochene Karte der Steiermark. 91 S. (Es FEHLEN die Textseiten 47, 48, 51, 76, 78, 82, 88, 90). Ganzlederband der Zeit. Erste Ausgabe. Lipperheide 2628. - Das von Deyerlsperg herausgegebene Stichwerk dokumentiert die feierliche Zeremonie der Erbhuldigung am 6. Juli 1728 seitens der steirischen Landstände gegenüber Kaiser Karl VI.. Einband beschädigt, Rücken rissig. Wurmfraß an den Innendeckeln. Die vorhandenen Kupferstiche weitestgehend sauber und einwandfrei erhalten. Die Steiermark-Karte in tadellosem Zustand.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte De Moscovie Dressee par Guillaume De l'Isle de l'Academie Royale des Sciences A Son Excellence ... A Amsterdam Chez Iean Covens et Corneille Mortier Avec. Privil.':.

      . Altkol. Kupferstich b. Covens & Mortier in Amsterdam, um 1740, 99,5 x 61,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm., S. 135 (Covens & Mortier). - Zeigt Russland von 2 Platten (nicht zusammengesetzt) gedruckt. - Oben rechts Titelkartusche. - Die Karte mit zusätzlicher Titelkopfleiste.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anhaltinus Principatus Stirpis Ascaniensis... Landkarte. Zeigt das Gebiet zwischen Magdeburg bis Halle und Blankenburg bis Wittenberg. Rechts unten mit dekorativer Titelkartusche, unten links umfangreicher Meilenzeiger. Oben rechts Wappen.

      Augsburg, Tob. Conr. Lotter, um 1740.. Altkolorierter Kupferstich. Gestochen von Tob. Lotter. 49,5x57,5..

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Critische Abhandlung von dem Wunderbaren in der Poesie und dessen Verbindung mit dem Wahrscheinlichen. In einer Vertheidigung des Gedichts Joh. Miltons von dem verlohrnen Paradiese; Der beygefüget ist J. Addisons Abhandlung von den Schönheiten in demselben Gedichte. 13 Bl., 440 S. Interims-Pappbd d. Z.

      Zürich, Orell, 1740.. . Erste Ausgabe des epochemachenden Werks, das die für die deutsche Literatur so entscheidende Auseinandersetzung zwischen Gottsched und den Schweizern auslöste. Nachdem schon zahlreiche Kritiker im Hang Miltons zur absurdite' entscheidende Mängel sahen, die es dem aufgeklärten Kritiker verbieten, das Epos als eine Dichtung von Rang gelten zu lassen, kündigte sich seit der ersten Beschäftigung Bodmers mit Milton eine entscheidend abweichende ästhetische Wertung an. Schon 1732 schreibt Gottsched in einem Brief an Bodmer: "Übrigens wünsche ich ehestens das versprochene Werk zur Vertheidigung Miltons zu sehen. Ich gestehe, daß ich begierig bin die Reguln zu wissen, nach welchen eine so regellose Einbildungskraft ... entschuldigt werden kann". Dabei darf nicht übersehen werden, daß es in der schließlich folgenden Literaturfehde nicht so sehr um Miltons Epos als solches geht, sondern eher um die Erörterung ästhetischer Begriffe, um das Rüstzeug des Dichters, sein Genie, seine Einbildungskraft, schließlich das Recht dichterischer Erfindung und Phantasie auf der einen und Regelhaftigkeit und Verpflichtung zum Nachahmen der Natur auf der anderen Seite ging. - Titel in Rot und Schwarz. Schönes, sauberes, breitrandiges und unbeschnittenes Exemplar. - Goed. IV 1, 120, 12.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dominia Anglorum in America septentrionali. Die Gros-Britanische Colonie-Laender in Nord-America.

      Homann's heirs, 1740. "Dominia Anglorum in America septentrionali. Die Gros-Britanische Colonie-Laender in Nord-America". 4 maps of Virginia and Maryland, New Foundland, New England and Carolina printed from one plate. Originaly old colouring. Copper engraving according to H. Moll's maps, published by Homann's Heirs, ca. 1740. 50:55,5 cm..

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Prospect des Königl. Lust-Schloßes Sans Soucy bey Potsdam von der Garten Seite". Blick über die Gärten zum Schloß.

      . Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von G.B. Probst, Augsburg, um 1740, 28 x 41,5 cm.. In den breiten Rändern gering unfrisch, sonst schön erhaltenes Augsburger Guckkastenblatt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Uhrsprung der Europaeischen Reiche.

      Augsburg, Albrecht Schmidt, [1740].. Gest. Register, gest. Titel, 30 gest. Tafeln (die Nummern 2-29 in der Platte numeriert). Lederband der Zeit. Verblaßter dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Gr.-8vo.. Einzige Ausgabe. - Seltenes Augsburger Kupferstichwerk, in dem die Gründungsmythen der verschiedenen europäischen Reiche der Weltgeschichte ins Bild gesetzt werden. Unter der jeweiligen Szene sind ins Deutsche übersetzte Auszüge aus den Texten gesetzt, die die historischen Randveduten von Nolins Europakarte beschreiben. - Im Rand etwas braunfleckig; das Register stärker fleckig und etwas angeschmutzt. Alter hs. Besitzvermerk (dat. 1743) am vorderen Innendeckel, wenig später überklebt mit gest. heraldischem Exlibris. Deckel etwas aufgeworfen; Vorderdeckel mit Spuren eines alten Etiketts. - OCLC 248311297.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nymegen Stercke Stadt in Gelderland met de nieuwe Fortificatie door de Heer Coehoorn. te Amsterdam by I. Covens en C. Mortier

      Amsterdam, Covens & Mortier, um 1740. 45,8 : 48,6 cm.. Großer, imposanter und seltener Plan von Nijmegen bei Covens & Mortier in Amsterdam gedruckt. Mit dem Titel innerhalb der Stadt, Schiffstaffage auf dem Fluss und Hügel sowie Kühe um der Stadt. - Auf festem Papier in sehr klarem kräftigem Abdruck. Sehr gute Erhaltung. - Large impressive and rare plan of the Nijmegen by Covens & Mortier. With title inside the blind city, several ships on the river, animals and hills around the city. - On heavy paper, strong and clear impression. Perfect conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diversi Globi Terr-Aqvei

      Augsburg, Seutter, Matthias, 1740. Die Welt. "Diversi Globi Terr-Aquei Statione variante et Visu intercedente, per Coluros Tropicorum, per Ambos Polos et particul. Spherae Zenith. in planum delineti Orthographici Prospectus; Quibus additae, pro mutatione Horizontis differentes Sphaerae Positiones aerumque mutua cum Circ. Coelestibus Convenientia et Relatio". Orig. copper-engraving, M. Seutter, Augsburg, ca. 1740. Orig. old colouring. With ornamental title-cartouche divedied in two parts and 12 inset charts. 50:58 cm.. A very decorative double-hemisphere map of the World, surrounded by eight hemispheres of various projections of the world, mostly polar, four smaller spheres of horizons and many cherubs blowing the winds. - Very good condition.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "München, die weitberühmt, praechtig und wohl fortificirte Chur= Fürstl. Haupt u. Residenz Stadt des Herzogthums Bayern". Grundrißplan mit einzelnen, herausgehobenen Gebäuden (gest. Erklärungen A- Z u. 1- 26); darunter Gesamtansicht von "Mitternacht gegen Mittag", darüber links Ansicht von Nymphenburg.

      . Altkol. Kupferstich von Seutter, um 1740, 50 x 57 cm.. Maillinger I, 842; Lentner 1069: "Schönes Kapitalblatt von dekorativer Wirkung". - Links oben Kartusche mit dem bayerischen und Münchner Wappen und allegorischen Figuren. Die Gesamtansicht, Nymphenburg und die Kartusche wie immer nicht koloriert. - Drei kleine hinterlegte Randeinrisse, sonst wohl erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Cölln am Rhein eine uhralte, sehr große Hochberühmte freye Reychs- und florisante Handel- Statt". Grundrißplan mit einzelnen, herausgehobenen Gebäuden, darunter schöne Gesamtansicht "Agrippina Cölln am Rhein" (14 x 56 cm).

      . Altkol. Kupferstich von Seutter, um 1740, 50 x 56 cm.. Rechts oben Kartusche mit Begriffserklärung Köln als "Heilige Stadt" und "Teutsches Rom". Links Kartusche mit Erklärung der herausragenden Gebäuden des Plans von 1 - 51. Gesamtansicht und Kartuschen wie immer nicht koloriert, Ränder minimal gebräunt. - Sehr schönes und gut erhaltenes Blatt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein Orlog - oder grosses Kriegs-Schiff

      Augsburg, Seutter, Matthias, 1740. Kriegsschiff. "Ein Orlog - oder grosses Kriegs-Schiff nach seinen Vornehmsten theilen und zugehörungen von aussen und von innen Accurat abgezeichnet". Orig. copper-engraving, M. Seutter, Augsburg, ca. 1740. Orig. old coloring. With title above the picture, a view of the whole ship with 2 detailed views, a view of the cross-section of the ship with its internal inventory, 13 views of the ship from different sides, 4 compasses and explanatory notes ("Erklärung und Anweisung der Ziffern und Buchstaben in dem Vollkommenen Schiff") under the picture. 50,5:58 cm.. A very decorative view of a warship. - Lower left corner cutted closely to the desk, otherwise in very good condition.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht von der Rheinseite (15 x 57 cm), darüber Befestigungsplan mit Umgebung von Mannheim.

      . Altkol. Kupferstich von Seutter, um 1740, 49 x 57 cm.. Schefold 30072. - Die dekorative Vedute sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Befestigungsgrundriß, "Erfurt. Die Hoch Berühmt und Größeste Haupt Stadt Thüringens, .. 1740".

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, dat. 1740, 49 x 57,5. Fauser, Nr. 3698. - Im unteren Drittel nicht kol. Gesamtansicht ("Prospect der Haupt Stadt Erfurt in Thüringen") flankiert von 2 Allegorien ( u.a. auf den Gerafluß ), darüber altkol. Stadtgrundriß mit Darstellung der wichtigen Gebäude sowie der Stadtmauer. Der Plan in schönstem Altkolorit.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht, darüber Plan der Stadt und der Umgebung mit Einzeichnung der wichtigsten Gebäude und Orte.

      . Altkol. Kupferstich von M. Seutter, um 1740, 49 x 57 cm.. Prächtige Ansicht in einem kräftigen Abzug. Der Plan nebst der Gesamtansicht und den Eckvignetten in leuchtendem Altkolorit. Unten angerändert, sonst sehr gut erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Befestigungsgrundriß, darunter Gesamtansicht ( 12,5 x 39 cm.) flankiert v. Allegorien.

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, um 1740, 49 x 57. Die Gesamtansicht ist nicht koloriert. - Mit einem restaurierten Randeinriß.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Ansicht aus halber Vogelschau, "Stetinum ..".

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, um 1740, 48,5 x 56. Mit Kopftitel in lat. und deutscher Sparche. Die Ansicht aus der Vogelschau ist altkoloriert, die Gesamtansicht im unteren Viertel ( 23 x 56,5 ) ist nicht koloriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Temeswaria Oppidum superioris Hungarice ... Temeswar eine in Ober Ungarn ... liegende ... Stadt

      Augsburg, Seutter, Matthias, 1740. "Temeswaria Oppidum superioris Hungarice ... ad Tesium Flumen ... Temeswar eine in Ober Ungarn ... um und um im Morast liegende ... Stadt". Orig. copper-engraving, M. Seutter, Augsburg, ca. 1740. Orig. old colouring. With great ornamental Lat.-Ger. title-cartouche, another ornamental cartouche with short history of the city, a cartouche with explnatory notes, a wind-rose and a panoramatic view of the city (12:56,5 cm) below the plan. 50:58 cm.. A fortification plan of the city of Timisoara (Temeswar), a city in western Romania in Banat region. - Very good condition.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schöne Panorama-Gesamtansicht "gegen Süd-West" (12,5 x 56 cm), darüber altkolorierte Vogelschau - Gesamtansicht.

      . Altkol. Kupferstich von Seutter, um 1740, 49 x 57 cm.. Die Panorama-Gesamtansicht wie üblich schwarz-weiß, die Vogelschau-Ansicht in kräftigem alten Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Magdeburg die Haupt Statt eines Herzogthumß gleichen Nahmens, an der Elb, dem König in Preussen zustaendig". Grundrissplan der Stadt mit Kartusche links oben, Erklärungen und Wappen rechts oben, darunter schöne Gesamtansicht (10 x 37 cm), links und rechts davon Allegorien.

      . Altkol. Kupferstich von Seutter, um 1740, 50 x 57 cm.. Dekoratives Blatt im schönen kräftigen Altkolorit. - Tadellos erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan dela Capitale et Forteresse Middlebourg dans ile de Walcher en Seelande ".

      1740. Kupferstich-Karte mit Stadtansicht von M. Seutter, Augsburg, ca. 1740, alt grenz- und flächenkoloriert. Ca. 48 x 55 cm. Verso alte handschriftliche Bezeichnung.. Sehr dekoratives Blatt mit Plan oben, darunter Stadtansicht. Breitrandig und unbeschnitten. Contemp. handcol. plan of the city of Middelburg (Zeeland) with a large panoramic view underneath, with 2 large cartouches and 2 armorial shields. A good & attractive copy.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Silesiae Ducatus. Tam Superior Quam Inferior. Iuxta suos XVII minores Principatus

      Augsburg, Seutter (1740-1760).. Augsburg, Seutter (1740-1760).. 49 x 57 cm. (Plattengröße) Altkolorierte Kupferstichkarte. Unter Passepartout. Gebräunter Mittelfalz Sandler 9, 139 - Mit 2 prachtvollen, dekorativen Kartuschen.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Büdingische Sammlung Einiger In die Kirchen-Historie Einschlagender Sonderlich neuerer Schrifften. Erster [bis dritter] Band. Nebst dazu gehörigen Registern [Obertitel]. - I. [bis XVIII.] Stück.

      Büdingen, Joh. Chr. Stöhr 1740-1745.. 18 Teile und Supplemente in 3 Bänden [= vollständig], [I] Haupttitel, (32), 127; (4), 129-268; (4), 273-412; (4), 417-556; (4), 561-700; (4), 705-820 Seiten; (21) Seiten Register und Errata, (1) weiße Seite. - [II] (4), 140; (4), 145-284; (4), 289-428; (4), 433-572; (4), 577-716; (8), 721-940 Seiten; (20) Seiten Register und Errata. - [III] (4), 140; (4), 145-284; (4), 289-428; (8), 433-616; (4), 625-764; (8), 769-952 Seiten; (2) Seiten Inhalt Supplement, 953-1042 Seiten Supplement; (20) Seiten Register. Mit einer gestochenen allegorischen Titelvignette im ersten Band (Stall voller Lämmer, davor Agnus Dei mit Siegesfahne. Bildunterschrift: "Sind wir doch sein ererbtes gut") sowie zahlreichen in Holz geschnittenen Kopfstücken und Vignetten in allen Teilen, 8° (17,5 x 11 cm), Pergamentbände der Zeit mit fünf durchgezogenen Bünden und rot-blau gesprenkeltem Schnitt.. Vollständige Reihe der bedeutenden Sammlung in wohlerhaltenen, schönen zeitgenössischen Einbänden; in dieser Form seltenes und gesuchtes Dokument zur frühen Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte der Herrnhuter Brüdergemeinde. - "Die büdingische Samlung [...] nahm in diesem Jahre [1740] ihren Anfang [...] Man wolte nemlich dem Publico Documente liefern, woraus ein ehrlicher Mann sehen könte, was es mit den Einwendungen gegen die Brüder, und sonderlich den Grafen, für eine Bewandnis habe. Zugleich wolte man zuweilen über das, was den Brüdern von Zeit zu Zeit Schuld gegeben wurde, eine kurze und simple Information in facto, und wo sonst nöthig, ertheilen [...] Die Documente sind nicht nach den Jahren, sondern wie sie eben zur Hand gewesen, gesamlet worden. Den größten Theil machen wol Aufsätze unsers Grafen aus; doch sind auch viele Briefe und Schriften von andern, sowol aus der ältern als neuern Zeit, mit eingerükt worden. Man gedachte, zwölf Bände von dieser Samlung zu liefern [...] Als aber in Abwesenheit des Grafen verschiedene Briefe in diese Samlung kamen, die man gar nicht als Documente der neuern Kirchenhistorie anzusehen hatte; so wurde sie ihm dadurch schon verleidet, wie man aus seinem Schreiben an den Bischof Polycarpus Müller, d.d. London, den 19ten Febr. 1743. ersehen kan. Und da hierzu noch andere Ursachen kamen [...] so wurde beschlossen, die Samlung mit dem dritten Bande für die Zeit zu endigen" (Spangenberg, Leben Zinzendorfs 1245ff.). - Das erwähnte Schreiben Zinzendorfs An Polycarp Müller findet sich im zweiten Band der Sammlung, Seite 688ff., und belegt, daß die Entwicklung der Brüdergemeinde während der Abwesenheit des Grafen in London und Nordamerika nicht immer in dessen Sinne war: "Ich nehme die Freyheit, ob ich gleich nicht eigentlich weiß, wer die jetzige Direction von den Büdingischen Sammlungen hat, mich, wegen einiger, hierbey vorgekommenen, Umstände, an dieselbige zu addressiren, damit deren Erledigung wenigstens durch dero Auctorität möchte befördert werden, wenn Ew. Hochwürden etwa nicht Zeit, oder nicht Sinn haben solten, sich der Sache selbst zu deren desto besserer Förderung zu unterziehen". Zinzendorf beklagt die unerwünschte Aufnahme verschiedener Texte und Briefe, während andere, wichtige "Piecen" fehlten. "Die importanten Druck- und Scheib-Fehler, da z.E. des Patriarchen zu Jerusalem Erwehnung geschiehet, wo der Patriarch in Constantinopel als Protopapa oder Primas der Griechischen Religion stehen solte; etliche in denen Diariis befindliche Personalia, und Ausdrückungen der Namen choquiren mich auch". - Die eigentlichen Gründe zum vorzeitigen Abbruch der theologischen Zeitschrift sind vermutlich eher in den erbitterten Kritiken und Streitigkeiten zu sehen, die das Journal provozierte: "Wir endigen hiemit den III. Band der Büdingischen Sammlung, und vielleicht das gantze Werk. 1.) Darum weil das Buch nicht völlig nach dem Sinn der Angeber fortgeführet werden können, sondern Sachen hineingesetzt worden, die in diese rubrique nicht einpassen [...]. 2.) Weil die meisten theologischen Journale seit einigen Jahren auf eine pasquillantische Art geführet werden, und wir unsern ehrlichen Namen nicht mit darunter gemengt wissen wollen [...]. 3.) Weil wir in einer Zeit leben, da mit Actis und Probatis nichts ausgerichtet ist, da vielmehr alles verkehrt durch einander geht [...]" (Supplement in Band III, Seite 1040ff.). - Einbände kaum fleckig, gering gebräunt und angestaubt. - Der erste Band mit dem für die Sammelausgabe von 1742 gedruckten Haupttitelblatt, Band 2 und 3 ohne Haupttitel. Alle 18 Lieferungen mit originalem separatem Titelblatt. - Die ersten beiden Bände stockfleckig und etwas gebräunt. In allen Bänden Anstreichungen und Markierungen in alter, teils etwas verlaufender Tinte, einige neuere Anstreichungen in rotem Buntstift (entfernbar). Errata und Corrigenda in alter, teils verlaufender Tinte nachgetragen und auf den Corrigenda-Seiten unsauber ausgestrichen. - Kleinere Knickspuren und Anstaubungen. - Insgesamt sehr gutes Exemplar. - Kirchner 2008. - Meyer, Bibliogr. Handbuch Zinzendorf-Forschung A 146.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le nouveau Protée ou le Moine Avanturier.Mémoires Curieux écrits par l'Auteur de la Nouvelle Marianne.

      Jean Van Lee, Haarlem 1740 - In-12 ( 160x100 mm ) plein veau brun moucheté, dos lisse orné de filets, fers et fleurons dorés, titre doré sur pièce de maroquin brun foncé, guirlande à froid encadrant les plats, roulette dorée sur les coupes, pages de garde papier couleurs.234 pages.Une gravure avec titre en frontispice.Coiffe supérieure arasée, un mors fendu et restauré. Curiosa. Livres anciens

      [Bookseller: Librairie FAUGUET]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Ducatus Stiriae novissima Tabula".

      . Altkol. Kupferstich von J.B. Homann, um 1740, 48 x 56 cm.. Die prächtige Karte mit zwei figürlichen und einer Titelkartusche mit einer Gesamtansicht von Graz. - Schöner Druck und kräftiges Altkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Österreich. - Erzherzogtum Österreich. - Oberösterreich. - Seutter. - "Nova Mappa Archiducatus Austriae Superioris Ditiones in suos Quadrantes divisas".

      Augsburg, Matthäus Seutter, 1740-1756. Landkarte. Kupferstich, alt koloriert, 1740-1756. Von Matthäus Seutter. 49,0 x 58,3 cm (Darstellung) / 54 x 62 cm (Blatt). Aus: Matthäus Seutter, Atlas Novus Sive Tabulae Geographicae Totius Orbis Faciem, Partes, Imperia, Regna Et Provincias Exhibentes (Augsburg: Matthäus Seutter 1740-1756). - Links oben dekorative Titelkartusche, von Putti und Adlern flankiert, mit Signatur. Darüber Meilenzeiger / Maßstäbe. - Gebiet zeigt den Verlauf der Donau und grenzt an Unterösterreich, Steiermark und Bayern. - Büttenpapier schwach gebräunt und fingerfleckig. Mittelfalz geglättet, hinterlegt und rechts davon Quetschfalten. Unten marginale Papierrestaurierungen. Mäßig guter Zustand. Matthäus Seutter (1678 Augsburg - 1757 Augsburg). Deutscher Kartograf und Kupferstecher, Gründer der Druckerei und des Verlages Seutter. Begann 1697 eine Lehre bei Johann Baptist Homann in Nürnberg, arbeitete danach im Augsburger Verlag von Jeremias Wolff. Gründete um 1710 seinen Verlag, in dem über 500 Landkarten, Globen und Atlanten entstanden. Seutter hat seine Karten hauptsächlich selbst nach Vorlagen anderer Kartografen graviert. Für das künstlerische Beiwerk der Kartuschen zog er Augsburger Künstler wie Martin Gottfried Crophius, Melchior Rhein oder Gottfried Rogg heran. Die bekanntesten Werke Seutters sind der "Atlas Geographicus" von 1725, der "Grosse Atlas" von 1734 sowie der Taschenatlas "Atlas minor" von 1744..

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carte nouvelle de l'Isle de Cadix & du Detroit de Gibraltar

      Altkolorierte Kupferstich-Karte von Johann Friedrich Weidler nach Jean de Petit bei Homann Erben um 1740: . Altkolorierte Kupferstich-Karte von Johann Friedrich Weidler nach Jean de Petit bei Homann Erben um 1740. 57.5x50 cm. - Tooley 2 Bd. III S. 412 - Bonacker, Kartenm. S. 235 - Dekorative Karte der Südspitze Spaniens mit der Atlantik- und der Mittelmeer-Küste zwischen der Mündung des Guadalquevirs, Malaga und der Straße von Gibraltar mit der Nordspitze Marokkos um Tanger, Larache (El-Araisch), Ceuta und Tetuan. Dekorative Karte mit figürlicher Kartusche, Windrose und 3 großen Segelschiffen.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Journey from Aleppo to Jerusalem at Easter A.D. 1697

      Oxford 1740 - The sixth edition to which is now added an account of the author's journey to the banks of the Euphrates at Beer, and to the country of Mesapotamia. With an index to the whole work, not in any former edition. Size: Octavo (standard book size). Text body is clean, and free from previous owner annotation, underlining and highlighting. Binding is tight, covers and spine fully intact. Heavy foxing front/rear pages, but body of book mostly clean and unfoxed. Previous owner's name-plate laid in. Marbled edges, faded. Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilogram. Category: Antiquarian & Rare; Renaissance 16thc to 17thc; Travel & Places. Inventory No: 26420. For further info on this title, click on the "Ask Bookseller a Question" button directly underneath this listing. We will reply within 24 hours. Otherwise you can order right now (inclusive of shipping options) from the "Add to Basket" button to the right. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Mr Pickwick's Fine Old Books]
 47.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Perspectivischer Auffzug von Sr. Königl. Hoheit der Frau Marggraeffin zu Bayreuth Residenz zu Christian Erlang nach dem Garten anzusehen". Schloßanlage von der Gartenseite aus.

      . Kupferstich von J. A. Corvinus nach P. Decker bei J. Wolff, um 1740, 32 x 54 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.