The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1931

        Wuthering Heights.

      New York: Random House,, 1931. Octavo. Finely bound by the Chelsea Bindery in green morocco, titles to spine, raised bands, twin rule to boards, floral endpapers, gilt edges. With 12 wood engravings by Clare Leighton. A fine copy. First Leighton trade edition.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Collected Ghost Stories.

      London: Edward Arnold and Co.,, 1931. Octavo. Finely bound by the Chelsea Bindery in black morocco, titles to spine gilt, raised bands, black and white patterned endpapers, gilt edges. A fine copy. First collected edition.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Five

      Farrar & Rinehart New York (1931) - First Edition. G. Hartmann dustjacket art. Rare mystery novel of "gun-fire and airships, of love and revenge," involving a pilot who sets out to avenge his father's death by finding the five men responsible. Very Scarce first edition by this pseudonym of Raoul Whitfield, especially so in dustjacket. Almost Near Fine in Very Good dustjacket, some tiny nicks at spine ends, modest soiling to white panels. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Babylon Revisited Rare Books]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        These 13

      Jonathan Cape and Harrison Smith, 1931 Signed limited edition, this is number 30 of 299 signed by Faulkner. One of the smallest limitations of the Faulkner signed limiteds. Near fine condition in a handsome matching custom-made slipcase.

      [Bookseller: Bookbid Rare Books]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Peter Pan and Wendy Decorated by Gwynedd M Hudson

      4to. London: Hodder and Stoughton, (1931?). 4to, 272 pp. Illustrated throughout with 21 full-page color plates and many more in text and margins by G.M. Hudson. Full crushed blue morocco extra, upper cover tooled and stamped in gilt with black and grey morocco inlays, all edges gilt. Signed AJ [Arthur Johnson] 1978. Enclosed in a quarter blue morocco and cloth box lettered in gilt and stamped with the owner’s name on the top. A perfectly preserved designer binding. A scarce and desirable edition of this classic children’s book, one of a very few books illustrated by the talented Gwynedd Hudson whose “Alice” is her best known book. This title is lavishly illustrated on almost every page in vibrant colors, much brighter than her rather dark “Alice”. The binding was created for the late California collector Edwin Mayall for his 14 year-old daughter Patty who later suggested color schemes and overall designs in letters to Johnson that were themselves so artistic that Johnson invited her to come and study calligraphy and design with him in England. Loker, Grolier Children’s 100, #63. See British Bookbinding Today, p.29. Modern British Bookbinding (exhibition catalogue) p.17.

      [Bookseller: John Windle Antiquarian Bookseller]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        

      Paris, Librairie de France, 1931. 10 vols in-8. Demi-maroquin prune à coins, dos à nerfs orné de filets dorés, titre et auteur dorés, vignette peinte dans le caisson central différente pour chacun des volumes, tranches dorées, exemplaires à toutes marges, couvertures et dos de papiers de couleurs différentes conservés. [YSEUX Suc. de SIMIER].Chaque volume est illustré par un artiste différent : Dunoyer de Segonzac, Jean-Louis Forain, Pierre Devaux, Dignimont, Boussingault, Pierre Falké, Gus Bofa, Jean Marchand, Jean Oberlé et André Villeboeuf. Tirage à 2675 exemplaires, celui-ci hors-commerce imprimés pour les héritiers de l'auteur et pour les artistes, sur Hollande Van Gelder.Les illustrations hors-texte sont en deux états. Avec la signature autographe de Jean Oberlé sur la page de titre du tome 9.Charmante série ornée de vignettes peintes représentant différents personnages de Courteline. On peut supposer qu'elles aient été peintes par Jean Oberlé lui-même.Quelques rousseurs sur certains feuillets.

      [Bookseller: Librairie Gaëlle Cambon]
 6.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Scarce Typed Letter Signed on "Pierpont-Morgan Library" stationery

      New York, 1931. unbound. 1 page, 11 x 8 inches, New York City, February 7, 1931, to acclaimed military surgeon Frank Lester Pleadwell, in full: "In reply to your letter of January 31, we will be very glad to have you make any use you desire of the Halleck and Drake's Croaker poems in this library, of which we sent you Photostats." Minor fraying at the right-hand margin, but still in very good condition. African-American librarian, who as the personal assistant to J.P. Morgan, and later his estate, from 1905 to 1948, personally helped amass one of the world's greatest libraries of books, rare manuscripts, and art. Note: Belle da Costa Greene was born Belle Marian Greener, the daughter of the first black man to graduate Harvard, changed her name, obliterated her true background, invented a Portuguese ancestry, and successfully "passed" for white in turn-of-the-century New York Society, never acknowledging her African lineage. All of this might help to explain why she is absent from some of the most prestigious and permanent collections of Africa-American history. There are currently no offerings on the internet of anything signed by da Costa Greene.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        John Wisden's Cricketers' Almanack for 1931 - 1931 Original Hardback Wisden

      1931. Hi, This lot is a 1931 Original Hardback Wisden in very good Condition, This Wisden is a very nice book, especially for the year as the 1931 is a very large book, the hinges tend to give way but this is not the case in this book. The gilt to the front is very bright, the boards are very clean with only the odd small mark to the front and rear. The spine cloth has some wear to the base,not sure how to explain it but looks rubbed, not off putting though. The hinges are both excellent and springy and the inside of the book is very presentable without restoration. The page block at the top of the book is dark and the board corners are inturned slightly. Excellent photoplate. A Very Good 1931.

      [Bookseller: Wisdenshop.com]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ho Hum. Newsbreaks from "The New Yorker".; With a foreword by E.B. White and Illustrations by O. Soglow

      New York: Farrar & Rinehart, 1931. First edition. Green cloth, fine copy in the scarce dust jacket. Hall A4. White wrote, quoted by Hall: "I cannot say, with any assurance, that 'all' the newsbreaks in Ho Hum and Another Ho Hum were mine. But most of them were."

      [Bookseller: Thomas A Goldwasser Rare Books]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Manji [in trans.: Quicksand]

      - 1 p.l., 199 pp., one leaf. Oblong 8vo, orig. decorated flexible paper boards, stitched as issued, orig. slipcase. Tokyo: Kaizosha, 1931. First book edition. In this book, written in the Osaka dialect, Tanizaki explored lesbianism, among other themes. This is the first book written by Tanizaki to appear in the more traditional oblong octavo format, a style which he came to prefer. Very fine copy. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 10.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Paris -FIRST EDITION - A FILM MAKER COPY

      1931Paris, Editions Jeanne Walter, 1931. Broché, 290220 mm, dos muet anciennement refait. Boite de protection en plexiglas. EDITION ORIGINALE, limitée à 1000 exemplaires, illustrée de 78 photomontages imprimées en héliogravure. FIRST EDITION, limited to 1000 numbered copies. Moins connu que le "Paris de nuit" de Brassaï, publié par Charles Peignot en 1932, ou le "Paris" vu par André Kertész paru aux Éditions d'histoire et d'art en 1934, le "Paris" de Moi Ver est un véritable choc avant-gardiste qui rompt dès 1931 avec le classicisme photographique et transforme la capitale en kaléidoscope dynamique et trépidant par l'utilisation de flou, de grain, d'angles aigus et de superposition des images. De son véritable nom Moshé Raviv-Vorobeichic, Moi Ver nait en 1904 à Vilnius en Lituanie. Etudiant en peinture, il se rend au Bauhaus de Dessau en 1927 où il suit les cours de Paul Klee, Wassily Kandinsky, et Joseph Albers. Il découvre l'ouvrage de Laszlo Moholy-Nagy, Malerei, Fotografie, Film (1925), s'intéresse à l'oeuvre d'un des maîtres du constructivisme, El Lissitzky, découvre les films d'Eisenstein et les photomontages de John Heartfield. Il délaisse la peinture et il s'inscrit à l'École technique de photographie et de cinématographie de la rue de Vaugirard à Paris devenant photographe professionnel en 1929. Retournant à Vilnius, il publie, aux éditions Orell Füssli, son premier reportage sur le quartier juif de la ville. En 1931, Jeanne Walter, première épouse de l'architecte Jean Walter, publie Paris dont elle confit la préface à Fernand Léger professeur de Moi Ver à l'Académie Moderne. Oublié pendant plusieurs décennies, l'ouvrage, devenu de toute rareté, est revenu au premier plan en 2006, grâce à l'éloge de Martin Parr et Gerry Badger dans The Photobook: A History Volume I. L'EXEMPLAIRE DU CINEASTE D'AVANT-GARDE Slavko Vorkapi : Né le 17 mars 1894 à Dobrinci, petit village de l'Empire Ostro-Hongois, situé aujourd'hui en Serbie, Slavko Vorkapi étudie à la Art School de Belgrade puis à Budapest. Pendant la Première Guerre Mondiale, il réussit à rejoindre la Paris en passant par la Grèce, s'inscrit aux Beaux-Arts et fréquente les artistes de Montparnasse avec lesquels il expose. Rêvant de rejoindre les Etats-Unis, il séjourne à New-York puis se rend à Hollywood, s'essayant comme peintre puis acteur, il devient cinéaste se spécialisant dans les effets spéciaux et participe à de nombreux documentaires ou films expérimentaux d'avant-garde : That's the point et The Life and Death of 9413: a Hollywood Extra (1928) co-réalisé avec Robert Florey, Moods of the Sea (1941) et Forest Murmurs (1947). Réputé pour sa maîtrise des techniques de montage comme le fondu enchaîné, le travelling, ainsi que le graphisme créatif et les effets optiques, il est connu pour sa paticipation dans Viva Villa (1934), David Copperfield (1935), The Good Earth (1937), et Mr. Smith Goes to Washington (1939). Professeur dans le Department of Film de l'Université de Califonie de 1949 à 1951 puis à Belgrade dans les années 50, il réalise en 1955 son dernier film, Hanka tourné en Yougoslavie et présenté au festival de Cannes l'année suivante. Vorkapi est considéré de nos jours comme l'équivalent de Sergei Eisenstein et son nom est employé pour décrire des scènes de montages dynamiques compressant l'espace et le temps en utilisant des mouvements de caméra. EXEMPLAIRE UNIQUE DONT L'INVENTIVITÉ DES PHOTOMONTAGES DIALOGUE AVEC LES MONTAGES CINÉMATOGRAPHIQUES DE LA PROVENANCE. Provenance : Slavko Vorkapi ,tampon sur page de titre : "Slavko Vorkapi , 2100 Benedict Canyon Drive, Beverly Hills, Calif." Bibliographie : M. Parr, G. Badger, Le livre de photographies : une histoire volume I, Phaidon, Paris, 2005, p. 128-130 A. Roth, The Book of 101 Books, PPP Editions, New York, 2001, p. 70-73.

      [Bookseller: Librairie Le Pas Sage]
 11.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Camps in the Woods

      Architectural Book Publishing Co, New York 1931 - Folio. 96pp. Illustrated from photographs by John Wallace Gillies, Inc. and original drawings prepared in the office of the author. Original gilt-decorated cloth; dust jacket. A fine presentation copy, inscribed by Shepard to Godrey Haggard, noted United Kingdom politician who at the time was Consul General to Guatemala. Shepard designed many camps and cottages for the Adirondack League Club, a private landowner's association founded in 1890 in Old Forge (Herkimer County). Included are architectural drawings of private camps, boathouses, outbuildings, interior details, furniture, gates, and fireplaces. This work proved influential in the design of structures in national parks. Of his own work, Shepard wrote " in the design of these camps we see the structural element logically emphasized. Visible construction may be said to stand as an architectural symbol of nature's growth, and these camps make their strongest appeal in the fact that their designs are so definitely based on structure. This is evident in the roof trusses, the peeled log and pole beams and the split pole studs, so frequently used. Every detail possesses some structural significance. Simplicity is the keynote of the design as it is in nature.". Some soiling to cloth, a few chips/small losses to jacket at edges [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Riverrun Books & Manuscripts]
 12.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Les Destins sont solidaires.

      FLAMMARION 1931 1P., Flammarion, 1931, in-12, broché, couverture grise illustrée en couleurs, sous coffret marbré havane, page de titre contre-collée, 284 pp. Maquette originale comprenant les dix dessins originaux à l'encre de chine sur calque, intercalés dans le texte ainsi complétés de dix aquarelles signées par l'artiste. La couverture, cubisante, est gouachée. Exemplaire de presse avec double envois de l'auteur au peintre MARGANTIN qui l'illustre. Cet exemplaire unique est l'oeuvre du peintre Louis MARGANTIN ( Laval 1900-1965) qu'il réalise dans un style de roman noir en parfaite liaison avec le texte. Elève de l'Ecole Nationale des Arts-Décoratifs il expose au Salon des Indépendants à partir de 1924 et prend une part active à l'Exposition Universelle de 1937. Le musée-école de Laval présenta 70 de ses oeuvres en 1939. Une rétrospective lui fut consacrée au Salon desIndépendants de 1945. Exemplaire restauré, petites déchirures, plis et manque de papier, papier roussi et petites taches.

      [Bookseller: Librairie Chrétien]
 13.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Unserer lieben Klassenlehrerin - Album gezeichnet und geschrieben von Schülern der Klasse 3 am 13. März 1931 für Ihre Klassenlehrerin Marie Droege, Hamburg.

      Sehr seltenes Unikat eines von Schülerinnen und Schülern verfaßten Albums anläßlich der Krankheit ihrer Klassenlehrerin Marie Droege, Hamburg aus dem Jahre 1931. Mit 54 Seiten auf starkem Karton mit jeweils meist einer ganzseitigen farbigen Illustration in Ölkreide sowie gegenüberliegendem Text. Auch der Text teils mit gekonnten, liebevollen Illustrationen von Kinderhand verziert. Jedes Kind der Klasse hat offenbar hier eine Doppelseite mit Text und Illustration gestaltet, in Ohln mit Kordelheftung, QuerGroß8 ( 24 x 33 cm ). Die gekonnt von Kinderhand gestalteten Seiten umfassen: Widmungsseite " Unserer lieben Klassenlehrerin gewidmet von Klasse drei am 13.März 1931 " / Rapunzel / Der Untergang der Wiesbaden ( Texte von Gorch Fock ) / Kinderspiele / Es lächelt der See.../ Hans im Glück / Winterfreuden / Gold-Maria / Wanderschaft / Mit dem Pfeil, dem Bogen.... / Die Stadtmauer von Bautzen / Nis Randers / Vier kleine Negerlein... / Schneewittchen / Das dumme Engelein / Im schönsten Wiesengrunde... / Vom schlafenden Apfel / Majas Flucht aus der Heimat / Das Schloß Boncourt / Der Erlkönig / Hänschen klein ging allein... / Es waren zwei Königskinder... / Die Sterntaler / Eia Poppeia / Aschenbrödel / Goldne Abendsonne wie bist du so schön.../ Rotkäppchen. Das Album berieben, etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen. Die Tafeln teils etwas fleckig, teils angerändert, die Seidenschutzpapiere vor den farbigen Tafeln größtenteils beschädigt, angeknickt, fleckig, 2 Seiten lose. Insgesamt aber wohlerhalten. Inliegend einige weitere Dokumente ( hierunter ein Schreiben der Lehrerin an die Frau Oberschulrat dahingehend, daß nach ihrem Tode ( offenbar war sie schon 80! ) dieses schöne und seltene Album von der Behörde verwahrt werden sollte - wozu es offenbar aber nicht kam ) - seltenes Unikat - ( Gewicht 1300 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sun Up

      Junior Literary Guild, 1931. Hardcover. Book Condition: Fine. Dust Jacket Condition: Fine. 1st Edition. First Edition, First Printing with Scribner's "A" and Seal printed on the copyright page. An attractive dustjacket with some chipping to the edges and some soiling to the spine. Otherwise, this original dustjacket is in nice shape, and seldom seen in any condition. The book is in excellent condition. The binding is tight, and the boards are crisp with a hint of wear to the edges. The pages are exceptionally clean, with no writing, marks or bookplates in the book. Overall, a sharp copy of this true first edition with the RARE dustjacket in collector's condition

      [Bookseller: B-Well Ventures]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Inborn Factors in Disease. An Essay.

      Oxford: Clarendon Press, 1931. - First Edition. 160 pp. Original cloth. Very Good+, without dust jacket. Garrison-Morton 253.2: 'Garrod argued that chemical individuality could result in individuals having a predisposition to certain diseases. This view has become particularly significant in light of the establishment of recombinant DNA methods to identify inherited genetic defects.' [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Ted Kottler, Bookseller]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ANATOL - Anatol Herzfeld "die Zaubernacht" Malerei auf Papier signiert !

      Anatol Herzfeld (in der Regel nur als Anatol auftretend), bürgerlich Karl-Heinz Herzfeld, (* 21. Januar 1931 in Insterburg, Ostpreußen) ist ein in Neuss schaffender Bildhauer. Er arbeitet vorrangig mit Holz, Eisen und Stein. Seine Wirkungsstätte ist die Stiftung Insel Hombroich. Anatol wurde als Karl-Heinz Herzfeld am 21. Januar 1931 in Insterburg, Ostpreußen als uneheliches Kind einer sehr jungen Mutter geboren.[1] Sie gab ihn in eine Pflegefamilie ab, wo er als Kind bibelfester Eltern aufwuchs. Sein Pflegevater, den er stets als seinen Vater betrachtete, war überzeugter Sozialdemokrat. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs flüchtete die Familie vor den polnischen und sowjetischen Truppen nach Westdeutschland, weil die erhoffte Befreiung ausblieb.[2] Hier, im Rheingebiet, begann Karl-Heinz Herzfeld zunächst eine Lehre zum Schmied (Kunstschmied) und trat später in den Polizeidienst ein. Seine Tätigkeit als Beamter, die er vor allem mit einem Puppenspiel-Programm in Schulen verbrachte, ließ ihm Zeit für ein Studium. Über zwei Freunde, Norbert Tadeusz und Peter Heisterkamp (Blinky Palermo) kam er in Kontakt mit Joseph Beuys. Daraufhin studierte Anatol[3] von 1964 bis 1972 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf zunächst bei Joseph Beuys (Schwerpunkt Bildhauerei) und anschließend einige Semester Architektur bei Karl Wimmenauer. Eigenen Angaben zufolge nahm Anatol das Studium bei Wimmenauer auf sich, um ein näheres Verständnis für Raum und die Gestaltung dessen, über das Bildhauerische hinaus zu bekommen. Im Oktober 1975 gründete er, in Anlehnung an die Freie Internationale Universität, gegründet durch Joseph Beuys, die Freie Akademie Oldenburg mit. Von 1979 bis 1981 hatte er einen Lehrauftrag an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Bis zu seiner Pensionierung war er als Polizist in Düsseldorf tätig. Seit den frühen 1980er Jahren ist Anatol auf dem Gelände des Museums Insel Hombroich tätig. Hier wurde nach seinen Vorgaben ein, nach dem Vorbild osteuropäischer Bauernhäuser, entsprechendes Wohn- und Arbeitshaus errichtet. Das gesamte Areal um dieses Gebäude, mitsamt der auf ihm befindlichen Arbeiten sind Eigentum Anatols. Testamentarisch wurde festgehalten, dass nach dem Tod Anatols das Areal in den Besitz der Stiftung Insel Hombroich übergeht und dieses so zu belassen sei, wie zum Zeitpunkt des Todes.[2] "die Zaubernacht" ANATOL 04 zeichnung/malerei auf pappe ca 32x37 cm weiteres auf anfrage privatverkauf

      [Bookseller: nugget-archiv]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Who's Who in China. Containing the Pictures and Biographies of China's best known Political, Financial, Business and Professional Leaders

      Shanghai: China Weekly Review, 1931. Hardcover. Otherwise very good condition. Fourth updated edition of a volume first published in 1918. More than 1,000 biographical sketches of important Chinese men and women during the period of internal upheaval and foreign aggression in which China emerged from centuries of imperial dynastic rule to become the Republic of China. This precarious period, in which with regional power centers fought one another for control, nevertheless produced an outreach to the outside world, seen here in the complicated lives of individuals. This is the first copy that we have encountered on the market. The sketches are almost universally accompanied with photographic portraits (some dressed in Western clothing, some in Chinese), which appeared previously in the China Weekly Review; an advertisement at the rear of the volume states that The Review was first published in 1917, and was the most widely read foreign language paper published in the Far East. The sketches include many military, government and finance figures, including: Dr. Sun Yat-sen, the Republic's first president: "with wonderful power of revolutionary organization, this one man was largely responsible for the overthrow of the autocratic though effete, Manchu Dynasty" (first page following the Preface,) and General Chiang Kai-shek (p78). Dr. Vi-Kyuin Wellington Koo, retired government official, and author of "The Status of Aliens in China" is also listed here; he wrote about extraterritoriality and the protection it offered to aliens in China, was educated at Columbia University and retired in 1927 as Chinese Minister of Foreign Affairs (p208). Interestingly, we have not located the names of early Communist Party members in these pages; some individuals recorded as government officials have biographies which conclude "no further information as of 1923". People in other professions include the head of the Metropolitan Chamber of Commerce; a university professor who studied at Grinnell College in the US; a railroad company executive; a Shanghai district court judge; a jurist and lecturer who studied in Berlin before becoming general manager of the China Times in Shanghai, and many more. One of the few women who appear is Mrs. Herman C. E. Liu, described as a "welfare worker". Mrs. Liu was born in 1897, graduated from Northwestern University, and became president of the Woman Suffrage Association of China (women won the right to vote in China in 1947). She also served on the Birth Control League of China, and was founder of the Shanghai Settlement house for slave girls (p268). 8vo, 512pp, 25pp index, 7 pp ads, and ads at paste downs. The index is enormously helpful as it gives the names of each individual in English and Chinese and the page on their profile appears. Text printed in two columns. Black cloth covers, gilt title on front, spine and back cover (in Chinese). The back cover with ornate gilt borders, the gilt a bit rubbed. Covers slt marked, corners a bit bumped, interior clean and unmarked. Preface dated 1931. Small typed paper label laid down on title page: "With the compliments of Dr. C.T. Wang." possibly referring to Dr. Chengting T. Wang (1882-1961) who was a diplomat for the Republic of China and Ambassador to the United States. OCLC: 3444106.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Idyll In The Desert (Signed/Limited)

      N.Y.: Random House, 1931 One of 400 numbered copies SIGNED by Faulkner.  Light rubbing on spine, 2 tiny spots (foxing) on rear paste down and last page. Unopened text block.  A exceptionally nice copy.

      [Bookseller: Bob's Rare Books]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Lindos. Fouilles et Recherches 1902-1914. Vol. I. Les Petits Objets

      2 vols., XIII, 775 pp. critical catalogue, by Chr. Blinkenberg, of over 3000 objects found on the Island of Rhodes, notes, introd. text, index, 79 text illustrations, 152 plates showing most of the pottery, vases, statuettes, etc. Large 4to. Cloth. Berlin (De Gruyter, for Fondation Carlsberg, Copenhagen) 1931.

      [Bookseller: F.A. Bernett Books]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Tarzan Sonntagseiten

      49 Tarzan Bände, Sonntagsseitem 1931 - 1979 komplett TOP Zustand

      [Bookseller: rekeomsch]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Goethe / Buchgemeinde Bon / Belehrende Schriftenreihe / Siebenter Band / Jahresreihe 1931 / Dritter Band.

      Bonn, Verlag der Buchgemeinde, 1931 24,8 cm (gr. 8). 15 ganzseitige s.-w. Abbildungen (nach Photographien) auf Tafeln, davon eine als Frontispiz, 259 SS., 2 Bll., blauer Original-Leder (!)-Band mit goldgeprägtem Deckel- und Rückentitel, sowie Ganzgoldschnitt. - Einband etwas bestoßen und Rückendeckel etwas angemackt, Buchdeckel gering aufgebogen, Vorsätze leicht braunfleckig und etwas wellig - es könnte sich auch um einen leichten Wasserrand handeln. - Auf dem vorderen fliegenden Vorsatzblatt eigenhändiges 12-zeiliges Gedicht in 3 Strophen (eigenes Gedicht von Friedrich Muckermann?), datiert 25/XII 1931, "Nanda gewidmet", mit vollständiger Unterschrift "Friedrich Muckermann S. J." Wortlaut der ersten Strophe: "Schon ziehen die Sterne ins blaue Feld / Ganz leise die Tautropfen sinken / Der wegmüde Wanderer Einkehr hält, / Wo schimmernde Scheiben ihm winken." Die weiteren Strophen handeln vom "Heimweh" des Wanderers, und daß er noch nicht nach Hause gefunden hat, es wohl aber ihn dorthin treibt, wo der Vater im Himmel ist. - Das Gedicht und Buch ist Nanda Habermann gewidmet, die Buchhändlerin und Privatsekretärin von Pater Muckermann, sowie ab 1934 Schriftleiterin der Zeitschrift "Der Gral" war sie kam 1941 ins KZ und überlebte. - Friedrich Muckermann (1883 1946) gab von 1920-31 die Kulturzeitschrift Der Gral heraus, die 1939 verboten wurde. Er emigrierte 1934 in die Niederlande. - 1932 wurde ihm die Goethe-Medaille der Stadt Frankfurt verliehen. Ebenso 1932 sprach er sich in seiner Zeitschrift "Der Gral" vehement gegen das Buch "Mein Kampf" aus: " ... Dieses Buch ist das Werk eines Demagogen, der das Volk beherrscht, weil er es peitscht ... Obwohl letzte Ziele verschleiert werden ...". - Friedrich Muckermann gehörte zu den entschiedensten katholischen Kämpfern gegen den Nationalsozialismus (Wikipedia).

      [Bookseller: Antiquariat Faust2000]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Murder Party.

      London: Gollancz,, 1931. Octavo. Original cloth, with the jacket. Edges mildly foxed; an excellent copy in the jacket with a short closed tear to head of spine. First edition, Gollancz file copy (without stamp).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        PARABLES OF JESUS

      1931. WYETH, N.C.. (WYETH,N.C.)illus. THE PARABLES OF JESUS by S. Parkes Cadman. Phil: McKay (1931). 4to, purple cloth, pictorial paste-on, fine in dust wrapper (wrapper frayed). 1st edition. Illustrated with cover plate, pictorial endpapers, plus 8 other very beautiful color plates. An especially nice copy.

      [Bookseller: Aleph-Bet Books, Inc. ]
 24.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Fornicon : [Karikaturen]. Vorwort von Walther Killy

      61 Bl. Abb. (hier nur 60) 2 (41x32cm), schwarz kaschierte Klapp-Pappbox (Muschelbox) mit schwarzgeprägter Beschriftung, mit 60 losen Tafeln (38x29cm). Zustand: Box selbst mit stärkeren Beschädigungen, Lagerspuren. Einzelne Tafeln gering staubfleckig und teils an den Ecken bestossen. Vorhanden sind 53 Blatt auf starkem Karton und 6 Blatt auf leichterem, blau karierten Papier (d.h. hier fehlt offenbar ein Blatt!). Hinzu kommt das signierte und numerierte (20) Titelblatt mit einer Abbildung und das Doppelblatt mit dem Vorwort und einer Abbildung. - "Fornicon" ist als 25. Werk für den "Klub der Bibliomanen" im Diogenes Verlag in einer einmaligen Luxusausgabe von 300 numerierten und vom Künstler signierten Exemplaren erschienen. - Auf festem Büttenkarton gedruckt, darunter 7 (hier nur 6) Blätter auf leichtem, blau kariertem Karton. - One of 300. Number 20. 60 plates in black cloth clamshell box. Box damaged. Delightful portfolio with sixty reproductions of humorous erotic drawings by the French illustrator Tomi Ungerer (1931-). The drawings are of 'machine dominated' sex acts with a focus on phallic imagery. One drawing signed in pencil by Ungerer. Two page foreword in German by Walther Killy. This numbered limited edition was published especially for the "Club der Bibliomanen." Most of the plates on heavy card stock, a few are on thinner paper with a blueish linear background. Clamshell box with heavy use, plates in good condition. Edges slightly bumped.

      [Bookseller: Antiquariat ExLibris / Erlach]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        International Boundary Commission Triangular and Traverse Sketches

      Government Printing Office Washington, D. C. 1931 - International Boundary Commission Triangular and Traverse Sketches 1931 Antique Geography Canada United States Color Maps Plates Portfolio. Author-Signed Ogilvie Van Wagenen Report Upon the Demarcation of The Boundary 1931 Antique United States Canadian History International Boundary Commission Color Fold-Out Maps 1931 Signed by both the Britannic Majesty’s Commissioner Noel J Ogilvie and the United States Commissioner James H VanWagenen. Triangulation and Traverse Sketches to Accompany the Commissioners' Report on the Reestablishment of the International Boundary from the North-westernmost Point of Lake of the Woods to Lake Superior, Signed at Washington, October 27, 1931 E. C. Barnard, E. Lester Jones, James H. Van Wagenen, J. D. Craig, J. J. McArthur, Noel J. Ogilvie, O. H. Tittmann, W. F. King Government Printing Office. Washington, D. C. 1931. This volume is bound in green cloth with gilt lettering and pictorial design to the front cover, and gilt lettering to the spine. The volume displays very faint moisture markings, light bumps at the corners, and slight rubbing to the exterior. This work is bound as a portfolio, with a folder on the interior containing loose plates, as issued. The folder displays faint scattered smudges. This volume is complete, with an index sheet and forty plates--labeled A-D, then 1-36--of color maps. The plates are clean, bright, and in great condition. Joint Report Upon the Survey and Demarcation of the Boundary Between the United States and Canada from the North westernmost Point of Lake of the Woods to Lake Superior E. C. Barnard, E. Lester Jones, James H. Van Wagenen, J. D. Craig, J. J. McArthur, Noel J. Ogilvie, O. H. Tittmann, W. F. King Government Printing Office Washington, D. C. 621 pages. This volume is signed by British Commissioner Noel J. Ogilvie and U. S. Commissioner James H. Van Wagenen on page III, page 187, and page 188. The work is bound in half leather with green cloth boards, gilt lettering and pictorial design to the front cover, gilt lettering and decoration to the spine, and five raised bands. This volume displays external wear, with rubbing to the covers and edges, light fading to the spine, and a large ripple in the cloth on the rear cover. The binding is sound, and the hinges have been reinforced with cloth. The volume is adorned with marbled endpapers. The volume is internally clean and bright, with photo illustrations and three-fold-out maps, two of which are in color. A crease appears in the bottom corner of pages 573-584. This volume contains the indices. It is almost impossible to find these two volumes together signed and in such amazing condition. This is a heavy item please ask for a shipping quote!!!! [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: EC Rare Books]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ein Ghetto im Osten Wilna. 65 Bilder.

      8, 7 S., 64 Abb. (plus Umschlagabb.), HLwd. m. Cellophan-OU., Schnitt und Vorsatz etwas stockfleckig, Name a. Vors., ansonsten gutes Exemplar. (= Schaubücherei Bd. 27). Text dt./ hebräisch. Von der "Originalausgabe" gibt es - was wenig bekannt ist, drei verschiedene Varianten. Davon ist die deutsch/hebräische wohl die "verbreitetste". Eine zweite Ausgabe ist mit englisch/hebräischem Text unter dem Titel "TheGhetto Lane in Wilna" erschienen, eine dritte (vermutlich die "seltenste") mit dem Text in deutsch und jiddisch. Die deutsch/hebräische bzw. deutsch/jiddische Fassung unterscheiden sich (abgesehen vom Text in hebräischer Schrift) nur durch ein H bzw. J auf dem Rückentitel. Alle drei Varianten geben als Erscheinungsjahr 1931 an (ob das tatsächlich zutrifft ist nicht bekannt). Stefan Kern (Schaubücher 1929-1932) gibt nur an, derVerlag "zeigt auch eine deutsch/jiddische Ausgabe an" (weist sie aber bibliographisch nicht nach).Auch im vor einigen Jahren erschienenen Buchüber Vorobeichich/Moi Ver finden sich keine präzisen Angaben zu den drei Ausgaben.) Leider gibt es kaum Angaben zu den (verkauften) Auflagen (Diese müssen sich zwischen ein paar Tausend und 16.000 (SB 11Koelsch, 2. A.) bewegt haben [Dank an Martin Dreyfus für seine kompetente bibliographische Auskunft].

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MAGIC RUG

      D'AULARE, INGRI & EDGAR. D'AULAIRE,INGRI & EDGAR. THE MAGIC RUG. NY: Doubleday Doran 1931 (1931). Oblong 4to (10 3/4 x 8 1/4"), cloth backed pictorial boards, Fine in nice, VG dust wrapper with a few unobtrusive mends, rubbed at folds, chip at top of spine and 1" off base of spine. Stated FIRST EDITION OF THE FIRST BOOK DONE BY THE D'AULAIRE'S TOGETHER. Set in Africa, the story is a fantasy tale about a magic Oriental rug. Illustrated with magnificent color lithographs throughout for which the pair spent a winter in Africa for inspiration. This is an excellent copy, rare in such nice condition.

      [Bookseller: Aleph-Bet Books, Inc.]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Malbuch" -- Original Kinderbuch-Manuskript von ca.1931.

      ohne Einband Titel und 8 Bilder auf 7 Bl. -- bisher unbekanntes und unveröffentlichtes Kinderbuch-Manuskrirpt der bekannten Kinderbuch-Autorin. Ursprünglich wahrscheinlich eine Auftragsarbeit für den Otto Maier Verlag in Ravensburg (auf dem Titel wird der Verlag als "Druckort" angegeben), ist das Buch leider nicht erschienen. -- Äusserst interessantes, für seine Zeit sehr aussergewöhnliches Kinderbuch ganz in geometrischen Formen gestaltet, zu vergleichen mit . Die Bildergeschichte hat keinen Text. Gezeigt wird die Geschichte eines Jungen, welcher auf seinem Holzpferd auf Rädern eine Reise unternimmt und am Ende wieder zu Hause von seiner Mutter empfangen wird. -- Titel sowie Bilder 1,2 und 4 von Rotraut Hinderks-Kutscher signiert. -- Das Manuskript stammt aus der Zeit um 1931. Bei Otto Maier in Ravensburg erschien 1931 ihr Kinderbuch "Katei und Matei reisen in die Stadt", ebenso in geometrischen Figuren gehalten. -- Rotraut Hinderks-Kutscher ( geb. 14. Dezember 1908 in München 26. April 1986 ebenda) war eine deutsche Autorin und Illustratorin von Kinder- und Jugendbüchern. Sie war die Tochter des Literaturprofessors Artur Kutscher. Schon in jungen Jahren begann sie Jugenderzählungen zu schreiben, die sie auch illustrierte. Im Alter von 14 Jahren besuchte sie bereits die graphische Berufsschule in München und 1926 erhielt sie ein Begabtenstipendium für die Akademie der Bildenden Künste. Ab 1928 studierte sie bei Emil Preetorius. Im selben Jahr lernte sie ihren späteren Mann, Meinhard Hinderks kennen. Rotraut Hinderks-Kutscher illustrierte und schrieb viele Kinder- und Jugendbücher. Zahlreiche Auflagen erlebte ihr Werk über Wolfgang Amadeus Mozarts Kindheit und Jugend Donnerblitzbub Wolfgang Amadeus. Von 1950 bis 1952 arbeitete Rotraut Hinderks-Kutscher mit Professor Franz Lipp zusammen das Ergebnis war der Volkskundeatlas Art und Brauch im Land ob der Enns. Auch die Vöcklabrucker Aquarelle entstanden in der Zeit. Im Museum in Vöcklamarkt ist der Künstlerin eine Vitrine gewidmet. -- Die 8 Bilder waren ursprünglich jeweils in Paaren auf einem Blatt gezeichnet, wobei die beiden Tafen mit den ersten 4 Bildern zerschnitten wurden. -- Blatt-Format ca. 26,5 x 21 cm - die kleineren Einzelbilder haben das Blatt-Format ca. 20,5 x 13 cm

      [Bookseller: steffen völkel]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Nationalsozialistische Monatshefte, 2. Jahrgang 1931, gebunden in o.Leinen RAR

      Nationalsozialistische Monatshefte, 2. Jahrgang 1931 vollständig. Extrem Selten!! Zustand: Sehr gut!! Privatverkauf.

      [Bookseller: M-U-N-I-N]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Neuw vollkommentlich Kreuterbuch. Mit sonderm Fleiß gemehret durch Casparum Bauhinum. 3 Tle. in 1 Bd.

      Ca. 3000 Pflanzenholzschnitte im Text. 4 (st. 6) Bll., 642 S., 29 Bll. (d. l. w.) 4 Bll., 598 S., 1 w. Bl. 202 S., 24 Bll. Folio 39x25 cm. Neuerer Ledereinband über Holzdeckeln. Nissen, BBI 1931 Pritzel 9093. Vierte Ausgabe, die zweite in der Bearbeitung durch Caspar Bauhin. - Gebräunt, teilweise fleckig bzw. fingerfleckig, vereinzelt Feuchtigkeitsränder, einige Bll. angerändert, die letzten 6 Bll. des Registers mit Textverlust restauriert. Es fehlen die ersten 2 Bll. inkl. Titel., insgesamt schönes Exemplar. / 4th edition, the 2nd. edited by Caspar Bauhin. Paper browned, partly foxed, occassionally spotty/ waterstained along margins, last 6 leafes of register restored with few parts of text missing. At all a good copy.

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Neuer Lächerlich-jedoch vernünfftiger, bescheidener und Curioser Narren-Calender / Auf das Jahr 1710. Worinnen von Monat zu Monat ein nach seiner Natur und Eigenschafft entworffener Narr / nach dem jetzigen Stylum der Welt / auf das accurateste beschrieben wird. Eine Invention, welche schon zum Vierdten mahl continuiret und an das Tages-Liecht kommet / auch wegen sowohl beygefügter Nothwendigkeit des Calenders / als lustigen Schreib-Art der Curiosen Welt zur angenehmen Gemüths-Ergötzung dienen kan.

      16 x 18,5 cm. Tit. (in Rot- u. Schwarzdr.), 30 Bll. Mit Kalendarium in Rot- und Schwarzdruck u. einigem Holzschnitt-Zierrat. OBrosch. m. Deckelbild in Kupferstich. Rücken m. blauem Papierstreifen verstärkt u. m. altem hs. Titelschildchen. Vorderdeckel m. Wasserfl. u. an 3 Stellen m. unterlegten Randrissen, Rü. etw. berieben, Hinterdeckel wohl später m. altem Papier erneuert u. m. letztem Bl. verklebt (dadurch Leimschatten), Text im Seitenrand etw. braunfleckig, Ecken z. Tl. eselsohrig. Kosch XI, 108 Böck L., Ein Altwiener Narrenkalender (in Zs. f. Bücherfreunde 23 Jg., Hft. 3, 1931, Ss. 41-45). Sehr selten. Einer von (vermutlich) acht erschienenen Jahrgängen des Narrencalenders, verfasst und anonym herausgegeben von Johann Valentin Neiner (1679-1748), einem Weltpriester in der Nachfolge von Abraham a Sancta Clara, der sein lebenslanges Vorbild war. N. gab die Schriften seines großen Lehrmeisters heraus, dessen Nachruf er auch 1709 verfasste. Er beschrieb, ähnlich wie dieser in satirisch-volkstümlichen Mahnrufen die Ereignisse seiner Zeit und produzierte neben Kanzelreden auch so genannte Narren-, Moral- und Sittensatiren. - Von den bibliographisch nachgewiesenen acht Jahrgängen dieses Kalenders hat sich nur wenig erhalten. Ludwig Böck konnte seinerzeit nur 3 Jahrgänge auffinden: "Als Drucker und Verleger ist Peter Marteau in Freystadt (in einem anderen Jahrgang: Cöln) genannt, ein sicheres Zeichen, daß der wahre Druckort noch zu suchen ist. .. Jeder Jahrgang enthält neben derb-satirisch gehaltenen Prognostika auf die vier Jahreszeiten, die, von der bei Moralisten üblichen Übertreibung abgesehenen, sehr schätzbare Beiträge zum Bilde der Zeit liefern, und zu jedem Monat eine Abhandlung über eine Spezies von Narren. .. Zeichnen sich durch die Mannigfaltigkeit der Einfälle, die Kühnheit und den Bilderreichtum der Sprache, die Schlagfertigkeit des Witzes, sowie durch reifes und scharfes Urteil über die menschlichen Laster und Verkehrtheiten aus, und .. auch wertvolle zeitgeschichtliche Züge.."

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Rote Erde. Zweite Folge, Erstes Buch.

      200 Seiten mit insgesamt 30 schwarz-weißen Originalholzschnitten bzw. Originallinolschnitten auf Tafeln ( von Josef Achmann, Fortuna Brulez-Mavromati, Karl Opfermann, Heinrich Stegemann und Willi Tegtmeier ) sowie 7 Tafeln Noten in Lichtdruck von H.H. Stuckenschmidt ( Neue Musik ) und 30 schwarz-weißen Lichtdrucktafeln mit Abbildung von Kunstwerken sowie 1 schwarz-weißer Grafik im Text ( Karl Lorenz: *Das Haus des Neuen Glaubens* ( projektiert für Wandsbek, Hamburg ) mit Angabe der Säle für einzelne Künstler. Goldgeprägter OKarton, 4 ( 32,5 x 24,5 cm ). Die Texte unter anderem von: Karl Lorenz ( Geschehen einer letzten Stunde: Für August Stramm, Franz Marc, Georg Trakl / Kurt Heynicke: Gedichte / Kurt Bock: Die Weihenacht / Friedrich Wolf: Der Löwe Gottes / Karl Lorenz: Der blühende Weg / Georg Britting: Das Storchennest / Paul Fried Martens: Gedichte / Kurt Bock: Pforte des Tages / H.H. Stuckenschmidt: Erhebung der Musik / Alexander Graf Brockdorff Gedanken über Walter Gramatté / Georg Britting: Der Maler Josef Achmann / Karl Lorenz: Der Maler Heinrich Stegemann Der Bildhauer Karl Opfermann / Lavina Schulz und Walter Holdt. Einband stärker berieben, gering fleckig, Ecken und Kanten stärker bestoßen. Der Vorderdeckel zur Außenkante hin stärker angeknickt, der schmale Einbandrücken etwas angeplatzt, Rückdeckel stärker fleckig. Hier ein Exemplar der nummerierten Auflage aber dieses Exemplar nicht nummeriert. Innen Papier durchgehend zeitbedingt gebräunt. Die Originallithographien bzw. Originallinolschnitte in der Darstellung von guter Erhaltung, am weißen Außenrand außerhalb der Darstellung teils angeknickt. Innen fehlt die vorn farbige Lichtdrucktafel von Heinrich Stegemann * Frau mit Häusern*. Der Vortitel mit altem Besitzvermerk aus dem Jahre 1931. ( Gewicht 900 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Wind in the Willows

      London: Methuen, 1931.. FIRST SHEPARD ILLUSTRATED EDITION. Octavo, pp.[vi]; 312; 10, advertisements dated 10.[19]31. Handsomely bound in green half morocco with raised bands and gilt titles to spine, cloth covered sides with original illustrated endpapers and pictorial covers bound in at rear. Internally clean with near-invisible ownership to half-title (washed when bound); externally fine. A beautifully presented copy in a recent leather binding.

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 34.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        CIRENAICA VERDE DUE ANNI DI GOVERNO

      MONDADORI, 1931. ITALIANO 0,6 Con prefazione di Benito Mussolini, pagine leggermente brunite ai bordi e con lieve fioritura, numerose illustrazioni in nero fuori testo, coperta morbida con bordi leggermente stanchi e con lieve fioritura, piccoli strappi al piede ed alla cima del dorso USATO

      [Bookseller: Biblioteca di Babele]
 35.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Jenseits der Felsengebirge

      Abenteuer - ErsteAuflage -EA - , 143 S. + 3 ganzseitige farbige Tafeln,Originalhalbleinen mit farbigen Deckelbild , Deckel - und Rückentitel, gering berieben und gelockert , Erhaltung 2 + = Entgegen der Ankündigung ist in der ersten Auflage Wickede , Fr. C. nicht enthalten , es handelt es sich ausschließlich um eine (!) Erzählung von May ! Die Auflage mit der Kollation 143 (1) Seiten ist nicht die erste, sondern die letzte Auflage dieses Titels, nach derzeitigem Kenntnisstand der 7. Druck, erschienen im März 1931. , siehe auch "Karl-May-Bibliografie 1913-1945" von Hermesmeier/Schmatz UA1.7 (S. 422/23). Die Tatsache, dass eine Auflagenzählung fehlt, ist hier kein Beleg für eine Erstauflage. Eine Auflagenzählung fehlte auch bereits bei der 6. Auflage. In diesem Verlag ging's kunterbunt durcheinander. Es gibt eine vierte Auflage, die wahlweise als dritte oder vierte Auflage bezeichnet ist. Es gibt eine fünfte Auflage, die wahlweise als vierte bezeichnet ist oder eben auch ohne Kennzeichnung blieb. Man hat es dann aufgegeben, so zu tun, als könne man zählen und verzichtete zum Schluss gänzlich auf entsprechende Angaben.Es ging bei diesem Buchprojekt offenbar nur darum, fortlaufend zu sparen. Dass er ( V ) auf dem stereotyp nachgedruckten Titelblatt stehen bliebt, ist reine Schlamperei oder erwähnte "Sparsamkeit" .

      [Bookseller: Antiquariat Alfred Tauchnitz]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kunstideologie. Stabilität und Aktivität im Kunstwerk

      Erste Auflage, Müller & Kiepenheuer, Potsdam, 1931. 143 S. mit 73 Zeichnungen, original kartoniert mit illustriertem Schutzumschlag, (Umschlag an Einband montiert/hinterer Einbanddeckel etwas fleckig mit durchgedruckten Schriftzeichen) - Auf Vorsatz signiert von (Robert) Seitz (1891 Magdeburg - 1938 in Lörrach) war ein deutscher Schriftsteller / Exemplar aus dessen Bibliothek / Inspiriert von Kandinski's "Punkt und Linie zur Fläche" legt Mattis Teutsch hier eine weltanschaulich fundierte Kompositionslehre dar. Die schematischen Menschendarstellungen sollen hierbei Stabilität verkörpern -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Albenkonvolut mit Theateraufführungen: Hessisches Landestheater Darmstadt, Theater am Kurfürstendamm Berlin, Theater am Schiffbauerdamm Berlin, Volksbühne Berlin, Deutsches Künstlertheater Berlin, Schauspielhaus Stuttgart, Kleines Operettentheater Leipzig, Städtische Oper Berlin

      Sehr großes, leider aber unvollständiges (beschädigtes) Albenkonvolut mit Fotos von Theateraufführungen dieser Bühnen: Hessisches Landestheater Darmstadt, Theater am Kurfürstendamm Berlin, Theater am Schiffbauerdamm Berlin, Volksbühne Berlin, Deutsches Künstlertheater Berlin, Schauspielhaus Stuttgart, Kleines Operettentheater Leipzig, Städtische Oper Berlin mit stärkeren Gebrauchspuren. Einzelne Aufführungen und Inhalte der Alben (in Auswahl): Volksbühne Berlin, Die Großherzogin von Gerolstein, Aufführung vom Dezember 1931 Darmstadt, Hessisches Landestheater, Bajazzo, Leoncavallo, Aufführung Dezember 1931 Die lustige Witwe, Aufführung 31. Dezember 1931 Rauhnacht, Februar 1932 Don Juan - Mozart, Februar 1932 Volksbühne Berlin, Sturm im Wasserglas, Mai 1932 Volksbühne Berlin, Die goldene Uhr, Aufführung 1. Juni 1932 Berlin, Städtische Oper, Undine, Aufführung August 1932 Darmstadt, Konzert (?), September 1932 Darmstadt, Hessisches Landestheater, Madame Butterfly, Aufführung September 1932 Darmstadt, Hessisches Landestheater, Eugen Onegin, Aufführung Oktober 1932 Darmstadt, Hessisches Landestheater, Die Csardasfürsten, Aufführung 29. Oktober 1932 Darmstadt, Katharina Knie, Aufführung Dezember 1932 Darmstadt, Der Mustergatte, Aufführung Dezember 1932 Darmstadt, Pygmalion, Aufführung Dezember 1932 Darmstadt, Blume von Hawaii, Aufführung 25. Februar 1933 Hessisches Landestheater Darmstadt, eine Anzensgruber-Aufführung, Der Gwissenswurm, undatiert Hessisches Landestheater Darmstadt, Der Freier (Eichendorff / Zoff), undatiert Hessisches Landestheater Darmstadt, Aufführung Der 18. Oktober, datiert 20. April 1933 (damals kein unwichtiger Tag) Hessisches Landestheater Darmstadt, Shakespeare, Widerspenstige Zähmung, undatiert Hessisches Landestheater Darmstadt, eine Björnson-Aufführung, undatiert Hessisches Landestheater Darmstadt, Gustav Freytag, Die Journalisten, undatiert Hessisches Landestheater Darmstadt, Der Vogelhändler, Juni 1933 Hessisches Landestheater Darmstadt, Künneke, Eine glückliche Reise, Aufführung Juni 1933 Hänsel und Gretel von Humperdinck Wiener Blut von Strauß Mathes brichts . . . (?) Don Pasquale von Donizetti die Januaraufführung 1935 Das kleine Kaffee von Benatzky, Deutsches Künstlertheater Berlin (mit schönen Großfotos) Baden Baden, eine Wrede-Aufführung der Stuttgarter Schauspiele, leider undatiert Leonie, Theater am Kurfürstendamm, 11. November 1936 Komödie, Mai 1935 eine weitere Aufführung im Berliner Theater am Kurfürstendamm, 22. August 1936 Rätsel um Beate, September 1936, Berlin, Komödie Mädel ahoi, Theater am Schiffbauerdamm, 22. April 1937 Leipzig, kleines Operettentheater, 11. Juni 1937 Der Herr mit dem Zylinderhut, Theater am Schiffbauerdamm . . . es taucht gelegentlich auch der Name Horst Petzold auf, sowie Gaza Studios . . . Wir haben für dieses Album eine übersichtliche Internetseite mit sehr vielen Bildern zusammengestellt, die Sie abrufen können unter der Webadresse antiqua.biz/document/theater.htm /////// Bei ernsthaftem Interesse können weitere Fotos angefordert werden. Am Wochenende kein Versand, ansonsten Schnellversand registriert (oft noch am gleichen Tag)

      [Bookseller: berlin.internetantiquariat]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Köpfe des Alltags. Unbekannte Menschen, gesehen von Helmar Lerski. (Mit dem (professionell erstellten) ill. SCHUTZ-UMSCHLAG). Einleitung von Kurt Glaser. Berlin, Reckendorf, 1931 24,0 x 30,2 cm. 80 ganzseitige Schwarzweiss-Porträt-Aufnahmen, 11 Seiten Text + Tafelteil. Flexibler schwarzer Orig.-Leinen, Spiralbindung, Vorderdeckel mit Titel in Blindprägung im (professionell reproduzierten !) ill. SCHUTZ-UMSCHLAG. - Einband an den Ecken etw. gestaucht Inh. obere Blattecke durchgehend mit etw. Knickspur, sonst mit minimaler Benutzungsspur einige Blätter minimal stockfleckig Vorsatzblatt etw. angerändert insgesamt recht gut erhalten. - Siehe die ABBILDUNG.

      ***** LERSKI, Helmar: Koepfe des Alltags. Unbekannte Menschen, gesehen von Helmar Lerski. WITH (professional reprinted !) DUST JACKET.Berlin, Verlag Hermann Reckendorf 1931 24,0 x 30,2 cm. 80 full-page B/W plates, pp. 11.Flexible black cloth with (reproduced) DUST JACKET. - Cloth edges slight bumped contents on right egde throughout with dogs ear and minor using pre title leaf with slight foxing to the top edge, else a good copy. - Lerski (1871-1956), actor, filmmaker and photographer, is known especially for his unique close-up portraiture and for his series of human hands. This volume is his most important and contains the strong uncompromising portraits of anonymous people - Please note also our offer: LES JUIFS. Paris, Societe anonyme des Illustres Francais (Lucien Vogel) (1933).

      [Bookseller: FOTOKUNST-Antiquariat Joachim und Silvia]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La.Fi.) Die Lagerfibel. (Ein Wegweiser für den inneren Dienstbetrieb in den F.A.D-Lagern).

      Mit 38 Bildern u. Zeichn. i. Text. 73 (1) S., 1 Bl. Halbleinen d. Zeit. m. 2 Rückenschildern. 18x13 cm. - ein Vorsatzblatt fehlt, Vor- und Nachsatz etw. fleckig. -- äußerst selten! -- Der Freiwillige Arbeitsdienst (kurz FAD) war ein 1931 eingeführtes öffentlich gefördertes Beschäftigungsprogramm der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung der Weimarer Republik. Zu den Trägern zählten Jugendbünde, Verbände, politische Parteien, konfessionelle Vereinigungen, Jugendgruppen, Bewegungen aller Art, Gewerkschaften, aber auch Militärfreunde und gegner. Ende 1931 umfasste die Organisation zunächst nur 6.800 Personen. [10] Bis Mitte 1932 stieg deren Zahl aber auf 97.000 Freiwillige an. Im Dezember 1932 erfuhren rund mehr als 241.000 Personen eine Förderung als Arbeitsdienstwillige im FAD. Nach der Machtübernahme Hitlers entstand 1935 schließlich der Reichsarbeitsdienst (RAD), der für männliche Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren verpflichtend war. (zit. nach Wikipedia). -- Nach der "Notverordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat" vom 28. Februar 1933 und der damit verknüpften legalen Aufstellung der Hilfspolizei "zur Abwehr kommunistischer staatsgefährdender Gewaltakte" die Verhaftungswelle. Sie ermöglichte die "Schutzhaft" als vorbeugende Maßnahme zur "Ausschaltung der von staatsfeindlichen Elementen drohenden Gefahren". Zunächst wurden Funktionäre der KPD "in Schutzhaft genommen". Ihnen folgten bald Sozialdemokraten, Mitglieder des Reichsbanners, Gewerkschafter, Intellektuelle, widerstrebende bürgerliche Politiker und innerparteiliche Widersacher. Bald waren die Polizeigefängnisse überfüllt. Auf der Suche nach neuen Unterkünften für die "Schutzhäftlinge" griff man unter anderem auf die FAD-Lager des Reichsbanners zurück und wandelten diese in Konzentrationslager um. In diesen staatlichen Einrichtungen der Polizeidirektion übernahmen SA- oder SS-Hilfstruppen die Bewachung der Häftlinge. (zit. nach Wollenberg: Vom Freiwilligen Arbeitsdienst zum Konzentrationslager) -- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. ---

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The World Crisis (Finely bound in 6 volumes)

      London: Thornton Butterworth Ltd, 1931. First editions. Fine. Finely bound by Bayntun - Riviere in full crush red morocco, raised bands on the spines, marbled end papers and all edges gilt. Each book fine, complete with all half-titles, errata maps and plans. Churchill's epic history of the First World War and its aftermath, as seen from his unique position as First Lord of the Admiralty (until his resignation in 1915) and later his active participation in the war. Fine.

      [Bookseller: Whitmore Rare Books]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Who's Who in China. Containing the Pictures and Biographies of China's best known Political, Financial, Business and Professional Leaders

      Shanghai: China Weekly Review, 1931. Hardcover. Otherwise very good condition. Fourth updated edition of a volume first published in 1918. More than 1,000 biographical sketches of important Chinese men and women during the period of internal upheaval and foreign aggression in which China emerged from centuries of imperial dynastic rule to become the Republic of China. This precarious period, in which with regional power centers fought one another for control, nevertheless produced an outreach to the outside world, seen here in the complicated lives of individuals. This is the first copy that we have encountered on the market.The sketches are almost universally accompanied with photographic portraits (some dressed in Western clothing, some in Chinese), which appeared previously in the China Weekly Review; an advertisement at the rear of the volume states that The Review was first published in 1917, and was the most widely read foreign language paper published in the Far East. The sketches include many military, government and finance figures, including: Dr. Sun Yat-sen, the Republic's first president: "with wonderful power of revolutionary organization, this one man was largely responsible for the overthrow of the autocratic though effete, Manchu Dynasty" (first page following the Preface,) and General Chiang Kai-shek (p78). Dr. Vi-Kyuin Wellington Koo, retired government official, and author of "The Status of Aliens in China" is also listed here; he wrote about extraterritoriality and the protection it offered to aliens in China, was educated at Columbia University and retired in 1927 as Chinese Minister of Foreign Affairs (p208). Interestingly, we have not located the names of early Communist Party members in these pages; some individuals recorded as government officials have biographies which conclude "no further information as of 1923".People in other professions include the head of the Metropolitan Chamber of Commerce; a university professor who studied at Grinnell College in the US; a railroad company executive; a Shanghai district court judge; a jurist and lecturer who studied in Berlin before becoming general manager of the China Times in Shanghai, and many more. One of the few women who appear is Mrs. Herman C. E. Liu, described as a "welfare worker". Mrs. Liu was born in 1897, graduated from Northwestern University, and became president of the Woman Suffrage Association of China (women won the right to vote in China in 1947). She also served on the Birth Control League of China, and was founder of the Shanghai Settlement house for slave girls (p268).8vo, 512pp, 25pp index, 7 pp ads, and ads at paste downs. The index is enormously helpful as it gives the names of each individual in English and Chinese and the page on their profile appears. Text printed in two columns. Black cloth covers, gilt title on front, spine and back cover (in Chinese). The back cover with ornate gilt borders, the gilt a bit rubbed. Covers slt marked, corners a bit bumped, interior clean and unmarked. Preface dated 1931. Small typed paper label laid down on title page: "With the compliments of Dr. C.T. Wang." possibly referring to Dr. Chengting T. Wang (1882-1961) who was a diplomat for the Republic of China and Ambassador to the United States. OCLC: 3444106.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints ]
 42.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Narziss und Goldmund, mit dem sehr seltenen ORIGINALUMSCHLAG DER ERSTAUSGABE

      Hermann Hesse Narziss und Goldmund S. Fischer Verlag Berlin 19301.-20. Tausend, 417 Seiten Erstausgabe, vgl. Wilpert/Güring 169 Mit dem extrem seltenen ORIGINAL-SCHUTRZUMSCHLAG der ERSTAUFLAGE! Fälschlicherweise wird häufig der illustrierte Schutzumschlag von Hans Meid als OU benannt. Dieser wurde ausschließlich nur für Folgeauflagen ab 1931/1932 ausgeliefert. Im Impressum ist dieses auch so benannt. (siehe hierzu Bilder 9 und 10 dieser Anzeige). Der typografische Schutzumschlag der Erstauflage wurde von E.R. Weiß gestaltet, wie auch der legendäre Schutzumschlag für den "Steppenwolf". Erst in den folgenden Dreissiger Jahren wurden Hesse-Ausgaben des Fischer Verlages mit illustrierten Schutzumschlägen (von Hans Meid und Gunter Böhmer) veröffentlicht. Der Rücken des Schutzumschlages mit Fleck/Läsur, sowie Bräunung. Der Umschlag mit minimalen Verfärbungen, insgesamt aber in erstaunlich gutem Zustand, wohl mit fachmännisch augezeichnet gemachten kleinen Ergänzungen. Das Buch selber in sehr gutem und frischem Zustand erhalten, bedingt durch den Schutz des Umschlages. Keinerlei Eintragungen oder Flecken. Ergänzt wird alles durch Original-Verlagswerbung des Fischer Verlages. Der Schutzumschlag im "Dust-Jacket-Protector". Eine der wenigen Gelegenheiten eines der Hauptwerke des Autors in dieser Erhaltung und Vollständigkeit zu erwerben. Bei Interesse übersende ich gerne weitere aussagefähige Fotos des Exemplars und bei Fragen fragen!

      [Bookseller: Zassen]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die weissen Blätter (18 Mappen und Bde.). 1913: Hefte 1-3 1914: 5-11/12 1915: 1-12 1916: 1-12 1917: 1-7 1918: 1-6 1919: 1-12 1920: 1-12 (insgesamt 72 Hefte).

      8, je ca. 80 S., HPerg.-Mappe m. losen Heften (1931-14) danach gebunden HPerg., Hefte etwas angeschmutzt, Diese anfangs von und ab 1915 von René Schickele redigierte Monatsschrift ist ein wichtiges Organ des Expressionismus. Die Zeitschrift, insgesamt sieben Jahrgänge (1913-1920), wird 1913-1915 vom Leipziger Verlag der Weißen Bücher, 1916-1917 bei Rascher in Zürich, 1918 im Verlag der Weißen Blätter in Bern und 1919-1920 bei Paul Cassirer in Berlin herausgegeben. Zu den Mitarbeitern der Weißen Blätter gehören u.a. Paul Adler, Henri Barbusse, Gottfried Benn, Eduard Bernstein, Franz Blei, Max Brod, Martin Buber, Theodor Däubler, Kasimir Edschmid, Albert Ehrenstein, Carl Einstein, Friedrich Wilhelm Foerster, Leonhard Frank, S. Friedlaender, George Grosz, Ferdinand Hardekopf, Wilhelm Hausenstein, Hermann Hesse, Kurt Hiller, Annette Kolb, Paul Kornfeld, Else Lasker-Schüler, Rudolf Leonhard, Mechtild Lichnowsky, Heinrich Mann, Gustav Meyrink, Robert Musil, Otto Pick, Max Scheler, René Schickele, E.E. Schwabach, Ernst Stadler, Carl Steinherij, André Suarès, Theodor Tagger, Robert Walser, Ernst Weiß, Felix Weltsch, Franz Werfel, Alfred Wolfenstein und Paul Zech.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hamiltonian Systems and Transformations in Hilbert Space" (Koopman) AND "Proof of the Ergodic Theorem" (Birkhoff) AND "Proof of the Ergodic Theorem" (Birkhoff) in The Proceedings of the National Academy of Sciences Vol. 17, 1931, Washington DC: National Academy of Sciences, pp. 315-318, pp. 650-660, pp. 656-660

      Mac Printing Co, Eaton 1931 - BOUND FIRST EDITION OF BOTH SEMINAL PAPERS IN STATISTICAL MECHANICS - KOOPMAN'S INDIVIDUAL ERGODIC THEOREM, THE BEGINNING OF MODERN ERGODIC THEORY AND BIRKHOFF'S TWO PAPERS, ONE STATING HIS MEAN ERGODIC THEOREM AND THE SECOND, PROVING IT. Ergodic theory is a branch of mathematics examining dynamical systems with an invariant measure and related problems, its development was motivated by problems of statistical physics. The theorems Koopman and Birkhoff put forth in this volume "were of great significance both in mathematics and in statistical mechanics. In statistical mechanics they provided a key insight into a 60 year old fundamental problem of the subject - namely, the rationale for the hypothesis that time averages can be set equal to phase averages" (Moore, Ergodic Theorem, Ergodic Theory, and Statistical Mechanics, January 2015). Ergodic theory developed as something of an offshoot from the work on the kinetic theory of gases of Boltzman and Maxwell. "The strategy underlying ergodic theory is to focus on simple yet relevant models to obtain deeper insights about notions that are pertinent to the foundations of statistical mechanics while avoiding unnecessary technical complications. Ergodic theory abstracts away from dynamical associations including forces, potential and kinetic energies, and the like? It focuses on certain structural and dynamical features that are deemed essential to understanding the nature of the seemingly random behaviour of deterministically evolving physical systems. The selected features were carefully integrated, and the end result is a mathematical construct that has proven to be very effective in revealing deep insights that would otherwise have gone unnoticed" (Stanford Encyclopedia of Philosophy).The modern form of ergodic theory began with the Koopman paper offered here, a work that has been the backbone of statistical mechanics since its appearance. von Neumann's development of his Hilbert space formulation of quantum mechanics in the late 1920s "inspired Koopman [put forth in this 1931 paper] to develop a Hilbert space formulation of classical statistical mechanics. In both cases, the formula for the time evolution of the state of a system corresponds to a unitary operator that is defined on a Hilbert space; a unitary operator is a type of measure-preserving transformation" (Stanford Encyclopedia of Philosophy). "Koopman's observation was simultaneously a challenge and a hint. If there is an intimate connection between measure preserving transformations and unitary operators, then the known analytic theory of such operators must surely give some information about the geometric behavior of the transformations" (Halmos, 91). By October of the same year, von Neumann had the answer; the answer was the mean ergodic theorem; he used Koopman's innovation to prove what has come to be called the mean ergodic theorem- but he didn't publish it until 1932. Birkhoff, however, built immediately upon Koopman's work and published both his ergodic theorem and his proof of his theorem in 1931 and in this volume. Though von Neumann believed Birkhoff used some of the ideas he had yet to publish and was displeased to be scooped, he also stated that "Birkhoff informed us that he had another proof which showed even somewhat more than mine: Instead of mean convergence, he could prove convergence everywhere excepted on a set of measure 0" (Nadis, A History in Sum). CONDITION & DETAILS: Eaton: Mack Printing Company. 4to (10 x 7 inches; 250 x 175mm). Volume has been handsomely rebound in aged brown cloth (identical to original binding). Gilt-lettered and dated at the spine. Solidly and tightly bound. New endpapers. Bright and clean throughout. Near fine condition in every way. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Atticus Rare Books]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        HEXAPLA die komplette Bibelausgabe

      HEXAPLA die komplette Bibelausgabe Hexapla Bibel Komplettsatz AT (4 Bände) und NT (2 Bänd) Die Bibel in einer einzigartigen Zusammenstellung. Sechs deutsche Übersetzungen auf einen Blick (Altes Testament) : - Zürcher Bibel (1931) - Lutherbibel (1984) - Franz Eugen Schlachter-Bibel (1952) - Revidierte Elberfelder Bibel (1985) - Bibelübersetzung nach Menge 1949 / 11.Auflage) - Übersetzung N.H. Tur-Sinai (1905) Sechs deutsche Übersetzungen auf einen Blick (Neues Testament) : - Zürcher Bibel (1931) - Lutherbibel (1984) - Franz Eugen Schlachter-Bibel revidierte Fassung / 1998) - Revidierte Elberfelder Bibel (1985 / 1991) - Bibelübersetzung nach Menge 1949 / 11.Auflage) - Nichtrevidierte Elberfelder Bibel (1905) Als absolute Besonderheit ist eine weitere Ausgabe des neuen Testamentes mit der Übersetzung von Adolf Meister dabei. Diese ist kaum noch erhältlich und eine absolute Rarität. Sechs deutsche Übersetzungen auf einen Blick (Neues Testament) : - Dr. h.c. Dr. theol. Abraham Meister (Ersterscheinung) - Martin Luther (Text 1912) - Franz Eugen Schlachter-Bibel (1952) - Revidierte Elberfelder Bibel (1985 / 3. Auflage 1986) - Bibelübersetzung nach Menge (1926 / 11.Auflage 1949) - Ludwig Albrecht (1926 / 14. Auflage 1988) Alle Bände sind in einem für das Alter sehr gutem Zustand. Die Bände werden nur zusammen abgegeben !! Für Kenner und Bibelstudierende eine kleine Kostbarkeit. Wie gesagt kaum noch zu bekommen. Versicherter Versand ist im Preis inbegriffen!!

      [Bookseller: un-san]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.