viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1924

        Man Ray: Selbstporträt. Original-Fotografie; Solarisation; Silbergelantine-Abzug (1924; Abzug: 1991). Bildformat: 19,9 x 26,2 cm. Rückseitig Stempel der ADAGP Man Ray Trust ("Copie d'une epreuve originale") sowie "Einmalige Auflage für die Griffelkunst 1991"; dazu Registrier-No. in Bleistift. - Schöner, qualitätsvoller Abzug

      . . ***** Man Ray: Self portrait. Original photography; solarisation; silver gelatine print (1924; print 1991). Size of image: 19,9 x 26,2 cm. On verso stamps by ADAGP Man Ray Trust ("Copie d'une epreuve originale") and: "Einmalige Auflage für die Griffelkunst 1991" (= single edition for German art society "Griffelkunst"); additional pencil registration number. - Excellent print.

      [Bookseller: FOTO-ANTIQUARIAT FAHL]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein Hungerkünstler. Vier Geschichten.

      Berlin, Die Schmiede, 1924. 8°, 85 S., Originalleinwand mit Rücken- und Deckelschild., Rücken min. beschienen, schönes Exempalr. Preis in CHF: 1320. EA. (W/G2 7). (= Die Romane des XX. Jahrhunderts). Das Buch erschien posthum wenige Monate nach Kafkas Tod. Inhalt: Erstes Leid; Eine kleine Frau; Ein Hungerkünstler; Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein Hungerkünstler. Vier Geschichten. Berlin, Die Schmiede 1924. 8°. 85 S., 1 Bl. Grauer Orig.-Pappband mit 2 farb. Titelschildern, Entwurf Georg Salter.

      . . W./G. 7. - Dietz 66. - Raabe, Autoren 146.7. - Erste Ausgabe. - Die Romane des XX. Jahrhunderts. - Die letzten noch von Franz Kafka durchgesehenen Erzählungen. Den Druck erlebte der Schriftsteller nicht mehr. - Einband vereinzelt, gering berieben bzw. an den Kanten leicht bestoßen. Tückenschildchen verfärbt. Titel mit blindgeprägtem Namensstempel. Gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        2 eigenh. Briefe mit U.

      Stift Neuburg bei Heidelberg und Schloß Donaumünster in Donaumünster, 1924.. Zusammen (1+4=) 5 SS. auf 3 Bll. Gr.-4to und kl.-4to.. An den Verleger und Sammler Kurt Wolff (1887-1963): "Ich bin bereit, das eine oder andere Buch aus meiner St. George-Bücherei abzugeben [...]" (6. August). - "Da die Instandsetzungsarbeiten von Schloss Münster immer mehr Geld verschlingen, so gedenke ich auch von meinen Georgica noch einiges abzugeben u. zwar diesmal 2 Hauptstücke: 1.) Die 'Pilgerfahrten' in der ersten Ausgabe mit eigenhändiger intimer Widmung St. Georges [...] 2.) Das 'Jahr der Seele' in der ersten Ausgabe gleichfalls mit Widmung St. Georges [...] Die 2 Bücher stammen aus dem Nachlaß Perls, die Widmungen sind an diesen, nicht an mich, sonst würde ich die Bücher natürlich nicht abgeben [...]". - Alexander Bernus leitete von 1902 bis 1905 die Zeitschrift "Freistatt", zu deren Mitarbeitern u. a. Frank Wedekind und Ricarda Huch zählten; erste Stücke wie "Don Juan" und "Masken" wurden in den 1907 gegründeten "Schwabinger Schattenspielen" aufgeführt. Zunehmend an Anthroposophie und Theosophie interessiert, gründete Bernus 1916 die anthroposophische Zeitschrift "Das Reich", in der u. a. Artikel von Alfred Kubin, Else Lasker-Schüler und Rudolf Steiner erschienen; nach Ende des Krieges war er Herausgeber der "Mitte". - Jeweils im linken Rand gelocht (geringf. Buchstabenberührung); papierbedingt etwas gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der greise Freier. Mit Lithographien von Alfred Kubin.

      Berlin, Franz Schneider Verlag, 1924.. Privatauflage, dem Bande "Feuerwerk" von Frank Wedekind entnommen. 20 Seiten mit 6 ganzseitigen, handsignierten Original-Lithographien 4°, gebundene Ausgabe, Halbleder mit vergoldetem Rückentitel. Hübscher Original-Halblederband mit vergoldetem Rückentitel, pergamentverstärkten Ecken, Kopfgoldschnitt und handumstochenen Kapitalen. Überzug aus handgefertigtem Kleisterpapier. Sehr schön erhaltenes Exemplar. Hübsches Exlibris "Wolf Halden" am Innendeckel. Leder teils leicht berieben. Fliegende Vorsätze leicht gebräunt. Innen makellos. Nr.179/200 Exemplaren auf handgeschöpftem Bütten. Mit Titel- und Schlußvignette, einer Initiale sowie 6 ganzseitigen Original Litographien von Alfred Kubin und Kolophon handschriftlich signiert. [Vgl. Horodisch 134; Raabe/Kubin 268; Marks A80]. Bitte warten Sie nach Ihrer Bestellung unsere Vorausrechnung per E-Mail ab oder zahlen Sie per Paypal an info@signiertebuecher.de.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Keepsake Galant. Ou les Delassements du Foutoir. Ouvrage orne de douze eaux-fortes libres.

      Foutropolis, Aux depens du Pere Dupanloup, o. J. [d.i. Paris, Duflou, 1924].. 8°. 204 S. und 12 erotische Radierungen auf Tafeln. Orig.-Broschur mit Deckeltitel.. Erste Ausgabe. Eins von 100 Exemplaren mit den Gravüren. Das Werk ist lt. Perceau eines der kuriosesten ("l'un des plus curieux") Werke, die klandestin im 20. Jahrhundert erschienen. Das Buch ist eine Anthologie zur erotischen Literatur, die Beiträge von 38 Autoren enthält. Namen wie Verlaine, Delvau, Beranger und Gautier "gaben dem Buch eine gewisse künstlerische Note." (Bilderlex.) In Wirklichkeit ging es jedoch um die Vermarktung der 12 Kupfer, die der Verleger bereits 1890 aus einer Ausgabe des Jahrbuchs "L'Annee Galante" erworben hatte. Da man den Stil der Kupfer damals als veraltet empfand, entstand dieses Werk zwischen Anthologie und Almanach. Die Kupfer tragen denn auch Monatsnamen und zeigen ungemein reizende und durchaus auch saftige Szenen nicht ohne Humor. Innerhalb von 6 Monaten wurde die gesamte Auflage verkauft. Und schon zu Perceaus Zeiten ein "volume tres rare." Unbeschnitten. Einband etwas begriffen und angestaubt. Buchblock etwas verzogen. Vorsätze lichtschattig. Pia 697. Drouot, Imp. Biblio., 195. Bilderlex. IV,332f. Kearney 954 ("extremely hard to find.") Perceau 327-1 (sehr ausführlich). Dutel 1828 ("C'est Louis Perceau qui a compose cette anthologie erotique et gaillarde"). Bertolotti, Curiosa S. 59. --------- Un volume broche in-8 (20 x 13,5) de 204 p. avec 12 eaux-fortes libres anonymes tirees sur des cuivres du XIXeme. Edition originale. Un des 100 exemplaires illustres. Selon Perceau " l'un des plus curieux ouvrages de ceux qu'on a publies sous le manteau au XXe siecle ". Ce livre est une anthologie de la litterature erotique qui regroupe les articles de 38 auteurs. Des noms comme Verlaine, Delvau, Beranger et Gautier " pretaient une certaine note artistique a ce livre " (Bilderlexikon). En realite, il s'agit de la commercialisation des 12 cuivres que l'editeur avait deja achetes en 1890 avec une edition de l'annuaire 'L'Annee Galante'. Parce que le style des cuivres n'etait pas alors a la mode, l'editeur a cree cet ouvrage intermediaire entre l'anthologie et l'annuaire. C'est pour cette raison que les gravures portent des noms de mois et qu'elles montrent des scenes erotiques ravissantes absolument libres avec une touche d'humour. Bon etat exterieur mais volume gauchi, petites usures et salissures aux couvertures, plis au dos. Complet, bel etat interieur, quelques brunissures aux temoins et quelques minimes dechirures aux temoins. Pia 697. Drouot, Imp. Biblio., 195. Bilderlex. IV,332. Dutel 1828 (" C'est Louis Perceau qui a compose cette anthologie erotique et gaillarde "). -------------------- English description available on request.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Tanzlokal). Dreifarbiger Linolschnitt in Rosa, Violett und Schwarz. 1924. In Bleistift unten rechts signiert: "Alice Bailly". Im Blattrand unten links numeriert: 3/125.

      . 34,7 : 48,5 auf auf glattem, getönten Velin 47,8 : 60,8 cm..

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unbekannte erotische Epigramme mit Radierungen nach des Dichters Sammlg. erotischer Gemmen von Carl Heinz Roon.

      Venedig, Druck für den Markuskreis, 1924. - M07301 4°. 77 SS., 37 (35 monogr.) Radgn. v. Carl Heinz Roon. OHpgt. mit Rverg., Deckel mit rotem Lederbezug u. goldgepr. Vorderdeckelverg., Kopfgoldschn., Pp.-Schuber, Text u. Radgn. in Blaudruck. Schönes Expl. Eines v. 30 röm. num. Expln. für den Markuskreis, gedruckt auf der Manutiuspresse. 880

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Freilichtspiele im Rosengarten zu Bern. Juni 1924.

      . Quer-4°. 18 nn., teils kart. Bll. Mit Orig.-Zeichnung und 27 montierten Orig.-Photographien. Kordelheftung (Deckel mit kleinen Randeinrissen und Feuchtigkeitsspur, Ecken geknickt, fleckig).,. Unikat - Privates, eigenhändiges Album, das Photographien von Theaterstücken zeigt, die anlässlich der Freilichtspiele im Rosengarten, Bern, zur Aufführung kamen: 1. W. Shakespeare. Ein Sommernachtstraum, mit Musik von Mendelsohn, unter der musikalischen Leitung von Luc Balmer und der Regie von P. Werner Barfuss, unter Mitwirkung des Bernischen Orchestervereins. - 2. W. Shakespeare. Was ihr wollt. - 3. S. Gessner. Idyllen. - 4. Max Pulver. Narcissos und die Amazone. Alle Photographien eigenhändig beschriftet. - Stellenweise etwas fleckig und mit Feuchtigkeitsspur, Ecken geknickt, Fotos teils etwas verblasst, 1 Blatt lose. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Simplicissimus. Begründet von Albert Langen und Th. Th. Heine. XXVIII. Jahrgang. 2 Bände. April 1923 - März 1924.

      München, 19234 - 1924.. Mit vielen teils farbigen Abbildungen. VIII, 332 S.; VI, SS. 334-652. Illustr. OLwd. mit farbiger Deckelillustration (Bulldogge) von Th. Th. Heine. Folio.. Die Münchner satirische Zeitschrift hatte nach ihrer unrühmlichen Parteinahme im Ersten Weltkrieg und durch den veränderten Geschmack des Publikums in den 1920er Jahren mit niedrigeren Auflagen zu kämpfen. - Unteres Rückenende des ersten Halbjahrs bestoßen, sonst recht gute Exemplare!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eine Leidenschaft in der Wüste. Mit 8 signierten Radierungen von Willi Geiger.

      Fritz Gurlitt Verlag Berlin, 1924,. 40(2) S und 8 nnS mit den Radierungen, Original-Halbpergament mit illustriertem Vorderdeckel, vergoldeter Rückentitel, Pergamentecken, Fadenheftung. Nummeriertes Exemplar (38 von 220). Druck auf Bütten. Die Radierungen wurden auf der Handpresse abgezogen und sind alle signiert. Die Druckleitung hatte Paul Eppler. Der Deckel deutlich und einige wenige Stellen im Buch leicht stockfleckig.; -; -. Aufl.. Reihe: Die Neuen Bilderbücher Reihe 5. Ein gutes Exemplar. Sehr selten. Very rare. With 8 handsigned originally etchings. Sollten Sie weitere Fragen bzw. Fotowünsche haben, so wenden Sie sich bitte per email info@antiquariat-schroeter.de an uns.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Mädchen mit den Goldaugen. Übertragen von Ernst Hardt. Mit sieben Originalradierungen von Walther Klemm.

      Weimar, Reiher-Verlag, 1924.. Vorzugsausgabe. Nr. 91 v. 150 handschr. nummerierten Exemplaren. Gr8°. 101 S., Vorderkante unbeschnitten. Die 6 ganzs. O-Radierungen von Walther Klemm einzeln signiert, die Radierung auf der Titelseite monogrammiert. Privater Halbledereinband m. Buntpapierbezug u. vier Bünden. Kopfgoldschnitt. Im Impressum Name des Einbinders mit Tinte ausgestrichen (O-Einband wäre von Dorfner). Einband an den Unterkanten ganz schwach berieben, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar..

      [Bookseller: SIGNUM Antiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Slatozwjet - Zeitschrift für Kunst und Literatur. Redakteur: N. G. Berejansky. Nr. 1.

      Berlin: Verlag Olga Diakow, Druck bei J. Wiesike, Brandenburg (Havel) 1924.. Ca. 50 Seiten, Fadenheftung, Format 31,2 x 34,7 cm, originalkartonierter Einband.. * Extrem selten! Parallel erschien eine russische Ausgabe in kyrillischer Schrift unter dem Titel "Zlatotsvet". Inhalt (LITERARISCHER TEIL): Iv. Bunien: Ein unbekannter Freund / J. Surgutschoff: Ewiges / E. Tschirikow: Der Räuberhauptmann / Igor Woinow: Zwischen gestern und heute / W. Swetloff: Djagilews neue Inszenierungen / Chronik: Die staatliche Porzellanfabrik / "Eugen Onegin" in Dresden / Vom Gegenstand zum Bilde / Eremitage / Russisches Museum / Baukunst in der Ukraine / Denkmäler in Turkestan / Kunstgewerbliche Ausstellung in Moskau / Das Rumjantzew-Museum / Die Tretjakow-Galerie / In der Krim / Das Ballett. (FARBIGE BILDER): A. Archipoff: Eine junge Bauersfrau [u. 3 weitere Bilder] / A. Morawoff: Die Nachbarin; Schlittenfahrt / K. Lebedeff: Dostojewski in der Verbannung / B. Kustodieff: Ostermorgen / L. Turschanski: Ostertisch / S. Winogradoff: Ein Winkel des alten Moskau / K. Juon: Das Kloster von Troizko-Sergiewsky / N. Bogdanoff-Bjelski: Auf der Jagd / M. Dobuzinski: Skizzen der Dekoration zu der Oper "Eugen Onegin" von Tschaikowski in Dresden / P. Kusnetzoff: "Jar-Pritza" (Porzellan) / E. Danko "Die Näherin" (Porzellan) [Ende Inhaltsverzeichnis]. Enthält 18 montierte farbige Tafeln sowie 1 Tafel mit 5 schwarz-weißen Abbildungen. ++++++++++++ Der Umschlag ist an den Rändern gebräunt. Der Buchblock ist leicht eselsohrig. Am Rücken eine ganz kleine Fehlstelle im Bereich des oberen Kapitals. Innen ist alles sauber und fleckenlos. Alle montierten Tafeln sind komplett. Insgesamt ein gutes Exemplar.

      [Bookseller: Versandantiquariat Gernot Kunze]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        E.T.A.Hoffmanns Sämtliche Werke, Tagebücher / Briefe, herausgegeben und eingeleitet von Rudolf Frank H A L B L E D E R - V O R Z U G S A U S G A B E

      München Rösl & Cie. 1924. Vollständige Ausgabe in 11 aufwendig hergestelltem Verlags-Handeinbänden: rotbraunes Halbleder / HLdr / im Format 15,5 x 23 cm mit Rückentitel und -dekoration in Goldprägung, Lederhäubchen und -ecken, Kopfgoldschnitt, Zeichenband, gewebeverstärkten Innenfälzen sowie Handpapierbezug (Kleisterpapier) der Deckel, etwa 5000 Seiten, Schrift: Fraktur. - Aus dem Inhalt: Band 1: Verse, Werke für Theater, Oper und Ballett, Singspiele, Festspieltexte. -- Band 2: "Phantasiestücke in Callots Manier", "Über Beethoven". - Band 3: "Lebensansichten des Katers Murr nebst fragmentarischer Biographie des Kapellmeisters Johannes Kreisler", Weitere Kreisler-Fragmente. - Band 4: "Die Elixiere des Teufels", "Die Doppelgänger", "Die Marquise de la Pivardiere". - Band 5: "Die Serapions-Brüder" (Erster Teil). - Band 6: "Die Serapions-Brüder" (Zweiter Teil). - Band 7: "Die Serapions-Brüder" (Dritter Teil). - Band 8: "Meister Floh", "Klein Zaches genannt Zinnober", "Datura fastuosa", "Haimatochare", Autobiographisches, Zeitgeschichtliches. - Band 9: "Nachtstücke, "Die Räuber", "Der Elementargeist", Fragmente, Anekdoten. - Band 10: "Seltsame Leiden eines Theaterdirektors", Kleinere Schriften über Theater, Violinschule, Kleinere Schriften über Musik, Tagebücher (Erster Teil). - Band 11: Tagebücher (Zweiter Teil), Briefe. - Elegante Leder-Vorzugsausgabe aus der Reihe "Rösl-Klassiker". - Erste Auflage, Erstausgabe, EA, in guter bis sehr Erhaltung. - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Bei Dünndruckpapier werden die Lagen zum Heften leicht vorgeritzt. Ein Einsägen oder gar Einraspeln der Bünde findet nicht statt. Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag ("Häubchen") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14 Buch.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte Werke. Erste Reihe in drei Bänden. 1. Band.: Die Gedichte / Lyrische Dramen, 2. Band.: Erzählungen / Gespräche und Briefe, 3. Band.: Reden und Aufsätze.

      Berlin. S. Fischer Verlag, 1924.. 1.-3. Tausend, 3, Ausstattung von Emil Preetorius, 8°. 20,8 x 13,0 cm. 350/284/203 Seiten, mit schwarzen Lederrückenschildern und vergoldeter Lineatur, Hardcover in Pergament, (signiert vom Autor) Gesammelte Werke,; Gesammelte Werke. In sehr gutem Zustand. Einbände minimal angestaubt, mit Kopfgoldschnitt, in Band 3 mit der Signatur des Verfassers im Kolophon, nicht numeriert. Die erste bis dritte Auflage der ersten Reihe wude im Herbst 1923 bei Poeschel & Trepte in Leipzig gedruckt.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "The Good Shot" - Scrapbook for John Minihan. Spectacular scrapbook of a photographer's life. On 64 Foliopages, Minihan's friend Padraic Fiacc arranged original photographs, dustjacket's, newspaper-clippings which couldn't reflect better John Minihan's becoming of an internationally respected photographer. From the first Diana Spencer-shot to the numerous Beckett portraits, Beckett-posters and reviews with John's Beckett-images. Exemplary reflection of Fiacc's respect for John Minihan's accomplishments - this Scrapbook is truly a rare survivor.

      . 8°. Few stronger dampstains to few pages only.. Padraic Fiacc (born 1924 in Belfast, Northern Ireland) is an Irish poet, and member of Aosdana, the exclusive Irish Arts Academy.

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Author's original corrected proofs and associated matter for "Dialogues sur le commandement".

      Paris, Bernard Grasset, [1924].. Ca. 130 leaves, plus numerous inserts and pasteovers. Octavo. Original publisher's letterpress proofs, with authorial corrections and revisions (including substantial insertions and deletions) throughout, with leaves and slips of typescript (many with additional manuscript additions) inserted, bound up with preliminary drawings for the layout of the title leaf and ornaments. Full deep red brown crushed levant by La Haye, with geometric inlays in red and medium brown morocco extending across boards, with doublures with matching red morocco inlays, t.e.g., others untrimmed. One joint a bit rubbed, some spotting along top edge of upper board, with small ink drop on spine, internally very good consistent with nature of material.. Maurois's set of corrected galley proofs for this work, the preliminary mock-ups still reflecting the working title, "Nicias: Trois [entretiens, changed to] dialogues sur le commandement". While the proofs show the usual corrections of mechanicals and the like, Maurois also chose to substantially edit and rework the text in a number of places by way of pasteovers and inserts (including in one instance three full quarto leaves of typescript, and several other instances of almost full leaves of single-spaced typescript). He made substantial deletions of a number of long passages and the original text remains completely accessible. An inserted preliminary bears Maurois's caption title for his work in his hand (including two additional alternate titles), and his presentation inscription: "Pour Jean Levy-Strauss, ami du livre et de l'auteur, en affecteux souvenir". - Talvart & Place notes the preparation of fifteen copies of the text prior to correction for circulation hors commerce; the corrected text for which these proofs and leaves of manuscript/typescript evidently served as basis was published in the distinguished Les Cahiers Verts series. - Talvart & Place (Maurois) 8.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Umbra Vitae. Nachgelassene Gedichte. Mit 47 Originalholzschnitten von Ernst Ludwig Kirchner.

      München: Kurt Wolff; 1924.. 8°. 64 S. Oln. Einband am Rücken und am oberen Rand bzw. am Kopfschnitt minimal lichtrandig. Deckel im oberen Teil ganz schwach gebogen. Sonst keine Mängel. Ohne Schuber.. Eine Inkunabel des expressionistischen Buchdrucks. Diese Gedichte von G. Heym (1887 - 1912) entstanden zwischen 1910 - 1912 und erschienen bereits kurz nach seinem Tode. Die Gestaltungen für die Sammlung besorgte Ernst Ludwig Kirchner im Jahr 1922, bis diese 1924 veröffentlicht wurden. Insgesamt dauerte das ganze, meist zähe und mühsame, Projekt etwa 5 Jahre, begleitet von einem umfangreichen Briefwechsel zwischen Kirchner und dem Verlag. "Dies Buch ist einer Auflage von 510 in der Presse numerierten Exemplaren von der Spamerschen Buchdruckerei in Leipzig im Jahre 1924 gedruckt worden. Sämtliche Holzschnitte wurden von den Original-Holzstöcken abgezogen. Die gesamte Buchausstattung erfolgte nach Angabe des Künstlers, der auch Einband und Vorsatz in Holz schnitt. (...) Dies Exemplar ist Nummer 215." Dube 759 - 807. Göbel 624. Lang 175.

      [Bookseller: Antiquariat & Buchhandlung Horst Hameche]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gurrelieder.

      Berlin, Euphorion Verlag 1924.. 2 (w) Bll; 27 S; 1 Bl; 3 (w) Bll. Original-Interims-Edelpappband, mit violettem Bütten bezogen, mit drei durchgezogenen Pergamentstreifen geheftet, Titelprägung in Gold auf Rücken und Vorderdeckel. (19,3 x 12,3 cm) 8°.. Horodisch 33. "[Alles in Versalien:] Die Gurrelieder von Jens Peter Jacobsen wurden in einer einmaligen Ausgabe von tausend Exemplaren mit Genehmigung des Verlages Eugen Dederichs in Jena nach der Übertragung von Robert F.[ranz] Arnold in der Ehmcke-Rustika bei Knorr & Hirth in München gedruckt. Den Holzschnitt-Titel schuf F.[ritz] H.[elmuth] Ehmcke, der auch die Druckanordnung überwachte. / Die Exemplare 1 - 12 wurden auf Kaiserlich Japan, die Exemplare 16 - 88 auf Holländischem Bütten abgezogen und handschriftlich numeriert. 900 Exemplare wurden außerdem auf Deutschem Bütten abgezogen. Euphorion Verlag Berlin 1924 [handschriftlich:] 35". Die hier verwendete Arnoldsche Übersetzung war die Textgrundlage für Arnold Schönbergs Oratorium "Gurre-Lieder" das 1913 in Wien uraufgeführt wurde. Textlich handelt es sich um eine lyrische Bearbeitung einer alten dänischen Sage, König Valdemar liebt die schöne Tove, die Königin ermordet die Nebenbuhlerin aus Eifersucht. Mit einem sehr schönen Original-Titelholzschnitt von Ehmcke. Auf einem sehr klangharten, allseitig unbeschnittenen van Gelder mit verschiedenen Wasserzeichen, der Marke mit den kreuzförmig angeordneten Initialen "VGZ", der Textmarke "van Gelder en Zonen" sowie ihrer Wappenmarke. Am Rücken stärker aufgehellt, der Einband kaum merklich gebogen, das dritte weiße Blatt am Anfang mit einem längeren Knick. Da die Lagen nur provisorisch auf die Pergamentbänder geheftet wurden im Bundsteg etwas gelockert. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres completes de Michel de Montaigne - 12 Bände komplett.

      Paris : Conard 1924-1941.. Band 1-6 : Les Essais. Texte du manuscrit de Bordeaux. Etude, Commentaires et Notes par le Dr. A. Armaingaud. - Band 7+8 : Journal de voyage en Italie / etude, commentaire et notes par A. Armaingaud - Band 9+10 : La theologie naturelle de Raymond Sebon / pref. A. Armaingaud - 11: Discours de la servitude volontaire, lettres - ephemerides, notes marginales / etude, commentaire et notes par A. Armaingaud - Band 12: Annotation sur les "Annales" de Nicole Gilles, annotations sur le "Quinte-Curce" de Froben, inscriptions de la "Librairie" / notes par A. Armaingaud. 17,5*12 cm. Bibliothekshalbleinenbände.. Ehemalgie Bibliotheksexemplare: Rücken leicht lichtheller, Rückenschilder abgelöst (teils mit leichten oberflächlichen Beschädigungen), Stempel verso Titel und auf hinteren Vorsätzen, sonst gut. MR01

      [Bookseller: Antiquariat BehnkeBuch - www.BehnkeBuch.]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abecedaire des filles et de l'enfant cheri.

      Paris, Editions de la Fanfare de Montparnasse, 1924.. 8°. (4), 53 S. Mit 26 illustr. Buchstaben in Farbe von Jules Pascin. Orig.-Französiche Broschur mit Pergaminschutzumschlag.. Erotisches ABC. - Nr. 109 von 150 Exemplaren (GA 200 Ex.) - Rechts jeweils mit dem Buchstaben des Alphabets und links mit einem vierzeiligen Vers. Weder der Autor noch der Illustrator sind angegbeben. - Der Schutzumschlag etwas knitterfaltig.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämtliche Werke. Historisch-kritische Gesamtausgabe in zwölf Bänden. hrsg. v. Fritz Brukner u. Otto Rommel. 15 Bände.

      Wien, Anton Schroll, (1924-1930),. 8vo. Mit 1 Portrait Nestroys. Je Bd. ca. 700 S. Rotes OHldr. auf 4 unechten Bünden m. dezenter Rückenvergodung. Gelber Kopfschnitt.. WG² 20. - Handbuch der Editionen 446,1. - Erste kritische und bis heute maßgebliche Geamtausgabe. - Einbände gering berieben u. m. einzelnen Fleckchen. Schöne, wohlerhaltene Bände der gesuchten Halblederausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Epitre au Marquis d'Argens du 23 Septembre 1757.Epitre au Marquis d'Argens du 23 Septembre 1757.

      . (Montagnola, Officina Bodoni 1924,) 4°, Or.-Ln.m.VDeckel-u.RVerg.24 S., 1 Titelzeile u.Pressensignet in rot.Mardersteig 10; Schauer II,78 (m.Abb.).Französischer Originaltext m.dt.Nachdichtung v.Eberhard König.Auf festem Bütten in d.Catania Bodonis gedruckt in 225 Expl.Schnitt gering stockig, sonst sehr gutes Expl.in Schuber..

      [Bookseller: Antiquariaat Die Schmiede]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Epitre au Marquis d'Argens du 23 septembre 1757. (Franz. Text u. dt. Nachdichtung v. E.König.).

      Montagnola, Officina Bodoni , 1924.. 4°. 2 Bll., 22 ( 2) S., 2 Bll. OBuckram-bd. im Schuber. Eins v.225 Exempl.a. Bütten m.d. Pressensign. a.Deckel u.Kopfgoldschn.. Mardersteig 10, Schauer II,78 - Gedicht Friedrichs d. Großen in Briefform an seinen Freund Voltaire. -Handpressendruck unter d. Leitung v. Hans Madersteig. - Schuber etw. unfrisch

      [Bookseller: Antiquariat Seidel & Richter]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämtliche Werke. Historisch-kritische Gesamtausgabe in zwölf Bänden. Hrsg. v. Fritz Brukner und Otto Rommel.

      Wien, Schroll 1924-1930.. 15 Bde. ca. 9800 S. Mit 107 Tafelabb. (inkl. Frontisp.). OLn. Einbde. stellenw. gering fleckig. Guter Zustand EA. W.-G.² 20; Handb. d. Editionen 446.1 - "Heute noch gültige wiss. Werkedition, auf die nahezu alle späteren Ausg. zurückgehen." - Ursprüngl. auf 12 Bde. konzipiert. Bde. 1-2: Zauberspiele, Bde. 3-4: Parodien, Bd. 5: Politische Komödien, Bde. 6-8: Volksstücke, Bde. 9-14: Possen, Bd. 15: Nestroy. Ein Beitrag zur Geschichte der Wiener Volkskomik.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das roemische Carneval 1788.

      (Montagnola di Lugano, Officina Bodoni, Maerz 1924).. 4°. 2 Bl. weiß, 74 S., 2 Bl. mit Verlagssignet in Rot, 4 Bl. weiß. Beiger OLnbd mit goldgeprägtem Rückentitel und goldgeprägtem Verlagssignet auf dem Vorderdeckel sowie Kopfgoldschnitt (der empfindliche Leineneinband etwas fleckig, Vorsätze etwas braunfleckig; die ersten beiden weißen Blätter sauber herausgetrennt).. Eins von 224 Exemplaren auf handgeschöpftem Fabriano-Bütten mit dem Signet der Officina Bodoni als Wasserzeichen (Gesamtauflage 230 Stück). Begeisternd schöner Druck von Goethes Erlebnisbericht über den Karneval in Rom 1788 (nach der Fassung der Sophien-Ausgabe). Von Hans Mardersteig geleiteter Handpressendruck aus einer gegen Ende des 18. Jahrhunderts entstandenen kursiven Originalschrift von Giambattista Bodoni. "Die Officina Bodoni erhielt von der italienischen Regierung das alleinige und ausschließliche Recht, die seit dem Tode Bodonis (1813) noch unberührten Originalschriften zu verwenden" (Rodenberg).- Mardersteig 6; Rodenberg I,39; Sammlung Dorn I,638.

      [Bookseller: Antiquariat Gabriele Klara]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Bronzeplastiken. Statuetten, Reliefs, Geräte und Plaketten. Katalog mit den Abbildungen sämtlicher Stücke.

      Wien, Schroll 1924.. 4°. VIII, 278 S. Mit 495 Abb. OHLn. - (Publikationen a. d. Slg. f. Plastik u. Kunstgewerbe, hrsg. v. J. Schlosser, Bd. 4. Hrsg. v. Kunsthistorischen Museum in Wien).

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DER ZAUBERBERG [THE MAGIC MOUNTAIN]

      Berlin:: S. Fischer Verlag,, 1924.. Berlin:: S. Fischer Verlag,. 1924. First edition. Widely considered to be one of the most influential works of 20th century German literature. Mann began writing this work in 1912 as a much shorter narrative, revisiting "Death in Venice"--a novella that he was then preparing for publication--in a more comic manner. The work reflected his experiences and impressions during a period when his wife, who was suffering from a lung complaint, was confined to Dr. Friedrich Jessen's Waldsanatorium in Davos, Switzerland for several months. In May and June 1912 Mann visited her and became acquainted with the team of doctors who were treating her in this cosmopolitan institution. According to Mann, in the afterword that was later included in the English translation, this stay became the foundation of the opening chapter (Arrival) of the completed novel. The outbreak of the First World War interrupted work on the book. The conflict and its aftermath led the author to undertake a major re-examination of European society, including the sources of the willful, perverse destructiveness displayed by much of civilised humanity. He was also drawn to speculate about more general questions surrounding personal attitudes to life, health, illness, sexuality and mortality. Given this, Mann felt compelled to radically revise and expand the pre-war text before completing it in 1924. It wasn't published in English until 1927. Two volumes. The deluxe limited issue; number 142 of 150 copies numbered and SIGNED by the author. Publisher's full black calf with labels and gilt decorated spines; top edges gilt. Some aging with minor discoloration of leather in a few spots. Internally very clean with no foxing. Professionally rebacked with the original spines laid down.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Eigenh. Korrekturblatt.

      O. O., [vor dem 8. XII. 1924].. 1 S. 8vo.. Wohl zu seinem Roman "Der Zauberberg", dessen erste Auflage am 28. November 1924 in zwei Bänden erschienen und sehr bald schon vergriffen war: "Zu verbessern Bd. I S. 559 Z. 14 von oben ragione (statt raggione) Bd. II S. 13 Z. 7 v. u. Rhätikon (statt Rätikon) Bd. II S. 208 Z. 13 v. u. Davvero (statt Da vero) [...]". - Aus der Sammlung des Theologen Hermann Dembowski (1928-2012).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Alles in Versalien:] Das blaue Licht. Fünfzehn Federlithographien zu dem Märchen Das blaue Licht[.] Berlin erschienen bei Bruno Cassirer [1924].

      Berlin, Bruno Cassirer 1924.. 1 mittig gefalztes Doppelbll. (Titel u. Druckvermerk); 15 Bll. O.-Lithographien unter Passepartout. Original-Halbpergamentkassette in Buchform. (39,6 x 30 cm) Gr.4°. Sowie das Buch selbst in zwei unbeschnitten Lagen aus Bütten-Rohbögen. 16 S; 2 Bll. (35 x 25 cm) Gr.4°.. Rümann 37 a und b. Söhn 671 - 685. Lang (Impressionismus) 223. Text und Bild (Schütz) S. 157. Arnold (Malerbuch) 1084. "[Alles in Versalien:] Diese fünfzehn Federlithographien wurden von M. W. Lassally in Berlin auf Japan mit der Handpresse in einer einmaligen Auflage von einhundert numerierten Exemplaren gedruckt. Sämtliche Blätter sind von Max Slevogt unterschrieben. Dieses Exemplar trägt die Nummer [handschriftliche Nummer] 11 [sowie Signatur des Künstlers]". Der abweichende Druckvermerk der Buchausgabe lautet: "Von diesem Märchen ist eine einmalige Auflage von 400 Exemplaren auf Bütten hergestellt worden. Die Lithographien sind von M. W. Lassally in Berlin auf der Handpresse eingedruckt, den Buchdruck hat Breitkopf & Härtel in Leipzig besorgt. Dueses Exemplar trägt die Nummer [keine Ziffer eingetragen, allerdings mit der eigenhändigen Signatur des Künstlers versehen]". Die Kassette mit goldgeprägtem Original-Halbpergament trägt den Titel und eine kleine, eine Lampe darstellende Vignette auf dem Rücken, mit stilisiertem, allseitigem Gold"schnitt", Deckelbezügen und Schließband, Schließe und Knebeln. Auf dem Vorderdeckel eine Titelvignette. Die fünfzehn unter Passepartouts gelegten Original-Graphiken mittels eines Seidenbandes herauszuheben. Die Deckelbezüge berieben, aufgehellt und fleckig, der untere "Boden" der Kassette angebrochen. Die Passepartouts in den Rändern ganz leicht angestaubt und vereinzelt minimal fleckig, die Graphiken selbst tadellos. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhändig geschriebene Postkarte. Mit Unterschrift. 28. Nov. 1924.

      1924.. 15x10,5 (wohlerhalten). Auflage:0. Thomas Mann (* 6. Juni 1875 in Lübeck; + 12. August 1955 in Zürich), deutscher Schriftsteller. Postkarte adressiert an Julius Bab. "Haben Sie noch vielen Dank für Ihre freundlichen Zeilen [...] es wäre mir sehr wertvoll gewesen, Sie wieder einmal zu sprechen. Kommen Sie nicht einmal nach München? Dann würde ich um Benachrichtigung bitten [...] Ihr Thomas Mann". Julius Bab (* 11. Dezember 1880 in Berlin; + 12. Februar 1955 in Roslyn Heights, New York), deutscher Dramatiker der Berliner Moderne sowie Theaterkritiker. Mitbegründer des Kulturbunds Deutscher Juden. Beigelegt 2 Briefmarken "Thomas Mann".

      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plakat - Mascotte. Buchdruck.

      1924. 100 x 70 cm, Gefalzt m. zwei kleinen Fehlstellen am Rand (kein Textverlust) Preis in CHF: 990. Typographisches Plakat des heute noch existierenden, legendären Nachtclubs in Zürich. Mascotte Direction. Otto Neumann-Hofer. Programm vom 16.-bis 31. August 1924. Paul Förster, Improvisator in sechs Sprachen; Otto Adolf Albers, Vortrag und Conference; La plus grande vedette des Paris - Nina Myral et Robert Burnier dans leur scetch musical: " Oh Cheri oh! Cherie"; Maria et Marta Doell neue expressionistische Tänze; Lola Abeck Sängerin; Nell Marco, Vortrags-Künstler; Arturo Cuartero, Tenor lirico espanol; 8 - 12 Uhr Coso-Bar Orchester " Phönix" Zürich bis 11 Uhr. Nina Myral (1884 - 1975) Sängern und Filmschauspielerin. Das heutige Mascotte ist einer der ältesten "Clubs" der Schweiz und daher auch eng mit der Geschichte des berühmten Corso-Hauses und somit auch mit der kulturellen Geschichte Zürichs verbunden.Das Corso-Haus beim Bellevue wurde zur Zeit der Jahrhundertwende gebaut, das Variete eröffnete im April 1900 an zentraler Lage seinen Betrieb. Erst gedacht als Treffpunkt und Clublokal von Vereinen und Zünften wurden schon damals bald neben Theater und allerlei Kleinkunst erste Filme vorgeführt. Schon 1916 wurde ein kleiner Nebensaal des Theaters "Palais Mascotte" genannt. In den zwanziger und dreissiger Jahren traten die bekanntesten Artisten aus Europa und Übersee im Corso auf, unter Ihnen Namen wie Josephine Baker oder der junge Louis Armstrong. Das Innere wurde 1934 total umgebaut. Damals präsentierte sich das Mascotte noch als Wiener Cafe, ohne den oberen Stock in sehr grosszügigem Art Deco Gewand, mit eleganten Zebra-Design-Sesseln, edlem Parkett, dem berühmten Wandbild von Max Ernst (heute im Kunsthaus zu bewundern) und in äusserst schlichtem weiss. Max Bill gestaltete den heute noch vorhandenen Corso-Schriftzug auf dem Dach. Die fünfziger und sechziger Jahre waren eine Zeit der Big Band Tanzmusik und Live-Konzerte, gefolgt von den ersten Schweizer Go Go Girls. Nach einer Renovation wurde es um 1970 von der Stadt erworben und unter Schutz gestellt. Samy Davis Jr., Hazy Osterwald oder auch Pepe Lienhard traten im "Mascotte" auf - Letzterer übernahm die Bar 1977 zusammen mit Udo Jürgens und Freddy Burger zu einer Zeit als die ersten Disco's entstanden. Anfangs der Achtzigern war ihr "Mascotte" mit erstem Laser-Licht der Schweiz mit dem später folgenden "Roxy" die unbestritten beliebteste Disco der Stadt. Auch damals hatte man stets Besuch von Stars und Sternchen der nationalen und internationalen Show-Scene...wie Mötley Crue oder Falco. Leider konnte man mit der stets wachsenden Konkurrenz in der Folge nicht mehr mithalten und verschwand im Mittelmass.1995 führte die Eröffnung des Klubs "Cafe Grössenwahn" zu kurzfristig guten Zahlen aber leider auch zum vorläufigen Ende der glamourösen Ära. 1997 eröffnete der aufwendig eingerichtete Club Paradise von Coiffeur Valentino. Bereits ein Jahr später wurde aus dem Lokal wiederum das "Mascotte" - nun ein gesichtsloser Klub, der in Zürichs umtriebigem Nachtleben in Vergessenheit geriet. Seit Februar 2004 ist man unter neuer Führung junger Club- und Gastro-Unternehmer nach erfolgreich absolviertem Umbau wieder auf gutem Weg. Mit breitgefächertem Club- und Musik-Programm, internationalen und nationalen Live-Konzerten& DJS, Show-Cases, Lesungen und sonstigen kulturellen Anlässen spricht man wieder ein interessiertes, urbanes Publikum an und knüpft ohne Zweifel wieder an den einstigen Erfolg und Glamour des so geschichtsträchtigen Hauses an.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ein Hungerkünstler. Vier Geschichten.

      Bln., Verlag Die Schmiede 1924.. 85 S., 1 Bl. 8°. Brauner OPp. mit rotem Rücken- und Vorderdeckelschild. (= Die Romane des XX. Jahrhunderts).. Raabe 146.7. - Dietz 66. - Hemmerle S. 27. - W/G² 817, 7. - Erste Buchausgabe. - Vorab in "Die neue Rundschau" Jg. 33, 1922 erscheinen. - Enthält: Erstes Leid, Eine kleine Frau, Ein Hungerkünstler, Josefine, die Sängerin oder das Volk der Mäuse. - Einbandentwurf von Georg Salter, Berlin. - Einband an den Kapitalen und Außenkanten gering berieben. Rückenschild verblichen. Blätter sehr vereinzelt minimal stockfleckig. Als chemische Reaktion auf einen beiliegenden hs. Notizzettel ist letztes Textblatt (S. 85 verso) etwas braunschattig. Fliegendes Vorsatzblatt mit kleinem Monogramm. - Im Gesamteindruck gut erhaltene Ausgabe. - We accept all main credit cards. - Wir akzeptieren Kreditkarten. - *** 82 Jahre Antiquariat Arno Adler (1932-2014) ***

      [Bookseller: ARNO ADLER - Buchhandlung und Antiquaria]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas linguistique de la Basse-Bretagne. 3 (de 6) fasc. reliees en 1 vol.

      Rennes / Paris, Plihon et Hommay / Edouard Champion, 1924.. In-folio. Avant-propos de 10 (2) p. et 300 f. de cartes. Reliure demi-toile moderne. - Contenant les premieres 3 fascicules.. 1 cachet sur les gardes, 2 cachets sur la page de titre, 1 cachet sur l'envers de la derniere carte. Autrement en bon etat.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        When We Were Very Young

      E.P. Dutton & Co. 1924 - Very good in a good dust jacket. First U.S. Edition and one of only 500 copies. Back panel of dust jacket is separated from the spine in a clean line tear; pieces missing from spine ends and chipping at corners. Book is very good; gift inscription found on the front free endpage; rubbing along the edges and some bending at the spine ends. Comes housed in a custom-made slipcase. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Bookbid]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Land That Time Forgot (SIGNED early print hardback)

      Grosset and Dunlap, 1924. Good Condition No Dust Jacket. Hardcover Signed by Author. First Edition ~~SIGNED BY AUTHOR TO FLY-LEAF 'To Z ... Up De Graff with best wishes Edgar Rice Burroughs June 16 1928'~~ VG- early print Grosset and Dunlap hardback with red boards, illustrated by J. Allen St John in fine style, frontispiece and 3 plates. Copyright page states 'Published June 1924' without reference to reprints. List of 15 Burroughs titles to rear. Minor splash marks to lower front edge of board, very minor marks to rear, ex-libris stamp to reverse of front end-paper bearing author's inscription, spine ends rubbed a little, else near VG bright and tight. A quite exceptional signed early hardback printing from this sought after author. More 1st's by Burroughs available. Sent Airmail at no extra cost; Worldwide Shipping IMMEDIATE 1ST CLASS/AIRMAIL DISPATCH Illustrator: St. John, J. Allen. Quantity Available: 1. Category: Science Fiction & Fantasy; Signed by Author. Inventory No: 040490. Illustrated by: St. John, J. Allen.

      [Bookseller: 84 Charing Cross Road Books]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tolkmicko".

      - Typ: rycina; Haslo: Tolkmicko; Przyn. adm.: powiat Elblag wojewodztwo warminsko-mazurskie (elblaskie); Sygnatura: Rycina sygnowana olowkiem pod kompozycja: "Tolkmicko. K. Latallo".; Technika: Akwatinta i sucha igla na kartonie; Format: 178x248.; Datowanie: II pol. XX w.; Inf o autorze: K. Latallo (ur. 1924) graficzka, studia w ASP w Warszawie w latach 1945-1952, zob. SAP 1972 s.305.; Kategorie tematyczne: architektura inne obiekty / Architektur /andere Objekte/anderer Objekt / architecture other objects/other object;

      [Bookseller: POLIART Beata Kalke]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Der Wahlesel rührt sich. Entwurfszeichnung in Blei. 1924. 59,5 x 46,0 cm.

      . . Die vorliegende, lt. Jentsch 1924 entstandene Zeichnung fand 1928 als Entwurf für die Illustration zu Oskar Kanehls 'Wahlesel-Lied', in der Gedichtsammlung 'Straße frei' erschienen, Verwendung (Raabe/Hannich-B. 150.4). Weiterhin ließ Franz Pfemfert diese für ihn programmatische Illustration auf dem Titelblatt der 'Aktion' XVIII. Jahrg., Heft 2/3 abdrucken. - Rückseitig mit dem Nachlassstempel und der Nachlassnummer '4-143-5'. - Oberflächlich betrachtet handelt es sich um eine für Grosz typische Zeichnung mit gesellschaftskritischem Inhalt, jedoch, sieht man genauer hin, ist diese Skizze eher ungewöhnlich. Thematisiert wird hierin nicht gesellschaftlicher Antagonismus, deutscher Militarismus und kleinbürgerliche Spießigkeit. Diese Arbeit hat das politische Konzept des rätekommunistischen Antiparlamentarismus, in Opposition zur KPD nach dem Heidelberger Parteitag, wie es Oskar Kanehl und Franz Pfemfert vertraten, zur Grundlage. Die Ikonographie des 'Wahlesels' findet sich in zahlreichen Text- und Bildbeiträgen der 'Aktion' nach 1919; es ist wohl das wichtigste Motiv linkskommunistischer Publikationen in der Zeit der Weimarer Republik. Der 'Wahlesel' unterwirft sich für Kanehl und Pfemfert nicht nur einer zentral vorgegebenen Parteidoktrin, er verhält sich mit seiner Stimmenabgabe ebenso affirmativ zur bestehenden Ordnung und enthält sich damit selbst die Partizipation an Entscheidungsprozessen vor. Für Grosz war diese Auseinandersetzung innerhalb der Linken, zumindest was seine Zeichnungen anbelangt, kein Thema. So stellt sich einerseits die Frage, inwieweit Kanehl vielleicht direkten Einfluss auf auf die Arbeit an der vorliegenden Zeichnung genommen hat, vier Jahre vor ihrer Veröffentlichung, und andererseits, ob die Zeichnung im Zusammenhang mit Grosz' 1923 erfolgtem Austritt aus der KPD zu sehen ist. - Gut erhaltenes Blatt. - Dazu: Die Aktion. XVIII. Jahrg., Heft 2/3. Für unsere Schweizer Kunden: Konto in der Schweiz vorhanden

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bal Banal

      14 Mars 1924 a la Salle Bulliere. Organise par l'Union des Artistes Russes.. Vendredi, Illustriertes Plakat, einseitig bedruckt, 64,8 x 24,6 cm, Gestaltet von N. Gontcharova, Bildmotiv (s/w-Holzschnitt) 20,4 x 9,8 cm, in sehr guten Zustand, linker Rand leicht gebräunt, sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Prospekt]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bal Olympique.

      Paris, Union des Artistes Russes, 1924.. Vrai Bal Sportif costume organise par l'Union des Artistes Russes a Paris. Le Vendredi 11 Juillet 1924 .. la Taverne de l'Olympia ... 65 24 cm. 2 SS. mit 1 Illustr. von Natalia Gontscharowa, 1 Illustr. von Victor Barthe und 1 Notenfaksimile von Germaine Tailleferre.. Erste Ausgabe. - Großformatiges, beidseitig bedrucktes Einladungsschreiben zum Kostümball der russischen Emigranten in Paris. An dem Ball beteiligten sich auch Mariengof und Tristan Tzara. - Vgl. Bolliger VI, 835 und Schmidt, Rus. Graphik S. 106. - Gefaltet, ein leichter Fleck, ein sauber geklebter Randeinriß. - Sehr selten.

      [Bookseller: Verlag und Antiquariat Frank Albrecht]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guide to China wiht Land and Sea Routes between the American and European Continents. 174 Illustrations, 31 Maps, specially drawn 2 Colortypes. Official Series, Vol. D. Second (revised) Edition/Zweite Ausgabe

      Tokyo, 1924,. OLWd., cxxiv, 448 S., 12° mit- zahlreichen Textaufnahmen, gefalt. farb. Karten u. 1 grosser Übersichtskarte von China. Exemplar minimal berieben; HAGel wenig gebrochen . Titelblatt gestempelt u. mit Besitzerunterschrift versehen. Innen frisch u. sauber; Karten unbeschäidgt. Sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Volcano" originales Aquarell ca.19,5x64cm (Darstellung/Image size) auf festem Zeichenpapier (24,5x69cm) rechts unten signiert; unterhalb der Darstellung Ortsangaben und Datum "24.März 1924" in Bleistift

      . Das Doppelblatt aus einem Skizzenbuch mittig mit Bugfalte..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ulysses.

      Paris, Shakespeare and Company (printed for Sylvia Beach by Maurice Darantiere at Dijon, France), (January) 1924.. 4to. (8), 736 pp. (including 4 pages of "Ulysses Additional Corrections" at end). Contemp. blue cloth bound by Maltby of Oxford, giltstamped leather label to spine, with the original white wrappers printed in blue bound within.. First edition, fourth printing. One of only two known signed and inscribed copies of this printing of "Ulysses" (the other being to Alys Eyre Macklin), with Joyce's autograph inscription in black ink on the preliminary blank: "To / Edward Irvine Halliday / James Joyce / Paris / 31. iii. [1]924". The painter Edward Halliday (1902-84) was a student at the Royal College of Art and attending life classes on a travel scholarship at the Academie Colarossi in Paris when Joyce inscribed this copy of Ulysses for him. His early murals "demonstrate the classical basis of his academic training but also have a strangely dream-like atmosphere and complex narrative that is personal to Halliday" (Ann Compton, ODNB). He later went on to become a successful portrait-painter, with the Queen and Winston Churchill among his subjects, as well as having a career in broadcasting and working on "black" wartime propaganda with Sefton Delmer. - Insignificant wear to boards, wrappers slightly dust-marked. Paper lightly browned overall and brittle as usual; a very few marginal tears and chips; still a fine example of this fragile book. The rich blue colour of the wrappers, liable to discoloration, is well preserved within the contemporary cloth boards. Widely recognized as the key book of 20th-century English literature, "Ulysses" is not only the author's most famous work, but counts among the principal works in the modernist canon. - Slocum/Cahoon A17 note, p. 25.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.