The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1923

        Lebt Gott oder ist Gott tot?: Sieben populäre Vorträge zur gemeinverständlichen wissenschaftlichen Einführung in die Frage aller Fragen. Hier in 7 Heften komplett und ein Beiheft 'Stimmen der Presse'.

      Reichenberg, Verein für einheitliche Weltanschauung, 1923.. . 8°, zusammen 244 Seiten, 1. Vom Glauben und Wissen. / 2. Die beiden Weltanschauungs-Grundprinzipe. / 3. Beweisreise. / 4. Von der Induktion. / 5. Vom Wunder. / 6. Die Brücke der Erkenntnis. / 7. Von Übergang und Untergang. / 8. Stimmen der Presse. Dieses Heft mit 20 Seiten. Zusammen 8 Hefte inneliegend in betitelten OLeinenschuber dieser beschädigt sonst sehr guter Zustand - 1923. Sehr selten ! b72064

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        80 compositions lyriques. Introduction de Leon Chenoy. Ornements typographiques dessines par Karel MAES.

      Bruxelles, L'Equerre, 1923.. 23,5 x 15 cm, 219 p. (5) Broche, couv. typographique. Excellent etat.. Edition originale, exemplaire personnel de Henry Van de Velde, comportant un envoi autographe signe et enrichi d'une lettre autographe signee de l'auteur a Van de Velde. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kopf.

      Hannover, 1923.. Lithographie, handsigniert. 45x35,5 auf 60x44cm. Blatt 1 der Mappe Akte und Köpfe.. 3. Kestner- Mappe. Die Mappe wurde herausgegeben von Eckart von Sydow im Verlag des Buchhändlers Ludwig Ey in Hannover in einer Auflage von 50 numerierten und vom Künstler signierten Exemplaren. HDO 71303-1. Max Kaus *1891-1977 Berlin. 1908-13 Kunstgewerbeschule Berlin. 1915-18 Kriegsdienst, Freundschaft mit Erich Heckel, 1927 A. Dürer Preis. 1943 Verlust des Berliner Ateliers durch Bomben. 1945 Volkssturm, Verlust der gesamten Graphik. Jentsch 360.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eekenhof. Mit Steinzeichnungen von Friedrich Winkler-Tannenberg.

      Tillgner Verlag Berlin, 1923,. 64(4) S., 4°. Handgebundener dunkelblauer Saffianlederband mit Vergoldung, marmorierte Vorsatzpapiere. Mit lithographiertem Titel und 13 Lithographien, davon 6 blattgroß und signiert. Eins von nummerierten 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe. Druck auf Bütten bei F.E. Haag, Melle, Druck der Lithographien von A. Ruckenbrod, Berlin.; -; -. Reihe: Das Prisma, Band IV. Vereinzelt leicht stockfleckig. Gutes Exemplar. Selten. Good copy. Rare. Numbered edition with 6 handsigned originally graphics. Rare. Sollten Sie weitere Fragen bzw. Fotowünsche haben, so wenden Sie sich bitte per email info@antiquariat-schroeter.de an uns.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les pastorales ou Daphnis & Chloe. Traduction de Messire Jacques Amyot, revue, corrigee, completee de nouveau refaite en grande partie par P.-L. Courier. Compositions de Charles Guerin.

      Paris, Georg & cie., 1923.. 24,2x18 cm. 3 Bl., 182 S., 1 S., 1 Bl. Mit einigen s/w. Lithographien im Text (von Ch. Guerin). Maroquin-Bd.mit goldgepr. Rückentitel, zweifacher Deckelfiletierung, floraler Innenkantenvergoldung, marmor. Vorsätzen und Kopfgoldschnitt, mit eingebund. OBr.-Einband, in Schuber (sign. Schroth, Bale).. Eines von 450 numerierten Exemplaren (GA 500 Ex.). - (Erste 4 Bl. etwas fleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE FLEURON , A JOURNAL OF TYPOGRAPHY. Complete set: Volume Nos. 1-7, two DELUXE copies

      London: The Fleuron (later Cambridge: The University Press), 1923 - London: The Fleuron (later Cambridge: The University Press), 1923-30, 4to, 127; 114; 135; 164; 205; 264; 253 pages, numerous illustrations, tip-ins, etc. Full cloth, except for Vol. 2 which is quarter cloth with paper over boards. Volume 7 has a dust jacket which is rubbed and torn with 2 inch piece missing from lower back cover. Bindings rubbed and marked, spines faded, corners slightly bumped, but overall a good set which includes two of the limited edition DE LUXE copies. First editions. Volume 1 and volume 7 are DE LUXE copies printed on handmade paper and limited to 110 and 210 numbered copies respectively. Volume 7 is signed by Stanley Morison on the colophon and by Eric Gill on his specimen of Perpetua type. A complete set of this important periodical. Oliver Simon notes (Printer and Playground p. 30) that only 1000 copies of the ordinary edition of each volume were printed (except vor Volume 2 when the print run dipped to 750 copies). It is filled with articles from leading typographers, designers and graphic artists of the day and contains numerous tip-ins and illutrations. The first volume, for example, contains a 3-page tip-in designed by Claud Lovat Fraser and printed at the Curwen Press. Ulrich and Kup (p. 19) note it is “A significant, learned, and copiously documented periodical. Only seven numbers were issued but unlike so many of its predecessors, the Fleuron, under intelligent editorship, marched from effort to perfection.” Oliver Simon edited the first 4 volumes which were printed at the Curwen Press. The last 3 volumes were edited by Stanley Morison and produced at the Cambridge University Press. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Via Brevia]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Atti Della Pontificia Accademia Romana di Archeologia (Serie III). Rendiconti. Volumes I - LXXIII (Annate Accademiche 1921-2001), bound in 37 volumes.

      Tipografia Vaticana, 1923-2002.. Gr.-8° / large 8vo, hardcover (half-cloth / cloth),. ex library copy with library signs on spine, title pages and cutting with stamps, binding partly a bit bumped, otherwise fine, Text in Italian, (postage inside European Union / surface: EUR 50,- / postage for countries outside European Union / surface mail: EUR 330,-)

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Homerische Hymnen. [Ins Deutsche übertragen von Eduard Mörike. Gedruckt als 2. Buch der "Bücher der Zeiten/ Hamburger Handdrucke der Werkstatt Lerchenfeld" Winter 1923].

      Hamburg, Werkstatt Lerchenfeld, 1923.. Goldgeprägter Pergamenteinband, Deckelvignette, Schuber, 4°, 68 S., Kopfgoldschnitt; -Papier minimal gebräunt, tadelloses Exemplar.. "Die Buchgestaltung leitete Johannes Schulz. Den Druck auf der Handpresse führte Karl Runki aus. Die angewandte Schrift ist die Angliana der Schriftgießerei Genzsch & Heyse in Hamburg." Nr. 12 / 300 im Druckvermerk hs. num. Exemplaren. Nr. 1-175 wurden gedruckt für den Bund der Buchfreunde Hamburg. Der Einband ist von Johannes Gerbers, Hamburg.

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst des Radierens. Ein Handbuch.

      Bln., Paul Cassierer Vlg., 1923.. 5. Aufl. 4°. 331 S. Mit 4 Original- Graphiken. Ill.- OLn., goldgeprägt. Einband berieben, Ecken bestossen. Bindung gelockert. Getilg. Besitzvermerk a.T.. Max Liebermann, Eislauf, Radierung. Hermann Struck, Marc Chagall (Porträt), Radierung. Oskar Kokoschka, Mädchenbildnis, Lithographie. Ernst Barlach, Aus der Walpurgisnacht, Holzschnitt. Die Radierungen von Max Liebermann und Hermann Struck, der Holzschnitt von Ernst Barlach und die Lithographie von Oskar Kokoschka wurden bei A.Rogall in Berlin gedruckt. Das Buch wurde im Jahre 1923 in fünfter Auflage unter Mitwirkung von Karl Schwarz neu bearbeitet.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst des Radierens. Ein Handbuch. ( Mit 3 Orig.Radierungen v. Max Liebermann u. Hermann Struck ("Eislauf" u. "Marc Chagall, Porträt"), Orig.-Holzschnitt von Ernst Barlach und Orig.-Lithographie v. Oskar Kokoschka und viele Textillustrationen.

      Berlin, Cassirer 1923.. 5. Aufl. (10. - 14. Tsd.) gr.8°. 327 S. ill. OLn. - Tadelloses, frisches, fleckenfreies Expl.!. Mit der, nicht allen Ausgaben beigefügten 5. Orig.-Graphik von Hermannn Struck (Orig.-Lithographie, Porträt Marc Chagalls)

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LANDMARKS IN FRENCH LITERATURE. Presentation Copy To George Rylands

      London: Williams & Norgate, 1923. London: Williams & Norgate, 1923 Strachey, Lytton. LANDMARKS IN FRENCH LITERATURE. Presentation Copy To George Rylands. London: Williams & Norgate, 1923. First Edition thus of Lytton Strachey's first book, after publishing essays and criticism, Inscribed by him to George (Dadie) Rylands on the front free endpaper. "To Dadie from Lytton". With George (Dadie) Rylands library bookplate to the front pastedown. 8vo. 239 pp. Bright and fresh in green cloth, endpapers lightly offset, gilt titles and rules to the spine. "With the commission of this first book, his (Lytton Strachey) years of obscurity and pessimism had reached thier end, and to coincide with the new emergent phase, his social and emotional life were also about to undergo some dramatically involved variations of pattern". Holroyd, Michael. Lytton Strachey, The Unknown Years 1880-1910. . Signed by Author. First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Das Flaschenteufelchen.

      Avalun Verlag, Hellerau und München, 1923. 8° , blauer Originalledereinband mit goldgeprägter Deckelvignette und Kopfgoldschnitt sowie goldgeprägtem Rückentitel auf schwarzem Rückenschild (E. A. Enders, Leipzig). Mit 11 radierten Tafeln von Bruno Goldschmitt sowie radiertem Titel. 116 Seiten, 2 Blatt. Vorsatzpapiere leimschattig. Titel mit Abklatsch. Schönes Exemplar.. Vorzugsausgabe Nr. 116 von 120 (Gesamtauflage 300) Exemplaren. Von Stevenson monogrammierter Titel, die Tafeln und der Druckvermerk sind von ihm signiert. XXX. Avalun-Druck #Vitri6

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Götz von Berlichingen.

      Avalun Druck, Hellerau 1923.. 4o. 1 nn. Bl., 115 SS., 7 nn. SS. (le. 3 we.).. Eines von 50 Exemplaren. Handgebundener Ganzpergamentband von P. A. Demeter. Holzschnitt als Deckelsupralibro, Titelei, Jahreszahl und angedeutete Felder auf Rckn., Stehkantenvergoldung, doppelte Fileten in Gold auf Innendeckeln, Kopfgoldschnitt, handumstochene Kapitale. Mit 17 Holzschnitten von Bruno Goldschmitt, alle ganzseitigen Bilder monogrammiert, im Impressum von Goldschmitt signiert. Mit 2 Extrasuiten der Holzschnitte auf Japan in Leinenmappe, eine Suite in Schwarz, eine von Goldschnitt persönlich koloriert. Alle Blätter der Extrasuiten signiert. Es fehlen insgesamt 3 Blatt der Extrasuiten: beide Ausführungen der Deckelillustrationen und eines der kolorierten Bllätter. Rodenberg 336. Stehkanten ganz minimal berieben, V.deckel. minimal gebogen. Leinenkasette an den Kapitalen eingerissen, die 3 Flügel sachgerecht ergänzt. Beeindruckende Illustrationsfolge. Selten!

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Räuber.

      1923.. 103 (5) S. Mit 12, davon 7 ganzs. Lith. von L. Corinth. OHprgmtbd. (berieben, unteres Kapital gestaucht).. 31. Avalun - Druck. - Müller 797 - 808. - Über die Auflage von 280 (davon 130 in Halbpergment) hinaus gedrucktes, nicht num. Ex. Druckvermerk vom Künstler sign. Druck der Lith. auf der Handpresse von A. Rogall, Textdruck bei Jakob Hegner.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Whose Body?

      New York: Boni and Liveright,, 1923. New York: Boni and Liveright,, 1923. Octavo. Original blue cloth, titles and geometric panelling to spine and upper board in dark blue. One ownership signature to front pastedown and another inked out on the front free endpaper. Shaken, cloth rubbed, spine tanned, lower corner bumped, rear hinged cracked, endpapers tanned, contents toned. A good copy. First edition, first printing of Sayer's first detective novel, in which she introduces Lord Peter Wimsey. Published prior to the UK edition.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Turngedichte. Mit 17 Zeichnungen von Karl Arnold.

      Mchn. Kurt Wolff Verlag. 1923.. 8°. 82 S., 4 Blatt. Handgebundenes Pergament mit monogrammierter Deckelillustration von Karl Arnold, geprägt und handkoloriert. Handgefertigter Rückentitel. Wenige Stockfleckchen auf dem Einband und den Vorsätzen, sonst tadellos frisches Exemplar.. Neuausgabe mit den Illustrationen von Karl Arnold, hier in der limitierten Vorzugsausgabe in 100 (normalerweise signierten und nummerierten) Exemplaren. Die Einbandzeichnung sowie alle 17 Illustrationen von Karl Arnold sind mit größter Perfektion und Stilsicherheit handkoloriert. Unser Exemplar ist nicht nummeriert oder signiert. Es existieren offenbar einige Exemplare, die nur von Ringelnatz, nur von Arnold oder gar nicht signiert sind. Sehr selten. [Vgl. Kayser / Des Coudres 21].

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Gespenst. Mit 6 signierten Lithographien von Walter Klemm.

      Berlin, Franz Schneider (1923). 4°. 53 S. Orig.-Leder mit goldgepr. Deckelvignette, Kopfgoldschnitt, Stehkantenvergoldung. - Einband mit kl. Abschabung auf Hinterdeckel, Leder mit Verfärbungen.. Die Übersetzung besorgte unter Zugrundlegung einer älteren Übertragung Franz Werner Schmidt. Lithographien, Buchdeckel und Initiale von Walter Klemm. 1 von 200 num. Expl. auf echtem handgeschöpftem Bütten im Impressum vom Künstler signiert.

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wandteppiche. Drei Teile in je zwei Teilbänden (insg. 6 Bde., compl.).

      Leipzig, Klinkhardt & Biermann/ Schmidt & Günther, 1923-1934. 4°, Erster Teil: zus. 668 S., 4 farb. Tafeln, 24 Markentafeln; 510 s/w Tafeln; Zweiter Teil: zus. 644 S., 8 farb. Tafeln, 552 Abb. u. 20 Markentafeln; Dritter Teil; zus. 650 S., 6 farb. Tafeln, 450 Abb. u. 8 Markentafeln., OLwd. m. goldgepr. Rückenschildchen, teilw. Lesebändchen (3 Bde. im Kart.-Schuber), Alle Bde.: Min. berieben, Rücken etw. beschienen (die ersten beiden Teilbde. stärker beschienen); Deckel, Schnitt, einige Vors. u Titelbl. teilw. min. stockfleckig; Erster Teil, Bd. II: Fronti. m. kl. Randeinriss; Zweiter Teil, Bd. II: 3 Tafeln je m. kleinem Randriss. Insgesamt gute und seltene Exemplare. Preis in CHF: 7392. Erster Teil: Die Niederlande; Bd. I u. Bd. II; Zweiter Teil: Die romanischen Länder: Die Wandteppiche und ihre Manufakturen in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal; Bd. I u. II; Dritter (sehr seltener) Teil: Die germanischen und slawischen Länder; Bd. I: Deutschland einschliesslich Schweiz und Elsass (Mittelalter), Süddeutschland (16. bis 18. Jahrhundert); Bd. II: West-, Mittel-, Ost-, und Norddeutschland, England, Irland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Russland, Polen, Litauen. "Die gründlichste Auswertung aller literarischen und urkundlichen Quellen in Verbindung mit umfassender Kenntnis und Untersuchung der erhaltenen Teppichbestände".Ein Standardwerk über die Kunst der Wandteppiche.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jahrbuch der jungen Kunst 1923.

      Leipzig, Klinghardt & Biermann, 1923.. 4 Bll., 444 S., 3 Bll. Mit 5 sign. OLithographien, 2 sign. OHolzschnitten und zahlreichen Abbildungen im Text (teilweise Holzschnitte) und auf Tafeln. 4°, HLeder der Zeit mit floreal bemaltem Papiereinband und goldgepr. RTitel (Kanten beschabt). Jentsch, 233 ff. - Eines von 100 num. Ex. der Vorzugsausgabe. - Enthält die folgenden - jeweils sign. Lithographien: Othon Coubine "Mädchenkopf", Wilhelm Wagner "Liegendes Mädchen", Georg Schrimpf "Zwei Frauen mit Kind", Carlo Mense "Arkadische Landschaft", Alexander Archipenko "Doppelakt", und folgende sign. Holzschnitte: Conrad Felixmüller "Liebespaar" und Karl Friedrich Gotsch "Knabe im Mondschein". - Papierbed. gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Querschnittbuch 1923.

      Ffm. Querschnitt-Verlag, 1923.. Gr.-8°. OPpbd. mit Vorderdeckelillustr. von Fernand Leger (etwas fleckig, Kapitale mit sauber ergänzten Fehlstellen). XVI, 201 SS. mit mehreren Orig.-Graphiken und 190 Abb.. Erste Ausgabe. - Nr. 372 von 400 Exemplaren. - Mit Originalholzschnitten von Frans Masereel, Rene Paresce, Ottomar Starke und Honore Daumier, einer Orig.-Lithographie von Othon Coubine [Otokar Kubin] sowie je einer Photolithographie von George Grosz und Rudolf Großmann. - Mit Texten von Gottfried Benn, Else Lasker-Schüler, James Joyce, Alexander Block, Hans Siemsen, Fernand Leger, Franz Blei, Klabund, Carl Sternheim, Nathan Altman, Carl Einstein, Alfred Richard Meyer, Arnolt Bronnen, Ivan Goll, Kurt Tucholsky, Max Herrmann-Neisse (über Grosz) u.a. Thema ist u.a. "Hakenkreuz und Homosexualität". Die Abbildungen von George Grosz, Renee Sintenis, Conrad Felixmüller, Otto Dix, Carl Hofer, Egon Schiele, Frans Masereel u.a. - Dietzel-H. III, 2458. Dückers E 71. Ritter C b 32. Söhn V, 533. - Stellenweise etwas gestaucht, vier Blätter mit Eckknick, eine Lage wegen abweichendem Papier gebräunt, sonst gut erhalten. - Selten.

      [Bookseller: Verlag und Antiquariat Frank Albrecht]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sofija.

      . Problemy duchovnoj kul'tury i religioznoj filosofii. Pod. red. N. A. Berdjaeva pri blizhajshem uchastii L. P. Karsavina i S. L. Franka. I. (1. Band). 190, (1) S. 4to. (26 cm). Neue Broschur mit aufgezogener OBrosch. Berlin, Obelisk 1923. - - Alles Erschienene. Mit Beiträgen von I.A. Ilijn, Berdjaev, L.P. Karsavin, S.L. Frank u.a. - - "Auf Initiative prominenter russischer Religionsphilosophen im Ausland (neben anderen wären N.A.Berdjajew, S.L.Frank, F.A.Stepun, N.S.Arsenjew [1888-1977], I.A.Iljin, L.P.Karsawin [1882-1952], W.E.Sesemann zu nennen) gründete man im November 1922 in Berlin beim CVJM eine Religionsphilosophische Akademie. Ihr ist in der ökumenischen Bewegung der 1920er Jahre eine bedeutsame Rolle zugewachsen. 'Die Religionsphilosophische Akademie stellt sich das Ziel, auf die geistige Wiedergeburt der christlichen Nationen hinzuarbeiten', so heißt es im Programm der Akademie (Sophia. Probleme der Geisteskultur und der Religionsphilosophie, Berlin, 1923 S. 137)" (5). "Die Akademie plante die Herausgabe eines periodisch erscheinenden Sammelbandes über Probleme der geistigen Kultur und religiösen Philosophie mit dem Titel 'Sofija' (Weisheit), doch erschien davon nur ein Band 1923. Aufgrund innerer Auseinandersetzungen wahrscheinlich mit Berdjajev, dem Initiator und Leiter der Akademie, hatte die Akademie in Berlin keine lange Lebensdauer und wurde bald nach Paris verpflanzt, wo sich Berdjajev endgültig niederließ" (W. Offermanns, Mensch, werde wesentlich! Das Lebenswerk des russischen religiösen Denkers Ivan Iljin für die Erneuerung der geistigen Grundlagen der Menschheit, Reihe Oikonomia, (Quellen und Studien zur orthodoxen Theologie Bd. 11), Erlangen 1979)..

      [Bookseller: Antiquariat Bernard Richter]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nunca Mais e Poema dos Poemas

      Rio de Janeiro : A Grande Livraria Leite Ribeiro, [1923] - ~ Capa e 2 portadas (com repetição de alguns elementos icônicos da capa), florões e ex-líbris da autora, tudo de Fernando Correia Dias ~ Primeira edição do primeiro livro de poemas reconhecido pela poetisa («Espectros», de 1919, nunca foi incluído por ela na sua bibliografia). O livro foi ilustrado pelo artista português Fernando Correia Dias, seu primeiro marido. Encadernação em marroquim azul, com ferros em ouro especialmente realizados para este exemplar. Borda interior orlada com ferros a seco e guardas com papel pintado à mão. Cabeça aparada e pintada. Marcador de seda azul. Conserva a capa da brochura original ~ 156p ~ 20x14x2cm. ~ Muito Bom estado, com uma marca de acidez produzida por fragmento de papel deixado por descuido entre as páginas 80 e 81. Encadernação inteira de marroquim azul impecável ~ LANGUAGE: Português / Additional images available/ [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Lirolay]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Winston Churchill on the cover of TIME Magazine, 14 April 1923, Vol. I, No.7

      9 East 40th Street, New York: TIME, Incorporated, 1923. 9 East 40th Street, New York: TIME, Incorporated, 1923. 1st Edition. Paperback. Very good. Here is the very first appearance of Churchill on the cover of TIME Magazine 14 April 1923, Vol.I, No.7. In the issue, Churchill's first volume of The World Crisis is reviewed. TIME was then a brand new publication with small circulation; the very first issue had been published just over a month before on 3 March 1923. This issue is of course is a neat piece of history. But more to the point for collectors, this is the exceedingly scarce undisputed prize among Churchill magazine covers. At the time, Churchill was briefly out of office, having lost his Dundee seat in 1922. In 1924 he would rejoin the Conservatives, be reelected to Parliament, and become Chancellor of the Exchequer. In the meantime, 1923 saw publication of his first World Crisis volume, which is reviewed in this issue of TIME. From the p.9 article: "...Now on the outside of politics, Winston Churchill gives full vent to his literary genius..." This copy is in exceptional condition - amazingly clean, bright, and complete with sharp corners and no markings or spotting. But there is one significant flaw. The covers have separated from the contents. To make a neat, color-matching repair, someone neatly trimmed a .75 inch vertical strip from the edge of page 23 (not affecting any text) and glued it to the spine as a nearly invisible reinforcement. This reinforcement runs the vertical length of the spine, is .25 inch wide on the front cover, and is of course absolutely identical in color and appearance to the cover color. It must be searched for to detect. This is the only detraction. In all other respects, this is a beautifully preserved, extremely fresh copy of an extravagantly rare Churchill cover.&

      [Bookseller: Churchill Book Collector]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ignaz Denner. Mit 12 handkolorierten Originallithographien von Walter Wellenstein.

      Berlin Carl P. Chryselius 1923. 44 Seiten und 12 farbige Tafeln. Orig. Halbpergamentband auf 4 Bünde 4° - Eins von 200 num. Exemplaren auf Bütten. Gedruckt auf der Handpresse des staatlichen Kunstgewerbemuseums in Leipzig. Dieses ist das Exemplar Nr. 184. - Jede Lithographie und das Impressum sind von Walter Wellenstein signiert. - Gut erhalten. - Riemer 93 Seite 241..

      [Bookseller: Christel Morner - Buch und Kunst]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Friperies, poesies de Fernand Fleuret ornees de vignettes gravees sur bois par Raoul DUFY.

      P., NRF, 1923 (28 novembre 1922).. 19 x 14,5 cm, 60 p., ill. coul. Broche, couv. ill. Tres bon etat.. Edition illustree par Raoul DUFY de 21 bois graves colories a la main par Jeanne Rosoy et L. Petitbarat. Tirage limite a 370 ex. num, un des 320 sur raphia naturel (apres 35 Hollande et 15 Japon). . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gedichte eines Gefühllosen. [Privatdruck: München und Berlin], Verlag zum toten Kind 1923.

      o.J.. 1 Bl. (O.-lith. Titel); 2 Bll; 48 S; 1 Bl. (O.-Lith.); 1 Bl; 1 Bl. (O.-Lith.); 1 Bl. (Druckvermerk); 15 Bll. (O.-Lith. im Text). (Mit insgesamt 18 Farblithographien von Th. Th. Heine auf separaten, nicht paginierten Blättern.) Original-Interims-Pappband. (25,7 x 19,7 cm) 4°.. Klinckowstroem/ Schott S. 41. Hayn/ Gotendorf VII, 198 und IX, 534. Erste Ausgabe. ">>Die Gedichte eines Gefühllosen<< von Jakobus Schnellpfeffer, mit 18 Lithographien von Thomas Theodor Heine, sind im Sommer 1923 als Privatdruck für Subskribenten in einer einmaligen Auflage von vierhundert Exemplaren erschienen. Dies ist Nr. 236 [eigenhändige Signatur des Künstlers]". Mit hübschem Kleisterpapier bezogener, Original-Interims-Pappband mit gedrucktem Titelrückenschild. Mit etwas lockerer Interimsheftung. Breitrandiger Druck auf chamoisfarbigem Japan. Der Rücken verblichen, der Einband leicht berieben, bestoßen und angeschmutzt, innen zwar die Interimsbindung etwas gelockert, aber sehr schön und frisch. Der große Sammler, Bibliophile, Literaturhistoriker und Gastrosoph wurde vor allem als Herausgeber E.T.A. Hoffmanns sowie der Zeitschrift "Der grundgescheute Antiquarius" bekannt. Hayn/ Gotendorf (VII, 198) mit der Anmerkung "Der Verfasser tritt mit plumpen Füssen auf den edelsten Empfindungen herum und bietet grauenvolle Bilder der Gefühlsentartung. (...) Glücklicher Weise nur in ganz geringer Auflage als Privatdruck hergestellt." Wir empfehlen "Das Lied vom Greise". Mit der eingedruckten Widmung: "Allen dunklen Existenzen sowie besonders seinem Freundeskreis aus dem Cafe Westminster zu Berlin widmet dieses kleine Buch der Verfasser." Richard Seewald beschreibt in seinen Lebenserinnerungen (a.a.O. S. 79) den Lebemann aus eigenem Erleben: "Karl Georg von Massen[sic!], der mystischen Ruhm genoß als der Herausgeber der gesammelten Werke von E. T. A. Hoffmann im Georg Müller Verlag, die niemals vollendet wurden (...) war Balte, ein Freund von Ringelnatz, Unold, dem witzigen Journalisten Foitzick, dem kleinen Hoerschelmann und Reinhold Köster. In seiner Wohnung stolzierte ein kohlschwarzer Kolkrabe, sein Hausgeist, sein Schibboleth, frei herum. Sein Ende war wie von ihm selber erfunden. In einem Berliner Cafe wurde er gleich nach dem Zweiten Weltkrieg von einem Kellner mit einer Bierflasche erschlagen, als er ihn, betrunken und randalierend, der letzte Gast im Lokal, schwer gereizt hatte. Der einzige Beitrag, den er der deutschen Literatur zollte, ist augenscheinlich ein schmales Bändchen mit dem Titel 'Gedanken eines Gefühllosen', das in meiner Bibliothek neben einem anderen ebenso schmalen Bändchen steht, das 'Irma' heißt (...)". * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Deutsche Bibliophilen des 16. Jahrhunderts. Die Fürsten von Anhalt, ihre Bücher und ihre Bucheinbände

      Leipzig, Karl W. Hiersemann, 1923.. Eins von 20 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe. 27 x 35,5. 5 Bll., 98 S., XXXIV Tafeln, 2 Bl. Mit 35 Tafeln, davon 3 farbig. Ganzfranzband auf fünf Bünde, handgestochenem Kapital und Kopfgoldschnitt. Leder leicht berieben, Rücken leicht ausgeblichen (II).. Gesuchtes Abbildungswerk des Inkunabel- und Einbandforschers. Handgebundener und -vergoldeter Ganzfranzband der Handbindeabteilung der Leipziger Buchbinderei-Actien-Gesellschaft vormals Gustav Fritzsche. Eins von zwanzig exemplaren der Vorzugsausgabe. Von größter Seltenheit.

      [Bookseller: Buchatelier Bischoff]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Compilacion de las Leyes del Procedimiento Civil Boliviano, Annotado.

      1923. Cosio, Felix Ruben. Rocha, Calixto de la. Compilacion de las Leyes del Procedimiento Civil Boliviano, Anotado y Concordado. Contiene: Ley de Organizacion Judicial, Ley de Pensiones, Montepios y Jubilaciones, Codigo de Procedimiento Civil, Ley del Notariado, Arancel de derechos Procesales, Procedimientos Especiales Sobre Juicios Coactivos, Expropiaciones y Cobro del Impuesto Sobre Sucesiones, Tratados de Derecho Civil y Procesal Internacionales, Repertorio Alfabetico de Terminos Legales, Reformas Ultimas, Indice Cronologico de las Leyes, Decretos, Resoluciones y Ordenes Contenidos en Este Codigo y Otras Varias Importantes Disposiciones Relacionadas con la Compilacion. La Paz: Imp. Artistica, 1923. [viii], ix, 533 pp. Stiff printed wrappers bound into contemporary quarter cloth over marbled boards, gilt title to spine. Light soiling and shelfwear, light browning to text, internally clean. Ex-library. Location label to spine, annotations to front endleaves, small inkstamp to verso of title page. * Only edition located. An annotated compilation of laws and legislation concerning civil procedure of the original Bolivian Code of Civil Procedure. Adopted in 1830 and based on the French civil code, it was replaced in 1975. No copies on OCLC. Not in the British Museum Catalogue..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Avare.

      München, Schröder, 1923.. 4°. M. 20 (14 ganzs. u. 19 monogrammierten) Orig.-Radierungen v. Johannes Thiel. 89 S. OPrgt. m. 2 Orig.-Radierungen a. Vors., Goldpräg. u. Innenkantervergold. In OPrgt-Schuber m. eingelassener Druckplatte im Papp-Schuber. (Meisterwerke der Weltliteratur m. Orig.-Graphik 11.Druck). Nr. 6 v. 24 numm. u. v. Künstler im Impress. sign. Exempl. d. V.A. (etw. aufgebogen u. Prgt.-Schuber an einer Kante m. kl. Druckstellen).. Nicht b. Rodenberg - J.Thiel (1889 Speicher/Eifel - 1962 Freiburg im Breisgau), Maler u. Graphiker, stud. an d. Kunstakademien in München u. Stuttgart, erlangte seine Bekanntheit als Illustrator bibliophiler Werke, war aber auch Autor u. Illustrator v. Kinderbüchern. 1960 wurde er m.d. Hans-Thoma-Preis d. Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

      [Bookseller: Antiquariat Seidel & Richter]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Drei Hausmärchen von Jakob und Wilhelm Grimm. Up Reisen gahn. Die Brosamen auf dem Tisch. Dat Mäken von Brakel. 1 Titelradierung, 9 Radierungen und 6 Federzeichnungen

      Leipzig Offizin W. Drugulin 1923,. 0 S., 8°, OLdr. Im Auftrag von Richard Hadl im Herbst MCMXXIII in der Offizin W. Drugulin in fünfzehn Exemplaren gedruckt, die fortlaufend von I bis XIV in der Presse numeriert und vom Herausgeber signiert wurden. Den Exemplaren I - III wurde eine Folge von Separatabzügen der Radierungen auf Japan beigefügt. Von der Auflage wurde ein Exemplar bezeichnet A erstellt, ...... Alle Exemplare enthalten außer den Radierungen sechs Federzeichnungen des Herausgebers, der die von ihm entworfenen und geätzten Radierungen auf der Handpresse abgezogen hat, worauf die Platten vernichtet wurden. Hier Exemplar X (10), Signatur mit Bleistift. Rotes Leder mit 5 Bünden, goldene Deckelverzierung. Kopfgoldschnitt. Unbeschnitten. Auf Innendeckel und Vorsatzblatt gegenüber oben leicht fleckig. Leder sehr gut, innen sauber. Selten.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Stammbuch.

      Leipzig, Insel, o. J. (ca 1923). Quer-Kl.8°, 83 Bl. (69 Zeichnungen und Aquarelle), 31 S. (Kommentar)., Grünes OLdr.band mit reicher Vergoldung auf Rücken, beiden Deckeln, 3 seitigem Goldschnitt., Tadellos in Schutzumschlag und Schuber. Preis in CHF: 880. Nr. 235 von 320 Exemplaren. Sarkowski 1938. In vielfarbigem Lichtdruck unter der Leitung von Fritz Goetz gedruckt. Titel: "66 Zeichnungen als Erinnerungen und andenken von die Freunden. A. Zingg." Der Schweizer Kupferstecher Adrian Zingg ( 1734 - 1816) wurde 1765 an die Dresdner Akademie in die Klasse der Kupferstecherkunst berufen. Die Stammbuchbeiträge sind u.a. von Daniel Chodowiecki, Jean Michel Moreau le jeune, Jean Houel, Christian Gottlieb Geißler, Johann Georg Wille, Johann Heinrich Ramberg, Giovanni Battista Casanova, Johann Heinrich Lips, Johann Elias Ridinger, Johann Christian Klengel, Franz Edmund Weirotter.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pansophia. Urquellen inneren Lebens. Zum Heile der Welt neu kundgegeben von einem "Collegium Pansophicum". Ein Archiv in zwangloser Folge (Deckel-Tit.). 6 Bände (Alles Erschienene).

      . Band 1 u. 2: Otto Wilhelm Barth Verlag, München 1923 u. 1924. Gr.-8°. [23,3 x 15,7 cm] OHLwd. Bde.. Band 3-6: Pansophie-Verlag, Leipzig 1925. Gr.-8°. [24,8 x 18 cm] farb. illustr. OHLwd. Bde.. Band 1. (Bd.I, 1.): (Tränker, Heinrich, Hrsg.): Die Pansophie der hermetischen Bruderschaft vom Rosenkreuz, die besonderen Aufgaben ihrer Helferseelen und mystischen Grundlagen in Ewigkeit und Zeit. Von einem im einwesigen Leben mit dem [ ] Tao gesiegelten armen Menschen, dessen Zahl 7x3 ist. 139 S. / Band 2. (Bd.II, 1.): Hartmann, Franz: Im Vorhof des Tempels der Weisheit enthaltend die Geschichte der wahren und falschen Rosenkreuzer. Mit einer Einführung in die Mysterien der Hermetischen Philosophie. Aus dem Englischen übersetzt (von Karl Johannes Germer). Mit zahlreichen Anmerkungen und Ergänzungen von Br. Recnartus (d.i. Heinrich Tränker). Mit 1 Tafel u. Textabb. 187 S. / Band 3. (Abt. II. Bd. 2[-4]): Beyer, Dr. Bernh(ard): Das Lehrsystem des Ordens der Gold- und Rosenkreuzer. Mit 3 farb. Tafeln, 2 montierten Abb., 1 mehrf. gef Tabelle u. Textabb. (S. 3)-270 S. (so komplett). / Band 4. (Abt. III Bd. 1, 2, 3.): Henkelkreuzmann (d.i. Heinrich Tränker): Mystischer Feuerschein d.i. eine einfältige Lehre der hermetischen Bruderschaft im fixen Osten. In drei Teilen. Mit 1 Titel-Holzschnitt auf rotem Papier (von Carl Rabus) u. Textabb. 214 S., 1 (w), 7 Bl. / Band 5. (Abt. VII. Bd. 1.): (Crowley, Aleister, eigentl.: Edward Alexander C.): Wege zum Sanktuarium. Das magische Werk der "Großen weißen Bruderschaft". Nach authentischen Quellen als Komentare zur "Botschaft der Meister". Ausgewählt und übertragen vom "Collegium Pansophicum" i.A. Fra.: (Saturn)us (d.i. Karl Johannes Germer). (S .3)-157 S. (so komplett). / Band 6. (Abt. VII. Bd. 2.): Garuda [d.i. Heinrich Tränker]: Kleines Mystisch-Magisches Bilderbüchlein für fleißiger übende A. B. C. Schüler der Fraternität vom Rosenkreuz. Neu herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Garuda. Mit 107 alchemistischen Abb. (S. 3)- 235 S. (so komplett). - Erste Ausgaben, so komplett sehr selten. Bayreuth S. 54 (nur Bde.1-3). Vgl. Miers S. 470. - Die Bde.3-6 mit dem Vortitel: "Offizielles Organ der Pansophischen Bewegung auf dieser Erde". - "Der Berliner Buchhändler und Antiquar Heinrich Tränker leitete um 1925 eine deutsche Rosenkreuzerbewegung, die sich wohl aus Gruppen der Rosenkreuzergesellschaft Franz Hartmanns und der Heindel-Bewegung zusammensetzte. Organisatorisch trat sie als Pansophische-Loge in Erscheinung. Sie soll Gnosis, antike Mysterien, Kabbala, Probleme der Philosophie und der Religionswissenschaften und Tiefenpsychologie bearbeitet haben. Nachdem Bemühungen Aleister Crowleys, die Gesellschaft in seinen A. .A. . Orden (Astrum Argenteum) einzugliedern, gescheitert waren, brach sie bald auseinander. Die meisten Mitglieder schlossen sich der Fraternitas Saturni unter Führung Eugen Grosches (auch: Gregor A. Gregorius) an". (Aus: Wissende, Eingeweihte und Verschwiegene, Zentralbibliothek Zürich 1986). Ausführlich über das Verhältnis von Tränker und Crowley in: H. Möller u. E. Howe "Merlin Peregrinus. Vom Untergrund des Abendlandes", Würzburg 1986. - Zu 1: Ackermann III, 321 u. V, 250. Wo. E.10807. Bayreuth S. 618. Miers S. 628. Verinnerlichung S. 88 (Wegweiser der Geistes- und Geheimwissenschaften - Erste Folge 1926). "Eine rudimentäre Darstellung der Wissenschaftslehre, der Philosophie und Mystik der Bruderschaft des Rosenkreuzes, mit erweiterter Perspektive der in der Zukunft zu großer Bedeutung gelengenden Geheimlehren und geheimen Wissenschaften dieser erleuchteten Fraternität. Das erste und bedeutungsvollste Grundlehrwerk einer pansophischen Schule oder dergl. Jüngerschaft." (Vlgs.-Werb.). Einband leicht berieben u. stockfl. Deckel innen m. kaum sichtbarem (Namens) Stempel. - Zu 2: Ackermann V, 323. Wo. E.10737. Bayreuth S. 618. Miers S. 277. Verinnerlichung S. 88. "Was in der "PANSOPHIA der hermetischen Bruderschaft" von hoher, spiritueller Warte aus gesehen wurde, ist in diesem Bande erweitert und allgemein verständlich zergliedert und als ein unverrückbarer Wegweiser zum Tempel des Rosenkreuzes in das suchende Herz des nach der echten Überlieferung sich sehnenden Pilgers auf dem Wege zum heiligen Orden hingestellt worden. Der Wegweiser, den hier Hartmann aufgerichtet hat, weist sichere Pfade zu den Vorhallen der Bruderschaft mit ihren Geheimnissen und Mysterien." (Vlgs.-Werb.). Das Leinengewebe am oberen Kapital mit 2mm Fehlstelle, gering bestoßen, der rückseitige Deckel mit kl. Abrieb, bzw. kl. (oberflächlicher) Fehlstelle an der oberen Ecke.- Zu 3: Ackermann IV, 16. (gibt nur 2 farb. Taf. an). Bayreuth S. 615. Miers S. 257. Verinnerlichung S. 88. Wichtige Quellenschrift zur Ritualistik u. Lehre des Ordens, von einem der besten Kenner freimaurerischer Systeme. "..... um es gleich zu sagen - die beste jener pansophischen Puplikationen. Druck, Ausstattung, Illustrationen und Tafeln sind sehr schön. Es handelt sich nicht um das ganze des Rosenkreuzertums, sondern nur um das eigenartige, mystisch-magische, besonders alchemistische Lehrsystem und rituale Gebrauchtum der Gold und Rosenkreuzer, die in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts ihr nicht immer einwandfreies, von jesuitischen Einflüssen durchsetztes Wesen trieben." (Dr. Ferdinand Maack). "Bisher ist kein Werk veröffentlicht, welches direkt aus den Archiven der Bruderschaft entnommen, den internen Aufbau nach Lehre, Ritual und Philosophie der einzelnen Grade beleuchtet hat, so daß dieser Band das erste deutsche, neuzeitliche Werk ist, welches auch als Quellenschrift eine historische Bedeutung erlangen wird. .... Vor allen Dingen werden die Gebräuche der neueren Rosenkreuzer zu Ende des 18. Jahrhunderts fast lückenlos gegeben. ..." (Vlgs.-Werb.). Erschien auch als Heft (bzw. Bd.) 1 des "Freimaurer-Museums". Mit der oft fehlenden (mehrfach gefalteten) Tabelle am Ende des Bandes. Dieser Band (3) rückseitig mit farb. Illustration (als einziger Bd. d. Reihe). Zu Beyer siehe auch Lennhoff/Posner Sp. 174. Einband leicht berieben, 1. Tit.-Bl. m. Anmerkungen in Blei, teilw. saubere Anstr. in Buntstift, recht dezent ausgeführt. - Zu 4: Ackermann IV, 57 u. V, 794. Miers S. 628. Vgl. Wo. E.10806. Verinnerlichung S. 88. Enthält: 1. Die pansophische Erweckung. 2. Die pansophische Schule. 3. Die pansophische Akademie. Die letzten 7 Bl. mit Nachrichten des Collegium Pansophicum. "Ein Fundamental-Werk von unschätzbaren, geistigen Werten, welches beim Erscheinen geradezu Aufsehen erregt hat. Dieser Band ist vorzüglich geeignet, die pansophische Bewegung mit starken Kräften zu stützen, denn es wird eine klare Übersicht gegeben von vielen Lehren, die in der hermetischen Bruderschaft gehütet werden. Zugleich werden auch die Grundlagen zur Errichtung von pansophischen Schulen und Akademien des Weiteren erörtert, damit jeder Befähigte und dazu Geborene sicheren Halt und Führung erhält, um auf dem turbulenten, äußeren Leben des Leides und der Weltbeschränkung stufenweise hineinzuwachsen in die Freiheit und allweise Glückseligkeit des inneren Lebens, - des in sich selbst bewußten, göttlichen Geistes." (Vlgs.-Werb.). Einband leicht berieben, bestoßen u. stellenw. gering fl., die letzten 4 Bl. mit sehr kl. Eckumfaltung. - Zu 5: Nur als numerierte Ausgabe erschienen (Exemplar Nummer 665). Ackermann V, 939. Cross-Index P 2 u. S. 27, 105. Miers S.150 (mit Zitat aus vorliegendem Werk!). Dieser Band sollte nur an Schüler abgegeben werden, die den "Mystischen Feuerschein" durchgearbeitet hatten. Verinnerlichung S. 53. "Die Herausgabe dieses Bandes war ein Ereignis, durch welches die deutsche Schülerschaft auf das fortwährende Wirken von Meisterkräften aufmerksam gemacht worden ist. ..." (Auszug Vlgs.-Werb.). Einband leicht berieben, kl. Fleck auf dem Deckel. - Zu 6: Ferchl S. 519. Slg. Bernus 507. Verinnerlichung S. 88. Enthält das 1624 in Frankfurt erschienene Werk: "Chymisches Lustgärtlein" von Daniel Stoltzius von Stoltzenberg. "Ein ganz wundervolles, kaum zu bemeisterndes, unentbehrliches "Lehr- und Übungsbuch für die Chelas einer höheren Klasse des ehrwürdigen Ordens vom Rosenkreuz." (Auszug Vlgs.-Werb.). Exemplar leicht berieben, u. fingerfl., 2-5 Bl. im Pfalz mit geringer Knickspur. - Beigelegt: Pansophia Verlagsprospekt. Pansophia-Verlag, o.J. (ca. 1925). Kl.-8°. (150 x 105 mm) 8 S. farb. illustr. (geklammerter) OUmschl. (Eine Beschreibung der vorliegenden Reihe, - wohlerhalten.). Beigelegt: Khaled Khan (Ps.) = Aleister Crowley (eigentl.: Edward Alexander C.): "Das Herz des Meisters." O.V., o.O. u. o.J. (Pansophie-Verlag, Leipzig 1925). Gr.-8°. [25,3 x 19 cm] (Übersetzung aus dem Englischen von Karl Johannes Germer). 32 S. OKarton. Sehr seltener, erweiterter Sonderdruck aus: "Pansophia" Urquellen inneren Lebens zum Heile der Welt neu kundgegeben. Abt. VII, Bd.1. - Ackermann II, 593 u. V, 1227. Miers S. 346 (Zu Khaled Khan bzw. Das Herz des Meisters). - Erste deutsche Separatausgabe. Enthält: "Das Herz des Meisters" (S.1-28, Text neu gesetzt) und zusätzlich die "32 Wege der PANSOPHIA" (die nicht in Abt. VII, Bd.1 enthalten sind) mit anschließender Eigenwerbung (S.29-32). Zu Karl Johannes Germer siehe Miers S.246. Kartonage stockfleckig, sonst ein gutes Exemplar. - Seltene komplette Reihe, insgesamt wohlerhalten.

      [Bookseller: Occulte Buchhandlung "Inveha"]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der getreue Eckart.

      Wien, Berlin und Leipzig, Luser u.a. [1923/24] - 1942/43.. Gr. 8°, zus. etwa 15.000 S., mit zahlr. Abb. in Farbe und Schw./W.; Jg. 1-8 in OLn. mit Deckel- und Rückenpräg., angestaubt, vereinzelt fleckig, Ecken und Kanten bestoßen; Jg. 14-20 in OBrosch., angestaubt, Rücken mit kleinen Einrissen, vereinzelt kleinen Fehlstellen, Ecken und Kanten bestoßen, zum Teil rissig.. Dietzel/Hügel 1171; Amann/Berger 197f. Umfassende Sammlung der von 1923 - 1943, zunächst halbmonatlich, später monatlich erschienenen "Familienzeitschrift" (Bruno Brehm). Neben literarischen Beiträgen auch Beiträge über Künstler, historische, kulturhistorische und politische Artikel. Die li. Beiträge stammen von Hans Fraungruber, Franz Karl Ginzkey, Robert Hohlbaum, Manfred Hausmann, Waggerl, Marie Grengg, Gustav Renker, Robert Michel, Franz Nabl, Johannes Freumbichler, Karl Hans Strobl u.a. "Ein gewisser Schwerpunkt liegt auf Berichten über das Auslandsdeutschtum. Schon 1930 schreibt Alexander Schilling-Schletter über 'Das Wesen des Faschismus' (Jg. 8, 1930/31, S. 68-72) und kommt zu einem sehr positiven Urteil über Mussolinis Politik. (...) 'Der getreue Eckart' wird von den deklariert nationalsozialistischen 'Mitteilungen des Kampfbundes für deutsche Kultur' (Folge 2, Mai 1933, S.7) ausdrücklich empfohlen." (Amann/Berger 197f, gekürzt) - Vorhanden: 1.-13., 19., 20. Jg. kompl.; sowie 33 weitere Hefte: 14. Jg./ Heft 4, 11; 15. Jg./ Heft 1-6, 9, 10; 16. Jg./ Heft 1-5, 7-9; 17. Jg./ Heft1-3, 7, 9-11; 18. Jg./ Heft 3, 4, 7-12; Vereinzelt sind den Jahrgängen die Beigaben "Jung Eckart" und "Das neue Heim" beigelegt/beigebunden. - AUCH EINZELBÄNDE UND EINZELHEFTE VORHANDEN

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'odyssee d'un transport torpille. Cent-vingt compositions en couleurs de Charles Fouqueray, gravees a l'eau-forte et rehaussees au pochoir. Exemplaire enrichi de trois aquarelles originales signees par Charles Fouqueray.

      Paris, Societe des Amis du livre moderne, 30 decembre 1923.. 29,5 x 22 cm, xii, 233 p., 120 ill. + 3 aquarelles. Maroquin bleu et vert a larges bandes, dos lisse et plats ornes d'un jeu de filets blancs et d'une large bande de papier decore, non rogne, tete doree, couvertures illustrees et dos conserves (Marot-Rodde).. Tirage limite a 150 ex. num. sur velin, un des ex. nominatifs reserves aux membres de la Societe des Amis du Livre Moderne de cette edition de L'Odyssee d'un transport torpille (Prix Femina 1917) avec les illustrations gravees a l'eau-forte en fac-simile d'aquarelle par Maccard, tirees en taille-douce par Leblanc et Trautmann, coloris pas Saude . Magnifique exemplaire, avec trois aquarelles originales de Fouqueray, dans une reliure magistrale signee de Marot-Rodde, grande artiste relieur de la periode Art Deco. Exceptionnel. [Photographies sur demande]. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grigia. Novelle.

      Potsdam, Müller & Co., 1923.. 8°. 2 Bll., 47 (1) SS., 2 Bll., 6 eigenhd. sign. Orig.-Illustr. von Alfred Zangerl auf Japanpapier. Orig.-Hlwd.. Wilpert/G.² 5. - Erste Ausgabe. - Sanssouci-Bücher, hrsg. von Franz Blei, Bd. 8. - Nr. 12/100 Expln. der Vorzugsausgabe mit auf Japanpapier gedruck. und vom Künstler eigenhändig signierten Illustrationen. - Einbd. im Rand leicht gebräunt. Kanten minimal berieben. Sonst gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreussel]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grigia, Novelle,

      Potsdam, Müller & Co. Verlag 1923.. 1. Auflage der VORZUGSAUSGABE, mit 6 Originalradierungen von Alfred Zangerl, 47 Seiten, 8°, grünes goldgeprägtes O Ldr mit Kopf-Goldschnitt,. ORDENTLICHES UNBESCHNITTENES EXEMPLAR DER VORZUGSAUSGABE, WG² Nr. 5 in GANZLEDER IM IMPRESSUM NUMMERIERTES MIT DER HAND GEBUNDENES EXEMPLAR Nr. 11 (von 100 Exemplaren), vermutlich wurden nur 50 Exemplare in Ganzleder gebunden, aus der Reihe:"Die Sanssouci-Bücher", Band 8, ALLE 6 GANZSEITIGEN ORIGINALRADIERUNGEN SIND AUF JAPANPAPIER ABGEZOGEN UND EINZELN VOM KÜNSTLER SIGNIERT, der Einband ohne nennenswerten Berieb aber mit deutlicher Aufhellung insbesondere des Rückens und der Kanten

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eine Exlibris-Mappe.

      Lübeck: Ludwig Möller [1923].. Groß-Oktav, Orig.-Halbpergament-Faltmappe mit montiertem illustrierter Orig.-Deckelschild, Titelblatt, Faltblatt (4 S.) und 11 Tafeln mit montierten Exlibris unter Passepartouts. Außenflügel der Mappe mit kleinem Einriss, kleines Exlibris Vorderspiegel, Titelblatt mit kleinen Knickspuren, die Passepartouts minimal gebräunt, insgesamt von sehr schöner Erhaltung - Witte, Bibliographie 3, 85; Vollmer 4; nicht bei Gutenberg (für die Mappe); Fuller S. 96 - eins von 15 Exemplaren der Vorzugsausgabe A mit der handkolorierten Orig.-Radierung "Bibliophile" als Extrabeigabe - alle Blätter handsigniert - Platten und Steine wurden nach der Herstellung der Gesamtauflage von 110 Exemplaren zerstört. - Die Mappe ist Simons erstem und einzigem Lehrer Emil Orlik gewidmet. - Exlibris für Erich M. Simon (Radierung), Elisabeth Friedlaender (Radierung), Christian Laarsen (Radierung), Rich. E. Strothmann (Radierung), Emil Orlik (Radierung), 2 Blätter für Martin Domke (Lithographien), Max Ewald (Lithographie), Granino Korn (Lithographie) und Max Ebers (Lithographie). - beiliegend die illustrierte vierseitige "Einladung zur Subscription" (Faltblatt) - Simon arbeitete als Illustrator u.a. für die Verlage S. Fischer (etwa Tonio Kröger von Thomas Mann) und Georg Müller, stellte Gemälde in der Berliner Secession aus und entwarf neben wenigen Exlibris auch Plakate, Werbeblätter und andere Gebrauchsgrafik.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ali, der Teppichweber - Fünf Märchen.

      Malik Verlag, Berlin. Erstausgabe 1923.. 24,7 x 19,8 cm. Beiger Originalhalbleinenband mit farbiger Vorderdeckelillustration. Der helle Einband stärker be-, teils abgerieben und leicht fleckig, Bezugspapierfehlstelle an der Rückseite ca, 2,5 x 1, 5 cm, an der Vorderseite ca. 1,5 x 1 cm an der Ecke links oben. 47 (1) Seiten mit vielen s/w Illustrationen des Künstlers, darunter ein Frontispiz und zwei ganzseitige sowie weitere größere und kleinere Textillustrationen und Initialen. Vorderes Innengelenk unten ca. 2 cm angebrochen, Vortitelblatt unten ca. 2 cm lose. Eine kleiner handschriftlicher Eintrag und ein Eigentümername im leicht fleckigen Innendeckel bzw. auf dem Vorsatzblatt. Der Innenteil in gutem Zustand, auf den Seiten 21 - 26 wenige, sehr kleine (0,5 x 0,5) Flecken an den Rändern. Die unbedruckte Seite vor dem Vortitel sowie die letzte Textseite braunfleckig. Insgesamt gut bsi mäßig erhaltenes, collationiertes Exemplar.. (= Die Märchen der Armen, Band 3). Inhalt: Ali, der Teppichweber. Die Störenfriede. Der Knecht. Die Brillen. Aschenbrödel. // John Heartfield (1891 - 1968), ein Pionier der politischen Fotomonatge, war ein Berliner Graphiker, Maler und Bühnenbildner. #FL3223

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        15 Bände. = 5 Bd. Die Lebensgeschichte. Bd. 1: Der Sohn einer Magd. Bd. 2: Entwicklung einer Seele. Bd. 3: Die Beichte eines Toren. Bd. 4: Inferno - Legenden. Bd. 5: Entzweit - Einsam.... 5 Bd. Ausgewählte Dramen... 5 Bände Ausgewählte Novellen. Deutsch von E. Schering.

      München, Verlag Georg Müller, 1923 - 1926.. 22 cm, Original-Halbledereinband nach P. Renner mit Rückenschild und Kopfgoldschnitt. 10 Bände mit Name auf Vorsatz, Vorsätze teils etwas leimschattig, sehr guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Schweinehirt. Illustriert von Einar Nerman.

      Wiesbaden: Pestalozzi Verlags-Anstalt, (1923).. 22 unpaginierte Seiten mit 10 ganzseitigen farbigen Illustrationen zum gegenüberstehenden Text, der in gezeichnetem Rahmen mit wechselnden Fußvignetten und Kopfillustrationen steht. 31 x 28 cm, farbig illustrierter Original-Pappband mit Deckeltitel, farbig illustrierte Vorsätze.. Doderer/Müller 730. Der schwedische Maler, Zeichner, Karikaturist, Reklamekünstler und Illustrator E. Nermann (geb. 1888) studierte 1909/1910 in Paris bei Matisse, veröffentliche u. a. im Figaro, Dame und Pan, und ging später nach Hollywood und New York. Vgl. Vollmer III, 470. Illustrationen im Stil des Art Deco. - Einband nur gering berieben, feiner Wasserfleck auf Vorderdeckel, Rücken mit minimalen Läsuren, sonst und im Ganzen außen gut erhalten. ExLibris auf vorderem Vorsatz (über der Mittel-Illustration), geschwärzter Name (ca 2 x 6 cm) rechts unten auf vorderem fliegendem, und hinterem Vorsatz, sonst innen sehr gut erhaltenes und sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Am Bayerischen Platz Matthia]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Buch von der schönen Stadt Salzburg. Geschichte - Landschaften - Bauten - Kunst. (= Schöne Städte und Landschaften).

      Wien u. Lpz., Bukum 1923.. 4°. 4 Bll., 159(1) S. Im Text m. zahlr. gedruckten Steinzeichnungen sowie faksimilierten Stichen aus dem Salzburg der Mozart-Zeit, 10 (dav. 6 farb.) Originallithographien v. Luigi KASIMIR u. Tanna KASIMIR-HOERNES auf Tafeln sowie (in beiliegender Mappe) eine Extra-Suite der 10 Orig.-Lithographien auf Japan, jedes Blatt unter Passepartout u. v. L. Kasimir (7) bzw. T. Kasimir-Hoernes (3) eigenhändig signiert. Signierter Orig.-Kalbslederbd. (E. Beringers Nachf., Wien) auf 5 Bünden m. Tit. (auf mont. Papierschi.) u. kl. Klischees auf Rü. sowie schlichter Deckel-Bordüre u. -Vign. in Goldpräg. u. Kopfgoldschnitt. Mit der separaten Mappe in grünem Karton-Schuber m. mont. Titelschild. Schuber berieben und lichtrandig. Vorsätze tlw. etw. vergilbt; die Graphiken frisch und fleckenfrei.. Eines (Nr. 22) von 150 römisch num. Exemplaren auf Japanbütten der einmalig in 500 Ex. erschienenen Vorzugsausgabe, im Druckvermerk von Verfasser u. Künstler signiert u. mit einer Extra-Suite der 10 Originallithographien in separater Mappe. Die Orig.-Lithographien m. Ansichten u.a. von St. Peter, der Collegienkirche u. Hohensalzburg. Unser Ex. ohne die zusätzliche, von L. Kasimir signierte Original-Radierung. - Luigi Kasimir (1881-1962) entwickelte eine völlig neue Technik der Farbradierung, welche die handkolorierten Schwarz-weiß-Radierungen des 19. Jahrhunderts ablöste. Er war einer der profiliertesten und produktivsten Graphiker Österreichs, und gilt heute noch als der bedeutendste Schöpfer von Stadtveduten des 20. Jahrhunderts. (vgl. dazu Thieme/Becker XIX, 582 f.).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Roma].

      1923.. Orig.-Farbradierung, v. Künstler eh. signiert. 69 x 47 cm. (Bildausschn.). In ausgezeichnetem Zustand.. vgl. Thieme-B. XIX, 582f.; Schüttler, Wien 1944; Antiquitäten-Rundschau 23. Jg. 1925, Nr. 24

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cortina.

      1923.. Orig.-Farbradierung, v. Künstler eh. signiert. 40 x 52, 5 cm. (Plattengr.). In ausgezeichnetem Zustand.. vgl. Thieme-B. XIX, 582f.; Schüttler, Wien 1944; Antiquitäten-Rundschau 23. Jg. 1925, Nr. 24 - In der Platte dat. u. bez.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wien. Blick auf den Stephansdom. Farbradierung.

      1923.. Bildgröße 45 x 38,5 cm, unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 71 x 63 cm ). In der Platte mit *21. Nov. 1923* datiert, am Bildunterrand von Luigi Kasimir handschriftlich signiert. Das Blatt von guter Erhaltung, der Rahmen bestoßen. ( Bitte beachten: Hier kein Versand wegen Bruchgefahr - bitte Selbstabholung in meinem Ladengeschäft ). ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sinclairs Notizbuch.

      Zürich, Rascher, 1923. 8°, 108 (4) S., 4 farb. Abb., HLwd. goldgeprägtem Rücken, Kanten etwas berieben, innen sauber Preis in CHF: 3080. EA. (W/G2 127), Nr. 24 von 100 Ex. (insgesamt 1100 Exemplare der Luxusausgabe) Das Impressum und die 4 farbigen Abbildungen vom Autor signiert. - Vorwort: "Die Aufsätze und Dichtungen dieses kleinen Buches sind in den Jahren 1917 bis 1920 geschrieben, und die Mehrzahl von ihnen ist damals in Zeitungen und Zeitschriften unter dem Pseudonym Emil Sinclair erschienen, unter welchem ich damals den Roman "Demian" erscheinen liess..."

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.