The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1923

        Autograph letter signed ("EVuillard").

      [Paris, January 28, 1923].. 8vo. Single page on folded sheet, approximately seventeen lines. Written in blue ink on a letter form, with remains of perforations on all edges.. Vuillard abjectly apologizes for some social faux pas (probably overlooking an invitation): "Mon cher ami, je suis confus de mon impolitesse et ne sais comment m'en excuser. Le moindre mot a ecrire m'est plus difficile qu'un metier de peinture a couvrir ; j'ai aussi tarde a repondre a votre aimable petit mot n'etant pas sur d'etre libre samedi [ ] Madame [illegible] vaudra-t-elle m'excuser en m'accueillant chez elle samedi soir ? Je vous prie de plaider pour moi et de me voir bien cordialement votre EVuillard".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tappan's Burro and Other Stories

      N. Y.: Harper & Brothers Publishers, 1923. N. Y.: Harper & Brothers Publishers, 1923. cloth hard cover is in very good plus condition with a color paste on to front cover with gold gilt lettering and borders with slight wear to bottom edge border and the dust jacket is in good plus condition with mild wear and some chipping to top and bottom of spine with slight water stain mark to bottom spine now protected with mylar cover. is a stated first edition with "i-x" on copyright page. has 7 color illustrations including frontispiece. is flat-signed on the fly page in purple ink by the author. copy is unmarked and tightly bound. 253 pages. pictures upon request.. Signed by Author. First Edition. Cloth Hard Cover. Very Good Plus/Good Plus. Illus. by Charles S. Chapman and Frank Street. 8vo - over 7¾" - 9¾" tall.

      [Bookseller: Corliss Books]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Tulifäntchen. Ein Heldengedicht in drei Gesängen. Mit [20, 13 davon ganzseitig, Original-] Radierungen von Max Slevogt.

      Berlin, Propyläen 1923.. 165 S; 1 Bl. Original-Halblederband mit goldgeprägter Deckelvignette, Lederecken und Rückentitel. Kopfgoldschnitt. (23,5 x 17,5 cm) Gr.8°.. Rümann 47 b. Schauer II, 85. Söhn 572 - 591 b. Lang (Impressionismus) 222 u. Abb. auf S. 98. Kritter (Buchillustration 1900 - 1945) XI, 6. Schütz (Text und Bild) S. 157. "Dieses Werk wurde im Herbst 1923 vom Propyläen-Verlag in Berlin in einer einmaligen numerierten Auflage von dreihundert Exemplaren hergestellt. Den Druck des Textes besorgten Gebr. Mann, den der Radierungen O. Felsing, beide Berlin. Den Nummern 1 - 100 sind signierte Abzüge aller Radierungen auf Japan beigegeben; bei den Nummern 101 -300 ist die Titelradierung signiert. Dies ist Nummer 152." Auf zweiseitig unbeschnittenem, sehr festem und breitrandigem, zweiseitig unbeschnittenem Zanders-Bütten, mit den Wasserzeichen "gekrönter bergischer Löwe", "JWZ" und "Bergisch Gladbach". Die signierte Titelradierung etwas abgeklatscht und durchgeschlagen, einzelne Ränder minimal gebräunt, stellenweise etwas fleckig Rücken und Deckel etwas aufgehellt, Kanten stellenweise leicht berieben. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        10 (9 eigenhändige, 1 masch.) Briefe und 4 Postkarten jeweils mit Unterschrift.

      Ober-Schreiberhau (Riesengebirge). 23.12.1923 bis 15.12.1936.. Versch. Formate (meist 4°.) Zus. ca. 18 SS.. Alle Schreiben sind an seinen in Landeshut in Schlesien lebenden jüdischen Freund Max Hamburger gerichtet. Am interessantesten ist der Brief vom 22. April 1933, der Stehrs Haltung zum Dritten Reich zeigt: "...Deine Besorgnis um meine Beziehung zu Dir, ist ein Zweifel, der eigentlich Dir und mir nicht zur Ehre gereicht. Alter Zwillingsbruder, wie sollten politische Wandlungen unser Verhältnis beeinträchtigen, da wir doch als Menschen, nicht als politische Komparsen mit einander verbunden sind? Du bist mein Freund, nicht weil, sondern trotzdem Du Jude bist. Ich stehe zu der Revolution, weiß aber auch und muß es eben hinnehmen, daß Zeiten der Gährung auch Trübes mit hervorwerfen. Das weißt Du so gut wie ich. [...] Vor der Hand müssen wir Hitler auf Knien danken, daß er den Kommunismus zerschlagen, den Klassenhaß ausgereutet hat und auf dem besten Wege ist, Deutschland zu einem einigen Reich zu machen..." - Max Hamburger emigrierte 1938 nach England. - Leichte Gebrauchsspuren. Gefaltet.

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreussel]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vom Bürgerkrieg (10 Hefte in einem Band).

      Berlin / Wien, Vereinigung Internationaler Verlagsanstalten / Anton Mizera, 1923. 8°, je zw. 15 u. 40 S., Privat-HLwd., Berieben, Einbd. min. unfrisch; einzelne Seiten (papierbedingt) min. randrissig; einzelne, wenige Anstreichungen in Farbstift; einige Seiten eng beschnitten (m. Verlust d. Seitenzahlen oder der letzten Zeile, die jedoch lesbar bleibt) Preis in CHF: 550. Nr. 1- 10 (nur Titelbl. der Nummer 9 vorhanden). Mit Texten von u.a. v. Lenin: Marxismus u. Aufstand, Der Moskauer Aufstand, Ratschläge eines Fremden, Der Partisanenkrieg; Petsche: Die Rote Garde; Trotzki: Kann man eine Konterrevolution oder eine Revolution auf einen bestimmten Zeitpunkt ansetzen?; F. Engels: Die Pariser Junischlacht 1848 etc. - Erste Hefte der zeitweilig illegal erschienenen militärpolitischen Zeitschrift der KPD. "Die in zwangloser Folge erscheinenden Heftchen sollen den Zweck haben, die Erfahrungen hauptsächlich des russischen Bürgerkrieges den breiten Massen des deutschen Proletariats zugänglich zu machen; aber in der Hauptsache sollen die Genossen aus den Betrieben, die den fünfjährigen Bürgerkrieg mitgemacht haben und Erfahrung gesammelt haben, dadurch angeregt werden, an dem Zustandebringen dieser Heftchen durch eigene Beiträge mitzuhelfen."

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theben. Gedichte und Lithographien.

      Berlin, Querschnitt, 1923. 2°, 14 Doppelblatt, OLwd. (japanische Blockbuchbindung) m. goldgeprägter Vignette auf dem Vorderdeckel, sowie einem goldgeprägtem Signet auf dem Hinterdeckel., Tadell. Preis in CHF: 15400. Erste Auflage (W/G2 17). - 24. Flechtheim-Druck. Eines von 200 in der Presse numerierten Exemplaren (insgesamt 250), bei denen das Impressum und sämtliche Orig.-Lithographien von der Dichterin eigenhändig signiert wurden. Die Texte wie auch die Zeichnungen wurden von der Dichterin direkt auf den Stein übertragen und als Lithographien gedruckt. Exemplare dieses einzigen Pressendrucks zu Lebzeiten der Dichterin sind von ausserordentlicher Seltenheit.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        E.T.A. Hoffmanns "Fräulein von Scuderi", neu durchgesehen von C.Gv. Maassen, wurde mit 12 origina-Radierungen von Karl M. Schultheiß als 32. Avalun-Druck in einer einmaligen Auflage von 350 nummerierten Ex. im Jahre 1923 hergestellt. Den Druck in einer Cursiv des achtzehnten Jahrhunderts besorgte Jakob Hegner in Hellerau, den Druck der Radierungen unter Aufsicht des Künslers die Kupferdruckerei von Heinrich Wetteroth, München: Jedes Ex, wurde in der Werkstatt E.A. Enders, Leipzig, handarbeiterlich gebunden. Die Drucke Nr. 1-200, in denen jedes Vollbild vom Künstler handschriftlich signiert ist, in Ganzleder. Dieses Ex. trägt die Nr. 85. Ganzlederausgabe mit Goldkopfschnitt u. Lesebändchen. Zustand: Einband bitte sehe das Foto. Innen in gutem Zustand. (Einband Innenseite mit einer Exlibres). Ein sehr seltenes Ex.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kutteldaddeldu erzählt seinen Kindern das Märchen vom Rotkäppchen und zeichnet ihnen sogar was dazu.

      Berlin, Alfred Richard Meyer, 1923.. 8 Blätter eigenhändige Handschrift des Autors. Mit 1 ganzseitigen, monogrammierten, kolorierten Originalzeichnung, 1 kolorierten Vignette und 11 Original-Federzeichnungen des Autors im Text. 25,5 x 19,5 cm. OriginalPappband mit montiertem Deckelschild "Joachim Ringelnatz/Rotkäppchen".. Kayser-des Coudres, S. 14 (vor Nr. 21), vgl. Nr. 45. Josch D 62.6 - Eines von 10 numer. Exemplaren (Gesamtauflage). "Dieses Buch schrieb Joachim Ringelnatz für Alfred Richard Meyer Oktober 1923 teils in Salzwedel teils in Liverpool in zehn bezifferten Exemplaren mit treuer Seemannshand. Jedes Buch ist vom Autor, den Literarhistorikern zum Schabernack, immer anders bebildert worden. Joachim Ringelnatz." (handschr. Druckvermerk). - Bemerkenswert wohlerhaltenes Exemplar in dem von Alfred Richard Meyer bekanntlich selbst gefertigten Pappeinband. #M05100

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handzeichnungen Italienischer Meister des XV-XVIII Jahrhunderts. Herausgegeben von Joseph Meder

      Wien: Anton Schroll & Co. 1923. . Wien: Anton Schroll & Co. 1923. . Large folio, no. 306 of 500 copies, being a 16 page pamphlet sewn in paper covers and 40 fine coloured plates in paper mounts. Some creasing to the edges of several of the mounts otherwise in fine condition, held in the original printed portfolio, some wear to the lower cover. “Albertina-Facsimile”. Including work by Fra Angelico, Michelangelo, Raphael, Leonardo Da Vinci and Lorenzo Lotto.

      [Bookseller: Bow Windows Bookshop]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Das Kaiserbuch. Ein Epos in drei Teilen. Der erste Teil: Die Sachsenkaiser. Der zweite Teil: Die Frankenkaiser. Dritter Teil: Die Schwabenkaiser. - G A N Z P E R G A M E N T - Ausgabe in sechs Bänden

      München Verlag der Hochschulbuchhandlung Max Hueber 1923. Vollständige Ausgabe in aufwendigem Handeinband der Zeit (sechs Bände gebunden in Ganzpergament / Pergament / GPgt / Pgt / gr.8vo im Format 15 x 23 cm) mit Rückentitel in Goldprägung, Kopfgoldschnitt, Pergamenthäubchen, handgestochenem Kopfband, Linienvergoldung jeweils beider Deckel und des Rückens, geheftet auf fünf Bünde mit durchgezogenen Pergamentriemchen. 363, 352, 331, 318, 459, 401 Seiten, Schrift: Fraktur. - Mit Druckvermerk auf Nachsatz in Band 1: " Dieses Werk wurde in einer einmaligen numerierten Auflage von 1000 Exemplaren in Garmond-Tiemann-Fraktur im Spätsommer 1923 bei Dr.C.Wolf & Sohn gedruckt. Den Einwand entwarf Josef Sattler. Die Nummern 1 -200 wurden auf antikem Zanders-Handbütten abgezogen und vom dichter signert. Von diesen wurden die ersten 50 in Ganzleder, die übrigen in Halbleder gebunden. Dieses ist die Nummer 94" (mit Unterschrift von Paul Ernst). - Luxus-Ausgabe in Ganzpergament-Handeinband sowie handgefertigtem Schuber in sehr guter Erhaltung . Dritte, mit der zweiten übereinstimmende Auflage. - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Bei Dünndruckpapier werden die Lagen zum Heften leicht vorgeritzt. Ein Einsägen oder gar Einraspeln der Bünde findet nicht statt. Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag ("Häubchen") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder-und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung (einige Deckel minimal verzogen, sonst gut) Buch.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A collection of glass lantern slides showing scenes in the deserts of Arabia.

      Arabian Peninsula and Trans-Jordan, [1923].. 36 glass lantern slides, each 82 x 82 mm, all with captions in manuscript supplied by Holt; plates of five slides cracked with some affect to images (cover glass expertly replaced); all 36 slides contained in five contemporary cardboard boxes, printed manufacturer's label on lids; rubbed.. "600 miles across the hungry and inhospitable stretches of North Arabia" by camel, automobile, and aeroplane, Holt and Philby traversed the bleaker, bandit-ridden parts of the Trans-Jordan in early 1922, at the height of increasing tensions between Ibn Saud and the Hashemites. The present collection illustrates both the 1922 expedition and Holt's own earlier surveys of air and automobile routes between Amman and Baghdad. From the desert's spare vistas and mysterious inscriptions to the traditional depictions of camel-riding locals, the slides present a varied perspective on an important period of desert surveying, including several striking views from the air taken during the early period of aerial photography in the region. - The 1922 expedition was Holt's crowning achievement, and would remain one of the great expeditions undertaken by Philby; but for both men it was in other ways a disappointment. Holt's dream of a railway was frustrated by the territorial disputes between Wahhabi and Hashemite, while Philby's actions during the expedition marked the beginning of his break from the Colonial Office and the British authorities in general. At Sakaka the expedition was taken hostage by the local governor, desperate for arms and support in the face of the Wahhabi threat. Philby glosses this episode in the account he wrote for the Royal Geographical Society, eliding the more sensitive details. In truth, he extricated his party from the town only by making unauthorised commitments to the local governor; moreover his decision to press on to Karbala was taken without official permission. The two men's return from Karbala to Amman by aeroplane was not by choice; official reprimand caught them at Karbala, where Philby's superiors barred him from proceeding to Baghdad, lest he further inflame the situation, and ordered an immediate return to Amman. - Holt annotated these slides himself and used them to illustrate the two papers he read before the RGS on February 12, 1923, the first comprising Philby's narrative of their expedition from Amman to Karbala in 1922, and the second Holt's summary of his numerous travels in the same area, together with his analysis of the region's strategic importance. Philby was unable to read his own paper, having returned to his post in the Trans-Jordan after a brief visit to England. - The Picture Library of the RGS holds a collection of 43 slides donated by Holt (LS/508). These are the remainder of the 88 originally deposited - the catalogue entry notes that 45 were 'destroyed/faded 21st May 1951'. Of the remaining slides, only a handful duplicate images in the present collection. Ours appears to be Holt's own working set for his reading before the Society. - Holt's personal archive is now at the National Library of Scotland, reference Acc.8756. For the two papers read to the RGS see The Geographical Journal, vol. 62, no. 4, pp. 241-268.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Mädchenporträt" originales Gemälde, Öl auf Leinwand ca. 56x39cm; signiert und datiert "München 1923"

      . [Der dekorative Rahmen wird natürlich mitgeliefert.].

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le pelerinage a la Mekka. Etude d'histoire religieuse.

      Paris, Paul Geuthner, 1923.. Large 8vo. (4), VIII, 332 pp., 1 bl. f. With a frontispiece showing a mural from the Holy Mosque. Original printed wrappers.. First edition. - Principal work of the French Arabist Maurice Gaudefroy-Demombynes (1862-1957), a religio-historical study of the pilgrimage to Mecca. The author taught at the Ecole nationale des langues orientales vivantes (now the Institut national des langues et civilisations orientales) and also translated into French the travelogue of the Arabic explorer Ibn Jobair (1145-1217). - Margins slightly browned and brittle, still a very good, untrimmed copy. - Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 1008.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jussuf Abbo, Graphisches Kabinett Georg Maulhardt, Leitung Richard Haizmann. Ausstellung 15. Juli bis 15. August [1923] Hamburg. Ausstellungskatalog. Caffamacherreihe 109, Eingang Ringstraße-Jungiusstraße.

      Hamburg, Druck von Otto von Holten Berlin, MCMXXIII [1923],. 19,4 x 15,3 cm, (10) Seiten, 3 montierte (eine farbige) Tafeln, Druck auf Büttenpapier, Original-Klammerheftung (Klammern oxidiert), etwas fleckig, Eckknick, insgesamt ein ordentliches Exemplar.. Der Katalog verzeichnet 28 Aquarelle und 17 farbige Zeichnungen. - Literatur: Richard Haizmann, Wandlung der Tage, Erinnerungen 1919-1961, Band 3, Hamburg, 1968, siehe Seite 38f. Zitat Klappentext: "Richard Haizmann wuchs in Rottweil auf, er wurde 1893 in Villingen geboren und starb 1963 in Niebüll [...]. 1917 machte er im Offizierslager Fort Barraux als Kriegsgefangener die Bekanntschaft und gewann die Freundschaft des Kunstsammlers und -kenners Herbert von Garvens-Garvensburg aus Hannover. Eine entscheidende Wende für ihn. Garvens zog ihn nach Hannover, wo dann Anfang der zwanziger Jahre im Garvensschen Hause in Herrenhausen eine über Jahre hin leuchtende Kette schönster Ausstellungen moderner Kunst stattfanden. 1922 gründete Haizmann ein eigenes Kunstkabinett in Hamburg, 1924 fing er selbst an, künstlerisch zu arbeiten, ermuntert durch Max Sauerlandt [...]. - Ein Exemplar über kvk für mich nachweisbar im Getty Research Center, Los Angeles.

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Verzeichnis der Greizer Kupferstichsammlung aus der Stiftung der Älteren Linie des Hauses Reuss.

      Berlin. Wohlgemuth & Lissner, 1923. - 1. Auflage, mit Tafel 1 als Frontispiz und weiteren 39 Tafeln im Tafelteil, Gr.-Folio. 54,2 x 38,0 cm. 96 (4) S., 39 Tafeln Seiten, In gutem Zustand. der Einband minimal berieben und mit schwarzem Lederrückenschild mit Goldprägung sowie mit Pergamentecken, die Vorsätze in den Rändern ganz leicht stockig, der fliegende Vorsatz rückseitig mit privater Widmung von 1923, der Buchblock nur am Kopf beschnitten und dadurch teils minimal braunfleckig, auch einige der Abbildungen in den Stegen gering braunfleckig, insgesamt von guter Erhaltung. "Von diesem Werk wurden 175 Exemplare hergestellt, von denen die mit den Nummern 1-150 bezeichneten in den Handel gelangten. Das zu diesem Werk verwandte Büttenpapier wurde eigens hierfür von der Firma J.W. Zanders in Bergisch-Gladbach geschöpft. Den Buchdruck besorgte die Firma Otto von Holten in Berlin. Die bildlichen Wiedergaben der Originalblätter wurden unter der künstlerischen und technischen Leitung von Herrn Professor Fritz Goetz in der staatlichen Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig geschaffen. Den Kupferdruck stellten Meisenbach, Riffarth & Co. in Berlin her. Den Einband und Titel entwarf Professor Walter Tiemann in Leipzig Dieses Exemplar trägt die Nummer 127."(Kolophon). Einband mit Pergamentecken und farbigen handgemachten Leimpapier nach Entwurf von Walter Tiemann, Hardcover in Halbpergament, [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Notable Law Suit.

      1923. A Literary Hoax on a Legal Subject Head, Franklin D. [sic] [1832-1914]. [Olmsted, Frederick Law (1822-1903)]. A Notable Law Suit. Np, Privately Printed, c.1923. 54 single-sided typed sheets. Autograph letter from Arthur P. Rugg, signed, bound in before title page. 8" x 6-1/4." Cloth, gilt title to front board, cord tie, marbled endpapers. A one page Autograph Letter Signed is bound in before title page. Cloth pocket on inside of rear board imprinted in gilt, "Sequel," containing within it an envelope, also titled "Sequel," containing a one-page, bifoliate autograph letter, signed, a four-page, typed circular letter and a two-page typed copy of a letter. Some separation along seam on cloth pocket along fore-edge, otherwise very good. * Franklin H. Head's after-dinner conversation about treasure buried on the coast of Maine by the notorious pirate Captain Kidd resulted in the writing of a tongue-in-cheek story intended only for intimate friends, but which soon afterwards, because of a very convincing narrative, was taken for a true tale. The work's title refers to a supposed lawsuit between Frederick Law Olmsted, the noted landscape architect, and members of the Astor family. Olmsted purportedly accused the Astors of stealing Kidd's treasure from the Olmsted family's land on Deer Isle, Maine. It was Olmsted's daughter Marion's after-dinner conversation with the author that led to the production of this, to use Frederick Law Olmsted's words, "burlesque hoax." This book is a typescript copy of privately printed book from 1898 (later reprinted in 1931 in Forum magazine). It also includes Frederick Law Olmsted's "sequel," a circular letter in which he explains the hoax. The two autograph letters in this book imply it was produced by Massachusetts Chief Justice Arthur P. Rugg [1815-1938]. Dated June 23, 1923, they are addressed to a colleague, Associate Justice Charles A. DeCourcy [1857-1924]. Rugg's bound-in letter presents the book to DeCourcy, hoping he will enjoy it on an upcoming trans-Atlantic voyage and vacation. The second letter, a kind of cover letter housed in the pocket with the sequel, sheds further light on Olmstead's sequal, which explains the hoax. Additional light on "the delicious hoax" is provided by a typed copy of a letter from Rugg's friend and pastor, Shepard Knapp, t.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tartarin de Tarascon. Illustrator Raoul Paul.

      Unikat o. O. und J. 1923/24.. 33 (incl Titel) aquarellierte OFederzeichnungen auf 27 S. m Textzitaten auf Karton und Blättern. Zeichenblätter als Block zusammen geklebt, dieser lose im Umschlag. 14:19 cm. Kartonierter Umschlag mit montierter Illustration.. Wohlerhalten. Lagerungsspuren. - Jean-Raoul Paul (1869-1960). Private Arbeit des bedeutenden französischen Eisenbahningenieuers. Il sorti major de promotion de l'Ecole Polytechnique en 1889. Remarque par les dirigeants du Midi, il y entra en 1899 pour une carriere plutot fulgurante : ingenieur en chef adjoint en 1902, chef de l'exploitaion en 1909 et directeur en 1913. Il fut le concepteur de la ligne de Cerdagne. En 1906, il est aussi a l'origine avec l'ingenieur Ducousso d'un block-system electrique et automatique, plus connu sous le nom de Block PD. D'abord installe sur Lamothe - Morcenx il fut etendu au point de couvrir 286 km de voies lors de la nationalisation. - Büro Vitr5 fran

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reigen. Zehn Dialoge.

      (Bln. u. Wien, B. Harz 1923).. 4°. 126 (1) S. OLdr. m. Goldpräg. u. Kopfgoldschnitt. Kl. Bereibungen am Vorderdeckel.. Hayn-Got. IX, 534; Allen C13.6 - Eines von 1000 num. Expl., vom Verf. eh. signiert. Als hundertstes Tausend dieses Buches unter typographischer Leitung von Lazarus Goldschmidt im Sommer 1923 in der Offizin von W. Drugulin in Leipzig hergestellt.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le diable au corps.

      Grasset 1923 - - Grasset, Paris _1923, 12x19cm, broché sous étui. - Edition originale, un des exemplaires du service de presse. Rare envoi autographe signé de l'auteur au prince Serge Wolkonsky. Deux restaurations en tête et en pied du dos, dos et plats marginalement insolés, papier jauni, infimes manques marginaux sur la première garde. Notre exemplaire, complet de son prière d'insérer encollé sur une garde, est présenté sous chemise-étui de Devauchelle : dos de maroquin olive, plats de papier anis, intérieur de feutrine olive. Le prince Serge Wolkonsky fut directeur du Bolchoï et l'ami de son compatriote Serge de Diaghilev. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bibliomanen. Zwei Erzählungen

      Avalun Verlag Hellerau, 1923. 158 S., goldgeprägter Original-Ganzledereinband, Rückenvergoldung, goldene Deckelvignette, Kopfgoldschnitt. Priv. Exlibris aV, minimale Stockflecken auf Vorsätzen, fachmännische Restauration einer Fehlstelle am oberen Kapitel, der Rücken ist leicht berieben. Trotz dieser Mängel ein sehr schönes Exemplar. Die 12 Originalradierungen von Walter Tiemann (1876-1951). Aus dem Impressum: "Siebenundzwanzigster Avalun-Druck. Im Jahre 1923 in einer einmaligen Auflage von 450 numerierten Exemplaren bei Poeschel & Trepte in Leipzig gedruckt. Mit zwölf Originalradierungen von Walter Tiemann......Die Exemplare Nummer 1 - 250 enthalten die vom Künstler einzeln signierten Radierungen und sind in Ganzleder handgebunden....Die Handeinbände stellte E.A. Enders in Leipzig her, der Druck der Radierungen erfolgte auf der Handpresse der Kupferdruckerei O.Felsing, Leipzig. Die gesamte Ausstattung ist von Walter Tiemann. Dieses Exemplar trägt die Nummer 77." Von den Radierungen sind die Titel- und die Schußvignette mit 'T' monogrammiert, die restlichen Radierungen sind voll signiert. In dieser Form von äußerster Seltenheit.; -. Enthält die beiden Erzählungen 'Meine Republik' von Lacroix und 'Bablin' nach C.Newil. Schönes handliches Exemplar. Angesehen von den beschriebenen Mängel ein nahezu perfektes Exemplar. Very fine copy with 12 handsigned etchings. Very rare.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lebt Gott oder ist Gott tot?: Sieben populäre Vorträge zur gemeinverständlichen wissenschaftlichen Einführung in die Frage aller Fragen. Hier in 7 Heften komplett und ein Beiheft 'Stimmen der Presse'.

      Reichenberg, Verein für einheitliche Weltanschauung, 1923.. . 8°, zusammen 244 Seiten, 1. Vom Glauben und Wissen. / 2. Die beiden Weltanschauungs-Grundprinzipe. / 3. Beweisreise. / 4. Von der Induktion. / 5. Vom Wunder. / 6. Die Brücke der Erkenntnis. / 7. Von Übergang und Untergang. / 8. Stimmen der Presse. Dieses Heft mit 20 Seiten. Zusammen 8 Hefte inneliegend in betitelten OLeinenschuber dieser beschädigt sonst sehr guter Zustand - 1923. Sehr selten ! b72064

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        80 compositions lyriques. Introduction de Leon Chenoy. Ornements typographiques dessines par Karel MAES.

      Bruxelles, L'Equerre, 1923.. 23,5 x 15 cm, 219 p. (5) Broche, couv. typographique. Excellent etat.. Edition originale, exemplaire personnel de Henry Van de Velde, comportant un envoi autographe signe et enrichi d'une lettre autographe signee de l'auteur a Van de Velde. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kopf.

      Hannover, 1923.. Lithographie, handsigniert. 45x35,5 auf 60x44cm. Blatt 1 der Mappe Akte und Köpfe.. 3. Kestner- Mappe. Die Mappe wurde herausgegeben von Eckart von Sydow im Verlag des Buchhändlers Ludwig Ey in Hannover in einer Auflage von 50 numerierten und vom Künstler signierten Exemplaren. HDO 71303-1. Max Kaus *1891-1977 Berlin. 1908-13 Kunstgewerbeschule Berlin. 1915-18 Kriegsdienst, Freundschaft mit Erich Heckel, 1927 A. Dürer Preis. 1943 Verlust des Berliner Ateliers durch Bomben. 1945 Volkssturm, Verlust der gesamten Graphik. Jentsch 360.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eekenhof. Mit Steinzeichnungen von Friedrich Winkler-Tannenberg.

      Tillgner Verlag Berlin, 1923,. 64(4) S., 4°. Handgebundener dunkelblauer Saffianlederband mit Vergoldung, marmorierte Vorsatzpapiere. Mit lithographiertem Titel und 13 Lithographien, davon 6 blattgroß und signiert. Eins von nummerierten 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe. Druck auf Bütten bei F.E. Haag, Melle, Druck der Lithographien von A. Ruckenbrod, Berlin.; -; -. Reihe: Das Prisma, Band IV. Vereinzelt leicht stockfleckig. Gutes Exemplar. Selten. Good copy. Rare. Numbered edition with 6 handsigned originally graphics. Rare. Sollten Sie weitere Fragen bzw. Fotowünsche haben, so wenden Sie sich bitte per email info@antiquariat-schroeter.de an uns.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les pastorales ou Daphnis & Chloe. Traduction de Messire Jacques Amyot, revue, corrigee, completee de nouveau refaite en grande partie par P.-L. Courier. Compositions de Charles Guerin.

      Paris, Georg & cie., 1923.. 24,2x18 cm. 3 Bl., 182 S., 1 S., 1 Bl. Mit einigen s/w. Lithographien im Text (von Ch. Guerin). Maroquin-Bd.mit goldgepr. Rückentitel, zweifacher Deckelfiletierung, floraler Innenkantenvergoldung, marmor. Vorsätzen und Kopfgoldschnitt, mit eingebund. OBr.-Einband, in Schuber (sign. Schroth, Bale).. Eines von 450 numerierten Exemplaren (GA 500 Ex.). - (Erste 4 Bl. etwas fleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE FLEURON , A JOURNAL OF TYPOGRAPHY. Complete set: Volume Nos. 1-7, two DELUXE copies

      London: The Fleuron (later Cambridge: The University Press), 1923 - London: The Fleuron (later Cambridge: The University Press), 1923-30, 4to, 127; 114; 135; 164; 205; 264; 253 pages, numerous illustrations, tip-ins, etc. Full cloth, except for Vol. 2 which is quarter cloth with paper over boards. Volume 7 has a dust jacket which is rubbed and torn with 2 inch piece missing from lower back cover. Bindings rubbed and marked, spines faded, corners slightly bumped, but overall a good set which includes two of the limited edition DE LUXE copies. First editions. Volume 1 and volume 7 are DE LUXE copies printed on handmade paper and limited to 110 and 210 numbered copies respectively. Volume 7 is signed by Stanley Morison on the colophon and by Eric Gill on his specimen of Perpetua type. A complete set of this important periodical. Oliver Simon notes (Printer and Playground p. 30) that only 1000 copies of the ordinary edition of each volume were printed (except vor Volume 2 when the print run dipped to 750 copies). It is filled with articles from leading typographers, designers and graphic artists of the day and contains numerous tip-ins and illutrations. The first volume, for example, contains a 3-page tip-in designed by Claud Lovat Fraser and printed at the Curwen Press. Ulrich and Kup (p. 19) note it is “A significant, learned, and copiously documented periodical. Only seven numbers were issued but unlike so many of its predecessors, the Fleuron, under intelligent editorship, marched from effort to perfection.” Oliver Simon edited the first 4 volumes which were printed at the Curwen Press. The last 3 volumes were edited by Stanley Morison and produced at the Cambridge University Press. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Via Brevia]
 26.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Atti Della Pontificia Accademia Romana di Archeologia (Serie III). Rendiconti. Volumes I - LXXIII (Annate Accademiche 1921-2001), bound in 37 volumes.

      Tipografia Vaticana, 1923-2002.. Gr.-8° / large 8vo, hardcover (half-cloth / cloth),. ex library copy with library signs on spine, title pages and cutting with stamps, binding partly a bit bumped, otherwise fine, Text in Italian, (postage inside European Union / surface: EUR 50,- / postage for countries outside European Union / surface mail: EUR 330,-)

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Homerische Hymnen. [Ins Deutsche übertragen von Eduard Mörike. Gedruckt als 2. Buch der "Bücher der Zeiten/ Hamburger Handdrucke der Werkstatt Lerchenfeld" Winter 1923].

      Hamburg, Werkstatt Lerchenfeld, 1923.. Goldgeprägter Pergamenteinband, Deckelvignette, Schuber, 4°, 68 S., Kopfgoldschnitt; -Papier minimal gebräunt, tadelloses Exemplar.. "Die Buchgestaltung leitete Johannes Schulz. Den Druck auf der Handpresse führte Karl Runki aus. Die angewandte Schrift ist die Angliana der Schriftgießerei Genzsch & Heyse in Hamburg." Nr. 12 / 300 im Druckvermerk hs. num. Exemplaren. Nr. 1-175 wurden gedruckt für den Bund der Buchfreunde Hamburg. Der Einband ist von Johannes Gerbers, Hamburg.

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst des Radierens. Ein Handbuch.

      Bln., Paul Cassierer Vlg., 1923.. 5. Aufl. 4°. 331 S. Mit 4 Original- Graphiken. Ill.- OLn., goldgeprägt. Einband berieben, Ecken bestossen. Bindung gelockert. Getilg. Besitzvermerk a.T.. Max Liebermann, Eislauf, Radierung. Hermann Struck, Marc Chagall (Porträt), Radierung. Oskar Kokoschka, Mädchenbildnis, Lithographie. Ernst Barlach, Aus der Walpurgisnacht, Holzschnitt. Die Radierungen von Max Liebermann und Hermann Struck, der Holzschnitt von Ernst Barlach und die Lithographie von Oskar Kokoschka wurden bei A.Rogall in Berlin gedruckt. Das Buch wurde im Jahre 1923 in fünfter Auflage unter Mitwirkung von Karl Schwarz neu bearbeitet.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst des Radierens. Ein Handbuch. ( Mit 3 Orig.Radierungen v. Max Liebermann u. Hermann Struck ("Eislauf" u. "Marc Chagall, Porträt"), Orig.-Holzschnitt von Ernst Barlach und Orig.-Lithographie v. Oskar Kokoschka und viele Textillustrationen.

      Berlin, Cassirer 1923.. 5. Aufl. (10. - 14. Tsd.) gr.8°. 327 S. ill. OLn. - Tadelloses, frisches, fleckenfreies Expl.!. Mit der, nicht allen Ausgaben beigefügten 5. Orig.-Graphik von Hermannn Struck (Orig.-Lithographie, Porträt Marc Chagalls)

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LANDMARKS IN FRENCH LITERATURE. Presentation Copy To George Rylands

      London: Williams & Norgate, 1923. London: Williams & Norgate, 1923 Strachey, Lytton. LANDMARKS IN FRENCH LITERATURE. Presentation Copy To George Rylands. London: Williams & Norgate, 1923. First Edition thus of Lytton Strachey's first book, after publishing essays and criticism, Inscribed by him to George (Dadie) Rylands on the front free endpaper. "To Dadie from Lytton". With George (Dadie) Rylands library bookplate to the front pastedown. 8vo. 239 pp. Bright and fresh in green cloth, endpapers lightly offset, gilt titles and rules to the spine. "With the commission of this first book, his (Lytton Strachey) years of obscurity and pessimism had reached thier end, and to coincide with the new emergent phase, his social and emotional life were also about to undergo some dramatically involved variations of pattern". Holroyd, Michael. Lytton Strachey, The Unknown Years 1880-1910. . Signed by Author. First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Das Flaschenteufelchen.

      Avalun Verlag, Hellerau und München, 1923. 8° , blauer Originalledereinband mit goldgeprägter Deckelvignette und Kopfgoldschnitt sowie goldgeprägtem Rückentitel auf schwarzem Rückenschild (E. A. Enders, Leipzig). Mit 11 radierten Tafeln von Bruno Goldschmitt sowie radiertem Titel. 116 Seiten, 2 Blatt. Vorsatzpapiere leimschattig. Titel mit Abklatsch. Schönes Exemplar.. Vorzugsausgabe Nr. 116 von 120 (Gesamtauflage 300) Exemplaren. Von Stevenson monogrammierter Titel, die Tafeln und der Druckvermerk sind von ihm signiert. XXX. Avalun-Druck #Vitri6

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Götz von Berlichingen.

      Avalun Druck, Hellerau 1923.. 4o. 1 nn. Bl., 115 SS., 7 nn. SS. (le. 3 we.).. Eines von 50 Exemplaren. Handgebundener Ganzpergamentband von P. A. Demeter. Holzschnitt als Deckelsupralibro, Titelei, Jahreszahl und angedeutete Felder auf Rckn., Stehkantenvergoldung, doppelte Fileten in Gold auf Innendeckeln, Kopfgoldschnitt, handumstochene Kapitale. Mit 17 Holzschnitten von Bruno Goldschmitt, alle ganzseitigen Bilder monogrammiert, im Impressum von Goldschmitt signiert. Mit 2 Extrasuiten der Holzschnitte auf Japan in Leinenmappe, eine Suite in Schwarz, eine von Goldschnitt persönlich koloriert. Alle Blätter der Extrasuiten signiert. Es fehlen insgesamt 3 Blatt der Extrasuiten: beide Ausführungen der Deckelillustrationen und eines der kolorierten Bllätter. Rodenberg 336. Stehkanten ganz minimal berieben, V.deckel. minimal gebogen. Leinenkasette an den Kapitalen eingerissen, die 3 Flügel sachgerecht ergänzt. Beeindruckende Illustrationsfolge. Selten!

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Räuber.

      1923.. 103 (5) S. Mit 12, davon 7 ganzs. Lith. von L. Corinth. OHprgmtbd. (berieben, unteres Kapital gestaucht).. 31. Avalun - Druck. - Müller 797 - 808. - Über die Auflage von 280 (davon 130 in Halbpergment) hinaus gedrucktes, nicht num. Ex. Druckvermerk vom Künstler sign. Druck der Lith. auf der Handpresse von A. Rogall, Textdruck bei Jakob Hegner.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Whose Body?

      New York: Boni and Liveright,, 1923. New York: Boni and Liveright,, 1923. Octavo. Original blue cloth, titles and geometric panelling to spine and upper board in dark blue. One ownership signature to front pastedown and another inked out on the front free endpaper. Shaken, cloth rubbed, spine tanned, lower corner bumped, rear hinged cracked, endpapers tanned, contents toned. A good copy. First edition, first printing of Sayer's first detective novel, in which she introduces Lord Peter Wimsey. Published prior to the UK edition.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Turngedichte. Mit 17 Zeichnungen von Karl Arnold.

      Mchn. Kurt Wolff Verlag. 1923.. 8°. 82 S., 4 Blatt. Handgebundenes Pergament mit monogrammierter Deckelillustration von Karl Arnold, geprägt und handkoloriert. Handgefertigter Rückentitel. Wenige Stockfleckchen auf dem Einband und den Vorsätzen, sonst tadellos frisches Exemplar.. Neuausgabe mit den Illustrationen von Karl Arnold, hier in der limitierten Vorzugsausgabe in 100 (normalerweise signierten und nummerierten) Exemplaren. Die Einbandzeichnung sowie alle 17 Illustrationen von Karl Arnold sind mit größter Perfektion und Stilsicherheit handkoloriert. Unser Exemplar ist nicht nummeriert oder signiert. Es existieren offenbar einige Exemplare, die nur von Ringelnatz, nur von Arnold oder gar nicht signiert sind. Sehr selten. [Vgl. Kayser / Des Coudres 21].

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Gespenst. Mit 6 signierten Lithographien von Walter Klemm.

      Berlin, Franz Schneider (1923). 4°. 53 S. Orig.-Leder mit goldgepr. Deckelvignette, Kopfgoldschnitt, Stehkantenvergoldung. - Einband mit kl. Abschabung auf Hinterdeckel, Leder mit Verfärbungen.. Die Übersetzung besorgte unter Zugrundlegung einer älteren Übertragung Franz Werner Schmidt. Lithographien, Buchdeckel und Initiale von Walter Klemm. 1 von 200 num. Expl. auf echtem handgeschöpftem Bütten im Impressum vom Künstler signiert.

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wandteppiche. Drei Teile in je zwei Teilbänden (insg. 6 Bde., compl.).

      Leipzig, Klinkhardt & Biermann/ Schmidt & Günther, 1923-1934. 4°, Erster Teil: zus. 668 S., 4 farb. Tafeln, 24 Markentafeln; 510 s/w Tafeln; Zweiter Teil: zus. 644 S., 8 farb. Tafeln, 552 Abb. u. 20 Markentafeln; Dritter Teil; zus. 650 S., 6 farb. Tafeln, 450 Abb. u. 8 Markentafeln., OLwd. m. goldgepr. Rückenschildchen, teilw. Lesebändchen (3 Bde. im Kart.-Schuber), Alle Bde.: Min. berieben, Rücken etw. beschienen (die ersten beiden Teilbde. stärker beschienen); Deckel, Schnitt, einige Vors. u Titelbl. teilw. min. stockfleckig; Erster Teil, Bd. II: Fronti. m. kl. Randeinriss; Zweiter Teil, Bd. II: 3 Tafeln je m. kleinem Randriss. Insgesamt gute und seltene Exemplare. Preis in CHF: 7392. Erster Teil: Die Niederlande; Bd. I u. Bd. II; Zweiter Teil: Die romanischen Länder: Die Wandteppiche und ihre Manufakturen in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal; Bd. I u. II; Dritter (sehr seltener) Teil: Die germanischen und slawischen Länder; Bd. I: Deutschland einschliesslich Schweiz und Elsass (Mittelalter), Süddeutschland (16. bis 18. Jahrhundert); Bd. II: West-, Mittel-, Ost-, und Norddeutschland, England, Irland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Russland, Polen, Litauen. "Die gründlichste Auswertung aller literarischen und urkundlichen Quellen in Verbindung mit umfassender Kenntnis und Untersuchung der erhaltenen Teppichbestände".Ein Standardwerk über die Kunst der Wandteppiche.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jahrbuch der jungen Kunst 1923.

      Leipzig, Klinghardt & Biermann, 1923.. 4 Bll., 444 S., 3 Bll. Mit 5 sign. OLithographien, 2 sign. OHolzschnitten und zahlreichen Abbildungen im Text (teilweise Holzschnitte) und auf Tafeln. 4°, HLeder der Zeit mit floreal bemaltem Papiereinband und goldgepr. RTitel (Kanten beschabt). Jentsch, 233 ff. - Eines von 100 num. Ex. der Vorzugsausgabe. - Enthält die folgenden - jeweils sign. Lithographien: Othon Coubine "Mädchenkopf", Wilhelm Wagner "Liegendes Mädchen", Georg Schrimpf "Zwei Frauen mit Kind", Carlo Mense "Arkadische Landschaft", Alexander Archipenko "Doppelakt", und folgende sign. Holzschnitte: Conrad Felixmüller "Liebespaar" und Karl Friedrich Gotsch "Knabe im Mondschein". - Papierbed. gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Querschnittbuch 1923.

      Ffm. Querschnitt-Verlag, 1923.. Gr.-8°. OPpbd. mit Vorderdeckelillustr. von Fernand Leger (etwas fleckig, Kapitale mit sauber ergänzten Fehlstellen). XVI, 201 SS. mit mehreren Orig.-Graphiken und 190 Abb.. Erste Ausgabe. - Nr. 372 von 400 Exemplaren. - Mit Originalholzschnitten von Frans Masereel, Rene Paresce, Ottomar Starke und Honore Daumier, einer Orig.-Lithographie von Othon Coubine [Otokar Kubin] sowie je einer Photolithographie von George Grosz und Rudolf Großmann. - Mit Texten von Gottfried Benn, Else Lasker-Schüler, James Joyce, Alexander Block, Hans Siemsen, Fernand Leger, Franz Blei, Klabund, Carl Sternheim, Nathan Altman, Carl Einstein, Alfred Richard Meyer, Arnolt Bronnen, Ivan Goll, Kurt Tucholsky, Max Herrmann-Neisse (über Grosz) u.a. Thema ist u.a. "Hakenkreuz und Homosexualität". Die Abbildungen von George Grosz, Renee Sintenis, Conrad Felixmüller, Otto Dix, Carl Hofer, Egon Schiele, Frans Masereel u.a. - Dietzel-H. III, 2458. Dückers E 71. Ritter C b 32. Söhn V, 533. - Stellenweise etwas gestaucht, vier Blätter mit Eckknick, eine Lage wegen abweichendem Papier gebräunt, sonst gut erhalten. - Selten.

      [Bookseller: Verlag und Antiquariat Frank Albrecht]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sofija.

      . Problemy duchovnoj kul'tury i religioznoj filosofii. Pod. red. N. A. Berdjaeva pri blizhajshem uchastii L. P. Karsavina i S. L. Franka. I. (1. Band). 190, (1) S. 4to. (26 cm). Neue Broschur mit aufgezogener OBrosch. Berlin, Obelisk 1923. - - Alles Erschienene. Mit Beiträgen von I.A. Ilijn, Berdjaev, L.P. Karsavin, S.L. Frank u.a. - - "Auf Initiative prominenter russischer Religionsphilosophen im Ausland (neben anderen wären N.A.Berdjajew, S.L.Frank, F.A.Stepun, N.S.Arsenjew [1888-1977], I.A.Iljin, L.P.Karsawin [1882-1952], W.E.Sesemann zu nennen) gründete man im November 1922 in Berlin beim CVJM eine Religionsphilosophische Akademie. Ihr ist in der ökumenischen Bewegung der 1920er Jahre eine bedeutsame Rolle zugewachsen. 'Die Religionsphilosophische Akademie stellt sich das Ziel, auf die geistige Wiedergeburt der christlichen Nationen hinzuarbeiten', so heißt es im Programm der Akademie (Sophia. Probleme der Geisteskultur und der Religionsphilosophie, Berlin, 1923 S. 137)" (5). "Die Akademie plante die Herausgabe eines periodisch erscheinenden Sammelbandes über Probleme der geistigen Kultur und religiösen Philosophie mit dem Titel 'Sofija' (Weisheit), doch erschien davon nur ein Band 1923. Aufgrund innerer Auseinandersetzungen wahrscheinlich mit Berdjajev, dem Initiator und Leiter der Akademie, hatte die Akademie in Berlin keine lange Lebensdauer und wurde bald nach Paris verpflanzt, wo sich Berdjajev endgültig niederließ" (W. Offermanns, Mensch, werde wesentlich! Das Lebenswerk des russischen religiösen Denkers Ivan Iljin für die Erneuerung der geistigen Grundlagen der Menschheit, Reihe Oikonomia, (Quellen und Studien zur orthodoxen Theologie Bd. 11), Erlangen 1979)..

      [Bookseller: Antiquariat Bernard Richter]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nunca Mais e Poema dos Poemas

      Rio de Janeiro : A Grande Livraria Leite Ribeiro, [1923] - ~ Capa e 2 portadas (com repetição de alguns elementos icônicos da capa), florões e ex-líbris da autora, tudo de Fernando Correia Dias ~ Primeira edição do primeiro livro de poemas reconhecido pela poetisa («Espectros», de 1919, nunca foi incluído por ela na sua bibliografia). O livro foi ilustrado pelo artista português Fernando Correia Dias, seu primeiro marido. Encadernação em marroquim azul, com ferros em ouro especialmente realizados para este exemplar. Borda interior orlada com ferros a seco e guardas com papel pintado à mão. Cabeça aparada e pintada. Marcador de seda azul. Conserva a capa da brochura original ~ 156p ~ 20x14x2cm. ~ Muito Bom estado, com uma marca de acidez produzida por fragmento de papel deixado por descuido entre as páginas 80 e 81. Encadernação inteira de marroquim azul impecável ~ LANGUAGE: Português / Additional images available/ [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Lirolay]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Winston Churchill on the cover of TIME Magazine, 14 April 1923, Vol. I, No.7

      9 East 40th Street, New York: TIME, Incorporated, 1923. 9 East 40th Street, New York: TIME, Incorporated, 1923. 1st Edition. Paperback. Very good. Here is the very first appearance of Churchill on the cover of TIME Magazine 14 April 1923, Vol.I, No.7. In the issue, Churchill's first volume of The World Crisis is reviewed. TIME was then a brand new publication with small circulation; the very first issue had been published just over a month before on 3 March 1923. This issue is of course is a neat piece of history. But more to the point for collectors, this is the exceedingly scarce undisputed prize among Churchill magazine covers. At the time, Churchill was briefly out of office, having lost his Dundee seat in 1922. In 1924 he would rejoin the Conservatives, be reelected to Parliament, and become Chancellor of the Exchequer. In the meantime, 1923 saw publication of his first World Crisis volume, which is reviewed in this issue of TIME. From the p.9 article: "...Now on the outside of politics, Winston Churchill gives full vent to his literary genius..." This copy is in exceptional condition - amazingly clean, bright, and complete with sharp corners and no markings or spotting. But there is one significant flaw. The covers have separated from the contents. To make a neat, color-matching repair, someone neatly trimmed a .75 inch vertical strip from the edge of page 23 (not affecting any text) and glued it to the spine as a nearly invisible reinforcement. This reinforcement runs the vertical length of the spine, is .25 inch wide on the front cover, and is of course absolutely identical in color and appearance to the cover color. It must be searched for to detect. This is the only detraction. In all other respects, this is a beautifully preserved, extremely fresh copy of an extravagantly rare Churchill cover.&

      [Bookseller: Churchill Book Collector]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ignaz Denner. Mit 12 handkolorierten Originallithographien von Walter Wellenstein.

      Berlin Carl P. Chryselius 1923. 44 Seiten und 12 farbige Tafeln. Orig. Halbpergamentband auf 4 Bünde 4° - Eins von 200 num. Exemplaren auf Bütten. Gedruckt auf der Handpresse des staatlichen Kunstgewerbemuseums in Leipzig. Dieses ist das Exemplar Nr. 184. - Jede Lithographie und das Impressum sind von Walter Wellenstein signiert. - Gut erhalten. - Riemer 93 Seite 241..

      [Bookseller: Christel Morner - Buch und Kunst]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Friperies, poesies de Fernand Fleuret ornees de vignettes gravees sur bois par Raoul DUFY.

      P., NRF, 1923 (28 novembre 1922).. 19 x 14,5 cm, 60 p., ill. coul. Broche, couv. ill. Tres bon etat.. Edition illustree par Raoul DUFY de 21 bois graves colories a la main par Jeanne Rosoy et L. Petitbarat. Tirage limite a 370 ex. num, un des 320 sur raphia naturel (apres 35 Hollande et 15 Japon). . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.