The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1922

        In Stahlgewittern. Aus dem Tagebuch eines Stoßtruppführers. Dritte Auflage.

      Berlin: Mittler & Sohn, 1922.. 3. Aufl. Pappband. SELTEN.- Mit dem Bilde des Verfassers.- Berlin 1922: Mittler & Sohn, 3. Auflage, 6.-8. Tausend, viii,248 Seiten, orig.Pappband.- Kanten berieben/bestossen, der fehlende Rücken wurde dilletantisch durch einen beschrifteten Klebstreifen ersetzt, Besitzeintrag, Vorwort angelockert, papierbedingte Seitenbräunung.- Seltenes Exemplar der Ersten Bearbeitung [2.-4.Aufl.] im Jahr der ersten Buchhandelsausgabe. Mühleisen 0004 // interner vermerk L2690 '\m/'

      [Bookseller: Wimbauer Buchversand]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Dreispänner" originales Ölgemälde auf Malplatte ca.27x35cm; rechts unten signiert und datiert "21.4.1922"

      . Maße in der schlichten Holzleiste 28x36cm..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Bücher der Bibel. Nach d. Übersetzung v. (Eduard Wilhelm Eugen) Reuss. 3 Bde. (1, 6, 7; alles Erschienene). Die Lehrdichtung - Die Liederdichtung - Überlieferung und Gesetz.

      Bln.-Wien, B. Harz (1922).. gr.-8°, 304, 328, 552 S. mit je 1 Serien-, 1 Doppeltitel u. zahlr. Illustr. v. Ephraim Mose LILIEN. OHLdr. mit Rückengoldpräg. Bei Bd. 6 Rü. u. Kanten berieben, Ecken bestoßen. Insgesamt gutes Exemplar in der seltenen Orig.-Halblederbindung.. Krieg, MNE I, 113; Hofstätter, Jugendstil-Druckkunst 144; Jüd.Lex. III,1113.- Nachdruck der Ausgabe 1908-12.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Transactions of the International Astronomical Union (IAU), Vol. I - XXII (1922 - 1994). Auch Einzelbände erhältlich. Also single volumes available.

      London, Imperial College Bookstall (später London, Dordrecht etc.), 1922 - 1994.. Blaue Original-Ganzleinenbände mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln. Bände I bis XII mit kleinem Signaturschildchen (die anderen Bände ohne Schildchen). Ab Bd. XI (1961) Bände in jeweils 2 Teilbänden (A: Reports on Astronomy; B: Proceedings oft the General Assembly), der Teil A bei einigen Bänden wiederum nochmals in mehrere Teilbände untergliedert. Insgesamt umfaßt die Sammlung 22 Bände in 39 Bänden.. Einige Buchrücken etwas aufgehellt, sonst alle Bände in sehr gutem Zustand (all volumes in very good condition). Sehr gutes vollständiges Exemplar dieses sehr seltenen astronomisch-physikalischen Reihe, vor allem die älteren Bände sonst kaum noch erhältlich. Weitere Fotos sowie weitere seltene Fachzeitschriften-Angebote zur Astronomie und Physik auf der Homepage des Antiquariats. Einzelband (single volume): EUR 150,00.

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wilhelm Tell. Ein Schauspiel in fünf Aufzügen.

      München, J. Schröder, 1922.. 128 (+1) Seiten, 1 Blatt. Gr.-4°. Illustrierter Originalpergamentband mit durchgezogenen Bünden, Bundfileten, Innenkantenvergold. u. Kopfgoldschnitt. Die ersten und letzten Bl. leicht gebräunt. Gutes Exemplar.. Meisterwerke der Weltliteratur mit Originalgraphik, 6. Druck. - Rodenberg, 433, 6. - Nummer 70 von 100 (GA 550) Exemplaren der Vorzugsausgabe auf rheinischem Bütten und mit den monogrammierten Holzschnitten. Vom Künstler im Impressum signiert. Mit 17 (davon elf ganzseitigen) OriginalHolzschnitten von B. Goldschmitt. -- Nach genauer Kollation und zusätzlichem Abgleich mit einem weiteren Exemplar der Vorzugsausgabe habe ich festgestellt, dass die Angabe bei Rodenberg irreleitend ist. Im Text finden sich nur 16, davon 11 ganzs. Holzschnitte, alle monogrammiert (!). Die Angabe "17 Holzschnitte" muss die Vorderdeckelillustration mit einbeziehen. Die einzige Signatur des Künstlers findet sich im Impressum. Wohl daher bei einigen Kollegen und Auktionshäusern die falsche Angabe "...17 signierte..". #M08208

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Schriften Salomos. Mit Holzschnitten von Bruno Goldschmitt.

      Julius Schröder Verlag München, 1922,. 90(2) S., Folio, Ganz-Pergamenteinband auf 5 durchgezogenen Bünden, vergoldeter Vorder- und Rückentitel, Innenkantenvergoldung, Kopfgoldschnitt, Fadenheftung. Aus dem Impressum: "Dieses Werk mit acht Holzschnitten wurde.....in einer einmaligen Vorzugsausgabe von 250 Exemplaren .....auf echtem Bütten gedruckt...und mit der Hand gebunden....Alle Exemplare wurden neben dem Verlagsvermerk signiert, außerdem jedes Bild der Exemplare 1 - 100." Vorliegend Nummer 53, bei dem alle Holzschnitte von Goldschmitt monogrammiert wurden. Der hintere Deckel mit dem Stempel der Buchbinderei 'Knorr & Hirth, München'.; -; -. Rodenberg 433. 10. Druck der Meisterwerke der Weltliteratur mit Originalgraphik. Die Deckel wie so oft bei Pergamenteinbänden leicht nach außen gebogen. Gutes Exemplar. Das Foto zeigt den Einbanddeckel. Limited book for 250 copies. This is numbered with 53, every woodcut is signed with a monograph. Sollten Sie weitere Fragen bzw. Fotowünsche haben, so wenden Sie sich bitte per email info@antiquariat-schroeter.de an uns.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wilhelm Tell.. Ein Schauspiel in fünf Aufzügen von (...).

      München. Verlag Dr. Schröder, 1922.. mit 17 Originalholzschnitten, alle signiert, illustriert von Bruno Goldschmitt, 4°. 32,3 x 24,2 cm. 128 S., (2) Blatt Seiten, Pergamentband mit Deckelbild nach Holzschnitt und 7 echten Bünden ( durchgezog. Pergamentstreifen), Rücken- und Innenkanten-Deckelvergoldung, Kopfgoldschnitt, Hardcover in Pergament, Meisterwerke der Weltliteratur mit Original-Graphik, 6,; Meisterwerke der Weltliteratur mit Original-Graphik, 6. In gutem Zustand. der Einband auf starken Pappen, beide Deckel leicht gewölbt, der Buchblock nur am Kopf beschnitten, die Vorsätze und ersten und letzten Blätter etwas braunfleckig und stockig, Titel und Kolophon mitbetroffen (bedingt durch die Leimung des Papiers- die Ahnen werden es in besserem Zustand in den Händen halten). Text des Impressums des Pressendruckes: Dieses Werk mit 17 Holzschnitten von Bruno Goldschmitt wurde in den Jahren 1921 und 1922 im Auftrage von Dr. jur. Julius Schröder Verlag in München, Friedrichstr. 9, als sechster Druck der "Meisterwerke der Weltliteratur mit Original-Graphik" in einer einmaligen Vorzugsausgabe von 550 Exemplaren von Dr. C. Wolf & Sohn in München auf echtem rheinischen Bütten gedruckt und von Knorr & Hirth mit der Hand gebunden. Als Beilagen erhielten: Nr. I die Skizzen zu den Holzschnitten und ebenso wie Nr. II - XXX eine Mappe mit Abzügen der Zustands- und der fertigen von Bruno Goldschmitt ausgemalten Drucke auf echten Japan-Einzelblättern, alle Holzschnitte vom Künstler signiert. Die Nummern 1-100 wurden auf dem gleichen starken Bütten abgezogen und in ihnen ebenfalls alle Holzschnitte vom Künstler signiert, während die Exemplare 101-520 neben dem Verlagsvermerk vom Künstler signiert wurden. Dieses Exemplar führt die Nummer: 23. , - Goldschmitt, Bruno Lebensdaten: geb. 22.3.1881 in Nürnberg, gest. 1964 Zu Leben und Werk: Frescomaler,Holzschneider,Radierer und Entwurfzeichner für Gobelins u. Möbel ( Prof. ) Schüler von Hermann Stuck. Gründete die Künstlerkolonie " am unteren Bodensee ". In seinem Geschäft waren bis zu 60 Arbeiter beschäftigt. Fertigung u.a. Fresken im Hotel Laurin/Bozen und im Polizeipräsidium München. Viele Holzschnittserien, u.a. Bilbelgeschichten und Wilhelm Tell. Viele Ausstellungen.Literatur: Thieme-Becker 14 ( 1921 ).

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ms. Brief mit eigenh. U.

      Kopenhagen, 11. XII. 1922.. 1 S. 4to. Beiliegend ein Kuvert mit roten Lacksiegeln des Instituts.. An den österreichischen Physiker Heinrich Mache vom Physikalischen Institut der Technischen Hochschule in Wien: "Um unserer Dankbarkeit gegenüber Ihrem Landsmann, Herrn Freiherr Auer von Welsbach, der uns freundlichsterweise eine wertvolle Sammlung von Präparaten seltener Erde [= seltene Erden, Gruppe von chemischen Elementen] überlassen hat, Ausdruck zu geben, erlaube ich mir nach Verabredung mit Herrn Freiherr Auer Ihnen hiermit als Gegengabe zur Anwendung für wissenschaftliche Arbeiten in Ihrem Institute 500 dänische Kronen zu übersenden [...]". - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf des Universitetets Institut For Teoretisk Fysik; Faltspuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sierra Club Bulletin - Volume XI, Number 3, 1922. First published Ansel Adams photographs.

      Sierra Club, San Francisco 1922 - San Francisco: Sierra Club, 1922. First Edition. First published Ansel Adams photographs. Vol XI, No. 3, for 1922. This was published during a several-year time period when the Sierra Club did not stipulate the month of an issue, just the volume, the number, and the year; monthly designations for such an infrequent publication having always been somewhat unnecessary in any case. Original printed wrappers, 9 1/4" x 6 1/4", 113 pp. + numerous unpaginated photographic plates, features and ads - including two very precious shots which are the first published Ansel Adams photographs. Buff stapled wraps, Very Good or better, and internally fine, of course. Circuit binding (yapp binding) was used, in which cover edges were intentionally extended out beyond page edges, but over time the extended part becomes pressed inward somewhat (see third scan for the unusual degree of this is this issue). A handsome copy. See scans. Binding sturdy, contents fine. See scan of contents page for the lineup of impassioned club writers and their always engaging and adventurous topics. In addition to the two early and memorable Ansel Adams shots mentioned above, this issue is chock full of photographic plates by the club's best photographers, as well as others, including Ansel E. Adams, Marion Randall Parsons, Ray J. Baker, C.S. Carlsmith, Walter L. Huber, J.N. LeConte, E.A. Hornuth, C.S. Tappaan, Ansel F. Hall, W.B. Putnam, Chester Versteeg, George J. Young, Harold C. Bradley, Howard C. Tibbitts, and George L. Beam, as well as several uncredited artists. SC2 [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Singularity Rare & Fine]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Schriftsteller u. Revolutionär (1893-1939): Masch. Brief m. 2 eigenh. Zusätzen u. eigenh. U. London, 11. X. (1936).

      . . An Erik Warman wegen der Organisation e. Dinners: "... Mr. Gordon, a student of London University who invated me to speak to 800 students on october 25th asked me to allow him to take part in the dinner... Finally, Mrs. Vera Meynell, my nicest publisher, (Nonsuchpress [sic!]) wants to attend..." - // - NONESUCH PRESS war eine 1922 in London von Francis u. seiner Frau Vera Meynell gegründete private Presse. - Dort erschien von Ernst Toller 1923: "Masses and Man: A Fragment of the Social Revolution" und 1926: "Brokenbrow", illustr. von Georg Grosz. - // - Berichtet weiter vom Erhalt e. Manuskripts von Henderson. [Alexander Henderson, der Tollers Stücke ins Englische übersetzte] -// - Toller ging 1933 über die Schweiz nach England ins Exil und später in die USA. Auf zahlreichen Kongressen warnte er vor dem Faschismus. Nach dem Sieg Francos im Spanischen Bürgerkrieg beging er in New York Selbstmord.

      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mozarts Faschingsoper. (Die künstlerische Ausstattung dieses Werkes stammt von Franz von Bayros in Wien. Es wurde in einer einmaligen Auflage von 1150 numerierte Exemplaren durch die Offizin W. Drugulin hergestellt. Die photo-lithographischen Vollbilder in zehnfarbigem Offsetdruck druckte die Graphische Kunstanstalt von Meißner & Buch. Das Papier lieferte Berthold Siegismund. Den Einband fertigte die Großbuchbinderei von E. A. Enders. Sämtliche Firmen in Leipzig. 50 Exemplare (in Ganzleder) wurden auf echtem van Geldern-Bütten, 100 Exemplare (in Halbleder) auf imitiert Japanpapier, die Bilder für diese beiden Ausgaben auf echt Kaiserlich Japanpapier abgezogen und vom Autor und Künstler signiert. Dieses Exemplar trägt die Nummer 48.

      Leipzig, L. Staackmann 1922. 166 S., Textillustrationen und 6 farbige Tafeln Gr.8° goldgeprägtes Orig.- Leder Eins von 50 Exemplaren der Vorzugsausgabe in Ganzleder; insgesamt 1150 Exemplare - Rücken minimal aufgehellt, minimal angekratzt/berieben, die Deckel ganz minimal berieben und lichtrandig; innen tadellos, insgesamt wirklich sehr gut erhalten..

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mozarts Faschingsoper.

      Leipzig, Staackmann 1922.. 4°. 166 S., 1 Bl. Mit 6 hs. signierten farb. Photolithographien nach Aquarellen und zahlr. Strichätzungen nach Zeichnungen (darunter Frontispiz, Titelblatt, 18 Vignetten, Zierleisten) von Bayros. Handgebundener grüner Orig.-Kalbslederband mit rotem Rückenschild u. vergold. Mittelstück (E. A. Enders). Kopfgoldschnitt. Rücken etwas aufgehellt, Vorsätze u. letzte Bll. schmal leimschattig, ansonsten überaus frisch u. fleckenfrei. Bezogener OPappschuber m. Rückenschild.. Erste Ausgabe. Brettschneider 9; WG 37. - Unser Exemplar trägt die Nr. 53 mit dem hs. Zusatz "3. Verlagsexemplar" und der Signatur des Autors im Druckvermerk, verfügt jedoch über alle Charakteristika der auf 50 Ex. limitierten Vorzugsausgabe: Bindeart, Papiere, Signaturen etc. Gedruckt bei W. Drugulin in Leipzig. Alle Farbtafeln auf echt Kaiserlich Japanpapier abgezogen.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Portrait signed and inscribed.

      N. p., 22. VIII. 1922.. 220:160 mm. Mounted on cardboard.. An appealing knee-length portrait en face, dedicated to the Sinop Red Cross Society (Sinop Hilali Ahmer Cemiyeti). - Somewhat soiled; strongly corroded; some edge flaws.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        JACOB'S ROOM

      Richmond: Hogarth Press, 1922. Richmond: Hogarth Press, 1922 Woolf, Virginia. JACOB'S ROOM. London: The Hogarth Press, 1922. First Edition of Virginia Woolf's third novel, a homage to those soldiers who died in World War 1 and to her late brother Thoby, in which she completely breaks with the traditional form. "There's no doubt in my mind that I have found out how to begin (at 40) to say something in my own voice." 8vo. 290 pp. + 14 pp. of publisher's adverts. A near fine copy in crocus-yellow cloth, small bump at lower front tip, cream printed paper label to the spine in a lovely example of the Vanessa Bell designed dustwrapper showing modest use and a couple of tiny chips and one small "island" loss on the back panel. Overall a wonderful copy of this elusive Woolf Highlight. Kirkpatrick and Clarke A6a. Woolmer 26. . First Edition.. Illus. by Vanessa Bell.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Jubel unserer Kinder. Wir alle spielen Circus Busch.

      Hamburg, Friedländer, 1922.. Lithographie in schwarz und gelb gedruckt. Gerahmt unter Passepartout 32 x 45,5, Gold-Rahmen 50 x 60 cm. Rosenbach, Nr. 247: Spielende Kinder. Plakat für den Zirkus Busch. Im Stein bez. und signiert H.Zille. Rosenbach (Heinrich Zille das graphische Werk S. 189): "Zilles Busch Plakate sind heute sämtlich als selten zu bezeichnen". Sie wurden 1921/1922 von der Druckerei Lith. Adolph Friedländer Hamburg hergestellt. Geschätzte Auflagenhöhe 3000. Das Plakat "Spielende Kinder" hat das Signet der Druckerei und die Druckträgernummer 7254. (guter Zustand)

      [Bookseller: St. Jürgen Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection of 17 original photographs.

      Mostly Calcutta, 1922.. Albumen prints (vintage). Mostly 136 x 190 mm, but some smaller (down to 121 x 90 mm).. Fine, rare collection of British equestrian sports in India, mostly showing the 1922 Calcutta Races. Annotated to rear: "The Indian Grand National: 1st Hurdle", "Mr Ivan Jones 'China Egg'", "The Canal Hurdle Plate (Finish)", etc. Also shows the spectators at a Polo match, portraits of Anglo-Arabian thoroughbreds, etc. - Steeplechase racing was popular in British India both among planters and cavalry regiments. The first Indian Grand National was run at Tollygunge as early as 1895. - Well preserved.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Arabian Horses of Kemah.

      Lake Geneva, Wisconsin, Kemah Horse Farm, 1922.. Small 4to. 17 pp. With 7 text illustrations. Illustrated card covers.. Well-produced pamphlet on Arabian horses, as much an introduction to the characterstics of the breed as an advertisement for the Kemah Stud in Wisconsin. Several illustrations show off the farm's finest horses. - Spine beginning to split at bottom, otherwise fine. Rare; only 2 copies listed in library catalogues internationally. - Boyd/P. 56. OCLC 6113001.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Japanisches Musterbuch mit trommel- bzw. hantelförmigen Kunstgegenständen. Handkolorierte Holzschnitte.

      Tokyo und Kyoto, 1922.. 2 Textblätter, 25 teils gold- oder silberhöhte Tafeln. 36,5 x 24,5 cm, Original-Broschur mit Kordelbindung. Original-Seidenmappe.. Farbintensive Darstellungen mit japantypischem Dekor. - Deckel beschabt, stellenweise minimal fleckig. Gut erhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dix pointes seches. Suite de dix pointes seches originales coloriees.

      . Geneve, Albert Siana 1922. 40,7 : 30,4 cm. 4 Bl. u. 10 handkolorierte, signierte Orig.-Kaltnadelradierungen von Henri Fehr. Orig.-Umschlag.. Eines von 50 numer. Exemplaren auf velin pur fil von insgesamt 70 gedruckten Exemplaren. Sämtliche Radierungen, 10 leicht- bis unbekleidete Damenporträts, numeriert und in Bleistift signiert. - Literatur: Plüss / von Tavel. Künstler-Lexikon der Schweiz XX. Jahrhundert, Bd. I, S. 283-84.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        5 (3 eigenh. und 2 ms.) Briefe mit U. und 1 eh. Postkarte mit U.

      Wien, New York und Hinterbrühl, 1922 bis 1936.. Zusammen 10 SS. auf 8 Bll. Verschiedene Formate. Mit 4 (2 eh. und 2 ms. adr.) Kuverts.. An die Gesangspädagogin und Komponistin Maria Brossement (1866-1956): "Nun finde ich vor lauter Laufereien um die umständlichen Paßvisa kaum noch Zeit, mich persönlich verabschieden zu können. Ich fahre jetzt nach Berlin, dann über Genua nach Süd-Amerika und bin im Herbst, so Gott will, zurück. Und - hoffentlich! - wird dann alles anders sein und ich endlich vereinigt mit dem Mann, zu dem ich gehöre und von dem mich werde innerlich noch äußerlich etwas zu trennen imstande ist [...]" (Wien, 10. I. [1922]; besagter Mann ist ihr späterer Ehemann, der Kavallerieoffizier und Bankier Otto Krause-Jakobowitz). - "Was denken Sie nur von mir, daß ich garnicht zur Stunde komme! Aber ich habe mich so in Hamburg überanstrengt, daß erst gestern Doktor Ebstein mich als 'gesund entließ'. Die ganze Zeit über war ich bei ihm in Behandlung, habe nur einmal mit Mühe die Butterfly gesungen und sofort die Folgen zu tragen gehabt, indem meine Stimmbänder gegen jede Gewaltarbeit protestierten. Da will man immer Geld verdienen und möglichst viele Gastspiele absolvieren - aber was hat es für einen Zweck? Zuviel kann man eben nicht leisten. Morgen habe ich Barbier von Bagdad [...]" ([Wien, um 1921/22). - Ein Brief mit kleinem Randeinriß, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Über die Beziehungen der analytischen Psychologie zum dichterischen Kunstwerk. Ein Vortrag gehalten in der Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur, Zürich, im Mai 1922.

      Zürich, Zeitschrift Wissen und Leben, 1922.. Seperat-Abdruck aus "Wissen und Leben", 1921/22, Hefte 19 und 20. 23 Seiten 8°, geheftet. der Sonderdruck an den Rändern lichtschattig, ansonsten sauber und frisch, auf der Vorderseite des Sonderdrucks Widmung (Dedication) von C. G. Jung an Professor Emil Ermatinger: "Herrn Prof. Ermatinger Hochachtungsvoll überreicht vom Verf.(asser)". Signierte Werke von C. G. Jung sind eine Seltenheit!!!! Carl Gustav Jung (* 26. Juli 1875 in Kesswil - + 6. Juni 1961 in Küsnacht), meist kurz C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der analytischen Psychologie. Bitte warten Sie nach Ihrer Bestellung unsere Vorausrechnung per E-Mail ab oder zahlen Sie per Paypal an info@signiertebuecher.de.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handzeichnungen Deutscher Impressionisten.

      Berlin, Propyläen Verlag 1922. 37 Textseiten, 60 Tafeln in Passe-partout. Folio. In Mappe. - Von denursprünglich 68 Tafeln fehlen die Tafeln 10, 12, 35, 45, 54, 55, 56 und 63. Die Passepartous teils braunfleckig. Die Flügelmappe (der Rücken als Pergamentrücken gearbeitet) an einer Flügelverbindung beschädigt. Insgesamt ordentliches Exemplar..

      [Bookseller: Krull GmbH - Versandantiquariat -]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MODERN ENGLISH ESSAYS

      London & Toronto: J. M. Dent, 1922. London & Toronto: J. M. Dent, 1922. Spines evenly faded to medium brown, all else fine. Five volumes. Small 8vo. Portrait frontispieces. Bound by MacDonald in quarter green morocco with marbled endpapers, t.e.g., the spines with gilt titles and simple gilt panel ornaments, dotted rules on the bands and double rules around the panels

      [Bookseller: First Folio]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Lederstrumpf Erzählungen in der ursprünglichen Form.

      Berlin, Neufeld & Henius, 1922. 5 Bde. 4°. Mit 40 Illustr. nach Lithogr. von Max Slevogt. Pergamentbände der Zeit mit verg. Rücken und Rückenschild sowie Kopfgoldschnitt.. Nr. 49 von 150 Ex. auf Geldern Bütten gedruckt.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Briefkarte mit Initialen.

      Wohl London, 23. I. 1922.. 2 SS. Kl.-8vo.. An den englischen politischen Aktivisten Clarence Henry Norman (1886-1974): "Don't. Waste of time, money, and nerves, Not a dog's chance, unless the election is a stampede like 1906, and not even then in so corrupt a constituency. Do you think they would ask you if they could get anybody with money to look at it? Let the Labor Party spend some of its 40,000 on it if it likes, but it won't give the money to you: why should it when it has plenty of bona fide working men hangers-on quite willing to have a little moment in the limelight as dud candidates. - If you are going to write political comedies the experience might be of some use: that is the utmost that can be said. - I have less than no money at present, but if I had a million I wouldn't contribute a farthing to any election fund. Neither will you when you are my age [...]". - Auf Briefpapier mit gedr. Adresse (10 Adelphi Terrace, W. C.2); stärker angestaubt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vozmezdie"

      Petrsburg, "Alkonost", 1922,. OPBd., 110 S., 8°. Exemplar auf Umschlag leicht beschmutzt; Ränder gering eingerissen. Vorderdecke mit Besitzerschildchen versehen. Titelblatt u. Nachsatz verso gestempelt. In sehr gutem Zustand. Selten. Sehr gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book.Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gedichte um Netra. V o r z u g s a u s g a b e. Nummer 1 von 25 Exemplaren. >Dieses Buch erschien im Verlag der Galerie von Garvens, Hannover; im Einvernehmen mit dem "Verlag Neuer Graphik" der Rikola Verlag A. G.; Es wurde von Julius Zimbel auf den Stein geschrieben und in der Sezessionsdruckerei von A. Berger in einer Auflage von 100 Exemplaren auf der Handpresse gedruckt. Dies ist Nummer [handschriftlich mit Tinte: 1],

      Wien, 1922,. 21,6 x 13,7 cm, 1 Blatt, 41, (3) Seiten, 8 Schmuckinitialen, drei ganzseitige Illustrationen von Zimbel, Original-Halbledereinband der Vorzusausgabe, Kleisterpapierbezug und illustrierte Vorsätze. Von Kindermann im Impressum handschriftlich signiert. Ecken und Kanten etwas berieben. Gutes Exemplar mit bester Provenienz.. Exemplar Nummer 1 mit der handschriftlichen Signatur von Heinrich Stinnes auf dem leeren Zwischenblatt. Dieses Exemplar wurde vom 7.-9. April 1938 unter Los 1969 (= Konvolut 8 Titel) in der Auktion 57 II. Teil bei Reinhold Puppel in Berlin versteigert. - Umfassendste Literatur hierzu: Vester, Katrin, Herbert von Garvens-Garvensburg: Sammler und Galerist im Hannover der frühen Zwanziger Jahre. Wissenschaftliche Hausarbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Magister Artium der Universität Hamburg, Hamburg, 1989 (nur als Manuskript gedruckt); darin: Seite 26ff. Kapitel 1.3. Verlag der Galerie von Garvens, Zitat: "Seit Beginn des Bestehens der Galerie beabsichtigte Herbert von Garvens einen eigenen kleinen Verlag zu gründen. Die insgesamt sechs [sic!] Publikationen sind von exklusiver Ausstattung, Liebhaberstücke in kleiner Auflage. [...] Rudolf Kindermanns "Gedichte um Netra" sind "auf den Stein geschrieben", mit Original-Lithographien versehen, jedes der 100 Exemplare - 25 auf handgeschöpftem Büttenpapier mit Halbledereinband, 75 auf Dokumentenpapier mit Halbpergamenteinband - vom Dichter handschriftlich signiert. [...] - Siehe den Ausstellungskatalog "Die Zwanziger Jahre in Hannover", Kunstverein Hannover, 1962, darin im Ausstellungsverzeichnis ein Exemplar der Normalausgabe unter C35. - Kindermann war österreichischer Germanist und als Bezirksschulrat tätig, arbeitete auch als Redakteur der >Wiener Zeitung< (vgl. Kosch VIII, 1172).

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bei der Kartenlegerin. Radierung.

      1922.. 28 x 24 auf 40,8 x 30,8 cm.. Unten links in Blei signiert, in der Platte datiert. - Mit dem Trockenstempel des Euphorion-Verlages. - Eines von 100 Exemplaren aus 'Die Schaffenden' IV.Jahrgang, 2. Mappe. - Paul Kleinschmidt (1883-1949) studierte an den Kunstakademien in Berlin und München. Er stellte in der Berliner Secession und in den 20er Jahren bei Gurlitt und Flechtheim aus. Von den Nazis als 'entartet' verfolgt, emigrierte er 1935 nach Holland. - Guter Zustand. - Vgl. Vollmer III, 61. - Söhn HDO 72714-5. Für unsere Schweizer Kunden: Konto in der Schweiz vorhanden

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leben und Taten des scharfsinnigen Edlen Don Quijote von la Mancha. [2 Bände.]

      Berlin-Grunewald, Verlegt bei der Verlagsanstalt Hermann Klemm A.-G., oJ [1922].. *Von Odysseus bis Felix Krull 4/10. - 'Dieses Buch trägt die Nr. 84.' - Jeweils von Walter Klemm signierte Exemplare. - 'Dem Text dieser Ausgabe liegt die Übersetzung von Johann Ludwig Tieck zugrunde. Der Druck erfolgte in der Offizin G.Kreysing in Leipzig. Neben der Auflage wurden einhundert numerierte und vom Künstler eigenhändig signierte Exemplare mit Handpressenabzüge n der Lithographien vom Originalstein mit der Hand bei H.Fikentscher in Leipzig gebunden. Nr, 1-50 in Ganzleder, Nr. 51-100 in Halbleder.' - Entgegen dieser Kolophon-Angabe sind die vorliegenden, numerierten und signierten Bände in Leinen gebunden. XV (1), 515 (1); XIV, 583 (1) Seiten mit 32 Steinzeichnungen (Lithographien in Kreidetechnik) von Walter Klemm, zweifarbiger Titeldruck, Orig.-Leinenbände mit Goldprägung, 4 (25,3 x 20 cm). -.

      [Bookseller: Antiquariat Bibliomania]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Diary of a Drug Fiend.

      . W. Collins Sons & Co. LTD., London 1922. 368 S., 3 Bl. Vlgs.-Anz. OLwd mit Umschl.. Cross-Index S. 27, Nr.98. Sehr seltene erste Auflage. Aleister Crowley's classic novel on drug experiences, addictions and method of cure as well as his somewhat utopic account of the Abbey of Thelema. Exemplar bestoßen, teilw. stockfl., stark berieben - Prägung dadurch stellenweise nicht mehr vorhanden, äußeres hinteres Rückengelenk eingerissen u. offen, Buchblock innen mehrfach angebrochen, aber stabil u. zusammenhängend, 1 Seite lose, wenige Bl. mit kl. Randläsuren. Der äußerst seltene Schutzumschlag in s/w Kopie - in Folie eingeschlagen beiliegend. Insgesamt ein charmantes Exemplar mit starken Gebrauchsspuren. Dazu ein 28-seitiges Pamphlet: "Aleister Crowley - Annotations to the Abbey of Thelema Library Copy of Diary of a Drug Fiend". Diese Anmerkungen wurden von Crowley in Sizilien in seine Ausgabe des Buches geschrieben und später von Gerald Yorke kopiert.

      [Bookseller: Occulte Buchhandlung "Inveha"]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tractatus Logico-Philosophicus. Introduction by Bertrand Russell.

      London: Kegan Paul, Trench, Trubner and Co., 1922 - Octavo. Finely bound by the Chelsea Bindery in blue morocco, titles to spine gilt, raised bands, twin rule to turn-ins, burgundy endpapers, gilt edges. An excellent copy with advertisements to the back lacking. First edition, first impression, later issue (with adverts at end dated 1929), of one of the philosophical masterpieces of the 20th century, the inspiration for the Cambridge school of analysis of the inter-war years and of the logical positivism of the Vienna circle.

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Majoratsherren. Mit 24 Federzeichnungen von Alfred Kubin.

      Hellerau. Avalun Verlag. 1922.. Groß 8°. 68 S., 1 Blatt. Illustriertes OHalbpergament, Kopfgoldschnitt. Rücken etwas nachgedunkelt. Am oberen Kapital kleiner verlaufener Feuchtigkeitsfleck im Pergament mit geringem Durchschlag auf die Kapitale der ersten Seiten. Auf Vorsatz und Zwischentitel dezenter Abklatsch von Waschzettel oder Prospekt. Trotz kleiner Mängel gutes Exemplar.. Nummer 178 von 200 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten, von Kubin im Kollophon handschriftlich signiert. In der Jean-Paul-Fraktur gedruckt und von P.A.Demeter in Hellerau in Halbpergament handgebunden. [Vgl. Raabe/Kubin 178; Mark A 64].

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gullivers Reise ins Land der Riesen - Eine Reise nach Brobdingnag. Mit fünfundzwanzig Originallithograpien von Lovis Corinth.

      Propyläen Verlag, Berlin 1922.. 34 x 27,5 cm. Grüner Original Halbmaroquinband mit goldgeprägtem Rückentitel und Kopfgoldschnitt. 75 (1) Seiten mit 25 ganzseitigen Lithografien von Lovis Corinth. Seiten an der Seite und unten unbeschnitten. Leder am Rücken berieben, Vorsatz und Titelblatt etwas braunfleckig, im Innenteil nur sehr gering. Gutes Exemplar. // 34 x 27,5 cm. Brown original half-morocco with gilt spine title and top edge gilt. 75 (1) pages with 25 full-page lithographs by Lovis Corinth. Pages untrimmed, Binding slightly rubbed. Fly leafs a little brownstained, inside almost clean. Good copy.. Limitierte, nummerierte Auflage von 400 Exemplaren. Das vorliegende Exemplar trägt die Nummer 348 und ist im Druckvermerk vom Künstler signiert. Der Einbandentwurf stammt von Hugo Steiner-Prag. #FL1221

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Volkstrachten der Schweiz : 1. Innerschweiz; 2. Ostschweiz; 3. von Bern, Freiburg und Wallis; 4. von Zürich, Schaffhausen, Graubünden und Tessin; 5. der Mittel- und Westschweiz.

      Erlenbach-Zürich, Eugen Rentsch Verlag 1922-1932.. 5 Bände (cpl.). 4°. Reich illustriert mit Illustrationen u. zwischengeschalteten (Farb-) Tfn., zahlreiche fotogr. s/w-Abbn. a. Tafeln in den Anhängen. Bde. 1-4 mit sep. Schnittmusterbogen in hinterer Deckelschlaufe (so cpl.). OLn. (dunkelblau, lamin., mit transparenter Bibliotheksfolie) mit vergold. (R-) Titel u. unterschiedl. Deckelsujets. Leichtere Alters- u. Lagerungs-, wenig eigentliche Gebrauchsspuren, Bibliotheksetiketten a. Vorsätzen, Bibliotheksstempel mit hs. Vermerk 'Verkauft' a. Vortiteln. Gesamthaft bemerkenswert saubere, recht gute Serie.. Standardwerk mit reichhaltigem dokumentarischem Bildmaterial. - Total 688 Seiten (Text), 61 farbige, 71 einfarbige, 982 sonstige Abbildungen (Verlagsangaben in: 70 Jahre Rentsch Verlag 1910-1980. Erlenbach-Zürich und Konstanz 1981, p. 114). - Band 5 von 1932 war ohne Schnittmusterbogen erschienen. -- Julie Heierli (1859 San Francisco 1859-1938 während Ferienaufenthalt im Schwarzwald), ref., von Zürich. Als Autodidaktin begründete Heierli auf Grund von Feldforschungen die wissenschaftliche Erschliessung und Erforschung der schweizerischen Trachten. Sie gründete die Trachtensammlung des Schweiz. Landesmuseums mit und beriet verschiedene Museen zu deren Sammlungen. 1897 publizierte sie nach Aufnahmen des Trachtenfests, das der Lesezirkel Hottingen 1896 in Zürich veranstaltet hatte, 'Die Schweizer-Trachten vom 17.-19. Jahrhundert nach Originalen'. Es folgten wissenschaftliche Artikel, und 1922-1932 veröffentlichte sie ihr fünfbändiges Hauptwerk 'Die Volkstrachten der Schweiz', bis heute die umfassendste und historisch fundierteste Arbeit zum Thema. Mit ihren rein historisch begründeten Vorschlägen zur Erneuerung der Trachten wirkte Heierli dem folkloristischen Aspekt der neuen Trachtenbewegung entgegen. (U. Karbacher, in: HLS). -- NETTOGEWICHT 5.3 kg

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Wonder Book

      London: Hodder & Stoughton, 1922. London: Hodder & Stoughton, 1922. Collation, 207pp,With twenty-four color plates, sixteen of which are tipped-in with titled tissue guards, and twenty line drawings. Book measures 11 1/2 x 9 1/2 inches. Limited to 600 copies signed by Arthur Rackham. Bound in publishers cream buckram, with pictorial design on top cover, gilt lettering on spine, top of pages gilt edged, others rough, illustrated endpapers. Cloth has some light dust or dirt marking, minor bump on corner of top board, very slight lean on spine. Binding in very good firm condition. Internally, previous owners bookplate, occasional very light browing. Pages and illustrations in very good clean condition throughout. A very nice copy. . Signed by Illustrator. Limited Signed Edition. Decorative Cloth. Very Good. Illus. by Arthur Rackham. Quarto.

      [Bookseller: George Jeffery Books]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        GESCHICHTE OHNE WORTE - 60 HOLZSCHNITTE von FRANS MASEREEL *. VORZUGSAUSGABE.

      München, Kurt Wolff Verlag, Herbst 1922.. Erstausgabe. Nr. 11 von 50 Exemplare auf echtes Japanpapier abgezogen und vom Künstler signiert. Bll. + Wiedergabe der 60 s/w. Holzschnitte v. F. Masereel (Bildformat ca 9 x 6 cm), insges. ca 130 S. Im Impressum signiert ! Büttenpapier innen einwandfrei, nur manchmal randes-unterschiedlich. Kl.-8° (14, 5 x 12, 5 cm), Or.-GanzLeder-Einband (Cremefarb.- Kalbsleder mit vergoldete Kanten - Meistereinband) mit Goldgepr.-Rückentitel, GanzGoldschnitt. Einband (besonders am Rücken) etwas nach- oder randgebräunt, auch etwas Fingerfleckig, insges. aber schön erhalten. Dekorativ !. * Die Holzschnitte wurden in der Offizin Dr. C. Wolf & Sohn in München von den Originlalstöcken gedruckt - Äußerst Selten ! - (Gesamtauflage: 800 Ex., nur 50 Vorzugs.)

      [Bookseller: Antiquariat am Ungererbad]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Chanson de la Rue Saint-Paul. Ornementations de l'auteur.

      Anvers, J.-E. Buschmann imprimeur, 12 aout 1922. 20,5 x 15,5 cm, 93 p., ill. Relie. Edition originale hors commerce, tirage limite a 110 ex., un des 100 sur Hollande Van Gelder (apres 10 Chine). exemplaire avec envoi a. s. de l'auteur a un poete, nom du destinataire soigneusement gratte.Tres elegante mise en page, guirlandes d'encadrement vert pale, culs-de-lampes en noir. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herd of Bisons on the upper Missouri [Tab. 40]

      [Leipzig: Schmidt and Guenther, 1922]. Aquatint engraving by Bishop and Himely after Bodmer. 13 1/8 x 16 5/8 inches. 17 3/8 x 24 5/8 inches. From the scarce Leipzig edition printed from the original copper-plates. Limited in number, the prints from the Leipzig edition are more scarce than, and compare favorably to, the first edition. (David C. Hunt, "Karl Bodmer and the American Frontier," Imprint/Spring 85, p.18) Prince Maximilian and his party left Fort Union on 6 July aboard the 60-foot keelboat Flora and eventually arrived at Fort McKenzie on 9 August 1833. On leaving Fort Union the hunters were again able to find a ready supply of game from which to provide meat for the keelboat passengers. Buffalo appeared near the river on July 10 and several were taken. On 14 July below the mouth of the Milk River near the junction of Porcupine Creek the buffalo appeared again, the present image is based on these incidents and shows the buffalo grazing and coming to the waters edge to drink on the Missouri bottoms, all against a backdrop of the sky turned red and gold by the last rays of the western sunset. Karl Bodmer&#39;s images show great versatility and technical virtuosity and give us a uniquely accomplished and detailed picture of a previously little understood (and soon to vanish) way of life. Swiss-born Bodmer was engaged by Prince Maximilian zu Wied-Neuwied (1782-1867) specifically to provide a record of his travels in North America, principally among the Plains Indians. In the company of David Dreidoppel (Prince Maximilian&#39;s servant and hunting companion), their travels in North America were to last from 1832 to 1834. Well-armed with information and advice, the party finally left St.Louis, on the most important stage of their travels, aboard the steamer Yellow Stone on April 10 1833. They proceeded up the treacherous Missouri River along the line of forts established by the American Fur Company. At Bellevue they encountered their first Indians, then went on to make contact with the Sioux tribe, learning of and recording their little known ceremonial dances and powerful pride and dignity. Transferring from the Yellow Stone to another steamer, the Assiniboin, they continued to Fort Clark, visiting there the Mandan, Mintari and Crow tribes, then the Assiniboins at Fort Union, the main base of the American Fur Company. On a necessarily much smaller vessel they journeyed through the extraordinary geological scenery of that section of the Missouri to Fort Mackenzie in Montana, establishing a cautious friendship with the fearsome Blackfeet. From this, the westernmost point reached, it was considered too dangerous to continue and the return journey downstream began. The winter brought it&#39;s own difficulties and discomforts, but Bodmer was still able to execute numerous studies of villages, dances and especially the people, who were often both intrigued and delighted by his work. The portraits are particularly notable for their capturing of individual personalities, as well as forming a primary account of what was to become virtually lost cultures David C. Hunt, "Karl Bodmer and the American Frontier," Imprint/Spring 1985, p.18. Cf.Graff 4648; cf. Howes M443a; cf. Pilling 2521; cf. Sabin 47014; cf. Wagner-Camp 76:1.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesammelte Werke in zwölf Bänden. Große Ausgabe zum 60. Geburtstage des Dichters 15. November 1922. 12 Bände.

      S. Fischer, Berlin 1922.. Mit einem Porträt von Max Liebermann. Halbpergament mit Rückenvergoldung. Bezugspapier der Einbanddeckel teils etwas berieben, 2 mit kleiner Fehlstelle. 1 Band etwas gebräunt. 1 Band oberes Kapital etwas bestoßen. Teils gering stockfleckig.. Nr. 776 von 2000 numerierten Exemplaren (Gesamtauflage). Erstausgabe. WG 634, 56. - Einbandgestaltung von E. R. Weiß. Im Ganzen sehr schöne, dekorative, wohl ungelesene Ausgabe.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Auf der Flucht nach Aegypten. acht Radierungen von Oskar Laske.

      Wien/Bln./Lpz./Mchn., Rikola 1922.. qu.-2°. Titelbl., 8 Orig.-Radierungen. OHLn. mit Einbandlithographie und dem Aufdruck "Opus XXIV". EA. Vollmer III, 178 - Eines von 15 handschr. num. Expl. d. Vorzugsausgabe. Die Gesamtaufl. betrug 100 Exemplare. Jede Taf. vom Künstler eh. signiert. Die Im Druckvermerk angegebene Farbradierung fehlt. Inhalt der Mappe: Die Tiere; Die Ueberfuhr; Die Räuber; Durch Gewitter und Gefahren; An den Wachen vorbei; Die Oase; Vor dem Stadttor; Unter gastlichem Dache;

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Kunst aller Zeiten und Völker. Zweite, neu bearbeitete und vermehrte Auflage in sechs Bänden L U X U S A U S G A B E in H A L B L E D E R

      Leipzig Bibliographisches Institut 1922. Vollständige Ausgabe in aufwendig hergestellten Handeinbänden der Zeit (sechs Bände, jeweils als Halbfranzband geheftet auf fünf Bünde, hellbraunes Rindsleder / Halbleder / Leder im Format 18 x 25 cm) mit Rückentitel in Blinddruck und dezenter Liniendekoration der Deckel und Lederecken ebenfalls in Blinddruck, fünf erhabene Bünde, handgestochenes Kopfband, Lederhäubchen, Handmarmor-Papierbezug der Deckel und Kopffarbschnitt, Schrift: Fraktur. XVI + 558 // XVI + 492 // XVII + 574 // XVI + 636 // XII + 516 // XV + 564 Seiten, mit 2028 schwarz-weiß-Fotoabbildungen im Text und weiteren 381 schwarz-weißen und Farbabbildungen auf Kunstdrucktafeln in Tonätzung und Holzschnitt. - Aus dem Inhalt: Band 1: Die Kunst der Urzeit. Die alte Kunst Ägyptens, Westasiens und der Mittelmeerländer. Band 2: Die Kunst der Naturvölker und der übrigen nicht christlichen Kulturvölker, einschließlich der Kunst des Islam.; Band 3: Band 3: Die Kunst der christlichen Frühzeit und des Mittelalters; Band 4: Die Kunst der älteren Neuzeit von 1400 bis 1500 (Renaissance); Band 5: Die Kunst der mittleren Neuzeit von 1550 bis 1750 (Barock und Rokoko); Band 6: Die Kunst der jüngeren Neuzeit von 1750 bis zur Gegenwart. - Zweite Auflage / Neudruck in sehr guter Erhaltung. - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Bei Dünndruckpapier werden die Lagen zum Heften leicht vorgeritzt. Ein Einsägen oder gar Einraspeln der Bünde findet nicht statt. Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Zum Kapital wird kein schlappes maschinengewebtes Bändchen verwendet, sondern das Kapital wird von Hand mit dem Buchblock umstochen, gibt dadurch dem Rücken einen festen Abschluß und bietet zugleich dem späteren Ledereinschlag ("Häubchen") die Unterlage. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München. - Unsignierte Meistereinbände aus der Zeit vor 1930 in tadelloser Erhaltung Buch.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hatschi Bratschi's Luftballon. Eine Dichtung für Kinder mit vielen Bildern von Erwin Tintner.

      Wien, Leipzig u. München, Rikola Verlag (1922).. 4°. 51(5) S. Mit Titelbild u. farb. Textillustr. v. Erwin Tintner. Roter OHalbleinenbd. m. farb. Einbd.illustr. auf Vorderdeckel, farb. Vignette auf Hinterdeckel u. illustr. Vorsätzen. Ecken bestoßen, an den Kanten etw. berieben, Einbd. tlw. leicht angeschmutzt, Hinterdeckel vereinz. fleckig, im Text stärker abgegriffen u. tls. knittrig, flieg. Vorsatz m. unterlegtem Einriss (Klebeband).. Heller, Die bunte Welt 576; Lex. KJL IV,221 u. Kat. Stuck-Villa 510. Zweite Ausgabe des bekannten Kinderbuches. Mit den künstlerischen Illustrationen von Erwin Tintner im Rikola-Verlag herausgegebene, neue Fassung. Die einzige mit den Tintner-Illustrationen und noch mit der ungeglätteten Textvariante. "Tintners Illustrationen - teils gerahmt, teils freigestellt - vermitteln einen heiteren, 'südlichen' Eindruck, sind locker gezeichnet und fröhlich luftig im Kolorit, eine meisterhafte Übersetzung des (mitunter ja grausigen) Textes in eine versöhnliche Bilderwelt" (Heller). - Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Buch mehrmals neu aufgelegt, zeichnerisch umgestaltet sowie letztlich auch einer textlichen Bereinigung unterworfen, um geänderten gesellschaftspolitischen Vorstellungen zu genügen. Die erste Ausgabe, illustriert von Alois Jakob Mor v. Sunnegg und Morberg, erschien 1904 im Berliner Seemann Verlag und war mit den nur wenig eindrucksvollen Illustrationen, ein Misserfolg. Mit den Illustrationen Tintners wurde das Buch aber sehr rasch populär. Weitere Ausgaben erschienen 1943 im Wiener Verlag (illustriert von Grete Hartmann), 1960 im Forum Verlag (illustriert v. Wilfried Zeller-Zellenberg), 1968 ebenfalls im Forum Vlg. (illustriert v. Rolf Rettich; mit deutlichen Text-Änderungen).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Strauß-Denkmal im Stadtpark, Wien. Öl auf Leinwand signiert und datiert: "Hans Ranzoni 1922".

      Wien 1922.. Ca. 75 x 65 cm., gerahmt (Rahmen mit wenigen Absplitterungen).. Vgl. Fuchs III, K 107.- Sehr schöne und stimmungsvolle Arbeit des langjährigen Präsidenten des Wiener Künstlerhauses und Anhängers der Pleinairmalerei Hans Ranzoni. Zeigt das kurz vorher fertiggestellte Johann Strauß-Denkmal im Wiener Stadtpark. Es stammt von Edmund Hellmer (1850-1935) und ist heutzutage eines der meistfotografierten Denkmäler in Wien. Bei der Enthüllung am 26. Juni 1921 spielten die Wiener Philharmoniker den von Johann Strauß (Sohn) komponierten Walzer "An der schönen blauen Donau". Hans Ranzoni (geb. am 18. Okt. 1868 in Wien, gest. am18. Juni 1956 in Krems) studierte an der Wiener Kunstgewerbeschule und an der Akademie der bildenden Künste in Wien und in München. Er war 1900 für kurze Zeit Mitglied im Künstlerhaus und gehörte 1900-1907 dem Hagenbund an. Nach seiner Rückkehr ins Künstlerhaus war Ranzoni 1919-1921 und 1929-1937 dessen Präsident. Während der Periode des Ständestaats gehörte er 1934-1938 dem Bundeskulturrat an, ab 1935 auch beim Kunstbeirat der Stadt Wien. Ab 1944 lebte er in Dürnstein und setzte sich stark für bauliche Erhaltung des Ortes ein. Er war auch Mitglied des Wachauer Künstlerbundes.

      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.