The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1922

        Uniformes do Exercito Brasileiro 1730 - 1922. Aquarellas e documentacao de J. Wasth Rodrigues. Texto organisado por Gustavo Barroso. Publicacao Official do Ministerio da Guerra commemorativa do Centenario da Independencia do Brasil.

      Paris, A. Ferroud - F. Ferroud, 1922.. 4° (27 x 19 cm). 2 Bl. Titel, 112 Bl. mit 224 Uniformserien (je Serie 2 - 5 Bilder, insgesamt über 900 Bilder) koloriert in Pochoir-Technik, 12 Bl. mit 26 schwarz-weißen Serien von Uniformdetails (ebenfalls meist mit mehreren Abbildungen pro Serie), 85 S. Begleitbuch "Uniformen des Brasilianischen Militärs". Die Tafeln lose, Begleitbuch kartoniert mit Leinenrücken. In Halbleinen-Mappe mit aufgeklebtem Titel- und Rückenschild von Hand beschrieben.. Gustavo Barroso (1888-1959) war von 1932 bis 1933 Präsident der Academia Brasileira de Letras (ABL), der Brasilianischen Akademie der Literatur in Rio de Janeiro. Erschienen als "Erinnerungswerk an den 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Brasiliens. Speziell gewidmet dem Kriegsministerium". Text Portugiesisch. Das umfangreiche mit Schreibmaschine geschriebene deutsche Erläuterungsbuch geht ausführlich auf die historische Entwicklung der Organisation und den Uniformen der brasilianischen Einheiten ein (mit Fehlpaginierung: auf S. 45 folgt S. 47, jedoch fortlaufender Text). Die über 900 Abbildungen von brasilianischen Soldaten mit Uniformen von 1730 - 1922 fein koloriert in Pochoir-Technik. - Mappe lichtrandig und etwas fleckig. Papierbedingt leicht randgebräunt. - Äußerst selten.

      [Bookseller: Versandantiquariat andanti - Einzelunter]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bildnerei der Geisteskranken. Ein Beitrag zur Psychologie und Psychopathologie der Gestaltung.

      Springer, Berlin 1922 - ( Erste Ausgabe ) VIII, 361 Seiten, 1 Blatt. Mit 187 zum Teil farbigen Abbildungen im Text und auf 20 Tafeln vorwiegend aus der Bildersammlung der Psychiatrischen Klinik Heidelberg. Schlichter schwarzer OPappband, 4° ( 26 x 21 cm ). Der Einband etwas berieben, Ecken und Kanten etwas bestoßen, ( obere Ecke des Vorderdeckels gestaucht ), der schmale Einbandrücken leicht angeplatzt. Innen wenige Seiten gering fleckig. Insgesamt guter Zustand des seltenen Werkes in erster Ausgabe. ( Gewicht 1400 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        International Law: Chiefly as Interpreted and Applied by the United States - in Two Volumes

      Little, Brown and Company, Boston 1922 - 2vol.set: 925pp.incl.index; HBs green w/gilt; ft.hinge,vol.1 cracked; some rub w/clean,tight pgs. The American conception of international law. " .an attempt primarily to portray what the United States, through the agencies of its executive, legislative and judicial departments, has deemed to be the law of nations." rare 1st.ed. Size: 8vo - over 7¾" - 9¾" tall [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Xochi's Bookstore & Gallery]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Love & Friendship and Other Early Works [Love and Friendship] [Love and Freindship; Lesley Castle; The History of England; Collection of Letters, Scraps]

      New York: Frederick A. Stokes Company , 1922. First edition. Hardcover. Near Fine/very good. A Near Fine copy of the first American edition, first printing, in the Publisher's original cloth (spine quite mildly sunned, quite light wear to the spine ends and corners, age toning to pages -- as usual, modest offsetting and spotting to the endpapers and pastedowns, expected darkening to the closed page block's top edge) in a Very Good + decorated cloth dust jacket (spine sunned, some wear with light loss to the spine ends and corners, a touch of light edge fraying), with Friendship misspelled as "FREINDSHIP" both on the dust jacket label and on the book spine label, as well as being wrongly spelled on the half-title, title page, and Table of Contents as well); the first American edition of the first book publication of this Jane Austen juvenilia, the endpapers of which feature drawings by Jane Austen's sister Cassandra made for "The History of England". Notably, Jane Austen's story "Love and Freindship" mocked novels of sensibility, and her "The History of England" parodied popular historical writing, all revealing a wit and perception which came to maturity in her novels. We seldom see copies of this book --considered an Austen first edition -- in the dust jacket, and have never seen a copy in a condition as nice as is this one. A Very Good + to Near Fine copy.

      [Bookseller: Allington Antiquarian Books, LLC]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Medical Services Surgery of the War

      London: Her Majesty's Stationery Office,, 1922. 2 volumes, octavo. Original green sand-grain cloth, gilt lettered spines. 23 colour plates, many monochrome plates, numerous illustrations to the text. Occasional marginalia and underlinings otherwise a very good set. First and only edition, produced in a print run of 1,000 and 1,500 copies respectively, well-represented institutionally, but decidedly uncommon on the market. The first volume includes sections on projectiles, the effects of gas, trench foot, surgical work in field ambulances, the development of casualty clearing stations, chest and abdominal wounds; the second volume includes extensive coverage of wounds to the head, neck, the spine; the organization of orthopaedic treatment; amputations and artificial limbs. Lieut.-Col. Macpherson, the general editor of the Official History Medical Series, was later to become colonel commandant of the Royal Army Medical Corps, having been deputy director-general medical services in World War I. During the war he was mentioned in despatches nine times, and received honours from France, Italy and the United States, picking up the sobriquet "Tiger Mac" on account of his ferocious energy and attention to detail.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Johann Strauß-Denkmal im Stadtpark, Wien. Öl auf Leinwand signiert und datiert: "Hans Ranzoni 1922".

      Wien 1922. - Ca. 75 x 65 cm., gerahmt (Rahmen mit wenigen Absplitterungen). Vgl. Fuchs III, K 107.- Sehr schöne und stimmungsvolle Arbeit des langjährigen Präsidenten des Wiener Künstlerhauses und Anhängers der Pleinairmalerei Hans Ranzoni. Zeigt das kurz vorher fertiggestellte Johann Strauß-Denkmal im Wiener Stadtpark. Es stammt von Edmund Hellmer (1850-1935) und ist heutzutage eines der meistfotografierten Denkmäler in Wien. Bei der Enthüllung am 26. Juni 1921 spielten die Wiener Philharmoniker den von Johann Strauß (Sohn) komponierten Walzer "An der schönen blauen Donau". Hans Ranzoni (geb. am 18. Okt. 1868 in Wien, gest. am18. Juni 1956 in Krems) studierte an der Wiener Kunstgewerbeschule und an der Akademie der bildenden Künste in Wien und in München. Er war 1900 für kurze Zeit Mitglied im Künstlerhaus und gehörte 1900-1907 dem Hagenbund an. Nach seiner Rückkehr ins Künstlerhaus war Ranzoni 1919-1921 und 1929-1937 dessen Präsident. Während der Periode des Ständestaats gehörte er 1934-1938 dem Bundeskulturrat an, ab 1935 auch beim Kunstbeirat der Stadt Wien. Ab 1944 lebte er in Dürnstein und setzte sich stark für bauliche Erhaltung des Ortes ein. Er war auch Mitglied des Wachauer Künstlerbundes. Kunst und Kunstgeschichte

      [Bookseller: Antiquariat MEINDL & SULZMANN OG]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historia und Beschreibung Influentischer / Elementischer und Natürlicher Wirckungen / Aller fremden und heimischen Erdgewechssen / auch irer Subtiliteten / sampt warhafftiger und Künstlicher Conterfeitung derselbigen / auch aller teiler / innerlicher und Eusserlicher glider am Menschlichen Cörper / nebend fürbildung aller zu der Extraction dienstlichen Instrumenten / auch deren gebrauch / und alle zu erhaltung der gesundheit notwendigen Processen gemeine nutz zu gut (1578).

      Verlag: München, Asokthebu O.W. Barth, 1922.. 1 Bl., 156 S., 12 Bl. (Register).Original-Ganzlederband im Großformat 39 x 27 cm mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Rückenschild sowie reichen ornamentalen Goldprägungen, die den gesamten Buchrücken bedecken; Buchdeckel mit ornamentaler Kantenvergoldung; Maschinenbütten (im Schnitt, naturgemäß, etwas ungleichmäßig). Hauptwerk des Universalgelehrten Leonhard Thurneysser (1731 - 1796). Thurneysser erlernte zunächst das Goldschmiedehandwerk; anschließend diente er als Famulus des Medizinprofessors Johannes Huber, der ihn auch in die Kunst der Kräuter- und Heilkräuterlehre einführte. Thurneysser erwarb, großenteils auf autodidaktischem Wege, ein umfangreiches Wissen in den Heilwissenschaften der Medizin und Pharmazie sowie in der Botanik, interessierte sich aber gleichermaßen für Mathematik und Astronomie sowie Metallurgie und Mineralogie. Die berufliche Hauptprofession Thurneyssers blieben aber die Medizin und pharmazeutische Botanik. In den Jahren 1569 und 1570 fungierte er als Leibarzt des Bischofs von Münster, Johann III. von Hoya, für den er eine umfangreiche Apotheke errichtete. Anschließend trat er in gleicher Position in die Dienste des brandenburgischen Kurfürsten Johann Georg, nachdem er dessen kränkelnde Frau geheilt hatte. Das hier vorliegende 1578 erschienene Werk über die Wirkungen der "Erdgewechse" kann als Haupthinterlassenschaft seiner pharmazeutisch-botanischen und astronomischen Forschungen gelten. Mit zahlreichen überwiegend botanischen und astronomischen Illustrationen. Die hier angebotene Faksimile-Ausgabe aus dem Jahre 1922 erschien in einer limitierte Auflage von nur 300 Exemplaren; sie liegt hier in der äußerst seltenen Prachtausgabe in Ganzleder vor.. Der Ganzleder-Großband allenfalls partiell leicht berieben. Sonst sehr gutes Exemplar dieser würdigen Prachtausgabe des historischen Werkes, die nur in wenigen Exemplaren existieren dürfte. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schorr, J

      Verlag Deutscher Schachklub Teplitz-Schönau, 1922 664 pages with diagrams, tables, plates and indexes. Royal octavo (9 1/2" x 6 1/2") in original decorative binding. Notes by Grünfeld and Beeker. Includes 214 pages on chess problems which in turn includes a part on retrograde analysis by Kluver. (Bibliotheca Van der Linde-Niemeijeriana:5550) First edition."Not just the 91 annotated games of the tournament won by Reti and Spielmann ahead of Tartakover, Rubinstein. Grünfeld and so on (with Tarrasch in 13th place, next to bottom). This material with notes by Grünfeld and Beeker takes up only the first 286 pages, whereupon follows a report on a two-mover competition, then a three-mover, articles on various aspects of problem and study themes, a witty Tartakover 'chess alphabet', very detailed indexes and a 75 page account by chess historian Ludwig Bachmann... What leisured days they enjoyed then!" British Chess Magazine.Condition:Previous owners name and date "1923" on title, corners bumped else a very good copy.

      [Bookseller: The Book Collector]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Love & Friendship and Other Early Works [Love and Friendship] [Love and Freindship; Lesley Castle; The History of England; Collection of Letters; Scraps]

      Frederick A. Stokes Company, 1922, Hardcover, Book Condition: Near Fine, Dust Jacket Condition: very good, First editionA Near Fine copy of the first American edition, first printing, in the Publisher's original cloth (spine quite mildly sunned, quite light wear to the spine ends and corners, age toning to pages -- as usual, modest offsetting and spotting to the endpapers and pastedowns, expected darkening to the closed page block's top edge) in a Very Good + decorated cloth dust jacket (spine sunned, some wear with light loss to the spine ends and corners, a touch of light edge fraying), with Friendship misspelled as "FREINDSHIP" both on the dust jacket label and on the book spine label, as well as being wrongly spelled on the half-title, title page, and Table of Contents as well); the first American edition of the first book publication of this Jane Austen juvenilia, the endpapers of which feature drawings by Jane Austen's sister Cassandra made for "The History of England". Notably, Jane Austen's story "Love and Freindship" mocked novels of sensibility, and her "The History of England" parodied popular historical writing, all revealing a wit and perception which came to maturity in her novels. We seldom see copies of this book --considered an Austen first edition -- in the dust jacket, and have never seen a copy in a condition as nice as is this one. A Very Good + to Near Fine copy.

      [Bookseller: Allington Antiquarian Books, LLC]
 9.   Check availability:     Bookzangle     Link/Print  


        The Forsyte Saga

      London: William Heinemann,, 1922. Octavo. Original green cloth, titles to spine and front board gilt, top edge green. With the dust jacket. Folding genealogical table. A fine copy in the bright jacket with mildly toned spine, short closed tear to head and foot of spine, and a few nicks to extremities. First omnibus edition, first impression, first issue with the genealogical table that unfolds to the right; in later editions it unfolds to the left. It contains all five books of the Forsyte Saga, originally published between 1906 and 1921, and which are here printed in one volume for the first time - complete and unabridged, together with a new introduction by the author.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Unspeakable Gentleman.

      Toronto: Copp Clark Co., 1922. - First Canadian edition. (from U.S. sheets). Fine in an about fine d/w. The Canadian edition is issued in the orange d/w of the signed edition but with the Canadian publishers imprint at the foot of the spine. This is the only copy of the Canadian edition in d/w that we have seen in 35 years. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: David Mason Books (ABAC)]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Original-Aquarell " Schloß auf Hügel ".

      - Größeres, fein ausgearbeitetes Aquarell einer Schloßanlage auf einem Hügel ( möglicherweise Schloß Haag - siehe hierzu auch mein anderes von Georg Hacker offeriertes Aquarell ). Links unten signiert mit " G.Hacker ". Maße ( Höhe x Breite ): 42,5 x 49,5 cm. Im Bereich des Himmels etwas braunfleckig, ein 1cm großer Einriß am unteren Bildrand. Am unteren Rand offenbar knapp beschnitten, wodurch leider eine möglicherweise sich dort finden Ortsangabe nicht mehr leserlich ist. ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Literatur: Thieme-Becker " Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1922, Band 15, S. 410 " : " Maler in Düsseldorf, geb. 8.8.1865 in Dessau. Als Schüler Max Brückners erlernte er in Coburg die Theatermalerei und begleitete das Meininger Hoftheater auf dessen Auslandsreisen. Nach der Auflösung dieser Bühne kam Hacker als Lehrer für dekorative Malerei nach Straßburg im Elsaß an die neubegründete Kunstgewerbeschule, 1896 an das Stadttheater in Düsseldorf.Seine dekorative Malerei, die das Landschaftliche bevorzugt, fand viel Anerkennung, besonders die Festspieldekoration des Rheinischen Goethevereins. In Straßburg rührt von Hacker die Ausmalung des Zoologischen Instituts der Universität her. Mit flottgemalten Landschaftsbildern realistischer Art ist Hacker vielfach auf Ausstellungen, besonders in Düsseldorf, vertreten. " Biographische Angaben: 1865: Hacker wurde am 8. August 1865 in Dessau als Sohn des Kammersängers Adolf Hacker und dessen Gattin Pauline, geb. Zschiesche, einer bedeutenden und berühmten Opernsängerin geboren.1882-1887: Eintritt in das Atelier der Prof. Gebr. Brückner in Coburg wo er die Technik der Theatermalerei erlernt und zum Lieblingsschüler Prof. Brückners avanciert, der damals für Bayreuth Wagners Parsifal ausstattet und für die Meininger unter Herzog Georgs Führung seine berühmten Ausstattungen schuf. 1887-1890: Von Herzog Georg II. an das Hoftheater in Meiningen berufen - Teilnahme an vielen Gastspielreisen. 1890-1896: Berufung nach Straßburg. 1893: Als Stipendiat der Stadt Straßburg nach Chicago zur Weltausstellung entsandt. 1896-1945: Mitglied des Künstlervereins " Düsseldorfer Malkasten ", lange Jahre dort im Vorstand tätig. 1896-1899: Berufung an das Stadttheater in Düsseldorf. Schaffung zahlreicher Ausstattungen ( u.a. für die Festspiele des rheinischen Goethevereins ). 1904: Der Kunstverein erwirbt seine " Eifellandschaft ". 1906: Ankauf des Aquarells "Eifelhöhe mit Schafen" durch Kaiser Wilhelm II. 1905: Festausschmückung Berlins zur Kronprinzenhochzeit.1907-1909: Leiter des Ausstattungswesens an der " Bühne ". 1910: Verleihung der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft. 1914-1916:Teilnahme am Ersten Weltkrieg.1919: Lehrer für Bühnenmalerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1927-1936: Zweite Amerikafahrt: Ausmalung einer großen Maschinenfabrik in Reading, P.A., sowie weitere Reisen ins In- und Ausland mit Planung und Ausführung verschiedenster Arbeiten und Aufträge. 1936: Bildausschmückung des Wartesaals III. Klasse im Düsseldorfer Hauptbahnhof ( im Zweiten Weltkrieg zerstört ). 1938: Eingangshalle des Duisburger Hauptbahnhofes. 1940: 3 große Dioramen für das Naturkunde-Museum der Stadt Dortmund. 1945: Am 5.12. Tod in Düsseldorf. Bis kurz vor seinem Tode beschäftigte ihn der Plan den Keller des im Krieg zerstörten " Düsseldorfer Malkastens " mit Fresken auszumalen um den Künstlern des Düsseldorfer Malkastens eine neue würdige Bleibe zu schaffen. ( 1968: Große Einzelausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf *Palais Spee* / 1973: Große Verkaufsausstellung Galerie Paffrath, Düsseldorf, Königsallee 46 ). [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Glimpses of the Moon

      New York: D. Appleton and Company, , 1922. Octavo. Original blue cloth, titles to spine and and front board gilt. With the dust jacket. Ownership signature to front pastedown. Spine a little faded and rolled, edges and endpapers lightly foxed; an excellent copy in the bright jacket with some nicks and chips to extremities and minor loss to spine ends. First edition, first printing.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Botschaft des Rheines. Friedrich Feigl (1884-1965).

      Hamburg-Stade, 1922,. 32,3 x 25,6 cm, 12 nicht nummerierte Blätter mit drei signierten Original-Lithographien von Friedrich Feigl. Original-Halbpergamentband (von Joh. Larink Hamburg) mit goldgeprägtem Rückentitel, leicht berieben und minimalst gebräunt, gutes Exemplar der Vorzugsausgabe. >Die Drucke der Schönen Rarität Band 3, herausgegeben von Niels Hoyer<.. Wilpert/Gühring² 35. - Nummer 5 von 50 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe. (Gesamtauflage 250 Exemplare). Buchblock an zwei Seiten unbeschnitten. - Impressum: "Die Botschaft des Rheins wurde als dritter Druck der Schönen Rarität im Auftrage des Verlages Adolf Harms / Hamburg auf der Wilhardi-Handpresse der Offizin A. Pockwitz Nachf. Karl Krause / Hamburg-Stade, in der edlen Plantin-Antiqua aus der Schriftgießerei Genzsch & Heyse / Hamburg im März 1922 in 50 Exemplaren auf handgeschöpftem Zanders-Bütten gedruckt und vom Dichter signiert / Die Lithographien wurden außerdem vom Künstler signiert / Sämtliche 250 Exemplare wurden numeriert und in der Werkstatt von Johannes Gerbers / Hamburg mit der Hand gebunden / Umschlagetikett / Titelblatt und Initiale schnitt Heinrich Stegemann / Hamburg. Dieses Exemplar trägt die Nummer ==5==". Zusätzlich nach dem Impressum eingebundener Zettel: "Dieses Exemplar wurde von Johannes Larink, Hamburg, mit der Hand gebunden."

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        In Stahlgewittern. Aus dem Tagebuch eines Stoßtruppführers. Zweite Auflage.,

      Berlin : Mittler & Sohn, 1922 - viii,248 Seiten ÄUSSERST SELTEN.- Mit dem Bilde des Verfassers.- mit priv. Leinenrücken.- Erste Buchhandelsausgabe! Erste Bearbeitung! Rücken nicht sonderlich schön privat ersetzt, Ränder geklebt, Kanten berieben/bestossen, Besitzeintrag von alter Hand, vorderes Vorsatzblatt entfernt (oder an Deckel geklebt), Seiten z.T. etwas angelockert, aber nicht lose, papierbedingte Seitenbräunung.- Seltenes Exemplar der Ersten Bearbeitung. Mühleisen 0004, Blank 18. -[ interner vermerk -> -> -> BITTE BEACHTEN: Dieser Titel befindet sich nicht hier im Hause, sondern in meinem auswärtigen Nebenlager. Der Versand von dort erfolgt 1-2mal wöchentlich <- <- <- ISS-16389 \m/' Sprache: de Gewicht in Gramm: 334

      [Bookseller: Wimbauer Buchversand]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        L'EXPORTATEUR FRANCAIS. Annee 1922: Juillet- aout-september. Ensemble comprenant 26 cahiers en 2 tomes.

      Paris, 1922.. In-4, Avec nombreuses illustrations et photos en noir et blanc. No. 309, 310, 311, 312, 313, 314, 315, 316, 317, 318, 319, 320, 321, 322, 323, 324, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 332, 333, 334. Couverture illustrees en couleurs, relie en deux reluires demi veau. - Matieres: Le Salon Automobile de 1922; Tous les brevets francais publies depuis le 1er Mai sur l'auto et les accessoires; Cyclecars et Motocyclettes; Les articles de bureau et la papeterie; Le role economique de la France en Chine; Franco-Irish trade; Le marche japonais, Robes Chapeaux; L'ameublement; La Parfumerie Francaise; Les immenses richesses de notre empire colonial; Les Arts a l'Exposition Coloniale; Les caracteristiques du commerce au Maroc; La Tunisie; Madagascar; Franco-Australian trade relations; Basse-Normandie; La race chevaline normande; L'avion aujourd'hui; La machine textile francaise; etc.. Reliures un peu abimees. 1 cachet sur le faux-titre et sur la page de titre de vol. 1, 2 cachets sur la page de titre de cahier 1.

      [Bookseller: erlesenes · Antiquariat und Buchhandlung]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L EXPORTATEUR FRANCAIS. Annee 1922: Juillet- aout-september. Ensemble comprenant 26 cahiers en 2 tomes.

      Paris, 1922 - In-4, Avec nombreuses illustrations et photos en noir et blanc. No. 309, 310, 311, 312, 313, 314, 315, 316, 317, 318, 319, 320, 321, 322, 323, 324, 325, 326, 327, 328, 329, 330, 331, 332, 333, 334. Couverture illustrees en couleurs, relie en deux reluires demi veau. - Matieres: Le Salon Automobile de 1922; Tous les brevets francais publies depuis le 1er Mai sur l auto et les accessoires; Cyclecars et Motocyclettes; Les articles de bureau et la papeterie; Le role economique de la France en Chine; Franco-Irish trade; Le marche japonais, Robes Chapeaux; L ameublement; La Parfumerie Francaise; Les immenses richesses de notre empire colonial; Les Arts a l Exposition Coloniale; Les caracteristiques du commerce au Maroc; La Tunisie; Madagascar; Franco-Australian trade relations; Basse-Normandie; La race chevaline normande; L avion aujourd hui; La machine textile francaise; etc. Reliures un peu abimees. 1 cachet sur le faux-titre et sur la page de titre de vol. 1, 2 cachets sur la page de titre de cahier 1. Französisch Band:

      [Bookseller: erlesenes · Antiquariat & Buchhandlung]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Baumbestandene Landstraße mit Blick auf eine ziegelsteinbekrönte Mauer rechts und Toreinfahrt, links an die Mauer gelehnt sitzen eine Frau und ein Kind.

      - Aquarell und Kohle, ein wenig mit Deckweiß gehöht, mit Kohle umrandet, auf festem bräunlichem Velin, rechts unten signiert und datiert &#132;Hedw. Schäffer 1922.". 34,5:34,6 cm. Mit flottem Strich und kraftvoll-harmonischer Farbgebung gemalter Landschaftsausschnitt mit reizvoller Perspektive. Über die Künstlerin ist nicht mehr bekannt, als daß sie ihre künstlerische Ausbildung an der Malerinnenschule in Karlsruhe erhielt, anschließend in München bei M. Feldbauer (1869-1948), Ferd. Götz (geb. 1874) und W. Thor (1870-1929). Spätestens seit 1930 lebte sie wieder in ihrer Geburtstadt Grünstadt. Hedwig Schäffer arbeitete als Landschaftsmalerin und Illustratorin und schuf z. B. Ansichten von der Pfalz und der Weinstraße.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kanalgeländer". Männer am Geländer (Danzig).

      1922 1922 - Lithographie, 1922, signiert und betitelt. Darstellungsgröße ca. 29:22,5 cm, Blattgröße 38:29,8 cm. Katalog Niemann 1987, Nr. 32. &#150; Prachtvoller Druck auf gelblichem Bütten. Links unten etwas knitterig. Holtz studierte 1914-1919 bei E. Orlik (1870-1932) an der Berliner Kunstgewerbeschule. Anschließend war er als Pressezeichner tätig. 1934-1935 erhielt er wegen antinationalsozialistischer Karikaturen Berufsverbot. In dieser Zeit arbeitete er als Gebrauchsgraphiker.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        International Law: Chiefly as Interpreted and Applied by the United States - in Two Volumes

      Little, Brown and Company, Boston 1922 - 2vol.set: 925pp.incl.index; HBs green w/gilt; rubbed w/lt.wear on edges; bookplates&PONs,ft.pastedwns&endpapers; clean,tight pgs. The American conception of international law. " .an attempt primarily to portray what the United States, through the agencies of its executive, legislative and judicial departments, has deemed to be the law of nations." Size: 8vo - over 7¾" - 9¾" tall [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Xochi's Bookstore & Gallery]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deutsch-Südwest und die Heimat ! Gedichte.

      Gießen, Münchow'sche Verlagsbuchhandlung Otto Kindt Wiwe, 1922.. Original-Kartoneinband, 8°, 72 Seiten. Schönes, sauberes Exemplar..

      [Bookseller: Afrika- und Kolonialantiquariat Welwitsc]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Love & Friendship and Other Early Works [Love and Friendship] [Love and Freindship; Lesley Castle; The History of England; Collection of Letters, Scraps]

      New York: Frederick A. Stokes Company , 1922. First edition. Hardcover. Near Fine/very good. A Near Fine copy of the first American edition, first printing, in the Publisher's original cloth (spine quite mildly sunned, quite light wear to the spine ends and corners, age toning to pages -- as usual, modest offsetting and spotting to the endpapers and pastedowns, expected darkening to the closed page block's top edge) in a Very Good + decorated cloth dust jacket (spine sunned, some wear with light loss to the spine ends and corners, a touch of light edge fraying), with Friendship misspelled as "FREINDSHIP" both on the dust jacket label and on the book spine label, as well as being wrongly spelled on the half-title, title page, and Table of Contents as well); the first American edition of the first book publication of this Jane Austen juvenilia, the endpapers of which feature drawings by Jane Austen's sister Cassandra made for "The History of England". Notably, Jane Austen's story "Love and Freindship" mocked novels of sensibility, and her "The History of England" parodied popular historical writing, all revealing a wit and perception which came to maturity in her novels. We seldom see copies of this book --considered an Austen first edition -- in the dust jacket, and have never seen a copy in a condition as nice as is this one. A Very Good + to Near Fine copy.

      [Bookseller: Allington Antiquarian Books, LLC]
 22.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Varietésoubrette.

      - Radierung, um 1922, auf chamoisfarbenem Kupferdruckpapier, signiert. 18,4:11,2 cm. Im breiten Rand fleckig und mit leichten Gebrauchsspuren. Erschienen in &#132;Die Schaffenden", III. Jahrgang, 4. Mappe, 1922. Literatur: Söhn VII, 72712-9. Studium in Düsseldorf an einer privaten Kunstschule und an der Kunstgewerbeschule. 1916 in Hagen, damals in der Region bekannt für moderne Kunst, mit Ausstellungsbeteiligung im Folkwang-Museum. Begegnung mit C. Rohlfs (1849-1938) und der Bildhauerin Milly Steger (1881-1948). Seit 1917 in Hannover ansässig, begann ihre fast 30jährige Tätigkeit für den Gebäckhersteller Bahlsen, zunächst für die Ausgestaltung des Firmengebäudes mit Glasfenstern und Wandbildern, später als Designerin und Graphikerin. Seit 1920 Atelier in Berlin, Mitglied des &#132;Werkbund" und der &#132;Novembergruppe". Hier Wahl des Vornamens nach französischer Cognacmarke. Beeinflussung durch Graphik der Künstlergruppe &#132;Brücke", Förderung durch M. Pechstein (1881-1955) und K. Schmidt-Rottluff (1884-1976). Heirat mit dem Malerkollegen Robert W. Huth (1890-1977), Scheidung nach drei Jahren. Sommermonate Aufenthalt in Pommern, dort entstehen Werke von Bäuerinnen und Fischern. Reise nach Italien in Begleitung von Wilhelm und Cäcilie Valentiner. Seit Ende der 1920er Jahre Serie von Blumen- und Früchtestilleben und zahlreiche, im Stil der Neuen Sachlichkeit gemalte Porträts aus ihrem Freundeskreis der Berliner Kunstszene (z.B. Tilla Durieux, Herwarth Walden, Valentiner, Barlach, Alfred Flechtheim), womit sie großen Erfolg hatte. 1929 Teilnahme an der vom Berliner Verein der Künstlerinnen organisierten Ausstellung Die Frau von heute, im selben Jahr Ausstellung ihrer Arbeiten in New York und in den Folgejahren in den großen Berliner Galerien, z.B. 1930 bei Flechtheim, gemeinsam mit Renée Sintenis (1888-1965), Marie Laurencin (1883-1956) und Alexandra Exter (1882-1949). 1933 emigrierte sie nach Italien, 1936 schließlich nach Südafrika, von dort aus Weiterarbeit für Bahlsen und eigene Töpferei. 1939 Brand ihres Johannesburger Ateliers. Bei einem Besuch in Deutschland war durch Kriegsausbruch eine Rückkehr nach Südafrika nicht mehr möglich. Rückzug nach Süddeutschland, 1940 Aufenthalt in einem Sanatorium in Glotterbad wegen Depressionen und Alkoholsucht, schließlich Krebserkrankung und kurz nach Ende des Krieges Tod im Alter von 49 Jahren. Das Blatt zeigt in Bezug auf die Ausrichtung an expressionistische Stilmerkmale Beeinflussung der Brücke-Graphik.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Shirley Letters from California Mines in 1851 - 52. being A Series of Twenty-three Letters

      San Francisco:: Thomas C. Russell,. 1922.. 8vo. 9" x 6-1/4". 1st book edition (Cowan II, p. 837; Howe C427; Kurutz GOLD RUSH, 133a; Norris 3601; Rocq 6353; Wheat GOLD RUSH, 39; Zamorano 80, 69). #408/450cc. One of 50 printed on thin California bond paper. SIGNED by Russell. l, [2], 350, [4] pp.. Publisher's original grey paper boards, with printed yellow paper dust jacket.. Wear to binding extremities, with lower cm of rear board abraded. away. Front joint starting top 2" Dust jacket stained & worn, with. corresponding loss to lower portion of rear panel. Front panel. separated from spine panel along fold. A Good copy in a similar. jacket.. An important work collectiing letters that were originally published serially in The Pioneer Magazine, which provides a vivid first-hand account of the Mining Camp life during California's Gold Rush period, often referred to as "the best account of mining life in the whole of gold rush literature." . Frontis + 7 color tinted plates. Tissue guards. Head- tailpieces.

      [Bookseller: Tavistock Books, ABAA]
 24.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Broderies Chinoises

      Paris: Henri Ernst. Very Good. c. 1922. First. Thirty-six plates representing 96 motifs in an interesting and effective combination of printed image together with pochoir and hand coloring. All of which lends a three-dimensional effect to the images. Three leaves (six pages) of text: Title, Introduction & Table of Plates. This portfolio includes a loose September 1923 folio article entitled "Colorful Embroideries from China are Now in the Mode." String ties.; Folio .

      [Bookseller: Virginia Book Shop, Inc., ABAA, ILAB, FA]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der männliche Körper in Linien und Licht, 30 Naturaufnahmen männlicher Körperschönheit von Lichtbildner Bruno Wiehr,

      Kettwig, Lichtkampfverlag Hanns Altermann, 1922.. erste und einzige Auflage, 28 Seiten (Text), 30 ganzseitige Tafeln, (4 Seiten Werbung), 8°, orangefarbener illustrierter OU braunes illustriertes OHLn,. SCHÖNES EXEMPLAR dieses extrem seltenen Titels MIT SCHUTZUMSCHLAG (dieser mit wenigen Fehlstellen und komplett hinterlegt), die vordere Buchdecke mit leichten Fleckchen "...über diese Bilder, die reine Freude des Künstlers mit meisterhaft vollendeter Technik in Stunden höchster Erkenntnis schuf, schreibt Markus Weidemann: "... Ich meine, daß in diesen Blättern eine erhebliche Weiterführung auf dem Gebiete der künstlerischen Akt-Photographie beschlossen liegt, gegenüber den meisten bisher veröffentlichten Sammlung von (anscheinend) ähnlicher Art..." "Bruno Wiehr's Jünglingsgestalten haben das feinste, seelisch begründete Gefühle für das gerade ihrem Wesen gemäße Spiel aller Formen zur Grundlage. Diese Stellungen, diese Umrißlinien, diese Gesten - diese Tonwerte, Beleuchtungen und Hintergründe - kurz dieser Rhythmus der bildlichen Erscheinung dürfte mit Mädchenkörper nicht gewagt werden, ohne steif und "gemacht" zu wiirken..." "Die Bilder sind in ihrer Art reife Kunst eines Könners. Sie haben etwas zu sagen!" Knabenbilder in der Art eines Gloeden, Pluschow oder McBride

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ichthys. Das Fisch-Symbol in frühchristlicher Zeit. [5 Bände - vollständig]. Band 1: Religionsgeschichtliche und epigraphische Untersuchungen. Band 2: Der Heilige Fisch in den antiken Religionen und im Christentum: Textband. Band 3: Der Heilige Fisch in den antiken Religionen und im Christentum: Tafelband. Band 4: Die Fisch-Denkmäler in der frühchristlichen Plastik, Malerei und Kleinkunst: Tafeln / Tafelband. Band 5: Die Fisch-Denkmäler in der frühchristlichen Plastik, Malerei und Kleinkunst: Textband.,

      Münster: Aschendorff 1922 - 1943. - Band 1: IX, 21* Seiten [Vorwort zur Reihe]; XX, 473 Seiten; mit 5 Abbildungen auf Tafeln sowie zahlreichen Textabbildungen; Band 2: XVI, 656 Seiten; Band 3: XVIII Seiten; 104 Tafeln; Band 4: XXIV Seiten, [dann fortlaufende Tafelzählung nach Band 3]: Tafeln 105-293; Band 5: XXII, 795 Seiten; mit den Tafeln 294-333. Opulentes Werk der biblischen Zeitgeschichte / christlichen Archäologie zur Fischsymbolik vom Alten Orient bis auf die christlichen Antike. - Bibliotheksexemplare (ex-library copies) mit (teils entfernten) Rückensignaturen, Inventarnummern und Stempeln auf den Schnitten, Titelblatt und weiteren (wenigen) Seiten. Papier des ersten Bandes aufgrund der Papierqualität brüchig und gebräunt, einige Seiten lose und / oder etwas eingerissen. Rücken des 4. Bandes mit Gewebeband verstärkt. Einige (wenige) Blätter in den Bänden stellenweise gering fleckig oder etwas wellig. Insgesamt noch gutes Exemplar, innen in der Regel durchgehend sauber und frei von Anstreichungen / Anmerkungen. Sprache: de Gewicht in Gramm: 8300 Gr. 8° (25 x 18 cm). Uneinheitlich gebundene, jedoch solide und feste Bibliothekseinbände / Priv.-Halbleinenbände. [Hardcover / fest gebunden]. Insgesamt 5 Bände / 5 Volumes - vollständig / complete. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer]
 27.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Der Raum Ein Beitrag zur Wissenschaftslehre, (Space A Contribution to the Theory of Science)

      Reuther & Reichard, Berlin 1922 - TP + 1 leaf = Inhalt + [5]-87, Octavo. Kant-Studien Nr. 56."After service in World War I, Carnap resumed his studies and in 1921 obtained his doctorate in philosophy at Jena, with a thesis entitled Der Raum: Ein Beitrag zur Wissenschaftlehre (Space: A Contribution to the Theory of Science), which was published the following year as a monograph in Kantstudien. The thesis analyses the differences in logical character among the mathematical, physical, and intuitive (or psychological) concepts of space and sought to trace differences of opinion concerning 'space' to the fact that the term had a different meaning for mathematicians, for physicists, and for philosophers. Although the monograph cannot, of course, be regarded as a developed formulation of logical positivism, it already contained many of the chief elements of Carnap's philosophical thought - in particular, a tendency to look on philosophical disputes as being largely due to failure to analyze logically the concepts employed, and a commitment to a basic empiricism supplemented by the methods of modern logic and mathematics." (EP, II, p. 26) Original wraps, very slightly darkened around the edges. The narrow spine is splitting along the bottom for about 2" but Carnap's full name and the number 56 are eminently readable along with the title, "Der Raum." An uncut copy in remarkable condition for so delicate a publication. PHOTOS AVAILABLE UPON REQUEST. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Athena Rare Books ABAA]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Echoes from a Pioneer Life

      Atlanta, Georgia: A.B. Caldwell Publishing Co.. 1922. First. First edition. Small octavo. 126pp. Illustrated from photographs. Text wire-stitched and bound in publisher's green cloth stamped in black. Staples oxidized a tad, rear hinge appears to have been repaired (or is perhaps slightly misbound), still a sound, very good or better copy. Narrative by a Harper's Ferry, West Virginia native. Arter was a teacher and preacher who was born into slavery and later attended Penn State. Very scarce. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Original-Aquarell " Sylt ".

      - Sehr schönes, großformatiges Aquarell eines Blicks von der Dünenkante herunter auf das sonnenbeschienene Meer unter einem großen, wolkenbehangenen Himmel. Rechts unten signiert und bezeichnet mit " G.Hacker, Sylt ". Maße ( Höhe x Breite ): 47,5 x 39 cm. Das Bild gering fleckig, auf stärkerem Karton aufgezogen. ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Literatur: Thieme-Becker " Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1922, Band 15, S. 410 " : " Maler in Düsseldorf, geb. 8.8.1865 in Dessau. Als Schüler Max Brückners erlernte er in Coburg die Theatermalerei und begleitete das Meininger Hoftheater auf dessen Auslandsreisen. Nach der Auflösung dieser Bühne kam Hacker als Lehrer für dekorative Malerei nach Straßburg im Elsaß an die neubegründete Kunstgewerbeschule, 1896 an das Stadttheater in Düsseldorf.Seine dekorative Malerei, die das Landschaftliche bevorzugt, fand viel Anerkennung, besonders die Festspieldekoration des Rheinischen Goethevereins. In Straßburg rührt von Hacker die Ausmalung des Zoologischen Instituts der Universität her. Mit flottgemalten Landschaftsbildern realistischer Art ist Hacker vielfach auf Ausstellungen, besonders in Düsseldorf, vertreten. " Biographische Angaben: 1865: Hacker wurde am 8. August 1865 in Dessau als Sohn des Kammersängers Adolf Hacker und dessen Gattin Pauline, geb. Zschiesche, einer bedeutenden und berühmten Opernsängerin geboren.1882-1887: Eintritt in das Atelier der Prof. Gebr. Brückner in Coburg wo er die Technik der Theatermalerei erlernt und zum Lieblingsschüler Prof. Brückners avanciert, der damals für Bayreuth Wagners Parsifal ausstattet und für die Meininger unter Herzog Georgs Führung seine berühmten Ausstattungen schuf. 1887-1890: Von Herzog Georg II. an das Hoftheater in Meiningen berufen - Teilnahme an vielen Gastspielreisen. 1890-1896: Berufung nach Straßburg. 1893: Als Stipendiat der Stadt Straßburg nach Chicago zur Weltausstellung entsandt. 1896-1945: Mitglied des Künstlervereins " Düsseldorfer Malkasten ", lange Jahre dort im Vorstand tätig. 1896-1899: Berufung an das Stadttheater in Düsseldorf. Schaffung zahlreicher Ausstattungen ( u.a. für die Festspiele des rheinischen Goethevereins ). 1904: Der Kunstverein erwirbt seine " Eifellandschaft ". 1906: Ankauf des Aquarells "Eifelhöhe mit Schafen" durch Kaiser Wilhelm II. 1905: Festausschmückung Berlins zur Kronprinzenhochzeit.1907-1909: Leiter des Ausstattungswesens an der " Bühne ". 1910: Verleihung der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft. 1914-1916:Teilnahme am Ersten Weltkrieg.1919: Lehrer für Bühnenmalerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1927-1936: Zweite Amerikafahrt: Ausmalung einer großen Maschinenfabrik in Reading, P.A., sowie weitere Reisen ins In- und Ausland mit Planung und Ausführung verschiedenster Arbeiten und Aufträge. 1936: Bildausschmückung des Wartesaals III. Klasse im Düsseldorfer Hauptbahnhof ( im Zweiten Weltkrieg zerstört ). 1938: Eingangshalle des Duisburger Hauptbahnhofes. 1940: 3 große Dioramen für das Naturkunde-Museum der Stadt Dortmund. 1945: Am 5.12. Tod in Düsseldorf. Bis kurz vor seinem Tode beschäftigte ihn der Plan den Keller des im Krieg zerstörten " Düsseldorfer Malkastens " mit Fresken auszumalen um den Künstlern des Düsseldorfer Malkastens eine neue würdige Bleibe zu schaffen. ( 1968: Große Einzelausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf *Palais Spee* / 1973: Große Verkaufsausstellung Galerie Paffrath, Düsseldorf, Königsallee 46 ). [Attributes: Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ulysses.

      - Paris, Shakespeare & Company, 1922. 26,5 x 20,9 cm. Rebound in black cloth with gilt spine title. Upper cover preserved. (10), 736 p. 'Printed for Sylvia Beach by Maurice Darantiere at Dijon, France' in 1000 numbered copies. First edition. Corners bumped, boards a bit slanted. Bookplate. Slightly trimmed for binding. Some browning and little traces of reading.* One of 150 numbered copies on Arches. A monument, the most influential book of modern age, with a sturdy contemporary binding. A very readable quarto book. Nice modernist bookplate of Léon Gillain (1910-1977), an engineer, with a photo of a bookcase. Gillain's modest signature in pencil on the title page. This is an unusual copy: one sheet has been included twice in the binding: p. 1/2 and 7/8! (no pages missing). Slocum A17. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariaat Fokas Holthuis - Paulbooks]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Alexander L. Kielland [Signed; Underskrevet]Og Hans Samtid

      Dreyers Forlag,Stavanger, 1922, Leather_bound, Book Condition: Near FineA Near Fine copy of Gerhard Gran's biography of Alexander L Kielland, bound in 3/4 leather with marbled boards, top edge gilt, SIGNED BY GERHARD GRAN on the title page (light rubbing, some edge cracking to spine leather, minor damage at top edge of the half-title).Alexnader l. Kielland is considered one of The Four Greats of Norwegian Literature (the others being Henrik Ibsen, Bjørnstjerne Bjørnson and Jonas Lie and the four men being the most influential Norwegian writers of the late 19th Century.) Gerhard Gran, Norwegian literary historian, professor, magazine editor, essayist and biographer, was perhaps the most prominent Norwegian biographer of his era, authoring biographies of the writers Bjørnstjerne Bjørnson (1910), Jean Jacques Rousseau (1910-1911), Henrik Ibsen (1918), Alexander Kielland (1922), and Charles Dickens (1925, posthumously). Signed copies of Gran's works are quite scarce to the market. A Near Fine copy, SIGNED BY GERHARD GRAN. RARE.

      [Bookseller: Allington Antiquarian Books, LLC]
 32.   Check availability:     Bookzangle     Link/Print  


        Modern Indian Etiquette

      Surat, Gujarat: Printed by H. R. Scott at the Mission Press,, [1922?]. of mixed society, describing ancient social usages and important modern Indian manners and customs, aiming at social amity between Indians and non-Indians. Octavo (pp. 75). Contemporary blue cloth boards, gilt lettered on front cover. Some underlinings in blue pencil. A very good copy. First edition. Rare: Copac locates copies at only 3 British and Irish institutional libraries (British Library, Cambridge, SOAS) and OCLC adds one more (California at Berkeley). The conjectural date of publication is based on the opening to the Introduction: "As India is now at the parting of the ways owing to the new franchise granted to it". This would seem to be a reference to the Government of India Act 1919 that extended participation of Indians in the government of India. This little book gives a fascinating glimpse into manners and etiquette during the twilight of the British Raj. Its six chapters and sub-chapters cover Ancient Etiquette, Modern Etiquette, Calls ("How to avoid the inconveniences caused to Visitors by Menials"), Mixed Dinners, Parties, and Clubs, Official Functions and Entertainments (including Durbars), Important Indian Customs and Etiquette of Pure Indian Society.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Heiligen Leben und Leiden, das sind die schönsten Legenden aus den deutschen Passionalen des 15. Jahrhunderts / Ausgewählt und übertragen von Severin Rüttgers

      Leipzig Insel-Verlag 1922. original Halblederband, gr.-8°, 471 Seiten; Zustand: sehr gut. Vorzugsausgage 1 Exemplar von 200 mit den handkolorierten Holzschnitten gedruckt auf Bütten vgl. Sarkowski No 696 VA

      [Bookseller: ANTIQUARIAT BERND]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Modern Indian Etiquette of mixed society, describing ancient social usages and important modern Indian manners and customs, aiming at social amity between Indians and non-Indians.

      Surat, Gujarat: Printed by H. R. Scott at the Mission Press, [1922?] - Octavo (pp. 75). Contemporary blue cloth boards, gilt lettered on front cover. Some underlinings in blue pencil. A very good copy. First edition. Rare: Copac locates copies at only 3 British and Irish institutional libraries (British Library, Cambridge, SOAS) and OCLC adds one more (California at Berkeley). The conjectural date of publication is based on the opening to the Introduction: "As India is now at the parting of the ways owing to the new franchise granted to it". This would seem to be a reference to the Government of India Act 1919 that extended participation of Indians in the government of India. This little book gives a fascinating glimpse into manners and etiquette during the twilight of the British Raj. Its six chapters and sub-chapters cover Ancient Etiquette, Modern Etiquette, Calls ("How to avoid the inconveniences caused to Visitors by Menials"), Mixed Dinners, Parties, and Clubs, Official Functions and Entertainments (including Durbars), Important Indian Customs and Etiquette of Pure Indian Society.

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die vier Buecher von der Nachfolge Christi [MONOGRAM BY ILLUSTRATOR]

      Einhorn-Presse, Berlin 1922 - Melchior monogram and numbered, 204/1000, on colophon page. 327 (7)pp. Original natural, gilt and blind-stamped binding from Asiatic plant compounds with gilt lettering on cover and spine housed in yellow paper-covered cardboard slipcase with printed labels on spine. Gilt top edge. Decorative endpapers. Blank page before half-title fully hand-illuminated and decorated in blue and green script by Melchior Lechter and dedicated to Lotte Dresel on occasion of her birthday. Following the half-title Lechter added 2 pages, a Pre-Christian prelude and an epilog using Upanishad texts with elaborate decorative framing. Illustrated frontispiece. Illustrated title page and 4 additional illustrated title pages, one for each book. Book IV with additional illustration at the start of chapter one. Printed in red an black on handmade, uncut paper under Lechter's supervision at Otto von Holten. 114 historiated initials and 47 illustrated endpieces. Reviewed publication based on the Goerres translation. Laid in publisher's original 1922 Christmas advertisement and two invitations to special exhibitions of the publishing house in 1921 an 1925. Opus 4 of the Einhorn-Press; Rodenberg 151,4; Raub A 114. The text is a compilation of single thoughts presented in the form of a handbook, organized according to various Christian aspects. It is meant to be helpful to the Christian soul, in particular monks, nuns, ascetics, etc. on their way to the union with god. Text in German. Slipcase rubbed with light soiling and wear along edges, small chips and one inch closed tear at bottom front edge. Binding lightly rubbed with few very light markings and foxing. Binding in overall very good, interior in near fine condition. Melchior Lechter (1865-1937) was the founder of the Einhorn-Press and the printer for many of Stefan George's publications. It is said that it was his contact with Stefan George, Lechter illustrated George's first publication "Das Jahr der Seele" and many of his other publications, that inspired Lechter to pursue book art. The connection to Lechter's printer Otto von Holten also was established through Stefan George. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: ERIC CHAIM KLINE, BOOKSELLER (ABAA ILAB)]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Jacques le Fataliste et son maitre. Preface de Georges Grappe. Illustrations en couleurs de Joseph Hemard.

      Paris, Lapina, 1922,. in-4°, XXIV + 407 p., illustre de tres jolis dessins colories dans le texte et de 19 planches hors-texte, couverture et dos conserves, 1 ex libris, reliure en demi-maroquin brun-noir a coins, dos orne de caissons dores, tranche superieure doree, mors interieurs renforces, reliure signee 'Rene Aussourd'.. Un des 32 exemplaires sur papier velin glace, numerote et portant la signature de Joseph Hemard. Tres belles illustrations aux couleurs vives et aux traits rappelant parfois le style des naifs; quelques illustrations a caractere erotique. "(Hemard) a execute quelques decors de theatre, et brosse plusieurs decorations, mais il est surtout connu pour ses tres nombreuses illustrations de livres, ou son talent leger mais toujours spirituel sait tirer parti des personnages et des situations" (Benezit V/480). "Joseph Hemard, dessinateur, collabore des 1899 aux journaux illustres comme 'Pele-Mele', puis plus tard a l''Assiette au beurre'. De 1900 a 1905 il dessine des decors pour des faiences, puis des albums pour la jeunesse et enfin vient au livre illustre. D'une fantaisie endiablee, grace a sa culture et a son crayon plein d'esprit, Joseph Hemard a su conquerir, par la verve et le comique de ses illustrations en couleurs, tout un public desireux d'oublier les heures difficiles de son temps. Grand travailleur, il affectionne le dessin au trait agremente le plus souvent de couleurs au pochoir." (Carteret III/302). "Edition estimee" (Carteret IV/139, III/251). "Neveu de Charles Meunier, premier doreur chez Chambolle-Duru a la fois excellent relieur et tres bon doreur, etabli avant la guerre de 1914, Rene Aussourd exerca jusqu'en 1960. Ses reliures sont en general assez classiques mais d'une grande perfection d'execution" (Flety, p. 14).Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Rubaiyat of Omar Khayyam

      London: John Lane the Bodley Head Ltd, 1922. Beautifully-illustrated 1922 quarto edition of the Rubaiyat. INSCRIBED (in year-of-publication) BY A.H. FISH, whose 19 exquisite Art Deco illustrations dramatically complement the text. Decorative, patterned boards, lightly-faded gilt-lettering along spine, very light fraying at spine ends. A solid, VG copy, with one small abrasion at front panel. Binding still strong, contents internally (including the plates) as bright and clean as could be, with no markings of any kind. Gorgeous illustrated endpapers. Letterpress by the Curwen Press (London) and plates by Geo. Gibbons & Co. (Leicester). . Signed by Illustrator. First Thus. Decorative Cloth. Collectible; Very Good. Illus. by A.H. Fish.

      [Bookseller: Appledore Books, ABAA]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Handzeichnung in roter Kreide " Brigitte ".

      - Schöne Zeichnung des schlafenden Kindes " Brigitte " ( wahrscheinlich der Enkelin ) in roter Kreide bzw. Rötel ausgeführt. Rechts unten signiert und bezeichnet " G.Hacker, Brigitte, Ostersonntag 27 ". Verso größere Baumstudie in Tinte. Blattgröße ( Höhe x Breite ): 30 x 24 cm. Papier stark gebräunt, etwas fleckig, Ecken leicht geknickt. ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Literatur: Thieme-Becker " Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1922, Band 15, S. 410 " : " Maler in Düsseldorf, geb. 8.8.1865 in Dessau. Als Schüler Max Brückners erlernte er in Coburg die Theatermalerei und begleitete das Meininger Hoftheater auf dessen Auslandsreisen. Nach der Auflösung dieser Bühne kam Hacker als Lehrer für dekorative Malerei nach Straßburg im Elsaß an die neubegründete Kunstgewerbeschule, 1896 an das Stadttheater in Düsseldorf.Seine dekorative Malerei, die das Landschaftliche bevorzugt, fand viel Anerkennung, besonders die Festspieldekoration des Rheinischen Goethevereins. In Straßburg rührt von Hacker die Ausmalung des Zoologischen Instituts der Universität her. Mit flottgemalten Landschaftsbildern realistischer Art ist Hacker vielfach auf Ausstellungen, besonders in Düsseldorf, vertreten. " Biographische Angaben: 1865: Hacker wurde am 8. August 1865 in Dessau als Sohn des Kammersängers Adolf Hacker und dessen Gattin Pauline, geb. Zschiesche, einer bedeutenden und berühmten Opernsängerin geboren.1882-1887: Eintritt in das Atelier der Prof. Gebr. Brückner in Coburg wo er die Technik der Theatermalerei erlernt und zum Lieblingsschüler Prof. Brückners avanciert, der damals für Bayreuth Wagners Parsifal ausstattet und für die Meininger unter Herzog Georgs Führung seine berühmten Ausstattungen schuf. 1887-1890: Von Herzog Georg II. an das Hoftheater in Meiningen berufen - Teilnahme an vielen Gastspielreisen. 1890-1896: Berufung nach Straßburg. 1893: Als Stipendiat der Stadt Straßburg nach Chicago zur Weltausstellung entsandt. 1896-1945: Mitglied des Künstlervereins " Düsseldorfer Malkasten ", lange Jahre dort im Vorstand tätig. 1896-1899: Berufung an das Stadttheater in Düsseldorf. Schaffung zahlreicher Ausstattungen ( u.a. für die Festspiele des rheinischen Goethevereins ). 1904: Der Kunstverein erwirbt seine " Eifellandschaft ". 1906: Ankauf des Aquarells "Eifelhöhe mit Schafen" durch Kaiser Wilhelm II. 1905: Festausschmückung Berlins zur Kronprinzenhochzeit.1907-1909: Leiter des Ausstattungswesens an der " Bühne ". 1910: Verleihung der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft. 1914-1916:Teilnahme am Ersten Weltkrieg.1919: Lehrer für Bühnenmalerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1927-1936: Zweite Amerikafahrt: Ausmalung einer großen Maschinenfabrik in Reading, P.A., sowie weitere Reisen ins In- und Ausland mit Planung und Ausführung verschiedenster Arbeiten und Aufträge. 1936: Bildausschmückung des Wartesaals III. Klasse im Düsseldorfer Hauptbahnhof ( im Zweiten Weltkrieg zerstört ). 1938: Eingangshalle des Duisburger Hauptbahnhofes. 1940: 3 große Dioramen für das Naturkunde-Museum der Stadt Dortmund. 1945: Am 5.12. Tod in Düsseldorf. Bis kurz vor seinem Tode beschäftigte ihn der Plan den Keller des im Krieg zerstörten " Düsseldorfer Malkastens " mit Fresken auszumalen um den Künstlern des Düsseldorfer Malkastens eine neue würdige Bleibe zu schaffen. ( 1968: Große Einzelausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf *Palais Spee* / 1973: Große Verkaufsausstellung Galerie Paffrath, Düsseldorf, Königsallee 46 ). [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Siddhartha

      Berlin: S. Fischer Verlag, 1922 First edition, first printing, with "Erste bis sechste Auflage" to the copyright page. Publisher's orange boards, lettered in black. Near fine, with some light wear and rubbing to the hinges, light toning and some bowing to the boards, former owner's inscription to the front free endpaper, otherwise bright and clean interior. Overall, a very bright and attractive copy. Housed in a custom clamshell box. Siddhartha is the ninth novel by German-Swiss author Hermann Hesse. After traveling to Sri Lanka and Indonesia among other locations in South Asia, Hesse became intrigued with the religions and cultures of the region, and these interests - specifically Buddhist philosophies - became highly influential in his writing. In Siddhartha, Hesse describes the spiritual and physical journey of a young man named Siddhartha who hopes to achieve Enlightenment. Interestingly, the protagonist is based loosely on a young Guatama Buddha, whose was also known as Siddhartha Guatama, but the fictional Siddhartha is not a simple reflection of the Buddha, who is represented in this novel by the religious figure Gotama. Hesse's gift for poetry is evidenced in the lyrical nature of this text, which lends itself to the spiritual subject matter. Although it was first published in 1922, Siddhartha was published in neither a second German edition nor first translated edition until the first American edition from New Directions in 1951. While Hesse was an acclaimed German author, the Nazi Party in Germany suppressed his writing along with other contemporary work that did not conform to the state's regulations. After it was published in the United Sates, Siddhartha experienced a surge in popularity during the counterculture movement.. 1st Edition. Hard Cover. Near Fine.

      [Bookseller: B & B Rare Books, Ltd., ABAA]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ulysses.

      Paris, Shakespeare & Company, 1922. 26,5 x 20,9 cm. Rebound in black cloth with gilt spine title. Upper cover preserved. (10), 736 p. 'Printed for Sylvia Beach by Maurice Darantiere at Dijon, France' in 1000 numbered copies. First edition. Corners bumped, boards a bit slanted. Bookplate. Slightly trimmed for binding. Some browning and little traces of reading.* This is one of 150 numbered copies on Arches. A monument, the most influential book of modern age, with a sturdy contemporary binding. Nice modernist bookplate of Léon Gillain (1910-1977), an engineer, with a photo of a bookcase. Gillain's modest signature in pencil on the title page. This is an unusual copy: one sheet has been included twice in the binding: p. 1/2 and 7/8! (no pages missing). Slocum A17.

      [Bookseller: Antiquariaat Fokas HOLTHUIS]
 41.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Ölkreidebild " Schloßruine ".

      - Leider ohne genauere Orts- oder Jahresangabe. Mit schnellem Strich in Ölkreide gefertigtes Bild einer auf einem Felsrücken befindlichen Schloß- oder Burgruine. Links unten signiert mit " G.Hacker, Ddf. ". Maße ( Höhe x Breite ): 38 x 26,5 cm. Oben mit einem winzigen stecknadelgroßen Loch ( das Bild war wohl dort befestigt ), Ränder mit geringen Läsionen, unterer Rand etwas ungleichmäßig beschnitten, Ecken teils etwas angeknickt. ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Literatur: Thieme-Becker " Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1922, Band 15, S. 410 " : " Maler in Düsseldorf, geb. 8.8.1865 in Dessau. Als Schüler Max Brückners erlernte er in Coburg die Theatermalerei und begleitete das Meininger Hoftheater auf dessen Auslandsreisen. Nach der Auflösung dieser Bühne kam Hacker als Lehrer für dekorative Malerei nach Straßburg im Elsaß an die neubegründete Kunstgewerbeschule, 1896 an das Stadttheater in Düsseldorf.Seine dekorative Malerei, die das Landschaftliche bevorzugt, fand viel Anerkennung, besonders die Festspieldekoration des Rheinischen Goethevereins. In Straßburg rührt von Hacker die Ausmalung des Zoologischen Instituts der Universität her. Mit flottgemalten Landschaftsbildern realistischer Art ist Hacker vielfach auf Ausstellungen, besonders in Düsseldorf, vertreten. " Biographische Angaben: 1865: Hacker wurde am 8. August 1865 in Dessau als Sohn des Kammersängers Adolf Hacker und dessen Gattin Pauline, geb. Zschiesche, einer bedeutenden und berühmten Opernsängerin geboren.1882-1887: Eintritt in das Atelier der Prof. Gebr. Brückner in Coburg wo er die Technik der Theatermalerei erlernt und zum Lieblingsschüler Prof. Brückners avanciert, der damals für Bayreuth Wagners Parsifal ausstattet und für die Meininger unter Herzog Georgs Führung seine berühmten Ausstattungen schuf. 1887-1890: Von Herzog Georg II. an das Hoftheater in Meiningen berufen - Teilnahme an vielen Gastspielreisen. 1890-1896: Berufung nach Straßburg. 1893: Als Stipendiat der Stadt Straßburg nach Chicago zur Weltausstellung entsandt. 1896-1945: Mitglied des Künstlervereins " Düsseldorfer Malkasten ", lange Jahre dort im Vorstand tätig. 1896-1899: Berufung an das Stadttheater in Düsseldorf. Schaffung zahlreicher Ausstattungen ( u.a. für die Festspiele des rheinischen Goethevereins ). 1904: Der Kunstverein erwirbt seine " Eifellandschaft ". 1906: Ankauf des Aquarells "Eifelhöhe mit Schafen" durch Kaiser Wilhelm II. 1905: Festausschmückung Berlins zur Kronprinzenhochzeit.1907-1909: Leiter des Ausstattungswesens an der " Bühne ". 1910: Verleihung der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft. 1914-1916:Teilnahme am Ersten Weltkrieg.1919: Lehrer für Bühnenmalerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1927-1936: Zweite Amerikafahrt: Ausmalung einer großen Maschinenfabrik in Reading, P.A., sowie weitere Reisen ins In- und Ausland mit Planung und Ausführung verschiedenster Arbeiten und Aufträge. 1936: Bildausschmückung des Wartesaals III. Klasse im Düsseldorfer Hauptbahnhof ( im Zweiten Weltkrieg zerstört ). 1938: Eingangshalle des Duisburger Hauptbahnhofes. 1940: 3 große Dioramen für das Naturkunde-Museum der Stadt Dortmund. 1945: Am 5.12. Tod in Düsseldorf. Bis kurz vor seinem Tode beschäftigte ihn der Plan den Keller des im Krieg zerstörten " Düsseldorfer Malkastens " mit Fresken auszumalen um den Künstlern des Düsseldorfer Malkastens eine neue würdige Bleibe zu schaffen. ( 1968: Große Einzelausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf *Palais Spee* / 1973: Große Verkaufsausstellung Galerie Paffrath, Düsseldorf, Königsallee 46 ). [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Zeitschrift der deutschen morgenländischen Gesellschaft. Im Auftrag der Gesellschaft herausgegeben von Georg Steindorff.

      Leipzig u.a., Brockhaus u.a., 1922-1991.. Neue Folge Bände 1-36, 39-59 und 62-66 in 61 Bänden und 4 Heften. 8°. Halbleineneinbände und Leineneinbände.. ISSN: 0341-0137. Der Gesamten Reihe Bände 76-111, 114-134 und 137-141. Titel gestempelt. Buchrücken zum Teil mit Bibliotheksrückenschild. Einbände teils stärker berieben und Ecken bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Trageser]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Magpie's Shadow

      Chicago: Musterbookhouse / (Hinrichsen and Lunoe). 1922. First. First edition. 42pp. Octavo. Stapled wrappers printed in blue and black. A book of single-line poems. Rubbing and small tears, very good or better copy of a fragile volume. Inscribed by Winters on the front fly to fellow poet and the publisher of New Directions: "To James Laughlin IV from Yvor Winters." His third book. .

      [Bookseller: Between the Covers- Rare Books, Inc. ABA]
 44.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Ergebnisse der exakten Naturwissenschaften/ Springer Tracts in Modern Physics (KONVOLUT aus 79 Bänden) - Bd. 1 bis 82 (ohne die Bände 10 und 19)!, herausgegeben von der Schriftleitung der "Naturwissenschaften";

      Springer; 1922 ff. - je Band ca. 400 Seiten; Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten wissenschaftlichen Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel.). Schnitt und Einband sind etwas staubschmutzig/ berieben; Papier altersbedingt leicht nachgedunkelt; Der Buchzustand ist ansonsten ordentlich und dem Alter entsprechend gut; KOMPLETTPREIS für 79 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; Das Bild zeigt nur einen Teil der hier angebotenen Bände; Sprache: de Gewicht in Gramm: 60000

      [Bookseller: Petra Gros]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ergebnisse der exakten Naturwissenschaften/ Springer Tracts in Modern Physics (KONVOLUT aus 79 Bänden) - Bd. 1 bis 82 (ohne die Bände 10 und 19)! herausgegeben von der Schriftleitung der "Naturwissenschaften";

      Springer; 1922 ff... je Band ca. 400 Seiten; gebundene Ausgabe. Die hier angebotenen Bände stammen aus einer teilaufgelösten wissenschaftlichen Bibliothek und tragen die entsprechenden Kennzeichnungen (Rückenschild, Instituts-Stempel...). Schnitt und Einband sind etwas staubschmutzig/ berieben; Papier altersbedingt leicht nachgedunkelt; Der Buchzustand ist ansonsten ordentlich und dem Alter entsprechend gut; KOMPLETTPREIS für 79 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; Das Bild zeigt nur einen Teil der hier angebotenen Bände;

      [Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.