The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1922

        Original-Aquarell " Schloß auf Hügel ".

      Größeres, fein ausgearbeitetes Aquarell einer Schloßanlage auf einem Hügel ( möglicherweise Schloß Haag - siehe hierzu auch mein anderes von Georg Hacker offeriertes Aquarell ). Links unten signiert mit " G.Hacker ". Maße ( Höhe x Breite ): 42,5 x 49,5 cm. Im Bereich des Himmels etwas braunfleckig, ein 1cm großer Einriß am unteren Bildrand. Am unteren Rand offenbar knapp beschnitten, wodurch leider eine möglicherweise sich dort finden Ortsangabe nicht mehr leserlich ist. ( Pic erhältlich / webimage available ) ( Literatur: Thieme-Becker " Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1922, Band 15, S. 410 " : " Maler in Düsseldorf, geb. 8.8.1865 in Dessau. Als Schüler Max Brückners erlernte er in Coburg die Theatermalerei und begleitete das Meininger Hoftheater auf dessen Auslandsreisen. Nach der Auflösung dieser Bühne kam Hacker als Lehrer für dekorative Malerei nach Straßburg im Elsaß an die neubegründete Kunstgewerbeschule, 1896 an das Stadttheater in Düsseldorf...Seine dekorative Malerei, die das Landschaftliche bevorzugt, fand viel Anerkennung, besonders die Festspieldekoration des Rheinischen Goethevereins. In Straßburg rührt von Hacker die Ausmalung des Zoologischen Instituts der Universität her. Mit flottgemalten Landschaftsbildern realistischer Art ist Hacker vielfach auf Ausstellungen, besonders in Düsseldorf, vertreten. " Biographische Angaben: 1865: Hacker wurde am 8. August 1865 in Dessau als Sohn des Kammersängers Adolf Hacker und dessen Gattin Pauline, geb. Zschiesche, einer bedeutenden und berühmten Opernsängerin geboren.1882-1887: Eintritt in das Atelier der Prof. Gebr. Brückner in Coburg wo er die Technik der Theatermalerei erlernt und zum Lieblingsschüler Prof. Brückners avanciert, der damals für Bayreuth Wagners Parsifal ausstattet und für die Meininger unter Herzog Georgs Führung seine berühmten Ausstattungen schuf. 1887-1890: Von Herzog Georg II. an das Hoftheater in Meiningen berufen - Teilnahme an vielen Gastspielreisen. 1890-1896: Berufung nach Straßburg. 1893: Als Stipendiat der Stadt Straßburg nach Chicago zur Weltausstellung entsandt. 1896-1945: Mitglied des Künstlervereins " Düsseldorfer Malkasten ", lange Jahre dort im Vorstand tätig. 1896-1899: Berufung an das Stadttheater in Düsseldorf. Schaffung zahlreicher Ausstattungen ( u.a. für die Festspiele des rheinischen Goethevereins ). 1904: Der Kunstverein erwirbt seine " Eifellandschaft ". 1906: Ankauf des Aquarells "Eifelhöhe mit Schafen" durch Kaiser Wilhelm II. 1905: Festausschmückung Berlins zur Kronprinzenhochzeit.1907-1909: Leiter des Ausstattungswesens an der " Bühne ". 1910: Verleihung der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft. 1914-1916:Teilnahme am Ersten Weltkrieg.1919: Lehrer für Bühnenmalerei an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1927-1936: Zweite Amerikafahrt: Ausmalung einer großen Maschinenfabrik in Reading, P.A., sowie weitere Reisen ins In- und Ausland mit Planung und Ausführung verschiedenster Arbeiten und Aufträge. 1936: Bildausschmückung des Wartesaals III. Klasse im Düsseldorfer Hauptbahnhof ( im Zweiten Weltkrieg zerstört ). 1938: Eingangshalle des Duisburger Hauptbahnhofes. 1940: 3 große Dioramen für das Naturkunde-Museum der Stadt Dortmund. 1945: Am 5.12. Tod in Düsseldorf. Bis kurz vor seinem Tode beschäftigte ihn der Plan den Keller des im Krieg zerstörten " Düsseldorfer Malkastens " mit Fresken auszumalen um den Künstlern des Düsseldorfer Malkastens eine neue würdige Bleibe zu schaffen. ( 1968: Große Einzelausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf *Palais Spee* / 1973: Große Verkaufsausstellung Galerie Paffrath, Düsseldorf, Königsallee 46 ).

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Captain Quality

      Published by John Lane The Bodley Head Ltd., London First Edition 1922. London 1922. First edition hard back binding in publisher's original stone grey cloth covers, black lettering to the spine and the upper panel, top edge dyed yellow. 8vo 7½'' x 5¼'' 320, viii [pp] catalogue. Corners rubbed, snagging of the cloth across the spine ends, slight spine slant, soling of the paper to the lower paste down and rear end paper, small stains to the front board, no dust wrapper. Member of the P.B.F.A.

      [Bookseller: Little Stour Books PBFA]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Thomas von Kempen - Nachfolge Christi - Einhorn Presse Melchior Lechter

      (Bücher 6554) Thomas von Kempen Die vier Buecher von der Nachfolge Christi Berlin, Einhorn-Presse, 1922 Original-Leder-Einband mit Blindprägung Grossformat ca. 39 x 25 cm mit Symbolen von Melchior Lechter Eines von50 nummerierten Exemplaren auf Altbütten und im Ganzleder-Einband von Melchior Lechter im Impressum signiert und nummeriert 327, (7)Seiten Einesder 50Exemplare im Original-Leder-Einband!! Einband etwas berieben, ohne die beiden Schließen sonst gut erhalten Äusserst seltene Leder-Ausgabe!!

      [Bookseller: steffen völkel]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LES CONSPIRACIONS, EL SOMNI - VISIO DEL GUADARRAMA - AMPLA ES CASTELLA I COM UN PALMELL - LA CORTESIA - TORNADA (RARISSIM)

      Barcelona. Llibreria Nacional Catalana. 1922. 18X12. Sense numerar. 26f. Conte 3 il.lustracions, 1 lamina i el colofó il.lustrats per Ramón Capmany i en la justificació del tiratge (No es van numerar) tenim un precios dibuix de Xavier Nogués. Primera edició. La Obra es una col.lecció de poemas que foren escrits al sanatori de "La Fuentefría" amb molt sentiment nacionalista, encare que la vida del poeta va ser curta va ser un revolucionari de la poesia catalana contemporànea. Raríssima Obra i molt difícil a comerç. Ref 3.7 Bibliot

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Maupassant, Guy de Oeuvres complètes - Edition Louis Conard La main gauche. 267 pp. La vie errante. 277 pp. Contes du jour et de la nuit. Humble drame. 298 pp. de 1947 Notre coeur. 315 pp Les soeurs Rondoli. 290 pp Au soleil. 289 pp. La petite roque. La peur. Les caresses. 288 pp. Le Horla. 300 pp. Des Vers. 168 pp. Le rosier de Madame Husson. 263 pp. Fort comme la mort. 404 pp. - Clair de lune. L'enfant. En Voyage. Le bucher. 265 pp Mademoiselle Fifi. 285 pp. L'inutile beaute. Alexandre. 270 pp. Boule de suif. CLXXII, 129 pp. Miss Harriet. L'orient. Un million. 334 pp. Sur l'eau. Blanc et Bleu. Livre de bord. 201 pp. Pierre et Jean. XXVI, 261 pp. - Toine. Le pere Judas. 279 pp. Yvette. Misti. 283 pp. La maison Tellier. 289 pp. La Becasse.

      Paris, Librairie de France, 1922 - 1947. - voir liste dessus Tous les ouvrages sont en bon états- demi cuir, couverture marmorée, un chant du livre (le haut) en dorure, papier bruni- Oeuvres Maupassant, Guy: Completes in 29 Volumes - Louis Conard Edition . Frais d'envoi comme paquet. Bound in contemporary half aniline rose-coloured calf over marble boards. Raised bands with the spine compartments ruled in gilt. Gilt author and title indication - gilt head Anrede: Wiss. Antiquariat Heinz Buschulte, Wissenschaftliche Antiquariat, Hauptstrasse 141, 79379, Müllheim, Tel. +49 (0)7631 9360045 Sprache: Französisch Gewicht in Gramm: 4000 dunkelrosé HLdr.-Ausgabe der Zeit, 2 Rückenschilder, schöne Rückenvergoldung, Lederecken, Marmorpapier, Kopfgoldschnitt. 29 Bände - Edition complète [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Wiss. Antiquariat Heinz Buschulte]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Cocktails. How to Mix Them.

      Herbert Jenkins Ltd, 1922. Hardcover. Acceptable. 1922. First Edition. 112 pages. No dust jacket. Orange pictorial boards. 1st impression. Front inner hinge cracked and missing the ffep. Half title, title and binding firm. Occassional spotting to most pages. 112 p + 16 pp ads. Light browning and mild foxing to the page ends. On the rear pastedown a small line of water damage-the last 7 pages possible insect damage to the bottom corner. Pictorial orange boards, some rubbing to board edges, one or two nicks. Two inches of wrinkling to the bottom of the front board-probably a water staining and a spot of discolouring. Some browning to the spine.

      [Bookseller: The World of Rare Books]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Marilyn Monroe. At the actors studio. Vintage-Silbergelatineabzug.

      25 x 20 cm, Tadell., Vom Photographen unten rechts signiert und verso gestempelt. Kein neuerer Abzug! - George Barris, geboren 1922 als Kind rumänischer Emigraten, erhielt zum 6. Geburtstag ein Kamera und begann sofort zu fotographieren. Eine Tätigkeit die ihn nicht mehr los liess. 1942-45 war Barris Photograph der US-Army. Nach dem Krieg arbeiten er für verschiedene Magazine wie Cosmopolitan Magazine, Life Magazine. Baris war an vielem Interessiert, neben sozialkritischen Themen wie dem Streik der Kohlearbeiter in West Virginia und Pittsburg, photographierte er Stars und Sternchen, wie z.B: Steve McQueen, Charlie Chaplin, Marlon Brando, John Wayne, Elizabeth Taylor, Clark Gable, Frank Sinatra, vor allem aber Marilyn Monroe. Seit den Aufnahmen im Zusammenhang mit den Dreharbeiten zum Film The Seven Year Itch waren Barris und Monroe befreundet. Er war es auch der die letzten Photos von Monroe am 13. Juli 1962 machte.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Cirque de Paris. Holzschnitt.

      Signiert "GA. Mathéy". Breitrandiger Druck auf Velin. 25,4 x 22,2 cm. Papier: 41,5 x 30 cm. Söhn HDO 72711-6. Eines von 125 Exemplaren. Blatt 6 aus: Die Schaffenden, III. Jahrgang, 3. Mappe, 1922. Mit dem Trockenstempel "Die Schaffenden". - Mathey ist Graphiker und Briefmarkenkünstler.1920 wird er von Walter Tiemann als Leiter der Werkstätten für Buch- und Steindruck an die Staatliche Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig gerufen, wo er bis 1928 wirkt. - An den Blattaußenkanten teilweise in einem schmalen Streifen stärker gebräunt bzw. schwach angestaubt. Wenige sehr kleine Braunflecken im breiten Rand, ein etwas größerer Fleck am rechten Blattrand. Eine ganz minimale Quetschspur im oberen Blattrand. Insgesamt dennoch sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Schiffsmodell Dampfer *S.S. Pallas* der Flensburger Schiffbaugesellschaft (später Schmidt&Hansen Reederei)

      Vollmodell des Dampfers *Pallas* der Flensburger Schiffbaugesellschaft, verso mit dem Vermerk *S.S. Pallas, 1922-1923, gedient als Schiffsjunge*. Das Modell ca. 1930-1940 gebaut, in einem verglasten Holzkasten. Modellgröße 45 x 19 cm ( Länge x Höhe (Masthöhe) ). Der verglaste alte Holzkasten mit den Abmessungen: 55x 29 x 12 cm ( Länge x Höhe x Tiefe ). Der Holzkasten mit Beschädigungen (es fehlen 2 Zierleisten ), stärker fleckig, etwas bestoßen. Die Verglasung stärker angeschmutzt und etwas erblindet, ansonsten alles in allem recht guter Zustand. ( Bitte beachten: Leider kein Versand möglich wegen Bruchgefahr - bitte Selbstabholung bzw. selbst organisierter Abtransport ). ( Gewicht ca. 6000 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Galatea des Don Miquel de Cervantes. Sonderdrucke der Bilder

      Ohne Verlag und Ort, (um 1922). 55 Lithographien auf Japanpapier (6 davon in Rötelmanier), aufgezogen unter Passepartouts, alle mit Signatur von Otto Hettner. Illustrierte Halbpergament-Mappe mit 2 Lederschließern (mappe etwas stockfleckig) - Lithographien in den Gößen 14 cm x 19 cm bis 20 cm x 24,5 cm/sehr guter Zustand/Vollmer, 2, 436/Benezit Müller-Singer/Otto Hettner war ein deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer. *27.1.1875 in Dresden, gestorben 19.4.1931 ebda. Er war Professor und Präsident der Dredener Akademie der Künste -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le Pere Goriot

      Renè Kieffer, Paris, 1922. 317 S. mit 2 lithographierten Titel, 140 colorierten Lithographien im Text und auf Tafeln von Quint, brauner Maroquin-Einband auf 4 Schmuckbünden mit reichen in Leder geschnittenen Verzierungen, golgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnitt und marmorisierten Vorsätzen - Handeinband von Renè-Albert Kieffer, Paris/eines von 450 auf Velin und Bütten gedrucktes Exemplar/Dieses Exemplar trägt die Nummer 147 -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Transactions of the International Astronomical Union (IAU), Vol. I - XXII (1922 - 1994). Auch Einzelbände erhältlich. Also single volumes available.

      London, Imperial College Bookstall (später London, Dordrecht etc.), 1922 - 1994. Ab Bd. XI (1961) Bände in jeweils 2 Teilbänden (A: Reports on Astronomy B: Proceedings oft the . General Assembly), der Teil A bei einigen Bänden wiederum nochmals in mehrere Teilbände untergliedert. Insgesamt umfaßt die Sammlung 22 Bände in 39 Bänden. Einige Buchrücken etwas aufgehellt, sonst alle Bände in sehr gutem Zustand (all volumes in very good condition). Sehr gutes vollständiges Exemplar dieses sehr seltenen astronomisch-physikalischen Reihe, vor allem die älteren Bände sonst kaum noch erhältlich. Weitere Fotos sowie weitere seltene Fachzeitschriften-Angebote zur Astronomie und Physik auf der Homepage des Antiquariats (Rubrik: Astronomie und Physik). Further photos and other rare journals about astronomy and physics at the homepage of the antiquarian bookstore (Section: Astronomy and Physics). Einzelband (single volume): EUR 150,00.

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Raufende Frauen. Lithographie.

      Signiert "Rudolf Schlichter". Druck auf Velin. 20,5 x 33 cm. Papier: 31 x 40,9 cm. Söhn HDO 72711-10. Eines von 125 Exemplaren. Blatt 10 aus: Die Schaffenden. III. Jahrgang, 3. Mappe, 1922. Mit dem Trockenstempel "Die Schaffenden". - Der deutsche Künstler Rudolf Schlichter gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Sachlichkeit. Schlichter studierte an der Kunstgewerbeschule in Stuttgart und an der Kunstakademie in Karlsruhe, u. a. bei Wilhelm Trübner und Hans Thoma. Schlichter unternahm mehrfach Studienreisen nach Italien und Frankreich und bekam durch seinen Malerkollegen Julius Kasper Kontakt zur Unterwelt. In Karlsruhe gehörte er zu den Mitbegründern der Gruppe Rih, übersiedelte dann nach Berlin, wo er sich der Novembergruppe, der Berliner Secession, den Berliner Dadaisten und der KPD anschloss. In den frühen 20er Jahren erschienen viele Buchillustrationen Schlichters. Sein Freundes- und Bekanntenkreis reichte von Bertolt Brecht, Sternberg, Alfred Döblin und Grosz bis hin zu Carl Zuckmayer, den er schon in Karlsruhe kennengelernt hatte. 1925 waren Werke Schlichters in der Ausstellung Neue Sachlichkeit in Mannheim zu sehen. Zwei Jahre später lernte er seine spätere Frau Elfriede Elisabeth Koehler, kennen und begann sich von der Politik abzukehren und dem Katholizismus zuzuwenden. Zu seinen Bekannten zählten nun Ernst von Salomon und die Brüder Ernst Jünger und Friedrich Georg Jünger. Unter den Nationalsozialisten wurden viele seiner Werke aus Museen entfernt und Schlichter wurde mit einem Arbeitsverbot belegt. Im Jahr 1939 zog Schlichter nach München, wo er unter anderem Kontakt zu Hans Scholl hatte, und sich der katholischen Zeitschrift Hochland anschloss. 1942 wurde Schlichter ausgebombt und verlor dabei einen Teil seiner Werke. Nach dem Krieg nahm er an der Ersten Deutschen Kunstausstellung in Dresden teil und gründete in München die Neue Gruppe. Gelegentlich arbeitete er für die satirische Zeitschrift Der Simpl. Sein Schaffen wandte sich jetzt dem Surrealismus zu. Rudolf Schlichter trat 1950 dem wiedergegründeten Deutschen Künstlerbund bei. - Die Ecken teilweise mit ganz minimalen Knickspuren.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        De Deo Sanctificante et Remuneratore seu de Gratia, de Sacramentis et de Nobissimis TOMO III

      Typis Societatis Sancti Joannis Evangelistae, ROMA 1922 - Synopsis Theologiae Dogmaticae LATINO Tomo III; copertina rigida in pelle nera con titoli oro al dorso, leggermente usurata; normali segni del tempo

      [Bookseller: Biblioteca di Babele]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Catalogus Auctorum Qui Librorum Catalogos, Indices, Bibliothecas, Virorum Litteratorum Elogia, Vitas, aut Orationes Funebres, Scriptis Consignarunt. - [2 Bände in 1 Band].

      Enthält beide Teile von Teissiers Bibliographie der Bibliographien. - Der Band stammt aus der Bibliothek des Wiener Musikwissenschaftlers Othmar Wessely (1922-1998) und trägt ein entsprechendes gedrucktes Schildchen auf dem vorderen Spiegel. - Etwas berieben und bestoßen, das vordere fliegende Vorsatzblatt mit Notizen von alter Hand, durchgehend etwas fleckig, einige Lagen hinten gering angerändert. Sonst und insgesamt gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Fortunio. Mit Original-Lithographien von Werner Schmidt.

      Standort: M08200C 4 (27 x 19,5 cm). Originalganzpergament mit 5 durchgezogenen Bünden, goldgeprägtem Rückentitel auf grünem Rückenschild, Kopfgoldschnitt, Vorderdeckelbild und gebatikten Vorsatzpapieren. Vorzugsausgabe Nr. XL von LXX. 182 (4) Seiten mit 56 Original-Lithographien in Rötel, davon 12 ganzseitig, von Werner Schmidt (1922 entstanden). Handschriftlich numeriertes Exemplar, unterm Druckvermerk vom Künstler signiert. Das Lederrückenschild hat eine winzige Fehlstelle, sonst alles nahezu tadellos erhalten und weder Name noch andere Einträge. 8. Obelisk-Druck. Mit Originallithographien von Werner Schmidt, unter seiner Aufsicht auf der Handpresse hergestellt. -- Erste deutsche Ausgabe dieser neue Übertragung von Max Pulver. -- Einmalige Auflage von 70 Exemplaren, numeriert I-LXX.Dieses trägt die Nummer XL.

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Kollauer Chronik. Band 1, 2 und 3 ( so vollständig )

      Verlag der Gemeinde Lokstedt; Carl Schönfeldt, Altona, Lokstedt, Hamburg 1922 - ( Erscheinungszeitraum 1922 - 1938 ) Der erste Band: „Die Geschichte der Gemeinden Groß-Borstel an der Tarpe, Lokstedt in der Waldvogtei und des Kollauer Freihofes „mit VIII, 775 Seiten mit 58 Abbildungen und 6 lose beiliegenden Karten. Nummeriertes Exemplar Nr. 447 einer Auflage von nur 500 Exemplaren, Ohln, Klein4°. Inhalt: I: Groß-Borstel:Erdgeschichte - Volkssagen - Politische Geschichte - Verfassung und Verwaltung - Wirtschaftliche Entwicklung - Geschichte der Borsteler Höfe - Gärten und Lusthäuser - Bauernhöfe - Flurnamen - Verzeichnis der Borsteler Höfe von 1791 und ihren Fluren // II:Kollauer Hof // III: Lokstedt: Politische Geschichte - Verwaltung - Wirtschaftliche Entwicklung - Geschichte der Lokstedter Höfe - Bauernhöfe - Gärten und Lusthäuser - Flurnamen. Auch mit vielen Hinweisen auf Eppendorf. Register mit zahlreichen Orts-und Personenangaben. // Der zweite Band: „ Geschichte der Großgemeinde Lokstedt, Kr. Pinneberg, insbesondere der ehemaligen Walddörfer Niendorf und Schnelsen nebst Nachträgen zum 1. Bande „ mit XXVI, 727 Seiten mit über 200 Bildern und 2 ausfaltbaren Flurkarten, Ohln, Klein4° ( 24 x 16 cm ). /// Der dritte Band ( Abschlußband ) „Geschichte von Groß-Borstel und der Großgemeinde Lokstedt, Kreis Pinneberg bis zu ihrem Anschluß an die Hansestadt Hamburg" mit XXIII, 779 Seiten, 1 sehr großen ausfaltbaren Karte sowie zahlreichen schwarz-weißen Abbildungen, Ohln, Klein4° ( 24 x 16 cm ). Dieser Abschlußband erschien 1938 in Carl Schönfeld`s Buchdruckerei in Hamburg-Stellingen. Einbände jeweils gering fleckig ( die schmalen Einbandrücken wie meist leicht stockfleckig ), leicht berieben, Ecken und Kanten teils etwas bestoßen. Innen Papier zeitbedingt gebräunt, wenige Seiten gering fleckig, wenige der großen Karten und Pläne teils gering fleckig. Einige der zahlreichen, teils ausfaltbaren fotografischen Tafeln mit Einriß ( verso hinterlegt ), wenige Tafeln lose. Insgesamt recht guter Zustand. Zusammen 3 Bände ( so vollständig ) - sehr selten - ( Gesamtgewicht ca. 3800 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Letter signed. Garmisch, 25. VII. 1922.

      1922. Large 4to 2 pp. To the Austrian bass-baritone singer Alfred Jerger, appealing to Jerger's conscience not to leave the Vienna State Opera and go to Switzerland: "[...] The Swiss opera stages are excellent, but I think for a prestige abroad they can not offer what the Vienna State Opera can afford. Before you do a hasty step, think it over carefully, and in your own interest be not casual in risking the breech of the contract [...]" (transl. from the German original).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 18.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Faust - Eine Tragödie I. und II. Teil in einem Band - Jubiläumsausgabe, ausgestattet v. F.H. Ehmcke (7. - 9. Tsd.)

      Jena, Diederichs 1922., 1922. 4. 405, (1) S. Originaler dunkelbrauner Lederband über Holzdeckeln. Kopfgoldschnitt Mit 6 erhabenen Bünden und rotem Rückenschild mit Golddruck. Auf dem Vorderdeckel drei Schlüssel (Dieteriche) in Golddruck. Mit Blindprägung und zwei Schließen. Mit originalem Pappschuber (Ecken beschabt). - Sehr gut erhaltene dekorative und imponierende Jubiläumsausgabe (7. bis 9. Tausend) in der bekannten Ausstattung von F.H. Ehmcke. Hergestellt in der Offizin W. Drugulin mit der Drugulin - Antiqua mit Kursiv und Elzevier - Antiqua. Eines von 100 Exemplaren auf echt Gelder-Bütten (ungeschnitten). Der Einband nach Entwürfen von A. M. Hochmann wurde in der Buchgewerblichen Werkstätte von E. Mühler in Leipzig in Ganzleder von Hand gebunden. Mit Exlibris

      [Bookseller: antiques]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Faust. Eine Tragödie.

      226 (1) Seiten 2, gebundene Ausgabe, Ganzpergament auf sieben falschen Bünden, Buchdeckel beidseitig mit goldgeprägten Deckelbordüren in Blindprägung und goldgeprägtem Deckeltitel, ebenfalls auf dem Rücken, Kopfgoldschnitt Vorsatz geringfügig stockfleckig. ansonsten sauber und frisch, dieses Buch wurde in den Jahren 1922 und 1923 im Auftrage von Dr. jur. Julis Schröder Verlag, München-Tegernsee von der Verlagsanstalt vorm. G. J. Manz in München auf echtem Zerkall-Bütten in einer einmaligen Auflage von 100 Exemplaren gedruckt und von der Buchbinderei Knorr & Hirth in München mit der Hand in Ganzpergament gebunen. Dieses Exemplar trägt die Nummer 69.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vergers suivis de Quatrains valaisans. Avec un Portrait de lauteur par Baladine gravé sur bois par G. Aubert.

      91 (2) Seiten, teils noch unaufgeschnitten 8, Broschiert in grüner privater Leinenkasette mit mamorietem Papier im Inneren. Vorsatz und Schnitt teilweise stockfleckig, ansonsten sauber und frisch, eines von einmalig verausgabeten 750 numerierten Exemplaren, hier die Nummer 579. Auf dem Vortitel persönliche Widmung des Autors: "Mais, cela sort de la création!... (Exclamation de Jean Strohl, lors dune promenade à Varone (en 1922?) - À Madame Fry Strohl et à Jean Strohl: (sec accents dune petite lyre que je naie pas su refuser et qui auraient quelque raison dêtre sils étaient daccord avec leurs souvenirs valaisans!) Amicalement Rilke - Muzot, ce 1er Juillet 1926". Die Widmung an den an der Universität Zürich tätigen, mit ihm befreundeten deutsch-elsässischem Zoologen und Wissenschaftshistorikers Jean Strohl (* 1886 - + 1942) und seiner Ehefrau Frida, mit denen Rilke von seinem damaligen Wohnsitz Muzot aus Spaziergänge unternahm. Mit der deutsch-jüdischen Malerin Baladine (= Baladine Klossowska, geb. Elisabeth Dorothea Spiro, * 1886 - + 1969), die die Vorlage zum Holzstich-Porträt Rilkes in diesem Band schuf, verband den Dichter eine seit der ersten Begegnung 1919 bis zu seinem Tode andauernde leidenschaftliche Beziehung. Sehr seltenes Dokument aus dem Todesjahr!!!! Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag - + 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux/Schweiz eigentlich: René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke) war ein bedeutender Lyriker deutscher Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als bedeutender Dichter der literarischen Moderne.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hygiene - Handbuch der ärztlichen Erfahrungen im Weltkriege 1914/1918 Band VII.

      8, 618 Seiten mit 184 Abbildungen im Text und 3 farbigen Tafeln, illustr. OLeinen mit Goldprg. - Einband foliert und vorderes Innengelenk leicht angebr. sonst guter Zustand - 1922. b80378

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Sterne. Jahrbuch der Himmelskunde. Monatsschrift über alle Gebiete der Himmelskunde. Mitteilungsblatt des Bundes der Sternenfreunde. Jahrgang 1-46, 1921-1943, 1948-1970. 1944-1947 erschien die Zeitschrift nicht. [46 Bd.].

      8500 S. Leinen Mit Kunstdrucktafeln. Teilweise neu gebunden (Hardcover). Insgesamt ca. 8500 Seiten. Bd. 1922 Titelseite u. Inhaltsangabe mit Schreibmaschine geschrieben. Bd. 1932 Fußschnitt tintenfleckig. Bd. 1940 fehlt Titelseite.Guter Zustand Mit Abb. und Tabellen. Buchrücken alterungsbedingt verblasst. Mit Besitzvermerk.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ausgewählte Werke 1., 2., 3., 4., 5., 6. Band ( = 6 Bände) herausgegeben von Hans Heinrich Borcherdt. nummerierte , auf 80 Ex. limitierte Vorzugsausgabe

      Bd. 1, 3 = 1922, Bd, 2 = 1914, Bd. 4, 5 , 6 = 1923, 1., 2., 3. 4. Band : Reformatorische und politische Schriften , 5. Bd.: Vom Unfreien Willen Schriften zur Neuorganisation der Kirche, Bd. 6: Schriften zur Neuorganisation der Gesellschaft Der grpße Katechismus auf van Gelder Bütten, Kopfgoldschnitt, gebundene Ausgabe gut erhalten, leicht gebraucht, in O-Schubern , Schnitt unten u. rechts ungeschnitten / bei nBd. 1bis 3 etwas stockfleckig, nummeriert, & limitiert auf 80 Exemplare

      [Bookseller: PapierPlanet]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Klavierauszug der "Zauberflöte".

      2. o. Pag. [44 Bll.] Priv. Hlwd. der Zeit. Laut eingeklebter Legende des Vorbesitzers: "Diesen Klavierauszug ... kaufte ich im Jahre 1922 ... zu Salzburg. Nach einer Ueberprüfung von M. Gehmacher ist dieser Auszug vollständig und fehlerlos. Die Abschrift stammt aus Salzburger Bürgerhaus und wurde 1847 zum th. Namensfeste dediziert..." (1961). - Fingerfleckig, Ebd. berieben, Gbrsp. Legende masch.schriftl. und gestempelt sowie mit eighd. Signatur des Vorbesitzers.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Wonder Book - Arthur Rackham signiert

      A Wonder Book by Nathaniel Hawthorne. Illustrated by Arthur Rackham (o.J./1922) VIII + 206pp., Erste illustrierte Ausgabe von Arthur Rackham Creme farbiger Leinenband mit Einbandillustration und Titel in Gold, ebenso am Buchrücken, Kopfgoldschnitt Hodder & Stoughton Ltd., London, New York & Toronto. Mit 24 Farbtafeln, davon 16 auf Karton montiert unter Schutzblätter, 20 schwarz/weiße Textillustrationen und illustrierte Vorsätze. Vorzugsausgabe, No. 160 von 600 numerierten Exemplaren, von Arthur Rackham signiert. Einband leicht bestaubt, eine Buchecke stärker bestossen, ansonsten in sehr guter Erhaltung. Seltene von Rackham signierte Ausgabe!

      [Bookseller: tigerle]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Historia und Beschreibung Influentischer / Elementischer und Natürlicher Wirckungen / Aller fremden und heimischen Erdgewechssen / auch irer Subtiliteten / sampt warhafftiger und Künstlicher Conterfeitung derselbigen / auch aller teiler / innerlicher und

      Verlag: München, Asokthebu O.W. Barth, 1922. Hauptwerk des Universalgelehrten Leonhard Thurneysser (1531 - 1596). Thurneysser erlernte zunächst das Goldschmiedehandwerk anschließend diente er als Famulus des Medizinprofessors Johannes Huber, der ihn auch in die Kunst der Kräuter- und Heilkräuterlehre einführte. Thurneysser erwarb, großenteils auf autodidaktischem Wege, ein umfangreiches Wissen in den Heilwissenschaften der Medizin und Pharmazie sowie in der Botanik, interessierte sich aber gleichermaßen für Mathematik und Astronomie sowie Metallurgie und Mineralogie. Die berufliche Hauptprofession Thurneyssers blieben aber die Medizin und pharmazeutische Botanik. In den Jahren 1569 und 1570 fungierte er als Leibarzt des Bischofs von Münster, Johann III. von Hoya, für den er eine umfangreiche Apotheke errichtete. Anschließend trat er in gleicher Position in die Dienste des brandenburgischen Kurfürsten Johann Georg, nachdem er dessen kränkelnde Frau geheilt hatte. Das hier vorliegende 1578 erschienene Werk über die Wirkungen der "Erdgewechse" kann als Haupthinterlassenschaft seiner pharmazeutisch-botanischen und astronomischen Forschungen gelten. Mit zahlreichen überwiegend botanischen und astronomischen Illustrationen. Die hier angebotene Faksimile-Ausgabe aus dem Jahre 1922 erschien in einer limitierte Auflage von nur 300 Exemplaren sie liegt hier in der äußerst seltenen Prachtausgabe in Ganzleder vor. Der Ganzleder-Großband allenfalls partiell leicht berieben. Sonst sehr gutes Exemplar dieser würdigen Prachtausgabe des historischen Werkes, die nur in wenigen Exemplaren existieren dürfte. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gullivers Reise ins Land der Riesen. Eine Reise nach Brobdingnag. Nach dem Englischen des Jonathan Swift. Mit fünfundzwanzig Originallithographien von Lovis Corinth.

      75 (4) Seiten auf Jaoan Bütten Fol., gebundene Ausgabe, Roter Original-Halb-Maroquineinband mit Maroquinecken, goldgeprägtem Rückentitel und Kopfgoldschnitt. Diese Werk wurde im Jahre 1922 vom Propyläen Verlag zu Berlin in einer einmaligen numerierten Auflage von 400 Exemplaren hergestellt. Den Druck des Textes besorgten Gebr. Mann, Berlin, die Lithographien wurden von Hermann Birkholz, Berlin, auf der Handpresse abgezogen. Die Einbände wurden nach Entwürfen von Hugo Steiner-Prag gefertigt. Den Nummern 1 bis 25 sind die sämtlichen Lithos in signierten Drucken auf Japan und eine signierte Radierung auf Japan beigegeben. Die Nummern 26 bis 200 sind beim Druckvermerk signiert und enthalten die signierte Radierung auf Kaiserlich Japan. Die Nummern 201 bis 400 sind im Druckvermerk signiert. Dieses Exemplar trägt die Nummer 172. Lovis Corinth (* 21. Juli 1858 in Tapiau/Ostpreußen - + 17. Juli 1925 in Zandvoort/ Niederlande eigentlich Franz Heinrich Louis Corinth) war ein berühmter deutscher Maler. Neben Max Liebermann, Lesser Ury und Max Slevogt zählt er zu den wichtigsten und einflussreichsten Vertretern des deutschen Impressionismus. Allerdings werden vor allem seine späten Werke häufig als eine Synthese aus impressionistischem und expressionistischem Schaffen angesehen. (wikipedia)

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Groteskfilm.

      kl.-8, Doppeltitel und 18 Zeichnungen auf Doppelblättern (Blockbuch) in Orig.-Bütten-Umschlag mit Umschlagzeichnung in Schwarz und Rot. Erste Ausgabe.- v.d.Gabelentz B 10.- Eines von 100 (gesamt 300) Exemplaren auf Kaiserlich Japan.- Auf dem roten Vorsatz eine kurze Widmung des Verlegers I.B. Neumann an "Felixmüller und seiner Frau zur Erinnerung. 15. Mai 1922" und mit dem Exlibris von Felixmüller "Selbstbildnis (Söhn 630 b) im Innendeckel.- Umschlag etwas angestaubt und mit kleinen mit Japanpapier hinterlegten Läsuren und Fehlstücken, sonst sehr gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun GbR]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Imprimatur, Ein Jahrbuch für Bücherfreunde, Serie I, 1. Band (1930) - 12. Band (1954)

      12 Bde. mit zahlreichen Abbildungen, Kunstdrucktafeln, Schriftproben und Beilagen Bd. 7: eine Originallithographie von Alfred Kubin (signiert) Bd. 1: F. Rougemont: Aby Warburg und die wissenschaftliche Bibliophilie, S.H. de Roos: Niederländische Buchkunst der letzten Jahre, M. Hertzberger: Eine Bibliographier von holländischen Bibliophilen- und Pressendrucken, W. Niemeyer: Die Hamburger Handdrucke der Werkstatt Lerchenfeld (mit Beilage), G. Schmidt: Deutsche Gebrauchsgraphiker und Buchkünstler I. Georg Trump, München, H.F.S. Bachmair: Jahresschau der Erzeugnisse deutscher Pressen, Verleger und Schriftgießereien, Verzeichnis der Handdrucke der Werkstatt Lerchenfeld für den Buchbund Hamburg 1922-1929 Bd. 2: K. Wilhelm-Kästner: Max Burchartz-Essen als Typograph und Buchgestalter (mit Beilage), G. Schmidt: Funktion und Form im Bauen und Drucken, R.A. Schröder: Die Cranach-Presse in Weimar (mit 2 Beilagen), H. Graf Keßler: Verzeichnis der Drucke der Cranach-Presse in Weimar, E.A. Greeven: Das illustrierte Buch des 19. Jahrhunderts, F. Gundolf: Karl Immermann, E. Schulz: Karl Immermann Bibliographie, K. Jacoby: Systematisches Verzeichnis der Werke von Hugo von Hofmannsthal, R. Robinow: Verzeichnis der graphischen Arbeiten von Franz Nölken (mit Beilage) Bd. 3: M. Beheim-Schwazbach: Geist und Werk des Verlegers Jakob Hegner (mit 2 Beilagen), H. Sieker: Alfred Mahlau (mit Beilage), J. Tschichold: Über El Lissitzky, A. Schirokauer: Jean Paul oder die Grenzen des Wilhelm Meisters, K. Jacoby: Systematisches Verzeichnis der Werke von Hugo von Hofmannsthal II. und III. Teil, G. Eckehard: Bibliophile Gesellschaften und deutsches Schrifttum Bd. 4: G. Pauli: Bücherzeichen von Albrecht Dürer, F. Saxl: Atlas, der Titan, im Dienst der astrologischen Erdkunde. Anhang: E. Jaffé: Die Astralgeographie des Ptolomäus in der Zeichnung des Francesco di Giogio, H. Reuss-Löwenstein: Bruno Karberg, Hamburg (mit Beilage), O. Reiner: Verlag Hoffmann und Campe, R. Bach: Paul Valéry. Wesen und Werk, K. Hobrecker: Weltliteratur im deutschen Kinderbuch, E. Sander: Weltmann, Gelehrter und Mäzen: Carl Friedrich von Rumohr O. Mallon: Bettina-Bibliographie, K. Loewenfeld: Bibliographie des Johann Albrecht Heinrich Reimarus Bd. 5: R. Benz: Geist, Schrift und Bild im Buch des 15. Jahrhunderts (mit Beilage), B. Laufer: Papier und Druck im alten China (mit Beilage), H. Kasten: Rudolf Alexander Schröder Bibliographie (mit Beilage), A. Meiner: William Morris, O. Heuschele: Herbert Post, Burg Giebichstein, Halle a. d. Saale, E. Hölscher: Neue Arbeiten der Fachabteilungen Typographie und Gebrauchsgraphik der Höheren Graphischen Fachschule der Stadt Berlin (mit Beilage), H. Ellermann: Georg Heym, Ernst Stadler, Georg Trakl (mit Beilage) Bd. 6: R. Bach: Tragik und Größe der deutschen Romantik (mit Beilage), R. Diehl: Philipp Otto Runge und Clemens Brentano, E. Barth: Novalis. Dichtung eines Lebens, H. von Einem: Philipp Otto Runge und Caspar David Friedrich (mit Beilage), H.W. Eppelsheimer: Deutsche Romantik Bd. 7: U. Christoffel: J.J. Winckelmann (mit Beilage), H. Horn: Heinses Stellung zur deutschen Klassik (mit Beilage), H. von Einem: Goethes Kunstphilosophie (mit Beilage), H. Rüdiger: Wilhelm von Humboldt als Übersetzer W. Schürrmeyer: Die Gartenwerke des 18. Jahrhunderts, E. Kellner: Die Drugulin-Presse in Leipzig, R. v. Hoerschelmann: Das Kubin-Archiv in Hamburg (Beilage: Originallitho A. Kubin sign.) Bd. 8: A. Meiner: Karl Klingspor, L. und M. Lanckoronski: Deutscher Holzschnitt-Buchschmuck des achtzehnten Jahrhunderts, W.G. Oschilewski: Der Berufsstand der deutschen Buchdrucker im achtzehnten Jahrhundert, Biographie Herrn Johann G.I. Breitkopfs (mit Beilage), E.A. Greeven: Johann Joachim Christoph Bode, W. Kayser: Willem Janszoon Blaeu, E. Hölscher: Peter Behrends, A. Meiner: Fünfundzwanzig Jahre Maximilian Gesellschaft, W.H. Lange: Rudolf Koch ein deutscher Schreibmeister, W.G. Oschilewski: F.H. Ehmcke Bd. 9: R. Benz: Epochen der Druckkunst, K. Mahr: Gutenberg, W.G. Oschilewski: Johann Gutenberg in der deutschen Literatur (mit Beilage), E. Benkard: Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg, W.G. Oschilewski: Eugen Diederichs-Bibliographie, H.F.S. Bachmair: Georg Müller (mit Beilage), A. Meiner: Die Anfänge des Insel-Verlages (mit Beilage), H.F.S. Bachmair: Drei Außenseiter (Julius Zeitler, Hans von Weber, Der Tempel-Verlag) Bd. 10: H.G. Hauff: In memoriam Karl Klingspor, A. Meiner: Carl Ernst Poeschel zum Gedächtnis, A. Michael: Anton Kippenberg, H. v. Hofmannsthal: Tagebuch-Aufzeichnungen, H. Zapf: Zur Stilgeschichte der Druckschriften, K.F. Bauer: Georg Hartmann (mit Beilage), E. Kyriß: Drei deutsche Buchbinder des 15. Jahrhunderts, A. Lotz: Typographischer Buchschmuck vom 15. bis 19. Jahrhundert, H.F.S. Bachmair: Erinnerungen an Karl H. Silomon, K.H. Salzmann: Pan. Geschichte einer Zeitschrift, G.K. Schauer: Druckwerke für Bücherfreunde aus den letzten fünf Jahren Bd. 11: H.G. Hauffe: Rudolf Alexander Schröder, K.H. Salzmann: Der Verleger Kurt Wolff, H.E. Friedrich: Georg Trump (mit Beilage), P. Trumm: Blick ins Herz des Holzschnitts, F. Novotny: Holzschnitt und Strickätzung im Werk Wilhelm Buschs, E. Göpel: Der Kupferstichhändler und Auktionator Dr. August Klipstein, F. Niederlechner: Der Sammler Paul Hirsch, K. Tegtmeyer: Ignatz Wiemelers Weg und Werk Bd. 12: Themenschwerpunkt: Beiträge zur holländischen Kultur des 17 Jahrhunderts, u.a.: K. Köster: Johan Huizinga, J. Huizinga: Über holländische Malerei, Graphik und Architektur des 17. Jahrhunderts, R.A. Schröder: Joost va den Vondel, H. Presser: Die Janson-Antiqua, B. Hack: Imre Reiner ein Buchkünsler unserer Zeit (mit Beilage), P. Raabe: Interpretationen einer Zeichenfeder. Neues aus Alfred Kubins Werkstatt

      [Bookseller: 3Riesner]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Writings of Lafcadio Hearn

      Boston: Houghton Mifflin Company, 1922. limited to 750 numbered sets this is Number 147, with a leaf bearing Mrs. Hearn"s autograph bound in Vol. 1 and a page of Hearn's Manuscript tipped in. llustrated, including a tipped-in colour frontispiece in each volume.Photographs by Charles S. Olcott. 8vo. Publisher's half brown morocco, bounds at the Riverside Press, some rubbing. limited to 750 numbered sets this is Number 147, with a leaf bearing Mrs. Hearn"s autograph bound in Vol. 1 and a page of Hearn's Manuscript tipped in. llustrated, including a tipped-in colour frontispiece in each volume.Photographs by Charles S. Olcott. 8vo. WITH MANUSCRIPT LEAF. The Manuscript reads in part:" Then becoming wiser in their own conceit, they likewise became of little faith..." BAL 7976 & 7977;l Perkins, Lafcadio Hearn, A Bibliography pp. 81-84

      [Bookseller: James Cummins Bookseller ]
 31.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        The Studdy Dogs Portfolio 1 - 4

      The Sketch, 1922 All four volumes in the series, very good condition in wrappers.. 1st Edition. Soft cover. Very Good.

      [Bookseller: Bookbid Rare Books]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sibilla. Poema drammatico in quattro atti.

      L'Eroica (Officine dei fratelli Magnani)., Milano. 1922 - In-4°, legatura editoriale in cartonato illustrato, pp. 219(13). Edizione originale, tirata in 1333 esemplari numerati su carta forte (il nostro dovrebbe essere il n. 90, ma il timbro non è perfettamente leggibile), con firma autografa dall'artista e dall'editore Ettore Cozzani. Uno dei capolavori dell'arte grafica italiana, con oltre cento illustrazioni a piena pagina, ed il testo interamente inciso all'acquaforte a rilievo su lastre di zinco, con effetto di xilografia. Ampie mancanze restaurate al dorso e alle cerniere; rinforzi in carta giapponese al gioco di alcune pagine. Manca l'astuccio originale. Buon esemplare.

      [Bookseller: Daris s. r. l.]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Steinerne Brücke über einen Fluß in üppiger Parklandschaft, rechts im Bild Häuser.

      - Öl auf Holzplatte, 1922, 44x51,5 cm. Handschriftlich signiert und datiert. Im prächtigen Original-Rahmen (70x78 cm) [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian & Grund GbR]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kohlkopfs Werdegang. Sechs Holzschnitte.

      o.O., o.J. 1922 - 7 Orig.-Holzschnitte(Blattgrösse: 13 x 10 cm, Büttenpapier)in Passpartout: 34 x 25 cm , Lose Blatt, Tadellos Die vermutlich in kleinster Auflage abgezogenen Blätter sind alle signiert, Titelblatt auch dat. (1922). Zeigen den Werdegang eines Kohlkopfs. Titelblatt: Auszug aufs Feld. Mann gräbt. Mann sät. Man wartet. Mann giesst das Pflänzchen. Mann erntet. Mann frisst. Kuriose, karikaturhafte Schnitte. 900 gr. Schlagworte: Illustr. Bücher - Originalgrafik [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. [Wien, 20. IX. 1922].

      1922. 1 S. 8vo. Mit eh. Adresse (Kartenbrief). An den Journalisten und Schriftsteller Jakob Lippowitz (1865-1934): "Als Mitarbeiter des 'N.W.J.' [d. i. das von Lippowitz 1893 zusammen mit Oscar Löwenstein gegründete "Neue Wiener Journal"] befinde ich mich leider nicht in der wirtschaftlichen Situation, das 'N.W.J.' abonnieren zu können. Da ich aber in begreiflicher Autoreneitelkeit mich doch hie und da gern gedruckt lese, so bitte ich Sie, mir die Möglichkeit hierzu dadurch zu geben, daß Sie mir das Blatt durch die Trafik Semperstraße 25 (XVIII. Bez.) als Freiexemplar liefern [...]". - Mit Absenderstempel.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 36.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Wien - Oper - Kärntnerstraße]

      1922 - Orig.-Farbradierung, auf Seide gedruckt, v. Künstler eh. signiert. 46 x 39 cm. (Bildausschn.). In ausgezeichnetem Zustand. vgl. Thieme-B. XIX, 582f.; Schüttler, Wien 1944; Antiquitäten-Rundschau 23. Jg. 1925, Nr. 24 - In der Platte dat. Gewicht in Gramm: 1000 [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Entscheidungen des österr. Obersten Gerichtshofes in Zivil- und Justizverwaltungssachen. Veröffentlicht von seinen Mitgliedern. Enthält: Bde. 1 - 69, Jgg. 1919 - 1996/1. Fehlend: Bd. 48, Jg. 1975.

      Wien: Österreichische Staatsdruckerei - 1997 1922 - Verschiedene Einbände (39 Bde. in KunstLdr., 21 Bde. in Hln, 18 Bde. in Ln) 8°, , 69 Bde. in 78 Bde. + 2 Indexbde., Zusätzlich 2 Indexbde. in Hln. für die Bde. 1 - 40, Jgg. 1919 - 1967. - Ab Bd. 60, Jg. 1987 in je 2 Halbbänden erschienen. - Titel später geändert zu: Entscheidungen des österreichischen Obersten Gerichtshofes in Zivilsachen. - Rücken lädiert. Bibliotheksexemplare, deshalb mehrfach gestempelt und mit Etiketten. Teilweise mit Gebrauchsspuren. Nicht eingehend kollationiert. Foto auf Anfrage. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Gallus]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Worst Journey in the World. Antarctic 1910-1913. With panoramas, maps, and illustrations by the late Doctor Edward A. Wilson and other members of the expedition. In two volumes.

      Constable 1922 - FIRST EDITION, 2 colour frontispieces with tissue guards, 4 further colour plates, 52 monochrome plates (including 10 folding panoramic collotypes), 5 maps (4 folding), all as called for, generally clean, with occasional spotting at fore-margin, small nick and slight abrasion to final map, vol. I pp. lxiv, 300, [4]; viii, 301-585, [3], 8vo, original linen-backed pale blue boards, backstrips with printed paper labels, duplicate vol. II label tipped in, boards somewhat soiled and spotted, rear hinge of vol.I cracking but holding, paper labels tattered, rubbed at extremities, good. Cherry-Garrard was a novice explorer when he joined Captain Scott's second and final Antarctic expedition as an "assistant zoologist" in June 1910. The popular team member would prove himself a remarkable "sledger", and was warmly commended by Scott himself. Garrard established the expedition newsletter South Polar Times, which was later reproduced in facsimile. Dr. Edward Wilson whose illustrations appeared in the Times, accompanied Scott on the fateful mission to the pole in 1912. Garrard had accompanied the party as far as the Beardmore Glacier, but was sent back on account of his youth. Eight months later, Cherry-Garrard was part of the search party which found the bodies of Scott, Wilson, and Bowers who had died a mere eleven miles from basecamp. Cherry-Garrard's account of Scott's failed mission remains one of the best. 'The best written and most enduring account of exploits in the Antarctic.' (Taurus) 'It was perhaps the only real stroke of luck in Scott's ill fated [Terra Nova] expedition that Cherry-Garrard, the one survivor of the winter journey, happened to be able to describe it so effectively.' (G.B. Shaw) (Taurus 84: Rosove 71.A1)

      [Bookseller: Blackwell's Rare Books ABA ILAB BA]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Der dürre Kater. Mit 24 (meist kolorierten) Original-Lithographien von Rudolf Großmann.

      München, Kurt Wolff, . 1922 - 4° ( 24,3 x 16,1 cm). 134 (+2) Seiten. Roter Original-Saffianlederband (signiert: "H. Fikentscher, Leipzig 1922?) mit goldgeprägtem Rückentitel, goldgeprägten Deckel-, Stehkanten- und Innenkanten-Fileten sowie Ganzgoldschnitt (leicht berieben, schwache Druckspuren). Seite 96 mit kleinem Farbfleck. Vorliegend Nummer XVI von 50 (GA 170) römisch nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einmontierter monogrammierter Original-Federzeichnung (20,5 x 14,5 cm). Im Kolophon von Großmann signiert. – Sennewald 21, 2 – Schauer II, 95. – Die Federzeichnung ist die Vorzeichnung für die "Strandszene" auf S. 120, der gegenüber wurde zusätzlich eine von Großmann monogrammierte Lithographie der Szene in größerem Format beigebunden. Vitri7 [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat und Buchhandlung Carl Wegner]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Tractatus Logico-Philosophicus

      London: Kegan Paul, Trench, Trubner and Co, 1922. First English language edition. Hardcover. Good/No Jacket. 1922, First edition in book form and the first edition in English. First issue, without advertisement in rear. 189 pp. Intro by Russell. Text in facing German and English. Hardcover, 8vo., original green cloth binding with publisher's logo in gilt; it appears that a new title label (taken from a later edition of this book) has been affixed to the spine. A Good copy. Corners and spine ends lightly turned in. Dampstaining to the front and rear endpapers as well as the upper edge of the text-block; faint tidemark to the upper margin throughout, and the foredge margin of the last 90 pages. Small chip at the top edge of the title page has been mended. Part of the publisher's International Library of Psychology, Philosophy and Scientific Method series. An average copy of the scarce first edition of this monument of 20th-century philosophy.

      [Bookseller: Caliban Books ABAA-ILAB]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.