The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1912

        Der Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe, in drei Bänden.

      Leipzig. Insel. 1912.. rote Oldr.-Bde. mit goldgepr. Rücken, doppelte gepr. Deckelfileten. schw. Lederrückenschild in lederbesetztem Schmuckschuber. mit Lesebändchen, Dreiseitengelbschnitt. 8°. 461 / 512 / VIII, 279 SS. schönes festes Ensemble. in deutscher Sprache 375,00 EUR. Im Auftrag des Goethe- und Schiller-Archivs nach den Handschriften hrsg. von H. G. Gräf u. A. Leitzmann.

      [Bookseller: Antiquariat am Flughafen]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE PUTUMAYO THE DEVIL'S PARADISE Travels in the Peruvian Amazon Region and an Account of the Atrocities committed upon the Indians therein, together with extracts from the Report of Sir Roger casement confirming the Occurences

      T Fisher Unwi, London 1912 - 348 pp., folding map and 16 black and white photos, top edge gilt, others uncut, original blue cloth, gilt title and picture on front, some damp spotting along front inner edge,.A GOOD COPY OF A RARE BOOK [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Old Hall Bookshop, ABA ILAB PBFA BA]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      London, 1. XI. 1912.. 1½ SS. Gr.-8vo.. Von einer London-Reise an den Reiseschriftsteller Ewald Banse (1883-1953), der ihm ein Manuskript für eine von Holitscher geplante Reihe angeboten hat: "[...] Das Werk, das Sie so freundlich sind, mir für meine Sammlung anzubieten, kommt für die Zwecke meines Verlags sehr wo[h]l in Betracht u. [lä]sst auch die Kapitelfolge das Beste erwarten. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie gelegentlich eines nächsten Aufenthaltes in Berlin mir im Verlage Fischer die Möglichkeit böten, mit Ihnen Näheres zu besprechen [...] Für die Aufforderung zur Mitarbeit an Ihrer Zeitschrift bestens dankend, erkläre ich mich sehr gerne bereit, Geeignetes im gegebenen Falle Ihnen vorzulegen". - Arthur Holitscher hatte in diesem Jahr bei S. Fischer sein Buch "Amerika heute und morgen. Reiseerlebnisse" herausgebracht, das zu einem großen Erfolg wurde, weswegen er nun offenbar eine Serie mit Reisebeschreibungen vor Augen hatte. Bei S. Fischer ist von Banse, der sich später politisch nach rechts außen bewegte, allerdings nichts erschienen. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf von "Cranston's Waverley Hotel"; im linken Rand gelocht (geringf. Textberührung); etwas lichtrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        5 eigenh. Briefkarten mit U. ("A" oder "AF").

      Meist o. O. u. D., bzw. 29. VIII. 1912.. Zusammen 10 SS. auf 5 Bll. 12mo. Zusammen mit einem Portrait, einem metallischen Abguß des russischen Staatswappens und einem gravierten Namensschildchen in Passepartout (530:360 mm).. An Queen Mary ("Dearest Mary", "Dearest Princess"), die Gattin ihres Cousins, des englischen Königs Georg V. - "Please come tomorrow to me at 5 o'clock [...] My head is better, but not my heart nor my forces but God gives necessary strength I trust". - "Please let Maria Pery know that I should [...] like to hear her play this evening at 9". - "Please kindly compose answers to these two telegrams for me to sign. Do let [...] Sonia try to write them with your help, as later I shall have to ask [...] + and they will find it difficult". - "Please kindly read this through & tell me if you think I can take my Cousin to-night to the theatre. If you can bring it back at 11 I shall be home & glad to see you". - "Am most happy to know you safely arrived. Tenderest love. Are dining at [...] otherwise should have peeped into your room. Sleep well. Am well tho tired after journey & emotion". - Jeweils auf ihrem persönlichen Briefpapier mit gepr. Krönchen und Namenszug in Blau, Gold oder Schwarz; in Bleistift (4) bzw. blauem Farbstift (1).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les plus belles roses au debut du XXe siecle.

      . Paris, Charles Amat (1912). 4°. X, 1 Bl., 235 S. mit zahlr. Textillustrationen und Tafeln und 18 (davon 16 Chromolithographien, 2 Monochrom) farb. Rosentafeln. Neues dunkelrotes Maroquin mit goldgepr. Rückentitel. Der Original-Umschlag ist eingebunden. Erste Ausgabe. Stock 2261. Schönes Exemplar. -CHF 500.00.

      [Bookseller: Antiquariat Fatzer]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tresor de l'art Belge au XVIIe siecle. Memorial de l'exposition d'art ancien a Bruxelles en 1910. (2 Volumes in slipcases).

      Bruxelles et Paris, G. Van Oest, 1912.. - 1913. 2 vols. Half leather, gilt. 5 raised bands. Leather corners. Marbled covers. Orig. covers preserved. Top edges gilt. In slipcases. xxxii,318 pp., frontispice, 118 plates with 142 illustrations & iv,286 pp., 82 plates with 90 illustrations.; 37x28 cm. Text in French. (slipcases sl. dam.) In very good condition, see picture. More pictures on request. Weight is 10,5 kg. Limited edition, this is no 468 of 500 copies 'sur papier de Hollande de la Manufacture Royale de Heelsum'. Contents: I. Beaux-Arts : Tableaux. par MM. Le Baron Descamps, Baron Kervyn de Lettenhove Fierens-Gevaert, Ch. Leon Cardon, Dr. P. Buschmann, Dr. G. Glück, Dr. G. de Terey, P. Lambotte. II: Beaux-Arts - Art appliques - Milieu social. Par MM. H. Rousseau, Paul Vitry, E. W. Moes, Jules Guiffrey, R. van Bastelaer, Cyr. van Overbergh, A. de Ridder, Le General Comte de t'Serclaes, J. Cuvelier, Joseph Destree, L. Gilmont, l'Abbe F. Crooy, A. Roersch..

      [Bookseller: Boekhandel - Antiquariaat Emile Kerssema]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kandinsky. Kollektiv-Ausstellung 1902 1912,

      München, Verlag "Neue Kunst" Hans Goltz, München, Odeonsplatz 1, [1912],. 1. Auflage, 17 x 14 cm, (20) Seiten, Mit 4 schwarz-weiss Abbildungen (Weisse Wolke, Buntes Leben, Komposition Nr. 1, Bild mit schwarzem Fleck), illustrierte Broschur (lichtrandig, nachgedunkelt, mit Gebrauchsspuren), Rücken berieben, Mittelknick, einige Unterstreichungen und kurze Anmerkungen im Text. Die für Anfang September 1912 geplante Ausstellung fand nie statt. (vgl. Gordon und Meissner).. ars libri 134, 100; 137, 123. - Bolliger 2, 280 (Lot). - Dok.-Bibl. I, 126. - Gordon I, Seite 89; II, Seite 610f. - Grohmann, Kandinsky (1958), 416. - Meissner, 1989, Seite 60. - Holstein 50, 631. - Spalek 2741. - Roethel (1970), Anhang V, 15 A. - Laut Roethel, Kandinsky Gesammelte Schriften, Bd. I, 1980, wurden von dieser ersten Ausgabe des Kataloges nur 500 Exemplare für Goltz gedruckt, die Ausstellung fand aber nie in München statt. (vgl. auch Meissner 1989) - Der Katalog führt 73 Positionen auf, eine Seite mit einer Anzeige für die Zeitschrift "Der Sturm", eine Anzeigenseite "Literatur über die neue Kunst", eine Verlaganzeigenseite von R. Piper & Co., München. Auf dem Rückendeckel "Neue Kunst Hans Goltz", The New Art, L'Evolution Nouvelle, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Radierungen und Holzschnitte von Amiet, Arp, [...]. Vertreter in Deutschland für Kandinsky, de Fiori, B. Hoetger, Le Fauconnier, Egon Schiele, Emil Zoir. - Zur Geschichte der Galerie "Neue Kunst - Hans Goltz" siehe ausführlich bei Karl-Heinz Meissner, >ohne Auftrag<, Zur Geschichte des Kunsthandels, Band I München, 1989, Seite 58 bis 67.

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Lieder der Monna Lisa.

      München, Georg Müller 1912.. 1 (w) Bl; 4 Bll; 68 S; 1 Bl; 2 (w) Bl. Unsignierter, handgebundener hellbrauner Original-Kalblederband mit reicher Rückenvergoldung, farbigem, ebenfalls goldgeprägtem Rückenschild sowie Goldfileten auf den Deckeln und Innenkanten. Kopfgoldschnitt, handgestochene Kapitalbändchen und Lesebändchen. Marmorierte Innenspiegel und fliegende Vorsätze. Wohl von P. A. Demeter, Leipzig, gebunden. (23,8 x 15,5 cm) Gr.8°.. Kosch IX, 618. Vergl. auch "Zehnjahreskatalog" (S. 24) und "15 Jahre Georg Müller-Verlag" (S. 43), im Verzeichnis der vergriffenen Titel "25 Jahre Georg Müller Verlag" S. 83. "Gedruckt für Georg Müller Verlag, München, unter Leitung von F. H. Ehmcke, Düsseldorf, von der Offizin W. Drugulin, Leipzig, in der Ehmcke-Fraktur im Oktober und November 1911 in 800 Exemplaren. Zwanzig Exemplare wurden auf Bütten gedruckt und in Ganzleder gebunden." Beide o.g. Verlagsverzeichnisse listen - dem Druckvermerk widersprechend - eine "Luxusausgabe in 50[sic!] Exemplaren auf Bütten. In Ganzleder." die 1913 noch für 15.- Mark lieferbar, fünf Jahre später jedoch vergriffen war. Gisela Etzel (1880-1918), auch als Gisela Etzel-Kühn - oder umgekehrt - zu finden, war als Übersetzerin aus dem Englischen und Französischen tätig, ihre Übersetzungen sind z.T. heute noch auf dem Markt. Mit einem gedruckten Widmungsgedicht von Max Dauthendey am Anfang. Auf einem nicht näher bezeichneten, sehr weißen und starken, klangharten, zweiseitig unbeschnittenen Bütten, das nur in den unbeschnittenen Außenrändern etwas gebräunt ist. Die Lederbordüren mit Abklatsch auf die marmorierten fliegenden Vorsätze, der Rücken stark, die Deckel etwas aufgehellt und minmal berieben. Das radierte Exlibris des Sammlers auf dem vorderen Innendeckel. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Goethes Sämtliche Werke. Jubiläumsausgabe in 40 Bänden und einem Registerband. Herausgegeben von Eduard von der Hellen u.v.a..

      Stuttgart und Berlin. J.G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, ff. 19021902-1912.. 41, Schnitt mit Pfauenmuster marmoriert, mit Frontispiz, 8°. 20,0 x 13,7 cm. mehr als 13000 Seiten, Hardcover in Leinwand, Vorwort von Eduard von der Hellen,. In gutem Zustand. die Einbandrücken farblich teils in Nuancen abweichend, aber gut erhalten, jeder Band mit Namensstempel auf Titel,. In Verbindung mit Konrad Burdach, Wilhelm Creizenach, Alfred Dove, Ludwig Geiger, Max Herrmann, Otto Heuer, Albert Köster, Richard M. Meyer, Max Morris, Franz Muncker, Wolfgang von Oettingen, Otto Pniower, August Sauer, Erich Schmidt, Hermann Schreyer und Oskar Walzel herausgegeben von Eduard von der Hellen, mit umfangreichen und inhaltsreichen Einleitungen der verschiedenen Herausgeber, Edition von hohem Rang,.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gastmahl. [Original-Farbradierung / original colored etching].

      . Mac Zimmermann, geboren am 22.8.1912 in Stettin, gestorben 11.6.1994 in Wasserburg. 1948 war er erstmalig auf der Biennale in Venedig vertreten, 1954 in der großen Surrealisten-Sonderschau, war neben Hofer, Schmidt-Rottluff und anderen Gründungsmitglied des neuen "Deutschen Künstlerbundes". Ab 1958 lehrte Zimmermann als Professor an der Berliner Hochschule für Bildende Künste; ab 1964 an der Münchner Akademie.. Nummer V von V nummerierten und signierten Exemplaren in Rot und Schwarz. Werkverzeichnis Waldberg Oe 20. Maße Platte: ca. 33,6 x 28,5 cm. Blattgröße: ca. 66 x 54,5 cm. Blatt wenig stockfleckig. Gutes Exemplar. Numbered and signed original etching. Measure sheet: ca. 66 x 54,5 cm. Measure plate: 33,6 x 28,5 cm. Sheet lightly spotted, otherwise good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wiener Werkstätten Postkarte No. 335. [Kinderträume Gefahrvolle Reise].

      [Wien, 1912.]. OPostkarte [14 x 9 cm].. Monogrammiert "RT". - Die Karte ist nicht gelaufen, jedoch auf der Rückseite ganzseitig beschrieben, etw. angestaubt, leichte Gbrsp. - Teschner (1879-1948), einer der bemerkenswertesten Vertreter des Wiener Jugendstils, war außergewöhnlich vielseitig begabt. Er war Maler, Graphiker, Bildhauer, Puppenspieler und noch vieles mehr. Mit seinem revolutionären Figurentheater schuf er von den Puppen über die Stücke bis hin zur Bühnentechnik und Begleitmusik ein theatralisches Gesamtkunstwerk. Ausgehend von der javanischen Stabfigur entwickelte der Meister einen neuen ausdrucksvollen Puppentypus für seine pantomimischen Spiele. Die Überwindung der herkömmlichen Guckkastenbühne führte zum einzigartigen Rund des Figurenspiegels mit Bildern von einmaliger Schönheit und suggestiver Wirkung. (Zitat nach Österr. Theatermuseum) - Hier ein Beispiel seiner graphischen Kunst.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herr Lanzelot und das Fräulein von Astolat.

      Düsseldorf, Ohle 1912.. 2 (w) Bll; 68 S 1 (w) Bl; 1 Bl; 2 (w) Bll. Von Carl Sonntag, jun. signierter Ganzmaroquinband über fünf Bünden. Kopfgoldschnitt. Im Schuber. (19,8 x 13,8 cm) 8°.. Rodenberg S. 345. "Die Geschichte des Herrn Lanzelot und von dem Fräulein Astolat ist übertragen durch Severin Rüttgers. Es wurden 30 Exemplare auf Japan und 170 auf Bütten abgezogen. Den Satz und Druck besorgte W. Drugulin, den Einband Carl Sonntag jun., beide in Leipzig, für den Verlag Ernst Ohle in Düsseldorf im Jahre 1912. Dieses Exemplar trägt die Nr. [handschriftlich] 28". Zur Textgeschichte gibt es einen Hinweis auf S. 67 f: "Nachricht ... genommen aus dem 'noble and joyous book entytled Le Morte Darthur . . . whiche book was reduced in to Englysshe by Syr Thomas Malory Knight.' Sie steht dort im achtzehnten Buche, Kapitel acht bis zwanzig. Malorys Arthurroman ward zuerst gedruckt von William Caxton zu London im Jahre 1485." Von "Carl Sonntag, jun. Leipzig." in Gold signierter, mitternachtsblauer rundnarbiger Ganzmaroquinband über fünf Bünden. Auf dem Rücken "Lanzelot" in Goldprägung, auf den schmalen Innenbordüren jeweils eine Goldlinie. Handumstochene Kapitale und Lesebändchen. Kopfgoldschnitt. Zweiseitig unbeschnitten. Im Schuber. In der Breitkopf-Fraktur auf Japan gedruckt. Der Rücken etwas verfärbt, wie auch der Schuber, das gestochene Exlibris des jungen Sammlers auf dem vorderen Innendeckel. Helma Schaefer a.a.O. in "Traditionen Leipziger Buchkunst" (S. 169): "Sonntag sprach im Vorwort des Boerner-Kataloges [XXI. Kostbare Bucheinbände ...] von dem Bücherfreund, der 'sich selbst um eine große, schöpferische Freude bringt, wenn er darauf verzichtet, den Einband für seine Bücher selbst zu bestimmen. Erst bei und mit dieser Tätigkeit wird er in die Geheimnisse eines guten Bucheinbandes eindringen. Er wird im direkten persönlichen Verkehr mit seinem Buchbinder die Handfertigkeiten kennenlernen und die Möglichkeiten erkennen, die sich ihm bieten, seinen geliebten Büchern ein Kleid zu geben, das seinem persönlichen Geschmack, seiner Kultur entspricht ... Eine Reihe schöner Bücher, von einem Meister seines Handwerks und seiner Zeit gebunden oder aus der Bibliothek einer feinsinnigen Persönlichkeit stammend, was gibt es Edleres und Begehrenswerteres für das Herz eines Bibliophilen ?' [Ebenda, S. 174 f.:] Die Gründe, die zum Scheitern [er übernahm das Tabakgeschäft seines Vaters !] dieses wohl besten Buchbinders Deutschlands vor 1914 führten, liegen sowohl in persönlichen, familiären Ursachen, als auch in der Auswirkung des harten, kapitalistischen Konkurrenzkampfes, die es einem kleinen, mit viel Idealismus und künstlerischem Können geführten Betrieb, der sich nur an wenige Vermögende wandte, unmöglich machte, sich auf längere Zeit gegen die wirtschaftlich starken Großbetriebe durchzusetzen. (...) Leider lassen sich die Einbände von Carl Sonntag jun. nur noch als Einzelstücke in Bibliotheken, Museen und Archiven und gelegentlich bei Versteigerungen nachweisen." In den ersten Jahren der reichen von Weber'schen Produktion band Sonntag übrigens zahlreiche der Titel dieses Verlages auf Kundenbestellung in edelste Handeinbände. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbook of British East Africa 1912. Illustrated and with Two Maps.

      Nairobi - British East Africa, The Caxton (B. E. A.) Printing & Publishing Co., 1912.. 8°. XXIII, 314 S. OLwd. mit goldgepr. Titel, Einband schwach fleckig, sonst ordentlich. (s. Foto). eng; 1. Aufl..

      [Bookseller: Antiquariat Silvia Forster]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Orig. tegning til "Klods-Hans".

      1912. 30,5 x 22,5 cm. Blyant, tusch, dækhvidt og vandfarve. Signeret for neden t.h. SB.. Tegningen var gengivet i Klods-Hans. Billedet forstiller en fader og hans lapsede søn. Teksten lød: " Faderen: - Intet andet Menneske vilde vove at komme saa tit som du og plyndre mig for mine surt erhvervede Penge. Sønnen: - Det skulde jeg ogsaa meget have mig frabedt." Holst Eriksen, s. 94

      [Bookseller: Peter Grosell's Antikvariat]
 14.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Camera Work. A Photographic Quarterly edited and published by Alfred Stieglitz, New York. "This Issue, Special Number - MDCCCCXII -, is dated August, 1912."

      New York, 1912. ca. 32 x 23 cm. Nach der Impressum-Seite und dem Editorial Ss. 23-30 Text von Gertrude Stein (Henri Matisse und Pablo Picasso) a. Bütten. Auf Tafeln die photographischen Abbildungen von Gemälden (5 von Henri Matisse und 2 von Pablo Picasso), Zeichnungen (2 von Pablo Picasso) und Skulpturen (2 von Henri Matisse und 2 von Pablo Piocasso). Fadenbindung. Der das Heft an den Rändern weit überlappende O-Kartonumschlag (die Abbildung zeigt nur einen Ausschnitt) ist beschädigt (Eckabrisse und Rücken lädiert), innen das Heft m. angelockerter Bindung vor der Tafel mit Picassos "The Wandering Acrobats", sonst aber tadellos.. 1911 besuchte Alfred Stieglitz in Paris Henri Matise und Pablo Picasso und traf auch Gertrude Stein mit Alice Toklas. Mit Gertrude Steins "word-portraits" von den beiden Künstlern und den Abbildungen wurden Matisse und Picasso in der CAMERA WORK "Special Issue MDCCCCXII" erstmals der amerikanischen Öffentlichkeit vorgestellt. Diese "Wortportraits" übten auf damalige amerikanische Schriftstellerinnen und Schriftsteller nachhaltigen Einfluss auf. In der ja von Gertrude Stein geschriebenen AUTOBIOGRAPHIE von Alice B. Toklas heißt es in der deutschen Ausgabe ".. und Stieglitz, der sich sehr für sie (gemeint sind Matisse und Poicasso) und Gertrude Stein interessierte, veröffentlichte sie in einer Sondernummer derCAMERA WORK (sic), richtig ist natürlich CAMERA WORLD.

      [Bookseller: SIGNUM Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Kunde von Liliencron. Des Dichters Briefe an seinen ersten Verleger herausgegeben von Heinrich Spiero. ( Widmungsexemplar des Verfassers an Rosa Schapire sowie deren Bibliotheksmarke ).

      Leipzig, Xenien, 1912.. 188 Seiten, 2 n.n. Blätter. Mit einem montierten Porträtfrontispiz Liliencrons, goldgeprägter Original-Pergamentband mit Kopfgoldschnitt, 8° ( 19,5 x 13 cm ). Auf dem Innendeckel vorn mit der Bibliotheksmarke Rosa Schapires, auf dem vorderen Vorsatz mit handschriftlicher Widmung des Verfasser: " Rosa Schapire am 24. Dezember 1911 - mit freundlichen Grüßen, Olga und Heinrich Spiero ". Einband etwas fleckig und berieben, innen einige wenige Anstriche in Bleistift ( wahrscheinlich durch Rosa Schapire ). - sehr selten - ( Gewicht 400 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aesop's Fables

      Heinemann, London 1912 - 1st impression. 8vo., 155mm x 207mm, green cloth with gilt decoration and titles to the front and spine and publisher's device to the rear. Green line decoration to endpapers with green wash to the top edge. xxix, 224pp including 13 coloured plates with captioned tissue guards and 54 black line illustrations. Original dust jacket with a Rackham illustration to the front, an advert for 'The Four Gardens' to the rear and titles and 6/= net price to the spine. The boards have been well protected by the dust jacket and there is there is the merest hint of shelf wear to the bottom edge only. Internally, the book is very good. There is no name inscription or bookplate. There is a little spotting to the endpapers and edge of the text block. Within, there is occasional light spotting to the margins of a few pages and more extensively to pp 71-75. The plates, which are in near fine condition, all have their captioned tissue guards. The very scarce dust jacket is very good considering its age, slightly grubby with minimal toning to the spine and very light dust staining. There is minor loss to the fore edge corners and spine tips with a small triangle missing from the top edge of the back cover, measuring 1 x 2cm and 4 closed tears ranging from 1cm to 5cm. The front has two small closed tears of less than 1cm. All in all a very good plus first edition in a very scarce nearly complete original dust jacket. If you would like any additional images or information, please do not hesitate to ask us. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: The Bookshelf Online]
 17.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Wien. Zwölf Radierungen.

      Wien, Ges. f. vervielfält. Kunst 1912.. Fol. Titelbl., 11 (v. 12) lose Orig.-Farbradierungen von Luigi Kasimir. OLn.-Mappe m. farb. Deckelschild. Vorderdeckel fleckig.. 10 Taf. mit eh. Signatur d. Künstlers. DieTaf. zeigen: Michaelerplatz, Maria am Gestade, Salesianerkirche, Hoher Markt, Kahlenberg und Leopoldsberg, Karlskirche, Mölkerbastei, Universitätsplatz, Schönbrunn, Stephanskirche. Die Taf. "Motiv aus dem Belvedere" fehlt. -Dazu: "Stefanskirche". Ebda. Eh. signiert.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Al-Hidaja 'Ila Fara'id al-Qulub des Bachja Ibn Josef Ibn Paquda aus Andalusien. Im arabischen Urtext zum ersten Male nach der Oxforder und Pariser Handschrift sowie den Petersburger Fragmenten herausgegeben.

      Leiden, E. J. Brill, 1912.. XVIII, (1), 113, (1), 407, (3) SS. Mit 3 Lithographien. Gr.-8vo.. Erläuterungen der erstmals 1489 in Neapel erschienenen vollständigen Theorie der Moral des Judentums. Der Verfasser Bachja Ibn Josef Ibn Paquda lebte wahrscheinlich in Zaragoza im 11. Jahrhundert. Weiters wird die Jehuda Ibn-Tibbons Übersetzung ins Hebräische behandelt. - OCLC 68138636.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Al-Hidaja 'ila Fara'id al-Qulub.

      Leiden, E. J. Brill, 1912.. XVII, (3), 113, (3), 407, (1) pp. With 3 plates. Contemp. red cloth with giltstamped spine title; original blue wrappers bound within.. First modern edition of the original Arabic text of "Al Hidayah ila Faraid al-Qulub" ("Guide to the Duties of the Heart"), written in 1080 by the Jewish philosopher Bahya ibn Paquda, who lived at Zaragoza, in Muslim Spain. The work offers the first Jewish system of ethics and was translated into Hebrew by Judah ibn Tibbon in 1161-80 ("Chovot ha-Levavot"). It is based on numerous non-Jewish sources, including writings of Islamic mysticism and Arabic neo-Platonism. Yahuda's edition uses mss. in the libraries of Oxford, Paris, and St Petersburg. - In excellent condition. - Herlitz IV/2, 1521.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        IMAGO, Bände 1-23 (Gesamtwerk, alles) Zeitschrift für Psychoanalytische Psychologie und ihre Grenzgebiete. Redigiert von Otto Rank und Hanns Sachs. Später fortgeführt als 'Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse und Imago'.

      Vlg. H. Heller /danach: Internationaler Psychoanalytischer Verlag IPV, Wien /Leipzig 1912-1937. OLwd. mit goldgepräget Rückenbeschriftung, Je Bd. zwischen 280 und 380 Seiten. Die gewiss bedeutendste und in der Außenwahrnehmung auch wichtigste psychoanalytische Zeitschrift aus der Frühphase der Psychoanalyse, gegründet und herausgegeben von Sigmund Freud. In der 'Imago' erschienen die wichtigsten Arbeiten zu Theorie und Praxis der jungen Psychoanalyse sowie zu kulturtheoretioschen Fragen, meist als Erstdrucke; die zeitschrift versammelt alle großen Namen der ersten und zweiten Psychoanalytikergeneration. - Der heutige Leser wird in diesem Opus magnum eine Fülle wichtiger Beiträge und Arbeiten finden, die derzeit im üblichen Buchhandel nicht erhältlich sind. - Die SFB kann derzeit exklusiv ein vollständiges Exemplar der extrem raren Originalausgabe und hier in der edlen Vorzugsvariante (in schwarzem Halbleineneinband mit goldgeprägter Rückenbeschriftung) anbieten. - Die Ausgabe in der Originalbindung des IPV als Premiumvariante ist für Ihr Alter und mit Blick auf ihre 'Reisegeschichte' in einem durchaus famosen Erhaltungszustand, innen jeweils ohne Anstreichungen o.ö.: einige Bände mit schönem Exlibris auf dem Vorsatzblatt. Der Band XI weicht in der Bindung leicht, der Band II deutlich von den ansonsten einheitlich Bänden ab, was vermutlich zeithistorischen Beschaffungsproblemen geschuldet sein dürfte. Der Band XX weist auf der Einbanddecke (U1) erkennbare Schabspuren auf. - Derzeit weltweit in dieser Vollständigkeit und Bindungsvariante wohl einizigartig. Das seltene Exponat - gewiss ein Muß für die Bibliothek eines anspruchsvollen psychoanalytischen Instituts mit Anspruch - geben wir selbstverständlich auch an einen privaten Liebhaber und Sammler ab, der seine Bibliothek mit diesem Original krönen möchte.

      [Bookseller: SIGMUND-FREUD-BUCHHANDLUNG]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meine Jagdexpedition im Jahre 1909.

      Wien, (Fischer), 1912.. (Jagden in Alaska und im Beringmeer). Mit Kupferstichkarte und 87 Lichtdrucktafeln auf aufgewalztem China, 32 Textseiten, Halbmaroquin der Zeit signiert "Ferdinand Bakala Wien" mit dreiseitigem Goldschnitt in Original-Pappschuber, 32 x 25 cm,. Nummer 50 von 50 nummerierten Exemplaren. Rücken etwas lichtrandig. Opulent bebilderter Reisebericht seiner Jagdreise entlang der "Küsten Kamtschatkas, Nordsibiriens und Alaskas".

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Manuscript Letter Signed (MLS) / Autograph letter from irish author Frank Harris to american author (Charles) Battell Loomis.

      Nice, noy year (c. 1912).. 20 x 14 cm. Excellent condition. Harris reacts to a letter he received from Loomis which interested him for its "peculiarities".. Absolutely interesting insight into Harris' constant troubles with fans of his work and quarrels with authorities regarding his publications. The confiscated work Harris refers to in this letter might be his publication "The Bomb" . Frank Harris (February 14, 1856 - August 27, 1931) was a naturalised American author of British origin, editor, journalist and publisher who was friendly with many well-known figures of his day. Though he attracted much attention during his life for his irascible, aggressive personality, editorship of famous periodicals, and friendship with the talented and famous, he is remembered mainly for his multiple-volume memoir My Life and Loves, which was banned in countries around the world for its sexual explicitness. (Wikipedia)

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire d'Histoire et de Geographie Ecclesiastiques. Continue par A. de Meyer et Et. van Cauwenbergh. (vol. 1- 18 bound and rest in 34 fasc.).

      Paris, Letouzey et Ane.. 1912 - 2008 (still in progress); 28 cm. - (small monastic library markings) Still ver good, see image. Present are: Tomes 1 a 18 in hardcovers. Tomes 19-23 in 22 fasc. (fasc. 108-135). Tome 24 (fasc. 139-143). Tome 28 (fasc. 167) Tome 29 in 5 fasc. (fasc. 168 - 173) & tome 30, 2 fasc. (fasc. 174-176)..

      [Bookseller: Boekhandel - Antiquariaat Emile Kerssema]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die hohen Rhythmen. Übertragen von Johannes Schlaf [alles in Versalien]. Darmstadt, Ernst Ludwig Presse für den Insel-Verlag, Leipzig, 1912.

      Leipzig, Insel 1912.. 85 S; 1 Bl. Original-Lederband, mit goldgeprägten Titeln auf Rücken und Vorderdeckel, sowie Kopfgoldschnitt und Lesebändchen. (23 x 15,5 cm) Gr.8°.. Sarkowski 2, 1823. Stürz 40. Rodenberg S. 78. Erste deutsche Ausgabe. Sammlung F. S. (Kaldewey) I, 273. Sammlung Bergmann (H&N) 228. WG 2, 57 (für J. Schlaf). "[In Versalien:] Gedruckt auf der Ernst Ludwig Presse zu Darmstadt. Ausser der gewöhnlichen Ausgabe wurden 50 auf Japan abgezogen [Pressensignet]." Eines der fünfzig Exemplare der Vorzugsausgabe auf Japan in weinrotem, geglättetem Original-Kalblederband. In Korpus Ingeborg Antiqua, Die "Normalausgabe" erschien in 1050 Exemplaren auf Bütten, meist in Original-Halbpergament gebunden. Der empfindliche Lederband (wie eigentlich immer) mit leichten Druckstellen, Schabspuren und wenigen, kaum störenden Flecken. Das Blatt mit den Seiten 31 und 32 wurde trotz Flecken im Material bedruckt, soviel zur Qualitätskontrolle der Presse ! Der Rücken etwas aufgehellt. Mit dem gestochenen Exlibris des Sammlers auf dem Innendeckel. Dennoch, alles in allem, schönes Exemplar. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monographien deutscher Reklamekünstler. Im Auftrag des Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe, Hagen i. W. hrsg. von Meyer-Schönbrunn. Heft III [3]: Julius Klinger. [Mit einem Vorwort von Julius Klinger.]

      Hagen, Dortmund: Ruhfus 1912.. Groß-Oktav, illustrierter Orig.-Kartonband, (56) S. mit zahlreichen Abbildungen. Einband kaum berieben und knittrig, zu Beginn und gegen Ende minimal stockfleckig, Buchblock angeplatzt, aber stabil - 1909 gründet der Mäzen Karl Ernst Osthaus sein zweites Museum in Hagen. Es konzentriert sich auf Kunst in Handel und Gewerbe - eine für damalige Zeit ungewöhnliche Ausrichtung, weil die Zeitgenossen die Gebrauchsgrafik, insbesondere die Reklame, nicht unbedingt als Kunst ansahen. - Der vorliegende Band dokumentiert die Arbeiten von Klinger (1876-1942), darunter Plakate und Werbeanzeigen. Er arbeitete für die Wiener Mode, die Meggendorfer Blätter und die Jugend. Unverkennbar ist der Einfluss der Art Nouveaux, insbesondere von Beardsley und Klimt, in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monographien Deutscher Reklamekünstler - Gipkens. Im Auftrage des Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe herausgegeben von F. Meyer-Schönbrunn. Heft 6.

      Hagen. Dortmund. Druck und Verlag Fr. Wilhelm Ruhfus. 1912.. 1. Auflage. Klein 4°. 4 S., 1 Blatt. OKarton. Ein kleiner Pappierabrieb, eine Seite mit 2 cm Einriss, somst sehr gutes, frisches Exemplar.. Seltene Monographie des Reklamekünstlers Julius Gipkens mit 52 Abbildungen in Farbe und Schwarz-Weiss, 12 Farbtafeln davon montiert, 1 ausfaltbar.

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Werke. In deutscher Übersetzung. 10 Bde. Hrsg. v. G. B. Volz, übertragen v. Fr. v. Oppeln-Bronikowski. Dazu: ders., Briefe. In deutscher Übersetzung. Hrsg. v. M. Hein. 2 Bde. Dazu: M. Hein: Friedrich der Große. Ein Bild seines Lebens und Schaffens (2. Aufl. Berlin 1916).

      Berlin: Hobbing 1912-16.. 1. Aufl. Insgesamt 13 Bände. 4°. Schöne, identische erdbeerrote Orig.-Maroquinbände m. Rückenschildern u. reicher Rückenvergoldung. Deckel mit Streicheisenlinien und goldenen Deckelmedaillons mit den Initialen "FR".. * Bock S. 370; Fromm 27891. Exemplar Nr. 164 von 440 Expl. der Vorzugsausgabe auf handgeschöpftem Bütten, in prächtigen Handeinbänden. Die Briefausgabe ist nicht als Vorzugsausgabe gekennzeichnet, liegt jedoch in gleicher Ausstattung auf Bütten vor; die Biographie auf Normalpapier und vereinzelt leicht stockfleckig. Gedächtnisausgabe zur Erinnerung an den 200. Geburtstag des Königs, sowie dem Kaiser Wilhelm II. gewidmet zur Feier seines 25jähr. Thronjubiläums. Diese Prachtausgabe (gedruckt in der Reichsdruckerei) ist hervorragend mit Textbildern und Kupfertiefdrucktafeln (Portraits, histor. Szenen, Dokumenten sowie Illustrationen nach Ad. Menzel) illustriert. Erste und bisher einzige ins Deutsche übersetzte Werkausgabe (bisherige Gesamtausgaben liegen nur in französ. Sprache vor). Wenn Friedrichs d.Gr. schriftstellerische Leistungen (nahezu ausschließlich in französischer Sprache) bisher kaum über den Kreis der Fachgelehrten hinausgedrungen sind, ist dies vor allem in der Geschichte seiner Werke begründet: Nur ein kleiner Teil gelangte zu Lebzeiten an die Öffentlichkeit. Die meisten historischen, militärischen, politischen, staatswissenschaftlichen und poetischen Schriften des Königs erschienen erst kurz nach seinem Tode (1786) als "Oeuvres posthumes" (Berlin 1788). Jeder der Werkbände enthält eine Fülle von Portraits zeitgenössischer Persönlichkeiten, gelegentlich auch Karten preußischer Gebiete bzw. der verschiedenen Kriegsschauplätze, sowie Illustrationen des kongenialen Menzel. Kompletter Satz mit den die Werke ergänzenden Bänden der Briefe und der Biographie. Tadellos erhaltenes, außerordentlich dekoratives Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Ruthild Jäger]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The House of Pride and Other Tales of Hawaii

      The Macmillan Company, New York 1912 - Collection of six stories set in the Hawaiian islands. BAL 11936. First Printing. Octavo; publisher's green 'S' cloth, with titling and decorations stamped in white, black and dark blue on spine and front panel; 232pp, [6] ads; illustrated frontispiece in black and white and three plates inserted. Top edge slightly dusty, extremities lightly rubbed, as is the periphery of the front panel decorations; white portions of spine decorations present, though the blue portions are rubbed off completely; Very Good+. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Lorne Bair Rare Books, ABAA]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Prodromos.

      Berlin, S. Fischer Verlag, 1912.. 3. Auflage 204 (1) Seiten (1) Blatt Anzeigen 8°, gebundene Ausgabe, Original-Halbpergament und Kopfgoldschnitt. mit Lesebändchen, Einband leicht beschabt und fleckig, vorne und unten unbeschnittnauf dem Vortitel eigenhändige Widmung und Unterschrift des Autors: "Lebens-Leitmotiv / für "Kultivirte" Menschen:/ Verlernen, umlernen/ zulernen!/ Herrn Herbert Waniek/ freundschatlichst/ gewidmet/ Peter Altenburg/ 23.8.1917". Waniek hatte seine ersten Regiearbeiten 1921. Später arbeitete er als Schauspieler am Wiener Theater in der Josefstadt unter der Führung von Max Reinhardt. Von 1933-49 war er am Burgtheater mit insgesamt 66 Inszenierungen. Peter Altenberg (* 9. März 1859 in Wien - + 8. Jänner 1919 ebenda; eigentlich Richard Engländer) war ein bekannter österreichischer Schriftsteller. Bitte warten Sie nach Ihrer Bestellung unsere Vorausrechnung per E-Mail ab oder zahlen Sie per Paypal an info@signiertebuecher.de.

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Widmung mit U. in: Prodromos. 3. Aufl.

      Berlin, S. Fischer, 1912.. 204, (4) SS. Originalhalbpergament. 8vo.. Vorsatz mit schöner Widmung an Hugo Fekete: ">On ne vit pas de ce qu'on mange, on vit de ce qu'on digere!< Das gilt nicht nur für den Leib, sondern auch fast noch mehr für den Geist! Strindberg, Knut Hamsun, Ibsen, Maeterlinck, Artzibascheff, Peter Altenberg, muß man verdauen, nicht essen können!" - Aus der Bibliothek Leo Kandlers mit dessen Stempel auf Bl. 1 recto. - Mäßig berieben; innen tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Insel-Almanach auf das Jahr 1913. OE

      [Lpz.: Insel-Verlag 1912]. OUmschlag- und OMonatszeichen-Zeichnungen. 7 Blatt. (40 x 82 bis 193 x 128 mm). Monogrammiert.. . Nicht bei Ohr; vgl. Tillmann 196; Sarkowski² 1992; Schauer II, 52. OTuschfeder-Zeichnungen über Bleistift, teils collagiert und mit Deckweiß überarbeitet. Vollständiger OEntwurf für die OBand-Zeichnung und die 4 (je 3) OMonats-Zeichnungen von E. Preetorius. OVUmschlag-Entwurf mit Insel-Schiff teils collagiert, MONOGRAMMIERT: "P[reetorius]". Mit e. Anmerkungen der Klischee-Anstalt in Bleistift. Mit ORücken-Zeichnung sowie alternativen kalligraphischen OZeichnungen für den Schriftzug "Insel" und "1913" sowie 4 [vollständig!] OZeichnungen für die Quartale, jeweils mit Sternbild. So im Druck ausgeführt. Zeichen-Karton etwas nachgedunkelt bzw. geringfügig fleckig, auf Karton montiert. Gute, saubere, vollständige Folge.

      [Bookseller: Hartmut Erlemann Buch- und Kunstantiquar]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kant's sämmtliche Werke in sechs Bänden.

      Leipzig. Insel Verlag. 1912 (1. 2). 1920 (3. 5). 1921 (4. 6). Bd. 4. 4. -7. Tsd.. flex. rote Oldr.-Bde. in lederbesetztem Schmuckschuber. mit Lesebändchen und Kopfgoldschnitt. kl. 8°. 680 / 632 / 648 / 862 / 753 /817 SS. Dünndruck-Ausgabe. Die Rücken oben und unten kaum sichtbar berieben, Bd. mit min. Verfärbung. schönes festes Ensemble. in deutscher Sprache 450,00 EUR. Großherzog-Wilhelm-Ernst-Ausgabe) von Kants Werken. Hrsg. von Felix Gross. Inhatl: Bd. 1: Vermischte Schriften. Bd 2: Naturwissenschaftliche Schriften. Bd. 3: Kritik der reinen Vernunft. Bd. 4: Kleinere philosophische Schriften. Bd. 5: Moralische Schriften (Grundlegung zur Metaphysik der Sitten = Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre. Kritik der praktischen Vernunft. u.a. Bd. 6: Ästhetische und religionsphilosophische Schriften.

      [Bookseller: Antiquariat am Flughafen]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schriftsteller und Philosoph (1880-1946). Eigenhändiger Brief mit Unterschrift "Hermann Keyserling".

      Hamburg, Heinrich Hertzstrasse 7a, 24. 2. (19)11. Format: 17,4 x 13,8 cm.. 3 Seiten.. . .. . "Austern und Weine von transcendenter Höhe"*** Interessanter, sehr früher Brief aus dem Jahr, in dem Keyserling bis 1912 auf Weltreise ging, auf der dann sein bekanntestes Werk, das "Reisetagebuch" entstehen sollte, das erst nach dem Krieg im Jahre 1919 erscheinen sollte und ihn schlagartig berühmt machte.Er schreibt an einen Dichterfreund nach Berlin, den er um Besorgung eines kostbaren Chiffonstoffes bitte, den er dem Briefe als Probe beilegte: "Mein lieber Dichter (?). Wollen Sie mir einen Gefallen erweisen? - Bitte gehen Sie zu Guttmann in die Leipzigerstrasse u. lassen Sie mir von dort sofort 3 ½ m. des chiffons', dessen Probe ich einschliesse, hersenden - am einfachsten wohl gegen Nachnahme (Es soll ein Shawl sein ). Sollten Sie die letz. Marke nicht finden, so erbitte ich mir die Probe zurück - sie ist mir kostbar, da ich ohne diesen Stoff (?) nicht mehr leben kann."Weiter berichtet er von seinem Aufenthalt in Hamburg, wo er seit 1907 Vorlesungen an der Universität hielt, aus denen 1910 die "Prolegomena zur Naturphilosophie" hervorgegangen waren: "Mein hiesiges Leben ist äusserst befriedigend. Ich rede so gut als ich's vermag, meine Zuhörer wollen mir wohl". Mit dem Kunsthistoriker, Leiter der Hamburger Kunsthalle und Begründer der Museumspädagogik Alfred Lichtwark (1852-1914) hatte sich der junge Keyserling angefreundet und schreibt euphorisch über die ebenso geistreichen wie sinnlichen Genüsse dieser Treffen: "sonst verkehre ich täglich mit Lichtwark, esse Austern und trinke Weine von transcendenter Höhe" Zweifach geknickt mit kleinem Eckknick und wenigen Tintenwischern durch Freuchtigkeitseinwirkung, sonst wohlerhalten. Auf liniertem Papier. Frühe, inhaltsreiche Briefe des Philosophen, in denen wichtige Zeitgenossen genannt werden, sind recht selten.

      [Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Reisebücher. Weltreise. 2 Bde, KOMPLETT

      Bibliographisches Institut, Leipzig, Wien 1912. Zweite Auflage Buckram Sehr gut. KOLLATIONIERT! Alle Karten und Pläne sauber und unverletzt. Zwei flexible goldgeprägte Buckram-Bände, Rückentitelei, sauber und ordentlich, marmorierte Buchschnitte, Lesebändchen, Vorsatzblätter in beiden Bänden sauber herausgeschnitten (wahrscheinlich um den Namen des Buchbesitzers zu entfernen). Band 1, Erster Teil: Indien, China und Japan. XII, 436 Seiten mit 22 Karten, 39 Plänen und 2 Tafeln. Karte von Japan FEHLT. Weltverkehrkarte (im Verzeichnis zwar für Seite 424 angekündigt, jedoch hinter Seite 436 eingebunden) Band 2, Zweiter Teil: Vereinigte Staaten von Amerika. VIII, 212 Seiten mit 10 Karten und 16 Plänen. Ein heute äußerst seltener Reiseführer, der zweifelsohne nur von reichen Menschen (eventuell auch Passagiere der Titanic!), genutzt wurde. Die fehlende Karte von Japan lässt sich durch eine Fotokopie ersetzen. 10,5 x 15,5 Cm. 0,6 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Blaue Reiter. Die Zweite Ausstellung der Redaktion DER BLAUE REITER. Schwarz-Weiss. Ausgestellt durch Hans Goltz / Kunsthandlung München / Briennerstraße 8.

      München, Hans Goltz u. Putze Nachfolger, München, Druck: F. Bruckmann A.-G., München, 1912,. 15 x 12,2 cm, 16 nummerierte Seiten, 20 schwarz-weiss Abbildungen, Original-Broschur mit dem blauen Signet von Kandinsky (Einband fleckig, berieben), Einbanddecken innen fleckig, die Seiten 3/4 und ein Blatt mit den Abbildungen von Helbig/Kandinsky durch eine alte Fotokopie ergänzt.. ars libri 112, 384. - Altshuler p. 58. - Barr/Expressionism p. 194. - Gordon I, 86. - Gordon II, 548ff. - Perkins 126 c. - Spalek 1187. - Rifkind/Reed 247/2. - Vollständige Wiedergabe des Kataloges in: Gollek, Sammlungskatalog Städtische Galerie im Lenbachhhaus, 1980, Seite 408ff. - Titelvignette von Kandinsky entworfen, mit dem Preisaufdruck 50 Pfg. auf der Umschlag-Vorderseite. - Mit 315 verzeichneten Arbeiten u. a. von Arp, Bloch, Braque, Delaunay, Derain, Maria Franck-Marc, de la Fresnaye, Gimmi, Gontscharowa, Heckel, Helbig, Kandinsky, E. L. Kirchner, Klee, Larionow, Lotiron, Otto Mueller, Münter, Nolde, Pechstein, Picasso, Tappert, Vera, Vlaminck, Kubin, Melzer.

      [Bookseller: Stader Kunst-Buch-Kabinett]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire de la Bible. Contenant tous le noms de personnes, de lieux, de plantes, d'animaux, mentionnes dans les saintes ecritures. Les questions theologiques, archeologiques, scientifiques, critiques relatives a l'ancien et au noveau testament et des notices sur les commentateurs anciens et modernes. (5 vols in 10 bindings).

      Paris, Letouzey et Ane, 1912.. 5 vols. in 10 bindings A-Z. Hardcovers. (cloth sl. dam., worn, monastic library markings) Although still good set, see image..

      [Bookseller: Boekhandel - Antiquariaat Emile Kerssema]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Private Sammlung. [Choisy le Conin. Bilder aus dem Boudoir der Madame C.C. Dreissig Heliogravüren.

      Ohne Ort, Privatdruck des Verlegers, 1912].. Folio. 30 Heliogravüren (ca. 17 x 16 cm). Vorgebunden 2 weitere Illustrationen. Privat montiert auf farbigen Kartonblättern, diese auf Tafeln. In einem HLeder-Album.. Orig.-Ausgabe dieses opulenten, aussergewöhnlichen und explizit erotischen Mappenwerks. Es erschien in 300 handschriftlich numerierten Exemplaren nur für Subskribenten. Kein anderes Werk von Bayros vermittelt einen so umfassenden Einblick in die hinter- und abgründige erotische Phantasie und die artistische Meisterschaft dieses Künstlers. Hier ohne das Titelblatt und Impressum. Dafür vorgebunden die Radierung 'Schlangenzauber' aus 'Die Bonbonniere' sowie das Exlibris 'Bibliotheca Joseph Monsalvatje'. Diese beiden von Bayros signiert. Mappe berieben, Kanten und Rücken beschabt. Buchblock gebrochen und gelockert. Erste Tafeln mit unansehnlichen Klebespuren einer entfernten Abdeckung am Rand. Farbige Kartons teils mit durchscheinendem Kleber. Die Radierung mit leichten Knickspuren. Sonstige Illustrationen in gutem Zustand. Brettschneider 37 (Madame C. C.), 166 (Exlibris), 33 (Bonbonniere). Hayn-Got. IX,109. Bilder-Lex. II,106ff. (mit zahlr. Abb.)

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Michael Kohlhaas. (Aus einer alten Chronik). Radierungen und Zeichnungen von Alois Kolb.

      Berlin, Fritz Heyder 1912.. 81 S; 1 Bl; 8 Bll. (O.-Rad.). Brauner, geglätteter Original-Kalblederband mit blindgeprägtem Rückentitel und Kopfgoldschnitt. Im Schuber. (31 x 22,5 cm) 4°.. Emig/ Pielenz S. 1145. Nicht bei Minde-Pouet. DraufSichten 192. "In einer einmaligen numerierten Auflage von 300 Exemplaren wurde dies Buch im Jahre 1912 für den Verlag Fritz Heyder, Berlin-Zehlendorf, von der Spamerschen Buchdruckerei zu Leipzig in einer von Rudolf Koch gezeichneten Schrift gedruckt. Den Druck der 8 Originalradierungen von Professor Alois Kolb, die vom Künstler einzeln signiert wurden, besorgte Heinrich Wetteroth in München. Dies Exemplar trägt die Nummer [handschriftlich] 37". In Braun aus der alten Goeschen-Antiqua auf zweiseitig unbeschnittenes van Gelder gedruckt. Zu den acht, ebenfalls in Brauntönen gedruckten, handsignierten Originalradierungen kommen noch vierzehn Textillustrationen. "Im 110. Jahr nach H. v. Kleists Tod in der alten Goeschen-Antiqua gedruckt." Kolb war fast ausschließlich Graphiker und bevorzugte die Techniken, die seinem Zeichenstift entgegenkamen und ihm einen weichen Linienfluß und starke Bewegtheit erlaubten. (Vgl. Kleist-Kat. S. 152, Nr. 351). - Exlibris auf dem Innendeckel, innen -bis auf minimale Bräunungen in den unbeschnittenen Rändern- sehr sauber. Der empfindliche Lederband nur am Rücken aufgehellt, der Schuber mit leichten Alters- und Gebrauchsspuren. Emig/ Pielenz a.a.O. Georg Minde-Pouet ("Neue Kleistliteratur", 1913) zitierend: "Die Krone dieser Luxusdrucke ist die große illustrierte, nur dreihundert handschriftlich numerierte Exemplare zählende Ausgabe des 'Michael Kohlhaas' im Verlage von Fritz Heyder in Zehlendorf. [NK 059] Sie umfaßt 81 Quartseiten, ist in der wuchtigen Schrift von Rudolf Koch auf echtes holländisches Bütten gedruckt, enthält neben Titelzeichnung, Initialen und Kopfbilden acht ganzseitige Originalradierungen von Alois Kolb, jede einzeln vom Künstler signiert, und hat einen dunkelbraunen Ganzkalblederband: die kostbarste Ausgabe, die bisher ein Werk des Dichters erhalten hat (M. 40,-)." * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Widmung mit U. in: Ders.: Goethe.

      München, F. Bruckmann, 1912.. Mit zwei Falttafeln. Vortitel, VI, (2), 851, (5) SS. Leinenband der Zeit mit goldgepr. Rücken- und Deckeltitel. 4to. Mit zwei Beilagen (s. u.).. Die vom 3. November 1912 datierende Wwidmung für "Felix Gross | dem aufopferungsvollen Mitarbeiter, | dem Verfasser des Personenregisters | herzlich dankbar | Houston Stewart Chamberlain | Bayreuth, 3. November 1912 | 'Sein Thun und Lassen | In Eins zu fassen | Gönn' ihm das Glück!' (Goethe)". - Beiliegend eine eh. Portraitpostkarte mit U. von Eva Chamberlain (die Bildseite mit einer "soeben gemachten Privat-Aufnahme!" von ihr und ihrem Gatten) sowie eine eh. Postkarte derselben, beide am Alice Maria Gross (ein eh. adr. Kuvert beiliegend).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres completes. Texte revise et annote par M. Bouteron et H. Longon. 40 Bde.

      Paris, Conard 1912-40.. Mit Ill. von C. Huard. Original-Halblederband mit Rvg. u. Kopfgschn.. Exlibris. Rücken leicht berieben u. teilweise etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Gräff, Stuttgart]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Gemeine Recht Englands und Nordamerikas. (The Common Law).

      1912. Holmes, Oliver Wendell (1841-1935). Leonhard, Rudolf, (1851-1921). Das Gemeine Recht Englands und Nordamerikas (The Common Law) in Elf Abhandlungen dargestellt von Dr. O.W. Holmes, Jr. Mitglied des Obersten Gerichshofes der Vereinigten Staaten in Washington. Leipzig: Verlag von Duncker & Humblot, 1912. xix, 423 pp. Octavo (9" x 6"). Original three quarter gilt stamped cloth, marbled boards and edges, very lightly worn. Bookplate on inside front pastedown. A very nice and attractive copy. * First German edition. The title page states that this work was translated with permission of the author by Dr. Rudolph Leonhard, Professor of the University of Breslau and Doctor of Laws of Columbia University..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jüngling im Schilf (Knabe zwischen Blattpflanzen). Holzschnitt auf Japanpapier. 28:37,5 cm. 1912. Rückseitig aus dem Nachlaß signiert. - In Handarbeitsrahmung (59,5:69 cm).

      1912. Karsch 2/II/A. - Aus der im Nachlaß gedruckten Auflage von 400 Exemplaren..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ciurlionis

      St. Petersburg, Butkowskoi, 1912.. 28 Seiten. Mit Frontispiz (Porträt), 1 montierten Farbtafel und 23 teils farbigen Abbildungen auf Tafeln. Illustrierter Original- Pappband. Rücken ergänzt, Exemplar einer russischen Schulbibliothek mit mehreren Stempeln, Ecken bestossen. Nicht numeriertes Exemplar. Sovremennoe iskusstvo.. Sehr seltene erste Monographie über den Begründer der abstrakten Kunst und berühmtesten litauischen Künstler und Musiker Mykolas KonstantyTschurlianis (1875-1911). Er war zu Lebzeiten verkannt und starb verarmt mit nur 36 Jahren. 1904 schuf er eine vollständig abstrakte Komposition diese und weitere Gemälde wie das berühmte Gemälde "Rex" sind hier abgebildet. Tschurlianis war im Einfluss von Srkiabin und Roerich. Viele seiner hier abgebildeten Werke haben einen Musik-Zusammenhang und dementsprechende Titel: "allegro", "andante". Laut KVK in keiner deutschen Bibliothek. - Beigegeben: Meschelaitis. Mir Ciurlionisa. Moskva 1971. Mit einem Vorwort von B. Zalesskoi und J. Lewitansko. 110 Seiten, 1 Blatt. Illustrierter Original-Pappband.

      [Bookseller: J.J. Heckenhauer e.K.]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Early 20th Century Collection of Signed & Inscribed Photographs and an Ephemeral Program Inscribed of Julia Marlowe Sothern and Edward Hugh Sothern, Maude Adams, Katherine Cornell, Katherine Alexander, Otis Skinner & Other Actresses & Actors

      Not Published, New York 1912 - Collection includes: A large souvenir program, "Julia Marlowe's Benefit in Behalf of The Hopelessly Crippled French Soldiers" held at the Shubert Theatre May 26th, 1916, with an inscription on the front cover signed by E.H. Sothern, "Dear Harry Kauff(man) - The great thing is to perceive that most people are asses & that nearly everybody is wrong most of the time - "a soft answer turneth away wrath" But I declare that accidents are inevitable & excite the soul - what we must do is to rehearse everybody & everything all the time & keep our hair on - with love.sincerely E.H. Sothern" approx. 10" x 13" size, one large sheet of heavy 'Normandy' watermark paper stock folded to make a cover over the smaller inner program for the event - according to the dedicatory text, various artists gave their services - which included Miss Marlowe & E.H. Sothern & Company performing as well as Sir Herbert Tree, Mrs. (Lillie) Langtry and others; the back of the inner program notes a E.H. Sothern appearance in "If I Were King" at the Shubert on the following evening; the cover with printed titles in dark blue, simply side-tied with the remains of a red, white and blue silk ribbon; with wear and soiling, and old paper rub-hole at front margin, about good overall; the inner program printed at the Arrow Press Inc. New York and very good; the team of (and later husband & wife) Edward Hugh Sothern (1859 - 1933) & Julia Marlowe (1866 - 1950) very well-known and popular as the premier Shakespearean interpreters in America at the time, making Shakespeare accessible, especially for a larger public; (with) an undated, circa 1900 signed photograph of E.H. Sothern, taken with two other handsomely dressed unidentified gentlemen strolling down a railroad station platform - Sothern signed in ink below his image; no studio or photographer noted, photo approx. 6" x 8 1/4", mounted to an old gray card mount which has been trimmed away at bottom margin; photo with a tiny edge-tear at top, otherwise very good as is the bold signature; (with) A large sepia-toned photograph inscribed and signed by E.H. Sothern, taken while costumed in his role as MacBeth, inscribed at top right "For Wm Kauffman with the regards of E.H. Sothern"; the photo signed in white ink bottom right 'Notman Boston' and is 10 1/4" x 13 1/4" approx. size; corners chipped, closed tears (with one through a letter of the inscription) with old repairs on back; a few spots showing in the lighter area, otherwise a good strong image of the actor in one of his most famous roles; (with) a very beautifully-taken head-and-shoulders portrait of Julia Marlowe (Sothern) in elaborate brocaded costume wearing headscarf, inscribed below in black ink, "To Mrs. Kauffman in remembrance of "Viola" and Julia Marlowe Sothern 1912"; image approx. 9 3/4" x 13" size; with the studio stamp of White N.Y. at right margin; some corner wear, the 'Sothern' and a few other letters dimming in the inscription, about very good overall and a striking image of the actress; (with) another White N.Y. large photograph, this of both Julia & Edward Sothern, in their costumed roles of Romeo & Juliet, inscribed at the bottom margin "To Mr. Kauffman in remembrance of both of us! Julia Marlowe Sothern 1912" approx. 10" x 13"; top right corner chipped away, little edgewear at bottom, otherwise very good and sharply - taken; (with) a 6" x 9" approx. size photograph, a copy of a famous earlier image by Arnold Genthe of Julia Marlowe Sothern as Juliet, inscribed at lower margin, "To Erwin Carl Kauffman son of our friend & coworker. Julia Marlowe Sothern May 1920.", unevenly trimmed, some wear and the inscription still very bold, good condition; (with) an inscribed photograph "To my darlingest Mr. Kaufman & Mrs. Kaufman - May we meet again Katherine Alexander" Katherine Alexander (1898 - 1981) part-Cherokee American actress; the photograph pencil signed by the photographer (illegible) on the margin below, dated 1923; approx. 8 3/4" x 13 3/4" includin [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Certain Books, ABAA]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes. Siebente Auflage.

      Berlin, Fischer, 1912.. 106, (6) SS. Halbleinen der Zeit.. Erstmals mit der Vorrede Hofmannsthals. - Durchschossenes Regieexemplar des Theaterregisseurs Herbert Waniek (1897-1949) mit dessen Namenszug auf dem Vorsatz sowie zahlreichen Notizen, teils mit kleinen Zeichnungen versehen, im Text und auf den Durchschußblättern (zwischen sämtlichen Textblättern eingebunden). Die Jedermann-Inszenierung am Stadttheater in Brünn war eine von Wanieks frühesten Regiearbeiten. In der Hauptrolle trat der berühmte, dem Ensemble des Deutschen Volkstheaters in Wien angehörige Wilhelm Klitsch (1882-1941) auf. Klitsch hat auf dem vorderen fliegenden Vorsatz verso eine fünfzehnzeilige Widmung an seinen "innigst geliebten Freund Zeitl" eingetragen, datiert "Brünn, 8. Juni 1922" und signiert "Wilh.", "für seine prachtvolle Mitarbeit an meinem ersten Versuch, den Jedermann zu spielen". Eingeklebt ferner zwei Theaterzettel zu den Brünner Jedermann-Aufführungen vom 8. Juni 1922 und 4. April 1923, jeweils unter der Regie von Waniek und mit Klitsch in der Titelrolle. 1925 wurde das Exemplar schließlich von Hofmannsthal selbst auf dem Vortitel signiert. - Durchgehend etwas gebräunt; Einband beschabt und bestoßen. Beiliegend 10 Fotokarten einer Salzburger Jedermann-Aufführung. - Vgl. Jacoby 36.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Napoleon par l'image populaire. Portraits, scenes, batailles. Reimpressions sur bois du temps. Coloris en conformite du coloris primitif.

      Epinal edition speciale de l'Imagerie d'Epinal, Pellerin et Cie, decembre 1912 et decembre 1913.. 2 portefeuilles. 50x34,5 cm. 2 f. (titre et table) et 30 gravures sur bois en double page; 2 f. (titre et table) et 30 gravures sur bois en double page; En feuilles sous portefeuille en toile, decor dore aux premiers plats.. Portefeuille 2: 1/300 exemplaires numerotes. - Portefeuille 1: dorure passee.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        5 eigenh. Telegramme mit U.

      Izdebnik (Polen), 1912.. Zusammen 5 SS. auf 5 Bll. Qu.-gr.-8vo. Beiliegend ein von anderer Hand verfaßtes Telegramm (2 SS. auf 2 Bll.). An ihren Gatten Erzherzog Karl: - I: "Wie war der Marsch? [...] Mir geht es sehr gut und freue mich so sehr auf morgen. Tausend Küsse | Zita" (23. III. 1912). - II: "Bin natürlich bereit Dir Gräfin Thun zur Verfügung zu stellen. Viele herzliche Grüsse | Zita" (23. III. 1912). - III: "Geht mir sehr gut, freue mich riesig auf Dich. Umarmung | Zita" (22. III. 1912). - IV+V: Im Namen ihres Gatten, des Erzherzogs Karl, an Erzherzogin Maria Josefa bzw. Erzherzog Rainera: "Zita und ich danken Dir von ganzem Herzen für die so liebenswürdige Aufnahme in Deinem Schloss Izdebnik. Die hier bequartierten Officiere von Lothringer-Dragoner gestatten sich den gehorsamsten Dank auszusprechen [...]" (an Erzherzog Rainer, März 1912).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.