The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1894

        Handbuch der Tafeltraubenkultur. Mit Benutzung des Nachlasses von W. Lauche.

      Berlin, Parey, 1894.. (30 x 22 cm). XII, 235 S. Mit 150 Abbildungen und 30 chromlithographischen Tafeln. Geprägter Original-Leinwandband.. Erste Ausgabe dieses sehr schön illustrierten Werkes. Das auf ein Manuskript von Lauche zurückgehende Werk soll einen möglichst vollständigen Überblick über die Tafeltraubenkultur geben und berücksichtigt auch die relevante internationale Literatur. - Die hübschen Tafeln zeigen die wichtigsten Traubensorten. - Stempel auf Vortitel. Stellenweise etwas stockfleckig. Einband leicht fleckig, berieben und bestoßen, sonst gut erhalten. - Schoene 2035; nicht bei Nissen

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des Garde-Jäger-Bataillons, 1744 bis 1894. Nebst einem Anhang: Die 1. Kompagnie des I. Reserve-Jäger-Bataillons im Feldzuge 1870/71.

      Berlin, Mittler, 1894.. Crown quarto. Pp. x, 396. Plus fine aquatint heliogravure portrait of Kaiser Wilhelm II, with his facsimile signature, as frontispiece. Plus engraved portrait of Friedrichs des Großen. Plus 6 superb chromolithograph plates, finished by hand, all printed on heavy paper, each with facing tissue guard, bound-in. Plus 10 folding lithograph maps and battle plans, mostly printed in two colours, some large, tipped-in or bound at rear. Approbation leaf with the Kaiser's facsimile signature. Footnotes, 7 appendices. Set in Gothic type. Hardcover, bound in the original attractive full cloth, cover elaborately decorated, with the royal regiment's crest gilt-stamped within gilt border and with 4 large, ornate corner-pieces; spine lettered and decorated in gilt; lower board blind stamped; brown foliage endpapers. In fine condition. A very handsome copy, in a fine state of preservation. Excellent. ~ Second, revised edition; the first published in 1889. A very impressive production covering the history of this famous battalion. The six uniform studies by G. Kriekel are particularly charming. The chromolithographs are finely printed by C. L. Keller of Berlin with rich, dense dyes, and the hand-finishing touches add depth and gloss. With excellent cartography. Scarce. KVK lists Staatsbibliothek Berlin, Deutsche Nationalbibliothek, and Göttingen. OCLC locates one copy, in New York Public Library..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Schweizertruppen in französischen Diensten. 1. Vom Rückzug aus Russland bis zum zweiten Pariser Frieden (1813-1815); 2. Während der Restauration und Julirevolution (1816-1830). Mit Benützung des Bundesarchivs und kantonaler Archive.

      Biel, Ernst Kuhn 1894 (Deckel u. Rücken: 1895), bzw. 1899.. 2 Bände. 8°. 1.: XVI, 568 SS. Portr.-Front. (Hans von Reinhard), 5 farb. lithogr. Tfn. (Orden, Medaillen), 3 (davon 2 Falt-) Ktn. i. Anhang; 2.: XVI, 864 SS. Farb. lithogr. Front. (Grenadier-Hptm., 7. Reg. u. Voltigeur, 8. Reg. d. Schweizergarde), 5 Portr.-Tfn., 5 farb. (Falt-) Pläne, 1 Faltkarte i. Anhang. Neue Kart.-Einbände unter Verwendung der OBrosch.-Decke (deren Rücken mit einigen Fehlstellen). Erste Ausgaben. Seiten wie üblich leicht gebräunt. Gesamthaft gutes, praktisch ungebrauchtes Exemplar.. Nach wie vor DAS Standardwerk zu den Schweizertruppen in französischen Diensten, hier für die Zeit von 1813-1830, d.h. nach dem Russlandfeldzug, für den ein eigener Band besteht (Die Schicksale der Schweizerregimenter in Napoleons I. Feldzug nach Russland 1812. 1. Ausgabe 1889, 3. umgearb. Aufl. Bern 1900). Mit wertvollen Anhängen enthaltend Namenverzeichnisse und Dienstetats, sowie Korrespondenzen und Belege, ausserdem nützliche und hilfreiche Quellen- und Literaturverzeichnisse. - "Unter dem Direktorium hob Frankreich in der helvetischen Republik 6 Halbbrigaden aus. Ein Teil wurde auf den Antillen vernichtet, ein anderer nahm an der Seeschlacht von Trafalgar teil. [..] Unter dem Kaiserreich nahmen kraft des Bündnisses von 1803 die vier Schweizerregimenter, die Batterie von Lerber, ein Neuenburger- (les canaris) und ein Walliser Bataillon an den Feldzügen nach Neapel, in Spanien, Russland und von 1813-1814 teil. Das 35. Linienregiment war genferisch, das 61. jurassisch. [..] Während der Hundert Tage [Rückkehr Napoleons von Elba 1815] weigerten sich die Schweizerregimenter in Frankreich, den Eid [gegenüber Louis XVIII, König seit Napoleons Exil auf Elba] zu brechen und wieder unter Napoleons Fahnen zu treten. Sie wurden heimberufen und erhielten von der Tagsatzung die Medaille 'Treue und Ehre'. [..] In Frankreich wurden die 6 Schweizerregimenter der Restauration 1816 gebildet. Das Regiment von Courten nahm am Feldzug von 1823 und an der Einnahme des Trocadero teil. Zum letztenmal kämpften Schweizer in Paris während der Julirevolution von 1830 an den Barrikaden zum Schutze Karls X. [Charles X.]. Das Mutterland rief die Truppen aus Frankreich heim. Um einige hundert Schweizer unter seinen Fahnen zu behalten, schuf Louis Philippe mit Dekret vom 9. III. 1831 die Fremdenlegion, deren erster Chef der Oberst [August] Stoffel von Arbon (Thurgau) war." (HBLS unter 'Fremden Diensten'; vgl. dazu auch P. de Valliere, Treue und Ehre, 2. Aufl. 1940, pp. 658-721). -- Zu Geschichte und Bedeutung der Fremden Kriegsdienste für die Schweiz allgemein s. P. de Valliere, op. cit.; HBLS 3, 1926, pp. 317 ff. (unter 'Fremde Dienste'); informativ auch R. Feller, Bündnisse und Söldnerdienst 1515-1798, in: Feldmann/Wirz, Red., Schweizer Kriegsgeschichte, Heft 6, 1916, pp. 3-60, mit ausführlichem Quellen- und Literaturverzeichnis. Eine moderne fachspezifische Bearbeitung ca. der ersten zwei Jahrhunderte Fremdendienste bietet J.-R. Bory, Die Geschichte der Fremdendienste, 1444-1648, (frz. 1978, dt. 1980); Aargauer in fremden Kriegsdiensten (Aarau 1980-1984) stellt W. Pfister in zwei Bänden dar. Demgegenüber ist der Reader von H. R. Fuhrer u. R.-P. Eyer (Schweizer in 'Fremden Diensten', Verlag NZZ 2006) eher auf der (historischen) Metaebene anzusiedeln. Zur spezifischen Form und Organisation solcher Truppen vgl. H. Delbrück, Geschichte der Kriegskunst 4, 1920, Kap. 4: Die innere Verfassung der Söldnerheere.

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brockhaus Konversations-Lexikon 14.Auflage J.H.Müller, 17 Bände

      F.A. Brockhaus, Leipzig, Berlin & Wien, 1894-1897 (Erstausgabe). Prachtausgabe der Jul. Herm. Müller, Buchhandlung, Leipzig. Brockhaus Konversations-Lexikon. Vierzehnte vollständig neubearbeitete Auflage. 17 Bände (Grundlexikon & Supplementband). Original-Halbledereinbände mit Goldprägungen, farbiger Pfauenbuchschnitt, illustrierte Vorsätze. Lexikonformat ca. 25 x 17 cm. Wie auch den ersten neun Originalbildern zu entnehmen, der beeindruckende Pfauenbuchschnitt ist sehr gut erhalten. Die Rückenansicht weitestgehend harmonisch (siehe Originalbilder in der Galerie, die hinteren Bände etwas heller). Von den dekorativen Buchrücken hat keiner Einrisse, Fehlstellen oder dgl. Die Bücher sind außen leicht berieben. Sie haben keinen unangenehmen Geruch. Die Abbildungen & Karten überzeugen durch ihre ausgezeichnete Qualität eine Tafel ist lose. Gelegentlich fleckig, besonders auf den vorderen & hinteren Seiten. Eine Seite wurde geklebt, fünf Seiten wurden am Gelenk fixiert.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Jahrhundertwende von 1880 bis 1945 > Brockhaus Konversations-Lexikon 14.Auflage

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les races chevalines avec une etude speciale sur les chevaux Russes [...] Orne de 32 planches en chromolithographie d'apres les aquarelles de M. Samokisch et de M. Bounine, et de 70 photogravures d'apres les dessins de M. Samokisch.

      Paris, Librairie Agricole de la Maison Rustique, [1894].. Large 4to. XV, (1), 316 pp. With 32 chromolithographs and 76 text illustrations (some page-sized). Original illustrated wrappers.. Only edition of this beautifully illustrated work on horse racing, with special attention to Russian-bred racers. - "Important ouvrage, bien documente et orne de belles et nombreuses illustrations. Il traite de toutes les races en general, mais avec plus de details de celles de la Russie" (Mennessier de la L.). - Binding somewhat loosened; a good, uncut, untrimmed copy as issed. - Mennessier de la Lance, 512. OCLC 47049990.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The "Red and White" Book of Menzies The History of Clan Menzies and Chiefs

      Glasgow, Banks & Co., Printers, 1894.. 529 Seiten 4°, Hardcover/Pappeinband. Sammlerstück! Guter Zustand. Einband ist am Rücken berieben und etwas eingerissen. Die Kanten sind leicht betoßen. Sonst dem Alter entsprechend sehr gut. Leicht gebräunt. Englisch.

      [Bookseller: The Caithness Antiquarian Ltd.]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Emma (2 Volume set)

      J M Dent & Co, 1894. J M Dent & Co, 1894. 4th edition. Hardcover. Good/No Dustjacket. 1894. 4th edition. No dust jacket. Pale green cloth cover with gilt lettering. Clean but yellowed pages with no markings or annotations. Pages are unevenly bound and rough cut.Tanned end papers. Moderate wear and scuffing to the boards, mainly on the spine, edges and corners.Tanning to the spine and boards.

      [Bookseller: The World of Rare Books]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister.

      Leipzig, C.G. Naumann, 1894.. Dritte Auflage, 2 Bände (komplett) 408, 379 S. 23 x 16 cm, privates Halbleinen mit auf Rücken aufgeklebtem Broschurrückentitel. Einband berieben und bestoßen. Schnitt etwas angeschmutzt. Handschriftliche Widmung auf Titel von Band 1. Gelegentlich wenig fleckig. Band 2 bis etwa S. 10 mit Druckspuren. Gutes Leseexemplar.

      [Bookseller: Göppinger Antiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Torten-Verzierungen / Tart-Decorations / Decorations de tartes / Ornamenti di Torte. Vorlagen zur Verzierung und Dekorierung von Torten, den Anforderungen der Gegenwart entsprechend und in natürlicher Grösse zum Gebrauch für Conditoren, deren Gehilfen und Lehrlinge, sowie auch zum Vorzeigen und Auswählen bei Bestellungen. Ausabe A in Buntdruck mit 40 Planotafeln. Mit Erläuterungen in vier Sprachen.

      München, Heinrich Killinger, 1894.. 1. Auflage. 4°. 20 S., XXXX Tafeln (Cromolithographien). Roter OLwd. geprst. und mit reichem Goldschmuck. Mit Gebrauchsspuren. Die Tafeln sind in einem schönen Zustand. Deutsch, Francais, English, Italiano.. ERSTAUSGABE. Weiss 1248. Die Erläuterungen in dt., franz., englisch und italienisch. Selten und gesucht. Neben den "A" Ausgaben (mit Farbillustrationen) erschienen 'B" Ausgaben in schwarz/weiss. Eine 2. Aufl. erschien unverändert 1896.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Oeuvre de Philibert de L'Orme comprenant Le premier Tome de l'Architecture et Les nouvelles Inventions pour bien bastir et a petitz frais. Reproductions en fac-simile par les procedes Motteroz.

      Paris, Librairies-Imprimeries Reunies, 1894.. Orig. wrappers (large paperback); 40x28 cm. Uncut, unopened. Many illustrations and plates. Text in French. - (sl. browned) In very good original condition, see image. Weight is 3,9 kg..

      [Bookseller: Boekhandel - Antiquariaat Emile Kerssema]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Collection of 4 autograph letters and 2 autogr. postcards, all signed.

      Kristiania (Oslo), Paris and undated, 1894-1926.. Various formats. Altogether 14 pp. Some minor wearing to the letters after being folded. Togeter with the calling card of Mengelberg, inscribed on reverse by him "Edvard Munch Kragerö in Norwegen". 7 items.. To the German businessman and art collector Richard Mengelberg. 2 letters dated Kristiania (Oslo, undated and 10th June 1897), 2 dated Paris 10 January and 17 March 1897. The postcards dated Kristiania (Oslo) 29 July 1894 and undated but poststamped Oslo 24 May 1926. Letter 1 (undated) deals with some family matters and that they miss him. Munch also says that he is sad that he was unable to paint the imaginings of Mengelbergs fevered brain in Stockholm. Letter 2 (10/6-97). Wants to congratulate on the birthday, but when he left Hamburg he was without money, even to a postcard. Has sent a lithograph y, mentions that Hamsun and Ibsen just passed before his window, and say he wants to travel to Paris in the spring. Letter 3 (10/1-97). Mentions the artist (Paul) Durand-Ruel and that all he exhibits is not symbolic. He also wants to publish a lithograph album, given he finds more subscribers. Letter 4 (17/3-97). Some chat on the spring, mentions an exhibition in Dresden. The postcards - complaints that Mengelberg is bad on writing back. Richard Mengelberg (1853-1932), German bussinessman and art collector. He wrote, in 1894, an article on Munchs opus for the Frankfurter Zeitung. He was father of Nora Mengelberg, who's portrait Munch painted in 1894. He also made an etching of Richard Mengelberg the same year, his first opus as an graphic artist.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geologische Karte des Deutschen Reichs auf Grund der unter Dr. C. Vogels Redaktion in Justus Perthes' Geographischer Anastalt in Gotha ausgeführten Karte in 27 Blättern in 1:500 000.

      Perthes, Gotha 1894-1897.. 39,9 x 26,4 cm. Doppelblattgroßere mehrfarbiger Titel, 2 Bl. Vorwort, 27 doppelblatgroße farbieg Karten, 70 Seiten Regiister. Halbleder der Zeit, Kanten stark berieben, Deckel etwas berieben und mit Kratzern, Rücken oben mit Einriss und kleiner Fehlstelle, Außengelenke unten ca 7 cm aufgeplatzt, Vorsätze gebräunt und fleckig, Karten teils mit Einrissen entlang der Fälze..

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Godman Collection. Persian Ceramic Art. Belonging To Mr. F. Ducane, F. R. S.; with Examples from other Collections. The Thirteenth Century lustred Wall-Titles. With Illustrations by the Author.

      London, Taylor and Francis, 1894.. Folio. 41 cm. XXX, 37 (1) Seiten, Appendix mit 43 Tafeln, farbige Lithographien. Original-Pappband, gebunden mit goldgeprägtem Rückentitel.. Eins von 200 Exemplaren. Englischsprachige Ausgabe. Hier ohne Nummerierung, mit Signatur von Henry Wallis. Mit zahlreichen farbigen Illustrationen. Einband fleckig, lichtrandig, Ecken deutlich bestoßen. Gutes Exemplar. One of 200 copies, our copy without numbering. English language edition. Signed by Henry Wallis. With many illustrations in b/w and color. Original hardcover. Corners bumped, cover spotted, partly darkened. Good copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Jungle Book. With illustrations by J.L. Kipling, W.H. Drake and P. Frenzeny. London and New York, MacMillan and Co., 1894. 8°. 1 w.Bl., VI, 1 Bl., 212 S., mit Frontispiz und zahlreichen Textabbildungen sowie Buchschmuck in Holzstich, Goldschn., goldgepr., illustr. OLwd.

      . . KLL 5093 - Livingston 104 - Martindell 61 - Stewart 123 - vgl. Grolier, Kipling 185.- Erste Ausgabe.- Vorsätze fleckig, sonst schönes, nur leicht beriebenes Exemplar.# First edition, first impression.- With decorations by J. Lockwood Kipling. Blue gilt-pictorial cloth.- Flyleaves stained, otherwise fine, only slightly rubbed, copy.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denton Hall and its Associations

      London Walter Scott, Ltd 1894. G+: in Good plus condition without dust jacket as issued. Ex lib usual markings. Letter on genealogy pasted to fep. Previous owner inscription to ffep. Some browning within [First Edition] Half-leather cover 265mm x 205mm (10" x 8"). 144pp. 13 plates and 27 illustrations in the text.

      [Bookseller: Barter Books]
 15.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Meine Kinderjahre. Autobiographischer Roman.

      Berlin, F. Fontane, 1894,. 8vo. VI S., 1 Bl., 321 S., 3 Bl. Dunkelblaue OLwd. m. zweifarbig geprägt. Deckelillustr. u. goldgeprägt. Rückentitel.. WG² 39. - Schobeß 187. - Erste Ausgabe. - Einband etw. berieben u. m. Fleck am Rücken. Schöner, wohlerhaltener Band.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von vor und nach der Reise. Plaudereien und kleine Geschichten. Berlin, F. Fontane & Co. 1894. 8°. 237 S., 1 Bl. Blauer Orig.-Leinenband mit floraler und ornamentaler Deckelzeichnung und vergoldetem Rückentitel.

      . . Rasch 429. - Sammlung Borst 4053. - Erste Ausgabe. - "Zu den Eigentümlichkeiten unserer Zeit gehört das Massenreisen. Sonst reisten bevorzugte Individuen, jetzt reist jeder und jede." (S. 3). - Einband gering berieben, farbfrisch. Vorderes Innengelenk geringfügig angeplatzt. Innendeckel "Ex libris Gustavi Saxonis". - Gutes und sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte der Familie Schoeller . ( Widmungsexemplar des Verfassers ) ( + Beilagen )

      Berlin, Eisenschmidt, 1894.. ( Als Manuskript gedruckt ) X, 411 Seiten mit einigen Abbildungen auf Tafeln sowie 3 chromolithographierten Wappendarstellungen. Goldgeprägter OPergamentband mit Kopfgoldschnitt und Goldfileten, 4° ( 25,5 x 17,5 cm ). Widmungsexemplar des Verfassers für *Marie und Alexander ( teils unleserlich )..dieses Exemplar zum Andenken von August Victor, Berlin im Juli 1894* mit handschriftlicher Widmung auf dem Vorsatz.. Einband berieben, etwas fleckig, Bindung gelockert. Innen etliche Seiten am Außenrand mit kleinem braunen Fleck, sonst innen von guter Erhaltung. ( beiliegend: Kassette mit Stammblättern der Familie Schoeller mit zusammen 12 teils vielfach ausfaltbaren Stammblättern nebst einigen weiteren genealogischen Notizen zu der Familie Schoeller in blindgeprägter ( Wappen )-Oln-Kassette mit goldgeprägtem Einbandrücken, 4° ( 25,5 x 17 cm ) / ferner beiliegend: Album mit Kordelheftung mit montierten teils historischen Abbildungen von Mitgliedern der Familie Schoeller sowie einigen montierten Fotoporträts. Jeweils handschriftliche untenstehend auf dem Kartonträgerblatt beschriftet und mit näheren biographischen Angaben. Gezeigt werden: Johann Paul Schoeller - Philipp Rütger Schoeller - Philipp Ludolph Schoeller - Caroline Louise Schoeller - Ferdinand Wilhelm Schoeller - Sophie Elisabeth genannt Betty Schoeller, geborene Blank - Johann Wilhelm Blank - Sibilla Blank, geborene Simons ( zweimal ) - Johann Wilhelm Blank - Ida Schoeller, geborene Blank ( dreimal ) - Carl August Schoeller ( zweimal ) - Herbst 1862: Familie Carl August Schoeller ( Gruppenbild ) - Theodor Ludwig Emanuel Dirksen - Edith Dirksen, geborene Hudson - Julius Alexander Schoeller - Maria Schoeller, geborene Dirksen. Das Album in Kunstleder ohne Jahresangabe ( wohl um 1900-1930 verfertigt ), 4° ( 27 x 21,5 cm ). Zusammen 3 Bände. ( Gesamtgewicht ca. 3300 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Chapeau Epingle. La Fille de Berthe Morisot et sa Cousine. 3e planche. Radierung. 1894. Unten links in der Platte signiert.

      . 11,5 : 8 cm (Sujet), 12,2 : 8,4 cm (Platte) auf hellem Velin 27,2 : 23 cm.. Deltleil, Le Peintre-Graveur Illustree, tome 17 e, 8, 2e Etat. - Die dritte am dichtesten ausgeführte Version dieses Sujets in einem Abzug des 2. Zustands mit Überarbeitungen der Platte. Publiziert in: Gustave Geffroy, La Vie artistique, 3e serie, Paris, Dentu, 1894 sowie in: Georges Riviere, Renoir et ses Amis, Paris, Floury, 1921.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire des figures heraldiques. En sept vols, complet.

      Bruxelles, Societe Belge de Librairie 1894-1903.. En gr.-8°. 23 x 16cm. Sept vols en demi-veau moderne avec quatre nerfs faux avec coins en veau et pages de garde marbrees. Chaque vol. avec plus de 700 pp. avec 39 planches des armoiries. Les couvertures des brochures originales inclus. Dans l'interieur propre, le t. 2 avec quelques pp. souilles et un coin endommage. Il manque 2ff. page de titre d'avant et le titre du t. 1., ceci en copie inclus. -- Sieben schöne uniforme neue Halblederbände auf je vier falschen Bünden mit Lederecken und marmorierten Bezugspapieren. Je Band meist über 700 Seiten mit zusammen 39 Wappentafeln. Die von den ursprünglichen Originalbroschuren erhaltenen (Rest-) Umschläge ( stellenw. schmutz- oder staubfleckig) eingebunden. Im Innenbereich im wesentlichen sauber bis auf T.II (hier ein paar Lagen mit rötlich verfärbten Wasserflecken, eine Ecke gestaucht); es fehlen nur 2 Bl. Vortitel u. Titel von T.I., diese in Kopie eingebunden.. Zischka S.62 (mit besonderer Empfehlung): "Nach Wappenbildern geordnet." Deren umfangreiches Register befindet sich am Schluß von T.VII. -Verf. nennt in der Einleitung sein Riesenwerk einen "catalogue raisonne de toutes les figures contenues dans les cent et cinq mille [105000!] descriptions d armoiries de l'Armorial General de Rietstap"; in diesem 2bänd. Werk (2. Auf. 1884-87) waren die Wappen alphabetisch nach Namen geordnet. #Numis

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The New Will: "Everything to My Wife Absolutely"

      1894. Walter Dendy Sadler, After. James Dobie, Engraver. The New Will: "Everything to My Wife Absolutely." London Paris & New York: Rafael Tuck & Sons Ltd, [c. 1894]. Attractively glazed and double-matted 19" x 16" hand-colored etching in handsome 29" x 26" wooden frame, small brass plaque to center of bottom. Light rubbing to frame, some toning to margins and mat, image vivid. * This piece depicts a presumably newlywed couple reviewing the terms of the husband's will with a barrister in his office. The caption reads "The New Will (Everything to My Wife Absolutely." This is an ambiguous scene. The husband, who appears somewhat smug, is significantly older than the wife, who looks rather sad. The barrister appears skeptical. Does the bride regret her choice to marry for money? Was she compelled to enter this union?.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die wichtigsten deutschen Kernobstsorten. Herausgegeben im engen Anschlusse an die 'Statistik der deutschen Kernobstsorten' und Ergänzungsband in 1 Buch. Herausgegeben unter der Leitung der Obst - und Weinbau -Abteilung der deutschen Landwirtschafts - Gesellschaft. Mit Vor- und Schlusswort von R. Goethe.

      Gera: Verlag von A. Nugel, 1894.. Gr.8°. 1 Blatt mit Vorwort, 1 Blatt mit Inhaltsverzeichnis und Register, 94 Farbtafeln und je 1 Textblatt sind unpaginiert und im Ergänzungband: 10 unpaginierte Farbtafeln und je 1 Textblatt. Jeweils mit 1 zwischengebundenen Leerblatt für Notizen und 13 Seiten mit Schlusswort. Die Tafeln sind nach der Natur gezeichnet und gedruckt in der lithographischen Anstalt von Walter Müller, Gera. Einband: Farbig illustrierter Originalleinenband. 26,5 x 19 cm. Ausgeschiedenes Biblotheks - Exemplar mit Stempeln und Signatur auf Vorsatz und Titelblatt. Das vordere Rückengelenk geschickt hinterlegt. Der Einband ist an den Ecken etwas bestoßen. Sehr sauber und gut erhaltene Tafeln und Textseiten, nur wenigen Seiten mit geringen Benutzerspuren. Collationiert.. Mit Abbildungsverzeichnis. #Vitri6

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte mathematische und physikalische Werke. Auf Veranlassung der Mathematisch-Physikalischen Klasse der Kgl. Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften unter Mitwirkung der Herren: Jacob Lüroth, Eduard Study, Justus Grassmann, Hermann Grassman der Jüngere und Georg Scheffers. Herqausgegeben von Friedrich Engel. Band 1 Theil 1: Die Ausdehnungslehre von 1862. und die geometrische Analyse; Band 1 Theil 2: Die Ausdehnungslehre von1862; Band 2 Theil 1: Die abhandlungen zur Geometrie und Analyse; Band 2 Theil 2: Die Abhandlungen zur Mechanik und zur mathematischen Physik; Band 3 Theil 1: Theorie der Ebbe und Flut, Prüfungsarbeit 1840 und Abhandlungen zur mathematischen Physik aus dem Nachlasse; Band 3 Theil 2:Grassmanns Leben geschildert von Friedrich Engel nebst einem Verzeichnisse der von Grassmann veröffentlichten Schriften und einer Übersicht des handschriftlichen Nachlasses.

      B.B. Teubner, Leipzig 1894, 1896, 1904, 1902, 1911.. 6 Teilbände in 5 Bänden (die beiden Teile von Band 2 in einem Band), 435 S. - 511 S. - 451 S. - 266 S. - 353 S. - 400 S. mit Figuren und 1 Bildnis, Groß 8°, marmoriertes Halbleder der Zeit, Band 3/3 in marmoriertem Halbleinen, Bibliotheks-Exemplar (ordnungsgemäß entwidmet) mit kleinem Rückenschild, Stempel auf Vorsatz und Titel, Einbände leicht berieben und bestoßen, die beiden Teilbände von Band 1 mit angebrochenen Gelenken (an Band 1/2 Rücken halbseitig lose), Papier vereinzelt leicht randgebräunt, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar,. Die beiden Teile vom Band 1 erschienen 1894 + 1895, die beiden Teile vom Band 2 erschienen 1904 + 1902, Die beiden Teile vom Band 3 erschienen 1911. Teilband 1/2 mit festem Buchblock und gut zum Nachbinden geeignet. Hermann Günther Graßmann(* 15. April 1809 in Stettin; 26. September 1877 ebenda) war ein deutscher Mathematiker und Sprachwissenschaftler. Er gilt als eigentlicher Begründer der Vektor- und Tensorrechnung. (Wikipedia).

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Italie d'hier. Notes de voyage, 1855-1856. Entremelees des croquis de Jules de Goncourt jetes sur le carnet de voyage.

      Paris, Conquet, 1894.. 26 x 16,5 cm, 288 p. Demi maroquin a coins oranges, dos a nerfs, titre et tete dores, couvertures conservees, reliure signee de J. P. Miguet, etui borde. Edition originale du tirage de luxe, un des 75 de tete num sur Chine, comprenant outre les ill. de Jules de Goncourt dans le texte, cinq reprod. d'aquarelles en couleurs. Tres bel exemplaire. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE LAND OF THE CHANGING SUN

      New York: The Merriam Company,, [1894]. New York: The Merriam Company,. [1894]. original decorated tan cloth, front panel stamped in black and yellow, spine panel stamped in black, t.e.g., other edges untrimmed.. Contemporary owner's bookplate on front paste-down and name and date. (Xmas '94) on front free endpaper. Spine lean, mild insect tracking. to spine panel, a bright, nearly fine copy. Rare. (#137398). First edition. A major early American dystopian novel. "Anti-utopian novel of what appears to be a beautiful sub-ocean world, but is revealed to be an ugly place ruled by scientists who enslave the people through technology." - Lewis, Utopian Literature, p. 79. See Kenneth Roemer, "1984 in 1894: Harben's Land of the Changing Sun," Mississippi Quarterly, Winter 1972-3, XXVI, 29-42. Anatomy of Wonder (1976) 2-89 and (1981) 1-92. Bailey, Pilgrims Through Space and Time, pp. 66-7. Bleiler, Science- Fiction: The Early Years 1039. Clareson, The Emergence of American Science Fiction: 1880-1915, pp. 137-39. Clareson, Science Fiction in America, 1870s-1930s 398. Locke, A Spectrum of Fantasy Volume II, p. 56. Negley, Utopian Literature: A Bibliography 516. Roemer, The Obsolete Necessity, p, 197. Sargent, British and American Utopian Literature, 1516-1985, p. 102. Bleiler (1978), p. 93. Reginald 06755. Wright (III) 2447.

      [Bookseller: L. W. Currey, Inc.]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Codigos y Leyes Usuales de la Republica Argentina, 2 vols.

      1894. [Argentina]. Codigos y Leyes Usuales de la Republica Argentina. Buenos Aires: Felix Lajouane, 1894. 2 volumes. Octavo (9" x 6"). Contemporary quarter morocco over pebbled cloth, blind frames to boards, raised bands and gilt titles to spines, marbled endpapers. Some rubbing to extremities with some chipping to heads of spines, a few chips to top edges of boards, corners bumped and somewhat worn, hinges cracked but secure. Light toning to text, internally clean. Ex-library. Location label to spines, annotations to preliminaries, small inkstamps to title pages. * Sixth edition, "Corregida y Aumentada." Contents: Constituciones: La Constitucion Nacional y las de las Catorce Provincias Argentinas; Codigo Civil con las Notas del Doctor Velez Sarsfield; Codigo de Comercio Seguido de las Ordenanzas de Aduana y de Todas las Leyes de Comercio; Codigo Penal; Codigo de Procedimientos Criminales; Codigo de Procedimientos Civil y Comercial de la Capital, Seguido de la Ley de Organizacion de los Tribunales, De Ley Sobre Procedimientos de los Tribunales Nacionales, etc.; Codigo de Mineria; Leyes Usuales: Leyes Nacionales y Leyes de la Provincia de Buenos Aires Actualmente Vigentes. OCLC locates 1 complete copy in North America (Library of Congress)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Eintragung im Gästebuch der Villa Discopoli auf Capri.

      Capri, 1894-1908.. 66 tls. beidseitig beschriebene und 19 w. Bll. Ldr. d. Zt. mit Eckbeschlägen und Schließe (lädiert). 8vo.. Vorliegendes Gästebuch mit über 230 mehr oder weniger ausführlichen Eintragungen stellt ein schönes Dokument von Rilkes Aufenthalt in der Villa Discopoli auf Capri dar, wohin er als Gast von Frau Alice Faehndrich, geb. Freiin von Nordeck zur Rabenau - der Schwester von Luise Gräfin Schwerin -, eingeladen worden war. Der Dichter lebte 1906/07 "vom 4. Dezember bis zum 15. May [...] das Leben des Rosenhäusl's aufmerksam und dankbar", wie er am Tag vor seiner Abreise festhält. Auch seine Gattin Clara war zweimal zu Gast in der mondänen Villa: Am 14. Jänner dankt sie - die sich auf dem Wege nach Ägypten befand - "für zwei schöne Tage in der Discopoli als ein unerwartetes Geschenk auf der Durchreise empfangen - zwischen Berlin und Egypten", und nach ihrer Rückkehr verbringt sie gemeinsam die letzten Wochen mit ihrem Gatten: "am 20. April aus Egypten zurückgekehrt wurde ich aufgenommen und verwöhnt bis zum 15. Mai in der lieben Discopoli". Rilkes knappe, desungeachtet aber dankbare Eintragung verrät nicht, daß hier die "Improvisationen aus dem Capreser Winter" entstanden, die bereits über die "Neuen Gedichte" hinausweisen. Während des Aufenthaltes dürfte Rilke - folgt man den zeitgleichen Eintragungen des Gästebuchs - u. a. mit Wolfgang von Tirpitz, dem Sohn Alfreds von Tirpitz, Ferdinand von Martitz oder Franz von Niebelschütz zusammengetroffen sein. Die folgenreichste Begegnung hingegen war die mit der jungen Gräfin Manon zu Solms-Laubach, eine Nichte des Erbgrafen Friedrich (1833-1900). Nach ihrem Aufenthalt entspann sich ein Briefwechsel, der seitens Rilkes bis 1913 19 Briefe und eine kalligraphisch ausgeführte Abschrift seines "Panther" umfaßte. - Mit der Schwester seiner Gastgeberin Alice - die im Gästebuch als Alla aufscheint -, mit Luise Gfin. von Schwerin, geb. Nordeck zu Rabenau, waren Rilke und seine Gattin bereits seit 1905 bekannt, da sie während eines Kuraufenthalts in Dresden einander im Weißen Hirschen zum ersten Mal begegneten. Zu Beginn seines langen Aufenthaltes war Rilke noch ganz für sich, doch fand die Abgeschiedenheit mit der Ankunft von Alice, Julie von Nordeck - die als Nonna aufscheint - und Manon zu Solms-Laubach ihr Ende. "Das Erkunden Anacapris, der Aufstieg auf den Monte Solaro, oder der Besuch der Grotte von Migliera und der kleinen Kirche Sarita Maria a Cetrella erschlossen eine Landschaft wie die Griechenlands [...] An den Abenden waren die Damen ein aufmerksames Publikum, wenn sie bei ihren Handarbeiten saßen oder für ihn einen Apfel schälten, bereit, seine Tagesarbeit zu hören [...]" (Donald A. Prater, Ein klingendes Glas. Das Leben R. M. Rilkes, Hamburg 1989). - Neben den Eintragungen des Ehepaars Rilke findet sich in dem Gästebuch u. a. eine etwas barbarisch über den Text montierte eigenh. Portraitzeichnung in Bleistift von Pauline von Kalckreuth sowie das doppelseitige Gedicht "Le tombeau du poete" ("d'apres Henry Heine") von Camille du Locle, der wenig später auf Capri versterben sollte. Weitere Eintragungen stammen von Vera Amerongen, Julia und Eugene Bonnard, Rene und Gilbert Clavel, Emmy und Ernst Gumppenberg, Alice Frfr. und Walther Frh. von Falkenhausen, Hanns und Margarethe Floerke, Leonie und Marie Fontaine, Eberhard Hardeck zur Rabenau (Gf. v. Schwerin), Heinrich und Elise Lützow, Richard Mackensen, Ferdinand von Martitz, Julie Baronin Nordeck zu Rabenau (geb. von Wallenberg), Friedrich Frh. von Oppeln-Bronikowski (schöne, eineinhalbseitige Widmung mit einem 14zeiligen Gedicht), Emmy von Radetzky, Heinrich XXX. Prinz zu Reuss, A. von Röder, Auguste Schepp, Leopold von Schlözer (mit einer halbseitigen, sauber ausgeführten und mit Farbstift kolorierten Bleistiftzeichnung), Luise Schwerin (Gattin von Karl Gf. v. Schwerin), Friedrich Gf. von Schwerin, Manon Gfin. zu Solms-Laubach, Mathilde Baronin und Arthur Baron von Stackelberg, Wolfgang von Tirpitz, Jakob Baron und Gabrielle von Uexküll (zweimal), Hermann Vierordt, Anna von Wallenberg, Wanda von Wallenberg, Elisabeth Wegeli, Adele Baronin Wolff, Gf. und Gfin. von Zieten Schwerin und Ernst Zitelmann (mit einem schönen Zitat aus seinen im selben Jahr erschienenen "Radierungen und Momentaufnahmen"). - Rücken fehlt, die Deckel etwas angeplatzt und berieben, Bindung gelockert; innen hingegen von guter Erhaltung; einzelne Eintragungen mit hs. Notizen zum jeweiligen Verfasser in Bleistift.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Kapital. Kritik der politischen Oekonomie. Dritter Band, erster und zweiter Theil cplt. in zwei Bänden. Hg. von Friedrich Engels. Enthält: Buch III: Der Gesamtprocess der kapitalistischen Produktion. Kapitel I-LII.

      Hamburg: Otto Meissner 1894.. XXVIII, 448 Seiten und IV, 422 Seiten. Orig. Halblederbände mit dezenter Rückenvergoldung (die Rücken etwas lichtspurig und berieben, die vorderen Buchdecek jeweils mit einer Schabstelle an der oberen linke Ecke, sonst sehr gute und saubere Exemplare). Gr.-8°. fest gebunden. Erste Ausgabe des dritten und letzten Bandes des wohl wirkungsmächtigsten Buches des 19. Jahrhunderts. In diesem Zustand nicht gar so häufig. Beigegeben: Das Kapital. Zweiter Band. Buch II: Der Cirkulationsprozess des Kapitals. Dritte Auflage. Hamburg: Meissners Verlag, 1903 in absolut passendem Einband und identischen Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Kristen (Inhaber Dr. Lorenz ]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pelerinage a la Mecque et a Medine. Precede d'un apercu sur l'islamisme et suivi de considerations generales au point de vue sanitaire et d'un appendice sur la circoncision.

      Cairo, Imprimerie nationale, 1894.. Large 8vo. 129, (2) pp. With 19 plates. Marbled half calf with giltstamped title to spine.. A complete copy with appendix and all plates, includes 4 photographic views of Mecca, 3 of Medina and 3 of Jeddah (after Sadiq Bey and others). - Salih Subhi, an Egyptian public health official, was commissioned by his government to undertake the Hajj in 1888 and 1894. Here he describes the eight-month journey in great detail. Muhammed Sadiq Bey was a major pioneer in the history of Arabian photography and the first person ever to photograph the Holy Cities of Mecca and Medina. - Browned throughout due to paper. - Rare, the last copy on the market fetched 27,500 (Christie's, April 13 2010, lot 276, with author's dedication), the Burrell copy fetched 8,000 in 1999 (complete, but in modern cloth). - Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 2096. Auboyneau/Fevret 20. OCLC 7055812.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Konversations-Lexikon 5.Auflage Max Herzig, 21 Bände

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1894-1901 (die Hälfte Neuer Abdruck). Prachtausgabe der Central-Buch-Kunst- und Musikalienhandlung Max Herzig, Wien und Leipzig. Meyers Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Fünfte gänzlich neubearbeitete Auflage. Alle veröffentlichten 21 Bände: Grundwerk in 17 Bänden (A-Z), Ergänzungsband (Band 18) sowie drei Jahressupplemente (Band 19/20/21). Original-Halbledereinbände mit Gold- & Blindprägungen. Lexikonformat ca. 25 x 17 cm. Wie auch den Originalbildern 1-9 zu entnehmen, ist das Erscheinungsbild der Bücher in der Rückenansicht zum einen sehr harmonisch zum anderen durch die Rückengestaltung mit den (Gold-)Prägungen (unaufdringlich) schön. Es gibt keine der sonst oft üblichen Fehlstellen oder Einrisse an den Rücken. Außen gering berieben die Ecken sowie einige Außengelenke ein wenig mehr. Die äußerst dekorativen & schönen Buchdeckel sind sehr gut erhalten, nur vereinzelt einige Flecke. Bei einem Drittel der Bände finden sich am Buchschnitt einige, insgesamt aber recht unauffällige Flecke. Innen alles fest eingebunden keine fehlenden oder losen Seiten. Keine Anstreichungen, kein unangenehmer Geruch. Keine signifikante Fleckigkeit lediglich auf den vorderen & hinteren Seiten gelegentlich etwas fleckig. Zwei Seiten am Rand ca. 2cm eingerissen (eine davon geklebt), eine Seite & eine Karte je 1cm, ein Seidenpapier gerissen & eine Seite mit Einriss über die ganze Breite. Ein Titelblatt mit kleinem Fehlstück am unteren Rand. Alle Grafiken & Abbildungen beeindrucken noch durch ihre Brillanz lediglich zwei Tafeln weisen eine kleine Beschädigung auf. Insgesamt sehr gut erhaltenes Exemplar mit allen erschienenen 21 Bänden in schöner & homogener Rückenansicht.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Jahrhundertwende von 1880 bis 1945 > Meyers Konversations-Lexikon 5.Auflage

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Konversations-Lexikon, 5. Auflage, 17 Bände, Neuer Abdruck, 1894 - 1897

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1894 - 1897.. Gänzlich neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Grundwerk in 17 Bänden mit 17.800 Seiten. Enthalten sind 100.000 Artikel mit 10.500 Abbildungen, 1.088 Tafeln, davon 164 Farbtafeln, überwiegend Chromolithographien. Es erschienen noch vier Ergänzungsbände. Vollständiges Grundwerk (A - Z) in 17 Bänden. Schwarze Original-Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln auf zwei schwarzen Rückenschildern sowie überaus reicher goldgeprägter Rückenornamentik des Buchrückens. Buchdeckel mit floralen Blindprägungen. Marmorierter Buchschnitt. Es handelt sich um eine der prachtvollsten Lexikonausgaben der Jahrhundertwende-Ära. Gemeinsam mit der 6. Auflage Höhepunkt der Meyer-Werkgeschichte. Es gibt diese 5. Auflage in einer Vielzahl unterschiedlicher, großenteils reichhaltig ornamentierter Ausgaben.. Buchrücken und Deckel partiell geringfügig berieben, Rücken partiell leicht aufgehellt. Eine kleine Läsion am Kapital des 6. Bandes fachmännisch geschlossen. Seiten überwiegend sauber, wenige Seiten etwas fleckig, einige Seiten des 13. Bandes an unterer Ecke etwas randfleckig. Eine Tafel des 15. Bandes etwas aus dem Schnitt ragend. In toto gutes Exemplar dieser überaus prachtvollen repräsentativen Jahrhundertwende-Ausgabe. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (Rubrik: Nachschlagewerke: Allgemeine Lexika: Jahrhundertwende)

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meyers Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des Allgemeinen Wissens. A-Z (1-17) , Ergänzungen und Register (18) und den drei Jahressupplementen 1898-1901 (19-21) (alles Erschienene)

      Leipzig und Wien, Bibliographisches Institut, 1894-1901.. Fünfte, gänzlich neubearbeitete Auflage, 21 Bände ( alles) zus. ca 21.000 S. Mit mehr als 13.000 Abbildungen im Text und auf 1313 Bildatefl, Karten und Plänen. (davon zahlreiche Chromolithographien) Gr.-8°. Nachschwarze Originalhalblederbände goldgeprägtem Rückentitel und historistischen Goldverzierungen und marmoriertem Schnitt. prächtiges und ungewöhnlich wohlerhaltenes Exemplar des " Meyers 5." Konversationslexikon mit allen erschienenen Bänden.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Spamers Illustrierte Weltgeschichte 3.Auflage, 10 Bände, 1894 - in Originalschubern (!)

      Otto Spamer Verlag, Leipzig, 1894-1896. Spamers Illustrierte Weltgeschichte. Mit besonderer Berücksichtigung der Kulturgeschichte unter Mitwirkung anderer bewährter Fachmänner .... Dritte völlig neugestaltete Auflage. 10 Bände (I-X). Vollständige Ausgabe in Original-Schubern (!) mit entsprechendem Bandtitel bedruckt. Braune Original-Halbledereinbände. Rücken mit Blind- & Goldprägungen. Illustrierte Vorsätze. Format ca. 26 x 18 cm. Mit zahlreichen Abbildungen schwarz/weiß & in Farbe. Wie den 22 Originalbildern in der Galerie zu entnehmen, zeigt dieses Exemplar ein einheitliches & sehr ansprechendes Gesamtbild. Keine Einrisse oder Fehlstellen an den Buchrückenkanten oder Außengelenken. Auch die Goldprägungen sind wunderbar erhalten & strahlen kräftig. Außen nur leicht berieben. Der Buchschnitt ist fleckig. Feine Kratzer & etwas Fleckigkeit an den Buchdeckeln. Innen vollständig. Bindung intakt, alles fest eingebunden, keine losen oder fehlenden Seiten. Kein unangenehmer Geruch. Seiten unterschiedlich fleckig - von gar nicht über ein wenig bis auch mal stärker (alle Innenbilder sind repäsentativ & von den hier angebotenen Bänden). Die Schutzschuber mit teils starken Gebrauchsspuren (manche Stellen geklebt, einige Fehlstücke) & porös.Die überdurchschnittlich gute Erhaltung ist sicher auf die Aufbewahrung in den Schubern zurückzuführen (als Wermutstropfen: die erwähnte Fleckigkeit v.a. am Buchschnitt ebenfalls).. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Jahrhundertwende von 1880 bis 1945 > Weltgeschichte

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres completes. Tome I - Tome III. Tome I: Notice biographique par M.W. Spring, Travaux divers, Travaux sur les poids atomiques; Tome II: Notices et discours, Toxicologie et physiologie, Rapports; Tome III: Oeuvres porthumes.

      Librairie Europeenne C. Muquardt, Bruxelles 1894.. 3 Bände, 855 S. - 854 S. - 556 S. mit 3 Portraittafeln, 4°, Halbleinen der Zeit mit Rückentitel, Bibliotheks-Exemplar mit kleinem Papier-Rückenschild, Stempel auf Titel, Ecken gering bestoßen, Papier minimal gebräunt, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar,.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Pictorial and Descriptive Record of the Origin and Development of Arms and Armour. To which are Appended 133 Plates Specially Drawn from the Author's Collection at Oaklands, St. Peter's, Thanet, and Burleigh House, London. [Armor].

      London, Sampson Low, Marston & Company, 1894.. Large, thick folio, 37 x 29cm. Two parts in one volume. I. Pp. 120, with 130 illustrations to text. II. 133 plates printed on recto only, with a total of 1,000 original engravings, preceded by a second, engraved title-page. Each plate accompanied by a leaf of text, printed on recto only. First plate is tinted. Elaborate pictorial initials and head- and tail-pieces. Printed in red and black throughout. Hardcover, bound in the original three-quarter calf and matching pebbled cloth, upper cover elaborately decorated and illustrated with armorial motifs richly embossed in gilt, the three initials of the title dyed red, sides gilt ruled, corner-tips slightly worn, spine in six compartments between blind ruled raised bands, gilt lettering embossed in 2nd compartment, gilt fleuron in each of the rest, marbled endpapers, cloth inner hinges, all sides heavily gilded; light sporadic pencil annotations in neat hand. In about fine condition. A most attractive, very well preserved copy. ~ First edition. Exceptionally well preserved copy in the extremely rare original binding. The identity of the gifted illustrator of this massive work is a mystery for many bibliographers. Samuel James Whawell had been employed by Brett to assist in the formation of his collection, "one of the largest private collections of early arms and armour ever formed, it was sold by Christie's on March 1895. Drawings of pieces from it, said to be by Whawell, are the basis of Edwin J. Brett's own large book (i.e. 'A Pictorial and Descriptive Record...' )" -- Claude Blair, "Crediton: a tale of two helmets," in "Studies in European Arms and Armour: The C. Otto Kienbusch Collection in the Philadelphia Museum of Art" (1992). In his "S. J. Whawell and the Art Market," Stuart Pyhrr, former Arms and Armour Curator at the Metropolitan Museum in New York, discusses the collection that Whawell put together for Brett, making reference to a set of letters now held by the Met, along with materials relating to conversations between Whawell and Stephen Grancsay (Pyhrr's predecessor at the Met) who had visited Whawell in London sometime between December 1924 and January 1925. "The collection is recorded in Brett's deluxe publication (i.e. 'A Pictorial and Descriptive Record...') for which Whawell claimed to have provided the descriptions and about 60% of the sketches that served as models for the engraved illustrations." (Pyhrr: "S. J.. Whawell and the Art Market"). ~ Provenance: from the bequest of renown arms- and armour collector and author, Max Dreger, with his exquisite gilded lithograph bookplate, by K. Ochs. Max Dreger (1852-1929) was director of the firm Friedrich Krupp in Essen. An expert in the technique of arms and a well known collector of swords and daggers, he assembled an important library of military treatises on fortification and artillery, as well as a small collection of books on Japanese weapons and armour. In 1950 his collection of books was acquired by The Royal Armoury, the oldest museum in Sweden which was established by King Gustav II Adolph in 1628. [Note: Portrait of Whawell posed in pieces from his own collection, curtesy private collector]..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Architektur der Gegenwart. Übersicht der hervorragendsten Bauausführungen der Neuzeit. Lieferung 1- 8. Mit Text von A. Rosenberg.

      Berlin, Verlag v. Ernst Wasmuth Architektur-Buchhandlung, 1894.. 2 Bände in 8 Mappen, 49 S. Text, 200 Lichtdrucktafeln 49 cm x 33 cm, Tafeln lose in Halbleinenmappen mit jeweils goldverziertem Titel.. an den Kanten bestoßen, etwas staubrandig, wenige Tafeln leicht stockfleckig, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fromont jeune et Risler aine. Avec de nombreuses illustrations par George Roux, gravees sur bois par Froment et Hamel. Edition de luxe accompagnee d'une suite de vingt eaux-fortes, gravees par F. Desmoulin.

      Paris, Emile Testard, G. Charpentier et E. Fasquelle, 1894.. 25x17 cm. 1 Bl., 428 S. mit Textabb. und 20 Tafeln. Roter Lederband mit reicher, goldgeprägter Einbandverzierung mit zweifarbigen Eckfleurons, Steh- und Innenkantenvergoldung, Seidenvorsätzen sowie Kopfgoldschnitt (sign. Vauthrin).. Nicht numeriertes Exemplar. - Die Suite der 20 Radierungen jeweils auf 3 verschiedenen Papieren und in Zuständen "vor der Schrift / avant la lettre". - Aus der Bibliothek von H. Grandjean mit seinem Exlibris, in einem Meistereinband.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wanderbilder aus den Dolomiten. In Farben gesetzt von Maler Professor G. Herdtle (Herausgegeben von der Sektion Berlin des deutschen und österreichischen Alpenvereins)

      Stuttgart, Leipzig, Berlin, Wien. Deutsche Verlags-Anstalt. o.J. (1894). Flügelmappe (45 x 59 cm) Halbleinen, farb. illustr. Opappbd, dieser stark berieben u. Rücken mit 5 cm Einriss, Leinenecken, 2 Bll., 10 S. mit Textabb, Titelblatt. 16 Lichtdrucktafeln (davon 8-farbig) Tafeln am Rand vereinzelt gering gebräunt. Bildteil in gut bis sehr guten Zustand.: Morgendämmerung auf dem Travignolopass (farbig), Die Palagruppe bei San Martino di Castrozza (farbig), An der kleinen Zinne (farbig) , Cimone della Pala vom Rollepass (farbig), Auf dem Bande des Monte Cristallo (farbig), An den Felswänden der Croda da Lago (farbig), Auf dem Gipfel des Sorapiss (farbig), Gipfel der Croda da Lago (farbig), Monte Cristallo vom Schönleiten Joch, Ausblick von der Tofana im Winter, Cimone della Pala vom Gipfel der Rosetta, An den Felswänden des Cimone della Pala, Cadini del Neve , Misurinasee, Schluderbach im Winter, Kletterer.. 13

      [Bookseller: Antiquariat & Bücherstube Eilert]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1. Die progressive allgemeine Paralyse; 2. Die infantile Cerebrallähmung. [Mit 3 Falttabellen]; 3. Die Krankheiten der Hirnhäute und die Hydrocephalie. Mit 14 Abbildungen; 4. Hirnerschütterung, Hirndruck und chirurgische Eingriffe bei Hirnkrankheiten. Mit 4 Tafeln und 87 Abbildungen.

      Wien, Alfred Hölder k. u. k. Hof- und Universitäts-Buchhändler 1894, 1897 u. 1901 (3 u. 4).. 4 Titel in 1 Band. Gr.-8°. 4 Bll., 108 + 2 Bll., 327 + VII, 258 +VIII, 457 SS. Textillustrationen (teilw. mit farb. Akzenten), 2 grafische Verlaufsschemata (Falttfn.) im Anhang zu Teil 4 (Kocher). OHLdr. (etwas berieben u. bestossen) mit vergold. Rückentitel. Erste Ausgabe. Vorsätze etwas gebräunt. Alters-, Lagerungs- u. etwas Dislokationsspuren. Gesamthaft weitestgehend sauberes und wenig gebrauchtes, sehr ordentliches u. relativ gepflegtes Exemplar.. Specielle Pathologie und Therapie, hsgg. von Hermann Nothnagel unter Mitwirkung von E. [Emanuel] Aufrecht et al. Bd. IX, III. Teil (9, 3). - "Der Name 'Infantile Cerebrallähmung', welcher dieser Abhandlung voransteht, ist ein nomen proprium. Er bezeichnet nicht schlechtweg, was die ihn zusammensetzenden Worte bedeuten: Lähmung im Kindesalter aus cerebraler Ursache (in Folge von Gehirnerkrankung), sondern er ist längst auch auf Krankheitszustände übertragen worden, in welchen die Lähmung zurücktritt gegen oder ersetzt wird durch Muskelstarre und spontane Muskelunruhe; ja ich werde befürworten müssen, dass diese Bezeichnung auch an Fälle vergeben werde, in denen die Lähmung völlig ausbleibt und nur periodisch wiederkehrende Krampfanfälle (Epilepsie) das Krankheitsbild constituiren. [..] Ich habe diese Abschweifungen über das nosographische System eingeschaltet, um darnach von dem Terminus 'Infantile Cerebrallähmung' auszusagen, er stehe auf der Stufe eines nur klinisch fundirten Krankheitsbildes. Er deckt sich, wie die folgenden Blätter zeigen werden, weder mit einer pathologisch-anatomischen noch mit einer ätiologischen Einheit. Es ist darum wahrscheinlich, dass er auch klinisch nur den Werth einer vorläufigen Einheit beanspruchen darf, und dass es bald gelingen wird, diese aufzulösen und durch eine gewisse Anzahl von besser cohärenten, anatomisch und vielleicht auch ätiologisch gut determinirten Krankheitsbildern zu ersetzen. Das heute vorliegende Material gestattet solche Leistung noch nicht; die rein klinische Zusammenfassung desselben, welche der Name 'Infantile Cerebrallähmung' vertreten soll, erscheint zunächst durch ihre Unentbehrlichkeit für wissenschaftliche Darstellung und ärztliche Diagnostik gerechtfertigt." (Freud, p. 1 u. p. 5). - "Die infantile Cerebralparese lässt sich nach folgenden Kriterien einteilen: Ort der Schädigung (Grosshirn, Stammhirn, Kleinhirn) / Zeitpunkt der Schädigung (vor, während, nach der Geburt) / Ursache der Schädigung / Klinische Symptome: Spastik, Athetose (unkontrollierte, langsame Bewegungen), Ataxie (z.B. Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen) / Topographie (betroffene Körperregionen). Für dieses Störungsmuster gibt es eine Reihe von synonymen Bezeichnungen. Veraltete Begriffe sind: Cerebrale Kinderlähmung (bereits 1897 von Sigmund Freud beschrieben) oder 'Little'sche Krankheit', nach dem Orthopäden William John Little genannt." (Schön Klinik, Hsg., Orthopädie. Frühkindliche Hirnschädigung : Infantile Cerebralparese (ICP). In: http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/orthopaedie/khb/icp/einfuehrung/; online; vgl. auch Freud Museum Wien, Ausgewählt Bibliographie, Nr. 1897 a; in: http://www.freud-museum.at/cms/online/freud/themen/biblio.htm; online).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Armee Suisse.

      Geneve, Ch. Eggimann 1894.. Folio (ca. 42 x 31 cm). 3 Bll., 73 SS., 3 Bll. (Text), 1 illustr. OBrosch.-Titel, 34 farbig lithogr. Tfn. auf genarbtem Lithopapier (cpl., im untersten Fusssteg stellenweise etwas fingerfleckig und vereinzelt stockfleckig, einzelne wenig gravierende Eckknitter, Darstellungen wohl erhalten). Gebundenes Exemplar (Planobindung) in rotem OLn. (min. fleckig und berieben, wenig bestossen, Rückendeckel mit Schabstelle) mit mont. farb. Deckelbild (berittene Offiziere) u. vergold. Titel. Seiten im Fusssteg unterschiedlich etwas fingerfleckig. Etwas Alters- u. Gebrauchsspuren. Gesamthaft recht gutes, eher überdurchschnittlich sauberes Exemplar.. Barth 25705 (für den deutschsprachigen Titel); Lipperheide Qf 5 (für die deutschsprachige Ausgabe). - Bildlegenden in Deutsch und Französisch. - OBrosch.-Titel mit Fähnrich des Bataillon 28 in Farblithographie. - Attraktive grossformatige Uniformdarstellungen unterschiedlicher Ränge und Truppengattungen mit zahlreichen schönen Pferdedarstellungen. Besonders dekorative Offiziersporträts zu Pferd oder im Gelände (z.B. Kdt. Armeecorps, Generalstabsoffizier d. Eisenbahnabteilung, Oberstbrigadier, Dragoner-Hauptmann, Hptm. d. Feldartillerie, Geniehauptmann, Arzt und Apotheker, Justizoffizier [Militärjustiz / Officier judiciaire in Schlossaufgang], Feldprediger, Stabssekretär), aber auch eindrückliche Mannschaftsdarstellungen in Porträt und/oder Aktivitäten (z.B. Trompeter: Schützen-, Batterie- und Guidentrompeter, Tambour, Kavalleriewachtmeister, Dragoner, Positionsartillerie, Gebirgsartillerie-Kanonier, Sanitätssoldat, Verwaltungssoldat vor Feldbäckerei, Feldpost, Radfahrer, Landsturmsoldat in städtischer Kulisse). - Die Texte (in Französisch) zu den Truppengatungen sind von A. Keller (L'Etat-Major General), J. Feiss (L'Infanterie), U. Wille (La Cavalerie), A. Schumacher (L'Artillerie), J. J. Lochmann (Le Genie), Col. Dr. Ziegler (Les Troupes Sanitaires), Col. Potterat (Le Service Veterinaire), Col. de Grenus (L'Administration). - Die bedeutendste Sammlung von Uniformdarstellungen der Ordonnanz 1888 im aufwendigen und hochwertigen Druckverfahren der Farblithographie. Die bunten Uniformen, letztmals festgelegt in der Ordonnanz von 1898, wurden durch die feldgraue Kleidung der Ordonnanzen von 1914/1915 und 1917 ersetzt. Es ist dies die letzte der drucktechnisch und künstlerisch anspruchsvollen, grossformatigen dokumentarischen Serien zur Schweizer Armee nach denjenigen von H. A. Eckert, E. Wolf und Ch. Perron. Diese schönen und gekonnt in Szene gesetzten Tafeln wurden und werden in der Fachliteratur immer wieder reproduziert. Vgl. z.B. E.-M. G. Lederrey, (Hsg.), Das Schweizer Heer / L'Armee Suisse, 1929, Farbtafel p. 224 mit 12 Abbn.; Hugo Schneider, Vom Brustharnisch zum Waffenrock, 1968, bes. p. 76 u. Tfn. 52 u. 53 mit 8 Abbn. Zu den Ordonnanzen s. auch J. Burlet, Geschichte der eidgenössischen Militäruniformen, 1992. -- David Estoppey (Geneve 1862-1952 ibid.), peintre, dessinateur et lithographe. Eleve de Barthelemy Menn et camarade de Ferdinand Hodler. (BLSK). "Estoppey hat auch lithographiert und viel gezeichnet, u. a. politische Karikaturen [..]. Daneben entstehen auch Buchumschläge und Illustrationen, besonders eine Serie von 34 Aquarellen zu L'Armee Suisse". (KLS; vgl. auch Brun/KLS 1, 1905: "Mentionnons [..] une importante serie de 34 aquarelles [..] pour l'illustration de 'L'Armee suisse' [..]").

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE JUNGLE BOOK and THE SECOND JUNGLE BOOK. [Sold as a set.]

      London:: Macmillan & Co.,, 1894 & 1895.. London:: Macmillan & Co.,. 1894 & 1895. First edition. Two volumes, in original polished blue cloth. Hinges repaired in both volumes, otherwise the second volume is fine. With the exception of a slight slant to the spine and light staining to the contents page, the first volume is near fine with the spine still nice and bright. An attractive set, housed together in custom clamshell case.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Architekturen. Festgabe zur Feier des XXVjähr. Bestehens des Architekten-Vereins der Technischen Hochschule zu Stuttgart. Eine Sammlung von Entwürfen und ausgeführten Bauten von Mitgliedern des Vereins. Mit 43 Lichtdrucktafeln nach Photographien u. Zeichnungen, gedruckt von Carl Ebner, Stuttgart. Stuttgart, O. Arndt, [1894]. Folio (44,0 x 32,0 cm). 2 Bll. Titel u. Inhalt sowie Tafeln lose in Orig.-Halbleinwandmappe.

      . . Einzige Ausgabe. - Unter den ausgeführten Bauten sind vor allem erwähnenswert: Gustav Halmhuber (Wasserturm in Mannheim), Ludwig Eisenlohr u. Carl Weigle (Villa Giesler sowie Villa Kühnle, beide in Stuttgart; Schloss Nussdorf bei Vaihingen), Robert Reinhardt (Marienspital, Stuttgart), Wilhelm Wittmann u. Eduard Stahl (Deutsches Haus, Stuttgart) u. Otto Rieth (Brunnen auf dem Eugensplatz, Stuttgart). Die teilw. später auch ausgeführten Entwürfe stammen u.a. von: Skjold Neckelmann (Zentralbahnhof, Dresden), Andre Lambert u. Eduard Stahl (Königin-Bau, Stuttgart; National-Museum, Bern), Alexander von Tritschler (Rathaus, Stuttgart) u. Friedrich Thiersch (Variante zum Reichsgericht, Leipzig). Die letzten drei Entwürfe kommen von den Studenten Albert Eitel, Georg Staehelin u. Eugen Rückgauer. - Tafel 39-43 mit Grundrissen. - W. Kick war Architekt in Stuttgart u. ist in den 90er Jahren mit verschiedenen Mappen zur aktuellen Architektur hervorgetreten. Die vorliegende scheint die seltenste davon zu sein. Hauptkat. Landesgewerbeverein Hessen 4291. - Nicht im Kat. Vorlagenwerke Kunstbibl. Berlin u. bei Schneider-Henn. - Etwas angeschmutzt u. angestaubt. Gelenke gering eingerissen. Obere Einschlaglasche fehlt. Tafeln nur an den Rändern minimal gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Hart am Wind" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.70x95,5cm; rechts unten signiert; um 1900 [Maße im farblich fein abgestimmten Rahmen 95x115,5cm.]

      . Zeno Diemer studierte in München bei Gabriel Hackl und Alexander von Liezen-Mayer. Bekannt wurde Diemer durch seine eindrucksvollen Schlachtenbilder. 1894 schuf Diemer in Innsbruck in sechsmonatiger Arbeit ein 1.000 m² großes Panoramagemälde, das die Schlacht am Bergisel vom 13. August 1809 darstellt. Mit diesem Riesenrundgemälde, das dem Sieg des Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofer ein detailreiches wie imposantes Denkmal setzte, dürfte Diemer sich auf immer ins Gedächtnis der Tiroler gemalt haben..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.