The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1892

        Untersuchungen ueber die Ausbreitung der elektrischen Kraft.

      Barth, Leipzig 1892. VI, 296 S. mit 40 Figuren im Text. Brosch.. Starke Gebrsp. Umschlag lose u. beschädigt, Rücken fehlt. Papierbedingt gebräunt u. am Rand etwas brüchig. Buchblock mehrfach gebrochen, Lagen lose. Name auf Umschlag. Wenige Anstreichungen. - Hertz konnte 1887 nachweisen, daß elektrische Wellen durch den. Raum gesendet werden können und bestätigte damit Maxwells elektromagnetische Lichttheorie, die Grundlage der drahtlosen Telegraphie. Erste Buchausgabe der von Hertz in den "Annalen der Physik und Chemie" veröffentlichten Arbeiten. Selten.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Capri

      München, New York, Hanfstaengl,. ( Ohne Erscheinungsjahr - 1892 erschienen ) Mit Titelblatt und Titelvignette, 1 Blatt Inhaltsverzeichnis, 3 n.n. Blätter mit Text von E. von Wald-Zedtwitz sowie mit 61 Abbildungen auf 42 teils getönten Tafeln. Gold- und blindgeprägter illustrierter Oln mit umlaufendem Goldschnitt, Folio ( 38 x 30 cm ). Die Illustrationen zeigen: Capri von Massa gesehen - Ankunft an der Grande Marine - Am Strande der Grande Marina - Ankunft im Hotel Pagano - Morgen an der Grande Marina - Fischer an der Grande Marina - Der deutsche Professor und der Ragazzo - Colonel Houillion - Fahrt um die Insel - An der Piccolo Marina - Zollwächter an der Piccolo Marina - Der badende Professor - Punta di Carena - Piccolo Marina und Castiglione - An der Grande Marina - Nicolo Pagano - Der Abschied des Malers - Mizzikatz vom Hidigeigei - Malerstillleben - Sonntagmorgen auf der Piazza - Monte Tiberio - Antonio Scoppa - Giovanni Spadaro (Das ewige Modell) - Am Arco naturale - Abend im Hideigeigei - Annina Morgano - Auf der Piazza von Capri - Vor der blauen Lagune - Beppino der Lausbub - Dionysio - Procession zu Ehren der Inselheiligen San Costanzo - Fra Giovanni Serena - Castiglione vom Weg nach Ana Capri - Steinträgerinnen auf der Strada della Marina - Pasqualino, das beliebte Modell - Rafaele Alberino des Monte Solaro - La mia bella sposa - Aus der Fremdencolonie: Ursula - Strasse nach Ana-Capri - Tarantella der Ragazzen - Concetta - Rosario Federico - Auf der Vogeljagd: Guiseppe Morgano - Auf dem Dache (Ana Capri) - An der Punta Tragara (Sotto gli olivi) - Angiolina: Scheni Coralli - Strasse nach Ana-Capri - Stillleben an der Punta Tragara - Michele Federico Raffaele - Teresa Palumba - Musikalische Gäste vom Festland - Un futuro pilote della Marina Italiana - Die deutsche Mutter auf der Piazza-Treppe - Antonio Arberinia Vetturino: Waggen Mosjuh - Strasse in Capri - Fra Angelico di Massalumbrense - Umberto - Auf dem Dampfer nach Neapel *Addio, mia bella Capri* - Aus dem Fremdenbuch von Pagano. Einband etwas fleckig und leicht angestaubt, Ecken und Kanten bestoßen, Kapitale des schmalen Einbandrückens jeweils ausgefranst und etwas beschädigt. Innen obere rechte Ecke teils leicht angeknickt, wenige Seiten gering fleckig - insgesamt noch recht guter Zustand. ( Gewicht 2400 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Personalakt Nr. 4231/37 der österreichischen k. k. Post- und Telegraphen-Anstalt des Josef Weinheber. Geführt von 1911 bis zu dessen Tod im April 1945.

      . 21 x 34 cm. 6 Bll. sowie 10 doppelblattgr. Bögen m. vorwiegend mit Feder u. Bleistift v. Hd. ausgefüllten Formularvorlagen u. zwei Zettel m. hs. Notizen, in einer mit mehreren den Inhalt betreffenden Stempeln sowie div. hs. Signaturen versehenen Kartonmappe. Mappe angestaubt u. abgegriffen; Mappeninhalt m. Gebrauchsspuren; einzelne Bll. u. Bögen stärker fingerfleckig, randrissig u. eselsohrig; einige Papiersorten materialbedingt gebräunt; in insgesamt gutem Zustand.. Einzigartiges, der Wissenschaft bislang unbekanntes Dokumentenfaszikel zur Lebensgeschichte des österreichischen Lyrikers Josef Weinheber (1892-1945). W. war von 1911-12 als Postaspirant und von 1912-37 als Postoffiziant Bediensteter der österreichischen Post. Der Personalakt umfasst alle Unterlagen zu Person und Dienstverhältnis, Dienstzeit etc. Interessant sind neben zwei von Weinheber eh. unterfertigten Diensteiden, auch Aufzeichnungen über 'Belobungen und Strafen' sowie seine 'Krankheitsabsenzen'. So sind zum Beispiel eine "Verwarnung .. wegen höchst ungehörigen Benehmens während der Dienststunden in einem Amtsraume", ein 16-tägiger Krankenstand wegen "schwerer melanch. Depressionszustände" sowie mehrmalig Fehltage wegen "Nervenschwäche" verzeichnet. Darüber hinaus sind Dienst- u. Qualifikationstabellen sowie Unterlagen über seine Besoldung enthalten.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Memoirs of Sherlock Holmes Strand Magazine 1892-1893 Original publication of the short stories

      George Newnes 1892. Hardcover Book Condition: Good. George Newnes, London July 1892 to December 1893. Strand Magazine. 3 volumes. Half bound leather over marbled boards. Lettered in gold at the spine. Illustrated. These are the original publication of the short stories that would be later published together as The Memoirs of Sherlock Holmes. Arthur Conan Doyle: "Silver Blaze", "The Yellow Face", "The Stockbroker's Clerk", "The Yellow Face", "Gloria Scott", "The Musgrave Ritual", "The Reigate Squires", "The Crooked Man", "The Resident Patient", "The Greek Interpreter", "The Naval Treaty", "The Final Problem". Condition: Good, shelf wear and rubbing, chipping at the spine of the 1892 volume, endpaper missing at the first 1893 volume, front hinge of the second volume from 1893 repaired, foxing spots, rounded corners, previous owner's name at the first volume from 1893, small stain at the top edge of the gutter at the first few pages and last few pages of the second volume from 1893.

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Elvira").

      Tulln, 12. VI. 1892.. 2 SS. auf Doppelblatt (Wz. "Myrtle Mill Royal Paper"). 8vo.. In lila Tinte und ordentlicher Kinderschönschrift, im Jahr vor ihrem Tod mit erst 10 Jahren am 8. September 1893 an Hirnhautentzündung (nach anderen: Scharlach), an den kleinen Bruder zum zweiten Geburtstag: "Lieber Egon! Heute zu Deinem Geburtstage wünsche ich Dir alles Gute. Bleib gesund und komme recht bald wieder zuhause, denn wir freuen uns schon sehr auf Dich. Melanie geht es schon gut. An Tante Mani und Louise sowie Onkel Leo viele Handküsse. Dich küsst tausendmal Deine Dich liebende Schwester Elvira". - Spuren mittiger Faltung, sonst wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LES MÉTHODES NOUVELLES DE LA MÉCANIQUE CÉLESTE

      1892 - Paris, Gauthier-Villars, 1892-1893-1899, 3 volumes in-8 (15,6 x 24.3 cm.), 385+479+414 pp., reliure pleine toile postérieure, quelques rares rousseurs sur les tranches et en marges de quelques feuillets, tampon d'un propriétaire sur les plats intérieurs, très bon état. Première édition. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Ancienne Richard]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        A History of Scandinavian Fishes. By B(engt Fredrik) Fires, C(arl) U(lrik) Ekstrom, and C(arcl J.) Sundevall. With coloured plates by W. von Wright and text illustrations. Second edition revised and completed by F.A. Smitt.

      Stockholm, P.A. Norstedt & Söner, Berlin, R. Friedländer Sohn, London, Sampson Low, Marston & Comp., Paris, C. Reinwald & Cie., 1892-1895.. 3 Bde. (2 Text- u. 1 Tafelbd.). 34x28 cm. (4) Bl., 566 S., VIII S, mit Text-Fig. -Nr. 1-134; (3) Bl., S. 567-1240, mit Text-Fig.Nr. 135-380, ; (3) Bl., 53 num. (+2: Nr. 22a und 27a) Tafeln auf 55 Tafeln, IV S. Neue HLd.-Bde. mit goldgepr. Rückentiteln, marmor. Papizerbezug und 3 OBr.-Einbänden.. Nissen ZBI 1435. - Nissen Schöne Fischbücher Nr.56 (unter Fries, Ekstroem & Sundevall). - Dean Bibl. of Fishes Bd. I, S.400 (unter Fries, Ekstroem & Sundevall). - Wood S.637. - "Einen gleich hohen Rang nehmen die Abbildungen von W. v. Wright zur skandinavischen Fischkunde ... ein, allerdings erst in der 2.Auflage von 1892-95..." (Nissen ZBI). - Nissen vergleicht die Tafeln mit denen aus Bleeker's berühmten, grossen "Atlas ichthyologique ..." und stellt sie ihnen gleich. "It is probably the most important of the many treatises on fishes of the Northern European Seas", "A beautiful work..." (Wood). - Sehr wenige Seiten im 2. Textband schwach fleckig. Die letzten 3 Tafeln im oberen Rand etwas fleckig, sonst sehr schönes und frisches Exemplar, die wunderschönen Tafeln nicht, wie so oft, mit den Schutzblättern verklebt.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Diary of a Nobody

      Bristol J W Arrowsmith 1892. G + : in good [plus] condition without dust jacket. Frontispiece of authors' portrait missing. Light wear to corners and spine extremities. Slight spine lean. Four spots on front board First Edition Brown hardback cloth cover 190mm x 130mm (7" x 5"). 300pp + ads. Illustrations by Weedon Grossmith.

      [Bookseller: Barter Books]
 8.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Ornament-Album.

      Wiesbaden, Selbstverlag, 1892.. 4°. Mit 23 (von 27) farblithographischen Ornamenttafeln im Format 29x21,5cm. 1 loser 4-seitiger Bogen mit Titel, Vorwort und Verzeichnis der Gedichte und Sprüche. In illustr. Orig.-Flügelmappe mit ornamentaler Verzierung und reicher Goldprägung. - "Das Ornament-Album wurde durch Aufträge der Firma Eduard Posen Co. in Offenbach a. M. angeregt, welche reich ausgestattete Einrahmungen für Photographie-Albums für den überseeischen Markt vor circa 10 Jahren bestellte. Da diese in Europa wenig verbreitet wurden, stattete ich die Tafeln für den Buchhandel aus. Es entstand ein Album, welches sowohl für den Salontisch, wie für Schulen und Ateliers sich eignet; denn es bezweckt "die Pflege der Kunst im Hause" zu fördern. Für Handarbeit und Malerei ist manches Motiv zu benutzen. Der Vortheil ist nicht zu unterschätzen, daß das Auge an harmonische, edle Zierformen gewöhnt wird...Die entsprechenden Gedichte und Sprüche wurden nach dem auszufüllenden Raume gruppiert. Dieselben entstanden neben meinen Facharbeiten von 1857 bis 1892. Daß von demselben Autor Ornamente und Gedichte stammen, beweist, daß auch in der Ornamentik die Poesie stets die Hauptsache ist. Sind die Einrahmungen auch nicht für den Text componirt, so begleiten sie denselben doch wie eine stille Musik ." (Fischbach im Vorwort).. Es fehlen die Tafeln: 2, 17, 19, 27. Titelseite schmutzfleckig und mehrfach gestempelt (davon 1 Bibl.-Ausscheidestempel). Mappe angeschmutzt, etwas bestoßen und mit kleiner Fehlstelle im Bezugspapier. Die Tafeln schön und sauber.

      [Bookseller: "erlesenes" - Antiqu@riat und Buchhandlu]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Northanger Abbey and Persuasion. New Edition.

      Richard Bentley & Son. London 1892 - A new edition. 429pp. Engraved frontis. with tissue guard. A prize binding from St. Olave's Grammar School, handsomely bound in half green calf gilt. Top edge gilt, marbled endpapers. Sl. signs of wear, presentation bookplate. Contents clean and fresh. We have three other volumes that are uniformly bound with this volume also online. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Addyman Books]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        DIARIO LIVORNESE - ULTIMO PERIODO della Rivoluzione del 1849

      TIP. della Gazzetta Livornese, LIVORNO 1892 - Volume in-8° 205x140 cm., bella legatura ottocentesca in mezza pelle con titoli in oro su tassello in pelle rossa e fregi in oro al dorso, pp. 468 , ottimo. Rara pubblicazione originale sul Risorgimento Livornese, ritratti e vedute incisi nel testo. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deutsches Familienbuch Für Die Jugend. Ein Bilderwerk Zur Belehrung Und Unterhaltung Der Jugend. Enthaltend 84 Bildertafeln in Farbendruck Mit 35 Seiten Erklärendem Texte.

      Verlag Von J. F. Schreiber, Esslingen Bei Stuttgart 1892. Leinen Gebrauchsspuren. Komplett und kollationiert! Farbig gestalteter Leinen-Band mit Rückentitel, Kapital/Kapitalband intakt, gut und solide erhalten, jedoch ein wenig verschmutzt. Doppelte Tafeln in Chromolithographien, leuchtende Farben, alle sauber und intakt, teilweise vom Buchblock gelöst, aber vorhanden. Inhalts-Übersicht: I. Teil: Bilder zum ersten Anschuungs-Unterricht (30 Tafeln). II. Teil: Tiere und Pflanzen: Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische, Niedere Tiere, Insekten, Pflanzen (30 Tafeln). III. Teil: Geographische Charakterbilder (24 Tafeln, davon ist die angekündigte "Reisfeld-Tafel" durch eine "Kaffeebau-Tafel" (Kamerun) ersetzt worden). Ein wunderschönes Bilderbuch für Kinder und auch für Gäste in Deutschland, die die Sprache nicht kennen, ein Zeugnis des Alltagslebens kurz vor 1900, das naturwissenschaftliche, elementare Kenntnisse auf eine anschauliche und gut zu verstehende Weise vermittelt. NUR ALS PAKET! 22 x 33 Cm. 2,3 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        FAVORITE FLIES AND THEIR HISTORIES

      Houghton Mifflin, Boston 1892 - t.e.g., hinges cracked, holding, all plts present,one torn, bds rubbed. Walter Dette's well-used copy w/ his stamp and signature. Green cloth. Good Condition. Quantity Available: 1. Category: fishing; Inventory No: 10312. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Archer's Used and Rare Books, Inc.]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Stoffmuster. - Muster der Kattundruckerei & Türkischroth-Färberei der Fabriken Frauenfeld & Islikon von den Jahren 1767-1874 gesammelt von H. Fügli (mont. Titelschild).

      . gr. in-Folio, 40 nn. Bll. mit 240 mont. farb. Stoffmustern, HLdr. d. Zt (1892) mit Ecken, Kanten etwas berieben, ansonsten guter Zustand.. Umfangreiches und schönes Musteralbum einer privat angelegten Sammlung. Die säuberlich montierten Muster aus Baumwollstoffen (Kattun) vom Format 5 : 5 cm bis 39 : 28 cm stammen u. a. aus den Druckerei- und Färbereibetrieben in Islikon, dessen Ausbau zu einem regionalen Textilzentrum mit der Einrichtung einer Stoffdruckerei- und -färberei 1777 durch Bernhard Greuter (1745-1822) seinen Anfang nahm. Der frühe Industriekomplex des sog. 'Greuterhofes' in Islikon wurde aufwändig restauriert und ist heute ein Veranstaltungszentrum und Museum (www.greuterhof.ch). Um 1830 führte Greuter die Rotfärberei ein. 1835 erwarben Bernhard Greuters Söhne ein Areal in Frauenfeld, verlegten den Hauptsitz ihrer Firma dorthin und bauten die sog. Rotfarb zu einem Grossbetrieb aus. Man bezeichnete als Türkisch Rotgarn oder einfach Türkischrot ein Garn aus Baumwolle, welches durch einen heute nicht mehr angewandten Färbeprozess eine feurig rote, sehr haltbare Farbe erhielt. Vor dem 18. Jh. war das Herstellungsverfahren ein Geheimnis des Orients und alle Stoffe mussten von dort bezogen werden. Danach begann man auch in Europa mit der Produktion. Hauptsitze der Türkischrotfärberei waren Elberfeld, Glasgow und die Schweiz.Die hier vorliegenden Muster von Baumwollstoffen wurden in leuchtenden Farben bedruckt (engl. 'kalikos', franz. 'indiennes') und besitzen meist einen roten Hintergrund. Sie zeigen florale und ornamentale Motive in unterschiedlichster Ausführung. Aber auch bildliche Motive wie Hund und Katze, tanzender Harlekin, Vogel im Nest oder gar betrunkene, singende Matrosen kommen vor. Zum vorherrschenden Rot kommen mit der Zeit noch schwarze, gelbe, blaue, grüne und braune Elemente hinzu. Einige der ornamentalen Formen und die intensiven Farbgebungen wirken für den heutigen Betrachter sehr modern und erinnern an die 70er Jahre und das Popart. Die Muster sind mit kl. handschriftlichen Nummern bezeichnet. Sehr gut erhaltene Sammlung.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed ("B. Manet").

      N. p., undated (but likely 1892 or shortly thereafter).. 160:95 mm. Two pages on a black bordered mourning card, twenty-two lines of text in black ink.. To Monsieur Desormeaux. A rather lengthy note about business affairs, apparently pertaining to a tenant who lied to her about an arrangement he claimed to have made with her late husband (Manet's brother) before his death. - Neat central fold, a fine example. Rare.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unter dem allerhöchsten Protectorate Seiner königl. Hoheit des Prinzregenten Luitpold von Bayern. Bühnenfestspielhaus Bayreuth. Parsifal. Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner. 8 öffentliche Aufführungen werden stattfinden am 21., 28. Juli; 1., 4., 8., 11., 15., 21. August 1892.

      Bayreuth, Th. Giessel's Officin, 1892.. 42,5 : 31 cm. 1 Blatt mit umlauf. Bordüre. Mittig mit Längs- und Querfalz.. Plakat im zehnten Jahr des "Parsifal". Die Uraufführung hatte am 26. Juli 1882 stattgefunden. - Die Namen der Besetzung vom 8. August mit blauem Kopierstift unterstrichen. Papierbedingt gering gebräunt und tls. etw. angestaubt. Im rechten w. Rand mehr. hinterleg. Einrisse.

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreussel]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gebirgslandschaft mit Klosterruine.

      1892.. Aquarellierte Federzeichnung auf chamoisfarbenen Aquarellbütten. Links unten signiert und datiert "(18)92". 25,9 x 34,2 cm.. Neuhaus war Schüler von Franz von Lenbach und Fritz von Uhde. Als Historien- und Genremaler und Architekt war er in Wolfratshausen in der Nähe von München tätig. - Von farbfrischer Erhaltung mit kleinen Stockfleckchen im Himmel bzw. in den Rändern.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettre autographe signee.

      Abbaye de Gif, 22. XI. 1892.. 1 p In-8 oblong (12 lignes).. Interessante lettre, a en-tete de la Nouvelle revue, creee par Adam. "Monsieur et honore directeur, c'est en suppliante que je viens les mains jointes, en mon nom et au nom de Pierre Loti (ecrivain et sous officier de marine) vous adjurer de faire grace de la prison a ce pauvre petit que j'ai connu cet automne a Hendaye et qui s'appelle Simeon Dances [?]. Voici une note explicative, ne me refusez pas cette grace, monsieur, je vous en prie, et croyez a ma [?] sympathie | Juliette Adam". - Pliee en deux anciennement.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Clinique des Maladies du Systeme Nerveux. Lecons du Professeur, Memoires, Notes et Observations. Parus pendant les annees 1889-90 et 1890-91 et publies sou la direction de Georges Guinon. [1] Tome I. Avec la collaboration de Mm. Gilles de la Tourette, Blocq, Huet, Parmentier, Souques, Hallion, J.-B. Charcot et Meige. Avec 47 figures et 3 planches. [2] Tome II. Avec la collaborations de MM. Blocq, Souques et J.-B. Charcot. [= Publications du Progres Medical - Hospice de la Salpetriere].

      Paris, aux bureaxu du Progres Medical - Veuve Babe et Cie., 1892 / 1893. 2 Leinen-Einbände aus neuerer Zeit mit montierten Vorderdeckeln der ehemaligen Original-Broschur-Umschläge; 8°; [1] (4) III (I) 468, 32 Seiten; 3 gefaltete Tafeln; [2] (4) 482, 34, 32 Seiten; 2 gefaltete Tafeln mit Handschrift-Faksimiles.; Publications du Progres Medical - Hospice de la Salpetriere.. Charcot (1825-1893) gründete in seiner Klinik die erste neurologische Abteilung Europas. Er gilt zusammen mit Guillaume-Benjamin Duchenne als Begründer der modernen Neurologie. Einer seiner Schüler war Sigmund Freud. Das vorliegende Werk wurde noch im Todesjahr Charcots vollendet und gibt damit seinen letzten Wissenstand wieder. Schmutztitel jeweils gestempelt; gutes Exemplare.

      [Bookseller: Antiquariat Fluck]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zum Rudolph-See und Stephanie-See. Die Forschungsreise des Grafen Samuel Teleki in Ost-Aequatorial-Afrika 1887-1888 geschildert von seinem Begleiter Ludwig Ritter von Höhnel.

      Wien. Alfred Hölder, 1892.. 1. Auflage, mit 179 Original-Illustrationen und zwei großen Karten in reichem Farbendruck, gr.8°. 23,8 x 17,3 cm. XVIII,877, 2 Bll. Faltk. Seiten, brauner, illustrierter Leinenband mit Gold- und Schwarzprägung, Hardcover in Leinwand,. In gutem Zustand. Einband minimal berieben, Schnitt leicht gebräunt, einige Seiten in den Rändern minimal stockig, der Buchblock insgesamt aber sauber und frisch, Halbfranzband. Ludwig von Höhnel (1857 - 1942) österre. Forscher und Graf von Teleki unternahmen 1887/88 eine Expedition naxch Ostafrika, wobei der Stephanie- und der Rudolph-See entdeckt wurden. Teleki widmete sich vorwiegend der Großwildjagd, Höhnel der geographischen Erforschung des bereisten Landes. Ihre wissenschaftliche Bedeutung erhielt die Expedition durch Höhnels präzise Beobachtungen und Kartenaufnahmen des ostafrikanischen Grabens. 1891 schlug Höhnel vor" , jene eigenartige tektonische Erscheinung ... der Kürze halber mit Graben oder Senke zu bezeichnen" Nach weiteren Afrika-Reisen diente Höhnel auf mehreren Schiffen und wurde zum Konteradmiral befördert. das Buch mit einigen Beilagen.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zum Rudolph-See und Stephanie-See

      Wien Alfred Hölder, 1892.. XVIII S. + 877 S. 4° Quart Ln.. Die Forschungsreise des Grafen Samuel Teleki in Ost-Aequatorial-Afrika 1887-1888 geschildert von seinem Begleiter Ludwig Ritter von Höhne. Mit 179 s/w Original-Illustrationen und 2 großen Karten in reichem Farbendruck. Mit einem s/w Portrat des Grafen vor dem Titel. Das Titelblatt ist im unteren Bereich beschnitten u. rep. Das vord. Schmutzbl. ist lose. Die kl. farbl. geologische Übersichtskarte ist eingerissen. Die Karten sind an den Falten etw. eingerissen u. die zweite Karte ist seitl. etw. eingerissen. Der Schnitt ist gebräunt, vor allem am Kopf. Das obere und untere Kap. ist etw. berieben und bestoßen mit kl. Abplatzungen. Die Ecken sind etwas berieben. Die Fußecken sind bestoßen. Der hintere Buchdeckel hat einen kl. Lichtschaden im oberen und vorderen Bereich, sonst gutes Exemplar. Einige Blätter ragen leicht über den Vorderschnitt heraus. Sonst gutes Exemplar. sehr guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Boller]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Officinellen Pflanzen der Pharmacopoea Germanica für Pharmaceuten und Mediciner besprochen und durch Originalabbildungen erläutert.

      Leipzig Verlag von Ambr. Abel 1892. First edition of the first section. 4to. pp. [2], 64 and 40 hand colored plates. Cloth spine and Original papered boards (rubbed, worn and stained). Head and tail of spine neatly restored. Pages and plates are clean. Kohl's Officinellen Pflanzen appeared in 35 sections (Lieferungen) between 1891 and 1895 and included 170 hand colored plates. This volume contains the first section Lieferung 1-8 with plates 1-40 and 64 pages of text descriptions. [Nissen BBI 1086]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Danse. Vingt dessins de Paul Renouard. Transposes en harmonies de couleurs. [ Tanz. Zwanzig Zeichnungen. Umgesetzt in die Harmonie der Farben.]

      Paris. Charles Gillot. 1892.. In folio, 52 x 37 cm. Deux pages de titre et de matieres de tables, la troisieme page avec avis des editeurs Charles Gillot et Theodore Child. 20 pl.en couleurs montees (26 x 20 cm.) sur papier de Chine, l'ensemble dans une enveloppe de papier brune, avec des dechirures et quelques froissures, part. reparees. La cartonnage un peu brunie aux bords, la page de titre reparee avec ruban adhesive resistant, mais avec une dechirure de 15 cm. Les pl. 12, 13 et 20 avec une dechirure de 2 cm, mais les pl. memes belles et propres. L'edition est de 275 expl. sur papier de Chine, num. de 1 a 275 et de vingt expl. sur papier de Japon, num. I - XX, le notre avec no. 234. Paul Renouard, artiste francais, influence par Degas et Manet, disciple de Isidore Pils en 1868 et un des decorateurs a l'Opera de Paris. Premiere exhibition au Salon de 1877. Les litographies en couleurs de "La Danse" sont produits en collaboration avec l'imprimeur Charles Gillot, qui a transforme les dessins en b/n de Renouard en couleurs avec un proces special, patente "Gillotage", l'ensemble en consultation avev Renouard, ceci influence aussi par Whistler. -- Folio. 52x37cm. Titelblatt, Inhaltsblatt, dritte Seite mit Mitteilung der Herausgeber Charles Gillot und Theodore Child. Komplett mit allen 20 montierten Farblithographien (26x20cm) auf Chinapapier in einfachem, braunen bedruckten Papierumschlag. Das Titelblatt mit einem mit säurefreiem Filmoplast hinterlegten ca. 15 cm langen Einriss. Das Blatt mit der Tafelaufzählung wohl nachträglich schief (ca. 1 cm) am Innenrand beschnitten. Der Papierumschlag im Randbereich und Rücken mit bis zu 8cm langen, teils fachgerecht hinterlegten Einrissen sowie Knickspuren. Die Kartons wenig randgebräunt, selten mit Fingerfleck im Randbereich, die Nummern 12 und 13 mit ca. 2 cm Einriss am oberen Rand, Nr. 20 am linken Seitenrand. Die Grafiken schön sauber.. L'edition est de 275 (295) expl., le notre avec no. 234. -- Die Auflage betrug 275 Expl. auf Chinapapier, numeriert von 1 - 275 und 20 Expl. auf Japanpapier, num. I-XX, unser Expl. hat die Nr. 234. -- Charles Renouard, französ. Künstler, beeinflußt von Degas und Manet, war 1868 Schüler von Isidore Pils und hat an der Ausgestaltung der Pariser Oper mitgewirkt. 1877 seine erste Ausstellung im Salon. Charles Gillot hat in einem speziellen, von ihm erfundenen und patentierten Verfahren, der "Gillotage", die schwarz-weiss Zeicnungen Renouards mit dessen Konsultation in von Whistler beeinflusste Farblitographien umgewandelt. #GrGrSchr20-305302

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires d'une Danseuse Russe. Par E. D. Auteur de Defile de fesses nues.

      Paris, Sous les Galeries du Palais Royal, 1892.. Tome 1er [2eme et 3eme]. 3 Bände. Kl.8°. XII, 155 S., (1); 182 S., (1); 142 S., (1) und zus. 15 explizit erotische Orig.-Radierungen auf Japan. Etwas späteres HLeder auf 5 unechten Bünden mit goldgepr. RTitel.. Extrem rare erste Ausgabe eines der bekanntesten französischen erotischen Romane. Das Werk erschien eigentlich klandestin. Doch aussergewöhnlicher Weise und wohl aufgrund eines Fehlers des Druckers wurde auf der letzten Seite des 3. Bandes der Verleger genannt: Aug. Brancart, Libraire-Editeur, Amsterdam. Und genau dieses Versehen könnte natürlich der Grund für die grosse Seltenheit dieser ersten Ausgabe sein. Dass Brancart vielleicht nie das Werk richtig in den Handel brachte, um sich nicht selbst ans Messer zu liefern. Denn das Werk wurde natürlich sofort als es in die Hände der Behören kam verboten und die Vernichtung angeordnet. Nur bekam die Zensurstelle erst die 2., natürlich jetzt gänzlich klandestine Ausgabe in die Hände. Dass es eine 1. Ausgabe überhaupt gegeben hatte, darauf verwies lediglich ein klandestiner Katalog von 1894, der nur den Titel des Werkes angab und erwähnt, dass eine Suite von 15 Illustrationen dazu erschienen sein. Selbst Perceau schaffte es nicht, die Orig.-Ausgabe aufzutreiben. Sie ist nicht im Bestand der franz. Bibliotheque National und auch weltweit in keiner Bibliothek oder namhaften Erotica-Sammlung zu finden (vgl. Dutel 537). Erst Dutel dokumentiert diese Ausgabe, allerdings ohne den 2. Band! Sowohl Perceau 151-2 als auch Pia 837 können auf diese Ausgabe nur hinweisen und vermuten als Erscheinungsdatum 1894 bzw. 1893. Das Werk ist ausgestattet mit 15 explizit erotischen und teils flagellantischen Radierungen: ein munteres Abbild der vielfältigen, haufreudigen russischen Liebesspiele. Die 2. Ausgabe (1904) erschien ohne Illustrationen. Einbandkanten minimal berieben. Erste und letzte Seiten etwas stockfleckig, Seitenränder teils fingerfleckig und etwas gedunkelt, S. 168 des 2. Bandes mit hinterlegtem Randeinriss, stellenweise leicht braunfleckig. Dutel 537. Vgl. Perceau 151-2 u. Pia 837. --------------- Memoires d'une Danseuse Russe. Par E. D. Auteur de Defile de fesses nues. Paris, Sous les Galeries du Palais Royal, 1892. 3 tomes en 3 volumes in-12 (115 x 172mm) dos veau racine a 5 nerfs, titre dore, vignette sur chaque page de titre (faune trayant une chevre); XII (Avant-propos et Lettre de Moscou signee Mariska, Ex-danseuse des Theatres Imperiaux), 155, (1); 182, (1) et 142, (1) pages. Bien complet des 15 gravures explicites hors texte. Edition originale sur Hollande, tres rare. Pia, Les Livres de l'Enfer, page 444: " L'edition originale a du paraitre en 1893 ou 1894. Perceau, qui s'etait efforce en vain d'en decouvrir un exemplaire, signale qu'un catalogue clandestin de 1894 en fait mention comme d'une nouveaute. Selon ce catalogue, elle se presentait en 3 volumes in-12 sur papier de Hollande et l'on pouvait y joindre une suite de 15 figures destinees a l'illustrer. " Page 168 du tome 2 reparee sans perte. Qqs. pages salies surtout dans les marges, reliure posterieure en tres bon etat. ------------------ English description available on request.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Durch das Land der Skipetaren EA

      Freiburg i.B., Friedrich Ernst Fehsenfeld, 1892.,. Kl.-8°. Carl May's gesammelte Reiseromane Band V Durch das Land der Skipetaren Reiseerlebnisse von Carl May, hrsg. Freiburg i.Br., Friedrich Ernst Fehsenfeld, o.J. (EA 1892), kl 8° in der seltenen Original-Halbleder-Ausgabe mit Lederecken u. goldgepr. Rückentiteln, 597 S ein sehr gutem Sammlerzustand. (Rücken m. Prägung tadellos, minimal best. Kanten, Vorderdeckel leicht berieben, 1 Besitzerstempel auf Titelbl. u. Titelbl. leicht fleckig, sehr schöne Marmorierung); gesamt sehr guter Zustand. (rar!) Best.Nr.20363

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Repertorium hymnologicum. Catalogue des chants, hymnes, proses, sequences, tropes en usage dans l'Eglise latine depuis les origines jusqu'a nos jours. 6 volumes / tomes / Bände.

      , Louvain. Leder Sehr gut. Text Lateinisch, Französisch. Sechs Bände, komplett, Ganzleder mit goldgeprägter Rückentitelei, alle solide und sehr ordentlich. Erster Band, Tome I, 1892, Imprimerie Lefever, Louvain: A-K (N. 1-9935) / Extrait des Analecta Bollandiana. Vorwort Ulysse Chevalier, 601 Seiten, tadellos. Zweiter Band / Tome II, 1897, Imprimerie Polleunis & Ceuterick, Louvain: L-Z (N. 9936-22256) / Extrait des Analecta Bollandiana. 786 Seiten, leichte Knickspur an den oberen Seitenecken auf den ersten 300 Seiten, kaum sichtbar. Dritter Band / Tome III, 1904, Imprimerie Polleunis & Ceuterick, Louvain: A-Z (N. 22257-34827) Extrait des Analecta Bollandiana. 639 Seiten, tadellos. Vierter Band / Tome IV, 1912, Imprimerie Francois Ceuterick, Louvain: A-Z (N. 34828-42060) / Extrait des Analecta Bollandiana. 383 Seiten, tadellos. Fünfter Band / Tome V, 1921, Imprimerie Fr. Ceuterick, Louvain: Addende et Corrigenda. 433 Seiten, tadellos. Sechster Band / Tome VI, 1920, Societe des Bollandistes, Bruxelles: Preface - Tables. XLVIII, 244 Seiten, solider Einband, jedoch etwas fleckig am Frontdeckel. Eine vollständige, gut erhaltene Sammlung! "Ulysse Chevalier (geb. 1841 in Rambouillet; gest. 1923 in Romans-sur-Isere) französischer Geistlicher und Mediävist, Autor wichtiger bibliographischer Werke zum Mittelalter.Chevalier studierte an der Universität Lyon, wo er unter anderem Kirchengeschichte bei Leopold Delisle hörte. Er war Professor für Kirchengeschichte an der Katholischen Universität von Lyon und katholischer Priester ." (aus: Wikipedia). --- Une edition complete du "Repertorium hymnologicum", compilation du chanoine Ulysse Chevalier. Ouvrages relies tout cuir, petites taches sur le plat du sixieme volume, neanmoins excellent etat general. Ulysse Chevalier, ne a Rambouillet le 24 fevrier 1841 et mort le 27 octobre 1923, est un bibliographe et historien francais, specialiste du Moyen Age, connu notamment pour ses etudes sur le Suaire de Turin et la Sainte Maison de Lorette (de Wikipedia). 16 x 25 Cm. 6,5 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Up the Niger. Narrative of Major Claude MacDonald's Mission to the Niger and Benue Rivers, West Africa...to which is added a Chapter on Native Musical Instruments by Captain C.R. Day

      London: George Phillip & Son, 1892. London: George Phillip & Son, 1892. First edition. 8vo. With Map (folding), Illustrations and Appendix. 326 pp. Original black cloth, stamped in silver in Arabic on the upper cover. Nice copy, some foxing

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Timbuktu. Reise durch Marokko, die Sahara und den Sudan. Ausgeführt im Auftrage der Afrikanischen Gesellschaft in Deutschland in den Jahren 1879 und 1880.

      Lpz., Brockhaus 1892.. 2. unveränd. Aufl. 2 Bde. in 1 geb. gr.-8°. XVI, 430; X, 408 S. Mit je 1 Frontisp., 9 gefalt. farb. Karten u. 20 Taf. (dav. 5 doppels. u. 1 mehrf. gefalt.), 36 Textabb. OLn. Berieb. Exlibris. Seite 1/2 fehlt, durch Kopie ergänzt. 1 Karte m. Ausriß im unt. Rand mit minim. Textverl.. Henze III, 211 ff.; Kainbacher 241; Embacher 186 f - Oskar Lenz, geb. 1848 in Leipzig, gest. 1925 in Soos b. Baden, Niederösterreich. 1870 promovierte er mit der Arbeit "Über das Auftreten jurassischer Gebilde in Böhmen" u. übersiedelte gleich anschließend nach Wien, wo er 1872 eine Anstellung als Praktikant an der k. k. Geologischen Reichsanstalt bekam, unter dessen Auftrag er in Ungarn, Slawonien u. Vorarlberg arbeitete. 1873 wurde er in den österreichischen Staatsdienst aufgenommen, kurz darauf wurde Lenz auf Empfehlung des Direktors der Geol. Reichsanstalt, F. v. Hauers mit der Führung seiner ersten Afrika-Expedition nach Gabun betraut. Vorl. Buch ist die Dokumentation seiner bedeutendsten Afrikareise; Lenz wurde zum Bahnbrecher der wissensch. Erschließung jenes Wüstnteils, der bis dahin nur mit bescheidenen Ergebnissen durchforscht war. "Seine täglich (mit Aneroid- u. Thermohypsometer) angestellten Beobachtungen erhellten die vertikalen Reliefverhältnisse seines Reisegebiets: Dieses erwies sich als eine bis ca. 400 m. ansteigende Hochebene; von der angeblichen morphologischen Einförmigkeit sah er nichts. Er lieferte die ersten geologisch-morphologischen Aufschlüsse längs seiner Route u. führte von dieser eine Aufnahme von musterhafter Reichhaltigkeit." (Henze S. 213)

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Planete Mars et ses Conditions d'Habitabilite. 2 Bände.

      Gauthier-Villars, Paris 1892-1909. X, 608 u. 2 Bl., 604 S. mit 1006 Abbildungen u. 39 Karten. 4°. Stärkere Gebrsp. Bd. 1 ohne den früheren festen Einband. Bd. 2 brosch., Umschlag lose, Buchblock locker. Beide etwas bestoßen, teils fleckig.. Der Astronom Flammarion (1842-1925), Verfasser zahlr. erfolgreicher populärwiss. Schriften u. Science-Fiction-Romane, sammelte in diesem Werk das gesamte bis dahin bekannte Wissen über den Mars u. unterstützte die These von den Marskanälen. - Sehr selten.. 1. Synthese generale de toutes les observations. Climatologie, meteorologie, areographie, continents, mers et rivages, eaux et neiges, saisons, variations observees. 2. Encyclopedie generale des observations martiennes. Observations faites de 1890 a 1901.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Centenario do descobrimento da America. Memorias da Commissao Portugueza. Lissabon (Lisboa), Typographia da Academia Real das Sciencias. 1892. 4°. 3 Bll., 19 S., 19 S., 80 S.; 44 S., 119 S., 11 S., 28 S., 16 S., 104 S., mit einigen Textholzstichen, 2 Faksimiles u. 5 Tafeln, Hldr. d. Zt. auf 5 Bünden mit eingeb. OUmschl.

      . . Interessante und ungewöhnliche Sammlung von Texten über die Entdeckung Amerikas.- Die Kapitel mit eigenen Zwischentitel: Catalogo dos objectos e industria dos indigenas ds America (Texeira de Aragao); Estudos sobre navios Portuguezes (Lopes de Mendonca); memoria sobre a residencia de Christovam Colombo na Ilha da Madeira (De Ornellas); Os Navios de Vasco da Gama (J.Braz d'Oliveira); O descobrimento do Brazil por Pedro alvares Cabral (Baldaque da Silva); Carta de El-Rei D. Manuel ao Rei Catholico (Prospero Peragallo).- Ebd. gering berieben, sonst sehr schönes, breitrandiges Exemplar.# Paginas con numeracion discontinua (19 p., 80 p., 2 facsimiles, 44 p., 2 laminas, 119 p., 11 p., 22 p., 3 lams., 16 p., 104 p.), vinetas. Buena impresion con grandes margenes.# Interesting and unusual collection of texts about the discovery of America.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fairway Island.

      London, Paris & Melbourne, Cassell & Company, 1892. First edition.. VI, 1 Bl., 264 S. 8 Bl. (Verlagsanzeigen). Mit 4 Illustrationen von W. S. Stacey auf Tafeln. Farbig illustriertes Originalleinen mit Goldprägung auf Vorderdeckel und Rücken. - Stempel und Nummer auf Vortitel. In sehr guter Erhaltung. -Sehr selten!-..

      [Bookseller: Antiquariat An der Rott]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zwei Gästebücher aus Wildbad Kreuth und Grüneck u.a. Beinhalten u.a. die datierten Signaturen von Franz Josef II., Herzog Carl in Bayern, Sophie von Bayern, Dona Maria Anna de Braganca Infantin von Portugal, Margarethe Fürstin von Thurn und Taxis Erzherzogin von Österreich, Albert Fürst von Thurn und Taxis, Otto Frh. von Waechter, Hermann Beyfus, Heinrich Artaria, Gustav Koppel, Anton Frh. v. Schönburg, Rudolf Liechtenstein, Carl von Blaas, Carl Auersperg, Misa Wydenbruck-Esterhazy, Filomena Paganini, Alfred Salm, Hugo Darnaut, Helen Duncan, Hedi v. Haas-Waechter, Graf Anton Schönfeld, Solms, Erzherzog Otto, Gabor Lonyay, Erzherzog Ferdinand, Frida Mitscherlich, Friedrich von Esmarch, M. Levi, Louise von Sachsen-Coburg, Helene von Hornborstel, Carl Schulz, Prof. Hegyd, Anna Artaria, Albin von Flesch-Brunningen, Karl von Czwy, Amalie Hirsch, Graf Boos Waldeck, F. G. Rheinfelder, Adolf Kirschl, Carl Hasch, Moritz Seidler, Stephanie, Gräfin Therese Palffy, Schwarzenberg, Aug. zu Salm, Paul v. Schreller, F. Salm-Gallas, Erzherzog Karl Ludwig, Thedy Bauer, Baron Stummer, Fanny Türckheim, Wally Falkenstein, Helene v. Enkenburg, Blanka v. Luerzenbacher, Marie Hanfstaenl, Natalie v. Grünhof, Baronin Beck, Hedw. Liechtenstein, Sophie v. Cuba, Maria Theresia Erzhogin von Pfahugrhury (?), Nelly Schmid, Carmen v. Drechsel, Godin, Ludwig Wilhelm, Boguslas Radziwill, Helene von Wissell, Ella v. Paviatz, Betsy von Zur Mühlen, Ow-Wachendorf, Albert VI. de Monaco, Alice von Foregger, D. Hans Hiller, Julius Falkenhayn, Carl Ofenheim, Sandor von Tabody, Graf Drohojowski, Baronin Antin-Boos, Alfons von Angeli, Grete Mutzenbecher, Frh. von Horn, Tristan von Vestendorff, Toby E. Rosenthal, Lily von Gizycki, A. Monts, Anna Spier, Wilh. v. Hauer, Augusta van Dyck, Hermann Berg, Arthur Breycha, Alexandrine Zanoll, Vittorio B. Mendl, Margarete Likurz, Maria Franchetti, Lolo Hornstein, Josef Breden, Eugenie Leschetizky, Fürst Clary Aldringen, Emma Gräfin Condredourt.Stolberg, Temple, Carl Probst, Marie Gräfin Stauffenberg, Robert Doblhoff, Esperance zu Solms-Braunfels, Rudolf Stürzer, Max Heine, Ida von Ferenery (?), Alois von Hauptmann, Adolf Lowe, Stanislaus Graf von Hoyos, Graf Bela Bathyany, Pauline Weisweiler, Hans Czicek, Johanna Mittag-Spenkenheim, Erzherzog Ludwig, R. Eisenmenger, Rose Königswarter, Hans Ledebur, Elsa Thyz, Helene Nechansky, Berta v. Angeli, Kurt Gablenz, A. Schwarzenberg, Paul Schulz, Paula Beyfus, Margarete v. Suttner, Adolf Ledebur, Baronin Helene Eschenburg, F. v. Hawerda, Hans Graf von Hoyos, H. Larisch-Laritsch, Sophie Ofenheim, Gabriele Winterstein, Daisy von Erlanfer, Max Schedl, A. van der Hoeden, Pablo Weber mexico, von Wiedemann, Princesse Edouard de Ligne, Luitpold Prinzregent zu Bayern, Irma v. Reimann, Raimund v. Stillfried, Mathilde Stohl, Dr. Heinrich Slatin, Marie v. Hoesslin, Helene Krauss, Eugen Felix, Hella v. Walzel, Else Korompay, Fritz Baron Winterstein, Carl Schücktanz, C. v. Jablanczy-Blaa, Clementine Salcher, Goswin v. Seldern, Madelaine Grossinger, Helen Steckl, Helene Duscass, Hugo Charlesmont, Marie Gräfin Harnoncourt, Gräfin Eleonore Stauffenberg, Pauls Geziehe, Graf KRieghammer, Moritz Esterhazy, Pisko, Gräfin Schönfeld, Hermann Nigg, Herzog zu Cumberland, Stefan Graf Gyulay, John A. Peck, Friederike Bagasz, Gera von Erös, Graf Rex-Pappenheim, Erzherzog Carl, Fürst Philipp Liechtenstein, Marianne Brandt, Ludwig Koch, Toni M. Gutmann, Julius von lossonczy, Paul Wasserberger, Angela Potocka, Elsa Reisenleitner, P. Pirquet, Amelie Ferstel, Carl Ferstel, Irma Fürstin zu Fürstenberg, Helene Ehrenfels, Julius v. Payer (11. April 1900), J. Bernacsek, A. Vonmiller, Julius Keyszler, Tito v. Szapary, Philipp v. Sternberg, Bertha Munk, Felix Weingartner, Niki von Döry, Marie v. Skeny, Alice Jedina, Bechtoldsheim, Hackländer, Toni Edelmann, Geza v. Fesesvar, A. Adamkiewicz, von Gagern, Gottfried Prinz Hohenlohe, Marie Guther-Schoder, Lotti Auersperg, Rudolf F. Kinsky, Fürstin Schönburg, Helene Giesl, Friedrich Manhartstein, Wilczek, Erwein Hostitz, Gräfin Hardegg, Daisy of Pless, Rosine Kosjek, Erdödy Szechenyi, Dora Pereita, Richard Coudenhouf.

      Kreuth u.a., -, 1892 - 1922.. o. Pag. OLd.. Zwei s/w Fotos liegen bei. - R. eines Bandes angeplatzt, leichte Gbrsp. - Weitere Autographen u.a. Elie de Bourbon Prince de Parma, Ferdinand Graf Fedrigotti, Carleton B. Hurst, L. Lobmeyer, Don Miguel de Brganca, Roberta Donna di Parms, Griepenkerl, C. van Haanen, Victor Ephrussi, Clemens Prinz v. Croy, Erzherzog Friedrich, Schaffgotsch, Baron Leopold Ludwigstorff.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fra I Batacchi Indipendenti. Viaggio di Elio Modigliani.

      Roma, Societa Geografica Italiana, 1892.. EA. Mit 23 Tafeln mit fotogr. Abb, 35 Figuren (Zeichnungen), einer mehrfach gefalteten Farbkarte sowie zwei mehrfach gefalteten Foto-Panoramen (Fotozincografia dell' Istituto geografico militare). 191 S. Gr. 8°. Halblederband d.Z. mit Rücken-Goldprägung . Einband gering berieben, die ersten Seiten und die Faltkarte mit wenigen Knitterspuren, die Titelseite ist etwas angeschmutzt und hat einen Ex-Libris Prägestempel. Gutes Exemplar, vollständig und fest in der Bindung.. Dieses Buch des bedeutende italienischen Ethnologen, Anthropologen und Allround-Forschers über die Toba-Batak auf Sumatra ist sicher das seltenste seiner drei Hauptwerke. Die beiden anderen über Nias und Engano erschienen 1890 und 1894. Die wenigen bekannten und frühen ethnologischen Fotografien über Nias, Engano und über die Toba-Batak auf Sumatra stammen zum großen Teil von Modigliani.

      [Bookseller: Kaiapo Fachantiquariat für Ethnologie de]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'art et l'idee. Revue contemporaine illustree. Du dilettantisme et de la curiosite. Tome premier (Janvier-Juin). Tome deuxieme (Juillet-Decembre).

      Paris, Ancienne Maison Quantin, 1892.. 2 Bde. (alles Erschienene). Vortitel, Titel, 431 S.; Vortitel, Titel, 382 S., 1 Bl. Mit 64 Tafeln, darunter Orig.-Graphiken von F. Vallotton, F. Rops, Louis Morin, P. Avril, A. Robida, sowie zahlreichen Textillustrationen. 4°, weinrote Halbmaroquinbände mit Rückenvergoldung, Deckelgoldfileten, marmorierten Deckeln und Vorsätzen, Kopfgoldschnitt und sämtlichen eingeb. farbigen Orig.-Umschlägen.. Eines von 30 Exemplaren (Gesamt: 1660) der römisch-num. Luxusausgabe auf breitrandigem Japan. - Einziger Jahrgang dieser bibliophilen Zeitschrift mit frühen Holzschnitten und der seltenen Radierung La Cieca fortuna in zwei Zuständen von Vallotton, einer dreifarbigen Zinkradierung von Delatre, 3 Radierungen von Robida u.a. - Sehr schönes Exemplar der Vorzugsausgabe von

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        4 eigenh. Briefe mit U.

      O. O., 1892 bis 1930.. Zusammen (2+2+1+1½ =) 6½ SS. auf 5 Bll. (Gr.-)8vo.. An die namentlich nicht genannte Winnaretta Singer, Princess Edmond de Polignac. - Der erste Brief ("Je suis libre [...]") mit der Ankündigung, daß er am Abend des 13. Dezember frei sei und ihr in Bälde die näheren Umstände des geplanten Konzerts mitteilen werde: "Je suis libre le 13 Decembre soir C'est donc mon concours de chef d'orchestre que je vous offre ce soir la et les repetitions [ ] Demain je vous ecrirai une lettre explicative, vous demandant toutes les conditions de participation de l'orchestre et, probablement les jours et heures de repetitions [...]". - Der zweite Brief ("Vous trouverez [...]") mit einer Aufstellung der anfallenden Ausgaben für das Konzert am 13. Dezember. Das Orchester werde komplett sein und die Schola werde nur eine geringe Leihgebühr für die drei Werke einbehalten, darum müsse sie sich nicht besorgen. Er schlage Vorabproben der drei Klaviere ohne Orchester vor, die ihm zur Abstimmung der Nuancen notwendig erscheinen: "Vous trouverez sur la feuille ci-contre, le releve exact des depenses afferentes au Concert du 13 Decembre [ ] vous pouvez etre certain que le petit orchestre sera complet. La schola possede toute la musique des 3 oeuvres executees [!] et ne retiendra qu'un leger droit de location. - Ne vous preoccupez donc de rien, de ce cote [!] [ ] Voulez vous d'une repetition prelable [!] des 3 pianos sans orchestre chez vous, le Mardi 9, a 4 h 1/2 ? C'est mon seul moment libre. Elle me semblerait assez necessaire pour bien fixer d'avance les nuances [...]". - Der dritte (vom 5. Mai 1892 datierende) Brief mit Dank für einen Scheck über 2000 Francs und dafür, daß sie das Zugehörbringen bis dato noch nicht aufgeführter, wichtiger und schwieriger Werke ermöglicht habe: "J'ai recu votre aimable lettre et le cheque de 2000 francs dont je viens vous remercier [ ] Nous ne pourrons pas oublier que c'est grace [!] a vous qu'il nous a ete donne d'entendre et de faire entendre des oeuvres importantes et difficiles, qui sans cela auraient pu rester longtemps avant de passer de l'etat de papier noirci a celui de sonorites [...]". - Im vierten Brief dankt d'Indy dafür, daß die Princess mit der Musik seines Werkes, das aufzuführen und zu dirigieren sie ihm Gelegenheit gegeben habe, "mitgeschwungen" habe und ihm dies so liebeswürdig und spontan mitgeteilt habe: " [ ] rien me pourrait m'etre plus sensible que de savoir que vraiment, mon oeuvre avait pu plaire a celle qui me procurait le tres-grand plaisir de la reentendre et de la diriger [ ] Merci donc, Madame, et de coeur, d'avoir vibre avec ma musique et merci de me l'avoir si aimablement et spontanement exprime [...]". - Unzweideutig von seinem Lehrer Cesar Franck beeinflußt, kehrte der Sohn adeliger Eltern 1876 als glühender Verehrer Wagners von Bayreuth nach Paris zurück und war entschlossen, ein französisches Musikdrama nach dem Vorbild Wagners zu schaffen. Neben Charles Bordes and Alexandre Guilmant war d'Indy 1895 einer der Gründer der Schola Cantorum, an der u. a. Eric Satie, Darius Milhaud, Edgar Varese, David Diamond, Bohuslav Martinu, Isaac Albeniz, Louis Vierne, Olivier Messiaen, Maurice Durufle und Jean Langlais studierten. - Winnaretta Singer (1865-1943), eine Tochter des Erfinders und Unternehmers Isaac Merritt Singer - der sein Vermögen mit der Nähmaschinenfabrik I. M. Singer & Company begründet hatte -, war in zweiter Ehe mit dem Komponisten und Edelmann Edmond de Polignac verheiratet gewesen. Als Mäzenatin vergab sie wiederholt Auftragsarbeiten an junge Komponisten wie Igor Strawinski ("Renard") und Erik Satie ("Socrate") und förderte u. a. Nadia Boulanger, Clara Haskil, Arthur Rubinstein, Vladimir Horowitz, Ethel Smyth, Adela Maddison, die Ballets Russes, die Pariser Oper und das Orchestre Symphonique de Paris; in ihrem Salon verkehrten u. a. Marcel Proust, Jean Cocteau, Claude Monet, John Singer Sargent, Sergei Djagilew und Colette; Manuel de Fallas "El retablo de maese Pedro" wurde in ihrem Haus uraufgeführt. "Nach dem Selbstmord ihrer Schwester Isabelle im Jahre 1896 übernahm sie die Erziehung von deren Tochter, die als Daisy Fellowes zu einer der wichtigsten Gesellschaftsgrößen des 20. Jahrhunderts wurde. Von 1923 bis zu ihrem Tode war ihre Lebensgefährtin Violet Trefusis [...] Ihre Gemäldesammlung, zu der neben Edouard Manets Die Lektüre' auch einige Gemälde von Claude Monet gehörten, gelangte 1944 als ihr Vermächtnis in den Louvre" (Wikipedia). - Zwei Briefe im oberen Rand gelocht (minimale Buchstabenberührung); stellenweise leicht gebräunt, insgesamt sehr wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Mikroorganismen der Mundhöhle. Die örtlichen und allgemeinen Erkrankungen, welche durch diesselben hervorgerufen werden

      Leipzig, Georg Thieme, 1892.. Erstausgabe 8°, Halbleinen, Very Good. Beautifully rebound in quarter buckram, gilt title on spine and finest English marbled paper, this is a very nice copy of this now scarce second revised edition of this epochal work. Old library stamps hidden under paper and few annotations in the text - else a clean copy. True first edition in German, preceeding the English edition. "Willoughby Dayton Miller (1853-1907), the first dentist in history to possess a thorough training in the natural sciences, was one of the pioneers who succeeeded within a decade to impart a solid scientific basis to dentistry. Among the many publications of Miller s which still are worth reading today, the most famous is this book. It is a unique document of the first major attempt to solve a number of fundamental dental problems in a scientific manner. The etiology of dental caries, for which the book is most celebrated, is only one example. Miller was an outstanding histopathologist and the results of his investigations of carious dentin and infections of the pulp were for their time a step from the Stone Age to Modern Science. Miller, son of an Ohio farmer, was Professor at the University of Berlin." (S.Karger) Besides this he was the founder of the Berlin Golf Club, the first golf club in Germany. Shipped bubble-wrapped in sturdy card-board. SKU k21d K21d

      [Bookseller: Antiquariat Bücherwelten]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die essbaren Schwämme und die giftigen Arten mit welche dieselben verwechselt werden können.

      . Zurich, M. Kreutzmann, 1892. 4to. xlii, 118 pp., 52 chromolithographed plates, finished by hand, and two plain lithographs. Original half leather binding with title printed in gilt on the front cover.* Rare German edition (Volbracht: "sehr selten") of this finely illustrated work on the edible and poisonous mushrooms of Switzerland, and bordering regions in France and Germany. The plates, drawn by the author, are of an outstanding quality and often sold separately. Fritz Leuba (1848-1910) was a Swiss pharmacist and as such very interested in venomous and edible mushrooms. Professionally rebacked, with part of the original spine with gilt title laid down. A very good copy with nice clean plates. Nissen BBI, 1183; Stafleu & Cowan, 4458; Volbracht, 1172..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      Simla (India), 23. V. 1892.. 8vo. 8 pp. on 4 ff. Gilt-embossed crowned royal stationery. With original stamped and sealed mailing envelope.. An engaging letter, evidently sent in conjunction with a listing of the maharajrana's horses ("every one tells me that if is the finest Arab stable in India [...]"). In it he gives accounts of his successes as a participant in local racing: "As it was the 1st year I gave this I did not think it right to run myself for the gold cup [...] I also divided the Guzrot cup this year with my cousin. I did not care to run against him, as I saw lie was awfully nervous & nearly cried when he was in the final & knew he had to run [against] me [...] I was [...] delighted to divide with him, for I have taught him the game & this was the first time we [tied for] a cup & as I have all the cups now I prefer it with both of our names on this for we may never have a chance of putting our names on one again [...]". - His Highness discusses other racing matters, and ends by reporting that the temperature is 120 in the shade. Nihal Singh received the order of Commander of the Bath, and frontier medal for services in the Tirah campaign; he ruled from 1873 until his death in 1901. General Sir Thomas Dennehy (b. 1829) served as Political Agent, Dholpur, 1879-85; he was extra Groom in Waiting to Queen Victoria in 1888 and to Edward VII in 1901. The sharing of enthusiasm for equestrian sports between British officers and administrators and well-placed Indians was an imperishable feature of the British Raj, as this interesting and affectionate letter shows. - Letter in fine condition, envelope with closed tear.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schwarze Husaren. Geschichte des Leib-Husaren-Regiments Nr. 1 uns das 2. Leib-Husaren- Regiments Kaiserin Nr. 2. Hier in 3 Bänden komplett !

      Berlin, Ernst Siegfried Mittler und Sohn - Königliche Hofbuchhandling, 1892.. . Aus Anlaß ihres 150jährigen Bestehens im Auftrage dieser Regimenter und unter Benutzung einer Handschrift des Majors D. Blumenthal. Band 1 und 2 zusammen VII, 1197 Seiten und 235 Seiten Anhang mit zahlr. Textzeichnungen, Kartenskizzen, Uniformbildern, Portraits und anderen Kunstbeilagen, illustr. Original-Halblederbände mit Gardestern und Totenkopf illustr. - Einbandkanten ganz leicht ber. Und Band 2 Buchdeckel ber. Sonst guter Zustand - Alle Textzeichnungen, Kartenskizzen, Uniformbilder, Portraits und Kunstbeilagen sind komplett ! In Band 2 ein befestigter handschriftlicher Brief von Oberstleutnant von Bredow selbst mit Briefkopf und von Bredow selbst signiert vom 11. Oktober 1930. Mite diversen Beilagen u. a. eine Postkarte signiert von der Herzogein Viktoria Luise und die Abschiedsrede am 05.02.1920 des Kommandeurs des 2. Leibhusaren-Regiments Major von Bredow auf dem Marktplatz in Lanfuhr. - Sehr schöne und äußerst seltene Regimentsgeschichte ! Band 3: Die Leibhusaren - Ihre Geschichte im Weltkriege zugleich Fortsetzung zur Geschichte der Leibhusaren von Mackensen. 4°, XXIII, 276 Seiten mit 2 ganzseitigen Bildern, 2 Übersichtskarten, 7 Sonderkarten und 3 Skizzen, mit Totenkopf illustr. Oleinen mit Silberprg. - vorderes Innengelenk leicht angebr. sonst guter Zustand - 1892. Band 3 - Oldenburg, Stalling Verlag 1929. z47880

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Story of the Atlantic Telegraph.

      New York, Charles Scribner's Sons, 1892.. 8°. Portrait-Frontispiece of Cyrus W. Field, IX, 415 pages. Beautiful, green, modern Hardcover (Green Buckram with gilt lettering on red morocco spine-label). Excellent condition. The 1892 edition of the story of the Atlantic telegraph with a signed autographed letter from Cyrus W. Field tipped in. The ALS from Cyrus Field tipped in opposite the frontispiece portrait of him. Dated 26th May, 1881 at Field's office at 145 Broadway, New York, Field writes to D B Ivison Esq. (Ivison lived in Bergen County, New Jersey, and was a subscriber to the American Museum of Natural History.) The letter thanks Ivison for his communication of the previous day and states 'I shall be glad to see you at this office at 12 o'clock tomorrow (Friday).' The text of the letter appears to be in a secretarial hand with Field's own calligraphic signature, slightly smudged. The letter is tipped into the gutter and from the marginal glue staining would appear to have been their for a century or more. The book comes with an original piece of the first atlantic cable !. Cyrus West Field and the Atlantic Telegraph Company were behind the construction of the first transatlantic telegraph cable. The first was laid across the floor of the Atlantic from Telegraph Field, Foilhommerum Bay, Valentia Island in western Ireland to Heart's Content in eastern Newfoundland. The project began in 1854 and was completed in 1858. The cable functioned for only three weeks, but it was the first such project to yield practical results. The first official telegram to pass between two continents was a letter of congratulation from Queen Victoria of the United Kingdom to the President of the United States James Buchanan on August 16. Signal quality declined rapidly, slowing transmission to an almost unusable speed. The cable was destroyed the following month when Wildman Whitehouse applied excessive voltage to it while trying to achieve faster operation. (It has been argued that the faulty manufacture, storage and handling of the 1858 cable would have led to premature failure in any case.) The cable's rapid failure undermined public and investor confidence and delayed efforts to restore a connection. A second attempt was undertaken in 1865 with much-improved material and, following some setbacks, a connection was completed and put into service on July 28, 1866. This cable proved more durable. Before the first transatlantic cable, communications between Europe and the Americas took place only by ship. Sometimes, however, severe winter storms delayed ships for weeks. The transatlantic cable reduced communication time considerably, allowing a message and a response in the same day. Five attempts to lay a cable were made over a nine-year period - one in 1857, two in 1858, one in 1865, and one in 1866. Lasting connections were finally achieved with the 1866 cable and the 1865 cable, which was repaired by Isambard Kingdom Brunel's ship the SS Great Eastern, captained by Sir James Anderson. In the 1870s duplex and quadruplex transmission and receiving systems were set up that could relay multiple messages over the cable. Additional cables were laid between Foilhommerum and Heart's Content in 1873, 1874, 1880, and 1894. By the end of the 19th century, British-, French-, German-, and American-owned cables linked Europe and North America in a sophisticated web of telegraphic communications. (Wikipedia)

      [Bookseller: Old Head Books & Collections]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rand, McNally & Co.'s Indexed County and Township Pocket Map and Shippers' Guide of Colorado

      Chicago & New York: Rand, McNally & Co., 1892. Folding pocket map, printed in colours. Folds into original lettered thin card covers. With 36pp. letterpress index. 20 13/16 x 27 3/4 inches. An early edition of Rand McNally's railroad map of Colorado. The sub-title notes that the map is "accompanied by a new and original compilation and ready reference index, showing in detail the entire railroad system. The Express Company doing business over each road, and accurately locating all Cities, Towns, Post Offices, Railroad Stations, Villages Counties, Islands, Lakes, Rivers, etc." The large map, handsomely printed in colours, shows the state divided into counties, with all the principal towns, roads, rivers, springs and mountain ranges identified. A large Ute Indian Reservation is shown in the southwest corner of the state. This popular series of guides by Rand McNally continued to be published into the 20th century, however 19th century issues are uncommon. Phillips A List of Maps of America, p.243.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 41.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ALGUNOS PECES DE CHILE. Anales del Museo Nacional de Chile.

      S. de Chile 1892 - 34x29 cm, 17p, 6 litografías color (hum. en margen) Conserva cubs. Holandesa puntas piel-papel. 1892

      [Bookseller: Escalinata, librería]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Adventures of Sherlock Holmes, with The Memoirs of Sherlock Holmes.

      London; George Newnes, 1892 & 1894. First editions. [The Strand Library, vol. 1 & 3]. 24x17,5 cm. (4), 317, (1) pp. With 104 text illustrations by Sidney Paget. Frontispiece + (4, 2 blanks), 279 pp. With 90 illustrations in the text by Sidney Paget. Two volumes in original light blue and dark blue pictorial cloth, respectively. Beveled boards, gilt edges and decorated endpapers. With the bookplate of Swedish collector and author Carl Olov Sommar (1918-2002).. The 'Adventures' volume is rebound in green cloth with the original backstrip and boards mounted, and with new endpapers. The boards are slightly soiled. Contents are perfectly clean and bright. The 'Memoirs' volume has a bit chipped spine ends and bumped corners. The inner hinges are weak. There is a tear in top margin of pp. 235/236. Contents have occasional spotting, a few pages are slightly soiled in margins. 'The Adventures of Sherlock Holmes' is the first book edition of Sherlock Holmes short stories, which were published serially in 'The Strand Magazine' a year earlier. 'The Memoirs of Sherlock Holmes' was published 13 December 1893, though the title page states 1894. Green & Gibson A10a & A14a

      [Bookseller: Patrik Andersson Antikvariat]
 43.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Clinique des Maladies du Système Nerveux. Lecons du Professeur, Mémoires, Notes et Observations. Parus pendant les années 1889-90 et 1890-91 et publiés sou la direction de Georges Guinon. [1] Tome I. Avec la collaboration de Mm. Gilles de la Tourette, Blocq, Huet, Parmentier, Souques, Hallion, J.-B. Charcot et Meige. Avec 47 figures et 3 planches. [2] Tome II. Avec la collaborations de MM. Blocq, Souques et J.-B. Charcot. [= Publications du Progrès Médical - Hospice de la Salpêtrière].

      Paris aux bureaxu du Progrès Médical - Veuve Babé et Cie / 1893 1892 - 2 Leinen-Einbände aus neuerer Zeit mit montierten Vorderdeckeln der ehemaligen Original-Broschur-Umschläge; 8°; [1] (4) III (I) 468, 32 Seiten; 3 gefaltete Tafeln; [2] (4) 482, 34, 32 Seiten; 2 gefaltete Tafeln mit Handschrift-Faksimiles. Charcot (1825-1893) gründete in seiner Klinik die erste neurologische Abteilung Europas. Er gilt zusammen mit Guillaume-Benjamin Duchenne als Begründer der modernen Neurologie. Einer seiner Schüler war Sigmund Freud. Das vorliegende Werk wurde noch im Todesjahr Charcots vollendet und gibt damit seinen letzten Wissenstand wieder. Schmutztitel jeweils gestempelt; gutes Exemplare. Publications du Progrès Médical - Hospice de la Salpêtrière. 2000 gr. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Fluck]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Tess of the D'Urbervilles

      London: James R. Osgood, 1892-01-01. London: James Osgood, 1892. 519 pp. Gray cloth with floral and lined gilt stamping. First Single Volume Edition, but the fifth overall after the original 1891 issue. In Good+ condition. Former owner name on first and second page. Binding strained at rear hinge. Spine ends worn. Cloth shows light overall wear, rubbing, light bubbling and scuffing.Spine slightly darkened.

      [Bookseller: Odd Duck Books]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        OPERE COMPLETE PUBBLICATE PER CURA DELLA FAMIGLIA DELL'AUTORE 10 VOLUMI

      F. COGLIATI 1892-1896 F. COGLIATI 1892-1896 SEGNI DEL TEMPO, QUALCHE MANCANZA A QUALCHE COPERTINA, TUTTE LE PAGINE DI TUTTI I VOLUMI ANCORA DA APRIRE. OLTRE 5000 PAGINE COMPLESSIVE, COSì DISTRIBUITE VOLUME 1: ANGIOLA MARIA; VOLUME 2: DAMIANO MALMOTTO RACCONTO; VOLUME 3 NOVELLE; VOLUME 4 GABRIO E CAMILLA; L'ULTIMO AMORE NOVELLA; VOLUME 5 MEMORIE DI GRANDI E D'AMICI; VOLUME 6 PROSE VARIE; VOLUME VII POESIE EDITE ED INEDITE; VOLUME 8 POEMETTI E TRADUZIONI; VOLUME 9 TRAGEDIE E DRAMMI VOLUME 10 EPISTOLARIO

      [Bookseller: Libreria Virtuale Bibliodafè di Ivan Lom]
 46.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Lord Tennyson's Works. 9 volume set

      London Macmillan & Co 1892. VG : in very good condition without dust jacket as issued. Marbled endpapers. School prize plate [[Royal Grammar School, Newcastle Upon Tyne] to front pastedowns Aeg Reprint Green illustrated leather covers with crest of the Royal Grammar School in tooled gilt to front covers 240mm x 170mm (9" x 7"). 411pp, 230pp, 347pp, 327pp, 421pp, 367pp, 184pp, 317pp, 313pp. A handsome set. Bound by Bickers & Son, Leicester Square, London. Published 1892-1903.

      [Bookseller: Barter Books]
 47.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Sonnets and love poems

      New York 1892 - First edition limited to an unknown number of copies of which this is no. 131, 8vo, pp. vii, [1], 121; original coral cloth-backed boards stamped in gilt, unadorned spine, a.e.g.; boards foxed, spine a bit scratched, ends rubbed, interior fine. Signed presentation copy inscribed by the author to fellow performer and singer Lawrence Kellie, with two extra poems in the author's hand; the first, "The Singer's Soul," (8 stanzas, totalling 32 lines), was "Written for and inspired by the sweet singing of Lawrence Kellie, London, May 16th, '93". Brémont is best known for "Oscar Wilde and his Mother: a memoir" (1911). [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.