The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1891

        Die große Parade der Königlich Bayerischen Armee am 9. September 1891.

      . Hellblaue Leinen-Flügelmappe mit breiter silberner blindgeprägter Bordüre und Aufschrift: "Die große Parade der Königlich Bayerischen Armee am 9. September 1891 - Kgl. Bayer. Luftschiffer-Lehrabteilung." 16 Lichtdrucke (8x21,8 x 14,5 und 8x9,8x6,8 cm) auf Karton aufgewalzt. O.O. o.J. [1891]. - Beilage: Seiling, Jakob/ A. König. Erinnerungen an die Königs-Manöver der Königlich Bayerischen Armee im Herbste 1891. 47 Seiten und 16 fotolithograph. Tafeln. Hlw. der Zeit mit aufgezogener illustr. OBrosch.. München, Selbstverlag o.J. - Titelblatt mit Stempel der Bibliothek des "Schweren Reiter-Regiments Carl v. Bayern" und der Signatur B XVII. 9/2 - Mappe ohne Stempel, aber mit Signatur in derselber Handschrift: 4 B XVII. 9/2. - - Nach dem Einsatz von Ballons im Amerikanischen Civil War und während des Krieges 1870/71 auf Seiten der Franzosen als Fluchtmittel aus dem von Deutschen umzingelten Paris, richtete Preußen (oder bereits das Reich?) anfang der 80er Jahre eine Luftschiffer-Lehrabteilung ein, die wie andere deutsche und europäische verwandte Einrichtungen die Erfahrung machen mußte, daß der Einsatz der schwer steuerbaren und äußerst verwundbaren Ballone militärisch wenig sinnvoll war; die Ballonabteilung im amerikanischen Bürgerkrieg hatte sich durch die Tendenz feindliches Feuer magisch anzuziehen faktisch selbst erledigt und wurde mußte 1863 nur nominell aufgelöst werden. Der heute fast legendäre Prinzregent Luitpold ("Prinzregent Luitpold Weiße") hielt es trotzdem noch 1890 für nötig, auch für die bayerische Armee die Einrichtung einer Luftschiffer-Lehrabteilung zu verfügen; diese bayerische Proto-Luftwaffe wurde wie ihre Vorgängerinnen schnell wieder aufgelöst. Zuletzt übte man den Beschuss von Fesselballons mit Flak; die wichtigste Tat der Kgl. Bayerischen Luftschiffer war deshalb zweifellos die Dokumentation der großen Parade der bayerischen Armee mit über 40 000 Mann am 9. September 1891 in Anwesenheit Kaiser Wilhelms II. Der bayerische Hofphotograph Jakob Seiling gab 1892 "Erinnerungen an die Königs-Manöver der Königlich Bayerischen Armee im Herbste 1891" (siehe oben) heraus, worin er eine Anzahl eigener und fremder Manöver-Fotos veröffentlichte, darunter auch eine Aufnahme vom Transport des militärischen Luftballons. "Auf dem linken Flügel des ersten Treffens hatte der Fesselballon der Luftschifferabtheilung Aufstellung genommen, in dessen Korb sich beständig zwei Offiziere befanden, und der während der Parade, gleitet von Mannschaften der Luftschifferabtheilung, wiederholt seine Stellung veränderte." Den Grund dieser wiederholten Positionsveränderung des Ballons während der Parade - nämlich die Herstellung vorliegender Dokumentation - nennt Seiling icht; unter seinen 16 Aufnahmen von Parade und Manöver befindet sich keine Luftaufnahme, woraus man schließen kann, daß diese Fotografien nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren und - obwohl aufwändig als Lichtdrucke reproduziert - nicht veröffentlicht worden sind. 1890 wurden von Hugo von Steinheil und 1891 von Adolf Miethe "zur photographischen Aufnahme terrestrischer Fernbilder geeignete Fernobjektive" (Darmstädter 897), also die ersten Teleobjektive, hergestellt und erprobt. Es ist evident (vor allem aus den Randverdunklungen unserer Bilder), daß ein Prototyp dieser neuartigen photographische Fernrohre bei der Parade der bayerischen Armee erstmals zum Einsatz kam und damit mit größter Wahrscheinlichkeit zum ersten Mal "Fern-Seh-Bilder" in einer elementaren Bedeutung entstanden; inszenierte Bilder in dem Sinne, daß eine bewegliche Aufnahme-Station in "erhabener Position" selektiv vergrößernd auf ein normaler Weise unüberschaubares Geschehen Zugriff nahm. Allerdings fehlte es noch an Empfängern für diese spektakulär neuen Bilder. Vermutlich ist nicht militärische Geheimhaltung der Grund dafür, daß sie in vorliegender Mappeund schließlich im Archiv des fossilen Schweren-Reiter-Regiments Carl v. Bayern (siehe dazu die Hinweise zur Provenienz in der Titelaufnahme der Beilage) verschwanden, sondern das Verschwinden der Luftschiffer-Lehrabteilung selbst nicht lange nach ihrer tele-fotografischen Großtat. Hinter schweren Reitern und Militärballons schloß sich aus unterschiedlichen Gründen also etwa gleichzeitig schwer das Tor der Geschichte..

      [Bookseller: Antiquariat Bernard Richter]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NORTH AGAINST SOUTH

      , 1891. 1891. A Tale of the American Civil War. With Numerous Illustrations. New and Cheaper Edition. London: Sampson Low, Marston, Searle, & Rivington, 1891. Original green cloth pictorially decorated in black. Early English ("New and Cheaper") Edition of this adventure tale taking place during the American Civil War. This is the tale of the antagonism between Burbank (an anti-slavery Northerner now living near Jacksonville, Florida) and Texar (a pro-slavery Southerner); Texar winds up kidnapping Burbank's daughter and hiding her in the Everglades, and Burbank heads off in search of his daughter -- all as the Civil War rages around them.~The first English edition came out in December 1887 (though dated 1888). Sampson Low would always issue a "New and Cheaper Edition" two or three years later, in a similar but slightly smaller binding, but with the same crisp illustrations.~This copy is very good (recased in its original binding, with the original pale yellow endpapers which are reinforced at the joint). The front free endpaper bears the inkstamp of the original owner, and its verso bears an 1893 gift inscription to him. This is a Verne title that we seldom see. Taves & Michaluk V033.

      [Bookseller: Sumner & Stillman]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Leda mit dem Schwan" originales Ölgemälde auf Malpappe ca. 12x17cm; unten rechts signiert; um 1940

      . [Maße im klassisch-modernen in schwarz-gold gehaltenen Rahmen der renommierten Münchner Fachwerkstatt Petzenhammer (23,5x29cm).] Julius Seyler studierte von 1891 bis 1892 an der Münchner Akademie als Schüler von Wilhelm von Diez, wechselte dann zur Privatschule von Ludwig Schmid-Reutte, um 1894 wieder zu Wilhelm Diez zurückzukehren. Ab 1900 war er Schüler von Ludwig von Herterich und von 1901 bis 1905 Schüler von Heinrich von Zügel. 1903 studierte er in Holland Gemälde von Mauve und den Brüdern Maris. Ab 1910 entstanden in Belgien seine ersten Krevettenfischer-Bilder. Noch im selben Jahr heiratete er seine Malschülerin Helga Boeckmann. Auf einer Studienreise nach Paris 1912 wirkten die Wegbereiter der Moderne: Cezanne, van Gogh und Gauguin besonders stark auf ihn. Besonders prägend war sein Nordamerika-Aufenthalt in den Jahren 1913 bis 1921. Seyler ließ sich dort zeitweise als Farmer in Wisconsin nieder. Es entstanden zahlreiche Indianerbilder. 1924 wurde er von der Münchner Akademie zum Professor ernannt. Nachdem er in den 30er Jahren länger auf Sylt gelebt hatte, hielt er sich während des Zweiten Weltkrieges in Icking und in Hirschau am Chiemsee auf, danach wieder in München, wo er am 23. November 1955 verstarb. Julius Seylers Malerei steht sowohl unter dem Zeichen der Münchener Impressionisten wie Zügel, als auch der belgischen und französischen Maler Mauve, Maris, van Gogh und Cezanne. In seiner Frühzeit war sein Stil mit seinem breitflächigen und pastosen Farbauftrag noch ganz von seinem großen Lehrer Heinrich von Zügel geprägt. Im zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts entwickelte er dann eine bewegte und leichte Pinselschrift mit bisweilen kalligraphischen Tendenzen..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Story of the Glittering Plain, The

      , 1891. 1891. first edition. The First Book Printed at the Kelmscott Press[KELMSCOTT PRESS]. MORRIS, William. The Story of the Glittering Plain. Which has been also called The Land of Living Men or The Acre of the Undying. Written by William Morris. [London: Sold by Reeves & Turner, 1891].One of 200 paper copies, out of a total edition of 206 copies. Small quarto. [4], 188 pp. Printed in Golden type. Decorative woodcut border (designed and engraved by W.H. Hooper) and initials. Original stiff vellum with washleather ties. Spine lettered in gilt. With the engraved bookplate of William Morris Society co-founder and Honorary Treasurer Freeman Bass. A fine copy, chemised in a green cloth slipcase.“This book was set up from Nos. 81-4 of the English Illustrated Magazine, in which it first appeared; some of the chapter headings were re-arranged, and a few small corrections were made in the text. A trial page, the first printed at the Press, was struck off on January 31, 1891, but the first sheet was not printed until about a month later. The border was designed in January of the same year, and engraved by W.H. Hooper… This was the only book with washleather ties. All the other vellum-bound books have silk ties, except Shelley’s Poems and Hand and Soul, which have no ties” (Cockerell, in Sparling).“Morris approached Walter Crane about illustrating it, ‘but,’ as Crane later recalled, ‘he was so eager to get his first book out that he could not wait for the pictures, and so the Glittering Plain first appeared simply with his own initials and ornaments’ …Hence in 1894 Morris produced another edition of the book (see A22)—the only K[elmscott] P[ress] title to be printed twice—with illustrations by Crane” (Peterson)."The Story of the Glittering Plain is an 1891 fantasy novel by William Morris, perhaps the first modern fantasy writer to unite an imaginary world with the element of the supernatural, and thus the precursor of much of present-day fantasy literature." (Wilkipedia).Clark Library, Kelmscott and Doves, pp. 11-12. Peterson A1. Ransom, Private Presses, p. 325, no. 1. Sparling 1. Tomkinson, p. 108, no. 1.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Grundlagen der Chemie. Aus dem Russischen übersetzt von L. Jawein und A. Thillot.

      St. Petersburg, Ricker, 1891.. (24 x 16 cm). (4) 1126 (1) S. Mit 3 (1 gefalteten) Tabellen. Moderner Halbleinwandband im Stil der Zeit.. Erste deutsche Ausgabe eines der Hauptwerke des bedeutendsten russischen Chemikers, der besonders durch das von ihm entwickelte periodische System der Elemente berühmt wurde. - "This book contains the important discovery first published by the University of St. Petersburg in 1869. In it the author presented his arrangement showing the periodic character of the elements and their atomic weights" (Dibner). - Papierbedingt gering gebräunt und stellenweise leicht stockfleckig. Titel mit handschriftlichem Besitzeintrag und verso gestempelt, sonst gut erhalten. - Poggendorff IV, 987; Dibner 48

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia Natural. Antropología por P. Topinard, ampliada con nuevos datos tomados de la obra de F. Ratzel. Zoología por C. Claus, trad. por Luis de Góngora. Botánica, con Inclusión de la Geografía Botánica, por Odón de Buen. Mineralogía por Gustavo Tschermak. Geología por Archibaldo Geikie, trad. . por Francisco Quiroga. (13 vols., completo.)

      Montaner y Simón, Barcelona 1891 - 15x23.5. 13 vols. Ilus. con 58 hermosas cromolitografías, (8 desplegables,) además de cientos de figuras entre texto; falta una lámina del T. I. Holandesa pergamino estampada, cortes dorados, separadores de seda. Buen ejemplar de este bello libro, completo en 13 tomos. Envíos para España: el pago contra reembolso conlleva un recargo de 2 Euros.

      [Bookseller: Carmichael Alonso libros]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Das Vermächtnis des Inka: in Der Gute Kamerad. - Spemanns Illustrierte Knaben-Zeitung. 6. Jahrgang.

      Stuttgart u.a., Union Deutsche Verlagsgesellschaft, o.J.. (1891/1892).. mit vielen Illustrationen. und Kunstbeilagen, farb. ill. OHLwd., 726 S., 4°. * EA. Karl MAY "Das Vermächtnis des Inka" (vollständige Erzählung). (Plaul 223) ** bestoßen, Gelenke und Vorsätze fachgerecht erneuert, Vortitel in Kopie, Kanten berieben ANY QUESTIONS ?? Please don't hesitate to ask for details !! ++ Visa & Mastercard accepted ++ Besuchen Sie uns auf der Leipziger Antiquariatsmesse 13. bis 16. März 2014 ++

      [Bookseller: Melzer's Antiquarium]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Usambara und seine Nachbargebiete. Allgemeine Darstellung des nordöstlichen Deutsch - Ostafrika und seiner Bewohner auf Grund einer im Auftrage der Deutsch - Ostafrikanischen Gesellschaft im Jahre 1890 ausgeführten Reise.

      Berlin, Reimer, 1891.. 8°. XI, 375 S. mit 24 ethnographischen Abbildungen, 3 Textplänen, 8 Original - Kartenbeilagen und 4 Notenseiten. OHLwd., Ecken bestoßen. Ordentlicher Gesamtzustand. (s. Foto). ger/deu; 1. Aufl..

      [Bookseller: Antiquariat Silvia Forster]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Usambara und seine Nachbargebiete - Allgemeine Darstellung des nordöstlichen Deutsch-Ostafrika und seiner Bewohner auf Grund einer im Auftrag der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft im Jahre 1890 ausgeführten Reise,

      Berlin, Reimer, 1891,. Erstausgabe, gr.8°, XI, 375 S. mit 24 ethnographischen Abb., 2 Textplatten und 4 Notenseiten im Original sowie als originalgetreues Reprint der dazugehörigen 4teiligen Kartenbeilage (in der Originalgröße, ca. 91cm x 80cm aus dem Fines Mundi Verlag) - so komplett, mit den beiden original Einbanddeckeln, der rote original Leinenrücken fehlt, durch Stempel ordentlich makuliertes Bibliotheksexemplar, Einband mit Randabschabungen und stellenweise fleckig, Besitzervermerk von alter Hand auf Vorsatzs., Stempel und Ziffernvermerk auf Vorsatz- und Titels., Vorsätze ein wenig fingerspurig, sonst altersgemäß gutes, saubers Exemplar, Buchblock stabil. Auf Wunsch senden wir gerne Bilder per Email oder lassen den Rücken fachgerecht in Stand setzen. (spe). Karten: Blätter 1-4: 'Karte des nordöstlichen Deutsch-Ostafrika für die Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft aufgenommen, construiert und gezeichnet von Dr. Oscar Baumann', Geologische Übersichts-Skizze, Skizze der annäherungsweisen Vertheilung der Bevölkerungsdichtigkeit, Ethnographische Übersichts-Karte, Übersichts-Skizze der Vertheilung der Hauptnahrungsmittel, 5: Karte der Küste zwischen Wanga und Kwale, 6: Karte der Umgebung von Tanga, 7: Die Umgebung von Mlalo, 8: Planskizze von Tanga.

      [Bookseller: Antiquariat Orban & Streu]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Porträt Theodor Tagger", 1919.

      . Kohlezeichnung 20,6 x 20,3 cm, signiert u. datiert. - Theodor Tagger, österr.-dt. Schriftsteller, Sofia 1891 - 1958 Berlin, war unter dem Pseudonym Ferdinand Bruckner einer der Hauptvertreter d. Literatur des Expressionismus, bes. im Theater ("Krankheit der Jugend", 1928; "Elisabeth von England", 1930); Gründer des Berliner "Renaissance-Theaters" 1922.. (Egge Sturm-Skrla, Komorn 1894 - 1943 Wien)

      [Bookseller: Galerie Magnet]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("A. Naquet").

      Paris, 19. V. 1891.. 3 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. An einen Monsieur Granier, wohl der französische Politiker Regis Frederic Granier (1806-1894), auf dessen Frage, was er über Garibaldi denke: So man Republikaner und Franzose sei, könne man über Garibaldi nur eine Meinung haben: diesem Freiheitskämpfer ein ehrenhaftes Andenken zu bewahren: "[...] peut-on donc avoir des opinions variees sur ce grand patriote latin quand on est republicain et quand on est francais? Mon sentiment est qu'on ne peut en avoir qu'une. Republicain on ne peut saluer qu'avec respect la memoire de ce milicien de la liberte [ ]". - Was Francesco Crispi anbelange, so sei dieser genau das Gegenteil von Garibaldi: "[...] Quant a Crispi sur lequel vous m'interrogez aussi c'est l'antipode de Garibaldi [...]". - Dieser habe den Dreibund nicht gemacht, war aber der würdige Erbe der Urheber dieses Paktes, zu dessen Umsetzung er mehr als alle anderen beigetragen habe: "[...] Il n'a pas fait la triple alliance, ce renouvellement de la sainte alliance, cette croisade des rois contre les peuples: elle etait faite par d' autres que lui lorsqu'il est arrive au pouvoir. Mais il a ete le digne heritier des auteurs de ce pacte auquel il a plus que tout autre contribue a donner son maximum d'intensite [...]". - Naquet beschließt den Brief mit der Aussage, daß die drei an das Mittelmeer grenzenden Nationen Frankreich, Italien und Spanien Schwestern seien und in Zukunft entgegen jedem reaktionären Kalkül in Europa noch eine wichtige Rolle für die Verteidigung allgemeiner Freiheiten spielen werden: "Les trois nations qui bordent la Mediterannee: l'Italie, la France, et l'Espagne sont soeurs, en depit de tous les calculs egoistes de la reaction Europeene; et elles ont encore a jouer pour la defense des libertes generales un role [!] contre lequel tous les Crispi et les Mobilant ne sauraient prevaloir [...]". - Alfred Naquet war Professor für Medizin in Paris und errichtete am naturwissenschaftlich-technischen Institut der Universität Palermo den Lehrstuhl für Chemie und Physik. "1851 erfolgt die Initiation in die Freimaurerei; auch frequentiert er die anarchistische Geheimbewegung Bakunins" (BBKL VI, s. v.). Wegen seiner radikalen Opposition gegen das französische Kaiserreich wiederholt inhaftiert, entzog er sich 1869 einer neuerlichen Verhaftung wegen seines Buches "Religion, Propriete, Famille" durch die Flucht nach Spanien. "Returning to France under the government of Emile Ollivier he took an active share in the revolution of 4 September 1870 and became secretary of the commission of national defence" (Wikipedia). 1876 wurde er Mitglied der Deputiertenkammer, agitierte nicht ohne Eigeninteresse besonders für die Einführung der Ehescheidung "und brachte 1879 einen Gesetzentwurf in der Kammer ein, der die schon 1792-1806 erlaubte Ehescheidung in Frankreich wieder einführte und nach langen Kämpfen 1884 angenommen ward" (Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Aufl., Bd. XIV, 422). Neben der Durchsetzung des nach ihm benannten "Loi Naquet" war er 1881 auch erfolgreich an der Durchsetzung eines Pressefreiheitsgesetzes beteiligt gewesen und stand "bis 1894 [...] an vorderster Front im politischen Geschehen Frankreichs [...] 1887-89 arbeitet er für General Georges Boulanger; er gilt als Theoretiker von dessen Bewegung: Redaktion von Traktaten, Zeitschriften(mit)gründungen, Debatten. Sein öffentliches Ansehen leidet stark unter dieser Abkehr von der extremen internationalen Linken zugunsten einer alle politischen Schattierungen auf nationale Ziele verpflichtenden Bewegung. - 1898 zieht er sich ins Privatleben zurück, nachdem die Verwicklung in die Panama-Affaire ihn den Rest seiner politischen Autorität gekostet hat [...] Eine eingehende wiss. Untersuchung seiner Schriften steht bis heute aus, wäre aber zu wünschen, denn in seinem Werk finden sich interessante Hintergrundinformationen zur Genese der Utopie der Vereinigten Staaten von Europa', die sich allem Anschein nach langsam den Weg zu Verwirklichung bahnt" (BBKL, ebd.; Abbreviaturen aufgelöst). - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der Deputiertenkammer. - Die Recto-Seite von Bl. 2 mit einem kl. Registraturetikett, die Verso-Seite mit dem verschlungenen Monogrammstempel "LS" und hs. Numerierung "154".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Linolschnitte von Norbertine Breßlern-Roth. Wien, Eckart o. J. (1926). 8°. 8 nn.Bll. mit farblithogr. Frontispiz, 7 farblithogr. Textillustr. u. 8 farblith. Tafeln nach Linolschnitten von Norbertine Breßlern-Roth, OPbd. mit farblithogr. Deckelbild.

      . . Eckart - Kunstbücher.- Norbertine von Bresslern-Roth (1891 - 1978) wurde vor allem für ihre farbigen Tier-Linolschnitte bekannt. Neben Carl Fahringer und Heinrich Ludwig Jungnickel zählt sie zu den wichtigsten österreichischen Tierdarstellern des 20.-Jahrhunderts.- Sehr schönes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch der Uhrmacherei in Theorie und Praxis... ins Deutsche übersetzt von M. Großmann. 2., bis auf die Neuzeit fortgeführte Auflage. 3 Textbände und Tafelband in 4 Bänden.

      Bautzen, Rühl, 1891.. (22,5 x 15,5 und 25 x 32 cm). XVI, 404 S./ VII, 288 S./ VIII, 438 (1) S. Mit zahlreichen Abbildungen und 23 gestochenen Tafeln. Geprägte Original-Leinwandbände.. Mehrfach preisgekröntes und bis heute unübertroffenes Werk. Mit einem umfassenden Überblick über das gesamte mechanische Uhrmacherhandwerk. - Der Atlas minimal fingerfleckig und gering bestoßen. Insgesamt schönes und sehr gut erhaltenes Exemplar

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed and letter signed.

      Bajna (Hungary) and Vienna, 1891-1898.. 8vo and large 4to. Altogether (3¾+1 =) 4¾ pp. on 4 ff.. To an unidentifed recipient, in German, thanking for his participation in the "great international music and theater exhibition" held the previous year (23 Sept. 1891), and for "eight charming drawings" donated for a charity event (14 May 1898). - One letter on stationery with printed letterhead and small defects to paper, the other with embossed vignette and black border.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hohe Zypressen. Bleistiftzeichnung und Gouache,

      1891.. Links unten monogrammiert, rechts unten datiert und mit "Korfu" bezeichnet. Auf festem gelblichen Zeichenpapier. 38 x 24,4 cm.. Treffsichere Bleistiftstudie eines Zypressenwäldchens mit weiß laviertem Himmel. Gustav Conz studierte unter Oswald Achenbach an der Düsseldorfer Akademie und bereiste 1862/63 Italien. Seit 1865 war er als Professor für Zeichnen am Katharinenstift in Stuttgart tätig, seit 1874 als Professor für Zeichnen und Kunstgeschichte am Lehrerinnenseminar. Er verfasste mehrere Lehrbücher, darunter "Die wichtigsten Gesetze der Perspektive" und die "Zeichenschule". Neben Ölgemälden schuf er zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle mit Motiven u.a. aus Italien oder Griechenland. - Mit altem Etikett auf dem Passepartout "Diese Conz-Zeichnung stammt aus dem Besitz der Königin Olga von Württemberg". - Von sehr guter Erhaltung. Rechte obere Ecke mit kaum merklicher Knickspur. - Versandkosten auf Anfrage.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Zwei Indianer reiten über die Prärie" originale Mischtechnik (Aquarell und Ölfarben) auf Malpapier ca. 21x25,5cm; rechts unten signiert; um 1913/14

      . Julius Seyler studierte von 1891 bis 1892 an der Münchner Akademie als Schüler von Wilhelm von Diez, wechselte dann zur Privatschule von Ludwig Schmid-Reutte, um 1894 wieder zu Wilhelm Diez zurückzukehren. Ab 1900 war er Schüler von Ludwig von Herterich und von 1901 bis 1905 Schüler von Heinrich von Zügel. 1903 studierte er in Holland Gemälde von Mauve und den Brüdern Maris. Ab 1910 entstanden in Belgien seine ersten Krevettenfischer-Bilder. Noch im selben Jahr heiratete er seine Malschülerin Helga Boeckmann. Auf einer Studienreise nach Paris 1912 wirkten die Wegbereiter der Moderne: Cezanne, van Gogh und Gauguin besonders stark auf ihn. Besonders prägend war sein Nordamerika-Aufenthalt in den Jahren 1913 bis 1921. Seyler ließ sich dort zeitweise als Farmer in Wisconsin nieder. Es entstanden zahlreiche Indianerbilder. 1924 wurde er von der Münchner Akademie zum Professor ernannt. Nachdem er in den 30er Jahren länger auf Sylt gelebt hatte, hielt er sich während des Zweiten Weltkrieges in Icking und in Hirschau am Chiemsee auf, danach wieder in München, wo er am 23. November 1955 verstarb. Julius Seylers Malerei steht sowohl unter dem Zeichen der Münchener Impressionisten wie Zügel, als auch der belgischen und französischen Maler Mauve, Maris, van Gogh und Cezanne. In seiner Frühzeit war sein Stil mit seinem breitflächigen und pastosen Farbauftrag noch ganz von seinem großen Lehrer Heinrich von Zügel geprägt. Im zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts entwickelte er dann eine bewegte und leichte Pinselschrift mit bisweilen kalligraphischen Tendenzen..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Portraitphotographie auf Rückseite der Identitätskarte der österreichischen Staatsbahnen mit eigenh. U. ("Schiele").

      Wien, 22. VII. 1891.. Original-Portraitphographie im Hut (Bruststück). 58:95 mm. Trockenstempel der "k. k. Staatseisenbahndirection Wien".. Staatsbahn-Identitätskarte des 39-jährigen Stationsvorstandes Adolf Eugen Schiele, Vater des zu diesem Zeitpunkt eben erst einjährigen Egon Schiele, mit seiner eigenh. Unterschrift. - Der Tullner Bahnhofvorsteher Adolf Eugen Schiele, selbst zeichnerisch begabt, erkrankte schon bald an Syphillis, die angeblich von zahlreichen Bordellbesuchen auf der Hochzeitsreise herrührte und mit der er auch seine Frau Marie ansteckte. Nach seiner Frühpensionierung im Jahre 1902 wegen "progressiver Paralyse" saß er im Zustand geistiger Verwirrung in seiner Dienstuniform zu Hause und ließ den Tisch für eine imaginäre Respektsperson mitdecken; 1904 versuchte er, sich aus dem Fenster zu stürzen. Er starb am Neujahrstag des Folgejahrs. Da er seine Eisenbahnaktien in einem Anfall von Wahnsinn verbrannt hatte, hinterließ er seine Familie völlig mittellos. - Beiliegend "Merkblatt zu den Fahrbegünstigungsausweisen der Eisenbahnbediensteten". Blaues Papier, 4 SS. 12mo.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traité de Médecine. Vols 1 to 6. Tome I a VI. (title translates to Treaty of Medicine)

      Masson, Paris 1891 - All still well bound (one vol has small tear on external hinge only). Apart from some foxing in all volumes the interiors are in nice clean condition. No names or inscriptions. Vol 1 dated 1891. Set weighs about 20 kg - additional P&P will be required. Well illustrated. Picture of this set available. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Tony Hutchinson]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mitteilungen des Vereins zur Förderung der Moorkultur im Deutschen Reiche. Jahrgänge 9 (1891) - 34 (1916) sowie Jahrgänge 36 und 40

      Paul Parey, Berlin 1891 - 1922.. in 28 Bänden, 300 - 400 S. je Band mit zahlreichen Tabellen, Abbildungen und Karten, privater Karton oder private Halbleinenbände mit handschriftlichem Rückentitel auf Papier-Rückenschildern, Bibliotheks-Exemplar mit Rückenschild, Stempel auf Vorsatz und Titel, Papier leicht gebräunt, geringe Gebrauchsspuren, ordentliches Exemplar,.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'ornement des noces spirituelles, de Ruysbroeck l'Admirable. Traduit du Flamand et accompagne d'une introduction par Maurice Maeterlinck.

      Brüssel, Paul Lacomblez, 1891.. 1. Auflage. XCVII, 297 SS. OBrosch mit Umschlag. Seiten wenig gebräunt, Broschur bestoßen, ansonsten gut erhalten. Unbeschnittenes Exemplar.. Sehr seltene Erstausgabe der epochalen Übersetzung des Hauptwerks des flämischen Theologen und Mystikers Ruysbroeck "Die Zierde der geistigen Hochzeit" (Die chierheit van der gheestelijcker brulocht, De ornatu spiritalium nuptiarum) durch den späteren Literaturnobelpreisträger und Symbolisten Maurice Maeterlinck. Nr. 2 von 5 Exemplaren auf papier du Japon / Japanpapier. Insgesamt wurden nur 30 Exemplare dieser Erstausgabe gedruckt!

      [Bookseller: Antiquariat Fabian Huber]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reinado de Carlos III.

      - Madrid, El Progreso Editorial, 1891-94, 6 tomos, 26 x 17,5 cm., hol. piel, 2 h. + retrato + VIII + 438 págs. + 1 h. + 7 láminas, una de ellas plegada + 10 cartas facsímiles, 5 de ellas plegadas + 3 láminas plegadas con firmas facsímiles = 2 h. + 629 págs. + 1 h. + estado plegado + 4 láminas plegados con firmas facsímiles + 13 láminas y facsímiles, varios plegados = 2 h. + 694 págs. + 5 láminas, una de ellas plegada + 2 láminas facsímiles plegadas + 10 hojas con cartas facsímiles + 7 láminas plegadas con firmas facsímiles = portada + 525 págs. + 1 h. + 1 lámina + 3 láminas plegadas con firmas facsímiles + gran lámina plegada de buques de la época = 2 h. + 545 págs. + 1 h. + 4 estados plegados + 4 láminas facsímiles plegadas + mapa plegado de la isla de Menorca + 4 láminas, + carta facsímile plegada + 7 láminas con firmas facsímiles = 2 h. + 629 págs. + 1 h. + 2 láminas en colores plegadas. (Sellos de anterior poseedor. Ejemplar falto de una lámina en el tomo II. Completa historia del Reinado de Carlos III perteneciente a la inconclusa Historia de España escrita bajo la dirección de D. Antonio Cánovas del Castillo).

      [Bookseller: Librería Anticuaria Antonio Mateos]
 21.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Usambara und seine Nachbargebiete. Allgemeine Darstellung des nordöstlichen Deutsch-Ostafrika und seiner Bewohner auf Grund einer im Auftrage der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft im Jahre 1890 ausgeführten Reise. EA.

      Berlin, Reimer, 1891.. XI, 375 S. Mit 24 Textabb., 2 Textplänen, 4 Notenseiten, 4 Karten und 1 großen, vierteiligen, farbigen Übersichtskarte (gesamt ca. 96 x 82 cm!). Schöner neuer Halblederband mit goldgeprägtem Rückenschild und marmorierten Deckeln. Gr.8°. Ein sehr gutes und attraktives Exemplar.***Das umfangreichste und bedeutendste Usambara-Werk, des ausgehenden 20.Jahrhunderts! - Nachdem Oscar Baumann (1864-99) bereits 1888 zusammen mit Hans Meyer eine Expedition in Usambara durchgeführt hatte, wurde er 1890 von der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft erneut ausgesandt, um Usambara und seine Nachbargebiete geographisch zu erforschen. Durch die herausragenden Ergebnisse seiner Reisen wurde Baumann zum 'eigentlichen wissenschaftlichen Entdecker von Usambara, über das bis dahin nichts Systematisches veröffentlicht war' (Henze). - Schnee I, 146, Henze I, 200, ff. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, wf. Ostafrika. East Africa. Usambara. Ost-Afrika. Africa, Travel. Exploration.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cricket

      Bristol / London: J.W. Arrowsmith / Simpkin, Marshall, Hamilton, Kent & Co., 1891. - Amazing GraceCricket's First SuperstarEdition De LuxeGRACE, W.G. Cricket. Bristol / London: J.W. Arrowsmith / Simpkin, Marshall, Hamilton, Kent & Co., 1891. Crown Quarto Edition de Luxe, limited to 652 copies (plus ten Presentation copies), each signed by the author, this being no. 409. Quarto (9 3/4 x 7 3/8 in; 248 x 188 mm). xii, 512 pp. Forty-five full page black and white illustrations, including frontispiece. Publisher's original half black roan over black cloth, with title and author's facsimile signature in gilt. Beveled boards, Professionally rebacked to original design, as usual; the inexpensive leather used by the publisher has not worn well on most of the surviving De Luxe copies. Top edge gilt. A clean and attractive copy."Dr. William Gilbert Grace was by common consent the greatest and most attractive figure that ever appeared on the cricket field. In his all-round mastery of the game, in the length of years during which he stood far above all rivals, in the amazing sum total of his cricketing achievements, and by no means least of all in the popular interest he excited, no cricketer, living or dead, has ever approached him, and it is doubtful if any ever will" (Obituary, The Guardian, Oct. 15, 1915).William Gilbert Grace (1848-1915) was an English amateur cricketer who was a key figure in the development of the sport and is widely acknowledged as one of the greatest players of all time. Universally known as "W.G," he played first-class cricket for a record-breaking forty-four seasons, from 1865 to 1908. Grace dominated the sport, and his technical innovations and enormous influence left a lasting legacy. He excelled at all the essential skills but his batting won him the most renown; he is considered to have invented modern batsmanship. His level of cricket expertise was unparalleled. In many tributes Grace was referred to as "The Great Cricketer." H S Altham, for one, described him as "the greatest of all cricketers." John Arlott summed him up as "timeless" and 'the greatest (cricketer) of them all.' CLR James, in his classic work Beyond a Boundary, included a four-chapter section, "W.G.: Pre-Eminent Victorian,' of some sixty pages. He declared Grace "the best-known Englishman of his time" and wrote of cricket as "the game he (Grace) transformed into a national institution." During Grace's lifetime his public recognition was equaled only by Queen Victoria and William Gladstone. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Cricket. Limited Edition SIGNED by W G Grace 150/652

      London.: J W Arrowsmith., 1891. London.: J W Arrowsmith., 1891. 1st Edition . Hardcover. Good/No Jacket. This is a wonderful, and very rare book on the sport of Cricket, written by W.G. Grace, known as the father of cricket! It is signed by W G Grace, and limited to 652 copies-this one is number 150. 512 pages and 45 Illustrations. This particular book needs some restoring as the binding on the spine is quite rough due to the low grade leather used by the publisher on this publication. Most copies have this problem and are prone to cracking and decay. Ideal for repairing if required. As this is a very heavy book and the need to send Insured and Signed for delivery the shipping charge will have to be increased by £20.00

      [Bookseller: baggins books & collectables]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Stanleysche Emin Expedition und ihre Auftraggeber. Nach den Berichten von Casati, Emin-Pascha, Peters, Jephson und Stanley kritisch beleuchtet.

      Hannover, Manz, 1891.. VI, (1), 134 Seiten. Mit 1 Faltkarte. Original-Halbleinenband. Gr.8°. Rücken sauber alt erneuert, Karte und hinteres Vorsatzblatt etwas stockfleckig, kleines Löchlein in der underen Ecke des Titels (keinerlei Textverlust. Gutes Exemplar.***Ein seltenes Buch, das eingehende Einblicke in Stanleys Expedition und die Pläne und Reaktionen der Initiatoren derselben liefert. Das Buch enthält Kapitel über das Vorhaben der English East African Society, über Stanleys Expedition und seine Einstellung den Planern derselben gegenüber, seine Intrigen und deren Erfolg, Leopolds Pläne und deren Erfolg, die Reaktionen der britischen Gesellschaft und Regierung. Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl. [SW: Geographie, Reisen, Expeditionen, wf. Zentralafrika. Stanley. Reise. Afrika. Africa. Travel. Exploration.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LES HEROS DU CHRISTIANISME A TRAVERS LES AGES. EN 4 TOMES (CHAQUE TOME EN 2 PARTIES : 8 VOLUMES). 1. LES PROPHETES ET LES MARTYRS / 2. L'EGLISE DEVANT LES BARBARES / 3. CHEVALERIE ET MONASTERES / 4. MILICES DU VATICAN.

      DELHOMME ET BRIGUET 1891 - R260172272: 8 volumes d'environ 450 à 500 pages chacun. Premiers plats illustrés en rouge et noir sur fond vert clair. Environ 6 planches de gravures en noir et blanc avec serpente rose, dont une en frontispice, dans chacun des volumes. Bandes de papier kraft collées au dos et en bordure des plats. Étiquette et tampons de bibliothèque. Nouvelle édition. In-8 Broché. Etat d'usage. Couv. légèrement passée. Dos satisfaisant. Quelques rousseurs Classification Dewey : 270-Histoire et géographie de l'Eglise [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: le-livre]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Last of Nelson's Captains. (The Life of Admiral of the Fleet Sir William Parker).

      London, Harrison & Sons, 1891.. Royal octavo. Pp. xi (verso blank), 641. Hardcover, bound in the original publisher's ultramarine cloth, bit discoloured, spine gilt, sides blind-panelled, minor expert restoration to spine ends, pencil annotations to last free endpaper. In overall fine condition. Excellent interior. ~ First edition. Sir Augustus Phillimore first published "The Life of Admiral of the Fleet Sir W. Parker" in three volumes (London, 1876-80 ). William Parker (1781-1866) entered the Navy in 1793 as a captain's servant on the ship Orion. In 1862 he was appointed Rear-Admiral of the United Kingdom, and in 1863 Admiral of the Fleet. - - Provenance: The Arthur Godley's copy with his handsome armorial bookplate to first paste-down. John Arthur Godley, later 1st Baron Kilbracken (1847-1932) was the longest serving of the Permanent Under-Secretary's of State for India. Having studied at Radley, Rugby, and Balliol college, Oxford, his first important role was acting as Assistant Private Secretary to W. E. Gladstone, then the Prime Minister, during the years 1872-1874. He was elected a fellow of Hertford College, Oxford for the period 1874-1881, while in 1880 he was appointed Commissioner for Inland Revenue, a position he held till 1882. Appointed Under-Secretary of State at the India Office in 1883, he remained there for 26 years, retiring in 1909. For his services he was created a Baron by King Edward VII became the first Lord Kilbracken. His autobiography, Reminiscences of Lord Kilbracken, was published in 1931, the year before he died. The book was later acquired by Francis W. Steer, Chichester, and his bookplate was added to the first paste-down. Francis W. Steer, MA., D.Litt., F.S.A., a noted bibliophile, wrote numerous books about the history of Essex and Chichester; edited the "Catalogue of manuscripts in the College of Arms"; compiled "The archives of New College, Oxford" and "Dictionary of land surveyors and local cartographers of Great Britain and Ireland, 1550-1850"; wrote also "The armorial bearings of the Worshipful Company of Parish Clerks of London". Scarce. OCLC records just 10 copies worldwide. Another copy is in Bodleian, another in the British Library. [Descriptive text Copyright © Librarium, The Hague].

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Norges Indskrifter med de ældre Runer. I -III, (Bd. 3 ved Magnus Olsen) + Runeskriftens oprindelse og ældste historie. Særtryk af "Norges indskrifter med de ældre runer udgivne for det norske historiske kildeskriftfond. Indledning"

      Kristiania 1891-1924. 4to. 458, (2) + (2) 461 - 747 + (4), 344 s. + X, 221, (2) s. Illustr. 4 sol. helgranitolbd. Pene.. Bd. III: (Heri: "Arkeologiske Tidsbestemmelser av Ældre norske Runeind- skrifter" ved Haakon Schetelig

      [Bookseller: Norlis Antikvariat]
 28.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Jenseits von Gut und Böse. Vorspiel einer Philosophie der Zukunft.

      Leipzig, Naumann, 1891.. 8°. VIII, 269 Seiten. Halbleinen. (Nachgebundes Exemplar; Titelblatt gebräunt, 2 Blatt mit Randfehlstellen).. 2. Auflage. (WNB I, 284). Mit der Vorrede Nietzsches aus dem Jahr 1885, Sils-Maria, Oberengadin. - Die streng thematisch geordneten Aphorismen und Aphorismenketten sollten eine Vorbereitung auf das geplante Hauptwerk "Der Wille zur Macht" sein. Sie leiten das Spätwerk Nietzsches ein. - Hier in der fünf Jahre nach Erscheinen der ersten Ausgabe herausgekommenen 2. Auflage, die, wie die erste, ebenfalls nicht eben groß gewesen ist.

      [Bookseller: Antiquariat Beutler]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hypnotisme - Suggestion - Psychotherapie. Etudes Nouvelles.

      Paris, Octave Doin Editeur, 1891. Halbleder der Zeit auf 5 falschen Bünden mit Marmorpapierbezug; 8°; (VI) II 518 Seiten.. Erstausgabe. Bernheim (1840-1919) war einer der führenden Forscher auf dem Gebiet der Diagnose und vertrat als erster die Ansicht, dass Hypnose ein normales, unpathologisches Phänomen sei. Er setzt Suggestion und Hypnose erfolgreich in der Psychotherapie ein. Bernheims Forschungsergebnisse beeinflussten sehr stark Sigmund Freud bei seinem Postulat des Unterbewussten. Sehr gutes Exemplar in wunderschönem Handeinband.

      [Bookseller: Antiquariat Fluck]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fine collection of an autograph postcard signed ("Egon Schiele") and Schiele's railway pass with portrait photograph of the artist as a twelve-year-old, signed on the reverse ("Egon Leo Schiele"). Accompanied by two other documents from the Schiele Family.

      Vienna, 1891-1918.. I: APcS. 8vo. 1 p. With autogr. address. [9 April 1918]. - II: Railway pass. Vienna, 26 April 1903. Head-and-shoulders portrait (65 x 97 mm, somewhat rubbed), dry stamp of the "k. k. Staatseisenbahndirection Wien"; mounted on cardboard with embossed signet of the studio by L. Grillich, Vienna; in original cardboard folder. - III: Schiele, Adolf Eugen, father of the Austrian painter Egon Schiele (1851-1905). Seasonal railway ticket with portrait photograph. Vienna, 22 July 1891. Head-and-shoulders portrait. 58 x 95 mm. With die stamp of the "k. k. Staatseisenbahndirection Wien". - IV: Schiele, Gertrude, sister of the Austrian painter Egon Schiele (1894-1981). Seasonal railway ticket with portrait photograph. Vienna, 15 June 1910. Head-and-shoulders portrait. 67 x 109 mm. With die stamp of the "k. k. Staatseisenbahndirection Wien".. An amazing collection of picture ID cards of the Schiele family, including a portrait photograph with autograph signature of the 12-year-old Egon Schiele. - I: In German, to O. Waniak in Vienna: "Do not come tomorrrow with Miss V. - I am on night duty. If the coming Tuesday, 6 o'clock, agrees with you, would you please let me know [...]". - Schiele's "night duty" was performed as a soldier at the Museum of Military History in Vienna. The previous month had seen the important Secession exhibition which had brought Schiele his first artistic and financial success. - II: The 12-year-old Schiele's signature in pencil and stronger faded. - III: Until his retirement in 1902, Schiele's father worked as stationmaster in Tulln on the Danube. - IV: Schiele's favourite sister "Gerti", who often sat for him as a model, married Schiele's former classmate and friend Anton Peschka in 1914.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      Giverny, 23. XII. 1891.. 8vo. 1 p. on double leaf. Accompanied by the original mailing envelope addressed by Monet.. An intimate letter to the critic Gustave Geffroy, also mentioning the post-impressionist painter Gustave Loiseau: "Cher ami, Me voila revenu d'hier, venez donc me voir aussi [tot] que possible [...]". - Small damages to edges; with portions of text very light and only partially legible due to decreased ink flow, last name of signature extremely light and only slightly legible.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte Romane und Novellen.

      Berlin, Dominik (und F.Fontane & Co), 1891 ff.. 12 Bände (3858 S.) Mit 1 Porträt des Dichters in Photogravüre. 8vo (19 x 13 cm). Preußisch-blauer OLwd mit Rückengoldtitel, vergoldeter Deckelornamentik und großem ganz vergoldetem Titel-Medaillon auf dem Vorderdeckel.. Schobeß 44. WG 33.- Erste Werkausgabe des Dichters, die die frühen und mittleren Romane umfaßt (da die späten noch nicht erschienen waren). Bde 1-2 in 2. (wohl Titel-)Auflage, die Bde 10-12 erschienen ebenso bereits im Verlag des jüngsten Fontane-Sohnes. - Ein Bogen (in Bd 1)im unt.Blattrand leicht feuchtigkeitswellig, 4 Rücken-deckel mit Fleckchen, Fuß leicht berieben. Sonst bemerkenswert wohlerhaltenes Exemplar der für das zeitgenössische Renomme des Dichters höchst bedeutenden Ausgabe. (Die erste Gesamtausgabe erschien erst posthum 1905 ff.).

      [Bookseller: Fontane-Antiquariat Dr.Henning Scheffers]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettre autographe signee.

      Via Verdi 4 a Milan, mai 1891.. 245:155 mm.. Avant la representation de son opera Edgar a Lucques, adressee a un ami du compositeur a Torre del Lago.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.