The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1841

        On the diseases and derangements of the nervous system, in their primary forms and in their modifications by age, sex, constitution, hereditary predisposition, excesses, general disorder, and organic disease.

      London H. Bailliere 1841. First Edition 8vo. pp. xxviii, 380 with 8 plates including frontispiece. Quarter morocco; re-backed preserving original spine. Marbled paper boards rubbed. Inner hinges neatly strengthened. Pages are generally clean. Marshall Hall (1790-1857) - English physician and leading advocate of physical experimentation. Hall was most famous for his paper on The Reflex function of the medulla oblongata and medulla spinalis (published for the Royal Society in 1833) which "established the difference between volitional action and unconscious reflexes." [See Garrison, Hist. of Medicine, p.412]. Hall published several books concerning his research. According to Heirs of Hippocrates "He firmly established the concept of the reflex arc as a fundamental of neurophysiology and in this work applies it to the diseases of the nervous system." [Heirs of Hippocrates 1466; Waller 3984; Hirsch III, pp. 27-29; DSB VI, pp. 58-60]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Über die Lais, Sequenzen und Leiche. Ein Beitrag zur Geschichte der rhythmischen Formen und Singweisen der Volkslieder und der volksmässigen Kirchen- und Kunstlieder im Mittelalter. Heidelberg Winter 1841. 8°. XVI, 514 S., 1Bl., mit 9 Musikbeilagen auf 14 (gef.) Tafeln u. 8 Faks. alter Notation (Neumen). Hldr. d. Zt. mit Rtit.

      . . Wolffheim II, 901. - Erste Ausgabe. - "Selten. Ein noch heute wichtiges...Werk über die Liedergeschichte des Mittelalters" (Wolffheim). - Riemann S. 1321... "ein Werk, das für das Studium der mittelalterlichen Monodie von grundlegender Bedeutung ist". - Tls. wenig stockfleckig, Ebd. gering berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches generales sur l'organographie, la physiologie et l'organogenie des vegetaux.

      Paris, Imprimerie Royale, 1841.. (31,5 x 25 cm). (4) 130 S. Mit 18 gefalteten kolorierten gestochenen Tafeln. Original-Halbleinwandband. (Sonderdruck aus: Memoires de l'Academie des Sciences, Tome VIII).. Erste Ausgabe dieser preisgekrönten Abhandlung. - Gaudichaud-Beaupre (1789 -1854), französischer Botaniker und Professor für Pharmazie, wurde besonders dadurch bekannt, dass er Louis de Freycinet bei seiner Expedition um die Erde in den Jahren 1817-20 auf den Schiffen ''Uranie'' und ''Physicienne'' als Botaniker begleitete. Berühmt wurde seine Australia-Sammlung. In den Jahren 1831-32 unternahm er eine zweite Reise, die ihn nach Südamerika führte und die das Material für vorliegende Arbeit lieferte. - Stellenweise etwas stockfleckig. Einband gebräunt und stärker bestoßen, sonst breitrandig und gut erhalten. - Pritzel 3233; Nissen BBI 688

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guy's Hospital Reports. No. XII, April, 1841

      London: Samuel Highley, 1841.. London: Samuel Highley, 1841., 1841. 8vo. 234 pp. 8 plates + tables. Original pictorial white wrappers with green cloth backstrip. Pages uncut. Light cover soil, small, shallow stain deckled fore edge (not affecting text) else tight, very good plus.. 1st Edition. Soft cover. Very Good.

      [Bookseller: Thomas Dorn ABAA]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oud-Nederland in de uit vroegere dagen, overgeblevene Burgen en Kasteelen geschetst en afgebeeld, door- [Aflevering 1-12]

      Nijmegen, Vieweg, 1841.: . Nijmegen, Vieweg, 1841.. 1841. Not paginated. With 36 mounted lithographic plates. Contemporary hfcf. on 5 raised bands, marbled boards, marbled endpapers, richly gilt-tooled and gilt-lettered spine. Nice engrd. armorial ExL. Bdg. slightly rubbed, crnrs a bit bumped, trifle foxed, spotted & fingersoiled in places, plates not affected. 2 plates with (small) marginal tears, not touching the image proper. * Plates quite fresh and in a very nice well-preserved binding. Most illustrations drawn by J. F. Christ, engrd. by a. o.: Backer, Last, Lauters and Mourot.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Großer goldener Himmel-Schlüssel, oder sehr kräftiges, nützliches und trostreiches Gebetbuch zur Erlösung der lieben Seelen des Fegfeuers. Zum besonderen Gebrauche des andächtigen Weibergeschlechts in diesem Druck Mit über Text-Illlustrationen und 9 Kunst

      Gebr.Carl und Nikolaus Benzinger Einsiedeln. 1841. 17 cm. 646 Seiten. Ledereinband mit Goldschnitt; durchaus verbesserte auflage. "in zweien kapiteln das fegefeuer erkläret, im dritten kapital aber eine sehr nüztliche unterrichtung mit was für einer meynung man bethen und seine werke verrichten soll, gegeben wird, darnach aber in sechszehn theilen allerhand tatkräftige morgen - und abendgebethe, meß und wesper gebete, beicht und kommunionsgebete, wie auch zum hochwürdigsten sakrament und der heil. dreyfaltigkeit, zu ehren christo und seinen bittern leiden, zur mutter gottes und den heiligen, an allen hohen festen und besonderen tagen, in gemeinen und besonderen nöten für geist- und weltliche jungfrauen , für schwangere und gebärende weiber, kranke und sterbende personen und dann letztlich für die armen seelen des fegefeuern enthalten sind.zum besonderen gebrauch des andächtigen weibergeschlechts durch martin von cochem capu.ord...nicht ohne ursache gibt euch vielgeliebte schwestern in christo jesu , die hilige katholische kirche den herrlichen ehrentitel, daß sie euch in den göttlichen tageszeiten öffentlich nennt und bekennt, zu sehn daß andächtige weibergeschlecht, dann ihr diesen lobreichen ruhmtitel vielfältig verdient, und euch dessen wohl würdig macht, dieweil es ja die tägliche erfahrung mit sich bringt, daß die natur die tugend in euch pflanzt, und euch reichlich mit der andacht , barmherzigkeit, mitleiden und bethseligkeit begabet. ...gebether.. morgensmeyhnung einer klosterfrau, opferung eienr kleinigkeit für alle lebenden personen, morgengeth einer ehefrau, an einem fasttag, an einem sonntag oder pfingstag, abendgebeth, gebeth unter ausheilung der kommunion, verehrung des heil, blutes am neujahrstag, weihung der kerzen am lichtmeßtag, procession am lichtmeßtag, sakrament zur anbetung am grünen donnerstag, am charfreitag, zum besuchen der gräber, kirchweihung, kichenparton, hochzeitstag, vermählung, jahreskalender, namenskalender.."Auszüge aus dem Buch. sehr sehr starke gebrauchsspuren,einband an den kanten bestoßen, beschädigt, goldschnitt kaum noch vorhanden, seiten stark gebrauchsspurig, teils fleckig, fingerspurig,etwas knickspurig,

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Unionsverf. Dänemarks u.Schleswigholsteins, Lornsen, 1841

      Die Unionsverf. Dänemarks u.Schleswigholsteins, ,. "Die Unions-Verfassung Dänemarks und Schleswigholsteins; eine geschichtlich staatsrechtliche und politische Erörterung von Uwe Lornsen. Nach des Verfassers Tode herausgegeben von Dr. Georg Beseler. Jena, Friedrich Frommann. 1841". 8°, VIII, 524 Seiten, 1 Bll., Anhang 14 Seiten "Ueber das Verfassungswerk in Schleswigholstein , Kiel 1839". Orig Einband, gering gebräunt. Hauptorsder friefischen Insel Silt geboren, Sohn des vielversuchten Schiffs [201] capitäns und späteren Rathmannes seiner Landschaft Jürgen Jens Lerensen oder Lorenzen. (Die außerhalb Frieislands übliche Verlegung des Accents der Patronymica bestimmte L. zur Streichung deß e). Zum Seemann bestimmt, aber durch die Zeitverhältnisse gehemmt, entschloß sich L. im 1.8. Lebensjahre zu studiren, besuchte 1811aEUR"14 die Tondernsche Bürgerschule, dann die Schleswiger Domschule und bezog Ostern 1816 die Universität, erst Kiel, dann 1818 Jena, hier ein hervorragendes Mitglied der Burschenschaft, mitHeinr. v. Gagern, Wesselhöft u. a. befreundet. 1820 im juristischen Examen bestanden, ging er, an der AukHführung seiner philhellenischen Gedanken vom Vater gehindert, 1821 den damals gewöhnlichen Weg zu einem Amte in den Herzogthümern, nämlich in die oberste der deutschen Lande in Kopenhagen, die schleswigholstein-lauenburgische Kanzlei, in welcher er mit Ernst und Geschick zu steigender Anerkennung seiner Vorgesetzten arbeitete, zugleich aber auch Gelegenheit fand, die Art der Verwaltung der Herzogthümer gründlich kennen zu lernen. Auch als Beamter aber den Idealen der Burschenschaft treu und mitten in der fremden Hauptstadt an den geistigen Bewegungen seines Volkes lebhaft betheiligt, fühlte er sich durch dieJuli-Revolution zur Fassung höherer Lebensziele angeregt und bewarb sich, seiner aEUR KräfteaEURoe wohl bewußt und aEUR kühn genug um sich zuzutrauen, daß er durch schriftstellerische Thätigkeit für eine größere Sphäre als die Herzogthümer bieten, von Bedeutung werden könne", um die Landvogtei seiner Heimathßinsel, welche die erwüNschte Muße zu geschichtlich-politischen Studien zu bieten schien. Am tmi0. Octbr. 183O erfolgte seine Ernennung, am 17. betrat er in Kiel den heimischen Boden mit der bewußten und ausgesprochenen Hoffnung, aEUR sein nachfolgendes Leben werde von einiger Bedeutung für die Herzogthümer werdenaEURoe. aEUR Habt Ihr petitionirt?aEURoe war sein erstes Wort auf der Landungsbrücke an einen ihn erwartenden Freund; aEUR wohlan, so muß es geschehen!" Suchend und gesucht trat er alsbald mit allen geistig oder gesellschaftlich hervorragenden, namentlich auch jüngeren Männern, wie Falck, Hegewisch, Olshausen, Michelsen, Preußer u. a. in den lebhaftesten Verkehr. Ueberall machte seine ganze Persönlichkeit, die hohe Gestalt mit dem edlen lockigen Haupt auf breiter Brust, daß ernst und freundlich leuchtende Auge, der Zauber begeisterter Liebe zum Vaterlande, zur Freiheit und zur Gerechtigkeit einen ungewöhnlichen Eindruck. Auch an Abstoßung fehlte es bei der frischen und selbst ungestümen Unmittelbarkeit seines Wesens nicht. In dem schon so nicht schlummernden Kiel entstand eine nie gekannte Bewegung. Die aEUR Kieler regten ihn und durch ihn daß Land aufaEURoe. Denn am 1. Novbr. legte L. in einer Versammlung von Vertrauensmännern des ganzen Landes aEUR" unerhört unter den aEUR framen HolftenaEURoe aEUR" eine kleine Schrift vor, 14 Druckseiten stark, auf Grundlage früherer Studien der skandinavischen Union rasch in Kiel entworfen: aEUR Ueber das Verfassungeswerk in SchleswigholsteinaEURoe, welche den Anstoß zu der schleswig-holsteinischen Bewegung und mittelbar auch zur Lösung der deutschen Frage geworden ist. In dieser Schrift fordert L. aEUR" und dieser kategorische Imperativ an Dänemark so gut wie an seine Landsleute macht ihr Wesen und ihre Bedeutung aus aEUR"-aEUR" er fordert in klarer und schlagender Sprache, mit vollettdeter Sachketmtniß, gestützt auf die Bundesacte für Holstein, auf Herkommen und Naturrecht für Schleswig einen gemeinsamen beschließenden Landtag, einen obersten Gerichtshof und einen Staatsrath für beide Herzogthümer, ein Regierungscollegium für jedes, völlige Lösung von dem Königreich, kurz die vollständige Autonomie. aEUR Nur der König und der Feind sei uns gemeinsam". Die Schrift ward von der Versammlung gebilligt, in Eile gedruckt und versandt. Wie L. die Verantwortung für sie allein beansprucht und durch Nennung seines.; vollen Namens und Titeks übernommen hatte. so kündigte er auch in einem Begleitschreiben Voll männlichen, ungewöhnlichen Freimuths ihr Erscheinen [202] seinem Chef in Kopenhagen an. Sie rief in Dänemark wie in Schleswig-Holstein eine bisher unbekannte politische Bewegung hervor, die freilich der großen Unmündigkeit der Bevölkerung nicht Meister ward. Die Ritterschaft, von der Aussicht auf eine Verfassung, in der von ihren Privilegien keine Rede war, wenig erbaut, erhob sich mitErbitterung gegen den Demagogen. Die anfangs rathlose Regierung ermannte sich, L. zu verhaften, der seit 10 Tagen ausseiner Insel angekommen, eben sein Amt angetreten hatte. Eine untersuchungT-commission ward angeordnet. Das eine Mitglied derselben, Lüderz, konnte nirgends den Thatbestand eines Verbrechens entdecken; das andere fand aEUR eine gefährliche Handlung" in Lornsens Auftreten. Das Obergericht selbst konnte auch Hochverrath und Eidbruch nicht finden, mittelte aber doch eine strafbare Thätigkeit aus und erkannte für Recht: daß der Kanzleirath Uwe L. wegen des, unter Verletzung der ihm als Beamten obliegenden Pflichten bewiesenen, die öffentliche Ruhe gefährdenden Verhaltens seine Amtes als Landvogt der Insel Silt zu entsetzen und mit einjährigem Festungsarrest des ersten Grades zu belegen, auch sämmtliche Untersuchungskosten, soweit er des Vermögens, zu erstatten schuldig seiaEURoe. Erst nach erhaltener königlicher Bestätigung wurde dies Urtheil am 31. Mai1831 veröffentlicht. L. büßte die Haft theils in Friedrichsort theils in Rendsburg ab und verwandte sie ungebeugten Muthes zum eindringenden Studium der Landes geschichte, welche ihn nun erst lehrte, aEUR daß die Schleswig-Holsteiner nichts zu wünschen Ursache hätten, was zu fordern sie nicht auch ein Recht hätten". Ein Anerbieten der Regierung, mit Pension ins Aus land zu gehen aEUR als abgekanfter und zu Kreuz gekrochener DemagogaEURoe, wies er in starken Ausdrücken ab. Dagegen begab er sich im Herbst 1833 über Amsterdam nach Rio Janeiro. Warum? wußte damals außer ihm nur ein Freund. Er gedachte Heilung zu finden für ein halb körperliches halb geistiges, halb wirkliches halb eingebildetes Leiden, mit dem er im Stillen schon Jahre lang gerungen und daß er vor dem Eintritt in eine größere öffentliche Wirksamkeit gründkich überwinden zu müssen glaubte. Unterdeß war schon 1831, vier Tage vor seiner Verurtheilung, aEUR das allgemeine Gesetz wegen Anordnung von Provinzialständen in den HerzogthümernaEURoe erlassen, am 15. Mai 1834 erschien die aEUR nähere Regulirung der ständischen VerhältnisseaEURoe, die Anordnung eines gemeinsamen Oberappellationsgerichtes in Kiel, einer gemeinsamen Regierung auf Gottorp folgte: für Dänemark der erste Schritt auf dem Wege zum Wiener Frieden. L. durfte an seinen Tod denken mit dem Bewußtsein aEUR nicht umsonst gelebt zu haben". Gebessert nicht geheilt kehrte er 1837 nach Europa zurück, über Marseille nach Genf. Hier erfaßte ihn daß alte Leiden in der Einsamkeit und Verlassenheit der Fremde mit finfterer Gewalt aufs Neue. In dem Wahn, seine Krankheit sei ansteckend und sein Dasein ein Fluch für seine Umgebung fand seine unbeugsame Entschlossenheit das unabweisbare Gebot zu furchtbarer That. Am 13. Febr. 1838 fand man seine Leiche bei Pressy im Genfer See, das Herz durch eine Kugel zerschmettert. 1841 von Georg Beseler herausgegeben erschien die Frucht seiner Studien während Haft und Exil: aEUR Die Unionsverfassung Dänemarks und Schleswig- Holsteins.", bestehend aus einer energischen Bloßlegung des staattsrechtlichen Gehalts der schleswig-holsteinischen Entwicklung und einem bis ins Einzelne durchgeführten Entwurf einer darauf gebauten Unions=Verfassung des selbständigen Schleswig-Holsteins mit dem sekbständigen Dänemark. Sie erschien eben rechtzeitig, um die Gefahr einer neuen Parteibildung zu beschwören, der sog. neuholsteinischen, welche um Holstein zu retten, Schleswig preisgeben wollte. L. ist es beschieden gewesen, aEUR die Richtung seiner Landsleute fürimmer zu determinirenaEURoe. K. Jansen, Uwe Jens Lornsen. Ein Beitrag zur Geschichte der Wiedergeburt des deutschen Volkes, Kiel 1872. Jansen. Von aEUR http://de.wikisource.org/wiki/ADB:Lornsen,_Uwe_JensaEURoe Empfohlene Zitierweise: Artikel aEUR Lornsen, Uwe JensaEURoe in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayrischen Akademie der Wissenschaften, Band 19 (1884), ab Seite 200, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lornsen,_Uwe_Jens&oldid=464332 (Version vom 14. Dezember 2008, 08:24 Uhr UTC).

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours d'analyse de l'ecole polytechnique. 2 parties (2eme partie en 2nde edition); Cours de mecanique de l'ecole polytechnique. 2 parties.

      Paris, Bachelier, imprimeur-libraire. 1841-1847; 1845-1846.. En 4 volumes. In-8°. IX, (I) , 309 p.; VIII, 334 p.; XI, 347 p.; VIII, 354 p. Avec 6 planches repliees. Reliures demi-cuir, titre au dos dore.. Couvertures abimees. Quelques rousseures. Volume 'Mecanique, deuxieme partie': Petit manque au dos.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kunst, Vögel als Bälge zu bereiten, auszustopfen, aufzustellen und aufzubewahren.

      Nebst einer kurzen Anleitung, Schmetterlinge und Käfer zu fangen, zu präpariren, aufzustellen und aufzubewahren. Mit Benutzung des von P. Evans zu Paris 1841 erschienenen Werkchens nach den genauesten Beobachtungen der Natur und Langjährigen Erfahrungen dargestellt. Weimar 1842. VIII + 152 pp. Contemporary paperbinding with handwritten paperlabel on spine. Old name on endpaper and titlepage

      [Bookseller: Peter Grosell's Antikvariat]
 9.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Das Heidelberger Schloß in 14 Ansichten nebst einem Plane desselben und einem Panorama.

      Carlsruhe, G. Braun (Lith. P. Wagner), [1841],. Quer-Folio (27 x 35 cm). Mit zweifarbigem lith. Titel., 14 lith. Ansichten, zweifarb. Plan sowie 1 mehrf. gef. Panorama vom Königsstuhl aus gesehen. 2 Bl., 34 Sp. Text. Hlwd. m. Orig.-Deckelschild.. Seltenes Ansichtenwerk, stellt meist in ornamentalen Rahmen malerisch dar: Schloß vom Bahnhof aus, 4 Gesamt- und 8 Teilansichten des Schlosses sowie das Große Faß. Mit einem über 3 Meter langem, sehr schönen Panorama des Neckartals u. der Rheinebene von Karlsruhe bis Meckenheim (Darstellungsgröße ca. 15 x 310 cm). - Einband fleckig, besonders der hintere Deckel. Im Rande einzelne Fingerspuren, kl. durchgehender Wasserfleck an d. Unterkante. Einige Lithos m. einzelnen Stockflecken in der Darstellung, 1 Ansicht (Schloßhof bei Nacht) m. stärkerer Beeinträchtigung (durch Farbspritzer o.Ä.) das Panorama etwas, der Text stärker stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PUNCH Or The London Charivari.

      Volume 1-45. London: Published at the Punch Office 1841-63. Richly illustr. 4to. Publisher's pictorial cloth, 20 blue and 6 violet; 1 of the blue (1950) a little foxed, lower headband cracked, bindings generally a little grubby, the last 6 binding a little faded on spines.. Punch, or the London Charivari was a British weekly magazine of humour and satire established in 1841 by Henry Mayhew and engraver Ebenezer Landells. Historically, it was most influential in the 1840s and 50s, when it helped to coin the term "cartoon" in its modern sense as a humorous illustration. It became a British institution, but after the 1940s, when its circulation peaked, it went into a long decline, finally closing in 1992.It was subtitled The London Charivari in homage to Charles Philipon's earlier French satirical humour magazine Le Charivari

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 11.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Flora von Deutschland. [1.Aufl.]

      Jena, Friedrich Rauke, 1841-64.. 19 x 12,5 cm. Sammlung von 980 fein handkolorierten Tafeln, jeweils mit einem doppelseitig bedruckten Blatt Erläuterungen. Lose Blätter und Tafeln in 2 Original Pappbindern der Zeit. Schöner sorgfältiger und kräftiger Kolorit. Unterschiedliche Blattgrößen. Tafeln und Textseiten angestaubt und (teils deutlich) angerändert, teils schwach braunfleckig, am Rand gedunkelt, selten mit Einriss. Wenige einseitig eng an der Platte beschnitten. Ganz vereinzelt eine Anmerkung in Blei oder Tinte von alter Hand. Die losen Originalbänder durch neue ersetzt, die Originalbänder der zeit jedoch beiliegend. Schönes eindrucksvolles Konvolut.. Das Gesamtwerk umfasst 20 Bände mit insgesamt 2.400 Tafeln. Es erschien zunächst gemäß Prospekt in zwei bis drei wöchentlichen Lieferungen a Tafeln (gemeint ist wohl eine Lieferung alle zwei bis drei Wochen), später wohl seltener. Jeweils 12 Lieferungen mit jeweils 10 kolorierten Kupfersichen bilden einen Band. Mit dessen Schluss wurde ein Inhaltsverzeichnis geliefert, das in drei Register gegliedert war: 1. nach den Pflanzenfamilien, 2. nach dem Linne'schen System und 3. nach den lateinischen Namen. Die Lieferungen enthielten -ähnlich heutigen Sammelwerken- eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Pflanzenfamilien, so dass die Einteilung in Bände nur eine chronologische, jedoch keine systematische Gliederung darstellt. Daher wurden die Tafeln, die nicht nummeriert sind, gelegentlich nach einem der oben genannten drei Gliederungskriterien gebunden. Da die wenigsten privaten Subskribenten jedoch das gesamte Werk über 24 Jahre sammelten, wurden die Tafeln und Beschreibungen oft lose gesammelt. Besonders die ersten Tafeln wurden im Verlauf des Erscheinungszeitraumes mehrfach neu aufgelegt, was jedoch nicht erkennbar ist. Die hier angebotenen Tafeln stammen aus den Bänden 1-11. Die Qualität der Kolorierung ist durchgehend gut und gleichbleibend sorgfältig. Die Kupfertafeln teils bezeichnet "F. Kirchner". Obwohl sich Schlechtendal sich recht bald aus der Herausgabe zurückzog, ist das Werk, auch in seiner letzten (5.) Auflage ab 1879, mit seinem Namen verbunden. Nissen 1770. Loseblattsammlungen dieser Art sind heute selten.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Besteigung des Jungfrauhorns durch Agassiz und seine Gefährten. Aus dem französischen von C. Vogt. Solothurn, Jent und Gassmann 1842. 8°. 96 S., mit lithogr. Frontispitz mit 3 Ansichten u. 1(mehrf. gef.) farb. lithogr. Karte, bedr. OBrosch.

      . . Fromm II, 7090 - Dreyer 145 - Lehner 333 - nicht in Perret (nur franz. Ausg. v. 1841).- Seltene erste deutsche Ausgabe.- Bericht von der vierten Ersteigung der Jungfrau von J.-D. Forbes und E. Desor (1811-1882) im Jahre 1841, die seit 1828 nicht mehr bestiegen worden war (Lehner). Die lithogr. Ansichten auf dem Frontispiz zeigen: 1. Ansicht der Jungfrau von der Ebene des Aletschgletschers (Umriss). 2. Höchste Spitze der Jungfrau (3 Alpinisten pflanzen eine Fahne auf die Jungfrauspitze). 3. Plan von Fig. 2. - Die farb. lithogr. Karte (19 x 30 cm.) zeigt "Schneefelder, Firne und Gletscher des des Oberlandes". - Braunfleckig, Umschl. etw. fleckig u. mit Randläsuren.# First German edition, very rare.- Brown spotting, original covers partly with edge damage.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neunzehnte Jahrhundert Des Thierreichs

      , [c. 1841]. [c. 1841]. first edition. 48 Scenes From the Family and Political Life of 19th Century Animals[GRANDVILLE, J.J. (pseud. of Jean-Ignace-Isidore Gerard), in the manner of]. [PATZCHKE, Carl, illustrator]. [BUTZIGER, Gustav]. Neunzehnte Jahrhundert Des Thierreichs. Das oder Scenen aus dem Familien- und Staatsleben der Thiere. Geschildert von ihnen selbst. Nach dem Franzosischen bearbeitet. Mit 48 Bildern. Leipzig: Friedrich Volckmar, n.d. [c. 1841]. First edition? Octavo (7 1/8 x 4 5/8 in; 181 x 120 mm). vi, [4], 182 pp. Forty-eight plates by Carl Friedrich Patzschke (1813-1871) lithographed by C.C. Böhme. Original patterned paper-covered boards with printed spine label. All edges sprinkled in blue. An excellent copy with the lightest of wear. Rare in all editions, scarce in this.The title translates to: The Nineteenth Century In the Animal Kingdom. That or scenes from the family and political life of the animals. Portrayed by themselves processed by the French. The book was inspired by Grandville's Metamorphoses du jour, his celebrated anthropomorphic menagerie of animals in social life. An edition, presumably the second, is noted with date 1841 and identical collation. Subsequent editions dated 1843, 1844 have been expanded into two volumes. An edition dated 1845 possesses the same collation as the edition under notice.The work was, evidently, originally issued in six parts with total collating of 182 pages and soon bound together for an edition in book form."In his foreword Fr. Volckmar states that the original plan of translating Scènes de la vie privée et publique des animaux (compiled by P.-J. Hetzel and published in Paris, 1842) was abandoned with the 2nd vol. in favor an original text more suited to a German audience. The plates were adapted from Grandville's for the French work. T.p., half title, and foreword for the work as a whole printed at end of volume 6, together with instructions to the binder on the placement of the plates. Ill. signed on the stone by C. Patzschke; a few bear the date 1841. They were lithographed by C.C. Böhme" (OCLC note).

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Icones Plantarum Rariorum Horti Regii Botanici Berolinensis.

      1841. Abbildungen seltener Pflanzen des Königl. botanischen Gartens zu Berlin. Erster (-Zweiter) Jahrgang (all published!). Berlin, Veit & Co., 1841/Nicolai, 1844. 2 volumes (bound in 1). 4to (276 x 222mm). pp. (4), 61, (3), 63-123, (1), with 48 handcoloured lithographed plates. Contemporary half cloth (a bit worn). Of this scarce and attractive work only two volumes have been published. The beautiful plates drawn and lithographed by C.F. Schmidt depict many fine illustrations of orchids, such as Oncidium, Odontoglossum, Notylia, Scelochilus, Tigridia, Epidendron (3 various species), and Rhynchopera. Another plate shows Protea longiflora, a fine South-African plant, of which the seed was brought to the Botanic Garden in Berlin, where this plant was cultivated. "Bleibende Verdienste um den Berliner Botanischen Garten, den 'Hortus regius Berolinensis', der sich damals noch in der Potsdamer Straße - auf dem heutigen Gelände des Kammergerichts und seiner Umgebung - befand, hat sich Heinrich Friedrich Link in mindestens dreifacher Hinsicht erworben. Zum einen bereicherte er ihn um viele neue, auch seltene Pflanzen, nicht zuletzt durch Samentausch mit anderen botanischen Instituten. 1843 wurden hier über 14 000 Arten gezählt, doppelt soviel wie noch zu Willdenows Zeiten; damit hatte Berlin den artenreichsten wissenschaftlichen Garten in Europa, eine Einrichtung von Weltrang (G. Fischer, 'Einer der letzten Universalgelehrten zum 230. Geburtstag des Berliner Botanikers H. F. Link'). Two old library stamps on title. Great Flower Books, 65; Nissen BBI, 1213; Pritzel 5396..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Treatise on the Steam-Engine. From the seventh edition of the Encyclopaedia Britannica.

      Edinburgh, Black, 1841.. (20,5 x 12,5 cm). XII, 331, XII S. Mit 247 Abbildungen, 15 gefalteten gestochenen Tafeln und 1 gefalteten Tabelle. Blindgeprägter Original-Leinwandband, unbeschnitten.. Erste Ausgabe. - Der Band basiert auf den beiden berühmten Artikeln "Steam" und "Steam-Engine" aus der Encyclopaedia Britannica. Sie wurden von John Robison, einem Freund und Mitstreiter von James Watt verfasst und von Watt selbst korrigiert bzw. ergänzt. "His articles are distinguished by that clearness of conception, closeness of reasoning, and gracefulness of style, which entitel him to be ranked among the soundest and most accomplished of those authors who have contributed to the advancement of mechanical science" (Vorwort). - Stempel auf Vorsatz. Einband gering berieben. Insgesamt sauberes und breitrandiges Exemplar in guter Erhaltung

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Wohl London, 3. VI. 1841.. 1 S. 8vo.. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "I have great pleasure in complying with your [...] request and am Your obedient | FMarryat [...]". - Papierbedingt etwas gebräunt; die Verso-Seite mit kleinen Montagespuren, ein kleiner Randeinriß alt hinterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ALBUM DE LA HISTORIA DE FRANCIA

      Imprenta Nacional - Barcelona. 1841. 22x15. Holandesa con puntas. Contiene los dos Tomos del Album.Falta 2 de texto. Mas de 500 bellas láminas grabadas al acero. Difícil en comercio. Ref 100 Biblioteca B. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 18.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Sämmtliche Werke.

      Stg., Scheible / Rieger, 1841-1843 (1857).. Neue vollständige Ausgabe. (2. Ausgabe). 12 Bde. Kl.8°. Je ca. 800 S. Einheitlich gebundene OLn.-Ausgabe mit Blindprägung und voller Rückenvergoldung.. Erschien zuerst als "Sämmtliche Schriften) in den Jahren 1835-1838. Der erste Band (Lebensgeschichte) enthält alle 6 Teile der berühmten Autobiographie Jung-Stillings. In unserer vorliegenden Ausgabe ist Band 1 in 3ter Auflage mit einer einleitenden Vorrede von Prälat von Kapff gedruckt bei Rieger 1857 (ohne das gewöhnlich bei diesem Band eingebunden gestochenen Porträt Jung-Stillings). Die Ausgabe enthält seine Romane, Erzählungen, Gedichte und Taschenbuch-Aufsätze. - WG 78; Goed. IV 1, 690. - (Vereinzelt leicht stockfleckig oder wenig gebräunt, sehr gutes Exemplar).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Heinrich Jung's Sämmtliche Werke - in 12 Bänden komplett

      Stuttgart, Scheible Rieger & Sattler, 1841-43.. Band 1 mit einem Frontispiz als Stahlstich. neue, vollständige Ausgabe (W/G II/78), dunkelbraune OLwd. m. Rückenvergoldung und Blindprägung, marmorierter Schnitt, 862/784/696/880/838/822/736/664/1053/950/975/832 S., Lesebändchen, 16°.. Auf dem Scan sind nicht alle Bände abgebildet! - Inhalt Band 1: Schillings Lebensgeschichte. Band 2: Scenen aus dem Geisterreiche; Chrysäon; Das Schatzkästlein; Band 3: Siegsgeschichte der christlichen Religion; Band 4: Das Heimweh 1-3r Theil; Band 5: Das Heimweh Schluß; Schlüssel zum Heimweh; Die große Panacee; Schleuder eines Hirtenknaben; Theodicee. Band 6: Theobald oder die Schwärmer; Theorie der Geisterkunde; Band 7: Der graue Mann, 1. Band; Band 8: der graue Mann, 2. Band; Band 9: Florentin von Fahlendorn; Herr von Morgenthau; Theodore von der Linden; Band 10: Der christliche Menschenfreund; Des christlichen Menschenfreundes biblische Erzählungen, 1. Band; Band 11: Des christlichen Menschenfreundes biblische Erzählungen, 2. Band; Ueber den Revolutionsgeist; Vertheidigung gegen Beschuldigungen; Band 12: Erzählungen, Gedichte, Taschenbuch-Aufsätze - Band 1 Rücken minimal schadhaft, Titelschrift leicht berieben, wenige Einbandecken geringfügig bestoßen Rückseite Frontispiz etwas unfrisch. Band 9 + 10 Bindung etwas aufgeplatzt, innen stellenweise etwas braun-/stockfleckig, Vorsätze und Spiegel gebräunt, wenige Seiten leicht geknickt, insgesamt sehr gut erhaltene Ausgabe.

      [Bookseller: HESPERUS BUCHHANDLUNG & VERSANDANTIQUARI]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire de l'economie politique, ou etudes historiques, philosophiques et religieuses sur l'economie politique des peuples anciens et modernes, I-II. [TWO VOLUMES].

      Paris, Guillaumin, 1841.. Two volumes. Octavo. Pp. 474; 453, (1). Hardcover, uniformly bound in contemporary half calf and handsome hand-marbled paper over boards, all edges sprinkled green, spines gilt; spines worn but partly neatly restored, boards bit rubbed, dampmark to first and last leaves; old inscriptions to first paste-downs. Charming set in good condition. ~ First authorized edition. (First published in Bruxelles in 1839 in one volume). Goldsmith 32000. Einaudi 5911 (listing only this edition). Kress C.5689. Vicomte de Jean-Paul-Alban Villeneuve Bargemont (1784-1850), French social reformer. One of the Catholic critics of economic liberalism, he became a central figure in the movement for social reforms..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amerikanische Romane. 30 Bände (alles).

      . Stuttgart, Hoffmann 'sche Verlags-Buchhandlung 1841-1854. Mit 29 Stahlstichen. Einheitliche gebundene Ausgabe. Schmucklose Halbleinenausgabe. 15,1 x 11,6 cm.. Vollständige Ausgabe. Die meisten Bände in der 2. Aufl. von 1853. Einbände berieben und beschabt. Imn allen Bänden Stempel u. bibliogrpah. Notiz auf Vorsatz, im letzten Band 12 S. lose.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Küpper]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        General Bankrupt Law. An Act to Establish Uniform System of Bankruptcy

      1841. Rare Printing of 1841 Federal Bankruptcy Law [United States]. [Congress]. General Bankrupt Law. An Act to Establish a Uniform System of Bankruptcy Through the United States [caption title]. [Washington?: 1841]. 16 pp. Octavo (6-1/2" x 4"). Stab-stitched self-wrappers. Minor edgewear, foxed, a few tiny ink stains, occasional contemporary notes in faint pencil to margins of a few leaves. * Signed in type by President John Tyler. Enacted in February 1800 with a slim majority, the first Federal bankruptcy act aimed to encourage economic risk and supersede the patchwork of debtor laws in force in the different states. Never a popular law, it was routinely attacked as a shield for the financially irresponsible and finally repealed in November 1803. Claiming this would retard economic development, supporters of the defeated bill launched a campaign to restore the law or enact a similar one. Attitudes changed after the Panic of 1837 and the five-year depression that followed. Sponsored by Daniel Webster, the General Bankrupt Law was enacted in 1841. It was repealed two years later. Not found in OCLC, Hollis, or the Library of Congress..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        On The Oleum Jecoris Aselli, or Cod Liver Oil As a Therapeutic Agent in Certain Forms of Gout, Rheumatism, and Scrofula; with cases

      London: S. Highley, 1841. London: S. Highley, 1841. Paperback. Good. 180, [2] p. 23 cm. Blue paper covers. Spine deteriorated and chipped. Ink notation and label on front cover. Inscription on title page. Though John Hughes Bennett (1812-1875) is best remembered today for the first description of leukemia, he also advanced medical science in other ways. He opposed blood-letting, supported the admission of women to medical schools, was an outstanding teacher, and has been called the founder of phisiology. His advocacy of cod liver oil as a therapeutic agent is perhaps less well known. G&M 1858.

      [Bookseller: Attic Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ancient Laws and Institutes of Wales; Comprising Laws Supposed to...

      1841. [Howel, Welsh King]. [Wales]. [Record Commission, Great Britain]. Ancient Laws and Institutes of Wales; Comprising Laws Supposed to be Enacted by Howel the Good, Modified by Subsequent Regulations Under the Native Princes Prior to the Conquest by Edward the First: And Anomalous Laws, Consisting Principally of Institutions Which by the Statute of Ruddlan Were Admitted to Continue in Force: With an English Translation of the Welsh Text. To Which are Added a Few Latin Transcripts, Containing Digests of the Welsh Laws, Principally of the Dimetian Code. With Indexes and Glossary. Printed By Command of His Late Majesty King William IV Under the Direction of the Commissioners of the Public Records of the Kingdom. [London: Printed by George E. Eyre and Andrew Spottiswoode, Printers to the Queen's Most Excellent Majesty, 1841]. Two volumes. Main text in parallel columns. Quarto (7" x 10"). Contemporary cloth printed paper title labels to spine. Some shelfwear, corners and spine ends bumped, light fading to spine. Text block detached from Volume II, front hinge starting and half-title detached from Volume I. Interiors clean and fresh. * With indexes and a glossary of Welsh and other terms. This is a scholarly critical edition of early Welsh laws based on original manuscript sources. The texts in Welsh have parallel English translations. Contents include the Vendotian Code, the Dimetian Code, the Gwentian Code, Anomalous Laws, the Leges Howeleis Boni and the Statuta de Rothelan. It remains a standard source for scholars of this period. This work was also issued as a large folio. Catalogue of the Library of the Harvard Law School (1909) I:791..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sixteen Years in Chile and Peru from 1822 to 1839.

      London, Fisher, Son, and Co., (1841).. Mit gestochenem Titel, 8 Stahlstichtafeln, 1 gefalteten Karte, XII, 563 Seiten, illustriertes Originalleinen, 23 x 15 cm,. Einband etwas berieben, die Tafeln etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Architectural and Picturesque Views in Newcastle Upon Tyne With Historical and Decriptive Notices

      W. Collard, Newcastle Upon Tyne 1841 - Heavy edgewear, rubbing to spine top and tail with top lifting, corner protectors very worn, small ink splodges to ffep and crayon sketches of horse's head and conductor to verso, weakness to front hinge, some pages grubby. ; Engravings; 0.9 x 10.9 x 8.4 inches; 93, 20, 13 pages; 29 plates plus map. Bound together with 'Views of the Lakes in the North of England' by John Robinson (C. Tilt, London, 1833) with 2 plates and 'The Counties of Chester, Derby, Nottingham, Leicester, Rutland & Lincoln', illustrated from original drawings by Thomas Allom (Fisher, Son & Co. , Paris, 1836) with 4 plates and engraving on title page. Half-bound in marbled boards and edges with leather spine, 5 raised bands, gilt lettering on maroon title plate. Heavy book requiring additional postage. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: C P Books Limited]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Corso di diritto civile secondo il codice francese. Nuova versione italiana con addizioni, note ed osservazioni risguardanti la legislazione civile delle Due Sicilie e coi confronti delle L.L. civili della Toscana e del Regno Lombardo-Veneto del fu Professore napolitano Pasquale Liberatore. Con la tavola alfabetica e analitica delle materie

      Domenico Capasso 1841-1847 Seconda edizione diligentemente riveduta e corredata di una aggiunta di notizie sulle novelle disposizioni legislative, e sulla giurisprudenza del Regno delle Due Sicilie per Vincenzo de Matteis 12 voll Tagli spruzzati. lievi abrasioni ai dorsi

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Giulio Cesare]
 28.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        THE SHRINE OF THE HOLY SEPULCHRE (Jerusalem)

      London F.C.Moon 1841. Original antique tinted lithograph with beautiful hand-colouring. From the folio 1st edition. Published by F.G.Moon, London 1841. Full page (vertical). Size of image: 32 cm x 49 cm ( 12, 2" x 18") + margins with title. Very clean , excellent condition. Acid free mounting complimentary on request. Impressive drawing of THE SHRINE OVER THE TOMB OF JESUS IN THE HOLY SEPULCHRE CHURCH IN JERUSALEM. Registered surface mail incl. worldwide. First Edition Fine David Roberts

      [Bookseller: M. Pollak Antiquariat - Est.1899, ABA, V]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Incidents of Travel in Central America, Chiapas, and Yucatan. (Complete in Two Volumes)

      Harper & Brothers, NY, 1841. Very Good+ with no dust jacket. First Edition. 1. Hard Cover Complete in two volumes. Rebound in half brown morocco over, brown boards, 5 panels on spine with gilt lettering in two panels, gilt decoration in other three. Profusely illustrated with steel engravings by F. Catherwood. All plates, tissue guards and the folding map are present and perfectly intact. . Ex-lib with only one small stamp on the copyright pages with a small pink number written underneath, light foxing in both volumes, else pristine, unmarked, tight, square and clean. VERY GOOD+. . B engravings. 8vo 8" - 9" tall. viii, 424; vii, 474 pp

      [Bookseller: Round Table Books, LLC]
 30.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        The anatomy of the arteries of the human body, with its applications to pathology and operative surgery. nur Tafelband !

      London. Taylor & Walton, 1841- 1844.. Halbleder. 85 von 87 lithographischen Tafeln, teilkoloriert. Imperial Folio, Halbledermappe mit Marmorpapierbezug, stark berieben, beschädigt und Seitenklappen liegen lose bei. Titelblatt fehlt, einige Tafeln mit starken Gebrauchsspuren, beschnitten teilweise gering beschriftet, gebräunt und unterlegt." Contents of Plates" liegt bei. Die meisten Tafeln aber noch sehr weiss und gut. Format ca. 70 x 54 cm. Selten und hier die Tafeln ungefaltet in Originalmappe der Zeit! fehlen Tafeln 3,39. Hirsch/Hüb IV, 18 u. 696 Nicht bei Waller, Dawson usw. A35.Fach2

      [Bookseller: Buchhaus Stern-Verlag e.K.]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht.

      . Lithographie mit Tonplatte von Walton nach M.de Humboldt bei Hullmandel, 1841, 17 x 24 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Straßenansicht mit Ausblick auf Stadt und Burg Falkenstein.

      . Lithographie mit Tonplatte von Walton nach M.de Humboldt bei Hullmandel, 1841, 24 x 17,5 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Falkenstein und die Veste Königstein, mittig Kapelle, im Vordergrund ländliches Paar mit Hund.

      . Lithographie mit Tonplatte von Walton nach M. de Humboldt bei Hullmandel, 1841, 17 x 24 cm..

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Société pour le patronage des jeunes condamnés du département de l'Orne

      Paris Imprimerie de Boulé

      [Bookseller: Librairie Dejolibelle]
 35.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Abhandlungen. Die Grundprobleme der Ethik, behandelt in zwei akademischen Preisschriften. Ueber die Freiheit des menschlichen Willens. Ueber das Fundament der Moral. Beigebunden: Über die vierfache Wurzel des Satzes vom zureichenden Grunde. Eine philosophische Abhandlung. / Ueber das Sehn und die Farben. Eine Abhandlung. / Ueber den Willen in der Natur. Eine Erörterung der Bestätigungen, welche die Philosophie des Verfassers, seit ihrem Auftreten, durch die empirischen Wissenschaften erhalten hat.

      Frankfurt / Leipzig, Joh. Christ. Hermann'sche Buchhandlung / Verlag von Johann Friedrich Hartknoch, 1841;1847;1854. 8°, XXXX, 278 S.; VI, 151 S. u. 1 Falttafel; VIII, 86 S. / XXI, 135 S. / , Privat-HLwd. mit aufmontiertem alten goldgepr. Rücken., Durchgeh. etwas stockfleckig, Falttafel. "Ueber die Freiheit..." m. wenigen Randbemerkungen in Bleistift, insgesamt gutes Exemplar. Preis in CHF: 2640. "Die Grundprobleme der Ethik..." in erster Auflage.Die anderen drei Texte in zweiter, sehr verbesserter und beträchtlich vermehrter Auflage.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theoretisch-praktisches Handbuch über Dampfwagen, enthaltend die Construction der Locomotiven und ihre Anwendungsart zur Fortschaffung der Lasten... deutsch bearbeitet von C. H. Schnuse.

      Braunschweig, Meyer, 1841.. (23 x 13,5 cm). XXXII, 393 S. Mit 5 gefalteten lithographierten Tafeln. Moderner Halblederband im Stil der Zeit.. Erste deutsche Ausgabe, übersetzt nach der zweiten französischen von 1840. Auszüge erschienen bereits 1837 in Crelles "Journal für die Baukunst". - Pambour machte ausgedehnte wissenschaftliche Untersuchungen an Lokomotiven über die Verdampfungsfähigkeit, die Beziehung zwischen Geschwindigkeit und Belastung, die Reibung auf den Schienen, den Luftwiderstand etc. und hat sich um die mathematische Theorie der Dampfmaschine große Verdienste erworden. - Stempel auf Titel. Gering gebräunt. Stellenweise etwas stockfleckig, sonst wohlerhalten. - DSB 10, 286; Engelmann, Bibl. mech-techn. S. 274

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ex Decreto Sacrosancti Concilii Tridentini restitutum S. Pii Quinti jussu editum, Clementis VIII. et Urbani VIII. Papae auctoritate recognitum...

      Campidonae, Koesel, 1841.. Editio XV juxta typicam Vaticanam. 2°. 44, 548, LXXXVIII, 14, 35, 2, 2, 2, 2, 2 S. Mit gestoch. Titel, Buchschmuck, geschmückten Iniatialen, 2 ganzseitigen gestoch. Tafeln. Roter, goldgeprägter Ledereinband mit Goldschnitt, ledernen Blattweisern, Messingschliessen. Text- und Notendruck in rot - schwarz. Einbanddecke leicht berieben. Außerordentlich prächtige Ausgabe in gutem Zustand. (s. Foto. Weitere Fotos auf Anfrage). ger/deu; 1.

      [Bookseller: Antiquariat Silvia Forster]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dell'Uso e Autorita della Ragion Civile nelle Provincie...

      1841. An Early Contribution to the Study of Post-Roman Legal History D'Asti, Donato Antonio. Dell'Uso e Autorita della Ragion Civile nelle Provincie Dell'Imperio Occidentale dal di Che Furono Inondate da'Barbari Sino a Lotario II. Naples: Stabilimento Tipografico All'Insegna dell Ancora, 1841. 200 pp. Octavo (8" x 5"). Contemporary quarter calf over marbled boards, gilt fillets, ornaments and title to spine, speckled edges, early private-library paper location label to foot of spine. Some rubbing to extremities with light wear to spine ends and corners. Light toning to text, light foxing in some places, internally clean. * Third and final edition. Originally published in 1720, this study of legal authority and barbarian law in post-Roman Italy (to the death of the Lombard King Lotario I, c. 950CE) was a respected work that went through three editions and several issues. OCLC locates no copies of any edition in North America. Not in the British Museum Catalogue..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Synopsis Plantarum in agro Lucensi sponte nascentium.

      1841. Lucae, typis Bertinianis, 1841-1848. 2 parts bound in one. Royal-8vo (210 x 135 mm). pp. 531, xxxxix, with 14 lithographed plates. Contemporary green half calf, richly gilt spine. Rare local flora of the Lucca area. Luigi Benedetto Puccinelli (1808-1850) was professor of botany at Lucca, and director of the botanical garden of the University. A beautifully bound copy. Stafleu & Cowan 8375.

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Repertorio Amministrativo Ossia Collezione di Leggi, Decreti, Reali...

      1841. [Kingdom of the Two Sicilies]. [Petitti, Pompillo, Editor]. Repertorio Amministrativo Ossia Collezione di Leggi, Decreti, Reali Rescritti, Ministeriali, Regolamenti, Ed Istruzioni Sull'Amministrazione Civile del Regno delle due Sicilie. Palermo: Dalla Reale Stamperia, 1841. Three volumes. [And] Supplemento al Repertorio Amministrativo Ossia Collezione di Leggi, Decreti, Reali Rescritti, Ministeriali, Regolamenti, Ed Istruzioni Sull'Amministrazione Civile del Regno delle due Sicilie. Naples: Tipografia fu Migliaccio, 1845. Octavo (8" x 5"). Contemporary quarter calf over marbled boards (Supplemento has textured paper boards), spines have identical raised bands, gilt fillets and gilt titles. Moderate rubbing to boards and extremities, 1/2" circular piece missing from center of Volume I, a few nicks and minor scuffs to boards. Faint dampstaining and foxing in some places, interiors otherwise fresh. * Third and final edition. This treatise on administrative law and judicial administration in the Kingdom of the Two Sicilies is cast in the form of a topical digest of laws, legislation and decisions with commentary and summaries. Its first two editions were published in 1838 and 1839. OCLC locates 1 copy of this title in North America (at Harvard's Widener Library, which has a first edition), no copies of the Supplemento..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Exotic Conchology; or figures and descriptions of rare, beautiful, or undescribed shells, drawn on stone from the most select specimens; the descriptions systematically arranged on the principles of the natural system.

      1841. Second edition, edited by S. Hanley. London, H.G. Bohm, 1841. Large-4to (294 x 225mm). pp. 39, with 48 handcoloured lithographed plates. Contemporary half red morocco, spine with gilt shell ornaments and gilt lettering, gilt edges. A fine copy in a beautiful binding of this masterpiece on exotic shells. The first edition published in 1821 is one of the rarest items ever published on shells. The present second edition has become scarce as well. The plates are among the most attractive of all shell books and were drawn by the author, whose artistic achievements were of high merit. The specimens were drawn from the most important collections of the time such as the collection of W.J. Broderip, including 7 specimens collected by Captain Bligh in the South Seas. As William Swainson pointed out, early in the nineteenth century, 'to delineate a shell with a proper degree of accuracy, as complete a knowledge of design, colouring and chiaro-scuro, is requisite, as painting a cabinet picture of still life'. One plate shows shells from New Zealand and 5 plates show shells from Australia of which 3 from New Holland and 1 from New South Wales. Nissen ZBI, 4049..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Morgenland und Abendland. Bilder von der Donau, Türkei, Griechenland, Aegypten, Palästina, Syrien, dem Mittelmeer, Spanien, Portugal und Südfrankreich. Verfasser der Cartons. 3 Bände.

      Stuttgart / Tübingen, Cotta, 1841.. Goldgeprägte, private Pappbände, kl-8°, VI, 366; VI, 439; VI, 469 S.; - Einbände etwas berieben, Papier gebräunt, Namenseintrag auf den Vorsätzen, insgesamt ordentliche Exemplare.. "Karl von Hailbronner [1789 - 1864] war einer der gebildetsten und geistvollsten Männer des baierischen Heeres. Seit der Schlacht von Regensburg [1809] im Dienst, hatte er alle Feldzüge desselben mitgemacht, namentlich den russischen, die beiden französischen, und an der Spitze eines Chevauxlegersregiments, den schleswig-holsteinischen. Erst im J. 1857 zog er sich aus Gesundheitsrücksichten ins Privatleben zurück. Er reiste viel, besuchte auf seinen Reisen Ungarn, die Türkei, Griechenland, Aegypten, Palästina, Syrien, Spanien, Portugal, Frankreich etc. und schrieb eine große Anzahl von Schriften über diese Länder und seine Erlebnisse, unter anderem "Cartons aus der Reisemappe eines deutschen Touristen", 1837, 3 Bde. Seine Schriften zeichnen sich durch Anmuth der Darstellung, seine Beobachtung und naturgetreue Schilderungen vortheilhaft aus". [ADB X, 386].

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Year's Life

      Boston: C. C. Little and J. Brown,, 1841. Boston: C. C. Little and J. Brown,, 1841. Octavo. Original paper over boards, white paper title label to spine. Housed in a custom-made green cloth jacket and slipcase. Covers a little tanned and spotted, with light spotting to the leaves, but otherwise an exceptionally well-preserved copy in excellent condition. First edition, first printing; in the original boards as issued.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Recueil de Coquilles decrites par Lamarck dans son histoire naturelle des animaux sans vertebres et non encore figurees.

      1841. Paris, Fortin, Masson et Cie, 1841. Folio (467 x 340mm). pp. (100), with 40 fine handcoloured engraved plates. New red half calf, richly gilt ornamented spine (original printed wrappers bound in). Baron J.P.B. Delessert formed the largest collection of shells ever seen in France, incorporating the famous Lamarck collection. "The entire Delessert shell collection now amounted to 150.000 specimens and included twenty-five thousand species distributed among approximately three hundred genera. It was stored in a beautiful gallery fifty metres long containing 440 spacious drawers; and large shells and duplicates were carefully arranged in eighteen glass-fronted cupboards for inspection by numerous visitors to the gallery." (Dance, Hist. of Shell Collection p. 162). J.C. Chenu was the editor of the above work, which is one of the most beautiful iconographies of the period. The splendidly produced plates are after drawings by J.G. Pretre (a few by Meard). A few plates lightly age toned, as is always the case with this work. B.M.(N.H.) III, 1049; Nissen ZBI, 1068..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neues Natur= und Kunstlexicon, enthaltend die wichtigsten und gemeinnützigsten Gegenstände aus der Naturgeschichte, Naturlehre, Chemie und Technologie. Zum bequemen Gebrauch insonderheit auch für Ungelehrte und für gebildete Frauenzimmer ausgearbeitet... und herausgegeben von C[arl] Ph[ilipp] Funke. 3 Bde. u. Supplementband in 4 Bdn. Mit 1 gest. Tafel. Weimar, Verlag des Industrie-Comptoirs, 1801-1805. 8vo. (22,1 x 13,0 cm). 1: 2 Bll., 1203 S., (1 S.) u. Tafel bei S. 661. 2: Titel, 891 S. 3: 2 Bll., 1186 S., 1 l. Bl. Suppl.: IV, 208 S., 2 Bll. Druckfehler. Halblederbände d. Zt. mit 2 schwarzen Rückenschildern u. etwas Rückenvergoldung.

      . . Erste Ausgabe dieses umfangreichen Speziallexikons, das als Nachfolger von J. Hübners "Natur-, Kunst- und Gewerks-Lexikon", dem Standardwerk des 18. Jahrhunderts, konzipiert worden ist. Ursprünglich nur auf zwei Bände angelegt, wurde aufgrund der Materialmenge ein dritter Band nötig. Der vierte Band bringt aktuelle Ergänzungen in Anlehnung an das "Nouveau dictionnaire d'histoire naturelle appliquee aux arts" sowie ein lateinisch-deutsches u. ein Synonymen-Register. - Wenn auch der Schwerpunkt eindeutig auf der Naturgeschichte liegt, so werden doch zahlreiche damals aktuelle veredelte Produkte, Maschinen, Erfindungen, physikalische Erscheinungen etc. abgehandelt. Wichtig auch die reichen Quellenangaben, die häufig auf Zeitschriften, Jahrbücher oder Serien verweisen. - Das Kupfer mit Darstellung einer Elektrisiermaschine. Engelmann S. 108. - Bertuch-Verlagsverzeichnis 166 (www.ora-web.swkk.de:7777/sw-db/bertuch/db_ber.html). - Slg. Seemann 204 (mit nicht zugehörigem Atlasband). - Vgl. Zischka 208. - Vgl. Poggendorf I, Sp. 819 (zu Funke). - Hamberger/Meusel XIV, S. 448 u. Neuer Nekrolog, Jg. 19, 1841, S. 1196 (zu Lippold). - Ecken u. Kanten bestoßen. 1 Deckel mit Schabstelle. Teilw. etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le guide indispensable du voyageur sur les chemins de fer de la Belgique, ouvrage redige sur des documens authentiques; contenant, pour chaque route, avec l'indication des prix, des heures de depart, etc., la description de tous les lieux qui se trouvent sur la ligne des chemins de fer, et accompagne d'une carte de la Belgique et de [cinque] plans des principales villes. Avec une notice sur Spa et sur les environs de Liege. Mit 1 gefalt. grenzkolor. lithogr. Karte, 5 gefalt. lithogr. Stadtplänen u. 1 gefalt. Tabelle. Brüssel, E. Landoy, 1840 (überklebt: 1841). 12mo. (17,6 x 11,5 cm). 2 Bl., 264 S. Gelber Orig.-Umschlag.

      . . Titelauflage der wohl ersten Ausgabe dieses Reiseführers auf den belgischen Eisenbahnen (Umschlag mit gedrucktem Hinweis: "Nouvelle Edition. - 2 Francs." u. Jahr 1841). - S. 10-36 enthalten allgemeine Hinweise zu den belgischen Bahnen, S. 37-44 mit einem Verzeichnis der Abfahrtszeiten gültig ab 21. November 1840 (1 eingefaltetes Blatt mit "Changement d'heures" gültig ab 21. Februar 1841) angeklebt). S. 49 bis 63 enthalten ein umfangreiches Preisverzeichnis für Waren- sowie Personentransport in 3 Klassen. Anschließend der Touristen-"Guide", der immer wieder mit eisenbahnspezifischen Angaben zu den einzelnen Strecken angereichert wird. - Das Eisenbahnnetz Belgiens, am 5. Mai mit der Strecke Brüssel-Mecheln eröffnet, umfasste im Mai 1840 gut 320 km. - Mit Plänen von Brüssel, Antwerpen, Gent, Brügge u. Lüttich. - J. Duplessy (1780-1860) hat noch weitere "Guides" für französische Strecken verfasst. - Stempel u. Exlibris von Dr. Lahnstein, Stuttgart. Haskell 1504 (nur 220 S., ohne Standort; vgl. auch 2215 die Ausgabe von 1843 mit 278 S.). - Vgl. Hoeltzel S. 61. - Goldsmiths'-Kress 34327.8 (Ausgabe 1845). - Röll I, Sp. 434. - Ohne das separat gelieferte "Album pittoresque" (mit 12 Ansichten). - Dabei: Departs des convois du chemin de fer a dater du 1er juillet 1841. - Periode d'ete. Courtrai, Impr. Jaspin Freres et Soeurs, [1841]. 1 gefalt. Blatt auf rosa Papier. 12 x 6 cm. - Enthält Abfahrtszeiten von Brüssel u.a. Orten. - Ein absolut frühes Beispiel für einen "Minifahrplan" für die Brieftasche. Umschlag mit leichten Gebrauchsspuren. Etwas stockfleckig, eselsohrig u. gelockert.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zweihundert Hyperbeln auf Herrn Wahls ungeheure Nase. In erbauliche hochdeutsche Reime gebracht von Friedrich Hophthalmos, der sieben freien Künste Magister. Zweite Originalausgabe.

      St. Gallen, Scheitlin und Zollikofer, 1841. Format: 4°.. 31, [1] S.. Mit 5 Tafeln in Kaltnadelradierung von und nach Johann Baptist Wilhelm Adolf Sonderland.. OBroschur mit Deckelbordüre und Rückdeckelvignette "Füllhorn" stärker angestaubt, Rückdeckel mit mit größeren Fehlstellen, Ränder brüchig, Knickspuren.. Zweite Originalausgabe. Erste illustrierte Ausgabe. Seltene Originalausgabe des berühmten Nasenbuchs*** Erste illustrierte Ausgabe des humoristischen Hauptwerks von Johann Christoph Friedrich Haug (1761-1829), eine geistreiche Präfiguration der Nasenthematik etwa eines Edmond Rostand oder eines Nikolai Gogol. Haug war Zeitgenosse Friedrich Schillers, den sein Vater, Balthasar Haug, an der Karlsschule in Stuttgart gemeinsam mit seinem Sohne unterrichtet hatte. Er studierte Jurisprudenz, wurde 1794 Geheimer Sekretär, 1817 Hofrat und Bibliothekar in Stuttgart. Bekannt wurde er durch seine Epigramme und Gedichte, die er unter dem Pseudonym Friedrich Hophthalmos veröffentlichte. Die "Zweihundert Hyperbeln", die erstmals in Stuttgart 1804, dann 1822 in Brünn erschienen waren, gehören zu den geistreichsten, süffisanten wie hyperbolischen Erzeugnissen der Literatur der deutschen Klassik. Die vorliegende "Zweite Originalausgabe" - der Autor hatte die Brünner nicht anerkannt -, ist erstmals illustriert und zwar absolut kongenial von dem aus Düsseldorf stammenden Maler und Illustrator Johann Baptist Wilhelm Adolf Sonderland (1805-1878), der die Funken sprühenden Texte in sinnreiche Bilder übersetzte: Jeweils in einen breiten belebten Flechtwerk-, Blätter- oder Wurzelrahmen, in dem zahlreiche Nebenszenen untergebracht sind, konzentriert sich der Künstler auf ein Thema und schuf damit eine an Philipp Otto Runge erinnernde Bildsprache, die an Witz und Spaß seinesgleichen sucht. So werden Blüten zu Tieren und Ranken zu Monstern und Wurzeln zu Wesen, denen der Naserich begegnet, der freilich nicht so wehrlos ist: "Nothhülfe: Wenn Feinde Dich um Arm' und Beine brächten, Du könntest noch mit Deiner Nase fechten!" 1991 veröffentlichte . Jörg-Ulrich Fechner eine Faksimileausgabe (Heidelberg, Carl Winter, 1991) mit einem Nachwort. Unwesentlich fleckig, kaum gebräunt, rechte untere Ecke minimal abgeschürft, insgesamt ein sehr gut erhaltenes Exemplar, das außergewöhnlich breitrandig, unaufgeschnitten und frisch ist. Die hübschen Tafeln in sehr gutem, gratigen und kontrastreichen Abdruck, höchst detailreich und auf weißem, festem Papier gedruckt. Goedeke V, 548, 4. Rümann 2441. Borst 979.

      [Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Königreich Württemberg nebst den von ihm eingeschlossenen Hohenzoller'schen Fürstenthümern in ihren Naturschönheiten, ihren merkwürdigsten Städten, Badeorten, Kirchen und sonstigen vorzüglichen Baudenkmalen für den Einheimischen und Fremden dargestellt.

      Ulm, Stettin'sche Buchhandlung, o. J. [ca. 1841]. 8°, Titelbl. mit gestochener Vignette, 3 Bl., 47 (von 48) gest. Taf. m. 56 Textbl., Priv.-Kart. d. Zt., Berieben, Kapitale m. kleinen Rückenverlusten, einige Taf. etw. stockfl., wenige gebräunt; die in der "Uebersicht" aufgelistete Tafel "Donaubrücke" und das dazugehörige Textblatt fehlt; gesamthaft gutes Ex. Preis in CHF: 3080. Enthält die Stiche: Heilbronn, Weinsberg, Kloster Schönthal, Mergentheim, Schwäbisch Hall und Comburg, Die Michaelskirche in Hall, Das Kloster Maulbronn, Totalansicht von Wildbad, Bad und Promenade in Wildbad, Teinach und Zavelstein / Liebenzell, Das Kloster Hirschau, Calw, Tübingen, Reutlingen, Lichtenstein, Ansicht von Stuttgart, Der Marktplatz in Stuttgart, Das alte Schloss in Stuttgart, Innere Ansicht aus dem K. Schloss Rosenstein, Das K. Hof-Theater in Kannstadt, Der Rotheberg, Esslingen, Die Dionysius Kirche in Esslingen, Gmünd, Der Rechberg, Helfenstein und die befestigte Stadt Geisslingen, Der Drackenstein im Filsthal, Blaubeuren, Ulm von Südost, Das Rathhaus in Ulm, Der Marktbrunnen in Ulm, Das Gögglinger Thor in Ulm, Das Münster zu Ulm, Innere Ansicht des Münsters zu Ulm, Ein Theil aus dem Chorgestühl im Münster zu Ulm, Biberach, Weingarten bei Ravensburg, Waldburg, Friedrichshafen, Hohentwiel, Tuttlingen und Honburg, Sigmaringen, Ruine Dietfurt in Sigmaringen, Zuchthaus Hornstein bei Sigmaringen, Lauchar[t]thal in Sigmaringen, Hettingen im Sigmaringenschen, Hohenzollern mit Hechingen.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.