The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1839

        Das malerische Schweizerland. 100 Ansichten mit einem Worte zur Charakteristik der Schweiz.

      Carlsruhe und Leipzig, Creuzbauer'sche Buch- und Kunsthandlung / Zürich F.G. Fuessli, 1839,. in-8vo, Titelblatt + 94 S. + 2 Bl. (Verzeichnis der Ansichten) + 101 Stahlstich-Ansichten, durchgehend etwas stockfleckig, Text etwas stärker, hs. Name auf Vorsatz 'Erb in Thun', Original-H.-Lederband. Rückenvergoldung. Schönes Exemplar.. Nach dem Verzeichnis fehlen die Ansichten n° 50: Trou d'Uri vers Andermatt und n° 51: Hopital, Route de St. Gottard. Dafür sind nicht im Verzeichnis aufgelistet die Ansichten 'Col de Balme, Gallerie St. Bernardin und ein 2. Ex. von Chateau de Misocco.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Waeber 72, Perret cf. 2656 autre titre.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres complètes de Rollin

      Auguste Desrez, Paris,, 1839. Auguste Desrez, Paris,, 1839. avec Notes et Éclaircissemens. 9 volumes, quarto. Bound in red half morocco, gilt titles, raised bands, marbled endpapers, edges and boards. Including two atlases. Some slight edge-ware, otherwise fine.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        [Steeplechase]. The First Steeple-Chase on Record (The Night Riders of Nacton).

      London, B. Brooks, 1839.. 4 aquatints in contemp. hand colour, c. 265 x 270 mm each. Matted.. Complete set of Alken's famous series, engraved by J. Harris. Scenes of a nocturnal steeplechase, supposedly performed in December 1803 by a group of young cavalry officers betting on their horses' merits: "Plate I. Ipswich, the Watering-Place behind the Barracks. Preparing to start"; "Plate II. The large field near Biles's Corner. Whoop! and away"; "Plate III. The last field near Nacton Heath. Accomplished Smashers"; "Plate IV. Nacton Church and Village. The finish - a good five still alive. Grand Chorus". - Slightly browned, but well preserved. "Splendid set" (Craven, Sporting Review, 1839, p. 312). - Siltzer 63.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hungary and Transylvania; with remarks on their condition, social, political, and economical. 2 volumes. New edition. London, J. Murray 1850. 8°. XXIV, 560 S.; XII, 553 S., 16 S. (Verlagsverz.), mit 2 gest. Frontispize, 1 Holzst.-Tafel u. einigen Holzst.-Illustrationen im Text nach G. E. Hering sowie 1 (gef.) kolor., gest. Karte, blindgepr. OLwd.

      . . Vgl. Thieme-B. XVI, 467 (E.A. v. 1839) u. Petrik III, 17 (dt. Ausg. v. 1842).- Gering gebräunt u. kaum fleckig, Bd. 2 meist unaufgeschnitten, Ebde. leicht berieben u. fleckig,, Kapitale leicht lediert, Rücken etw. ausgebliechen.# Second edition.- With folding map, engraved frontispiece to each volume and numerous text illustrations throughout after G. E. Hering.- One of the most influential books written about Hungary in the first part of the 19th century.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ecclesiastical Biography; or, Lives of Eminent Men, Connected with the History of Religion in England; ... Complete 4 volume set

      London J G & F Rivington 1839. VG : in very good condition without dust jackets as issued. Covers rubbed. New paper titles 3rd Edition Brown hardback tooled leather cover 220mm x 140mm (9" x 6"). xxviii, 646pp; 679pp; 675pp; 720pp.

      [Bookseller: Barter Books]
 5.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        The Life and Adventures of Nicholas Nickleby

      London Chapman & Hall Ltd 1839. G: in Good condition without dust jacket as issued. Scuffing at corners. Browning to plates and edges First Edition Half-leather 220mm x 140mm (9" x 6"). xvi; 624pp. With engraved frontis portrait and 39 engraved plates by 'Phiz'. First book edition. Early uncorrected impression with p.160 showing 'letter' spelt as 'latter' in the text.

      [Bookseller: Barter Books]
 6.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Urkundenbuch zur Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogthums Westfalen. Erster bis dritter Band. 1. Bd. 799 - 1300... 2. Bd. 1300 - 1400.... 3. Bd. 1400 - 1800. (Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogthums Westfalen, 2. - 4. Bd.)

      Arnsberg, Verlag Ritter, 1839 - 1854.. 1 Bl. 644 und 3 gefaltete Tafeln Siegel-Abdrücken, VI, 706 Seiten und 4 gefaltete Tafeln Siegel-Abdrücken und VII, 658 5 gefalteten Tafeln Siegel-Abdrücken (gesamt 12 Tafeln, so vollständig ) 21,5 cm, späterer Halbleineneinband. Reihentitel von zweiten Band fehlt, der dritte Ban dauf den ersten 70 Seiten braunfelckig, sonst nur vereinzelt wenige Flecken

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Odious Comaprisons: or, The Cosmopolite in England. In Two Volumes. Nur erster Band. Erste Auflage.

      London, Saunders and Otley, 1839,. OHLdr., xxiv, [1], 261 S., [3], kl.-8° mit Rückenvergoldung. Einband etwas berieben, bestossen u. gelockert. Titelblatt abgerissen u. jetzt eingeklebt; auf Rändern etwas eingerissen. Bezugsleder wenig abgegriffen, Kanten u. Ecken beschabt. Seiten u. Vorsätze stellenweise gering beschmutzt. Ansonst ordentliches u. gut erhaltenes Exemplar. Gur erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dr. F. W. Arnold (Redig.): "HEBE" - Ein Pfennig Magazin für Freunde und Freundinnen des Gesangs u Sammlung von einem rheinländischer Tonkünstler. 4. Jahrgang 1839, 1. bis 4. Vierteljahr. Köln (Cöln), Aug. Jos. Tonger 1839. Kl. 4° (ca. 26,5 x 17,5), 208 Seiten. Pappband der Zeit mit einem Goldschrift auf V-Deckel "Zum Andenken für Luise Oppermann. Den 22. September 1841." Mit 4 gestochener Titelseite mit Stadtansicht von Köln. Zustand: Buchrücken aufgehellt, innen vereinzelt leicht stockfleckig, insgesamt noch sehr gut erhaltenes u. sehr seltenes Exemplar. (Die Bibliothek des Beethoven-Haus in Bonn besitzt nur den Jahrgang 1936-1938.)

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Life of George, Lord Anson, Admiral of the Fleet; Vice-Admiral of Great Britain; and First Lord Commissioner of the Admiralty, previous to, and during, the Seven Years' War.

      London: John Murray, 1839 - Octavo (214 × 131 mm). Contemporary full calf, title on tan morocco label to spine, narrow flat bands with single gilt rule, compartments with lozenge gilt within double fillet panel, triple fillet panels to the boards enclosing the crest of the Earl of Minto, foliate edge-roll, marbled edges and endpapers. A little rubbed, particularly on the joints which are just starting at the head, frontispiece somewhat browned, text-block clean and sound.TR WOR Engraved portrait frontispiece after the Reynolds portrait. First edition. Includes Cook's notes on the "Preservation of the Health of the Navy" amongst the appendices. From the library of Gilbert Elliot Murray Kynynmound, the 2nd earl of Minto, diplomatist and politician, crests to binding, crested bookplate to the front pastedown. Minto was First Lord of the Admiralty 1835-41; "It was said at the time that his period of office was distinguished only by the outcry raised at the number of Elliots who found places in the naval service" (ODNB). NMM, II, 247; Sabin 3665. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 10.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Vollständiges Lehrbuch der höheren Zimmerkunst. Leipzig, Baumgärtner 1839. Mit 35 mehrfach gefalteten Kupfertafeln von J.C. Böhme und 1 Tabelle. XIV, 457 S., 4 Bl. Halbleder d. Zeit mit ornamentaler Rückenvergoldung und grünem, goldgeprägtem Rückenschild.

      Leipzig: Baumgärtner, 1839. Erste Ausgabe. - Engelmann, Bibl. mech.-techn. 135. - Die Tafeln in klaren kräftigen Abdrucken zeigen verschiedene Dachformen an einfachen und mehrflügeligen Bauten, Turmhelme, Wölbungen und Winkel mit Anleitung zur Konstruktion, kombinierte Auf- und Anbauten, Wendeltreppen, Wandausleger und Stützsysteme. - Tafeln vereinzelt mit Quetschfalten. - Sehr gutes Exemplar in dekorativem Einband. - Sehr selten..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Phantasiestücke und Historien. 12 in 6 Bdn.

      Dresden und Leipzig, Arnoldische Buchhandlung, 1839.. Kl.-8° (ca. 13,5 : 9,5 cm). Zus. über 2900 S. HLnbde der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel (Kanten leicht beschabt und bestoßen, Exlibris des Germanisten Karl Polheim, Titelblatt zu Band 2 fehlt, meist nur etwas, stellenweise aber auch stärker braunfleckig).. Zweite und letzte Gesamtausgabe des schlesischen Dichters Carl Weisflog (1770 - 1828), die gegenüber der ebenfalls 12-bändigen ersten Gesamtausgabe von 1824 - 1829 gelegentliche Umstellungen der Texte und Erweiterungen erfahren hat: Zusätzlich aufgenommen sind "Der Himmelsprocurator" und "Das Land Utopia" sowie "Carl Weisflog, biographische Skizze" von dem schlesischen Erzähler Carl v. Wachsmann und "Carl Weisflog über sich selbst. Mitgetheilt aus dessen Briefen an Th(eodor) Hell" (d.i. Karl Gottlieb Theodor Winkler), für dessen vielgelesene Zeiutschriften und Almanach Weisflog die meisten seiner Erzählungen geschrieben hatte. In seinen Briefen an Th. Hell stellt Weisflog nicht nur seine Texte vor und kommentiert Kritiken. Interessant ist seine Auseinandersetzung mit J. E. Hitzig über sein großes Vorbild E. T. A. Hoffmann und Weisflogs Darstellung Hoffmanns in "Brief des Privatschreibers Jeremias Kätzlein an den Königl. Preußischen Kammergerichtsrath E. T. A, Hoffmann in Dschinnistan, zwei Treppen hoch, vorn heraus" (hier in Band 1).- Carl Weisflog war Stadtrichter in seiner Geburtsstadt Sagan (Schlesien), in seiner Freizeit Blumen und eine gemütliche Geselligkeit in einem musikalisch und literarisch angeregtem Kreise pflegend. Erst im Alter von 50 Jahren ging er zur Schriftstellerei über, wozu ihm die Bekanntschaft mit C. W. Contessa und ETA Hoffmann bei einem Kuraufenthalt in Warmbrunn den Anstoß gab. Er hat "in den sieben Jahren seiner (schriftstellerischen) Tätigkeit ... nicht weniger als annähernd ein halbes hundert Erzählungen verfaßt" (Maassen), darunter einige "Hoffmannesken" (Nachtstücke, Humoresken, Phantasien etc.), in denen er sein großes Vorbild Hoffmann nachahmt. Beeinflußt haben in aber auch Jean Paul, Contessa, van der Velde und Tromlitz. Er war ein Unterhaltungsschriftsteller, dessen "Phantasien und Historien" in ihrer Zeit gern gelesen wurden und in den Leihbibliotheken und den vielen beliebten Almanachen und Taschenbüchern zu finden waren.- Goed. VIII,511,12 (vgl. 508,2 mit Inhaltsangaben); Sammlung Maassen 4728.

      [Bookseller: Antiquariat Gabriele Klara]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Essai sur la gravelle et la pierre. Zweite, erweiterte Auflage. Daraus einzeln: Atlasband mit acht, davon 7 kolorierten, Kupfern von Dumenil nach Jacquart als Doppeltafeln [Text Französisch].

      (Paris: Baillere 1839).. 1 Blatt, 8 Doppeltafeln, 1 Blatt. Halbleder der Zeit mit vergoldetem Rückentitel und marmoriertem Bezugspapier, Folio, 35 x 27 cm.. (etwas beschabt und bestossen, etwas gebräunt und braunfleckig, im Rand stärker als in der Darstellung, insgesamt farbfrisch und recht gut erhalten) Atlasband OHNE den Textband ! Der Arzt Segalas (1792-1875) war Urologe und verfasste diverse Schriften zu diesem Thema. Von vorliegendem Werk erschien eine erste Ausgabe 1835-36, wobei die Abbildungen nur im gewöhnlichen Oktav-Format beigegeben waren. Zur zweiten, stark erweiteren Ausgabe erschien dann 1839 der hier vorliegende Atlasband im Großformat. In dieser Form ist der Band deutlich seltener und in nur wenigen Bibliotheken nachweisbar. Die Tafeln zeigen allerlei Nierensteine und deren Behandlung, wie etwa durch Zertrümmerung.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Forest Scene on the Lehigh (Pennsylvania) [Tab. 1]

      Paris, Coblenz and London: [1839-1844]. Aquatint engraving by Salathé after Bodmer, blindstamp. Upper margin cut within plate area, lower margin cut into blindstamp. 16 x 22 5/16 inches. This peaceful view is from a drawing made on 27 July 1832 on the Lehigh River close to the town of Bethlehem, Pennsylvania. Bodmer and Prince Maximilian had met Lewis Saynisch, a German doctor, who accompanied them on several of their explorations of the area, on the evening of their arrival in the town. On the afternoon of the 27th they visited his house to inspect his collection of scientific books. Later the three took a stroll along the Lehigh River past Moncasa Creek where Bodmer made a number of sketches, ably capturing the lyrical magic of the area. Karl Bodmer's paintings show great versatility and technical virtuosity and give us a uniquely accomplished and detailed picture of a previously little understood (and soon to vanish) way of life. Swiss-born Bodmer was engaged by Prince Maximilian zu Wied-Neuwied (1782-1867) specifically to provide a record of his travels in North America, principally among the Plains Indians. In the company of David Dreidoppel (Prince Maximilian's servant and hunting companion), their travels in North America were to last from 1832 to 1834. Well-armed with information and advice, the party finally left St.Louis, on the most important stage of their travels, aboard the steamer Yellow Stone on April 10 1833. They proceeded up the treacherous Missouri River along the line of forts established by the American Fur Company. At Bellevue they encountered their first Indians, then went on to make contact with the Sioux tribe, learning of and recording their little known ceremonial dances and powerful pride and dignity. Transferring from the Yellow Stone to another steamer, the Assiniboin, they continued to Fort Clark, visiting there the Mandan, Mintari and Crow tribes, then the Assiniboins at Fort Union, the main base of the American Fur Company. On a necessarily much smaller vessel they journeyed through the extraordinary geological scenery of that section of the Missouri to Fort Mackenzie in Montana, establishing a cautious friendship with the fearsome Blackfeet. From this, the westernmost point reached, it was considered too dangerous to continue and the return journey downstream began. The winter brought its own difficulties and discomforts, but Bodmer was still able to execute numerous studies of villages, dances and especially the people, who were often both intrigued and delighted by his work. The portraits are particularly notable for their capturing of individual personalities, as well as forming a primary account of what were to become virtually lost cultures. Graff 4648; Howes M443a; Pilling 2521; Sabin 47014; Wagner-Camp 76:1.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Ueber Fixirung der Lichtbilder. Spalten (17)-22. In: Gelehrte Anzeigen... der k. bayer. Akademie der Wissenschaften. Band 9.

      München, Franz, 1839.. (25 x 21 cm). 1056, 16 Spalten. Mit 2 lithographierten Tafeln. Pappband der Zeit.. Seltene erste Ausgabe dieser grundlegenden Arbeit. - Kobell und Steinheil waren in Deutschland die Ersten, die Versuche zur Fotografie durchführten. Sie konstruierten eine tubusförmige Kamera aus verschiebbaren Pappröhren und verwendeten als lichtempfindliches Material Chlorsilberpapier. Die erzeugten Negative fotografierten sie erneut ab und erhielten dadurch positive runde Fotos mit einem Durchmesser von ca. 4 cm. Besonders bekannt sind die der Münchner Glyptothek und der Frauenkirche. - Stellenweise leicht stockfleckig, sonst wohlerhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Thüringen und der Harz, mit ihren Merkwürdigkeiten, Volkssagen und Legenden. Historisch=romantische Beschreibung aller in Thüringen und auf dem Harz vorhanden gewesenen und noch vorhandenen Schlösser, Burgen, Klöster, merkwürdigen Kirchen ..., Fabrikörter, Bergwerke, ... malerischen Gegenden ... aus dem Reiche der Geschichte und Natur.

      Sondershausen, Eupel, 1839-1844.. 8 in 4 Bdn. 21 x 13 cm. Über 2500 S. Mit 84 lithogr. Tafeln von Ed. Pietzsch. HLdr. d. Zt. mit Rtit.. Engelmann 981; Goed. IX, 334, 17; Schulz 634. - Erste Ausgabe. - Mit den hübschen Ansichten von Arnstadt, Blankenburg, Brandenburg, vom Brockenhaus, Coburg, Ehrenburg, Eisenach, Eisleben, Erfurt, Falkenstein, Frankenhausen, Giebichenstein, Göllingen, Goslar, Harzburg, Hohenstein, Jena, Langensalza, Mannsfeld, Meiningen, Merseburg, Naumburg, Nordhausen, Osterode, Rudolfstadt, Schmalkalden, Schulpforta, Schwarzburg, Sondershausen, Stolberg, Suhl, Treffurt, Walkenried, Wartburg, Wendelstein, Wernigerode uvm. - Ebde. berieben und beschabt. Minimal gebräunt, gering stockfleckig, die Tafeln teils etwas stärker. Titel gestempelt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handbuch für k. k. österreichische Artillerie-Offiziere Mit 10 Kupfertafeln. Zweite vermehrte Auflage. Vollständig

      Wien, Fr. Beck'sche Universitäts-Buchhandlung, 1839,. OPBd.der Zeit, XVI, [1], 626 S., litographiertes Frontispiz; Anhang mit 10 gefalt. Kupfern, kl. 8°. Exemplar etwas berieben u. bestossen; Kanten u. Ecken beschabt; Pappbezug etwas abgegriffen, Bindung wenig gelockert. Vorderdecke mit 2 Besitzerschildchen versehen; ExLibris/Besitzerschildchen auf Vorsatzplaz eingeklebt. Mehrfach gestempelt im Text; verso auch auf Tafeln. Frontispiz etwas fleckig; Seiten u. Tafeln stellenweise wenig gebräunt, bzw. minimal stockfleckig u. eselohrig. Insgesamt in gutem Zustand. Sehr selten. Gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ne KAGHYADONGHSERA Ne ROYADADOKENGHDY Ne ISAIAH. [The Book of Isaiah, Translated into the Mohawk Dialect]

      New York:: D. Fanshaw,, 1839.. New York:: D. Fanshaw,. 1839.. 16mo, signed in 8s. 1st ed (American Imprints 54431; Darlow & Moule 6808; Pilling 2722; Sabin 49847). 243 pp.. Later brown linen cloth with gilt spine lettering.. Gd+ (sq & tight/light wear to extremities/faint ex-library numbers on. spine/historical soc. bkplate on front paste-down/eps are slightly. dampstained).. Scarce- only 2 cc at auction in the past 25 years, with the last in 1982.

      [Bookseller: Tavistock Books, ABAA]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Handbuch der Akiurgie. Zum Gebrauche bei Vorlesungen und zum Selbstunterricht. Bände 1 - 3/2. (vollständig).

      Halle: Eduard Anton 1839 - 1843. 2. verm. u. m. der Literatur versehene Aufl.. OHldr. d. Zt. m. Rückenpräg. 8°, XII, 525 S.; / VI, 514 S.; / V, 441 S.; / VI, pp. 449 - 1083., 3 Bände in 4 volumina.,. Akiurgie = veralteter Ausdruck des 19. Jhdt. für Chirurgie - Die ersten und letzten Blätter eines jeden Bandes stärker stockfleckig. Ansonsten wohlerhaltenes Exemplar, ohne Benutzungsspuren, Stempel oder Besitzeinträge.

      [Bookseller: Antiquariat Gallus GmbH]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nordamerika's Bewohner, Schönheiten und Naturschätze im Allgemeinen und die britischen Besitzungen insbesondere. Mit zwei Stahlstichen und achtundvierzig Kupfertafeln. Mit Frontispiz von Benjamin Franklin und einer Titelillustration (Stahlstiche). Mit 48 Kupfertafeln im Anhang

      Stuttgart Scheible's Buchhandlung 1839,. 796 S., Hln., gr. 8°. Goldene Rückenbeschriftung, marmorierte Buchdeckel mit Leinenecken. Seiten etwas stockfleckig. Besitzvermerk auf Vorsatzblatt. Kleines Signaturmärkchen auf Deckelinnenseite. Exemplar gut erhalten.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundlinien der Geschichte der Staatswissenschaften, der Ethnologie, des Naturrechtes und der Nationalökonomie.

      Zwölf Bücher vom Staate oder systematische Encyklopädie der Staatswissenschaften, Band 1. Zweite Auflage. Gießen, Druck und Verlag von Georg Friedrich Heyer Vater, 1839.. (1) Bl., XVI 666 S., Pp., st. berieben, etw. bestoßen, NaV.. | "... Großh. Hessischem Geheimen, Regierungsrathe, ordentlichem Professor der Staats- und Kameralwissenschaften an der Universität zu Gießen, Mitglied der Gelehrtengesellschaften für Geschichte, Landwirthschaft etc. in Bonn, Darmstadt, Frankfurt, Kopenhagen und Wetzlar." >I. Buch. Einleitung. II. Buch. Geschichte der Staatswissenschaft. III. Buch. Ethonologie. IV. Buch. Naturrecht. V. Buch. Nationalökonomie.<

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Teils lithogr. Urkunde mit eigenhändiger Unterschrift

      Wien, 9. April 1839. Lateinische Handschrift auf Papier, 1 S. auf 1 Bl., c. 52,9 × 37 cm, minimal angestaubt, kleinere Einrisse an Faltstellen, zwei Worte des Titels in der ersten Zeile mit Rotstift unterstrichen. Als ungarischer König Ferdinand V. an den Freiherrn Ludwig von Mandell, der für den 2. Juni 1839 zur Teilnahme an der zu Pressburg (Pozsony) stattfindenden ungarischen Reichsversammlung (Stände-Landtag) eingeladen wird. - Der seit dem Mittelalter nachweisbare ungarische Landtag, der vom König einberufen wurde, tagte in unregelmäßigen Abständen, meist in Pressburg, aber auch in Sopron oder Buda. Zur Teilnahme geladen wurden die Mitglieder des königlichen Rates und Vertreter der Komitate und Städte. Der hier in Frage stehende Landtag dauerte vom 2. Juni 1839 bis zum 13. Mai 1840. - Mit lithographierter Titulatur, großem papiergedecktem Siegel, Gebührenmarke (15 Kreuzer) und Gegenzeichnungen vom ungarischen Hofkanzler Graf Antal Mailath (1801-1873) und dem ungarischen Rechtswissenschaftler und Politiker György Bartal (1785-1865). - Ferdinand I. (1793-1875), Kaiser von Österreich, König von Böhmen, Ungarn und Kroatien wurde als ältester Sohn von Kaiser Franz I. und Maria Theresia von Neapel-Sizilien geboren. Von Kindesbeinen an von schwächlicher Konstitution, an Epilepsie und Hydrocephalus leidend, bereitete schon seine Erziehung große Sorgen. Auch späterhin galt der Thronfolger als geistesschwach. Da man ihn nur für begrenzt regierungsfähig hielt, wurde ihm, nach dem Tode seines Vaters (1835), für die Regierungsgeschäfte eine Staatskonferenz zur Seite gestellt, die sich u.a aus dem kaiserlichen Bruder, Erzherzog Franz Karl und dem Fürsten Metternich zusammensetzte. Ferdinand, der bereits 1830 zum König von Ungarn gekrönt worden war und 1836 auch die böhmische Krone erhielt, dankte infolge der Revolution von 1848 ab. Da seine Ehe mit Maria Anna, Tochter der Maria Theresia von Österreich-Este und von Viktor Emanuel I., kinderlos geblieben war, folgte ihm sein Neffe Franz Joseph I. in der Kaiserwürde nach. Trotz der ihm vermeintlich oder auch berechtigt zugeschriebenen Geistesschwäche war Ferdinand zweifelsohne intelligent und gebildet, was seine Gewandtheit in Fremdsprachen und seine wissenschaftlichen Interessen ebenso wie das Talent für die Verwaltung seiner böhmischen Güter nach der Niederlegung der Kaiserkrone belegen. - Antal Graf Mailath von Szekhely (1801-1873), Bruder des Schriftstellers Janos Mailath, studierte Jura in Pest, wurde 1819 Notar der königlichen Tafel, 1832 Referendar in der ungarischen Hofkanzlei und im Folgejahr Vizekanzler. 1840 wurde Mailath schließlich ungarischer Hofkanzler, musste aber auf Druck der liberalen Opposition bereits 1844 resignieren und spielte in der Folgezeit in der ungarischen Poltik eine zwar weiterhin wichtige, jedoch nicht mehr erstrangige Rolle. - Ludwig Freiherr von Mandell (1784-1848) wurde im lothringischen St. Avould als Sohn eines in österreichischen Diensten stehenden französischen Offiziers geboren. Nach einer anfänglichen Miltärkarriere schied er 1811 aus dem Militärdienst aus und erwarb Besitzungen in der Steiermark, Krain und Ungarn. In verschiedenen politischen Ämtern und als wichtiger Mitarbeiter von Erzherzog Johann erwarb er sich große Verdienste um die Entwicklung von Landwirtschaft, Industrie und Gewerbe Innerösterreichs. Als Agrarfachmann gestaltete er seine Güter zu landwirtschaftschaftlichen Musterbetrieben. 1835 erhielt er die Ehrenbürgerwürde von Graz.

      [Bookseller: Versandantiquariat manuscryptum - Dr. In]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Schweitz (sic) in Bildern. Nach der Natur gezeichnet von W. H. Bartlett, Esq. und mit beschreibendem Text von Dr. Wilhelm Beattie. Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Dr. Johann von Horn. In 2 Bde.

      London, Societät zur Beförderung der Schönen Künste, 1839,. in-4°, 2 gest. Titelblätter mit Abb. + 2 gest. Porträttafeln + 168 S. + 2 Bl. + 57 Tafeln / 152 S. + 1 Bl. + 49 Stahlstichansichten + 1 gef. Karte der Schweiz, vereinzelt leicht stockfleckig, Ex-Libris, schöne Halb-Lederbände mit goldgeprägtem Rücken und 2 Rückenschildchen.. Sehr seltene deutsche Übersetzung dieses bekannten Ansichtenwerkes in einem schönen Exemplar. Selten mit die 2 Porträttafeln von Beattie & Bartlett und die 2 gest. Titelblätter d. englischen Ausgabe 'Switzerland Illustrated' mit Abbilungen von 'The Devils Bridge - Scene of Action' & 'Cottage near Thun'. Komplett mit den 106 Stahlstich Tafeln, gezeichnet von W.H. Bartlett, R. Wallis, W. B. Cooke. Sie zeigen unter anderem Lugano, Brig, Sitten, Genf, Zürich, Einsiedeln, Basel, Bern, Thun, Luzern, Interlaken, Spiez, Lausanne, Fribourg, Luzern usw. Das Werk ist vom schottischen Arzt und Schriftsteller William Beattie und dem Landschaftszeichner und Architekten William Henry Bartlett in zusammenarbeit geschrieben. Sehr schönes Exemplar auf grossem Papier. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Waeber, BSL III/69; Barth 17353. Perret 322.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        History and Antiquities of London, Westminster, Southwark, and Parts Adjacent, The. [Complete in 4 Volumes]

      George Virtue; London. , 1839. George Virtue; London. , 1839. Good-. Contemporaneous maroon half morocco and marbled boards. Edge-worn and with a little splitting to joints at heads and tails of spines. Rear boards of Vol. III and IV detached and readhered with flexi-bind. Mild foxing. Vol. I is lacking frontispiece and has a closed opening tear to fold-out map, which is reparied with filmoplast. Missing plan of the city to p.1, Vol. III. Also there is a small blue spot and a couple of marks to p.157 and the opposing plate in Vol. III, all as pictured. . First printing. . Hard. 8vo. 8 1/2". . Good-.

      [Bookseller: Ryan OHorne Books]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Neuer Wunder - Schauplatz der Künste und interessantesten Erscheinungen im Gebiete der Magie, Alchymie, Chemie, Physik, Geheimnisse und Kräfte der Natur, Magnetismus, Sympathie und verwandte Wissenschaften. Nach Aufschlüssen der bekanntesten Forscher von Theophrastus Paracelsus an bis auf die neueste Zeit.

      Stuttgart, Scheible, 1839.. Teile 3, 5 und 6 in 1 Band. 8°. 324, 338, 342 S. mit insgesamt 25 Kupfertafeln. HLwd. der Zeit, erste Seiten etwas stockfleckig, trotz der kleinen Mängel guter Gesamtzustand. (s. Foto). Wieglebs, Rosenthals, Philadelphias, Pinettis und von Eckartshausens gesammelte Schriften über natürliche Magie. de; 1. Aufl.. Aus dem Inhalt: Mechanische, chemische, optische, artistische, magnetische Kunststücke, Gesellschaftsspiele, Rechen - Kunststücke, Karten - Kunstücke u.a.

      [Bookseller: Antiquariat Silvia Forster]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Otto I. Koenig von Griechenland". Der König zu Pferde in griechischer Nationaltracht mit Gefolge vor der Akropolis zu Athen.

      . Altkolorierte Lithographie von Gustav Kraus, 1839, 54 x 43,5 cm.. Pressler 594, II; Lentner 5000: "Ungemein dekoratives seltenes Portrait, militärkostümlich von besonderem Interesse". Aus der Serie der sog. "Fürstenbilder". - Auf braunen Karton aufgezogen, die Inschrift und das Wappen unten gesondert montiert. - Herrliches Altkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Controverse der Zurechnung bei zweifelhaften Gemüthszuständen. Ein psychologisch-forensischer Versuch für Aerzte und Juristen.

      Stralsund, C. Löffler, 1839.. VI (st. VIII), 127 S. Grüner Maroquinbd. d. Zt. mit reicher ornamentaler und fleuraler RVerg. und breiten ornamentalen Goldbordüren auf den Deckeln (Rücken etwas ausgeblichen, fleckig und etwas berieben).. Erste Ausgabe. - Callisen XXXII, S. 387; Engelmann 550; Kreuter, Deutschsprachige Neurologen und Psychiater 1391/1392 (dieses Werk nicht erwähnt); nicht bei Hirsch/H. - Interessante gerichtsärztliche Monographie, die dem 'Arzt und Juristen einen allgemeinen und ziemlich umfassenden Ueberblick über die Requisite dieses schwierigen Gegenstandes und eine Nachweisung, aus welchen Quellen sie speziellere Kenntniss schöpfen könnte, gewährt' (Vorrede S. VII). - Carolus Mauritius Sponholz (geb. 1813) war Arzt in Barth im Regierungsbezirk Stralsund, zuvor wirkte er in Berlin. - Aus der königl. Hannov. Fideicommiss-Bibliothek mit Stempel auf Titel verso. Schönes Exemplar auf besserem Papier. Ohne Vortitel, wie auch das Exemplar in rotem Maroquin bei Brandes 104.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Markaff, der Seelenfänger, oder des neunfachen Mörders Erlösung aus den Banden der Unterirdischen. Räuber- und Geistergeschichte von dem Verfasser der Novantiken. Nebst einem Kupfer. Erster und Zweiter Theil.

      Gera. Heinsius'sche Verlagsbuchhandlung, 1839.. 2 in 1, ohne die Kupfer, kl.8°. 15,5 x 9,9 cm. (1) Bl., 190, (1) Bl.,205 Seiten, spätere Nachbindung mit schwarzem Lederrückenschild, Hardcover in Halbleinwand,. In gutem Zustand. Einband berieben, die Ecken leicht bestoßen, der Buchblock teils leicht gebräunt, aber sauber, ohne die genannten Titelkupfer, sehr seltene Ausgabe. Johann Gottwerth Müller (genannt Müller von Itzehoe) geboren 17.Mai 1743 in Hamburg, gestorben 23.Juni 1828 in Itzehoe), deutscher Schriftsteller, bekannt für den 1779 erschienenen humoristischen Roman "Siegfried von Lindenberg", in dem plattdeutsche Mundart vorkommt, 1781/82 erschien eine erweiterte Fassung des Romans, weitere Werke 1799, Novantiken. Eine Sammlung kleiner Romane.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges.

      1839. Dresden und Leipzig, in der Arnoldischen Buchhandlung, 1839-1842. 3 parts (bound in one). 4to. pp. (6), 116, xxvi, (1), with 1 handcoloured lithographed frontispiece and 24 lithographed plates. Contemporary boards, spine with red gilt lettered label. Together with Friederich Roemer Hans Geinitz was the leading contributor to the knowledge of the German Cretaceous deposits. "Geinitz published, between the years 1839-42 an excellent 'Monograph on the Strata and the Fossils of the Cretaceous Rocks in Saxony and Bohemia' (Zittel p. 521). Library stamp on verso of plates and on the title. The subtitles of the parts are as follows: 'Der Tunnel bei Oberau, in geognostischer Hinsicht, und die dieser Bildung verwandten Ablagerungen zwischen Oberau, Meissen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden'; 'Das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde bei Dresden und Dohna. Fische, Crustaceen, Mollusken'; 'Die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen'..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A guide down The Danube from Paris to Marseilles, Ancona, Trieste, Venice, Munich, Strassburg and from Vienna to Constantinople, Smyrna, Athens, the Morea and the Ionian Islands

      . F.C.Westley, Paris, 1839. XIIII/292 S. mit 1 gefaleten Routenkarte, original goldgeprägter Leinen-Einband (Einband etwas fleckig/Karte im Knick durchgerissen und sauber hinterlegt).

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cleveland Lighthouse on Lake Erie [Vig. 32]

      Paris, Coblenz and London: [1839-1842]. Hand-coloured engraving by Aubert père after Bodmer, blindstamp. 10 1/8 x 13 1/4 inches. 11 x 14 1/8 inches. A fine atmospheric view by Bodmer sketched during the traveller&#39;s homeward journey. Having left Fort Clark on 18 April 1834, they retraced their steps to St.Louis, leaving on 3 June for Mount Vernon and New Harmony, before turning North to Vincennes, Indiana. Travelling eastwards from here they arrived again on the Ohio opposite Louisville, Kentucky, took a ship to Cincinnati and Portsmouth, and from Portsmouth followed the route of the Ohio Canal along the Scioto River northward to Cleveland on Lake Erie where this scene was captured by Bodmer. From here they continued on to Buffalo, New York. Karl Bodmer&#39;s images show great versatility and technical virtuosity and give us a uniquely accomplished and detailed picture of a previously little understood (and soon to vanish) way of life. Swiss-born Bodmer was engaged by Prince Maximilian zu Wied-Neuwied (1782-1867) specifically to provide a record of his travels in North America, principally among the Plains Indians. In the company of David Dreidoppel (Prince Maximilian&#39;s servant and hunting companion), their travels in North America were to last from 1832 to 1834. Well-armed with information and advice, the party finally left St.Louis, on the most important stage of their travels, aboard the steamer Yellow Stone on April 10 1833. They proceeded up the treacherous Missouri River along the line of forts established by the American Fur Company. At Bellevue they encountered their first Indians, then went on to make contact with the Sioux tribe, learning of and recording their little known ceremonial dances and powerful pride and dignity. Transferring from the Yellow Stone to another steamer, the Assiniboin, they continued to Fort Clark, visiting there the Mandan, Mintari and Crow tribes, then the Assiniboins at Fort Union, the main base of the American Fur Company. On a necessarily much smaller vessel they journeyed through the extraordinary geological scenery of that section of the Missouri to Fort Mackenzie in Montana, establishing a cautious friendship with the fearsome Blackfeet. From this, the westernmost point reached, it was considered too dangerous to continue and the return journey downstream began. The winter brought its own difficulties and discomforts, but Bodmer was still able to execute numerous studies of villages, dances and especially the people, who were often both intrigued and delighted by his work. The portraits are particularly notable for their capturing of individual personalities, as well as forming a primary account of what were to become virtually lost cultures. Graff 4648; Howes M443a; Pilling 2521; Sabin 47014; Wagner-Camp 76:1.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Reports of Cases Argued and Adjudged in the Supreme Court of the...

      1839. Peters's U.S. Supreme Court Reports [Supreme Court, United States]. Peters, Richard [1779-1848], Reporter. Reports of Cases Argued and Adjudged in the Supreme Court of the United States. Volume 1: Philadelphia: Thomas, Cowperthwiat & Co., 1839; Volume 2-4: Philadelphia: Thomas, Cowperthwait & Co., 1840; Volume 5: Philadelphia: John Grigg, 1831; Volumes 6-8: Philadelphia: Desilver, Jun., and Thomas, 1833-34; Volume 9-11: Philadelphia: Desilver, Thomas & Co., 1835-37; Volume 12-15: Philadelphia: Thomas, Cowperthwait & Co., 1838-1841; Boston: Charles C. Little & James Brown, 1842. Sixteen volumes in all. Complete (official) set. Octavo (8-1/2" x 5-1/2"). Later buckram, black-stamped volume numbers and red and black lettering pieces to spines. Some shelfwear and soiling, later court- office inkstamps to front pastedowns and bottom edges of text block. Some toning and light foxing to text, internally clean. * Volumes 1-4: fourth edition; Volumes 5-16: first edition. Later republished as Volumes 26-41 of United States Reports. Volume 16 contains the landmark decision of Prigg v. Pennsylvania. This great case, the precursor to Dred Scott, was an important milestone in fugitive slave law. Prigg, a professional slave catcher from Maryland, was indicted for kidnapping Margaret Morgan, a black woman, in York County, Pa., in order to sell her as a slave. In this case, Justice Story, writing for the Court, "held that the power to regulate the rendition of fugitive slaves was exclusively within the prerogative of Congress." The decision in Prigg ultimately became an antislavery weapon (Finkelman). Peters produced a 17th volume, but it is not considered part of the official reports. It was superseded by Volume 1 of Howard's Reports. Finkelman, Slavery in the Courtroom 60-61. Cohen and O'Conner, A Guide to the Early Reports of the Supreme Court of the United States 147-167..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas universel des sciences. Adopte par le Conseil Royal de l'Instruction publique pur les etablissements universitaires, et par le Grand Chancelier pour les Maisons royales d'Education de la Legion-d'Honneur.

      Paris, Terzuolo, 1839,. Folio (42 x 31 cm). 4 Bl., 50 doppeblattgr. Taf. m. kolor. Karten u. farbig hinterlegtem Text. Hldr. d. Zt. m. geprägt. Rückentitel.. Prächtiger allumfassender Atlas mit systematisch in Kästen gegliederten Texten sowie meist kolorierten Abb., zum größten Teil Karten, darunter einer ganzs. Weltkrate in 2 Hemisphären, aber auch Stichen aus Mythologie, Geologie, Geometrie, Astronomie, Zoologie, Botanik, Mechanik u.a. - Beispielsweise führt die Tafel von Deutschland zu allen Seiten der kolor. Karte die deutschen Staaten mit kurzen Texten zu Staatsform u. Geschichte auf, enthält eine Tabelle mit den wichtigsten Genealogien, einen Text zur Statistik sowie eine Liste mit berühmten Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart. Größere Staaten sind auf eigenen Blättern mit historischer Einführung und Chronologie beschrieben. - Einband etw. berieben. Exlibris auf Innendeckel. Vorsatzbl. verknittert, m. Namen. Die Tafelns sehr sauber und wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Stranger's Guide to the Roman Antiquities of the City of Treves, from the German ...to which are added, plates from unpublished drawings, and other illustrations. Edited under the direction of Dawson Turner.

      London, Parker 1839.. Vortitel, Frontispiz, VI, (2), 143 Seiten mit einem lith. Porträt als Frontispiz, neun lith. Tafeln und zwölf Holzstich-Vignetten. Halbleder der Zeit mit Rückentitel und Goldprägung am Rücken. Die Tafeln meist etwas stockfleckig. Handschriftlicher Besitzvermerk und Exlibris.. Seltene Publikation des Trierer Gelehrten und ersten Stadtbibliothekars Wyttenbach (1767-1848). Der Text geht auf seine "Forschungen über die Römischen Alterthümer im Moselthale von Trier" zurück, welche erstmals 1835 erschienen waren. Vorliegende Londoner Ausgabe ist ein weiteres Indiz für den Moseltourismus wohlhabender Engländer, welche z.B. in der prachtvollen Ansichtenfolge Stanfields (Sketches on the moselle, 1838) ihren Niederschlag fand. Die Tafeln zeigen den Hauptmarkt mit Simeonstraße, Igeler Säule, Amphittheater (2), Thermen (2), Porta Nigra (2) und Basilika. Schönes Exemplar des seltenen Titels.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denkmäler von Castra Vetera und Colonia Traiana in Ph. Houben's Antiquarium zu Xanten abgebildet auf 48 colorierten Steindruck-Tafeln nebst einer topographischen Charte. Hrsg. von Philipp Houben mit Erläuterungen von Franz Fiedler.

      Xanten, 1839.. Folio (35 x 26,5 cm). VIII, 70 Seiten Text, 48 kolorierte lithogr. Tafeln und eine kol. Faltkarte. Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung.. *Seltenes Prachtwerk über die Funde des Xantener Notars Phil. Houben, der seit 1819 Ausgrabungen in der Umgebung von Xanten mit glücklichem Erfolg angestellt und die dabei gefundenen Denkmäler in einem eigenen Antiquarium zur öffentlichen Besichtigung aufgestellt hatte. Die vorliegende kostbare Publikation (mit den textlichen Erläuterungen des Altertumsforschers Franz Fiedler) hat der Sammler Houben auf eigene Kosten veröffentlicht. - Text und Tafeln auf hochwertigem festem Velin, die Tafeln in frühem aufwendigem Farbendruck in Lithographie. - Vorliegend ein tadellos erhaltenes frisches Exemplar des außerordentlich seltenen Werkes in einem hübschen zeitgenössischen Halbledereinband. [Weitere Fotos auf Anfrage verfügbar].

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Forest Scene on the Lehigh (Pennsylvania) [Tab. 1]

      Paris, Coblenz and London: [1839-1844]. Hand-coloured aquatint engraving by Salathé after Bodmer, blindstamp. Matted, framed and glazed. In good condition. Visible sheet size: 14 7/8 x 21 1/8 inches. This peaceful view is from a drawing made on 27 July 1832 on the Lehigh River close to the town of Bethlehem, Pennsylvania. Bodmer and Prince Maximilian had met Lewis Saynisch, a German doctor, who accompanied them on several of their explorations of the area on the evening of their arrival in the town. On the afternoon of the 27th they visited his house to inspect his collection of scientific books. Later the three took a stroll along the Lehigh River past Moncasa Creek where Bodmer made a number of sketches, ably capturing the lyrical magic of the area. Karl Bodmer&#39;s paintings show great versatility and technical virtuosity and give us a uniquely accomplished and detailed picture of a previously little understood (and soon to vanish) way of life. Swiss-born Bodmer was engaged by Prince Maximilian zu Wied-Neuwied (1782-1867) specifically to provide a record of his travels in North America, principally among the Plains Indians. In the company of David Dreidoppel (Prince Maximilian&#39;s servant and hunting companion), their travels in North America were to last from 1832 to 1834. Well-armed with information and advice, the party finally left St.Louis, on the most important stage of their travels, aboard the steamer Yellow Stone on April 10 1833. They proceeded up the treacherous Missouri River along the line of forts established by the American Fur Company. At Bellevue they encountered their first Indians, then went on to make contact with the Sioux tribe, learning of and recording their little known ceremonial dances and powerful pride and dignity. Transferring from the Yellow Stone to another steamer, the Assiniboin, they continued to Fort Clark, visiting there the Mandan, Mintari and Crow tribes, then the Assiniboins at Fort Union, the main base of the American Fur Company. On a necessarily much smaller vessel they journeyed through the extraordinary geological scenery of that section of the Missouri to Fort Mackenzie in Montana, establishing a cautious friendship with the fearsome Blackfeet. From this, the westernmost point reached, it was considered too dangerous to continue and the return journey downstream began. The winter brought its own difficulties and discomforts, but Bodmer was still able to execute numerous studies of villages, dances and especially the people, who were often both intrigued and delighted by his work. The portraits are particularly notable for their capturing of individual personalities, as well as forming a primary account of what were to become virtually lost cultures. Graff 4648; Howes M443a; Pilling 2521; Sabin 47014; Wagner-Camp 76:1.

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Charakteristik der Schichten und Petrefacten des sächsisch-böhmischen Kreidegebirges. 3 Hefte in 3 Bänden.

      Dresden und Leipzig: Arnold, 1839-1842.. Groß-4°. 6 Bl., 116 S., XXVI S. Tabellen: 1 koloriertes lithographiertes Frontispiz, 24 lithographierte Tafeln. Ziegelrote Pappbände der Zeit mit goldgeprägten Deckelfileten, vergoldeten Eckfleurons und Goldschnitt, Rückenbezug bei Band 1 und 2 an den Kapitalen abgeblättert, die Deckel gering fleckig.. 1. Ausgabe. - Das erste Heft beschreibt den Tunnel bei Oberau zwischen Oberau, Meißen und dem Plauen'schen Grunde bei Dresden mit kolorierter Abbildung als Frontispiz; das zweite Heft behandelt das Land zwischen dem Plauen'schen Grunde und Dohna; das dritte Heft die sächsisch-böhmische Schweiz, die Oberlausitz und das Innere von Böhmen. - Die Tafeln zeigen Petrefakten von Fischen, Insekten, Crustaceen, Mollusken, Pflanzen, fossile Baumstämme etc. - "Geinitz war einer der Großen aus der Frühzeit der deutschen Geologie ... Man darf seine Hauptwerke schlechthin zu den klassischen Grundlagen der Geologie rechnen" (NDB). - Text des zweiten Heftes leicht stockfleckig, sonst sauber und frisch. - Insgesamt schönes Exemplar. - Nissen, ZBI 1508; Reichardt I 43; Poggendorff I 868; NDB VI 152.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesammelte Schriften. Band 1 (alles Erschienene).

      München: Franz, 1839.. VIII 408 S.: lithographiertes Titelporträt des Verfassers von F. Leybold nach einem Gemälde von Auguste von Buttlar. Hellbrauner Halblederband d. Zt. mit Rückentitel, Rückenfileten und Monogramm "CL" in Goldprägung, marmorierter Deckelbezug, Buntpapiervorsätze, Gelbschnitt, Gelenke etwas berieben.. Einzige Ausgabe der posthum herausgegebenen und unvollendet gebliebenen Sammlung. Äußerst selten. - Der Band enthält kleine Aufsätze staatswirtschaftlichen u. politischen Inhalts, sowie auch einige größere Abhandlungen. Darunter auch die 1817 in Leipzig gedruckte Schrift "Etwas was Goethe gesagt hat", die, der Zensur zum Opfer gefallen, nur im engeren Freundeskreis bekannt wurde. - Der Staatstheoretiker Adam von Müller, 1779 (Berlin)-1829 (Wien), war mit Friedrich Gentz befreundet und verkehrte u. a. in den literarischen Kreisen der Romantiker Schlegel u. Tieck. Seine geistige Grundhaltung wurzelt in der idealistischen Philosophie Schellings und steht dem Gedankengut der Jenaer Frühromantik nahe. - Vereinzelt gering stockfleckig. - Sehr schönes Exemplar aus der Bibliothek des Erzherzogs von Österreich Carl Ludwig. - Wurzbach XIX 326; vgl. NDB XVIII 338 ff.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Leipzig, 18. III. 1839.. 4 SS. auf Doppelblatt. 4to.. An das Komitee des Niederrheinischen Musikfestivals in Düsseldorf, dessen Direktor Mendelssohn damals war, mit einer Empfehlung von Stücken: "[...] Gegen den Marsch und Chor aus den Ruinen von Athen, den Sie zum zweiten Tage hinzufügen wollen, habe ich natürlich nichts einzuwenden; ich würde vorschlagen das Stück unmittelbar nach der Sinfonia eroica zu setzen, was sich gewiß gut ausnehmen würde. Eine Cantate von Bach hingegen wüßte ich für den so ausgestatteten zweiten Tag nicht mehr vorzuschlagen; ich kenne keine die der Dauer, und noch mehr dem Styl nach hineinpaßte; müßte noch ein Stück gewählt werden so würde ich vielleicht den Chor von Haydn Des Staubes eitle Sorgen' vorschlagen, aber es scheint mir ohne dies genug. 1833 bei Ihnen und 1834 in Aachen war das Repertoire des 2ten Tages kürzer, als dies; voriges Jahr in Cöln wenigstens nicht länger und so meine ich: 1) Symph. eroica, Marsch u. Chor von Beeth., eine Hymne von Spohr. 2) Ouvert. u. Psalm - wären ein ganz genügendes Programm [...]". - Bl. 2 mit kleinem Ausschnitt durch Siegelbruch; etwas gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Op. 44]. Trois Grands Quatuors [Subtitle]: pour Deux Violons, Alto et Basse composes et dedies A Son Altesse Royale Monseigneur Le Prince Royal De Suede... Oeuv. 44. No. I [II and III]. [Parts]

      Leipsic Breitkopf & Härtel [PNs 6022, 6023, 6024] [1839]. Folio. Unbound, as issued. I: 13; 11; 11; 9 pp. II: 13; 11; 11; 11 pp. III: 15; 13; 13; 13 pp. With fine decorative titles printed in sepia to each quartet. Staining (mostly marginal) to first few leaves of first quartet, including title, and outer edges of third quartet, otherwise very good copies.. First Editions. Very scarce. Not in Krause. Müller-Reuter I, pp. 131-133. Hoboken 10: 201, 202, 203. "One of the most gifted and versatile prodigies, Mendelssohn stood at the forefront of German music during the 1830s and 40s, as conductor, pianist, organist and, above all, composer. His musical style, fully developed before he was 20, drew upon a variety of influences, including the complex chromatic counterpoint of Bach, the formal clarity and gracefulness of Mozart and the dramatic power of Beethoven and Weber..." "The three quartets op.44, written during the idyllic period of Mendelssohn's honeymoon and first year of marriage, show signs of a Classical tendency." R. Larry Todd in Grove online

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erzählungen von allen Farben. 6 Bände in 3. Dunkelgrüne Halblederbde d. Z. mit (etwas späteren) Rückenschildern und Filetenvergoldung.

      Wien, Tendler & Schaefer, 1839-1840.. . Erste Ausgabe. "Sehr originell sind dann die 6 Bände von Castellis 'Erzählungen von allen Farben' ... in denen die Titel der einzelnen Erzählungen - es sind im ganzen 68 - auf besonderen Blättern gedruckt sind, jedes dieser Blätter in verschiedener Farbe und die Farbe dann stets so gewählt, daß sie damit zum Stimmungsauftakt für die folgende Geschichte wird" (Rabenlechner, Streifzüge I 102 f). Ignaz Franz Castelli (1781-1862) erlebte das Josephinische Wien, die Ereignisse um Napoleon, den Wiener Kongreß, das Biedermeier und den Vormärz und traf mit vielen Größen seiner Zeit zusammen. Enthält Erzählungen wie "Fra Diavolo. Eine Räubergeschichte", "Der Unbekannte. Geheimnisvolle Geschichte", "Die beiden Freunde oder die Reise nach Mekka. Ein Märchen", "Das Parkgitter. Eine Räubergeschichte", "Canova's Jugendliebe. Eine Künstlernovelle", "Der Invalide. Eine kleine psychologische Novelle", "Die Mordhöhle. Kriminalgeschichte", "Drei komische Gespenstergeschichten", "Die Zauberbrille. Ein Mährchen", "Ein Mittagmahl bei Beethoven. Eine phantastische Geschichte", "Die Physiognomisten. Ein Mährchen", "Der Räuber Kara-Aly" u. a. - Etwas fingerfleckig und wie meist unterschiedlich stockfleckig. - Goed. IX 61, 51. Rabenlechner, Streifzüge I, S. 102.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The complete works of Captain Marryat. Vol. XII + XIII ( in einem Bande ): The Phantom Ship - Poor Jack.

      Leipzig, Fleischer, 1839.. ( Erscheinungszeitraum 1839 - 1841 ( 1841 für Poor Jack )) Mit 2 n.n. Blättern, 470 Seiten; XII, 466 Seiten, blindgeprägter Oln, 8°. Einband stärker berieben und leicht fleckig, Ecken und Kanten bestoßen, Bindung stark gelockert, Vorsätze beschädigt. Innen durchgehend etwas stockfleckig, einige Seiten auch stärker, wenige Seiten mit kleinen Randläsionen. - selten - ( Gewicht 350 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Gesetze der Lebensdauer. Nebst Untersuchungen über Dauer, Fruchtbarkeit der Ehen, über Tödtlichkeit der Krankheiten, Verhältnis der Geschlechter bei der Geburt, über Einfluß der Witterung u.s.w. und einem Anhang, enthaltend die Berechnung der Leibrenten, Lebensversicherungen, Wittwenpensionen und Tontinen. Ein Lehrbuch.

      Berlin, Veit, 1839.. XXVIII, 399 S. ohne die beiden lithographischen Tafeln, die wohl von Beginn an nicht eingebunden waren 22 x 14 cm, späteres Halbleinen. Einband berieben. Rücken fleckig. Innen durchgehend etwas fleckig. Muffig. Handschriftlicher Besitzereintrag auf Vorsatz.Gutes Leseexemplar. Ludwig Ferdinand Moser *1805 - +1880. Physikprofessor in Königsberg. Ein früher Klassiker der Versicherungsmathematik.

      [Bookseller: Göppinger Antiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia de la America por W. Robertson. Traduccion hecha con todo esmero y exactitud y aumentada con los libros IX y X. Edicion adornada con láminas. 4 Volumenes

      Librería J. Oliveres y Gavarro 1839 - piel de época algo rozada con florones y tejuelo, en general buena conservación grabados. . 1230 págs.

      [Bookseller: LIBRERIA ANTICUARIA EPOPEYA]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The natural history of Dogs

      Edinburgh, Lizars, 1839. The Naturalist's Library. Hunde. Hamilton Smith, Charles, Lieut.-Col.. "The ... History of Dogs. Caniae or Genus Canis .... Including also the Genera Hyaena and Proteles. Vol. I.-II.". Edinburgh: Lizars, 1839-40. 1. ed.. Vol. I.: 267, (5) pp., 31 engr. full page pl. (30 coloured) and another 2 engravings (a portrait in the frontispiece and a depiction of dogs on page (V) with the engr. title of the series). Vol. II.: 299, (5) pp., 40 engr. full page pl. (31 coloured; "Plates 32, 33, and 34, ... published at the end of Vol. II., having been ommitted in the First Volume"), another 2 engravings (a portrait in the frontispiece and a depiction of the dog on page (V) with the engraved title of the series) a. 9 ill. in the text. 2 parts in 2 vol.. 8vo. Orig. cloth bindings.. Vol. IX. and X. "Mammalia". Edited by W. Jardine, Bart. - Without the printed title page of the whole series.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal of the Convention, to Reduce and Equalize the Representation of the General Assembly of the State of Georgia, Assembled in Milledgeville, on the 6th Day of May, Eighteen Hundred and Thirty-nine

      Milledgeville, GA: P. L. Robinson, State Printer. Very Good-. 1839. First Edition. First Edition in Very Good- condition with scattered foxing, detached leaves, chips, and closed tears. Disbound; A day-by-day account of the proceedings, showing lists of delegates, their counties, and how they voted on each issue. Babbitt p. 89. Shaw 55844, locates 5 .

      [Bookseller: Books Tell You Why]
 46.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.