The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1836

        Das Nationalfest der Deutschen zu Hambach. Unter Mitwirkung eines Redaktions-Ausschusses beschrieben. 2 Hefte in 1 Band.

      19,5 x 13 cm. Kartonierter marmorierter Einband der Zeit (beide Fronttitel der Originalbroschur mit eingebunden). *Slg. Friedländer 31 Stammhammer I, 262 (nur Heft 1) ADB XLIII, 532. - Erste Ausgabe, vollständig mit beiden Heften. - Bedeutendes Dokument der frühen Demokratiebewegung in Deutschland. - Wirth hielt auf dem Hambacher Fest "eine von begeisterter Freiheits- und Vaterlandsliebe durchdrungene Rede", wurde infolge seines Auftretens verhaftet und zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. 1836 floh er ins Exil nach Frankreich. Neben der Rede Wirths sind Beiträge von Siebenpfeiffer, Barth, Becker u.a. sowie mehrere Liedtexte abgedruckt. - Das Hambacher Fest markierte den Höhepunkt bürgerlicher Opposition und politischer Demokratiebestrebung im Deutschen Vormärz. - Durchgehend stärker gebräunt bzw. mit gebräunten Feuchtigkeitsrändern. Der Titel zum ersten Heft mit Tintenfleck am Unterrand.

      [Bookseller: Antiquariat Bernd Braun]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A DIGEST OF ALL THE NEW RULES RELATING TO PRACTICE AND PLEADING IN ALL THE COURTS, FROM EASTER TERM, 1 WILL. IV.

      1836. Edward Lumley, London. 1836. In-8.Carré. Relié plein cuir. Etat passable. Tâchée. Dos fané. Fortes mouillures. 352 pages. Taches brunes sur les coins inférieurs droits de la plupart des pages, sans altération de la lecture. Nombreuses pages non coupées. With Explanatory Observations, and Notes of Every Decision of Importance to the Present Time. To Which is Added an Appendix of recent Statutes Affecting the Practice of the Courts, Including the Amended Act for the More Entire Suppression of Voluntary and Extra Judicial Oaths and Affidavits. By Richard CHARNOCK Esq., of GRAY's INN. Introuvable.

      [Bookseller: Le-Livre.Com]
 2.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        A DESCRIPTION OF WEYER'S CAVE

      Staunton, VA: np, 1836. 12mo. 36 pp. Disbound pamphlet. Very good. Second edition (originally published in 1834). Ownership signature of Savannah, Georgia, book collector A.A. Smets at head of title page (see Cannon AMERICAN BOOK COLLECTORS, p. 242). The first edition was issued with a plate and a map that were not included in this edition, while this one does include two notes, three pages in extent, not in the first. Uncommon; OCLC locates six copies of this edition (San Diego Natural History Museum, Brown, William & Mary, Library of Virginia, U. of Virginia, Virginia Historical Society). Haynes 4008.

      [Bookseller: Bartlebys Books]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sur le cathétérisme simple et forcé, et sur le traitement des rétrécissements de l'urètre et des fistules urinaires. (bibliothèque du Docteur Ozenne) relié avec 10 textes importants de chirurgie, d'urologie et de gynécologie.

      Paris, libr. A. Cherbulliez et Cie, libr. Germer Baillière 1836 - In-8° relié demi-chagrin chamois de l'époque, 207 pages - - - Relié avec BOUND WITH : 2- Dr. Auguste-Théodore Vidal, de Cassis : Cathétérisme forcé, lettre chirurgicale à M. Mayor, de Lausanne (Paris : Librairie des sciences médicales, 1836), 20 pages - - - Relié avec BOUND WITH : 3- Pierre-Salomon Ségalas d'Etchepare : Note Sur un moyen de favoriser la guérison des Fistules urinaires vésicales , et de simplifier l'Opération de la Taille par le haut appareil ( [Paris : guérin, 1826]), 7 pages - - - Relié avec BOUND WITH : 4- Charles Théophile Delattre : Quelques mots sur le broiement de la pierre dans la vessie par des procédés mécaniques (Paris, Crevot, 1825), 15 pages - - - Relié avec BOUND WITH : 5- Jean-Jacques-Joseph Leroy d'Étiolles : Sur les avantages des bougies tortillées, tordues et coudées dans le traitement de rétrécissemens et des angusties de l'urèthre très difficiles à franchir : mémoire adressé à l'Académie de médecine, le 24 juin 1851, 32 pages - Jean Jacques Joseph Leroy d'Étiolles (1798-1860) est l'auteur d'inventions ingénieuses et de perfectionnements opératoires, surtout pour le traitement des maladies de l'appareil génito-urinaire (en particulier il prit une part importante dans la découverte de la lithotritie et fut reconnu par l'Académie des Sciences comme l'inventeur des premiers instruments lithotriptiques). La cystoplastie par glissement ne fut créée, par Jobert de Lamballe, que trois ans plus tard. Cette publication présente l'avantage d être abondamment illustrée. Cf. Patterson, The Zeis index and history of plastic surgery (The McDowell series, vol. I), 2329 ; G. Androutsos, Le 'prince de la chirurgie', Antoine Jobert de Lamballe (1799-1867) et la première cure radicale des fistules vésico-vaginales par sa méthode de cystoplastie, Prog Urol, 2003, 13, 707-710 : "Leroy d'Etiolles (1798-1860) modifia le procédé de Velpeau, en taillant un lambeau quadrilatère à base supérieure, aux dépens de la paroi postérieure du vagin et en le roulant sur lui-même, pour appliquer sa surface saignante contre les bords de la fistule." ; Ricci, One Hundred Years of Gynaecology, 1800-1900, p. 120. - - - 6- Jean-Jacques-Joseph Leroy d'Étiolles : Extrait d'un mémoire présenté à l'Academie de Médecine [sur le traitement des rétrécissements de l'urètre] , 16 pages et nombreuses figures. - - - 7- Alphonse-Auguste Amussat : Extraction de deux corps étrangers retenus dans l'urètre (Evreux, 1855), 6 pages. - - - 8- MARC-HECTOR LANDOUZY : Du varicocèle et en particulier de la cure radicale de cette affection (Paris, J.-B. Baillière, Germer Baillière, 1838), 126 [2] pages et une grande planche hors-texte lithographiée repliée. Rare mémoire publié un an avant sa thèse de doctorat de Marc Hector Landouzy, le père de Louis Landouzy, l'illustre neurologue, auteur de l'un des traités les plus importants de la première partie du XIX° siècle avec ceux de Briquet et de Georget. - - - 9- Béraud : Recherches sur l'orchite et l'ovarite varioleuses (Paris : Rignoux, 1859), 60 pages. - - - 10- Demarquay & Parmentier : Des lésions du pénis déterminées par le coït (Paris, Asselin, 1861), 15 pages - - - 11- Hippolyte Larrey : Notice sur la syphilis (Paris : impr. de Mme Huzard, 1832), 58 pages. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: PRISCA]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Thistle or Anglo-Caledonian Journal

      London: Francis Baisler. 1836. 8vo., iv + 484pp., with a 'withdrawn' rubber stamp of the Church of Scotland on general title-page, contemporary half calf, label lettered in gilt on spine, spine and corners worn and upper joint split, but text in good, unmarked, state of preservation. Complete and all published (being issue no.1 for January 1836 - issue no.12 for December 1836). Probably rare, COPAC locating complete copies only at NLS + Bodleian + Aberdeen. Not listed by Wiener (Unstamped British periodicals 1830-1836>). A London publication, this seems to have been aimed principally at the ex-pat Scots living in England. ('They now commit this first flowering of The Thistle> to the indulgent consideration of their countrymen in England .....'. (Prefatory address, p.2). The journal itself is a typical pot-pourri of articles, letters to the editor, news pieces, and so forth. These include an article by Chalmers on parochial destitution in Scotland, various articles on schools, university education, Church of Scotland's missionary work, Highland emigrants, the northern whale fishery, and several pieces on the role of the Church of Scotland in England. There is also some poetry. In his final Editorial Envoy,> the editor explains to the reader why the journal was ceasing publication. It would be replaced by The Scottish Presbyterian Record; or, Anglo-Caledonian Journal> which would be 'less of the world, and more of the gospel, than the Thistle'.

      [Bookseller: John Drury Rare Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        FRANKENSTEIN: Or, the Modern Prometheus

      London: Richard Bentley and Son, 1836. Hard Cover. 12mo. Third printing of the first illustrated edition, solely published by Richard Bentley (sucessor to Henry Colburn) revised, corrected and a new introduction by the author, engraved frontispiece and title page (depicting scenes from pages 31 & 43); added printed title page; xii, 202pp. Bound in 3/4 red morocco over marbled covered boards, raised bands with two compartments ruled and lettered in gilt; endpapers and all edges marbled; neat previous owner's name and date to 2nd preliminary leaf dated 1888. A clean bright copy. A handsome and very scarce third printing. The monster's likeness was first shown in the 1826 Duncomb edition; the monster is shown herein. A lovely copy, only one copy located in rare books section NYPL .[OCLC].

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc.]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Musée Royal de Naples, Peintures, Bronzes et Statues érotiques du Cabinet Secret, avec leur explication par M.C.F., contenant 60 gravures coloriées.

      Paris, Abel Ledoux, Editeur, 1836, 1 volume in-4 de 313x240 mm environ, xxx-159-(4) pages, demi basane vert olive, dos lisse portant titres dorés orné de caissons à motifs dorés, gardes marbrées, un ex-libris collé sur le premier contreplat. Seconde édition, augmentée de 19 planches (E.O 1832, 41 planches), bien complet des 60 planches (pas placées dans le bon ordre) réhaussées à l'aquarelle. Les planches XI, XII, XIII tirées en sanguine. Rousseurs, couverture légèrement défraichie,FAMIN, Stanislas-Marie-César (1799-1853), [dit « le colonel Famin » dans la traduction anglaise], diplomate français, Chancelier des consulats de France à Palerme, à Gènes, puis à Naples, Consul de France à Lisbonne etc. était ce quil est convenu dappeler un polygraphe.Il a laissé un « best seller » traduit et souvent réédité : Peintures, bronzes et statues érotiques, formant la collection du cabinet secret du Musée royal de Naples. Paris, imprimerie dEverat, 1832. Merci de nous contacter à l'avance si vous souhaitez consulter une référence au sein de notre librairie.

      [Bookseller: Librairie Diogène]
 7.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Urfahr (Linz) 1813 - 1890 Wien)). Knabenporträt. Öl auf Leinwand. (Um 1850). 73 x 59 cm. Im breiten Goldrahmen mit Messingschildchen.

      Thieme-B. XXVII, S. 143.- Nach einer Lehrzeit in Linz in der Tischlerei seines Vaters, studierte Reiter an der Akademie der bildenden Künste in Wien und gewann 1836 den Lampi-Preis für Modellzeichnen. Nachdem er mit seinen Gemälden zunehmenden Erfolg hatte und gut verdiente, führte er in Wien ein großes Haus. Seine erste Ehefrau verließ ihn, Jahre später heiratete er Anna Josefa Theresia Brayer, deren Verschwendungssucht ihn zwang, immer mehr Aufträge anzunehmen und auch Kopien nach Alten Meistern anzufertigen. Zwischen 1850 und 1870 stellte er regelmäßig im Österreichischen Kunstverein aus.- Kniestück eine Jungen im weißen Hemd mit rötlichen Hosenträgern, die Hände auf dem linken Oberschenkel zusammengelegt.- Leinwand doubliert, wohl einige kleine Einrisse restauriert.- Teils stärker krakeliert.- Aus der Sammlung Häusler, Kiel.- .

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Copie des Situations-Plan, betreffend das Concessions Gesuch der Wittw: Wilh: Phillipp Franken zu Linnich wegen alegung eines zweiten Wassesrades an ihro auf dem Roerbach zu Brachelen gelegene mittelste Mühle, erweiterung der Erke und und anlegung eines Zweiten grösseren Wasserrades an der unterste Mühle, so wie Anlegung einer Fluthschleuse an der Brücke bei N° 28a - aufgenommen im Monath November 1836 durch . J. W. de Wijl':.

      - aquarellierte Tuschefederzeichnung v. J.W. de Wijl, dat. 1836, 33 x 99 Manuskriptplan mit Einzeichnung der Kamps Mühle, Mittelste Mühle und Unterste Mühle zwischen Haus Berg und Haus Horrig. - Beide Güter mit Plänen eingezeichnet. - Unten links Maßstab und Registereintrag von 1837. - Der Plan alt auf Leinen montiert mit Gebrauchsspuren. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BAYERN. - Geographisch=historisches Panorama von Bayern oder Beschreibung und Abbildung der vorzüglichsten Städte Bayerns zur Beförderung der Vaterlandskund und einer lehrreichen Unterhaltung für die Jugend.

      Nbg., Schneider und Weigel 1836 - 10 x 17,5 cm. Titel, 93 S. Mit 12 altkolorierten Umrißradierungen und 1 gefalt., gestoch. und grenzkolorierten Karte. Blauer OPp. Vgl. Engelmann 314 (EA). - Sehr selten, erstmals 1830 erschienen und dort als "Erstes Bändchen" bezeichnet, dem aber offenbar keine weiteren folgten. Im KVK nur ein Exemplar dieser Ausgabe in der Bayer. Staatsbibliothek München nachweisbar, dort jedoch ohne die Karte und die reizenden Ansichten. - Die hübschen Ansichten nach Gustav Kraus zeigen Aschaffenburg, Amberg, Ansbach, Augsburg, Bayreuth, Bamberg, Donauwörth, Freising, Kempten, Lindau, Neuburg und Passau. - Der Einband professionell restauriert und mit blauem Papier kaum sichtbar ergänzt, etwas verbogen. Nur gering fleckig, die Karte mit einem restaurierten Einriss und die Tafel Aschaffenburg unten mit einem kleinen hinterlegten Einriss, die linke im weißen Bereich Ecke ergänzt. - Sehr selten! [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. München, 8. VII. 1836.

      1836. 2½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Sänger Ludwig Cramolini (1805-1884) in Frankfurt wegen eines Briefes: "[...] Den Inhalt dieses Briefes können Sie sich ohne Zweifel denken. Er benachrichtigt die Direktion daß ich Hälfte Oktobers aus besonderer Rücksicht von S.M. dem König, einen Urlaub erhalten würde, der mich in den Stande setze, meinen längst gehegten Wunsch zu erfüllen. Zu gastieren war von jeher mein Verlangen, jedoch in Wien zu singen, Wien zu sehen und einige Zeit zu leben war immer meine Lieblingsidee. Zu derselben Zeit schrieb ich jedoch der Direktion daß ich verschiedene Anträge zu Gastrollen erhalten habe [...]". - Die angesehene Sängerin wirkte in München und Wien (vgl.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Chronique des Ducs de Normandie par Benoit, trouvère anglo-normand du XIIe siècle; publiée pour la première fois d'après un manuscrit du musée britannique par Francisque Michel.

      Paris, Imprimerie Royale, 1836-44. - Trois volumes in-4. Belle reproduction gouachée en couleurs de la première lettrine du manuscrit. Quelques rousseurs, principalement aux premiers et derniers feuillets des volumes. Plein veau glacé havane, dos à nerfs ornés de petits fers dorés, initiales V et B entrelacées sous une couronne de Vicomte en tête, filet doré en encadrement sur les plats, roulette sur les coupes, tranches rouges. Fente à un mors sur 5 cm, quatre coins émoussés, petits frottements, petite tache sur un plat et légère éraflure. Reliure de l'époque. Fait partie des documents inédits pour l'histoire de France. Cette chronique rimée de Benoit de St Maure (ou Ste More) se compose de 42 310 vers, et comprend l'histoire des ducs de Normandie et des rois d'Angleterre de la race normande jusqu'à Henri Ier, en 1135. Le 3ème volume est terminé par une table analytique, une table des noms de lieux, d'hommes etc., et d'un glossaire. Bel exemplaire en veau glacé de l'époque. Frère. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie BERTRAN]
 12.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Nonce volume of 10 offprint papers, two annotated by Redfield

      1836. Some intermittent foxing. Together 10 works, 8vo. Comprising: "Observations on the Storm of Dec. 15, 1839." Offprint from: Transactions of the American Philosophical Society. 1841. 5 pp. Folding table and map. -- "Remarks on the Tornado which Visited New-Brunswich in the State of New Jersey, June 19, 1836, with a Plan and Schedule of the Prostrations observed on a Section of its Track." 12, [4] pp. Map in text. -- "Reply to Dr. Hare's Objections to the Whirlwind Theory of Storms." Offprint from: American Journal of Science and Arts. Vol. XLII, no. 2. Title and paged [17]-36. -- "Reply to Dr. Hare's Further Objections relating to the Whirlwind Storms." Offprint from: American Journal of Science and Arts. Vol. XLIII, no. 2. Paged [37]-65. Diagrams in text. Some foxing. -- "Abstracts of Meteorological Observations made at St. Johns, Newfoundland, and at Canton, in China: with some Notice of the Half Yearly Inequalities of Atmospheric Distribution, which appear in these Observations." Extract from: [American Journal of Science and Arts]. Vol. XXXVIII, no. 2. Jan.-Mar. 1840. Folding table. Paged 265-271. Presentation copy, inscribed at head: "Royal Geol. Soc. of Cornwall / W.C. Redfield". Inscription cropped by binder. -- "Some account of two visits to the Mountains in Essex County, New York, in the years 1836 and 1837; with a Sketch of the Northern Sources of the Hudson." Offprint from: American Journal of Science and Arts. Vol. XXXIII, no. 2. [New Haven, Ct: Maltby, Herrick and Noyes, 1838]. 23 pp. Plum 40. -- "On the Couses of Hurricans; with notices of the Tyfoons of the China Sea, and other Storms." Offprint from: American Journal of Science and Arts. Vol. XXXV, no. 2. 23 pp. One marginal correction possibly in Redfield's hand. -- "Whirlwinds Excited by Fire, with Further Notices of the Tyfoons of the China Sea." Offprint from: American Journal of Science and Arts. Vol. 36, No. 21. General title to "Some account of Vilent Columnar Whirlwinds." 14 pp. -- "On the Gales and Hurricans of the Western Atlantic." Offprint from: U.S. Naval Magazine. Engraved folding map. 20 pp. -- "Remarks on the Prevailing Storms of the Atlantic Coast, of the North American States." Offprint from: American Journal of Science and Arts. Vol. XX, no. 1. Engraved folding map. 36 pp. Inscribed by Redfield at top of title: "1930-31 / Needs some revision / W.C.R." Bound in modern red morocco-backed marbled boards, gilt-lettered and -ruled on spine. Amidst these ten papers by renowned meteorologist William Charles Redfield (1789-1857) is his pioneering paper on the first expedition to Mount Marcy in 1837, of which he was a part. He was the first to guess that Marcy was the highest of the Adirondack mountains, and therefore the tallest in New York State. Redfield was not officially connected to the Natural History Survey, but had been invited by Ebenezer Emmons to participate in field explorations. Redfield's account is far more detailed than Emmons', providing observations on discoveries made on the journey. This is a cornerstone work in early Adirondack exploration, and though encountered somewhat frequently in the bound volume of the American Journal of Science and Arts, it is scarce in the offprint issue. The remaining papers in the volume deal with Redfield's major contribution to meteorology: his observations of the directionality of winds in hurricanes.

      [Bookseller: Riverrun Books & Manuscripts]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Les manuscrits françois ( français ) de la bibliothèque du Roi. Leur histoire et celle des textes allemands, anglois, hollandois, italiens, espagnols de la même collection.

      Techener Paris 1836 - 1848 7 volumes in-8 ( 210 X 135 mm ) de XXXII-394 XXXII-408 VIII-429 469 511 VIII-499 et 473 pages, demi-chagrin violine, dos lisses ornés de filets dorés et à froid, tranches mouchetées ( Reliures de l'époque ). Edition originale rare. Dos passés, belle série, bien complète au papier très pur et sans rousseurs. Brunet IV, 371: "Ce n'est pas ici un simple catalogue ou l'on se soit borne a l'indication sommaire du contenu de chaque manuscrit, mais c'est un recueil de notices intéressantes et remplies de citations curieuses l'auteur est un des principaux collaborateurs de la continuation de l'Histoire littéraire de la France." D'autres photos sur www.cazitel.com

      [Bookseller: Librairie Tiré à Part]
 14.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Angler in den Isarauen bei München.

      Lavierte Feder- und Pinselzeichnung über Bleistift und Kreide, unten links signiert und datiert Kaiser f. 1836, 15 x 21 cm. Ernst Kaiser, geboren in Rain, zeichnet sich durch seine lockere Aquarelltechnik und atmosphärische Licht- und Luftwirkung aus (vgl. auch die Aquarelle in der Staatlichen Graphischen Sammlung in München). Weniger anerkannt als sein Ateliergenosse Heinrich Bürkel starb Kaiser verbittert und fast vergessen in München. Aquarell/Zeichnung, Isar

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La vie de Jésus-Christ et des apotres tirée des saints évangiles

      - Pourrat frères, Paris 1836, Grd. in-8 (17x26cm), 272pp. et 270pp., 2 volumes reliés. - Prima edizione, illustrata con una mappa pieghevole della Palestina in 27 colori e pannelli laminati in macchina. Leganti pieno fiore rosso lungo periodo Marocco (pelle russo) hanno firmato Malabert. Dos liscia ornato un grande piatto. I piatti decorati con una grande centrale in ferro lunetta a forma di croce e di grandi dimensioni con vari motivi. inquadrando reti. Liners marocco blu e rosso su contreplats con decorazione geometrica. bordi dorati. Leggermente strofinato Caps. angoli strofinato. Un intoppo un bordo inferiore di 1 cm. Un foro sulla mascella inferiore del Volume 2. Splendid romantico vincolante firmato pelle foderata. - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Edition originale, illustrée d'une carte dépliante de la Palestine en couleurs et de 33 planches sur chine contrecollées sur papier fort. Texte encadré d'une bordure gothique sur bois. La vie de Jésus-Christ est suivi de Objections contre le christianisme et réponses. Reliures en plein maroquin rouge d'époque à grains longs (cuir de Russie) signées Malibert. Dos lisses richement ornés d'une grande plaque. Plats décorés d'un grand fer central en forme de croix et d'une  grande plaque d'encadrement avec divers motifs. Filets d'encadrement. Doublures de maroquin bleu et rouge sur les contreplats à décor géométrique. Tranches dorées. Coiffes légèrement frottées. Coins frottés. Un accroc à une bordure basse sur 1cm. Un trou sur le mors inférieur du tome 2. Ensemble frais avec légères et rares petites piqûres en raison des serpentes sur les marges de certaines gravures. Splendide reliure romantique signée et parfaitement exécutée en maroquin doublé. 

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 16.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        HESSEN., "Hessen". Darstellung einer Weinlese mit trinkenden und tanzenden Personen, links eine Kapelle und ein junger Mann der aus zwei Pistolen schießt, darüber eine Gesamtansicht von Mainz. Das Mittelbild umgeben von weiteren Ansichten aus Hessen sowie Trachtendarstellungen.

      Altkol. Lithographie von L.v. Hohbach aus 'Malerische Länderschau', Kempten, Dannheimer, um 1836, 32 x 37,5 cm. Über dem Mittelbild eine Statue Gutenbergs sowie Insignien des Obst- und Weinbaus sowie der Gewerbe- und Handelstätigkeit. Ferner mit Ansichten von Kassel, dem Marktplatz von Darmstadt, dem Dom von Fulda, Marburg und Bingen. Unten mittig das Wappen von Hessen. Mittelbild, Trachtenfiguren und Wappen in feinem Altkolorit. Hessen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Oktoberfest., "Bayern". Blick auf die Theresienwiese mit dem Pferderennen im Vordergrund und um die Rennbahn eine reiche Personenstaffage umgeben von Ansichten sowie Trachten- und Wappendarstellungen.

      Altkol. Lithographie von L.v. Hohbach aus 'Malerische Länderschau', Kempten, Dannheimer, um 1836, 32 x 37,5 cm. Slg. Proebst 1856 Zettler 207 (mit Abb.). - Über dem Mittelbild das Monument des Donau-Mainkanals, mit Ansichten von Nürnberg, Augsburg und Speyer, Würzburg und der Walhalla. Außerdem geschmückt mit Insignien des Handels und der bildenden Künste, des Ackerbaues, des Wein- und Hopfenbaues sowie der Pferde-, Rinder- und Schweinezucht. - Dekoratives Blatt in leuchtendem, sehr feinem Altkolorit: nicht nur die Ansicht in der Bildmitte ist koloriert, sondern auch die vier Trachtenpaare und das Wappen. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le Vicaire des Ardennes

      1836Paris, Souverain, 1836. 2 volumes, 130 x 210 mm, 387 et 410 pp [+table du T.I]. Reliure de l'époque, demi-veau gris à coins, dos lisse orné d'encaderement et de petits fers, roulette à froid sur les plats. Coins émoussés, rousseurs. EDITION DEFINITIVE formant les tomes V et VI des Oeuvres Complètes d'Horace de Saint-Aubin. La première éditon, parue en 1822 chez Pollet, fut sai- sie et supprimée par décision administrative, mais l'intervention de Monsieur de Berny empêcha les poursuites. Cette censure permit à la présente édition d'être un véritable succès commercial, le seul de l'ensemble des oeuvres de jeunesse de Balzac. JOLI EXEMPLAIRE RELIE A L'EPOQUE EN DEMI-VEAU. (ex-libris manuscrit sur les pages de titre : Mr Paradeson Colonel en retraite).

      [Bookseller: Librairie Le Pas Sage]
 19.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Application générale du fer, de la fonte de la tôle et des poteries dans les constructions civiles, industrielles et militaires, dans celles des pont fixes ou suspendus, des chemins de fer, des écluses et des digues à la mer, etc. , etc. COMPLET DES 2 VOLUMES

      1836Paris, J. C Blosse, Librairie - éditeur 1836 pour le premier volume et Paris, Carillan Goeury et Vor Dalmont éditeur 1841 pour le tome 2. 2 volumes grands in-folio (45 x 30 cm). Le tome 1 est en plein cartonnage vert de l'époque, dos lisse titre doré. Le tome second demi-toile verte, dos lisse, titre doré en dos. Tome 1 : Traité de construction en poteries et fer, à l'usage des batimens civils, industriels et militaires. Suivi d'un recueil de machines appropriées à l'art de batir. Dédié à Mm. les Architectes, officiers du génie, et entrepreneurs de maçonnerie et de serrurerie. Avec 66 planches gravées par Hibon. 1 feuillet blanc, faux-titre, titre, 1 feuillet non chiffré, 72 pages de texte sur 2 colonne, 51 planches + 19 pages de texte ( recueil de machines appropriées à l'art de batir et à diverses opérations de l'industrie) + 15 planches, 1 feuillet blanc. Mouillure en marge basse des premiers feuillets et quelques rousseurs essentiellement en début de volume. Tome 2 : Traité de l'application du fer, de la fonte et de la tôle dans les constructions civiles, industrielles et militaires ; dans celles des ponts fixes ou suspendus, des chemins de fer, des écluses et des digues à la mer, etc., etc. . suivi d'un aperçu sur l'art d'ériger les tuyaux de cheminées en briques d'après le nouveau système. Dédié à tous les constructeurs. Mémoire sur la construction de nouveaux planchers destinés à rendre les batiments incombustibles ; par feu P. -D. Bazaine, Lieutenant Général du Génie. Avec 80 planches gravées par Hibon et Ad. Leblanc. 1 feuillet blanc, faux-titre, titre, 2 feuillets non chiffrés, 115 pages de texte sur 2 colonnes, 63 planches dont 1 sur double page, titre (aperçu sur l'art d'ériger les tuyaux de cheminées en briques d'après le nouveau système), 8 pages de texte sur 2 colonnes, 4 planches hors-texte, titre (mémoire sur la construction de nouveaux planchers destinés à rendre les batimens incombustibles par Feu P. - D. Bazaine), 32 pages de texte, 13 planches hors texte. Quelques petites rousseurs pâles. Les coins sont légèrement émoussés. Rare ensemble complet et en édition originale.

      [Bookseller: Librairie Gil - Artgil SARL]
 20.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Notre-Dame de Paris

      First illustrated edition Keepsake said it appeared a few months after that in a volume in-8 by the same publisher (there is also an edition in two volumes on the date of 1836); illustrated with 11 full-page printed on steel strong paper Johannot, Baker, Raffet, engraved by Rouargue Rogier & Finden, Staines ... It is printed in a ventilated typography with great margins, and close to the original published in 1831.Bound in full brown sheepskin contemporary in 1820. spine smooth style decorated with 3 boxes to the grotesque. parts of title in red morocco, and volume number in green morocco. coaching frieze on the flat followed by a triple net. Guards renewed, certainly in the late nineteenth. Brunissures sparse. The engravings have retained their serpentes. Trace waterstains in right corner on the last pages of Volume 2, without any seriousness.Good copy, rare in full contemporary binding.blue pad interlaced MC with the figure in 1895.  Eugène Renduel Paris 1836 In-8 (13x21cm) 3 tomes en 3 volumes reliés

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 21.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Kurzgefaßte Beschreibung des Kaiserlich-Königlichen Lustschloßes Hellbrunn, dessen Anlagen und Merkwürdigkeiten. Mit den eigends dazu nach der Natur aufgenommenen und fein lithographierten Darstellungen der Kunst- und Wasser-Werke.

      Salzburg, Oberer, 1836. EA! Mit 14 (v.17) altkolorierten Ansichten von Hellbrunn.Die Vorzeichnungen stammen von Benedikt Seitner, der K.K.Brunnmeister in Hellbrunn war. Es fehlen das Titelblatt, der Text u. 3 Ansichten (In Kopie beiliegend!). 2 Tafeln etwas fleckig. Doblhoff 148. Neb/Wag.700. Matern, Oberer A 12,S.124. Sehr selten! Versand D: 9,00 EUR Salzburg Hellbrunn Orig.Graphik 19.Jhdt. Oberer Lithogaphien Seitner

      [Bookseller: Versandantiquariat Matern]
 22.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        OTTO I., König von Griechenland (1815 - 1867)., Einzug König Ottos von Griechenland in Nauplia am 6. Februar 1833. Im zentralen Vordergrund reitet König Otto mit seinem Gefolge am Ufer der Meeresbucht zu dem mit Mauern umgebenen Nauplia. Links der befestigte Berg Palamides, im Hintergrund die Salut schießende Flotte, vorne die bewegte Volksmenge in griechischer Nationaltracht.

      Kolorierte Lithographie von Friedrich Hohe, 1836, nach dem Gemälde von Peter von Hess, 1835, in der Neuen Pinakothek München, gedruckt bei F. Hanfstaengl, 68 x 96 cm. Katalog König-Otto-von-Griechenland-Museum Ottobrunn Nr. 64 a (mit ausführlicher Beschreibung und Personenschlüssel). - Das große Blatt ist von bekannter Seltenheit und ein unübertroffenes historisches Dokument des bayerischen Abenteuers in Griechenland. Sowohl die bayerische Regentschaft und das übrige Gefolge wie auch die griechischen Politiker und Freiheitshelden sind porträtgenau dargestellt. Besonders reizvoll ist das schöne Blatt in der Gegenüberstellung mit der Lithographie von Bodmer, die König Ludwig und seine Familie beim Betrachten des Ölgemäldes von Peter von Hess darstellt. - Guter kontrastreicher Druck und sehr feines Kolorit. Im Himmel berieben. Einriss professionell restauriert. Handgefertigter Modellrahmen, die Beschriftung auf der Rückseite der Rahmung montiert. Porträts, Otto I. von Griechenland, Südosteuropa - Griechenland, Wittelsbacher

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        History and Antiquities of Somersetshire.

      Nicolls, London 1836 - 2 vols in one containing the 8 parts making up this book. (despite title page mentioning 4 vols).Pp. vii, 599 erata, 272, [iv]. Complete with vignettes, plates, plans & maps (some hand coloured). Early half calf. A handsome copy. Size: 4to [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Anah Dunsheath RareBooks ABA ANZAAB ILAB]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sistema compiuto di polizia medica.. Traduzione dal tedesco

      Saverio Starita, 1836-1841. in-8 9 voll + 2 supplementi in 5 tomi Il secondo volume di supplemento è Polizia degli spedali scritta dal Dott. Giovanni Pozzi 1841 pp. IX + 312 con 3 tavv.f.t. ripiegate.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Giulio Cesare]
 25.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Kleine Taschenbibliothek oder militärischer Notizen-Schatz. Band 1 - 4 ( = Alles Erschienene )...

      (...teilweise mit weiterem Titel: *ein Gedächtnishilfsbuch zur Begründung und Erinnerung solcher wissenschaftlichen Gegenstände, die bei ihrer nicht steten Anwendung leicht dem Gedächtnisse entfallen, jedoch häufig genug von höchster Wichtigkeit für den Soldaten werden können* ) ( Erscheinungszeitraum 1836 - 1839 = Erste Ausgabe ). Band 1 mit 404 Seiten, zahlreichen Tabellen und einigen Illustrationen im Text sowie 6 ( von 9 ) lithographierten Tafeln sowie 1 ( stark beschädigten ) doppelseitigen, mehrfach ausfaltbaren Tabelle über das k.k. Geschützwesen und über die gebräuchlichsten Geschützarten der vorzüglichsten Artillerien europäischer Nationen. Die im Titel angekündigte Abteilung * Der Militär-Kalligraph, 1. Teil fehlt offenbar // Band 2 mit 526 Seiten, 1 Blattt, 16 Seiten ( Fecht-Unterricht mit dem Feuergewehre, eigentlich Bajonettfechten mit 6 lithographischen Tafeln, ferner 8 Lithographien *Militär-Kalligraph, 2. Teil* sowie 12 statistische, ausfaltbare Tafeln. ( die im Titel angekündigte Gebirgs- und Flußkarte von Europa ist hier nicht enthalten, auch im Inhaltsverzeichnis hier nicht mehr angeführt ) // Band 3 mit 526 Seiten, 1 Blatt. Mit 3 großen ausfaltbaren Lithographien *Artillerie-Park und Lagen* - *Marsch-Lager ohne Compagnie-Gassen für zwei Infanterie-Bataillons* - *Marsch-Lager ohne Escadrons-Gassen für ein Cavallerie-Regiment von drei Divisionen* sowie 11 ( von 12 ) gefalteten Lithographien. Ferner 6 Lithographien für C. Hennigs alphabetischer Karten- und Plan-Zeichnungs-Schlüssel für Zeichner und Kartenbenutzer // Band 4 mit 231 Seiten, 3 Tabellen sowie 23 Formularblätter ( recte wohl eher 28 ) mit Formularblättern ( ein im Titelblatt angekündigtes immerwährendes Datums-Tableau offenbar fehlend ). Inhalt Band 1: Aus der Verschanzungskundst und dem Batteriebaue - Aus der permanenten Befestigungskunst - Wissenswerte Notizen aus den Artillerie-Wissenschaften / Band 2: Geschichte - Geographie und Zahlen-Statistik / Band 3: Das Aufnehmen einer Gegend nach militärischer Art.- Vom Brücken- und Straßenbau - Vom Recognosciren - Von Lagern - Kriiegsregeln, strategische und taktische Aphorismen....- Kriege, Schlachten und Gefechte. Friedensschlüsse - Heerführer, Feldherren, Helden und Staatsmänner - Ritterorden, Titel, Wappen / Band 4: Notizen aus den verschiedenen Zweigen des Militär-Dienstgeschäftes - Vermischte Gegenstände....Jeweils in schlichtem Oln mit geprägtem schmalen Einbandrücken, 8 ( 18,5 x 11,5 cm ).. Die Einbände jeweils auf dem Vorderdeckel mit altem Bibliotheksschild *Zombor sz.kir. varos könyvtar-egylete* und altem Bibliotheksschildchen auf dem schmalen Einbandrücken, sowie innen teils mit alten Bibliothesstempeln auf Vorsatz und Titelblatt ( teils * Bibliothek der Königl. Freistadt Zombor*. Einbände berieben, etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen. Innen - wie erwähnt - mit alten Bibliotheksstempeln sowie kleinen handschriftlichen Notizen, Papier teils gebräunt, Seiten teils etwas fleckig oder stockfleckig, einige Seiten etwas beschädigt oder angeknickt. Die meisten Lithographien vorhanden, teils aber stockfleckig, teils mit Randläsionen oder Einrissen, einige etwas beschädigt. - in 4 Bänden zusammen sehr selten - ( Gesamtgewicht ca. 1500 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) ( Lagerort: Richey )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Les Rives de la Loire dessinées d'après nature et lithographiées en 50 vues avec une carte du cours de ce fleuve.

      Paris: Imprimé et publié par Ch. Motte, lithographe du Roi et du Duc d'Orléans, 1836. Edition originale, in-4 oblong, page de titre gravée ornée de 14 très fines vignettes dans un fond de feuillages et d'oiseaux, 1 "cul de lampe" (vue de Nantes) à pleine page, 1 carte de la Loire indiquant la localisation géographique des vues, 48 planches lithographiées du cours de la Loire depuis sa source jusqu'à Nantes; 3 dessins originaux au crayon contrecollés dont une vue du Château de Luynes (Indre et Loire) et deux vues de bateaux de Loire, attribuées à Théodore Gudin, peintre de la marine; l'ensemble des planches sous serpentes.Reliure d'époque en demi-maroquin noir à petits coins, dos à quatre nerfs orné d'un décor romantique, titre doré, gardes marbrées. Coupes légèrement frottées. Avec grand un ex-libris gravé de la famille d'Albert de Luynes où on reconnaît le château de Luynes surmontant les armoiries, signé F.J. pour le dessin et R.S. pour la gravure. Quelques rousseurs marginales sans gravité sur environ 7 planches, autrement en bel état. Bel exemplaire provenant de la famille d'Albert de Luynes, bien complet de toutes les vues, avec 3 dessins originaux ajoutés attribués à Théodore Gudin -ce qui paraît vraisemblable- par un précédent propriétaire. Belles et fines lithographies depuis le mont Gerbier de Jonc et la source de la Loire, en passant par le Puy en Velay, Aurec, Joanade, Montrond, Nevers, Gien, Orléans, Marmoutier, Luynes (on aperçoit le château au fond), Saumur, Saint Florent... jusqu'à l'embouchure à Nantes.

      [Bookseller: Librairie des Carrés]
 27.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Ueber die Möglichkeit und Nothwendigkeit, Mathematik auf Psychologie anzuwenden.

      8. X 102 SS. Hlwd. d. Zt. Beigebunden: 1.) Zur Lehre von der Freyheit des menschlichen Willens. Briefe an Herrn Professor Griepenkerl. Göttingen, Dieterich, 1836. XXIV, 255 SS. -2.) Pestalozzi's Idee eines ABC der Anschauung als ein Cyklus von Vorübungen im Auffassen der Gestalten wissenschaftlich ausgeführt. 2., (um den Anhang: Ueber die ästhetische Darstellung der Welt, als Hauptgeschäft der Erziehung) verm. Ausgabe. Göttingen, Röwer, 1804. Tit., 2 Bll., 281 SS., 1 gefalt. Kupfertaf., 2 gefalt. Tab. (KNLL VII, S. 683 f.) - Sammelband mit 3 Werken. - Tlw. leicht stockfleckig. Vors. mit Anmerk. von alter Hand. Erster Titel und S. 33 ebd. mit geschwärz. Stempel und tlw. gelösch. Bibliotheksvermerk. Insgesamt gutes Exemplar. Bände: 1

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreußel]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ROBINSON CRUSOE, traduction de Petrus Borel, enrichi de la vie de Daniel De Foë par Philarète Chasles

      Paris, Francisque Borel et Alexandre Varenne, éditeurs, 1836. 2 volumes in-8, demi-chagrin grenat à coins du temps, dos à nerfs ornés de filets dorés formant des rectangles concentriques, auteurs et titres dorés, (1f+ft+frt+2t+XVI+422+1f),(1f+2t+474pp+XXVIII). Deux frontispices, un portrait tiré sur papier de Chine et 250 figures dans le texte; ces vignettes sont gravées sur bois par Best, Porret, Lacoste, etc. d'après des dessins de Boulanger, Devéria, Lorentz, Célestin Nanteuil, Forest, Marville, etc. Première traduction française et premier tirage des figures. « Édition fort rare, considérée comme un des beaux spécimens de la rénovation de la gravure sur bois », (Carteret, III, 240). Edition "enrichie de la vie de Daniel De Foë par Philarète Chasles; des notices sur le matelot Selkirk, sur Saint-Hyancinthe, sur l'île de Juan-Fernandez, sur les Caraïbes et les Puelches, par Ferdinand Denis; et d'une dissertation religieuse par l'abbé La Bouderie." Des rousseurs liées à la période mais inégalement réparties et dans l'ensemble modérées, qui ne nuisent pas à la qualité de l'ensemble; agréable reliure de l'époque, signée Boersch. L'ouvrage parut en 25 livraisons; (Vicaire, III, 750).

      [Bookseller: La Bouquinerie]
 29.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Narrative of the Arctic Land Expedition to the Mouth of The Great Fish River, and Along theShores of the Arctic Ocean, in the years 1833, 1834, and 1835.

      London. John Murray. 1836.. 1st Edition. Hardcover. 8vo. 21.3cm, The First Edition, x,[1],663,p., with 16 engraved plates and a rear folding map, incontemporary full tan calf, wide gilt ruled raised bands, crushedblack morocco label, gilt ruled border on the boards, armorialbookplate, free fly inscribed*, the plates are clean sharp earlystrikes free of the foxing normally associated with this book.(cgc) Provenance: *With presentation on the free fly, from anUncle to a nephew; with a letter, loosely inserted. "I have justread the account of your trip to the Arctic in the weekend magazineand was so delighted with the account that I am sending you a bookwhich I picked up in the Market Place in Cambridge, back in1921." A.B. 851. T.P.L. 477. Lande 935. Sabin 2613. Wagner- Camp58b:1. Streeter 3705. - Back, who had been on both Franklinexpeditions, was sent out to locate Ross, who had been unreportedthrough three winters. News of Ross's safe return reached Back inApril 1833 and he then pursued the expedition's secondaryobjectives. These were, firstly, to navigate the length of a riversupposedly arising in the neighbourhood of the Great Slave Lakeand running north to the Arctic Sea, and then, secondly, to map asmuch as possible of the sea-coast. He was successful in bothobjectives, travelling 7,500 miles in total and traversing the full440-mile length of the river (known as Thlueetessy' by theIndians). The Great Fish River, as Back named it, has since becomeknown as The Back River. .

      [Bookseller: Patrick McGahern Books, Inc. (ABAC)]
 30.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Leben des heiligen Karl Borromäus, Cardinals der heiligen römischen Kirche und Erzbischofs von Mailand von Johann Peter Giussano aus dem Italienischen übersetzt von Theodor Friedrich Klitsche 3 Bände in einem Buch

      Augsburg, Karl Kollmann?sche Verlagsbuchhandlung. 1836 22 cm. 314,164,224,seiten. Halbledereinband mit rotem Schnitt sehr starke gebrauchsspuren, einband an den kanten bestoßen,beschädigt, ,vorsatz, titelblatt und nachsatzteils sehr fleckig, seiten etwas fleckig, etwas gebrauchsspurig,. \"unter den männern, welche die kirche im sechszehnten jahrhundert hervorgebracht hat, verdient ohne zweifel wohl keiner die aufmerksamkeit und die bewunderung der welt, als carl borromäus, erzbischof von mailand und cardinal der heil. römischen kirche., von welchem standpunkte aus wir das leben und wirken dieses hieligen kirchenfürsten auch immer betrachten, überall erscheint es uns gleich groß , gleich erhaben und gleich bewunderswürdig., und schwer dürfte es zu entscheiden seyn, ob er mehr größe des geistes, mehr adel der gesinnuhng und mehr heiligkeit des leben in anordnung seiner privatverhältnisse und seines häuslichen lebens,. oder in leitung der wichtigen angelegenheiten seiner erzbischöfe sowohl . als der ganzen allgemeinen kirche entwicklelt hat. im ebenmaaße treten in jeder beziehung seines lebens, tugend und heiligkeit hervor mit recht kann er daher als muster und ein wahr hafter tugendspiegel für bischöfe und priester und alle geistlichen genannt werden. obwohl mehrere lebensbeschreibungen von diesem großen heiligen bestehen, gebührt johann peter giussano, priester aus der congregation der oblaten und patrizier von mailand vor allem der vorzug. sie ist nach dem urtheile aller kirchenhistoriker die gelungenste, sowohl in rücksicht auf anorndung des materials, als auch lieferung der einzelenen tathsachen. giussano war ebenfalls nicht nur der zeitgenosse des heiligen cardinals, sondern auch sein vertrauter freund, sein geheimschreiber und in mancher bezeihung sein treuer gehilfe in verwaltung der erzbischöfe mailnad. er begleitete ihn auf seinen vivitationsreisen, war sein hausgenosse und der augenzeuge der meisten tathsachen, die er erzählt und niemand konnte im stande sein, der nachwelt eine so sichere und genaue beshreibung der bewunderswürdigen handlungen und erhabenden tugenden dieses heilige zu liefern. sein werk trat im jahre 1610 , also sechs und zwanzig jahre nach ableben des heil.erzbischofs, und drei jahre nach seiner heiligsprechnung in mailand an?s licht, ein umstand , welcher dessen werk unstreitig erhöhen muß. ..\"auszüge aus dem Buch Standartversand als Buchsendung (Lieferzeiten zwischen 4-10 Tage) , bitte eine Mitteilung wenn es zu Weihnachten zugestellt werden soll!!! Innerhalb Deutschlands werden keine Zustandkosten für schnelleren Versand erhoben. Innerhalb Deutschlands können Bestellung nach dem 22.12.2016 10 Uhr nicht mehr zu Weihnachten zugestellt werden, Für Österreich ist der letzte Termin der 19.12.2015 und ein um maximal 4? höhere Versandpauschale wird fällig. Weitere Länder bitte um Nachfrage. Versand D: 5,00 EUR [Leben des heiligen Karl Borromäus, eltern, jugend, kardinalswürde, priesterweihe, kirche, sorgen, attentat, , diozöse, einzug, zustand, probleme, reform, disziplin, tugend, besuche, reisen, verbesserung, ketzer,anstaltgründung, attentat, hunger, menschenliebe, protestantismu]

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 31.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, durch einen Torbogen, "Kreisstadt Baireuth. Ober - Mainkreis".

      - altkol. Kupferstich v. Wagner n. Kreul aus Lommel - Bauer, die acht Kreise Bayerns, um 1836, 37 x 27 (H) Lentner 11332. - Das Blatt in schönem Altkolorit und breitrandig. Im Vordergrund eine Obst- und Gemüseverkäuferin, im Verkaufsgespräch mit einem Ehepaar. Alle in Tracht.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SECRETARIA DE JUSTICIA Y NEGOCIOS ECLESIASTICOS. EL EXMO. SR. PRESIDENTE INTERINO DE LA REPUBLICA MEXICANA SE HA SERVIDO DIRIGIRME EL DECRETO QUE SIGUE...ERIGIR UN OBISPADO EN LAS DOS CALIFORNIAS...

      Mexico, 1836. Broadside, 11 3/4 x 8 1/2 inches, on a folded folio sheet. Contemporary manuscript correction to one word of text, contemporary manuscript notes in upper and lower margin showing transmittal of the document, signed by Amado de la Vega. Two pertinent passages underscored in red pencil. Very good. In a half calf and cloth folding box, spine gilt. Of the highest importance in the religious history of California, this decree provides for the establishment of the first bishopric in California. This decree came on the heels of the secularization of the California missions, which had been the foundation of religious organization there. The procedures for establishing a separate diocese and appointing a new bishop are given, the bishop to be chosen by the government based on the recommendation of the cabildo metropolitano and proposed to the Pope. The government would grant an annual stipend of 6000 pesos to fund the bishopric, which would also have at its disposal monies from the Pious Fund. The decree was issued by Mexican President Jose Justo Corro, and bears the printed signature of Joaquin de Iturbide. We are unable to locate any copies of this decree on OCLC. Rare and important.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana ]
 33.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Freiheit in Krähwinkel. Posse mit Gesang in zwei Abtheilungen und 3 Akten. 1. Abtheilung: Die Revolution. 2. Abtheilung: Die Reaktion. Mit drei allegorischen illuminirten Bildern.

      Kl.-8. 120 S. Mit 3 handcolor. Kupferstich-Illustrationen auf gef. Tafeln [nach Aquarellen von Johann Christian Schoeller]. Geschmackvoller, späterer HLnbd. m. goldgepr. Rü.titel und hübschem Buntpapierbezug (unter Beibindung der OHeftumschläge m. schwarzgedr. Titel u. Verlagsanzeigen). Rücken fleckig, Einbd. etw. angeschmutzt, Vorsätze gebräunt, hint. flieg. Vorsatz fehlt, Buchblock unbeschnitten, durchgeh. m. Spuren v. Wassereinwirkung und an der re. unt. Ecke mit Knickspur. Borst 2356, Brieger 1836, Rabenlechner I, 60, WG11. Erste Ausgabe. Krähwinkeliade mit Bezug auf die Revolutionswirren jener Zeit. Die am 1. Juli 1848 am Wr. Carl-Theater uraufgeführte Volkskomödie ist das einzige Stück, das Nestroy nicht unter dem Druck der Zensur geschrieben hat, da es in dem kurzen Zensurfreien Zeitraum (14. März-11. Nov. 1848) verfasst und aufgeführt wurde. Unter großem Jubel wurde das Werk bis zum Ende der Saison 36-mal gespielt. Das Stück verherrlicht die Ideen und Erfolge der Revolution und zeichnet gleichzeitig ein satirisches Bild der kleinsinnigen Nutznießer und engstirnigen Opfer der Revolution. "Am 31. Oktober besetzte die Armee des Fürsten Windischgrätz die Stadt und mit der Herrlichkeit der Freiheit in Krähwinkel war es zu Ende, in den Straßen und auf der Bühne. Es war nur eine Posse gewesen. - Sie hat großen Wert als von Gedanken durchleuchtetes und über sich selbst hinaus deutendes Zeitdokument ... " (Franz H. Mautner, Nestroy, 1978, Ss.298-302). - Die Illustrationen in zeitgenössischem Kolorit zeigen drei Szenenbilder nach Aquarellen von Johann Christian Schoeller (1782-1851) mit Johann Nestroy als Eberhard Ultra.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Über die Kawi-Sprache auf der Insel Java, nebst einer Einleitung über die Verschiedenheit des menschlichen Sprachbaues und ihren Einfluss auf die geistige Entwickelung des Menschengeschlechts. (Aus dem Nachlass Wilhelm v. Humboldts herausgegeben von Alexander v. Humboldt u. J. C. Ed. Buschmann). 3 Bände.

      - Berlin, Druckerei der Königlichen Akademie der Wissenschaften u. in Commission bei F. Dümmler, 1836-39. 4to. XXVIII S., 1 Bl., CCCCXXX, 312 S., 1 Bl.; 2 Bl., XXXIV, 424, 97 S.; 2 Bl., S. (425)-1028. Mit 11 (10 gefalt.) lithographierten Tafeln u. 16 mitpaginierten gefalteten Tabellen. Moderner Pappband u. 2 Original (?)-Umschläge mit gedruckten Rückenschildern. Abhandlungen der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Jahrgang 1832, Teile 2-4. - Erste Ausgabe, posthum erschienen. Mit Vorwort von Alexander v. Humboldt. Die Einleitung erschien im gleichen Jahr auch in einer Separatausgabe. "Sein bedeutendstes und umfassendstes Werk über die Sprache aber war sein letztes: 'Über die Kawi-Sprache', weil es die 434 Seiten lange Einleitung 'Über die Verschiedenheit des menschlichen Sprachbaues' enthielt (NDB X, 49). "In (der Einleitung) zieht H. den Schluß, daß die Entwicklung der einzelnen Sprachen durch Physiologie, Ethnographie, Geschichte, Geographie sowie politische und religiöse Beziehungen beeinflußt wird und daß kulturelle Entwicklungsphasen der Völker in ihren Sprachen starke Spuren hinterlassen" (PMM zur Separatausgabe der Einleitung). - Ca. erste 10 Bl. in Band 1 mit Brandfleck in der unteren Außenecke, an 5 Bl. überklebt; Titel gestempelt. Bände 2-3 unaufgeschnitten u. stellenw. gering stockfleckig oder in den Rändern gebräunt, Tafeln etwas stärker. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Buch & Consult Ulrich Keip]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe eines Verstorbenen. Ein fragmentarisches Tagebuch, 4 Theile in 4 Bänden (Bde. 1 u. 2: .aus England, Wales, Irland und Frankreich, geschrieben in den Jahren 1828 und 1829 Bde. 3 u. 4: .aus Deutschland, Holland und England, geschrieben in den Jahren

      Stuttgart, Hallberger, 1836. Geistreiche Reisebeschreibung des Landschaftsgestalters, Schriftstellers und Abenteurers Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785 - 1871). Im Besonderen aufgrund der von ihm visionär gestalteten Landschaftsparks in Muskau und später in Branitz gilt Pückler-Muskau heute als genialer Landschaftskünstler, der in der Umsetzung seiner gestalterischen Konzepte seiner Zeit in mancher Hinsicht voraus war vor allem seine durch großflächigem Umpflanzungen geschaffenen "Blickachsen" gelten als zukunftsweisende Elemente moderner Parkgestaltung. Eine Schwester im Geiste fand der "Parkomane" in seiner neun Jahre älteren Ehefrau Lucie von Hardenberg (1776 - 1854), Tochter des preußischen Staatskanzlers und Reformers Karl August von Hardenberg (1750 - 1822), die Pücklers Leidenschaft teilte und rückhaltlos unterstützte. Popularität erlangte Pückler ferner durch seine ausgedehnten Reisen, insbesondere in den Nahen und Mittleren Osten, dessen Kultur und Lebensweise er wie kaum ein anderer Zeitgenosse studierte. Sein Versuch, die Quellen des Nils zu erforschen, führte ihn 1838 bis in den Sudan, bis er südlich von Khartum schwer an Malaria erkrankte und den Rückweg nach Europa antreten mußte. Pückler blieb der morgenländischen Kultur ein Leben lang verbunden, so ließ er sich gern in orientalischer Tracht abbilden. Anlaß seiner ab 1826 unternommenen europäischen Reisen war die finanzieller Notlage, in die Pückler infolge seines Unsummen verschlingenden Muskauer Parkprojektes geraten war. Im Einvernehmen mit Lucie ließ er sich von dieser scheiden (blieb ihr aber bis zu ihrem Tode verbunden) und suchte im Ausland in den dortigen Adelskreisen nach einer guten Partie, um auf diese Weise sein Landschaftsprojekt vollenden zu können. Das Vorhaben führte zwar nicht zum Erfolg, doch gewann Pückler vor allem in England, Wales und Irland durch das Studium der dortigen Park- und Landschaftsgestaltung neue Inspirationen, die er in Muskau, später in Branitz umsetzte. Grundlage der "Briefe eines Verstorbenen" waren ursprünglich Pücklers Briefe an seine Frau, in denen er diese über seine Unternehmungen, gesellschaftlichen Kontakte, auch seine Amouren auf dem laufenden hielt Lucie war es auch, die auf die Idee der Veröffentlichung dieser Korrespondenz kam, die Pücklers Ruhm als Reiseschriftsteller begründen sollte. Der zwischenzeitlich nahezu vergessene Pückler ist heute als Landschaftsvisionär, nicht zuletzt aber auch aufgrund seines unkonventionellen, bisweilen als tollkühn bezeichneten Lebenswandels, mit dem er die strenge - oft vorgespiegelte - Sittlichkeit seiner Zeit- und Standesgenossen konterkarierte, wieder wesentlich stärker in den Blickpunkt des öffentlichen und kulturellen Interesses geraten. Der Fernsehsender Arte widmete ihm am 1. und 9. März 2015 eine einstündige, mit Spielszenen angereicherte Dokumentation. Originalausgaben von Pücklers Briefen, Schriften und Reiseberichten die er unter den Pseudonymen "Der Verstorbene" und "Semilasso" veröffentlichte, sind heute nur noch selten anzutreffen. Die Bände in gutem Zustand, allenfalls leicht berieben. (Leere) Vorsatzblätter des 1./2. Bandes mit kleinen Randausrissen Seiten partiell etwas fleckig. In toto gutes Exemplar dieser sehr seltenen Ausgabe. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        PÉLERINAGE À JÉRUSALEM ET AU MONT SINAÏ, en 1831, 1832 et 1833. [3 volumes].

      1836 - Paris, Adrien Leclère et Cie, [et] Laval, Genesley-Portier, 1836. Trois volumes in-8 (138 X 212) maroquin aubergine foncé à grain long, plats décorés d'un double encadrement de jeu de quadruple filet doré, grand fleuron doré latéral et dans les angles, grand médaillon central à froid, dos lisse orné en long de filets et fleurons dorés, titre et tomaison dorés, coupes, coiffes et angles filetés, bordure intérieure, tranches dorées (Devers). Tome I : (1) f. blanc, frontispice, (2) ff., 400 pages - Tome II : (1) f. blanc, frontispice, 410 pages, (1) f. blanc - Tome III : (1) f. blanc, frontispice dépliant, (2) ff., 357 pages, 2 cartes dépliantes. Étiquette papier du relieur collée sur le premier contreplat de chaque volume : «Relié par Devers, rue Mercière, n°44, à Lyon ». Rousseurs, souvent fortes. ÉDITION ORIGINALE de cet ouvrage plusieurs fois réédité, rédigé comme un journal sous la forme de 58 LETTRES. Il contient trois frontispices gravés, dont l?un dépliant représentant une vue lithographiée du Mont Sinaï, et deux cartes dépliantes de la Syrie et de l'Égypte en 1835. Exemplaire de Jean-Gaston de PINS (1766-1850, prélat catholique français comportant sur le premier feuillet blanc un ENVOI AUTOGRAPHE à l'encre noire : «A Monseigneur / L'Archevêque d'Amasie / Administrateur du Diocèse / de Lyon / Hommage de L'auteur » et contenant une LETTRE AUTOGRAPHE signée de l'auteur adressée probablement au même (2 pages sur un grand feuillet double) et datée «Lyon, le 2 février 1826 ». Le baron Ferdinand de GÉRAMB (1772-1848), devenu le "Père Marie Joseph" en 1817, est un aventurier autrichien mais aussi un écrivain français et un des restaurateurs en France de l'Ordre cistercien de la stricte observance (ordre des Trappistes). Avant d'entrer dans les ordres il se maria, eut six enfants, mena une vie de soldat mouvementée, fut un agent actif de lutte contre la Révolution française et atteignit le rang de lieutenant-général dans l'armée autrichienne. Ayant levé un corps franc croate, il combattit à Wagram et fut un temps au service du tsar. Il remplit ensuite des missions en Sicile, Espagne et en Angleterre, toujours contre la France impériale et multipliant également des aventures parfois controversées. Son "Pélerinage", voyage au Levant rédigé sous forme de lettres, décrit son périple à travers l'Égypte, la Palestine, la Syrie et le Liban, durant lequel il visite Jérusalem, Bethléem, Jaffa, Nazareth, etc. Son récit fourmille d'anecdotes et de renseignements sur la vie quotidienne des natifs. (Hage-Chahine, n°1855 - Gay, n°3659 - Michaud, Tome XVI, pp. 274 à 276). BEL EXEMPLAIRE conservé dans une splendide reliure romantique en maroquin décorée réalisée par le relieur lyonnais Pierre DEVERS. NICE COPY. PICTURES AND MORE DETAILS ON REQUEST. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE ERIC CASTERAN]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Album de la Suisse pittoresque. Neuchâtel: Weibel-Contesse, 1836-1845. 4 Bände mit Abbildungen im Text (einige wenige handkoloriert) und auf ca. 220 Tafeln (Lithographien). Halblederbände mit Rückenprägung.4to.

      1836. 2 Bll., 144 S. (S.137-144 zwischen S.88 und 89 gebunden) 55 Tafeln 2: 1838. 1 Bl., 216 S. 53 Tafeln 3: [1840-1842]. 1 Bl., 216 S. 53 Tafeln 4: La Chaux-de-Fonds: Convert et Heinzely, 1845. 289 S. 57 Tafeln. - Einbände bestossen und berieben, Rücken mit Rissen und Fehlstellen (Band 3 mit Klebstreifen geklebt). Stockfleckig. Band 2 im Falz vorne aufgebrochen. Band 3 Vorderdeckel lose, 2 Tafeln und S.53-56 lose. Band 4 bis Seite 16 lose.

      [Bookseller: Comenius-Antiquariat]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        TRATADO COMPLETO DE QUIMICA TEORICA Y PRACTICA

      París. 1836. 21X13. Holandesa. 6 Vol. 1vol: 3h+538Pág+XII+2h+2 desplegables. 2vol: 3h+482Pág+XII+2h+1 desplegable. 3vol: 3h+474Pág+XIV+1h. 4vol: 3h+399Pág+XII+1h. 5vol: 3h+437Pág+XI+1h. 6vol: 3h+430Pág+XI+1h+1 despelgable. Profusamente documentada. Magnífica Obra. Ref 3.2 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vom tropischen Tieflande zum ewigen Schnee : eine malerische Schilderung des schönsten Tropenlandes Venezuela. In Wort und Bild

      2 Bl., 75 S., 1 Bl. Rotes Orig.-Leinen Deckelillustration und goldgeprägtem Titel. Mit 12 chromolithgr. montierten Tafeln, 54 Textabbildungen und 1 lith. Karte. 41,5 cm x 32 cm. Einband Hübel & Denck Buchbinderei, Leipzig. Goldschnitt. Palau 103132. Thieme-B. XIV. 309. Einzige Ausgabe. Anton Goering (1836-1905) begleitete 1856 Hermann Burmeister in Argentien, Brasilien und Uruguay. Die umfassenden Resultate seiner wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeit veranlaßten das Britische Museum ihn mit ornithologischen Studien in Südamerika zu beauftragen. Während seines achtjährigen Aufenthaltes in Venezuela bereiste er weite Teile des Hochgebirges und der Küsten-Kordilleren. Seine ornithologischen, botanischen und geographischen Studien lieferten einen bedeutenden Beitrag zur Erkundung Venezuelas. Die prachtvollen Farbtafeln mit Ansichten von Caracas und Merida sowie Landschaften. Sehr gutes Exemplar.

      [Bookseller: Versandantiquariat Wolter www.2ndhandboo]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. München, 22. V. 1836.

      1836. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief). In französischer Sprache an Margerin de Crémen.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 41.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Leichfassliche Anfangsgründe der Naturgeschichte des Mineralreiches. Zum gebrauche bei seinen Vorlesungen über die Mineralogie. Zweite, vermehrte und verbesserte Auflage.

      2 volumes. [vol 1: 1836] [9] x-xxx [1] 2-524 [2] p., 31 plates showing 232 figs. [vol 2: 1839] [3] iv-xxii, [1] 2-744 p., 31 plates showing 234 figs. Mohs was born at Gernrode in Saxony in 1773 and studied at Halle and at the Freiberg Mining Academy under Abraham Werner. In 1812 he became curator of the mineral collection at the Johanneum in Graz. In that same year he introduced the scale of mineral hardness named for him. He succeeded Werner at Freiberg in 1818 and in 1826 he was appointed professor of mineralogy at Vienna. This is the 2nd and last edition of this work. The first edition appeared in 1832 and consisted of 1 volume only. Part two was completed after Mohs death (August, 1839) by F.X.M. Zippe. Half leather over marbled boards, with gilt lettering and blindstamped ornaments on spine. Contents very good, apart from two ownership stamps on the title page and on the dedication page. The engraved plates are in mint condition.

      [Bookseller: Gwindel]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tourist's Pocket Map of the State of Illinois

      Philadelphia: S. Augustus Mitchell. Very Good. 1836. Hardcover. A very early and detailed pocket map of Illinois, in very good condition. Red cloth binding with gilt imprint, rubbed surfaces and edges. The hand-colored map measuring 16" x 13" has a fold split, light soil, and light toning, with a penciled inscription on the verso. An inset of the Galena lead district, a table with 1830 populations and a steam boat route table are shown. Engraved by E. E. Woodward. ; 4 3/4" x 3" .

      [Bookseller: Back of Beyond Books, ABAA]
 43.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ALS. [Vienna], Feb. 22 or 29, 1836.

      1836. 4to. 1 p. on double leaf. Fine letter to his cousin Hippolyt von Sonnleithner (1814-1897): "Ich habe die Deinem Gedichte beigesetzte Anmerkung nicht gleich bemerkt und sende es Dir daher jetzt nachträglich. Das Gedicht ist recht gut, wenn auch vielleicht zu markirt Heinisch. Es würde unendlich gewinnen, ja vielleicht erst dann recht gut werden, wenn am Schluß der, dessen Haupt die Schöne trägt, nicht ausdrücklich genannt, sondern nur, aber so angedeutet würde, daß über die Identität der Person kein Zweifel obwalten könnte. Mitunter auch ein wenig Heinisch nachlässig [-] Wie schlecht es darum auch stand. | Gewahrt ich ein Bild Mit Einem [-] kann man nicht sagen | Ein blutig Haupt noch trägt. [-] | Ein Weib das in weißen Händen | Ein Haupt, blutig noch, trägt. | Und dann die letzte Strophe, wo man mit Schauder nur allzuwahr Züge wieder erkennt u. s. w. [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 44.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        oder Geschichte und Beschreibung aller Länder und Völker 4Bände

      Europa 1.Band:Griechenland von Pouqueville. 1836. VI, 510 S. m.104 (statt 112) Stiche und 2 Faltkarten (Seiten 119 bis 122 fehlen). Europa 2.Band:Italien und Sizilien von Artaud. 1836, VII, 422 und 116 S. m. 121 Kupfern und 2 Karten von de la Salle (komplett), (zweite Karte unterer Rand etwas abgerissen). Europa 3.Band:Schweiz und Tyrol von von Golbery. 1840. XI, 568 und 572-648 S. m. 80 Stichen (Schweiz), 12 Stichen (Tyrol) und 1 Karte (komplett). Europa 4.Band:Schweden und Norwegen von M. Lebas. 1839. VIII, 582 und 587-678 S. m. 49 Stichen (Schweden), 12 Stichen (Norwegen) und 1 Karte (komplett). gr.8. Aus dem Französischen von C. A. Mebold und C. F. Kauffmann. Hld. d. Zt.- 4Bände (gleicher Einband wie RM181M ) Bild eines Stiches. E.Schweizerbart's Vlgsbuchhandlung. Stuttgart. 1836. Mit Gebrauchsspuren/Used condition. Halbleder der Zeit der Entstehung/Hardcover. etwas braunfleckig,Stiche teilweise stark stockfleckig. Einbände berieben. Sprache: deutsch/german.

      [Bookseller: Antikbuch24]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Taschenbuch für die Einwohner Berlins und der Provinz Brandenburg. Und einem Nachtrag.

      Zum Gebrauch für Hausbesitzer, Haus- und Vamilienväter, Lehr- und Brotherren, Gewerbebtreibende aller Klassen. "Auch unter dem Titel: Vollständiges Archiv aller Verordnungen, Verfügungen, Polizei-Gesetze und Bestimmungen, welche auf die bürgerlichen Verhältnisse und das Geschäftsleben der Einwohner Berlins und der Provinz Brandenburg bezug haben." ------------------------ Bauwissenschaftlicher Nachtrag. Auch unter dem Titel: Der Eigenthümer von städtischen und ländlichen Grundstücken oder Praktischer Rathgeber beim Ankauf, Besitz, Bau und Verkauf von Gebäuden aller Art von P. Bigot. Berlin, Heymann, 1836. -------------------- Mit altem Besitzvermerk auf dem vorderen fliegenden Vorsatz mit Bleistift. Titelblatt, sowie Vorwort und Inhaltsverzeichnis am unteren Rand fleckig. Weitere Seiten SEHR GUT UND FRISCH! Einband am vorderen Gelenk gebrochen, Ecken leicht bestoßen, sonst aber gut. Siehe Foto. MwSt 7% Wenn Sie weitere Bilder wünschen, schreiben Sie uns eine Email, wir schicken Ihnen dann die gewünschten Motive zu.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.