viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1800

        BRANNENBURG/bei Rosenheim., "Ansicht des Schloßes Branenberg". Blick von einem Höhenweg auf das Schloß, den Ort und das Inntal in der Ferne.

      Altkolorierte Umrißradierung von Simon Warnberger nach Georg von Dillis, Mannheim, bey Dom. Artaria, um 1800, 29 x 43,5 cm. Nagler XXI, S. 127, Nr. 8,2 Thieme-Becker Bd. XXXV, S. 163 Lentner 7297: Pracht-Blatt in vorzüglichem Abdruck u. Colorit". - In meisterhaftem Aquarell-Kolorit, ganz im Duktus von Dillis, aus der prachtvollen, seltenen Folge "Zwölf Ansichten aus Bayern, nach Zeichnungen von G. Dillis". Warnberger wurde in München von J. G. Winter unterrichtet, vor allem im Zeichnen und Radieren. Später besuchte er dort die Kunstakademie, um sich auch in der Malerei auszubilden. Der größte Teil seiner Bilder entstand in München, "wo der Künstler eine Reihe von Jahren thätig war, und neben Dillis, Dorner, Kobell, Conjola und Wagenbauer seinen Ruf behauptete." (Nagler S. 126). 1847 ernannte ihn die Akademie in München zu ihrem Mitglied und König Max I. Joseph erteilte ihm den Titel eines Hofmalers. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Autographed Letter Signed about paper quality in publishing

      Worcester, MA 1800 - American patriot, newspaper publisher, and printer who performed the first public reading of the Declaration of Independence in Worcester, Massachusetts. 1 page, 12.75 x 7.75 inches, Worcester, Massachusetts, August 5, 1800, signed "I. Thomas" to Messrs. Thomas & Thomas, Booksellers, in part: ".When you wrote last it appeared you had not received my last letters, nor the Copies of our Settlement papers, which have been sent you. The paper made for Nisi Prius is as you observe, too thin -- it must be thicker and better made -- the Stuff does not appear to be well beaten -- nor the paper well moulded -- The quality would answer -- it wants more blue -- It will be full good enough for fine Newspapers. I observe by the Proposal that you intend to Select the Spirit only of the Farmer's Museum -- I understood you, that you intended to Select the Spirits of a number of different papers -- I really doubt, whether Extracts from the Museum only will ever find a liberal Subscription -- It will not do to print it if it should not -- The Subscription papers will serve to feel the pulse of the public." Condition: Minor foxing and discoloration at the margins; otherwise in very good condition. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Argosy Book Store, ABAA, ILAB]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        AUSTRALASIA / INDIAN OCEAN: CARTE RÉDUITE DE LA MER DES INDES ET D'UNE PARTIE DE CELLE DU SUD, DRESSÉE PAR J.D. BARBIÉ DU BOCAGE; POUR LA RELATION DU VOYAGE À LA RECHERCHE DE LA PÉROUSE DU CEN. LABILLARDIÈRE. AN VIIIÈME. DE LA RÉPUBLIQUE.

      Paris 1800 - Copper engraving with modern outline colour (Very Good, some light stains in upper margin just entering map, contemporarily trimmed on both upper and lower blank margins to just within platemark but no loss to printed area, some old creasing around original vertical folds), 50 x 84 cm (19.5 x 33 inches). A scarce and fascinating map of Oceania and the Indian Ocean, issued especially to depict Admiral Bruni d’Entrecasteaux’s epic mission in search for the missing French explorer the Comte de la Pérouse, made under the direction of the voyage’s official chronicler, Jacques-Julien Houtou de Labillardière. This fascinating map depicts Australia, New Zealand, Oceania and the Indian Ocean during a fascinating moment in history. By the 1790s, the region had been reconnoitred by several mariners in the wake of Captain James Cook’s First Voyage (1768-71), but was far from being fully explored, let alone mapped. As depicted, Australia is partially charted, although large portions of the southern and south-eastern coasts (the modern Adelaide area, Victoria and the Bass Strait) are shown to be unknown to Europeans, a circumstance that will would remain until Matthew Flinders’ voyages were undertaken and disseminated some years later. New Zealand is largely, yet not fully, charted, while significant gaps remain in the mapping of New Guinea and surrounding islands, while the Antarctic remains a complete enigma. Fascinatingly, this map was made especially to record the most important search mission to the resolve the fate of Jean François de Galaup, comte de La Pérouse (1788), the great Pacific explorer who disappeared without a trace in 1788, shortly after after leaving Australia. La Pérouse made many highly consequential discoveries and groundbreaking sea charts, notably of Hawaii, Japan, California and Polynesia. His exploits would become well known as most of his maps and written accounts survived (having been left with the British in Australia and then forwarded to Paris) to be published in 1797. La Pérouse was a highly respected and popular figure in France and immense effort was undertaken to establish his fate, with some hoping that his party might still be alive, marooned on some remote island. Optimistically labelled a ‘rescue mission,’ the most prominent voyage in search of La Pérouse was undertaken by Rear Admiral Bruni d’Entrecasteaux, aboard the Recherche and Esperance, lasting from 1791 to 1795. The expedition was not merely a search mission, but also carried a mandate to make discoveries and obtain scientific observations in its own right. The complete route of the expedition is meticulously labelled on the chart. Admiral d’Entrecasteaux set out from Brest on September 25, 1791 and rounded the Cape of Good Hope, before traversing the Indian Ocean and exploring the south coast of Australia. The expedition then rounded Tasmania before sailing to New Caledonia and the Solomon Islands, where La Pérouse was thought to have been headed when he disappeared. In May 1793, the expedition arrived at Vanikoro Island (Solomon islands), where they spotted plumes of smoke, but were unable to land, due to the treacherous reefs. Ironically, it was later discovered (in 1817) that it was upon these very reefs that La Pérouse’s ship was smashed to pieces, resulting in the loss of all hands. D’Entrecasteaux died two months later and the expedition returned to Franc in 1795. While it failed to resolve the fate of La Pérouse, it succeeded in making important geographic and scientific discoveries. Writing the official record of the D’Entrecasteaux expedition was left to the mission’s botanist, Jacques-Julien Houtou de Labillardière (1755 – 1834), who produced the magnificent and profusely illustrated Relation du Voyage à la Recherche de la Pérouse (Paris: chez H.J. Jansen, 1800). The present map was one of the anchors of this work, and was prepared to Labillardière’s specifications by the prominent French cartographer Jean-Denis Barbié du Bocage (17

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire élémentaire de Botanique Revu & presqu'entièrement refondu par Louis-Claude Richard ... Ouvrage où toutes les Parties des Plantes, leurs diverses affections, les termes usités, & ceux qu'on peut introduire dans les descriptions botaniques, so

      (4), LII, 228pp., (18)ff. Amsterdam, chez les Libraires Associés, 1800, in-8, (4), LII, 228pp, (18)ff, 20pl, demi-maroquin bronze, dos plat orné de filets dorés. (Rel. de l'ép.), 20 pl. dépl. h.t. gravées sur cuivre, numérotées de 1 à 20 (la pl. 20 est reliée vis à vis la p. 69). Ces planches représentent des fleurs, des racines, etc. Nouvelle édition. Pierre Bulliard (1752-1793), élève de Jean-Jaques Rousseau, est l'un des meilleurs botanistes de son époque. Le traité présenté ici connut de nombreuses éditions en format in-octavo ou in-folio

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 4.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        KASSEL & WILHELMSTHAL, HESSEN: SCHLACHT BEY WILHELMSTHAL DEN 24. JUNIUS 1762.

      Berlin: Johann Friedrich Unger 1800 - Teilkolorierter Kupferstich aus vier Platten gedruckt und zusammengesetzt (leichte Faltspure, insgesamt gut erhalten), 85 x 90 cm. Großer Schlachtenplan der Schlacht bei Schloss Wilhelmstal in Hessen am 24. Juni 1762 im Zuge des Siebenjährigen Krieges (1756–1763) zwischen Frankreich und Großbritannien/ Kurhannover. Das kartographierte Gebiet reicht im Norden bis Hamberg, im Osten bis an den Flusslauf der Weser von Bad Karlshafen im Norden bis Münden im Süden, wo die Weser in die Fulda übergeht, im Süden entlang der Fulda bis Kassel und im Westen von Zirenberg im Süden bis Marburg und Desenberg im Norden. In der linken unteren Ecke befindet sich eine Kompassrose, der Maßstab am rechten Blattrand. Unter letzterem befindet sich weiterhin eine aufschlüsselnde Legende zu den verschiedenen Kampfparteien und ihren Truppen. Darunter ist die Titelkartusche platziert, die dekorativ als verwitterter, von Pflanzen überwucherter Gedenkstein gestaltet ist. Das kartographierte Gelände ist sehr differenziert wiedergegeben, von kleineren Siedlungen und größeren befestigten Städten, über Erhebungen und Wälder bis zu größeren und kleinen Alleen und Landstraßen ist das Gelände genauestens erfasst. Weiterhin sind die Heere der gegnerischen Parteien und deren Kampfaufstellungen eingezeichnet, wobei sich die meisten Truppen um das Gebiet bei Wilhlemsthal im Südwesten der Karte konzentrieren. Die Schlacht bei Wilhelmsthal am 24. Juni 1762 war Teil des westlichen Kriegsschauplatzes im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Benannt ist die Schlacht nach dem Schloss Wilhelmsthal, das in dieser Gegend bei Kassel in der damaligen Landgrafschaft Hessen-Kassel liegt. Im Zuge des Siebenjährigen Krieges kämpften Preußen und Großbritannien/Kurhannover auf der einen und die kaiserlich österreichische Habsburgermonarchie, Frankreich und Russland sowie das Heilige Römische Reich auf der anderen Seite gegeneinander um die Vorherrschaft in Mitteleuropa und die Einflussnahme auf die transatlantischen Seewege. Schon früh im Krieg waren die Franzosen in das Großgebiet des Reiches bis nach Hessen-Kassel vorgedrungen. Aber alle Versuche, die Stellung auszubauen, konnten von den Alliierten vereitelt werden. Im Jahr 1761 konnte die französische Armee in der Schlacht bei Vellinghausen schließlich schwer geschlagen, aber nicht vollständig vertrieben werden. Dies gelang erst nach der Schlacht bei Wilhelmstal. Nach dieser zogen sich die Franzosen nach Kassel zurück und wurden hier von den Alliierten belagert. Nach der Einnahme der Stadt mussten sich die Franzosen aus dem Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg zurückziehen. Die vorliegende Karte erschien als Beilage (Atlas) zur 6. Textband der Geschichte des siebenjährigen Krieges in Deutschland zwischen dem Könige von Preußen und der Kaiserin Königin mit ihren Alliirten von Henry Lloyd bei Johann Friedrich Gottlieb Unger (1753-1804) in Berlin und wurde von Peter Haas (1754-nach 1804) gestochen. Unger war seit 1788 Akademischer Buchhändler und dadurch Verleger sämtlicher Schriften der Akademie der Wissenschaften sowie ab 1790 auch Mitglied der Akademie der Künste. Diese Ernennungen vergegenwärtigen den wissenschaftlichen und künstlerischen Anspruch Ungers und der bei ihm verlegten Karten, wie ihn auch die hier vorliegende Karte zur Schlacht bei Wilhelmsthal verdeutlicht. Der Atlas Geschichte des siebenjährigen Krieges in Deutschland zwischen dem Könige von Preußen und der Kaiserin Königin mit ihren Alliirten ist sehr selten und ist nur in zwei Bibliotheken nachweisbar. Literatur: Catalog über die im Königlich Bayer'schen Haupt Conservatorium der ., Bd. 2, München 1832, S. 601. O. Andrup: Haas, Peter, in: Thieme/ Becker (Hg.): Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler Bd. 15, Leipzig 1992, S. 391 f. Warfare and the Age of Printing (4 vols.): Louis Sloos, Catalogue of Early Printed Books, 2008, 12301.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches anatomiques sur la position des glandes et sur leur action

      (4), LII, 445, (1)pp. Paris, Brosson, Gabon, an VIII [1800], in-12, (4), LII, 445, (1)pp, veau raciné, dos lisse orné (Rel. de l'ép.), Nouvelle édition, la première étant de 1751. Bordeu (1722-1776), médecin de la Du Barry, a donné ici son meilleur ouvrage ; il y énonce le principe fondamental de la physiologie pathologique, la comparaison de l'état sain avec l'état morbide des tissus, les relations des phénomènes de la maladie avec la structure des organes, et s'oppose aux explications mécaniques de la sécrétion des humeurs glandulaires. "[Bordeu] announced the double innervation (trophic and functional) of glands and organs, thus proving the existence of secretory nerves. He offered in evidence a local increase in the circulation when a gland is in action and (...) showed that excretion is due to the gland itself and not the surrounding muscles". Coins usés, accroc à la coiffe de tête. Néanmoins, bel exemplaire. Balke, p. 59; Waller n° 1307. DSB II, p. 301.

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Allgemeines Jahrbuch der Geographie und Statistik für das Jahr 1800.

      Industrie-Comptoir, Weimar: 1800 - Weimar: Industrie-Comptoir 1800. Gr.-8°. 27 Bll., 46, 209, 94 S., 6 gefalt. Kupfertafeln, 1 gef. Tabelle. Hübscher OHLdr. m. Rsch. u. Rückenvergoldung. (Innen durchgehend leicht stockfleckig, sonst sehr gut erhalten.) Selten. * Erster (und einziger) Jahrgang, mit ausführlicher Beschreibung der geograph. Veränderungen u. politischen Ereignisse, mit Berichten über die Sternwarte Seeberg/Gotha, Reiserouten nach St. Petersburg und Wien sowie Schilderung des dortigen Lebens; außerdem Literaturberichte u. Genealogie europ. Fürstenhäuser. Die teilweise mehrfach gefalteten Kupfer zeigen: Reiseroutenkarte von Leipzig nach St.Petersburg (in Streifenmanier), von Leipzig nach Wien (dito), Stadtpläne von Petersburg, Wien und Paris, Ansicht u. Grundriß der Sternwarte Seeberg bei Gotha. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Ruthild Jäger]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Illustration zu Friedrich Schillers Ballade „Der Handschuh" (Erstveröffentlichung 1798): Edelfräulein Kunigunde in Dreiviertelfigur; links unten zu sehen die Köpfe zweier Raubkatzen, darüber auf dem Balkon König Franz mit einigem Gefolge.

      - Pinsel in Grau, über Bleistift, die Wangen von Kunigunde rötlich laviert, mit schwarzer Tuschlinie umrandet, auf chamoisfarbenem Velin. 11,4:7,8 cm. – Mit kleiner Beschädigung in der rechten unteren Ecke, verso Reste alter Montierung. Vorzeichnung für eine Almanach-Illustration. Seine Ausbildung erhielt Pöhacker 1800/1810 und 1813/1820 an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und erhielt 1813 als Auszeichnung den Sonnenfelspreis. Er war vor allem als Poträtmaler sowie als Miniatur-Maler tätig.

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NÖRDLINGEN., Gesamtansicht.

      Altkol. Kupferstich aus "Der Privilegierte Churfürstlich Sächsische Postillon", um 1800, 20 x 33 cm. Sehr selten. - Über der Ansicht Legende von 1 - 10 und im Medaillon Porträt "Franciscus I". - Gut erhalten. BAYERN, Schwaben

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Fine Manuscript Conchology Book

      This is a fine manuscript album of beautifully executed hand painted illustrations of the Shell collection of Colonel P. C. Reeder, on "J Whatman Turkey Mill Paper", The album is undated but is definitely pre 1840, Reeder built up his Shell collection in the Dutch East Indies where he was based as a Colonel in the Army, his collection including this album was put up for sale on 30th September 1840 at an auction in Rotterdam in the Netherlands and was bought by the English Shell Dealer Lovell Reeve. It is bound in an old half leather binding with marbled paper covered boards measuring 10 inches tall approx., bound by a Dutch bookseller from The Hague, the owner has had his own printed title page made up for the album in Dutch which roughly translates as "Illustrations Of Horns and Shells Out Of The Colonel P. C. Reeder Collection", the album runs to eighty four used pages, with many pages carrying paintings of multiple specimens, none of the shells are identified but appear to be drawn at life size and given the accuracy and the detail of the images, I am sure an expert would be able put names to many of them. There is one large folding page at the front of the book, which has some splits along fold lines, a couple of the paintings are double page, the artist has glazed the paintings, this glaze has chipped off a few of the images taking some of the underlying paint with it, this has mainly affected the pages carrying images of Scallop shells, some occasional browning, noticeable wrinkling of paper, some splitting to joints at top of spine, spine title label chipped else in good condition. A beautifully illustrated manuscript album of a fine early 19th century shell collection.

      [Bookseller: Andrew Cox]
 10.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Uralte Bibel - Familienbibel - Brown's self-interpreting Family Bible - um 1800

      N. Berry & Company, Nottingham 1800 - Brown's Self-Interpreting Family Bible, containing the Old and New Testaments (von Reverend John Brown) .to which are annexed an extensive Introduction; marginal References and Illustrations; an exact summary of the several Books, a paraphrase on the most obscure or important parts, explanatory notes, evangelical reflections etc. etc. .with many Additional References and a Live of the author. With numerous Coloured Illustrations in Oil Gebunden, schweres Format mit Kupferbeschlag, Gr¿e ca.28x33 cm. Der vordere Einband hat sich gel¿t, das hintere ist fest gebunden. F¿ das Alter vern¿ftiger Zustand, etwas fleckig. Alles in Englisch Seltenes und optisch eindrucksvolle Bibel, die Abbildungen, die hier exemplarisch als Bilder eingef¿t wurden, sind sehr sch¿. Gewicht: > 5-6kg [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: magischedinge (Gerd Suelmann)]
 11.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Der Fürstlichen Bayrischen Landßordnung weitere erclerung, sambt etlichen von newem daran gehengten, und zu anstellung guter löblicher Policey dienstlichen satzungen, Auffgerichtet im Jar M. D. LXXVIII.

      XLIX numerierte, 3 nicht numerierte Bl. Mit großem Wappenholzschnitt auf dem Titel und zahlreichen Holzschnittinitialen. Fol. (29,5 x 20 cm). Halbleder um 1800 mit etwas Rückenvergoldung und zwei Rückenschildern. Erster Druck dieser unter Herzog Albrecht V. (1528-1579) erlassenen bayerischen Landesordnung, erneuert und ergänzt Albrechts Ordnungen aus den Jahren 1553 und 1557, da sich "hievor un unserm Fürstenthumb ungebreuchige, gantz schädlich gewonhaiten, mit hauffen eingerissen" (Bl. II verso). - Druck in Rot und Schwarz, auf dem Titel das prachtvolle Wappen Herzog Albrechts. Handelt unter anderem ausführlich über die Ordnung in Wirtshäusern, bei Wein- und Bierausschank ("Die Wiert sollen neben andern Weinen, die bayrisch Wein, ob sie schon aigne gewechs hetten, in jre Heuser unnd Keller nit mer einlegen, noch außschencken" "Von gewünnuß der Prewen auff jede maß Pier" "Satz der Malzeiten bey den Pierhochzeiten" etc.), Hochzeiten und Festlichkeiten. Weiter zu Schulwesen, Handwerk, Hausierern, Dienstboten und Tagelöhnern, Zigeunern, Bettlern, Ehebruch, Kuppelei, Kleidung und vielem mehr. - Leicht gebräunt (nur das Register deutlicher), wenig fleckig, Titel mit altem Vermerk im unteren Rand, ab Blatt XX mit zunehmender Wurmspur in der unteren Ecke und gegen Ende auch im unteren Bund (ohne Textberührung), die unbedruckte Rückseite des letzten Blattes mit dem folgenden weißen Blatt alt verleimt. Der gute Einband an den Kanten etwas beschabt, die Gelenke mit wenigen kleinen Wurmspuren. Gutes Exemplar. *VD 16 B 1036. Lentner 3573. Pfister I, 83.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Carte de la France comprenant la détermination de toutes les municipalités. Divisée en départemens, en arrondissemens communaux, et en cantons. indiquant I°. Les sièges de tribunaux d'appel et de première instance. II° Les chef-lieux de préfectures, sous préfectures, et cantons. III° Les routes et relais de poste, avec les communications de l'intérieur. Par Ls. Capitaine. Associé et premier ingénieur de la Carte générale de la France.

      rue Serpente n°17, Paris 1800 - 18 feuilles entoilées rangées dans trois boites de l'époque (21 x 15 x 9,5 cm), étiquettes de Charles Picquet. 17 feuilles et 1 carte d'assemblage portant comme titre : Carte itinéraire de la République française divisée en Départements et en Arrondissements communaux avec la circonscription des 10 Archevêchés, et des 50 Évêchés suffragans. Par Ls Capitaine. Louis Capitaine, fils de Pierre-Charles Capitaine, sa famille participa aux levés de la Carte de Cassini de 1755 à 1789 ; responsable de la garde du dépôt de la Carte de France à partir de 1779, après la confiscation de celle-ci par la Convention, il défendit les droits des associés qui s'en estimaient propriétaires. Il réalisa plusieurs réductions de la Carte de France : réduction au quart en 1789-1790 avec les divisions administratives de l'ancienne France, puis avec les départements. Bel exemplaire complet.

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Molitor, Martin von. - "Die drei Eremiten in einer felsigen Landschaft".

      - Historische Künstlergraphik. Radierung, um 1800. Von Martin von Molitor. 25,7 x 25,5 cm (Darstellung ) / 28,6 x 29,6 cm (Blatt) / 44,0 x 60,5 cm (Passepartout). Nagler 46. Das Blatt zeigt zwei Eremiten, die die Klause eines anderen Geistlichen in einer felsigen Berglandschaft verlassen. Der Dritte sitzt lesend in einer Laube auf der rechten Seite. Im Vordergrund ist der Gemüsegarten des Mönchs zu erkennen. Links oben am Abhang ist eine Madonna mit Jesus-Kind als Heiligenfigur zu erkennen. Typisch romantisch-verklärte, zeitgenössische Arbeit um 1800 mit besonderen Augenmerkt auf raffinierte Details. - Im Randbereich minimal angeschmutzt. Kleiner Riss (ca. 0,5 cm) an unteren Blattkante. Insgesamt in einem gutem Erhaltungszustand. - Hinter einer Schutzfolie, in einem Karton-Passepartout montiert. Martin von Molitor (1759 in Wien - 1812 ebenda) war ein deutscher Tier- und Landschaftsmaler sowie Radierer. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carte de la nouvelle france, augementée depius la derniere, seruant a la navigation faicte en son uray.

      Artist: ; issued in: Paris; date: 1800 - - technic: Lithography; colorit: colored; condition: Perfect condition; size in cm : 52 x 86 - description: Map shows eastern Canada with Newfoundland with decorative offshore ships, seamonsters and windrose. From the atlas, Voyages de la Nouvelle France.

      [Bookseller: Antique Sommer& Sapunaru KG]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Industrialisierung und Volksleben. Veränderungen der Lebensformen unter Einwirkung der verlagsindustriellen Heimarbeit in einem ländlichen Industriegebiet (Zürcher Oberland) vor 1800.

      287 Seiten 24 cm, neuerer privater Halbleineneinband mit einem handgeschriebenen Rückenschild (Deckel der Originalbroschur mit eingebunden) guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Description of the Different Varieties of Oxen, Common in the British Isles; Embellished with Engravings

      Printed and Published for the Author by J. Smeeton, London 1800 - 38 contemporary hand-coloured plates including 3 of Supplement of East Indian Cattle. Oblong folio. Nissen 1480 Quarter red morocco and boards. Spine very chipped and worn. Plates clean 38 contemporary hand-coloured plates including 3 of Supplement of East Indian Cattle. Oblong folio

      [Bookseller: James Cummins Bookseller, ABAA]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Systematische Classification und Beschreibung der im Herzogthume Steiermark vorkommenden Rebensorten.

      X, 362 S. Mit 2 lithographischen Falttafeln und 4 lithographischen Falttabellen. 8 (22 x 15 cm). Moderne Halbleinwand mit Rückentitel. Einzige Ausgabe. - Von der "k. k. Landwirthschafts-Gesellschaft in Steiermark" herausgegebenes ampelographisches Grundlagenwerk. "Da häufig eine und dieselbe Rebensorte in den verschiedenen Weingebirgen unter verschiedenen Benennungen vorkommt, die verschiedenen Rebenvarietäten oft mit einem Collectiv-Nahmen bezeichnet werden", bereiste der Obergärtner des Versuchshofes der Gesellschaft, Franz Trummer (1800-1858), in den Jahren 1835 bis 1839 die Weingärten der Gegend, um die dort angebauten Rebensorten "nach der von Babo'- und Metzger'schen Classifications-Methode" zu beschreiben (Vorwort). 1855 erschien noch ein Nachtrag, der hier, wie meist, nicht vorliegt. - Leicht gebräunt, Titel alt gestempelt (ein preußischer Gartenbauverein) und mit kleinen Signaturvermerken oben, die beiden ersten Blätter mit kleiner Randausbesserung oben, die erste Falttafel etwas schief gefaltet, die zweite Falttafel am Bund gering eingerissen. Gutes Exemplar. *Schoene 3, 4763. Simon, Bibliotheca Vinaria, 141. Wagenmann 21.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La vie et les aventures de Robinson Crusoë. Traduction Revue et corrigée sur la belle Edition donnée par Stockdale en 1790, augmentée de la vie de l'Auteur, qui n'avoit pas encore paru. Edition ornée de 19 gravures par Delignon, d'après les dessins originaux de Stothart, d'une carte géographique, et accompagnée d'un vocabulaire de Marine.

      Paris, Chez H. Verdière, Imprimerie de la Ve Panckoucke 1800 - Voir nos visuels, sur grand papier, complet en 3 tomes, Paris, Chez H. Verdière, Imprimerie de la Ve Panckoucke, CVIII+276+526+340 pages, 1800 (an VIII). 1 carte dépliante, 3 belles vignettes de tite, 1 frontispice et les 18 superbes planches de Delignon d'après Stothart, gravées sous direction de Saugrain (graveur-éditeur). 3 planches sont détachées mais bien positionnées et sans manque. Grand in-8, belles reliures cartonnées d'époque (usure des coins, marques), pièce de titre et de tomaison de cuir vert, intérieur propre, superbe papier vergé de luxe. Envoi rapide et soigné! (F27) Titre complet: La vie et les aventures de Robinson Crusoë. Traduction Revue et corrigée sur la belle Edition donnée par Stockdale en 1790, augmentée de la vie de l'Auteur, qui n'avoit pas encore paru. Edition ornée de 19 gravures par Delignon, d'après les dessins originaux de Stothart, d'une carte géographique, et accompagnée d'un vocabulaire de Marine. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libri Relives]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deutschlands Postkarte begraenzt von Oesterreich, Preussen, Frankreich, Holland, Italien und der Schweiz

      Artist: ; issued in: Triest; date: 1800 - - technic: Copper print; colorit: original colored; condition: Printed on 8 sheets joined together; size in cm : 104 x 167 - description: Map depicts the post ways of Germany, the Netherlands, Poland, Czech, Austria, Swiszerland, Hungary, Romania, Northitaly and partly France with Paris. Two decorative title cartouches.

      [Bookseller: Antique Sommer& Sapunaru KG]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BRANNENBURG/bei Rosenheim. "Ansicht des Schloßes Branenberg". Blick von einem Höhenweg auf das Schloß, den Ort und das Inntal in der Ferne.

      - Altkolorierte Umrißradierung von Simon Warnberger nach Georg von Dillis, Mannheim, bey Dom. Artaria, um 1800, 29 x 43,5 cm. Nagler XXI, S. 127, Nr. 8,2; Thieme-Becker Bd. XXXV, S. 163; Lentner 7297: Pracht-Blatt in vorzüglichem Abdruck u. Colorit". - In meisterhaftem Aquarell-Kolorit, ganz im Duktus von Dillis, aus der prachtvollen, seltenen Folge "Zwölf Ansichten aus Bayern, nach Zeichnungen von G. Dillis". Warnberger wurde in München von J. G. Winter unterrichtet, vor allem im Zeichnen und Radieren. Später besuchte er dort die Kunstakademie, um sich auch in der Malerei auszubilden. Der größte Teil seiner Bilder entstand in München, "wo der Künstler eine Reihe von Jahren thätig war, und neben Dillis, Dorner, Kobell, Conjola und Wagenbauer seinen Ruf behauptete." (Nagler S. 126). 1847 ernannte ihn die Akademie in München zu ihrem Mitglied und König Max I. Joseph erteilte ihm den Titel eines Hofmalers.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Vue d' Astmannshausen avec les Chateaux de Bauz - et Falkenberg au Rhin".

      - altkol. Umrißkupferstich v. Hörmann n. F. Frisch b. Carmine in Augsburg, um 1800, 39 x 56 Sehr dek. Ansicht. Der Betrachter blickt ins Rheintal, rechts Assmannshausen, links Burg Rheinstein, i. Hgr. die Burg Falkenstein. Sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Heidelberger Bilderhandschrift des Sachsenspiegels. Faksimile und Kommentar. 2 Bände.

      30 Blatt mehrfarbiges Faksimile und XI, 169 Seiten Text im Kommentarband. Jeweils in Original-Halbpergament eingebunden, zusammen im OPappSchuber, 4 ( 31,5 x 25 cm ). Der Schuber etwas berieben, gering bestoßen, der Kommentarband am schmalen Einbandrücken unten gering berieben - ansonsten die Bände von guter Erhaltung. In einer Auflage von gesamt 900 Exemplaren erschienen. Insgesamt schönes Exemplar. ( Gesamtgewicht 1800 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        [Autograph letter, signed, to Baroness Hyde de Neuville (Anne Marguerite Henriette de Marigny Hyde de Neuville)].[Brest?, ca. 1820/22]. Folded leaf (20.6 x 16.5 cm). In French. 2 1/2 pp. text.

      On Bougainville: Howgego,1800-1850, B50; on the De Neuvilles: New Jersey Women's History (http://www.njwomenshistory.org/Period_2/neuville.htm). Interesting letter from the famous French explorer Hyacinthe de Bougainville to Baroness Hyde de Neuville (died 1849), the wife of Baron Jean-Guillaume Hyde de Neuville (1776 - 1857), French aristocrat, diplomat, and politician.In this letter Bougainville refers to an earlier visit with the Baroness on his vessel La Seine (which he commanded from 1819-21) and a meeting he had with her and her husband in Washington. He also asks whether she can arrange a new meeting between him and her husband. Small hole in margin not affecting text. Fine letter by the famous circumnavigator Hyacinthe de Bougainvile.

      [Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)]
 24.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        [Autograph letter, signed, to Aaron Louis Frédéric Regnault, Baron de la Susse].Smyrna (Izmir, Turkey), 27 June 1842. 8vo (18 x 11 cm). Manuscript letter in English, in brown ink on one side of an 8vo double leaf. Signed at the foot by Basil Hall.

      Cf. Howgego, 1800-1850, H3. Autograph letter by the Scottish explorer Basil Hall, who made a voyage to the west coast of Korea and China (1815-1817), and voyages to South America (1820-1823) and North America (1827-1828).In the letter Hall thanks the French vice-admiral Aaron Louis Frédéric Regnault, Baron de la Susse (1788-1860) who was the commander in the Levant and captain of L'Inflexible, for the offered breakfast on the vessel. Hall commanded many ships involved in exploration and scientific and diplomatic missions. He described his travels in a several publications. These include his narrative of the Korean voyage titled Account of a voyage of discovery to the west coast of Corea and the great Loo-Choo Island (1818), which was one of the first descriptions of Korea by a European, and Extracts from a Journal Written on the Coasts of Chile, Peru and Mexico (1823).In very good condition.

      [Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)]
 25.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Siena

      Siena 1800 - Incisione in rame, mm 410x362. Rara pianta della città che riporta 90 note in alto a destra con i maggiori monumenti di Siena. Molto ben conservata, stampata su foglio con barbe.

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        \"Ruin des Doms und Leichthofes in Maynz. Nach der Belagerung im Jahre 1793\". Ansicht des zusammen geschossenen und ausgebrannten Doms vom Leichhof aus.

       Altkol. Aquatinta von Carl Kuntz nach Caspar Schneider bei Domenico Artaria, Mannheim, um 1800, 45 x 64 cm. Thieme-Becker Bd. XXII, S. 114f. - Der Maler und Radierer Carl Kuntz (Mannheim 1770 - 1830 Karlsruhe) wurde, nach Rückkehr von seinen Lehr- und Wanderjahren, bekannt durch zwei Aquatintablätter von Mainz (Liebfrauenkirche und vorliegendes Blatt). Beide Ansichten entstanden nach Gemälden von Caspar Schneider. - Die Osttürme des Doms und die Dächer des Langhauses sowie Seitenschiffe und Kreuzgang des Domes wurden zerstört. Staffagiert mit mehreren Zivilpersonen, Soldaten, spielenden Kindern und zwei Arbeitern, die einen Eselskarren mit Schutt beladen. - Imposantes Ereignisblatt in schönem Altkolorit! Versand D: 6,00 EUR Rheinland-Pfalz - Saarland

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 27.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Fünf Uniformdarstellungen des Fremdenkorps \"Nassau-Siegen\" des sog. \"falschen Prinzen\" Karl Heinrich Nikolaus.

       5 Aquarelle über Federzeichnung, goldgehöht, um 1800, je ca. 29,5 x 16,5 cm. Karl Heinrich Nikolaus stammt aus der Ehe des falschen Prinzen Maximilian von Nassau-Siegen (dessen Mutter, Marquise Mailly de Nesle, war Mätresse des Fürsten Emanuel Ignatius) mit Natalie Monchy de Senarpont. Er stellte das Fremdenkorps Nassau-Siegen auf, mit dem er ab 1779 in französischen und russischen Diensten als einer der letzten großen Condottiere kämpfte. Er nahm auch an Weltreisen Bougainvilles teil. - Die farbenprächtigen, ausdrucksstarken Blätter zeigen: Officier Major du Corps, Tambour Major du Corps, Fifre du Corps, Tambour du Corps (Trommler) und einen Mohren beim Becken schlagen. - Ein Blatt im Passepartoutausschnitt minim gebräunt. Aquarelle in feinster Qualität mit Goldhöhung in tadelloser Erhaltung! Versand D: 6,00 EUR Aquarell/Zeichnung, Hessen, Militaria, Uniformen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 28.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Copy of a letter from the Duke of Portland to the Lord Lieutenant of the County of Chester, and of his Lordship's letter, directing the same to be laid before the magistrates for the said county, at their general quarter sessions, on the 14th Jan. 1800, for the purpose of alleviating the distresses of the poor, from the effects of the late unfavourable harvest, by the substitution of soup and other food, in lieu of bread corn : and copy of several suggestions transmitted by the Duke of Portland to the Lord Lieutenant, on the same subject : printed pursuant to an order made at the said quarter sessions

      Chester: Printed by J. Fletcher, Foregate-Street, 1800. Octavo-sized, linen stitched booklet, iii, [1], 17, [1] pages. One engraved illustration. An early plan for a soup kitchen, with an illustration depicting the floorplan of the Duke's soup kitchen. William Henry Cavendish-Bentinck served twice as Prime Minister. His interest in the welfare of the poor extended beyond feeding them. He served the London Foundling Hospital, becoming President of the charity in 1793. Some very light foxing, a few stamped letters to title page, otherwise very good. In green clamshell box. Scarce. [OCLC locates four copies, at BL, NLS, NYPL and at UMass Amherst; not in Bitting].

      [Bookseller: Rabelais - Fine Books on Food & Drink]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        NASSAU. - Siegen. - Falsche Prinzen., Fünf Uniformdarstellungen des Fremdenkorps "Nassau-Siegen" des sog. "falschen Prinzen" Karl Heinrich Nikolaus.

      5 Aquarelle über Federzeichnung, goldgehöht, um 1800, je ca. 29,5 x 16,5 cm. Karl Heinrich Nikolaus stammt aus der Ehe des falschen Prinzen Maximilian von Nassau-Siegen (dessen Mutter, Marquise Mailly de Nesle, war Mätresse des Fürsten Emanuel Ignatius) mit Natalie Monchy de Senarpont. Er stellte das Fremdenkorps Nassau-Siegen auf, mit dem er ab 1779 in französischen und russischen Diensten als einer der letzten großen Condottiere kämpfte. Er nahm auch an Weltreisen Bougainvilles teil. - Die farbenprächtigen, ausdrucksstarken Blätter zeigen: Officier Major du Corps, Tambour Major du Corps, Fifre du Corps, Tambour du Corps (Trommler) und einen Mohren beim Becken schlagen. - Ein Blatt im Passepartoutausschnitt minim gebräunt. Aquarelle in feinster Qualität mit Goldhöhung in tadelloser Erhaltung! Aquarell/Zeichnung, Hessen, Militaria, Uniformen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        NASSAU. - Siegen. - Falsche Prinzen. Fünf Uniformdarstellungen des Fremdenkorps "Nassau-Siegen" des sog. "falschen Prinzen" Karl Heinrich Nikolaus.

      - 5 Aquarelle über Federzeichnung, goldgehöht, um 1800, je ca. 29,5 x 16,5 cm. Karl Heinrich Nikolaus stammt aus der Ehe des falschen Prinzen Maximilian von Nassau-Siegen (dessen Mutter, Marquise Mailly de Nesle, war Mätresse des Fürsten Emanuel Ignatius) mit Natalie Monchy de Senarpont. Er stellte das Fremdenkorps Nassau-Siegen auf, mit dem er ab 1779 in französischen und russischen Diensten als einer der letzten großen Condottiere kämpfte. Er nahm auch an Weltreisen Bougainvilles teil. - Die farbenprächtigen, ausdrucksstarken Blätter zeigen: Officier Major du Corps, Tambour Major du Corps, Fifre du Corps, Tambour du Corps (Trommler) und einen Mohren beim Becken schlagen. - Ein Blatt im Passepartoutausschnitt minim gebräunt. Aquarelle in feinster Qualität mit Goldhöhung in tadelloser Erhaltung!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Geographische, naturhistorische und vorzüglich mineralogische Beschreibung des Harzgebirges (2 Bände).

      Leipzig, Sommer, 1800. - Nebst Darstellung des auf dem Harze befindlichen Berg- und Hüttenwesens. Mit 1 gefalteten Stammtafel, 3 Blatt, 600 Seiten; 5 Blatt, 443 Seiten, Pappbände der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild, 17,5 x 11 cm, Einbände etwas berieben, jeweils Namenszug von alter Hand auf Spiegel. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tarot animalier

      1800 - Joli jeu de tarot entièrement colorié à la main à l'époque, inspiré des tarots animaliers exotiques et orientalisants du XVIIIe siècle. SCHENCK, I. Tarot animalier. Nuremberg, XIXe siècle.Jeu de 78 cartes (complet) au dos marbré noir, contenues dans une boite cartonnée de la fin du XIXe siècle. Pièce de titre en chagrin noir frappée or sur la boîte.Dimensions des cartes : 110 x 58 mm. / Pretty tarot pack entirely hand-colored at the time, inspired from exotic and oriental animal tarots of the XVIIIth century. SCHENCK, I. Tarot animalier. Nuremberg, XIXth century. Pack of 78 cards (complete) with a black marbled back, preserved in a carton box from the end of the XIXth century. Black shagreen lettering piece gilt-stamped on the box. Dimensions of the cards: 110 x 58 mm. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Camille Sourget]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Aloys Blumauers sämtliche Werke. 9 Bände in 3 Büchern. Komplett.

      Fronitispiz (Stich) im ersten Buch. Kl.-8, Halbleder mit Lederecken. Sehr selten. BUCH 1: ERSTER Band: Vorerinnerung (Vorwort) von K.L.M. Müller, Leipzig, im November 1800. Virgils Aeneis - Erstes bis viertes Buch. (Erster Theil). ZWEYTER Band: Virgils Aeneis - Fünftes bis sechstes Buch. (Zweyter Theil). DRITTER Band: Virgils Aeneis - Siebentes bis neuntes Buch. (Dritter Theil). Travestiert von Aloys Blumauer. Frontispiz: Stich von Weinrauch "Aloysius Blumauer". Seiten: IV+122+120+121. Goldgeprägter Lederrücken. Gold z.T. verblasst. Einband und Ränder berieben. Ecken bestossen. Insgesamt wenig stockfleckig. Fliegendes Blatt an einer Ecke abgerissen (1 cm). Bleistift- und Farbstiftnotizen auf den ersten Seiten. Stempel auf Titelblatt. Auf einer Seite Spuren vom Holzwurm ohne Textverlust (1,5 cm). Vignette auf Einband. Sonst gut erhalten. Feste Bindung. BUCH 2: VIERTER Band: Gedichte - Erster Theil. Lyrische Gedichte. Epigrammen. Briefe und Gelegenheitsgedichte. FÜNFTER Band: Gedichte - Zweyter Theil. Lyrische Gedichte. Briefe, Gelegenheisgedichte und Erzählungen. Satyrische, scherzhafte und lehrende Gedichte. SECHSTER Band: Gedichte - Dritter Theil. Gedichte. Lieder. Gesundheiten. Seiten: IV+160+IV+172+IV+128. Goldgeprägter Rücken. Gold z.T. verblasst. Einband und Ränder berieben. Ecken bestossen. Bleistift- und Farbstiftnotizen und Stempel auf Titlelblatt. Vorsätze geringfügig stockfleckig. Sonst gut erhalten. Feste Bindung. BUCH 3: SIEBENTER Band: Gedichte - Vierter Theil. Lyrische Gedichte. Satyrische und scherzhafte Gedichte. Epistel. Epigrammen. Freymaurer-Gedichte. ACHTER Band: Prosaische Aufsätze. NEUNTER Band: Erwine von Steinheim. Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen. Seiten: IV+104+160+105. Goldgeprägter Rücken. Gold z.T. verblasst. Einband u. Ränder berieben. Ecken bestossen. Bleistift- und Farbstiftnotizen auf Vorsätze und Titelblatt. Stempel auf Titelblatt. 1 Seite mit Fehlstelle am Rand (3x1 cm). Buchblock gerinfgügig stockfleckig. Sonst gut erhalten. Feste Bindung. Für unsere deutschen Kunden: 2 x wöchentlich Versand als Büchersendung via Bayern (Dienstag u. Freitag, bis 1kg, Lieferzeit ca. 7-14 Tage). Wir verwenden ausschließlich umweltfreundlichere Verpackung aus Karton.

      [Bookseller: Mister Book Antiquariat Buchhandel]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        L'aurore naissante, ou La racine de la philosophie, de l'astrologie et de la théologie ; contenant une description de la nature, dans laquelle on explique comment tout a été dans le commencement ; comment la nature et les éléments sont devenus créaturels (.). Ouvrage traduit de l'allemand, de Jacob Béhme [sic], sur l'édition d'Amsterdam, de 1682 ; par le Philosophe inconnu [L.-C. de Saint-Martin].

      - Paris, Imprimerie de Laran et Cie, An 9 - 1800. 2 volumes in-8, demi-veau havane, dos lisses ornés de filets et roulettes dorées, titre doré, tranches citron (rel. du XIXe), (4), 70, 266 p. et (4), 342 p. Première et unique française ancienne, rare, de la traduction de ‘Aurora, oder die Morgenröte im Aufgang’, l’un des ouvrages principaux du théosophe allemand de la Renaissance Jacob Böhme, donnée, dans la traduction de Louis-Claude de Saint-Martin. Cordonnier de son état, Jacob Böhme (1575-1624) est un personnage hors du commun. Précurseur de l’idéalisme, il a exercé une influence sur Newton, Novalis, Schlegel, Goethe, Fichte et Schelling ou Hegel qui voyait en lui le premier philosophe allemand. Quant au traducteur, Louis-Claude de Saint-Martin dit "le Philosophe Inconnu", il est l'un des plus importants représentants français de ces "théosophes" auxquels Diderot consacra un article de 'l'Encyclopédie'. Saint-Martin considérait Böhme comme son maître et contribua de façon décisive à la diffusion de son œuvre en France. "L’une des plus grandes figures de la mystique spéculative de tous les temps" (Miklos Veto in: ‘Dict. des philosophes’, PUF, I, 380-381). (Caillet 1290. Bihl & Epting, 1527. Chomarat-Laroche, ‘Ouvrages maçonniques’, 226. Stanislas de Guaita, 74). Très bon exemplaire, très frais, bien relié. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie HATCHUEL]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht, ( ca. 7,5 x 30 ) auf einer Kundschaft der Weiß- und Losbäcker.

      - Kupferstich v. Fritzsch, dat. 1800, 21 x 30 Stopp D. 182 kennt nur 4 Exemplare dieser spez. Kundschaft. - Die Gesamtansicht befindet sich im oberen Drittel des Blattes, darunter nicht ausgefüllter Gesellenbrief ( Blankett ).

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        REGENSBURG., "Regenspurg". Gesamtansicht, im Vordergrund Stadtamhof.

      Altkol. Kupferstich aus "Der Privilegierte Churfürstlich Sächsische Postillon", um 1800, 20 x 33 cm. Sehr selten. - Über der Ansicht Legende von 1 - 24 und im Medaillon Porträt "Ferdinandus II". - Gut erhalten. BAYERN, Oberpfalz

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        \"Regenspurg\". Gesamtansicht, im Vordergrund Stadtamhof.

       Altkol. Kupferstich aus \"Der Privilegierte Churfürstlich Sächsische Postillon\", um 1800, 20 x 33 cm. Sehr selten. - Über der Ansicht Legende von 1 - 24 und im Medaillon Porträt \"Ferdinandus II\". - Gut erhalten. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Oberpfalz

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 38.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Vista de Sevilla tomada de St. Juan de Alfarache".

      - Kupferstich v. Du Parc n. Vauzelle, um 1800, 26 x 39,5

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Washingtoniana: Containing a Biographical Sketch of the Late Gen. George Washington with Various Outlines of His Character

      SAMUEL SOWER, BALTIMORE 1800 - origional boards, title page present, frontispiece engraving of washington & front end paper missing, some inking on inside of front cover, previous owners signature on title page rear end paper and inside of rear cover, edges rubbed, corners bumped, top of spine chipped, pages age toned, foxing DATE PUBLISHED: 1800 EDITION: 296 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Princeton Antiques Bookshop]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Voyage de Découvertes, a L'Océan Pacifique du Nord, et autour du Monde; dans lequel la côte Nord-Ouest de l'Amérique a été soigneusement reconnue et exactement relevée: ordonné par le Roi D'Angleterre, principalement dans la vue de constater s'il existe, à travers le continent de l'Amerique, un Passage pour les vaisseaux, de l'Océan Pacifique du Nord à l'Océan Atlantique septentrional; et exécuté en 1790, 1791, 1792, 1793, 1794 et 1795. Traduit de L'Anglais. Ouvrage enrichi de Figures, avec un grand Atlas. 3 Vols. + Atlas.

      Paris, L'Imprimerie de la République, AN VIII (1800). 4to. a. Imperial folio. Bound in 4 uniform contemp. blue hcloth with marbled boards. Gilt lettering on spines. Minimal wear to extremities. Atlas with small repairs to spine-ends. (2,= htitle),XII,491;(6, incl. htitle),516;(6, incl. htitle),562 pp. and 7 + 6 + 5 engraved plates (incl. 1 map), all with tissue-guards. Atlasvolume (66 x 47 cm.): 4 pp. (incl. htitle) and 10 double-page folded maps and 6 engraved plates (landfalls - profiles). A fine clean copy, wide-margined. 1 leaf a bit brownspotted, 2 leaves a bit frayed in right margin, 2 leaves slightly brownspotted, 2 leaves with loss of a bit of lower corner. Atlas clean and fine, some minor marginal brownspots. First French edition of this classic work in geographical exploration, completing one of the most difficult surveys ever undertaken, that of the Pacific coast of North America, from the vicinity of San Francisco northward to present-day British Columbia. "This voyage became one of the most important ever made in the interests of geographical knowledge". (Hill).Sabin, 98441.

      [Bookseller: Lynge & Søn A/S]
 41.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes. Öl auf Lwd.

      ca 1800 - 55 x 44 cm im Rahmen der Zeit, Tadell. (frisch restauriert und neu auf Keilrahmen montiert, Rahmen verstärkt) Aus Familienbesitz eines italienischen Emigranten, also wohl italienischer Künstler.- Matthaeus 19: Da wurden Kindlein zu ihm gebracht, daß er die Hände auf sie legte und betete. Die Jünger aber fuhren sie an. Aber Jesus sprach: Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes. Und legte die Hände auf sie und zog von dannen. 3000 gr. Schlagworte: Gemälde - vor 1900Kunst - Kunstgeschichte, BarockNeueingänge - Grafik, Gemälde, Plakate

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schweizer Illustrierte Zeitung, XIVII- XXV Jg. 1928-1936 (je 52 Hefte), 9 Bde..

      2 (37 x 27 cm), je 1800 S., unzähl. s/w-Abb. nach Photographien, zahlreiche interessante Inserate., Privat-HLwd. (min. beschnitten), Durchgehend Falzspurig. Min. gebrauchspurig, einige Bl. mit Einrissen - sehr schöne Exemplare. Interessantes, inhaltlich wie haptisch schwergewichtiges Dokument über die Befindlichkeit der Schweiz und der Welt von 1928-1936. Die ganze Vorkriegszeit und die Machtergreifung der Nazis , der Beginn des Spansischen Bürgerkrieges, usw. wird umfangreich beleuchtet.- Die Schweizer Illustrierte wurde 1911 unter dem Namen Schweizer Illustrierte Zeitung (SIZ) gegründet. Seit der Ausgabe Nr. 37 vom 6. September 1965 heisst sie nur noch Schweizer Illustrierte. In den Anfangsjahren waren historische und politische Themen stärker präsent als heute, wo sie eher zur Regenbogenpresse gezählt werden muss.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Karikatur des Heiligen Nikolaus. Tuschfeder in Braun, grau und braun laviert.

       Um 1800. Auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen \"A I\". 31,2 x 28,7 cm. Die voll ausgeführte Tuschfederzeichnung zeigt den Heilgen Nikolaus, die Konturlinien charakterisieren die Figuren, die durch reiche Lavierung Plastizität erhalten. Die Szene zeigt den traditionellen Nikolaus mit Bischoffsgewand und Bischoffsmütze, in karikierender Manier. Auf einem Thron sitzend tritt er in einer Doppelfunktion als Belohnender und Bestrafender, sonst die Rolle des Schwarzen Peter oder Krampus, auf. Anstelle des Krummstabs hält er einen Kerzenleuchter in der Hand. Ein vor ihm stehendes Mädchen wird von seiner Mutter begleitet und tägt etwas vor. Die Kinder unterschiedlichen Alters werden mit Gebäckstangen und einer Art Holzhammer, der möglicherweise für ein Kinderspiel diente, beschenkt. Der Szene haftet etwas rätselhaftes an, der Nikolaus wirkt hölzern, sein Gesicht maskenhaft. - Kleinere Einrisse im Rand. Versand D: 5,00 EUR Heilger Nikolaus, Karikatur, Original-Handzeichnung, Brauchtum, Sinterklaas, Pakjesavond, Nikolausabend, Zwarte Piet, Krampus, Niederlande, um 1800, Kinderbescherung,

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 44.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        All'Encroyable.

      chez le marchand d'estampes,, Parigi, 1800 - Incisione in rame, dipinta d'epoca a mano, mm 185x295 (incisione), mm 230x295 (lastra con testo). Rarissima stampa popolare di gusto satirico che raffigura Napoleone ed il principe Carlo in partenza seduti in carrozza mentre si salutano; in secondo piano l'oste chiede chi pagherà il conto ed un veneziano afferma che pagherà tutto lui! In primo piano due medici guardano il leone veneto che giace al suolo. Perfettamente conservata.

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 45.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesandtschaftsreise nach dem Königreiche Ava,

      Hoffmann, Hamburg, 1800. - im Jahre 1795 auf Befehl des General-Gouverneurs von Ostindien. Nebst Einleitung in die Geschichte von Ava, Pegu, Arracan, Beschreibung des Landes und Bemerkungen über Verfassung, Sitten und Sprache der Birmanen. Aus dem Englischen mit Vorrede von Dr. Hager. Mit 8 Kupfertafeln (falsch 9 Tafeln), 1 gefaltete Karte, XVI, 479 Seiten, Halbledereinband der Zeit, (Neuere Geschichte der See- und Land-Reisen). Einband leicht berieben, gut erhaltenes Exemplar. Erste und umfangreichste der drei deutschsprachigen Ausgaben. Im Jahre 1794 kam es im brit.-burm. Grenzgebiet fast zu einem Krieg als burmesische Truppen unerwartet auf brit. Territorium vordrangen um einige flüchtige Räuber zu verfolgen. Eine Eskalation konnte gerade noch verhindert werden. Die East Indian Co. sah sich veranlaßt eine Mission an den Hof von Ava zu schicken, welche die Beziehungen der beiden Staaten regeln sollte, sowie den Einfluß "welchen die natürlichen Feinde Großbritanniens in dieser Gegend erhalten hatten, wo möglich zu vernichten" (Frankreich), auch sollte sie als eine Machtdemonstration burmesischen Expansionsgelüsten einen Dämpfer versetzen. Symes lieferte die erste bedeutende Beschreibung Burmas und seiner Bewohner.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.