viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1792

        Numa Pompilius. Nach Florian. Erster Theil.

      Leipzig, Kleinmeyer, 1792.. 18 x 10 mcm. 314 S. ISBN: Keine. Schwarzer Halbledereinband mit reicher Rückenvergoldung,, Zierstempel und Sprenkelschnitt. No jacket. Guter Zustand / Good condition. Gesonders frisches und schönes Exemplar. Sehr gute Buchbinderarbeit. Erhabenes Exemplar. 1. Auflage.. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! Gf1. (EB).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berichte und Verordnungen in Beziehung auf den Königsmord Gustafs des Dritten. Mit angehängten umständlichen, historischen Nachrichten, sowol den Meuchelmord als das Komplott betreffend.

      Stralsund. Bey Christian Lorenz Struck.1792.. 21,5x18 cm. 147 S. Schmuckloser Kartonband, etwas berieben und bestoßen. Ecken leicht gebogen, angestaubt. Innen sehr guter Zustand. Auf den ersten drei Seiten mit einem Gilbfleck.. Nachricht für den Leser: Sowol die hier folgenden Berichte und Verordnungen, als die beygefügten umständlichen historischen Nachrichten, den Meuchelmord des Königs und das Komplott wider denselben betreffend, sind inssammt aus verschiedenen Schreiben von Stockholm, des gleichen aus öffentlichen Blättern und Journalen, in der nämlichen Ordnung, wie sie dadurch bekannt gemacht worden sind, und so weit sie in dieser Absicht zur Vollständigkeit nöthig waren, nebst den bekannt gewordenen Briefen der Grafen Horn und Ribbing, zusammen getragen. Den Beschluß machen das Testament des Königs und die Vereinigungs- und Sicherheits Acte vom 21sten Februar und 3ten April 1789. Hiedurch wäre also der oft geäusserte Wunsch, das zuverläßige und nöthige historische beysammen zu haben, befriedigt. Der Maskenball Indessen hatte sich unter dem Adel eine Verschwörung gegen das Leben des Königs gebildet, deren Hauptanstifter der General Karl Fredrik Pechlin war. Die Grafen Adolph Ribbing und Clas Fredrik Horn sowie der von Gustav persönlich beleidigte Hauptmann Johann Jakob Anckarström schlossen sich der Verschwörung an und entschieden durch das Los, wer den König ermorden sollte. Das Los fiel auf Anckarström. Ein Maskenball in der Stockholmer Oper in der Nacht vom 16. zum 17. März 1792 wurde zum Mord ausersehen. Obwohl er gewarnt worden war, besuchte der König den Ball in Begleitung seines Adjutanten Hans Henrik Graf von Essen. Als er den Saal betrat, wurde er von einer Menge maskierter Personen umringt. Graf Horn, der sich ebenfalls in der Menge befand, klopfte Gustav mit den Worten "Gute Nacht, Maske!" auf die Schulter, woraufhin Anckarström dem König mit einer Pistole in den Rücken schoss. Im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte setzte Gustav noch für seinen unmündigen Sohn von der Prinzessin Sophie Magdalena von Dänemark, Gustav IV. Adolf eine Regentschaft ein, bevor er am 29. März 1792 an den Folgen des Attentats starb. König Gustav III. liegt in der Stockholmer Riddarholmskyrkan begraben. Giuseppe Verdis Oper Ein Maskenball (Un Ballo in Maschera) von 1859 bezieht sich auf dieses Geschehen. (Quelle: Wikipedia).

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nachgelassene Manuscripte über die Pferdearzneiwissenschaft. Mit einem Anhange versehen von Otto Sothen [...] und von neuen herausgegeben von Georg Sothen. Zweite mit Anmerkungen und Zusätzen vermehrte Auflage.

      Berlin, Friedrich Vieweg d. Ä., 1792.. (12), 523, (1) SS. Mit 2 gefalt. Kupfertafeln. Lederband der Zeit (Rücken erneuert). Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Buntpapierspiegel. 8vo.. Zweite Ausgabe des hippiatrischen Kompendiums, verfaßt vom Oberhofroßarzt Johann Adam Kersting aus Kassel, von 1778 bis 1784 der erste Direktor der noch heute bestehenden Tierärztlichen Hochschule Hannover. - Leicht gebräunt. Zeitgenöss. hs. Besitzvermerk am Titel. - Schrader/H. 405.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lectures on the Practice of the Law of Scotland; in Two Volumes [complete]. Quarto

      Printed for Bell & Bradfute, and Elphingston Balfour First edition of Ross's estimable work, described by David Walker as "very learned" and "the first attempt to make Scottish conveyancing understandable . . . of high authority and cited many times in argument, in judgment and in legal writing". Contemporary calf, neatly rebacked, quite rubbed and marked, else a very good, wide-margined copy; one copy in North America in ESTC. Printed for Bell & Bradfute, and Elphingston Balfour, Edinburgh, 1792.

      [Bookseller: Meyer Boswell Books, Inc.]
 4.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Beyträge zur theoretischen und practischen Elektrizitätslehre. Erstes und Zweites Stück in einem Band. Mit 2 gefalt. Kupfertafeln, 2 Titelvignetten, Kopfvignetten u. Zierleisten im Text.

      Stuttgart, Johann Benedict Mezler, 1792 & 1793,. HLDr.der Zeit, [7], 2 - 154 S.; [15], 2 - 178 S., kl.-8° mit zwei Rückenschildchen; gemusterte Deckenbezüge u. Vorsätze. Einband etwas berieben u. abgegriffen. Kanten u. Ecken leicht beschabt. Schildchen mit kleinem Verlust abgeblättert. Vorsatz mit Besitzeranmerkung versehen - jetzt auf rechter Ecken teilweise ausgerissen; Titelblatt des ersten Theils mehrfach gestempelt,stellenweise auch im Text - nicht auf den Tafeln. Handschriftliche Anmerkung mit Bleistift auf Nachsatz. Ansonst gutes u.wohlerhaltenes Exemplar. Selten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Repertorium rußischer Gesetze und Ukasen, abgefaßt zum Behuf praktischer Uebungen bey der juristischen Facultät der Kayserl. Universität zu Moskau. Aus dem Rußischen übersetzt und von 1786 bis 1790 fortgesetzt von Joh. Gust. von Bellingshausen.

      Riga, Mülller 1792.. 3 Bll., 260 S., 1 Bl. Pappband d. Zt. 22 x 20 cm.. Erste deutsche Ausgabe des seltenen Repertoriums. - Alphabetisch angelegtes Verzeichnis der Dekrete und Gesetze des Russischen Reiches seit Peter dem Großen, beginnt mit den "Abgaben" (sbori oder podati) und endet mit Zeugen (swideteli) und Zigeunern, jeweils mit genauem Datum. - Berieben und bestoßen. Name auf Vorsatz, Name u. Stempel auf Titel, teilw. leicht fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe aus Frankreich an eine Freundin in England , im Sommer 1790. Verschiedene Anekdoten die Revoluzion betreffend, und die Geschichte des Herrn und der Frau du F___. Aus dem Englischen übersetzt.

      Leipzig, bei August Lebrecht Reinike 1792.. 222 S. OHalblederbd. mit 5 echten Bünden mit Rückenvergold. u. Lederecken. 16x10 cm. (Versandstufe 2).. - KEIN REPRINT, SEHR SELTEN. -- Ebd. fleckig, Besitzervermerk von alter Hand auf Vorsatz, Vorsatz u. die ersten und letzten 3 Bll. an den Ecken stärker gebräunt, einige S. etw. fleckig, insgesamt jedoch sehr gut erhalten. -- Der Band umfasst 26 Briefe. -- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. --

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster - www.antiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Goettinger Taschen Calender für das Jahr 1793. Taschenbuch zum Nutzen und Vergnügen fürs Jahr 1793. Mit 29 Kupfertafeln von Chodowiecky und Riepenhausen. (Taschenkalender Taschencalender)

      Göttingen, bey Joh. Christ. Dieterich, (1792).. Grüner O-Pappband mit geometrischen Mustern und zwei nachgedunkelten Portraitmedaillons, Einband berieben, Ecken und Kanten beschabt, Tapetenpapiervorsätze, 2 Kalenderstempel auf Titel u. Dezemberblatt, Name der Zeit auf Vorsatz, Rundumgoldschnitt. Gestochenes Titelblatt, 12 Modekupfertafeln "Habillemens a la Mode", (58) Seiten, Kalender mit 6 Monatskupfern, 210 Seiten mit Artikeln, den Erklärungen zu den Hogarthischen Kupferstichen, einer kurzen Erklärung zu den Monatskupfern und 11 Kupfertafeln (A-L) nach Riepenhausen, (4) S., Größe: 6,1 x 10,4 cm. Erstausgabe: WG II, 10 in guter Erhaltung. Beiliegend: Nachdruck der Ausgabe Dieterich, 1990 mit dem Nachwort von Horst Gravenkamp.. "Die Monatskupfer enthalten allegorische Vorstellungen neuer politischer Ereignisse, außerdem sind noch 12 Blättchen Trachten und Kleidungen in ganzen Figuren geliefert" (Allgemeine Literatur Zeitung, Junius 1793). Der Kalender enthält folgende Artikel: Neuigkeiten vom Himmel (Existenz der Ringe um den Saturn u. die Entdeckung eines 5. Mondes, Rotation der Venus). Warum hat Deutschland noch kein öffentliches Seebad? von G. Ch. Lichtenberg ein "Gründungsaufsatz" zur Einrichtung Norddeutscher Seebäder. Trostgründe für die Unglücklichen, die am 29ten Februar geboren sind und 8 weitere Artikel über Wissenschaft und Kunst. Erklärung der 11 Hogarthischen Kupferstiche sowie der sechs Monatskupfer. Lichtenberg nannte sein Büchlein "Literarischer Pfefferkuchen" und verschenkte es zu Weihnachten an seine Freunde

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Hübners Curiöses und reales Natur- Kunst- Berg- Gewerk- und Handlungs-Lexicon. Darin nicht nur die in der Physik, Medicin, Botanik, Chymie, Anatomie, Chirurgie und Apothekerkunst ...

      Leipzig, in Johann Friedrich Gleditschens Handlung, 1792. Original-Halbledereinband der Zeit. Rücken mit fünf Bünden, Titelschildchen & Goldprägungen. Format ca. 22,5x14cm. Beginn Vorrede & Ende Lexikonteil je mit gest. Vignette. 1 Bl. Leer; 1 Bl. Titel in rot & schwarz; 14 Seiten Vorrede (8 Seiten Johann Hübners Vorbericht zur ersten Auflage 1712, 4 Seiten Vorrede zur vorigen Ausgabe von 1776, 2 Seiten Erinnerung zu dieser neuen Ausgabe); 2.494 Spalten; 2 Bl. Leer. Einband fest, Rücken & Außengelenke ohne den oft üblichen Einrissen oder Fehlstellen. Buchschnitt sehr schön erhalten. Ebenso der Buchrücken, hier lediglich ein kleinerer Riss (sehen Sie sich hierzu auch die Originalbilder in der Galerie an). Kanten & Ecken stärker berieben bzw. bestoßen. Deckelbezug mit teils stärkerem Abrieb. Innen sehr gut erhalten. Vollständig; keine losen oder beschädigten Seiten; fest in der Bindung; kein unangenehmer Geruch. Seiten gebräunt, fleckig, teils braunrandig. Letztes Blatt sowie letzte Textseite Eintrag einer Zahl; Vorblatt ebenfalls handschriftlicher Zahl-, Namens - & Texteintrag älteren Datums sowie Namensstempel (offenbar Einträge unterschiedlicher Besitzer). Titelblatt zwei kleine Stempel (u.a. Namensstempel).. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Früheste Ausgaben bis 1880 > Allgemeinlexikon, sonstige Verlage

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chemisch-mineralogischer Versuch über die Bäder und Gebürge von Baaden. Übersetzt von Karl von Meidinger.

      Wien, Alberti, 1792.. (20 x 13 cm). 53 S. Mit gestochener Titelvignette. Moderne Broschur, unbeschnitten.. Erste deutsche Ausgabe, mit Genehmigung des Verfassers. Die wissenschaftliche Untersuchung über den Sauerbrunnen von Baden bei Wien war in der italienischen Original-Ausgabe nicht für den Verkauf bestimmt. - Erstes und letztes Blatt etwas gebräunt, sonst wohlerhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of England, From the Invasion of Julius Caesar to the Revolution in 1688: In Thirteen Volumes

      Printed for T. Cadell and sold by T. Longman 1792 - 13 volume set. 23 cm. Uniformly bound in contemporary tree calf. Engraved portraits. A few boards detached or starting. Includes Smollett's 5 volume continuation. Internally very good with clean, unmarked pages. See our pictures. This is an oversized or heavy book that requires additional postage for international delivery outside of Canada and the US. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Sequitur Books]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Anna St. Ives. Aus dem Englischen übersetzt von Karl Philipp Moritz. Teile 1- 4 (von 5) in 3 Bänden

      Berlin, Johann Friedrich Unger, 1792 (-1793). VIII, 240; 250 S., 1 Bl.; 238 S. 1 w. Bl.; Tit., 234 Seiten, 1 w. Blatt. Pappband der Zeit mit goldgepr. Rückenschild, Rotschnitt (1.-3.Teil) u. Umschlag der Zeit, unbeschnitten (4.Teil), 8°. Erste deutsche Ausgabe - Goed. V, 491, 20 ff. - Selten. - In Anna St Ives, the first revolutionary novel to appear in England, Holcroft forcibly dramatised the historic clash between the Burkean conservative Britain and his own radical New Jerusalem. The novel tells the story of Anna St Ives, the enlightened and emancipated daughter of a hedonistic land-owner, and centres on her choice of the best marriage partner. Described by Gary Kelly as ‘a sans-culotte Clarissa’, Anna St Ives recasts Richardson’s seduction/rape theme in terms of a Jacobin condemnation of her assailant’s libertinism, which now comes to represent society’s moral and social corruption. - Anna St. Ives is a novel of radical ideas, contrasting the irresponsible hedonism of the upper classes with new ideals of enlightened nationalism. - Die englische Originalausgabe erschien 1792 in London bei Shepperson and Reynolds. - Somewhat foxed, otherwise in good condition. Label of part 1-2 renewed. Part 4 uncut. - Papierbedingt leicht gebräunt, schwach stockfleckig, sonst in guter Erhaltung. Rückenschild von Teil 1-2 neu ergänzt.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Theorie der Schönen Künste im einzelnen, nach alphabetischer Ordnung der Kunstwörter auf einander folgenden, Artikeln abgehandelt. Band 2 - 4 nebst Register (von 4) in 3 Bänden.

      Leipzig, Weidmann, 1792. Neue vermehrte zweyte Auflage.. Drei Original-Halbledereinbände der Zeit mit farbigem Titelrückenschild und Nummernschild des Bandes, Kleisterpapierdeckel. Einbände mit Gebrauchsspuren, Rotschnitt, Seiten sauber. Band 2: Titelblatt mit Vignette, 707 S., Textholzschnitte und eine Falttafel zum Stichwort "Perspektiv"; Band 3: Titelblatt mit Vignette, (6 S.), 760 S. mit fünf Säulenansichten; Band 4: Titelblatt mit Vignette, 814 S. mit 6 gefalteten Notentafeln, Register Titelblatt, (2 S.), 198 S.. Vollständige Bände 2, 3 und 4 incl. dem Registerband im Band 4, 8°.. Johann Georg Sulzer wurde als 25. Kind des Ratsherrn Heinrich Sulzer in Winterthur im heutigen Kanton Zürich geboren. Am Carolinum in Zürich erhielt er Unterricht in Theologie, interessierte sich aber gleichzeitig auch für Aspekte der Mathematik, Botanik, Philosophie, Poetik und Kunst. 1743 ging Sulzer als Lehrer nach Magdeburg. 1747 wurde er als Professor der Mathematik an das Joachimsthalsche Gymnasium in Berlin berufen. Drei Jahre später wurde Sulzer in die königliche Akademie der Wissenschaften aufgenommen. Im Sommer 1750 unternahm er gemeinsam mit Friedrich Gottlieb Klopstock eine Reise in die Schweiz. Im selben Jahr heiratete er in Magdeburg die Kaufmannstochter Catherina Wilhelmina Keusenhoff. Wilhelmina starb bereits 1761 nach der Geburt der zweiten Tochter. Ihr Tod bedeutete im Leben Sulzers einen tiefen Einschnitt. Als Witwer unternahm er zahlreiche Reisen nach Leipzig, Frankfurt und Straßburg. 1763 legte er seine Berliner Professur nieder und kehrte in die Schweiz zurück, wo die Arbeit an seinem bereits 1753 begonnenen Hauptwerk Allgemeine Theorie der schönen Künste fortsetzte. Im Jahr 1775 wurde er Direktor der philosophischen Klasse der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Reisen nach Frankreich und Italien verbesserten seinen Zustand nur kurzfristig. Johann Georg Sulzer starb 1779 in Berlin. Sein Hauptwerk, die Allgemeine Theorie der schönen Künste erschien erstmals in zwei Bänden 1771 und 1774. Es handelte sich um die erste Enzyklopädie in deutscher Sprache, die eine Systematisierung aller Erkenntnisse hinsichtlich der Ästhetik anstrebte. In rund 900 Artikeln behandelt Sulzer detailliert Grundbegriffe und Einzelfallfragen der Ästhetik und geht auf die Bereiche Literatur, Rhetorik, bildende Künste, Architektur, Tanz, Musik und Schauspielkunst ein. Das monumentale Werk stellt den Erkenntnisstand der deutschen Hochaufklärung in komprimierter Form dar und zählt zu den wichtigen lexikalischen Publikationen im Zeitalter der Aufklärung. Mit seinen Auffassungen geriet Sulzer in die Kritik, so schrieb Johann Gottfried Herder an Johann Heinrich Merck: "Sulzer's Wörterbuch ist erschienen; aber der erste Theil ganz unter meiner Erwartung. Alle litterarisch-kritischen Artikel taugen nichts, die meisten mechanischen nichts; die psychologischen sind die einzigen, und auch in denen das langwierigste, darbendste Geschwätze ...". Auch Sulzers Ansicht, dass Kunst beim Betrachter Empfindungen wecken sollte, die schließlich erziehenden Charakter haben, wurde hinterfragt. So stellte sich der junge Goethe gegen Sulzer, dem er vorwarf, das Wesen der Kunst verkannt zu haben. Trotz dieser Kritik in der jüngeren Dichter- und Gelehrtengeneration, fand Sulzers Hauptwerk bis in die ersten Jahre des 19. Jahrhunderts eine große Verbreitung und begründete seine Stellung als Hauptvertreter der deutschen Ästhetik im späten 18. Jahrhundert. Der Schwerpunkt seiner philosophischen Arbeit liegt auf der Ästhetik und Psychologie. In seiner Philosophie stellt Sulzer die Gefühle zwischen die eigentlichen, klaren Vorstellungen und das Begehren. Sulzer geht davon aus, dass der Zweck des Handelns die eigene oder fremde Glückseligkeit ist. (vgl. Wikipedia)

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage sur le Rhin, depuis Mayence jusqu'a Dusseldorf. Tome Premier. (et second)

      Neuwied, Societe Typographique, 1792.. Nouvelle Edition 149 S.; 143 S.; mit großer Karte des Rheinlaufs und 6 (von 11) Kupferstichen (Ansichten) Halbledereinband der Zeit, ca. 10,8 x 17,3 cm.. Einband berieben und bestoßen, Buchrücken mit 5x 2,5 cm langen Ausriss. Es fehlen 5 Ansichten. Teilweise knapp beschnitten, auch die Ansichten oben stark beschnitten, Ansichten teils mit Knicken. Gelenke angeplatzt, Titelblatt mit Einriss und am Rand hinterlegt. Seltene Auflage, trotz der Mängel sammelwürdig. Die Kupfer zeigen : Mainz, Neuwied, Bonn/Poppelsdorf, Bonn, Köln, Kölner Dom

      [Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geheime Nachrichten von der Regierung Ludwigs XIV. und Ludwigs XV. Aus dem Französischen des Herrn von Duclos Geschichtschreiber von Frankreich. Erster und zweiter Theil (in zwei Bänden).

      Leipzig, Joh. Samuel Heinsius, 1792.. Band I: O-Pappbandeinband mit Kleisterpapierdeckeln, Einband wenige Gebrauchsspuren, XVIII, 466 Seiten. Band II: Halbledereinband mit farbigen Lederrückenschildern, Lederecken und Marmorpapierdeckeln, Titelseite etw. braunfleckig, (3) Bl., 588 Seiten, 8°..

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Partie Meridionale De Moscovie Dressee par G. De L'Isle Rectifie & Augmente. Chez Ian Barend Elwe. A Amsterdam.':.

      . Altkolorierter Kupferstich b. Jan Barend Elwe in Amsterdam, 1792, 42 x 55,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. II, S. 105 f., El 2. - Zeigt Russland zwischen dem Dnjeprflußlauf im Westen u. der Wolga im Osten. - Mittig Woronesch. - Die Karte mit Titelkopfleiste. - Unten links Kartusche mit Meilenzeiger.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Carte Nouvelle de Moscovie Represente la partie Septentrionale".

      . Altkol. Kupferstich bei J.B. Elwe, dat. 1792, 41 x 55 cm.. Koeman, Atlantes Neerlandici, Bd. II, S. 105 f. El 2. - Die flächenkolorierte Karte zeigt das Gebiet nördlich von Moskau mit dem Ladoga-See, Onega-See, die Halbinsel Kola und dem Weißen Meer. Rechts oben Kartusche.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aenesidemus oder Über die Fundamente der von dem Herrn Prof. Reinhold in Jena gelieferten Elementar-Philosophie. Nebst einer Vertheidigung des Skepticismus gegen die Anmaaßungen der Vernunftkritik.

      (Helmstedt) 1792.. 9 Blatt, 445 Seiten, 8°, einfache Interimskartonage der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild (alter Wappenstempel auf dem Titelblatt; innen sauberes, breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar auf Bütten).. Erste Ausgabe. - Volpi 2, 1373 f. - Hauptwerk von G. E. Schulze, der als Professor der Philosophie in Wittenberg, Helmstedt und Göttingen wirkte. In seinem "Aenesidemus", der anonym, ohne Druckort und Verlag erschien, unterzog er die Kantsche Lehre einer eingehenden Kritik. Schulze war Gegner jeder Metaphysik als Wissenschaft vom Absoluten und hielt den Skeptizismus Humes von Kant nicht für widerlegt. "Das Werk stand sowohl bei den Zeitgenossen als auch im Deutschen Idealismus im Mittelpunkt der Diskussion um Kants Philosophie und wirkte u.a. auf Schopenhauer, desser Lehrer er war, und den Neukantianismus der Marburger Schule (Cohen)." - Die Erstausgabe des "Aenesidemus" gehört zu den großen Seltenheiten der deutschen philosophischen Literatur.

      [Bookseller: Versandantiquariat W. Petry]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        INSTITUCIONES DEL DERECHO CIVIL DE CASTILLA

      Imp Ramón Ruiz - Madrid. 1792. 21?5 x 15?5 cm. CXXVI + 344 Pág. Obra escrita por los Doctores D. Ignacio Jordan de Asso y del Rio y D. Miguél de Manel y Rodriguez. 5ª edición corregida notablemente y aumentada la parte histórica que comprende la introducción. Buen estado por su época. Ref 7.4 Biblioteca A [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 19.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Pharmacopoea Amstelodamensis Nova

      Amsterdam: Petrum Henricum Bronsberg, 1792. Amsterdam: Petrum Henricum Bronsberg, 1792. First Edition. Hardcover (Quarter Leather). Very Good Condition. First Edition. Hardcover (Quarter Leather). Foxing to engraved title, contemporary 1/4 leather over baords, some rubbing and cracking to leather, wear to boards, some loss to leather at head of spine; binding tight and intact. A nice, clean, copy of this Amsterdam pharmacopeia, the indirect descendent of one of the first city pharmacopeias, first published in 1636; published the same year in Dutch (this in Latin). 210pp plus errata. Size: Octavo (8vo). Text is clean and unmarked. Slight foxing front/rear pages, but body of book mostly clean and unfoxed. Previous owner's book-plate on endpaper. Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Medicine & Health; Inventory No: 039137.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        'Generaale Kaart Van Het Beloofde Land. Tot Verlichting Voor De Geschiedenisse; Vervat In Den Bybel. Zaamengesteld, en Gecorigeerd volgens de beste Auteuren Te Amsterdam, By Ian Barend Elwe MDCCXCII.':.

      . Altkolorierter Kupferstich b. Jan Barend Elwe in Amsterdam, 1792, 49,5 x 59 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, Atlantes Neerlandici Vol. II, S. 105, El 2; Tooley's Dic. of Mapm., S. 191 (Jan Barend Elwe). - Zeigt das Heilige Land. - Im Mittelmeer Titelkartusche mit von Putten gehaltenen Girlanden und Segelschiffe sowie Jona im Bauch des Wals. - Am unteren Rand Stiftshütte, Bundeslade, Aaron u. Mose. - Unten rechts Meilenzeiger. - Oben links Erklärungen.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gazette nationale ou Le Moniteur universel. 1. Juillet 1792 - 31. Decembre 1792, Nr. 183 - Nr. 366 (in einem Band). Quatrieme Annee de la Liberte / L'An premier de la Republique Francaise.

      Paris, L'Imprimerie du Moniteur, 1792.. O-Ganzledereinband der Zeit mit Titel, Jahreszahl u. floraler Verzierung in Golddruck auf Rücken, Ecken, Kapitale und Kanten stark beschabt, Lederfehlstelle auf hinterem Deckel, Rotschnitt, Zeitungstitelblatt, Seiten etw. angestaubt, Seite 759-1592, Seite 981/82 fehlt. Vorhanden sind das "Supplement a la Gazette Nationale" zu den Nummern 187, 194, 267, 274 und 321. Größe: 46 x 30 x 5,5 cm. Gewicht: 4,8 kg. Beiliegend: "L'Aviseur National, servant de Supplement au Moniteur & au Mercure Francais." Nr. 4 vom 26.12.1792 und Nr. 7 vom 29.12.1792.. Festes und ordentliches Exemplar! Die "Gazette nationale" oder "Le Moniteur universel" war die wichtigste Tageszeitung der Revolutionszeit und des Empire. Die meist aus zwei Blättern bestehenden Nummern berichten zuerst aus der Aussen- und Innenpolitik, behandeln dann die Sitzungen der Convention Nationale, oftmals mit vollständigem Abdruck der Reden, und schließen mit Besprechungen von neuerschienenen Büchern, Theater- und Musikkritiken, Anzeigen, Börsennachrichten und einer Übersicht der Theateraufführungen. Der vorliegende zweite Halbjahresband des Jahres 1792 oder des ersten Jahres der Republik (hier ab 24. September) ist besonders interessant durch die Berichte vom Einmarsch der Alliierten in die Champagne, der Erstürmung der Tuilerien, der Gefangennahme der königlichen Familie, den Septembermorden und der Ausarbeitung einer neuen Verfassung durch den Nationalkonvent.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Promtuarium iuris novum ex legibus et optimorum ictorum tam veterum quam recentiorum scriptis . Editio altera, auctior et emendatior. (Vol VI: continuavit Christianus Beyer). Bände 1-6 (von 7)

      Leipzig, Fritsch, 1792 (-1796). Gestoch. Frontispiz-Porträt von Geyser nach C.A. Schmidt, Titel, 2 Blätter, 728; 733; 725; 738; 718; IV, 738; mit 5 Zwischen-titeln mit jeweils gestochenen Vignetten. Hellbraunes Halbleder d. Zeit auf 5 Bünden mit reicher floraler Rückenvergoldung u. zwei farbigen Rückenschildchen, 4°. - Zischka 177; Ensslin/Engelmann 275. - Erklärung der verschiedensten juristischen - auch deutscher - Begriffe in lateinischer Sprache verfasst; mit zahlreichen Literaturhinweisen. Band 6 bis zum Begriff "Socidae contractus". - Die Erstausgabe (1785-1790) war im selben Verlag in 12 Teilen erschienen. - Sauberes Exemplar in sehr dekorativen, goldverzierten zeitgenössischen Kalbsleder-Einbänden.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia Dat is ..op last van..Staten Generaal..Synode Nationaal..Dordrecht 1794

      Amsterdam, Bybel-Drukkerye Wed. J. Ratelband & J. Bouwer, 1792.: . Amsterdam, Bybel-Drukkerye Wed. J. Ratelband & J. Bouwer, 1792.. 2 blanks, engraved title-page, verso signed by the reverend P. HAACK. A1-Yy7 (5 unn. lvs.) Old Testament; Nieuw Testament: title-page, A1-O6, 10 unnumbered lvs., dated 1795; Boek der Psalmen...: title-page w. verso again P. Haack's signature in ink (A1 t/m L2 (lijst der psalmen) & Catechismus: L3-O12, 1792, 2 blanks. Full calf, olivecoloured, richly and decoratively giltruled & giltstamped w. floral ornaments on both sides; gilt dentelles; all edges gilt & gilt-decorated. Marginal tear in lf. A5 of the New Testament. NOT in DARLOWE/MOULE. On the rear pastedown a label of "Wed. J.P. Oggel Axel" (Netherlands). More pictures available.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Tratado del real derecho de las medias-anatas seculares y del servicio de lanzas a que estan obligados Los Tirulos De Castilla. Origen Historico De Este Juzgado en el reyno del Peru. Reglas con que se administran estos ramos en ambas Americas, conformes en la mayor parte a las que estan prescritas en Espana para su adeudo y recaudacion. Con tres apendices: 1. Catalogo alfabetico de los titulos existentes en aquel Vireynato, sus creaciones respectivas y actuales poseedores. 2. Reglas generales de media-anata insertas an la Real Cedula de 3 de julio de 1664. 3. Reals Ordenes y Cedulas que se han expedido para el mejor regimen y gobierno de ambos derechos.

      Madrid, Benito Cano, 1792.. Encuadernacion original en pergamino con defectos, taco por parte separado de la encuadernacion, titulo y la primera pagina con dobladuras en el borde y pequeno agujero restaurado sin perdidad de letras con nombre en tinta "Ramon Vargas Rabqual", Prologo (10 p.), Indice (4 p.), 250 paginas con una tabla "Estado de los valores atesorados en las Reales Caxas ... 1778 - 1787 ... Diego de la Vega", algunas paginas con manchas en el borde, faltan las paginas 177 - 180 y 251 - 252 del Indice, 4°..

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Manuel du Mineralogiste; ou Sciagraphie du Regne Mineral, distribuee d'apres l'analyse chimique ... traduite et augmentee de notes par M. Mongez ... Nouvelle edition, considerablement augmentee par J.C. Delametherie.

      1792. Paris, Cuchet, 1792. 2 volumes. (215 x 140 mm). pp. cxx, 357; 443, with 2 engraved plates. Contemporary half calf, spines with red and green gilt lettered labels, uncut. Second French edition, very much enlarged by Lametherie. It was 'an important textbook for a generation of French scientists, and contributed to the acceptance of chemical composition as an important criterion in distinguishing minerals' (DSB).The first edition 'Sciagraphia regni mineralis' was published in 1782. 'Following Linnaeus, Bergman divided inorganic substances into classes, genera, and species; and, as Linnaeus had done with plants and animals, he defined each class and genus by one word and each species by two' (DSB). A fine copy. Ward & Carozzi 179..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guter Rath an die Völker Europens bei der Nothwendigkeit, die Regierungsgrundsätze überall zu verändern. (Aus dem Englischen übers. von Johann Anton Fahrenkrüger). 2 Bl., 132 S. Marmor. Pappbd.

      London (Hamburg, Gundermann), 1792.. . Außerordentlich seltene erste (einzige?) deutsche Ausgabe von 'Advice to the Privileged Orders'. Der amerikanische Dichter, Diplomat und Politiker Joel Barlow (1754-1812) wurde bekannt durch sein Gedicht gegen Sklaverei und die Heldenparodie 'The hasty pudding'; er unterstützte Thomas Paine bei der Veröffenlichung seines 'Age of Reason', als dieser im Gefängnis saß. In diesem Werk unterstützt er die gleichen Ideale wie Paine. "Im Gedankenreichthum, Zusammenhang und Styl steht dieser Schriftsteller sehr weit über Paine, und sein Werk behauptet allerdings einen ansehnlichen Rang unter den Revolutionsschriften In der Ausdehnung und Tollkühnheit der Zerstöhrungsplane, in der Dreistigkeit der Prophezeyhungen, in der fabelhaften Extravaganz der Verbesserungsideen hat es das stärkste was Paine liefern konnte, erreicht, wo nicht übertroffen" lobt Gentz (in: Burke, Betrachtungen über die Französische Revolution, Bd 2, S. 347). Es folgt natürlich die Kritik: "So wie die Stifter dieser Revolution die meisterhaftesten Zerstöhrer, aber die schlechtesten Baumeister waren, die es je gegeben hat, so sind ihre besten Lobredner trefliche Tadler des gegenwärtigen Zustandes der Dinge, aber sehr unbrauchbare Rathgeber, wenn es darauf ankömmt - einen bessern zu finden" (a.a.O. S. 346). 1795 erschien ein zweiter Band. Laut KVK nur in wenigen deutschen Bibliotheken vorhanden, meist nur der vorliegende Band, der keine Bandbezeichnung trägt. Seit 1950 nicht im JAP. - Titel mit altem Stempel, sonst gut. - Price/Price, Humaniora 15. H./B. III 10646 (Verf. irrig Barrow).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrn von Buffons Naturgeschichte der Vögel. Aus dem Französischen übersetzt, mit Anmerkungen, Zusätzen und vielen Kupfern vermehrt durch Bernhard Christian Otto. Neunzehnter [19.] Band.

      Berlin, Verlag Joachim Pauli 1792;. EA; ca 20x12 cm; (6) 320 Seiten mit kol. gest. Titelvignette, kol. gest. Frontispiz und 75 kolorierte gest. Kupfertafeln; Ledereinband d. Zt. mit 2 farbigen Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung (Einband etwas bestoßen, die Kapitale etwas mehr, vorderes fliegendes Vorsatzblatt fehlt [leer - wenn es bei dieser Bindung überhaupt vorhanden war]; sonst gutes, komplettes Exemplar); EA;. Enthält die Papageien und Verwandte.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von der Staatsverfassung in Frankreich zum Unterrichte für die Bürger und Bewohner im Erzbisthume Mainz und den Bisthümern Worms und Speier. - Angebunden: Wie gut es die Leute am Rhein und an der Mosel jetzt haben können.,

      Mainz, 1792, im ersten Jahr der Franken-Republik. - 14 + 14 Seiten. Titelblätter je mit Kupferstichvignette. *Originalausgabe. - C.F. Cotta war der älteste Sohn der gleichnamigen berühmten Stuttgarter Verlegers Cotta. Nach einem juristischen Studium gab er Vorlesungen an der Hohen Cals Schule und war journalistisch tätig. Als Anhänger der Französischen Revolution verließ er im Sommer 1791 Stuttgart und zog nach Straßburg, das ein Sammelbecken für Republikaner aus Deutschland wurde. Dort gab der das "Straßburger politische Journal für Aufklärung und Freiheit" heraus. Durch seine Anstellung als Kanzlist für die Armee der Französischen Nationalversammlung kam er nach Mainz und verfasste dort die zwei vorliegenden politische Schriften, um das Volk für den Gedanken einer Einverleibung des linken Rheinufers an Frankreich zu gewinnen. Die Schriften wurde von dem französischen Heerführer in vielen Tausend Exemplaren unter den Bewohnern der besetzten Gebiete verteilt, sind aber als Flugschrift gelichwohl nur in wenigen Exemplaren erhalten geblieben und recht selten. - Das erste Titelblatt ist auf kartoniertes Papier aufgezogen, Text leicht gebräunt, insgesamt gut erhalten. Sprache: de Gewicht in Gramm: 100 2 Flugschriften, zusammen geheftet (erstes Titelblatt aufgezogen). [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Von der Staatsverfassung in Frankreich zum Unterrichte für die Bürger und Bewohner im Erzbisthume Mainz und den Bisthümern Worms und Speier. - Angebunden: Wie gut es die Leute am Rhein und an der Mosel jetzt haben können.

      Mainz, 1792, im ersten Jahr der Franken-Republik.. 14 + 14 Seiten. Titelblätter je mit Kupferstichvignette. 2 Flugschriften, zusammen geheftet (erstes Titelblatt aufgezogen).. *Originalausgabe. - C.F. Cotta war der älteste Sohn der gleichnamigen berühmten Stuttgarter Verlegers Cotta. Nach einem juristischen Studium gab er Vorlesungen an der Hohen Cals Schule und war journalistisch tätig. Als Anhänger der Französischen Revolution verließ er im Sommer 1791 Stuttgart und zog nach Straßburg, das ein Sammelbecken für Republikaner aus Deutschland wurde. Dort gab der das "Straßburger politische Journal für Aufklärung und Freiheit" heraus. Durch seine Anstellung als Kanzlist für die Armee der Französischen Nationalversammlung kam er nach Mainz und verfasste dort die zwei vorliegenden politische Schriften, um das Volk für den Gedanken einer Einverleibung des linken Rheinufers an Frankreich zu gewinnen. Die Schriften wurde von dem französischen Heerführer in vielen Tausend Exemplaren unter den Bewohnern der besetzten Gebiete verteilt, sind aber als Flugschrift gelichwohl nur in wenigen Exemplaren erhalten geblieben und recht selten. - Das erste Titelblatt ist auf kartoniertes Papier aufgezogen, Text leicht gebräunt, insgesamt gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opera d'ostetricia. 3 Bde. in 1 Bd.

      Firenze, Luigi Carlieri 1792. - M10819 VIII,223 / VIII,202 / VIII,200 S. Mit zus. 16 (statt ?) gefalt. Kupfertafeln. Hlederbd. d.Zt. mit rotem Rschild (ein 2. fehlt) u. Dreiseitengelbschnitt; stärker berieben u. beschabt, von der Rvergold. nur kl. Reste vorhanden. - Bedauerlicher Innenzustand: T. I durchweg incl. Tafeln im unt. Drittel mit gebräuntem, nachgedunkelten Wasserrand, 2-3 Anfangslagen davon auch ganzseitig betroffen, Titelbl. mit Radierspur u. kl. Randausriß, ein größerer a.d. Folgebl., vereinzelt zusätzl. Stockflecke. T. II bis S. 10 mit hellem Wasserrand an der unt. Innenecke, Titel angestaubt. Text sonst bis incl. T. III mit wenigen Ausnahmen so gut wie fleckenfrei. Die Tafeln jedoch in allen 3 Bdn. meist ebenfalls braunfl., mit starken Knitter- u. Staubspuren sowie Randläsuren. Callisen XX, S.26, Nrn. 71/153: nur diese Ausg., als einziges Werk des Autors. - Ostetricia = "Branca della medicina che studia la fisiologia e la patologia del parto." Dementsprechend die Kupfer mit anatom. u. operativen Einzelheiten zum Entbindungsvorgang: Becken-Knochenbau, Uterus, Kopf- bzw. Steißgeburt, Eingriffe mit Händen oder Zangen (Abb. diverser Modelle). Der Text behandelt auch die prä- u. postnatalen Situationen. 2200

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        'Sterre Kaert Of Hemels Pleyn, Waer Door Men Kan Wetehoelaet Dat Het Is Over De Gehele Aertklout, Op Alle Meridiane en Polus Hoogte, en Op Wat Lengte en Brete, de Voorsz Sterre Staen, Bezuyde en Benoorde de Liniae Aequinnoctiael. - Door Dit Hemels Pleyn Wert vertoondt den gehelen loop des Hemels der vaste Sterren met haer Beeltenisse Gemaeckt door Remmet Teunisse Backer tot Enckhuysen met Privilegien. - Te Amsterdam By I. B. Elwe. - De Compasse in dit hemels pleyn, ... - NB alle Hemels pleyne, die van my niet syn onder tekent eerken ick niet voor de mynen.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Joannes de Broen n. Remmet Teunisse Backer b. Jan Barend Elwe in Amsterdam, 1792, 47 x 58 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, Atlantes Neerlandici Vol. II, S. 105, El 2, 2; Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 66 (Remmet Teunisse Backer) u. S. 193 (Joannes de Broen, 1659-1730); Warner, The Sky Explored. Celestial Cartography 1500-1800, Remmet Teunisse Backer, 1d mit Abb.; Whitfield, The Mapping of the Heavens, S. 81 u. Abb. S. 80f (3. Zustand mit der Verlegeradresse von Joannes de Ram); Stott, Celestial Charts. Antique Maps of the Heavens, S. 88 f. mit Abb. (2. Zustand mit der Verlegeradresse von Cornelius Danckerts). - 5. Zustand dieser dekorativen Sternenkarte des Niederländers Remmet Teunisse Backer aus Enkhuizen in Noord-Holland, der diese Himmelskarte erstmals 1684 publizierte. - Über der Karte Titelkopfleiste; oben rechts Kartusche mit 3 Wappen, getragen von 2 Putten mit Autorenangabe; am unteren Rand Verlegeradresse von Jan Barend Elwe; in der Karte 3 Kompaßrosen; unterhalb der Karte in 12 Blöcken Erklärungen der Gestirne; unten rechts getilgte Stechersignatur ('J. de Broen Sculp.'); unten mittig außerhalb der Karte getilgte (noch schwach lesbar) Verlegeradresse ('Zyn meede te bekoeme t' Amsterdam by Ioannes de Ram. Constverkooper op den Dam.').

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der verständige Gärtner, oder monatliche Anweisung zur Baum- Küchen- und Blumengärtnerey. nebst einem Unterrichte wie die vorkommenden, bekanntesten Gewächse in der Küche und zur Medizin zu brauchen sind.

      Leipzig, Friedrich Schneider, 1792.. 17,8 cm. 1 Bl. 252, 4 Bll. Mit einem gestochenen Frontispiz (Bildniss der Flora mit Gärtnern vor einer Orangerie). Neuer Pappband im Stil der Zeit m. RS. Seiten deutlich finger- und feuchtigkeitsfleckig. Letztes Blatt in Faksimile. Im vorderen Vorsatz Namenzug, im hinteren Vorsatz Notizen verschiedenen Alters.. Beliebtes und mehrfach neu aufgelegtes Gartenbuch des 18ten Jahrhunderts. Ursprünglich aus dem holländischen übersetzt erschien es erstmalig unter dem Titel: "Der über die Zwölff Monaten des Jahrs Verständige Garten-Meister". Dochnahl 44; Haller I,511; Wimmer/Lauterbach 98 (frühere Ausgaben).

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Szenen in Paris und Versailles. 3 Teile in 1 Band. IV, 176 S.; IV, 184 S.; IV 167 S. Mit 3 Kupfertafeln von Müller nach Schubert und mehrfach gefalt. Musikbeilage. Halblederbd d. Z. (gering berieben) mit 2 farb. Rückenschildern und Rückenvergoldung.

      Leipzig, Gräff, 1792-1793.. . Erste Ausgabe. Enthält freie, romanhafte Szenen aus dem Alltag während der Französischen Revolution. Schon 1789-91 war eine fünfbändige Ausgabe mit dieser Thematik und in dieser Gestaltung erschienen: "Der Verfasser der 'Szenen in Paris, während und nach der Eroberung der Bastille' hat mit der fünften Sammlung sein Werk geschlossen, und der Verfasser der 'Neuen Szenen in Paris und Versailles' beginnt mit diesem ersten Theil ein neues Werk. - Es gab der wichtigen Ereignisse in der französischen Welt, nach dem Jahre 1789 noch so viele, daß ich mich des Einfalls unmöglich erwehren konnte, dieselben zur Unterhaltung für die Lesewelt zu benutzen" (Vorrede). Mit einem interessanten 12seitigen Verzeichnis der französischen Quellen, die Vulpius für seine 92 dialogischen Szenen verwendet hat. Vulpius (1762-1827), der Schwager Goethes, war Bibliothekar und Theaterdichter in Weimar. - Exlibris Pollack-Parnau. Gering fleckig, gutes Exemplar. - Goed. V 511, 11, 13b. Hayn/G. VI 103. Rümann 1200.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nelkenblätter. Bände 1-3 (von 4) in 3 Bänden. 4 Bl., 279 S.; 3 Bl., 346 S.; 4 Bl., 312 S. Mit gestoch. Titel mit Vignette von Clas nach Caffe. Etwas spätere Halblederbde mit schwarzem Rückenschild.

      Leipzig, Johann Samuel Heinsius und Sohn, (Band 3:) Wilhelm Heinsius, 1792-1793.. . Erste Ausgabe dieser frühen, teils satirischen Dichtungen Rebmanns. Die Bände enthalten u. a. 'Sickingens Tod. Eine Skitze', 'Mönchswuth und Weiberrache', 'Briefwechsel zwischen Onkel und Neffen über Geiz und Geld', 'Paul Wurmsaamens Reise in den Mond' und unter dem Titel 'Der Bund der Nacht' etwas über geheime Verbindungen und deren Ziele. Enthält auch Stellungnahmen zur Französischen Revolution und zur Diskussion in Deutschland. Dabei eine kraftvolle Abrechnung mit dem Wiener Fürstenkriecher Alois Hoffmann in Band 1 S. 135 f. Der dritte Band, mit geringerem Umfang auch als 'Kosmopolitsche Wanderungen' erschienen, enthält gesellschaftskritische Briefe von einer Reise von Erlangen über Nürnberg, Leipzig und Wittenberg nach Berlin, das er sehr ausführlich und - im Vergleich zu Wien - noch recht wohlwollend beschreibt, wie ja "die Cultur des nördlichen Deutschlands die des südlichen, im Allgemeinen, weit übersteigt" (S. 157). Rebmann "gehörte keinem revolutionären Zentrum und keiner Gruppierung an und blieb zeit seines Lebens ein politischer Einzelkämpfer ... Zwar knüpfte er auf seiner rastlosen Flucht vor den deutschen Behörden, die ihn von Erlangen (1792) über Dresden, Dessau, Erfurt und Altona schließlich ins Exil nach Paris (1796) führte, Kontakte zu den führenden Oppositionellen seiner Zeit an, insbesondere zum Demokratenzirkel in Altona und dem Kreis der Mainzer Emigranten in Paris; einen konkreten politischen Wirkungsbereich, wie z. B. die Mainzer Jakobiner oder die Cisrhenanen, besaß er jedoch nicht ... Am verhaßtesten machte sich Rebmann bei den konservativen und reaktionären Kräften seiner Zeit ... in erster Linie durch seine unermüdliche publizistische Tätigkeit und durch die Herausgabe von zahlreichen politischen Journalen, in deren Mittelpunkt die Kritik an den deutschen Verhältnissen, die Verbreitung revolutionärer Grundsätze und die Informationen über den Gang der Revolution im Nachbarland Frankreich stand. Rebmanns Publizistik stellte einen Höhepunkt jakobinischer Agitationsliteratur dar ... (Seine) Journale wurden zu einem Kommunikationsforum der fortschrittlichen deutschen Intelligenz" (Inge Stephan, Liter. Jakobinismus in Deutschland, S. 130 ff.). Rebmanns, die "aufklärerische Tradition der Reisebeschreibungen fortsetzenden Reiseberichte sind nicht nur Dokumente der 'deutschen Misere', sondern sie sind wegen ihrer schneidenden Kritik an den deutschen Verhältnissen, ihrem analytischen Zugriff und ihrer Parteinahme für die Unterschichten vor allem Agitationsschriften im Interesse der unterprivilegierten Volksklassen" (Stephan, a.a.O.). Der dritte Band enthält auch die Utopie 'Paul Wurmsaamens Reise in den Mond', mit dem Rebmanns "satirisches Oeuvre beginnt" (R. Kawa in: G. Fr. Rebmann, 1997, S. 147). Band 4 ist seit 1950 nicht im JAP verzeichnet. - Exlibris und Stempel einer Leihbibliothek jeweils am Beginn des Textes. Gutes, breitrandiges, unbeschnittenes und nur gelegentlich fleckiges Exemplar des überaus seltenen Werks, von dem wir nur ein weiteres Exemplar im deutschsprachigen Auktionshandel feststellen können, ebenfalls ohne den 4. Band. - Kawa 7.1-3. Goed. V 547, 2. Hayn/G. VI 375.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Laws of the State of New-York, Comprising the Constitution, And Acts..

      1792. [New York]. Laws of the State of New York, Comprising the Constitution, And the Acts of the Legislature, Since the Revolution, From the First to the Fifteenth Session, Inclusive. New York: Printed by Thomas Greenleaf, 1792. Two volumes. Octavo (8" x 4-3/4"). Contemporary varnished sheep, blind fillets, lettering pieces and black-stamped volume numbers to spine. Light rubbing to extremities, corners bumped, light fading to spines, minor chipping to spine head of Volume 1, hinges starting. Toning to text, light browning and negligible foxing in places, internally clean. * Only edition. With the state constitution, a digested index and subscriber list that includes Aaron Burr, Edward Livingston and other prominent New Yorkers of the period. This was the second compilation of New York's laws published since the Revolution, and the first octavo edition. This format was chosen to make this edition more affordable. 1400 subscriber copies were issued. Complete in itself, a third volume was added to this set in 1798. Babbitt, Hand-List of Legislative Sessions and Session Laws 350..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Travels Through North and South Carolina, Georgia, East and West Florida, The Cherokee Country, The Extensive Territories of the Muscogulges or Creek Confederacy

      London: Reprinted for J. Johnson, 1792. London: Reprinted for J. Johnson, 1792. First English Edition. Leather bound. Very good. First English Edition. Leather bound. 8vo. [1], xxiv, 520pp., [11]pp index, direction to binders page, [1]. Illustrated. Frontis engraving of Mico Chlucco, 7 plates (one folding) and one folding map. Faded marble edges. Restored. Recased in handsome brown Moroccan leather binding. Gilt stamped title on red leather spine label. All plates are present but not all are located where the original binder's instruction called for. First U.K. edition after the Philadelphia 1791 first edition. Bartram's classic account of southern natural history, native Americans and exploration in the southeastern states during the American Revolution period. & & Howes B 223; Field 94; Sabin 3870. Armorial book plate of Jonathan Boucher, Colonial loyalist and friend of George Washington (Boucher taught Washington's stepson John Parke Custis), is on the front paste down. Boucher left the country country during the American Revolution. In 1789 Boucher wrote the manuscript "Reminiscences of An American Loyalist" which was published in 1925 (Howes B 640) In 1797 Boucher published "A View of the Causes and Consequences of the American Revolution (Howes B 641). This copy of Bartram's travels also once belonged to Thomas Cholmondeley, an English Gentleman and friend of Henry David Thoreau. Cholmondeley's signature is located in the top right hand corner of the right front free end paper.

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 37.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Annals of Horsemanship: Containing Accounts of Accidental Experiments and Experimental Accidents, both successfull and unsuccessful: Communicated by various Correspondents to Geoffrey Gambado Esq. Author of the Academy for grown Horsemen; together with most instructive remarks thereon, and answers thereto, by that accomplished Genius. And now first Published By the Editor of the Academy for Grown Horsemen. Illustrated with Cuts by the most eminent Artists.

      Dublin, William Jones, 1792.. Groß-8°. 23,5 cm. XVII, 95 Seiten. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.. 1. Auflage. Englischsprachige Ausgabe. Mit 15 handkolorierten Stichen. Einband wenig berieben, Name verso Frontispiz, letztes Blatt mit Ausriss ohne Textverlust. Gutes bis sehr gutes Exemplar. First edition. English language edition. With 15 handcolored illustrations. Cover lightly rubbed, inscription verso frontispiz, last page with cut out (without lost text). Fine copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Annals of Horsemanship: containing accounts of Accidental Experiments, and Experimental Accidents, both successfull and unsuccessfull... and now first published, by the editor of the Academy for Grown Horsemen. Illustrated with Cuts.

      Dublin (William Jones) 1792.. XVII, 95 S. Gr.8° schlichtes Halbpergament, marmor. Deckel (Abklatsch der Tafeln auf Gegenseite sichtbar; sonst sauber mit kräftigen Abdrucken). * Nachdruck der im Vorjahr in London erschienenen Erstausgabe. Mit 17 kräftigen, blattgroßen Kupfertafeln in Punktiermanier nach Bunbury, die Ross und Reiter in unterschiedlichsten heiklen oder belustigenden Situationen zeigen

      [Bookseller: Antiquariat Angela Sülzen]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Travels Through North and South Carolina, Georgia, East and West Florida, The Cherokee Country, The Extensive Territories of the Muscogulges or Creek Confederacy

      Reprinted for J. Johnson, London 1792 - First English Edition. Leather bound. 8vo. [1], xxiv, 520pp., [11]pp index, direction to binders page, [1]. Illustrated. Frontis engraving of Mico Chlucco, 7 plates (one folding) and one folding map. Faded marble edges. Restored. Recased in handsome brown Moroccan leather binding. Gilt stamped title on red leather spine label. All plates are present but not all are located where the original binder's instruction called for. First U.K. edition after the Philadelphia 1791 first edition. Bartram's classic account of southern natural history, native Americans and exploration in the southeastern states during the American Revolution period. Howes B 223; Field 94; Sabin 3870. The Coat of Arms book plate of Jonathan Boucher, Colonial loyalist and friend of George Washington (Boucher taught Washington's stepson John Parke Custis) is on the front paste down. Boucher was forced to leave the country during the American Revolution being a firm supporter of England. In 1789 Boucher wrote the manuscript "Reminiscences of An American Loyalist" which was published in 1925 (Howes B 640) In 1797 Boucher published "A View of the Causes and Consequences of the American Revolution (Howes B 641). This copy of Bartram's travels also once belonged to Thomas Cholmondeley, an English Gentleman and friend of Henry David Thoreau. Cholmondeley's signature is located in the top right hand corner of the right front free end paper. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Americana Books ABAA]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        On the ring of Saturn, and the rotation of the fifth satellite upon its axis. Article read December 15, 1791.

      . London, Royal Society, 1792. 8vo, viii, 196, 26 pp., three folding engraved plates (including 22 pp. and one folding engraved plate to Herschel's paper). In beautiful contemporary style half calf over mottled boards, spine with five raised bands, compartments with rich gilt floral motives and two red morocco labels with gilt titles. Edges mottled.* Early publication (possibly the first) about his discovery of the rings being divided, drawn from the discovery of the quick rotation. Also included is a 10 pp. study, partly based on observations by Cassini, on the rotation period of the fifth moon of saturn, Rhea. This volume also contains: "Miscellaneous Observations" (5 pp.) by Herschel, which includes an account of a comet (December 22, 1791), and remarks on variable stars, viz. on one disappearing in Hercules, and on the red giant, alpha ceti. We offer the entire volume of the Philosophical Transactions, 1792, Part I, with several other articles such as "Experiments and Observations on the Production of Light from different Bodies, by Heat and Attrition" by Mr. Thomas Wedgwood, communicated by Sir Joseph Banks, "Experiments upon Heat" by Major-General Sir Benjamin Thompson in a letter to Sir Joseph Banks, John Hunter's "Observations on bees", as well as the separately paginated "Meteorological Journal, kept at the apartments of the Royal Society". Some offsetting to the plates, otherwise good. Rarely seen, especially in such a good state..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehre vom richtigen Verhältnisse zu den Schöpfungswerken, und die durch öffentliche Einführung derselben allein zu bewürkende allgemeine Menschenbeglückung [...] Mit 8 Kupfert. von D. Chodowiecki, und einer Musik von W. A. Mozart.

      Hamburg, (Ziegenhagen), 1792.. (10), 633 SS. Mit gest. Frontispiz, 1 gr. Faltkupfer und 6 Kupfertafeln von Daniel Chodowiecki sowie einer gefalteten Notenbeilage von W. A. Mozart (8 gest. Seiten auf 4 Falttafeln). Zeitgenössischer Halblederband mit goldgeprägtem Rückenschildchen und reicher -vergoldung. 8vo.. Seltene erste Ausgabe von einem der bedeutendsten Frühwerke des utopischen Sozialismus, gleichzeitig der Erstdruck der berühmten Mozart-Kantate "Die ihr des unermeßlichen Weltalls Schöpfer ehrt". - Ziegenhagen hatte als Kaufmann im Tuchhandel ein bedeutendes Vermögen erworben, bevor er 1788 ein Gut in Billwerder bei Hamburg kaufte, "wo er eine landwirtschaftliche Erziehungsanstalt gründete, um zur Lösung des sozialen Problems beizutragen" (DBE). Im vorliegenden Werk schlägt Ziegenhagen die Errichtung weiterer "Landwirtschaftskolonien vor, die auf Gemeineigentum, Planung und kollektivem Leben basieren und ihren Bewohnern Freiheit, soziale Sicherheit und materiellen Überfluß gewähren sollten, und appellierte an den Adel, wohlhabende Bürger und den französischen Konvent, die Anlage der Kolonien zu unterstützen" (ebd.). Im Zentrum von Ziegenhagens Überlegungen stand eine ideale Pädagogik; den Hauptteil seiner Schrift widmet er seinen Vorstellungen einer sinnvollen Kindererziehung. - Die Realisierung all seiner Projekte scheiterte; nach Erscheinen der dritten Auflage seine Hauptwerks (1799) kehrte er in seine elsässische Heimat zurück und nahm sich dort 1804 das Leben. Daß er Mozart für die Vertonung des hier erstveröffentlichten, exemplarischen Liedes gewinnen konnte, ist wohl als sein einziger bleibender Erfolg zu werten. Das von Ziegenhagen selbst gedichtete Lied weist deutliche Verbindungen zu freimaurerischen Ideen auf und wurde zur Hymne der Bewegung. - Die schönen Kupfer Chodowieckis zeigen eine große Idealansicht der Kolonie mit spielenden Kindern, Tieren und teils unbekleideten Männern und Frauen, außerdem verschiedene Lehrwerkstätten und Unterrichtsstuben. - Hervorragendes, an zwei Seiten gänzlich unbeschnittenes Exemplar in einem dekorativen Einband der Zeit, innen durchgehend sauber und fleckenfrei. Vorsätze und Bezugspapier von Ferdinand Bakala, dem wohl besten Wiener Buchbinder seiner Zeit, um 1910 erneuert. - Im Gegensatz zu den späteren Ausgaben selten. - Lanck./Oehler II, 119-120 und 214. Rümann 1299. Schröder 4549, 1. Bauer 1551-54. Engelmann 664-667. Für den enthaltenen Mozart-Erstdruck: KV 619. RISM M 4161. Wolfstieg 4161. Nicht bei Menger und in Kress.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [K 619]. Die ihr des unermesslichen Weltalls Schöpfer ehrt. [Piano-vocal score]. [Subtitle]: Contained in Ziegenhagen, Franz Heinrich (1753-1806): Lehre vom richtigen Verhältnisse zu den Schöpfungswerken, und durch öffentliche Einführung derselben allein zu bewürkende algemeine Menschenbeglückung... mit einer Musik von W.A. Mozart. Hamburg: bie dem Herausgeber, 1792.

      1792. Octavo. Contemporary marbled boards. 1f. (title), 3ff., [1]-633 [!631], [i] (blank) pp. + 8 engraved pictorial plates by the Polish/German painter and printmaker Daniel Chodowiecki (1726-1801), two of which are folding, + 8 pp. typeset music printed on 4 folding leaves. Binding slightly worn and scuffed. With errors in pagination to text; two tears repaired including one to a large folding plate; repair to lower blank margin of pp. 183/184; small burnhole to pp. 559/560 just affecting several letters. A very good, crisp and clean copy overall.. First Edition. Köchel 8, p. 706. Haberkamp I, p. 352. RISM M4161 and MM4161. Both Mozart and Ziegenhagen were Masons. "In the summer of 1791, F.H. Ziegenhagen, a merchant from Hamburg who belonged to a lodge in Regensburg, commissioned this setting of his own text for solo voice and piano from Mozart. The six movements of the "little German cantata" are brief and continuous, mixing arioso and recitative, and passing through a variety of moods. The style both of this work and of K.623 shares the clarity, directness, and euphony of The Magic Flute." Zaslaw and Cowdery: The Compleat Mozart, p. 38. The present study is an early and important treatise on utopian socialism, proposing the establishment of self- sufficient agricultural/educational colonies; the fine engravings by Chodowiecki illustrate daily life in these idealized colonies and include classroom and agricultural scenes. The text of the cantata relates to the ideals proposed in Ziegenhagen's study.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The dramatick works of William Shakespear printed complete from the best editions of Samuel Johnson, George Stevens and E Malone to which is prefixed the life of the author. 8 Bde. [= kplt.].

      Edinburgh, printed for W Gordon. N. R. Cheyne. I. & I. Fairbairn. & Silvester Doig. Edinburgh. I. Lackington. London. W. Coke. Leith. & W. Anderson. Stirling 1792.. 8°. Je Bd. 1 gest. Titel. m. wiederh. gest. Portr.vign. (Kirkwood sc.), 358, 372, 400, 440, 382, 384, 355(1) u. 411(1) S. Dekorative Lederbde. d. Zt. m. goldgepr. Titel u. Bd.nr. auf mont. Lederrüschild, Stehkanten- u. reicher Rückenverzierung in Goldpräg. sowie umseit Sprengschnitt. Einbde. z. Tl. etw. berieben u. fleckig, d. ersten Ss. stockfleckig, insges. schöne, gut erh. Ausgabe.. ESTCT138589. Umfangreiche und repräsentative Leseausgabe der Werke in dekorativen Ledereinbänden der Zeit. Mit dem Essay 'Some account of the life and writings of William Shakespere' von Nicholas Rowe und einem Glossar.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer Critik aller Offenbarung. 182 S. Titel mit gestoch.Vignette von Meil. Gr.-8°. Halblederbd d. Z. auf 5 Bünden mit Fileten-Blindprägung.

      Königsberg, Hartung, 1792.. - Beigebunden: Dressel, Johann Christian Gottfried. Zuschrift an meine Gemeine. Bey Gelegenheit eines neu erbauten Schulhauses. 32 S. Berlin, J. F. Bergemann, 1786.. Erste Ausgabe von Fichtes erster Buchveröffentlichung, selten. Im Jahre 1791 reiste Fichte nach Königsberg und suchte Kant auf, dem er die in fünf Wochen niedergeschriebene Abhandlung statt einer Empfehlung vorlegte. "F. erwarb sich mit ihr schnell das Wohlwollen Kants, der ihre Drucklegung vermittelte. Der Verleger unterließ, wie er später behauptete aus Versehen, die Angabe des Autornamens auf dem Titel, strich auch die Vorrede, ohne Fichte davon zu unterrichten. Die Folge war, daß das Werk allgemein, auch von den Rezensenten der Jenaer Allgemeinen Literatur-Zeitung, für eine Schrift Kants gehalten wurde. Kant erklärte sogleich in einer für Fichte ehrenvollen Richtigstellung den Sachverhalt; Fichte wurde dadurch plötzlich ein berühmter Mann" (Ziegenfuß) und erhielt bald darauf eine Professur in Jena, wo er die frühen Romantiker wesentlich beeinflusste. - Titel mit Eintrag. Kaum fleckiges Exemplar. - Goed. V 8, 16, 1. Ziegenfuß I 329 und 341. Baumgartner/Jacobs 2 alpha x. Borst 665. - II. Dressel begründet die Verbesserungen, die er an den Schulen in Charlottenburg vorgenommen hat: Trennung der jüngeren von den älteren Kindern im Unterricht, der Jungen von den Mädchen, Vereinheitlichung des benutzten Katechismus usw. Seine Darstellung gibt einen interessanten Einblick in die Unzulänglichkeiten des damaligen Schulwesens; u. a. klagt er darüber, dass die Eltern sich "weit sorgfältiger nach der Beschaffenheit (ihres) Viehs erkundigten, als nach der Beschaffenheit des Lehrers (ihrer) Kinder" (S. 17).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Afrikareise, anno 1792, Beaufoy H.

      Afrikareise, ,. Beaufoy, Henry:Unternehmungen der Gesellschaft zur Beförderung der Entdeckungen im Innern von Afrika. Wien, Schrämbl 1792 (= Magazin von merkwürdigen neuen Reisebe-schreibungen, 10). Kl.-8vo. 2 Bl., 361 S. mit 1 mehrfach gefalt. Karte. Pappband der Zeit mit Rückenschild, Exlibris: "Ex bibliotheca Ioannis Wolny Presbyteri", sehr gutes Exemplar, nahezu fleckenfrei. Am Beginn der Unternehmungen der afrikanischen Gesellschaft standen die Förderung von Expeditionen ins Innere Afrikas. Dazu werden hier ausführlich die Reisen von Ledyard und Lukas beschrieben. Weiters werden die Landeskunde, Bewohner und Kultur des nördlichen Afrika, speziell von Fezzan, Bornu, Kaschna und am Niger liegende Gebiete, beschrieben, ebenso wie der Weg von Mursuk nach Kaschna, und nach Bornu. Enthält die oft fehlende, große Karte von Nord- und Westafrika nach Rennell, bearbeitet durch Sotzmann. Eingearbeitet wurden hier bereits die Entdeckungen von Bruce an den Nilquellen in Äthiopien. - Ibrahim/Hilmy I,21; Kainbacher 34. Zu Ledyard (1751-1789): der amerikanische Reisende war der erste Forscher der Afrikanischen Gesellschaft. In Kairo 1788 holte er Nachrichten über das Innere Afrikas u.a. Darfur ein, doch bevor er nach Sennar reisen konnte, verstarb er in Kairo. - vgl. Henze III,S.174..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Denkmal der traurigen Lage der Stadt Frankfurt a.M. bei dem Einmarsch des Französischen Kriegs Heeres unter Anführung des Generals Cüstine im Jahr 1792 d. 22. October und der Wieder-Eroberung derselben, am 2. Decemb. selbigen Jahres durch Ihro Königlich Preussischen Majestaet Friedrich Wilhelm II. Ihrer Königlichen Majestaet von Preussen Friedrice Luise Allerunterthänigst gewidmet.

      Frankfurt, Beer, 1792.. Einblattdruck in Kupferstich. Invent, gezeichnet und herausg. von G.F. Beer K.M. zu Frankf. a.M. Stecher: "g.v.C.F.z.L." - Format: 55 x 41 cm (Blattgröße: 56 x 43 cm).. *Sehr seltener Einblattdruck als Allegorie auf die Besetzung und Befreiung Frankfurts 1792. - Darstellung: Im Zentrum auf sechs Säulen der republikanische Tempel der Eintracht, flankiert von 2 überragenden Obelisken mit Namensinschriften von "Vätern" und "Bürgern". Darüber schwebend auf Gewitterwolken ein mehrspänniger Wagen mit Bellona mit der französischen Freiheitsfahne, gefolgt von Kriegsfurien. - Es erschien dazu ein Blatt mit gedruckten Erläuterungen welches hier fehlt. - Äußerst selten, einziger Nachweis in der Marburger Sammlung der Wilhelmshöher Kriegskarten (WHK). - Johann Friedrich Beer (1741-1804) war Miniaturmaler und Radierer in Frankfurt. Er fertigte neben Bildnissen auch Zeitereignisse (Luftschiffe), Huldigungsblätter und Allegorien. (Siehe Thieme-Becker 3, S. 168 / Gwinner, Kunst und Künstler in Frankfurt, S. 361). - Minimale Altersspuren, sehr gut erhaltenes Blatt in Plakatgröße.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe über die Kunst an eine Freundinn (Freundin),

      Dresden, Carl Christian Meinhold, 1792.. VIII, 76 S., XIII Tafeln. Brauner Original-Ganzlederband mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Rückenschild im Format 25 x 21 cm; marmorierter Buchschnitt. Mit Titelkupfer sowie 9 ausfaltbaren Kupfertafeln (figürliche, geometrische, architektonische sowie botanische Darstellungen) im Anhang. Joseph Friedrich Freiherr von Racknitz (1744 - 1818), Komponist, Freimaurer und Hofbeamter, machte sich in verschiedenen administrativen Funktionen um das Kunst- und Kulturleben Dresdens verdient. Von 1774 an als Kammerherr am sächsischen Hof tätig, wurde Racknitz 1790 zum Hofmarschall ernannt, womit er auch die Aufsicht über Hofkapelle und Hoftheater erlangte. Während der Zeit der Befreiungskriege gelang es ihm, die geplante Schließung dieser Kulturstätten zu verhindern. Aufsehen erregte Racknitz, als er 1789 das Geheimnis der so genannten "Schachtürken", einer angeblich selbstspielenden Maschine, enthüllte. Racknitz trat außerdem durch mehrere kultur- und kunsthistorische Publikationen hervor.. Der Band etwas berieben bzw. beschabt (nur oberflächlich), Kapital etwas bestoßen, sonst gutes Exemplar des repräsentativen Ganzlederbandes; Seiten sauber und nahezu fleckenfrei; auch die Tafeln im guter, sauberer Erhaltung. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abbildung der in- und ausländischen Bäume, Stauden und Sträuche, welche in Oesterreich fortkommen.

      1792. Volume I-II (instead of III). Wien, R. Sammer, 1792-1808. 2 volumes. Folio (26 x 40,5 cm). With 2 engraved title-vignettes and 218 (instead of 220) handcoloured engraved plates. Contemporary calf, gilt decorated borders on covers, richly gilt ornamented spines with 2 green gilt lettered labels. Nissen BBI, 1815. Plate 28 of volume I and plate 170 of volume II are lacking. A very scarce treatise, much in the tradition of Jacquin's works and a fine example of the Golden Period of Austrian botanical book production..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.