The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1790

        Karte des Bodensees mit der weiteren Umgebung.

      . Altkol. Kupferstich bei Carmine, Augsburg, um 1790, 59 x 92,5 cm (von zwei Platten gedruckt).. Umfasst das Gebiet vom Rheinlauf mit Breisach im Westen, der Donau mit Ulm im Norden, dem Lech im Osten und der Herrschaft Werdenberg sowie den Schweizer Seen (bis zum Vierwaldstätter See) im Süden. Äußerst seltene Karte des Großraumes um den Bodensee mit Einzeichnung der größeren Orte und Städte als Grundriß. Rechts unten figürliche Kartusche. - Stellenweise etwas gebräunt und leicht wasserrandig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentarius literalis in omnes libros Veteris Testamenti Latinis literis traditus a. Joanne Dominico Mansi 11 in 12 Bdn.

      Würzburg, Rienner 1790. 4°. Halbleder d. Zt. Beiliegend: Ders.: Dissertationes in vetus et novum Testamentum. Bd. 1 u. 3. Würzburg, Rienner 1789. 2 Bde. Bd. 11 mit Fehlstelle am unt. u. ob. Kapital. CALMET, Augustin. Benediktiner, Exeget und Geschichtsforscher (1672 -1757) - "C. studierte im Priorat von Breuil und an der Universität in Pont-a-Mousson, trat 1688 in die Abtei St. Mansuy in Toul ein und empfing 1696 die Priesterweihe. C. wurde 1688 Professor der Theologie und Philosophie in Lay - St. Christophe, 1718 Abt in St. Leopold in Nacy und 1728 Abt in Senones. - Ungemein belesen und von reichstem Wissen wurde C. bald der arbeitsamste Gelehrte und fruchtbarste Schriftseller seines Ordens." (vgl. Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon)

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Kapitäne Portlock's und Dixon's Reise um die Welt besonders nach der Nordwestlichen Küste von Amerika während der Jahre 1785 bis 1788. Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen erläutert von Johann Reinhold Forster. 4 Bl., XXII, 324 S. Mit gefalt., gestoch. Karte und 13 Kupfertafeln. 4°. Lederbd d. Z. (Kanten berieben, Kapitale berieben, das obere mit kleiner Fehlstelle, kurzer Gelenkeinriss) mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung. Kleisterpapiervorsätze.

      Berlin, Voß u. Sohn, 1790.. . Erste deutsche Ausgabe der vor allem für die Kenntnis Alaskas bedeutenden Handelsreise mit den Schiffen "King George" und "Queen Charlotte", häufig unter Portlock geführt. Beide Kapitäne veröffentlichten ihre eigenen Reiseberichte mit identischen Titeln (jeweils 1789; Lada-M. 42 und 43), Forster übersetzte den Bericht Dixons. "Sometimes the present work is catalogued under the autorship of William Beresford (flourished 1788), supercargo ('assistant trader') on the 'Queen Charlotte', whose 49 letters to a friend in England, signed W. B. form the major part of the book. However, Captain Dixon edited Beresford's letters and added a lengthy introduction, 47 pages of both ship's logs until the 'Queen Charlotte' parted company with the 'King George' at St. Helena in June 1788. The book, therefore, should be entered under his name as editor" (Lada-M. 43 zur englischen EA). Die Tafeln mit Küstenprofilen, Darstellungen von Eingeborenen, deren Kult- und Gebrauchsgegenständen sowie schönen Vogeldarstellungen. - Die Karte mit 2 kleinen Randeinrissen. Schwach gebräunt, minimal fleckig. S. XVII-XXII (Inhaltsverzeichnis) ans Ende gebunden. Gutes Exemplar in dekorativem Einband. - Engelmann I 225. Cox II 28 (irrig 1789). Howes P 497. Sabin 64392 (nur 11 Tafeln). Vgl. Henze II 81.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Apologie des Misvergnügens und Uebels. Zweyte vermehrte ganz umgearbeitete Auflage. 2 Bände.

      Frankfurt u. Leipzig, (tatsächlich: Nürnberg, Grattenauer), 1790.. 8°. XVI, 448; 366 SS. Neuere Pergamentbände mit Lederrückenschildern. Goed. IV1, 522, 6; Wolfstieg 42776. Erstmals 1787 erschienen, hier in der wesentlich erweiterten Fassung. Neun Gespräche zwischen dem "Ich" u. dem "Leidenden" über die Ansprüche der Sinnlichkeit gegen die Vernunft. Ab Seite 299 das Kapitel "Ueber die Schrecken des Todes". - "Weishaupt is, perhaps, the subtlest and most thorough defender of English Empiricism of his time; he, therefore, opposes Kants proposition that intuitions and notions are altogether independent of experience, and precede the latter... his writings are in many respects excellent" (Adickes 307). Weishaupt (1748-1830) war der Stifter des stark umstrittenen Illuminaten-Ordens. Nach seinem Streit mit Knigge, der weiter als Freimaurer arbeitete, und nach dem Fund kompromittierender Schriftstücke, musste Weishaupt nach Regensburg fliehen. - Gut erhalten, etwas gebräunt, breitrandig, Einbände aufgebogen.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Litteratur der Türken. Aus dem Italiänischen mit Zusätzen und Anmerkungen von Philipp Wilhelm Gottlieb Hausleutner.

      Königsberg, Friedrich Nicolovius, 1790.. 3 Teile in einem Band. XXIV, (4), 267, (1) SS. VIII, 162; (163)-325, (1) SS. Mit 2 (1 doppelseitige typographische, 1 gest.) gefalt. Musikbeilagen. Halblederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und etwas -vergoldung. Dreiseitiger Rotschnitt. 8vo.. Erste deutsche Ausgabe, nach dem italienischen Original von 1787. Hervorragende Quellenschrift zur Kultur des osmanischen Reiches, eines der ersten ausschließlich diesem Thema gewidmeten Werke überhaupt. Teil 1, S. 240-267 behandelt die türkische Musik (hierzu die Tafeln mit Noten und Abbildung eines Tabur). Teil 2 behandelt überwiegend Bibliothekswesen, Teil 3 enthält den ersten, mit genauen Beschreibungen versehenen Katalog der von Ibrahim Müteferrika 1727 geleiteten Presse - der unter Ahmed III. eingerichteten ersten türkischen Druckerei in Konstantinopel. "Toderini joined Garzoni on his embassy to Constantinople and spent five years there, dertermined to study Moslem culture" (Blackmer). - Einband etwas berieben; innen kaum gebräunt. Alter hs. Besitzvermerk "Edward Bonniger" am fliegenden Vorsatz. Selten. - Eitner X, 415. RISM B VI, 835. Graesse VI.2, 165. Fetis VIII, 233. Bigmore/W. III, 18. OCLC 7342790. Vgl. Blackmer 1664. Atabey 1223f. Brunet V, 873. Nicht bei Besterman.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Thiengen". Gesamtansicht, rechts großer Randbaum, am Oberrand mit Blumengirlande geschmücktes Wappen.

      . Kupferstich in gestochener Umrandung, um 1790, 15 x 30,5 cm.. Nicht bei Schefold. - Auf Einfassungslinie beschnitten. Sehr selten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "L'Amant surpris". Junge Frau überrascht ihren im Wald auf einem Baumstamm sitzenden Geliebten und hält ihm von hinten die Augen zu.

      . Aquatinta nach Frederic Schall, von mehreren Platten in Farben gedruckt, um 1790, 46,5 x 37,5 cm.. Model-Springer Tafel 20; Model 325; Thieme-Becker Bd. IX, S. 121/22. - Der Pariser Stecher Descourtis war Schüler von Janinet und wurde maßgeblich von Debucourt beeinflußt. Er stach ausschließlich nach fremden Vorlagen. "Dem Straßburger F. Schall verdankt Descourtis die Vorbilder zu "L'Amant surpris" und "Les Espiegles", zwei Gegenstücke, von denen namentlich das erste in bester Technik ausgeführt ist" (Th.-B.). - Alt auf Einfassungslinie geschnitten. Links unten kleiner Randeinriß. Auf farbigen Karton mit geklebten Linien montiert. In schmale Goldleiste gerahmt. Sehr schöner, samtiger Abzug des dekorativen Blattes!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundlehren der Hydrostatik oder... vom Gleichgewicht des Wassers, der Luft und überhaupt aller flüssigen Materien, wie auch von den auf diesem Gleichgewichte gegründeten Maschinen.

      Berlin und Libau, Lagarde und Friedrich, 1790.. (20 x 12,5 cm). XXVIII (2) 286 (2) S. Mit gestochenem Frontispiz und 121 Abbildungen. Pappband der Zeit.. Seltene erste Ausgabe. - Bürja (1752-1816), Professor für Mathematik an der Academie militaire in Berlin sowie Mitglied der Akademie der Wissenschaften, beschreibt hier die Grundlagen und Anwendung der Hydrostatik und der Hydraulik. U.a. mit umfangreichen Kapiteln über wasserhebende Maschinen sowie über Thermometer und Barometer. Besondere Beachtung verdient das Kapitel "Von den Luftbällen" mit einer kurzen Geschichte der Luftfahrt. Daneben enthält das Kapitel die Berechnung und die Beschreibung des Baues von Ballonen. - Die Abbildungen zeigen u.a. Pumpen, Wasserräder, Thermometer, einen artesischen Brunnen, Archimedes' Wasserschraube und die Segmente eines Ballons. - Stempel auf Titel. Stellenweise etwas stockfleckig bzw.gebräunt. Einband leicht bestoßen. Insgesamt gut erhalten. - Engelmann, Bibl. mech.-techn. 57; Sigmund-Nirenstein 56; nicht in den einschlägigen Luftfahrtbibliographien

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des Herrn Mariti Geschichte Fakkardin's Groß-Emir's der Drusen, wie auch der übrigen Groß-Emire bis auf das Jahr 1773 nebst einer Beschreibung des Landes, der Sitten, Gebräuche und Religion der Drusen, aus dem Italienischen mit Anmerkungen.

      Gotha: Ettinger, erste deutsche Ausgabe 1790.. Kl.-8°, 17x10,5 cm. Brauner Halblederband der Zeit mit einem handschriftlichen Rückentitel auf einem braunen Rückenschild und goldgeprägten Rückenfileten. Seiten [III]-X, 322 Seiten, 1 Bl. mit einer gefalteten Kupfertafel. Auf dem Titel Vorbesitzerstempel "Oriental. Inst. Univ. Leipzig".. Der Einband ist berieben und bestoßen. Das Vortitelblatt FEHLT! Die einzelnen Seiten sind braunfleckig, teils stärker. Collationiertes, gutes Exemplar.. Diese Ausgabe ist eine der ersten Schriften über die im Libanon weit verbreitete Sekte. #FL0914

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Litteratur der Türken. A. d. Ital. D. Hrn. Abbe Toderini. Mit Zusäzen u. Anm. v. Philipp Wilhelm Gottlieb Hausleutner. Prof. a. d. Carls-Hohen-Schule in Stuttgart. 1-2. Tl.

      Königsberg, F. Nicolovius 1790.. 8°. (2 Tle. in 1 Bd.) XX (=XXX) S. (Vorreden, Inhalt), 267 S., VIII S. (Inhalt), 325 S., mit 2 gest., gef. Taf. (Noten), Bl. XXV/VI fehlt ohne ersichtlichen Textverlust. Pappband, mit zwei Rückenschildern, e. mit handschriftlichen Zahlen, Einbanddeckel marmoriert, Schnitt rotgefärbt, Ecken bestoßen. Titelblatt im Falz u. an d. Oberkante hinterklebt, sowie S. III teilw. mit e. Papierstreifen beklebt. Mit e. handschriftlichen Zahl u. e. Namensvermerk am Titelblatt.. GV 146,163. BSB 51,391. Hamberger/M.,Ntr.4,241f. DeBacker-S. VIII,57f. Vgl. Biografia Universale LVII,456f. - Giovanni Battista T. (1728-1799), gebürtiger Venezianer, weilte 1781-1786 am Hof des venezianischen Gesandten in Istanbul u. verfasste während dieser Zeit seine "Letteratura turchesa", erschienen 1787 in Venedig, in welcher er nicht nur die türkische Literatur, sondern auch die Geschichte d. türkischen Druckerei- u. Bibliothekswesens behandelt. (Der zweite Teil gliedert sich in die Abschnitte: Akademien u. Bibliotheken sowie Buchdruckerei der Türken). Der deutsche Bearbeiter u. Übersetzer d. Werkes, Hausleutner (1754/1764?-1820), wart Professor für griech. u. lateinische Literatur.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschrijving en Afbeeldingen van de beste soorten van Appelen en Peeren, meest geacht en zorgvuldigst aangeweekt in Duitschland, in Frankrijk, in Engeland, en in de XVII. Provintien. Mit eene Voorreden van Johannes Florentius Martinet.

      Amsterdam en Dordrecht, Allart, Holtrop, De Leeuw en Krap 1790.. VII,36 S. Mit 20 gefalt., ausschlagbaren kolor. Kupfertafeln (12 mit Äpfeln, 8 mit Birnen). - Angebdn.: [Derselbe:] Beschrijving van Vruchtboomen en Vruchten, die men in hoven plant en onderhoudt, met derzelver verschillende naamen, voortteeling, groeiplaatzen, aankweeking, huishoudelijk gebruik, wijze van uitleggen, en toebereiding. Na eene veeljaarige ondervinding opgesteld. [Ort usw. wie oben.] 2 Bl., 70 S. Mit 19 ebensolchen Tafeln (Aprikosen, Kirschen, Pflaumen, Feigen, Kastanien, div. Nüsse, Beeren incl. Wein). - Angebdn. [Ders.:] Beschrijving van Plantagie-Gewassen, die men in hoven aankweekt, zo om te dienen tot sieraad bij het maaken van laanen, cingels, heggen, berceaux, kabinetten, pyramiden, slinger-boschjes enz., als tot huishoudelijk gebruik. Nevens derzelver verschillende naamen [... wie oben]. 2 Bl., 87 S., 2 Bl. - 3 Werke in 1 Bd. Folio. Hleder d.Zt. mit Lederecken, Rücken mit einfacher Filetenvergold. Rschild fehlt; die Deckel berieben (bes. an den Kanten), Bezugspapier mit wenigen kl. Fehlstellen, eine solche am Vgelenk (ca. 4 x 1,5 cm) ergänzt, ebenso wie eine Lederecke am Rdeckel. - Der Buchblock im breitrandigen, unbeschnittenen Orig.-Zustand und vor allem, incl. die Tafeln, fleckenfrei, die Stiche mit sorgfältigem zeitgenöss. Kolorit. Wenige überstehende Seitenränder mit schmalen alten Staubspuren. Vortitel mit kl. Eckabriß. Ausgeschiedenes Bibl.-Expl. mit den üblichen Stempeln, die sich jedoch auf ca. 2 cm am Oberrand des 1.Titels beschränken.. Der Autor deutscher Abstammung (um 1700 bei Kassel - 1769 Amsterdam) war Hofgärtner in Marienburg bei Leeuwarden. Hier eine Zusammenfassung seiner pomologischen Lebensarbeit. Die Stiche nach seinen Zeichnungen sind von J.C. Philipps. Neben ausführlichen Registern fallen in der Nomenklatur die latein., dt., französ., engl., dän. u. schwed. Synonyme auf. - Nissen, BBI 1077/78; Pritzel 4754. #FL4202

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyages dans les parties interieures de l'Amerique, pendant le cours de la derniere guerre. Par un officier de l'Armee Royale. Traduit de l'Anglois.

      Paris, Briand 1790.. Tome 1er (ap.of 2). 2 Bll., 396 S. Mit 1 mehrf. gefalt. Kupferkarte. HLdr. d. Zt. m. Rückengoldpräg. Kanten leicht berieb.. Sabin I, 172 - First french edition. Contemp. half calf with gilt spine. Edges slightly rubbed. 1 folded, engraved map

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Compleat Troller, or, The Art of Trolling

      T. James for Tho. Helder 1790 [1682], London - 32mo, 78pp., Gilt lettered and decorated cover and spine. Marbled endpapers. Old bookplate. Collated complete: (20), 78 pp. A small volume, 6 by 3.35 inches. Later binding of full green Morocco leather. Raised spine bands, gilt title lettering, and gilt-decorated inner dentelles. Evidently rebound some time in the 20th century, with new endpapers added and early printed marbled wraps also bound in. Binding is supple and unworn. Spine aged to a warm medium brown, as green-dyed leathers are prone to do. Borders of endpapers browned from contact with the dentelles. Text pages show typical age- toning and some edge chips, but fully legible with no stains or foxing. Title page dated 1682, but actually a facsimile printed circa 1790. Virtually identical to the 1682 1st edition, and differentiated only by minor typographical variations. (See Westwood & Satchell, Bibliotheca Piscatoria, p. 156, and Wing N1193.) A scarce 18th century printing of this classic angling treatise in a fine leather binding. Nobbes is considered "the father of trollers" for being the first writer to treat trolling techniques at length, although Izaak Walton and others touched upon the subject earlier. This work contains "a description of all the utensils, instruments, tackling, and materials" needed by the troller, along with "a brief account of most of the principal rivers in England." Illustrated by two woodcuts in the text. Provenance: Armorial bookplate on the front pastedown of noted angling author Joseph Delaplaine Bates, Jr. (1903-1988.) Bates's works include the modern classics Fishing Atlantic Salmon: The Flies and the Patterns and Streamer Fly Tying and Fishing. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Sean Fagan, Rare Books]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gründliche Anweisung zur Composition; mit deutlichen und ausführlichen Exempeln, zum Selbstunterrichte, erläutert; und mit einem Anhange: Von der Beschaffenheit und Anwendung aller jetzt üblichen musikalischen Instrumente. Leipzig, J. G. I. Breitkopf 1790. 4°. 2 Bll., 440 S., mit Holzschn.-Druckermarke u. Notenbeispielen in Typendruck, Hldr. d. Zt. mit Rverg. u. Rsch.

      . . Eitner I, 93 - Fetis (2e ed.) I, 59 - RISM B VI, 76 - nicht bei Hirsch u. Wolffheim.- Seltene erste Ausgabe.- Eine der "unschätzbaren theoretischen Schriften, welche eine Klarheit, Fasslichkeit, Bestimmtheit und Deutlichkeit auf schwierigem und trockenem Felde documentiren, die sie noch lange mustergültig, für die Zukunft aber studirenswerth erhalten wird." (Mendel/Reissmann I, 150).- "Albrechtsberger genoß als Theoretiker eines allgemeinen Rufes... auch Beethoven unterzog sich seiner strengen Zucht" (Eitner).- Gering gebräunt u. stockfleckig, Einband berieben u. bestoßen, Rverg. verblaßt., Kapitale etw. led.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschrijving en afbeeldingen van de beste soorten van Appelen en Peeren ...

      1790. (together with:) Beschryving der vruchtbomen en vruchten die men in de hoven plant en onderhoud ... (together with:) Beschryving der plantagie-gewassen die men inhoven aankweekt ... Amsterdam & Dordrecht, Allart, Holtrop ..., 1790. 3 volumes (bound in one). Folio (332 x 215mm). pp. (8), 36; pp. (4), 70; (4), 87, (1), (4) with 39 handcoloured folded engraved plates. Contemporary half calf, gilt ornamented spine (top of spine a bit rubbed). Famous work on pomology and fruit trees, the first monographs published with colour plates on this subject. The 3 parts were published together. Very popular it was re-edited several times, and translated into French and German. "The fruit monographs, apples and pears in the first, plums, peaches, cherries, nuts, and soft fruit in the second, are among the earliest books on the subject to be illustrated with coloured plates, the 'Pomologia' ones packed with a dozen or so varieties, each with a label giving its time of ripening. These plates, based on Knoop's own drawings ... are larger and folded in the later Dutch edition of 1790" (S. Raphael, An Oak Spring Pomona, 48). Johann Hermann Knoop (1700-1769) was head gardener to the Dowager Princess of Orange at Marienburg, near Leeuwarden. "Man muss nachdrücklich festhalten, dass J.H. Knoop mit diesem Werke eine neue Wissenschaft begründet und ihr den Namen gegeben hat. Er beschreibt die besten Sorten, Äpfel und Birnen, und gibt die ersten farbigen Abbildungen in natürlicher Grösse wieder, wie sie in Holland, Deutschland, Frankreich, England sowie in andern Ländern angebaut wurden" (S. Martini, Geschichte der Pomologie p. 59). Nissen BBI, 1077 & 1078; Raphael, An Oak Spring Pomona, 48..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New, Universal, and Impartial History of England, from the Earliest Authentic Records, and Most Genuine Historical Evidence, to the End of the Present Year

      Published by C. Cooke [1790], London - , 620 pages plus index at the rear [11], complete with frontispiece, 98 plates, and folding map as listed at rear First Edition , both boards detached, boards scuffed and with small area of surface loss, spine rubbed, light foxed at edges of pages and plates, map clean and complete, good condition , full brown calf, gilt titles and bands at spine Folio, 36 x 15 cm Hardback ISBN: [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Keoghs Books]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Werk von der Zucht der Pferde, Esel und Maulthiere und von den gewöhnlichsten Gestüttkrankheiten. Übersetzt aus dem Italienischen und vermehrt mit einem Anhang von G. Fechner. Mit einer Vorrede begleitet von M.G. Stumpf.

      Prag, Calve, 1790.. EA. 8°. 10 Bll., 378 S. Gest. Titelvignette. Halbpergament. Ber., best. u. fl. Papierbedingt gebr., Vorsatzbl. l. fl., Tit. gestempelt.. Erste deutsche Ausgabe. Mennessier de la Lance I, 70. Schrader-H. 285. Brugnone (1741-1818) war ein Veternär von großer Bedeutung. Sein " Trattato del Razze di Cavalli" war erstmals 1781 in Turin erschienen.

      [Bookseller: Neusser Buch-& Kunst-Antiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Werk von der Zucht der Pferde, Esel und Maulthiere und von den gewöhnlichsten Gestüttkrankheiten. Übersetzt aus dem Italienischen und vermehrt mit einem Anhang die neuern österreichischen Verordnungen über die Pferdezucht enthaltend von Gottfried Fechner.

      Prag, Calve, 1790.. Gestochener Titel mit Vignette, 9 n.n. Blättern, 378 Seiten, Pappband der Zeit, 8° ( 20 x 12 cm ). Bezugspapiere des Einbands teilweise fehlend, stärker berieben, Ecken und Kanten bestoßen. Erste deutsche Ausgabe - Mennessier de la Lance I, 70 - Schrader-H. 285: "Zu diesem Buche gaben wohl hauptsächlich seine Beobachtungen bei dem königlichen Gestüte zu Chivasso Veranlassung." - Carlo Giovanni Brugnone (1741-1818) war ein "Veterinär von großer Bedeutung" (Hirsch-H. I,735). Sein "Trattato del Razze di Cavalli" war erstmals 1781 in Turin erschienen. - Titel hinterlegt, bis Seite 120 mit braunem Fleck in der oberen Ecke, Seiten teils stockfleckig. - selten - ( Gewicht 350 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einleitung in das praktische europäische Völkerrecht

      Mainz, Craß, 1790.. zum Gebrauch seiner Vorlesungen. 6 Blatt, 210 Seiten, Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung, 20,5 x 13 cm,. Einbanddeckel am unteren Rand mit Wurmspur, Rücken unten mit kleiner ergänzten Fehlstelle, auf starkem Papier gedruckt.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Letter signed ("Le Comte de Mirabeau").

      N. p., 19. VI. 1790.. Small 4to. 2 pp. on double leaf.. To "mon cher Brosselard", i. e. the French politician, journalist, and author Emmanuel Brosselard (1763-1837), on research, work, and analysis of the "Code prussien": "[...] Je vous envoie un fragment de Manuscrit qui vous en dira je crois beaucoup, c'est la partie raisonnee du Projet du Code Prussien relative aux biens appartenant en propre aux enfans a la cessation du pouvoir paternel, et enfin aux droits d'heredite des enfans ou autres descendans a l'ordre succession [...] malheureusement je ne puis pas vous laisser longtemps ces cahiers, il faut que vous ne fassiez que les lire, et que vous me marquiez au crayon ce qui seroit necessaire de vous en copier [...] je travaille et fais travailler sur ce manuscrit, il m'est difficile de vous le laisser plus longtemps que demain. Je ne renonce point a vous aider pour la partie morale de ce travail [...]". - Somewhat wrinkled, spotty and dusty.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An historical developement [!] of the present political constitution of the Germanic Empire. [...] Translated from the German [...] by Josiah Dornford.

      London, T. Payne, L. Davis, B. White & Son, G. Nicol, P. Elmsly, and J. Fletcher, 1790.. 3 Bde. (4), XXXIX, (1), 512 SS. XXXII, 492 SS. XXX SS., 1 w. Bl., 308, VI, 71, (47) SS., l. w. Bl. Marmorierte engl. Lederbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und etwas Rücken- sowie Stehkantenvergoldung. Gr.-8vo.. Erste englische Ausgabe von Pütters "Historische Entwickelung der heutigen Staatsverfassung des teutschen Reichs" (1786-87). Der bedeutende Göttinger Jurist Pütter (1725-1807) "war der bedeutendste der Staatsrechtler, die eine Brücke von der historisch-pragmatisch ausgerichteten Reichspublizistik zu einem geschichtlichen Rechtsverständnis schlugen" (DBE). - Ecken bestoßen; die Rückenschildchen und Stehkantenvergoldung etwas berieben. Die nach englischer Art filigran gearbeiteten Gelenke stellenweise minimal angeplatzt. Titel mit heraldischem Besitzstempel. - OCLC 4837958. Goldsmiths'-Kress library of economic literature 14103. Vgl. Dahlmann/Waitz 1990.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Der südliche Theil des Bisthums Lüttich. Enthaltend das Land Condros, und das Land zwischen der Sambre und Maas, nebst dem Marquisat Franchimont: Ferner die Abtey Stablo, die Grafschaft Namur und einen Theil des Herzogthums Luxemburg & cc. Entworfen von F. L. Güssefeld Nürnberg bey den Homann. Erben 1790. Mit R. kayserl. allergn. Freyheit.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Franz Ludwig Guessefeld b. Homann Erben in Nürnberg, dat. 1790, 38,5 x 58,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Zeigt den südlichen Teil des Bistums Lüttich, das Benediktinerkloster Stablo (Stavelot), die Grafschaft Namur sowie einen Teil des Herzogtums Luxembourg. - Unten rechts Titelkartusche. - Oben links Meilenzeiger und Erklärungen.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reisen zur Entdeckung der Quellen des Nils in den Jahren 1768. 1769. 1770. 1771. 1772. und 1773. in fünf Bänden. Ins Teutsche übersetzt von J. J. Volkmann D. und mit einer Vorrede und Anmerkungen versehen von Johann Friedrich Blumenbach.

      Leipzig, in der Weidmannschen Buchhandlung, 1790-1791.. 5 Bände. Ca. 20,5 x 12,5 cm. XXVIII Seiten, 579 Seiten, mit Titelvignette und 10 Kupfertafeln (Tafel 9 ist eine große gefaltete Karte, Tafel 10 besteht aus insgesamt 7 Seiten mit Schriftproben); VIII Seiten, 710 Seiten, mit Titelvignette; VI Seiten, 757 Seiten, mit Titelvignette und 4 Kupfertafeln (Tafel 4 ist eine große gefaltete Karte von den Quellen des Nils); IV Seiten, 734 Seiten, mit Titelvignette und 3 Kupfertafeln; 2 Blätter, 334 Seiten, mit Titelvignette und 35 Kupfertafeln (mit 46 Abbildungen). Pappbände der Zeit mit Kleisterpapierbezug.. Erste deutsche Ausgabe des bedeutenden Expeditionsberichtes. Henze I, 376. James Bruce of Kinnaird (1730-1794) beschreibt darin seine Entdeckungsreise zu den Quellen des Blauen Nil und eröffnet damit die neuere Äthiopien-Forschung. Sein ausführlicher Bericht wurde von der zeitgenössischen Kritik zunächst mit Unglauben aufgenommen und erst später durch andere Reiseberichte bestätigt. "Das Werk erschien dann 1790, fand breiteste Aufnahme und wurde sogleich ins Deutsche und Französische übersetzt ... Über vielerlei Gegenstände verbreitet sich das Werk: über die Geschichte Äthiopiens von der Frühzeit bis zum Jahr 1769, auf Grund neuer, im Lande gesammelter Dokumente, über ethnographische und Handels-Fragen, über Sitten und Bräuche der Äthiopier, über den Nil und die Nil-Quellen-Frage, über die portugiesischen Berichte, über Tiere und Pflanzen ... " (Henze). Band 5 abweichend gebunden (etwas größer im Format) und hinterlegtem Ausschnitt auf dem Titel (wohl ehemaliges Bibliotheksexemplar), Einbände teils stärker berieben und bestoßen und mit Defekten des Überzugspapiers, Rückenschild des 1. Bandes fehlt, Vorwortseiten des 1. Bandes mit Randbeschädigung am oberen weißen Rand, Tafeln teils etwas fleckig (Text fleckenfrei), Karte im 5. Band fehlt.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Sammlung historischer Memoires vom zwölften Jahrhundert bis auf die neuesten Zeiten durch mehrere Verfasser übersetzt, mit den nöthigen Anmerkungen versehen, und jedesmal mit einer universalhistorischen Uebersicht begleitet, herausgegeben von Friedrich Schiller. Zum Schluß besorgt von H. E. G. Paulus, 30 Bände (v. 33).

      Jena, Johann Michael Mauke, 1790 - 1806.. Mehrfarbig marmorierte (Grautöne vorherrschend) Original-Pbde. mit goldgeprägtem Rückentitel auf schwarzen Rückenschildern. Umfangreiches, in zwei Abteilungen erschienenes Historienwerk, das Schiller mehr als zweieinhalb Jahrzehnte beschäftigen sollte (das zunächst geplante raschere Voranschreiten des Projektes ließ sich aufgrund anderer Verpflichtungen nicht realisieren) und nach dessen Tod von dem Theologen Heinrich Eberhard Gottlob Paulus (1761 - 1851) vollendet wurde. Das hier angebotene Exemplar umfaßt folgende Bände der Sammlung: Erste Abtheilung: 1 bis 4 (vollständig). Zweyte Abtheilung: 1 bis 16; 18 bis 21; 23 bis 26; 28 bis 29 (v. 29). Im Gesamtumfang von ca. 12.600 S. Mit Ausnahme des ersten Bandes ersten Abteilung alle Bände mit ganzseitigem Porträtkupfer als Frontispiz. Enthalten sind ferner zwei gefaltete, großformatige Stammtafeln.. Kapitale partiell etwas beschabt, Rücken etwas berieben mit partiellen Abrieben der oberen Papierschicht; Ecken und Kanten etwas bestoßen. Seiten sauber, allenfalls auf Druckhintergründen partiell leicht gebräunt, kaum fleckig. In toto gutes, bis auf drei Bände vollständiges Exemplar dieser überaus seltenen Erstausgabe des umfassenden Werkes. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations Made on a Tour from Bengal to Persia in the Years 1786-7. With a Short Account of the Remains of the Celebrated Palace of Persepolis; and Other Interesting Events.

      London, T. Cadell, 1790.. 8vo. VIII, 351, (1) pp. Handsome period style brown gilt tooled half calf with marbled boards and red gilt morocco label. Period ink inscription on the first page of the Preface: "G. Matcham". With an autograph letter signed from Colonel Francklin to Major Moor, dated 1835, attached to the front endpaper. 4to. 2 pp. Brown ink on laid paper.. Second edition, with an ALS by the author. While the writing is not particularly clear, the letter is in very good condition. Most likely, from the library of English explorer and Officer of East India Company George Matcham (1753-1833). Being William Francklin's older contemporary, Matcham served in the Company in 1771-85 and extensively travelled across the Near East and the Red Sea on the way from India to England and back (cf. Oxford DNB). William Francklin (1763-1839) was an Officer of the East India Company and a prominent Orientalist; member, and in later years, librarian and member of the council, of the Royal Asiatic Society. He was also a member of the Asiatic Society of Bengal. "A distinguished officer, Francklin also enjoyed considerable reputation as an oriental scholar. In 1786 he made a tour of Persia, in the course of which he lived at Shiraz for eight months as the close friend of a Persian family, and was thus able to write a fuller account of Persian customs than had before appeared. This was published as Observations Made on a Tour from Bengal to Persia (Calcutta, 1788) and was translated into French in 1797" (Oxford DNB). Francklin's account was also published in German the same year as our English edition. The first edition was published in Calcutta in 1788. "An important book in the growing interest of 'Orientalism.' There are numerous references to Hafez. (Francklin's book was read by Byron, among others). The book is also important because of the retelling of comments the author had heard about Karim Khan Zand. The author states eye-witnesses had told him Karim Rhan always rode at the head of his troops; his soldiers liked him; there was nothing great in him but he was considered a just man even though during the last year of his reign he committed some cruel acts. We are also informed that Karim Khan was a 'debaucher.' The author saw a full cycle of Ta'zie during his stay in Shiraz" (Ghani)."Describes Cochin, Tellicherry, Anjengo, Goa, Bombay etc." (Kaul Travels 858). - A very good, handsome copy. - Howgego I, E8. Cox I, 257. Ghani 138. Henze II, 165.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Capitoli per l'Accademia degli Avvalorati eretta nel teatro detto dagli Armeni della citta di Livorno l'anno 1790 sotto la protezione della Sacra Maesta Apostolica di Leopoldo II. Re d'Ungheria, e di Boemia Arciduca d'Austria Granduca di Toscana &c &c &c.

      [Livorno], Tommaso Masi, [1790].. 52 SS. Mit gest. Titelvignette. Marmorierter Pappband der Zeit. Gr.-4to.. Statuten der 1790 unter der Schirmherrschaft des frisch gekrönten Kaisers Leopold II. errichteten "Accademia degli Avvalorati", die das alte "Teatro daglil Armeni" übernahm und bis 1878 als das "Teatro Avvalorati" betrieb. - Ecken bestoßen. Die S. 5-48 auf bläulichem Papier gedruckt. Das weiße Papier leicht gebräunt; gegen Ende kl. Wurmgang im Bug. Sehr selten; nur ein Exemplar in italienischen Bibliotheken nachweisbar (Biblioteca comunale Labronica).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Freiheit des Getraidehandels nach der Natur und Geschichte erwogen.

      Hamburg: Bohn, 1790.. VIII 151 S. Marmorpapier-Pappband der Zeit mit schwarzgeprägtem Rückenschild, leicht berieben.. 1. Ausgabe, selten. - Plädoyer für die Aufhebung der Handelsschranken. - Bis auf wenige Fleckchen sehr sauber und breitrandig. - Humpert 9450 (nennt irrig eine Ausgabe 1780); Goldsmith 14144; Menger 304; ADB XXVII 708.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Epigramme Venedig 1790. Bayreuth, The Bear Press 1986. 4°. 89 S. mit 12 Orig.-Radierungen von W. M. Busch. Brauner Orig.-Lederbd. mit blindgeprägtem Rücken u. Deckeln, Kopfgoldschnitt. Einband Werner G. Kießig.

      . . 7. Druck der Bear Press in 100 numerierten Exemplaren (hier Expl.Nr.73). Gedruckt in Walbaumschen Schriften auf Camber-Sand-Bütten. Mit 12 Ätzradierungen in Sepia von Wilhelm M. Busch. Tadelloses Exemplar im Orig.-Schuber. Bei Bestellungen gegen offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chemische Untersuchungen der Mineralquellen zu Carlsbad.

      Berlin, Kgl. Hofbuchdruckerei, 1790.. (19,5 x 12,5 cm). 56 S. Halblederband der Zeit.. Einzige Ausgabe seines seltenen Erstlingswerkes, einer fundierten chemische Analyse des Wassers der drei wichtigsten Karlsbader Quellen (Sprudel, Neubrunnen und Schloßbrunnen). Die letzten 6 Seiten enthalten den Wiederabdruck einer Arbeit von G. A. Werner über den "Versuch einer Erklärung der Entstehung der Vulkanen durch die Entzündung mächtiger Steinkohleschichten etc." (vorher im Magazin für die Naturkunde Helvetiens erschienen). - Klaphroth (1743-1817) gilt als der hervorragendste Chemiker seiner Zeit in Deutschland. Er war einer der ersten im heutigen Sinne wissenschaftlich arbeitenden Analytiker und wurde so zum Begründer der genauen Gewichtsanalyse. Auch um die Mineralchemie hat er sich große Verdienste erworben. Klaproth vertrat neben Hermbstaedt als erster Chemiker in Deutschland das antiphlogistische System von Lavoisier. - Rücken leicht berieben, sonst wohlerhalten und nahezu fleckenfrei. - Holzmann-B. IV, 8455; DSB 7, 394; Dann, Klaproth B.1

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Planches pour l'abrege d'histoire naturelle. Quadrupedes. (Teile. I-XI (von 18) in 2 Bänden)

      Zweibrücken, Sanson, 1790.. . Mit 138 kolorierten Kupfertafeln. 2 Blatt, grüne Pappbände der Zeit, 19,5 x 12,5 cm,. Schönes, frisches Exemplar. Holandres in acht Bänden erschienener "Abriß der Naturgeschichte", beschränkt auf Vögel und Vierfüßer, ist mit Nachdrucken der Darstellungen ausgestattet, die wenige Jahre zuvor Johann Christian Mannlich für die Buffon-Neuausgabe des Sanson-Verlages geschaffen hatte und die ein deutliches Bemühen um größere anatomische Genauigkeit verraten (vgl. Schöndorf 192).

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Une annee de la vie du chevalier de Faublas 5 Vol. und La fin des amours du chevalier de Faublas. 6 Vol. (= de l'histoire de ses aventures 1-5 und 8-13)

      Londres ; Paris : Bailly, 1790.. 2. Aufl. 151, 178, 153, 177, 175, 192, 160, 148, 173, 166 und 196 Seiten 14 cm, Ledereinband, dreiseitiger Goldschnitt. Einband etwas berieben, Vortitel jeweils mit Stempel, Gesamtzustand gut

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE FIRST BOOK OF THE GOSPEL OF NICODEMUS, Translated from the original Hebrew.

      24 pages. Woodcut to cover title. 15.6 x 9.3 cm. Small chip in last leaf just partially affecting two letters; spine expertly repaired and re-stitched; else a very good copy.

      [Bookseller: David Miles]
 32.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        La Science Pratique des Filles du Monde.

      Cologne, Chez Pierre Marteau, 1790.. Tome premier, Tome II. Kl. 8°. 55 S., 59 S. HLeder auf 5 Bünden mit goldgepr. RTitelschild und Schmuck. Kopfgoldschnitt.. In 40 Kapiteln werden 40 verschiedene Formen des Geschlechtsverkehrs beschrieben, wobei besonders der Spaß für Madame im Mittelunkt steht. Trotz der Nennung des Verlages und des Ortes handelt es sich um ein klandestines Werk. Denn 'Pierre Marteau' (oder auch deutsch 'Peter Hammer') war soetwas wie ein kollektiver Deckname für erotische Literatur. Einband etwas berieben, kleine Einrisse an den Kapitalen. Unbeschnitten. Schnitt und Seitenränder leicht angeschnutzt. Teils Randläsuren, Vortitel mit Fehlstelle. Durchgehend leicht braun- und fingerfleckig. Selten. Diese Ausgabe bibliographisch nur bei Gay-Lem. III, 1085. Nicht bei Pia und Dutel (vgl. ebd. A1009f.)

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reports of Cases Ruled and Adjudged in the Courts of Pennsylvania...

      1790. The First U.S. Supreme Court Reports [Supreme Court, United States]. Dallas, A[lexander] J[ames] [1759-1817], Reporter. Reports of Cases Ruled and Adjudged in the Courts of Pennsylvania, Before and Since the Revolution. Philadelphia: Printed, For the Reporter, By T. Bradford, 1790. [ix], [1], 494, [24], [25]-26, [495]-502 pp. Title page lacking. [And] Reports of Cases Ruled and Adjudged in the Several Courts of the United States, And of Pennsylvania, Held at the Seat of the Federal Government. Volume II. Philadelphia: Printed for the Reporter, At the Aurora Office, 1798; Volume III. Philadelphia: Printed for the Reporter, 1799; Volume IV. Philadelphia: Printed for P. Byrne, By Fry and Kammerer, 1807. Four volumes in all. Complete set. Octavo (8" x 5"). Later buckram, black-stamped volume numbers and red and black lettering pieces to spines. Some shelfwear and soiling, later court- office inkstamps to front pastedowns and bottom edges of text block, a few cracks to text block, a few loose or partially detached leaves with minor edgewear. Some toning and light foxing to text, minor tears to some leaves, a few with minor loss to text, signatures and early stamps to title pages. * First editions. With side-notes and indexes. Later republished as Volumes 1-4 of United States Reports. Dallas was the first to report cases heard before the U.S. Supreme Court, which sat in Philadelphia from 1791 to 1801. They are also one of the first three sets of reports produced in the United States. (The others are Ephraim Kirby's Connecticut Reports and Francis Hopkinson's Judgements in the Admiralty of Pennsylvania.) The quality of Dallas's reporting is a matter of debate, but his significance is beyond dispute. Cohen and O'Conner offer a fair assessment: "Although his reports were less satisfying and less reliable than those of the English reporters of the period, Dallas provided a record which otherwise would not have been available. He thereby began a reporting tradition for the Supreme Court which was to help shape American legal history" (22). Our copy of Volume 1 is a later issue that includes two publisher catalogues and "Additional Index" containing "Proceedings of the Supreme Executive Council of Pennsylvania, In the Case of the Commonwealth v. Doane, Subsequent to the Opinio.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cagliostro, einer der merkwuerdigsten Abentheurer unsres Jahrhunderts : seine Geschichte nebst Raisonnement ueber ihn und den schwaermerischen Unfug unsrer Zeit ueberhaupt / [L. E. Borowski]

      Königsberg : Gottlieb Lebrecht Hartung, 1790.. 2. Auflage (4),VI, 190 S. : 1 Ill. (Titelkupfer, Porträt) Halbleder. Aus dem Nachlass des anthroposophischen Schriftstellers, Philosophen und Verlegers Herbert Wimbauer (1944-2012) mit dessen Besitzeintrag und Notizen auf Vorsatz, alter Besitzerstempel (Khuen), Deckelbezüge etwas berieben / Kanten etwas bestossen, Vorsatzfalze angerissen, aber nicht lose, Wurmspur an hinterem Deckel innen // interner vermerk -> -> -> BITTE BEACHTEN: Dieser Titel befindet sich nicht hier im Hause, sondern in meinem auswärtigen Nebenlager. Der Versand von dort erfolgt 1-2mal wöchentlich <- <- <- HAA-14415 '\m/'

      [Bookseller: Wimbauer Buchversand]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht von Herrnhut von der Nordseite Umrißradierung m. Aquarell u. Gouache v. H. Fr. Laurin (1756 Dresden 1830) n. L. F. Schmuz

      (um 1790).. 410 x 508 mm.. Farbenprächtige Vedute mit gestochener Dedikation a. d. Freifrau von Watteville, geb. Gräfin von Zinzendorf u. Pottendorf. - Außerhalb der Darstellung etw. gebräunt, kl. Flecken im Himmel. - Versandkosten auf Anfrage (LQ 91).

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fragmente über Friedrich den Grossen zur Geschichte seines Lebens, seiner Regierung und seines Charakters.

      Leipzig, Weidmann, 1790.. 3 Bände. Gr.-8°. VIII, 324 S.; VI, 314 S.; IV, 372 S. Halblederbände der Zeit mit blindgeprägten Rückenschildern.. Goedeke IV/I 483,17. - Borst 638. - Hayn-G. II, 453. - Erste Ausgabe. Vorzugsausgabe auf holländischem Papier in Grossoktav. - Vereinzelt leicht fleckig. Einbände beschabt, bestossen und Deckelbezüge fleckig. - In der Vorzugsausgabe selten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guide francais-arabe vulgaire des voyageurs et des Francs en Syrie et en Egypte. Avec carte physique et geographique de la Syrie et plan geometrique de Jerusalem ancien et moderne. Comme supplement aux voyages en Orient. Upsal, Leffler et Sebell 1844. 4°. 2 Bll., 884 Sp. (885-)924 S., mit 2 (gef.) gest. Karten, OBrosch.

      . . Chahine 442 - Tobler 148 - Rohricht 355 - Nordisk familjebok 282.- J. Berggren (1790-1868) war Propst u. Pfarrer zu Skällwik bei Soenderkoeping.- Paginierung in Spalten u. Seiten. Enth. bis Spalte 820: "Dictionnaire abrege Francais - Arabe".- Breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar, Tls. etw. fleckig, Karten etw. gebräunt, Umschl. mit kl. Randläsuren, vord. Umschl. u. Titel mit geklebtem Einriss, insges. gutes Exemplar.# Large margins, uncut copy, partly slightly stained, maps slightly browned, cover with small damages, front cover and title with glued tear, overall good copy.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brunnenanlage in einem italienischen Garten. Lavierte Tuschfederzeichnung in Braun.

      Um 1790... Auf dem Unterlageblatt bezeichnet "Rehberg del." 19,7 x 26,4 cm, blattgroß. Auf leichtem Karton, fest auf Original-Unterlageblatt montiert.. Die Brunnenanlage ist bildparallel gestaltet, von links oben fließt Wasser über eine Kaskadenanlage in den Brunnen, dessen Becken bis an den unteren Bildrand reicht und den Betrachter in den Garten hineinführt. Die Kaskaden bilden eine Schneise und Blickachse in dem dicht bewachsenen Park. Unterlageblatt wohl vom Künstler selbst mit mehrfacher Tuschlinie eingefaßt und teilweise aquarelliert. - F. Rehberg war Schüler von Oeser in Leipzig von Casanova und Schenau in Dresden und A. R. Mengs in Rom. 1787 wurde er Professor an der Kgl. Akademie in Berlin und nach Rom geschickt. Hier hielt er sich mit wenigen Unterbrechungen bis 1812. - Das Unterlageblatt partiell etwas fleckig.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anatomie des menschlichen Körpers. Aus dem Englischen übersetzt von August Ferdinand Wolff nebst einer Vorrede von J. Fr. Blumenbach. Mit vierzig Kupfertafeln nach Vandergucht von Riepenhausen

      Göttingen, Dieterich, 1790.. Kl.-8°, HLd.-Einband des 19. Jahrhunderts, goldgepr. RTit., XIX, 324 S., 8 nn. Bl. Register, Papier gebräunt, vereinzelt stockfleckig, alle Tafeln (in den Text gebunden) von hervorragender Qualität erhalten, 1 Taf. und 1 Textbl. im Außenrand verstärkt. sehr seltenes Exemplar der deutschen EA in hervorragendem Zustand! Cheselden (1688-1752) war Schüler des berühmten Anatomen Cowper. Zur engl. EA von 1713 s. GARRISON/MORTON 390 und NORMAN 464

      [Bookseller: Versandantiquariat Am Osning]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vue du chateau de Neuhaus, du village de Knigl (Gnigl) et de la maison de plaisance d'Aigen prise du couvent de Maria Plan (Plain) cote de l'orient". Blick auf das Schloss Neuhaus mit dem Ort Gnigl (heute ein Stadtteil von Salzburg). Im Vordergrund hübsche Staffage mit zwei Kirchenmännern, Kindern und einer Malerin.

      . Altkolorierter Kupferstich von Ch.F.C. Wirsing nach Therese de Barisani, um 1790, 30 x 55,5 cm.. Nebehay-Wagner 442, 25. - Eine besonders reizvolle Naumann-Ansicht (mit dessem Widmung rechts unten), gestochen von Ch. F. C. Wirsing. Nebehay-Wagner zählt dieses Blatt zu den "durchwegs kolorierten und nicht numerierten Kupferstichansichten aus der 'Sammlung der schönsten Prospecte des Landes Salzburg'". - Mit professionell restaurierter und kaum sichtbarer Fehlstelle im Himmel, in den Rändern gering fleckig. - Dekorative, sehr seltene Darstellung!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Rechen Buch vor mich Johannes Machtel. Alles zu größere Ehre Gottes." Deutsche Handschrift auf Papier.

      Wohl Böhmen, , ca. 1790. Format: 4° (222 x 175 mm).. 203 (recte 204; S. 129 doppelt gezählt) num. S.. Mit reichem ornamentalen Textschmuck in Rot, Braun und Grün wie Bordüren, Vignetten, floralen Bändern etc. und einer halbseitigen Darstellung des Gekreuzigten.. Halbleder der Zeit mit marmorierten Deckelbezügen Rücken mit tls. größeren Fehlstellen, stärker beschabt und bestoßen.. ENGLISH DESCRIPTION: Manuscript arithmetic book by the pupil Johannes Machtel presumably from Bohemia, decorated with numerous ornaments in brown, red and green ink, one endpiece showing the crucified Christ with the inscription "INRI" and the dove above. - Title with little fingermarks, few ink-washings and some text showing through. Besides occasional pencil strokes a very clean and well legible manuscript.. *** Didaktisch aufgebautes Rechenbuch von den Grundlagen der Mathematik bis hin zu kompliziertesten Gleichungen. Nach einer Multiplikationstabelle mit dem Kleinen Einmaleins auf der Titelrückseite erklärt das Buch die mathematischen "Species" der "Numeration, Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division". Es folgt das "Compositis, oder Münz, Maß und Gewichtrechnung" mit zahlreichen Textaufgaben als Beispiele: "Ein großer Herr von Prag ist verstorben, und hat hinterlassen 12094,57 H[elle]r Sein Testament hat er gemacht: daß 150 Hr. [ ]", "Regula Detri", "Siebenzehner Rechnung", "Abbreviren in Brüchen", "Regula Soci[e]tates oder sogenannte Theil und Factori", "Taara Rechnung", "Regula Von gewin und Verlust Rechnung", "Allegation Regl oder Vermengung Rechnung" und vieles mehr. Die jeweiligen Kapitel sind durch große, aufwändig gestaltete, teilweise sehr eigenwillige Schrifttypen hervorgehoben. Die mit dünner Feder doppelt gezogenen Buchstaben wurden meist im Wechsel rot und grün gefüllt oder mit äußerst fantasievollen Ornamenten wie Schlangenlinien, Kreuzen, Flechten, Blättern und Blüten versehen. Zahlreiche geometrische und florale Bordüren, kleine Kartuschen und Zeilenfüller sowie auf S. 147 eine Vignette mit einem von Zweigen umwachsenen Kruzifix, über dessen Kreuzesbalken die Schrifttafel "INRI" und die Taube erscheint, kennzeichnen dieses Rechenbuch als eine recht naive, aber sehr bemühte Schülerarbeit und als interessantes historisches Dokument für die Bürgerbildung des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Titel etwas fingerfleckig, die Farbe stellenweise gering durchgeschlagen oder etwas verwischt. Von gelegentlichen späteren Bleistiftanstreichungen abgesehen, sehr saubere und gut lesbare Handschrift.

      [Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterkaernten oder der Klagenfurter Kreis.

      Graz, Miller, 1790.. Kupferstichkarte von Chr. Junker nach Jos. Karl Kindermann, Bildausschnitt 50 x 59 cm, Blattgr. 55 x 64 cm. Austria Picta 32.2, Atlantes Austriaci Mil/Kind A/7, Dörflinger, Österreichische Karten des 18. Jahrhunderts, 110ff "ein Regionalkartenwerk von europäischem Rang". Zwischen 1789 und 1797 erschienen in Graz 12 Karten die häufig als "Atlas von Innerösterreich" bezeichnet werden. "Welches Ansehen und welchen Wert der Atlas von Innerösterreich besaß, zeigt sich auch darin, daß Napoleon bei seinem Aufenthalt in Graz 1797 Kindermann zu sich rufen ließ, um den Auto der Karten, die ihm bei seinem Vorstoß durch Krain und Kärnten durch die Steiermark so großen Nutzen gebracht hatten, kennenzulernen. Bei dieser Unterredung soll Bonaparte sehr erstaunt gewesen sein, "daß diese Karten nur die Frucht einer Privatunternehmung sey", also ohne staatlichen Auftrag oder wenigstens Förderung zustande gekommen seien." (Dörflinger, p. 114); breitrandig, etwas fleckig, sonst von guter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Letter signed ("Le Comte de Mirabeau").

      N. p., 16. VI. 1790.. 8vo. 3 pp.. To an undisclosed recipient, wishing to discuss the particulars of a new public education system in France: "J'ai recu, Monsieur, un temoignage de votre bienveillance, etre n'est pas le premier dont vous m'avez honore [...]". - Transl. from the French original: "I received, Monsieur, a token of your kindness, and it was not the first with which you have honored me. I have delayed in answering you because I was in bed, deprived of sight, and I didn't want that the hand of a secretary temper the expression of my gratitude. It is sincere [...] when good citizens such as you and, which is a very honorable coincidence, good citizens illuminated by the meditation and study of works which have produced everything which is great in the world, take up the task of consoling public men for the calumnies, iniquities, ostracisms which are their surest emolument. If nature hadn't endowed me with some tenacity, and my bizarre destiny, in sowing my way with shackles, hadn't provided me with some compensations of this kind, my very ardent sensibility would long since have consumed me. I would be very charmed [...] to make your closer acquaintance and to talk over your ideas on a new system of public education, for the moment is approaching for dealing with it, and we have been building on moving sands if we don't give our entire edi!ce such underpinnings. Please let me know the moments that your circumstances would permit you to give me in particular, and agree to the homages of the very distinguished sentiments with which I have the honor to be [...] your very humble and very obedient servant" [...]. - In a lengthy postscript, Mirabeau has added: "I am sending this letter to your bookseller, as I don't know your address. Would you like to let me know what it is? Would it also be indiscreet to ask a literary favor of you? Books have been bought for me at this moment at M. d'Holbach's. I am not a bibliographer, much less a bibliomaniac; but am the owner of a rather large number of beautiful books. I have for many of the great men of antiquity a kind of superstition that makes me want to have their most beautiful editions. Of Demosthenes I only have the Works of Demosthenes and Aeschines, the first Greek orators &c. by Hieronymus Wolf, Frankfurt 1604 - Could you indicate the preferable edition? And the best editions of the Greek classics in general? I have been told of a Demosthenes edition in which there is a kind of medallion where this god of eloquence holds in one hand three crowns and in the other a raised dagger. Do you know this edition? [...]". - Some damage to edges and slightly dusty.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LA HOLLANDE en 12 Feuilles, Dont les six Premieres Contiennent La Hollande Septentrionale ou la Partie Septentrionale, DU COMTE DE HOLLANDE, Le Texel la Frise Groninque Drente, et Partie de L'Over-Yssel. Le tout dresse sur plusieurs Cartes Manuscrittes, et Imprimees recueillies sur les Lieux par L' Auteur. DEDIE AU [ROY]. A PARIS, Chez Dezauche Geographe du Roi, Successeur des Sr. Delisle et Buache, Premiers Geographes de sa Majeste et de l'Academie Royale des Sciences- Rue des Noyers. 1790

      1790. Kupferstich-Karte (von G. L. Le Rouge) bei (J. C.) Dezauche, datiert Paris 1790, grenz- und flächenkoloriert. Von 12 Platten gedruckt und zusammengesetzt, 227 x 153 cm. Stellenweise leicht fleckig, wenige Knickfalten. Einige alte Wurmlöcher sachgerecht restauriert. Alt mit Leinen hinterlegt, am oberen und unteren Rand mit einem schwarzen Holzstab zur Aufhängung versehen. Vgl. Tooley, Mapmakers III, 121 u. BM, Maps VIII, 967 (jeweils EA).. Prachtvolle und seltene Wandkarte in der Begrenzung Texel-Emden-Roermond-Goeree. Eingezeichnet sind jeweils Linien zum Teilen der Gr.-fol.-Blätter in 48 Detailkarten (jeweils mit der Num. oben rechts); die Nebentitel lauten auf Bl. 6 "Nova BELGII FOEDERATI Tabula ex optimis annotationibus Composita et ad usum Commodum in XII sectionibus exhibita, a PARISIIS, Apud Crepy in via S. Jacoboea" und auf Bl. 25 "Partie Meridionale des XVII. Provinces-Unies en Six Feuilles". Beide Teile waren auch einzeln lieferbar. Mit rotem Stempel "Depot General de la Guerre" in der Titelkartusche. Erstmals 1748 bei Lerouge erschienene Monumentalkarte, 1770 von Crepy erneut und schließlich zuletzt 1790 - wie hier vorliegend - von Dezauche herausgegeben. Die gestochene Dedication an den König wurde (ein Jahr nach der Französischen Revolution) schlicht überklebt. Third and last state of this very large and rare wall map of the Netherlands (230 x 150 cm), first published in 1748 by Le Rouge, then in 1770 by Jean Crepy. 12 sheets, pasted together as proposed, backed with linnen, attractive hand-colouring, black wooden stakes. Some carfully restored wormholes, but a good copy of this rare wall map.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Universa civilis, et criminalis jurisprudentia juxta seriem institutionum ex naturali (13 Bände),

      Piacenza, Orcesi, Editio altera. 1790/95.. et romano jure depromta et ad usum fori perpetuo accommodata. Halblederbände der Zeit, 31,5 x 23 cm,. Einbände etwas berieben und bestossen, innen teils etwas gebräunt, meist sauber.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Katechismus der Christlichen Lehre. Zum Gebrauch in den Evangelischen Kirchen und Schulen des Königreich Hannovers. Mit Königlichem allergnädigsten Privilegio von 1790.

      Lüneburg, Stern, 1790.. ( Verfasser und Erscheinungsjahr ermittelt - hier die Erste Ausgabe vorliegend - vergleiche den bibliographischen Eintrag bei vd18.zvdd.de ) 188 Seiten, 2 n.n. Blätter, Ganzlederband der Zeit, 8° ( 17 x 10,5 cm ). Titelblatt mit gestochener Vignette. Einband berieben, etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen, Bindung gelockert. Innen Besitzvermerke von alter Hand auf dem Innendeckel vorn und hinten sowie auf dem Titelblatt, Titelblatt stärker fleckig und fingerfleckig mit kleinem Einriß. Seiten teils etwas fleckig, fingerfleckig, wenige Seiten mit kleiner Beschädigung, einige Seiten angeknickt. Die letzten beiden Blätter *Das Ein mal Ein* / *Das große Ein mal Ein* beschädigt mit Randläsionen und kleinem Textverlust sowie stärker fleckig. Das Blatt mit dem große Einmaleins mit größerem Textverlust, dies Blatt stark beschädigt - sehr selten - ( Gewicht 200 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte seines Lebens, seiner Meinungen und Schicksale. Von ihm selbst geschrieben. 4 Bände. Mit gestoch. Frontispiz und 3 gestoch. Titelvignetten von H. Lips. Halbpergamentbde d. Z. mit rotem Rückenschild.

      Frankfurt am Main, Varrentrapp u. Wenner, 1790 (Band 1) und Berlin (d. i. Braunschweig), Vieweg, 1791.. . Erste Ausgabe der bedeutenden Autobiographie des umstrittenen Außenseiters (1741-1792), wichtig für die deutsche Literatur und das Geistesleben des 18. Jahrhunderts. Diese Lebensbeichte des 'enfant terrible' der Aufklärung stellt neben denen Laukhards und Trencks ein Kulturdokument von großem Wert dar. "Wir begleiten den unsteten Abenteurer auf seiner wechselvollen Lebensreise vom väterlichen Leipzig aus in verschiedene Gegenden Deutschlands, nach der Schweiz, Holland und England, und wir werden dabei in die verschiedenen Lebens- und Berufskreise eingeführt. Eine fast verwirrende Fülle von Persönlichkeiten tritt uns entgegen ... Wir lernen die Universität Erfurt kennen, wie sie war, als Wieland an ihr wirkte, Gießen zu der Zeit, als Goethe es besuchte. Einen besonders hohen Quellenwert hat Bahrdts Werk für die Erziehungs- und Schulverhältnisse jener Tage. Da wird uns das Hauslehrerelend in Leipzig vorgeführt, wir weilen mit dem jungen Bahrdt in der Landesschule Pforta und wir reisen mit ihm nach Dessau zu Basedow " (Hasselberg). "Bahrdts Jugendgeschichte ist bewußt psychologisch dargestellt, mit allen Mitteln der damaligen Seelenkunde analytisch erklärt, und dies nicht schlecht ... Sehr gelungen ist das Buch seiner Kindheit, das man, wenn auch in gebührendem Abstand, nach Moritzens 'Anton Reiser' nennen kann ... Die Lebensgeschichte ... zeigt,wie dieser Schalk Tendenzen und Maximen, aus der rationalistischen Lebensanschauung gewonnen, verwertet, und trotz reicher Anlagen an mangelndem sittlichen Halt scheitert" (Beyer-Fröhlich). In Band 1 (Kapitel 18 u. 19) und Band 4 (Kapitel 15) beschäftigt sich Bahrdt mit Fausts Höllenzwang und seinen Versuchen im Geisterreich. - Am Schluß des 4. Bandes befindet sich ein chronologisches Verzeichnis aller Schriften Bahrdts. - Gutes, nur vereinzelt etwas fleckiges Exemplar. - Goed. IV 1, 828, 93 alpha. Jacob/Majewski 408. Hayn/G. IX 34. Meyer 385 u. 390. Kippenberg I 2018. Klaiber S. 72. Westphal S. 108. Beyer-Fröhlich S. 110 u. 178. Borst 612.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des Prinzen Yhakanpol, lustig und zugleich orthodox erbaulich geschrieben von dem Magister Wromschewsky, mit eine Vorrede von D. Hofstede. 460 (recte 450) S., 2 Bl. Hübscher Kalblederbd d. Z. mit Rückenschild, Rückenvergoldung und Deckelfilete. Marmorpapiervorsätze.

      Adrianopel (d. i. Halle), 1790.. . Seltene erste Ausgabe dieser köstlichen fiktiven Reisebeschreibung und Gesellschaftskritik, die Bahrdt ebenso gut 'Die Arglosen im Ausland' hätte nennen können. Das Buch schildert die - meist negativen - Abenteuer zweier exotischer Prinzen, beginnend in London, das Bahrdt selbst in den Jahren 1777-78 kennengelernt und in seiner 'Lebensgeschichte' als Lasterhöhle apostrophiert hatte. Mit offenen und - im positiven Sinn - naiven Augen wandern die Prinzen an der Themse, um nach niederschmetternden Erlebnissen schießlich in Hamburg zu landen, wo eine von Goezes Predigten die beiden endgültig von dem närrischen Vorhaben heilt, die perfekte Religion zu finden. Mit zahlreichen Seitenhieben auf Lavater, seine physiognomiegläubigen Anhänger und "den vermeintlichen Besizzern der Weisheit". - Goed. IV 1, 829, 97. Jacob/Majewski 412. Wolfstieg IV 41523.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.