The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1780

        Gesamtansicht (ca. 7 x 23 cm) auf einer Handwerkskundschaft der Zimmerleute mit reicher Rocaille-Umrahmung.

      . Kupferstich, um 1780, 33 x 38,5 cm.. Stopp DDR 133. - Ausgestellt auf den Zimmerergesellen George Feil von Minzenweiler, datiert 9. Dez.177(3?). Die dekorative Rahmenkartusche mit dem gekrönten Stadtwappen. "Bemerkenswert ist die im Vordergrund dargestellte Zimmermannswerkstatt: die einzelnen Arbeitsabläufe werden bis hin zum gerichteten Fachwerkbau detailliert geschildert" (Stopp). - Hinterlegte Faltspuren, links gering fleckig. Breitrandig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autoczjsstie et Bohu. (Zuflucht zu Gott. Die Gottesfürchtigen katholischen Seelen, durch die dargebrachten Gebete mit begierigen Herzen genommen, und in aller Gefahr gelebt, und die frommen Seelen gefordert auf Fürbitte der seligen Jungfrau Maria und den heiligen, auserwählten Schutzengel besonders.)

      Ca. 1780.. Ca. 1780.. Tschechische Handschrift auf Papier mit brauner Tinte. Mit gestochenem Frontispiz "Angelus Custos" von Martin Engelbrecht, gestochener und kolorierter Mariendarstellung, allegorischem Kupfer von I.A. Pfeffel, 7 größere Federzeichnungen als Schlussvignetten und hübschen Bordüren in Federzeichnung an den Anfangsblättern der einzelnen Kapitel. Titel, 172 Seiten, 2 Blatt. Dunkelbraunes Leder des späten 19. Jhdts. mit blindgeprägtem Kreuz auf Vorderdeckel, der Hinterdeckel mit goldgepr. Monogramm A. P., Innenkantenvergoldung, Goldschnitt und Messingschließe. 16,5 x 12,5 cm. In gestochener Handschrift ebenmäßig ausgeführtes Gebetbuch mit hübschen Zierleisten, Initialen und etwas naiven Vignetten. - In alttschechischer Sprache (um das 14. Jh.), mit Sicherheit noch vor der Sprachreform von Jan Hus (keine diakritischen Zeichen). Fürbitten zu Allerseelen. - Vorsätze etwas leimschattig, sonst sauber und perfekt.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Erste Aufsicht von dem Seehaven zu Antibes in Provence ... Premiere Vue de le Port d'Antibes en Provence Vû du Côté de la Terre ..." Blick auf Stadt und Hafen von der Landseite. Guckkastenblatt

      Altkolorierter Kupferstich von Georg Gottfried Winkler f?ie Academie Imperiale, Augsburg um 1780: . Altkolorierter Kupferstich von Georg Gottfried Winkler für die Academie Imperiale, Augsburg um 1780. 30x39.5 cm. - Dekorative Ansicht in schönem Altkolorit nach dem Gemälde von J. Vernet, im Vordergrund Frauen bei der Obsternte. Auf grauen Karton montiert, Quetschfalte in der Darstellung, die schmalen Ränder etwas angeschmutzt und mit kurzen restaurierten Einrissen.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Geographie des Königsreichs Ungarn Erster Teil. Mit Kupfern und (einer illuminirten Landkarte / fehlt), Mit Röm. Kaiserl. Allergnädigster Freyheit.

      Preßburg, bey Anton Löwe., 1780.. VIII., 4 nn.S. (Inhaltsverzeichnis,ungarische Wörter), 395 S., mit gest. Titelvignette, gest. Anfangsvignette, mehrere Holzschnittvignetten und 2 mehrfach ausfaltbare Kupferstich-Stadtansichten . Interimsbroschüre der Zeit, ca. 14 x 21,5 cm.. Lediglich erster Teil (von drei), die im Titel erwähnte Landkarte ist nicht vorhanden. Einzelne Blatt schwach wasserrandig. Unbeschnittenes Exemplar. Ein Kupfer mit Einriss in der Falz. Vereinzelt etwas fleckig. Insgesamt gutes und sauberes Exemplar. Die Kupfer zeigen : Gest. Titelvignette : Landsitz, Csexles; gest. Anfangsvignette : Türkische Moschee in Waßenstadt zu Ofen; ausfaltbar (Blattgröße ca. 28,5 x 40 cm) : Pressburg / Posonium und Ofen / Buda nach P.Westermeyer sc. Und J.Mejer del.

      [Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer politischen und natürlichen Geschichte des temeswarer Banats in Briefen an Standespersonen und Gelehrte

      Wien, Krau?1780.. Wien, Krauß 1780.. 2 Tle. in 1 Band. Mit 1 gefalt. Kupferkarte und 8 gefalt. Kupfertafeln. 5 Bll., 301 S.; 1 Bl., 135 S. Pappband d. Zt. 22,5 x 21 cm. Petrik I, 939 (führt die Karte separat); Wurzbach V, 356. - Erste deutsche Ausgabe; von der italienischen Ausgabe erschien nach Wurzbach nur der erste Band. Griselini kannte das Banat durch einen vierjährigen Aufenthalt. Band 1 enthalt die Geschichte, Band 2 Geographie und Landesbeschreibung. - Mit gestochenem Exlibris Graf Sandor Erdödy. - Berieben und bestoßen, Innengelenke wurmspurig. Braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Reisen durch die innern gegenden von Nord-Amerika...aus dem Englischen

      Hamburg: C.E. Bohn, 1780. Hamburg: C.E. Bohn. 1780. "First German edition and first edition in a foreign language, 8vo, pp. xxiv, 456; engraved folding map; nice copy of a scarce edition in 20th century 3/4 red morocco gilt by Stikeman. & & A seminal book in the history of the exploration of the American west, and a cornerstone in Minnesota history. Peace between Great Britain and France at the close of the French and Indian Wars in 1763 brought eastern Minnesota under the British flag for the first time, thus opening the vast territory to British fur traders. & & ""Carver spent the winter of 1766-67 a short distance up the Minnesota River with the Sioux. He was then serving as mapmaker and advance man on an expedition, led by Captain James Tute and inspired by Maj. Robert Rogers, commandant at Fort Mackinac, intended to cross the continent in quest of the Northwest Passage. The plan had to be given up, but Carver later wrote and published an account of his travels which became a ""best seller"" of its day, and gave to thousands on both sides of the Atlantic their first information about the Minnesota country"" (Fridley, A Sketch of Minnesota, p. 3). Sabin 11187."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Versuch über die natürliche und politische Geschichte der Böhmischen und Mährischen Bergwerke.

      Wien, Matthias Andreas Schmidt, 1780.. 2 Teile und Beilagen in 1 Band. XX, 464, (34) SS. Mit Titelkupfer, 1 gest. Faltkarte und 15 Kupfervignetten. Späterer marmorierter Pappband unter Verwendung eines zeitgenöss. hs. Rückenschildes. Folio.. Erste Ausgabe. Grundlegendes Werk über das gesamte Bergbauwesen in Böhmen und Mähren mit Abdruck zahlreicher Urkunden. Ein sowohl für Mineralogie und Technik als auch für die Wirtschaftsgeschichte bedeutendes klassisches Werk. Peithner war Bergwerksinspektor in Prag. Die hübschen großformatigen gest. Vignetten von Jacob Adam und J. E. Mansfeld, mit Motiven aus dem Bergbau, Münzen und Medaillen, Allegorien sowie einer kl. Ansicht von Prag. - Sauberes, breitrandiges Exemplar. - Ferchl 399. Hoover 629. Humpert 3619. Koch 368. Kress 4964. Poggendorff II, 388. Wurzbach XV, 79ff.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dubbi Proposti in Roma a Teologi e Canonisti Sulle Facolta...

      1780. [Jesuits]. Dubbi Proposti in Roma a Teologi e Canonisti Sulle Facolta e Concessioni Appostoliche Accordate al Prelato Visitatore Della Russia-Bianca: E Sull' Uso da Lui Fattone Quanto a' Chierici Della Soppressa Compagnia de Gesu: Con Parecchie Osservazioni Canoniche Atte ad Illustrar Convenientemente un si Grave e Interessante Argomento. Venice: Presso Giammaria Bassaglia, 1780. 96 pp. Copperplate allegorical frontispiece. Octavo (7" x 4-3/4"). Contemporary stiff marbled wrappers. Light rubbing to extremities. Light toning to text, faint dampstaining to a few leaves, spark burns to a few others, internally clean. * First edition (one of two issued the same year). This canon-law pamphlet addresses issues concerning the arrival of a Jesuit visitor from Belarus, where, despite bans elsewhere, the Society was allowed to continue with the approval of Pope Pius VI. The anonymous author marshals arguments that display respectful resistance to papal policy. A poignant frontispiece shows a group of Jesuits attempting to prop up a crumbling pyramidal Jesuit edifice as it is struck by a lightning bolt emanating from a cloud emblazoned with papal insignia. A tomb with the inscription "and it is buried" stands alongside; other inscriptions read "in vain have they worked who build it" and "the stone is cracked." OCLC locates 1 copy of any edition (at the Thomas Fisher Library, Toronto)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Merkwürdige Begebenheiten einiger deutscher Frauenzimmer, welche auf Reisen sowohl zu Lande als auch zu Wasser durch Verheyrathungen sehr reich und glücklich worden, und durch Ankauf ansehnlicher Güter sich in Niedersachsen niedergelassen. Aus eigener Erfahrung niedergeschrieben von Holston und Augusta. Titel in Rot und Schwarz, 300 S. Mit gestoch. Frontispiz. Hübscher Halblederbd im Stil d. Z. mit Rückenschild und Rückenvergoldung.

      Frankfurt und Leipzig 1780.. . Sehr seltene deutsche Robinsonade mit den Abenteuern der Heldin Augusta auf der erfolgreichen Suche nach Reichtum und Liebe. Der Roman beweist zweifelsfrei, dass man, selbst durch Verheiratung, reich und glücklich werden kann - wenn man nur will! Weiterführende Informationen bei: Jeannine Blackwell, 'An Island of Her Own: Heroines of the German Robinsonades from 1720 to 1800'. In: 'The German Quarterly' (1985), 58, S. 5-26.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue du Place grande a Neaple vers Orient. Guckkastenblatt. Altkolorierter Kupferstich nach einer Zeichnung von Wilhelm Baur.

      Augsburg, bei Acad. Imperiale um 1780.. 32 x 43 cm.. Aus der Folge "Collection des Prospects". - Versandkosten auf Anfrage.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire philosophique et politique des etablissements et du commerce des Europeens dans les deux Indes.

      Genf, Pellet, 1780.. 10 Bände und Atlasband in 11 Bänden. Mit gest. Portrait, 9 Frontispizen, 50 Kupferstichkarten und 23 mehrfach gefalt. Tabellen. Halblederbände der Zeit mit Rückenschildchen (Textbände) bzw. Lederband der Zeit (Atlas). 8vo und 4to.. Erste Ausgabe in 10 Bänden. - Berühmtes und bis 1821 in 12 Ausgaben erschienenes Werk über den Amerika- und Indienhandel, von dem man sagt, Diderot und die Enzyklopädisten hätten einen Großteil des Textes verfaßt. Ob seiner kritischen Haltung wurde das Werk in Frankreich durch kirchliche und staatliche Zensurstellen verboten; Raynal war gezwungen, Frankreich zu verlassen. - Der Atlas enthält 2 Weltkarten, 8 Europakarten, 10 von Asien, 7 von Afrika und 23 von Amerika, num. 1-49 und 17 bis. - Teils stärkere Gebrauchsspuren am Lederband. Vorsätze der Textbände mit Klebespuren; zeitgenöss. Besitzeintrag "Hippolyte Cazenove". Der Atlasband teils gering fleckig. Aus der Sammlung des Schweizer Industriellen Herry W. Schaefer. - Sultan Bin Muhammad Al-Qasimi, The Gulf in Historic Maps, S. 198. Khaled Al Ankary Collection S. 388. McMinn 56. Sabin 68081. Feugere 51. Phillips 652. Brunet IV, 1126. Graesse VI, 40. Vgl. Kress B 314 und 315.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bouquets champetres

      Paris, F. Chereau, 1780. Saint-Aubin, Ch. G. "Bouquets champetres dedies a Madame la Marechale de Biron, Par son tres....de Saint Aubin Dessinateur du Roy." Paris, Chereau, ca. 1780. Engraved old coloured title and 11 old coloured copper-engravings numbered 1-12. Bounded in marbled paper from the time, spine of the book up to ca. 2/3 teared.. Thieme-B. XXIX, 318. Nice (first) set of 12 bouquets. The second set of "24 Bouquets champetres" was devoted to Madame la Marquise de Pompadour. Ch. G. Saint-Aubin (1721 - 1786) was a royal costume designer.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Hübners neu vermehrtes und verbessertes reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexikon (Konservations-Lexikon), darinnen sowohl die Religionen und geistlichen Orden, die Reiche und Staaten, Meere, Seen, Inseln, Flüsse, Städte, Festungen, Schlösser, Häfen, Berge, Vorgebirge, Pässe und Wälder, die Linien deutscher hohen Häuser, geistliche und weltliche Ritterorden, Wappen, Reichstage, gelehrte Gesellschaften, Gerichte, bürgerliche und Kriegsbedienungen zu Wasser und zu Lande, und der Unterscheid der Meilen, vornehmsten Münzen, Maaß und Gewichte; die zu der Kriegsbaukunst, Artillerie, Feldlägern, Schlachtordnungen, Belagerungen, Schiffahrten, Unterscheid der Schiffe, und der dazu gehörigen Sachen gebräuchlichen Benennungen; als auch andere in Zeitungen und täglichem Umgange vorkommende aus fremden Sprachen entlehnte Wörter, nebst den alltäglichen juridischen und anderen Kunstwörtern, Gelehrten und Ungelehrten zu sonderbarem Nutzen klar und deutlich beschrieben werden. Die allerneueste und mit vielen wesentlichen Zusätzen verbesserte Auflage, worinnen alle Staats- Länder- und Familienveränderungen, bis auf gegenwärtige Zeit, auf das fleißigste angemerkt zu finden sind. Nebst einem angehängten brauchbaren Register, auch nützlichen und zur Erläuterung dienenden Kupfern.

      Wien. im Verlage Josephs Edlen von Kurzböck. 1780.. Lederband der Zeit mit Rückenschild und goldenem Rückentitel. ca. 22,5 x 14,5 cm. (4), 1516, (70) Seiten. die (70) Seiten sind Register, Erklärung der Kupfer und Wappenregister. mit 10 ausfaltbaren Kupfertafeln (ein mit Einrissen, Tabula Poliometrica). wenig eselsohrig. Rücken oben mit kleiner Fehlstelle. alter Name im Vorsatz. Vorsatzpapier unten ca. 1 cm abgerissen (wohl um einen alten Eintrag zu entfernen. alter hs. Eintrag im Nachsatz, dieser mit alt beschriebenem Zettel (Belgrad, 1791 23. Oktober) in deutscher Sprache 400,00 EUR.

      [Bookseller: Antiquariat am Flughafen]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Tour in ireland: with general observations on the present state of that Kingdom made in the years 1776, 1777, and 1778. And brought down to the end of 1779

      T. Cadell, London 1780 - 2 vols. Pp xxiv, 539, directions to the binder; 416. 5 engraved plates - as called for. Full calf, well rubbed with wear to head of spines and a short split in the top of the hinges of vol 2. Worm holing to the bottom edge of the preface in voil 1 - text unaffected. Stain to the front free endpaper and flyleaf of vol 1. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Leakey's Bookshop Ltd.]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Autoczjsstie et Bohu. (Zuflucht zu Gott. Die Gottesfürchtigen katholischen Seelen, durch die dargebrachten Gebete mit begierigen Herzen genommen, und in aller Gefahr gelebt, und die frommen Seelen gefordert auf Fürbitte der seligen Jungfrau Maria und den heiligen, auserwählten Schutzengel besonders.)

      Ca. 1780.. Tschechische Handschrift auf Papier mit brauner Tinte. Mit gestochenem Frontispiz "Angelus Custos" von Martin Engelbrecht, gestochener und kolorierter Mariendarstellung, allegorischem Kupfer von I.A. Pfeffel, 7 größere Federzeichnungen als Schlussvignetten und hübschen Bordüren in Federzeichnung an den Anfangsblättern der einzelnen Kapitel. Titel, 172 Seiten, 2 Blatt. Dunkelbraunes Leder des späten 19. Jhdts. mit blindgeprägtem Kreuz auf Vorderdeckel, der Hinterdeckel mit goldgepr. Monogramm A. P., Innenkantenvergoldung, Goldschnitt und Messingschließe. 16,5 x 12,5 cm.. In gestochener Handschrift ebenmäßig ausgeführtes Gebetbuch mit hübschen Zierleisten, Initialen und etwas naiven Vignetten. - In alttschechischer Sprache (um das 14. Jh.), mit Sicherheit noch vor der Sprachreform von Jan Hus (keine diakritischen Zeichen). Fürbitten zu Allerseelen. - Vorsätze etwas leimschattig, sonst sauber und perfekt.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Laws Concerning the Election of Members of Parliament...

      1780. A Gentleman of the Inner Temple, Editor. [Bohun, William]. Laws Concerning the Election of Members of Parliament; With the Determinations of the House of Commons Thereon, And All Their Incidents: Continued Down to the Present Time. The Whole Digested Under Proper Titles. Also an Appendix of Precedents; With Considerable Improvements, And Additions, From the Best Authorities, To Which is Added, A Copious Index. London: Printed by His Majesty's Law Printers for W. Owen, 1780. xxxviii [i.e. xxxvii], [1], 118, [2], 119-192, *191-*192, 193-383, [21], 2 pp. Includes two-page publisher list. Title page of second part misbound. Octavo (5-1/4" x 7-3/4"). Recent period-style three-quarter calf over marbled boards, raised bands, blind ornaments and original lettering piece (with chipped edges) to spine, endpapers renewed. Early annotation to front endleaf, light foxing in a few places, interior otherwise fresh. Ex-library. Small inkstamps to title page and a few text leaves. A handsomely bound copy of a scarce title. * Sixth edition. With an index of parliamentary acts. The anonymous editor notes in the advertisement that he has drawn extensively on Comyns' Digest of the Laws of England, Lyttleton's Life of King Henry II, Whitelocke's Notes Upon the King's Writ for Choosing Members of Parliament (in Morton's edition) and Blackstone's Commentaries on the Laws of England. One of the very first books to draw on the Commentaries, Laws Concerning the Election is a landmark in the history of its reception by the English bar. It is also a remarkably thorough work that considers causes determined by parliamentary committee and the House of Commons and the laws of England, Scotland and Wales from 1382 to 1780. Some reference attribute this work to William Bohun. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 1:151 (21)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bey der schönen Sultanin in der Kärtner [!] Straße [...].

      Wien, um 1780?. Kupferstich, ca. 250:220 mm (Plattenmaß 227:184 mm).. Dreisprachig in deutscher, französischer und englischer Sprache gestochenes Werbeblatt für den Wiener Galanteriewarenhändler Johann Kreuzenfeld, welcher feilbietet: "Goldene, silberne, tombachene Uhren, dosen, Uhrketten, Kleider Knöpf, Schnallen, Breloques, Souvenirs, bracelets und viele andere dergleichen Waaren: Parfumerie Waaren als alle Gattungen von riechenden Öhl, Wässer, Geister Pomaden, richendes Pulwer Handteig, Anstrich, Liqueurs, Seife, Essig, Seniff, dann ganze auf die Reise gerichtete Nachtzeige von Silber und Bladirt". Die Illustration zeigt die hauszeichengebende "Schöne Sultanin" auf einem Kissen. - Sauber und ungebräunt. Geringe Spuren alter Faltung.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung der Dionaea Muscipula einer merkwürdigen empfindlichen Pflanze, in einem Schreiben an Herrn von Linne. 2. Auflage mit der Beschreibung einer neuentdeckten Pflanze welche ohne Grund für die Dionaea ausgegeben vermehrt von Joh. Chrn. Dan. Schreber.

      Erlangen: Walther, 1780.. 4°. 28 S.: 3 gefaltete altkolorierte Kupfertafeln. Marmorierter Pappband d. Zt., Ecken bestoßen, Deckel mit Knickspur.. Seltene Beschreibung der in Nordamerika heimischen Venusfliegenfalle, vermehrt mit Schrebers Beschreibung der oft mit dieser verwechselten Saxifraga sarmentosa. - Die 1. Ausgabe von Schrebers Übersetzung mit nur 1 Abbildung war 1771 erschienen, diese neue Auflage wird durch den vergleichenden botanischen Anhang Schrebers zu einer wichtigen selbständigen Schrift. - Die fein kolorierten Tafeln zeigen beide Pflanzen in Blüte, insgesamt und im Detail. - Alter Stempel im Titelrand, wenige Blatt mit schwachem Wasserrand, sonst Textteil wie Tafeln sauber. - Pritzel 2665; Stafleu-C. 11.130 (unter Schreber); Hunt 658; nicht bei Nissen.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ga aus der Vogelschau, "Prospect der Königl. Preuss. Stadt und Vestung Gross-Glogau".

      . Kupferstich v. Schleuen, um 1780, 18,5 x 31.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De Stilo inscriptionum latinarum libri tres

      Romae: Giunchi 1780.. XII, 627 S. Lederband der Zeit, 4°. Einband bestossen und Abrieb. Rücken in späterer Zeit neu überzogen. Stempel verso Titel [Bibliotheksstempel, Dublettenvermerk, ordnungsgemäß abgegeben]. Besitzerstempel der Zeit auf Titel. Rotschnitt teils verblasst. Wenige Seiten im Randbereich gering fleckig, ansonsten sauberes und ordentliches Exemplar.. Allgemeines über lateinische Inschriften. Spätere Auflagen wurden auf 5 Teile erweitert.

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Galic Antiquities: consisting of a history of the Druids, particularly those of Caledonia; a dissertation on the authenticity of the Poems of Ossian; and a collection of ancient poems, translated from the Galic of Ullin, Ossian, Orran, etc.

      T. Cadell, Edinburgh 1780 - 4to. Pp, viii, 352. Full, coeval tree calf; spine in compartments, gilt. Morocco title label. Extremities a little rubbed. Scratch on lower cover. Top of spine missing. Still an attractive copy, tight and clean, as the photo will show. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Leakey's Bookshop Ltd.]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        NÜRNBERG: Gesamtansicht

      . um 1780, Kupferstich, koloriert, 16x26 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Kinderfreund. Ein Wochenblatt. Dritte verbesserte Auflage.

      Leipzig, Crusius, 1780-1782.. 12 Tle. (von 24) in 6 Bdn. Mit gest. Frontispiz, 12 gest. Titelvignetten, 16 Kupfertafeln (1 doppelblattgr.) und 15 gest. Musikbeilagen (1 doppelblattgr.). Rot marmorierte Halblederbände der Zeit mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und reicher Rückenvergoldung. Marmorvorsätze. Lesebändchen. 8vo.. "Erste bedeutende periodische Jugendschrift" (Merget). Der Aufklärer Weiße (1726-1804) gilt als Begründer der deutschen Kinder- und Jugendliteratur, sein "Kinderfreund" als erste Kinderzeitschrift Deutschlands. - Die doppelblattgroße Musikbeilage mit 2 Notenseiten in Bd. V und die doppelblattgroße Kupfertafel mit 2 Abb. in Bd. VI vom HKJL als je 2 Tafeln gezählt. Die prächtigen Einbände mit winziger Wurmspur an der Unterkante der ersten beiden Bände; sonst tadellos und innen weitgehend fleckenfrei. Insgesamt äußerst dekorativ gebundene Reihe aus der Bibliothek des Herzogs Max Joseph in Bayern (1808-88), Vater der Kaiserin Elisabeth von Österreich. - Wegehaupt I, 2241. Goedeke IV/1, 140, 14. HKJL III, 430 (3. Druck der 3. Aufl.). Vgl. Merget 19.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tarif-Aufsatz ad monendum.

      [Österreich/Ungarn, um 1780].. 103 beschr. SS. auf 67 Bll. (Bögen mit vorgedr. Randspalte). Pappband der Zeit mit hs. Deckelschildchen. Folio.. Offenbar für die Gebiete der ungarischen Krone bestimmter Zolltarifs-Behelf, in dem die jeweils für Exporte und Importe in bzw. aus fremden Länder und in die Erblande erhobenen Ein- und Ausfuhrzölle für alle möglichen Waren verzeichnet sind. Auf diesen "Consumo, und Essito" überschriebenen Hauptteil folgen als Anhänge die Abschnitte "Transito" (Transitzoll) und schließlich "Rückzoll". - Einband angestaubt und leicht gestaucht; Ecken und Kanten berieben und bestoßen. Innen sauber und wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer politischen und natürlichen Geschichte des temeswarer Banats in Briefen an Standespersonen und Gelehrte.

      Wien, Krauß 1780.. 2 Tle. in 1 Band. Mit 1 gefalt. Kupferktarte und 8 gefalt. Kupfertafeln. 5 Bll., 301 S.; 1 Bl., 135 S. Pappband d. Zt. 22,5 x 21 cm.. Petrik I, 939 (führt die Karte separat); Wurzbach V, 356. - Erste deutsche Ausgabe; von der italienischen Ausgabe erschien nach Wurzbach nur der erste band. Griselini kannte das Banat durch einen vierjährigen Aufenthalt. Band 1 enthalt die Geschichte, Band 2 Geographie und Landesbeschreibung. - Mit gestochenem Exlibris Graf Sandor Erdödy. - Berieben und bestoßen, Innengelenke wurmspurig. Braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue du Pallais du l'Empereur de Perse avec la Mosquée, ou Eglise a Ispahan." Palast des persischen Schahs und Moschee. Guckkastenblatt

      Altkolorierter Kupferstich von Franz Xaver Habermann nach Wilhelm Baur f?ie Academie Imperiale, Augsburg um 1780: . Altkolorierter Kupferstich von Franz Xaver Habermann nach Wilhelm Baur für die Academie Imperiale, Augsburg um 1780. 32.5x43.5 cm. - Dekorative Ansicht in schönem Altkolorit, im Vordergrund hübsche Staffage mit Orientalen auf einem großen Platz mit Springbrunnen.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        FRANKREICH: HAGENAU/ ELSASS: zwei Gesamtansichten auf einem Blatt

      . um 1780, Kupferstich, 36x43 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Entdeckte Roßtäuscherkünste zur Vermeidung der Betrügereyen bey dem Pferdekaufen, mit Anmerkungen, Erläuterungen und Zusätzen von Johann Friedrich Rosenzweig.

      Leipzig, Weidmann und Reich, 1780.. 8°. 184 SS., 4 (1 w.) Bll., mit 13 mehrf. gef. Kupfertafeln Pappe d. Zt.. Erste deutsche Ausgabe des zuerst 1753 in französischer Sprache erschienenen Werkes "Anti-Maquignonage pour eviter la surprise dans l'emplette des chevaux" des Barons Friedrich Wilhelm von Eisenberg, der Stallmeister und Direktor der Kaiserlichen Akademie in Wien war. Die deutsche Ausgabe ist herausgegeben und mit Erläuterungen versehen von dem kurfürstlich-sächsischen Stallmeister in Leipzig, Johann Friedrich Rosenzweig, der in seinen Anmerkungen vor allem auf die verschiedenen Tricks und Täuschungen beim Pferdehandel eingeht. Der Veranschaulichung dienen dabei 120 Figuren auf 13 Kupfertafeln mit detaillierten Ansichten von Kopf, Gesicht, Gebiss, Hals, Mähne, Schweif, Huf, etc, die sowohl die Perfektion im Wuchs des Pferdes zeigen sollen als auch die möglichen Fehler. - Einband etwas bestoßen und stärker beschabt, leicht gebräunt und nur stellenweise etwas fleckig, die letzten Lagen mit schwachem Feuchtigkeitsrand; die schönen Tafeln teils gering randrissig oder knickspurig, eine Tafel mit winzigem Loch, die letzte mit größerem Einriss entlang der Mittelfalte (ohne Verlust). Insgesamt gutes Exemplar, reich illustriert.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le sette giornate del Mondao Creato

      . Masi e Comp. / Londra 1780. 330 S. mit 1 Titel-Kupferst.-Vignette, orig. Pbd..

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Essai sur la musique ancienne et moderne. Band 1-4 in 5 Bänden cpl..

      Paris, Pierres & Onfroy, 1780.. ( In französischer Sprache ) Mit insgesamt 483 (!) Kupferstichen, im Einzelnen: 6 Kopfvignetten mit Porträts, 67 (5 mehrfach gefaltete) Tafeln mit Musikinstrumenten, Noten, figürl. Szenen u. Diagrammen, 399 getrennt pag. S. mit Noten u. Liedversen sowie 11 (10 ganzseit.) Notenbeispiele im Text; zudem 3 Falttabellen u. zahlr. Noten in Typendruck. (4), 5, (4), VI-XX, 200, XX, 201-445 S.; (4), 444 S. (die gestoch. S. 65-108 in Bd. 5 umgebunden); (4), 702 S.; (4), 476 (recte 478), 27 S.; 178, 59, 59, 59 S. u. (aus Bd. 2) 65-108, jeweils gestochen. 4°. Gesprenkelte Lederbde. d. Zt. mit 2 RSchildern u. reicher RVergold. (Gelenke geplatzt, deshalb Deckel teils lose, Bd 1 Rücken überklebt mit Transparentfilm, dadurch Leder und Rückenschild lädiert Erste Ausgabe. - RISM B, VII, 466 - Hirsch I, Anh. 36 (ungenau) - MGG VIII, 20 - Cohen/Ricci 538 - Riemann (1961) II, 2 - Eitner VI, 5 - Fetis II, 26 - Gregory 142 - Querard IV, 341 - Brunet III, 712 - Cioranescu 35063 - Graesse IV, 58 - Barbier II, 242b - "Ein gigantisches Ergebnis aus dreißigjähriger Forscherarbeit ist sein Essai, in dem er die Musik aller Zeiten und aller Länder behandelte, die Geschichte der ältesten Instrumente zurückverfolgte und Nachrichten über alle Künstler aller Gattungen, hauptsächlich Italiener und Franzosen, sammelte... ein einzigartiges Werk, die erste französische Musik-Enzyklopädie" (MGG). Verfaßt unter Mitarbeit von Pierre-Joseph Roussier. - Mit Darstellungen zahlreicher Musikinstrumente der verschiedensten Epochen und Kulturen. - Ohne Index (LVI S.). 1781 erschien ein Nachtrag "Memoires ..." (70 S.). - Bd. 1 Falttafel mit langem hinterlegten Einriß, Lage Zz S. 362-363 u. 366-367 unbedruckt (Fehler beim Buchdrucker), der Text dieser 4 Seiten ist auf 4 eingeschalteten Blättern (exakte Abschriften der typogr. Satzspiegel) von zeitgenöss. Schreiberhand in schwarzer Tinte ersetzt. Wenige kl. Ausrisse restauriert, leicht gebräunt, stellenweise etwas braunfleckig. Die schönen Lederbände bedürfen dringend der Restaurierung. - selten - ( Gesamtgewicht 6600 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) First edition. - With 6 engraved vignettes (portraits), 67 (5 folded) engraved plates depicting numerous music instruments, figurative scenes, notations and diagrams, 399 pages of engraved music and song verses (paginated separately), 11 (10 full-page) engraved notations in text; as well as 3 folded tables and numerous type-printed music examples in text. - Contemp. mottled calf with 2 spine labels, richly gilt (joints cracked, covers partly loose, back of vol. 1 pasted over with transparent adhesive type). - A milestone of musicology, the first French encyclopedia of music and a typographical masterpiece noted for its numerous engraved illustrations, fine vignettes and interesting musical scores. Laborde's Essai has been praised as the major French contribution to music historiography of the 18th century. - Without index (LVI p.) and a supplement "(Memoires ...", 70 p.), which appeared in 1781. - Folded plate in vol. 1 with tear (backed); quire Zz pp. 362-363 & 366-367 blank (due to printer's mistake), the text of these 4 pages is bound in on 4 contemp. handwritten leaves (transcription of the wanting printed text). A few small tears restored, minor browning, occasional brownstaining. - A original fine binding, but now professional restoration is required..

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guckkastenbild - Prospect bey dem Sultan Mechmets und Selims Mosche zu Constantinopel.

      o. O., -, o. J. [um 1780].. Altkoloriert ORadierung. ca. 27,5 x 40,5 cm.. Altbeschnitten und mit Papierstreifen umklebt, alte Fehlstelle unfachmännisch unterlegt, althinterlegt, Gbrsp., hds. Titelei auf Rückseite.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Postroutenkarte v. Deutschland/Europa, anno 1780, Homann Erben

      Postroutenkarte v. Deutschland/Europa, ,, gr. "Neue und vollständige POSTKARTE durch ganz DEUTSCHLAND verfertiget von IOHANN IACOB von BORS zu Overen des H.R. Reichs Graenz Ober Postmeistern zu Maseyck und nach seinem Ableben übersehen von FRANZ IOSEPH HEGER Churfürstlich Maynzischen und Fürstlich Taxischem Horfrath..." Postroutenkarte, verlegt circa. anno 1780, grenzkoloriert, aus 16 segmenten zusammengesetzt, in 2 Knickfalten kleine Läsuren, Blattmaß: 80x100 cm.. Die Karte zeigt die Postrouten von Poststation zu Poststation bis Königsberg, Budapest, Triest, Turin und Paris. Erläuterungen jeweils in deutscher und französischer Sprache..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Guckkastenbild - Prospect bey dem Sultan Mechmets und Selims Mosche zu Constantinopel.

      o. O., -, o. J. [um 1780].. Altkoloriert ORadierung. ca. 27,5 x 40,5 cm.. Altbeschnitten und mit Papierstreifen umklebt, alte Fehlstelle unfachmännisch unterlegt, althinterlegt, Gbrsp., hds. Titelei auf Rückseite.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Testacea Musei Caesarei Vindobonensis.

      1780. Vienna, J.P. Kraus, 1780. Large folio (485 x 295mm). pp. xxxv, 442, (18), with 1 engraved title-vignette, 11 engraved vignettes, 18 handcoloured engraved plates and 35 engravings in the text. Contemporary richly gilt quarter red morocco over patterned boards. A fine uncut copy of this sumptuously printed work portraying shells in the imperial collection in Vienna. In 1776 Ignaz von Born, one of the leading scientists of the period, was appointed by Empress Maria Theresia to arrange the K. k. Hof-Naturalien-Cabinet. He describes in the above work the finest shells in the Imperial collection. " his descriptions of the imperial shells with a sumptuous folio volume containing coloured figures of many of them. The collection, now in the natural History Museum of Vienna, is of great importance to systematists as Born described from it a number of species new to science' (Dance, A History of Shell collecting p. 66). The splendid plates show 319 different shells and most of the plates are by Jakob Adam, an Austrian artist (1748-1811). "Eines der schönsten Muschelbücher sind die 'Testacea Musaei Caesarei Vindobonensis, 1780' von Ignaz Born mit Grossfoliotafeln nach Jak. Adam " (Nissen II, p. 152). A fine example of the Golden Age of Viennese natural history book production which was patronized by the House of Habsburg. Nissen ZBI, 470..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opuscules Chymiques et Physiques de M[onsieur] T[orbern] Bergman. Recueillis, revus et augmentes par lui-meme. Traduits par M[onsieur Louis-Bernard Guyton] de Morveau. Avec des Notes. [1] Tome premier. [2] Tome second.

      Dijon, chez L. N. Frantin, MDCCLXXX / MDCCLXXXV (1780 / 1785). 2 Bände Halbleder der Zeit mit jeweils 2 Lederrückenschildchen und Rückenvergoldung; 8°; [1] (16) XXXI (I) 446 (2) Seiten; 2 gefaltete Kupfertafeln; [2] (4) XVI 525 (3) Seiten; 2 gefaltete Kupfertafeln.. Bergman (1735-1784), nach dem ein Mondkrater und ein Uranmineral benannt sind, unterschied als erster zwischen der organischen und der anorganischen Chemie und gilt deshalb als Begründer der analytischen Chemie. Hier die erste französische und mithin erste neusprachliche Übersetzung seines 1779-1781 in lateinischer Sprache erschienenen Hauptwerkes "Opuscula physica, chemica et mineralogica". Das Leder in den Gelenken spröde und rissig; auf den Deckeln (außen wie innen) wenige Wurmlöchlein; Blocks und Bindung fest und wohl gerundet; noch gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Fluck]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Escuela paleographica, o de leer letras antiguas, desde la entrada de los Godos en Espana hast nuestos tiempos. EA.

      Madrid, J. A. Lozano, 1780.. Gest. Titel, 18 Bll., 443 S.. Mit 58 (von 59) kalligraphischen Kupfertafeln von Francisco Assensio, einer gest. Vignette und 4 Textabbildungen. Folio. Marmorierter Kalbslederband d. Z. auf 6 Bünden, mit Rückentitel und reicher -vergoldung, vergoldeter Rollstempelumrahmung auf den Deckeln und Stehkantenvergoldung.. Ecken und Kanten berieben bzw. beschabt, dabei auch kleinere Bezugsfehlstellen; Vergoldungen teils abgeschabt; oberes Kapital mit schmaler Fehlstelle; unteres Kapital einseitig ca. 6 cm eingerissen; die fehlende Tafel (Nr. 21) liegt als Fotokopie bei. Trotz der Fehler ein beeindruckendes Exemplar. Brunet III, 1652; Bonacini 1168; Thieme/Becker II, 177f (Assensio = Asensio); Cotarelo 706 (Diccionario biografico); Maggs, Cat. 495, no. 616. Provenienz: aus der berühmten Bibliothek des Don Francisco Trevino y Davila, späteren Marques de Casa Trevino-Gotor (1789), Minister im Rat von Carlos IV, mit Trevinos goldgeprägtem Supralibro auf dem Vorderdeckel.

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schriften über Staatswirtschaft und Handlung.

      Hamburg, Bohn, 1780-1784.. 3 Bde.. | >I. Abhandlung von dem Geldumlauf. II. Kleine Schriften über die Handlung.<

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrnhut: Grundrisse und Prospecte der drey Evangelischen Bruder GemeinOrte im Marggraffthum OberLausitz Herrnhut, Nisky, Klein Welke. Kupferstich v. I.G. Kreuse, um 1780, 60 x 52 cm.

      . . geglättete Mittelfalte, Rand mit vereinz. Läsuren, sonst insg. guter Zustand

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz Filiale Schlo]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gibraltar, battle of 1607, Murray John, anno 1780

      Gibraltar, ,1780. Gibraltar, battle of 1607, Murray John, anno 1780-copperengraving, size of the leaf: 32x39 cm., picture: 27x36 cm., little brownish, small restoration on fold, outside of the view. Scarce print of the dutch spanish naval battle of 1607.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Forum herbarium versus curie ad Monachium". Blick auf die Ostseite des Marienplatzes mit dem Alten Rathaus und dem Rathausturm, im Vordergrund der sog. "Kreutlmarkt".

      . Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt), um 1780, 28 x 41 cm.. Slg Proebst 348 und Abb. 11; nicht bei Maillinger und Lentner. - Auf dem Platz herrscht reges Treiben mit Reitern, Kutschen, zweirädrigen Karren sowie zahlreichen Käuferinnen und Verkäuferinnen. Vorne links das Gebäude des heutigen "Ludwig Beck am Rathauseck". - Angerändert und dekorativ gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia diaboli su commentatio de diaboli, malorumque spirituum exsistentia, statibus, iudiciis, consiliis, potestate.

      Tubingae Sumptibus Joh. Georgii Cottae 1780. Second edition Second Edition, much expanded. 8vo. pp. xvi, 712. Title page with vignette. Bound in period paste paper boards (well rubbed). No blank fly-leaves. An old institutional stamp is present on the title page, next to the vignette. The inside front cover contains two names along with dates (19th cent.) Pages show occasional scattered foxing. A miniscule hole on p. 109 obscures a couple of letters. The lower marginal corners of pp. 517 and 567 are chipped /torn. A scholarly work which contains many passages taken from both ancient and modern authors concerning the Devil according to the traditions of the Chaldaeans, Persians, Egyptians and Greeks. The work discusses the state of the Devil both before and after the fall. Also discussed are the various forms of oracles, divination and magic practiced among different peoples. (See Dorbon-Aine catalogue). [Coumont M43.2; Dorbon-Aine 3006; Cornell Witchcraft, p. 382; Rosenthal 2225]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A general dictionary of the English language. One main object of which, is, to establish a plain and permanent standard of pronunciation. To which is prefixed a rhetorical grammar.

      printed for J. Dodsley, C. Dilly and J. Wilkie, London 1780 - "First edition, 4to, 2 vols., pp. [20], 64 plus unpaginated lexicon in double column; [4], unpaginated lexicon, [1]; complete with the half- titles and list of subscribers (among whom are James Boswell and David Garrick) and the list of works published by Sheridan following the final leaf of text; original boards, uncut, spines perished, first gathering in vol. I loose, joints cracked, cords holding, boards soiled and spotted; a good copy at best, but rare in original boards. Calf-backed clamshell case with red morocco label on spine. Inscribed in both volumes, "Liege English Monastery 1781 for the use of the school." Sheridan, the elocutionist, "is the first lexicographer who consistently respelled the entry words to indicate pronunciation Though the idea of respelling was not new -- Johnson and earlier lexicographers had sometimes done it-- it had been used only exceptionally and in systems that were relatively crude. Sheridan pronounced every word, even simple ones, indicated stress as well as sounds in his respellings, and gave greater attention to the hitherto neglected consonants than ever before The latter part of the 18th century saw the publication of a number of dictionaries devoted principally to pronunciation But it was not until the publication of Sheridan's A General Dictionary of the English Language that a major advance was made " (Landeau, Dictionaries, pp. 56-57). Alston V, 312; Kennedy 6286." [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "A general dictionary of the English language. One main object of which, is, to establish a plain and permanent standard of pronunciation. To which is prefixed a rhetorical grammar"

      London: printed for J. Dodsley [and 2 others], 1780 London: printed for J. Dodsley [and 2 others]. 1780. "First edition, 4to, 2 vols., [*]2 A-D2 a-q2 B-6F2; [*]2 B-6D2 6E4; complete with the half-titles, the list of subscribers (among whom are James Boswell and David Garrick) and the list of works published by Sheridan following the final leaf of text; extremities rubbed and worn, else a very good, sound copy in full contemporary calf, neatly rebacked and preserving the original spines and the red and green morocco labels. Contemporary armorial bookplates of Henry Heathcote on front pastedowns. Sheridan, the elocutionist, ""is the first lexicographer who consistently respelled the entry words to indicate pronunciation ... Though the idea of respelling was not new --Johnson and earlier lexicographers had sometimes done it-- it had been used only exceptionally and in systems that were relatively crude. Sheridan pronounced every word, even simple ones, indicated stress as well as sounds in his respellings, and gave greater attention to the hitherto neglected consonants than ever before... The latter part of the eighteenth century saw the publication of a number of dictionaries devoted principally to pronunciation... But it was not until the publication of Sheridan's A General Dictionary of the English Language that a major advance was made..."" (Landeau, Dictionaries, pp. 56-57). Alston V, 312; ESTC T85061; Kennedy 6286; Vancil, p. 220."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books ]
 43.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        A general dictionary of the English language. One main object of which, is, to establish a plain and permanent standard of pronunciation. To which is prefixed a rhetorical grammar.

      printed for J. Dodsley, C. Dilly and J. Wilkie, London 1780 - First edition, 4to, 2 vols., pp. [20], 64 plus unpaginated lexicon in double column; [4], unpaginated lexicon, [1]; complete with the half- titles, the list of subscribers (among whom are James Boswell and David Garrick) and the list of works published by Sheridan following the final leaf of text; top third of leaf 5C in vol. I torn away (the page beginning with the word 'godliness' here supplied in Xerox facsimile), lower joint of vol. I just starting, else a very good, sound copy in full contemporary calf, preserving the original red and green morocco labels on spines; attractive set. Sheridan, the elocutionist, "is the first lexicographer who consistently respelled the entry words to indicate pronunciation Though the idea of respelling was not new --Johnson and earlier lexicographers had sometimes done it-- it had been used only exceptionally and in systems that were relatively crude. Sheridan pronounced every word, even simple ones, indicated stress as well as sounds in his respellings, and gave greater attention to the hitherto neglected consonants than ever before The latter part of the eighteenth century saw the publication of a number of dictionaries devoted principally to pronunciation But it was not until the publication of Sheridan's A General Dictionary of the English Language that a major advance was made " (Landeau, Dictionaries, pp. 56-57). Alston V, 312; Kennedy 6286.

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Artzney-Rezeptbuch. - Handschrift mit Sammlung von medizinischen Rezepturen des 18. Jh. in deutscher und lateinischer Sprache.

      um 1780-1787,. in-8vo, 2 w. Bl. + 1 S. (lat. Sprichw.) + (1) + 208 S. + 155 w. S. + 8 Bl. (Inhaltsverz./ Register) + 5 w. Bl., durchgehend paginierte Seiten mit hs. Begrenzungslinien, Handschrift in schwarzer u. brauner Tinte (15 - 17 Linien/S.), guter Zustand, Exlibris auf Vorsatz "Johannes Cantius. Rack." (gedruckter Zettel), Stempel auf Vorsatz u. ersten Bl.: 6 strahliger Stern (Davidstern) umschliesst Biene u. Sterne, Ledereinband mit blindgepr. Fileten auf Deckeln, Rücken auf 4 Bünde, rot gesprenkelter Schnitt, festes Exemplar.. Einmaliges Zeugnis der vormodernen Medizin und Chemie. Die anonyme Handschrift beginnt anstelle eines Titels mit dem folgenden lateinischen Sprichwort: "Contra vim mortis, non est medicamen in hortis" (Gegen die Macht des Todes gibt es keine Heilmittel in den Gärten). Der Autor war Apotheker oder Arzt, möglicherweise handelt es sich um den auf dem Vorsatz genannten Johann Cantius (möglicherweise aus Polen stammend). Einige Rezepte sind signiert D.B. Schind' oder 'D.J. Pauli'. Zumindest 2 verschiedene Hände sind nachweisbar. Rund 200 Rezepte wurden mit Titelbezeichnung, Inhaltsstoffen und Mengenangaben, sowie einer Anleitung zur Herstellung und zur Verabreichung an die Patienten aufgeführt. Meist 1 Rezept pro Seite. Die Rezepte und die Zutaten meist in lateinischer Kürzung mit griech. Symbolen für die Elemente, die Anweisungen lateinisch oder deutsch. Pillen, Tinkturen und Flüssigkeiten gegen alle möglichen Beschwerden von Verstopfung bis Wassersucht finden sich hier. Sogar das franz. Rezept 'Eau des Carmes' ist erwähnt. Dazwischen einige Rezepte für den Haushalt, zur Herstellung von Leimen oder Metallfirnissen (Vernix Metalor.). Fast alle Rezepte tragen den beruhigenden Vermerk "probatum est". Auch wurde am Schluss ein Register, alphabetisch nach Rezeptenamen eingetragen. Der Autor schliesst mit dem Spruch:"Mein Freind! (sic) verachte nicht, was du noch nicht probirt, denn einem weisen Man der gleichen nicht gebührt."Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vue de l'Arcenal de Berlin et du Palais du Prince Hereditaire Blick auf das Berliner Zeughaus, am Rand der Kronprinzenpalais.

      Paris, Mondhare, (ca. 1780),. 39 x 24 cm. In sehr gutem Zustand.. Teilkolorierter Kupferstich, zeigt hauptsächlich das Berliner Zeughaus, rechts am Rand Teile des Kronprinzenpalais. Im Vordergrund Kutschen, einige Passanten und der Transport einer Kanone. Im Hintergrund klarer Abendhimmel.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefwechsel meist historischen und politischen Inhalts. (Hrsg. von) August Ludwig Schlözer. Hefte 1-60 in 10 Bänden (alles Erschienene). Mit gefalt. Beilagen. Gr.-8°. Halblederbde d. Z. auf 5 Bünden (berieben, wenige Bände beschabt, ein Kapital defekt, Kanten bestoßen) mit Rückenschild.

      Göttingen, Vandenhoek, 1780-1782.. . Vollständiges Exemplar der seltenen Zeitschrift, die als Vorläufer der 'Stats-Anzeigen' gilt, der "ersten politischen Zeitschrift Deutschlands". Schlözer wird oft als "Vater der deutschen Publizistik" bezeichnet, weil er als erster in Deutschland in weiteren Kreisen das Interesse an Staatsangelegenheiten geweckt hat. Das vorliegende komplette Exemplar der Zeitschrift enthält wertvolle Statistiken und Berichte zur Wirtschaftsgeschichte und umfängliche Rezensionen der einschlägigen Literatur. Von großem Quellenwert für die Regional-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte, auch der überseeischen Länder. Band 10 enthält zusätzlich ein dreifaches Register und einen umfangreichen Anhang "Kurze Geschichte des neuen Reichs der Britten am Ganges". In Heft LX befindet sich ein Auszug aus der berühmten, 1781 erschienenen Schrift Knigges: 'Briefe eines Reisenden, hrsg. zur Warnung an die deutschen Fürsten, Jesuiten-Gift und Dolche betreffend.' "Die von Schlözer veröffentl. Zeitschriften 'Briefwechsel...' und deren Fortsetzung, die 'Staatsanzeigen', haben Schlözer als Publizisten für alle Zeiten berühmt gemacht. Durch die Verkoppelung der Staatswissenschaften mit der Geschichte ist er in seinem Zeitalter eine führende Gelehrtenpersönlichkeit gewesen; als erster hat er durch das Sprachrohr seiner Blätter das Interesse des deutschen Volkes auf die Zeitfragen und die brennenden politischen Fragen seines Jahrhunderts gerichtet. Schlözer hat sein Bestes zur geistigen Neuordnung des damaligen Deutschland beigetragen. Der Inhalt dieser beiden Zeitschriften, an denen dank ihres Ansehens viele bekannte Persönlichkeiten mitarbeiteten, ist von großer Mannigfaltigkeit und umfaßte alle aktuellen Fragen der Tages- und Kulturpolitik: die Bekämpfung von Mißbräuchen und Schäden des Zeitalters und die damit im Zusammenhang stehenden Reformen auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens, der Verwaltung und der Kultur. Schlözer hatte einen fast unübersehbaren Leserkreis aus allen gesellschaftlichen Schichten des Landes. Denn seine aufsehenerregenden Sprachrohre fanden sowohl an den Fürstenhöfen wie in den bürgerlichen und gelehrten Kreisen stärkste Beachtung ..." (Kirchner). Schlözer erwies sich als entschiedener Gegner jeglicher unumschränkten Herrschergewalt. Unnachsichtig und mutig bekämpfte er despotische Willkür, auf deren "Bezügelung" er Wert legt. Er setzte sich zielbewusst für die Erweiterung der Pressefreiheit ein. Das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Möglichkeit der öffentlichen Rechtfertigung hielt er für unerlässlich. Beide Zeitschriften sind von außerordentlichem Wert für die politische Geschichte Europas und Amerikas, besonders wegen des nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieges von 1775-1783 und ebenso aufschlussreich hinsichtlich der Französischen Revolution. Sie enthalten beide auch für die Wirtschaftsgeschichte und die historische Statistik wertvolles Material. Bände 1-6 in 4., 3. bzw. 2. Auflage, Bände 7-10 in Erstausgabe. - Teils etwas gebräunt. - Diesch 292. Kirchner 1086. Humpert 1194. Sabin 77658. Goed. VI 276, 17. Knigge-Kat. Wolfenbüttel 181. Knigge 85. 36.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tableau Historique des forfaits commis par Antoine Francois Derues envers Mme. S. Faust de la Motte et son fils en les faisant perir . par le poison . pour lesquels crimes il a ete condamne a faire Amende Honorable, ensuite a ete rompu vif et jette au feu en place de Greve: ce qui a ete execute le 6 mai 1777.

      Paris, Esnaults et Rapilly, o.J. (ca. 1780).. Folge von 24 Kupferstichen mit gest. Bildunterschriften auf 2 Bll. 56:85 cm. Format der Einzelkupfer: 13:11,5 cm.. Die Geschichte des zweifachen Giftmörders Antoine Francois Derues, seiner Taten, seiner Überführung, Verurteilung, des Gangs zur Richtstätte und schließlich seiner öffentlichen Hinrichtung - er wurde bei lebendigem Leib in Stücke gehauen, anschließend auf dem Scheiterhaufen verbrannt und seine Asche in alle Winde zerstreut - als Bilderbogen in 24 Stationen. Die beiden Druckbögen sind zur kompletten Folge zusammenmontiert, rückseitig miteinander verklebt und am Rand beschnitten. Die Kupfer in kräftigen Abdrucken. - Bis auf zwei kl. Tintenspritzer auf Bild 21 und 22 sauber und frisch. Unter Bild 14, 15 und 22 im w. Rand drei kaum sichtbare Kreuze mit Blei- bzw. Kopierstift als Markierung. Rückseitig an den Ecken Klebespuren, die jedoch nicht zur Vorderseite durchschlagen.

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreussel]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.