The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1778

        Nachrichten und Beschreibungen einiger chemischen Fabriken nebst Joh[ann] Chr[istian] Fabricius mineralogischen und technologischen Bemerkungen auf einer Reise durch verschiedene Provinzen in England und Schottland mit Anmerkungen und Zusätzen von Johann Jakob Ferber. Mit 18 Abb. auf 2 gefalt. gest. Tafeln. Halberstadt, in Kommission in der Buchhandlung der Grossschen Erben, 1793. 8vo. (17,1 x 10,5 cm). Titel, 92 S., 2 Bll. Zwischentitel u. Vorerinnerung, (S. 93)-166, 1 Bl. Inhalt. Einfacher Pappband d. Zt. mit Kiebitzpapierbezug.

      . . Neuauflage der bereits 1778 in Ferbers "Neue Beyträge zur Mineralgeschichte verschiedener Länder" publizierten Berichte über chemische Fabriken in Europa. Ferber (1743-1790) liefert Berichte von seinen Reisen der Jahre 1768 bis 1769 nach Holland, England u. Frankreich u. beschreibt u.a. die Herstellung von Vitriol u. Vitriolsäure, Scheidewasser, Salmiak, Zinnober, Grünspan, Lackmus u. roter Schmincke. "F. war ein genauer und scharfer Beobachter in mineralogischen Dingen und die physikalische Geographie verdankt ihm werthvolle Beiträge." (Gümbel in ADB VI, S. 630). - Fabricius (1748-1808) hatte seine Reisen nach England u. Schottland noch vor Ferber unternommen. - Die Tafeln mit Darstellungen von Laborgeräten. Bolton S. 437. - Vgl. Poggendorff I, S. 713f. (Fabricius) u. S. 733 (Ferber) sowie Ferchl S. 152 (Ferber) u. NDB IV, S. 736 (Fabricius). - Gering berieben, Vorderdeckel mit kleiner Schabstelle. Einige schwache Wasseränder. - Wie auch die "Beiträge" von 1778 recht selten.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MILITARY EQUITATION: Or, a Method of Breaking Horses and teaching Soldiers to Ride. Designed for the Use of the Army.

      London. E. Easton 1778, third Edition.. 22 x 18 cm, 146 S.+ 16 Cu - Tafeln. Halbleder ( wohl später ), goldene Schrift auf Rücken, 5 Bünden, rotes Rückenschild, Lederecken, leicht berieben. Innen unbeschnitten, Titel leicht gebräunt, mit 11 x 2,5 cm restauriertem " Namens ausschnitt" sonst innen guter Zustand. 22 x 18 cm, 146 S.+ 16 cu - boards. Half leathers (probably later), golden writing on back, 5 federations, red dorsal shell, leather corners, easily berieben. Inside untrimmed, easily, otherwise inside good condition gebraeunt..

      [Bookseller: Antiquariat & Bücherstube Eilert]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas, anno 1778, Köhler, 12 maps, complete

      Atlas, ,. 8°. Please read german textAtlas, "Joh. David Köhlers kurze und gründliche Anleitung zu der Alten und Mittlern Geographie Dritter Theil, nebst XII Landchärtgen. Zweite verbesserte Ausgabe." Nürnberg Weigels Erben anno 1778. 8°, originaler Einband, freies Vorsatzblatt, Titelblatt, 3 Blatt, 156 Seiten, 14 Blatt, 12 doppelblattgroße Karten. Die Karten sind alt flächenkoloriert..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Novae Species Quadrupedum e glirium ordine cum illustrationibus variis complurium ex hoc ordine animalium.

      1778. Erlangen, Walther, 1778. 4to (245 x 200mm). pp. (2), viii, 388 with 39 (3 folding anatomical) engraved plates. Recent half calf, gilt lettered spine. Rare monograph on the rodents by this famous scientist explorer of Russia and Siberia. "Pallas' achievements in zoology and botany were especially important. He was one of the first to use anatomical characteristics in classifying animals. His research in comparative anatomy provided the foundations for animal taxonomy" (DSB). The attractive plates were engraved by J. Nussbiegel. The work describes the rodents of Russia and Siberia. Wood 551; Nissen ZBI, 3074.

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Votivblatt für 90 Tage Ablaß.

      O. O., 1778.. 274:390 mm (Plattenmaß 201:285 mm). Unter Passepartout.. Die Darstellung zeigt ein allegorisches Prunkschiff, darin Maria als Himmelskönigin mit Christuskind. Untertitelt: "Rezando la Salve ala Vizgen, con acatam.to y pronunciando los dulces nombres de Iesus, y de Maria, se ganan 90 dias de indulgencia por diferentes summos Pontifices. a esta Santa Imagen dela Nave." Gedruckt auf Kosten von Josefa de Montoliu, Priorin des Klosters Santa Maria la Real de Sijena (bei Villanueva de Sigena in Aragon). Die außerordentlich reiche Gemeinschaft, der nur Töchter aus Königs- und Adelsfamilien angehörten, war das wohl mächtigste Frauenkloster des Hospitalordens auf der iberischen Halbinsel. Zum Stecher Boix vgl. Jose F. Rafols, "Diccionario biografico de artistas de Cataluna" (Barcelona, 1951 ff.).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Reitkunst nach der Theorie und Ausübung aus den Grundsätzen der Anatomie, der Mechanik, der Geometrie und Physik erwiesen. Aus dem Französischen.

      Bern., Typographische Gesellschaft., 1778.. 8°. 408 S. Mit neun Kupfern im Anhang (vollständig). Du Paty de Clam, ehmaliger Musquetair, und Mitglied der Akademie der Wissenschaften und schönen Künsten von Bordeaux. Halbleinen(Neuer Einband, fachgerecht), eine kleine Bestossung an oberer Kante, Vorsatz und Titelseite fehlen, einige Seiten etwas wasserfleckig, einige Seiten fachgerecht ausgebessert. Insgesamt jedoch wohlerhalten. Standartwerk der Reitkunst im 18. Jahrhundert, SELTEN..

      [Bookseller: Antiquariat im Schloss]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Caii Plinii Secundi - Naturalis historiae - cum Interpretatione et notis integris Joh. Harduini, itemque cum commentariis et adnotationibus Hermolai Barbari, Pintiani, Rhenani, Gelenii, Dalechampii, Scaligeri, Salmasii, Is. Vossii, J. F. Gronovii et variorum ... Recensuit varietatemque lectionis adiecit Joh. Georg. Frid. Franzius. .10 Bände Liber I - XXXVII

      Lpz., Sommer, 1778 - 1791,. Pbd. der Zeit, LXXII 756, CXXXVI 788, XVI 832, 792, 746, 692, 905, 795, 788, 762 Seiten, 8°, Nummer, Stempel auf Vorsatzblatt und Titelblatt, Einbande stark berieben, zum Teil mit Fehlstellen an den Kapitalen, Papierüberzüge mit Fehlstellen, zum Teil abegelöst, Seiten gebräunt, Band 10 mit Anhängen (Miscellananea, Index etc.),; 1. Aufl..

      [Bookseller: Bockumer Antiquariat - Dorothee Gossens ]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voet Joannis, Commentarius ad Pandectas., 7 vols., Napoli 1778-8

      Voet Joannis, ,. Voet Joannis, Commentarius ad Pandectas., 7 vols., Napoli 1778-81, complete Joannis Voet ... Commentarius ad Pandectas : in quo praeter Romani juris principia ac controversias illustriores, jus etiam hodiernum, & praecipuae fori quaestiones excutiuntur. Voet, Johannes (1647-1713) (Author) ; Burman, Caspar (Author) Neapoli : ex typographia Ursiniana, sumptibus Josephi de Lieto, & ab eodem venduntur, 1778-1781 1778-1781 Title: Joannis Voet ... Commentarius ad Pandectas : in quo praeter Romani juris principia ac controversias illustriores, jus etiam hodiernum, & praecipuae fori quaestiones excutiuntur Creator: Voet, Johannes (1647-1713) (Author) ; Burman, Caspar (Author) Contributor: Justinianus, Flavius I (imperator ) Creation Date: 1778-1781 Publisher: Neapoli : ex typographia Ursiniana, sumptibus Josephi de Lieto, & ab eodem venduntur, 1778-1781 Coverage: Tomus primus continet libros I-IV (1778) XIV, 472 pp.; tomus secundus continet libros V-XI (1778) II, 420 pp.; tomus tertius continet libros XII-XXII (1778) II 510 pp.; tomus quartus continet libros XXIII-XXVIII (1780) II 476 pp.; tomus quintus continet libros XXIX-XLI (1780) II 560 pp; tomus sextus continet libros XLII-L (1781) II 506 pp. Tomus septimus: Commentarii ad Pandectas index generalis rerum et materiarum ...; continens etiam tractatus De familia erciscunda, & De jure militari (1781), II, 88 pp., II, 94 pp., Index 208 pp.. Format: 7 vol.; in-4°, 25x19 cm.. Complete, original binding, little foxed and brownish. Language: Latin.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Vies des Hommes Illustres de Plutarque, Traduites en Francois, avec des Remarques historiques & critiques, par M. Dacier, de l'Academie Royale des Inscriptions & Belles-Lettres, etc. Tome Premier: Les Vies de Thesee, de Romulus, de Lycurgue, de Numa Pompilius; Tome Second: Les Vies de Solon, de Publicola, de Themistocle, de Camillus, de Pericles, de Fabius Maximus; Tome Troisieme: Les Vies d'Alcibiade, de Coriolan, de Timoleon, de Paul-Emile, de Pelopidas, de Marcellus; Tome Quatrieme: Les Vies d'Aristide, de Caton le Censeur, de Philopoemen, de Flaminius, de Pyrrhus, de Marius; Tome Cinquieme: Les Vies de Lysandre, de Sylla, de Cimon, de Lucullus, de Nicias; Tome Sixieme: Les Vies de Crassus, de Sertorius, D'Eumenes, d'Agesilas, de Pompee; Tome Septieme: Les Vies d'Alexandre, de Cesar, de Phocion; Tome Huitieme: Les Vies de Caton d'Utique, d'Agis & Cleomene, de Tiberius & Caius Gracchus, de Demosthene, de Ciceron; Tome Neuvieme: Les Vies de Demetrius, d'Antoine, de Dion, de Brutus; Tome Dixieme: Les Vies d'Artxerce, d'Aratus, de Galba, d'Othon - par Plutarque -, d'Aristippe, traduite du grec de Diogene Laerce, par M. le Fevre, d'Annibal, par M. Dacier; Tome Onzieme: d'Enee, de Tullus Hostilius, d'Aristomene, de Tarquin l'Ancien, de L. Junius brutus, de Gelon, de Cyrus, de Jason. Traduites de l'Anglois de Thomas Rowe, par M. l'Abbe Bellenger; Tome Douzieme: La Table generale des Matieres contenues dans les onze Volumes des Vies de Plutarque, & du Supplement.

      Paris: Chez Nyon aine, rue Saint-Jean-de-Beauvais, 1778.. Nouvelle Edition, revue & corrigee, 12 Bände. 480/516/530/497/439/495/428/520/459/512/432/442 S. 8°, OHalbleder mit goldgeprägtem Lederrückenschild, Einbände leicht berieben, Einbandkanten leicht berieben, Kapitale leicht bestossen, Schnitt leicht verstaubt, innen vereinzelt gering braunfleckig, ansonsten sehr gut..

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Goslar]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Florida , Bahamas , Lake Superior : Il Paese de' Selvaggi Outauacesi, e Kilistinesi Intorno al Lago Superiore. Supplemento alla Florida Orientale. Fogl. I.

      1778. grenzkolorierter Kupferstich, Blatt: 50,5 x 38,5 cm. Schöne Karte vom Oberer See, Florida und der Bahamas. With an inset map of Florida and the Bahamas.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches sur les Volcans eteints du Vivarais et du Velay; avec un discours sur les volcans brulans, des memoires analytiques sur les Schorls, la Zeolite, le Basalte, la Pouzzolane, les Laves & les differentes substances qui s'y trouvent engagees, &c.

      1778. Grenoble, J. Cuchet, 1778. Folio (460 x 300 mm). pp. (4), xviii, (2), 460, with 1 engraved title-vignette, 2 engraved vignettes, 2 engraved initials and 20 (1 double-page) engraved plates. Contemporary half calf, spine in 7 compartments with gilt lines and red gilt lettered label, marbled sides (a bit rubbed). A fine, very large, large uncut copy. The folio edition of probably the most attractive work published on volcanology. "Meanwhile, Faujas had been exploring the hilly districts of Vivarais and Velay in the east-central France and found that the basalt there was also volcanic ... he embodied them in 1778 in a great folio work on the ancient volcanoes of Vivarais and Velay (accounts of other researches were included). The work established once and for all that basalt, a rock important scientifically because of its distinctive characteristics, its widespread occurence, and the manner of its association with other kinds of rocks, was the product of volcanic action" (D.S.B. IV, p. 548). A quarto edition published at the same time is more common. Ward & Carozzi 779..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Recherches Sur Les Volcans Eteints Du Vivarais Et Du Velay. Avec un Discours sur les Volcans brulans, des Memoires analytiques sur les Schorls, la Zeolite, le Basalte, la Pouzzolane, les Laves & des differentes Substances qui s'y trouvent engagees, &c.

      Grenoble und Paris, Cuchet bzw. Nyon, Nee et Masquelier 1778.. 44 x 30 cm. [2] Bl., XVIII S., [1] Bl., 460 S. Mit einem Titelkupfer und 20 num. Kupferstichen, teils gefaltet. Zeitgenössisches Halbleder mit Rückentitel und Rückenvergoldung. Rücken gering, Ecken und Kanten stärker berieben und bestossen. Schnitt tintenfleckig. Zeitgenöss. Buchhändleretikett aus Metz (F). Wenige Lagen (nicht hintereinander) im Randbereich gebräunt. Nur vereinzelt etwas fleckig. Breitrandig und meist sehr sauber.. Ebert 7369. Poggendorf I, 724. D.S.B. IV, 549. Ward & Carozzi 779. Erste Ausgabe eines der wichtigsten geologischen Werke des 18. Jahrhunderts. Faujas de Saint-Fond (1741 - 1819) gehört zu den Begründern der Vulkanologie, hier vorliegend eines seiner Hauptwerke in einem schönen Exemplar. "This work established once and for all that basalt, a rock important scientifically because of its distinctive characteristics, its widespread occurence, and the manner of its association with other kinds of rocks, was the product of volcanic action" (DSB). Die Kupfertafeln mit Abbildungen von Gesteinen und erloschenen Vulkanen. Die Liste der Subskribenten im Anhang, die offenbar nicht der kompletten Ausgabe beigegeben wurde, hier als Kopie beigefügt. A fine large copy. First edition of probably the most attractive work published on volcanology. Travail majeur de Faujas de Saint-Fond qui compte parmi les peres fondateurs de la geologie et de la science des volcans.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kurzgefaßte Beschreibung der Handlung der vornehmsten europäischen Staaten. Erster Theil und zweyter Theil: Erste Abtheilung (alles von Struensee verfaßte).

      Liegnitz und Leipzig in der David Siegertischen Buchhandlung 1778. Titel, 6 Bll., 510 S., Titel, 230 S. Halblederband der Zeit mit zwei farbigen Rückenschildern und reicher Rückenvergoldung. Erste Ausgabe. Humpert 6146. Nicht bei Kress und Goldsmith. - 1782 erschien als Ergänzug noch ein 120-seitiger Teil 2.2 über die Hansestädte und deutsche Reichskreise, verfaßt von J. Ch. Sinapius. - Der in Halle geborene Karl Gustav von Struensee (1735-1804) studierte Mathematik und Philosophie und wurde schon 1757 Professor an der Ritterakademie in Liegnitz. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Kriegswesen und veröffentlichte 1760 seine "Anfangsgründe der Artillerie", ein Buch, das jahrzehntelang als Standardwerk galt und auch von Friedrich II. gelobt wurde. Auf Veranlassung seines Bruders Johann Friedrich von Struensee ging er 1769 nach Kopenhagen, wurde dänischer Justizrat und Mitglied des Finanzkollegiums. In den Sturz seines Bruders 1770 verwickelt, wurde er mehrere Monate eingekerkert und kehrte 1772 nach Preußen zurück. Seine von Friedrich II. gewünschte Wiedereinstellung an der Ritterakademie lehnte er ab und machte sich, auf seine erfolgreichen Erfahrungen in Kopenhagen aufbauend, an das Studium der Volkswirtschaft. "Nunmehr sah sich der König, dessen scharfer Blick jetzt die Brauchbarkeit Struensee's für die Verwaltung erkannte, zu Struensee's unverzüglicher Berufung nach Elbing als Bankdirector bewogen (1777). St. erwarb sich in dieser Stellung wesentliche Verdienste. Außerdem gab er ungenannt ein volkswirthschaftliches Werk heraus: 'Kurzgefaßte Beschreibung der Handlung .', das von St. nicht vollendet wurde. 1782 wurde er als Oberfinanzrat und Direktor der Seehandlung nach Berlin berufen "und wurde 1791 preußischer Staatsminister und Chef des Akzise- und Zolldepartements, vermochte aber die in seinen Schriften empfohlenen Reformen im Finanzwesen nicht durchzuführen" (Meyers 6.Aufl.). - Kapitale etwas bestoßen, durchgängig etwas stockfleckig und gebräunt. Dekoratives Exemplar Hardcover. Gut

      [Bookseller: a la recherche]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Etat et delices de la Suisse. Ou Description historique et geographique des treize cantons Suisses et leurs allies. Nouvelle edition, corrigee & considerablement augmentee par plusieurs Auteurs celebres, & enrichie de Figures en taille-douce & de Cartes geographiques.

      Neuchatel, Samuel Fauche, 1778.. 2 volumes in-4, plein veau marbre de l'epoque, dos a 5 nerfs ornes de compartiments fleuronnes, tranches rouges (traces de restauration aux coif. et a un dos), (2), iv, 454 p., (1) f. d'avis au relieur et (2), 391, (1) p., 81 planches gravees hors-texte dont 2 frontispices, 67 vues de la Suisse gravees sur cuivre et 12 cartes (dont 6 depliantes). Premiere et unique edition in-4°, la plus recherchee, bien complete de son illustration composee de 81 planches hors texte gravees en taille-douce, dont 2 frontispices de Fokkema, 67 vues de la Suisse gravees sur cuivre et 12 cartes (dont 6 depliantes) d'apres Merian (conforme a l'avis au relieur). (Lonchamp, 2560. Haller, I, 145. Wäber, 38). Tres bon exemplaire, tres frais, bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires de Maximlien de Bethune, Duc de Sully Ministre de Henri IV Mis en ordre, avec Remarques par M.L.D.L.D.L. 10 Bände.

      Londres ( London), 1778.. Nouvelle Edition, revue, corigee & augmentee; avec Observations sur les Remarques jointes auxidits Memoires, l'Esprit de Sully celui de Henr IV. 2 gestochene Portraitfrontispize ( Sullly / Henry IV) xlvj S. Kupferstich ( Pyramide) 322 S.; 429 (recte 439); 436 S.; 355 S.; 378 S.; 376 S.; 380 S.; 294 S.; 308 S.; 138 + 112 S. 8°, polierte Ganzlederbände der Zeit über fünf Bünde mit goldgeprägten kaminroten Ledertitelrückenschild.. Memoiren des "Prinicipal Ministre" des berühmten Bourbonen-König Heinrich IV. (1553-1610) der - selbst Hugenotte - die katholische Prinzessin Margarete von Valois heiratete. Einst einer der Führer des Calvinismus einigte er durch seine Konversion zum Katholizismus die Französische Nation. 1598 erlies er das Toleranzedikt von Nantes. Diese korrigierte und kommentierte Ausgabe ist um drei, sehr selten zu findende Teile erweitert. Ein Deckel mit Fehlstelle und mir kleinen Bereibungen, insgesamt aber sehr wohlerhaltene und dekorativer Ausgabe. vgl. zu früheren Ausgaben Brunet V. 589;

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires de Maximilien de Bethune, Duc de Sully, Principal Ministre de Henri-Le-Grand, Mis en ordre, avec des Remarques, par M. L. D. L. D. L. Tome I - Tome VIII.

      London, 1778.. 8 Bde. 447 + 473 + 463 + 456 + 424 + 440 + 405 + 442 S. Ld. der Zeit mit goldgeprägten Rücken.. Nouvelle Edition, revue et corrigee in franz. Sprache. Mit zwei Kupferstichen (Henri-Le-Grand und Sully). - Besitzsign. a. Schmutztitel dat. 1796, St. a.T., leicht berieben, leicht fleckig, sehr schöne Exemplare.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anthologia Persica, seu selecta e diversis Persis auctoribus exempla in latinum translata. Ac Mariae Theresiae Augustae honoribus dicta a caesarea regia lingarum orientalium academia anno salutis MDCCLXVIII.

      Viennae [Wien]: Josephi Nob. de Kurzbök [Joseph von Kurzböck] 1778.. Mit 1 gest. Titel u. 3 gest. Vignetten von J. Schmutzer. Pappband d. Zeit m. Titelrückenschild. 27x22 cm.. - Ebd. berieben, randgebräunt u. etw. fleckig, hinterer Ebd.deckel am oberen Rand m. kleiner Beschädigung, Buchecken u. -kanten bestoßen, Buchrücken beschädigt, Vorsatz m. Besitzervermerk und Datierung von alter Hand "Dan. Stapfer 1796", möglicherweise vom 2. Pfarrer am Münster in Bern, wenige S. etw. gebräunt, auf 3 S. Stellen i. Text m. Bleistift unterstrichen u. Anmerk. i. Text. -- Einzige Ausgabe - Zenker I, 383. Schwab 674. Wurzbach XL, 179. - dieser frühen persisch-lateinischen Anthologie mit Texten der persischen Mystiker Abdur Rahman Dschami, Muscharraf ad-Din Abdullah (Saadi), Fariduddin Attar und Abdul Khasen Rudegi. -- Freiherr von Stürmer (1752 - 1829) trat mit sechzehn Jahren in den Orden der Gesellschaft Jesu und studierte Philosophie. Nach der Aufhebung des Ordens trat er in die orientalische Akademie ein und erlernte eifrig die orientalischen Sprachen. Er arbeitete an der neuen Ausgabe des Meninski'schen Lexikons mit und schrieb diese persische Anthologie. -- Gedruckt wurde das Werk bei der k. k. illirisch- und orientalischen Hofbuchdruckerei von Joseph Kurzböck, der über entsprechende gegossene Stempel des hervorragenden Stempelschneiders Ernst Mansfeld verfügte. -- Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD. Credit cards accepted. --

      [Bookseller: Antiquariat im Kloster - www.antiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit eh. Namenszug am Beginn.

      [Paris], o. J.. 1 S. 4to.. In französischer Sprache und in der dritten Person abgefaßter Brief an den Violinvirtuosen Alexandre Boucher (1778-1861), zu dessen Erfolg sie gratuliert und ein "billet de Banque" übersendet "pour le plaisir qu'il nous a procure en jouant a son concert du cinq mai [...]". - Gefeiert in Mailand und London, war die Primadonna der Grand Opera unbestätigten Gerüchten zufolge nicht nur die Lieblingssängerin von Napoleon I., sondern auch ebenso dessen wie auch die Geliebte seines großen Bezwingers von 1815, Arthur Wellesley, Duke of Wellington. - Mit geringf. Randläsuren. - Beiliegend eine Photographie nach einem Gemälde, das die spätere Lehrerin von Giuditta Pasta und ihren Nichten Giuditta und Giulia Grisi im Kostüm einer ihrer Rollen darstellt (28:22,5 cm). - Sehr selten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [AUTOGRAPH LETTER, SIGNED, FROM WILLIAM BRADFORD, JR. TO JOSEPH CLARK, LEAVING CLARK IN CHARGE WHILE BRADFORD IS AWAY, WRITTEN FROM VALLEY FORGE]

      [Np, but Valley Forge, Pa.]. Jan. 10, 1778.. [Np, but Valley Forge, Pa.]. Jan. 10, 1778.. [1]p. plus integral address leaf. Quarto, on a folded folio sheet. Old fold lines. Minor soiling, heavier on address leaf. Small paper loss on address leaf from wax seal. Very good. In a folio-sized blue half morocco and cloth clamshell case, spine gilt. A letter written by William Bradford, Jr., Deputy Muster Master General for the Continental Army, to Joseph Clark of the New Jersey Militia, written from the brutal winter encampment of Valley Forge during the winter of 1777-78. In it Bradford expresses concern at not having seen Clark personally, and states he is leaving Clark in charge while he is away. William Bradford Jr., son of the famous Revolutionary War printer of the same name, was a Philadelphia lawyer. He later served as Attorney-General of Pennsylvania, on the state Supreme Court, and as the second Attorney General of the United States in 1794-95 (until he died at age forty). His service in the American Revolution included action at the Battle of Trenton and a term as Deputy Muster Master General, 1777-79. The recipient of this letter, Joseph Clark, was a soldier from New Jersey who attended Princeton and became a minister after the war. Bradford writes: "Sir, I was extremely disappointed by your going to Elizabethtown without seeing me. I have waited several days expecting your return; as I wanted you to superintend the department during my absence, & give you some instructions on that head. I have at length determined to set off for Philada. in confidence that your prudence will bring you to camp in a day or two, & that you will give such directions relative to the Department as the exigency of affairs may require. I have left notice at the Adjt. Genls. office that all officers do apply to you during my absence. You will direct Col. Thomas to muster Van Heere's corps of horse which is stationed at Schanks Mills on Millstone as soon as possible." The corps of horse to which he refers is that of Capt. Barth Van Heer's dragoons - the group that served as General Washington's Lifeguards. This letter was written from Valley Forge, where the Continental Army spent the legendary winter of 1777-78. Within weeks, Baron Friedrich von Steuben would arrive to drill the troops, turning ragtag colonials into disciplined soldiers. It was at Valley Forge that General Washington's army became a cohesive fighting force that would gain our nation its independence from Britain. APPLETON'S CYCLOPÆDIA I:351.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pyrotechnia sublimis saeculi primaevi, vel liber meteorum.

      Wien, Trattner, 1778.. (24 x 19,5 cm). (20) 131 S. Mit gestochenem und gefaltetem Frontispiz, gestochener Titelvignette und 2 mehrfach gefalteten Kupfertafeln. Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung.. Einzige Ausgabe. - Der Band enthält neben einer Einführung in die Aristotelischen Elemente Luft, Feuer, Wasser und Erde im ersten, geologischen Teil u.a. Kapitel über Elektrizität, Metalle, Mineralien, Vulkanismus, Schwefel, Phosphor und Edelsteine; im zweiten, meteorologischen Teil Kapitel u.a. über Winde, Wirbelstürme, Nebel, Reif, Hagel und Gewitter. Die Tafeln zeigen technische und physikalische Erklärungen dazu. - Der Verfasser (1737- nach 1800) war Bergrat in Schemnitz, Salzoberamtmann in Gmunden und zuletzt Hofrat und Ritter des Stephansordens in Wien. Er unternahm Reisen nach Russland, Persien und in große Teile Asiens. - Exlibris. Titel verso gestempelt. Vereinzelt minimal fleckig. Rücken und Ecken sauber restauriert, sonst wohlerhalten. - Poggendorff III, 590; Ferchl 215 (mit falscher Jahresangebe) Only edition, with folding frontispiece and two large folding plates. - Small stamp on verso of title. A clean and very good copy in contemporary calf with gilt spine, corners and hinges expertly restored

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Euripidis tragoediae, fragmenta, epistolae, ex editione Josuae Barnesii, nunc recusa et aucta appendice observationum e variis doctorum virorum libris collecta (ex recensione Samuelis Musgravii). 3 Bde. Mit 1 gest. Porträt als Frontispiz.

      Lpz., E. B. Svikerti 1778-88.. 4 Bll., 701 S.; 2 Bll., 564; XXII, 1090 S. 4°. HLdr. d. Zt. mit RVergold. und RSchild.. Lateinische Übersetzung des Euripides, als Basis galt die Ausgabe des britischen Altphilologen Joshua (auch Josua) Barnes (1654-1712). - Bde. 1 und 2 hrsg. von Samuel Friedrich Nathanael Morus (1736-1792). - Bd. 2: Euripidis fragmenta ex recensione S. Musgravii (Samuel Musgrave; 1732-1780). - Bd. 3: Musgravii notas integras in Euripidem. Accedunt praeter lectionis varietatem Scholia auctiora. ... Curavit C. D. Beckius (Christian Daniel Beck; 1757-1832). Musgraves Bearbeitung galt als erheblicher Fortschritt gegenüber der Übersetzung von Barnes. - Altgriechisch - lateinischer Paralleltext. - Einbände leicht berieben, Ecken bestoßen, Rückenschilder unleserlich. Bd. I.: Titelblatt mit kleinem Stempel und hs. Nummer. Fliegendes Vorsatzblatt verso mit hs. Anmerkungen der Zeit. Bd. II: Einbandgestaltung und Rücken etwas abweichend, innen tlw. etwas stockfleckig, Titelblatt mit kleinem Stempel. Bd. III: Titelblatt mit kleiner hs. Nummer. - Insgesamt sehr ordentliche Ausgabe. - We accept all main credit cards. - Wir akzeptieren Kreditkarten. - *** 82 Jahre Antiquariat Arno Adler (1932-2014) ***

      [Bookseller: ARNO ADLER - Buchhandlung und Antiquaria]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kleine Beiträge zur nähern Kenntniß der Deutschen Sprache. 3 Teile in 1 Band. 4 Bl., 214 S., 1 Bl.; 3 Bl., 217 S.; VIII, 224 S., 4 (1 w.) Bl. Mit großer (wiederh.) Holzschnitt-Titelvignette und mehreren Textvignetten. Gr.-8°. Hübscher Halblederbd um 1810 mit farb. Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.

      Berlin, August Mylius, 1778-1782.. . Erste Ausgabe der durch Adelung angeregten Ausführungen, mit allen 3 Teilen selten. Stosch (1714-1796) war Konsistorialrat und Hofprediger in Küstrin. Unter den Aufsätzen: "Von dem ß"; "Von Veränderung des Vocals, in dem Plural einiger Hauptwörter"; "Maaß und Gewicht-Benennungen nach den Zahlwörtern"; "Von einigen Neuerungen in der Rechtschreibung"; "Anmerckungen über das grammatisch-kritische Wörterbuch von A-E. (und F-K.; L-Scha.; Sche-V.)", sehr umfangreich; "Von dem n der Beiwörter nach dem bestimmten Artikel"; "Gedanken über die Rechtschreibung", über Sprichwörter u.v.a.m. Mit Registern, das letzte in sich verbunden. - Teils stockfleckig. Stempel der Hofbibliothek Donaueschingen. Sehr schönes Exemplar. - Meusel, Schriftsteller, XIII 446.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia Sacra, oder die heilige Schrift des alten und neuen Testamentes, verdeutscht und mit Anmerkungen versehen durch Ignaz Weitenauer, ehemals k.k. Lehrer der morgenländischen Sprachen.

      Augsburg Joseph Wolf 1778. Lederbände der Zeit, 10 Bände komplett. (11,5 x 18,5 cm). Insgesamt ca. 5500 Seiten. Marmorierte, handgestrichene Vor- und Nachsätze. Rücken mit 5 Bünden sowie reicher floraler und ornamentaler Rückenvergoldung, 2 goldenen Rückenschildern mit Blindprägung "Weitenauer Biblia Sacra" und Bezeichnung der Bücher (z.B. III. - V Buch Moses, Psalter, Nahum, Habakuk usw.). Der Lederbezug der Deckel marmoriert. Roter Vollfarbschnitt. Jeder Band mit Seidenbändchen, gestochenem, dekorativem Verlagssignet auf dem Titelblatt, im Textteil barocke Kapitel- und Schlussvignetten sowie Initialen. Der erste Band mit 62 Seiten umfassender Vorrede. Die Bände enthalten im Einzelnen: Moyses, erster Band, das I. und II. Buch enthasltend, 62/576 pp. Moyses, zweyter Band, das 3, 4 und 5 Buch enthaltend, 1136 pp. Josue, die Richter, und Ruth, 304 pp. Esaia, Jeremia und Baruch, 584 pp. Salomon und Sirachs Sohn, 597 pp. Chronik, 358 pp. Esdra, Tobia, Judith, und Esther sammt dem Job, 518 pp. Ezechiel, Daniel, Osea, Joel, Amos, Abdia, Jona, Michäa, 496 pp. Die heilige Schrift des Neuen Testaments (Matthäus, Markus, Lukas, und Johannes, 632 pp. Der Apostel/Geschichte und Sendschreiben sammt der geheimen Offenbarung, 1310 pp + alphabetischem Register der Anmerkungen über das Neue Testament. Diese kommentierte Bibel-Ausgabe ist selten.; Jahr: 1778; Format: Kleinoktav; Anzahl der Seiten: 5500; Auflage: EA; Zustand: 2 (Einbände vereinzelt mit Wurmfraß. Dieser bei manchen Bänden auch die ersten oder letzten Sdeiten umfassend. Einige Bände mit leicht zu entfernenden alten Bibliotheksschildern. Geringfügig stockfleckig.) 5500 S. EA Auflage Anzahl der Bände: 10 Zustand:2 Format:Kleinoktav Einbände vereinzelt mit Wurmfraß. Dieser bei manchen Bänden auch die ersten oder letzten Sdeiten umfassend. Einige Bände mit leicht zu entfernenden alten Bibliotheksschildern. Geringfügig stockfleckig..

      [Bookseller: Antiquariat Immanuel]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Margarita de Austria Reyna de Espagna, Muger de Phelipe III. 1778. Radierung und Stich. Nach Diego Velazquez.

      . 37,2 : 31,4 cm auf getöntem Velin 53,2 : 43,3 cm.. Rechts aussen mit minimalem Wasserrand, Papier dort leicht gewellt, gering stockfleckig.

      [Bookseller: Gerhard Zähringer Antiquariat und Galeri]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Physisch-moralische Briefe über die Berge, und die Geschichte der Erde und des Menschen. Aus dem Französischen übersetzt von J. M. Marcard. (= Lettres physiques et morales sur les montagnes et sur l'histoire de la terre et de l'homme).

      Leipzig, bey Weidmanns Erben und Reich, 1778,. in-8vo, XXVIII + 258 S., Original H.-Lederband, Rückenvergoldung, Titeletikette. Schönes Exemplar.. Deutsche Erstausgabe dieses erstmals 1778 in Den Haag (La Haye) im französischen Original erschienen Werkes. In Briefform abgefasster Reisebericht von Lausanne nach Sitten im Walliserlande. Von Lausanne über Murten und Bern zu den Gletschern des Grindelwalds, ins Berner Oberland, mit Beschreibung der Gletscher, der Bevölkerung, der ländliche Gastfreundschaft und der guten Luft. Der Schweizer Geologe und Meteorologe Deluc stammte aus Genf, wurde 1770 Vorleser der Königin von England und später Professor der Philosophie und Geologie in Göttingen, lebte aber meist in London. Als genauer Beobachter der Natur begründete er seinen Ruf mit Experimenten zur Atmosphäre und Barometermessungen in den Alpen und im Jura. Die Funktionsweise und Verbesserung eines tragbaren Barometers mit verschliessbarem Quecksilberreservoir sowie ein nach seinen Plänen gebautes Thermometer sind heute noch in Museen erhalten. Une relation de voyage en 1774 a partir de Lausanne direction Sion en Valais, puis dans le Bas-Valais, a Berne, a Lauterbrunnen et les Glacieres de Grindelwald, a Neuchatel et dans le Jura (Vallee du Lac de Joux). Suivent les remarques sur les phenomenes (glaciers e.a.) des Alpes. Dans une note (avertissement) a la fin de l'ouvrage, l'auteur indique que 'Quoique cette Ire partie se fie aujourd'hui a un plan plus etendu, elle peut-etre lue seule; & tel de mes Lecteurs, qui jusqu'ici aura pris patience sur mes reflexions en faveur des belles Vallees & des Hauteurs delicieuses de la Suisse ou je les conduisois...'.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Perret 1269; Poggendorff I, 545; Dict. of scientific biography 4, 27; Reichler & Ruffieux, Le voyage en Suisse p. 285, 290-292; de Beer p. 59.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschouwende vergelijking tusschen de watermolens met hellende en met staande schepraders, zoo als dezelve in deze landen gebruikt worden tot het drooghouden en droogmaken van polders... Tweede Druk, vermeerderd met verscheidene belangrijke Stukken en Bijlagen. (Hrsg. von F. J. Eckhardt). Mit 20 Abb. auf 3 gefalt. gest. Tafeln gedruckt in hellbraun (1 bez. A[ntoni] Zurcher). Den Haag, J. Allart, 1816. 8vo. (21,5 x 12,8 cm). XX, 143 S. Pappband d. Zt. mit geprägtem rotem Glanzpapierbezug, goldgeprägtem Rückentitel u. Marmorpapiervorsätzen.

      . . Zweite Ausgabe, gegenüber der ersten Ausgabe, die 1778 im Quarto-Format (IV, 34 S.) erschienen war, vor allem im Anhang erweitert. Eckhardt (ca. 1740-1812) war seinerzeit ein bekannter Wasserbauingenieur, der in diesem Werk eine seiner Erfindungen, ein schräg liegendes Wasserrad vorstellt. Mit diesem wurde Wasser aus Kanälen nach oben "gepumpt", um das Trockenlegen des Landes zu unterstützen. Der Text enthält vergleichende Untersuchungen mit "normalen" Wasserrädern. Unter den Beilagen finden sich Auszüge aus Memoranden über Eckhardts Erfindung u. a. von dem bedeutenden Wasserbauingenieur C. Brunings (Brünings), den Mathematikern B. J. Douwes u. H. Aeneae. In die vorliegende Ausgabe aufgenommen wurden Beiträge von M. van Marum, J. N. S. Allamand, J. Rennie u. C. Brunings jun., die erst nach 1778 geschrieben worden sind. - F. J. Eckhardt war der Bruder von G. A. Eckhardt. - Die Abb. sind von Antoni Zurcher (um 1754/55-1837) neu gestochen u. gegenüber der ersten Ausgabe in Details verändert. - Vorsatz mit Namenseintrag A. G. Eckhardt. Bierens de Haan 1296 (Anm.). - Nieuw Nederl. Biogr. Woordenboek VI, S. 465f. - Etwas beschabt u. bestoßen. Leicht gebräunt, minimal stockfleckig. Vorblatt entfernt.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. Dresden, 2. I. 1829. 8°. 1 Seite. Doppelblatt.

      . . An eines ihrer Adoptivkinder: "Mein in(n)igst geliebtes Paulchen! Du kan(n)st es Dir wohl denken welcher Schmerz mich ergriff, als ich in Deinem lieben Briefe laß, wie nahe Dir und uns die Gefahr lag daß wir unsern edlen in(n)igst geliebten Pleißner verliehren würden. Gott erhalte uns diesen Theuren! Freund Tiedge, und die guten Papperman(n)s theilen Deinen Schmerz Deine Sorgen [ ] Du erhälst 10 Stück L[ouis] d'or, 5 sind von mir, 5 von Tiedge. Verwende diese zur Pflege unsers Pleißners; sorge zugleich für Deine Gesundheit; schreibe mir keinen langen Brief, einen schwachen Körper greift das schreiben an." Verspricht "stärkende Weine" zu schicken und schließt mit Segenswünschen. - "Paulchen" ist wohl die Koseform für "Pauline" oder "Paula". Es ist ein Widmungsexemplar der Dichterin bekannt, das den "beyden mir so lieben Schwestern, Paulchen und Johanna gewidmet" ist. Der erwähnte Christian Wilhelm Pleißner, (1778-1842), Pfarrer, leitete von 1805-12 das Mädcheninstitut bei Ronneburg. 1818 berief ihn die Herzogin von Kurland (Elises Schwester) auf das Pfarramt Großstechau. - Kleine Risse im Falz, im Text sorgfältig repariert. Gleichmäßig leicht gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A VOYAGE to CALIFORNIA TO OBSERVE THE TRANSIT OF VENUS WITH AN HISTORICAL DESCRIPTION OF THE AUTHOR'S ROUTE THROUGHT MEXICO, AND THE NATURAL HISTORY OF THAT PROVINCE. ALSO, A VOYAGE TO NEWFOUNDLAND AND SALEE, TO MAKE EXPERIMENTS ON MR. LE ROY'S TIME KEEPERS.

      EDWARD AND CHARLES DILLY, Londra 1778 - Volume in-8° 21x14 cm., legatura coeva in piena pelle con titoli in oro su tassello in pelle rossa al dorso, tavola pieghevole " PLAN OF THE CITY OF MEXICO " , pp. [8]-215, buon esemplare con piccoli fori e lavori di tarlo alla legatura e lavori di tarlo restaurati al margine inferiore fino a pag. 72 con minima perdita di testo su alcune pagine, brunitura alle pag. da 116 a 140 con piccola abrasione alle pagine 128-129, per il resto molto buono con qualche leggera fioritura. Rara prima edizione inglese, esemplare completo della pianta di Città del Messico. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Recreations mathematiques et physiques, qui contiennent les Problemes & les Ouestions les plus remarquables, & les plus propres a piquer la curiosite, tant des Mathematiques que de la Physique...Nouvelle edition...

      Paris, Jombert, 1778.. (...totalement refondue & considerablement augmentee. Band 1 - 4 ) ( Erscheinungszeitraum offenbar 1778 - 1790 ). ( Bitte beachten: Leider fehlt in der vorliegenden schönen Reihe jeweils immer offenbar das Titelblatt, es ist immer nur der Vortitel *Recreations Mathematiques et Physiques* mit der jeweiligen Bandzählung enthalten. Die Approbation durch den königlichen Zensor Montucla datiert vom 5. August 1775 ). Band 1 mit 1 Blatt ( Titelblatt fehlt wie in den folgenden Bänden auch - falls dort überhaupt vorhanden - ), XVIII ( Preface ), 1 Blatt ( Approbation ), 464 Seiten und 20 gefalteten Kupfertafeln / Band 2 mit 432 Seiten und 34 gefalteten Kupfertafeln ( hierunter eine Doppeltafel ) / Band 3 mit 463 Seiten und 34 gefalteten Kupfertafeln / Band 4 mit 523 Seiten und 8 gefalteten Kupfertafeln. Jeweils in Ohldr mit goldgeprägtem schmalen Einbandrücken und goldgeprägtem roten Rückenschildchen, 8° ( 20 x 13 cm ). Inhalt: mit u.a. Beiträgen über Mechanik, Optik, Akkustik, Musik, Astronomie, Geographie, Gnomonik, Navigation, Architektur, Feuerwerker, Physik, Elektrizität, Chemie. Einbände etwas berieben, Ecken und Kanten etwas bestoßen. Innen jeweils ein neueres Exlibris auf dem Innendeckel vorn, Vorsätze etwas leimschattig. Wenige Seiten gering fleckig oder stockfleckig, die Tafeln meist sauber und von guter Erhaltung. Mit zusammen 90 in Kupfer gestochenen Tafeln durch Monsieur de la Gardette ( so vollständig ( in Band 3 ist die Tafel 14+15 zur Gnomonik eine Doppeltafel. Abgesehen von dem offenbar fehlenden Titelblatt eine schöne, dekorative Reihe mit allen Kupferstichen. Zusammen 4 Bände. ( Gesamtgewicht ca. 2500 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Gerusalemme liberata (2 Bde. compl.).

      Londra, Tom. Masi & Com., 1778. 16°, Fronti., Titelkupfer, XIV, 331 S., 10 Kupferstiche; Fronti., Titelkupfer, 337 S., 10 Kupferstiche, HPerg. d. Zeit goldgeprägt, Rückenschild, Notiz a. Dedikationsblatt, etwas angeschmutzt, min.stockfleckig Die Kupfern in sehr guten Abzügen. Preis in CHF: 550. Kupferstiche: "Ioan. Lapi inv. et sculp. Libur." von Giovanni Lapi (gest. 1772) Kupferstecher in Livorno.Torquato Tasso (1544 -1595) italienischer Dichter der Gegenreformation. Am bekanntesten wurde er durch dieses Werk (ins Deutsche übersetzt als Gottfried von Bulljon), in welchem er ein fiktives Gefecht zwischen Christen und Muslimen am Ende des Ersten Kreuzzuges während der Belagerung von Jerusalem beschreibt; bekannt wurde er auch durch die Geisteskrankheit, an der er den größten Teil seines Lebens litt.Torquato Tasso war der Sohn von Bernardo Tasso, einem Adligen aus Bergamo, der einer Seitenlinie des Geschlechts von Thurn und Taxis (italienisch: di Torre e Tasso) entstammt.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Parmesan Lady. (Love in her eye sits playing). Mezzotint from John Raphael Smith after the painting "Love" of W. Peters.

      London, Boydell, 1778.. Size (plate): 362 x 400 mm, mit kleinem umlaufenden Rändchen um die Plattenkante.. *Chaloner Smith 187 (mit der Velegeradresse unten). - Nagler No. 96. Das Motiv der verliebten Lady nach Peters wurde später in kleinerem Format noch einmal gestochen von Charles White, aber nicht in der meisterlichen Behandlung wie bei Smith. - J.R. Smith war einer der größten Meister der Schabkunst in England, die zarten Abstufungen von Licht und Schatten sind hier im Bereich des Schleiers virtuos gemeistert. - Schöner, noch fast samtiger Abzug.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe über einige noch lebende Freygeister. Erster bis Dritter Teil [kmpl.]. Einwürfe wider die Offenbarung. Verb. u. verm. Aufl.

      Bern, bey der Typographische Gesellschaft, 1778.. XV, 234 S., mit Schmuckvignette / 4 Bll., 258 S., mit Schmuckvignette / 4 Bll., 189 S.; alle mit gest. Titelillus., 8°, Neueres Halbleder mit goldgepr. Rückentext (3 Bde.). Ein Werk, das sich überwiegend gegen die materialistische Bibel- u. Religionskritik von Voltaire wendet. - "Was in den Evangelien am härtesten die Feinde der Offenbarung drückte, die Wunderthaten Jesu, wurden von den Juden zu allen Zeiten, wurden von Celsus und Julianus als wahre Geschichte angenommen." (Bd.I, S.133). - "Die Zauberey: eine schwer aufzuklärende Materie, weil der körperliche Einfluß der Macht böser Geister zu unseren Zeiten nicht mehr sichtbar ist, und wenigstens durch keine Begebenheit erwiesen wird; denen ich Glauben zustellen könnte. Aber daß niemals Zaubereyen gewesen seyen, wird durch das verneinende Beyspiel unserer Zeiten nicht bewiesen." (Bd.III, S.83) - Der Universalgelehrte Albrecht von Haller (1708-1777) war ein Schweizer Mediziner, der auch als Dichter u. Literaturkritiker der Aufklärungsepoche hervor trat. - Textblöcke breitrandig u. unbeschnitten, dadurch angerändert; tlw. mit kl. Randläsuren, sonst schöne Bände mit neueren Lesebändchen.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ernst und Falk. Gespräche für Freymäurer.

      Wolfenbüttel [d. i. Göttingen, Dieterich], 1778.. Kl.-8vo. 92 S., 1 Bl. Halblederband um 1860 mit etwas Rückenvergoldung, gering bestossen und etwas beschabt, Vorsatz mit Besitzeintrag.. Erste Ausgabe. In den drei bedeutenden Dialogen legt Lessing, in Gestalt des Falk, seine Einstellung zur Freimaurerei dar. "1771 ließ er sich, angeregt wohl auch durch seine isolierte Lebenssituation in Wolfenbüttel, in die Hamburger Loge 'Zu den drei goldenen Rosen' aufnehmen, zeigte sich anschließend jedoch enttäuscht und verzichtete fortan auf jeden Besuch von Freimaurerlogen." Die "Argumentation der aufgeklärten Vernunft" ist typisch für Lessings Form des Philosophierens. Es erschienen "wohl ohne Einwilligung Lessings" (KNLL X, 310) 1780 noch zwei weitere Gespräche. - Stockfleckig, vereinzelt mit hs. Zusätzen. - Goedeke IV, 1, 449, 169e; WG 71; Wolfstieg 1373.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des pierres precieuses et des pierres fines avec les moyens de les connoitre & de les evaluer.

      1778. Paris & se trouve a Bale, Jean Schweighauser, 1778. Small-8vo. pp. 128. Contemporary speckled boards. The first edition was published in 1776 and is excessively rare. The present edition is the rare second edition. The work became very popular and was translated into German and English. "In his preface, Dutens discusses the merits of previous works on gemstones and explains why he decided to write this one. A connoisseur of arts and gems, he travelled widely throughout Europe and spent much time visiting collections and discussing their contents with their owners. ...Despite King's criticism, Dutens' work did provide useful accurate information and received acclaim and wide distribution" (Sinkankas. Gemology. An annotated bibliography, 1819). Name of Schoeni on title..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pensees sur la Tactique, et la Strategique, Ou vrais principes de la science militaire par le marquis de Silva, officier dans l'etat major de l'armee du Roi de Sardaigne / Resp. Considerations sur la guerre de 1769 entre les Russes et les Turcs, Ecrites partie au mois d'octobre, & [et] partie au mois de decembre de cette meme annee. Nouvelle Edition corrigee, & augmentee de plusieurs notes historiques'.

      Turin [Torino], De l'Imprimerie Royale 1778.. (Zweite umgearbeitete u. erweiterte Auflage). 2 parties en 1 vol. 4° (26.5 x 20.5 cm). 7 Bll., 359+1, 2 Bll., 55+1 SS. Gest. Titelvignette (imperiales Monogrammsignet 'VA' für Victor Amadeus III. [Vittorio Amadeo] in ovaler Kartusche beseitet von Adler und Trophäen), 30 gest Falttafeln i. Anhang / planches gravees / tavole incis. (resp. ripieg. / in rame; cpl.). HLdr. d.Zt. (min. bestossen, Deckel etwas berieben) mit Deckelbezug in gesprenkeltem Kleisterpapier u. mont. Rückenschild. Seiten unterschiedlich leicht gebräunt, nur vereinzelt min. (stock-) fleckig. Letzte Karte (Dnjestr) im Kopf beschnitten mit etwas Titelverlust. Etwas Alters-, Lagerungs- u. Dislokations-, weniger eigentliche Gebrauchsspuren, div. hs. Nummern a. Vorsatzspiegel, Vortitel u. Titel, mehrf. ident. gestempelt (österr. Militärbibliothek). Gesamthaft weitestgehend sauberes, recht gutes Exemplar.. OPAC SBN: IT\ICCU\TO0E\068732; BNF (no. FRBNF31367215); vgl. http://reader.digitale-sammlungen.de/resolve/display/bsb10526147.html - Stempel (auch alle Tfn. verso) 'Bibliothek K. K. Marine'. - Die 'Pensees' erstmals 1768 (Paris, Charles Antoine Jombert libraire du Roi pour le genie & l'artillerie. 294 SS., 12 Tfn.; vgl. OPAC SBN). Deutsche Übersetzung 1780 unter dem Titel 'Gedanken über die Taktik und Strategik, oder wahre Grundsätze der Kriegswissenschaft' (Breslau, Korn; vgl. u.a. SUDOC u. VK GBV). Die 'Considerations' erschienen separat erstmals anonym 1773 (Turin, Les freres Reycends, 85 SS., 3 Tfn.; vgl. Barbier 2790 u. RERO Nr. R003968875 für Reseau vaudois). - In den hier in völlig um- und überarbeiter Form als massgeblicher Ausgabe vorliegenden 'Pensees' präsentiert der Autor seine revidierten und erweiterten Ansichten zur militärischen Strategie und Taktik ("La Strategie est proprement la science du General. Elle enseigne a former les projets des operations, & a bien employer & combiner tous les moyens que lui fournissent les differentes branches de la Tactique"; Avertissement), was er mit den gewonnenen Erfahrungen, Einsichten und Erkenntnissen begründet, die er seit der ersten Publikation ("nullement faites pour etre publiees") gesammelt habe: "J'ai eu d'ailleurs le tems de recueillir les voix des militaires eclaires, & de savoir ce qu'ils approuvaient ou desapprouvaient dans mon livre; & j'ai en consequence juge necessaire de refondre, pour ainsi dire, l'ouvrage d'une maniere qui put etre agreable & utile a ceux qui s'interesserent aux progres d'une science qui est la seule aujoud'hui, dont les principes trouvent la plus grande peine a s'etablir." (ibid.). - Die Tafeln zeigen Truppenordnungen u. -Aufstellungen, Exerzierübungen und Manövrierbewegungen, Schlachtpläne (Maxen November 1759, Prag Mai 1757, Kolin ['Kollin'] Juni 1757, Leuthen Dezember 1757, Süptitz od. Torgau November 1760, Breslau Nov. 1757, Hochkirch Oktober 1758, Liegnitz ['Lignitz'] od. Panten August 1760), sowie eine Teilkarte des westlichen Piemont (umfassend Ivrea im N, den Zusammenfluss von Dora Baltea und Po O, Turin SSW und Novara W) und eine Karte des Gebietes nördlich des Dnjestr und westlich des Bug ['Bog'] in der Ukraine. - Die 'Considerations' zum Russisch-Türkischen Krieg von 1768-1774 (Russisch-Osmanischer oder Russischer Türkenkrieg) erschienen hier offenbar unverändert ("peuvent reparaitre avec bien plus de confiance, & meriter plus d'attention, apres avoir ete justifiees par l'evenement" (Avertissement aux Considerations). Österreich hatte sich mit der Türkei gegen die russische Besetzung der Moldau und Walachei verbündet (Kinder/Hilgemann, Atlas zur Weltgeschichte, 1, 2. Aufl. 1982, p. 285). Russland konnte jedoch seine Politik der West-Expansion erfolgreich gestalten durch die drei Polnischen Teilungen von 1792, 1793 u. 1795, die Angliederung von Kurland und die Eroberungen in den Türkenkriegen von 1771 ff. und 1787 ff., "die Russland die ganze Schwarzmeerküste bis zum Dnjestr einbrachten". (Rössler/Franz, Sachwörterbuch zur Deutschen Geschichte, 1958, p. 1079; zu den sog. Türkenkriegen von 1526 bis 1787/1791 s. p. 1301 f.). Österreich nahm nach dem Frieden von Kutschuk-Kainardschi [Kütschük, Kücük-Kainardza, 21. Juli 1774] der Türkei die Bukowina mit der Hauptstadt Czernowitz ab (F. Kurze, Deutsche Geschichte 3, 1911, p. 121). -- "Dans les annees qui suivent la guerre de Sept ans [1756-1763], et, au cours meme de cette guerre, de nombreux partisans de l'ordre profond presentent de nouveaux projets, qui tiennent a la fois de celui de Mesnil-Durand et des legions du marechal de Saxe. [..] Le marquis de Silva, qui jouit au dix-huitieme siecle d'une reputation presque egale a celle de Folard et de Mesnil-Durand, se distingue d'abord par ses inventions etranges [..]. [..] Bien que l'auteur ne compte pas sur la masse d'une colonne pour enfoncer l'ennemi, il se livre a un tres long calcul, qui tient six pages, pour evaluer la force vive du choc. Il assure l'ordre dans les mouvements en placant des fanions en avant du centre et des ailes de chaque division de cinquante-quatre files, et laisse entre les divisions des intervalles de 6 pieds. II est partisan des colonnes d'attaque, 'non de ces grosses et lourdes colonnes ou l'on emploie inutilement et sur des vues absolument fausses tant de troupes qui pourraient etre utiles en d'autres endroits, mais de petites colonnes, dont la profondeur n'excederait jamais vingt-quatre rangs. Mais ce n'est nullement pour produire l'impulsion physique que je donne plus de hauteur a mes divisions ;... il y a une impulsion morale qui influe considerablement sur l'autre en inspirant au soldat cette disposition d'ame et cette confiance dont nous avons parle des le commencement'. Silva est d'ailleurs le seul a reconnaitre que 'les premiers rangs inspirent de l'emulation et du courage aux suivants, et meme plus que ceux-ci ne peuvent leur en inspirer'. En 1773, Silva publie (sans les signer) des Remarques sur quelques articles de l'Essai general de tactique. On n'y trouve pas de raisons nouvelles contre l'ordre mince, mais la simple repetition de celles que l'auteur a deja donnees dans ses Pensees. A propos de tel ou tel passage de Guibert, il repete que la profondeur augmente la force impulsive de la troupe, la puissance du choc; que la juste mesure de la profondeur utile a ete donnee dans un ouvrage remarquable: les Pensees sur la tactique. Pour des preuves experimentales de ses affirmations, il n'en donne pas. Nous ne citons que pour memoire les Recherches sur l'Art militaire, de Lo-Looz (1767), qui traitent plutot de la tactique generale que de celle de l'infanterie, et nous nous arretons a un ecrivain d'une haute valeur, historien erudit et avise, tacticien de talent, que l'on fait marcher avec Mesnil-Durand a la tete du parti soi-disant francais." (Jean Lambert Alphonse Colin, L'Infanterie au XVIIIe siecle: La Tactique. Paris, 1907, Ch. 4, La querelle de l'ordre mince et de l'ordre profond. Sect. I, Les partisans de l'ordre profond : La Noue, Boussanelle, Silva, Maizeroy ; in: http://praetiritifides.chez.com/Anc_Reg/Art_Mili/Colin/Tactique_04.htm ; online). -- Über den Autor, Marquis de Silva, Stabsoffizier in der Armee des Königs von Sardinien (Sardinien-Piemont), ist mehr nicht beizubringen (so auch bei J. M. Querard, La France Litteraire, ou Dictionnaire Bibliographique, 9, 1838; nicht in der ital. online-Enzyklopädie Treccani.it und nicht bei A. Fava, Diz. Univers. Storico-Mitologico-Geografico. Torino 1856; nicht bei Delbrück, Jordan und F. X. de Feller).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        >Analytische Dioptrik in zwey Theilen<. 2 Teile in 1 Bd. Der erste enthält die allgemeine Theorie der optischen Werkzeuge: der zweyte die besondere Theorie und vortheilhafteste Einrichtung aller Gattungen von Fernröhren, Spiegelteleskopen, und Mikroskopen.

      Erschienen in Leipzig bei: Johann Friederich Junius, im Jahre 1778.. Erstausgabe, 1. Auflage. Insgesamt 24 nicht nummerierte Seiten, inklusive Titelblatt und 303+ 1Seiten mit 4 mehrfach gefalteten Kupferstich- Tafeln, Titelblatt Vignette und illustrierte Kapitel- Kopfleisten. Gr.8°(Groß- Oktav- Format bis 25 cm.) Mahagoni- brauner Original- Halbleder- Einband der Zeit, auf 5 Bünden, goldgeprägtes Rückenschildchen auf dunkelbraunem Unterrund, sowie reicher, goldgeprägter Rückenverzierung und schwarzgrau marmorierte Deckelüberzüge mit Lederecken, bunt- marmorierte Vor- und Nachsätze und wein-roter, umlaufender Buchschnitt.. Inhalt: Seltene Erstausgabe des deutschen Physikers und Mathematikers Georg Simon Klügel (* 19. August 1739 in Hamburg; 4. August 1812 in Halle), mit einer Vorrede und Dedikation verfasst am 15. September 1777 zu Helmstädt, an seinem berühmten Lehrer Leonhard Euler (1707-1783). Zustand: Einband leicht berieben und etwas beschabt, Ecken und Kanten wenig bestoßen. Innen: Die ersten Seiten etwas stärker gebräunt, sonst sauber und erstaunlich gut erhalten.

      [Bookseller: Galerie-Antiquariat Schlegl]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Reinhold Forster's Reise um die Welt, während den Jahren 1772-1775 in dem ... durch den Captain Cook geführten Schiffe the Resolution unternommen. Beschrieben und herausgegeben von dessen Sohn und Reisegefährten Georg Forster. Vom Verfasser selbst aus dem Englischen übersetzt, mit dem Wesentlichsten aus des Captain Cooks Tagebüchern und anderen Zusätzen für den deutschen Leser vermehrt und durch Kupfer erläutert. 2 Bände. 18 Bl., 451 S.; 3 Bl., 467 S., 1 Bl. Mit großer, gestoch. Faltkarte und 11 Kupfertafeln. 4°. Hübsche marmor. Lederbde d. Z. (leicht berieben) auf 5 Bünden mit Rückenschild und Rückenvergoldung.

      Berlin, Haude und Spener, 1778-1780.. . Erste deutsche Ausgabe. Übersetzung und teilweise Neubearbeitung der 'Voyage round the World'. Authentischer Bericht über Cooks zweite Reise in die Südsee, an der Vater und Sohn Forster (ersterer als Schiffsarzt, der Sohn damals gerade 18 Jahre alt) teilnahmen. Forster hatte sich vor der englischen Regierung verpflichtet, außer dem offiziellen Bericht nichts von seinen wissenschaftlichen Forschungsergebnisssen zu veröffentlichen. Deshalb musste er diese Veröffentlichung seinem Sohn übertragen. Die Kupfer mit Abbildungen von Pflanzen, Kunsthandwerk, Waffen, Schmuck und Gebrauchsgegenständen. "Der wissenschaftliche Inhalt des Reisewerks ist in der Hauptsache Geisteserzeugnis des Vaters, die stilistische Ausführung Leistung des Sohns ... Das Werk bezeichnet den sehr bedeutsamen, richtungweisenden Auftakt der empfindsamen deutschen Reisebschreibung" (Henze). - Die ersten Seiten von Band 2 mit schwachem Braunfleck im oberen weißen Rand, sonst sauber und breitrandig. Mit der sehr großen und meist fehlenden mehrfach gefalt. Kupferkarte der südlichen Halbkugel. Mit dem Errata-Blatt und der Anweisung an den Buchbinder. - Goed. VI 246, 6. Du Rietz 452. Cox I 61. Sabin 25131 (nur Band 1). Embacher 116. Engelmann 98. Griep/L. 438. Henze II 264. Beddie 1250. Fiedler, Forster, 42.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        REGLAMENTO y Aranceles Reales para el Comercio Libre de España a Indias de 12 de octubre de 1778. Madrid, en la Imprenta de Pedro Marin, 1778. RELIÉ AVEC (à la suite): 2). REAL DECRETO de diez y seis de Marzo de 1778. Por el que habilita S.M. el Puerto de los Alfaques de Tortosa, y el de Almería, para el Comercio libre à Indias, bajo los mismos terminos y circunstancias que los demàas comprehendidos en el de dos de Febrero del mismo año. En Madrid, en la Imprenta de Pedro Marin, 1778. 3). ARANCEL de los derechos que S.M. señala a los escribanos de registros en los puertos de Indias para las embarcaciones del Comercio libre, y las que hacen el interior de unos Puertos à otros en los Mares del Norte, y Sur de la America. En Madrid, en la impr

      - Ensemble 4 ouvrages en 1 volume in-folio. 1). 2ff. 19pp. 262pp. 2). 3ff. (1f.blanc). 3). 4ff. 4). 4ff. Plein veau marbré, guirlande dorée encadrant les plats, dos lisse orné (reliure espagnole de l'époque). Important recueil de 4 pièces publiées séparément sur la libéralisation du commerce de l'Espagne avec l'Amérique. Il contient en tête le grand 'Reglamento' de 1778, fleuron des réformes économiques de Carlos III, qui levait la restriction du commerce des ports espagnols avec l'Amérique. L'ouvrage contenait notamment de nombreuses informations sur le commerce et le tarif des biens espagnols et américains, avec des indications sur les ports, le transport maritime, les concessions faites à la Louisiane, etc. A la suite du 'Reglamento' se trouvent 3 textes de loi qui en complétaient certains aspects en étendant la liberté du commerce aux ports de Alfaques de Tortosa et Almería, en fixant le tarif des écritures douanières et en incluant différents ports d'Amérique du Sud. Intéressant exemplaire paraphé, avec le feuillet ajouté du blason de Carlos III qui ne figure pas dans tous les exemplaires, et portant l'inscription manuscrite suivante: "De la mesa de la Razón". 1). Palau, 255843. Sabin, 68890. Medina, 4845. 2). Medina, 4844. 3). Medina, 4833. 4). Pas dans Medina. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librería Comellas]
 38.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Historia Naturalis Testaceorum Britanniae, or, the British Conchology; containing the descriptions and other particulars of natural history of the shells of Great Britain and Ireland.

      1778. La Conchologie Britannique. London, printed for the Author..., 1778. 4to. pp. xii, (2), 254, viii, with 17 engraved plates. Recent half brown morocco, spine with red gilt lettered label. Printed in English and French in parallel columns. This rather uncommon work was issued with plain as well as coloured plates. The list of subscribers lists 111 subscribers, indicating coloured and plain copies. 22 were Fellows of the Royal Society, the list of names gives some measure of his rehabilitation. The work is dedicated to Sir Ashton Lever who surely must have bought many specimens from da Costa and he may have helped him in other ways. B.M.(N.H.)I, 389; See also P.J.P. Whitehead, Emanuel Mendes da Costa... 'Bull. Br. Mus (Nat. Hist.) Historical series 6, 1'..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Candide, ou L'Optimisme, par Mr. de Voltaire. Premiere Partie / Seconde Partie. Edition revue, corrigee & ornee de figures en tailles-douces, dessinees & gravees par Mr.. Daniel Chodowiecky.

      Berlin. chez Chretien Frederic Himbourg, 1778.. 2 in 1, mit 5 ganzseitigen Kupfern, Vignettten und Schlußstücken, illustriert von Daniel Chodowiecki, kl.8°. 15,3 x 10,1 cm. 188,(2) Bll /108, (1) Bl. Seiten, Leinen der Zeit mit sparsamer Rückenvergoldung, und marmoriertem Schnitt, Hardcover in Leinwand,. In gutem Zustand. der Einband leicht berieben, die Ecken bestoßen, der Rücken lichtbedingt entfärbt, der Schnitt teils gebräunt, einzelne Seiten leicht braunfleckig, eine Tafel rückseitig außerhallb der Darstellung im Rand davon mitbetroffen, insgesamt sehr sauber, gedruckt auf gutem Papier, wenige Lagen auf qualitärsmäßig schlechterem Papier gedruckt, mit den bekannten Stichen Chodowieckis.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Durch Theorie Erfundene Practic, Oder Gründlich Verfasste Reguln. / L'anatomia dei pittori

      Nurnberg Norimberga 1778 - Volume in-Folio 38x24 cm. , legatura novecentesca in mezza pelle, cc. 1-Ant.[4] 18 tav.+[4] 18 tav.+[4] 18 tav.+[4] 18 tav.+[2] 16 tav.+[2] 16 tav.+ [1] 12 tav., buono/ottimo stato di conservazione con piccoli difetti e alcune carte con piccole macchioline. Sei diversi frontespizi, antiporta e 116 tavole finemente incise a piena pagina, opera con testo in gotico di grande interesse. Splendida raccolta di incisioni con soggetti vari : paesaggi, anatomia, fiori, putti. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Calligrammes Libreria Antiquaria]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die durch Theorie erfundene Practic, Oder gründlich-verfaßte Reguln deren man sich als einer Anleitung zu berühmter Künstlere Zeichen-Werken (4 Teile in 1 )

      Nürnberg, Preißler Erben bzw, Fleischmann, 1778/81.. bestens bedienen kann. 1. Teil : gestochenes Frontispiz, 3 Blatt, 18 Tafeln; 2. Teil : 4 Blatt, 18 Tafeln; 3. Teil : 4 Blatt, 18 Tafeln, 4. Teil : 4 Blatt, 18 Tafeln, Halblederband der Zeit, 36 x 23 cm,. Einband leicht berieben, innen einige Blatt etwas stockfleckig, Titel von Teil 1 mit unkenntlich gemachtem Namenszug und kleinem Eckabriss. Angebunden : Cesio, Carlo : L'anatomia dei pittori, das ist: deutliche Anweisung und gründliche Vorstellung von der Anatomie der Mahler, Mit gestochenem Frontispit, 2 Blatt, 16 Tafeln, Nürnberg, 1780.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschreibung der vornehmsten Merkwürdigkeiten in des H.R. Reis feyen Stadt Nürnberg und auf der hohen Schule zu Altdorf. Nebst einem chronologischen Verzeichnisse der von Deutschen, insonderheit Nürnbergern, erfundenen Künste, vom XIII Jahrhunderte bis auf jetzige Zeiten.

      Nürnberg, Johann Eberhard Zeh, 1778.. 17,5 x 10,5 cm. 8 Bl., 762 S., 1 Bl. Mit 3 Kupfertafeln, 4 Holzschnittafeln, 4 Textholzschnitten und 1 Falttabelle. Späterer Ldr. mit Rsch.. Engelmann S. 712 (1. Aufl.); Pfeiffer 29735 (1. u. 2. Aufl.). - Die umfangreiche Darstellung der Nürnberger Bau-, Kunst- und Kulturgeschichte ist auch heute noch ein wichtiges Quellenwerk. Nach einer historischen und topographischen Einleitung, einer Beschreibung der weltlichen und kirchlichen Bauten werden die Reichskleinodien und Heiligtümer, die verschiedenen privaten und öffentlichen Bibliotheken, Museen und Kupferstichkabinette behandelt. Ferner mit Beschreibungen von Spaziergängen und Sehenswürdigkeiten in und vor der Stadt. - Das Widmungsblatt stärker gebräunt, das Titelblatt in Faksimile, sonst nur minimal fleckig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le parfait boulanger, ou traite complet sur la fabrication & le commerce du pain. Par M. Parmentier, Pensionnaire de l'hotel royal des Invaldies, Membre du College de Pharmacie de Paris, de l'Academie des Sciences de Rouen....

      Paris, Imprimerie Royale, MDCCLXXVIII (1778).. 1 f.b., LIII, 3 ff.nn, 639 pp., 3 ff.nn.b. Rel. veau marb., dos dore avec etiquette rouge, a 5 nerfs et de l'epoque. Moers leg. endomm. Tranches rouges. Bel exemplaire en emboitage, interieur tres frais. Francais;. EDITION ORIGINALE RARE. Vicaire 656 - Beres Nourritures 92 - Ventes Wretman 242, Dege 399, Schraemli 377, Oberle Fastes 813 (16000 FF) et Maggs 288. Edition originale d'un ouvrage qui fut a l'origine des grands progres de la panification. Ouvrage d'erudition sur la fabrication du pain et l'un des plus importants livres de Parmentier. Sehr seltenes und wichtiges Buch des Parmentier. Dieses Handbuch der Brotherstellung diente an der von Parmentier gegründeten Bäckereifachschule in Paris als Unterrichtsgrundlage. Der zeitgenössische Ledereinband mit Gebrauchsspuren, innen gutes und frisches Exemplar. Der Rücken mit Golddekor und Schildchen, auf 5 Bünde.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Methode raisonnee pour apprendre a jouer du violon composee par Leopold Mozart. Traduite de l'Allemend en Francais par Valentin Roeser. On trouvera a la fin de cette methode XII Petits duos et un caprice faciles et la portee des commencants

      . Paris : Mr. Le Menu, Auteur, Editeur et Md. de Musique de Madame la Dauphine, [ca. 1778]. - 89 S. Gr. Fol. Mod. HLdr. Wie fast immer ohne die 3 Seiten Anhang. Titel staubfleckig, fleckig und mit kl. Randschaden. Am Innensteg oben mit grossem, durchgehenden Wasserfleck (5 Cm), unten wasserfleckig, am Ende werd die Fleck grosser aber das Gedruckte bleibt grossenteils erspart.. RISM B VI2, S. 601. Verso Titel 1 S. Sehr seltene und fühe Titelauflage der französischen Erstausgabe (Verlagskatalog verso Titelbl. "Mmes Le Menu et Boyer").

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Untersuchung der Natur und Ursachen von Nationalreichthümern. Aus dem Englischen. (Übersetzt von J. Fr. Schiller und Chr. A. Wichmann)

      Leipzig, bey Weidmanns Erben und Reich,1778.. 1. Auflage. 2. Band. 21x12,5 cm. XII, 740 S. Halblederband mit Lederecken und goldenem Rückentitel und -verzierung. Größere Wurmfraßstellen am Rücknen unten und am oberen Kapital. Ecken und Kanten berieben und bestoßen. Bibliotheksschild im vorderen Innendeckel, keine Stempel. Hübsche, farbige Vorsatzseiten. Kl. numerischer Eintrag a. d. Titelseite unten. Seiten äußerst selten mit einzelnen Fleckchen, sonst sehr sauber. Roter Seitenschnitt rundum.. Adam Smith, beyder Rechte Doktor, Mitglied der königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu London und ehemaligem Lehrer der Moralphilosophie auf der Universität zu Glasgow. Inhalt dieses 2. Bandes: 4. Buch: Von Systemen der Staatswirthschaft: Vom Grundsatze des Handelssystems. Von den Einschränkungen der EInfuhr solcher Güter aus fremden Ländern, die zu Hause erzielt werden können. Von den außerord. Einschränkungen der Einfuhr fast aller Arten von Gütern a. solchen Ländern... Von den sogenannten Drawbacks. Von Bounties, oder Prämien zur Beförderung der Ausfuhr. Von Handelsverträgen. Von Kolonien. Von den landwirthsch., oder denjenigen Systemen der Staatswirthschaft, welche das Produkt der Ländereyen für das einzige, oder die Hauptquelle d. Einkünfte u. Reichthümer eines jedes Landes ausgeben. 5. Buch: Vom Einkommen des Landesherrn oder des Staats: Von den Ausgaben des Landesherrn o. d. Staats. Von den Quellen der allgemeinen oder Staatseinkünfte der Gesellschaft. Von Staatsschulden. Mit zwei gestochenen Vignetten. Der erste Band erschien 1776.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kluger Haus-Vater, Verständige Haus-Mutter, Vollkommener Land Medicus, Wie auch wohlerfahrner Roß- und Viehe-Arzt, Nebenst einem: Deutlichen und gewissen Handgriff, Die Haushaltungs-Kunst Innerhalb 24 Stunden zu erlernen ... beygefüget des edlen Weidmanns geheimes Jäger-Cabinet, wie auch einige nützliche und nöthige Rechts- und andere Formularien.

      Leipzig, Junius, 1778.. Kl.8°. 24 unn. S., 1142 S., und 112 unn. S. Register. Mit 1 mehrfach gefalteten Tafel mit 12 von 16 Holzschnitten, (letzter Teil fehlt). Mit Textholzschnitten und gestoch. Frontispiz. Lederband der Zeit. Papier teils etwas gebräunt.. Unter den zahlreichen, interessanten Themen: Tauben, Bienenzucht, Wein- und Bierherstellung, Fischzucht, Gedächtnistraining, Mittel gegen den Krebs und zahlr. andere Krankheiten, Jagdhunde, Jagd auf Bären, Luchs, Dachs, Wolf etc., Falknerei, Testaments-, Ehe-, Schuldrecht etc., Kräuter und Blumenzucht.

      [Bookseller: Antiquariat Lorych]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mapa general del Reyno de Portugal.

      Madrid, 1778.. Comprehende sus provincias gefaltete Kupferstichkarte in 48 Sektionen auf Leinen im Format von ca. 145 x 82 cm,. Etwa fleckig und vereinzelt mit kleinen Wurmgängen.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Apologie des Ordens der Frey-Mäurer. Von dem Bruder **** Mitgliede der ** schottischen Loge zu D*. Neue ganz umgearbeitete, und einzige authentische Ausgabe. Philadelphia, im Jahre 3382, d. i. 1778.

      Berlin, Stahlbaum 1778.. Mit gest. Frontispiz von J. W. Meil. 4 Bll., 246 S. Pappband d. Zt.. Wolfstieg 23760; Dorn, Meil 316. - Johann August Starck, protestantischer Theologe und orientalischer Linguist (1741-1816), "ein hervorragend kluger Kopf", gründete ein Klerikat der Tempelherren und hat nach Wolfstieg "das Konglomerat von Freimaurerei, Templerei, Magie, Alchimie, und Theosophie, das er vorgefunden hat, zu einem so prachtvollen klerikalen System zusammengeleimt, daß es jedem Jesuiten Ehre machen könnte und geeignet war, wirkliche Freimaurerei in ihr gerades Gegenteil zu verkehren" (zitiert nach Lennhoff-Posner S. 1501). - Berieben und bestoßen. Mit mehreren Logenstempeln.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.