viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1764

        Svar paa det Spörsmaal: Hvorfor var en Guddommelig Forlösere nödvendig for det Menneskelige Kiön? Orig. udgave.

      . Kbhvn.: L.L. Heiden 1764. Med kobberstukket titelvignet. (16) + 78 s. Indb. ubeskaret i nyere priv. papirbd. med skindtitelfelt. Med Johan Rohdes navnetraek. * Ewalds förste bog. Dumreicher s. 9, Bibl. Dan. I, 201..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres de Milady Wortlay Montagute

      London - Chez Louis Chambeau, 1764. London - Chez Louis Chambeau, 1764 Book. Very Good. Hardcover. A French copy of the letters of Lady Mary Wortley Montagu. The first French edition is translated from the English edition of 1763. Lady Mary Wortley Montagu (15 May 1689 21 August 1762) was an English aristocrat and writer. Montagu is today chiefly remembered for her letters, particularly her letters from Turkey, as wife to the British ambassador, which have been described by Billie Melman as the very first example of a secular work by a woman about the Muslim Orient. Condition: In a quarter calf leather binding with marbled paper covered boards. Externally, a trifle rubbed. Corners are worn and bumped and spine is chipped. Internally, generally firmly bound. Hinges are starting but firm. Pages are generally bright and clean with some scattered light foxing and age-toning. There is a bookplate to the front pastedown. Overall: GOOD..

      [Bookseller: Rooke Books]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Prospect des hochfürstlichen Julier Spitals in Würtzburg, Herzogthums zu Francken: wie solches dermalen anzusehen". Ansicht aus der Vogelschau von der Straßenseite mit dem 1704 fertiggestellten Fürstenbau, dahinter im Rokokogarten das 1714 erbaute "Teehaus". Im Himmel das Porträtmedaillon des Gründers, Erzbischof Julius Echter von Mespelbrunn, links und rechts Rokokokartuschen mit ausführlichen Legenden.

      . Kupferstich von Joseph Ferdinand Ried, 1764, 34 x 43,5 cm.. Brod/Mälzer K 46. - Unter dem Stifterporträt eine Inschrift, deren Chronogramm die Jahreszahl 1764 ergibt. Prächtiger Kupferstich des 18. Jahrhunderts.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Works.

      . In Six Volumes Complete. With his last Corrections, Additions, and Improvements; together with All his Notes, as they were delivered to the Editor a little before his Death: Printed verbatim from the Octavo Edition of Mr. Warburton. 6 vols. London: Bathurst and others 1764. With 24 engravings. Small 8vo. Full leather with title in different colour. Some leaves weakly browning, som torn. Name on free endpaper in first volume..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Institutiones Catholicae in Modum Catecheseos 2 Bände (komplette Audgabe)

      - Augsburg, Augustae Vindelicorum, 1764., Institutiones Catholicae in Modum Catecheseos von Francisco Amato Pouget, editio post parisieneses et venetas in Germania prima, 2 Bde. (kompl. Ausgabe), hrsg. Augustae Vindelicorum (Augsburg), 1764; Folio, je 1 Titelvignette, Titelblatt in Rot- u. Schwarzdruck, OHlder m. dek. goldgepr. Rückentitel, 3-seitiger Rotschnitt, 824+811 S, seltene erste in Deutschland herausgegebene Ausgabe, (rar), Ecken best. u. Einbände leicht berieben sonst guter Zustand. rare Ausgabe Best.Nr.18711

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Forelaesninger over Statik og Hydrodynamik med Maskin-Vaesenets Theorier som den 2. Deel af Forelaesningerne over Mekaniken.

      . Soröe 1764. Med 47 udfoldelige plancher. [14] + 1000 + [2] s. Helt rent eksemplar med bred margin indbundet i samtidigt helskind med farvet titelfelt og rig gulddekoration pa ryggen. Papirlabel pasat nederst pa ryggen. * 1763 udkom förste bind: Forelaesninger over Mekanik, med hosföiede Tillaeg.<br>Norskfödt professor i matematik og filosofi ved Sorö Akademi (1746). Udgav pa kongelig opfordring 1763 sit hovedvaerk: Forelaesninger over Mekanik (Dynamik), og det fölgende ar 2. del: Forelaesninger over Statik og Hydrodynamik med Maskinvaesenets Theorier, et arbejde, der viser forfatteren som en dygtig fremstiller og som grundig hjemme i al sin tids matematik og fysik..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elementi di Architettura civile, e militare

      Roma, Nella Stamperia Mainardi, 1764. 1764 Edizione originale. 2 voll. in 4°, p. XII,144; (4)135,b. 19 tavole ripiegate (10 nel primo vol, 9 nel secondo). La prima tavola del primo vol. e la prima tavola del secondo un po' brunite. La terza tavola del secondo volume è perfettamente riprodotta in facsimile su carta antica. Per il resto, ottimo esemplare legato in pergamena coeva con titoli calligrafici ai dorsi. (Riccardi, I, 465).

      [Bookseller: Studio Bibliografico Marisa Meroni]
 7.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        De l'amitié. Seconde édition, revue.

      Desaint & Saillan, Amsterdam, Paris 1764 - Première édition : 1761. 194 pp. Frontispice gravée. Nom du propriétaire sur page de garde "G Lelièvre fils 1791 . "Non-seulement D&#146;Arconville traita de l&#146;amitié en général, mais elle sut y attacher un nouvel intérêt, en caractérisant les différentes sortes d&#146;amitié". 1 volumes. Joint du plat supérieur commence à se détacher, coins et bords frottées. Coupure dans une page de garde. Bon état Reliure du temps plein veau, dos lisse avec ornements et titre dorée.

      [Bookseller: de KunstBurg]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Contes et Nouvelles en Vers.

      . 2 vols. Amsterdam 1764. 8vo. With titleengravings, frontispiece, 64 vignettes + 80 fullpage engravings after Eisen. X + 214 + (2) + 16; VIII + (2) + 254 + (2) pp. Bound with all edges gilt in nice contemporary red full morocco, richly decorated with gold and coloured labels on spine, boards with goldlines and ornament in the corners, and with gilt inner dentelles. Blind-stamped baronial coat-of-arms on flyleaf (Mandelström). Very nice and clean copy. With handwritten note on flyleaf in vol. I. * Sander 1045. Pirate edition of Sander 1044..

      [Bookseller: Peter Grosell, Antiquarian Bookseller]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Altonaischer Mercurius (Merkurius) / Altonaischer Mercur (Merkur). Jahrgang 1764, Nr. 1 (2. Januar) bis Nr. 209 (31. Dezember). [Vier mal wöchentlich erscheinende Zeitung, jeweils Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag].

      Altona 1764.. 206 von 209 Nummern (es fehlen die Nummern 2, 105, 117). ca. 1700 S., Titelblätter mit Holzschnittvignette, Kl.-8°, sauber und fachmännisch neu eingebunden in marmorierten Pappband (Fadenbindung),. Schnitt fleckig, einige Lagen Papier qualitätsbedingt stärker gebräunt, bei der Nummer 87 zwei Blätter mit Abschnitt der unteren Hälfte, bei Nr. 89 ein Blatt mit Abschnitt der unteren Hälfte, ansonsten gut erhaltenes Exemplar, (enthält neben den europäischen Neuigkeiten auch lokale Nachrichten und Anzeigen, u.a. auch Geld- und Wechselkurse), selten,

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Lectures on select subjects in mechanics, hydrostatics, pneumatics, and optics. With the use of globes, the art of dialing, and the calculation of the mean times of new and full moons and eclipses."

      London: printed for A. Millar, 1764. London: printed for A. Millar. 1764. "First edition, 4to, pp. vii, [1], 252, [4]; 23 folding engraved plates; bound with: A Supplement to Mr. Ferguson&#39;s Book of Lectures ... containing thirteen copper-plates, with descriptions, of the machinery which he has added to his apparatus, since that book was printed, London, A. Millar, 1767, pp. 40; 13 folding engraved plates; contemporary full calf, red morocco label on gilt-decorated spine; joints cracked, corners worn and peeling, boards scuffed; externally good; internally about fine. Only 8 copies of the supplement in OCLC. ""Ferguson (1710-1776) was ""almost totally self-taught. [He] became fascinated with mechanics as a small child when he observed his father using a lever. A talented artist, for many years he earned his living as a portraitist. In later years he was able to devote himself to science, delivering popular lectures on science, and designing instruments. He invented eight orreries, a tide-dial, a &#39;whirling table&#39; for displaying the mode of central forces, the &#39;mechanical paradox&#39; and various kinds of astronomical clocks, stellar and lunar rotulas, as well as his &#39;seasons illustrator&#39; and the &#39;eclipsareon&#39; of which he was very proud..."" (Roberts & Trent, Bibliotheca Mechinaca, p. 114-5). ""His models of the planetary system were classics of engineering design whose accuracy far surpassed anything previously available"" (DSB)."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        La nouvelle Héloïse ou lettres de deux amans

      Neuchatel et Paris chez Duchesne, 1764. 4 volumes In / 8 en maroquin rouge d?époque, dos à nerfs et caissons dorés, pièces de titres vertes, doré sur trois tranches, triple filets dorés sur les plats, nouvelle édition corrigée et augmentée de 12 figures en taille - douce et d?une table des matières, 1 frontispice par Cochin, gravé par de Longueil. Quelques taches et auréoles. Cohen col. 520. 4 vol. 8vo in full red contemporary morocco, raised bands with gilt panels, green labels, gilt edges, triple fillets on boards, new edition reviewed in addition with 12 plates, 1 frontispiece by Cochin engraved by Longueil. Some spots & and waterstains. relié Bon état

      [Bookseller: Livres Anciens Lucas Philippe]
 12.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Recherches sur l'époque de l'Equitation et de l'usage des chars equestres chez les anciens. Où l'on montre l'incertitude des premiers temps historiques des peuples, relativement à cette date.

      Marseille Jean Mossy Rome Pierre Durand 1764 - 2 volumes in-8, LV-224 pp., 283 pp., 2 vignettes de titre, 4 bandeaux, 3 lettrines et 3 culs-de-lampe finement gravés. Reliure demi veau glacé bronze, dos à faux nerfs ornés de filets et dentelles, fleurons estampés à froid.(manque le frontispice). Brunet 29031. Le savant dominicain Gabriel Fabricy (né en Provence 1725-1800), puissant érudit, spécialiste des phéniciens composa cet ouvrage où fourmille de nombreuses anecdotes sur l'Antiquité dans lesquelles le cheval trouve sa place : les Amazones, la Chine, les Centaures, les Olympiades, les Egyptiens, Ouvrage rarement complet des deux volumes selon Graesse. Édition originale. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE GIARD]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Art du tanneur.

      o.O., [Guerin & Delatour], 1764.. 2°. (41 x 26,5 cm). VIII, 135 S. Mit 3 Kupfertafeln. (3 planches gravees hors-texte par Simonneau). Pbd. Sauberes Expl. EA. Aus: "Descriptions des arts et metiers" zur Lederherstellung und -bearbeitung. Beschreibt die Lohgerberei. Die zweigeteiltenTafeln zeigen Werkstattszenen und Werkzeuge.

      [Bookseller: Burgverlag Buchhandelsges.mb.H.]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ELEMENTI DI ARCHITETTURA CIVILE, E MILITARE.

      Mainardi, Roma 1764 - .ad uso del Collegio Nazareno.Divisi in due parti. - Due tomi in un volume in 8vo (16x22,5 cm): 1- Dell'architettura civile: XII-135 pagine + 10 tavole incise ripiegate ft; 2- Dell' architettura militare: (4)-144 pagine + 9 tavole incise ripiegate ft. Fregi e tabelle nel testo. Titoli in rosso e nero. Legatura coeva in piena pergamena. Ottime condizioni. Buoni margini. Prima edizione di questo notevole trattato di architettura del Fonda, fisico veneziano, che è anche l'autore di un importante testo "sulla maniera di preservare gli edifici dai fulmini".

      [Bookseller: Libreria BACBUC]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A new history of the Holy Bible, from the beginning of the world, to the establishment of Christianity. With answers to most of the controverted questions, dissertations upon the most remarkable passages, and a connection of profane history all along. To which are added notes, explaining difficult texts, rectifying mis-translations, and reconciling seeming contradictions. The whole illustrated with Proper Maps. Six Volumes

      Edinburgh: Printed by Sands, Murray, and Cochran, for James Meuros, Bookseller in Kilmarnock., 1764.. Edinburgh: Printed by Sands, Murray, and Cochran, for James Meuros, Bookseller in Kilmarnock., 1764.. Early Edition. First octavo edition; the work was first issued in 1737 in three folio volumes. Octavo, six volumes. Bound in contemporary full calf, spines with raised bands, red leather labels titled in gilt. cxvi, 369; 472; 521; 551; 509; 552, 100, [22], [2] pp. With an Engraved frontispiece portrait and title page in Volume One, Seven folding maps and 20 additional plates throughout the set. General wear, rubbing and minor chipping to the bindings, all hinges intact, although some are cracking but solid on the cords; spine title label lacking from Vol 5; closed tears affecting pages 471-480 of Vol 5 but with no loss; text block crisp, age toned, light foxing, minor dampstaining in margins. Overall, a very good, sound set, collated complete. ¶ Thomas Stackhouse&#39;s monumental work. Stackhouse (1677 - 1752) was an English theologian and controversialist. His &#39;New History of the Holy Bible from the Beginning of the World to the Establishment of Christianity&#39;, was brought out in individual paper numbers from 1733 and then published in three folio volumes in 1737. This 1764 edition - which is the first octavo edition, and the first edition in 6 volumes - was sold by Subscription, and there is a 22-page list of Subscribers bound in at the rear of Vol 6, showing not only their town of residence but also (in a great many cases) their occupation. The work is illustrated throughout with elaborately engraved plates and maps, showing views of towns of the ancient world, the City and Tower of Babylon, a Jewish High Priest in his Pontifical Habit, Jonah Cast into the Sea, Herod&#39;s Massacre of the Innocents; a Map of the Terrestrial Paradise, etc., etc., etc. A major work.

      [Bookseller: Thompson Rare Books]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The History of the Discovery and Conquest of the Canary Islands: With An Enquiry into the Origin of the Ancient Inhabitants. To Which is Added a Description of the Canary Islands Including the Modern History of the Inhab

      London R. and J. Dodsley and T. Durham 1764. G : in Good condition. Spine rubbed and scuffed with some end wear. Some scattered spotting. Maps bright and overall contents G+ First Edition Half-leather cover 270mm x 210mm (11" x 8"). viii, 368pp. 3 maps including one folding.

      [Bookseller: Barter Books]
 17.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        SYNODO DIOCESANA QUE CELEBRO EL ILUSTRISSIMO SENIOR DOCTOR DON MANUEL DE ALDAY Y ASPEE, OBISPO SANTIAGO DE CHILIE, DEL CONSEJO DE SU MAJESTAD, EN LA IGLESIA CATEDRAL DE DICHA CIUDAD A QUE SE DIO PRINCIPIO EL DIA QUATRO DE ENERO DE MIL SETECENTOS SESENTA Y TRES ANOS; Y SE PUBLICO EN VEINTIDOS DE ABRIL DE DICHO ANO

      LIMA (OFICINA DE LA CALLE DE LA INCARNATION) 1764 - ALDAY Y ASPEE. D Manuel de : SYNODO DIOCESANA QUE CELEBRO EL ILUSTRISSIMO SENIOR DOCTOR DON MANUEL DE ALDAY Y ASPEE, OBISPO SANTIAGO DE CHILIE, DEL CONSEJO DE SU MAJESTAD, EN LA IGLESIA CATEDRAL DE DICHA CIUDAD A QUE SE DIO PRINCIPIO EL DIA QUATRO DE ENERO DE MIL SETECENTOS SESENTA Y TRES ANOS; Y SE PUBLICO EN VEINTIDOS DE ABRIL DE DICHO ANO. LIMA (OFICINA DE LA CALLE DE LA INCARNATION) 1764. GRAND IN-4° (280 X 206MM), RELIE DEMI-VELIN ET COINS, PIECE DE TITRE ET DE TOMAISON. RELIE AVEC : CARRASCO Y SAAVEDRA, DON FRAY BERNARDO : SYNODO DIOCESANA, CON LA CARTA PASTORAL CONVOCATORIA PARA ELLA Y OTRA, E ORDEN A LA PAGA DE LOS DIEZMOS. CELEBROLA EL ILUSTRISSIMO Y REVERENDISSSIMO SENOR DOCTOR MAESTRO DON FRAY BERNARDO CARRASCO Y SAAVEDA. OBISPO DE SANTIAGO DE CHILE, CON CONSEJO DE S.MJD. EN LA INGLESIA CATEDRAL DE DICHA CIUDAD. LIMA (IMPRENTA REAL) 1764. TITRE IMPRIME EN 2 COULEURS AVEC ENCADREMENT-6FF-168PPS-FIGURINES DANS LE TEXTE. CETTE ELEGANTE IMPRESSION COLONIALE AMERICAINE DONNE LES RELATIONS DE DEUX SYNODES TENUES A SANTIAGO DE CHILE EN 1688 ET EN 1763 A LIMA, CAPITALE CIVILE ET ECCLESIASTIQUE DE L'AMERIQUE DU SUD ESPAGNOLE. CES COMPILATIONS DE CONCILE SONT CONTEMPORAINES DE CELLES DE MEXICO SOUS L'ARCHEVEQUE LORENZANA ET DETERMINAIENT LA POLITIQUE DE L'EGLISE EN AMERIQUE DU sUD. C'EST LA PREMIERE IMPRESSION EN 4 COULEURS ET 3 COULEURS IMPRIMEES DANS LE NOUVEAU-MONDE. BELLE IMPRESSION ORNEE DE VIGNETTES ET D'ENCADREMENTS DE TOUTE BEAUTE. LES IMPRESSIONS PERUVIENNES SONT EXTREMEMENT RARES CAR IMPRIMEES AVEC DES MOYENS DOMESTIQUES PEU RICHES. BEL EXEMPLAIRE, TRES BON ETAT. PAYPAL ACCEPE UNIQUEMENT POUR L'ETRANGER, MERCI DE VOTRE COMPREHENSION. FIRST EDITION OF THE PRINTED ACCOUNT OF TWO SYNODS HEID IN SANTIAGO DE CHILE. TWO WORKS IN ONE VOLUM. ORIGINAL HALF VELUM. ONE OF THE MOST BEAUTIFUL EXAMPLE OF COLONIAL AMERICAN PRINTING. THE TWO SECTIONS HAVE SEPARATED TITLE-PAGE, THE FIRST IN RED AND BLACK, THE SECOND IN RED, GREEN AND BLACK, THE TEXT IS RULED IN A DOUBLE BLACK RULE, WITH WIDE AN GRACEFUL MARGINS. TRULY ELEGANT BOOK, AND THE VERY SCARCE AND UNUSUAL EXAMPLE OF COLONIAL AMERICAN PRINTING. FIRST THREE COLORS TITLE PRINTED IN SOUTH AMERICA. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: im perraud]
 18.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        1- [SEDAINE (Michel-Jean) et MONSIGNY (Pierre Alexandre)]. Rose et Colas, comedie en un Acte representee pour la premiere fois par les Comediens Italiens Ordinaires du Roy le jeudy 8 mars 1764 (...) [Paroles de Sedaine]. Paris, Claude Herissant, s.d. (1764). (2), 154 p., entierement grave. 2- POINSINET (Antoine Alexandre Henri) et PHILIDOR (Francois Andre Danican dit). Le Sorcier, comedie lyrique en deux actes par M. Poinsinet (...). Representee pour la premiere fois par les Comediens Italiens Ordinaires du Roy, le Lundy 2 janvier 1764. Et a Versailles devant leurs Majestes le Mercredy 21 mars de la meme annee (...). Paris, Mr De la Chevardiere et aux Adresses Ordinaires de musique, Imprime par Monthulay, s.d. (1764). (2), 162 p., entierement grave.

      . 2 operas relies en un volume in-folio, plein velin vert de l'epoque, dos lisse, piece de titre de veau bordeaux, armes dorees en pied, triples filets dores d'encadrement sur les plats, tranches rouges, entierement graves sur cuivre par Hue (qqs petits accrocs, qqs rousseurs). Recueil de deux operas representes en 1764, relies ensemble a l'epoque. 1- Edition originale. "Two young peasants crossed in love. Rather than representing a backward step after the powerful and tormented language of Le roi et le fermier, Rose et Colas was an attempt to convey the quintessence of traditional opera comique - and perhaps to outdo Favart on his own ground" (cf. Noiray, in Grove Online). (RISM, AI, P 1894). 2- Edition originale. "After Le Sorcier (1764) Philidor became the first composer to be called on the stage at the Comedie-Italienne ( ) and his career reached its apogee" (cf. Julian Rushton, in Grove Online). (RISM, AI, M 3272. Fetis, 2701 a l'adresse Des Lauriers). Bon exemplaire bien relie en velin vert a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brevis notitia urbis veteris Vindobonae ex variis documentis collecta Josepho II. Romanorum Regi semper augusto ab austriaca Jesu Societate oblata.

      Wien, J. Th. Trattner, 1764.. (32), 257, (1) SS. Mit gest. Frontispiz, 1 gest. Vignette mit Gesamtansicht Wiens, 1 gest. Initiale, 10 doppelblattgroßen Tabellen und 1 mehrfach gefalteten gest. Plan Wiens. Hellbrauner Ledereinband der Zeit mit doppelten Deckelfileten, goldgeprägter Deckelbordüre und Eckfleurons, Rückenschildchen und reicher -vergoldung. Dreiseitiger Goldschnitt. 4to.. Erste Ausgabe des bedeutenden Werks zur Wiener Stadtgeschichte in einem prachtvollen Einband der Zeit. Das zunächst anonym erschienene Werk des Wiener Jesuiten und Historikers Fischer (1703-1781) ist Josef II. (dessen Porträt als Frontispiz gest. von J. Mansfeld) gewidmet und vor allem wegen seiner Illustrationen gesucht. Der große Kupferplan geht auf die im Wiener Historischen Museum befindliche Originalfederzeichnung Augustin Hirschvogels zurück und zeigt die Stadt im Jahr 1547. "Die detaillierte Wiedergabe des Grundrisses der Innenstadt [...]" gilt als die "grundlegende Dokumentation Wiens" (Wien im Mittelalter, Kat. des Historischen Museums der Stadt Wien, 1975/6, Nr. 364). Die schöne Gesamtansicht Wiens als gestochene Anfangsvignette. - Vorsätze und Titel mit gelöschten Stempeln, sonst sehr schönes und dekorativ gebundenes Exemplar. - Gugitz I, 18. Slg. Mayer 81 ("Seltene Quartausgabe"). De Backer/Sommervogel III, 756. Giese 630. Seemann (Trattner) 1303. Holzmann/Bohatta III, 7096. Kat. d. hist. Ausstellung von Wr. Buchdruck-Erzeugnissen 1482-1882 (Wien 1882) 584.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des Goldes und verschiedener damit sich beschäftigender Künste und Arbeiten. Graz, J. M. Lechner o. J. (1774). 8°. 3 Bll., 325 S. mit 4 gefalt. Kupfertafeln. Ppd. d. Zt.

      - Vgl. Partington II, 762, Ferguson II, 30 u. Graff 2512 (spätere Ausg. bei Widmanstetter).- Erstmals 1764 (noch ohne Kupfertafeln) erschienene deutsche Auswahl.- Übersetzung aus dem zweiten Teil von "Commercium philosophico-technicum", bei verschiedenen Verlegern mehrf. aufgelegt und nachgedruckt. - "The title is misleading as the work is not a history but a treatise on the metallurgy and technology of gold" (Bolton 621).- Die Kupfertafeln zeigen Schmelzöfen.- Titel mit hs. Besitzvermerk, braunfleckig, Ebd. etw. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Müller]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Abhandlungen der Churfürstlich-baierischen Akademie der Wissenschaften. 2 Teile in einem Band.

      München, akademische Buchhandlung, 1764.. 2. Band. Ca. 21,5 x 17 cm. (16) S., 221S., (11) Seiten, mit gestochener Titelvignette, Stammtafel und 4 gefalteten Kupfertafeln; 386 S., (10) Seiten, mit 5 (von 6) eils gefalteten Kupfertafeln. Halblederband der Zeit mit geprägten Rückenschildern und Nummernaufkleber.. Enthält u.a.: Chr. Fr. Pfeffel: Geschichtsschreibung, 2. Teil: Von denen Markgrafen aus dem vohburgischen Stamm (Stammtafel); ders.: Versuche in Erläuterungen baierischer Siegel, (2 Tafeln); ders.: Zweyter Versuch über die Gränzen des baierischen Nordgaus in den XI. Jahrhundert: nebst einer Widerlegung der Schmähschrift des Hrn. E.Ch.St. unter dem Titel Franken nicht in Baiern; Albrecht Euler: Beantwortung einiger Arithemtischer Fragen; ders.: Auflösung der Aufgabe Aus der gegenen Höhe des Kegels die Figur seiner Grundfläche zu finden, (1 Tafel); Carl August Scheidt: Versuch einer bergmännischen Erdbeschreibung, Worinnen der ganze Erdboden als ein Flötzwerk, seine Berge aber nur als Abweichungen von ihrem Ganzen betrachtet werden (ohne die Tafel); ders.: Beschreib ung eines neu erfundenen Kunst- und Feldgestänges, (2 Tafeln); ders.: Beschreibung einer Maschine, womit Marmor und andere Steine zu großen Gebäuden geschnitten werden können, (1 Tafel); Wolfgang Thomas Rauen: Versuch einer Abhandlung von dem Nutzen und Gebrauche des Kochsalzes; Joseph Anton Carl: Abhandlung von dem Gesundbrunnen Heilbrunn in Baiern; P. Ildephons Ruedorffer: Zuverläßige Nachricht von den alten Erbhofbeamten des berühmten baierischen Closters Rot, am Inn; Dominicus von Limbrun: Entdeckung einer römischen Heerstraße bey Laufzorn und Grünewald: und daraus füßende Erläuterung der alten Geographie von Baiern, (2 Tafeln), Paul Daniel Longolius: Nachricht von einer vorgewsenen Heirath Sigmunds, Pfalzgrafen beym Rhein ... mit Margareten; Johann Fr. le Petit: Abhandlung von den Kupfererzen; Jacob Chr. Schäfer: Erfolg der Versuche die Saamenwolle der Schwarzpappel und des Wollengraes wirthschaftsnützlich zu gebrauchen; Fr. Casimir: Medicinische Beobachtungen über verschiedene zur Arzneywissenschaft gehörige wichtige Gegenstände; Dominicus v. Limbrunn: Versuch einer Verbesserung der Landkarten von Baiern; Pet. von Osterwald: Bericht über die vorgenommene Messung einer Grundlinie von München bis Dachau, (1 Tafel). Band 3 der 10 Bände umfassenden 1. Serie (1763-1776 erschienen). Innendeckel und Titelblatt mit Bibliotheksaufklebern (mit Ausgeschieden-Stempel) und handschriftlichen Eintragungen. Einband beschabt und etwas fleckig. Einige Seiten stockfleckig, insgesamt gutes Exemplar.

      [Bookseller: Versandantiquariat Rainer Kurz]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Selinde eine Ritter-Geschichte in dreyen Büchern.

      Augsburg, Elias Tobias Lotter, 1764.. 80 S. Mit gestochener Titelvignette und 4 Kupfertafeln von Johann Esaias Nilson. 4° (21 x 16 cm). Marmoriertes Leder der Zeit mit Buntpapiervorsätzen, Rückenschild und reicher Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe. - Stettens literarischer Erstling, eine dichterische Umsetzung in Versen der bei Burkhard Zink überlieferten Geschichte der Elisabeth Rehlinger aus Augsburg. Durch die prachtvollen Kupfer von Nilson in Rokoko-Umrahmung besonders reizvoll ausgestattet: "In Wirklichkeit sind es Illustrationen, aber ihrem inneren Wesen nach sind es kleine Ornamentstiche, die dem Buche beigegeben wurden. Durch die jedes der vier Blätter begleitenden Versunterschriften ist es auch ohne Lektüre des Buches möglich, den wiedergegebenen Vorgang zu überschauen, auch dies ein Merkmal der Einzelblattkunst, der Nilson zugehörte" (Lanckoronska/Oehler I, 37). - Paul von Stetten der Jüngere (1731-1808) diente seiner Heimatstadt Augsburg in verschiedenen Ämtern, 1792 wurde er Stadtpfleger. Daneben war er vielfältig kulturell tätig, verfaßte literarische Werke und wichtige historische Arbeiten. - Sauber und frisch, Titel unten rechts mit kleinem Rundstempel in Rot, oben rechts mit alter handschriftlicher Initiale. Einband leicht berieben, das Leder der Deckel etwas spröde, Kapitale mit geringen Wurmspuren, ein zweites kleines Rückenschild am Fuß größtenteils abgesplittert. Dekoratives Exemplar mit besonders reizvollen mehrfarbigen Kattunpapiervorsätzen. *Baader II/2, 192, 3. Goedeke IV/1, 581, 24, 1. Hayn/Gotendorf VII, 282. Rümann 1105. Schuster, Nilson, 410.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tabula Italia Antiquae Geographica

      Italia 1764 - Carta generale dell'Italia antica montata su tela a stacchi. Coloritura coeva all'acquerello dei confini. In alto ai lati del titolo sono riportate le scale grafiche "Milliaria Romana, Leucae Francicae, Stadia Olympica, Stadia". Rif. Dionigi n° 55 pag. 160 mm 645x504

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        entworfen von Fridrich Gottlieb Canzler, d. W. Dr. zu Goettingen, Nürnberg 1795. Teilkokor. Kupferstich von Friedrich Gottlieb Canzler bei Homann Erben, Nürnberg.1795. Mit runder Titelkartusche oben links, unten links Meilenanzeiger mit Illuminationsanweisungen sowie rechts oben Abkürzungsverzeichnis. 48,0 : 59,7 cm (52,5 : 66,7 cm)

      . . Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 232 (Friedrich Gottlieb Canzler [auch Canzier, Cantler], 1764-1811. Professor at Göttingen, worked for Homann's Heirs, Nuremberg. 'Karte vom Fünften Erdtheil oder Polynaesien-Inselwelt oder Australien od. Süd Indien, Nuremberg 1795 Karte von 'Mittel-America oder Westindien', 1796). - Tooley's Dic. of Mapm, S. 532 (Christian Gottlieb Theophil Reichard, geb. 1758 Lobenstein - 1837, war wissenschaftlicher Kartograph in Weimar. - Zeigt Australien, Neuseeland, Indonesien, die Philippinen, die nordöstl. Küste von China mit Korea sowie Japan, Polynesien u. den Pazifischen Ozean. - Insgesamt schwach stockfleckig. Einrisse am Mittelfalz, dieser teils ein wenig gebrochen, kleine Randverluste. Noch in guter Erhaltung. - Selten. - We accept all main credit cards. - Wir akzeptieren Kreditkarten. - *** 82 Jahre Antiquariat Arno Adler (1932-2014) ***

      [Bookseller: ARNO ADLER - Buchhandlung und Antiquaria]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Brittische Plutarch oder Lebensbeschreibungen der größten Männer in England und Irrland, seit den Zeiten Heinrichs VIII. bis unter George II. [Aus dem Engl. v. Hans Ernst v. Teubern, Paul Gottlob Lindner u. Johann Georg Christian Fick. 8 Bände in 4. [und:] GILLET, Friedrich Wilhelm. Neuer Brittischer Plutarch. Oder Leben und Charaktere berühmter Britten welche sich während des Französischen Revolutionskrieges ausgezeichnet haben. Nebst einem Anhange von Anekdoten.

      Leipzig u. Züllichau, Waysenhaus- u. Frommanische Handlung 1764-1794 [und:] Berlin, Friedrich Maurer 1804.. 8°. Bde. 1-8 zus. 16 Bll. (Titelei), 2906 S., 15 Bll. (Verz. u. Register) mit 6 wh., gest. Tit.vign. in Kupferst. (Crusius fec.) u. 'Neuer Plutarch' Tit., XI S., 420 S. mit Front. u. 24 Porträts auf 4 Taf. in Kupferst. Bde. 1-8: Dekorative, marmor. Ldr.bde. d. Zt. auf 5 Bünden mit reicher Rü.vergoldung u. je 2 mont. Rüschi., umseit. Rotschnitt u. gemusterten Vorsatzpapieren u. Erg.bd.: HLederbd. d. Zt. auf 5 Bünden m. goldgepr. Rü.verz., 2 mont. Rüschi., Deckelbezug aus braunem Kleisterpapier, umseit Rotschnitt sowie gemust. Vors. Einbde. z.Tl. leicht abgerieben; ein Bd. am Kapital lädiert; Namenszug v. alter Hd. auf flieg. Vorsatz; im Text gebräunt u. stockfl. sowie tlw. m. Spuren v. Wurmfraß.. Dict. of Nat. Biogr. XXXIX, 147 (Verf.); Holzmann/Bohatta III, 9163 (Übers. erm.). Erste u. einzige Ausgabe der dt. Übersetzung der 1762 bei Edward Dilly in London erschienenen Originalausg. ('The British Plutarch, or biographical entertainer'). Umfasst Lebensbeschreibungen berühmter Briten u. Irländer vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Es ist das umfangereichste Werk des engl. Schriftstellers Thomas Mortimer (1730-1810), der ansonsten hauptsächlich Schriften über Wirtschaft, Handel u. Finanzen verfasste. Sechs Jahre lang war er Vizekonsul der österr. Niederlande. - Bd. 8 mit literarischen Anmerkungen des Historikers Johan Georg Meusel.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kongelig Dansk Ord-Bog oplyst med Exempler og Talemaader. 2 Bände (volumes). Förste Tome: Dansk og Tydsk (tysk). Anden Tome: Tydsk og Dansk.

      Kiöbenhavn, Bogtrykker Svare, 1764. 791, 859 S. Braune Original-Halblederbände auf fünf Bünden mit goldgeprägtem Rückentitel; rötlich marmorierter Buchschnnitt. Format: 26 x 21 cm.. Buchrücken (vor allem des 2. Bandes) etwas berieben, Kapitale des 2. Bandes etwas bestoßen, unteres Kapital mit kleiner Fehlstelle, ein Außengelenk des 2. Bandes auf ca. 7 cm geöffnet. Eine Seite des 1. Bandes mit sehr kleiner Läsion. Sonst innen frisch, Seiten sauber und fleckenfrei. Gutes Exemplar dieses frühen, sehr seltenen deutsch-dänischen Wörterbuchs. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fortgesetzter Wappen-Calender auf das Jahr 1764 oder Jährliches Handbuch der neuesten Genealogie und Heraldik, worinnen aller jetzigen europäischen Potentaten Stammtafeln und Wappen mit einer richtigen Beschreibung der Wappen und einem Abrisse der Heraldik oder Wappenkunde enthalten sind.

      Nürnberg, Raspische Buchhandlung, 1764.. . 8°, 20, 136 Kupfertafeln mit Wappen sowie 136 Seiten mit den jeweiligen Beschreibungen, 74 Seiten Alphabetische Beschreibung der Wappen, 5 Seiten Register, 2 Faltkupfer im Anhang, 8 Seiten Verzeichnis der Bücher von Gatterer sowie ein Titelkupfer - OHalbleder der Zeit - EInband ber. und best., Titelkupfer und Titelseite leicht Randfleckig sonst schöner Zustand - 1764. z63880

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire de Gustave-Adolphe roi de Suede. Composee sur tout ce qui a paru de plus curieux, & sur un grand nombre de manuscrits, & principalement sur ceux de Mr. Arkenholtz par M. D. M***.

      Amsterdam, Chatelain, Arkstee et Merkus sowie Rey, 1764.. 4 Bl., X, 602 S. Mit gestochenem Porträt nach A. van Dyck, 4 gestochenen Faltkarten, 3 gestochenen und gefalteten Gefechtsplänen sowie typographischem Faltplan. 4° (26,5 x 20,5 cm). Marmoriertes Leder der Zeit mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe in Quart, im gleichen Jahr erschien auch eine Oktavausgabe in vier Bänden. - Detaillierte Gustav Adolf-Biographie aus Sicht des in Deutschland lebenden Protestanten Mauvillon (1712-1779). Mit schönen Karten von Pommern, Sachsen, Rheinland (von Kolmar bis Köln) und Bayern sowie Plänen der Schlachten von Leipzig, am Lech bei Rain sowie Lützen. - Stellenweise leicht gebräunt und gering stockfleckig. Der dekorative Einband wenig berieben, Vordergelenk oben etwa 5 cm eingerissen. Sehr schönes Exemplar. *Warmholtz 3810. - Vgl. Barbier II, 673. Cioranescu 44082. Hoefer XXXIV, 450.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gründliche und nützliche Schriften, von der Natur, Erzeugung, Bereitung und Nutzbarkeit des Salpeters... Neue Auflage.

      Berlin, Pauli, 1764.. 8°. (12) 206 S. Mit gestochenem Frontispiz und 4 Kupfertafeln. Moderner Halbpergamentband im Stil der Zeit.. Dritte vermehrte Ausgabe des erstmals 1734 erschienenen Werkes. - Stahl (1660-1734), Professor für Medizin in Halle, gilt als Begründer der Phlogistontheorie, nach welcher bei der Verbrennung von Körpern ein hypothetischer Stoff, das Phlogiston, entweicht. - Leicht gebräunt. Die ersten beiden Blätter gereinigt, sonst wohlerhalten. - Ferchl 513; Partington III, 662; Brüning 4950

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Underrättelser om Barn-Sjukdomar och deras Bote-Medel...

      Stockholm: Kongl. Wet. Acad., . FIRST EDITION IN BOOK FORM. G&M 6323: "Sir Frederick Still considered this work 'the most progressive which had yet been written'; it gave an impetus to research which influenced the future course of paediatrics. Rosén was the founder of modern paediatrics and was particularly interested in infant feeding." See Still's History of Paediatrics, pp. 434-438: "In 1764 a very important work on the diseases of children and their treatment was published in Stockholm by a physician who had already become famous... He mentions artificial feeding 'by means of a little instrument or sucking-bottle'... He was in advance of his day in advising that 'all food for children ought to be covered over, that no insect or any such thing can get at it'... His description of scarlet fever is based on his own notes. How near Rosén came to the conception of bacterial infection is seen in his remarks on whooping-cough..." The book is extremely rare. It was first published in serial form in the calendars of the Royal Academy, of which only one complete set is known. This first edition as a book is not in Osler, BMC, etc., although Waller, of course, owned a copy.Small 8vo, pp. (ii), 363, (11). Paper lightly browned. Contemporary half sheep, tips of corners worn, wormhole in lower joint, no front free endpaper. Very good copy.

      [Bookseller: Nigel Phillips]
 31.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Peter Paars, ein komisches Heldengedicht. Neue, vermehrte und verbesserte Übersetzung. Nebst einer Nachricht von dem Leben und den Schriften des Verfassers. Herausgegeben von Johann Adolph Scheibe.

      Kopenhagen und Leipzig, bey Franz Christian Mummens Wittwe, 1764. Gr. 8°. Mit gestochenem Frontispiz und 15 Kupfertafeln (J. Haas sc.). CLXXX, 376 S., 4 Bll. Pappband der Zeit mit Rückenschild und Rückenvergoldung. Erste Ausgabe mit der umfangreichen Bibliographie und Biographie (ca.150 S.) Holbergs. Goedeke III,339,3 (Scheibe). Hayn-Gotendorf III, 332: "Höchst abenteuerlich ausgeschmückte Reise eines Krämers, Peter Paars, von Kallingburg nach Aarhus". Rümann 452. - "Das Werk ist im Grunde eine eine ausgeprägt aufklärerische, scharf kritische Satire über verschiedene dänische Standestypen, ist aber zugleich das einzige klassische Epos der dänischen Literatur. . 'Peder Paars' entfachte einen Sturm der Entrüstung. . Doch dem König gefiel das Gedicht, und so blieb Holberg unbehelligt." (KNLL VII, 1047f.). - Der Übersetzer und Verfasser der Biographie Johann Adolph Scheibe (1708-1776) war Komponist und gelehrter Musiktheoretiker, dem zudem "ein nicht gewöhnliches schriftstellerisches Talent", eine leichte und einfache Ausdrucksweise bescheinigt wird. (ADB XXX,691). - Hayn-Gotendorf und Rümann geben beide ein Frontispiz und 16 Kupfertafeln an. Alle Vergleichsexemplare enthalten jedoch wie hier ein Frontispiz und 15 Kupfer. So vollständig. - Rückenkanten mit schmalen Bezugsfehlstellen. Gutes Exemplar. 1. Auflage Hardcover; 1. Auflage. Gut

      [Bookseller: a la recherche]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Samuel Carls Armen-Apothecke, Nach allen Grund-Theilen und -Sätzen der Medicin kürtzlich und einfältig eingericht und mitgetheilt zum Unterricht und Dienst so wohl der krancken Armen insgemein als auch derer, die sie versorgen sollen und wollen und doch die eigentliche Erkänntniß in der Artzney-Kunst nicht haben . Nebst Anhang 1) Der Pest Tabelle. 2) Unterricht zum Reiß-Apotheckgen 3)Geistlicher Krancken-Rath ; wie auch nunmehro mit vollständigen Registern versehen.

      Büdingen, Joh. Christoph Stöhr 1764.. (17,5 x 11 cm). kl.-8°. 254 Seiten, 12 Blätter Register, mit weissen Blätter durchschossen. Lederband der Zeit.. "Durchschossenes Exemplar". Die eingefügten weißen Blätter nur sehr vereinzelt, meist zeitgenössisch beschrieben. Siebende Auflage. Stellenweise etwas gebräunt und fingerfleckig. Der Schnitt gebräunt und angeschmutzt. Lederband der Zeit über fünf Bünden mit breiter Schutzklappe für den seitlichen Schnitt. Der Block etwas sperrig, die Lederklappe geschrumpft, so daß beides nicht mehr so wie gedacht zusammenpasst. Insgesamt etwas berieben, bestoßen und sperrig und eingerissen. Für ein solches Gebrauchsbuch, dem Alter entsprechend, noch ordentlich erhalten. (Pest; Apotheke; Seuche; Krankheit; Volksmedizin; Heilkunde) * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres philosophiques de M.D. Hume. Traduits de l'anglois. Nouvelle édition

      Londres, chez David Wilson 1764 - Six volumes in five in 12mo.; pp. (4), XL, 151, (1); pp. (4), 158, (2); pp. VIII, 134, (4), (135)-226M pp. (4), 222; pp. (2), II, 288; contemporary marbled calf, spines richly gilt in compartments with two contrasting gilt lettering-pieces, head of spine of volume I rubbed and front hinge weak but firm, else only minor rubbing, marbled endpapers, red edges, titles printed in red and black, mild age-toning in places, else clean and crisp, a very good set. Second edition, first published 1759-60 in Amsterdam. Complete collection of Hume's philosophical writings: Essai sur l'entendement humain, les quatre philosophes, histoire naturelle de la religion, les dissertations sur les passions, sur la tragédie et sur la règle du gout, les recherches sur les principes de la morale et les essais moraux et politiques. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Dieter Stecher]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        STATUTA des vortreflichen Ritter- Ordens des Heiligen STEPHANI, Ersten Apostolischen Königes.

      Wien, J. Kurzböcken, 1764,. OLdr., 33 S. 23,5 x 33 cm. Goldprägung. 5 ganzseitige Kupferstiche. Altersgemäss gut erhalten (Vorderdeckel ein wenig berieben), innen sehr gut..

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeines Polyglotten-Lexikon der Naturgeschichte mit erklärenden Anmerkungen. 4 Bände. Hamburg, Selbstvlg. u. Halle, Gebauer (1793-98). 4°. mit gest. Titel. Hldr. d. Zt. mit Rsch. u. Rvg.

      - ADB XXIII, 426 - Pritzel 6672 - Graesse IV, 657 - Zischka 208 (nur 2 Bde.) - nicht in Slg. Seemann.- Erste Ausgabe, komplett selten.- P. A. Nemnich (1764-1822) schrieb mehrere encyclopädische Werke.- Die Bände 1 u. 2 enthalten ein mehrsprachiges Wörterbuch: die lateinischen Benennungen von Tieren, Pflanzen und Steinen sind mit Übersetzungen in bis zu 37 Sprachen sowie jeweils eine deutsche Erklärung des Begriffes. Die Bände 3 u. 4 mit dem eigenen Titel "Wörterbücher der Naturgeschichte" enthalten neun reine Wörterverzeichnisse mit jeweils lateinischer Übersetzung.- Innendeckel mit Exlibris, tls. etw. gebräunt od. braunfleckig, Ebde. etw. berieben u. bestoßen. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Müller]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Lettre autographe signee "V" a l'avocat et poete Bernard Joseph Saurin (1706-1781).

      S. p., 28. II. 1764.. 3 pages in-4 (230;185 mm) sur un double feuillet. Encre noire sur papier. (Traces d'un ancien montage.).. La recente tragedie de Saurin, Blanche et Guiscard, imitee de Tancred and Sigismunda de Thomson, est l'occasion pour Voltaire de redire son aversion pour Shakespeare et le theatre anglais dont il deplore la "Barbarie". "Vous avez fait, monsieur, bien de l'honneur a ce Tomson. Je l'ai connu il y a quelque quarante annees. S'il avait scu etre un peu plus interessant dans ses autres pieces, et moins declamateur, il aurait transforme le theatre anglais, que Gilles Shakespear a fait naitre et a gate, mais ce Gilles Shakespear avec toute la barbarie et son ridicule, a comme Lopez de Vega des trais si naifs et si vrais, et un fracas d'actions si imposant, que tous les raisonnements de Pierre Corneille sont a la glace en comparaison du tragique de ce Gilles [...] Les anglais on un autre avantage sur nous, c'est de se passer de la rime. Le merite de nos grands poetes est souvent dans la difficulte de la rime surmontee et le merite des poetes anglais est souvent dans l'expression de la nature [...] Vous savez il n'y a pas un mot de vrai dans l'histoire de Sigismunda et Guiscardo, mais je vous sais bon gre d'avoir donne des louanges a ce Mainfroid dont les papes [biffe et reecrit] ont dit tant de mal [...] Un temps viendra ou la St Barthelemi sera un sujet de tragedie [...]". - Voltaire. Correspondance. Edition Theodore Besterman. Vol. VII. Paris: Gallimard, 1981, lettre 8186, pp. 589-590.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeines Polyglotten-Lexikon der Naturgeschichte mit erklärenden Anmerkungen. 4 Bände. Hamburg, Selbstvlg. u. Halle, Gebauer (1793-98). 4°. mit gest. Titel. Hldr. d. Zt. mit Rsch. u. Rvg.

      . . ADB XXIII, 426 - Pritzel 6672 - Graesse IV, 657 - Zischka 208 (nur 2 Bde.) - nicht in Slg. Seemann.- Erste Ausgabe, komplett selten.- P. A. Nemnich (1764-1822) schrieb mehrere encyclopädische Werke.- Die Bände 1 u. 2 enthalten ein mehrsprachiges Wörterbuch: die lateinischen Benennungen von Tieren, Pflanzen und Steinen sind mit Übersetzungen in bis zu 37 Sprachen sowie jeweils eine deutsche Erklärung des Begriffes. Die Bände 3 u. 4 mit dem eigenen Titel "Wörterbücher der Naturgeschichte" enthalten neun reine Wörterverzeichnisse mit jeweils lateinischer Übersetzung.- Innendeckel mit Exlibris, tls. etw. gebräunt od. braunfleckig, Ebde. etw. berieben u. bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Two Treatises of Government

      London: Reprinted, the sixth time, by A. Millar, H. Woodfall, I. Whiston and B. White, I. Rivington, L. Davis and C. Reymers, R., 1764. London: Reprinted, the sixth time, by A. Millar, H. Woodfall, I. Whiston and B. White, I. Rivington, L. Davis and C. Reymers, R. Baldwin, Hawes Clarke and Collins; W. Johnston, W. Owen, I. Richardson, S. Crowder, T. Longman, B. Law, C. Rivington, E. Dilly, R. Withy, C. and R. Ware, S. Baker, T. Payne, A. Shuckburgh, I. Hinxman,, 1764. Octavo (201 x 120 mm). Contemporary red morocco for Thomas Hollis, gilt rule border on covers, with sun tool centrally stamped gilt on covers, spine ruled gilt in compartments, direct lettered gilt in two compartments, the three others with sun tool repeated, marbled endpapers, gilt edges. Engraved portrait frontispiece of the author. A couple of minor abrasions to the covers, corners a little rubbed,paper lightly toned as usual, a very fine copy. First Hollis edition in a Hollis binding, "reprinted, the sixth time" according to the title-page, with a specially cut oval portrait frontispiece of John Locke engraved by Cipriani, with a liberty cap at the bottom of the oval. The leaf following the title notes that "the present edition of this book has not only been collated with the first three editions, which were published during the Author&#39;s life, but also has the advantage of his last corrections and improvements, from a copy delivered by him to Mr. Peter Coste, communicated to the Editor, and now lodged in Christ College, Cambridge." Locke&#39;s "Two Treatises of Government" was conceived as a vindication of the Revolution of 1688-9, which had "saved the Nation when it was on the very brink of Slavery and Ruine" (Locke&#39;s preface). The attack on Filmer&#39;s divine-right theory in the first treatise and the complete political philosophy set out in the second make up one of the most famous and influential works in the history of liberalism. In Locke, we find the principles of democracy: he believed passionately that the consent of the people was the sole basis of a government&#39;s authority. "The people shall be judge." If a ruler violated the "moral trust" of his subjects, it was their "moral duty" to resist. Locke had an undeniable influence on Jefferson and the drawing up of the Declaration of Independence. He maintained that a government&#39;s main duty was the preservation of life, liberty and property. Liberty was a natural right that men brought with them from a state of nature into civil society. Jefferson borrowed Locke&#39;s basic idea that all men were created equal, but altered Locke&#39;s statement on the right to life, liberty and property to "the right to life, liberty and the pursuit of happiness." Thomas Hollis (1720-1774) was a political propagandist and collector of arts who was keen to promote civil and religious liberty. He strove to keep the cause of parliamentary reform alive during a difficult period by reprinting and distributing literature on government and liberty. He had strong links with the United States and was a benefactor to Harvard and Princeton universities among others.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Auserlesene Gedichte. (hrsg. von Johann Wilhelm Ludwig Gleim und einer Vorrede von Johann Georg Sulzer).

      Berlin, Georg Ludewig Winter, 1764.. XLII, 363 S., mit dem gestochenem Portrait-Frontispiz von G. F. Schmidt und 14 hübsch in Kupfer gestochenen Text-Vignetten nach Unger von Meil sowie zahlreichen Fleurons in Holzschnitt.. Kl. 8°, Halblederband der Zeit mit orangefarben, goldgefärbtem Rückenschild.. Erste Ausgabe in einem Exemplar auf besserem Papier mit den schönen Kupferstich-Vignetten und beiden Subskribentenlisten! Es erschien noch eine Parallelausgabe auf gewöhnlichem Papier mit Holzschnitt-Vignetten! Frühe Gedichtsammlung! Von Gleim in Subskription herausgegeben, mit einer Biographie Anna Louisa Karschins von J. G. Sulzer. In einem zeitgenössischem Halbledereinband mit goldgeprägtem Rückenschild. Dieses etwas verblasst, die Deckel und Kanten etwas beschabt, die Ecken stärker gestaucht, mit einem mehrzeiligem handschriftlichen Eintrag aus der Zeit, durchgehend etwas stockfleckig und gebräunt, Wappen-Exlibris auf dem Titelblatt verso. Sehr seltene Ausgabe! Mit dem oft fehlendem Portrait-Kupfer! - WH 18; Goed. IV/1, 295, 5; Borst 136; Lanckornonska/Oehler II, 77 (und Abb. 115-118). Erste Ausgabe auf starkem Papier. - Goed. IV/1, 295, 5. Dorn 134-148. Lanckoronska-Oe. II, 81.

      [Bookseller: Versandantiquariat Riepenhausen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The complete dictionary of arts and sciences. In which the whole circle of human learning is explained

      1764 Printed for the Authors, and sold by J Wilson & J Fell [and 3 others], London 1764 - 3 volumes, folio; Vol. I: [?]2 a-d2 B-7K2; Vol. II: [A]-7Z2; Vol. III: [?]1 A1 B-7B2; wood-engraved frontispiece,151 plates and maps, including 2 folding; early 19th-century half calf over marbled paper-covered boards, red and black gilt morocco spine labels, marbled endpapers; boards quite scuffed and worn, Vol. I back cover loose; 2-inch tear to Vol. I leaf [4H2] affecting text without loss of meaning; fore-edge of plate no. XCVI a bit frayed with a few short tears affecting image, lacking approximately half of the last folding plate in Vol. III; Vol. I leaf b1 misbound after [?]2; early 20th-century ownership signature onf Herbert Mole on front free endpapers; a good, generously illustrated set.Vancil, p. 65. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Art du tanneur.

      Ohne Ort, (Guerin & Delatour, 1764).. (41 x 26,5 cm). 135 S. Mit 3 Kupfertafeln. - Beigebunden: Derselbe. Art du corroyeur. Ebendort. 1767. (2) 64 S. Mit 2 Kupfertafeln. Moderner Halblederband im Stil der Zeit. (Descriptions des arts et metiers).. Interessanter Sammelband mit zwei Werken aus den "Descriptions des arts et metiers" zur Lederherstellung und -bearbeitung, jeweils in ersten Ausgaben. Der erste Band beschreibt die Lohgerberei und der zweite die Zurichtung des Leders. - Die Tafeln zeigen jeweils neben einer hübschen Werkstattszene die entsprechenden Werkzeuge. - Vereinzelt gering braunfleckig. Der erste Band ohne die 4 Blätter Vorstücke. Das erste Blatt des zweiten Teils mit Papierfehlstellen im äußeren weißen Rand, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1. Kriegs-Ordonnanz [Kriegsordonnanz] der Bernerischen Land-Militz [Land-Miliz]; 2. Ausgedehnte Instruction für die Herren Land-Majoren; 3. Reglement, betreffend den Unterricht der Tamburen [Tambouren] von der Bernerischen Infanterie; 4. Eid und verkürzte Instruction für die Herren Land-Majoren.

      Bern, In Hoch-Obrigkeitlicher Druckerey 1764, bzw. gedrukt [sic] in der Hoch-Obrigkeitlichen Druckerey 1770, bzw. gedruckt in der hochobrigkeitlichen Buchdruckerey 1788, bzw. Gedrukt bey Brunner und Haller 1769.. Kl.-8° (17.5 x 11.5 cm; Seiten von Teil 1 in etwas kleinerem Format). 232 SS., 3 Bll. (Inhalt), 1 Falttabelle i. Anhang, bzw. 136 SS., bzw. 20 SS., 1 Bl. (Inhalt), bzw. 16 SS. Je 1 gest. Titelvignette (Berner Wappen), etwas gest. Buchschmuck. Druck a. Bütten. HLdr. d.Zt. (min. berieben u. bestossen) mit braun geflammten Deckeln. Vorderes fl.Bl. erg., Seiten unterschiedlich etwas knapp beschnitten, von Teil 1 unterschiedlich gebräunt u. stockfleckig. Etwas Alters- u. Lagerungs-, weniger eigentliche Gebrauchsspuren, Teil 1 mit Besitzerstempel a. Titel u. Namenstempel verso. Gesamthaft weitgehend sauberes, recht gutes u. relativ gepflegtes Exemplar.. Vgl. zu diesen Reglementen A. Zesiger, in: Feldmann/Wirz, Hsg., Schweizer Kriegsgeschichte, Heft 7, Bern 1918, Kap. 5, p. 49 ff., 'Die gedruckten Militärreglemente der eidg. Orte vor 1798', Pos. 56 [Barth 25920], 65, 106 u. 63. - Titel 1, 'Kriegs-Ordonnanz', ein eigentliches 'Dienstreglement', ist nicht zu verwechseln und nicht identisch mit dem im gleichen Jahr erschienenen 'Kriegs-Exercitium der bernerischen Land-Militz' (139 SS., 6 Bll.; Zesiger 57). "Wir [..] thun kund hiemit; Daß Wir, zu Handhabung der erforderlichen Kriegs-Zucht und Gleichförmigkeit in dem Dienst, gut befunden, die Kriegs-Verordnungen Unserer Regiments-Vorfahren zu verbessern und zu vermehren; Mithin die nachstehende Ordonnanz für Unsere gesammte Militz abzufassen; mit dem Befehl an alle Stabs-Officiers, Hauptleute, auch übrige Ober- und Unter-Officiers und Soldaten, derselben nachzukommen, und in allen Vorfällen genau darob zu halten: Wie denn solches Unser ernstliche Will und Meynung ist. Geben in Unserer Grossen Raths-Versammlung den 2. Heumonat 1762." (p. 3 f.). - Titel 2, 'Ausgedehnte Instruction' ist gezeichnet "Actum den ersten Hornung 1770. Aus Befehl Meiner Hochgeachten [sic] Gnädigen Herren der Kriegs-Räthe. Gottlieb Emanuel Haller, Kriegsrath-Schreiber" (p. 136). - Als Besonderheit von Titel 3, Reglement der Tambouren, ist zu erwähnen, dass die Schlagvorgaben für die verschiedenen Ordonnanzen ('Trommelsignale') nicht etwa in einer entsprechenden Noten- oder Taktschrift, sondern lautmalerisch in Silben verfasst sind: "Rrrang / tatangtang / rrrang / tatangtang", "Rratatang / plangplaplang / plangplaplang", "Prramplam, plamplam, plamplam", wenn nicht "Prrrr / rrang / prrang" oder gar nur "rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr". "Wie man zu schlagen soll aufhoeren lassen : Auf ein gegebenes Zeichen [..] müssen sämtliche Tamburen das Schlagen mit einem Rrrang unterbrechen, welches im Augenblick des gegebenen Zeichens auf einmal mit einander geschehen soll, dergestalt, dass es scheine, als würde das Spiel von einem einzigen Tambur gerührt." (p. 20). - Titel 4, 'Eid und verkürzte Instruction' listet die generellen Verhaltensregeln für einen Land-Major ('Pflichtenheft' in 40 Punkten): "Da es meinen Gnädigen Herren und Oberen, Räth und Burgeren beliebtet, dass ein jedes Regiment deutschen Lands, einen eigenen ihm gewidmeten Land-Major haben solle, so haben Hochdieselben folgende Sätze zur Instruction gesetzt, mit ernstlichem Befehl, denselben aufs genauste nachzuleben, und sie auf keine Weise zu überschreiten." (p. 6). Dazu Pkt. XL: "Ueberhaupt wird jeder Land-Major sich sein Departement aufs beste bekannt zu machen suchen, auch sich bestreben, das Herz, die Liebe und das Zutrauen seiner Untergebenen zu erwerben, wozu er allein durch eine anständige und gegen dem Volk allerdings geziemende Sanftmuth gelangen kan; so wie hingegen grobe Worte, Flüche oder gar Stokschläge dem Landmann sehr empfindlich und von Meinen Gnädigen Herren und Oberen aufs schärfste und bey Hochderoselben Ungnade verboten sind. Actum den 5. und 19. Julii 1769. Kriegs-Canzley Bern." -- Für das Berner Militär sehr bedeutende Sammlung höchst seltener Reglemente, die u.v.a. Aufschlüsse über Organisation, Hierarchie, Formalitäten, Disziplin, Sitten (auch: Strafen), Bräuche, Ausrüstung, Bewaffnung und Uniformen geben. So z.B. "Welcher eine Weibs-Person, alt oder jung, nothzüchtiget, oder solche mit Gewalt darum überfällt; es seye in Feindes oder Freundes Land, soll am Leben gestraft werden" (Kriegs-Ordonnanz, p. 17); "Niemand soll vor dem Feind flüchtig werden, oder sein Gewehr von sich werfen [etc.]" (p. 13); "[An der ersten Trüllmusterung] soll auch jeder Soldat seine bestimmten 24 scharfe Patronen wohl verpitschiert mit sich bringen, und dem Trüllmeister vorweisen" (Ausgedehnte Instruction, p. 19); "Jedes Regiment hat zwei Fahnen. Alle Fahnen sind roth und schwarz geflammet, mit einem weissen Creutz, worinn der Name des Regiments mit goldenen Buchstaben gemalt ist." (ibid., p. 103); "Betreffend die Montur oder Uniforme, so ist solche reglirt, wie folget, und wird sie Deutlichkeits wegen in zwey Classen eingetheilt. I. Montur, so jeder haben soll. II. Montur-Stücke, da jedem, den es betrifft, frey steht, sich solche anzuschaffen oder nicht." (p. 105; mit pp. 104-134 Kleidung und Ausrüstung detailliert nach Rang und Funktionen/Chargen, vom Offizier bis zum Feldscherer, Postläufer, Karrer und Spetter etc., mit Spezifikationen wie Epauletten und 'Marques distinctives', sowie eigenem Abschnitt für die 'Uniforme des Artillerie-Corps' und die allgemeine Bewaffnung mit Zubehör, d.h. 'Armatur'). -- Besitzerstempel 'Siegfried Spychiger, Langenthal'; Namenstempel (ev. älter) in Schreibschrift od. Faksimile 'J. [?] Villiger [ev. Filliger], Adjutant U.Of.'

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Natur-Geschichte der Bäume darin von der Zergliederung der Pflanzen und der Einrichtung ihres Wachsens gehandelt wird; als einer Einleitung zur vollständigen Abhandlung von Wäldern und Hölzern. Erster Theil [von 2; d.h. Erstes bis dritten Buch von fünf].

      (Nürnberg), Winterschmidt 1764;. EA; kl.-4°; (28) 276 (4) S. mit gest. Vignette und 28 gef. Kupfertafeln; dekorativer HLdr d. Zt. mit farbigem Rückenschild (Einband gering bestoßen, schönes Exemplar); EA;.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.