The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1760

         Pignerol.

      circa 1760 688 x 485 mm. Plan manuscrit et finement aquarellé à l'époque, non signé et non daté, figurant la ville fortifiée de Pinerolo, dans la province de Turin. L'auteur a indiqué les noms des bastions et des portes. Marges coupées, quelques rousseurs.

      [Bookseller: Librairie Le Bail]
 1.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Kunst- und Werck-Schule (Werck-Schul), Anderer Theil, Darin zu erlernen allerhand schöne bewärthe Lac- Spick- Terpentin- Oel-Fürnisse, ungemein bunte schöne Holz-Arbeiten, allerhand Farben, Holz, ...

      Nürnberg, Bey Gabriel Nicolaus Raspe, 1760 105 x 175 mm, 560+16 Seiten Register, Pergamentband mit Rückentitel, Farbschnitt, , Hervorragend erhalten, Seiten und Einband nur mit minimalsten Altersspuren in schönem frischen Zustand. weiterer Inhalt: Verguldung und Versilberung auf allerley Dinge, Holz und andere Dinge in Formen zu giesen, Helfen- u anderen Bein- und Horn-Arbeiten, Kütten und Leime zu vielerley Sachen. Corallen-Arbeiten, Türkische-Papier u andere Papier-Künste, Bildereyen Radir- u Zeichen-Kunst, Marmor-Künste u Arbeiten, Gips- u Haufenblasen-Gießen, bunter Leinwand, Taffet-Tuch u Leder-Wichsung, Pergament-Färben, duftenden Siegel-Lack machen.

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        BONN. - Poppelsdorf., "Prospect des Churfürstlich Cöllnischen Lust Schlosses Poppelsdorff bey Bonn am Rhein". Prächtige Gesamtansicht.

      Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von B.F. Leizelt, Augsburg, um 1760, 25 x 38,5 cm. In der Kaiserlichen Akademie in Augsburg erschienenes Guckkastenblatt in schönem Altkolorit. Nordrhein-Westfalen, Guckkastenblatt

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        JAHRESZEITEN., Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die vier Jahreszeiten in vier Darstellungen.

      Vier Kupferstiche von J.G. Haid bei J.G. Hertel, Augsburg, um 1760, 30 x 20 cm. Dekorative Blätter in landschaftlicher Szenerie mit Architektur (Tempelruinen, Brunnen, Säulen und Statuen). Unter der Darstellung jeweils ein vierzeiliger Vers in Deutsch und Latein. - Links knapp an die Plattenkante beschnitten und alt angerändert, oben mit Wurmlöchern. - Kräftige Drucke.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNSTER., "Das neue Bischöffliche Residenz Schloß (von der Garten Seiten anzusehen) des Churfürsten von Cölln zu Münster". Blick auf Gartenanlagen und Schloß, im Hintergrund die Stadt.

      Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von B.F. Leitzelt nach Rousseaux, um 1760, 26 x 38 cm. Prächtiges Augsburger Guckkastenblatt. In den Rändern gering fleckig, sonst gut erhalten. Nordrhein-Westfalen, Guckkastenblatt

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ROM., "La Piazza Navona di Roma. Der Navona Platz zu Rom". Hübsch staffagierte Ansicht der Piazza Navona, mit Blick auf den Vierströmebrunnen (Fontana dei Quattro Fiumi), links die Kirche Sant' Agnes in Agone.

      Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von Johann Jakob Stelzer bei Georg Balthasar Probst, um 1760, 26,5 x 41 cm. Augsburger Guckkastenblatt im alten Kolorit. Gerahmt. Europa, Guckkastenblatt, Italien

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        HILDESHEIM., "Grund-Riß der Freyen Nieder-Saechsischen Creiß und Bischöfflichen Residenz Stadt Hildesheim nebst dem Berg Flecken St. Mauritii". Stadtplan mit den alten Befestigungen.

      Altkol. Kupferstich von Tobias Conrad Lotter, um 1760, 48 x 57 cm. Mit großer Titelkartusche und Kartusche mit "Amt und Gilde Häuser" sowie an den Seiten Erklärungen 1 - 80, I - XV, A - Z, a - z und a - o. - Faltspuren, links und rechts angerändert und die äußere Linie nachgezogen. Niedersachsen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        AUGSBURG. - Rathaus., Blick auf das Rathaus und den Perlachturm, links im Vordergrund der Augustusbrunnen. Die Darstellung mit einer großen Volksmenge bei der Verkündung des Urteils über einen Delinquenten. Unten drei Szenen mit Hinrichtungen. In Rokoko-Umrahmung mit Wappen in den oberen Ecken, an den Seiten zwei allegorische Frauendarstellungen (eine davon: Justitia).

      Kupferstich von Johann David Nessenthaler, um 1760, insgesamt: 19 x 31,5 cm. Schefold 41332. - Mit geglätteten Faltspuren, rechts oben ein kleiner brauner Fleck. - Seltenes Ereignisblatt. BAYERN, Schwaben

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        VIER ELEMENTE. - Kinder., "L'Air. Le Feu. La Terre. L'Eau." Die vier Elemente, symbolisiert durch spielende Kinder, unten die Inschrift. Insgesamt vier Darstellungen auf vier Blättern.

      Kupferstiche von J.G. Hertel nach P. Met(t)ay, Augsburg, um 1760, je 20 x 16,5 cm. Luft: Ein Mädchen läßt Vögel aus einem Vogelkäfig fliegen. In der Platte sign. "J.G. Hertel fec." Feuer: Ein Mädchen, im Arm eine Katze, sitzt vor einem offenen Kaminfeuer. Erde: Ein Knabe reitet auf einem Ziegenbock. Wasser: Schilfbestandene Uferlandschaft mit einem Knaben beim Angeln, in der Rechten einen Fisch haltend. - In den Rändern vereinzelt leicht fleckig. Aus der Sammlung des Kunstmalers Ed. Riedel (1813-1885). Dekorative Graphik, Emblemata, Kinder, Kinderszenen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Leben des Sophokles. Hrsg. v. Johann Joachim Eschenburg.

      VIII,172 S. Späterer Halbleder auf vier falschen Bünden mit goldgeprägtem Rückentitel. Erste Ausgabe. - WG. 92. - Bereits 1760 mit dem Titel "Sophokles. Erstes Buch. Aus dem Leben des Dichters" gedruckt, wurde das Werk erst 1790 um das Vorwort u. Anmerkungen Eschenburgs erweitert aus dem Nachlaß veröffentlicht. Das häufig fehlende Titelblatt von 1760 ist hier vor dem Text Lessings eingebunden. Ursprünglich sollte der "Sophokles" aus vier Büchern bestehen. - Kanten minimal beschabt, Exlibris, leicht stockfleckig, eine Seite mit Anmerkung von alter Hand. Gutes Exemplar der seltenen Ausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun GbR]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        JAGD. - Falkenjagd., "Der Reyher wird von den Falcken oben herab geschlagen". Zwei Falken stürzen sich von oben auf einen Reiher, einer der beiden Falkner zeigt einem der Falken Handschuh und Köder, denn nur der Fänger allein fängt die Beute.

      Kupferstich von Martin Elias Ridinger nach Johann Elias Ridinger, um 1760, 29,5 x 24 cm. Thienemann 136. - Aus der Folge: "Jaeger und Falkoniers mit ihren Verrichtungen". - Sauber und frisch. - "... mit Recht geschätzte Sammlung" (Thienemann S. 34). Berufe, Falken, Jagd

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tagebuch der Bombardierung Dresdens durch Friedrich II, König von Preußen

      Ohne Verlag,wahrscheinlich Dresden, 1760. 8 seitig Bibliothekseinband, gebundene Ausgabe Ausführliches Diarium von der Belagerung und Bombardierung der Königlichen REsidenzstadt Dresden von dem König in Preußen nebst einer Spezifikation derer Kirchen und Gaßen und Haußer, so durch die Bomben abgebranndt und ruiniret worden.Tagebuch beginnt mit Sonntag den 13.07.1760 bis 27.07.1760 sowie eine folgende Liste mit einem Verzeichnis der zerstörten Kirchen GAssen und Häusern. Zwei Bibliotheksstempel Bibliotheca PonickavianaPapier fleckig und gebräunt.Alles gut lesbar.

      [Bookseller: Antiquariat Klaus Böttcher]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        RECUEIL DES FORTIFICATIONS, FORTS ET PORTS DE MER DE FRANCE, lavé au pinceau.

      1760Paris, Le Rouge, sans date [1760]. Petit in-8 (124 X 186) demi-basane brune à petits coins de vélin ivoire, dos lisse fileté et cloisonné, fer doré dans les compartiments, titre doré (reliure de l'époque) ; (3) ff. de titre et table des planches, 89 planches. Signature manuscrite à l'encre brune « Chirol» au recto blanc du premier feuillet de table. ÉDITION ORIGINALE de cet "atlas de poche" peu commun. Il contient 89 PLANCHES gravées sur cuivre de places fortes françaises : Abbeville, Amiens, Antibes, Arras, Bayonne, Belle Île, Besançon, Belfort, Briançon, Caen, Calais, Charleville, Cherbourg, Collioure, Dieppe, Dijon, Douai, Dunkerque, Cambrai, La Rochelle, Lourdes, Marseille, Metz, Monaco, Montpellier, Nantes, Narbonne, Nîmes, Oléron, Perpignan, Sedan, Saint Tropez, Strasbourg, Toul, Toulon, Valenciennes, etc. Mais l'ouvrage contient également in fine quelques places fortes des amériques : Québec, Louisbourg, Nouvelle Orléans, Fort Dauphin, Cayenne et Ville Marie. Contrairement à ce que le titre pourrait laisser supposer, les cartes gravées sur cuivre n'ont pas été coloriées. Georges-Louis LE ROUGE (1712-1790), cartographe, graveur et architecte, fut ingénieur géographe du roi Louis XV. Auteur d'atlas, de cartes, de plans de bataille et relevance de place fortes, son parcours et ses connexions sociales, à cheval sur l'Allemagne et la France, sont caractéristiques des ingénieurs géographes de son temps, qui circulaient à travers l'Europe du XVIIIe siècle pour acquérir puis faire valoir leurs compétences cartographiques.(Sabin, 40143 - Gagnon I, 2080). EXEMPLAIRE en BEL ÉTAT. FINE COPY. PICTURES AND MORE DETAILS ON REQUEST.

      [Bookseller: Librairie ancienne & Moderne Eric Castér]
 13.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Art Militaire.

      (Paris), 1760 - (Paris), (ca. 1760). 4° 59 Tafeln mit ganzseitigen Kupferstichen. Gest. von Benard. Pp., nachgebunden. Einband berieben, Ecken bestossen. Schöne meist doppelbl. Tafeln: Art Militaire, Fortification. Kriegskunst. Soldaten, Werkzeug, Material und Erdarbeiten beim Festungsbau. Sprache: DE Einband berieben, Ecken bestossen.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Bode]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        VIER ELEMENTE. - Kinder., "Die Lufft. Daß Feuer. Die Erde. Das Wasser." Die vier Elemente, symbolisiert durch spielende Kinder, unten Verse in Deutsch und Latein. Insgesamt vier Darstellungen auf vier Blättern.

      4 Kupferstiche bei Joh. Gottfr. Böck, Augsburg, um 1760, je 17 x 28 cm. Luft: Landschaft mit 4 Kindern, die mit Vögeln aus einem Vogelkäfig spielen, links eine Art Voliere mit Vögeln und Käfig. Feuer: In und vor einer Felsenhöhle schmieden Amoretten die Pfeile für Amors Köcher. Erde: Blick in eine Gartenanlage mit Ziehbrunnen und Spalieren, 5 Kinder beim Schöpfen des Wassers, Gießen, Pflanzen, Graben usw. Wasser: Uferlandschaft mit 3 Knaben beim Fischen mit Angel und Netz. - In den Rändern z.T. angestaubt und gering fleckig. Aus der Sammlung des Kunstmalers Ed. Riedel (1813-1885). Dekorative Graphik, Emblemata, Kinder, Kinderszenen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        De Poenis Ecclesiasticis Praxis Absoluta, Et Universalis.

      1760. A Standard Canon-Law Treatise on Punishment Tesauro, Carlo Antonio [1587-1655]. Giraldi, Ubaldo [1692-1775], Editor. De Poenis Ecclesiasticis Praxis Absoluta, Et Universalis. Iam Primum in Duas Partes Distributa Nunc Notis, & Accessionibus Earumdem Poenarum ab Anno MDCLIII. Ad Currentem MDCCLX. Inflictarum Locupletata ab Adm. R.P. Ubaldo Giraldi a S. Cajetano. Opus Diligenter Revisum, Emendatumque, Ac Propositionibus ab Apostolica Sede Proscriptis Auctum Publicae Commoditati Deferunt. Rome: Haeredes Jo. Laurentii Barbiellini, 1760. [iv], 524 pp. Main text in parallel columns. Folio (13" x 8-1/2"). Contemporary vellum, raised bands and early hand-lettered title and small early shelf label (reading "63") to spine, speckled edges. Light rubbing, light soiling and a few tiny worm holes to spine, boards slightly bowed, corners bumped and somewhat worn, crack in text block between front free endpaper and title page, which is printed in red and black. Moderate toning to text, somewhat heavier in places, some leaves have light foxing or dampspotting. A handsome copy. $750. * Later edition. First published in 1640, this treatise on punishments by a Jesuit canonist went through at least six editions. It was a standard work into the final decades of the nineteenth century. Not in the Canon Law Collection of the Library of Congress.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 16.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        GERMANY – EAST FRIESLAND / BREMEN: BASSE PARTIE DE LA WESTPHALIE, CONTENANT LA PRINCIPAUTÉ D'OST-FRISE, LA PARTIE INFÉRIEURE DES ÉVÊCHÉS DE MÜNSTER ET D'OSNABRÜCK, LES COMTÉS D'OLDENBOURG ET DE DELMENHORST, DE LINGEN ET DE DIEPHOLZ,

      Paris: chez le Sieur Julien [circa ] 1760 - Copper engraving with full original wash colour, dissected into 9 sections and mounted upon contemporary blue silk, bearing former owner’s stamp of the ‘Bibliothèque de l'Académie des Sciences’ in the upper left corner (Excellent, the most sumptuous original colour, original printer’s smudge along neatline in upper left corner, some wear along original folds of silk), 53 x 41.5 cm (21 x 16.5 inches). An ultra-deluxe, and quite possibly unique, example of Rizzi-Zannoni’s rare separately issued map of the East Friesland and Bremen regions of northwestern Germany, made during the Seven Years’ War, featuring the most exquisite and sophisticated original full wash colour, dissected and mounted upon contemporary blue silk.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geistliches Blumen-Kräntzlein Des Glorwürdigen und Wunderthätigen Heil. Martyrers Leontij. Das ist: Kurtzer Bericht, was Gestalt der heilige Leib Leontij in das Fürstl. Gotteshauß Mury überbracht. Mit beygefügten dessen kurzen Lebens-Begriff: Samt unterschiedlichen Gebetteren und Andachten.

      Muri, J. Mich. Blunschi, 1760. Mit Holzschnitt-Frontispiz und gr. Textholzschnitt. 309 S., 2 Bll. Grüner Maroquin d. Zt. mit etwas Vergoldung. 13,3 x 8,2 cm. Über KVK nur eine Ausgabe 1735 in Solothurn nachweisbar. Die Aargauer Zeitung vom 17.11.2015 meldet diese Ausgabe als Geschenk für das Klostermuseum in Muri; das publizierte Foto lässt allerdings darauf schließen, das das hübsche Frontispiz bei deren Exemplar fehlt. - Die Reliquien des Heiligen Leontius von Muri (Märtyrer im 2. Jhdt. in Rom) wurden 1647 in die Klosterkirche zu Muri überführt, das daraufhin zu einem rege besuchten Wallfahrtsort wurde. - Die Klosterdruckerei von Muri existierte zwar von 1621 - 1799, es sind aber kaum 20 Drucke bekannt (vgl. Reske, Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhundert im deutschen Sprachgebiet, S. 639). - Gering berieben und wenig fleckig. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 18.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Tagebuch der Bombardierung Dresdens durch Friedrich II, König von Preußen

      8 seitig Bibliothekseinband, gebundene Ausgabe Ausführliches Diarium von der Belagerung und Bombardierung der Königlichen REsidenzstadt Dresden von dem König in Preußen nebst einer Spezifikation derer Kirchen und Gaßen und Haußer, so durch die Bomben abgebranndt und ruiniret worden.Tagebuch beginnt mit Sonntag den 13.07.1760 bis 27.07.1760 sowie eine folgende Liste mit einem Verzeichnis der zerstörten Kirchen GAssen und Häusern. Zwei Bibliotheksstempel Bibliotheca PonickavianaPapier fleckig und gebräunt.Alles gut lesbar.

      [Bookseller: literated]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Jus ecclesiasticum pastorale.

      Oder vollständige Anleitung, wie Prediger, Kirchen- und Schul-Bediente, in ihrer Lehre, und im Leben und Wandel, besonders in ihrem Amte; ingleichen Patroni und Eingepfarrte, Richter und Sachwälde bey allem Vorfällen in Kirchen- und Schul-Sachen, denen Kirchen-Gesetzen gemäss, sich zu verhalten. Nach Anweisung der pommerschen Kirchen-Ordnung und Agende. 1-2. Rostock und Greifswald, Anton Ferdinand Röse, 1760-63. Folio. Engr. portrait,+ (4),+ 54,+ (7),+ (blank),+ 956; (2),+ 168,+ 896,+ 147,+ (3) pp. Minor worm hole pp. 383-400 in part one, some spotting and browning in part two. Contemporary vellum, spines with hand written titles, red edges. Two volumes. Owner's signatures of E. Rudloff, on the titles, and of Dr. Frizsche. With the book plate of Victor von Stedingk. Spruth p. 713. The fine portrait of Balthasar is engraved by Schleuen. Augustin von Balthasar (1701-86) was a scholar, lawyer and historian in Swedish Pomerania. He become professor in 1734 and was rector of the university of Greifswald in 1745-46. He also become assessor at the royal tribunal in Wismar. He is most known for his history of Pomerania, "Vitae Pomeranorum". He fought against the orthodoxy of the teological faculty at Greifswald together with his brother Jacob Heinrich von Balthasar, and in 1739 they, together with J. C. Dähnert and others, founded the "Teutsche Gesellschaft zu Greifswald".

      [Bookseller: Centralantikvariatet]
 20.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Les Traits de l'Histoire Universelle, sacrée et profane. D'apres les plus grands peintres et les meilleurs écrivains. Ouvrage destiné principalement à l'éducation des Jeunes Gens, prope aussi pour l'instruction et l'amusement des personnes de tout âge et de tout sexe que veulent avoir des notions de l'Histoire; et offrant en outre aux jeunes Artistes d'excellens modéles de composition et de dessein. Dédiée à Monseigneur le Duc de Bourgogne par le sieur [Jean] Le Maire, graveur

      1760. Amsterdam, chez Fourquet le Jeune [et] Paris, chez Mlle. Le Maire, Desaini et Saillant, Les Freres Etienne et Joullain, 1760-1762. Cuatro volúmenes en 4to. menor; frontispicio, 3 hojas.,130 hojas, la última reforzada de época + 235 hojas, en numeración continuada, para los tomos II y III. El tomo II presenta portada y última hoja reforzadas de época + portada, 84 hojas y 71 hojas. Todas las hojas, numeradas, presentan, enmarcados, un grabado y el texto explicativo en latin y frances. Primera edición. Encuadernación uniforme en piel valenciana, con ruedas doradas en los planos y cantos y con tejuelos. Ligeros roces.

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 21.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        A New and Correct Map of London including all ye New Buildings

      1760]., [London, 1760 - Rare fan map Engraved map, fine original hand-colour, blank on verso, mounted as a fan on wooden and bone sticks. A very rare map. The verso of the fan is stamped ?ÄúClarke & Co. No. 26, Strand, invent.?Äù Clarke was the inventor of a ?Äúnew patent sliding fan?Äù."Few art forms combine functional, ceremonial and decorative uses as elegantly as the fan. Fewer still can match such diversity with a history stretching back 3000 years. Pictorial records show some of the earliest fans date back to around 3000 BC, and there is evidence that the Greeks, Etruscans and Romans all used fans as cooling and ceremonial devices, while Chinese literary sources associate the fan with ancient mythical and historical characters. The first folding fans were inspired by and copied from prototypes brought into Europe by merchant traders and the religious orders that had set up colonies along the coasts of China and Japan. These early fans were regarded as a status symbol. While their 'montures' (i.e. sticks and guards) were made from materials such as ivory, mother-of-pearl, and tortoiseshell, often carved and pierced and ornamented with silver, gold and precious stones, the leaves were painted by craftsmen who gradually amalgamated into guilds such as The Worshipful Company of Fan Makers. The eighteenth century also saw the development of the printed fan: cheaper to manufacture and therefore cheaper to purchase, fans were suddenly available to a much wider audience than had previously been the case" (The Fan Museum). 240 mm diameter (9.5 inches). Not in the Schreiber Collection; BL, Maps 188.v.35.

      [Bookseller: Daniel Crouch Rare Books LLP]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


         Bourdeaux ancienement Burdigala, ville capitale de la Guienne.

      Paris Chéreau 1760 circa 346 x 511 mm. Très belle vue du port et de la ville de Bordeaux, accompagnée d'une table numérotée renvoyant aux principaux lieux et monuments. Dynastie célèbre de graveurs et marchands d'estampes, les Chéreau furent actifs au XVIII° siècle. Jacques Chéreau, dit Chéreau le jeune, naquit à Blois en 1688. C'est auprès de son frère François Chéreau qu'il apprit le métier de graveur. Avec un fonds de plus de 3 000 planches gravées, il fut l'un des graveurs, éditeurs et marchands d'estampes les plus prolifiques de son époque. Très bel exemplaire à grandes marges.

      [Bookseller: Librairie Le Bail]
 23.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Berlin 24. 01. 1712 - 17. 08. 1786 in Potsdam). Reiterbildniss nach links im mittleren Alter vor aufmarschierendem Heer vor einer Stadtkulisse (Leipzig?),.

      - Kupferstich v. Joh. Chr. Püschel n. A. Pesne, um 1760, 23,2 x 32,7 Von Campe 339. - Kopie nach Joh. Lorenz Rugendas ( von Campe Abb. 56 ). Unten links bezeichnet : Püschel sc. ( * 1718 Leipzig + 1771 ebenda . ) - Restauriert. Die linke, untere Ecke wurde ergänzt.- Selten!

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrn Georgii von Welling Opus Mago-Cabbalisticum et Theosophicum. Darinnen der Ursprung, Natur, Eigenschafften und Gebrauch, Des Saltzes, Schwefels Und Mercurii, In dreyen Theilen beschrieben, und nebst sehr vielen sonderbahren mathematischen, theosophischen, magischen und mystischen Materien, Auch die Erzeugung der Metallen und Mineralien, aus dem Grunde der Natur erwiesen wird Samt dem Haupt-Schlüssel des gantzen Wercks, Und vielen curieusen Mago-Cabbalistischen Figuren. Deme noch beygefüget: Ein Tractätlein von der Göttlichen Weißheit Und ein besonderer Anhang, etlicher sehr rar- und kostbahrer Chymischer Piecen. Nunmehro das erstemahl also zusammen zum Druck befördert von einem Liebhaber Göttlicher und Natürlicher Geheimnüsse. [Erste vollst. Ausgabe].

      4 Bll. (Titel in Rot u. Schwarz), 582 S., 11 Bll. (Register), mit 15 eingefalt. Kupfertaf. (eine mehrfach), Gr.-8, Blindgepräg. Leder d. Zt. mit fünf Bünden Ferguson II, 543 Erste vollständige Ausgabe, die unter dem Namen des Verfassers erschien (wiederholt 1760 u. 1784 aufgelegt. Vgl. Caillet 11398/99). Nur der zweite Teil ist mit den Auflagen von 1719 (mit Monogramm) u. 1729 (unter "Sallwigt") identisch. - Vgl. zu anderen Ausg.: Rosenthal 904 Ackermann IV/629: "Es ist (aus Dichtung und Wahrheit, Buch 8) bekannt, daß der junge Goethe mit Fräulein von Klettenberg das Buch studierte." Kopp II, 239-246: "Dieses Werk schrieb er offenbar nach innerster Überzeugung, dasselbe ist kein Speculations-Fabrikat, wie es so viele auf Geheimwissen und namentlich auf die Alchemie bezüglicher Schriften jener Zeit waren. Aber sein durchaus mystischer Inhalt ist höchst unklar [...] Ich erinnere mich für keine vor dem Wellingschen Werk erschienene alchemistische Schrift, daß in ihr die feurigen Wasser unter Beilegung einer solchen Bedeutsamkeit vergeführt wären. Aber in später veröffentlichten alchemistischen Büchern sind sie als etwas für die Hermetische Kunst besonders Wichtiges behandelt." (siehe: Ketmia Vere "Compaß der Weisen") - Nach Karl R.H. Frick (Die Erleuchteten, S.54) wurde das "Opus Mago-Cabbalisticum et Theologicum (sic!)" zu einem der wichtigsten Lehrbücher der Gold- und Rosenkreuzer. - Die Kupfertafeln zeigen geometrische Figuren, kabbalistische Symbole u. versch. schematische Darstellungen der geistigen Spähren. - Einband bestoßen u. beschabt hinterer Deckel an einer Ecke mit Wurmfraß-Spuren Rücken am oberen Kapital leicht angerissen die eingefalteten Taf. tlw. an eimem Rand leicht angeknickt Seiten durchgehend gebräunt u. tlw. leicht fleckig, sonst ein gutes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Etat général alphabétique Des Villes, Bourgs, Paroissess & Communautés du Duché de Bourgogne, & des Pays de Bresse, Bugey, Valromey & Gex.

      Dijon, Antoine de Fay, 1760. Grand in-folio de 2 feuillets (titre et avis), 291 pages. Veau moucheté d'époque, dos à nerfs orné, roulette sur les coupes, armes sur les plats (coiffe supérieure restaurée ainsi qu'un mors). Liste dressée par l'ingénieur des Ponts et Chaussées Jean Querret, donnant le nom de toutes les villes, bourgs, villages et hameaux de Bourgogne et les baillages dont ils dépendent. Aux armes des Etats de Bourgogne, assemblée des trois ordres qui se réunissait pour régler l'administration intérieure de la province, voter les subsides demandés par les commissaires royaux et les répartir entre les différents ordres. Ces Etats jouèrent un grand rôle dans l'histoire de la Bourgogne et gardèrent leurs prérogatives pendant toute la durée de l'ancien régime. Ils comprenaient 4 évêques et 66 membres du clergé, tous les gentilhommes possessionnés dans la province et 71 députés des villes présidés par le maire de Dijon. O.H.R. 1603.

      [Bookseller: Librairie Bertran]
 26.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        l'Enfant en Méditation." Waldeinsamkeit mit einem Kind, betend vor einem lorbeerbekränzten Totenkopf, daneben Kreuz, Buch, Geißel usw., unten Inschrift.

      Kupferstich mit Crayonmanier in Rötel, i.d. Platte sign. und dat. "Ch(arles) Eisen f(ecit) Gravé par Louis Bonnet 1760", 22 x 17,5 cm. "A Paris chés la Ve. de F. Chereau". - Alt montiert auf blaues Skizzenbuchpapier, dieses eigenhändig bez. "Carl Riedel Bay. Reg. & Bau Rath". Der Architekt und Maler Karl Christian Riedel (1764-1838) war Landbauinspektor in Ansbach, seit 1791 "auch in Bayreuth .... Kreisbau- und Regierungsrat" (Thieme-Becker, Bd. XXVIII, S. 319). Künstlergraphik, Kinder

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        TANCREDE-Le siège de Calais-Examen impartial du siège de Calais-Le bienfait rendu,ou le négociant.L'anglois à Bordeaux- Le père de famille.

      Voltaire TANCREDE tragédie en vers croisés et en cinq actes représentée par les comédiens ordinaires du roi, le 3 septembre 1760. Faux-titre, portrait gravé, en médaillon, de VOLTAIRE d'après La Tour, titre, 80 pages, 16 pages de catalogue, 2 planches hors texte gravées par TARDIEU. A Paris chez PRAULT 1761. Edition originale (désavouée par VOLTAIRE -lettre à Melle CLAIRON du mois d'août 1761)-BELLOY Pierre (BUIRETTE dit) Le siège de Calais représentée pour la première fois par les comédiens français ordinaires du roi le 13 février 1765, suivie de notes historiques. Titre, XVI, frontispice gravé par St AUBIN, titre-118 pages, 3 pages d'approbation. A Paris chez DUSCHESNE 1765, édition originale, suivie d'Examen impartial du siège de Calais poème dramatique de M. BELLOY titre 39 pages suivi de remerciement de l'auteur des décius françois à l'auteur des lettres et observations sur les deux tragédies du siège de Calais. Titre, 16 pages. A Amsterdam 1765. Suivi par DAMPIERRE DE LA SALLE Le bienfait rendu, ou le négociant. Comédie en cinq actes & en vers représentée pour la première fois sur le théâtre françois le 18 avril 1763. Titre, 97 pages Suivie de FAVART L'anglois à Bordeaux comédie en un acte et en vers libres. Titre 56 pages, en fait 72 pages mal chiffrée 56.A Paris chez DUCHESNE 1763. Edition originale (cette pièce célébrant la paix avec l'Angleterre rencontra un énorme succès dès sa première représentation à Paris lors de la visite du Duc de BEDFORD ambassadeur de la Grande Bretagne à Paris. L'ouvrage célèbre la paix avec l'Angleterre et le traité de Paris, il est dédié au Duc de PRASLIN ministre des affaires étrangères. Le propos est l'égalité des hommes malgré les différences nationales qui les divisent Suivie de Par DIDEROT Le père de famille, titre 136 pages, A Bruxelles chez JJ BOUCHERIE 1761. L'ensemble en un volume in plein cuir fauve raciné, à nerfs, fers dorés. Pièce de titre manquante, filet doré sur coupes, filet à froid encadrant les plats, tranches rouges, reliure aux armes, blason doré sur les plats. Coin inférieur droit légèrement émoussé.

      [Bookseller: Charbonnel]
 28.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Veduta interna dell'Atrio del Portico di Ottavia. Radierung um 1760..

      Bildmaß der Darstellung: 39 x 54,5 cm ( Höhe x Breite ). Das Blatt mit schmalem Außenrand und untenstehender Bildlegende. Gesamtmaß des Blattes: 41,7 x 55,5 cm. Kräftiger Druck auf stärkerem Papier. Das Blatt in der Ansicht minimal fleckig, rückwärtig etwas stärker fleckig, in der Ansicht aber nicht sichtbar dank des stärkeren Papiers.. ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Systematisches Handbuch der gesammten Chemie. 4 Bände. Erster Theil/ Zweyter Theil: Die botanische und zoologische Chemie/ Dritter Theil: Die Erdharze, Die kohligten Substanzen des Mineralreichs, Die Metalle, Anhang v. Priestley's sogenanntem dephologisirten Salpetergras, und der Strontionerde/ Vierter Theil: Chemische Nomenclatur, Uebersicht der einfachern und zusammengesetzten Stoffe, Chemische Verwandtschaftstafel. Nebst Register.

      XXII, 560, 637, 760, IV, 352 S. gelbe Pappände der Zeit, goldene Rückenbeschriftung [Friedrich Albrecht Carl Gren (* 1. Mai 1760 in Bernburg 26. November 1798 in Halle (Saale)) war ein deutscher Chemiker, Physiker und Arzt.] ( Reste von kleinen Nummernaufklebern auf dem Rücken, Einbände berieben, Kanten beschabt, ansonsten in guter Erhaltung) Ich versende mit der Deutschen Post (Büchersendung) und der DHL (Pakete). Die Lieferzeit ist abhängig von der Versandart und beträgt innerhalb Deutschlands 3-5 Tage, in der EU 5 - 14 Tage.

      [Bookseller: St. Jürgen Antiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


         Veue de la cour des fontaines de Fontaine Beleau.

      Paris Chéreau 1760 circa 367 x 484 mm. Vue du château de Fontainebleau, d'après Israel Silvestre. Très bel exemplaire à grandes marges.

      [Bookseller: Librairie Le Bail]
 31.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Biblia das ist die ganze heil. Schrift. Alten und Neuen Testamentes nach der Teutschen Ubersetzung D. Martin Luthers mit jeden Capitels...

      (...Summarien richtig angezeigten Parallelen, Anweisung der Sonn= und Feiertags= Evangelien und Episteln durchs ganze Jahr wie auch mit 128 saubern Kupferstichen der vornehmsten biblischen Historien. Nebst einer Vorrede aus der Historie der Bilder-Bibeln agefasset von Herrn Georg Samuel Esenbeck, Hochfürstl. Brandenb. Onolzb. Kirchen- und Consistorialrath, Beicht-Vater, auch Hof- und Stiftsprediger ). ( 3 Teile in einem Bande ): Titel, 11 n.n. Blätter ( Dedication - Vorrede ), 656 Seiten ( Altes Testament ), 376 Seiten ( Die Propheten ), 290 Seiten ( Neues Testament ). Mit 1 gestochenem Frontispiz und 128 kleineren Textkupfern. Ganzlederband der Zeit mit umlaufendem, gepunzten Goldschnitt, 8 ( 19,5 x 12,5 cm ). Einband etwas berieben, Ecken und Kanten bestoßen, innen Besitzvermerk auf dem Vorsatzblatt, weiterer kleiner Besitzvermerk auf dem Titelblatt *Dr. Wagener, 1760*. Wenige Seiten gering fleckig oder gering stockfleckig, einige Seiten eselsohrig. Hinterer Vorsatz stärker fleckig - sonst insgesamt guter, dekorativer Zustand. ( Gewicht 1200 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ducatus Pomeraniae citerioris et ulterioris principatibus, comitatibus urbibus suis definitae. Nova et Ampla Descriptio geographica Aere expressa a Tob. Conrado Lottero Geographo Aug. Vind. Altkolorierte Kupferstichkarte von T.C. Lotter, um 1760. Ca. 97,5 x 168 cm.

       1760 Mit übergroßer figürlicher Kartusche, altkoloriertem großen \'Meilenzeiger der berühmtesten Staedte des Herzogthums Pommern\' und reicher Schiffstaffage. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 33.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        FREIBURG., "Fribourg. Capitale du Brisgau". Gesamtansicht von Westen von einem Hügel aus, auf dem Soldaten einem Offizier zu Pferd folgen.

      Kupferstich von Le Clerc, um 1760, 43 x 34 cm. Schefold 23223. - Die Ansicht mit breiter Umrandung mit Trophäen und Emblemen (Lanzen, Lorbeerkränze, Porträts etc.), oben in ovaler Kartusche ein kleiner Festungsplan. - Breitrandig und sehr gut erhalten. Baden-Württemberg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Les Traits de l'Histoire Universelle, sacrée et profane. D'apres les plus grands peintres et les meilleurs écrivains. Ouvrage destiné principalement à l'éducation des Jeunes Gens, prope aussi pour l'instruction et l'amusement des personnes de tout âge et de tout sexe que veulent avoir des notions de l'Histoire; et offrant en outre aux jeunes Artistes d'excellens modéles de composition et de dessein. Dédiée à Monseigneur le Duc de Bourgogne par le sieur [Jean] Le Maire, graveur

      Amsterdam, chez Fourquet le Jeune [et] Paris, chez Mlle. Le Maire, Desaini et Saillant, Les Freres Etienne et Joullain, 1760-1762. Cuatro volúmenes en 4to. menor; frontispicio, 3 hojas.,130 hojas, la última reforzada de época + 235 hojas, en numeración continuada, para los tomos II y III. El tomo II presenta portada y última hoja reforzadas de época + portada, 84 hojas y 71 hojas. Todas las hojas, numeradas, presentan, enmarcados, un grabado y el texto explicativo en latin y frances. Primera edición. Encuadernación uniforme en piel valenciana, con ruedas doradas en los planos y cantos y con tejuelos. Ligeros roces.

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Lettres Sur La Danse

      Lyon: Chez Aime Delaroche, 1760. First Edition. Hardcover. Very good. Octavo, pp. [iv], 484; No mention of Stuttgart on title page. Endpapers and edges marbled. Contemporary mottled calf with upper and lower boards still attached, but all cords are showing at hinges. Edges and corners worn and showing board material. Head and tail of spine missing 1/4". Missing title lable on spine. Stamp of Bibliotheque De P. Halevy on title page. Text block unmarked OCLC 84606640.

      [Bookseller: Liberty Book Store IOBA FABA]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Les Amans Surpris. (Das überraschte Liebespaar). Kupfertstich nach Boucher von René Gaillard (ca. 1720 - Paris - nach 1790).

      In der Platte signiert "F. Boucher pinxit. - R. Gaillard Sculp.", mit dem gestochenen Titel, Widmung an Comte de Coigny und Wappendarstellung. Kräftiger, malerischer Druck mit gleichmäßigem Rand um die volle Plattenkante. Auf Bütten. 50 x 38 cm (Plattengröße). 56 x 42 cm (Papier). Ab 1760 wandte sich Gaillard großformatigen Darstellungen zu. Insbesondere seine Stiche nach Boucher, dessen Malstil er technisch perfekt umzusetzen verstand, haben seinen Ruhm begründet. (Thieme-Becker). - Insgesamt minimal gebräunt. Kleine Quetschspur im Schriftrand. Leichte Randläsuren.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Des Herrn Abts Ladvocat historisches Hand-Wörterbuch worinnen von den Patriarchen, Kaysern, Königen, Fürsten, grossen Feldherren, heydnischen Gottheiten und andern Helden des Alterthums, Päbsten, Kirchenvätern, Bischöffen und Cardinälen, Gelehrten aller Wissenschaften, ihren Schriften, und deren besten Ausgaben, Mahlern, Bildhauern und andern Künstlern, auch übrigen merkwürdigen Personen beyderley Geschlechts hinreichende und zuverlässige Nachricht ertheilt wird aus dem Französischen übersetzt, verbessert, und mit einer Menge neuer Artickeln vermehrt herausgegeben auch einer Vorrede versehen von Otto Christian von Lohenschiold. 7 Bände

      Gaumische Handlung/Stettinische Buchhandlung, Ulm (um 1760-1803). Zusammen 9867 Spalten (circa 4960 Seiten) mit 1 in Kupfer gestochenem Frontispiz, sowie einigen Textvignetten. Einheitliche original Halbleder (Franzeinbände) mit je 2 farblich abgesetzten Rückenschildern, Rücken mit goldgeprägten Filletten und je 5 Schmuckbünden (gering fleckig) - sehr gute Erhaltung / Exemplare aus der Bibliothek Fürstenberg, Donaueschingen, die Oktober 1999 versteigert wurden -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Helden- Staats- und Lebens-Geschichte Des Allerdurchlauchtigsten und Grosmächtigsten Fürsten und Herrns, Herrn Friedrichs II. Jetzt glorwürdigst regirenden Königs in Preussen, Churfürstens zu Brandenburg, und etc. - Schaffhauser Ausgabe 1760

      Anderer Theil, aus aechten Urkunden mit unpartheischer Feder, bis auf heutige Zeit, pragmatisch und umständlich beschrieben, aich ihin und wieder mit nuetzlichen Anmerckungen erlaeutert nichtweniger mit saubern und nuetzlichen Kupfern versehen. Schaffhausen, zu finden bey Johann Conrad Müller, Kupferstechern, 1760. - Johann Conrad Müller (geb. 1728-1785), gelernter Kupferstecher in Nürnberg und Schaffhausen, kaum biografische Daten, Herausgeber von dem "Der wohl exercirte preußische soldat..." etc. Soldat (Musketier) Infanterieregiment Nr. 30, (Adam Friedrich von Jeetze, später Christian Gottfried von Uchlander) Onkel des berühmten Schweizer Gesichtsschreibers Johannes von Müller (1752-1809) Später in Schaffhausen von ca. 1756 bis zum Tod) Seit 1746 erschien in Frankfurt und Leipzig ein mehrbändiges, zeitgeschichtliches Werk: "Helden- Staats- und Lebens-Geschichte Des Allerdurchlauchtigsten und Grosmächtigsten Fürsten und Herrns, Herrn Friedrichs des Andern Jetzt glorwürdigst regirenden Königs in Preussen, Chur-Fürstens zu Brandenburg, und souverainen Herzogs in Schlesien, etc.." (Anonymer) Verfasser waren Christian Friedrich Hempel, ein Jurist und Johann Friedrich Seyfart (1727-1786, ein deutscher Regimentsauditeur, Schriftsteller, Genealoge und Heraldiker) beide aus Halle. Das hier angebotene Exemplar (Schaffhauser Ausgabe, äußerst selten) ist evtl. der 3. und spätere Teil, der bis an das Jahr 1745 in der Darstellung heranreicht. Das Buch wurde eventuell in der Druckerei Emanuel Hurtel hergestellt. Inhalt: Friedrichs des Andern, Erstes Buch: Von den hohen Vorfahren und Anverwandten... Friedrichs des Andern, Anderes Buch: Von dem Antritte der Königlichen und Churfürtlichen Regierung.... Friedrichs des Andern, Drittes Buch: Von dem ersten Schlesischen und Böhmischen Kriege... Friedrichs des Andern, Viertes Buch: Von der höchstbeglückten Fortsetzung der Königlichen Regierung... 1000 S. Fraktur. Porträtfrontispiz, ausklappbare Münztafel 9 Kupfer: 1. General Feldmarschall Ieetz. 2. Christian August Prinz von Anhalt-Zerbst. 3. Klappkarte: Königl. Preussisches Campement bey Brandenburg Anno 1741. 4. (ausklappbar): Friedrich II. als Herr über Pardon, Friede und Mitleid. 5. Generalmajor von Gesler. 6. (ausklappbar): Kartenansicht einer Schlachtenanordnung an der Elbe in der Nähe von Partubitz. 7. (ausklappbar): Kartenansicht einer Schlachtenanordnung in der Ober-Lausitz in der Nähe von Lichtenberg. 8. (ausklappbar): Kartenansicht einer Schlachtenanordnung und der Königl. Preussischen Lager Anno 1745. 9. (ausklappbar): Schematische Darstellung: Regimentsaufstellung / Regiments- bzw- Befehlshierarchie: Ihro Durchlaucht der Fürst von Anhalt-Dessau - General von der Infanterie, Prinz Dietrich. Pappeinband mit Lederrücken. Rücken mit 5 echten Bünden, goldgeprägter Rückentitel, rot hinterlegt: "Friderichs II. Lebensgeschichte Tom: II" Einband und Rücken kaum angeschmutzt, Schnitt sauber, Seiten sehr gering angebräunt, äußerst selten sehr leicht angeschmutzt, keine Beschädigungen, sehr guter Zustand. (Quelle: Z Bib 126: Luther mit Vorrede von Franz Ludwig Sprünglin, 1745 Z Bib 246: Johann Adam Ziegler 1746 Z Bib 85-87: Lutherbibeln, teils mit Vorreden und Zusätzen aus Arndt und Benkendorfs Märtyrer-Historie, 1772 gedruckt von Johannes von Müllers Onkel Johann Conrad Müller. Vgl. dazu Johann Conrad Müller: Der wohl exercirte Preussische Soldat. Neudruck der Ausgabe Schaffhausen 1759. Mit Kommentar und der Lebensgeschichte Müllers von Helmut Eckert. Osnabrück 1978, 41.)

      [Bookseller: Verlag IL]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MIESBACH. - Wallfahrt., Wahre Abbildung der Schmerzhaften Gnaden Mutter im Markt Miespach, auf gegenwärtigen Altar ihr Angesicht veränderet, und bald ganz erblasst, bald wieder ganz rötlich erscheint, auch mit sehr vielen Gutthaten und Wundern leichtet. Ist an dem Gnaden-Bild anberührt".

      Gespickelter Kupferstich von Johann Michael Söckler, um 1760, 57,5 x 33 cm. Thieme-Becker Bd. XXXI, S. 202f . - Äußerst seltene Darstellung des Gnadenbildes der Schmerzhaften Muttergottes in prachtvoller Aufmachung: Teile der Rocaille-Umrahmungen sind auf das Feinste ausgeschnitten und mit Seidengaze oder Goldpapier hinterlegt. Das Miesbacher Gnadenbild war Anziehungspunkt für bis zu 30 000 Wallfahrer pro Jahr. Der Kurfürstliche Kupferstecher Johann Michael Söckler (Augsburg 1744 - 1781 München) wurde bei Franz Xaver Jungwirth ausgebildet. - Die Seidenteile mit kleinen Fehlstellen, teilweise wenig gebräunt. In handgefertigtem Modellrahmen. BAYERN, Miesbach, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Georg Friedrich Meiers, der Weltweisheit ordentlichen Lehrers, der königlichen Academie der Wissenschaften zu Berlin Mitgliedes, und d. Z. Prorectors, 1. Philosophische Gedanken von den Wirkungen des Teufels auf dem Erdboden. 2. Gedancken [Gedanken] von der Religion. Zweyte Auflage. 3. Verteidigung seines Beweises des ewigen Lebens der Seele und seiner Gedancken von der Religion. 4. Beweis daß die Menschliche Seele ewig lebt. Zweyte Auflage. 5. Abermalige Vertheidigung seines Beweises daß die Menschliche Seele ewig lebe. 6. Gedanken von dem Zustande der Seele nach dem Tode. Dritte Auflage. 7. Vertheidigung seiner Gedancken vom Zustande der Seele nach dem Tode. Zweyte Auflage.

      168 / 131 / 83 [2 Bl.] / 142 / 76 / 224 / 208 S. alle Titel mit Vignette. 18 cm, Original-Halbleder mit vergoldeten Rückenschild auf 5 Bünden. Umfangreicher Sammelband mit 7 religionsphilosophischen Werken des Aufklärers und Philosophen Georg Friedrich Meier, davon drei in Erstausgabe. Alle 7 Werke ausnahmslos von großer Seltenheit ! - ADB 21, 193ff. DBE 7, 31 Vgl. Ziegenfuss II, 143. - Im Einzelnen liegen vor: 1.) Philosophische Gedanken von den Wirkungen des Teufels auf dem Erdboden, 1760. Erstausgabe. 2.) Gedancken(!) von der Religion, 1752. 2. Auflage. 3.) Verteidigung seines Beweises des ewigen Lebens der Seele und seiner Gedancken von der Religion, 1752. Erstausgabe. 4.) Beweis, daß die Menschliche Seele ewig lebt, 1754. 2. Auflage. 5.) Abermalige Vertheidigung seines Beweises, daß die Menschliche Seele ewig lebe, 1753. Erstausgabe. 6.) Gedanken von dem Zustande der Seele nach dem Tode, 1762. 3. Auflage. 7.) Vertheidigung seiner Gedancken vom Zustande der Seele nach dem Tode, 1754. 2. Auflage.Georg Friedrich Meier (geb. 1718 in Ammendorf bei Halle a. d. Saale gest. 1777 in Giebichenstein) studierte in Halle evang. Theologie und Philosophie und wurde 1748 zum o. Professor der Philosophie ernannt. Unter dem Einfluss von Locke enwickelte sich Meier zu einem Anhänger der Aufklärung, der eine Förderung der Vernunft in allen Bereichen des menschlichen Lebens anstrebte und für eine allgemein verständliche Darstellung wissenschaftlicher Erkenntnis eintrat. Seine "Philosophischen Gedanken von den Wirkungen des Teufels auf dem Erdboden" wandten sich "in aufklärerischem Geiste gegen den durch Propst Gottlieb Müller frischbelebten Wunder- und Teufelsglauben wie überhaupt gegen den volksmäßigen Aberglauben, Hexenwahn und dergleichen" (ADB). - Einband berieben. Vorderes Außengelenk mit kleinen Läsuren. Rückenschildchen tlw. abgeplatzt. Schnitt gebräunt und etwas fleckig. Einige Textblätter mit kleinen Randeinrissen, einige mit Feuchtrand. Innen stellenweise braunfleckig. Das Titelblatt von 1.) stärker angestaubt und mit alt hinterlegten Randläsuren (ohne Textverlust). Bei 7.) zwei Textblätter angerändert und mit Papierstreifen alt hinterlegt, das letzte Textblatt quetschfaltig und mit größerer Fehlstelle (7 Zeilen Textverlust).

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Catalogue des Livres, Tableaux, Desseins et Estampes de feu M. le Comte de Vence, Lieutenant Général des Armées du Roy, Commandant à la Rochelle, & Colonel du Régiment Royal-Corse

      - Finely engraved frontis. port. of the collector (with an earlier state bound-in, see below) & engraved arms on title. 2 p.l., iv, 151 pp.; 2 p.l., xliv pp. Two parts in one vol. 8vo, 19th-cent. red morocco-backed marbled boards, spine gilt, outer & lower edges uncut. Paris: Prault fils aîné, 1760. A marvelous association copy of this important catalogue of the notable book and art collections formed by the Comte de Vence (1703-60), one of the richest collections of the period. "Ce bibliophile distingué s'était composé de livres, mais encore un riche cabinet d'objets d'art et d'antiquités, tels que tableux, estampes, dessins, bronzes antiques, etc., etc."-Guigard, II, pp. 468-69. This special copy belonged to the painter Jean Baptiste Descamps (1714-91), who was also the Comte de Vence's art advisor, with Descamps's signature on the title. It is printed on superior paper and contains two states of the engraved portrait of the Comte by Watelet after Cochin, the first issue before "armes" and the other "aux armes." The first part of the catalogue describes the books (1771 lots). Of special interest to the Comte was Provence: there are 225 titles covering its geography, history, government, law, and literature, as well as genealogies of illustrious local families. His library has been recently described as one of the most important in France at that time (see François Moureau, La Plume et le Plomb: Espaces de l'Imprimé et du Manuscrit au Siècle des Lumières, 2006). The Comte de Vence's collection of paintings, drawings and prints was considered to be among the foremost of his day, selected with the assistance of Descamps, the author of the influential La Vie des Peintres flamands, allemands et hollandaise (1753-1763), for which see especially Vol. II, p. 165 ("Le Cabinet de M. Le Comte de Vence"). It should be noted that the Comte de Vence was the dedicatee of Descamps's book, reflecting their close relationship. The sale of art (247 lots) included major masterpieces by French and non-French artists (among the latter are Maes, Steenwyck the Elder, Breughel the Elder, and Rembrandt). This section of the catalogue has been priced in a contemporary hand (and with the occasional buyer's name in a later hand). Fine copy. I have not had this rare catalogue before. With the signature of Louis Clement de Ris (1820-82), purchased by him in 1864. He was a great art collector and served as a Conservateur at the Louvre and subsequently at Versailles. ? Lugt 1121. Decamps: Benezit, Vol. 4., p. 762. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Des Semis et Plantations des Arbres, et de leur Culture; ou Méthodes pour multiplier et élever les Arbres, les planter en Massifs & en Avenues; former les Forêts & les Bois; les entretenir, & rétablir ceux qui sont dégradés: faisant partie du Traité complet des Bois & des Forêts

      - Seventeen folding engraved plates & engraved vignettes. 2 p.l., lxxx, 383, 27, 10 pp. Large 4to, cont. marbled calf (corners a little worn, upper joint with short crack at foot), triple gilt fillet round sides, spine nicely gilt, a.e.g., red morocco lettering piece on spine. Paris: H.L. Guerin & L.F. Delatour, 1760. First edition and an attractive copy, complete with the two Additions. Duhamel (1700-82), French polymath, made notable contributions in agronomy, chemistry, botany, and naval technology. His major interest and contribution to technology and society was in agriculture. Duhamel "adapted Tull's system to France based on his own wide reading in French agronomy and on original experiments."-D.S.B., IV, p. 224. One of Duhamel's main interests was the cultivation and use of timber; this is one of his chief books on the subject. "The sections of the book discuss the soil, the climate, and the choice of trees; their propagation; nursery gardens; planting; forests; and maintenance and re-afforestation, with all instructions based firmly on the author's long experience of forestry."-Raphael, An Oak Spring Sylva, 34. The attractive plates depict methods of grafting, agricultural implements, etc. Fine copy. 19th-century bookplate of F. Allard. ? Stafleu & Cowan 1545. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Raccolta d'opuscoli curiosi ed interessanti Intorno gli Affari presenti di Portogallo.

      Nella Stamperia Privilegiata della Suprema Superiorità Elvetica, 1760. Sei volumi legati in due di pp. 1600 ca. complessive. Legatura ottocentesca in mezza pelle con punte, dorsi lisci con titoli in oro su doppi tasselli. Qualche segno d'uso esterno, piccole gore marginali, peraltro esemplare ben conservato. Si tratta della raccolta che lo stampatore luganese ha pensato di proporre al fine di presentare tutto il materiale concernente il soggetto citato nel titolo e che era stato pubblicato in molti pamphlet ed opuscoli, ormai difficili e rari da reperire. Opera interessante e non comune, soprattutto quando completa come il presente esemplare (da non confondere con la scheda errata in Iccu che cita 8 volumi, un ritratto ed una tavola che invece non devono essere presenti). Cfr. C. Caldelari: Bibliografia luganese del Settecento. Le edizioni Agnelli di Lugano, scheda n. 497, p. 498.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 44.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Le prix de la beauté, ou les couronnes, pastorale en trois actes, et un prologue, avec des divertissemens, sur des airs choisis et nouveaux.

      Couverture rigide Paris, De Lormel, 1760. In-4, reliure pleine basane marbrée, dos à 5 nerfs orné, pièce de titre en maroquin rouge. Coiffes frottées avec petits manques. Frontispice, (4) feuillets non chiffrés, 63 (1) pages ; frontispice, 25 feuillets gravés, 1 feuillet non chiffré d'errata. Ouvrage illustré d'un frontispice répété, de fleurons, d'un cul-de-lampe, et de 4 planches hors-texte par Martinet décrivant des scènes galantes dans des décors champêtres de style rocaille. La seconde partie contient 25 planches gravées de musique et de texte (Cohen, 826). Inscription manuscrite du nom de l'auteur en fin de dédicace. Bel exemplaire rare, en très bon état et bien complet de ses planches. Edition originale Très bon

      [Bookseller: Librairie Girard-Talec]
 45.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Origines Hafnienses

      Eller Den Kongelige Residentz-Stad Kiøbenhavn, Forestillet i sin Oprindelige Tilstand, Fra de ældste Tider af, indtil dette Seculi Begyndelse, Saavidt som Dens Historie og Antiqvitæt har været at samle, Af adskillige Archiv-Documenter, Og at oplyse med nogle gamle og nye Aftegninger. Kbhvn.: Andreas Hartvig Godiche 1760. Med 14 kobbertavler stukket af J. Haas. [32] + 512 s. Indbundet i samtidigt halvlæder med farvet titelfelt og rig gulddekoration på ryggen. With 14 plates, engraved by J. Haas. Bound in contemporary halfleather with coloured label and richly gilt on spine. 'Den første egentlige Københavns historie... Samtidig med, at den bygger på fortidens lærde arbejder og søger at forholde sig kritisk videnskabeligt til sity emne, er den i virkeligheden folkelig... Bogen er morsom...' [Danske Bogsamlere Udstiller 103].Bibl. Dan. II, 606.

      [Bookseller: Peter Grosells Antikvariat]
 46.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.