The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1758

        Saxony, map, anno 1758, P. Schenk

      Saxony, ,758:. Please read german textKupferkarte, verlegt von P. Schenk in Neuer Sächsischer Atlas, anno 1758: "ACCURATE Geographische Charte der Graeflichen Stolbergl. AEMTER, als HOHNSTEIN, STOLBERG, HAYN, BERENRODA, EBERSBURG, WOLFSBERG, UFFTRUNGEN, ROSLA, und QUESTEN. nebst unterschiedliche angräntzenden. in Amsterdam by P. SCHENK. mit Königl. und Churfurstel. Sächs. Privilegio." Blattmaß: 50 x 64 cm.. Siehe auch: de. wikipedia.org/wiki/Grafschaft_Stolberg.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Ami des Hommes, ou TraitE de la Population Nouvelle Edition, AugmentEe d'une quatriËme Partie & de Sommaires

      [Paris, 1758] [Paris, 1758]. Second Edition of parts I-III, first Edition of part IV. 4 Parts in 2 vols., 4to. (8), 192; (2), 266, (4); (6), 264; (8), 278, 81pp. Contemporary mottled calf with gilt spines, red morocco labels; covers a bit rubbed, spine extremities and corners worn with slight chipping, otherwise a very good copy, internally crisp and clean. Frontispiece lacking, as is often the case. Bookplates of A. de Seville. Kress 5735; Higgs 1631; Goldsmith 9317 . A work of fundamental importance, whose appearance created a sensation throughout Europe, was widely translated and reprinted, and earned its author an international reputation "greater than that of any other economist before or after, not excluding Adam Smith or Karl Marx-" (Schumpeter, p. 175n) Mirabeau argues that wealth is the product of population -- in particular, agriculture -- and that a large populartion is desirable, that religious toleration, free enterprise, a more equitable system of taxation and distribution of wealth were necessary components of a vital economy. The first three parts appeared in 1756; by 1758, Mirabeau had fallen under the influence of Quesnay, and issued the fourth part in which the latter's influence is very much felt. The two between them, it may be said, founded the school of the physiocrats. A fifth and sixth part were added in 1760

      [Bookseller: James Cummins Bookseller ]
 2.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Abhandlungen der holländischen Gesellschaft zu Harlem.

      Altenburg, Richter 1758.. Bd. 1 (in 2 Teilen). Alles Erschienene! 7 Bll., 328; 124 S. Mit Frontisp., je 1 Titelvign., 6 (dav. 5 gefalt.) Kupfertaf. u. 1 gefalt. Tacb. Ldr. d. Zt. m. Rückensch. u. Rückengodpräg.. Abraham Gotthelf Kästner (1719-1800), deutscher Mathematiker und Epigrammdichter.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systema Naturae. Per Regna Tria Naturae, Secundum Classes, Ordines, Gernara, Species, Cum Characteribus, Differentiis, Synonymis, Locis. Editio Decima, Reformata. 3 vols.

      Holmiae (), Laurentius Salvius, 1758-59 + 1768. 8vo. Beautifully bound in two recent full mottled calf bindings, in pastiche, with five raised bands, and gilt title-labels to spine. Gilt borders to boards and blindstamped ornamental borders to inside of boards. Title-page of volume 1 with two neatly repaired tears, no loss. Very discreet stamp in blind to title-page (Boston Society Natural History). A few leaves lightly brownspotted, otherwise exceptionally clean (vol. 1 presumably cleaned). All in all a lovely copy. (4), 823, (1, -errata, being p. (824)); (4) pp, pp. 825-1384 + 236, (20, -Index) pp. + 3 folded, engraved plates.. The extremely rare seminal tenth edition of Linnaeus' main work (here bound together with the 3rd part, published 10 years later), being the most important edition of this foundational work, as "[i]t is in this edition that Linnaeus carried out the definitive plan of binominal nomenclature, with diagnosis and synonyms, for the fist time, including the generic and the trivial names, which together form the specific name of each animal. This edition has therefore been accepted as "the basis of zoological nomenclature". (Sandberg no. 12). "Systema Natura" is considered the bible of natural history, and with the definitive tenth edition of it, it founded modern zooloical nomenclature and changed the science more profoundly than any other work before or after. "During his lifetime, Linnaeus exerted an influence in his field - botany and natural history - that had had few parallels in the history of science. Driven by indomitable ambition and aided by an incredible capacity for work, he accomplished the tremendous task that he had set for himself in his youth: the establishment of new systems for the three kingdoms of nature to facilitate the description of all known animals, plants, and minerals." (D.S.B. VIII:374)."He compiled this work, consisting only of seven folio leaves, as a first outline of what in its further development became the foundation of botanical and zoological classification systems. Linné was first and foemost a systematist, subordinating all botanical problems to that of classification. He established the principles of class, order, genus and species for all plants and animals... The tenth edition of the Systema Naturae, 1758, is his final version of the system by which many plants and animals are still named to this day with references "Linnaeus", "Linn." or "L." attached." (Printing and the Mind of Man, p. 114)."In this edition, the binomial system previously emplyed by Linnaeus in the work entitled "Museum Tessinianum" (1753) was extended in its application to all the kingdoms of nature; the Artedian classification of fishes, adopted in the earlier editions, was superseded by the familiar Linnaean system, and the cetaceans were for the first time eliminated from the class of fishes and grouped with the viviparous quadrupeds under the new class name Mammalia." (Soulsby)."TENTH, AND DEFINITIVE, EDITION; a scarce and highly important printing, which standardized zoological taxonomy and nomenclature and utilized binomial nomenclature (generic coupled with a specific epithet) throughout. In this edition, Linnaeus became the first naturalist to recognize whales as mammals." (Freilich-sale, no. 358).Sandberg 12; Norman 1:1359; Soulsby 58; Stafleu & Cowan TL2 4794; Hulth p.6

      [Bookseller: Lynge & Søn A/S]
 4.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        4 Werke.

      Frankfurt, 1758.. I. Anonym : Freye Gedanken über einige Theile der Kriegskunst. Mit 4 Textholzschnitten, 8 Blatt, 218 Seiten, 1 Blatt,. II. Anonym : Kurtze und deutliche Abhandlung von der Construction der jetzo gebräuchlichen Arten von Feld-Schantzen, Redouten, Tete du Ponts, Circon- und Contravallations-Linien, auch was man beym Approchiren, eine Parallele, oder Place d'Arms nennet, aus denen Schriften der berühmtesten Ingenieurs gesamlet, und in sechs Abtheilungen, nebst denen dazu gehörigen Figuren, deutlich demonstriret, wie auch einer teutschen Uebersetzung aller bei der Fortification üblichen Frantzösischen und Lateinischen Kunst-Wörter von T. Mit gestochener Titelvignette , 6 gefalteten Kupfertafeln, 60 Seiten, Berlin, Haude und Spener, 1748. III. Herouville de Claye, Antoine Ricouart d'. : Memoires sur l'infanterie, ou traite des legions, compose (suivant l'exemple des anciens Romains) par le Marechal Comte de Saxe (i.e. Antoine Ricouart d' Herouville de Claye). Ouvrage posthume. Mit 3 Falttabellen, 104 Seiten, Den Haag, Gibert, 1753. (Der Titel nennt als angeblichen Verfasser Moritz von Sachsen). IV. Picht, I. G. : L'Ingenieur en Campagne.Mit 5 gestoch. Faltkupfern, 64 Seiten, Amsterdam, 1761. Gebunden in einem Halblederband der Zeit, 17 x 11 cm. Einband etwas berieben sonst gut, Titel von I. mit altem handschriftlichen Namenszug "Axel Ulrich Wrangel". Der anonyme Verfasser schließt sein Vorwort mit dem Wunsch : "Würdigen Sie dieses Buch nur der Aufmerksamkeit, mit der Sie in ihrer Jugend den schlechtesten Roman gelesen haben : so wird zufrieden seyn, Meine Herren ! Der Verfasser".

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eisenbergische Stadt- und Land-Chronika. darinnen von der Lage des Osterlandes, besonders der Fürstl. Sächs. Residenz- und Creisstadt Eisenberg von denen hohen Landesregenten älterer und neuerer Zeiten, vom Fürstl. Creisamte, von E.E. Rahte, vom Kirchenstaate vor und nach der heilsamen Reformation, von der Schule, von gelehrten Eisenbergern, nicht weniger von sehr vielen Begebenheiten und Fällen in der Stadt und auf dem Lande ausführlich gehandelt, auch das nöhtigste mit Urkunden belegt wird.

      Eisenberg (Walthern), 1758.. 22, 800, 22 S. mit fein gestochenen figürlichen Kopfbordüren. neuerer HLn. WaV, Gelenke unfachmännisch mit Klebestreifen stabilisiert, sonst nur sehr vereinzelt stockfleckig und im Buchblock fest und gut erhalten.. EA dieser seltenen Stadtgeschichte des Eisenberger Rektors.

      [Bookseller: Versand-Antiquariat Bebuquin]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pomologia, dat is Beschryvingen en afbeeldingen van de beste soorten van Appels en Peeren, welke in Neder- en Hoog-Duitsland, Frankryk, Engelland en elders geagt zyn, en tot dien einde gecultiveert werden. [...] Naar het leven geteikent, en met de natuurlyke coleuren afgezet. - Fructologia, of Beschryving der Vrugtbomen en Vrugten die men in de hoven plant [...] Alles door een veeljarige ondervinding opgestelt [...]. - Dendrologia, of Beschryving der Plantagie-Gewassen, die men in de tuinen cultiveert, zo wel om te dienen tot cieraad [... etc.]. - 3 Werke in 1 Bd.

      (1 u. 2:) Leeuwarden, Abraham Ferwerda 1758, (3: ebenda,) Abr. Ferwerda en Gerrit Tresling 1763.. 2 Bl. Titel (in rotem Zierrahmen) u. Widmung mit halbseit., gestoch. herald. Vignette, 86(+1) S. 2spalt. Text. Mit 20 orig.-kolor. Kupfertafeln (12 mit Äpfeln, 8 mit Birnen) vom Autor sowie einigen Initialen u. Vign. in Holzschnitt. / 2 Bl. Titel (wie vorher) u. Vorrede, 132 S. 2spalt. Text. Mit 19 Kupfertafeln (Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Nüsse, Beeren usw.), kolor. wie bei 1. / 2 Bl. u. 168 S. 2sp. Text (hierzu keine Kupfer erschienen), 2 Bl. Register. - Folio. Roter Hlederbd. d.Zt. auf 6 echten Bünden, mit braun u. grün marmor. Bezugspapier u. goldgepr. Rtitel; stärker beschabt, bes. an Ecken u. Kanten (hier Bezug mit einigen Defekten). Zeitgenöss. Vergold. fast unsichtbar. Das erwähnte Bezugspapier, möglicherweise schon aus dem 19.Jhdt. stammend, ist als breite Umrandung auf beide Innendeckel umgeschlagen, auf dem vorderen älterer Titeleintrag u. 2 Bibl.-Stempel (offiziell ausgeschieden!), von denen einer nur am Unterrand der ersten 2 Bl. wiederholt ist. Sonst innen in jeder Hinsicht ein Prachtexemplar: breitrandig, da völlig - auch am Kopf - unbeschnitten; wenige Tafelrücks. mit schwachen Spuren einer Oxydation bzw. das Kolorit min. durchscheinend. Außenrand des 3.Titels mit kaum bemerkbarem Rest einer alten Blaustiftkritzelei. Insgesamt in so gutem, sauberen Zustand des Papiers und des immer noch frischen O.-Kolorits sehr selten.. Erstausgabe dieser Zusammenfassung der pomologischen Lebensarbeit des Autors deutscher Abstammung (um 1700 bei Kassel - 1769 Amsterdam), der Hofgärtner in Marienburg nahe Leeuwarden war. Eine 2., etwas veränderte Ausg. erschien noch 1790 in Amsterdam, ebda. eine französ. 1771, beide gleichfalls mit 39 Tafeln; eine deutsche schon 1760-66 in Nürnberg mit 44 Tafeln. Vgl. Nissen, BBI 1077-80; Pritzel 4754. #FL4200

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Baccanali

      Bologna, Lelio dalla Volpe, 1758. 1758 3 voll. in 8°, p. XVI,272; (8)291(1); (8)289(3). La prima edizione uscì a Venezia nel 1722 e riportava soltanto dieci ditirambi. Questa seconda edizione è quella definitiva e ne comprende ventisei, racchiusi nei primi due volumi. Il terzo contiene La Tabaccheide. Antiporta col ritratto inc. da A. Bulzoni, 29 testatine incise in rame e 37 graziosi finalini. Ottimo esemplare con barbe, parzialmente intonso. Legatura coeva in cartoncino muto. (Gamba, 2143).

      [Bookseller: Studio Bibliografico Marisa Meroni]
 8.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Essai sur L'Histoire Naturelle de La mer Adriatique.., Avec Une Lettre due Docteur Leonard Sesler Sur Une Nouvelle Espece de Plante Terrestre

      La Haye [The Hague] Pierre de Hondt 1758. G : in Good condition with marbled eps. Cover worn with slight spine lean. Contents firm with some light dust soiling. Illustrations bright. Ex.-lib. Royal College of Surgeons with minimal marking [First Edition In French] Leather cover 260mm x 190mm (10" x 7"). 78pp. 11 fold out woodcuts. Translated from the Italian.

      [Bookseller: Barter Books]
 9.   Check availability:     TomFolio     Link/Print  


        Mineja.

      Moskau, August 1758.. (1), 183, 16 Bll. Mit 2 Holzschnittvignetten im Text. Durchgehend in rot und schwarz gedruckt. Lederband der Zeit über Holzdeckeln mit Rollen- und Plattenstempeln an beiden Deckeln sowie dreiseitigem ziseliertem Goldschnitt. Schließen fehlen. Folio.. Der hübsche, insgesamt etwas beriebene Einband mit (teils oxydierter) goldgepr. Randbordüre sowie einem inneren Rahmen aus Blütenwerk; im Mittelfeld am Vorderdeckel Auferstehungsszene in attraktiver Blattwerksbordüre; am Hinterdeckel von einem Blütenoval eingefaßtes Wappen der Kaiser von Rußland. - Nur Aprilteil; so komplett ohne Titel: das erste Blatt bildet eine Widmung an Kaiserin Elisabeth Petrowna (datiert 7266/1758). - Das Menologium bietet die liturgischen Texte der russisch-orthodoxen Kirche, hier für den Monat April. - Vorsätze leicht gebräunt. Kapitale defekt, hinteres Deckelgelenk angeplatzt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE HISTORY OF THE ARABIANS, UNDER THE GOVERNMENT OF THE CALIPHS, from Mahomet, their founder, to the death of Mostazem, the fifty-sixth and last Abassian Caliph; Containing the space of six hundred thirty-six years. With Notes, historical,

      London, T. Payne; and D. Wilson and T. Durham, 1758.: . London, T. Payne; and D. Wilson and T. Durham, 1758.. critical, and explanatory... genealogical and chronological tables; and a complete index to each volume. Translated from the French, with additional notes. FIRST ENGLISH EDITION, 1758. 4 volumes, complete set. 8vo, approximtely 205 x 125 mm, 8 x 5 inches, pages xlii, 351; (2), 396; (2), 382; (2), 356, all volumes lacking half-titles, 4 tables precede text in Volume I, bound in modern half calf over marbled sides, gilt rules and 2 gilt morocco labels to spine, edges speckled blue, new endpapers. Bindings faded on spines, gilt still bright, small dark spot on spines of Volumes II and IV, all 4 volumes have had a strip expertly replaced at the top of the title page not affecting the title in Volume I, but in the other three volumes the strip has been taken from another set, neatly replacing the top 3 lines of the title, ink mark in fore-edge of all 4 title pages which was part of a signature at the top of the page, signature at foot of title page in Volume III, brief ink note in 3 margins, occasional small pale stain, 1 page in Volume III slightly spotted with pale ink, no loss of text, otherwise contents clean and bright, small worm track in upper margin in Volume I from page 103-113 affecting 1 letter on the top line but with no loss of legibility, restarts from page 165-177, all legible, small worm track in upper margin of Volume IV from page 1- 45, nowhere near text, another in fore-edge margin from page 143-171, then continuing as 1 or 2 single holes to 309 where a new small track starts continuing to last page of text, occasionally slightly affecting side notes but all still easily legible, a few tiny holes to fore-edge of index pages, not affecting text, large closed tear to a page in Volume II, neatly repaired with no loss. Bindings tight and firm. A good complete set . First published in Paris as Histoire Des Arabes Sous Le Gouvernement Des Califes in 1750. The Abbe de Marigny ((1690-1762) a French historian traces the history of the Caliphs from Mohammed (629) to the capture of Bagdad by the Tartars (1258). Cox I, page 228. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Book of Common Prayer (1758), The Holy Bible (1860) , and The Whole Book of Psalms Collected Into English Metre, By Thomas Sternhold, John Hopkins & Others (1758)

      Thomas Baskett. Henry Woodfall., London 1758 - Full leather with new spine over original boards. Gilt decoration to cover. Raised bands on spine with new title label and gilt titles. Original marbled epps. Four neat and rather handsome neat ink inscriptions of previous owners names and dates to front epps. Uncut edges. Very slight foxing but otherwise a small fat vol in very good condition. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Scrivener's Books and Bookbinding]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bürgerliche Geschichte des Königreichs Neapel, nach der letzten ansehnlich vermehrten und verbesserten italiänischen Ausgabe ins deutsche übersetzet und mit neuen Anmerkungen vermehret von Otto Christian von Lohenschiold [und J. F. le Bret].

      Ulm, Frankfurt und Leipzig, Gaum (ab Bd. 3: Hartknoch), 1758-1770.. 4 Bde. Mit gest. Portraitfrontispiz, Kupfertafel und Textkupfer. Lederbände der Zeit auf 5 Bünden mit goldgepr. Rückenschildchen. Dreiseitiger Rotschnitt. Marmorvorsätze. Gr.-4to.. Einzige deutsche Ausgabe dieses bedeutenden Werks zur Geschichte der Stadt und des Königreichs, berichtet bis zum Jahr 1735. Der neapolitanische Jurist und Geschichtsforscher Giannone wurde wegen seiner romkritischen Ansichten von der Inquisition verfolgt und das Werk auf den Index gesetzt: "Das für die Curie anstössigste Werk [...] wurde sofort von der Inquisition verboten" (Reusch II, 777f.). - Die Kupfertafel in Bd. I zu S. 195 zeigt Münzen, das Textkupfer in Bd. III auf S. 129 ein Siegel. - Wohlerhaltene Reihe, innen nur minimal gebräunt. - Graesse III, 79. Enslin 120. Meusel VIII, 340. Vgl. Branca 1143. Reusch II, 784ff. (ausf.).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Missale Romanum ex decreto sacrosancti Concilii Tridentini restitutum, S. Pii V. Pontificis Maximi jussu editum, Clementis VIII. et Urbani VIII. auctoritate recognitum, in quo missae novissimae sanctorum accurate sunt dispositae.

      Wien-Prag-Triest, Johann Thomas Trattner, 1758.. Fol. Mit gest. Titelvignette, zahlr. Holzschn.-Initialen u. -Vignetten u. 3 ganzs. Kupfern (dav. das erste sign. "J. Mansfeld sc. Vienn."). Durchg. in Rot u. Schwarz gedruckt. XXVII (1), 516, XCIX S. - Angeb. - Missae propriae sanctorum, tum pro universa Germania, tum pro terris Austriacis, ut per eas diffusa Viennensi, Salisburgensi, et Passaviensi Dioecesi [...]. Ebda., 1758. Titel m. Holzschn.-Druckermarke. 28 S., Etw. späterer roter Ldr.-Bd. a. 4 Bünden m. reicher Deckel-, Rücken-, Steh- u. Innenkantenverg., goldgepr. Rückentitel, 6 mont. Blattweisern u. dreiseitigem Rotschnitt.. Einband leicht berieben bzw. bestoßen. Schwach gebräunt u. vereinzelt etw. (finger-) fleckig. Einige Bll. (u.a. wegen der mont. Blattweiser) an den Rändern verstärkt. - Insgesamt schönes, dekorativ gebundenes Exemplar. - Seemann 679; Giese 377.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von der Glückseeligkeit des gemeinen Wesens, als dem Hauptzweck gut regierender Fürsten. Vormals in welscher Sprach abgehandelt durch Ludwig Anton Muratori, Vorstehern der Bibliothec Sr. Durchleucht des Herzog v. Modena: anjetzo aber in das Deutsche übersetzt von einem Christliebenden Eiferer um das gemeine Wesen.

      München, verlegt von Johann Theodor Osten, 1758.. (20) 360 S., (1) Portr.Taf., Ldr., goldgepr. Rsch., etw. stockfl.. | Humpert 7485. - "Della Pubblica Felicita." (Modena 1749).

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wappenbrief für Marton Mark Patrubany.

      Abschrift der Originalurkunde von 1758. Wien 1802.. Lateinische Handschrift auf Pergament. Mit brauner Tinte in regelmäßiger Kanzleikursive geschrieben. Mit Wappenmalerei (ca. 6,5:5 cm) in Gold und Farben. 4 Blatt, in roter Maroquinmappe der Zeit eingelegt in eine dazugehörige Metallkassette der Zeit, 37,5 x 29,5 cm,. Die Metallkassette mit Kratzspuren, sonst gut. Aufwendige Urkundenabschrift auf Pergament für den aus Transylvanien stammenden Marton Mark Patrubany. Mit hübscher kleiner Wappenmalerei und Siegel und Unterschrift von Fransciscus Csüdör " Secretarius et Taxator Audicus Transilvanicus ". Beiliegend eine offizielle deutsche Übersetzung des Wappenbriefes mit entsprechenden Gebührenmarken.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        >Neues und wohl eingerichtetes Forst- Jagd- und Weidewercks- Lexicon< und >Der vollkommne Fischer<. (2 Bde. i. 1. Buch).

      Erschienen in Langensalza bei: Johann Christian Martini und in Breßlau bei Joh. Friedr. Korn, dem ältern, in den Jahren 1758 und 1759.. Erste Auflage, dieser Ausgabe und zweite verbesserte Auflage, (EA 1729) mit Koenigl. Pohln. und Churf. Saechs. allergnaed. Freyheit. Insgesamt 14+ 352 und 191+ 7 Seiten mit illustrierten Initialen, Anfangs- und Schluss- Vignetten, sowie mit mehreren Registern, Vorrede des Verfassers, Bestallungs- Decret von Johann Ernst Hertzog zu Sachsen und der Abschied des Autoris durch Hans Christoph von der Pforte, Fürstl. Sächsisch, Coburg, Saalfeld, Ober- Forst- Meisters. Kl.8°(Klein-Oktav-Format bis 18,5cm.) Kastanienbrauner Ganzleder- Einband der Zeit mit gold- geprägter und verzierter Rückenbeschriftung, auf 5 Bünden. Bunte Vorsatzpapiere und dunkelroter Voll- Farbbuchschnitt.. Inhalt: 1. Band: Johann August Großkopff: Neues und wohl eingerichtetes Forst- Jagd- und Weidewercks-Lexicon, worinnen fast alle und jede, bey dem Forst- und Jagdwesen vorkommende Wörter und Benennungen, nach rechter Jäger-Manier und Weidmännischer Mund-Art ausgedrücket. Erstes als selbstständiges Werk im Druck erschienenes Wörterbuch der deutschen Jägersprache, das wegen seines inhaltlichen Reichtums schon in früheren Bibliographien lobend erwähnt wird. Die bei Souhart 228 möglicherweise nach einem Messeverzeichnis zitierte Ausgabe (Leipzig, Schneider, 1758) ist offenbar nie erschienen. Das Werk gilt auch als Vorläufer und Grundlage für Heppes Kunstwörter. 2. Band: G. J. Wagner: Der vollkommne Fischer, welcher zeiget, Wie man die Teiche anlegen, bauen, warten, verbessern, in dieselbigen die Fische einsetzen und auch endlich fischen soll: Imgleichen, Was sowohl bey denen Fischen als derselben Fange, mit Hamen, Reusen und Angeln ins besondre in Obacht zu nehmen ist. Mit anhängender Beschreibung allerhand einheimisch- und ausländischer Fische und Krebse ans Licht gegeben von Gottfried, Jacob Wagnern. Ein seltenes Fachbuch des 18. Jahrhunderts über die Fischzucht, Teichwirtschaft, Fang und Arten der Fische. Im Kapitel über ausländische Fische ist ein ausführlicher Bericht über den Fang und die Verwertung des Walfisches enthalten. Zustand: Einband mit Gebrauchsspuren, Deckel berieben und beschabt, Ecken und Kanten bestoßen, Rücken etwas lädiert, unteres Kapital mit einer Fehlstelle 1,5cm, oberes Kapital eingerissen und Wurmlöcher. Rückenschildchen teilweise abgefallen. Innen: Titelseite fehlt, Kopie liegt bei, einige Seiten etwas gebräunt, wasserfleckig, wurmlöcherig und mit wenigen kleineren Einrisse, hinterer fliegender Vorsatz herausgerissen, insgesamt guter Erhaltungszustand, der sehr seltenen naturwissenschaftlichen Werke.

      [Bookseller: Galerie-Antiquariat Schlegl]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite Juridico-Politique sur les Prises Maritimes, et Sur les Moyens.

      1758. Scarce Eighteenth-Century Treatise on Prize Law and Privateering Abreu y Bertodano, Felix Joseph de [c.1700-1775]. Traite Juridico-Politique sur les Prises Maritimes, et Sur les Moyens qui Doivent Concourir pour Rendre ces Prises Legitimes. Paris: Chez la Veuve Delaguette, 1758. Two volumes in one, each with title page and individual pagination. Octavo (6-1/2" x 4"). Contemporary speckled sheep, raised bands, lettering piece and gilt ornaments to spine, speckled edges, patterned endpapers. Some wear to corners, joints starting, some worming to lettering piece, joints and hinges. Attractive woodcut head-pieces. Toning to sections of text, light foxing to a few leaves, internally clean. An appealing copy of a scarce title. * Second French edition. First published in Madrid in 1746, this treatise on prize law and privateering went through three other editions, all in France in a translation by the author, in 1753, 1758 and 1802. Little is known about Abreu, a minor Spanish noble and diplomat. According to the title page, he was a "membre de l'Academie Espagnole, & actuellement Envoye Extraordinaire de S.M. Catholique aupres du Roi de la Grande-Bretagne." 5 copies located in the Americas, 1 of this edition (at Columbia University Law Library). KVK locates 13 copies of all 4 editions, all in Europe. Not in the British Museum Catalogue. Camus, Bibliotheque Choisie des Livres de Droit 2289 (citing a later edition)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigentliche Staatsverfassung des Reiches Schweden

      Stralsund, Weitbrecht, 1758.. unter seiner gesetzmäßigen Freyheit beschrieben und wider Uebelgesinnte gerettet von dem Ehrlichen Schweden. 8 Blatt, 856 Seiten, 15 Blatt, Lederband der Zeit, 19,5 x 12 cm,. Kapitale mit kleinen ausgebesserten Fehlstellen, innen etwas gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Septem linguarum Calepinus. Hoc est lexicon latinum, variarum linguarum interpretatione adjecta in usum Seminarii patavini

      Typis Seminarii.Apud Joannem Manfrè, Patavii 1758 - Edition octava retractatior, 2 volumes in one, folio, pp. [8], 464, [2], 481, [1], 24, 86; Vol. I: [&#134;]4 A-2P6 2Q4; Vol. II: [*]2 A-2R6 a-h6 i8; woodcut printer's marks and initials, Vol. I title page printed in red and black, text primarily in double column; full contemporary tree calf, tan gilt-lettered spine label, all edges red; boards a bit scuffed and rubbed, late 19th-century rubber stamps on title page and title page verso; slightly later (1799) ownership inscription of C. Strigoniensis on front free endpaper, half title page, and title page; additional, 1796, ownership inscription with contemporary cancellation; textblock about fine. Labarre 208. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Septem linguarum Calepinus. Hoc est lexicon latinum, variarum linguarum interpretatione adjecta in usum Seminarii patavini"

      Patavii: Typis Seminarii...Apud Joannem Manfr?1758. Patavii: Typis Seminarii...Apud Joannem Manfrè. 1758. "Edition octava retractatior, 2 volumes in one, folio, pp. [8], 464, [2], 481, [1], 24, 86; Vol. I: [&#134;]4 A-2P6 2Q4; Vol. II: [*]2 A-2R6 a-h6 i8; woodcut printer&#39;s marks and initials, Vol. I title page printed in red and black, text primarily in double column; full contemporary tree calf, tan gilt-lettered spine label, all edges red; boards a bit scuffed and rubbed, late 19th-century rubber stamps on title page and title page verso; slightly later (1799) ownership inscription of C. Strigoniensis on front free endpaper, half title page, and title page; additional, 1796, ownership inscription with contemporary cancellation; textblock about fine. & & Labarre 208."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        L'Esprit des ordonnances de Louis XIV. Ouvrage ou l'on a reuni la theorie et la pratique des ordonnances. 2 Bände.

      Paris, Samson, 1758,. 4to (25,5 x 19 cm). Mit einigen Holzschn.-Vignetten. 5 Bl., 678 S., 1 Bl.; 2 Bl., 656 S. Ldr. d. Zeit auf 5 Bünden m. dekorativer Rückenvergoldung u. Stehkantenfileten. Rotschnitt.. Tome premier, contenant l'Ordonnance de 1667, celle de 1669, & l'Edit de 1669, servant de Reglement pour les Epices & Vacations. Ensemble les Formules des Actes de Procedure, relatifs a chaque Titre desdites Ordonnances. Tome second, contenant l'Ordonnance Criminelle de 1670, l'Ordonnance du Commerce de 1673, & l'Edit de 1695 sur la Jurisdiction Ecclesiastique... - Supralibros "Landsperg." Kritzeleien auf Deckeln von Band 1 (unauffällig). Sehr schöne, wohlerhaltene und bis auf ganz vereinzelte kl. Fleckchen innen saubere Bände.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pomologia, dat is beschryvingen en afbeeldingen van de beste soorten van appels en peeren, ... Mit 20 handkolor. Kupferstich-Tafeln u. 1 handkolor. gest. Wappen im Text. - Angebunden: Knoop, Joh. H.: Fructologia, of Beschryving der Vrugtbomen en Vrugten, die men in de hoven plant en onderhoud... Mit 19 handkolor. Kupferstich-Tafeln. 2 Bde. in 1 Bd.

      Leeuwarden, A. Ferwerda, bzw. A. Ferwerda u. G. Tresling 1758 u. 1763.. 2 Bll., 86 S., 1 Bl.; 2 Bll., 132 S. Kl.-Folio (27 x 35 cm). HLdr. der ersten Hälfte des 19. Jh. mit goldgepräg. RTitel und RVergoldung.. Nissen BBI 1077, 1078. - Erste Ausgaben. - Schöne Ausgabe der ersten zwei Veröffentlichungen von Knoop's Obst-Monographien. - Johann Hermann Knoop (1700-1769) diente als Hofgärtner in Marienburg, in der Nähe von Leeuwarden. Seine "fruit monographs, apples and pears in the first, plums, peaches, cherries, nuts and soft fruit in the second, are among the earliest books on the subject to be illustrated with coloured plates, the Pomologia ones packed with a dozen or so varieties, each with a label giving its time of ripening ... As descriptive records of varieties of fruit in cultivation, observed by a dedicated and scientific gardener late in his career, they are often cited by later authors" (siehe: An Oak Spring Pomona, S. 131). - Insgesamt veröffentlichte Knoop zwei weitere, jedoch unillustrierte Monographien dieser Thematik (1763: "Dendrologia..." 1769: "Beschryving van de Moes- en Keuken-Tuin..."). - Die Kupfer, die auf eigene Zeichnungen Knoop's beruhen, zeigen in der ersten Arbeit 12 handkolor. Kupfer mit zus. 103 Äpfelsorten und 8 handkolor. Kupfer mit zus. 82 Birnensorten. Die zweite Arbeit zeigt auf 19 handkolor. Kupfern verschiedene Früchte (tls. mit Sorten) von Quitte, Kirsche, Pflaume, Aprikose, Pfirsich, Mandel, Feige, Trauben, Kastanie, Walnuß, Haselnuß, Mispel, Maulbeere, Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Stachelbeere, Berberry und Kornelkirsche. - "Man muß nachdrücklich festhalten, daß J. H. Knoop mit diesem Werke eine neue Wissenschaft begründet und ihr den Namen gegeben hat. Er beschreibt die besten Sorten, Äpfel und Birnen, und gibt die ersten farbigen Abbildungen in natürlicher Größe wieder, wie sie in Holland, Deutschland, Frankreich, England sowie in anderen Ländern angebaut wurden" (siehe Martini: Geschichte der Pomologie in Europa, S. 59). - Einband etwas berieben und leicht bestoßen. Innen in sehr guter Erhaltung. Die Kupferstiche jedoch meist mit leichtem Abklatsch des Kolorits auf den gegenüberliegenden Textblättern, überwiegend die roten Farbtöne betreffend. - Im Gesamteindruck gut erhaltene Ausgabe. - We accept all main credit cards. - Wir akzeptieren Kreditkarten. - *** 82 Jahre Antiquariat Arno Adler (1932-2014) ***

      [Bookseller: ARNO ADLER - Buchhandlung und Antiquaria]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires de la ligue, contenant les evenemens les plus remarquables depuis 1576, jusqu'a la Paix accordee entre le Roi de France & le Roi d'Espagne, en 1598. Nouvelle edition, revue, corrigee, & augmentee de Notes critiques & historiques. 6 Bände.

      Amsterdam, Arkstee & Merkus, 1758,. 4to (26 x 20 cm). Mit zahlr. Holzschn.-Vignetten. Zusammen über 4000 S. Ldr. d. Zeit auf 5 Bünden m. dekorativer Rückengoldprägung u. rotem u. grünem RSchild. sowie Stehkantenvergoldung. Rotschnitt.. Apologie des Protestantismus u. reiches historisches Werk des Humanisten u. Theologen Simon Goulart (1543-1628). - Dekorative Bände aus einer englischen Adelsbibliothek mit Wapppenexlibris im Innendeckel. Einbände gering berieben m. winzigen Fehlstellen oben u. unten am Rücken, Wenige S. m. leichten Wasserrändern oder Flecken im Rande, sonst sauber u. von sehr guter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire Mytho-Hermétique, Dans Lequel On Trouve Les Allégories Fabuleuses Des Poetes, Les Métaphores, Les Énigmes Et Les Termes Barbares Des Philosophes Hermétiques Expliqués.

      Bauche, Paris, 1758 - Paris, Bauche 1758. 17,5 x 11 cm. [2] Bl., XX, 546 S., [3] Bl. Zeitgenössisches Ganzleder mit Lederrückenschild und reicher Rückenvergoldung. Einband beschädigt, Ecken bestossen, etwas Verlust von Bezugsmaterial. Durchgehend etwas gebräunt, teils fleckig. Name auf Vorsatz. Duveen 466. Caillet 8525. Dorbon 3613. Edition originale de cette source essentielle pour la connaissance de l'histoire de l'alchimie et ses symbols. Dom Antoine Joseph Pernety (1716-1796), a été compagnon de voyage de Bougainville aux Malouines, bibliothècaire de Fréderic II, traducteur de Swedenborg et fondateur d'une secte hermétique ("Illuminés d'Avignon"). Einband beschädigt, Ecken bestossen, etwas Verlust von Bezugsmaterial. Durchgehend etwas gebräunt, teils fleckig. Name auf Vorsatz. Zeitgenössisches Ganzleder mit Lederrückenschild und reicher Rückenvergoldung.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historia naturalis ranarum nostratium...

      Nürnberg: Verl. J.J. Fleischmann 1758. 1. Aufl., Gr. Gr. Fol., Pergament (neu). Mit 48 Kupferstichtafeln, davon 24 koloriert und 24 gleiche als Extraswijt unkoloriert, einem gest. Frontispiz und 8 Kupferstichvignetten. Beigelegt ein Kupferstich mit dem Portrait von Rösel von Rosenhof.; 1. Historia naturalis ranarum nostratium... Die natürliche Historie der Frösche hiesigen Landes worinnen alle Eigenschaften derselben, sonderlich aber ihre Fortpflanzung umständlich beschrieben werden. Mit einer Vorrede von Albrecht von Haller. Erste Ausgabe. Sehr selten. Nissen ZBI 3464; Graesse VI, 146; Brunnet IV, 5832; Thieme - Becker XXVIII, 499, Junk (Rara) 162. Vorzügliches Exemplar des schönsten aller Bücher über Frösche, nach dem Generationen von Naturwissenschaftlern ihre Abbildungen kopierten. Die Tafeln entstanden nach Vorlagen von Rösel, Harrich und Preissler und wurden von Heumann, Joniger und Mechel gestochen. Die wissenschaftliche Bedeutung des Textes ist umstritten. Roesel von Rosenhofs Abbildungen der Frösche und anderer Amphibien sind nie in ihrer Schönheit, Genauigkeit und in Vitalität übertroffen worden. Das Frontispiz zu seinem " Historia Naturalis Ranarum... ", Frösche in einem Teich, der durch wilde Rosen umgeben ist, zählt zu den schönsten seiner Zeit. " (Tanz, Kunst der Naturgeschichte S. 74). " das vorliegende Buch ist einer der Klassiker der amphibiology. Der Text ist in Deutsch und Latein, dessen Übersetzung von Huth stammt. Drei der fein ausgeführten Textkupfer zeigen Nürnberger Ansichten von Ober- und Unterbürg sowie Glaishammer. Beigelegt ist ein zeitgenössischer Kupferstich mit dem Portrait von Rösel von Rosenhof, gestochen von J.W. Windter nach einer Zeichnung von C.F.C. Kleemann, diese wiederum nach einem Gemälde von Von der Smissen. Dieses schöne Exemplar ist in einem, im Stil der Zeit, neu gebundenem Halbpergamenteinband, innen tadellos erhalten. Auf einer Seite, durch einlegen eines Stück Papieres eine leichte verfärbung. [567]

      [Bookseller: Kunst & Graphik Kabinett]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gründliche Abhandlung von dem Commando der Reichs-Armee und Ob die von Kayserl. Majestät beschehene Ernennung des Prinzen von Zweybrücken Durchlaucht zum commandirenden General der Reichs-Armee Reichs-Gesetz-mässig auch Wann die Religions-Aenderung eines Reichs-Generals erfolget, ob Ihme deswegen das Reichs-Commando genommen werden könne oder nicht. (und angebunden:) (Friedrich II, König von Preußen (?):) Neue Merkwürdigkeiten zur Brandenburgischen Geschichte. Friedrich Wilhelm. 102 S.

      ohne Ort., ohne Verlag 1758. 116 S.; 102 S. Kl.8° Orig.- Pappe 1. Auflage, - Einband leicht, Außengelenke stärker berieben, innen ohne Gebrauchsspuren; insgesamt sehr gut, sehr sauber erhalten..

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, v. T.C. Lotter b. Schenk, "Accurate Geogr. Delineation des zu dem Churfürstenth. Sachsen gehörigen Voigtlaendischen Creisses und derer darin befindlichen Aemter ..".

      . mit altem Grenzkolorit,, dat. 1758, 46,5 x 60. Unten links die Titelkartusche. Am linken und rechten Rand Ortsverzeichnis jeweils in 2 Spalten. Zeigt die Aemter Plauen, Pausa, Voigtsberg sowie die Herrschafft Asch.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires et lettres de Henri Duc de Rohan, Sur la Guerre de la Valteline. Publies pour la premiere fois, & accompagnes de notes geographiques, historiques & genealogiques. Par M. le Baron de Zur-Lauben.

      Geneve, (s.n. / o.V.), et se vend a Paris, chez Vincent, Imprimeur-Libraire 1758.. 3 vols. Kl.-8° ( ca. 17.4 x 10.4 cm). C [100], 424 u. XX, 4 (Verlagsanzeigen), 536 u. XVI, 460 SS. Gest. Portr.-Front. in Tom. I. Marmorierte Kalblederbände d.Zt. (wenig bestossen u. berieben) a. 5 Bünden mit je 2 Rückenschildchen u. vergold. Rückendekor, Kantenvergold., alls. Rotschnitt. Schöne Vorsätze in Pariser Marmor. Edition originale / Erste Ausgabe. Leichte Alters- und Lagerungs-, kaum eigentliche Gebrauchsspuren. Gesamthaft gutes, sauberes und gepflegtes Exemplar.. Nicht bei Feller/Bonjour. - Seltenes und bedeutendes biographisches Werk zu Heinrich Herzog von Rohan (1579-1638), bearbeitet und herausgegeben vom Verfasser der 'Histoire militaire des Suisses au Service de la France' (1751-1753), Baron Beat Fidel von Zurlauben. - "Henri, Duc de Rohan, a ete un des grands capitaines qui possedoient a la fois les deux qualites de Cesar, l'art de vaincre & l'art d'ecrire. [..] Le vicomte de Rohan partit de Paris le 8 Mai 1600, employa vingt mois a voyager en divers pays de l'Europe [..]. De retour en France, il obtint toute l'estime de Henri IV; & ce monarque qui etoit un juge si exact du vrai merite, & qui connoissoit tout l'eclat primitif de la maison de Rohan, fit duc & pair le vicomte de Rohan en 1603, & lui donna en 1605 une des plus importantes & des plus brillantes charges du militaire, celle de colonel-general des Suisses [et des Grisons; jusqu'en 1614]. [..] La paix accordee aux reformes en 1629 desarma le duc de Rohan. Il se retira a Venise, jusqu'a ce que les circonstances des temps & l'estime due a ses talens, lui procurerent le commandement des troupes du Roi dans la Valteline." (etc., tom. I, pp. VIII ff.). - Von 1631 an brauchte ihn Richelieu, um in Graubünden und in der Eidgenossenschaft die französischen Interessen gegenüber den Kaiserlichen und Spaniern zu verteidigen, ernannte ihn zum a.o. Gesandten in der Eidgenossenschaft und in Graubünden und zum General der dortigen in französischem Sold stehenden Truppen. 1634 erhielt er ein Kommando über ein Armeekorps, mit dem er im März 1635 nach Graubünden und dem Veltlin zog, um dort, unterstützt von Schweizer und Bündner Truppen, zu deren Oberbefehlshaber ihn die Drei Bünde ernannt hatten, den gegnerischen Truppen die Verbindung über die Bündner Pässe und durch das Veltlin zu verunmöglichen. Er löste diese Aufgabe in einem glänzend geführten Gebirgskrieg, schlug die Kaiserlichen 1635 in Livigno, bei Mazzo, im Val Fraele und die Spanier bei Morbegno. (etc.) Der Herzog von Rohan starb am 13. April 1638 in Königsfelden an einer Verwundung und wurde am 19. Mai in der Kathedrale St. Pierre in Genf beigesetzt (HBLS). - "Der Katholik Zurlauben [..] muss, und das ist das Paradoxe daran, als der eigentliche Ehrenretter des lange Zeit in der Eidgenossenschaft, speziell aber in Frankreich mit scheelen Augen betrachteten Protestanten [Rohan] bezeichnet werden!" (K.-W. Meier, Die Zurlaubiana I, 1981, p. 269). Auf die Edition der Memoiren des Hugenotten Rohan durch den Baron von Zurlauben und zur Geschichte der Voltaire 'abgeluchsten' vierzeiligen Eloge auf den Duc de Rohan im Porträt-Sockel des Frontispiz geht Ursula Pia Jauch nicht ohne Ironie ein: "Der Zuger Militär-Philosoph hatte nämlich aus seinem unermesslichen Fundus an historischen Papieren eine dreibändige Dokumentensammlung für den Druck vorbereitet; [..] Doch was ist schon ein Buch, wenn es keinen berühmten Paten hat?" (Dies., Beat Fidel Zurlauben, Söldnergeneral & Büchernarr, 1999, pp. 124-130, mit Abb. von Frontispiz und Titelseite des Werkes; zit. p. 124). -- Frontispiz: fein gestochenes Porträt des Herzogs von Rohan in Kupfer (ovales Porträt-Medaillon ca. 7.8 x 6 cm) über Sockel mit Inschrift (Plattengrösse ca. 13.6 x 8 cm), in der Platten-Fusszeile bezeichnet 'Grave par Moitte, d'apres un Portrait conserve dans les Appartements de l'Hotel de Soubise'. Wohl: Pierre Etienne Moitte (Paris 1722-1780 ibid.), peintre et graveur au burin. "A partir de 1761, il fut graveur du roi et figura au Salon jusqu'en 1779. On peut le citer comme un des premiers graveurs de l'ecole elegiaque." (Benezit).

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La cacciagione de' volatili, osia l'arte di pigliare uccelli in ogni maniera, con i rimedj per guarirli dalle loro malattie. Opera del roccolista Giovanni Pontini da Castelcucco di Asolo

      Vicenza; Giandomenico Occhi 1758 - In 8° (18 x 12,5 cm. ca.); leg. in pergamena floscia con legacci; pp. 110, (2) con 14 tavole incise in rame da Cristoforo Dall'Acqua, di cui 2 ripiegate. Rara edizione originale di questa importante opera dedicata alla caccia degli uccelli con le reti. Accanto alle tecniche di cattura, sono descritti anche vari tipi di uccelli (merli, tordi, fringuelli, ecc.), alcuni dei quali da utilizzare come richiamo; riferimenti al canto, alle abitiduni di vita, al cibo preferito, alle malattie, ecc.(Ceresoli, p. 436 - Harting, nr. 286 - Schwerdt, II, 74 - Souhart, 386) (rare e minuscole fioriture, minimi restauri - buon esemplare)

      [Bookseller: IL LIBRAIO]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Le Droit des Gens, ou Principes de la Loi Naturelle Appliques a la conduite & aux affaires des nations & des souverains.

      A Londres (i.e. Neuchatel), 1758.. 2 Teile in 1 Band. 26,5x21,5 cm. XXVI S., 25 n.n. S. table, 541 S.; Vortitel, Titel, 16 n.n. S. table, 375 S., 1 S. fautes. Halblederband der Zeit mit rotem goldgeprägtem Rückenschild und wenig Rückenvergoldung.. Erste Ausgabe. - Erschien auf Kosten des Verfassers, gedruckt von Abraham Droz in Neuchatel. - Noch im gleichen Jahr wurde das Buch in Leiden und Den Haag nachgedruckt. Vattels Hauptwerk hatte massgeblichen Einfluss auf die Diplomatie und die rechtlichen Verhältnisse zwischen den Staaten. Einer der grossen Texte der Aufklärung, geschrieben von einem Neuenburger, der nach seinen Studien in Genf und Basel am Hof von Dresden arbeitet. Als Gesandter Sachsens wird er nach Bern berufen, wo er seine schriftstellerische Tätigkeit als Mitarbeiter des 'Journal Helvetique' beginnt und gleichzeitig an seinem Völkerrecht arbeitet. Ursprünglich wollte Vattel das Werk in Holland erscheinen lassen, da er wenig von der Qualität der Schweizer Verleger hielt. Die Ausgabe erschien dann aber doch in seiner Vaterstadt in einer Auflage von 1200 Exemplaren. Zur Verschleierung der Herkunft des Buches bestand eigentlich kein Grund, umso mehr, als sich der Verfasser mit vollem Namen auf dem Titel zu erkennen gibt. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich dabei eher um ein Hommage an England als das völkerrechtlich aufgeklärteste Land seiner Zeit handelt. (s. L'edition neuchateloise au siecle des Lumieres, S. 48ff). - Sehr schönes, breitrandiges und fleckenloses Exemplar in typischen Berner Einband der Zeit. - Mit handschriftlichem Besitzvermerk von Philippe Godet, Neuenburger Schriftsteller, datiert Neuchatel 24. Mai 1889.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le droit des gens ou principes de la loi naturelle. Appliques a la Conduite & aux Affaires des Nations & des Souverains. Ouvrage qui conduit a developer les veritables Interets des Puissances.

      A Leide [Leiden], Aux Depens de la Compagnie 1758.. 2 tomes en 1 vol. 4° (25 x 20 cm). 18 Bll., 228 + 8 Bll., 162 SS. Haupttitel in Rot und Schwarz, mit gest. Vignette (Druckermarke?; Motto 'Spe uniti'), etwas gest. Buchschmuck. Neuerer bibliophiler dunkelbrauner Ledereinband auf 4 markant erhabenen Bünden mit vergold. Rückentitel. [Erste Ausgabe]. Seiten unterschiedlich etwas gebräunt und stockfleckig (äusserste Lagen mehr, 2. Lage von Teil 2 stärker und im Fusssteg braunrandig), vereinzelt min. tintenfleckig. Alters- und Lagerungs-, eher weniger eigentliche Gebrauchsspuren. Gesamthaft sehr ordentliches und bemerkenswert aufwendig gepflegtes Exemplar.. Wie die Ausgabe London 1758 ('Londres', i.e. Neuchatel) ohne Verlagsangabe veranstaltete holländische Ausgabe; beide werden heute mangels genauerer Spezifikation der Erscheinungsdaten jeweils verschiedentlich als Erstausgaben genannt. Graesse zählt nur spätere und bearbeitete Versionen auf, deren beachtliche Anzahl insgesamt für das Werk und seine anhaltende Relevanz spricht. - "Naturrecht: Für die Aufklärer das mittels reiner Vernunft nach wissenschaftlichen Methoden aus der Natur des Menschen abgeleitete Recht." (http://www.uni-muenster.de/FNZ-Online/politstrukturen/rahmenbedingungen/quellen/vattel.htm; online; Vattel "ist einer der einflussreichsten völkerrechtlichen Autoren des 18. Jahrhunderts", ibid.). -- Emer od. Emmerich de Vattel (Couvet 1714-1767 Neuenburg), Diplomat und bedeutender Rechtsgelehrter, Vertreter des Kurfürsten von Sachsen in Bern 1747, "hielt sich aber meistens in Neuenburg auf, schrieb dort 'Le droit des gens' [etc.]. Dieses Werk erlangte Weltruf und wurde noch vor einigen Jahren in Amerika neu herausgegeben [in 3 Bänden; Washington, Carnegie Institution of Washington, 1916; s. SNB]. Vattel hatte 1742 dem König von Preussen 2 Denkschriften zur Gründung einer Akademie in Neuenburg unterbreitet, 1747 in einer Denkschrift an den Grafen von Brühl die Abtretung Neuenburgs an das Haus Sachsen ins Auge gefasst." (HBLS 7, 1934; noch nicht in HLS und nicht bei Ueberweg; vgl. relativ ausführlich ADB 39, 1895, wo 'Emerich von Vattel' als "sächsischer Diplomat und publicistischer Schriftsteller" bezeichnet wird, dessen "aus vier Büchern bestehende[s] Werk erschien zuerst in Leyden"). "Als Anhänger von Leibnitz und Chr. Wolff verband Vattel im Völkerrecht Naturrecht u. positives (gewillkürtes) Recht, liess das Naturrecht aber nur subsidiär gelten und hielt dessen Durchsetzung (anders als diejenige des positiven Völkerrechts) mit Hilfe des Krieges für unzulässig." (Schweizer Lexikon 7, 1948). "Für ihn besteht das Völkerrecht zum Teil aus 'Naturrecht', d.h. aus der Natur des Menschen mittels reiner Vernunft ableitbarem Recht zum Teil aus positivem Völkerrecht. Es ist Ergebnis sowohl der moralischen Verpflichtung des Einzelnen wie der Gemeinschaft der Nationen untereinander. Das zentrale Prinzip dieser Gemeinschaft ist allerdings die wechselseitig anerkannte Unabhängigkeit ihrer Glieder. Die Wissenschaft hat die Aufgabe, die Normen anwendbar zu machen, indem sie sie aufdeckt und erklärt [..]". (Uni Münster, loc. cit.). - Zur zeitspezifischen Behandlung von Fragen der Neutralität durch Vattel insbesondere vor dem Hintergrund von Kriegen, Kriegführung und Fremden Kriegsdiensten vgl. E. Bonjour, Geschichte der schweizerischen Neutralität 1, 1970: "Diese schweizerische Praxis hat Vattel [..] in seinem Völkerrechtsbuch gleichsam zur Lehre erhoben : Ein neutrales Volk halte mit beiden kriegführenden Parteien die von der Natur gegebenen Beziehungen aufrecht. Es müsse zu allen Humanitätsdiensten, die die Nationen sich gegenseitig schuldeten, bereit sein und ihnen in allem, was den Krieg nicht direkt betreffe, den vollen Beistand gewähren" (etc., p. 57). Brockhaus (19, 1974) bezeichnet Vattels 'Droit des gens' gar als "das letzte grosse Werk des klassischen europäischen Völkerrechts".

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sirop-au-cul ou l'heureuse delivrance. Tragedie heroimerdifique.

      Ohne Ort (das ist: London und Paris), Au Temple de Gout (d.i. N.B. Duchesne, 1758).. Mit einem gestochenen Titelblatt sowie drei beigebundenen skatologischen und handkolorierten Original-Aquarellen (frühes 19. Jahrhundert). Titelei, 48 Seiten. Octavo (20 x 13 cm). Ganzpergament mit Bindebändern (etwas ausgebunden, wasserspurig, Bindebänder angeschlissen, etwas fleckig).. Grandval zugeschriebenes, seltenes Scatologicum, aus der zweiten Ausgabe von "Theatre de Campagne", dessen Stücke allesamt Grandval zugeschrieben werden. - Barbier IV, 688 - Gay/L. 1118 f. - Cioranescu 31871 f. (für frühere Ausgaben) - Englisch, Das skatologische Element, S. 91 - Englisch bezeichnete Grandval, seinen Bruder und deren Vater als "die fruchtbarsten Schriftsteller auf skatologischem Gebiet". Die drei nicht ursprünglich zugehörigen Original-Aquarelle, wohl im frühen 19. Jahrhundert entstanden, zeigen einen Einlauf und seine Folgen. - Anfangs modernes Exlibris, etwas gebräunt und braunfleckig. Rare scatological publication, attributed to Grandval, with 3 additional original watercolours bound with. Somewhat later full vellum (stained, rubbed). - Some browning and staining, modern exlibris.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire de physique portatif.

      Avignon, Merande & Girard, 1758.. 1 Blatt, XVI, 352, 26 Seiten, 4 gefaltete Kupfertafeln, 1 Blatt. Leder der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschild.. Erste Ausgabe. De Backer-S. VI, 376, 1. Barbier I, 963. - Vorsätze leimschattig, mit eingeklebter Bibliotheksmarke. Sehr gut erhaltenes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch zu einer gründlichen Vertheidigung derer Saamenthiergen; nebst einer kurzen Beschreibung deren Leeuwenhoeckischen Mikroskopien und einem Entwurf zu einer

      1758. vollständigen Geschichte des Sonnenmikroskops, als der besten Rechtfertigung derer Leeuwenhoeckischen Beobachtungen. Nürnberg, G.P. Monath, 1758. 4to. pp. (12), 52, with 6 engraved plates. Recent boards, title on spine. Nissen ZBI, 2412. First edition. Martin-M. 72: "Darin findet sich erstmals die Beschreibung des Ledermüllerschen Sonnenmikroskops. Es handelt sich hierbei um ein einer Laterna magica ähnliches Gerät; die Sonne lieferte das Licht, das über einen beweglichen Spiegel in ein Mikroskoprohr geleitet wurde ... Bei dem Instrument, das Ledermüller verwendet, handelt es sich um ein von Cuff letztlich verbessertes und von Lieberkühn nach einem Muster Fahrenheits entworfenes Sonnenmikroskop". Small private stamp on title..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Universae architecturae militaris elementa brevibus recentiorum observationibus illustrata conscripta.

      Wien, Trattner, 1758.. (25 x 19 cm). (6) 348 (11) S. Mit gestochenem Frontispiz, gestochener Titelvignette, 2 gestochenen Vignetten, 4 Textkupfern, 3 gefalteten Holzschnitttafeln, 22 gefalteten Kupfertafeln und 2 gefalteten Tabellen. Pappband der Zeit.. Erste Ausgabe. - Reich illustrierte Einleitung in die Befestigungskunst. "Dies Werk Riegers, eines Jesuiten, welcher auch eine analoge Arbeit über bürgerliche Baukunst verfaßt hat, ist also eigentlich eine militärische Encyklopädie in der Behandlungsart Schildknechts oder Melders" (Jähns). Die Kupfertafeln zeigen Festungsanlagen aller Art, Belagerungsmaschinen, verschiedenes Kriegsgerät sowie Aufmarschpläne und Formationsschemata. - Vereinzelt leicht stockfleckig. Frontispiz mit kleiner Schabspur (mit geringem Bildverlust). Einband leicht berieben und bestoßen, sonst gut erhalten. - Jähns 2762; Poggendorff II, 640

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Veduta del Tempio di Bacco, inoggi Chiesa di S. Urbano, distante due miglia da Roma fuori della Porta di S. Sebastiano..

      1758. Radierung, Druckplatte: 62 x 41,5 cm. Ansicht zeigt den Bacchustempel in Rom. Radierung aus 'Vedute di Roma' von Giovanni Battista Piranesi. 2 Zustand (von 5), ohne Nummer oben. Rand leicht fleckig und angestaubt, insgesamt gut erhalten. Schnöner Kräftiger Abdruck. - Hind 48 ii/v. View of the Temple of Bacchus in Rome. Etching from 'Vedute di Roma' by Giovanni Battista Piranesi. Second state of five, before numbers. White margins slightly dusty and stained, in general in a good condition. Beautiful dark impression. - Hind 48 ii/v.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geographie universelle, exposee dans les differentes methodes qui peuvent abreger l'etude & faciliter l'usage de sette science. Avec ... un traite de la sphere. 8. Aufl. 2 Bände in 1 Band.

      Paris, Pierre-Francois Giffart, 1758-1759,. 8vo. Mit 18 gestoch. Faltkarten. XXIV, 404 S., 2 Bl.; 4 Bl., 87 S. Ganzldr. d. Zeit m. Rückenvergold. u. Rsch. auf 5 Bünden.. Mit einer Weltkarte, den Karten der Kontinente, Karten der Länder Europas etc. - An den Ecken leicht bestoßen, am Rücken minimal berieben. Altes Wappenexlibris auf Deckelinnenseite. Tintenschrift auf w. Bl. vor Titel. Unauffällige Klebestreifen auf 2 Kt., einem Bl. u. Vorsatz. Kl. Wurmgänge im zweiten Teil u. am hinteren Vorsatz stören nicht. Schönes, gut erhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Mappa Geographica exhibens Electoratum Brandenburgensem".

      . Altkol. Kupferstich von T.C. Lotter, 1758, 50 x 57,5 cm.. Zeigt das Kurfürstentum mit der Alt- und Neumark und Berlin im Zentrum. Unten links große Titelkartusche.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Mappa Geographica exhibens Electoratum Brandenburgensem, sive Marchiam Veterem, Mediam et Novam, nec non Marchiam Ukeram, summa diligentia et juxta hodiernam Delineationem aeri incisa Cura et sumptibus Tobiae Conradi Lotter, Calcogr. Aug. Vind. 1758".

      1758. Kupferstich-Karte von Matthäus Albrecht Lotter bei Tobias Conrad Lotter, 1758, altkoloriert. 50,1 x 57,8 cm.. Zeigt das Kurfürstentum Brandenburg, im Zentrum der Karte Berlin, darüberhinaus Priegnitz, Ruppin, Altmark, Havelland, Mittelmark, Neumark und Uckermark. Links unten große unkolorierte Titelkartusche, umgeben von Merkur und Minerva, darüber Adler mit Krone, Szepter und Wappen, unten in der Mitte Meilenzeiger, rechts unten Legende. Am Fuß der Titelkartusche, unterhalb der geodätischen Instrumente oftmals übersehene Signatur "A. Scheiler fecit".

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Saxoniae Superioris. Praesertim Electoralis Circulus, cum adjacentibus Ducatibus et Provinciss, simulque diligentisime annotatis Postarum Cursus et Stationes Mappa Geographica recens et accurate delineata per Tob. Conradum Lotter Calcographum Aug. Vindel 1758. Landkarte. Links oben Titelkartusche unten Meilenzeiger, oben rechts Legende. Zeigt das Gebiet zwischen Magdeburg bis Eger und Eisenach bis Löbau.

      Augsburg, 1758.. Altkolorierter Kupferstich. 48,6x57,5. Mit hinterlegten Randeinrissen. Am oberen Rand braunfleckig..

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mappa Geographica exhibens Electoratum Brandenburgensem, sive ...

      Augsburg, Lotter, T. C., 1758. "Mappa Geographica exhibens Electoratum Brandenburgensem, sive Marchiam Veterem, Mediam et Novam". Altkol. Kupf.-Kte. bei T. C. Lotter, Augsburg, dat. 1758. Mit fig. und herald. Titelkart, Kart. mit Erklärungen ("Signorum Explicatio") und Meilenzeiger. 50,5:58 cm.. Karte von dem Kurfürstentum Brandenburg, mittig Berlin.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traites historiques et critiques sur l'origine et les progres de l'imprimerie. [Contient :] 1- Dissertation sur l'Origine et les Progres de l'Art de graver en Bois, pour eclaircir quelques traits de l'Histoire de l'Imprimerie, & prouver que Guttemberg (sic) n'en est pas l'Inventeur. Paris, Impr. de J. Barbou, 1758. (2) f. de titre et table generale, 92, (3) p. titre inclus. 2- De l'Origine et des Productions de l'Imprimerie primitive en taille de Bois; avec une refutation des prejuges plus ou moins accredites sur cet Art (...). Idem, 1759. 263 p. titre inclus. 3- Observations sur un Ouvrage intitule 'Vindiciae Typographicae' (...). Idem, 1760. 62 p. titre inclus. 4- Remarques sur un Ouvrage intitule 'Lettre sur l'Origine de l'Imprimerie, &c. Pour servir de suite au Traite de l'Origine & des productions de l'Imprimerie primitive en taille de bois. Idem, 1761. (1) f. bl., 84 p. titre inclus. 5- Lettre a M. Freron, au sujet de l'Edition d'une Bible annoncee pour etre la premiere production de l'Imprimerie. Idem, 1763. 14 p.

      Paris, Impr. de J. Barbou, 1758-1763.. 5 ouvrages relies en un volume in-8, plein veau marbre de l'epoque, dos lisse entierement dore "a la fanfare", frise d'encadrement sur les plats, piece de titre de maroquin bordeaux, tranches marbrees (mors restaures), chaque partie comporte sa page de titre imprimee dans un encadrement. Edition originale de ce recueil de quatre importants essais sur l'origine de l'imprimerie, reunis sous page de titre et table generales par l'editeur Joseph Barbou qui a ajoute la celebre lettre de Freron sur le premier livre imprime. Graveur et fondeur de caracteres, auteur d'importantes inventions en matiere de typographie, d'un manuel typographique de reference et de l'article "Caracteres" pour l'Encyclopedie Diderot-D'Alembert, Pierre-Simon Fournier est egalement celui qui a donne aux caracteres de musique la forme ronde qu'on leur connait (1756). Il defendit la these que le premier imprimeur et premier utilisateur des caracteres mobiles etait Peter Schoeffer de Mayence, avant Gutenberg. (Bigmore and Wyman, A Bibliography of printing, I, 228. Brunet, II, 1360) Tres bon exemplaire, tres frais, grand de marges.

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von der Glückseeligkeit des gemeinen Wesens, als dem Hauptzweck gut regierender Fürsten. Vormals in welscher Sprach abgehandelt durch Ludwig Anton Muratori, Vorstehern der Bibliothec Sr. Durchleucht des Herzog v. Modena: anjetzo aber in das Deutsche übersetzt von einem Christliebenden Eiferer um das gemeine Wesen.

      (20) 360 S., (1) Portr.Taf., Ldr., goldgepr. Rsch., etw. stockfl. · Humpert 7485. - "Della Pubblicà Felicita." (Modena 1749).

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann]
 44.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Histoire Naturelle des Insectes traduite du Biblia Naturae de Jean Swammerdam.

      1758. Dijon, Desventes, 1758. 4to (265 x 205mm). pp. lx, 673, with 36 folded engraved plates. Recent half calf, gilt lettered spine. Published as Tome V of the 'Collection Academique, composee des memoires, actes ou journaux des plus celebres Academies & Societes Litteraires Etrangeres...'. 'Ce tome cinquieme renfermant un corps d'observations assez complet sur les insectes, & n'ayant pas encore ete traduit en francois, nous offrons de le vendre separement' (from the 'avis du libraire'). The present volume contains the entomological part of Swammerdam's famous 'Biblia Naturae' and is the first French translation. "The Biblia Naturae is the finest collection of microscopical observations ever produced by one worker ... The book is consulted by naturalists to this day. Some of the figures have never been excelled ... "(Singer). Swammerdam was able to illustrate for the first time the complex internal structures of insects, including their reproductive organs; and to demonstrate the gradual development of an insect's adult from throughout all its larval stages. Small part cut out of title page not affecting the text. A rare work. Nissen ZBI, 4058..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anweisung zu einer guten Deutschen Schreibart und allen in den Geschäfften und Rechtssachen vorfallenden schriftlichen Ausarbeitungen, zu welchem Ende allenthalben wohlausgearbeitete Proben und Beyspiele beygefüget werden.

      Zweyte verbesserte Auflage. Leipzig, Verlegts Bernard Christoph Breitkopf, 1758.. (12) 676 (12) S., (1) gef. Taf., Pp., Rsch. berieben, kl. hs. Sign., tls. st. stockfl..

      [Bookseller: Antiquariat Hohmann, Stuttgart]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia Sacra Vulgatae Editionis, Sixti V. et Clementis VIII. Ponif.Max. Autoritate recognita, Uberrimis Prolegomenis Dogmaticis, et Chronologicis Illustrata. In Hac Novissima Editione

      Venetiis, Ex Typographio Remondiniano,1758. 432 S. Tomus Primus, 392 S. Tomus Secundus, 4° Leder, Frontispitz, Lesebändchen, dreiseitiger Rotschnitt, innen sehr sauber und sehr gut erhalten, erste Seite ein wenig eingerissen, Rückengoldprägung, Einband, Ecken und Kanten gering berieben und bestosse. Cum Locupletissimis Indicibus Quinque, et Pluribus Tabulis Aeneis Selectissimis. Tomus Primus. Tomus Secundus.

      [Bookseller: Verlag Heyn GesmbH & CoKG]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.