The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1753

        Die nach zweyen unglückl. Feuers-Bränden sich wieder erhohlte Käyserl. fr. Reichsstadt Nordhausen nach ihrem Nahmen, Alterthum und Beschreibung derer Strassen so wohl, als denen neu aufgeführten Publiquen- und Privat-Gebäuden,...

      Leipzig, Nordhausen, Cöler, 1753.. (...wie auch alten und neuen Begebenheiten, mit denen itzo darinnen lebenden Personis publicis, samt demjenigen, was sich iezu weilen in der Nachbarschaft ereignet, denen einheimisch- und auswärtigen Liebhabern derer Alterthümer zu einiger Betrachtung vorgebildet ). Titelblatt in rot und schwarz gedruckt, 159 Seiten ( incl. der Vorrede ) mit einigen gestochenen Vignetten, schlichter Pappband späterer Zeit mit handgeschriebenem Rückenschildchen, 8° ( 18 x 11 cm ). >>> laut Titelblatt: Sieckel: = " Reipublicae Nordhusanae Advocato " <<< Einband berieben, Ecken und Kanten stärker bestoßen. Innen alte Besitzstempel und Vermerke auf dem Innendeckel und Vorsatz ( die Vorsätze sind erneuert worden ). Papier durchgehend gebräunt, Seiten teils leicht stock- oder gering braunfleckig, wenige Seiten eselsohrig. - Von außerordentlicher Seltenheit - ( Gewicht 200 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Del Regno de' Longobardi in Italia. Memorie storico-Critico-Cronologiche

      appresso Lorenzo Baseggio,, In Venezia, 1753 - Due volumi legati in uno di cm. 24, pp. lxii, 732 + (2) d'errata. Marchio tipografico al frontespizio, testate e bei capolettera incisi. Solida legatura coeva in piena pergamena rigida con nervi passanti e titoli in oro su tassello al dorso. Esemplare genuino e ben conservato con solo alcune sezioni di carte un po' fiorite. Rara edizione originale (ed unica) di questo testo che rappresenta uno dei più autorevoli studi sull'argomento. Cfr. Lozzi 2325. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Anatomisch-Chirurgisches Lexicon oder Wörterbuch ... Zum Besten angehnder Aerzte und Wundärzte ... mit einer Vorrede des Herrn D. Laurentius Heister.

      Berlin, Christian Friedrich Voss, 1753.. Kl.-4°. 16 n.n. Bl., 1096 Spalten, 14 n.n. Bl. Register. Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung.. Blake 13. - Waller 399. - Zischka 205. - Hirsch-H. III, 635. - Einzige Ausgabe. Kurella (1725-1799) war Verfasser und Herausgeber verschiedener medizinischer Schriften und wirkte als Arzt in Berlin. Ein von ihm entwickeltes Brustpulver trägt seinen Namen. - Frontispiz auf fliegenden Vorsatz aufgezogen mit Einrissen. Titel fleckig sonst nur wenig gebräunt. Einband beschabt. Rücken angerissen. Ohne Rückenschild.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Letter to William Smellie, M.D. A Letter to William Smellie, M.D.Containing Critical and Practical Remarks Upon his Treatise on the Theory and Practice of Midwifery. Wherein the various Gross Mistakes and dangerous Methods of Practice Mentioned and recommended by that Writer, Are fully demonstrated and generally corrected. Likewise the several Advantages or Dangers, to both Mother and Child, attending the Turning the last in the Womb to extract by the Feet, or that accrue from the Use of each particular Kind of Instrument, emply&#39;d in delivering Women, are shewn in a more ample Manner than heretofore. Being as an Appendix, to both the above-mentioned Authors Treatises on Midwifery; absolutely necessary to be perused by all who have read the former&#39;s Book, or attended his Lectures with a View to Practice. To which is affixed a Copper-Plate, representing several Sorts of Instruments used by the Ancients, with the Fillet as improved by the Author thereof

      London: W. Owen, 1753. London: W. Owen, 1753. Leather bound. Very good. xii, 250, [1] p. 21 cm. One fold-out plate at rear. Full leather. Corners worn. Bookplates, private and institutional, on front endpapers. Signature of former owner, Sir James Y. Simpson, at top of front pastedown. Minor foxing. Aside from having one of the longest titles we&#39;ve ever seen, this book is notable for other reasons. The subject, Scottish obstetrician William Smellie (1697-1763), trained in obstetrics in London and Paris, opened a practice in London, and began teaching. His Theory and Practice of Midwifery is considered a classic, but here it is savaged by his rival, John Burton of York. On his first page, Burton accuses Smellie&#39;s work of being "grosly mistaken in various Parts." On the other hand, some researchers believe it was John Burton who was immortalized by Laurence Sterne in Tristram Shandy as "Dr. Slop," which suggests Burton was not well qualified to criticize. Note the signature of former owner Sir James Young Simpson (1811-1870), Scottish obstetrician who introduced chloroform anaesthetic for general use.

      [Bookseller: Attic Books]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Country Gentleman's Companion. Complete in 2 vols.

      Printed for the Author, and sold by T.Trye, near Gray's-Inn-Gate, Holborn.:, London: 1753 - [viii], (13-) 239; (iv), 172pp, followed by the 63-page index to both volumes. Contents in very clean, fresh order. 12mo, 17x10cms, in modern bindings of full tan calf, boards ruled in blind, spine with raised bands, decorated in blind and titled in gilt with red labels, all very bright. Small scuffs just below centre of upper board of Vol I, bindings otherwise as new. An exceptionally fresh set. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Chapel Books]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Des Herrn Marschalls von Punsegur Grundsätze und Regeln der Kriegs-Kunst, herausgegeben von seinem Sohne Marechal de Camp in Frankreich. Aus dem französischen übersetzet von George Rudolph Fäsch.

      Leipzig, Johann Friedrich Gleditschens Handlung, 1753.. 4°. XX, 236 S. Gest. Tit.-Vign. 2 Kopfvign. u. 38 gef. Kupf.-Taf. Kart. Einbd. d. Zt.Verg. Rü.-Tit. Rü.-Sch. Ber. u. bestossen. Kapitale mit Fehlst. Bibliotheksstemp. auf Vorsatz- u. Tit.-Bl. 2 Bll. etw. fl. Ansonsten sehr guter Zustand.. reich illustr. m. Kupferstichen u. Kupferstichkarten (33).

      [Bookseller: Neusser Buch-& Kunst-Antiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Storiea degli arabi sotto il governo de' califi. Tradotta in Italiano da un Pastore Arcade.

      Venedig. Valvasense.1753-54.. Erste italienische Ausgabe. 4 Bände zu je zwei Teilen in 8 Bänden. 17,5x10 cm. Halblederbände der Zeit mit Lederecken und marmorierten Deckeln. Kleine Bibliotheksschildchen auf dem Rücken oben. (Vorderdeckel von Bd. VIII ohne Bezugspapier, sonst nur etwas beschabt und bestoßen). Hübscher, rot marmorierter Seitenschnitt. Zustand innen: Bd. I ohne Vortitel, Block von Bd. VIII stark gelockert. Vorsätze und Titel gestempelt, leicht gebräunt, etw. stockfleckig.. 1. itlalienische Ausgabe. - Vgl. Brunet 28011. Gay 3586. Fromm 16312. Hoefer XXXIII, 757: "Cet ouvrage contient l'histoire des khalifes depuis Mahomet (629) jusqu'a Motazem (1258)". Die französische Erstausgabe ist 1750 erschienen, eine deutsche, teilw. von Lessing übersetzte Verison in denselben Jahren wie die italienische. Mit gefalt. Tabelle in Band I.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sorgfältiger und Gewissenhafter Land- und Bauren-Doctor; welcher Gott zu Ehren, dem armen dürftigen Nächsten zu Nutz und denen nothleidenden Kranken mit guten Arzeneyen und mehrentheils geringen Haus-Mitteln, in allen vorfallenden Krankheiten getreulichen an Handen gehet. Sowie angeb.: Zweyter Theil. Oder: wohleingerichtete und bewährte Haus- Land- und Armen-Apothecke.

      Franfurt und Lzg, Betz 1753, bzw. 1756 (2. Teil);. (4. Aufl. oder unberechtigter Nachdruck); (6) 176 (8), 160 S. mit gest. Frontispiz; Ldr d. Zt. (Einband leicht berieben und bestoßen, Rücken stärker und unten an den Gelenken aufgeplatzt, Vorsätze beschrieben, Titelei mit abnehmenden Feuchtigkeitsrand, etwas braunfleckig, hinterer fliegender Vorsatz fehlt); (4. Aufl. oder unberechtigter Nachdruck);. Interessantes Heilbuch, dessen Mittel vor allem aus Kräutern bestehen. Selten mit dem zweiten Teil, bei dem in der vorliegenden Ausgabe das Register nicht mit eingebunden ist. Der erste Teil entspricht im Umfang der 3. Auflage, die 1751 erschienen ist.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausführliche Geschichte aller geistlichen und weltlichen Kloster- und Ritterorden (Band 1 von 8)

      Leipzig, Arkstee und Merkus, 1753. - für beyderley Geschlecht, in welcher deren Ursprung, Stiftung, Regeln, Anwachs, und merkwürdigste Begebenheiten, .und die besondern Kleidungen eines jeden Ordens nebst den Ordenszeichen der Ritter in vielen Kupfern nach dem Leben abgebildet werden. Mit 102 kolorierten Kupfertafeln, 12 Blatt, LXXXVIII, 486 Seiten, 15 Blatt, geglätteter Kalbsledereinband der Zeit, 25,5 x 21 cm, Einband etwas berieben und fleckig, innen etwas gebräunt. Seltenes koloriertes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        De libera venatione speciatim Suevo-Memmingensi [...] Disputabit Io. Guilielmus de Sayler a Pfersheim Memminga suevus.

      Tübingen, Erhardt, 1753.. 1 Bl., 70, 20 S. Mit gefalteter Kupferstichkarte von Johann Friedrich Rupff. 4° (20,5 x 16,5 cm). Halbpergament der Zeit.. Einzige Ausgabe der sehr seltenen jagdrechtlichen Schrift. - "Wertvoll für die Geschichte der Memminger Freien Pirsch auf dem Bosserhard [Booser Hart]" (Lindner). Die schöne und detaillierte Karte (Bildgröße 17,8 x 25,5 cm) zeigt die Umgebung Memmingens zwischen Iller und Günz, im Süden bis Grönenbach, im Norden bis Babenhausen. - Die Seyler von Pfersheim gehörten im 18. Jahrhundert zu den bedeutendsten Patriziergeschlechtern Memmingens. Gottfried Daniel Hoffmann (1719-1780) erwarb sich als Professor der Rechte in Tübingen durch vielseitige Publikationen und Gutachten großes Ansehen und brachte es zum Württembergischen Wirklichen Geheimen Rat. - Buchblock gegen Ende aufgebrochen, sonst innen tadellos. Vorsätze erneuert, die Deckel beschabt und gering fleckig. - Exemplar aus der berühmten Jagdbibliothek "Bibliotheca Tiliana" von Kurt Lindner, mit seinem Exlibris. *Lindner 11.0973.01.

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neuer Garten-Saal /Oder vollständige Bechreibung Aller einheimischen und ausländischen Stauden- Knollen- Zwiebel- und Blumen-Gewächse, Wodurch Deren lustiger Anbau auf leichte Art erkläret, und den Garten-Liebhabern zuverläßige Nachricht gegeben wird/ wie man allerhand Arten schöner Blumen groß und gefüllt machen/ auch den Nelcken/ Aurikeln/ Levkojen/ ec. verschiedene artige Farben beybringen, selbige dabey erhalten und vermehren könne. Nebst Gründlicher Anweisung/ Zu den raresten Orangerie- Lust- und Blumen-Bäumen/ grünen Hecken/ Wänden7 Pyramiden und anderen prächtigen Auszierungen zu gelangen, die ausländischen Gattungen durch das Wasser zu Blüthen und Früchten zu befördern/ und einen Artzney- Obst- und Küchen-Garten zugleich anzulegen/ Alles auf die Erfahrung gegründet, mit vielen Anmerckungen ex Actis Naturae Curiosorum erläutert/ beim Publico zur Gemüths-Belustierung dargestellet/ anjetzo aber aufs neue beträchtlich vermehret und verbessert.

      Frankfurt am Main, Möller, 1753.. 2 Teile in einem Band. 8°. Titelbl. r&s, (14), 696, Titelbl., 365, (1) S. Mit einigen Kapitelvignetten. Original Halb-Pergament (Hardcover) auf 4 echten Bünden. Einband bestoßen und berieben. Rücken am Kopf mit kleinem, fachmännisch restauriertem Fehlteil, einem Längsbug und Beschabungen. In den Deckeln Notizen von alter Hand mit Papier überklebt. Titelbatt mit einem fachmännisch ergänzten Eckabriss mit Teilverlust des Autorennamens, verso mit Zeichen von alter Hand. Seiten teils angefleckt durch Finger und durch getrocknete Pflanzenteile. Selten Marginalien von alter Hand. Besonders die Register stärker fingerfleckig. In den Innendeckeln handschriftl. Notizen und Namen von alter Hand.. Christian Reichert und Dochnahl 65, nennen den Verfasser als "Reisenberg", Haller II,344f, als "Kaesersberg". Wimmer/Lauterbach 260.

      [Bookseller: Bibliotheca Botanica]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Notizie Istorico - Genealogiche Appartenenti Alla Nobilta e Cittadinanza Fiorentina Raccolte Da Diversi Autori e Compilate, e Divise in Quattro Parti Aggiuntivi Diversi Discorsi, e Riflessioni Di Alcuni Nazionali Toscani, e Fiorentini

      Napoli: Presso Giovanni Di Simone, 1753. Napoli: Presso Giovanni Di Simone, 1753. 426 pages; with separate title pages at the three sections within, dated 1753 - 1754: Cittadinanza Fiorentina; Il Senatorista; Il Priorista: title pages with woodcut ornament; the text attributed to Maria Giuseppe Mecatti of Naples, an early observer of local volcanic activity and writer, as here, on historical topics; with genealogical and historic information on the leading families of Florence, the Medici and many others; usefully organized alphabetically and with name index and corrections at back; Italian text; approx. 7" x 9 1/8" size (approx. 17 x 23.25 cm); bound in contemporary full vellum; gilt spine titles on painted labels, edges lightly sprinkled in red; some scattered foxing, mostly to preliminary and ending leaves; first title page with old paper repair to back, fairly skillfully accomplished; some wear and soiling to binding, small hole to vellum on back board edge; overall, in very good condition.. First Edition. Vellum. Very Good.

      [Bookseller: Certain Books, ABAA]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Göttingische Anzeigen von Gelehrten Sachen unter der Aufsicht der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften.

      Johann Albrecht Barmeier, Göttingen 1753-1770.. Jahrgänge 1753 bis 1770 in 29 von 34 Bdn. Pro Bd. ca. 600 S. Mit gestochener Titel-Vignette. Buntpapiervorsatz. Kl 8°. HalbLederbde. mit Lederecken auf vier Bünden, RückenTitel.. Einbände berieben, Deckel beschabt, Ecken teils bestoßen. Sehr Gut (!) erhaltene, einheitliche Reihe, sauber, fest gebunden mit dem gelegentlichen kleinen Fleckchen. - Es fehlen: Jahrgang 1754-Bd.2/ 1760-Bd.1/ 1761-62- Bd.1/ 1764-Bd.1/ 1765-Bd.2. - In dieser Erhaltung und Vollständigkeit ab 1. Jahrgang 1753 eine Rarität. Karton

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philosophia antiquo-nova ad usum juventutis academicae... In V tractatus divisa & duplici repertorio instructa. 2 Tle. in 1 Band. Salzburg, Mayr, 1745. 4°. 13 Bll., 219 S., 4 Bll., 399 (recte 397) S., 10 Bll., mit gestoch. Titelvignette und 6 Kupfertafeln, Goldschnitt, goldgepr. Ldr. mit Wappensupralibros auf beiden Deckeln.

      . . Baader II/2, 141, 16 - ADB XXXIII, 553 - Wurzbach XXXIII, 300.- Erste Ausgabe.- Lehrbuch des späteren Abtes von St. Peter in Salzburg; enthält u. a. seine Thesen über das kopernikanische System, die im gleichen Jahr auch separat erschienen sind ("Systema mundi juxta Copernicum").- Enth.: Tractatus I Dialectica; Tractatus II Logica; Tractatus III Physicae universalis; Tractatus IV Physica specialis; Tractatus IV Metaphysica.- Die Kupfer mit physikalischen Versuchen (2) und zur Astronomie (4).- Auf dem Vorderdeckel das Wappen des Verfassers mit Monogramm B(eda) A(bbas) S(ancti) P(etri) und Datierung 1753, auf dem Hinterdeckel das Wappen von Sankt Peter.- Vorsatz mit montiertem Vermerk zu Praefekt Joseph Sta(i)mpfl, stellenw. fleckig, Ebd. etw. beschabt und bestoßen, Gelenke gering eingerissen, Schließbänder fehlen,

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires de l'Academie Royal de Chirurgie.

      Paris, Le Prieur 1753/68.. Bände 1-4, Bd. 1 in Neuauflage. Ledereinbände. Kantenhöhe ca. 26 cm. XL,778S.,1Bl., XCVIIIS.,3Bl.,613S.,3Bl.,139,680S.,1Bl.,,3Bl.,123,699S. Mit Titelkupfern, Vignetten und zusammen 67 Kupfertafeln, tls. zum Ausfalten. (Bd. 3 fehlt lt. Nummerierung eine Tafel). -Die Einbände und das Leder in sehr schlechtem Zustand, Deckel gelockert bzw. lose, 2 Deckel fehlen, sollte neu eingebunden werden, vor allem am Rande gebräunt, eine paar wenige Bl. mit Randeinriss bzw. Eckabriss, tls. etw. fl. bzw. stockfl., Bibliothekenexemplare..

      [Bookseller: Versandantiquariat Ottmar Müller]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Ecole d'Uranie, ou l'Art de la peinture, traduit du latin d'Alph. Dufresnoy [par Roger de Piles] et de M. l'abbe de Marsy... [par Meusnier de Querlon], avec des remarques. Edition revue et corrigee par le sieur M. D. Q. [Meusnier de Querlon.]

      Paris: Mercier 1753.. XL, 310 p, [2] p. Reliure d'epoque en plein cuir, In-8 [17 x 10 cm]. Dos a nerfs orne d'une piece de titre et de caissons garnis aux fers dores. Tranches rouges. 1er mors partiellement fendu (4 & 5 cm), la reliure demeure solide. Petits manques aux coiffes. Coins ecornes. Frottis le long des mors. Interieur globalement un peu bruni, sans gene pour la lecture.. Les poemes de Dufresnoy et Marsy en lat. avec trad. fr. en regard. - Epitre dedicatoire de M. de Querlon a Monsieur de Vandieres et preface en tete. - Approbation du 13 nov. 1752 ; privilege du 9 dec. 1752. Sentimens de Ch. Alphonse Du Fresnoy, sur les ouvrages des principaux & des meilleurs peintres des derniers siecles. Table alphabetique des principaux termes de peinture antique. La peinture, poeme traduit du latin de M. l'abbe de Marsy, seconde edition revue & corrigee avec des notes. Langue: francais et latin.

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erste und fürnehmste Weiß dem Heiligen Meß-Opffer nutzlich und andächtig beyzuwohnen, durch Betrachtung des bitteren Leydens und Sterbens Jesu Christi, mit hinzugefügter Erweckung verschiedener Tugends-Ubungen: Sambt einem Anhang einiger Früh- und Abends, Beicht- und Communion-Gebetter.

      Mannheim, Pierron, 1753.. 208 S. (recte 209). Blindgeprägter OLdr. der Zeit.. 3. Aufl. Mit 35 Kupferstichen von Jan Philip van der Schlichten, gestochen von P. A. Kilian und die letzte Tafel von G. Wißger. Titel in Rot und Schwarz gedruckt. Zwei Gebetszettel unfachmännisch angeheftet (Gesang von der heiligsten Dreyfaltigkeit sowie Te Deum laudamus). - Exlibris a. V., im oberen Drittel mehr oder weniger durchgehend wasserrandig, fingerfleckig, stärkere Gbrsp., Ebd. etw. fleckig u. berieben, unteres Kapital m. ca. 4 cm Fehlstelle. Zustand im Preis berücksichtigt. - Vogel, (1695 -1766), war seit 1728 als Volksmissionär tätig. Bedeutung erlangte er vor allem als volkstümlich-apologetischer Schriftsteller. Seine Gründliche Unterweisung in dem wahren katholischen Glauben oder Katholischer Katechismus nach den fünf Hauptstücken von P. Canisi (3 Bde., 1739; 5 Bde., 1750) stellt die größte volkstümliche Apologie seiner Zeit dar. Er schrieb auch Leben und Sterben der Heiligen Gottes (1764, (100)1926). (DBE) - Schlichten, (1681 - 1745), war Schüler des Adriaen van der Werff. Übersiedelte 1720 nach Heidelberg und wurde dort 1721 kurfürstlicher Hofmaler. (vgl. Thieme-Becker 388f.)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Einleitung zum Wechsel-Process [and Another Title]...

      1753. Ludovici, Jacob Friederich [1671-1723]. Schlitte [1683-1748], Johann Gerhard, Editor. Einleitung zum Wechsel-Process, Darinnen von Denienienigen Fallen, in Welchen Nach Wechsel-Recht Geklagt Werden Kan, Gehandelt. Auch wie der Wechsel-Process von dem Sonst in Anderen Sachen Gebrauchlichen Modo Procedendi Abweiche, von Stuck zu Stuck Deutlich Gezeiget... Halle: In Verlegung des Waysenhauses, 1753. [xxiv], 420, [28] pp. [Bound with] Einleitung zum Consistorial-Process, Darinnen, die Solcher Consistorial-Process von dem Sonst in Anderen Sachen Gebrauchlichen Modo Procedendi Abweiche, von Stuck zu Stuck Deutlich Gezeiget... Halle: In Verlegung des Waysenhauses, 1762. [xx], 182, 14 pp. Quarto (8" x 6-1/2"). Contemporary mottled sheep, blind frames to boards, raised bands, lettering piece and gilt ornaments to spine, rouged edges, marbled endpapers. Rubbing with wear to extremities, joints starting at ends, scuff to front board. Title page of first work printed in red and black, attractive woodcut head-pieces, tail-pieces and decorated initials. Light foxing to most of text, occasional light browning. Later owner signature to verso of front free endpaper, interior otherwise clean. * Tenth editions. With indexes. Professor of Law at the University of Halle and an authority on civil law, Ludovici was the first jurist to write a legal treatise in German. A prolific author, he published works on a wide variety of legal topics. His work is notable for its clarity, well-crafted syntheses and elegant prose style. The first title is a comprehensive treatise on the laws and legal procedure relating to bills of exchange. The second title deals with ecclesiastical law and church discipline. Both have notes by Schlitte, a Privy Counselor to the Emperor of Prussia. Stintzing/Landsberg, Geschichte der Deutschen Rechtswissenschaft III/1:136..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        P. Hippolyt Helyots ausführliche Geschichte aller geistlichen und weltlichen Kloster- und Ritterorden für beyderley Geschlecht, in welcher deren Ursprung, Stiftung, Regeln, Anwachs, und merkwürdigste Begebenheiten, die aus ihnen entstandenen oder auch nach ihren Mustern gebildeten Brüderschaften und Congregationen, imgleichen der Verfall und die Aufhebung einiger, nebst der Vergrößerung anderer, durch die mit ihnen vorgenommenen Verbesserungen, wie auch die Lebensbeschreibungen der Stifter und Verbesserer hinlänglich vorgestellt, und die besondern Kleidungen eines jeden Ordens nebst den Ordenszeichen der Ritter in vielen Kupfern nach dem Leben abgebildet werden. Erster [bis Achter] Band.

      Leipzig, Arkstee und Merkus 1753-1756;. EA; 8 Bände; ca 25x21 cm; (24) LXXXVIII, 486 (30); XXIV, 516, (20); (12) 519 (30); (12) 542 (16); (8) 566 (24); (8) 522 (22); (8) 572 (28); (8) 530 (26) Seiten mit zusammen 812 Kupfertafeln; HLdr d. Zt. mit Rückenschild und etwas Vergoldung (Einbände an den Ecken und teils an den Kapitalen [3 Kapitale etwas mehr] bestoßen, Goldaufdruck auf dem Buchrücken teils mit etwas Abrieb, Bezugspapier leicht berieben und an den Kanten etwas beschabt, Vorsätze leimschattig, gelöschter kleiner Stempel auf Vorsätzen, vereinzelt minimal stockfleckig, Band 7 einige Blätter am äußeren weißen Rand gering stockfleckig; insgesamt gute, dekorative Reihe mit leichten Lagerspuren); EA;. Band 1 mit dem interessanten, ausführlichen Verzeichnis der Bücher über die Orden.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Buch von den Einkünften, oder dessen Vorschläge, wie das bereiteste Vermögen grosser Herren und Staaten nach ächten Grund-Sätzen des Finanz-Wesens zu vermehren, aus dem Griechischen ins Deutsche übersetzt und mit historisch-politischen Anmerkungen, sonderlich aber von Oeconomischen, Policey-, Cammer- und Finanz-Sachen versehen durch G. H. Zincken...

      Wolfenbüttel u. Lpz., Meißner 1753.. 8°. 30 Bll., 502 (1) S. Pbd. d. Zt. m. Rückensch. Etw. berieb.. Humpert 145 - Erste deutsche Ausgabe von "De vectigalibus." Georg Heinrich Zincken (1692-1762) w<r Minister und Professor für Rechtswissenschaft in Helmstedt

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Territorium Reipublicae liberae Helvetivae Scaphusiensis".

      . Altkol. Kupferstich von Homann Erben, 1753, 48 x 53 cm.. Gesuchte Kantonskarte mit kleiner Wappenkartusche. Im Mittelpunkt die Stadt Schaffhausen zeigt die Karte das Gebiet von Tiengen bis Eglisau und von Kaiserstuhl bis Stein.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Il gimnasta in pratica ed in teorica. Dialogo tra Professori dell'Academia Gimnastica de' gran Saltatori di Parigi, e Londra. Colla spiegazione di tutti i Salti, tanto antichi, che moderni, rappresentati ne' più riguardevoli Teatri dell'Europa; ed ultimamente per intermezzo con l'Opera nel Carnevale del 1753, nel Teatro Giustiniano di S. Mose di Venezia

      Venezia, 1753. 1753 Edizione originale, molto rara. In 12°, p. (24)47,b. Bella antiporta con il ritratto del Principe dell'Accademia de' saltatori, Diego Secondo de' Rossi. Capilettera xilografici. Giustiniano Borassatti è lo pseudonimo di Giovanni Battista Rossi. Legatura coeva in cartoncino floscio marmorizzato. (Cicognara, 1599 "Libretto singolare e pieno di notizie utilissime per rompersi il collo").

      [Bookseller: Studio Bibliografico Marisa Meroni]
 22.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Theophili Georgi, Buchhaendlers in Leipzig, Allgemein Europaeischen Buecher-Lexici - Fuenffter Theil. In welchem die Frantzoesischen Auctores und Buecher von allen Disciplinen, so von dem XVI Seculo an bis auf gegenwaertige Zeit geschrieben und gedruckt w

      . Georgi, Leipzig, 1753. 404 S. mit 1 gestochenen Titelvignette und 2 Textvignetten, original Halbleder-Einband, quart, (berieben und bestossen/Rücken mit Fehlstelle/etwas stockfleckig).

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systema Metaphysicum Antiquiorum atque Recentiorum item propria dogmata et hypotheses exhibens. Editio teria auctior et emendatior.

      Jena, Croeker / Ienae, Croekerianae, 1753.. Originalausgabe. XVI, 4, 64, 1120, + 80 pp (Index); title-page printed in red and black with engraved vignette. Leather binding. (17x11cm). Title-page printed in red and black with engraved vignette; marbled edges. Contemporary full calf, gilt decorated spine with raised bands. Paper in fine condition. Two ex-libris-labels sticked verso title-page. Reusch (1691-1757), was professor of philosophy at Jena, and a Wolffian philosopher. "Systema Metaphysicum" was first published in 1734.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Volkomen Samenstel der Optica of Gezigtkunde verrykt met veele Aanmerkingen Alles met Plaaten opgehelderd vertaald door een Liefhebber der Wiskonst en Natuurkunde

      Amsterdam bei Isaak Tirion 1753 in Kl.folio (30 x 24 cm). 2 Teile in 2 vol.. 2 Tit.bl. (davon 1 in Rot/Schw.), 10 nnff, 488 pp, pp 489-788, 11 nnff u. dazu 84 ausklappb. Falttaf. m. opt. Schaubildern bzw Konstrukt.- Plänen f. opt. Geräte. 2 zeitgen. braune Ldbde auf 6 erhab. Bünden m. dezent. Rvergoldung nebst Rschildchen u. 2 schmalen Goldfilet. parallel zu den Außenkanten u. vor den Scharnieren, v. Staubspuren abgesehen: ein makell-jungfräul. Expl u. extrem selten! - Der Autor ist ein Newton- (1643-1727) Schüler u. I.U.Doctor, Mathematiker u. seit 1716 'Plumian professor of astronomy' am Trinity College in Ca. 1738 erschien in 2 vol Smith's 'Kompl. System d. Optik in 4 Büchern' u. löste große Anerkennung u. 3 Übersetzung. aus. - Der Autor lebte zölibatär u. wurde von seiner älteren ledigen Schwester Elizmar in seiner college-lodge versorgt. Beide waren zu Lebzeiten derart zur 'Trinity-Institution' geworden, daß Elizmar - als sie starb - in einer Nebenkapelle von Trinity-Chapel beigesetzt wurde. 2 Jahre später wurde der Autor emeritiert (1760), blieb jedoch in seiner 'Lodge' u. somit seinen Studenten bis zu seinem Tode eng verbunden (1768), die ihn dann in ihrer Trinity Chapel vor dem Altar zur letzten Ruhe betteten. Alles in allem: Der Autor war ein charismatischer Gelehrter u. Pädagoge. - Mehr zur Provenienz des opus u. den Subscribenten (Bd I pp **2b+**3a) wird auf Wunsch offengelegt. - Bierens de Haan (Rom 1883) Nr. 254 - Graesse VI (1. Teil) p 424 . - Medizin-Katalog Bethesda/Maryland (1979) p 422: Vorliegende holl. Edition (ohne vol 2) u. UB Leiden mit einem kpl. Expl. - Re III Nr. 152 mit Abb. = Re Bu 15/70..

      [Bookseller: Antiquariat Remigius]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A NEW METHOD OF CHEMISTRY, (VOLUME 1 ONLY OF 2)

      London, T and T Longman, 1753.: . London, T and T Longman, 1753.. Including the History, Theory and practice of the Art: Translated from the Original Latin of Dr. Boerhaave&#39; Elementa Chemiae, as Published By Himself. To which is added Notes and an Appendix shewing the necessity and utility of enlarging the bounds of Chemistry by Peter Shaw, M.D. F.R.S. Third edition corrected, Volume 1 only of 2, 1753. 4to, approximately 265 x 200 mm, 10¼ x 8 inches, 17 plates on 9 folding leaves, pages xxx, 593 plus advert, old calf covers with new spine, gilt lettered label between raised bands, gilt decoration and rules to spine. Rubbing and scratches to boards, corners worn, shelf wear to edges, title page and endpapers lightly foxed, some occasional pale age browning to text, occasional brown mark and ink spot to margins, brown stain to edges of last pastedown plus a few old ink letters, slightly affecting last free endpaper, overall a good tight clean copy. See The Honeyman Collection of Scientific Books, Part 1, number 365 and Bibliotheca Alchemica et Chemica by Denis Duveen, page 84. The running title througout the book is "The Theory of Chemistry". Covers: Alchemy, Metallurgy, Distillation, Fire, Furnaces etc. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Naufrage des Isles flottantes, ou Basiliade du celebre Pilpai. Poeme heroique. Traduit de l'Indien par Mr. M******. Tome premier (de deux tomes)

      Messina (Liege/Lüttich ou Paris), Par une Societe de Libraires, 1753. Frontispice grave, 1 feuille de titre avec une vignette gravee, XLI, 216 pages. Cuir contemporain, dos orne et avec une piece de titre, garde avec papier marbre, 8°. - Barbier III, 399; Coe, Morelly (deutsch), Nr. 7; Cioranescu, 18e siecle 47422; Higgs 665 (abweich. Kollat. D. Vorstücke); INED 3319; Stammhammer I, 157; Winter, Comp. Utop. S. 16 u. 107. - Seltene erste Ausgabe des ersten Teils (der zweiteiligen) berühmten sozialistischen Utopie. Enthält bereits den größten Teil der politischen Ideen, die Morelly dann 1755 in seinem "Code de la nature" in systematischer Form darlegte. Coe erwähnt zwei weitere Ausgaben des gleichen Jahres mit abweichender Kollation, von denen die letzte sicherlich ein Raubdruck ist. - First edition of the first part of his in two parts published famous socialistic Utopia. "A story in which the author declaims on the return to the state of nature in opposition to the state of civilisation" (Pagrave). - Edition originale - Tres rare. "Morelly se preoccupa beaucoup de l'idee de reformer les abus de la societe. Dans cet ouvrage (publie sans nom d'auteur), il expose, sous une forme romanesque, tout un systeme de gouvernement base sur le communisme et qui surpasse en hardiesse l'Utopie de Thomas Morus. Il fait le tableau d'une societe fondee sur la communaute de biens. Ce roman allegorique fut vivement attaque par les critiques du temps. Morelly repondit en 1755 par la publication du code de la nature dans lequel il resume, sous une forme dogmatique, les doctrines developpees dans le 'Naufrage des isles flottantes'. L'auteur proclame l'absurdite de notre morale qui n'est fondee, selon lui, que sur des prejuges inveteres. Il declare que tous les preceptes des moralistes anciens et modernes sont errones et pernicieux. Il pose en principe que l'homme nait bon, que nos passions sont naturellement essentiellement legitimes, que si elles deviennent mauvaises, c'est grace a nos lois et a nos institutions qui les exasperent en les comprimant et qui les violent en leur imprimant une direction contraire a la nature. 'Le naufrage des isles flottantes ou basiliade' et le 'Code de la nature' sont le point de depart du communisme moderne et de tous les systemes fondes sur le principe de la fraternite. (cf. Larousse du XIX tome IV p. 529 art. code de la nature et Coquelin et Guillaumin). - Sauberes, sehr schönes Exemplar in zeitgenössischem Ledereinband mit reicher floraler und ornamentaler Rücken- und Stehkantenverzierung in Goldprägung. Clean copy with ornamented spine gilt, endpaper with marbled paper - Propre exemplaire dos orne.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Direzioni della Profpettiva Teorica Corrispondenti a quelle dell'Architettura - Istruzione A' Giovani Studenti di Pittura, e Architettura Nell' Accademia Clementina - Tomo Secondo - Seconda Edizione

      Bologna, Nella Stamperia di Lelio Della Volpe, 1753. 8°, 144 Seiten mit 50 gestochenen Abbildungen teilw. ausklappbar, Okart.. Zustand: gutes Exemplar, Seiten sauber, geringe Randläsuren, wenige Seiten lose, Einband am Rücken eingerissen, Stempel auf Titelblatt

      [Bookseller: Antiquariat Rudloff]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Code des Chasses ou nouveau traité du droit des chasses suivant la jurisprudence de l'ordonnance de Louis XIV. Troisième éd., revûe, corrigée & augmentée. 2 Bände.

      Paris, Saugrain Père 1753 - 8 Bl., 539 S.; 4 Bl., 575 S., 5 Bl. Marmorierte Kalbslederbände der Zeit mit 2 Rückenschildern und Rückenvergoldung sowie Stehkantenfileten (gering bestoßen, minimal berieben). Houzard II, 4742. Jeanson 1389. Souhart 544. Thiébaud 829. ? Abhandlung über das Jagdrecht in Wäldern und Gärten Frankreichs zur Zeit des Sonnenkönigs, die ihre Gültigkeit bis zur Revolution am Ende des 18. Jahrhunderts behielt. ? Die erste Ausgabe erschien 1713, die zweite 1720, als "Troisième édition" bezeichnen sich sowohl die 1734 erschienene als auch die vorliegende Ausgabe. Diese sind im Titel bis auf die Jahresangabe identisch, in der Kollation weichen sie voneinander ab. Entgegen den Bibliographien ist der Drucker dieser Ausgabe nicht "Prault", sondern der Vater des Autors, der auch die anderen Auflagen druckte (zu den Parallelauflagen bei Prault vgl. Thiébaud 829). Eine vierte Auflage erschien 1764. ? Titel mit handschriftlichem Besitzvermerk, sonst kaum gebräuntes, frisches Exemplar in sehr dekorativen Einbänden [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: A la Recherche]
 29.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Traite raisonne de la distillation; ou La distillation reduite en principes: Avec un traite des odeurs.

      Paris, Nyon Fils / Guillyn, 1753,. 8vo. X S., 1 Bl., 484 S., 4 Bl. Ldr. d. Zt. auf 5 Bünden m. Rückengoldpräg. u. Stehkantenvergoldung. Marmorierte Vorsatzpapiere. Rotschnitt.. Erste Ausgabe der seltenen Schrift zu Destillation u. Duftstoffen. - Einband etw. berieben. Bis auf geringe Bräunung im äußersten Rande sauber u. wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DICCIONARIO HISTÓRICO ABREVIADO, que contiene la Historia de los Patriarcas, Príncipes Hebreos, Emperadores, Reyes i grandes Capitanes; de los Dioses, de los héroes, de la antigüedad pagana. De los Papas, Santos Padres, Obispos y Cardenales célebres, de los historiadores, poetas, gramáticos; de las mugeres sabias, de los pintores escultores. Traducido por Agustín Ibarra

      Imp. Joseph Rico, Madrid 1753 - 4º, 5 vols (vol. I): XIX p., 398 p.; (vol. II): II p., 357 p.; (Vol. III): IV p., 464 p.; (Vol. IV): V p., 416 p.; (Vol. 5): II p., 446 p.). Texto a dos columnas. Buen papel, hojas limpias. Pleno pergamino, hilos y letras doradas. Corte superior dorado. Ex-libris. Buen ejemplar. Historia universal y eclesiástica escrita en forma de diccionario por un Abad, doctor y bibliotecario de La Sorbona, que comprende multitud de entradas con noticias no sólo de reyes y políticos, sino también artistas, de héroes y figuras religiosas, de profesionales y eruditos en todas las ramas, e incluso "de mujeres sabias". De todos ellos se dan noticias biográficas y eruditos comentarios bibliográficos. Obra escrita en francés, traducido al castellano por el presbítero Ibarra. En la portada consta que éste último añadió al final del último volumen un suplemento con "Héroes españoles" que no hemos encontrar (Palau, 129555). Diccionarios. Historia universal. Historia eclesiástica. Biografías. Arte. Dictionaries. Universal history. Church history. Biographies. Art.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Studio]
 31.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Bretagne, anno 1773, Bellin, Neptune Francois

      Bretagne, ,. Bretagne. "3. Carte particuliere des costes de Bretagne, Qui comprend Morlaix Saint Paul de Leon les Sept Isles et l'Isle de Bas". Altkol. Kupf. (aus J. N. Bellin: Neptune Francois, Paris, 1753/73). Blattmaß: 60x87 cm.. Coppermap, edited by J.N. Bellin, old colours, some small tears on margin..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Historie Der Reisen Zu Wasser Und Lande Oder Sammlung Aller Reisebeschreibungen Welche Bis Itzo in Verschiedenen Sprachen, Etctera ( Volume 11 Japan )

      Arkstee and Merkus, Leipzig 1753 - Volume 11 only. Collation, [12]712[36]pp, 26 of 27 engraved plates, maps. Book measures 10 x 8 1/2 inches. Bound in half vellum, with decorative boards. Binding worn, dust and dirt marked. Binding in good firm condition. Internally, 1 folding plate torn without loss, 1 map with ink spotting, some very light spotting or browing. Pages and plates in good clean condition throughout. A good solid copy, internally clean. A15 Quarto [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: George Jeffery Books]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "The Analysis of Beauty" originaler, knapprandiger Kupferstich 40x49cm; in der Platte bezeichnet: 'Designed by W.Hogarth' und 'engraved by T.Cook' Robinson London 1798

      . Berühmte wie herrliche Karikatur des antiken Schönheitsideals. Wurde zum ersten Mal in der gleichlautenden Abhandlung Hogarths zu seinen Ansichten über die Kunst zusammen mit einer Kupferstichkarikatur des höfischen Schönheitsideals bei Reeves London 1753 publiziert..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jus Civile Controversum, Ubi Illustriores Juris Controversiae...

      1753. Coccejus, Samuel, Freiherr von [1679-1755]. [Lauterbach, Wolfgang Adam (1618-1678)]. Jus Civile Controversum, Ubi Illustriores Juris Controversiae Berviter et Succincte Deciduntur, Difficiliores Materiae Explicantur, Objectiones Solide Soluuntur, et Legum Dissensus Nova Saepe Ratione, Ubi Hactenus Satisfactum non Videtur, Conciliantur. Opus ad Illustrationem Compendii Lauterbachiani, Cujus Seriem Quoque Sequitur, Compositum. Frankfurt: Ex Officina Weidmanniana, 1753. Two volumes. Quarto (9" x 7-1/4"). Contemporary rouged three-quarter goatskin over marbled boards. Moderate rubbing, some scuffing to boards, corners bumped. Attractive woodcut title page devices, head-pieces, tail-pieces and decorated initials. Several unopened signatures. Annotation in early hand to rear free endpaper of Volume I, minor worming to rear pastedown of Volume II. Occasional light foxing, interiors otherwise fresh. An appealing set. * Third edition. First published in 1713-1718, Jus Civile Controversum analyzes disputed topics in civil law through philology and comparisons to natural law. It is notable for its enlightened views, such as the wholesale rejection of torture. As its title indicates, Coccejus follows the series of topics in Lauterbach's Compendium Juris Brevissimis (1678). High Chancellor of Prussia under Frederick the Great and a notable reformer, he drafted the Codex Fredericianus, which was adopted in 1794. Allgemeine Deutsche Biographie 4:373-374. Walker, Oxford Companion to Law 233..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE COMMENTARIES OF CAESAR, Translated into English. To which is prefixed a Discourse concerning the Roman Art of War

      London, J. & R. Tonson, 1753.: . London, J. & R. Tonson, 1753.. FIRST EDITION 1753, folio, approximately 425 x 265 mm, 16¾ x 10½ inches, engraved frontispiece portrait of Caear and 85 fine engraved plates (frontispiece numbered 1 and the rest numbered 2 - 86 but plates 3 and 4 are on 1 folding sheet), of which 55 are double page, 23 single page, and 6 are double page maps, engraving of royal arms to dedication page, pages: (12), civ, 335, (20) indexes. Bound in contemporary speckled calf, double ruled gilt border to covers, skilfully rebacked to style with gilt raised bands and gilt decoration in compartments, gilt lettered red morocco label, edges faintly speckled red, original endpapers preserved. Boards slightly worn and slightly pitted, corners very slightly bumped and slightly worn, armorial bookplate of William Middleton of Crowfield Hall Suffolk on front pastedown, faint offsetting on title page from portrait, a few pages very slightly dusty in upper margin, tiny piece missing to 1 upper corner due to paper flaw, slight rippling to margins of a few plates, a few pages and plates very lightly wrinkled towards the end of the volume, minute worm track in margin of final page of index, 1 folding plate has 3 very small repairs on reverse. A very good sturdy and remarkably clean copy. Most of the double page plates show battle scenes and encampments in some detail, 1 shows a large Urus or Buffalo, another the battle with the elephants, and another a German sacrifice ceremony, the single page plates show barbarian people, Marcomen, Suevians, Picts (male and female), Druids, Ancient Britons, many show Germans, 1 shows a splendid sacrificial colossus of osier twigs full of men, another a siege tower, and the last 9 depict Caesar&#146;s triumphal entry into Rome. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Durchlauchtigen Welt zum ein und dreysigstenmal neu vermehrter und verbesserter Geschichts- Geschlechts- und Wappen - Calender (Kalender) auf das Jahr nach der heilbringenden Geburt Jesu Christi 1753. Nebst historischer Erklärung der Krönungsmünze des Römischen Königs Ferdinands IV. von A. 1653. Mit einem gestochenen Frontispiz, sowie zahlreichen Wappenkupfern nebst Stammbäumen.

      Nürnberg, Weigel, 1753.. Gestochener Frontispiz, Titelblatt in Rot- / Schwarz-Druck, gestoch. Münze, (= 3 Bll.) 15 ungez. Seiten, bis zu paginierung bis "76" mit jeweil einem Doppelkupfer vorab, d.h. es sind eigentlich 304 Seiten. danach mit 77-130 weiterdurchpaginiert. 2 Bll. mit Verlagswerbung. Einfacher, blau-weisser, marmorierter Pappeinband mit rotem RüSchi. des 19. Jh.. Mit 135 Wappenbeschreibung / Stammtafeln als "Doppelblatt", und 109 Kupfertafeln mit 120 Wappenabbildungen. Erste Seiten stockig, sonst gut bis sehr gut.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertatio inauguralis chymico-medica de Cortice Caryophylloide Amboiensi vulgo Culilawan dicto quam consensu gratiosae facultatis medicae praeside Io. Friderico Cartheuser [...] pro gradu doctoris rite atque legitime obtinendo die V. Maii MDCCLIII. [...] publice defendet.

      Frankfurt a. d. Oder, Johannes Christian Winter (1753).,. Unter Rückenfalz geheftet., Quart. XXXXIV S., mit sieben (verschiedenen) Holzschnittvignetten, davon eine bezeichnet I. G. Unger, sc. Berolini. Titelblatt mit alter, handschriftlicher Nummerierung im oberen rechten Rand. Durchgehend etwas gebräunt. Die letzten 3 Blatt enthalten Lobpreisungen des Promoventen von Paul Ernst Jablonski (1693-1757), Johann Gottlieb von Hackemann (1710 [1714?]-1784) und Karl August von Bergen (1704-1759).. Erste Ausgabe. - Nicht bei Ferchl. - Poggendorff (I, 385) erwähnt diese Schrift nicht. - Sehr selten. Gewürznelken gehörten ob ihrer pharmazeutischen und kulinarischen Anwendbarkeit schon vor dem 18. Jahrhundert zu den gefragtesten Gewürzen überhaupt. Doch nicht die hohe Nachfrage allein, auch die stark eingeschränkte Verfügbarkeit trieb den Preis in die Höhe: Während Gewürznelken heute vor allem auf Sansibar angebaut werden, so sind sie doch ursprünglich nur auf zwei kleinen Inseln der Molukken, Ternate und Tidore, heimisch. Seit Anfang des 18. Jahrhunderts wurden beide Inseln von Holland kontrolliert, der Handel mit Gewürznelken ausschließlich von der Holländischen Kompagnie abgewickelt. Der leichteren Beherrschbarkeit halber - die Inseln waren strategisch ungünstig gelegen und schon seit langem zwischen Holland und Portugal umstritten - verlagerte man den Anbau nach Ambon. Das Monopol der Holländer wurde mehrfach versucht zu brechen, aber erst 1766 gelang es einem Franzosen - die Ironie der Geschichte will es, daß sein Name Pierre Poivre lautete - Samen und Setzlinge von den Molukken zu schmuggeln und diese auf Reunion bzw. Mauritius anzupflanzen, was ihm nach einigen Fehlschlägen auch gelang. Die Aussicht auf lukrative Geschäfte beflügelte so auch die Suche nach Surrogaten, nicht zuletzt bei den Holländern selbst. Krünitz weiß über das in der vorliegenden Schrift untersuchte Ersatzgewürz Coulilawan folgendes zu berichten: Coulilawan, Culilavan, Culilaban, heißt die aromatische Rinde eines Baumes, der auf den moluckischen Inseln wächst. Sie riecht wie Zimmet und Nelken, und ist izt als eine neue Art Gewürz in Holland Mode. Die holländischen Droguisten verkaufen dieselbe das Pfund für ungefähr 40 Stüver. Diese Rinde ist dick und compact; auswendig braun, inwendig aber von hellerer Farbe; sie läßt sich sehr leicht pulverisiren, und alsdenn erst verbreitet sie einen starken und sehr angenehmen Geruch. Die Indianer brauchen ihrer viel zu ihrem Bobori, welches eine Sorte von gewürzhaftem Brey ist, womit sie sich den Leib einsalben, um sowohl gut zu riechen, als sich auch für den Schmerzen zu verwahren, oder davon zu heilen, die ihnen von den kühlen Nächten zustoßen, wenn sie etwa unter freyen Himmel schlafen müssen. Sie bedienen sich derselben auch bisweilen zu ihren Speisen, und in den Getränken, statt einer Arzeney. Die holländischen Apotheker brauchen sie manchmal in ihren Compositionen, statt der Cassia lignea. In dem chymischen Laboratorio, welches in Amboina zum Dienst der holländischen Compagnie angelegt ist, zieht man aus dieser Rinde, durch die Destillation, ein durchdringendes und wie Nelken riechendes Oehl ab, welches, auf Befehl gedachter Compagnie, zur Handlung der Droguisten, nach Holland gebracht wird. Es wird auch sogar in ganz Holland, unter dem Namen des Nelkenöhls, wiewohl in sehr wohlfeilerm Preise, vertrieben, immaßen das Pfund davon nur 12 bis 13 Gulden kostet, dahingegen das wahre Nelkenöhl eben soviel als das Zimmtöhl gilt, wovon die Unze daselbst zu 12 bis 13 Gulden verkaufet wird. Die Privatpersonen auf den moluckischen Inseln haben nicht die Freyheit, dieses Oehl abzuziehen, obgleich die Coulilawanrinde daselbst sehr gemein ist. Den Nutzen dieses Oehls, und den botanischen Character des Baums, welcher diese Rinde trägt, wird Hr. D. Martini in seinem Naturlexikon angeben. (Krünitz, Bd. 8, S. 407f). - F. A. Cartheuser, Sohn des Pharmakologen, Chemikers und Arztes Johann Friedrich Cartheuser wurde in Halle a.d.S. geboren und übernahm nach seiner Promotion den Lehrstuhl für Mineralogie, Botanik und Chemie der Viadrina (1754 bis 1766). Im Anschluß ging er ins Nassauische, wo er auf den Giessener Lehrstuhl für Naturgeschichte berufen worden war. Er bekleidete später die Ämter des Bergrathes zu Darmstadt sowie eines Nassauischen Geheimrathes. Die Themenwahl seiner vorliegenden Dissertation stand wohl noch unter dem Einfluß des Vaters, sie ist in den einschlägigen Bibliographien nicht nachweisbar.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvre de Jean Holbein ou recueil de gravures. D'apres ses plus beaux ouvrages, accompagnes d'explications historiques et critiques et de la vie de ce fameux peintre.

      Basel, De Mechel, 1753.. EA. Teil I. Folio. 12 S. 2 nn. Bll. 14 Kupf.-Taf. u. 2 gest. Vign. Ldr. Rü.-Sch. Verg. Rü.-Tit., Rü.-u. Deckelverg. Ber. u. bestossen. Rü. m. Fehlstellen. Gebr. u. fingerfl. Calf. Label on spine, Gilt title on spine, gilt spine and gilt on boards. Rubbed and bumped. Back partly damaged. Browned and stained.. Brunet III, 251, Thieme-B. 24,324, Lonchamp 1529, Massmann 56. Auf Wunsch gerne Foto via e-mail.

      [Bookseller: Neusser Buch-& Kunst-Antiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anthropologia forensis sistens medici circa rempublicam causasque dicendas officium cum rerum anatomicarum ac physicarum quae illud attinent expositionibus. Editio altera.

      Leipzig, Lankisch Erben, 1753.. 8°. 13 n.n. Bl., 632 S., 15 n.n. Bl. Index. Mit 4 gefalteten, gestochenen Tafeln. Lederband der Zeit mit rotem Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung.. Hirsch-H. III, 101. - Blake 201. - Erste illustrierte Ausgabe nach der Ausgabe 1751 ohne Kupfer. - Das Werk beschreibt in erster Linie Sektionen. - Die Kupfer zeigen deformierte Foeten. Hebenstreit (1703-1757) war Dekan der medizinischen Fakultät in Leipzig. Er unternahm 1730-1733 eine naturwissenschaftliche Forschungsreise nach Afrika im Auftrag von Friedrich August von Sachsen. - Leicht gebräunt. Einband bestossen und beschabt. Aussenkanten des Rücken angeplatzt.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der sogenannte Sinn- Lehr- und Geist-volle vor vielen Jahren auf Befehl, Anordnung und Unkosten Sr. Hoh. Reichs-Gräfl. Excell. Francisci Antonii Grafen von Sporck... vorgestellte Todentanz: anjetzo mit einigen einfältig, doch gut gemeynten Reimen und Versen versehen durch F. Patritium Wasserburger. Wien, J. Th. Edl. v. Trattner 1767. Gr. 4°. 65 Bll., mit 52 Kupfertafeln von M. Rentz, mod. HPrgt. auf 5 falschen Bünden mit Rsch. und Rverg. in Ppd.-Schuber.

      . . Oppermann 1198 - Praz 469 - Massmann-T, S. 52, F. 3 - FdF 1146h.: "New printing with added poems".- Seltene Wiener Ausgabe des Rentz'schen Totentanzes (EA Linz 1753), der auf einen monumentalen Totentanz in Böhmen zurückgeht. Franz Anton Graf von Sporck ließ den Wandelgang des Spitals F.F. Misericordiae in Kukus um 1717 mit Wandmalereien nach Hans Holbein ausschmücken. "Eine der großartigsten Totentanzfolgen nicht nur des Barock, sondern überhaupt" (HdB 797).- Der Text dieser Ausgabe von Patritius Wasserburger (1705-1769).- In einem dekorativer Meistereinband des Einband-Künstlers Karl Dudesek (1910-1996); Stempel am hinteren Innendeckel.- Leicht gebräunt, tls. etw. finger- u. braunfleckig, der Einband tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Manuscript Notebook in Latin Kept by a Student in a Course of Minor...

      1753. Eighteenth Century Manuscript on Logic and Law [Manuscript]. Shimell, Charles. [Manuscript Notebook in Latin Kept by a Student in a Course of Minor Logic, Written in Preparation for the Study of Law]. N.p.[England?], 1753. 165, [4] pp. Tipped-in copperplate frontispiece of St. Thomas Aquinas, small copperplate diagram affixed to p. 76. Octavo (7" x 4-1/2"). Contemporary sheep, raised bands and gilt ornaments to spine. Heavy rubbing to extremities, corners worn, chipping to spine ends, joints just starting, front hinge cracked but secure. Content in fine hand to recto and verso of each leaf. "Charles Shimell, 1753" to head of front free endpaper, later signatures (of Jos. Bolton and Jas. ?-Hastings) to preliminaries. Later bookplate (1898) of George May Elwood to front pastedown, his library location label to rear. An interesting item. * With an index. The contents indicate that the student was preparing to commence a course of legal study. The portrait of Aquinas and the cast of these notes indicate a Catholic compiler. This compiler appears to be Rev. Charles Shimell [c. 1735-1763]. Born in Exeter he was a priest in Chidiock, Dorsetshire. Elwood [1844-1906] was a notable bookplate collector and designer. As a document relating to the education of a Catholic priest in England in the days before emancipation this item is worthy of further study. Catholic Record Society (Great Britain), Publications of the Catholic Records Society 28 (1928) 134..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblioteca dell'eloquenza italiana. con le annotazioni del sig. apostolo Zeno.

      presso Giambatista Pasquali,, Venezia, 1753 - Due volumi di cm. 26, pp. (12) xxvi (2) 494 (2); (4) 515 (1). Primo frontespizio in rosso e nero con grande vignetta ripetuta al secondo. Legatura coeva in cart. rigido ricoperto di carta marmorizzata e con titoli in oro su tasselli ai dorsi. Qualche traccia d'uso esterna, bell'esemplare, a carta candide, marginoso, in barbe. Stimata edizione, cfr. Gamba 2240. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.