The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1742

        Sphæra Mundi, etc. (Utarbeidet av Johann Gabriel Doppelmayr).

      Nürnberg., 1742. Folio. 62 cm X 52,5 cm. Originalt kobberstikk med samtidig håndkolorering. About 1730. Folio. Size of sheet : 62 cm X 52,5 cm. Original copper engraving. Contemporary handcolouring.. Fra "Atlas Coelestis" utgitt av Homann. Doppelmayr wrote on astronomy, geography, cartography, spherical trigonometry, sundials and mathematical instruments. He often collaborated with the cartographer Johann Baptist Homann (1664-1724), a former Dominican monk from Oberkammlach in Schwabia who in 1688 had settled in Nuremberg and became a map engraver for the publishing firms of Jacob von Sandrart and David Funck. In 1702, Homann founded an influential cartographic publishing firm that after his death was continued by his son Johann Christoph Homann (1703-1730)

      [Bookseller: Damms Antikvariat]
 1.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        (Utarbeidet av Johann Gabriel Doppelmayr).

      Nürnberg., 1742. Folio. 62 cm X 52,5 cm. Originalt kobberstikk med samtidig håndkolorering. About 1730. Folio. Size of sheet : 62 cm X 52,5 cm. Original copper engraving. Contemporary handcolouring.. Fra "Atlas Coelestis" utgitt av Homann. Doppelmayr wrote on astronomy, geography, cartography, spherical trigonometry, sundials and mathematical instruments. He often collaborated with the cartographer Johann Baptist Homann (1664-1724), a former Dominican monk from Oberkammlach in Schwabia who in 1688 had settled in Nuremberg and became a map engraver for the publishing firms of Jacob von Sandrart and David Funck. In 1702, Homann founded an influential cartographic publishing firm that after his death was continued by his son Johann Christoph Homann (1703-1730)

      [Bookseller: Damms Antikvariat]
 2.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        The institution of the Order of the Garter. A dramatic poem.

      1742 R Dodsley, London 1742 - First edition, 4to, pp. 64; contemporary full blue morocco, elaborate gilt floral borders on covers, gilt-decorated spine in 7 compartments, a.e.g.; minor rubbing, occasional foxing, bookplate removed; near fine in a binding seemingly meant for presentation. A long poem, "written in the form of a masque, but not apparently intended for performance" (Foxon), set in Windsor Park, outside the castle, at the time of Edward III. West was educated at Eton and Oxford, and was friendly with Pope. His verses were popular, but considered stiff by such critics as Johnson and Walpole.Foxon W-358. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Theatre de Monsieur Le Grand, comedien du Roy. [Tom. I-IV; kpl. in vier Bänden]., Tom. I: La rue merciere. /La femme fille et veuve. / L'amour diable. / La foire Saint Laurent. / La famille extravagante. / L'epreuve reciproque. - La metamorphose amoureuse. - Tom. II: L'usurier gentilhomme. / L'aveugle clair-voyant. / Le roy de cocagne. / Plutus. / Cartouche. / Belphegor. / Le fleuve d'oubli. - Tom. III: Le galant coureur. / Le ballet des XXIV.heures. / Le philantrope, ou L'ami de tout le monde. / Le triomphe du tems. - Tom. IV: Le mauvais menage. / L'impromptu de la folie. / La chasse du cerf. / La nouveaute. / Les Amazones modernes. -.

      Paris : par la Comp. des Libraires, 1742 - Schöne komplette Ausgabe von 1742 in Ganzledereinbänden. Die Einbände sind berieben, Kapitale und Ecken bestoßen. Randseiten lichtrandig. Rücken berieben. Teilweise Rücken oben u. unten mit kl. Lederverlust. Sprache: fr Gewicht in Gramm: 1000 16,5 x 10 cm. Ganzledereinbände d. Zeit, auf 5 Bünden.

      [Bookseller: Antiquariat Pierot - Inh. Wolfgang Bach]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Worldmap as a watch, Homann, anno 1742

      Worldmap as a watch, ,1742. Worldmap as a watch, Homann, anno 1742 "IOHANN BAPTISTAE HOMANNS Neu inventirte GEOGRAPHISCHE UNIVERSAL-ZEIG-UND SCHLAG-UHR: An welcher, vermittelst des in 24 Stunden um die frey schwebende Erdkugel herumgehende Sonnen-Zeigers samt der völligen Himmels-Scheiben, nicht allein alle gehörige Stunden um den ganzen Erdboden durch Europam und Asiam, auch halb Africam und Americam über allen anbemerkten Orten auf einmal zusehen, sondern auch der Natürliche Tag und Nacht mit beweglichen Liecht und Schatten, wie nicht weniger der rechte Auf- und Untergang der Sonnen, und die daraus folgende Tag und Nachts Längealler Orten, nach Erforderung eines jeden Climatis vorgestelt, ja so-gar der halt-jährige lange Tag und Nacht unter dem Mitternächtlichen Polo gantz deutlich, und der Natur selbst fast ehnlich gleich gewiesen werden." Originally issued as a pamphlet (copies in dutch translation are also known). Also included in Homanns Atlas von hundert Charten (1712). Size of the leaf 51x60 cm., below margins little waterstained, two restored cracs outside of the view, little crac on right text side (2x2mm.), little restoration on centerfold, not to see in front.. Please look also to the below button..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sophia, oder Weibliche Klugheit, Das ist: Die Kunst, wodurch sich ein Frauenzimmer in ihrer Natur erkennen...Nebst Einem Gespräche von der Geburts-Hülffe.

      Dresden, Gerlachen, 1742.. 444 S., 2 ungez. Blatt mit Register. Alter, dekorativer Ledereinband auf 5 echten Bünden mit vergoldet. Rücken und einem RüSchi. . Kl.8vo.. EA., Seltene Ausgabe. Seite 1/2 als gestochener Frontispiz, Seite 3/4 als Titelblatt in Schwarz / Rot. Ab Seite 387 unter dem Titel: " Nützliches Gespräche von der Geburts-Hülffe zwischen einem erfahrnen Geburts-Helfer und einer unerfahrnen Weh-Mutter." Insges. leicht angebräunt, oben knapp beschnitten, Seitenzahlen vereinzelt oben abgeschnitten, jedoch ohne Textverlust. Register ein wenig mehr beschnitten. //..// 20. Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein, wir sind am Stand Nr. 62 //..//

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Istoria della citta di Viterbo. Rom, G. B. Bernabo u. G. Lazzarini 1742. Fol. XX, 478 S., mit gestoch. Titelvign. und 25 Kupfertafeln. Ldr. d. Zt. mit Rsch., Rücken- und Deckelvergoldung.

      . . Graesse I, 581.- Mit einem Plan der Stadt aus der Vogelperspektive, Ansichten, Abbildungen von Altertümern, etc.- Tls. leicht fleckig, Ebd. etwas berieben; einig winzige Wurmlöcher.# With engraved title vignette and 25 engraved plates, contemporary leather with richly gilt spine, label and gilt covers.-Graesse I, 581.- With a map of the city, views, pictures of antiquities, etc.- Somewhat slightly stained, binding slightly rubbed, some tiny worm holes, overall attractive copy.Prima edizione, in ottimo esemplare, di questa storia di Viterbo a cura del "Chierico regolare e ministro degl'Infermi" Feliciano Bussi. Le numerose tavole, incise su rame da Giovanni Battista Sintes su disegno di Giuseppe Frezza, raffigurano la pianta della citta, i suoi monumenti e i palazzi piu illustri

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire de Charles XII, roi de Suede, traduite du Suedois de monsieur J. A. Nordberg. 4 tomes en 2 vol. / 4 Bände in 2.

      A la Haie / Den Haag: ches Jean-Martin Husson 1742 - 1748.. [1] f. (frontispice), XXIII [I], 533, [23] p.; [2], 653, [38] p.;[2], 380 p.; [2], XVI, 320 p. Pergamentbände der Zeit, 4° [25,5 x 21 cm]. Rücken mit handschriftlichem Titel, Vorderdeckel mit goldgeprägtem Bibliotheks-Signet. Vorsatzpapiere gering angeschmutzt, ansonsten saubere Exemplare. Reliure de l'epoque, plein velin.. Komplettes Exemplar incl. Frontispiz und der Falttafel im 2.Band. Edition originale de la traduction par Charles-Gustave Warmholtz, illustree d'un portrait-frontispice, de quatre vignettes de titre, de bandeaux et culs-de-lampe, le tout grave sur cuivre par Schley et Tanje. Le premier volume comprend un grand plan replie representant la "Bataille donnee aux environs de Pultowa en Ucraine, entre l'Armee de sa Majeste Csarienne Pierre I .... & celle de Sa Majeste le Roi de Suede, Charles XII".

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia : Das ist: Die gantze Heil. Schrift Alten und Neuen Testaments Nach der Teutschen Uebersetzung D. Martin Luthers: Mit kurtzen Summarien und richtigen Parallelen: Nebst einer Anleitung zum nützlichen Bibellesen.

      Berlin, Christian Friedrich Henning, 1742.. Doppelseitiges Frontispiz (Schleuen), 4 nn.Bl., 1317 S. (AT); 358 S.(NT), 2 nn.Bl. Ganzledereinband, Lederschuber, punzierter Goldschnitt, Goldprägung, ca. 11 x 18,5 cm. Lederhülse berieben und bestossen,, stellenweise beschabt. Die ersten und letzten leere Blatt mit sauberen Anmerkungen in alter Handschrift. Innengelenke angebrochen, die ersten 5 Blatt gelockert, Frontispiz mit Einriss in der Falz. Etwa 10 Blatt mit Fleckchen. Das Kupfer knapp beschnitten. Insgesamt schönes und sauberes Exemplar. Seltene Bibel, seit Jahren nicht mehr im antiquarischen Handel angeboten.

      [Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas Coelestis,map,anno 1742,Doppelmayr,edited by Homann Heirs

      Atlas Coelestis, ,1742. Atlas Coelestis,map,anno 1742,Doppelmayr,edited by Homann Heirs Coppermap from the Atlas Coelesteis of Johann Gabriel Doppelmayr, edited by Homann Heirs, anno 1742, "GLOBI COELESTIS IN TABULAS PLANAS REDACTI PARS IV in qua Longitudines Stellarum fixarum ad anum Christi completum 1730 tam Arithmetice quam Geometrice exhibentur" Internal view of the sky centred on the autumnal equinox in a gnomonic projection between the declinations 45 North and 45 South. Also depicted are the paths of the comets C/1618 W 1, observed by Johannes Kepler, C 1664 W1, Johannes Hevelius, 1P/1682 Q1, Halley's Comet, Johannes Hevelius, C/1684 N1, Francesco Bianchini and C/1706 F 1, Giovanni Domenico Cassini. Size of the leaf: 53 x 62 cm., brownish, some little cracs on margins, centerfold restored, little loss of the center line in upper part, not the best condition of this scarce map..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neu-vermehrtes Historisch- und Geographisches Allgemeines Lexicon. Dritte Auflage. 6 Bände.

      Basel, Brandmüller und Christ, 1742-44.. Je Band um 1000 Seiten. 37 x 24 cm, Leder der Zeit mit Rückenschild und reicher Rückenvergoldung.. Die Supplemente von Jacob Christoff Beck und August Johann Buxtorff wurden in diese Ausgabe alphabetisch eingearbeitet. Reichhaltiges Lexikon insbesondere für Biographie, Genealogie und Topographie. - Die dekorativen Einbände beschabt und bestoßen. Durchweg sauberes, gut erhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Catechism, or Christian Doctrine By Way of Question and Answer: An Teagasg Criosduidhe do reir ceasda agus freagartha

      Paris: James Guerin, 1742. Paris: James Guerin, 1742. First Edition. Hardcover (Full Leather). Good Condition. First Edition. Hardcover (Full Leather). Later full red calf, wear at the spine ends, corners lightly bumped, a few light surface marks. The top of the Irish title page has been removed to obscure a signature, the English title is in facsimile (along with page iv on the verso), small stamp to the bottom margin of page 3. Otherwise very good, quite clean and complete. lvi, 518pp. Elements of the Irish Language at the end, pages 499-516. Privilege leaf at the rear. Scarce in the first edition, reprinted into the 20th century as both Catechism and Irish language instruction. Lowndes 390. Size: Octavo (8vo). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Religion & Theology; Antiquarian & Rare. Inventory No: 044195.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Tables historique et chronologique de [sic] plus fameux peintres anciens et modernes

      Brunswick:: Frédéric Guillaume Meyer for the author,, 1742. Brunswick:: Frédéric Guillaume Meyer for the author,, 1742. Folio. Folio (360 x 238 mm). [100] pp. of which pp. [6-87] consist of 41 numbered double-page tables. Woodcut device on title, tailpiece at end. Contemporary multicolored Dutch-gilt paper over pasteboard, gilt edges (scrape to lower board, backstrip faded and torn).***A pretty copy, possibly bound for presentation, of the only edition of an ingenious tabular survey of European artists. Harms? 40 tables (table 41 includes omitted artists) display in chronological order the basic data of nearly 1700 Western European artists from the pre-Classical period to the Baroque. Opening with the semi-mythical Gyges, Pyrrhus and Polynotus, his list becomes less fanciful by table 2 with the advent (already) of Giotto and the Renaissance, the medieval period having disappeared in one large gulp of anonymity. The last artist listed is the rococo painter Anna Dorothea Therbusch. Charted for each artist are his or her teacher or place of training ( "studied from nature" being allowed), place and date of birth, subjects or genre which he excelled (history, flowers, portraits, battle scenes, etc.), city or country of residence, date of death, and the consulted source with volume and page number, from 11 reference works (including Vasari, Ridolfi, Pellegrino, Félibien, Sandart, et al.) which are listed in full on the page preceding the first table. Son of the important North German painter Johann Oswald Harms (of whom few works survive), Anton Friedrich shared his father?s profession if not his talent. Although he composed some fine nature scenes and decorated the Braunschweig Theater, this work was his most lasting achievement. In his dedication to "the reigning Duke" of Brunswick-Lunenburg (then Charles I), Harms pays tribute to the art collection assembled by the Duke?s forebear Anton Ulrich, kept at the ducal summer palace of Salzdalen (Salzdahlum; the collection forms the core of the Herzog Anton Ulrich Museum in Braunschweig). Concluding the work are a full alphabetical index of artists, an errata and a delightfully polite Avis au relieur, warning the binders, in elegant prose, to avoid cropping the tables. The stencil-colored vertically panelled Brokatpapier of the binding not found in Haemmerle. Cicognara 2285 ("libro giudiziosamente imaginato"). Allegemeine Deutsche Biographie (entry Johann Oswald Harms): "ein verdienstvolles Werk, dem jedoch Italienisches Material zum Grunde liegt" (a worthy work, though based on Italian sources).

      [Bookseller: Musinsky Rare Books, Inc.]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Kst.- Karte, b. M. Seutter, "Tabulae Geographicae Principatus Brandenburg, Culmb. sive Baruthini. Pars Inferior cum adjacentibus Regionibus ..".

      . mit altem Flächenkolorit,, nach 1742, 49 x 55,5. Cartographia Bavariae 4.4. - Oben links altkol. Titelkartusche m. Wappen und fig. Allegorien. Zeigt Mittelfranken. Mittig die Umgebung Neustadt/Aisch - Herzogenaurach. Gebiet: Schlüsselfeld, Rothenberg/b. Nürnberg, Schabach, Rothenburg /Tauber. - Besonders hervorzuheben die altkol. Titelkartusche.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Geschichte von dem Ursprung, Zunehmen und Fortgang des Christlichen Volcks so Quäcker genennet werden. Aus dem Englischen ins Hochdeutsche übersetzt.

      (Jena, Frommann), 1742.. 5 Blatt, 647 Seiten, 9 Blatt. 35 x 21 cm. Moderner Lederband.. Sabin 79616. Erste deutsche Ausgabe. Das wichtige Quellenwerk, ursprünglich in Holländisch abgefasst, wurde vom Autor selbst ins Englische übersetzt. Die deutsche Übersetzung wurde nach der englischen Erstausgabe von 1722 angefertigt. - Durchgehend braunfleckig; 6 Blätter mit Einriß im weißen Oberrand.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas homannianus illustratus, Das ist: Geographische, Physicalische, Moralische, Politische und Historische Erklärung der nach des seligen Herrn Johann Hübners Methode illuminierten Homannischen Universal-Charten. 3 Teile in 1 Band (compl.).

      Leipzig u. Eisenach Michael Gottlieb Grießbach 1742. Zweyte und vermehrte Auflage. Kalbslederbd. d. Zt. (evtl Orig.Ebd.: Rücken trägt geprägten Kurztitel: "SCHATZEN / ATLAS / TOM I II III"). Rückenvergoldung mit reicher Ornamentik. 8°, 388 S. + (34) Register, 316 S. + (62) Reg., 430 S. + (2) S. Reg (unvollst.). Insges. 1240 S. Mit gest. Porträt Schatzens. Einbd. etwas beschabt, eine der hinteren Ecken mit Leder-Fehlstelle. Gering stockfleckig, Seiten leicht gebräunt, Bindung sehr fest, altersgemäß sehr guter Zustand. Vorsatz mit winzigem lat. Vermerk ("Hum. librum Suis"), keinerlei Vermerke od. Anstreichungen. ++++ In diesem Zustand eine echte Rarität. +++ Aus Nichtraucherhaushalt. +++ Weitere Fotos auf Anfrage unter m.fruth.hotmail.de Hardcover Buch. Gut

      [Bookseller: Magister Michalis Versandantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A True Copy of a Paper Found, in the Hand Writing of Sir Isaac Newton, among the Papers of the Late Dr. Halley, Containing a Description of an Instrument for Observing the Moon's Distance from the Fixt Stars at Sea" (Philosophical Transactions of t

      Royal Society of London, 1742. London: Royal Society of London, 1742. First Edition. Full Leather. Very Good. Newton's paper outlines the idea for what became known as "Hadley's Quadrant" and which is illustrated on a folding plate that precedes the article. Hadley's Quadrant became known as the most accurate navigational device of the time. This full volume of papers by numerous authors on a variety of subjects including medicine, natural history, physics, mathematics and archaeology, illustrated with nineteen folding plates. [5], 641, [20] Index pp. 8vo. Recent brown leather bindings with five raised bands at spine, burgundy title patch with gold embossed titling, gold lines offsetting bands, decorative stamp in each compartment without titling, blind embossed borders to front and rear boards. Interiors clean, ex-library stamp on title page, and occurring sporadically within.

      [Bookseller: Artisan Books & Bindery]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Stehender männlicher Akt vor römischem Tempel. Radierung.

      Rom (1742).. 35,3 x 26,3 cm (Blattgröße: 67 x 50 cm).. Eine der 4 Original-Radierungen des österreichischen Künstlers, der sich vorwiegend mit Aktstudien beschäftigte. Die Vorzeichnung zum Blatt dürfte während des Rom-Aufenthalts Leitenstorffers 1739/44 entstanden sein. - Leitenstorffer war zunächst Schüler von Troger, Conca und Piazzetta und ab 1758 als Theatermaler des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz tätig. Ab 1769 Professor der Zeichenkunst in Mannheim. - Mit einigen hinterlegten Läsuren im breiten Rand. - Versandkosten auf Anfrage.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tables Historiques Et Chronologiques Des Plus Fameux Peintres Anciens Et Modernes Par Antoine Frederic Harms.

      Braunschweig, Frederic Guillaume Meyer 1742.. 2°. Titelbl., 49 nn. Bll., mit Titelblatt- u. Schlußvignette. Halbpergamentband d. Zeit, Rückenbeschriftung u. zierliche Rückenverzierung in Goldprägung, Einbanddeckel marmoriert. Folioband in gutem Zustand, Seiten fast weiß u. fleckenlos, Einbanddeckel etwas abgeschabt und aufgehellt. Titelblatt mit alter handschriftlicher Zählung (H. 9) u. Prägestempel (Det Lerchenborgske Bibliothek).. ADB 10,611 (s. Johann Oswald H.); GV 56,74. - Anton Friedrich Harms (1695-1745), war Maler, Bühnenbildner u. Kunstschriftsteller. ADB bezeichnet seine 'historischen und chronologischen Tabellen der berühmtesten Maler' als verdienstvolles Werk, das bekannter als seine Gemälde sei. Auch moderne Publikationen erwähnen die Sorgfalt und Übersichtlichkeit von Harms' Malertabellen.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Persia,Afghanistan,Asia,anno 1742, Covens et Mortier

      Persia, ,1742. Coppermap, edited by Covens et Mortier, anno 1742 in Atlas noeveau, Amsterdam, original outline colours, size of the leaf: 54 x 64 cm., Scarce map of the Middle East with Persia in the center of the map..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gnomon Novi Testamenti, in quo ex nativa verborum vo simplicitas, profunditas, concinnitas, salubritas indicatur opera Io. Alberti Bengelii.

      Tübingen , Schramm, 1742.. 18 n.n. Blätter, 1208 Seiten, 8 Blätter. Mit gestochenem Porträtkupfer. Originalpergament. Einband stärker fleckig. Rücken beschädigt ( angeplatzt ) und stark fleckig. Fliegendes Blatt vorn mit Eckabschnitt. Besitzvermerk. Das Porträtkupfer knittrig, Titelblatt und erste Seiten etwas angeknickt. Sonst durchgehend von recht guter Erhaltung, schwacher Feuchtigkeitsrand in der unteren Ecke. Einige Anstriche im Text. Bengel (1687-1752) ist neben Oetinger die führende Gestalt des schwäbischen Pietismus und einer der "Patres Sueviae". "Das Hauptwerk, "Gnomon", heisst soviel wie " Wort-für-Wort-Kommentar ". ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Globi Coelestis In Tabulas Planas Redacti Pars II.

      Johann Baptist Homann, Nürnberg (1742).. in qua Longitudines Stellarum fixarum ad annum Christi completum 1730 tam Arithmetice quam Geometrice exhibentur / a Ioh. Gabr. Doppelmayr. Opera Ioh. Bapt. Homanni kolorierter Kupferstich unter Passepartout. Blatt 53,2 . 62,5 cm. Passepartout 67,2 . 75,4 cm.. Mittelfalte oben leicht gebräunt, sonst sehr sauber und schön. Himme

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Platte Grond va de Fortresse Bourtange ten Jare 1742 Nauwkeurig opgenomen. te Amsterdam By Covens en Mortier

      Amsterdam, Covens & Mortier, 1742. 43,2 : 50,5 cm.. Großer, imposanter und seltener Plan der Festung Bourtange in Groningen von Covens & Mortier in Amsterdam gedruckt. Mit einer dekorativen Titelkartusche, einer Legende mit figürlicher Staffage und einer Kompassrose. - Auf festem Papier in sehr klarem kräftigem Abdruck. Sehr gute Erhaltung. - Large impressive and rare plan of the fort Bourtange (Vestingdorp Bourtange) in Groningen by Covens & Mortier. With a decorative title cartouche, a figural decorated key and a compass rose. - On heavy paper, strong and clear impression. Perfect conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of Nadir Shah, formerly called Thamas Kuli Khan, the Present Emperor of Persia

      London: A. Millar,, 1742. London: A. Millar,, 1742. To which is prefix'd a Short History of the Moghol Emperors. At the End is inserted, a Catalogue of about Two Hundred Manuscripts in the Persic and other Oriental Languages, collected in the East. Octavo (209 × 131 mm) Attractive contemporary calf, title gilt direct to the spine, flat bands gilt, compartments gilt with attractive devices composed of drawer-handle, quatrefoil, floral tools, twined foliate panel to the boards, gilt roll to the turn-ins, marbled edges and endpapers. Folding frontispiece portrait, folding map. Perhaps a little rubbed on the joints, some browning, particularly to the blanks, but overall very good,and a pretty copy. Second edition, same year as the first. Appointed a writer to the Bombay presidency in 1730, Fraser spent some ten years at the company's trading posts at Mocha in the Yemen and at Cambay and Surat, in western India. He had a great aptitude for languages and "not only mastered the vernacular languages used around the Arabian Sea, but took lessons in literary ones as well, in Avestan from Parsis, Sanskrit from Brahmans, and Persian from learned Muslims. He made a large collection of manuscripts, coins, and miniatures" (ODNB). Around 1740 he returned to England and worked up some of his material into the present book, "It was the first book in English treating of the Persian ruler Nadir Shah, 'the scourge of God', who had invaded India in 1737–8. It is important not only for a first-hand account of contemporary events probably written by William Cockill, who had served in Persia, but also for historical texts and original documents translated from Persian by Fraser", and includes as an appendix a catalogue of some of Fraser's collection of manuscripts. After his death in 1754 this collection was purchased from his widow by the Radcliffe Library in Oxford, transferring to the Bodleian in 1782. Holly Lodge bookplate, with ducal coronet, of Harriot, Duchess of St. Albans to the front pastedown - formerly the "darling of the frivolous London stage"; mistress, then wife, of Thomas Coutts, one of the wealthiest men in Britain; subsequently becoming a successful businesswoman in her own right before marrying the Duke of St. Albans when he was 26 and she 49; much lampooned and caricatured, Harriot Beauclerk was one of the most intriguing women of her time.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sacra plausible diadema vistosamente texida de las mas selectas flores del pensil ameno del Parnaso,y con primor adornada de preciosas delicadas joyas,sacadas del Evangelico Thesoro,con la que,en Sagrada pompa,la Religion de Clerigos Reglares,Ministros

      Imprenta de Juan Muñoz, Madrid 1742 - pergamino época con lomo rotulado, buena conservación viñetas y capitales, portada orlada, lámina con escudo a plena página, grabado al cobre por Andrade. de los Enfermos Agonizantes, humildemente corona a su Patriarchya y fundador el B. Camilo de Lelis.Contiene oraciones panegyricas por . Joseph de Sangüesa, D. Miguel Texadillos Zalon, D. Isidro Joseph de Torres y otras. 266 págs.

      [Bookseller: LIBRERIA ANTICUARIA EPOPEYA]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Altenburg-Landes-Ordnung, anno 1742, P.E.Richter

      Altenburg-Landes-Ordnung, ,. Altenburg. - Fürstl. Sächß. Altenburgische Landes-Ordnung. 3 Tle. in 1 Bd. Altenburg, P. E. Richter, 1742. 4to. (20:16 cm). 16 Bll., 324, 638 S., 50 Bll. Blindgepr. Schweinsldrbd. d. Zt., Mittelplatte mit altenburg. Wappen; berieben. Vgl. Patze 3869 (Ausg. 1705). - Gebräunt u. tlw. fleckig. Blasser St. a. Tit. Schöner Einband im Stil d. 16. Jh. ALTENBURG. Fürstl.Sächs. Altenburgische Landes=Ordnung. Sammlung verschiedener von Zeit der publicirten Landes= Ordnung...ergangener Gesetze, Verordnungen....

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal de la Campagne en Moravie en 1742 par feu Mr le General de Stille. Handschrift in französischer Sprache, braune Tinte auf festem Papier, Wasserzeichen 'Jungfrau von Doort', sehr sauberes und gleichmäßiges Schriftbild mit nur wenigen kleinen Korrekturen, Blattgröße 15,9 x 10 cm, Schriftspiegel ca. 12 x 7,4 - 8,0 cm,

      . (1) weißes Bl., Titelblatt, 241 nicht nummerierte Seiten, (1) weißes Bl., dekorativer brauner Ledereinband der Zeit, Rücken mit reicher Goldprägung und goldgeprägtem Titel 'Journal de la Campagne en Moravie 1742', Decken gefasst von goldgeprägten Fileten, marmorierte Vorsätze (Kapital mit kl. Fehlstelle, vorderes Gelenk mit kl. Einriss, Kanten etwas berieben).. Zur Datierung der Handschrift: Der in Briefform abgefasste Bericht über den Feldzug Friedrichs des Großen in Mähren erschien erst 1762 im Druck. Sowohl in deutscher Übersetzung unter dem Titel 'Die Feldzüge des Königs', als auch im französischsprachigen Original unter dem Titel 'Les campagnes du roi avec des reflexions sur les causes des evenemens'. Nicht nur der Titel, auch der französische Text weist zur vorliegenden Handschrift Unterschiede auf: einzelne Worte und Wortgruppen sind nicht identisch, teilweise fehlen in der Handschrift kleinere Stellen. Die gedruckte Ausgabe enthielt zwei Teile, wobei der erste die Feldzüge im ersten Halbjahr 1742 in Mähren in 18 Briefen behandelt. Die vorliegende Handschrift enthält die ersten 17 Briefe und am Ende einen Zusatz vom 10. Juli 1742 in dem der Schreiber die Hoffnung äußert, dass das Journal seinen Leserkreis, die " gens de notre metier ", erreiche. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist davon auszugehen, dass es sich bei der vorliegenden Handschrift um eine Fassung vor der Drucklegung handelt, möglicherweise um eine Abschrift des französischsprachigen Originals, bestimmt für den kurhannoverschen Hof oder. Inhaltsangabe: In den 17 Briefen schildert Stille, der zum damaligen Zeitpunkt Gouverneur des noch jungen Prinzen Heinrich war die Ereignisse um den Mährenfeldzug des Jahres 1742. Ausgehend von den Quartierungen in Prag und Olmütz werden Märsche wie auch Schlachten detailliert geschildert, parallel dazu geht Stille auf Taktiken und Strategien sowie Entscheidungen im Stab Friedrich II. ein. Ähnlich einer Tagebuchaufzeichnung werden so die Ereignisse in Mähren verdeutlicht, wie z.B. die Schlacht bei Lösch (der Autor schreibt Brünn) am 14. März oder die Schlacht von Chottusitz (der Autor schreibt Chotusitz) am 17. Mai 1742. Letztere stellt die umfangreichste Beschreibung dar und ist ergänzt durch eine Verlusttabelle. Interessant sind besonders der 16. und 17. Brief, da sie zum einen den Preliminarfriedensvertrag zwischen Habsburg und Preußen betreffen und dessen einzelne Punkte aufführen. Zum anderen enthält der 17. Brief die " Disposition General " Friedrichs für die Campagne in Mähren, gegeben in Telowitz am 27. März 1742. Darin sind enthalten : 1. Verhalten der Infanterie, 2. Instruktion für die Kavallerie und 3. Instruktion für Offiziere und Obristen der Husaren. "Les campagnes du roi sind eine Art Tagebuch in Briefform ... Die Briefe sind sicherlich im Auftrage Friedrichs für den sofortigen Druck, etwa in einem Wochenblatte, geschrieben, doch erst bei Beginn des furchtbaren siebenten Jahres des 7-jährigen Krieges veröffentlicht worden." (Jähns, S. 1861). Über den Autor: Christoph Ludwig von Stille (1696 - 1752) studierte an der Universität Helmstedt und trat mit 19 Jahren in den Militärdienst ein. Nach seiner Beförderung zum Leutnant setzte er seine Studien an der pietistischen Universität Halle fort. Mit dem Regierungsantritt Friedrich II. wurde Stille Erzieher des Prinzen Heinrich. In seiner Laufbahn avancierte er bis zum Generalmajor. Neben seiner militärischen Karriere beschäftigte sich Stille mit der deutschen Literatur und verteidigte diese sogar offen gegen Friedrich II., der ihn wegen seiner ausgezeichneten wissenschaftlichen Bildung dennoch sehr schätzte und mit ihm den vertrautesten Umgang pflegte. In der Gedächtnisrede Friedrichs auf Stille heißt es: "Er war für die Künste wie für den Krieg, für den Hof wie für die Zurückgezogenheit geschaffen und gehörte zu jener kleinen Anzahl von Menschen, die nie sterben sollten. Da aber auch die Tugend dem Tode nicht widerstehen kann, so wußte er sich selbst zu überleben, indem er einen Namen hinterließ, der in der Wissenschaft Ansehen hat und von allen Ehrenmännern geschätzt wird." Über die Journale aus den Schlesischen Kriegen: Obwohl im 18. Jahrhundert üblicherweise Feldzugsjournale angefertigt und teilweise oder ganz der Öffentlichkeit bekannt gegeben wurden, gilt dies für die Feldzüge Friedrichs nur eingeschränkt. Auf eine Anfrage Podewils vom August 1745, warum keine ordentlichen Journale nach Berlin gesandt werden, antwortete ihm Sichel aus dem Lager von Semonitz am 28. August 1745 : "Alle Rapporte kommen an den König immediat, der ertheilt dann seine Resolutionen bald an den General-Adjutanten v. Borcke, den General-Major v. Goltze, an meine Wenigkeit oder auch wohl an andere, die es dann besorgen müssen, und da der eine hier, der andere dort campirt, so geschieht es selten oder niemals, daß Einer von Allen, so passiret, recht eigentlich informirt ist, noch sich mit Andern besprechen kann." Provenienz: Titelblatt mit dem roten Stempel der Königlich Hannoverschen Militärbibliothek.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Politica Austriaca in Imperatoribus Austriacis, Eorumque Virtutibus adumbrata, ac in Augustissimo Caesare, Carolo VI. Vivo omnium Compendio, absoluta, institutionibus Politicis ornata, nec non Iconibus Caesareis aere incisis illustrata.

      Wien J. B. Schönwetter 1742.. 1 leeres Blatt, 6 Blätter, 187 Seiten, 7 Blätter Index, ein leeres Blatt. Mit gestochenem Titel. Ganzseitige Stiche von Rudolph I, Albertus I, Friedrich III, Albertus II, Friedrich IV, Maximilian I, Carolus V, Ferdinand I, Maximilian II, Rudolph II, Matthias I, Ferdinand II, Ferdinand II, Ferdinand IV, Leopold I, Joseph I, Carolus VI, sowie zahlr. Textvignetten. Kalblederband der Zeit auf 8 Bünde mit sehr schöner floraler Rückenvergoldung, sowie ein farbiges Rückenschild. 4° - Schöne marmorierte Vorsätze. - Wappenstempel auf Titel. - Klarer Druck und feste Seiten, nur wenig braunfleckig. Im ganzen ein sehr schönes Exemplar..

      [Bookseller: Christel Morner - Buch und Kunst]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historisch diplomatisches Jahrzeitbuch, zur Prüfung der Urkunden. Auch einzelne Begebenheiten der Heiligen- und Weltgeschichte... in eine richtige und ununterbrochene Zeitordnung zu bringen, und mit den Erscheinungen am Himmel zu verbinden. Zürich, Orell, Geßner, Füeßlin u. Co. 1779. Fol. 152 S., 31 Bll., mit gest. Frontispiz u. 29 Kupfertafeln sowie 12 (10 dplblgr., 1 gefalt.) Tabellen, Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rsch.

      . . ADB XLI, 222 - nicht in Houzeau-L.- Erste und wohl einzige Ausgabe, selten.- Ungewöhnliche Verbindung von Astronomie und Diplomatik. J. H. Waser (1742-1780), ein Freund Lavaters, machte "astronomische u. meteorologische Beobachtungen u. hielt in Zürich öffentliche physikalische Vorlesungen" (Poggendorff II, 1266). Er war u.a. Aufseher der Bibliothek u. der Naturalien- u. Instrumentensammlung der naturforschenden Gesellschaft in Zürich, wo er Ende Mai 1780 wegen angeblichen Landesverrats u. der Entwendung von Urkunden enthauptet wurde. - Innendeckel mit gest. Exlibris, Titel verso gestempelt, sauberes, kaum stockfleckiges Exemplar. Ebd. etw. berieben, Rücken tls. etw. ergänzt.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertatio medica inauguralis de generatione & receptaculis chyli.

      Leiden, C. & G. J. Wishoff, 1742.. 4to (24.5 : 20.5 cm). 2 Bl. (das erste weiß), 24 S., 1 Bl. 1 gefaltete Kupfertafel. Patronierter Brokatpapierumschlag d. Zt. mit floralem Muster und Goldschnitt.. Über die Bildung von Lymphflüssigkeit und den Bau der Lymphgefäße des Menschen, illustriert mit einer anatomischen Kupfertafel. Franz Jacob Narcissus aus Stralsund verteidigte seine Thesen gegenüber dem Leidener Arzt und Botaniker Adriaan van Royen, die Schrift wurde 1746 in den ersten Band von Albrecht von Hallers "Disputationum anatomicarum selectarum" aufgenommen. - Prächtiger Brokatpapierumschlag auf Goldgrund. Der breitrandig belassene Oktavdruck auf Quartbögen leicht gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Draheim]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        China,Far East,map,Covens+Mortier anno 1742

      China, ,1742. Coppermap, far east, edited ba Covens et Mortier anno 1742, Author: l Isle Guillaume de, 1675-1726, Size of the leaf: 62 x 65 cm. "Carte des Indes et de la chine. Dressee sur plusieurs relations particulieres rectifee par quelquesObservations par Guillaume de l Isle de L Academie Royale des Sciences. A Amsterdam, Chez Jean Covens et Corneille Mortier." Published in Atlas nouveau, Reference Koeman C & M, 7, Nr. 89. Printed on thick paper.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., ( 7,7 x 55,5 = "Prospect der Stadt Cassel von Osten", darüber altkolorierter "Plan der Hochfürstl. Residenz- und Haubt - Stadt Cassel in Nieder - Hessen nebst dem Hochfürstl. Lust - Garten auf der Aue".

      . altkol. Kupferstich b. Homann Erben, dat. 1742, 49 x 55,5. Die Gesamtansicht mit zusätzlicher Legende, die Erklärungen von 1 - 42 enthält. Rechts noch kleine, nicht kolorierte Umgebungskarte.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Gesamtansicht aus der Vogelschau, "Ulm, eine considerable Freye Reichs Statt in Schwaben ..".

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, nach 1742, 48,5 x 56. Fauser 14452. - Die Gesamtansicht im unteren Drittel "Ulm gegen Süd West" ist nicht koloriert. - Der untere Rand sehr knapp.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan der Hochfürstl. Residenz- und Haubt- Stadt Cassel in Nieder-Hesen

      Nürnberg, Homann's heirs, 1742. "Plan der Hochfürstl. Residenz- und Haubt- Stadt Cassel in Nieder-Hesen. Plan de la Ville Capitale de Cassel en basse Hesse". Orig. altkol. Kupferstich bei Homann Erben, Nürnberg, 1742. Mit dt.-fr. Kopftitel, Gesamtansicht der Stadt ("Prospect der Stadt Cassel von Osten", 8:56 cm), Umgebungskarte ("Die Gegend von Cassel", 10,5:11 cm) und Meillenanzeiger. 50:56 cm.. Befestigungsplan und Gesamtansicht von Kassel.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dionysiou Longinou peri hypsous hypomnma (griechisch) = Dionysii Longini de sublimitate commentarius, quem nova versione donavit, Notis illustravit, & partim Manuscriptorum ope, partim conjectura emendavit (additis etiam omnibus ejusdem Auctoris Fragmentis.

      London, J.& R.Tonson & S. Draper, & J.Watts, 1742.. Editio Quarta. gestochenes Frontispiz, Titel in rot/schwarz gedruckt. XXXV, (1 errata), 301, (3 variae lectiones), (19 index) mit getsochenem Adellswappen auf dem ersten Widmungsblatt und zahlreichen gestochenen Zierstücken im Text. 8° geglätteter, blindgeprägter Kalbslederband der Zeit mit goldgeprägtem Titelrückenschild (Vorderdeckel angerissen). Schweiger I, 189; Wunderbar großzügig gedruckte und verschwenderisch gestaltete Longinus-Ausgabe in griechisch/lateinischem Paralelltext "der Text ist hin und wieder verbessert und die Noten sind vermehrt" (Schweiger).

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Hobbelings Beschreibung Des ganzen Stifts Münster Und Johannvon der Berswordt Westphälisches Adeliches Stammbuch. Welche Als einen Fortgesetzten Beytrag westphälischer Geschichte Zuerst ans Licht bringet...Mit einem dreifachen Anhange vermehret und erläutert Johann Dietrich Steinen. Angebunden : Johann Dietrich von Steinen: Kurze Beschreibung der Hochadeligen Gotteshäuser Cappenberg und Scheda wie auch des Hochadelichen Stifts Averndorp und des Klosters Weddinghausen als ein Beytrag der westphälischen Geschichte entworfen mit den nöthigsten Urkunden.

      Dortmund Baedecker, 1742 /1741.. 24 Bl., 520 S., 12 Bl. / 3 Bl. , 154 S., 2 Bl. kl.-8° Ganzpergamenteinband mit handschriftlichem Rückentitel. mit Titel- und Schlußvignetten. Bömer / Degering J 551,- Driver 59,- Raßmann I, 151,- Sehr seltenes und faktenreiches Werk: für Historiker wie Genealogen reiche Fundgrube in gutem Erhalt, gutes Exemplar. Steinen: Sehr seltene erste Ausgabe vom Autor der " Westphälische Geschichte". DBA 1217; ADB XXXV, 699f. Durchgehend papierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Heilige Betrachtungen über die Sonn- und Fest-Tags Evangelia durchs ganze Jahr. 2 Bände in einem

      . Werth Hoch-Fürstl. Hof-Buchdruckerei, Ploen, 1742/43.XXXII/800/810 S./9 Blatt., original Leder. (bst./durchgehend etwas fl./NaV.). Erster Theil, Darin die Evangelia von dem ersten Advents Sonntage bis den Sonntag Fraudi abgehandelt werden. Anderer Theil, darin die Evangelia von dem ersten Pfingst-Feyer-Tage bis den XXV. Sonntage nach dem Fest der heiligen Dreyeinigkeit abgehandelt we

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Heilige Moralien, oder Christliche Sitten-Lehren, aus denen Evangelien und Episteln, auf alle Sonn- und Festtage gezeiget, Darinn der heilige Text, überall von Wort zu Wort, nach dem Sinn des heiligen Geistes, deutlich erkläret, und zum heilsamen Gebrauch, Lehre, Trost und Ermahnung, in der Furcht Gottes angewandt, In der Christlichen Teutschen Gemeine zu S. Petri in Coppenhagen, durch Beystand des heiligen Geistes öffentlich gepredigt / von Johanne Lassenio, weyland der H. Schrift Doct. Prof. Publ. Consist. Assess. und Pastore daselbsten. Diese neue Edition mit Fleiß von allen Druckfehlern gesaubert, in einer neuen Vorrede, und hinzu gefügten gantz umständlichen Register der Nutzen und Gebrauch dieses Wercks gezeiget, durch M. J. G. L. Hrsg.: M. J. G. L.

      Hannover., Nikolaus Förster., 1742.. [9] Bl., 1748 Seiten, [36] Bl. ; 4°. Titelbl. in Rot- und Schwarzdruck, gestochener Frontispiz (Bildnis Lassenius). Leder der Zeit, 4 Bünde, 2 intakte Messingschließen an Lederlasche, 3 Messingnieten auf Deckel. Einbände berieben, Ecken bestossen. Schönes Exemlar, fest gebundenes und ohne weitere Mängel..

      [Bookseller: Antiquariat im Schloss]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zu dem hoechsten alleinigen Iehovah gerichtete theosophische Herzensandachten.

      O. O. u. Dr., [1742].. 148 SS. Mit gest. Titel von Stockmar nach Keülla (ohne die gefalt. Kupfertafel). Rotes Maroquin d. Zt. mit reicher Rücken- und Deckelvergoldung, Vorderdeckel mit goldgepr. monogr. Wappensupralibros "EA". 4to.. Erste Ausgabe, in Oktavsatz auf Quartbögen abgezogen. "Sehr selten. Enthält die Resultate der Forschungen des Herzogs zur Ergründung des Zwecks der Maurerei" (Wolfstieg). "Seltener Privatdruck, den der Herzog nur in wenigen Geschenkexemplaren für seine Freunde drucken ließ. Auf Typographie und Ausstattung ist sehr viel Sorgfalt verwendet, mehrere hübsche Holzschnittornamente beleben den Druck" (Seebaß). Der vom herzoglichen Hofmedailleur Stockmar (vgl. Thieme/B. XXXII, 80) gestochene Kupfertitel mit einer Ansicht des Lustschlosses Belvedere bei Weimar. - Durchgehend etwas gebräunt, jedoch kaum fleckig; Stempelung und umfangreiche alte hs. Notizen auf den Vorsätzen; am vorderen Innendeckel gest. Wappenexlibris des englischen Graphikers Charles William Sherborn (1831-1912) für den Amsterdamer Sammler Francois Gerard Waller (1867-1934). - Rosenthal 274. Kopp I, 139. Seebaß 249. Kloß 269. Wolfstieg 42102.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rituale Academicum. Continens orationes Aliaque Specimina Academica, ex msctis edita. Subjunctis Ritbus Cujusque ActusAcademici Solennibus.

      Gryphiswaldiae, Greifswald. Sumtibus John. Jac. Weitbrecht.1742.. 2 Teile in einem Band. 22x16,5 cm. Frontkupfer, 14 Bll., 554 S., 21 Bll. div. Index, 3 Bll., XCVII, 1 Bl. Halbpergamentband mit Pergamentecken und farbigem Deckelpapierbezug. Insgesamt Kanten und Deckel beschabt und angestaubt. Rücken mit handschr. Titel. Wenig fleckig. Innen leicht gebräunt, sehr guter Zustand. Stellenweise kleine Gilbfleckig. Bibliotheksstempel und Besitzvermerk von alter Hand auf der Vorsatzs.. Mit einem gestochenen Bildnis des Autors Augustinus Balthasar als Frontispiz, sowie weiteren gestochenen Titeleien. Leichter Wasserrand auf der Titelseite. Inhalt: In fünf kleinen Paketen (Fasciculus) befasst sich Balthasar mit den Würden und Rechten eines Rektors an einer Akademie. Er berücksichtigt die Rechtspflege des akademischen Gerichts und schildert die wissenschaftliche Förderung an der Universität. Debatten, Diskussionen, Dissertationen, Disputationen etc. Es schließt sich ein Anhang an, der einige Bereiche spezifiziert und untermauert. Augustin v. Balthasar, ein um pommersche Rechtspflege und Geschichtsforschung hochverdienter Gelehrter, ein jüngerer Bruder des Generalsuperintendenten Jakob Heinrich (s. d.) geb. zu Greifswald, 20. Mai 1701, 20. Juni 1786 (Quelle: ADB) Ebenfalls mit eingebunden: Dissertatio Historico-Critica. De Serie Processus et Provocationum Forensium in Causis ad Jus Sverinense Dirimendis, Quae Apud Stralsundenses Olim Usitata Fuit. Praeside Alb. Georgio Schwartz, Prof. Phil. Reg. Ord. Parente atque Respondente Alberto Schwartz. Phil. et Jur. Cultore Filio Die IX. mensis Novembris MDCCXLI Publice Ventilanda. Gryphiswaldae imprimebat H. J. Struckius. Vorsitzender der Debatte Albert Georg Schwartz. Befragter: Albert Schwartz. Laut Aussage auf dem Deckblatt der Sohn des Vorsitzenden. Inhalt: Über den Prozessablauf in Fällen, die nicht durch das Schweriner Recht mehr zu verhandeln sind, ein Recht, das früher in Stralsund üblch war. Beispiel liefert Stralsund. Albert Georg Schwartz (* 16. April 1687 in Horst; 14. Juni 1755 in Greifswald) war ein deutscher Professor für Geschichte und Philosophie. Gemeinsam mit Augustin von Balthasar gründete Schwartz die Societas Collectorum Historiae et Juris Patrii in Greifswald, die erste Gesellschaft für pommersche Geschichte. (Quelle: Wikipedia)

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Huldigung des Heil. Röm. Reichs Stadt Franckfurt am Mayn, wie solche Ihro Römisch-Kaiserliche Majestät den 15 Mertz 1742 in allerhöchster Person allergnädigst eingenommen (= Huldigung der Frankfurter Bürger resp. Bürgerschaft an Kaiser Karl VII. am 15. März 1742), [aus dem Krönungsdiarium Kaiser Karls VII.], Kupferstich, unter grünem Passepartout, gerahmt, in Kupfer gestochen von Michael Rössler (auch Rößler, 1705-1777,) nach einer Zeichnung von Johann Georg Funck (auch Finck, Fünck, Fünch, 1721-1757),

      Ffm., 1742,. Kupferstich auf Papier, schwarz-weiß, Darstellungsgröße: 295 mm x 381 mm, schönes Exemplar, klarer sauberer Druck (L). Ein (koloriertes) Exemplar dieses Stichs findet sich auch in der Sammlung des Historischen Museums Frankfurt.

      [Bookseller: Antiquariat Orban & Streu]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Les Courans Des Riviers de Meuse de Mozel et de la Sar ou se trouvent Le Luxembourg et L' Archeveche de Treves partie de Limbourg, du Palatinat, du Duche des Deux-Ponts, de la Lorraine, et du Pays Maissain, & c. Dresse par I.B. Nolin Geografe ord: du Roy. A Paris Chez l Auteur rüe Saint Iacques a l' enseigne de la place des Victoires Avec Privilege du Roy. 1742':.

      . Kupferstich b. Jean Baptiste Nolin Junior in Paris, dat. 1742, 46 x 59,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). van der Vekene, Les Cartes Geographiques Du Duche De Luxembourg. Editees Aux XVI., XVII. Et XVIII. Siecles, S. 260, 3.13.B mit Abb. der Kartusche. - Zeigt das Großherzogtum Luxemburg u. Erzbistum Trier mit den angrenzenden Gebieten, sowie den Lauf der Maas, der Mosel u. der Saar. - Unten links Titelkartusche mit veränderter Verlegeradresse u. Datierung; darunter 3 versch. Meilenzeiger; rechts daneben Erklärungen der Kartensymbole. - Seltener 2. Zustand dieser Karte.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sadig Aga Grand Tresoirier des Mosquees. Portrait ganze Figur kniend (assis a terre). Originalradierung. Dessine a Constantinople d'apres nature par J.E. Liotard grave par J.C. Reinsperger.

      . 25,9 x 19,9 / 35,2 x 24,2 cm.. Schönes Blatt, gezeichnet wohl um 1742, gegen Ende des Aufenthalts von Liotard in Konstantinopel, von Johann Christoph Reinsperger (1711-1777/1780) um 1743 in Wien gestochen, verlegt um 1751 in Paris. Der Aufenthalt des Schweizer Künstlers an der Goldenen Pforte und die daraus folgende Kostümierung als Orientale mit langem Bart, trug zu seinem Prädikat 'peintre Turc' bei.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Befestigungsgrundriß mit Umgebung, "Dresda ad Albim, .. Dresden an der Elb ..".

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, nach 1742, 46 x 57,5. Am oberen Rand Kopftitel in 2 Sprachen, im unteren Drittel eine Gesamtansicht von Dresden (10,5 x 56 cm.). Darüber altkol. Stadtplan. Am linken Rand Erklärungen zum Stadtplan.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opera omnia.

      Lausanne u. Genf, Bousquet, 1742. Bernoulli, Johannes. "Opera omnia, tam antea sparsim edita, quam hactenus inedita". 4 Bde. Lausanne & Geneve, Bousquet & Sociorum, 1742. 4°. "Tomus Primus: Quo continentur ea, Quae ab Annum 1713 prodierunt". [1] Bl., XXIV, 563 S., 23 gefa. Kupfern u. 1 gef. Porträtkupfer. "Tomus Secundus: Quo continentur ea, Quae ab Anno 1714 ad Annum 1726 prodierunt". [1] Bl., 620 S., 17 gef. Kupfern. "Tomus Tertius: Quo continentur ea, Quae ab Anno 1727 ad hanc usque diem prodierunt. Accedunt Lectiones Mathematic De Calculo Integralium". [1] Bl., 563 S., 36 gef. Kupfern. "Tomus Quartus: Quo continentur Anekdota". 588 S., 15 gef. Kupfn. Insges. mit 91 Tafeln, 1 (statt 2) Porträt. 4 Titelbll. in Rot- u. Schwarzdruck mit gest. Vign. Hldr. Einbde. a. d. Zeit m. goldgepr. Rücken. Porträtkupfer von Schmidt zeigt Friedrich III.. Innen frich, sauber und sehr gut erhalten..

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      O. O. u. D.. 3 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. Reizender Brief an ihre Schwester Wilhelmine, die Ehefrau des Leipziger Kupferstechers Christian Gottlieb Geyser (1742-1803): "Warum hast Du die beyden Gemäldchen nicht gleich in E[utritzsch] behalten? ich schicke sie durch Justus wieder hinaus, und übrigens werden wir uns wohl vergleichen, da ich sehr gern die kleinen Gemälde von de[m]selben Gegenstande haben möchte, das Eine ist sehr schön; bey dem Andern, wo bey dem Deinigen der Dame die Beinchen fehlen, fehlt in dem meinigen, dem jungen Herrn das Gesichtchen, doch was thut das? [...] Gestern hat Schnorr das Geld von Voßen gebracht, an Mad: Berg habe ich geschrieben, und hoffe auf [A]ntwort. Neuigkeiten weiß ich nicht; die Pastorin Hindenburg ist ohne Trost, mit verhängten Zügeln sind die Pers. nacher Leip[zig] gejagt worden, um Dr. Kilian den [W]undermann, zu holen, allein alle menschl. Hülfe war umsonst [...]". - Der Maler und Bildhauer Adam Friedrich Oeser (1717-1799) war von 1765 bis 1768 in Leipzig der Zeichenlehrer des Studenten Goethe gewesen; mit Oesers Tochter Friederike stand Geothe in freundschaftlichem Verkehr und hielt mit ihr auch nach seinen Leipziger Jahren brieflich Kontakt. - Aus der Sammlung Künzel; leicht fleckig und gebräunt; kleine Randschäden hinterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memorabilia Tigurina, oder Merckwürdigkeiten der Stadt und Landschaft Zürich.

      Zürich, Heidegger & Compagnie, 1742. Dritte vermehrte Ausgabe. 4°. 4 Bl. (inkl. Kupfertitel), 1 gestochene, kolorierte Karte des Kantons Zürich, 1 Bl. 713 S., 34 (von 39) altmontierte Kupfer auf ebenso vielen Tafeln und Titelvignette in Holzschnitt. Zusätzlich: 1 montierte, gefaltete Kupfertafel des Rathauses der Stadt Zürich. Durchschossenes Exemplar. HLdr. der Zeit über 5 Bünden.. Die vollständigste, um mehr als dreihundert Artikel bis 1741 weitergeführte, dritte Ausgabe des begehrtesten Zürcher Geschichtsbuchs im 18. Jhdt. Die beiden Herausgeber Johann Balthasar Bullinger (1690-1764) und Erhard Dürsteler haben hier "alles was Zürich betrifft, besonders in politischen und geographischen Sachen" (Haller) zusammengetragen. Die von Johann Melchior Füssli (1677-1736) gezeichneten Illustrationen zeigen Detailansichten der Stadt und kleinere Ortsansichten von: Andelfingen, Bülach, Cappel, Eglisau, Embrach, Forsteck, Greifensee, Grüningen, Hegi, Knonau, Küsnacht, Kyburg, Laufen, Otenbach, Pfyn, Regensperg, Rüti, Stein am Rhein, Steinegg, Töss, Wedischwyl, Weinfelden, Wellenberg und Winterthur. - Das gestochene Frontispiz zeigt eine Ansicht der Stadt vom See aus, die 12 Tierkreiszeichen und die Gemeindewappen des Kantons Zürich. - (Einband berieben, Rücken oben mit Anriss, etwas stockfleckig, 2 Bl. und die zusätzl. Karte mit kl. Anriss). - Exemplar mit der meist fehlenden Karte des Kantons Zürich und einer zusätzlichem Plan des "Hotel de la Ville de Zurich". Gutes Exemplar.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lanquedoc Orientale-anno 1742, Sanson-Covens/Mortier, map

      Lanquedoc Orientale-anno 1742, ,. Languedoc, orientale. / Sanson, Nicolas, 1600-1667; Covens et Mortier / 1742 Full Title: Partie Orientale du Gouvernement General de Languedoc. (Par le Sr. Sanson, Geographe du Roy). A Amsterdam, Chez J. Covens & C. Mortier. (1742) Author: Sanson, Nicolas, 1600-1667; Covens et Mortier Date: 1742 Publisher: Amsterdam: Covens & Mortier Type: Atlas Map Object Height cm: 59 Object Width cm: 46, size of the leaf: 68x55 cm. The map is in very good condition, printed on thick paper, no cracs or tears..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.