The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1739

        COLECCIÓN DE VISTAS DEL COMBATE DE TOLÓN.

      - Magnifica colección de grabados al cobre de 74x53 cm. esmeradamente lavados y restaurados de algunas pequeñas imperfecciones debidas al paso del tiempo. Las vistas de este combate de Tolón son las siguientes: VISTA I DEL COMBATE DE TOLÓN DE XXII DE FEBRERO DE MDCCXLIV.Estampa grabada por Juan Moreno Tejada (1739-1805), según dibujo de Diego de Mesa, publicada por primera vez en 1796VISTA II DEL COMBATE DE TOLÓN DE XXII DE FEBRERO DE MDCCXLIV.Estampa grabada por Blas Ametller (1768-1841), según dibujo de Diego de Mesa, publicada por primera vez en 1796.VISTA III DEL COMBATE DE TOLÓN DE XXII DE FEBRERO DE MDCCXLIV.Estampa grabada por Simón Brieva (1752-1795), según dibujo de Diego de Mesa; Brieva dejó inacabada la lámina y fue finalizada por Fernando Selma. Publicada por primera vez en 1796.VISTA IV DEL COMBATE DE TOLÓN DE XXII DE FEBRERO DE MDCCXLIV.Estampa grabada por Fernando Selma (1752-1810), según dibujo de Diego de Mesa, publicada por primera vez en 1796.VISTA V DEL COMBATE DE TOLÓN DE XXII DE FEBRERO DE MDCCXLIV.Estampa grabada por Mariano Brandi (ant. 1779 - post. 1819), según dibujo de Diego de Mesa, publicada por primera vez en 1796.VISTA VI DEL COMBATE DE TOLÓN DE XXII DE FEBRERO DE MDCCXLIV.Estampa grabada por Joaquín Ballester (1740-1808), según dibujo de Diego de Mesa, publicada por primera vez en 1796. Después de una expedición contra Génova (1743), una escuadra española de 15 navíos al mando de Juan José Navarro entró en Tolón, donde quedó bloqueada por la inglesa del almirante Matthews. Navarro con 12 navíos salió de puerto el 19 de febrero de 1744, en compañía del almirante francés Court de La Bruyère al mando de 16 navíos y tres fragatas, que tenía la misión de proteger a los españoles y no combatir a no ser atacados. El 22 de febrero se encontraron con la escuadra inglesa del almirante Thomas Matthews al mando de 32 navíos, quedando ambas flotas en líneas paralelas a lo largo del cabo Sicié. Al mediodía, la vanguardia y centro británicos cayeron sobre la retaguardia combinada, compuesta exclusivamente por la división española. Navarro, a bordo del Real Felipe, de 114 cañones, apoyado por otros seis navíos españoles, se vio atacado por 12 enemigos, de ellos tres de tres puentes, entablándose un furioso combate, en el cual resaltó la defensa del insignia español. Los británicos tuvieron 4 navíos desarbolados y muy dañados, y los españoles dos desarbolados y acribillados, el Real Felipe y el Constante, y uno apresado, el Poder, que luego fue represado e incendiado por haber quedado inútil. Al aproximarse la escuadra francesa se retiró la británica y Navarro pudo alcanzar el puerto de Cartagena con sus navíos, que era lo que pretendía. Por esta acción el general español obtuvo el título de marqués de la Victoria.En el catálogo del Museo Naval estos seis grabados están referenciados con los números 4750,4751,4752,4753,4754 y 4755. LIBROS ANTIGUOS

      [Bookseller: Librería Anticuaria Galgo]
 1.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Political Reflections upon the Finances and Commerce of France;

      London: printed for A. Millar, 1739. London: printed for A. Millar,, 1739. shewing the causes which formerly obstructed the advancement of her trade; on how much better footing it stands now than it did under Lewis XIV. With several expedients for raising it still to a greater height... Octavo (200 × 123mm). Contemporary mottled calf, double gilt rule border to covers, later spine labels. 11 folding tables and additional tables in the text. Armorial bookplate of John Campbell, 4th Earl of Loudon, from 1756 Governor General of Virginia. Joints cracked, spine chipped at head, with spine labels renewed, still very sound. Internally, a very crisp clean copy. First edition in English, orginally published in French the previous year. The work is a favourable examination of the financial system of John Law, and the reasons for its collapse in 1720, written partly as a reply to Jean Paul Melon's Essai politique sure le commerce, and is also valuable as a source of information on the economic life of the late seventeenth and early eighteenth century. Little is known of the author, other than that he was a cashier in Law's Compagnie des Indes.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        De victus ratione in febre acuta continua. Opus in tres partes distributum.

      Rom, Rubeis, 1739.. (22,5 x 16,5 cm). 178 (2w) S. Halbpergamentband der Zeit.. Einzige Ausgabe. - Rotundis (1715-1794) behandelt in seiner umfassenden Schrift über die Heilung akuten Fiebers und (Fieber-)krämpfe u.a. den Aderlass sowie die Verwendung von Opium und alchemistischer Mittel. Er geht auf die Einflüsse der Himmelskörper (Sonne und Mond) ebenso wie auf pflanzliche Mittel (z.B. Kräuter, Rhabarber, Mandelöl und Schwefel) ein. Im Vordergrund stehen jedoch die Gewinnung von Opium ("Syrupo ex albo papavere") und dessen Gebrauch als krampfstillendes Mittel. Daneben werden Krankheiten wie Koliken, Krämpfe im Unterleib, insbesondere bei Frauen ebenso wie Augenkrankheiten genannt. - Stempel auf Titel. Vereinzelt minimal fleckig. Gegen Ende mit Wurmgängen im unteren weißen Rand. Einband etwas berieben und bestoßen, sonst gut erhalten. - Blake 389; nicht bei Hirsch-H.

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations-Puncten,. welche... bey deme Ihme von Dero Kayserl. Majest. allergnädigst anvertrauten Dragoner-Regiment vorgeschrieben. 3 Tle in 1 Bd. Im Ersten Theil ganz klärlich gezeiget wird, was ein jeder von Dragoner an, Caracter-mässig, vermög Kayserl. Kriegs=Articuln, und Kriegs=Gebräuchen, nach Schuldigkeit und Gehorsam, zu verrichten habe. Dann Im Zweyten Theil I. Von Subordination, Gehorsam und Respect. 2. Von Conduite der Herren Officier. 3. Regiments=Privilegien. 4. Von unterschiedlichen Diensten, und wie sich dabei zu verhalten. 5. Was in Guarnisonen zu thun, da etwan das Regiment in Besatzung emploiret würde. 6. Von Ceremoniel und Ehren=Bezeugnissen, in Präsentiren, Salutiren, Spiel schlagen, und Wacht geben. 7. Ceremoniel von neuer Standart Anschlag= und Weyhung. 8. Von Vorstellung derer Officiers. 9. Von Remonte und Recroutirung. 10. Von Musterung und Revisionen, und dann 11. Von Begräbnissen gehandelt wird. Nicht weniger Das Exercitium zu Pferd und zu Fuß/ sowohl ein ganzes Regiment, als auch über eine Compgnie, oder kleinen Troupp ins besondere, bey dieser Zweyten Auflage mit vielen hierzu dienlichen Kupffern versehen.

      Wienn, J.P. Krauß., 1739... ( 1. Teil): Gest. Frontispiz; Titel, 6 Bl. 296 S. (2. Teil): Gest. Frontispiz; Titel, 2 Bl. 140 S.; 10 Bl. (Register für 1 + 2); (3. Teil): Titel (m. gest. Vig.: Im Hintergrund Ansicht von Wien); 141 S.; 5 Bl. (Register zu Teil 3). 9 Textkupfer und 21 tw. mehrf. gef. Kupfertafeln. 4°, neuer Pappeinband mit Rückenschild.. Durchgehend tw. innen minimal fleckiges, sonst tadelloses Exemplar mit der seltenen ersten Ausgabe des: Exercitium Pferd und zu Fuß. Die feinen Kupfer in tadellosen Abzügen. Bei Bestellungen gegen offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Albumblatt mit U.

      Lübeck, 11. II. 1739.. 1 S. Qu.-8vo.. "Nemo est nostrum Liberaliter educatus, Cui non educatores. Cui non magistri sui atque Doctores cum grata recordatione in mente versentur" (nach Cicero, Pro Cn. Plancio, XXXIII, 81). - Die Verso-Seite mit einer ganzseitigen Widmung mit U. seines gleichnamigen Sohnes (dat. Lübeck, 26. V. 1781).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Sancti Francisci Assisiatis, Minorum Patriarchae nec non S. Antonii Paduani, eivsdem Ordinis, opera omnia : postillis illustr. , expositione mystica, in sacram scripturam, et in eandem concordia morali, locupletata; adjecta utriusque vita, et elogia / opera et labore Joannis de la Haye, Parisini..].

      Pedeponti [d.i. Stadt am Hof] prope Ratisbonam [d.i. Regensburg], Joh. Gastl 1739.. Gr.-4°. Schmutztit., 4 Bll. (Titelei), 1 Bl. (Nebentit.), 96 S. (Opusculorum B. Francisci), 1 Bl. (Index), 84 S. (Contemplatio Lyrani de gestis B. Francisci), Tit., 1 Bl. (Ad lectorem), 30 S. (Vita S. Antonii), 1 Bl. Nebentit., 744 [recte 764] S. (Antonii Paduani Opera), 45 Bll. (Index). Mit etlichen hübschen großen Init., Vignetten u. Zierleisten in Holzschnitt. Mit Schweinsldr. überzogener Holzdeckeleinbd. d. Zt. auf 5 Bünden m. reicher Blindprägung durch Rollenstempel, schwarzgepr. Tit. (auf mont. Papierschi.) auf Rü., 2 intakten Metallschließen sowie umseit. blauem Farbschnitt. Einbd. etw. angeschmutzt u. stellenw. abgerieben; Blindpräg. z. Tl. unkenntlich; Einbd. aber weder an den Ecken bestoßen noch irgendwo abgewetzt u. daher insges. in gutem Erhaltungszustand; Vorsätze leicht angestaubt u. gegilbt; gesamter Buchblock wasserrandig u. vereinzelt stockfl.. Band mit den Schriften von zwei bedeutenden, frühen Theologen der röm-kath. Kirche: dem Stifter des Franziskanerordens Franz v. Assisi (1181 od. 1182-1226) sowie des portugiesischen Franziskaners, Theologen und Predigers Anton v. Padua (1195-1231), der durch seine außergewöhnliche Redebegabung auffiel und daher von seinem Glaubensbruder Franz v. Assisi auch "sein Bischof" genannt wurde. In den Werken des Franz v. Assisi ist neben Briefen u. Predigten auch seine Dichtung in rhytmischer Prosa Cantico di frate solo' enthalten, die zu den allerersten dichterischen Gestaltungen der italienischen Sprache überhaupt zählt (vgl. dazu Bautz I, 194 u. II, 95-101). Inhaltlich vollständige Edition in schönem, vorwiegend zweispaltigem Satz, herausgegeben von Jean de La Haye (1593-1661). Vorliegendem Exemplar fehlen der Gesamttitel sowie das eigenständige Titelblatt zu den Werken des Franz v. Assisi. Im zweiten Abschnitt teilweise falsche Paginierung.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geburtsbrief für Johann Jakob Ritter. Deutsche Urkunde auf Pergament, datiert 23. September 1739, mit anhängendem großen Siegel der Stadt Saarburg in Holzkapsel.

      . 32 zeilige Urkunde, darunter 2 zeilige Nachschrift des Gerichtsschreibers. Blattgröße 37 x 51 cm. Faltspuren, ohne den Kapseldeckel.. Johann Jacob Ritter war 1739 Ratsherr der Stadt, Urenkel eines aus Ulm geflohenen Patriziers und in zweiter Ehe verheiratet mit der Tochter des Bürgermeisters Nikolaus Hausen. "Im 17. Jahrhundert ließ sich der vor einer Schwangerschaftsklage aus seiner Vaterstadt Ulm geflüchtete schwerreiche Ratsherr Rudolf Ritter über den Umweg Schloß Thorn, wo er Anna Magdalena v. Musiel heiratete, mit seiner Familie in Saarburg nieder. Der Sohn Franz Caspar wurde Gastwirt im Hotel a la tete noir - er galt als sehr wohlhabend -, dessen Sohn Theodor betreute als Bader und Wundarzt die Saarburger, und dessen Sohn Johann Jacob Ritter war im Jahre 1739 Ratsherr der Stadt". Saarburg, Geschichte einer Stadt [Hg. Stadt Saarburg], 2 Bde. 1991, hier Bd. 1, S. 137. Walter Steinmetz hat das Thema in seinem Werk "Saarburger Geburtsbriefe und Ahnenproben", Saarbrücken 1985 (Saarburger Familienbuch Bd. 1; Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde e.V. Sonderband 18) ausführlich bearbeitet. Vorliegende Urkunde wurde dort als Nr. 79 katalogisiert und wegen Ihrer guten Erhaltung und dekorativen Erscheinung als einzige ganzseitig abgebildet.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erklärung des Haus- und Zucht-Buchs Jesus Sirach, Allwo in XCVII. Predigten der Text deutlich erkläret, die Wahrheiten andächtigen Christen eingeschärft, und jedermann zur wahren Weisheit und allen Christlichen Tugendenbeweglich angeführet, im Glauben gestärket, im Leben gebessert und im Leiden getröstet und aufgerichtet wird; Mit erwecklichen Eingängen, vielen denkwürdigen Historien, erbaulichen Sprüchen der Heil. Väter und anderer weisen Männer ausgezieret; Mit einem ausführlichen und vollständigen Register in diesem bequemen Format von neuen herausgegeben und mit einer Vorrede versehen von Johann Simon Buchka.

      Hof, Johann Christoph Leidenfrost, 1739.. 8°. 22 cm. Frontispiz, Titel in Rot und Schwarz, 6 Blatt Vorrede, 1504 Seiten, 26 Blatt. Ganzlederband der Zeit mit blindgeprägtem Rückentitel.. Erste Ausgabe. Außenfalz einseitig angerissen, unteres Kapital mit kleiner Fehlstelle, Einband mit kleinen Wurmlöchern, Namenseintrag auf Vorsatz, Schmutzblatt und Titelblatt. Die ersten Blätter mit kleinem Loch. Gutes Exemplar. First edition. Contemporary full leather binding. Spine with cut out, little wormholes, inscription on endpaper, first page and title page. First pages with little hole. Good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentarii de Ivribus et Praerogativis Nobilitatis Avitae. Eiusque Probatione ex Institutis Germanorum et priscis et Hodiernis. Tomus I. (alles erschienene).

      Leipzig, Johann Christian Martin, 1739.. 4°. 26 cm. Kupferstich als Frontispiz, Titel in Rot und Schwarz, 6 Blatt, 576 Seiten, 12 Blatt. Pergamentband der Zeit.. Erste Ausgabe. Mit 4 Kupfern. Einband wenig fleckig, kleine Eintragungen auf Vorsatz und Titel. Gutes Exemplar. First edition. With 4 copper engravings. Contemporary vellum binding. Cover lightly spotted, little inscriptions on endpaper and title-page. Good copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ave Maria: Paraiso de Oraciones Sagradas

      Barcelona: Joseph Giralt, 1739. Barcelona: Joseph Giralt, 1739. Hardcover (Vellum). Good Condition. Hardcover (Vellum). Contemporary vellum rebacked, repair to title page in the gutter. Title, (30), 720, (48), blank. Front blank not present. Scattered browning, small occasional dampstains, mostly in the margins, small stamp to first page. Ma text in two columns. Housed in an attractive 1/4 leather custom clamshell box. Size: Quarto (4to). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Religion & Theology; Antiquarian & Rare. Inventory No: 043122.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Histoire de Pierre d'Aubusson grand-maistre de Rhodes. Troisieme edition.

      Den Haag, Gerard Block, 1739.. 8°, circa 16 x 10 cm. 8 ff., 472 pp., 20 ff., with an engraved view of Rhodos and 1 engraved portrait Contemporary mottled calf with richly gilt spine. De Backer-S. I, 1902, 14. Pierre d'Aubusson defended the island of Rhodos succesfully against an attack by the Turkish fleet under Mehmet II. The nice plate shows a bird s eye view of the city and its port. - This copy is from the famous Chateau de Boisgeloup with an engraved bookplate with the arms and inscriptions of Madame Le Bas de Girangy. - Nice copy, only minor browning, top of spine with small abrasion, otherwise very decorative.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observationspuncten. Welche von Ihro Hochgräflichen Excellence (...) vorgeschrieben, Worinnen Im Ersten Theil gantz klärlich gezeiget wird, was ein jeder von Dragoner an, (...) zu verrichten habe. Dann Im Zweyten Theil I. Von Subordination, Gehorsam und Respect (...) gehandelt wird. Nicht weniger das Exercitium zu Pferd und zu Fuß, sowohl über ein gantzes Regiment, als auch über eine Compagnie (...) bey dieser Zweyten Auflage mit vielen hierzu dienlichen Kupfern versehen. 3 Teile in einem Band.

      Wien: Verlegts Johann Paul Krauß 1739.. 6 Blatt, 296 Seiten; 4 Bl., 140 S., 10 Bl. Register, 142 S., 4 Bl. Register, 1 Blatt Verlagswerbung. Geprägtes Schweinsleder der Zeit, 21 x 17,5 cm. Mit zwei Frontispizen, einem Titelkupfer, zahlreichen Textkupfern und Vignetten und 18 (von 20) Kupferstichen auf teils gefalteten Tafeln.. (Einband berieben und bestoßen und leicht fleckig, größerer Abriss des Bezugspapiers auf vorderem Spiegel, Besitzeintrag und Motto von zeitgenössischer Hand auf Vorsatz, der FEHLENDE TITEL des ersten Teils durch ein s/w Faksimile auf altem Papier gut ergänzt, eine Anstreichung und durchschlagende Tintenflecke auf Seite 54/55, eine Lage leicht gelockert, nur wenig gebräunt und braunfleckig, im Ganzen aber ordentlich erhalten). - Erste vollständige Ausgabe. Die erste Ausgabe von 1729 erschien ohne den dritten Teil "Exercitiun zu Pferd und zu Fuß" und ohne die Illustrationen. Auf dem Vorsatz mit dem handschriftlichen Besitzeintrag "Receptum est die 14. January 748 / Joseph Klima 1748 / 1748 / Receptum est / deren Zweyen Jürgen Dorminndern 1748" und darunter, auch in zeitgenössischer Handschrift das sinnige, nicht ganz richtig zitierte Motto des Vergil: "Nulla salus bello, pacem to poscimus omnes." (Kein Heil kommt durch den Krieg, wir bitten Dich alle um Frieden). Auf dem hinteren Vorsatz findet sich die angedeutete Zeichnung einer Kanone. Ludwig Andreas Reichsgraf von Khevenhüller-Frankenburg (Linz 1683 - 1744 Wien), auch Khevenhiller geschrieben, war österreichischer Feldmarschall. Schon als Adjudant von Prinz Eugen hat er sich im Türkenkrieg 1716-1718 ausgezeichnet, 1726 wurde ihm das Dragonerregiment Schönborn anvertraut, für das er das Exerzierreglement "Observationspunkte" schrieb, das dann für für die ganze Armee übernommen wurde und für das Militärwesen seiner Zeit wegweisend war. Im Krieg 1741 gegen Bayern und Frankreich wurde Khevenhüller von Kaiserin Maria Theresia zum Oberbefehlshaber ernannt. Als siegreicher Feldherr wurde er am Dreikönigstag 1744 mit dem Orden zum Goldenen Vlies ausgezeichnet. Bald danach starb Khevenhüller an einer Krankheit. Beiliegend der Ausdruck des wikipedia-Artikels zu Khevenhüller. - ADB 15, 706ff.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Besondere Müntzen welche so wohl auf Gelehrte Gesellschafften nemlich Universitäten, Societäten, Seminaria und Gymnasia, als auch auf gelehrte Leute (...) sonderlich auf den theuren D. Martin Luthern (...) gepräget worden. Mit 10 Münzkupfern.

      Frankfurt und Leipzig: Verlegts Michael Blochberger 1739.. Titelei, 29 Blatt, 830 [recte: 832] Seiten, 128 Seiten. Ganzpergament der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild. (leicht bestossen und fleckig, anfangs alte Namenseinträge, auf den Kupfern im weißen Rand erläuternde Seitenangaben von alter Hand, Paginierung teils springend, im zweiten Teil zwei Seiten mit Auschnitt im unteren Rand mit minimalem Buchstabenverlust, etwas gebräunt, insgesamt gut erhalten). - Selten. Erste und anscheinend auch einzige Ausgabe des numismatischen Werkes, das durch seine detaillierten Angaben zu Hochschulen und anderen Einrichtungen auch für die Bildungsforschung von hohem Interesse ist. Lesser (1692 - 1754) war eigentlich studierter Mediziner und Theologe, seit 1741 wirkte er in Nordhausen als Pfarrer. Er verfasste naturwissenschaftliche und theologische Schriften und sammelte privat Münzen, was schließlich auch zur Publikation seiner numismatischen Schriften führte. Seinem Andenken widmet sich heute die Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aphorismes de Monsieur BOERHAAVE sur la Connaissance et la Cure des Maladies, Traduit en Français

      Huart et Briasson 1739 - Paris, Huart & Briasson. In-12. (12 pp non chiffrées + 560 pp dont Table alphabétique des Matières). Reliure d'époque. Plein veau, dos à nerfs, 5 caissons ornés à l'araignée, pièce de titre bordeaux. Tranche rouge. Coiffe et coins émoussés néanmoins bon exemplaire. Traduction du célèbre médecin hollandais. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Quillet]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historia de N. Senora de la Antigua venerada en la Santa Metropolitana, y patriarchal iglesia de Sevilla, que rendido ofrece, y dedica al el Senor Luis de Salcedo y Azcona.

      Sevilla, Manuel de la Puerta, 1739.. O-Pergamenteinband mit handschriftl. Titel auf Rücken und Vorderdeckel, Reste von ledernen Buchschließen, Encuadernacion original en pergamino con el titulo en tinta en la espalda y restos de cerradura en cuero, Einband fleckig, Vorsätze aus Textblättern der Einleitung, 1 vorderes Vorsatzpaier fehlt, Besitzerstempel auf Titelblattrückseite u. Holzschnittrückseite (ohne Durchdruck), Titel mit floraler Holzschnittbordüre, (38), ganzseitiger Holzschnitt des Marienbildes mit Namenszug, 336 p. 8°.. Buen ejemplar de la obra rara en primera edicion con el grabado de MARIA "N. S. del Antigua" que se puede ver en la foto! Con mucho gusto mandamos fotos addionales.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nouveau traite des maladies veneriennes.

      Paris, Huart & Briasson, 1739.. Titel, (10), 240 SS. Mit Holzschnittvignette am Titel und einigen Zierstücken in Holzschnitt. Lederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und Rückenvergoldung. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. 8vo.. Erste Ausgabe. Frühes und seltenes medizinisches Werk des bretonischen Philosophen J. O. de Lamettrie (1709-51), der seine Stellung als Militärarzt aufgrund seiner aufgeklärten Schrift "Histoire naturelle de l'ame" (1745) aufgeben mußte und nach Preußen flüchtete, wo er zu einem der Wegbereiter des französischen Materialismus wurde. Widmung an den Physiker Pierre Louis de Maupertuis (1598-1759), wie Lamettrie ein Sohn St. Malos und 1741 - wenige Jahre vor diesem - von Friedrich dem Großen nach Berlin berufen. - Kl. Wurmspur im w. Außenrand, sonst gutes Exemplar mit dem zeitgenöss. hs. Besitzvermerk des Nicolao Barsotti am Vorsatz. Stoddard weist nur 2 Exemplare nach (Bibl. Nat., Harvard/Countway); lt. OCLC auch in Univ. of Minnesota und Redwood. - Stoddard 8. Nicht bei Blake, Waller oder Osler. Nicht bei Wellcome.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Imperii Russici et Tartariae universae tam majores et Asiaticae quam minores et Europeae Tabula ex recentissimis et probatissimis monumentis et relationibus concinata, et ad legitimas projectionum Geographie regulas plane exacta.

      Nürnberg: Homanns Erben dat. 1739,. Altkolorierter Kupferstich, 55 x 49 cm (abgesehen von drei beim Kupferdruck entstandenen, kaum sichtbaren Papierquetschfalten sehr gut erhalten).. * Interessante Karte des gesamten Russischen Reiches. Das Kartenbild reicht im Norden von Ostsee und Nordkap bis zur Tschuktschen-Halbinsel (dort gestochener Hinweis auf Bering's Reisen), im Süden vom Schwarzen Meer bis Tibet, im Osten von der Tschuktschen-Halbinsel über Kamtschatka, Japan, Korea bis Taiwan. Die einzelnen Landesteile sind farblich differenziert. Oben links eine dekorative Widmungskartusche mit Portraitbüste der Zarin Anna. Johann Matthias Haas (auch Hase, Hasius, 1684-1742, seit 1719 Mathematik-Professor in Wittenberg) trug entscheidend zur Hebung des wissenschaftlichen Niveaus des Homann'schen Landkartenverlages in Nürnberg bei. Er folgte dem von Guillaume Delisle (Pariser Akademie) propagierten Prinzip einer strengen Auswertung aller zur Verfügung stehenden Materialien. Damit schuf Haas hervorragende Landkarten, die ihn zum bedeutendsten Kartographen Deutschlands in seiner Zeit machten. Hierzu gehört auch seine Rußland-Karte von 1739.

      [Bookseller: Antiquariat Ruthild Jäger]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Situation des Elbe-Strohms von Hitzacker bis Bancke, wegen der shadhafften Teiche bey Frielig

      Aquarellierte Federzeichnung von Barthold Johann v. Haerlem 1739: . Aquarellierte Federzeichnung von Barthold Johann v. Haerlem 1739. 23.5x66.5 cm. auf zwei zusammengesetzten Papierbögen. - Südorientierte Karte der Elbe zwischen Hitzacker am linken Kartenrand und Banke rechts mit einer Kompassrose im Kartenbild und links oben einem Meilenzeiger im Maaßstab von 200 rheinländischen Ruthen zu einer halben Viertel-Meile. Am linken Ufer der Elbe sind verzeichnet: Marwendel, Dötzingen, die Klötzie (Elbhöhen), und Meudelfitz, am rechten Ufer: Herrenhof, Bitter, Prilipp mit Kennzeichnung der schadhaften Deiche, Rassau und Banke, im Fluss Sandbänke, eine kleine Insel und die Insel Spölken Werder. Blick aus der Vogelperspektive auf das Gebiet mit Darstellung der Waldgebiete durch kleine Bäume, der Ansiedlungen durch Häuser und der Erhebungen in Maulwurfsmanier. Für die Geschichte des Deichbaus an der Elbe ist das Blatt von großem Interesse. Im Papierrand außerhalb der Darstellung kleine Löcher einer alten Befestigung, kl. Loch in der sepiafarben getuschten Einfasslunglinie restauriert.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die wahre Staats-Klugheit in gewissen Staats-Grund-Sätzen des Rußischen Kaysers, Peter des Großen.

      Leipzig, Lanckisch, 1739.. Mit gestochener Kopfvignette, ohne das Portrait, 23 Blatt, 622 Seiten, 25 Blatt, Lederband der Zeit, 21,5 x 18 cm,. Einband berieben und bestossen, Rückenvergoldung abgerieben, innen etwas gebräunt, Titel stärker und mit Stempel und hinterlegtem kleinen Ausschnitt, das erste Blatt mit verwischten Federproben. Martin Hassen (1677-1750) wirkte ab 1707 einige Jahre als Sekretär des russischen Gesandten in Berlin, ab 1712 dann als Professor für Ethik an der Universität in Wittenberg. Sein vorliegendes Werk "Staats-Klugheit" ist ein Loblied auf die weitreichenden Reform Peter des Grossen von Russland und seine vorausschauenden Regierungsmaximen.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die wohlangerichtete neuerfundene Tugendschule in welcher vier und zwanzig anmuthige Historien zu erlaubter Gemüths=Ergötzung der Jugend auf eine erbauliche Art vorgetragen und mit nützlichen Anmerkungen und Lehren begleitet worden von Meletaon. Zwey Theile. Mit vielen Kupfern. 2 Tle in 1 Band.

      Frankfurt und Leipzig, bey Gabriel Nicolaus Raspe, o.J. (1739),. in-8vo, 2 Titelkupfer im Frontispiz (auf festem Papier aufgezogen) + 4 Bl. (Titel in rot u. schwarz + 3 Bl. Vorrede) + 590 S. + 24 Kupfertafeln mit 48 Darstellungen (je 2 pro Kupfertafel), (S. 68 mit Riss ohne Verlust - S. 243 mit Eckabriss etwas Buchstabenverlust), durchgehend etwas fleckig, Halbleder d. XIX. Jhds. Rücken mit Titel und 7 Filetten in Goldprägung.. Seltene Erstausgabe dieser 'Sammlung von 24 Prosaerzählungen. Teil I ist eine posthume Veröffentlichung von August Bohse (Talander) nur Teil II (ebenfalls posthum) stammt von Rost', der sich des Pseudonyms 'Meletaon' bediente. Inhalt: Theil I. : 1) Der listig-betrügende Alchymist - 2) Der unersättliche Gehende, und nichts abbekommende Blinde - 3) Der gesegnete Kirchgang des beständigen Christen - 4) Der von Gott gestrafte Undank... - 5) Der durch Schiffbruch reich gewordne Engländer - 6) Der von Gott wohl bezahlte Flucher - 7) Das lächerliche Gespenst - 8) Der vor aller Welt von Gott zu Schanden gemachte Heuchler - 9) Der seinem Gott getreue junge Irländer - 10) Die über Gold geschätzte Katze - 11) Die engländische Lucretia - 12) Der getreue Minister ; (Der neuerfundenen Jugendschule, zweyter Theil ab S. 273) - 13) Der furchtsame Räuber - 14) Der wertgeschätzte Ohnwerth - 15) Die sichere Cur vors Podagra - 16) Der Eltern Quaal - 17) Der übelberüchtigte, hernach aber bekehrte Strassenräuber - 18) Der mistrauische Spanier - 19) Der zweybeweibte Sclave von Tripolis - 20) Die übelbelohnte Verehrung - 21) Der in der Hölle und den Vorhimmel gewesene versoffene Bauernwanst - 22) Das unschätzbare Schloss in der africanischen Höle Xara - 23) Der reichmachende Ysop - 24) Der glücklich gehobene Zweifel. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Seebass, Adolf: Alte Kinderbücher und Jugendschriften. Katalog 818 (Band 2) , N° 1689a (Ex. incompl.); (nach Seebass:) Dünnhaupt, Bibl. Handb. d. Barocklit. III p. 1640 Nr 34; Hayn-Gotendorf IV, 475.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opus Concionum Tripartitum. Editio nona, aliis anterioribus longe correctior, additisque hinc inde in Concionibus Sacrae Scripturae locis auctior. Cui accessit Quintuplex Index. 2 Bände [von 3, in einem Band]. I.: Pars Hyemalis. II.: Pars Aestivalis.

      Coloniae Agrippinae: Simonis [Sumptibus Viduae Simonis, unter fetten Hännen] 1739.. [8] Bl., 870 S., [9] Bl.; [4] Bl., 1091 S., [7] Bl. Gr.-4°. Schweinslederband auf Holzdeckeln mit 2 Schliessen. Der Einband teils mit Abriebspuren, Deckel mit geringer Kantenfehlstelle [Einschnitt], im Schliessenbereich geringe Fehlstellen. Die letzten Blatt Pars Hyemalis und die ersten Blatt Pars Aestivalis [incl. Titelblatt] im Randbereich feuchtigkeitsrandig [insgesamt circa 40 Blatt], ansonsten Papier ordentlich..

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Some Considerations On The Laws Which Incapacitate Papists...

      1739. [Ireland]. [Catholic Relief]. Some Considerations On The Laws Which Incapacitate Papists From Purchasing Lands, From Taking Long or Beneficial Leases, And from Lending Money on Real Securities. Dublin: Printed by and for George Faulkner, 1739. 39, [1] pp. Octavo (7-3/4" x 4-3/4"). Neatly disbound stab-stitched pamphlet. Light soiling to exterior, some toning to text, internally clean. * First edition. An enlightened plea for an end to discrimination against the Catholic population in Ireland. Though not a Papist himself, the author, who describes himself as "a stranger here," considers political freedom and the right to full enjoyment of property essential to social progress. Papist lands forfeited to Protestants in 1688 ought to be redistributed for the benefit of small holders in general, and Papists in particular. Economic discrimination, whether against Papist or Jew, is a detriment to society; it depresses the price of land; confines trade to Papists who, with no other outlet for their funds, are resented as disloyal monopolists; drains money from the country; destroys incentives to rise above poverty; and hampers manufactures and agricultural improvements. There were three later editions (1740, 1741, 1751). All are scarce in North America. OCLC locates 5 copies of the first edition, none in a law library. English Short-Title Catalogue T155346..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La theorie, et la pratique du jardinage, ou l'on traite a fond des beaux jardins appelles communement les jardins de plaisance et de proprete. Troisieme edition. Den Haag, J.M. Husson, 1739. Mit 4 gestochenen Vignetten und 42 gefalt. Kupfertafeln. 4 Bll., 383 S., 6 Bll. 4°. Neuer Kalbleder im Stil der Zeit.

      1739. . Fowler 170; Ornamentstichsammlung Berlin 3463; Wimmer, Geschichte der Gartentheorie S. 122 ff.- Das berühmte Werk über französische Gartenkunst erschien erstmals 1709, es erlebte bis 1771 viele Auflagen. Dezallier d'Argenville war Schüler des Architekten Le Blond. Die Gartentheorie war von großem Einfluss auf die europäische Gartengestaltung. Die schönen Kupfer zeigen überwiegend Park- und Gartenanlagen, ferner Terrassen, Brunnen, Beete, Kaskaden, Kolonnaden, Portale, Treppen etc. 'Für das Verständnis der Formen des Barockgartens und ihre Definition ist das Studium dieses Traktates unerläßlich' (Hansmann S. 159).- Am weißen Rand vereinzelt leicht feuchtrandig (ca. 20 Textblätter der ersten und letzten Lage) bzw. vereinzelt schwach fleckig im weißen Außensteg.- Insgesamt schönes, unbeschnittenes, breitrandiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Analecta Cisrhenana oder Disseits Rheinische Sammlungen in der Teutschen Staats-Geschicht und diplomatischen Wissenschafft einiger Particular-Staaten disseits Rhein, Wovon gegenwärtig vorkommt Praeliminair-Einleitung in diese Teutsche Schrifften. Von dem Nutzen der wahrhaften Diplomatischen Wissenschaft eines jeden Particular-Staats in Teutschland, auch was erfordert werde zur richtigen Darstellung einer wahren Geschicht, daß solche nicht ein blosser Irr=Garten seyn möge; Nebst einem synoptischen Inhalt von denen allermerckwürdigsten Politischen Geschichten Der Stadt Erfurth in Thüringen aus denen Mittlern= und Neuen Zeiten, Mit Beyfügung Der Verträgen, zwischen denen Hohen Chur= Fürsten zu Mayntz und Sachsen, auch andern hohen Interessenten, de Annis 1665, 1667, 1709 und 1719 wegen der Territorial-Grentzen und übrigen Angelegenheiteneiniger darin benannter Oerter in Thüringen.

      Erfurth: Verlag Christian Weinmann, 1739.. Titel / 12 Bl. / 76 S. / 1 Bl. ; m. 1 Textkupfer ( versch. Stadtsiegel), HPrgt. d. Zt. m. farb. Kleisterüberzugspapier, 4°, Vorrede m. wen. hs. Marginalien - sehr schönes Exemplar.. Herrmann 14 / 193, 8: >>Die Analecta cisrhenana haben den ausgesprochenen Zweck, urkundlich die Oberherrlichkeit von Churmainz nachzuweisen.<<

      [Bookseller: Versandantiquariat Franz-Ulrich Jestädt ]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tulpe - altkolorierter Kupferstich aus *Phytanthoza Iconographia* um 1739.

      1739.. Schöner, altkolorierter Kupferstich mit 3 Tulpendarstellungen: " Tulipa versicolor / Tulipa rarissima / Tulipa candens " sowie beschreibendem Text auf der Blattunterseite. Bildgröße 33 x 21 cm, unter Glas gerahmt. Verso mit einem Zertifikat. Rahmenmaß: 53 x 41,5 cm. Das Blatt gering gebräunt, minimal fleckig - insgesamt guter, dekorativer Zustand. ( Bitte beachten: Kein Versand möglich, weil unter Glas gerahmt - bitte per Selbstabholung bzw. selbst organisiertem Transport ). ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De antiquitate, elegantia, utilitate, linguae Arabicae, oratio habita Oxonii, in schola linguarum, VII kalend. Augusti, MDCCXXVIII.

      Oxford, Sheldon for Richard Clements, 1739.. 4to. (2), 56, (2) pp. With engr. printer's device on t. p. Unsophisticated wrappers.. University oration on the Arabic language, its age, beauty, and usefulness, held by the noted Arabic scholar Thomas Hunt (1696-1774). Hunt studied at Christ Church, Oxford, and was chaplain to Thomas Parker, 1st Earl of Macclesfield. In 1738, he became the fourth Laudian Professor of Arabic, additionally becoming Lord Almoner's Professor of Arabic in 1740 (the year in which he was elected a Fellow of the Royal Society) and Regius Professor of Hebrew in 1747. - Many type specimens in Arabic, as well as some in Greek, Hebrew, and Syriac. Traces of old binding stitches; slight tear in final errata leaf restored with Japanese paper. Spine split after t. p., with the remainder of the book loose within the later wrappers. - Schnurrer 12. OCLC 27855095.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gedenckwürdigkeiten des jetzt lauffenden achtzehnenden Jahr-Hunderts [...] als eine Fortsetzung Der Welt in einer Nuß in Gedächtnis-hülflichen Bilder-Tafel [...] Erster Theil von An. 1701 biß 1720.

      Nürnberg, Christoph Weigel, 1739.. (16), 274, (22) SS. Mit Titel in rot u. schwarz, gest. doppelblattgr. Frontispiz, gest. Titelvignette und 22 doppelblattgroßen Kupfertafeln. Zeitgenössischer Lederband mit Rückenschildchen und reicher -vergoldung. Dreiseitiger Rotschnitt. 4to.. Alles Erschienene des wenig bekannten Fortsetzungswerk zum "Orbis Terrarum in nuce"; ein zweiter Teil sollte die Jahre 1721-40 behandeln, sodann war die jährliche Herausgabe jeweils einer Tafel mit Text zur Leipziger Ostermesse geplant, was jedoch nie realisiert wurde. - Die hervorragend gestochenen mnemotechnischen Kupfer ("zum angenehmen Behuff der Historien liebenden Jugend") zeigen jeweils ein großes Zentralbild umgeben von etwa 10 kleineren Randbildern (mit Karten, Ansichten, Stadtplänen u. ä.). - Nur vereinzelt minimal gebräunt, im Ganzen sehr schönes und sauberes Exemplar aus der Bibliothek Adolf Graf Ledebur mit entsprechendem Besitzstempel am Titel. - Rammensee 1602. Nicht bei MNE. Nicht in Hobrecker u. Seebaß. Nicht bei Brüggemann/Ewers u. Wegehaupt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observations-Puncten, welche von Ihro Excellence Grafen Ludwig von Khevenhiller, [...] Obristen über ein Regiment Dragoner, [...] bey deme ihme [...] anvertrauten Dragoner-Regiment vorgeschrieben: worinnen im 1. Theil [...] gezeiget wird, was ein jeder [...] vermög Kayserl. Kriegs-Articuln [...] zu verrichten habe; dann im 2. Theil von Subordination, Gerhorsam und Respect [...] von Begräbnüssen gehandelt wird.

      Wien, 1739.. 3 Teile in 1 Band. (12), 296 SS. (6), 140 SS. (20), 142, (8) SS. Mit 2 gest. Frontispizen, einem Titelkupfer, 20 Kupfertafeln und 8 Textkupfern (dav. 1 mit bewegl. Teil). Lederband der Zeit auf fünf Bünden mit doppelten Rückenschildchen und -vergoldung. Dreiseitiger Rotschnitt. 4to.. Erste vollständige Ausgabe, zuvor nur ohne Illustrationen und ohne das hier mit separatem Titelblatt beigegebene "Exercitium zu Pferd und zu Fuß" erschienen. Dieses Exerzierreglement gilt "als das erste umfassende in Kriegsgeschichte" (Z&K 18, 2684). "Das für den Dienstgebrauch der Zeit von Maria Theresia und Friedrich II. charakteristische Regiment" (Jähns). - Die Uniformkupfer teils von zeitgenössischer Hand sauber in den Regimentsfarben ankoloriert. Der Einband minimal beschabt, im letzten Drittel kleiner Wurmgang, sonst gutes und sauberes Exemplar. - De Ridder 251. Hiler 494. Jähns 1589 f. Vgl. Lipperheide Qe 1.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anselmus Rabiosus. Reise durch Oberdeutschland. Salzburg und Leipzig (d. i. Nördlingen bei Beck) 1778. 8°. 3 Bll., 152 S., mit Holzschn.-Vign. am Titel, Hldr. d. Zt. mit Rsch.

      . . Goedeke IV 1, 836, 3 - Hayn-G. VI 340 - Weller FD 113.- Erste Ausgabe.- Scharfe politische Satire über die Verhältnisse in Süddeutschland des württembergischen Journalisten Wilhelm Ludwig Wekhrlin (1739-1792).- Bereiste Österreich ("Von den schönen Linzerinnen; Die Journalisten zu Wien; Landessitte u. Gewohnheiten"), Niederbayern ("Vom Mauthwesen; Von bayerischer Art und Kunst"), Oberschwaben ("Pater Gaßner") u. Baden-Würthemberg ("Militairakademie in Stuttgart; Geschichte der deutschen Rentkammern").- Innendeckel mit gest. Exlibris, Titel mit kl. Wappenstempel, etw. braunfleckig, Ebd.. berieben, Rücken tls. mit kl. Wurmgänge.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das im Königreich Böhmen und dessen Königgrätzer Creyse gelegene verwundernswürdige Adersbachische Stein-Gebirge, In einer kurtzen Beschreibung desselben und einem Kupfer-Blatte.

      Breslau: Korn, 1739.. 4°. 32 S.: 1 doppelblattgroße gefaltete Kupfertafel. Neuer Pappband.. Einzige Ausgabe, sehr selten. - Die eindrucksvolle Kupfertafel zeigt in Panoramaansicht die merkwürdigen "Adersbachischen Stein-Felsen", im Vordergrund der kleine Ort Adersbach, mit Bezeichnungen. - Alter Besitzvermerk im Titelunterrand, papierbedingt leicht gebräunt. Gutes Exemplar. - Nadolny 196; nicht bei Poggendorff etc.

      [Bookseller: Antiquariat Scheppler & Müller]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Methodical Treatise of Replevins, Distresses, Avowries...

      1739. [Replevin]. A Methodical Treatise of Replevins, Distresses, Avowries , &c., Containing the Method of Proceedings Therein in the Courts at Westminster, County-Courts, Hundred-Courts, Courts-Baron, &c., Shewing How the Law is Alter'd by the Late Statute of the Eleventh of King George II. For the More Effectual Securing the Payment of Rents, And Preventing Frauds by Tenants, &c. To Which are Added, Divers Statutes Touching the Office of Sheriffs, And Passing Their Patents and Accompts; And Also the Law Concerning Elections and Returns of Members of Parliament, &c. Useful to All Sheriffs, Landlords, Tenants, Farmers, Stewards, Bailiffs, &c. To Inform Them How to Proceed Regularly in Taking Distresses, &c. Corrected, And Continued Down to the Present Year. [London] Printed by E. and R. Nutt, And R. Gosling, (Assigns of E. Sayer, Esq.) for J. Worrall, 1739. viii, 164 [7] pp. Octavo (8" x 5"). Contemporary sheep, blind rules to boards, blind filets to joints, raised bands and lettering piece to spine. Some rubbing to extremities, a few shallow scuffs to boards, joints just starting at ends, corners bumped and somewhat worn, hinges cracked but secure, front endleaves and upper portion of rear free endpaper lacking, rear pastedown loose, text notably fresh. * Second and final edition. The author claims to have treated "Replevins in a more particular and methodical Manner than hitherto has been done" (1). A well-arranged treatise, it offers an excellent overview of this legal area as it existed in the first half of the eighteenth century. OCLC locates 9 copies in North American Law Libraries. This edition not in Sweet & Maxwell. English Short-Title Catalogue T123428..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De Juffer in Schyn, of Zeldzame Leevensgevallen van den Graaf B****, behelzende hoe hy tot zyn vyftiende jaar in vrouwe kleeding in een klooster is opgevoed, zyne reizen en bezondere ontmoetingen ... neevens het leevens verhaal van een Fransche juffer, die tot vorstinne der Huronnen verkooren wiert gelyk ook de zeerooveryen van een der beruchtste Amerikaansche vrybuiters. 2 vols.

      s'Grafenhage, Johannes de Gros, 1739.. 4 Bl., 235 + 264 pp. (8 pages are blank misprints). With 5 copper plates. Size: 17 x 11 cm. New marbled card boards in contemporary style.. *Sabin 36868. Extremly rare original edition, I found world wide only 2 known copies: one in British library and one in the University of Michigan (gift of L.L. Hubbard), which is digital edited by google. - Complete in 2 volumes (a projected third volume was never published). - This novel is an imaginary voyage to America with advantures and adventurous events with american pirats. - In our copy are misprints in the first volume on the pages 146/147, 150/151, 154/155 and 158/159, which are blank. (I have added this 8 pages as xeros copies on old paper of 18th century). - A few pages slowly browned, else in good condition. - Eine außerordentlich seltene imaginäre Reise- bzw. Abenteuergeschichte von einer Reise nach Amerika und Abenteuern mit dortigen Piraten etc. Vorliegend die holländische Originalausgabe von 1739 mit allen 5 Kupfertafeln. Im KVK konnte ich weltweit lediglich 2 bekannte Exemplare nachweisen: Eines in der British Library und eines in der Michigan Universität aus dem Nachlaß von L. Hubbard (dieses wurde von Google digitalisiert und war schon bei Sabin bekannt). Das vorliegende Exemplar hat 8 Seiten Fehldrucke (nicht bedruckte Seiten) im ersten Band. Diese habe ich vom digitalisierten Exemplar auf altem Papier kopiert und lose beigefügt. - Wenige Seiten ganz gerinfügig gebräunt, ansonsten in sehr guter und sauberer Erhaltung (auch die 5 Kupfertafeln).

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historisches Jahr-Buch vom Jahr 1737

      Frankfurt und Leipzig, Riegel, 1739.. in welchem alles, was sich nicht nur in Europäischen Reichen und Staaten, sondern auch in den andern Welt-Theilen ... merkwürdiges zugetragen. Mit gestochenem Frontispiz, 12 gefalteten Kupfertafen, 5 Blatt, 1164 Seiten, 18 Blatt Register, Halbpergamentband der Zeit, 19 x 11 cm,. Einband angestaubt, Rücken mit Knickspuren, innen teils etwas gebräunt. 2. von insgesamt 5 Jahrgängen. Berichtet über Ereignisse in Europa, in anderen Welttheilen, Erfindungen in der Kunst und den Wissenschaften. Das Frontispiz zeigt König Georgs II. von England. Die Tafeln zeigen den Bergrutsch in Kirchheim/Teck 1737, eine Karte von Bosnien, Grundrisspläne u. a. der Festungen Nissa bei Ashgabat, Banja Luka, Widin, Uzice, Zwornik usw. sowie eine große Tafel "Der große Brandt in der Stadt Petersburg Anno 1737". Auf Seite 304-08 ein Bericht über "Die Inquisition wider den Juden Süß und seinen Anhang".

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Epistola...ad amplissimum virum Bernardum Tanuccium, qua ad triginta virorum clarissimorum de Dedicatione sub Ascia commentationes integrae recensetur. Quibus idem Mazochius adnotationes adspersit, curasque posteriores adjunxit

      Napoli: Neapoli, Felix Carolus Musca excudit, 1739 4to.; 330 pp., con numerosas reproducciones grabadas, entre el texto, de diferentes tipos de «ascia». Encuadernación en pergamino fuerte, a la romana, de la época. Un acabado estudio de la fórmula epigráfica romana de la «Dedicatione sub Ascia», escrito y dedicado en esta «Epístola» dirigida al poderoso primer ministro de Parma Bernardo Tanucci por el gran filólogo y arqueólogo napolitano Mazzocchi, en el que se transcriben un gran número de lápidas e inscripciones, tomadas en buena parte de los entónces recientes hallazgos en Lyon y sobre todo en Herculano. La obra contiene también una erudita revisión de todas las fuentes de la antigüedad griega y hebrea sobre el mismo tema. Alessio Simmaco Mazocchi fue definido por Winckelmann como «l'ornement des savans d'Italie», por Charles Le Beau como «totius Europæ litterariæ miraculum» y por Apostolo Zeno como uno de los doctos que «fan più di onore all'Italia e ne sostengono il letterario decoro». En nuestros dias Amedeo Maiuri le considera «la figura più eminente nel campo degli studi di antichità nell'eruditissimo e umanissimo settecento napoletano».

      [Bookseller: Hesperia Libros]
 34.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Six Overtures fitted to the Harpsicord or Spinnet [Subtitle]: viz. Justin Arminius Atalanta Alcina Ariodante Pastor fido... Being all proper Pieces for the improvement of the Hand on the Harpsicord or Spinnet. Sixth [- Tenth] Collection.

      London Walsh [1739-ca. 1749]. Folio. Contemporary quarter mid-tan leather with marbled boards, paper label titled in manuscript to upper. 29, 25, 29, 27, 26 pp., with titles to each of the five volumes gathered as preliminaries and pasted back-to- back in order. Engraved throughout. With early manuscript overpaste to page 22 of the Tenth Collection, comprising an alternative rendering of the "March in Judas Maccabus[!]." Each part with separate printed corner pagination (the Sixth Collection with both printed corner and center pagination), with additional numbering in contemporary manuscript to the Seventh-Tenth Collections. The Seventh Collection contains Xerxes, Pharamond, Alexander Severus, Alexander's Feast, Athalia, and Berenice; the Eighth Collection contains Samson, The Sacred Oratorio, Saul, Deidamia, Hymen, and Pernasso in Festa; the Ninth Collection contains Belthazzar, Occasional Oratorio, Joseph, Hercules, Semele, and Saul; and the Tenth Collection contains Solomon, Susanna, Alexander Balus, Joshua, Judas Macchabeus, and Solomon. Binding somewhat worn and rubbed; boards partially detached; spine split and partially lacking. Slightly worn internally; several corners slightly creased; contemporary numbering in manuscript indicating corresponding pages within the volume where each piece is to be found. In very good condition overall.. All First Edition, first issues, except for the Sixth Collection, which is a second issue. Smith 14, 16, 17, 19 and 22. BUC p. 423. RISM H1304-1308.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Angenehmer Zeitvertreib in den Bädern zu Baaden, in der Schweitz, zu Schintznach und Pfeffers, nebst der Beschreibung und Vergleichung ihrer Wasser mit den Bädern zu Schwalbach und andern des Reichs (...) Aus dem Frantzösischen übersetzet.

      Danzig, (Rüdiger), 1739.. 8°. (24), 332, (1) S. Mit 1 gest. gef. Karte u. 4 gest. gef. Tafeln. Halbpergamentbd. d. Zt. mit handschriftl. Rückentitel (berieben).. Barth 20637. - HBLS V, 86. - Die vorliegende einzige dt. Uebersetzung von "Amusemens de bains de Bade en Suisse (...)" erschien im selben Jahr. Alle durch uns nachweisbaren Exemplare ohne die Tafel von Pfäffers die in den franz. Ausgaben enthalten ist. Der Arzt David Francois Merveilleux (gest. 1748) war Offizier in Frankreich, dann Sekretär und Dolmetsch des Königs von Frankreich bei den III Bünden. Die vorliegende Karte zeigt die "13 Schweitzer Cantons, deren Bunds-Genossen und Unterthanen", die Tafeln zeigen Ansichten von Baden, Zug, Solothurn und Altdorf. Mit 2 Exlibris auf den vord. Vorsätzen. - Durchgehend stärker gebräunt u. stellenweise leicht stockfleckig.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Ecole du monde, ou instruction d'un pere a un fils, touchant la maniere dont il faut vivre dans le Monde. Divisee en Entretiens. Nouvelle edition, avec figures. 6 Bände in 3 Bänden.

      Amsterdam, Zacharie Chatelain, 1739,. 12mo. Mit gest. Frontispiz, 3 gest. wiederh. u. 3 Holzschn.-Titelvign., 12 Kupfertaf. u. zahlr. geschn. Vignetten. Titel in Rot u. Schwarz. 9 Bl., 174 S.; 2 Bl., 306 S.; 2 Bl., 238 S.; 2 Bl., 224 S.; 2 Bl., 240 S.; 2 Bl., 234 S., 1 Bl. Ldr. d. Zeit auf 5 Bünden m. dekorativer Rückenvergoldun u. roten RSchildern. Gesprenkelter Schnitt.. Einbände etw. berieben. Initialen auf Vorsätzen, kl. Name auf Titelbl. Im Text sauber und wohlerhalten. Schöne, dekorative Reihe mit reizenden Kupfern.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die heutige Historie und Geographie; oder der gegenwärtige Staat vom Königreich Persien. Enthaltend eine ausführliche Beschreibung dieses großen Reichs... Nach dem Englischen u. Holländischen. Flensburg u. Altona, Korte 1739. 4°. 1 Bl. 290 S. 1Bl. mit gest. Frontispiz u. 1 (mehrf. gef.) grenzkolor. Kupferstichkarte, mod. Pbd. mit Rsch.

      . . Tiele 1033 - vgl. Griep-L. 1211ff.- Erste deutsche Ausgabe; mit den Zusätzen der holländischen Ausgabe versehene u. erneut angereicherte Übertragung nach Salmons großem Sammelwerk.- Beschreibt Landschaft, Lebensgewohnheiten u. Bräuche sowie wirtschaftliche, politische u. kulturelle Verhältnisse des persischen Reiches.- Das schöne Frontispiz zeigt eine Karawanserei, ein pers. Haus u. eine Jagdszene.- Tls. leicht gebräunt od. braunfleckig, sonst breitrandiges, unbeschnittenes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rhaponticum centauroides [ aus: Centaurium majus foliis cinarae ] : Centaurium maius foliis cinarae / Centaurius maj. flore purpureo ( Tausendgüldenkraut ). Altkolorierter Kupferstich aus: Phytanthoza iconographia, Vol. 2: Blatt 347 )

      Regensburg, Lentz, Neubauer, 1739.. Blattgröße ca. 34 x 25 cm ( Höhe x Breite ), alt unter Passepartout und Glas gerahmt ( unausgerahmt ). Rahmenmaß: 49,5 x 36 cm. Das Blatt rechts oben mit *347* nummeriert, rechts unten mit *S* monogrammiert. Das Blatt gering fleckig, etwas stockfleckig. ( Provenienz: *Bücherkabinett Hamburg* laut verso angebrachtem Aufkleber ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of the Life of Peter I. Emperor of Russia: In Three Volumes

      London: J. Read, 1739. London: J. Read, 1739. Hard Cover. Very Good +. 3 volumes: x, [22], 350, [32] p.; [8], 354, [30] p.; [8], 409, [23] p., 13 leaves of plates (most folded), including 3 folded maps, 2 portraits; 21 cm. (8vo). Full calf (rebacked); boards are speckled. Gilt-tooled spine titles; gilt- and blind-tooled spine decoration. Gilt-tooled border on each board. Title pages printed in red and black. Volumes 1 and 2 have frontispiece portraits signed T. Spendelowe. Includes a list of subscribers in vol.1. Errata on last unpaginated page before p. 1 in vol. 1. Engraved head- and tail-pieces. ESTC, T135733. In Very Good+ Condition: rebacked: leather is crackled along edges of boards; edges rubbed; occasional foxing, primarily along edges of first and last leaves; otherwise pages and plates are clean and tight.

      [Bookseller: Classic Books and Ephemera]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gdansk,Poland,Plan+Panorama, Homann Heirs, a.1739,good condition

      Gdansk, ,1739. Gdansk,Poland,Plan+Panorama, Homann Heirs, a.1739,good condition Copperengraving, edited by Homann Heirs, anno 1739, scarce map, shows the situation of the siege in the year 1734. Title in german and latin lanquage. German text: Die Königl. POLNISCHE u PREUSISCHE Hanse und Handels stadt DANTZIG Poln. Gdansko im Lande Pomerellen, in der Länge 36°21 und in der Breite 54°24, in einem richtigen PLAN und PROSPECT nebst Anzeige der Ruß-saechsischen Belagerung A. 1734. entworfen und herausgegeben von Homannischen Erben A. 1739 mit Kayserl allergnaed. Privilegio." Size of the leaf: 52 x 61 cm., printed on thick paper, no cracs, very good condition..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan Imperatorskago Stolichnago Goroda Moskvy. Sochinennoi pod smotreniem arkhitektora Ivana Michurina v 1739 godu

      St. Petersburg 1739. Kolorierter Kupferstich, Darstellung: 52,5 x 50,5 cm. Erster moderner Stadtplan von Moskau, gedruckt in St. Petersburg. 1731 wurde die neue Vermessung der Stadt beantragt um einen neuen urbanistischen Plan von Moskau zu machen. Bis 1734 wurden sie von Ivan Aleksandrovich Mordvinov ausgeführt und nach dessen Tod drei Jahre später von Ivan Fyodorovich Michurin. Der im Jahr 1739 herausgegebene Stadtplan war bis 1775 die Hauptquelle für die Renovierung und Entwicklung der Stadt. Leichte Faltspuren mit hinterlegten kleinen Einrissen und Winzigen Löchern, ansonsten gut erhalten. Verso leicht fleckig. Insgesamt gut erhalten. Mit neuem Kolorit im Stil des Originalkolorites. - Albert Schmidt, The Architecture and Planning of Classical Moscow: A Cultural History (American Philosophical Society, 1989), p.21-23. Highly important first modern map of Moscow, printed in st. Petersburg. In 1731 a new survey of the city was orderd. The edict from the same year reads: 'as there is no accurate plan of Moscow, our residences and houses are built without order; therefore we require that an accurate plan of Moscow, of large streets and small, be drawn.' The survey was started by an architect Ivan Aleksandrovich Mordvinov and was continued three years after his death by Ivan Fyodorovich Michurin. Published in 1739 it was the first map of modern Moscow and was used for urbanistic planning for the next half of the century. Soft folds with repaired small tears and tiny holes on crossings. Slightly stained at the back, otherwise in a good condition. Recent coloring in the style of the original coloring. - Albert Schmidt, The Architecture and Planning of Classical Moscow: A Cultural History (American Philosophical Society, 1989), p.21-23.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theatrum belli inter imperat. Carol VI et sult. Achmet IV in partibus regnorum Serviae et Bosniae ex authenticis subsidys delineatum a Ioh. Fr. Ottingero

      Nürnberg, Homann Erben, um 1739. altkolorierte Kupferstichkarte von 5 Platten von Johann Friedrich Oettinger; Bildausschnitt 61 x 112 cm, Blattgr. 64 x 116 cm.. Stopp/L. S. 218. Oben Titelleisten: Regnum Bosniae, una cum finitimis Croatiae, Dalmatiae, Slavoniae, Hung. et Serviae partibus, adjuncta praecipuorum in his regionibus munimentorum ichnographia; sowie Regnum Serviae, una cum finitimis Valachiae & Bulgariae partibus, addita praecipuorum in his regionibus munimentorum & castellorum Ichnographia; mit Plänen und Befestigungsgrundrissen von Banialucka (Banja Luka ), Belgrad (Beogad), Brodt (Slavonski Brod), Carlstadt (Karlovac), Chatchek (Cacak), Esseck (Osijek), Krakoievaz (Kragujevac), Nicopolis (Nikopol), Nissa (Nis), Orsava (Orsova), Peterwardin (Petrovaradin), Ratscha (Raca), Sabatz (Sabac), Seraglio (Sarajevo), Temeswar (Timisoara), Ussitza (Uzice), Valiova (Valjevo), Vipalancka (Palanka), Widdin (Vidin), Wihaz (Bihac), Zwornek (Zvornik) sowie Ansichten von Sarajevo und Zvornik, Erläuterungen zum Kriegsgeschehen (A-Z) in rechter oberer Ecke, Einzeichnung der Grenze nach dem Frieden von Passarowitz (1718); zeigt den Balkan-Schauplatz des Russisch-Österreichischer Türkenkrieges (1736-1739), der für Österreich verlustreich mit dem Frieden von Belgrad endete; komplettes Explar dieser Karte mit der häufig fehlenden 2. Fußleiste mit 10 unkol. Plänen (von 2 Platten) sowie der Kartenüberlappung links mit der nördlichen Dalmatinischen Küste; auf Leinen aufgezogen, 3 vertikale Faltspuren, einige Randläsuren, sonst in gutem Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Della sifilide di Girolamo Fracastoro Veronese a Pietro Bembo libri tre. Nuovamente volgarizzati da Antonio Tirabosco Veronese.

      In Verona, Apresso Dionigi Ramanzini MDCCXXXIX. [1739]. Quart (24,5 x 18,5 cm), schlichter Pergamentband der Zeit mit zeitgenössischer Rückenbeschriftung von Hand, (12), 80 (recte 82, weil die Paginierung von 70 71 auf 72 71 72 73 springt), (2) S. mit eingebundenem Frontispiz, gestochener Titelvignette und mehrere Vignetten und Schmuckinitialen im Text. Einband mit wenigen Fehlstellen im Bezug, leicht fleckig, modernes Exlibris auf dem vorderen fliegenden Vorsatz, kleinere Marginalien auf Titelblatt, innen sauber - insgesamt sehr schönes, repräsentatives Exemplar - OCLC Nummer (worldcat): 79974962 - "Ein wesentliches Arbeitsgebiet Fracastoros (1478-1535) waren übertragbare Krankheiten. Er wird von manchen Autoren als einer der Wegbereiter der modernen Mikrobiologie betrachtet, da er die Auffassung vertrat, dass bestimmte Krankheiten durch spezifische Keime übertragen werden. Diese Kontagienlehre wurde später (als Gegensatz zur Miasmalehre) von Jakob Henle und Robert Koch wieder aufgegriffen. 1530 veröffentlichte Fracastoro in Verona ein berühmtes Gedicht über die Syphilis (Syphilis, sive morbi gallici, libri tres, ad Petrum Bembum). Der Krankheitsname Syphilis wird auf dieses Gedicht zurückgeführt." (Wikipedia)

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sphaera Coelestis Mystica, ex Arithmologia ac Metrologia Sacra et Repraesentata et Demonstrata, una cum Apologia sua. Das ist: Die Geheimniß-volle Himmels-Kugel, Darinnen Das unendliche Wesen Gottes, - die Drey-Einigkeit, das Werck der Schöpfung, die Menschwerdung und Leiden Christi, auch Versammlung seiner heiligen in der Zeit und Ewigkeit abgebildet, der Grund derer in heil. Schrifft vorkommender

      Franckfurt am Mayn, Johann Friedrich Fleischer, 1739. Mit Falttafeln 1-5, auf diesen 58 Figuren. Tafeln 6,7 und 8 fehlen. Nebst einer Schutz-Rede oder Vertheidigung dieser Vorstellung entworfen von. kl. 8°, 8 Bltt+342 Seiten+5Tafeln, Halbleder der Zeit,, Bezugspapier der Deckel fehlt; Vorderer Deckel und bis Seite 60 mit schwächer werdendem Trocknungsrand; Bindung fest, Tafeln mehrfach geknickt ohne Verluste. Weitere Fotos auf Nachfrage..

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Ducatus Iuliaci & Bergensis Tabula Geographica, sinnul Ducatum Cliviae & Meursiae Principatum, nec non adjacterrarum inter qu as integer Duc at Limburgensis exhibe tur fines complectens Ex prototypo o Iaillotiano delineata novisq accessionibus auctior & emendatior reddita. Exeudentibus Homanianis Heredibus.':.

      . Altkol. Kupferstich b. Homann Erben in Nürnberg, 1739, 56,5 x 48 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 136 (ohne Privileg). - Zeigt die Herzogtümer Jülich, Kleve und Berg mit der Gfsch. Moers und dem Herzogtum Limburg. - Oben rechts fig. Titelkartusche; darunter Maßstab. - Unten rechts Insetkarte des Gebiets zwischen Waldbröl, Morsbach, Sieglauf und Bergneustadt.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nutzbares, galantes und curiöses Frauenzimmer-Lexicon. Worinnen der Frauenzimmer geist- und weltliche Orden, Aemter, Würden, Ehren-Stellen, Professionen, Rechte und Privilegia, Hochzeit- und Frauen-Solennitäten, Gerade- und ErbStücken; die Nahmen und Thaten der Göttinnen, Heroinnen, gelehrter Frauenzimmer, Künstlerinnen, und anderer merkwürdigen Personen weiblichen Geschlechts; Dererselben Trachten und Moden, und was um Putz und Kleidung des Frauenzimmers, und Auszierung der Gemächer gehöret; ihre häusliche Verrichtungen, Ergötzlichkeiten, Redens-Arten, und was sonst einem Frauenzimmer zu wissen nöthig, ordentlich nach dem Alphabet kurtz und deutlich erklärt zu finden, wie auch ein auf die allerneuste Art verfertigtes vollkommenes Koch-Buch nebst KüchenZetteln und Rissen von Tafel-Aufsätzen. Worinnen der Frauenzimmer geist- u. weltlichen Orden, Aemter, Würden.

      Frankfurt und Leipzig, Gleditsch, 1739.. Verm. u. Verb. Auflage. Mit ankolor. gest. Frontisp. 5 Bll., 1768 Spalten, 16 (davon 15 Bl. mit schemat. Holzschn.) Prgt. d. Zt. fleckig u. etw. bestossen. Etw. gebräunt, stockfleckig und wasserrandig. Stellenweise Wurmgänge. Deutsch;. Weiss 647. - Cagle 452. - Horn/Arndt 239 - vgl. Zischka 254 u. Dünnhaupt: "Frauenlexikon mit Informationen über Haus- und Küchenfragen, Kochrezepten, Kosmetik, Mode, Krankheiten, Kurzbiographien berühmter Frauen und andere Belange weiblicher Leser, alphabetisch geordnet. Der Anhang enthält Küchenzettel mit Tafelarrangements."

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        John Sturges in Turkish costume with turban and embroidered coat.

      Peterborough, 1739.. Pastel on paper, laid onto canvas stretched over [original?] wooden board (305 x 410 mm).. This pastel was drawn by the prolific itinerant portraitist John Saunders (1682-c.1758) at Peterborough in September 1739. Saunders is recorded as active in East Anglia, the Midlands and elsewhere in the mid-eighteenth century (see: Neil Jeffares, "John Saunders", Dictionary of Pastellists Before 1800 [London, 2006]). The sitter, John Sturges in Turkish costume, wearing a white turban with blue feather and golden embroidered coat, was probably drawn from a mezzotint after John Vanderbank (1694-1739) by Francis Kyte (d. 1744), published in 1733. The pastel is of interest as an example of mid-eighteenth century depiction of Turkish costume. Saunders, perhaps in an attempt to add extra exoticism to Mr. Sturges, has included a curling moustache that is not present in the mezzotint. Sturges, an architect based in the East Midlands, is known to have collaborated with William Talman (1650-1719) at Chatsworth and Milton House in Northamptonshire. The fact that this pastel was produced in Peterborough may indicate some connection with descendants of Sturges, assuming that he himself was dead by 1739. The Fitzwilliam Museum holds a drawing of John Sturges by John Vanderbank (wash on paper, PD.1-1992). - Verso with label bearing 19th century manuscript note concerning the autograph pencil inscription by Saunders top right: "Saunders pinxit after Mr. J[oh]n Vanderbank Peterborough Sept. anno d. 1739". Two negligible scratches to surface, otherwise good, offered without frame.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.