The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1720

        Gesamtansicht, "Wormatia Worms".

      - altkol. Kupferstich v. J. Fr. Leopold, um 1720, 19 x 28,2 Nicht bei Fauser. Im Himmel Titel auf Spruchband und 2 Putten mit Erklärungen v. 1 - 17, unter der Ansicht Legende in latein. und deutscher Sprache mit dem Wappen der Stadt ( mittig ). - Allseitig angerändert, da knapprandig. Am linken und rechten Rand unten kleiner Textverlust bei den Verlagsangaben.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Respublica Veneta, Ducatus Mutinae, Parmae et Mirandulae divisa in Ducatum Venetum , et ei subjectas ditiones Forum Julii, Vicentii, Patavii, Tervisium, Rhodiginae, Veronae, Bresciae, Cremae et Bergami cum adjacentibus regionibus

      Amsterdam 1720 - Incisione in rame, mm 495x600, colore d'epoca. Splendido esemplare di questa non comune carta del Dominio Veneto. Gerard Valk è capostipite della più importante famiglia di stampatori di Amsterdam di fine Seicento, che associò il figlio Leonardus e Peter Schenk, di cui Leonardus sposò la figlia. L'attività continuò grazie a figli e nipoti fino alla seconda metà del '700.

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Dominii Veneti cum vicinis Parmae, Mutinae, Mantuae et Mirandolae

      Norimberga 1720 - Incisione in rame, mm 490x586, colore originale d'epocaTratta da Atlas Novus TerrarumJ.B. Homann, nasce a Norimberga nel 1663 e dopo l'apprendistato presso D. Funk e G. Sandrart, nel 1702 inizia una propria produzione cartografica, raggiungendo ben presto un notevole successo per l'eleganza e la modernità, ben amalgamando aspetto scientifico e decorativo. Nel 1707 pubblica il primo atlante, arricchendolo rapidamente fino a superare il centinaio di carte con il ''Grosser Atlas" di 126 carte. Muore nel 1723 ma l'attività viene continuata a lungo dagli eredi

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Allgemeine Theorie der Schönen Künste in einzeln, nach alphabetischer Ordnung der Kunstwörter auf einander folgenden, Artikeln abgehandelt von Johann George Sulzer, Mitglied der Königlichen Academie der Wissenschaften in Berlin [et]c. Erster Theil, von A bis J. [und] Zweyter Theil, von K bis Z.

      Quart (25,5 x 20,5 cm), Halbpergamentbände der Zeit mit Rückenschildern und Rotschnitt, Erstausgabe Killy 11, S. 287 f. - An seinem Hauptwerk - hier in der seltenen ersten Auflage - schrieb Sulzer (1720-1779) fast 20 Jahre. "Die in den Schlüsselartikeln entworfene philosophische Ästhetik markiert in der Entwicklung dieses Fachs von Baumgarten zu Kant einen Wendepunkt. Um die Eigenständigkeit des Schönen gegenüber dem Wahren herauszustellen u. das ästhetische Urteil vom begrifflichen zu sondern, griff S. auf den Unterschied von Empfinden u. Erkennen zurück: das Schöne .werde nicht erkannt, sondern empfunden. Weder der Einsicht in die Beschaffenheit noch dem Interesse am Nutzen eines Gegenstands entspringe das Geschmacksurteil, sondern einem Gefühl des Betrachters von sich selbst: der Empfindung des angenehmen oder unangenehmen Gemütszustandes, der die Wahrnehmung eines Objekts begleitet." (Killy) - Bis heute ist der Anteil anderer Verfasser an dem Werk nicht restlos geklärt. Sicher ist nur, daß Wieland, Bodmer, Johann Philipp Kirnberger und dessen Schüler Johann Abraham Peter Schulz beteiligt waren.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Rieger]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oeuvres dhistoire naturelle et de philosophie.

      Bde. 1-4, 6-8, 10, 12-14, 16-18 (zus. 14 v. 18 Bde.) Mit Titelportr. u. 50 (v. 51) gefalt. Kupfertaf. HLdr. d. Zt. mit goldgeprägt. zweifarb. Rückensch. In sehr gutem Zustand. - (Collection complette des oeuvres) Nissen, ZBI, 461 Brunet I, 1103 - Charles Bonnet (1720 - 1793), Schweizer Naturforscher und Philosoph, früher Vertreter der Evolutionstheorie. An dem nach ihm benannten Charles-Bonnet-Syndrom, das Halluzinationen beschreibt, erkrankte er später selbst.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, nach G. Chr. Eimmart ( 1638 - 1705 ) bei Homann, "Planisphaerium Caeleste".

      - mit altem Kolorit, um 1720, 48 x 55,5 Dek. Karte des nördl. und südl. Sternenhimmels in 2 Hemisphären. Oben und unten je 3 astronomische Diagramme zur Planetentheorie im Rund, darunter Hypothesis Tychonica, Hypothesis Ptolemaica, Aestus maris permotum lunae, Illuminato lunae per solem, Hypothesis Copernicana und Schema Ph. Landsbergi.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        WELTKARTE., "Basis Geographiae Recentioris Astronomica". Weltkarte in zwei Hemisphären.

      Altkol. Kupferstich von J.B. Homann nach J.G. Doppelmayr, um 1720, 48 x 58 cm. Sehr dekorative und informative Weltkarte mit drei astronomischen Kartuschen. Mit Privileg. - Kräftiger Druck und schönes altes Flächenkolorit. Dekorative Graphik, Spezialkarten, Landkarten, Spezialkarten, Weltkarte

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        WÜRTTEMBERG. - Karte., "Ducatus Württenbergici cum... Ciculi Suevici... Badesi et Sylva vulgo Nigra".

      2 altkolorierte Kupferstiche von J. Mayer bei J.B. Homann, um 1720, je 57 x 48 cm. Gesamtkarte in zwei Teilen, montiert und aufwendig gerahmt. Mit zwei altkolorierten Kartuschen (diese mit Ansichten von Stuttgart und Tübingen) und zwei altkolorierten Wappenleisten links und rechts mit je 38 Wappen sowie einer Nebenkarte. Die seltene Karte in einem schönen, gleichmäßigen Druck. Sehr aufwendig und dekorativ gerahmt. - Rahmen auf Wunsch kostenlos gegen Abholung. Baden-Württemberg, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Regni Mexicani seu Novæ Hispaniæ, Ludovicianæ, N. Angliæ, Carolinæ, Virginiæ et Pensylvaniæ.

      Decorative engraved map of Central America, Louisiana and New England. Nürnberg/Nuremberg c. 1720. 48x58 cm. With margins. Contemporary hand-colouring (borderlines). With vignettes with ships and naval battle. Heraldic cartouche with Indian chief as well as vignette showing trade between Europeans and natives. Framed in golden frame. A decorative and informative map of Central America and the Caribbean (including the Virgin Islands, with St. Thomas marked as a Danish possession) , Florida, New Mexico and New England.

      [Bookseller: Vangsgaards Antikvariat]
 9.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, nach G. Chr. Eimmart ( 1638 - 1705 ) bei Homann, "Planisphaerium Caeleste".

      - mit altem Kolorit, um 1720, 48 x 55,5 Dek. Karte des nördl. und südl. Sternenhimmels in 2 Hemisphären. Oben und unten je 3 astronomische Diagramme zur Planetentheorie im Rund, darunter Hypothesis Tychonica, Hypothesis Ptolemaica, Aestus maris permotum lunae, Illuminato lunae per solem, Hypothesis Copernicana und Schema Ph. Landsbergi. - Mit restaurierter Bugfalte und Randeinrissen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        WÜRTTEMBERG. - Karte., "Ducatus Württenbergici cum...Ciculi Suevici...Badesi et Sylva vulgo Nigra".

      2 altkolorierte Kupferstiche von J. Mayer bei J.B. Homann, um 1720, je 57 x 48 cm. Gesamtkarte in zwei Teilen. Mit zwei Kartuschen (diese mit Ansichten von Stuttgart und Tübingen) und zwei Wappenleisten links und rechts mit je 38 Wappen sowie einer Nebenkarte. Die seltene Karte in schönem, gleichmäßigen Druck und kräftigem Altkolorit. Mit schmalem Rändchen. Baden-Württemberg, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        America continent California island Amerika map Karte Homann first edition

      (MN 21340) First edition of Homann America-Map, where California is still shown as an island and without the privilege!! "Totius Americae Septentrionalis et Meridionalis..." prächtige altkolorierte Original Kupferstich-Karte von Homann von ca. 1720 Blattmasse ca.60 x52,5 cm leicht fleckig, im Mittelbug leicht gebräunt, im Mittelbug mit kleinen alt hinterlegten Randeinrissen (ausserhalb der Karte) gut erhalten Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie!

      [Bookseller: steffen völkel]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Southern star Hemisphere Globe World map stars Homann engraving celestial

      "Hemisphaerium Coeli Australe" rare original old-colored engraved map printed by Homann at Nuremberg in ca. 1720 -- size: ca. 62,5 x 54 cm in outside margin numbered by contemporary hand, with two little backed marginal tears at bottomotherwise very good condition with original coloring -- Thousands of antique maps, charts, antique prints, books etc. in our ebay-sho -- Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hamburg Panorama Plan Karte map Kupferstich Homann Ansicht Gesamtansicht

      ca.62 x54 cm (MN 32452) "Prospect und Grundris der Keiserl Freyen Reichs und Ansee Stadt Hamburg samt ihrer Gegend" original altkolorierter Kupferstichvon ca. 1720 Verlag: Nürnberg, Johann Baptist Homann Blatt-Format:ca.62 x54 cm an den oberen Aussenecken mit alter handschriftlicher Nummerierung, am unteren Rand mit zwei kleinen hinterlegten Randeinrissen gut erhalten prächtiges Blatt! Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie!

      [Bookseller: steffen völkel]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        THURNAU. - Karte., "Geographica Desscriptio Montani Cujusdam Districtus in Franconiae".

      Altkol. Kupferstich von J.B. Homann, um 1720, 48 x 57 cm. Zeigt das Gebiet zwischen Banz, Schesslitz, Aufsess, Bayreuth und Stadtsteinach. Unten links mit Gesamtansicht von Thurnau (7 x 15 cm), links oben große figürliche und heraldische Titelkartusche. BAYERN, Franken, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Poetical works of Mr. John Milton. 2 Bände

      Tonson, London, 1720. 590, 20 S./527 S. mit 2 Porträtfrontispizen im Kupferstich, sowie zusammen 61 Kupferstiche im Text und zahlreichen gestochenen Initialen, original Leder-Einbände mit je 5 Schmuckbünden, quart, (beide vorderen Einbanddeckel lose anbei/bestoßen/stärker berieben/Exlibris auf Vorsatz/innen leicht fleckig/1 Seite mit kleinem Randeinriß/Titelseite von Band 2 am unteren Rand mit kleinem Ausriß) - Text englisch / Band 1 enthält: Eine Subskriptionsliste, "Paradise Lost", "Notes upon the twelve books of Paradise Lost" sowie einen Index / Band 2 enthält: "Paradise Regained", "Samson Agonistes", "Poems upon serveral Occasions and a tractate of Education" -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Cours d 'architecture qui comprend les dres de Vignole avec les commentaires, les figures et descriptions de ses plus beaux bâtimens et de ceux de Michel-Ange, plusieurs nouveaux dessesins, ornemens et preceptes, contenant la distribution, la Décoration

      Paris: Jean Mariette, 1720. 3/4 Morroco, Marbleized Board. VG. Two volumes in original mottled calf: the end of the rear board of volume 1 has been expertly recovered with dyed calf to match corners, polished to blend in. Some reveal to hinge volume 1 and wear to the raised bands, gilt compartments on both volumes, cords partially revealed and holding. Internals unfoxed, clean crisp plates and text. In volume 1 there is a shaved edge to rear leaves resulting in shallow loss to last bundle of chairs at midsection outer margins not affecting text block or plate. A very nice unspohisticated copy. Volume 1: frontispiece + title + 4 + 3 + 13 + 6 + 8 + 40 + 4 w/ double plate + xii w/ 3 plates + 355 w/ 103 plates some double page or foldout . Volume 2: frontispeice + title + (357 - 920)p.

      [Bookseller: Johnnycake Books ABAA, ILAB]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Hertz-erquickende Blumen und Gemüths-labende Aepffel, aus dem anmuthigen Lust-Garten der Heiligen Schrifft frisch abgebrochen.

      Leipzig, Kallenbach 1720. - Mit 2 gestochenen Portraits, gestochenem Frontispiz und 12 Kupfertafeln. 16 Bll., 524 S., 23 Bll. - Angebunden: II. Bencker, Gottfried C:: Der Tag des Herrn. Frankfurt a. d. Oder, Conradi 1728. 48 S. - III. Pfeiffer, August: Klugheit der Gerechten. Darinnen/ in acht Catechismus-Predigten/ denen Eltern gezeiget wird/ wie sie ihre Kinder nach den wahren Gründen des Christenthums aufferziehen sollen. Lübeck und Leipzig, Wiedemeyer, 1694. 215 S. Prgt. d. Zt. I.: NDB III, 299; Hayn-Got. I, 625 (EA 1713). - Zweiter Druck dieser Sammlung von Betrachtungen und Predigten zu Bibelworten, durchsetzt von originellen und interessanten Versen und Sprichwörtern. "In gewandter Sprache mit kernigen, geistreichen, vielfach von ihm erst geschaffenen Worten und Wendungen trat er in freimütiger, oft herber . Kritik als frommer, strenger Richter gegen . sittliche Gebrechen, Missbräuche und Ungerechtigkeiten in Staat und Gesellschaft auf . Seine Werke sind eine Fundgrube der köstlichsten und drastischten Sprichwörter, bisher wissenschaftlich noch nicht beachtet. Wilh. Raabe hat den Cabinetprediger in seiner Erzahlung `Hastenbeck` literarisch verwertet" (NDB). Jedem der "zwölf Monate" ist ein nicht in der Kollation angegebener Zwischentitel sowie eine Kupfertafel vorgebunden. - III.: VD17 5002:734448H. - - - Einband etwas altersfleckig. Tls. fleckig, insgesamt recht gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Tremonta - Dortmund".

      - Kupferstich v. Leopold n. F.B. Werner, um 1720, 19 x 28,2 Seltene Ansicht! Im Himmel Titel auf Spruchband und 2 Putten mit leeren Erklärungsfeldern, unter der Ansicht Legende in latein. und deutscher Sprache. Unten links mit Nr. 38 bezeichnet. ( durchgestrichen ). rechts mit "D5" ( = 2. Zustand)

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamtansicht., "Mühlhusia. - Mühlhause".

      - Kupferstich v. J. Fr. Leopold, um 1720, 19 x 28,2 Nicht bei Fauser. Marsch, Friedrich Bernhard Werner, S. 158 ff. ( = Stadtansichten aus dem Verlag Leopold, Nr. 124) - Hier vorliegend aus der 1. Auflage. - Im Himmel Titel auf Spruchband und 2 Putten mit Erklärungen v. 1 - 15, unter der Ansicht Legende in latein. und deutscher Sprache. - Tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Campodunu. - Kempten".

      - Kupferstich v. Joseph Friedr. Leopold n. (F.B. Werner), um 1720, 19,5 x 29 Marsch, Friedrich Bernhard Werner, S. 158 ff. ( = Stadtansichten aus dem Verlag Leopold, Nr. 85) - Hier vorliegend aus der 1. Auflage. - Im Himmel Spruchband mit Titel, rechts und links davon 2 Putti mit Erklärugen von 1 - 14). Unter der Ansicht Stadtbeschreibung in lat. u. deutscher Sprache, mittig das Stadtwappen. - Unten links mit "No. 46" bezeichnet.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Iavarino. Raab".

      - Kupferstich v. I. C. Leopold n. F.B. Werner, um 1720, 19 x 28 Nicht bei Nebehay/Wagner. - Sehr seltene Ansicht, in diesem Fall wohl ein Probedruck, denn auf der Rückseite wurde die Ansicht nochmals gedruckt. - Im Himmel 2 Putti, mit Erklärungen zur Stadt von 1 - 12. Am unteren Rand Stadtbeschreibung in lat. und deutscher Sprache.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire Militaire des Suisses au Service de la France, Avec les Piéces Justificatives [...].. Par M. le Baron de Zur-Lauben [...]. (Bde. 1 - 5 [von gesamthaft 8 erschienenen]).

      8, XII m. Kupfer, 214, 477, 579, 11 Bl. Register, 621 u. 638 S. (3 Bl.), Interims-Brosch. d. Zt. m. handschriftl. Rückenschildchen, Kanten berieben, Kapitale tlw. lädiert u. m. kleinen Verlusten, Teil 3 oben bestossen (Knitterspuren im Buchblock), erst Bl. von Bd. 4 wasserrandig allg. gutes. breitrandiges Ex. Jeweils EA. - Beat Fidel Zurlauben (1720-1799), genoss eine hervorragende Erziehung in Radolfzell, Mantes-la-Jolie (Ile-de-France) und 1732-1737 am Collège des Quatre-Nations in Paris. Er trat 1735 als Fähnrich in franz. Dienste. 1744 übernahm er als Hauptmann die Kompanie seines Onkels im Garderegiment, wurde 1748 Brigadier, 1762 Maréchal de camp und 1780 Generalleutnant. Ab 1767 war Z. selbst Inhaber der Gardekompanie, trat diese aber 1780 seinem Schwiegersohn Jost Dürler ab. 1752 wirkte er als Rat sowie Dolmetscher und Sekr. des franz. Königs. Vergeblich bemühte sich Zurlauben um das Amt des Pensionenausteilers in Stadt und Amt Zug. Auch scheiterte sein Versuch, 1756 in den Zuger Rat zu gelangen. 1770 erbte er die Gerichtsherrschaft Anglikon und Hembrunn (Fideikommiss). 1777 wurde er Erbmarschall des Klosters Muri. Zurlauben betrieb historische Studien und Quellenforschung. Er verfasste eine achtbändige Geschichte der Schweizer Offiziere im Dienst Frankreichs ("Histoire militaire des Suisses au service de la France" 1751-1753) mit den vier Ergänzungsbänden "Code militaire des Suisses" (1758-1764) und veröffentlichte 1780-1788 die illustrierten "Tableaux topographiques, pittoresques, physiques, historiques, moraux, politiques, littéraires, de la Suisse". Er leistete Vorarbeiten für sein geplantes Adelslexikon "Nobiliaire Suisse". An die Werke von Philippe-André Grandidier, Gottlieb Emanuel von Haller, Johann Jacob Leu und Hans Jakob Holzhalb steuerte er Beiträge und Urkunden bei. Als Associé honoraire de l'Académie des inscriptions et belles-lettres in Paris (1749) sowie als Mitglied der Helvet. Gesellschaft und der Naturforschenden Gesellschaft in Zürich (1762) pflegte er ausgedehnte Briefkontakte (HLS).

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Beantwortung einer bey der letzten schwäbischen Kreisversammlung gegen die dermaligen Vorderösterreichischen Steuereinrichtungen neuerlich in Vorschein gekommenen Schrift betitelt: Gründe, warum das ... Erzhaus Oesterreich des ... schwäbischen Kreises Stände und Angehörigen, über deren aus den vorderösterreichischen Landen ziehende Einkünften ... steuerfrey anzusehen haben möge..

      2, 136 S., Broschur in altem Kleisterpapierumschlag, Titelblatt mit Schatten des Kleisterpapiers, einige wenige Randläsuren. Kleine Fehlstelle am Rückendeckel - insgesamt sehr gutes Exemplar. Tobias Philipp Freiherr von Gebler (* zwischen 1720 und 1722 - 1786 in Wien), galt als einer der modernst denkenden österreichischen Staatsbeamten seiner Zeit, ausserdem, Freimaurer u. Dramatiker. Er arbeitete von 1748 bis 1753 als Angestellter der holländischen Botschaft in Berlin. In dieser Stellung fand Gebler Gelegenheit, Österreich einen wichtigen diplomatischen Dienst zu erweisen, was zur Folge hatte, dass er am 15. Februar 1754 einen Posten als erster Sekretär bei in Triest erhielt. Dort war Gebler Leiter der Intendenza, welche einen sehr großen Aufgabenbereich zu betreuen hatte. Ab 1768 wurde Gebler zum Mitglied des Staatsrates in inländischen Geschäften ernannt und kämpfte dort erfolgreich für eine Besserstellung des Bauernstandes, Abschaffung der Folter, weitgehende Beschränkung der Todesstrafe, Straffreiheit der Apostasie und mildere Ahndung der Gotteslästerung. Mit größtem Nachdruck vertrat er den Gedanken der Toleranz auch gegenüber den Juden. Ausserdem machte Gebler sich um Österreichs Unterrichtswesen sehr verdient. 1768 verfasste Gebler zwei Schriften - diese eine davon - gegen die schwäbischen Reichsstände zu Gunsten der österreichischen Dominikalsteuer, die allgemein als Zeugnis seiner profunden juristischen Kenntnisse Anerkennung fanden.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        VIER ELEMENTE. - Kinder., "AER. IGNIS. TERRA. AQUA." Die vier Elemente, symbolisiert durch spielende Kinder. Insgesamt vier Darstellungen auf vier Blättern.

      4 Kupferstiche bei Hier. Bölmann, Nürnberg, um 1720, je 16,5 x 25 cm. Aer: Blick in einen Garten, vier Kinder spielen mit Manschetten am rechten Arm mit einem Ball, zwei pumpen mit einer Luftpumpe einen Ball auf, ein siebtes langt nach einem Ball. Ignis: Blick in eine Hügellandschaft, drei Knaben schmieden eine Pfeilspitze, dazu Schmiedewerkzeuge, links vier Knaben mit geschmiedeten Waffen (Schwert, Helm, Schild, Rüstung). Terra: In einer Landschaft 6 Kinder mit Körben bei der Trauben- und Obsternte. Aqua: In einer Flußlandschaft ziehen 7 Knaben ein Netz voller Fische aus dem Fluß. - Meist mit Rändchen um die Plattenkante, ein Blatt außerhalb der Einfassungslinie angerändert, im Rand z.T. gering fleckig. Aus der Sammlung des Kunstmalers Ed. Riedel (1813-1885). Dekorative Graphik, Emblemata, Kinder, Kinderszenen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Systema Mundi Tychonicum

      Secundum celeberrimorum Astronomorum Tychonis de Brahe et Io. Baptistae Riccioli S. I. Hypotheses concinnatumà Ioh. Gabr. Doppelmajero Math. Prif. Pub. Opera Ioh. Bapt. Homanni, Norimbergae54x62 cmPlaneten. "Systema mundi Tychonicum". Darstellung des Universums nach Brahe u. Riccioli im Rund, mit reicher Staffage: Sternzeichen, astronom. Diagramme u. Figuren, darunter auch die beiden Astronomen. Altkol. (Sternbilder nur in Gelb) Kupferstich. von J. G. Doppelmaier bei J. B. Homann, um 1720.Ecken/Kanten bestossen, leicht randlädiert, leicht fleckig, einmal geknickt u. unten 1 hinterlegter Randeinriß bis ins Bild (ca 5 cm), Bug verstärktJohann Baptist Homann (20. März. 1664, Oberkammerlachheute -1. Juli 1724, Nürnberg) war ein deutscher Kartograph, Verleger und Kupferstecher.Homann wurde zunächst in einer Jesuitenschule erzogen, trat aber dann zum Protestantismus über und wurde 1687 Notar in Nürnberg. Bald jedoch wandte er sich dem Kupfer- und Landkartenstich zu.Im Jahr 1702 gründete er einen Handel und einen Verlag für Kartographie in Nürnberg, der zahlreiche Globen und Karten publizierte. Homann lieferte etwa 200 Karten, darunter den Großen Atlas über die ganze Welt in 126 Blättern (1716) und den Atlas methodicus (1719) in 18 Blättern. Bekannt wurde seine Phantasiekarte accurata tabulae utopiae vom Schlaraffenland nach der fiktiven Reisebeschreibung Johann Andreas Schnebelin. Daneben fertigte er auch Armillarsphären und andere mechanische Kunstwerke.Homann unterbot die Preise der holländischen und französischen Verleger und wurde im Deutschland des 18. Jahrhunderts der bedeutendste Herausgeber von Landkarten und Atlanten. Seine Karten waren mit reichem künstlerischem Beiwerk sowie historischen und ethnographischen Abbildungen ausgestattet.Im Jahr 1715 wurde Homann zum Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin gewählt und auch zum kaiserlichen Geographen am Hof KAlr VI. ernannt.Er arbeitete sehr eng mit dem schon damals bekannten Nürnberger Kupferstecher Christoph Weigel (1654-1725) zusammen. Sein Kleiner Atlas scholasticus von 18 Charten von 1710 war accomodirt durch den Leipziger Schulbuchautor Johann Hübner (1668-1731) und der 1719 herausgebrachte Atlas methodicus war nach Hübnerischer Lehrart eingerichtet.Johann Baptist Homann starb am 1. Juli 1724. Sein Unternehmen ging auf seinen Sohn Johann Christoph Homann (1703-1730) über. Er setzte seine beiden Geschäftsführer, Johann Georg Ebersberger (oder Ebersperger) und Johann Michael Franz zu Erben der Handlung ein. Nach seinem Tod wurde das Unternehmen unter dem Namen Homannsche Erben (franz. Heritiers de Homann, lat Homannianos Heredes) fortgeführt und erlosch erst 1848 mit dem Tod des letzten Besitzers Christoph Franz Fembo.Tycho Brahe (1546-1601)Tycho Brahe war zunächst Astronom am dänischen Hof. Er wurde vom dänischen König sehr gefördert, verdiente astronomische Summen und bekam für seineForschungen die Insel Hvan in der Ostsee als Lehen, wo die Sternwarte Uranienborg aufbaute. Tycho nutzte seinen Reichtum, um die besten astronomischen Instrumente zu kaufen bzw. bauen zu lassen.Mit seinem berühmten Mauerquadranten steigerte er die Messgenauigkeit für die Sternpositionen auf 2 Bogenminuten, was für eine Beobachtung ohne Fernrohr (dies wurde erst durch Galilei eingeführt) sensationell war.Das von Tycho Brahe entworfene Weltsystem war ein Kompromiss zwischen dem ptolemaiischen und dem kopernikanischen System. Die Erde war noch im Zentrum. Um die Erde kreisen Mond und Sonne. Die Planenten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn kreisen aber um die Sonne. Dieses System konnte sich nicht sehr lange halten und wurde sehr bald von dem keplerschen System abgelöst.Die große Bedeutung Tychos liegt in seinen sehr genauen Beobachtungen, "denen man mehr trauen muss, als den aristotelischen Dogmen".Die genaue Beobachtung einer Sternentstehung (nova) und eines Kometen zeigten i Nach seiner Zeit in Dänemark wurde Tycho Hofastronom bei Kaiser Rudolf dem Zweiten in Prag. Hier lernte er Kepler kennen, dem er seine sehr genauen Daten über die Marsbahn zur Verfügung stellte. Mit Hilfe dieser Daten entwickelte das mathematische Genie Kepler die nach ihm benannten Gesetze.hm, dass die Sphärentheorie der Griechen nicht richtig war.Giovanni Riccioli war, wie schon Aristoteles und Ptolemäus, ein Verfechter des geozentrisches Weltbilds, in dem die kugelförmige Erde im Zentrum des Universums von allen Himmelskörpern, wie Sonne, Mond, und Planeten, auf konzentrischen Kreisbahnen umrundet wird.Wie viele andere Astronomen seiner Zeit versucht auch Riccioli Beweise gegen das von Nikolaus Kopernikus, Joahnnes Kepler, und Galileo Galilei postulierte heliozentrisches Weltbild zu finden und stützt 1651 mit seinem mehrbändigem Werk: Almagestum novum astronomiam ... die beiden päpstlichen Dekrete gegen das kopernikanische Weltbild von Papst Paul V. 1616 und von Papst Urban VIII. 1633 und somit die Inquisition.Noch heute bekannt ist dieses Werk wegen der veröffentlichten Mondkarte. Die Kartierung des Mondes basierte auf Beobachtungen mit dem Teleskop, die er und sein Assistent Francesco Maria Grimaldi machten und viele Formationen erhielten Namen, die noch heute gültig sind. So wurden markante Punkte auf dem Mond nach berühmten Astronomen, Wissenschaftlern und Philosophen benannt, die hellen Bereiche wurden als Terrae (Plural von lat. terra, Land), die dunklen Bereiche (in der Annahme von Wasser) als Maria (Plural von lat. mare, Meer) bezeichnet. Johannes Hevelius hatte in seiner wichtigsten Publikation, der Selenographia von 1647, bereits Begriffe wie Ozean, Golf, Meer, Berg eingeführt, um verschiedene lunare Objekte zu kennzeichnen.1650 ist Giovanni Riccioli der erste Mensch, der einen optischen Doppelstern beschreibt Mizar und Alkor in der Mitte der Deichsel des Sternbilds Großer Bär (Großer Wagen, Ursa major). Des Weiteren entdeckte er die Schatten derJupitermonde auf dem Jupiter. Er machte auch Beobachtungen der Saturn-Ringe, allerdings blieb es Christian Huygens vorbehalten deren wahre Natur zu erkennen und zu beschreiben. Darüberhinaus arbeitete Riccioli an einer Methode zur Messung des Sonnendurchmesser und er war ein überzeugter Verfechter des grgorianischen Kalenders

      [Bookseller: Antiquariat Liber Antiqua]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ausgewählte Werke von J.-B. Piranesi. 4 Bände.

      Bd.:1. Ein Titelblattportät [80] Bl. A. Alterthümer (28 Taf.), B. Ansichten von Rom etc (22 Taf.), C. Vasen und Candelaber (15 Taf.), D. Entwürfe (14 Taf.) Bd.: 2. [80] Bl. A. Alterthümer (Taf. 29 - 70), B. Ansichten von Rom etc. (Taf. 23 - 36), C. Vasen und Candelaber (Taf. 16 - 29), D. Entwürfe (Taf. 15 - 24) Bd.: 3. [80] Bl. A. Alterthümer (Taf. 71 - 98), B. Ansichten von Rom etc. (Taf. 37 - 66), C. Vasen und Candelaber (Taf. 30 - 51) Bd.: 4. [ ] A. Alterthümer (Taf. 99 - 111 [statt bis 120])B. Ansichten von Rom 67 - 80 [statt bis 100])C. Vasen und Candelaber (Taf. 52 - 63 [statt bis 75]) 48 x 32 cm, lose Blätter. Erster Band in einer HLn-Mappe, diese berieben. Blätter frisch, weitgehend fleckenfrei und ohne Bschädigungen. bis auf die letzte Lieferung komplette Sammlung des umfangreichen Sammelwerkes. **** Giovanni Battista Piranesi (* 4. Oktober 1720 in Mogliano Veneto bei Treviso 9. November 1778 in Rom), war Kupferstecher, Archäologe, Architekt und Architekturtheoretiker. Berühmtheit bis heute erlangte Piranesi vor allem mit den sechzehn Platten der Carceri (Kerker) von 1745 bis 1750, durch Bühnenbilder angeregte Architekturphantasien. Sehr viel umfangreicher waren aber seine hier in Reproduktion vorliegenden Dokumentationen antiker Bauwerke und Gebrauchsgegenstände in Rom und Umgebung, Cora und Paestum, die Künstlern in ganz Europa als Vorlagen für eigene Werke dienten.

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Leben und Thaten Des klugen und berühmten Pabsts Clementis des Eilfften Aus guten Nachrichten mit Anführung einer großen Anzahl von Desselben Bullen, Breuen und Reden (...) in drey Theile verfasset ( 3 Teile komplett )

      Frankfurt, Johann Bernhard Hartung, 1720. 24 Bl., Kupferstichfaltkarte, Kupfersich Bl., 1120 S.; 848 S.; 944 S., Register Ldr.d.Zt. Ebde. mittel berieben, Decke d.Kapitale u. Kanten z.Tl. etwas eingerissen, Goldprägung z.Tl. abgeschabt, Bd. 2 a. Deckelinnenseite bis S. 21 mit Wurmspur, insges. altersentspr. gut erhalten, Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Bücherhof]
 28.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Dominii Veneti cum vicinis Parmae, Mutinae, Mantuae et Mirandolae

      1720 circa. Incisione in rame, mm 490x586, colore originale d'epocaTratta da Atlas Novus TerrarumJ.B. Homann, nasce a Norimberga nel 1663 e dopo l'apprendistato presso D. Funk e G. Sandrart, nel 1702 inizia una propria produzione cartografica, raggiungendo ben presto un notevole successo per l'eleganza e la modernità, ben amalgamando aspetto scientifico e decorativo. Nel 1707 pubblica il primo atlante, arricchendolo rapidamente fino a superare il centinaio di carte con il ''Grosser Atlas" di 126 carte. Muore nel 1723 ma l'attività viene continuata a lungo dagli eredi

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Perini s.a.s.]
 29.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Die vollständigen ACTA Der Thüringischen Sünd- Fluth des Jahres 1613.

      mit zwei Registern, 8. 20,2 x 17,0 cm. 12 Bll., 512 S., 6 Bll. Seiten, Vorwort von G.W. von der Lage, In gutem Zustand. schöner, ganz leicht fleckiger Pergamentband mit handschriftlicher Rückenbeschriftung und am Vorderschnitt über die Kanten gezogenem Pergament, auf dem vorderen Spiegel handschriftlicher Eintrag zum Verkaufspreis vom 20.August 1720, Kopf- und Fußschnitt etwas fleckig bzw. wasserfleckig ohne größere Einwirkung auf den Buchblock, dieser von guter Erhaltung, wenige Seiten gering fleckig oder der Satzspiegel gering lichtschattig. zum Titel:.. Sowohl durch Zusammen- Tragung derer alten und wahren einzelnen, zeithero nicht mehr zu bekommen gewesenen, theils gar verloren geachteten, Historischen Schriften, Als auch durch neue darzu gekommene Supplementa oder Zusätze, zu Erlangung einer so viel möglich ergäntzten Historie, in gegenwärtige Schrift verfasset. - mit 2 Registern, das 1. Register "über die Oerter, so von der Thüringischen Sünd-Fluth betroffen..., das 2. Register "über die merckwürdigsten Sachen", seltene Dokumentation und theologische Auslegung der Naturkatastrophe vom 29.Mai 1613, bei der durch wolkenbruchartige Regenfälle weite Teile Thüringens überschwemmt wurden und eine große Zahl von Totesopfern zu beklagen war.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Natuurlyke (Natuurlijke) Historie of uitvoerige Beschryving der Dieren, Planten en Mineraalen, volgens het Samenstel van der Heer Linnaeus. Met naauwkeurige Afbeeldingen. 8 Bände von 37 wie folgt: Tweede Deel: Planten. Zevende Stuk - elfde Stuk (vierde Afdeeling): De Kruiden (5 Bände) Twaalfde Stuk: De Bolplanten (vyfde Afdeeling) Dertiende Stuk: De Grasplanten (zesde Afdeeling) Veertiende Stuk : Varens, Mossen, Wieren en Paddesdoelen (VII - X. Afdeeling). Mit zusammen 68 gefalteten Kupfertafeln.

      20,5 x 13 cm, zeitgenössische (Kalb) Halblederbände auf fünf echten Bünden, goldgeprägte Rückentitel auf roten, und Bandzählung auf grünen Rückenschildern, Felder mittig goldgeprägtem Blumenschmuck, darüber und darunter mit wellenförmigem Rankschmuckwerk versehen, Deckel mit braunem schwarzgesprenkelten Kleisterpapier bezogen, dreiseitiger Rotschnitt. Hier vorhanden der zweite Teil (Botanik / Pflanzenwelt) von Band 7 - Band 14 (Schlußband des 2. Teils). Umfasst die Abteilungen Kräuter Band VII - Bd. XI, Zwiebelpflanzen und -gewächse Band XII, Gräser und Geteide Band XIII, Kryptogamen (Moose, Farne, Algen und Pilze) Band XIV. Acht Bände mit zusammen 68 gefaltete Kupfertafeln von G. Philips. (Ohne den die Tierwelt behandelnden 18 Bände umfassenden ersten Teil, und die ersten sechs Bände des zweiten Teils, 1. Abt. Palmen (Bd. 1), 2. Abt. Bäume (Bde. 2 - 3) und 3. Abt. Sträucher / Stauden (Bde. 4 - 6) sowie den dritten Teil, "Mineralreich" : Versteinerungen, Fossilien, Gesteine und Mineralien in fünf Bänden.)Maarten Willem Houttuyn (* 1720 in Hoorn 2. Mai 1798 in Amsterdam) war ein niederländischer Arzt und Naturkundler. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet Houtt.. Er studierte in Leiden Medizin. Im Jahre 1753 siedelte er nach Amsterdam um, wo er ein Verlagshaus errichtete.1773 veröffentlichte er sein 37-bändiges Werk Natuurlijke Historie of uitvoerige Beschryving der Dieren, Planten en Mineraalen, volgens het Samenstel van der Heer Linnaeus. Das Werk stellt eine Übersetzung und Erweiterung von Carl von Linnés Systema Naturae dar. (Wikipedia)* * * Papierbezug der Deckel bei einigen Bänden leicht berieben, bei einem Deckel etwas stärker, sonst noch gut erhaltenes und sauberes Exemplar in einer dekorativen Reihe.

      [Bookseller: Matthias Severin Antiquariat Am Bayerisc]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, n. G. de l'Isle b. Pierre Schenk, "Carte des Cotes de Malabar et de Coromandel .".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1720, 43,5 x 55,5 Nicht bei Koemann. - Unten rechts die Titelkartusche. Zeigt Indien südl. des nördl. Wendekreises, von Ceylon nur den Norden.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours d 'architecture qui comprend les ordres de Vignole avec des commentaires, les figures et descriptions de ses plus beaux batimens, et de ceux de Michel-Ange, plusieurs nouveaux desseins, ornemens et preceptes, contenant la distribution, la decoration, la matiere et la construction des edifices, la maconnerie, la charpenterie. l'art de batir avec une ample explication

      Paris: Jean Mariette 1720 - A beautiful copy of this classic of French architecture. 140 fabulous engravings including 2 frontis - many folding. Gilt titles and decoration to spine. Volume II is an explication of the terms of architecture. The boards are a little rubbed and speckled, but still holding well. blank front end paper to the first volume is a touch loose. The rest of the pages and the plates are all in lovely condition. The collation of the plates is very confusing. Frontis, +, A, B, C, 1-12, 14-43, 43b, 43a, 44-51, 51a, 52-59, 59a, 59b, 60-62, 62A-I, 62K-T, 64a, 64b, 65a-65d, 65bb, 66a, 66b, 67-94, 95-98, 98a, 60-62, 99, 99a-99d, 100-103. Plates conform to index. VII frontis. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Harrison-Hiett Rare Books. ABA/ILAB PBFA]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gdansk Danzig Poland Polen map plan engraving Homann chart carte antique

      "Prospect, Grundris und Gegend der Polnischen vesten Reichs und Handels-Stadt Dantzig und ihrem Werder" rare original old-colored engraved map printed by Homann at Nuremberg in ca. 1720 -- size: ca. 62,5 x 54 cm in outside margin numbered by contemporary hand, with backed marginal tear in bottom fold -- otherwise very good condition with original coloring -- Thousands of antique maps, charts, antique prints, books etc. in our ebay-sho -- Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        celestial chart map star stars Globe World Homann engraving astronomy Atlas

      "Globi Coelestis in Tabulas Planas Redacti Pars II" rare original old-colored engraved map printed by Homann at Nuremberg in ca. 1720 size: ca. 62,5 x 54 cm very good condition - in outside margin numbered by contemporary hand, with marginal backed tear at bottom otherwise very good condition with original coloring. Thousands of antique maps, charts, antique prints, books etc. in our ebay-shop -- Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mappemonde a l usage du Roy" - World map Weltkarte Delisle Covens Mortier Karte Kupferstich engraving

      original altkolorierte Kupferstich-Karte von 1720 - Blattformat: ca. 67 x 54 cm - an den Seitenränder hinterlegt, leicht fleckig, sonst gut erhalten. original hand colored copper engraved map from 1720 - size of sheet: circa 26.4 x 21.3 inches - margins backed, slightly stained, otherwise in good condition.

      [Bookseller: steffen völkel]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Paris Plan view Panorama engraving Homann Atlas Kupferstich gravure France

      "Prospect und Grundriss der Weltberühmten Königliche Haupt Stadt Paris samt ihrem Schloß, Universitat und allen herumligenden Vorstadten" rare original old-colored engraved map printed by Homann at Nuremberg in circa 1720 -- size: ca. 62,5 x 54 cm in outside margin numbered by contemporary hand, with backed tear in bottom middle fold, with little restored piece in outer upper margin (outside map) -- otherwise very good condition with original coloring -- Thousands of antique maps, charts, antique prints, books etc. in our ebay-shop -- Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Poursuite et faillite: Commentaire de la Loi fédérale sur la poursuite pour dettes et la faillite ainsi que des articles 166 à 175 de la Loi fédérale sur le droit international privé

      1720 Seiten Taschenbuch Hinterer Buchblock gebrochen,sonst neuwertig.

      [Bookseller: buecherhesse]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Nova Tabula Scanaie quae est Gothia Australis...

      1720. Dettagliata carta geografica della regione della Svezia meridionale, che comprendeva le regioni storiche della Scania e della Ghotia. Nel cartiglio in alto a destra, il particolare del territorio di Göteborg. Il grande cartiglio col titolo mostra una scena di pesca e gli stemmi di Scania, Halland e Blekingen. Detailed map of south Sweden with an inset of Götenburg and its vincinity. With a large title - cartouche with a fishing - scene and the coats - of - arms of Halland, Scania and Blekingen. Norimberga Nurnberg 590 500

      [Bookseller: Libreria Antiquarius]
 39.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Le droit de la guerre et de la paix, par Hugues Grotius. Nouvelle traduction par Jean Barbeyrac ... avec les notes de l'auteur même, qui n'avoient point encore paru en François et de nouvelles notes du traducteur. Edition nouvelle, faite d'après un exemplaire considérablement corrigé, retouché, & augmenté de la main de J. Barbeyrac. 2 vols.

      Mit dem Porträt von Grotius als Frontispiz sowie drei hübschen Vignetten, gestochen vom in Lausanne geborenen und in Basel tätig gewesenen Radierer Jacques-Antony Chovin (oder Chauvin, 1720-1776). Barbeyrac's Übersetzung erschien erstmals 1724. - Sehr dekorative Ausgabe in zwei Ganzledereinbänden der Zeit mit reichlicher Rückenvergoldung und jeweilen zwei farbige Schildchen. Rundumrotschnitt. Rückendeckel von Bd. 1 mit einigen Wurmgängen. Minim bestossen. Rückendeckel von Bd. 2 mit zwei kleinen Schadstellen. Innen sehr sauber. Insgesamt sehr schönes und gut erhaltenes Exemplar. - TerMeulen/Diermanse (1950), Nr. 658

      [Bookseller: Incunabula]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Bericht vom Bergbau. Rervm Metallicarvm Svbsidivm. Academia Freibergensis D. XIII Nov. MDCCLXV Fvndata. [Text in der Titelvignette]

      8] Bl., 312 S., 18 gef. Kupfertafeln. 22,5 cm, Pppbd der Zeit mit handschr. Rückenschild, am Rücken unde den Gelenken berieben. Papier durchgehend leicht fleckig, insgesamt gutes Exemplar. Friedrich Wilhelm von Oppel (* 4. Mai 1720 in Krebs 4. Februar 1769 in Freiberg) war kursächsischer Oberberghauptmann in Freiberg und Mitbegründer der Bergakademie Freiberg. [Autoren nach Angaben der BayHStaB ermittelt

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Dictionnaire historique et critique.

      Chez Miche Bohm, Rotterdam 1720 - 2 volumes in-folio de faux-titre, titre, (4)-XX-942 pp. pour le tome I et faux-titre, titre, puis paginé de 2682 à 3132 + Table des matières pour le tome IV ; veau brun, dos à nerfs (reliure de l'époque). Troisième édition, revue, corrigée, et augmentée par l'auteur. Attention : Tomes I et IV seuls. Usures aux reliures, intérieur propre. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie les mains dans les poches]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Reflexions serieuses et importantes de Robinson Crusoe, Faites pendant les Avantures surprenantes de sa Vie. Avec sa vision du monde angelique. Mit einer Titelvignette von Bernard Picart, einem Frontispiz, einer gestochenen und gefalteten Karte,...

      ...sowie 2 (von 7) ganzeitigen Illustrationen. [Aus dem Englischen ins Französische übersetzt von Themiseul de Saint-Hyacinthe und Van Effen]. - (wenig fleckig und bestossen, die Karte aus Band 1 irrig in Band 3 eingebunden, es fehlen nach Cohen / de Ricci 5 Illustrationen, innen sauber und nur wenig gebräunt, nur sehr geringe Altersspuren, insgesamt ungewöhnlich gut erhalten) Erste Auflage des dritten Bandes der seltenen ersten französischen Übersetzung des Klassikers Robinson Crusoe. Die beiden ersten Bände enthalten die berühmte Robinson-Crusoe-Erzählung und die etwas weniger bekannte Fortsetzung (nach "Further Adventures of Robinson Crusoe"). Das englische Original der vorliegenden Übersetzung ("Serious Reflections during Life and Surprising Adventures of Robinson Crusoe") erschien nur ein Jahr früher: 1720. Die nach dem Inhaltsverzeichnis eingebundene Weltkarte gehört eigentlich in Band 1 der Ausgabe.- Cohen / de Ricci (1912), Sp. 404 f. - Rahir p. 393 - Barbier IV, Sp. 1010.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, b. Valk u. Schenk, "Insvlae Canariae olim Fortvnatae dictae".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1720, 42 x 52,5 Broekema, Printed Maps of the Canary Islands, Nr. 132. - Ostorientierte Karte mit 2 Kartuschen, die auch noch Madeira zeigt. - Perfekter Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sicilia Italia island map Karte carta Gerard van Keulen acquaforte Messina

      (MN 21405) Very rare map of Sicilia printed from two plates onone sheet!! "Nieuwe Afteekening van het Eyland en Koninkryk Sicilia..." on the right side with town-plans of: Palermo, Trapano, Messina, Milazzo, Agusta, Etna and Catania, Sergento and Siracusa prächtige altkolorierte Original Kupferstich-Karte vonvan Keulen von ca. 1720 Blattmasse ca.93 x52 cm am oberen Rand knapp beschnitten, mit mehreren alt hinterlegten Einrissen ohne Bildverlust, teils leicht gebräunt sehr selten!! Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie!

      [Bookseller: steffen völkel]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, n. Doppelmayer b. J.B. Homann, "Tabula Selenographica in qua Lunarium Macularum excata Descriptio .".

      - mit altem Kolorit, um 1720, 48 x 57,5 Brown, Astronomical Atlasses, s. 125 f.: "the only important work between Cassini und Meyer being apparently that of Doppelmayer"; Zögner "Die Welt in Händen", II,22 und Abb. 32. - Der Mond in 2 Hemisphären umgeben von Allegorien und Darstellung der Mondphasen. Unter der Darstellung 4-spaltiger Text in lat. Sprache. - Mit kleinen retouschierten Abriebstellen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, v. u. n. Guillaume Delisle (de L'Isle), "Mappe Monde a l'usage du Roy .".

      - mit Grenzkolorit, dat. 1720, 43,7 x 67 Vergleiche Shirley, Nr. 603 ( für die 1. Ausgabe = 1700 ). - Weltkarte in 2 Hemisphären im dritten Zustand. ( Die Küstenlinie von Südamerika wurde korrigiert. Oben mittig eine große Kartusche mit franz. Wappen u. fig. Staffage. Oben links und rechts ein Schriftband mit dem Titel. Unten mittig eine weitere Kartusche mit den Verlegerangaben. Die erste Ausgabe dieser Karte erschien 1700 ( Vergl. Shirley Nr. 603) und wurde für die Ausgabe 1720 nochmals überarbeitet. Zum Beispiel ist die Reiseroute der "St. Louise en 1708" eingetragen.- Tadelloses Exemplar [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, aus 2 Teilen, bereits zusammengesetzt, n. J. Mayer b. J.B. Homann, "Ducatus Wurtenbergici .".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1720, 47,5 x 95 Sandler, S. 59. ( 1. Ausgabe bei Homann ). - Mit zwei großen dek. Kartuschen, in die je eine Ansicht von Stuttgart und Tübingen eingearbeitet ist. Am linken und rechten Rand je zwei Reihen mit Wappen. Unten rechts kleine Nebenkarte des südl. Schwarzwaldes zwischen Basel und dem Bodensee. Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bavariae Palatinatus vulgo Die Ober-Pfaltz in subjacentes ejusdem Praefecturas accuratissime divisus per Nicolaum Visscher Amst. Bat cum Privil. Ord. Gen. Belgii Foederati. - Nanc apud Pet. Schenk Junior':.

      - Altkolorierter Kupferstich n. Nicolaes Visscher b. Petrus Schenk Junior in Amsterdam, um 1720, 48 x 55,5 Cartographia Bavariae, Bayern im Bild der Karte, K 5, 5.3; Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. III, S. 179. - Zeigt die Oberpfalz. - Oben links Titelkartusche mit Wappen, Allegorien, Putten, Maßstab und Verlegeradresse. - Oben rechts Kartusche mit Erklärungen.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 49.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.