viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1715

        A treatise of the safe, internal use of cantharides, in the practice of physick. Written ... in Latin, by Dr. John Greenfield ... now translated into English by John Marten,

      London, Rivington, 1715.: . London, Rivington, 1715.. a1-c5; pp. 1-362. Bound in halfcalf w. blind- & gilt-ruled spine w. contrasting letterpiece gilt. over marbled boards. Some severe (margnal) browning in the first gathering, on the first and last leaves; between pp. 180-200 some wormholing. Frontside detached. The second edition. First edition ibidem 1705. Not in Garrison/Morton, nor in Sallander, neither in Bibliotheca Medica Neerlandica, BMN, mentioning however the first Latin edition which was printed in London in 1698. VERY RARE. We have not been able to trace ANY COPY in ANY MAJOR LIBRARY.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 1.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oratio dominica in diversas omnium fere gentium linguas versa.

      Amsterdam, W. & D. Goeree, 1715.. 2 Tle. in 1 Bd. (48), 94 (recte: 96), (6) SS. (2), 256 (recte: 156) SS. Mit 2 gefalt. gest. Schrifttafeln und ca. 20 Schriftkupfern im Text. - (Vorgebunden) II: Morin, S. Exercitationes de lingua primaeva ejusque appendicibus. Utrecht, W. Broedelet, 1694. (14), 448, (8) SS. Mit gest. Titel und 4 ausfaltbaren Kupfertafeln. Blindgepr. Pergamentband der Zeit. 4to.. Erste Ausgabe. - Das Vaterunser in mehr als 150 Sprachen, besonders aus Europa und Asien. Interessant die große Fülle teils typographischer, teils gestochener Schriftformen bei den asiatischen und arabischen Sprachen. Im 2. Teil neun Abhandlungen über Schriften und Sprachen, darunter Leibniz' "De variis linguis" (S. 22-30) im Erstdruck. Zu Chamberlayne (1666-1723) vgl. DNB IV, 9. - II: Erste Ausgabe. Die Tafeln mit israelischen und samaritanischen Münzen und Medaillen. - Eine Einbandecke gestaucht, fleckig. - I: Ebert 3978. DNB IV, 9. Brunet I, 1761. Graesse II, 112. Ravier 317 (nur Tl. II). - II: Ebert 14415. Fürst II, 390. Lipsius 268.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von denen Weiber Kranckheiten. Worinnen die Erzeugung der Menschen auf das genaueste untersuchet, auch noch zwey curieuse Fragen beygefüget, deren die eine de Semine der Männer und Weiber, die andere aber von dem Menstruo handelt; Alles nach denen Principiis der neuesten Doctorum Medicinae abgefasset. Aus dem Lateinischen übersetzet. Andere Aufl.

      Leipzig, Johann Friedrich Braun, 1715.. 2 Bll. (Vorrede), 746 S., 7 Bll. (Register), mit gestochenem Frontispiz (Bild des Autors), Titel in Rot u. Schwarz, Kl.-8°, Pergamentband d. Zt. mit handschrftl. Rückentext. Deutsche Übersetzung des 1709 ersch. "De morbis mulierum tractatus", ein gynäkologisches Werk über Diagnostik u. Therapie. Enthält auch die Beschreibung versch. Sexualpraktiken. Carolus Musitanus (bzw. Musitano, 1635-1714) war ein Neapolitanischer Priester u. Arzt, der durch seine erfolgreiche Bekämpfung der Syphilis bekannt wurde. - Einband berieben, bestossen u. leicht fleckig; vorderes Innengelenk etwas geöffnet u. mit Spuren von Insektenfraß; Innendeckel mit Besitzervermerk u. eingeklebter alter Antiquarsbeschreibung; 3 versch. Ex Libris: vom Chirurgen Dr. Max Thorek, Philip Thorek u. Christo Froschmayer ev. Scheibenhof; Titel an der Unterkante etwas knapp beschnitten; tlw. stärker gebräunt bzw. braunfleckig; mit wenigen Anstreichungen; eine Lage etwas gelockert; sonst ein gutes Expl. mit fester Bindung. (Die Paginierung enthält viele Satzfehler, das Werk ist aber kmpl.).

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Amour en fureur ou les excez de la jalousie italienne. Nouvelle curieuse.

      Cologne, "Pierre Marteau" (but ?), 1715.. circa 13,3 x 8,5 cm. Engraved frontispiece, 160 pp., 5 engraved plates Full calf with gilt spine and covers (around 1800). " Lewine p. 24; see Gay I, 116 (has only an edition from 1684 without plates): "Ce roman, singulier par la role qu'y joue un cadenas de surete, a ete analyse dans la Bibl. des romans, avril 1766, et dans le Bibliophile fantaisiste p. 477". Very rare edition of this erotic novel with altogether 6 engraved illustrations, in which a padlock plays a leading role. There are no copies recorded in German libraries or Worldcat. "

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres édifiantes et curieuses écrites des missions étrangères par quelques missionaires de la Compagnie de Jésus. XI recueil

      Paris: Nicholas Le Clerc, 1715. Paris: Nicholas Le Clerc. 1715. "12mo, pp. [24], 428, [8]; folding map of the Philippines; contemporary full calf, maroon morocco label on gilt-decorated spine; a bit worn, joints with cracks starting at the extremities; all else very good. Engraved bookplate of Nicholas Roosevelt.& & This is the 11th volume in a series that ran from 1703 to 1776 which reflected ""the continued interest in France in the progress of the Jesuit missions in various parts of the world. The termination of the series reflects the suppression of the Society of Jesus by papal decree"" (James Ford Bell Catalogue, L-368). Includes Lettre du P. Bouchet... A monsieur Cochet de Saint-Vallier...; Relation en forme de journal, de la découverte des isles de Palaos, ou Nouvelles Philippines; Lettre du P. Taillandier... Au P. Willard... A Pondichery ce 20. février 1711; Lettre du P. d'Entrecolles... Au Pere procureur des missions de la Chine & des Indes. A Jao-Tchéou ce 27. août 1712; Lettre du P. Jacquemin... Au Pere procureur des missions des Indes & de la Chine. De l'isle de Tsong-Ming dans la province de Nanking le I. septemb. 1712; Lettre du P. Gabriel Marest... Au Pere Germon... Aux Cascaskias, village illinois, autrement dit de l'immaculée conception de la sainte Vierge, le 9. novembre 1712; and, Lettre du Pere Antoine Sepp... Au Pere Guillaume Stinglhaim.& & Howes L-299 (whole series)."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die vollständige Folge der "Schwarzmander" in der Innsbrucker Hofkirche.

      [Innsbruck, um 1715].. 28 durchlaufend numerierte Radierungen (62:118 mm bei einem Blattmaß von 220:345 mm) auf 14 Bll. (jeweils recto u. verso bedruckt; die letzte in der Platte signiert). In losen Bogen ineinandergelegt, die Blätter jeweils von zeitgenössischer Hand mit ausführlicher dt. Beschreibung der Dargestellten versehen.. Bemerkenswertes Besipiel naiver Tiroler Volkskunst des Hochbarock. Die Radierungen dokumentieren das Skulpturenprogramm am Grabmal Kaiser Maximilians in der Innsbrucker Hofkirche und zeigen alle 28 um den Kenotaph des Kaisers wachenden "Schwarz-Mander". Die Bilder der hier komplett vorliegenden Folge wurden mit Sicherheit in der Innsbrucker Hofkirche auch einzeln als Wallfahrtsbilder ausgegeben. Während der handschriftliche Text dem Werk Mildorfers folgt, sind die Radierung völlig unabhängig von den dort veröffentlichten Abbildungen und wohl auch etwas früher als diese entstanden. - Der aus einer Innsbrucker Goldschmied- und Medailleurfamilie stammende Jakob Jezl (1677-1748) lernte das Radierhandwerk unter seinem gleichnamigen Vater, der der Regierung und den Ständen von Innsbruck wiederholt "kleinere Arbeiten lieferte" (Thieme/B.). Wie schon sein Vater verfertigte auch er "eine Reihe von Gelegenheitsbildern mit Darstellungen von Ehrenpforten, Wallfahrtsandenken, Exlibris u. dgl., doch alles ohne jegliche Kenntnis von Anatomie oder Perspektive. Besonders kläglich fiel der Stich der Bronzestatuen der Innsbrucker Hofkirche aus" (ebenda). Nur das erste und letzte Blatt etwas angestaubt bzw. im Rand leicht knittrig. Die ersten drei Radierungen zeitgenössisch koloriert. Die vollständige Serie in einem außergewöhnlich breitrandigen Exemplar und durchwegs klaren Abzügen auf gänzlich unbeschnittenen Bögen. - Thieme/Becker XVIII, 549.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Worinnen nicht allein der meisten Nationen und Regenten... Schiff-Flaggen und andere See-Zeichen, sondern auch alle äußerliche und innerliche Theile eines vollkommenen Schiffes, nebst vielen Merckwürdigkeiten... zu erblicken. 2 Teile in 1 Band.

      Hamburg, Schiller, 1715.. (15,5 x 8,5 cm). 173 (3) S.; (2) 116 (2) S. Mit 18 (statt 19) teils gefalteten Kupfertafeln. Moderner Pappband. (Der geöffnete Ritter-Platz).. Der erste Teil enthält hauptsächlich die Beschreibung der Schiffe mit ihren Aufbauten, ihren Bau und die verschiedenen Gattungen. Der zweite Teil beschreibt die Handhabung der Schiffe und die Navigation. Die ersten Kupfertafeln zeigen Flaggen, die übrigen mit Schiffsdarstellungen. Leicht gebräunt bzw. stockfleckig. Stellenweise mit kleinen Wurmspuren. Tafeln teils leicht angeschnitten bzw. angerändert

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Befestigungsgrundriß mit Umgebung, "Plan Von der Stadt und Vestung Stralsund, wie solche von den Hohen Nordischen Allijirten den 15 July infestirt nachmals attaquirt und den 24 Dezembr mit Accord übergeben worden 1715".

      . Kupferstich ( anonym ), um 1715, 39,5 x 31,5 (H). Sehr selten! Nicht bei Fauser. Dargestellt ist die Situation um Stralsund mit der Beschiessung und den Standorten der Truppen im Jahr 1715. Im Nordosten noch ein Teil der Insel Rügen. - Mit restaurierten Wurmlöchern.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fortitudo leonina in utraque fortuna Maximiliani Emmanuelis.

      München, Hauser für Maria Susanna Jaecklin 1715.. Mit gest. Frontispiz von Spätt nach Asam, 13 gest. Portraits von Wolffgang nach Asam, doppelblattgr. gest. Ansicht nach Asam, 40 runden emblematischen Textkupfern, 25 halbseit. Textkupfern nach Remshart und 2 gest. Stammtafeln von G. Bodenehr. 15 Bll., 232, 124 S. Lederband d. Zt. mit reicher Rückenverg. und 2 Rückenschildern. Gr.-Folio. 43 x 30 cm.. Maillinger 834; Pfister 685; Lipperheide Da 32; Landwehr V, 194; Pfister I, 685; vgl. Faber du Faur 1853 (Parallelausg. bei Gastl). - Prachtvolle Festschrift anlässlich der Wiedereinsetzung Max Emanuels 1714, eines der schönsten Bücher des Münchener Barock. Verfasst von den Jesuiten der oberdeutschen Ordensprovinz. Die prachtvolle doppelblattgroße Kupfertafel zeigt die Westfassade der Münchner Residenz mit dem nicht ausgeführten Reiterstandbild des Kurfürsten, daneben eine Tafel mit Ansichten der Kollegien. Die halbseitigen Kupfer, eingefasst von reichem Zierwerk und Schriftbändern, zeigen meist Schlachten des Kurfürsten, Sternbilder, teilw. mit kleinen Ansichten von Belgrad, Buda, Ingolstadt, Venedig, Wien etc. - Landwehr nennt als einziger eine zusätzl. Tafel von Harrewyn, die in Vergleichsexemplaren nicht nachzuweisen ist. - Etwas bestoßen. Tls. im Fußsteg wasserrandig, S. 103/04 mit kl. Randausriss. Insgesamt sehr gutes und dekoratives Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geheimer Medicus.

      Erfurt, Joh. Christ. Stössel, 1715. Hellwig, Christoph. "Geheimer Medicus, Welcher Denen Patienten so wohl Manns- als Weibs-Persohnen, verheyratheten und unverheyratheten, reichen und armen, in allen Maladien und Kranckheiten mit allerhand gnugsam approbirten und offt bewährten Teutsch und Lateinischen Recepten an die Hand gehet, Nebst beygefügten vielfältigen einfachen und zusammen gesetzten Medicamenten, welche... praepariret werden sollen. Darbey ein Anhang Von den Tugenden derer vornehmsten Kräuter, Wie auch Einige zur Galanterie dienende Medicamenta; Samt einem vollständigen Register." Erfurt, Joh. Christ. Stössel, 1715. EA. 8°. [8] Bl., 336 S., [8] Bl. Mit alt teilkolor. Kupferstich in Front. Pgt. Einband.. Seltene EA. Hellwig, Christoph von (1663 - 1721) war deutscher Arzt, bekannt auch als Schöpfer des "Hundertjährigen Kalenders".

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cornwall, Westcoast, anno 1715, J.van Keulen, map

      Cornwall, ,1715. Cornwall, Westcoast, anno 1715, J.van Keulen, map Coppermap, edited by J. van Keulen, "Nieuwe Paskaert vande Verkeerde Canael of de Kust van Engelant...", size: 510x580 mm., good condition, only little brownish..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Souvenirblatt, "Abbildung der vornehmsten Prospecten der ... Haupt Stadt Halle..".

      . altkol. Kupferstich b. Homann, um 1715, 48,5 x 57,5. Zeigt die Moritzkirche, Waisenhaus (2x), Ulrichkirche, Marktplatz (2x), Fräulein Stift, Neue Rathaus, Großer Berliner, Residenz mit Halloren i. Vgr., Reitbahn, Zuchthaus, Salzkotten, Giebichenstein und Petersberg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblisches Engel- u. KunstWerck; alles das jenige, Was in Heiliger Göttlicher Schrifft Altes und Neuen Testaments Von den Heiligen Engeln Gottes Dero Erscheinungen Verrichtungen Bottschafften Gesandschaffte[n], Auf mancherley Art und Weise auss Göttlicher Verordnung Zu finden ist, Also, dass auch, was von dess Engels dess Bundes und Grossen Raths Jesu Christi dess Sohns Gottes unsers Herrn und Heylands, in Englischer Gestalt und Erscheinung, Thaten Worten und Wercken gemeldet wird, So dann, was die erschaffene Ertzengel u. Engel in dem Geist-Weltliche[n] und Hauss-Stand, Zu Unterweisung, Leitung u Beschirmung, im Lebe[n]- Leide[n] und Sterbe[n] der Gottselige[n], wider Gottes u ihre Feinde, die b se Geister, und b se Menschen gutes erwisen.

      1715.. 32 Bll.: gestochener Titel, gestochenes Frontispiez, 30 Tafeln Fol., späterer Lederband auf vier Bünden, mit Rollstempel und Streicheisenlinien. Die Tafeln sind zweigeteilt in die bildliche Darstellung oben und ihre emblematische Deutung mit reichem Dekor in der Unterhälfte: sie zeigen den ganzen Formen- und Ideenreichtum des Barock. - Durchgehend leicht fingerfleckig. Das Werk wurde neu aufgebunden, die Vorsätze erneuert. Einige kleinere Ein- und Abrisse sind fachmännisch hinterlegt.. - Lanckoronska/Oehler I, 21. Faber du Faur 1848 u. 1852. Rümann 80 u. 556. Landwehr V, 391. Kat. der Ornamentstichslg. Berlin 4296. BN#20645

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Encomia nunquam sat laudatae Caesareae, Regiae, Archiducalis, &c. domus Austriacae aes, et marmor, in Ecclesia S. Crucis Oenipontano-Aulica praedicant: Quae Simon Milldorffer [...] toti orbi propalare conatur. Ruhm deß [...] Ertz-Hauß Oesterreichs.

      Innsbruck, Jacob Christoph Wagner, 1715.. Titel mit Holzschnittbordüre. 34 nicht num. Bll. und 30 Kupfertafeln. Etwas späterer marmorierter Halbpergamentband. Folio.. Erste und einzige Ausgabe. In höchst eigenartigen Schabkunstblättern vorgestellt werden die 28 das Grabmal Kaiser Maximiliams in der Innsbrucker Hofkirche bewachenden überlebensgroßen Bronzefiguren. Nach diesem noch von Kaiser Maximilian selbst in Auftrag gegebenen, aber erst 1584 vollendeten Skulpturenprogramm wird die am Rande der Altstadt gelegene Grabeskirche bis heute auch als "Schwarzmanderkirche" bezeichnet. Jeder der 28 Tafeln ist jeweils eine ganzseitige Beschreibung der abgebildeten Person (darunter Mitglieder der Familie des Kaisers, anderer europäischer Fürstenhäuser sowie einige Kreuzfahrer) gegenübergestellt, die deren Bedeutung und Biographie sowohl in deutscher als auch lateinischer Sprache erläutert. Die letzte Tafel zeigt schließlich das Grabmal der Philippina, der 1580 verstorbenen Gemahlin des Erzherzogs Ferdinand von Tirol; daran angeschlossen ist noch eine - wiederum zweisprachige - Beschreibung der "23 kleinere[n] Bilder, welche in der Höhe an dem Rucken deß Chors stehen". - Kleiner Eckausriß am Titel (ohne Textberührung) alt hinterlegt, sonst tadelloses, sauberes Exemplar. Sehr selten, nur zwei Exemplare auf deutschen Nachkriegsauktionen (1953 bzw. 1987, jeweils stark beschädigt). Kein Nachweis über ABPC oder im Handel der letzten Jahrzehnte. Nicht im OCLC. - Vgl. hierzu auch Kat.-Nr. 42 (Jezl). - Wurzbach XVIII, 312. Thieme/Becker XXIV, 557.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De morbis acutis infantum. Accessere observationes medicae de morbis aliquot gravioribus, et quaedam de luis venereae origine natura & curatione. Editio nova auctior & accuratior.

      Amsterdam, Joh. Fred. Bernard, 1715.. 8°. 7 n.n. Bl., 215 S., 8 n.n. S. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild.. Blake 198. - Grulee 646. - Garrison-M. 6321 (für die erste Ausgabe von 1681). - Dritte Ausgabe. Das Buch von Harris (1647-1732) war das pädiatrische Standardwerk für fast ein Jahrhundert. Nach ihm haben die Kinderkrankheiten nur eine einzige Ursache, nämlich die Schärfen, die aus der feuchten Natur des Säuglings entstehen. In unserem Exemplar ohne den meist angebundenen Titel von Vincent Ketalaer, dafür angebunden: Strack, Karl: De crusta lactea infantum. Frankfurt a.M., Andreae, 1779. 61 S. - Blake 436. - Grulee 734. - Der Titel von Harris stellenweise stärker gebräunt. Titel gestempelt. Einband am Rücken fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Paskaart van t' Schager-Rak Soo 't by de Oost-vaerende Zee Luyden gemeenlyk bezylt wordt. door C Voogt - Geometra - 't Amstzerdam by Ioannes van Keulen Boekverkoper aande Niewenbrug inde Gekroonde Loots-man Met Previlegie voor 15 Iaaren':.

      . Kolorierter Kupferstich v. Claes Jansz Vooght b. Johannes van Keulen in Amsterdam, um 1715, 51,5 x 92,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman , Atlantes Neerlandici, part IV, p. 390, item 184. - Seekarte des Gebietes zwischen Jütland, Seeland und der schwedischen Küste bis Götheburg. - A fine sea chart of the Skagerrak with Jutland's east coast, the northernmost part of Seeland and the coast of Sweden from Landskrona until Gotenburg. - Am rechten Rand 8 weitere Seekarten (Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. IV, S. 322, Keu 52) - Die Seekarten zeigen 8 verschiedene Detailkarten auf einem Blatt: Kopenhagen u. die beiden Inseln Amager und Saltholm; die Wismarer Bucht mit der Insel Poel; Usedom mit der Grafschaft Wolgast u. dem Greifswalder Bodden, Strela-Bodden zwischen Stralsund und Rügen; Karlskrona mit der Sorhamnsudde; Karlshamn mit der Ostseeküste; Göteborg mit der Ostseeküste sowie Marstrand mit den umliegenden Inseln. - Alle Detailkarten (ca. 13 x 14,5 cm) mit Kompaßrose u. Meilenzeiger. - Seltene Karte!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paskaart/Straat Gibraltar, anno 1715, van Keulen, map

      Paskaart/Straat Gibraltar, ,1715. Coppermap, edited by J. van Keulen, approx. anno 1715, size of the map: 53x59 cm., printed on thick paper, little brownish, scarce map of Gibraltar, edited by van Keulen..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Institutiones iuris canonici cum notis variorum praecipue arcana dominationis papalis, episcopalis et clericalis in ecclesia Romana detegentibus. In usum auditorii Thomasiani. 4 Teile in 3 Bdn.

      Magdeburg, Renger 1715-17.. Kl.-4°. Titelbl. (partes IV), 21 nn.Bll., 182 S., Titelbl., 2286 S., 97 nn.Bll. (Index). Pergamentbde. mit handgeschr. Rückentitel (etwas fleckig)., fester Einband. Hauptwerk des italienischen Kirchenrechtlers Giovanni Paolo Lancelotti (1522-1590), das 1563 erstmals in Perugia erschienen ist und ausführlich 1. Personenrecht, 2. res: Sakramente, 3. Prozeße (actio) und 4. Strafrecht nach den Grundlagen des römischen Rechts behandelt. Auch im protestantischen Deutschland stand das Werk in hohem Ansehen und Christian Thomasius hielt auf dessen Grundlage seine kirchenrechtlichen Vorlesungen. - Titelbll. mit Besitzervermerk. - Den 4 Teilen des Werks vorgebunden: Derselbe. Dasselbe. partes IV cum indicibus locupletissimis praemissa sunt: 1. Casp. Ziegleri dissertatio de origine & incrementis Juris Canonici / 2. Lancelotti Commentarium ... / 3. Dedicatio operis / 4. Index Titulorum. - Stellenweise gebräunt, Oberrand teils etwas beschnitten, insgesamt jedoch schönes sauberes Exemplar. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Acerra philologica. Oder gründliche Nachrichten aus der Philologie und den Römischen und Griechischen Antiquitaeten, darinn die schwersten Stellen aller autorum classicorum. Der studirenden Jugend zum besten in einer angenehmen Erzehlung kürtzlich und gründlich erkläret werden.

      Halle (Saale), Rengerische Buchhandlung, 1715-1718.. 6 in 1 Bd. (1.-6. Stück). zus. 958 S., mit je 1 Frontispiz (Kupferstich) pro Bd. 17,5x11cm, Orig.-Pergament mit handschriftlichem Rückentitel u. Rundumrotschnitt.. Zustand: Einband etwas fleckig, mit Gebrauchsspuren u. mit kleinem Einriß am oberen Kapital, Schnitt leicht fleckig, unteres Kapitalband einseitig abgelöst, Besitzvermerk (1823) u. wenige kleine Notizen auf vorderem Vorsatz, Antiquariatsstempel auf hinterem Vorsatz, sehr wenige Seiten gedunkelt, fleckig oder mit Gebrauchsspuren, sonst gut erhalten. Geschenk - Geschenkidee ? Wir wünschen allen Bücherfreunden entspannte Lesestunden!

      [Bookseller: Antiquariat Olaf Drescher]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dirleton's Doubts and Questions in the Law of Scotland. Edinburgh 1715

      1715. Steuart, Sir James [1635-1715]. Dirleton's Doubts and Questions in the Law of Scotland, Resolved and Answered. Edinburgh: James Watson, 1715. (iii), 340, 16 pp. Folio (7-3/4" x 12-1/2"). Contemporary calf, expertly rebacked in period style with raised bands, gilt ornaments and lettering piece, hinges repaired. Light shelfwear. Title page printed in red and black, attractive woodcut head and tail-pieces throughout. Internally fresh. * "Widely respected not only for legal and political prowess, but also for religious devotion and theological acumen," Sir James Steuart was a judge and controversial political writer. He was forced to leave Scotland after the publication of his treatise Jus Populi Vindicatum. Or, The Peoples's Right to Defend Themselves and Their Covenanted Religion, Vindicated (1669), a work that combines biblical, natural, and contractual arguments to justify violent resistance to tyrannical monarchs. He eventually returned from exile and practiced law in London under an alias. In 1679 he returned to Scotland and continued his involvement in state matters. In 1685 he wrote the Duke of Argyll's declaration of war in the rebellion, was accused of treason and pardoned by William III, who went on to appoint him Lord Advocate of Scotland in 1692. Dictionary of National Biography XVIII:1114. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the Commonwealth V:117..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lettres édifiantes et curieuses écrites des missions étrangères par quelques missionaires de la Compagnie de Jésus. XI recueil

      Nicholas Le Clerc, Paris 1715 - 12mo, pp. [24], 428, [8]; folding map of the Philippines; contemporary full calf, maroon morocco label on gilt-decorated spine; a bit worn, joints with cracks starting at the extremities; all else very good. Engraved bookplate of Nicholas Roosevelt.This is the 11th volume in a series that ran from 1703 to 1776 which reflected "the continued interest in France in the progress of the Jesuit missions in various parts of the world. The termination of the series reflects the suppression of the Society of Jesus by papal decree" (James Ford Bell Catalogue, L-368). Includes Lettre du P. Bouchet. A monsieur Cochet de Saint-Vallier.; Relation en forme de journal, de la découverte des isles de Palaos, ou Nouvelles Philippines; Lettre du P. Taillandier. Au P. Willard. A Pondichery ce 20. février 1711; Lettre du P. d'Entrecolles. Au Pere procureur des missions de la Chine & des Indes. A Jao-Tchéou ce 27. août 1712; Lettre du P. Jacquemin. Au Pere procureur des missions des Indes & de la Chine. De l'isle de Tsong-Ming dans la province de Nanking le I. septemb. 1712; Lettre du P. Gabriel Marest. Au Pere Germon. Aux Cascaskias, village illinois, autrement dit de l'immaculée conception de la sainte Vierge, le 9. novembre 1712; and, Lettre du Pere Antoine Sepp. Au Pere Guillaume Stinglhaim.Howes L-299 (whole series). [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historia naturalis et medica latorum lumbricorum, intra hominem & alia animalia, nascentium, ex variis auctoribus et propriis observationibus. Accessit, horum occasione, de ceteris quoque hominum vermibus, tum de omnium origine, tandemque de remediis quibus pelli possint, disquisitio.

      Genf, Fratres de Tournes, 1715.. 4°. Titelvignette, 14 (13 gefaltete) Kupfertafeln, 16 S., 456 S. Halblederband der Zeit, Rotschnitt (Rücken und Ecken restauriert).. Erste Ausgabe. - SGC I: VII, 920; Nissen, ZBI 2408; Engelmann, Bibl. hist.-nat. 575; Cobres 419; Hirsch/H. III, 710. - Daniel Le Clerc (1652-1728) praktizierte bis 1704 in Genf, danach bekleidete er das Amt eines Staatsrates. Sein anerkanntes Hauptwerk ist die "Histoire de la medecine" (1696). Die vorliegende Monographie über die Eingeweidewürmer, besonders über den Bandwurm, gehört zu den wichtigsten Werken in der Geschichte der Parasitologie. Es enthält ausgezeichnete Abbildungen von den Würmern bei Mensch und Tier und bringt ein Verzeichnis der Medikamente. "Er beschrieb auch den Bathriocephalus mit dem Namen Lumbricus latus (= Disphyllobothrium latum) sowie den Leberegel (Fasciolose) und sezierte Spulwürmer" (Toellner, Geschichte der Med., S. 2853). - Titel rot/schwarz. Mit schönem Holzschnitt-Exlibris "Ernst Seckendorf". - Vorsatz und 3 S. gestempelt.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Treatise of the hypochondriack and hysterick passions, vulgarly call'd the hypo in men and vapours in women; in which the symptoms, causes, and cure of those diseases are set forth...

      London Dryden Leach...and sold by Charles Rivington 1715. Second edition 8vo. pp. xxiv, 280. Full modern calf, blind tooled after early Cambridge style with a dark brown center panel. Pages are generally clean with some scattered marginal foxing. Name written in an old hand on front free end paper - "John Campbell Hooke." First edition appeared in 1711. Mandeville's treatise was "possibly the first psychiatric self-help book" (Norman Sale Catalogue). Hunter and Macalpine state: "This was the first book on minor mental maladies 'writ by way of information to patients' rather than 'to teach other practitioners.'" The book is written as a dialogue between doctor and patient. The author even discusses his own bout with melancholy which caused him to imagine that he had syphilis. [Hunter and Macalpine, p.296; Blake NLM, p.285; Norman Sale Catalog 641; Laehr II, p.241]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dorset, anno 1715, map van Keulen

      Dorset, ,1715. Dorset, anno 1715, map van Keulen Coppermap, edited by van Keulen, Amsterdam, anno 1715, size of the leaf: 61x74 cm., printed on thick paper, no cracs, good condition. Showin the coast of Dorset with Poole and Weymouth, text in dutch and english lanquage..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Op. 6]. Concerti Grossi [Subtitle]: Con duoi Violini, e Violoncello di Concertino obligati, e duoi altri Violini, Viola, e Basso di Concerto Grosso, ad arbitrio, che li potranno radoppiare... Opera Sesta. XII Great Concertos, or Sonatas, for two Violins and a Violincello: or for two Violins more, a Tenor, and a Thorough Bass: which may be doubled at Pleasure. being the Sixth and last work of Arcangelo Corelli. [Parts].

      London Printed for I. Walsh... and I. Hare [1715]. 7 volumes. Folio. Plain paper wrappers. 1f. (frontispiece), 1f. (title), 34; 1f. (title), 33; 1f. (title), 34; 1f. (title), 27; 1f. (title), 27; 1f. (title), 27; 1f. (title), 27 pp. Engraved. With a fine frontispiece portrait of Corelli engraved by Sherwin after Howard. Wrappers slightly chipped and splitting at spine. Some browning and minor staining and foxing; small binder's holes to inner blank margins; early signature to blank upper margin of titles trimmed. Quite a nice set overall.. Second Edition (First English Edition). Scarce. Marx p. 200. Smith-Walsh 466. BUC p. 216 (but with portrait engraving by Van der Gucht after Howard). RISM C3845. "Despite the modest size of his output, comprising six collections of instrumental music and a handful of other authentic works, and its virtual restriction to three genres - solo sonata, trio sonata and concerto - Corelli exercised an unparalleled influence during his lifetime and for a long time afterwards. This influence, which affected form, style and instrumental technique in equal measure, was most closely felt in Italy, and in particular in Rome, where he settled in early manhood, but soon spread beyond local and national confines to become a European phenomenon. As a violinist, teacher of the violin and director of instrumental ensembles Corelli imposed standards of discipline that were unusually strict for their period and helped to lay the groundwork for further progress along the same lines during the 18th century. To Corelli belong equally the distinctions of being the first composer to derive his fame exclusively from instrumental composition, the first to owe his reputation in large part to the activity of music publishers, and the first to produce 'classic' instrumental works which were admired and studied long after their idiom became outmoded." Michael Talbot in Grove online

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'utopie. Idee ingenieuse pour remedier au malheur des hommes; & pour leur procurer une felicite complette Traduite nouvellement en Francois par M. Gueudeville.

      Leipzig, van der Aa, 1715.. circa 16,5 x 10 cm. Engraved title, 74 ff., 372 pp., with 1 enraving in the text and 16 engraved plates + catalogue 3-46 pages Modern half-calf. " Sander 1411; Winter, Compendium Utopiarum 37 c; Lewine 375. First edition of this French translation by Nicolas Gueudeville (1652-1721) of the classic "De optimo republicae statu deque nova insula Utopia", with 16 engraved plates, a dedication by the editor, a preface by the translator, a biography of Thomas More, More s preface, lettres by Erasmus, Bude etc. - Here at the end with an appendix that seems not to be present in many other copies. It contains an extensive catalogue of available books and maps by the editor P. van der Aa. Unfortunately the last leaf with pages 47-48 of this "Catalogue de quelques livres, cartes geographiques, &c." is missing. The book itself is complete with all plates, especially the plate following K2 in perfect condition - it shows a naked man in front of his bride and is often removed or censored with ink. "

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Heiliges Bayer-Land, Auß dem Lateinischen Vor Hundert Jahren Von Mattheo Radero Verfertigten Werck Anjezo In die Teutsche Sprach übersetzt ... Von M. Rassler.

      Augsburg, Bencard, 1715.. 3 in 1 Bd. 32,5 x 22 cm. 9 Bl., 412 (recte 420) S., 3 Bl., 355 (recte 353) S., 3 Bl., 412 (recte 414) S. Mit 3 gestoch. Titeln, 136 Kupfertafeln, meist von R. Sadeler und mehr. Holzschnitt-Vignetten. Ldr. d. Zt. mit Rsch., reicher Goldpräg. und Goldschnitt.. Vgl. Pfister I, 4303 (nennt nur 129 Kupfer); Lentner 4097; Vgl. De Backer/Sommervogel VI, 1475, 19; Brunet IV, 1085. - Titelauflage der ersten deutschen Ausgabe. - Etwa hundert Jahre nach der lateinischen Ausgabe (1615 - 1627) bringt Rassler hier die Lebensbeschreibungen der Heiligen und Seligen Bayerns in deutscher Sprache. Die prachtvollen Tafeln von R. Sadeler, J. Kilian u.a. zeigen die Heiligen meist in figurenreicher, dramatischer Szene vor landschaftlichem oder klösterlichem Hintergrund. "Wie stets" (Lentner) fehlt im zweiten Teil das Kupfer auf S. 201 St. Adalbertus (offenbar zensiert oder nicht fertig geworden). - Vordergelenk angebrochen, stellenweise wenig fleckig. Die Ritualmord-Darstellung auf der S. 323 des zweiten Teils aus einem anderen Exemplar ergänzt und alt montiert. - Dekoratives, prachtvoll gebundenes Exemplar des gesuchten Werkes in sehr gutem Zustand!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Lutherbibel:) Die gantze heilige Schrift; Propheten alle Deutsch; Das Neue Testament. (1 Blatt (Vorrede Leopold-Römischer Kayser, 1690); 1 S. Warnung D. Martin Luthers; 9 S. Vorrede Der Theologischen Facultät zu Wittenberg, 1669; 2 S. Abraham Calovius: Christlicher lieber Leser, 1661; 4 S. Biblischer Kalender; 19 Bll. Register der Historien und Erklärung der fremden Namen; 12 Bll. Register der fürnehmsten Haupt-Artickel Christlicher Lehre; 5 Bll. Zeit-Register; 4 Bll. Register der im 17. Test. angezogenen Sprüche aus dem A.; 3 Bll. Register der Sonn- und festtägli. Evangelien und Episteln; 1 S. Verzeichniß aller Bücher des Alten und Neuen Testaments; 7 S. Vorrede auff das Alte Testament d. Martin Luthers; (Das Alte Testament:) 336 Bll; Die Propheten alle Deutsch / D. Mart. Luth. Mit Röm. Kays. Maj. auch Königl. Polnisch. und Chur- Fürstl. Sächs. allergnädigsten Befreyungen. Wittenberg / Gedruckt im Jahr Christi M DCC X V (1715 ?) 226 Bll. (21 Bll.); Das Neue Testament 161 Bll.

      Wittenberg (Die Propheten alle deutsch) 1715. Gr.8° Orig.- Leder 3 Teile in 1 Band, - Der Einband der Zeit ist berieben und bestoßen, kleinere Fehlstellen des Leder-Überzugs, die Titelblätter des Alten und Neuen Testaments nicht eingebunden. innen nur gering fleckig, wenige Blätter geknickt und mit Randläsuren; insgesamt noch gut und recht sauber erhalten..

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of Persia. Containing the Lives and Memorable Actions of its Kings from the first Erecting of that Monarchy to this Time and exact Description of all its Dominions, a curious Account of India, China, Tartary, Kermon, Arabia, Nixabur, and the Ilands of Ceylin and Timor; as also of all Cities occasionally mention'd, as schiras, Samarkand, Bokara, &c. Manners and Customs of those People, Persian Worshippers of Fire; Plants, Beasts, Product, and Trade. With Many instructive and pleasant Digression, being remarkable Stories or Passages, occasionally occurring, as Strange Burials; Burning of the Dead; Liquors of several Countries; Hunting; Fishing; Practice of Physick; famous Physicians in the East; Actions of Tamerlan, &c. To which is Added, An Abridgement of the Lives of the Kings of Harmuz, or Ormuz. The Persian History written in Arabick, by Mirkand, a famous Eastern Author that of Orumz, by Torunxa, King of that Island, both of them Translated into Spanish, by Antony Teixeira who liv'd several years in Persia and India; and now render'd into English.

      London, Jonas Brown, 1715.. 8vo. (16), 416 pp. Bound without the frontispiece as usual. Handsomely rebound in period style blind tooled full panelled calf, intricate gilt decorations, raised bands with gilt compartments and gilt lettered title label to spine, marbled endpapers.. First edition in English. "A translation, with additions, of Pedro Teixeira's 'Relaciones [...] d'el origen [...] de los reyes de Persia, [...]', first published in 1610, and itself compiled from the histories of Mir Khwa-nd and Tu-ra-n Sha-h. The text is continuous despite pagination" (ESTC). Several additions from more recent writers bring Mirkhood's history up to date. - Some light browning, otherwise an attractive copy. - Goldsmiths' 5195. Cox I, 251. Wilson 216. ESTC T92864.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elementa Matheseos universae. Tomus II, qui opticam, perspectivam, catoptricam, dioptricam, sphaerica et trigonometriam sphaericam, astronomiam, geographiam et hydrographiam, chronologiam, gnomonicam, pyrotechniam, architecturam militarem atque civilem, et commentationem de scriptis mathematicis complectitur.

      Halle, Renger, 1715,. 4to. Mit gest. Frontispiz sowie zahlr. Figuren auf 80 gef. Kupfertaf. Titel in Rot u. Schwarz. 5 Bl., 1073 S., 19 Bl. Pgt. d. Zt. m. hs. Rückentitel. Gesprenkelter Rotschnitt.. Nur der 2. Band (von 2, der 1. erschien 1713) der Erstausgabe des Standardwerks von Christian Wolff (1679-1754), das in späteren Ausgaben auf 5 Bände aufgeteilt wurde. - Enthält 6 Tafeln zur Optik, 6 zur Perspektive, 6 zur Katoptrik, 11 zur Dioptrik, 2 zur sphaerischen Geometrie, 10 auf 11 zur Astronomie (Taf. X doppelt als Frontispiz), 3 auf 4 zu Geographie u. Hydrographie, 5 zur Chronologie, 4 zur Pyrotechnik, 10 zum Festungsbau, 17 auf 15 zur zivilen Architektur. - Vollständig mit allen Seiten und Tafeln (in der Tafel-Numerierung zur Militärarchitektur ist Nr. VI, im Text dagegen Nr. VII übersprungen). - Pgt. mit Patina, etw. berieben. Durchgehend geringfügig stockfleckig. Guter Band.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Die Dramen].

      [Nürnberg, Georg Christoph Lochner?, alle nach 1715].. Sammelband der acht Dramen. Pergamentband der Zeit mit hs. Rückentitel im Stil eines gedr. Rückenschildchens. 8vo.. Sammelband aller acht Schuldramen des Jesuiten Franz Callenbach (1663-1743), entstanden 1709-12 und 1714 erstmals in Druck erschienen. Der Jesuitenorden betraute Callenbach mit der Erziehung der Kinder von katholischen Mitgliedern des Reichskammergerichts in Wetzlar. Aus dieser Zeit stammen seine zahlreichen Werke, in denen er die erbarmungswürdigen Zustände der damaligen Schulen persiflierte und teilweise als Bühnenstücke umsetzte. - Das vorliegende Exemplar vereinigt etwas spätere Ausgaben: I. Eclipses politico-morales. Sicht- und Finsternussen. - Dünnhaupt 7.9. - II. Genealogia nisibitarum. Des Uralten Nisi-Stamm-Baum Geburths-Brieff. - D. 6.11. - III. Quasi vero, Der Hinckende Bott hat sich Wohl. - D. 8.11. - IV. Quasi sive mundus-quasificatus: Das ist: Die quasificirte Welt. - Vgl. D. 4.9 (Variante). - V. Wurmland Nach Lands-Arte, Regiment, Religion, Sitten und Lebens-Wandel. - D. 3.14. - VI. Uti ante hac, Auf die alte Hack. - D. 5.8. - VII. Puer centum annorum sive [...] Kinderspiel. D. 9.6. - VIII. Almanach Welt-Sitten-Staat-Marter-Calender. - D. 14.4. - Vorsatz mit Besitzvermerk (dat. 1801), vorderer Innendeckel mit zeitgenöss. Schenkungsvermerk "Dises buch gab mirr Graff Emrich Zitschy (?)". Titel verso mit ungar. Bibliotheksstempel. Teils etwas gebräunt bzw. braunfleckig. - Vgl. de Backer/Sommervogel IV, 900f.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Praeludia botanica ad publicas plantarum exoticarum demonstrationes dicta in Horto Medico, cum demonstrationes exoticarum 3 Octobris 1701, & 29 Maji 1702. ex auctoritate Nobilissimorum & Amplissimorum D. Consulum auspicatur. His accudent plantarum exoticarum, in praeludiis botanicis recensitarum, icones & descriptiones.

      . Lugduni Batavorum (Leiden), J. du Vivie, 1715. 4to (25.1 x 20.2 cm), 4 ll., 86 pp., with 33 engravings pasted on folded leaves (one double-sized). Rebacked contemporary half goatskin with original speckled boards and original hand-stamped flyleaves.* A very rare, important and well illustrated book on exotic plants from - mainly - the Cape Province, most of which had not been described or illustrated before. Written by the professional botanist Caspar Commelin (1668-1731). Most of the species figured are succulents & cacti. For the first time the Geranium Africanum is figured, now being perhaps the most popular cultivated plant in numerous varieties. The first edition of 1703 is quite rare. But this 1715 edition may be even rarer. It is possible that this actually is a 1703 edition "updated" by the (new) publisher with a new title page alone, as often done in the 18th century. A slightly different paper for the title page supports this theory. Several of the plates have been cleaned and some rather vague waterstaining in the bottom part of the text. New spine, some expert repairs to boards. The plates were pasted on folding leaves according to the publisher's instructions on p. [86]. The sometimes missing unsigned gathering between pp. 64 and 67 is present. ADDED in the same volume is J. Schreber, Plantarum verticillatatum unilabiatarum genera et species. Lipsiae, S. Crusius, 1774. 5 ll., LXXV pp., and one large folding engraving. Identical to the 1773 edition. Both publications are rare. For the latter see Pritzel, 8399, 8400; Stafleu and Cowan, 11.131A, for the Commelin see Nissen BBI, 388; Pritzel, 1837; Stafleu and Cowan, 1185..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Die Dramen]. Wurmland, nach Lands-Art, Regiment, Religion, Sitten und Lebens-Wandel. Gleichsam auf einer Schaubühne vorgestellet. [...] Bey Vermelio Wurmsaam im Gast-Haus zum Regenwurm. Im Jahr, da es wurchstichig [!] war.

      [Nürnberg, Georg Christoph Lochner?, nach 1715?].. 144 SS. Ohne die Faltkarte. (Beigebunden) II: Ders. Quasi vero, der hinckende Bott hat sich wohl. Hrsg. aus der Quasi-Welt, auf der Post zu Fuß. [Ebd., nach 1715]. 112 SS. (Beigebunden) III: Ders. Uti ante hac, auf die alte Hack. Gedruckt in der alten Welt sub signo veritatis. [Ebd., nach 1715]. 88 SS. (Beigebunden) IV: Ders. Genealogia nisibitarum. Deß uralten Nisi-Stamm-Baum Geburths-Brieff [...]. Zu finden in dem [...] Nisibitischen Stamm-Hauß. [Ebd., 1719]. 136 SS. Mit 1 mehrf. gefalt. gedr. Stammbaum. (Beigebunden) V: Ders. Puer centum annorum sive Heteroclitus [...]. Im Jahr, da die Welt alt und kindisch war. [Ebd., nach 1715]. 144 SS. (Beigebunden) VI: Ders. Almanach Welt-Sitten-Staat-Marter-Calender; gerichtet auf alle Schalt-Jahr. Gedruckt unter dem Schnapp-Galgen auf der Folter- und Marter-Preß. [Ebd., nach 1715]. 187, (1) SS., 2 w. Bll. (Beigebunden) VII: Ders. Quasi sive mundus-quasificatus: Das ist: Die quasificirte Welt. Gedruckt in der Quasi-Welt. [Ebd., nach 1715]. (8), 88 SS. (Beigebunden) VIII: Ders. Eclipses politico-morales. Sicht- und unsichtbare sittliche Staats-Finsternussen [...]. Gedruckt in Umbria. Im Jahr, da es finster war. [Ebd., nach 1715]. 84 SS. Zeitgenössischer Pergamentband mit hs. Rückenschildchen in rot und schwarz. 2 Schließen. 8vo.. Sammelband aller acht Schuldramen des Jesuiten Franz Callenbach (1663-1743), entstanden 1709-12 und 1714 erstmals in Druck erschienen. Das vorliegende Exemplar vereinigt etwas spätere Ausgaben (c. 1715-1719). - I: Variante f der erweiterten Neufassung. Frühestes von Callenbachs satirischen Schuldramen; "satirisiert in amüsanten Dialogen eine Reihe zeitgenössischer Unsitten als 'Würmer'" (Dünnhaupt I, 535). - II: Neugesetzte Variante der "Satire gegen Heucheleien aller Art, vornehmlich auf religiösem Gebiet, mit amüsanten Prognostikationen der Zukunft" (Dünnh. I, 546). - III: Abermals neu gesetzte Variante der "Satire gegen die alamodische Sprachverderberei und Einführung französischer Hofsitten" (Dünnh. I, 540). - IV: Späteste Variante der "satirische[n] Behandlung verschiedener 'Äste' des Nisi-Stammbaumes" (Dünnh. I, 542). - V: Abermals neu gesetzte Variante der "Satire gegen den Kaffee- und Tabakgenuß" (Dünnh. I, 548). Vgl. ausführlich Arents über den "tobacco club" und sein kurioses Regelwerk zu Schutz und Förderung von Tabak und seinem Genuß. - VI: Letzte, erweiterte und neugesetzte Variante des "[s]atirische[n] Kulturspiegel[s], eingeteilt in 3 'Marter-Listen' (Akte) mit insgesamt 24 'Staats-Torturen' (Szenen)" (Dünnh. I, 550). - VII: Zweiter von 3 Drucken ohne Jahr. "Amüsante Satire auf die Schwächen der zeitgenössischen Gesellschaft" (Dünnh. I, 538). - VIII: Titelvariante (Kommata statt Virgeln) der neugesetzten Variante e der ersten erweiterten Fassung. "Satirische 'Behandlung' der politischen Krankheiten der Mme. Deutschland durch ausländische Quacksalber" (Dünnh. I, 544). - Papierbedingt durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig; erster Titel am unteren Rand schmal beschnitten (etwas Textberührung der letzten Zeile) und mit zeitgenöss. Besitzvermerk. Der unteren Schließe fehlt der Dorn am Vorderdeckel, sonst intakt. - I: Dünnhaupt I, 538, 3.II f. Jantz I, 717 und 719. NUC XCI, 81. Vgl. de Backer/S. IV, 900, 1. - II: Dünnhaupt I, 548, 8i. Dammert 99. De Backer/S. IV, 901f., 6. - III: Dünnhaupt I, 541, 5f. Jantz I, 714. Vgl. de Backer/S. IV, 901, 3. - IV: Dünnhaupt I, 544, 6h. Jantz I, 693 und 694. Dammert 97. Vgl. de Backer/S. IV, 901, 4. - V: Dünnhaupt I, 549, 9e. Jantz I, 698. NUC XCI, 81. De Backer/S. IV, 902, 7. Arents III, 499. - VI: Dünnhaupt I 550, 10d. Jantz I, 684. Dammert 100. Vgl. de Backer/S. IV, 902, 8. - VII: Dünnhaupt I, 539, 4h. Jantz I, 704. NUC XCI, 81. Dammert 92. Vgl. de Backer/S. IV, 901, 2. - VIII: Dünnhaupt I, 545, 7f. Jantz I, 688. De Backer/S. IV, 901, 5.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Tugend-Schule der Christen. Auß dem Frantzösischen ins Teutsche übersetzt. 4 Teile in 1 Band.

      (Privatdruck. Prag, Wickhart für F. A. von Sporck), 1715.. Fol.. Gestoch. Portait von Bickert nach Hiebel, 239, 220, 240, 279 SS. Blindgeprägtes Original-Schweinsleder. Benedikt, Sporck Nr. 38. - Erste deutsche Ausgabe, gedruckt und übersetzt auf Kosten des bedeutenden Kunstmäzens und Verlegers Franz Anton Reichsgraf von Sporck (1662 - 1738). - "Das Werk umfaßt vier Teile, die von der Pflicht gegen Gott, sich selbst und den Nächsten, worunter sowohl die Untertanen als die Obrigkeit verstanden wird, und vom rechten Gebrauch der irdischen Güter handeln ... Die Tugendschule war eines der Lieblingsbücher Sporcks" (Benedikt). - Mit dem schönen Portrait Sporcks von Birckart nach Hiebel. Der Originaleinband auf beiden Deckeln mit Blumenranken und Blumenbordüren sowie den Figuren der "Justitia" und "Veritas" als Verkörperung des Sporckschen Wahlspruchs, im Mittelfeld das Sporcksche Wappen. - Die Seite 51/52 als Einzelblatt alt eingehängt, möglicherweise ein Karton. - Einband etwas fleckig und berieben, Deckel leicht aufgebogen, stellenweise etwas fleckig und gebräunt, gegen Schluss oben mit Feuchtigkeitsrand, die letzen beiden Bll. mit Randläsuren, vereinzelte Wurmgänge, sonst gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan Und Situation von der Statt u. Vestung Stralsund wie Selbige von derer Hohen wieder die Cron Schweden Alliirten Armeen Anno 1715 berennet worden". Grundriß von Stralsund mit eingezeichneten Hauptgebäuden (in der Art von Bodenehr) und kartographischer Darstellung des Umlandes bis Lüderitz und Wussow, im Norden mit Teilen der Insel Rügen und dem Dänholm.

      . Altkol. Kupferstich von J.Fr. Leopold, um 1715, 55 x 48 cm.. Nicht bei Fauser. - Graphisch interessanter und dekorativer Einblattdruck mit großer Titelkartusche links. Ins Kartenbild sind Dörfer, Felder und Wälder sowie die Befestigungen und Schanzanlagen eingetragen.. - Einriß links sorgfältig restauriert. Großformatige Blätter des Augsburger Kupferstechers Joseph Friedrich Leopold sind sehr selten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Naturlehre. 3 Bände. Magdeburg, Hemmerde 1748 - 1763. 11 Bll. (ungezählt), 972 S., 40 Bll. (ungezählt); 27 Bll. (ungezählt),.

      . 826 S., 39 Bll. (ungezählt) und 8 Bll. (ungezählt), 733, (1) S., 25 Bll. (ungezählt). Mit einem gestochenen Titelportrait (Joh. G. Krüger), einem (statt zwei) Titelkupfer, einer gestochenen Titelvignette (Crusius sc.) und 35 gefalteten Kupfertafeln. Lederbände der Zeit mit zwei goldgeprägten Rückenschildern und dezenter floraler Rückenvergoldung.. Teil 1 in vierter Auflage, Teil 2 und 3 in zweiter Auflage. - Vergleiche Meusel VII, S. 381 f. und Poggendorff I, S. 1322. - Hauptwerk des beliebten Naturforschers und Arztes Johann Gottlob Krüger (1715 - 1759). Tatsächlich enthält nur der erste Teil die eigentliche "Naturlehre", während Teil 2 und 3 mit den Untertiteln "Physiologie, oder Lehre von dem Leben und der Gesundheit der Menschen" und "Besondere Pathologie" ein Handbuch der Medizin bilden. Ein später erschienener vierter Teil zur Chemie stammt nicht von Krüger. - Komplett selten. - Einbände gering beschabt, Außengelenke zum Teil leicht angeplatzt, Kapitale zum Teil gering bestoßen und mit kleinen Fehlstellen. Teil 1 mit Besitzvermerk auf Vorsatz, fehlt das Titelkupfer des dritten Teils; im ersten Teil wird die zwölfte Tafel in der Zählung übersprungen. Schönes, nur schwach gebräuntes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Eckert & Kaun]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Acta philosophorum, Das ist: Gründl. Nachrichten Aus der Historia Philosophica. Nebst beygefügten Urtheilen von denen darin gehörigen alten und neuen Büchern. (Hrsg. Christoph August Heumann). Erstes (- 18.) Stück in 3 Bänden (alles Erschienene). 5 Bl., 1073 S., 9 Bl. Register; Titel, 972 S., 12 Bl. Register; 958 S., 8 Bl. Register (zahlreiche Fehlpaginationen). Mit 18 Hefttiteln, 2 gestoch. Frontisp., 9 gestoch. Porträts, 2 Textkupfern, 1 Textholzschnitt und 1 Falttabelle. Halbpergamentbde d. Z. (berieben, Rücken gedunkelt).

      Halle, Renger, 1715-1726.. . Vollständiges Exemplar der ersten deutschen philosophischen Zeitschrift überhaupt. Mit Beiträgen zahlreicher lebender oder neuzeitlicher Philosophen wie Bayle, Bodin, Boileau, Giordano Bruno, Campanella, Chytraeus, Crousaz, Galilei, Gassendi, Grotius, Gundling, Heinsius, Huygens, Kircher, Naude, Renaudot, Pufendorf, Ramus, Thomasius und Wolf sowie Beiträgen von und über antike Philosophen. Die Porträts zeigen Stanley, Pufendorf, Thomasius (2), Locke, Henry Moore, Caramuel, Pierre de la Ramee und Galilei. Unter den Beiträgen im 12. Stück: "Von der Philosophie des Frauenzimmers"; ab Stück 13: "Lebensbeschreibung des Galilei". - Sehr selten. Gebräunt, gutes Exemplar. - Diesch 41. Kirchner 529.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Della vita di S. Gioseppe sposo adorabile della Gran madre di Dio libri cinque. Di Gioseppe Malatesta Garuffi riminese ...

      Venezia, appresso Andrea Poletti, all'Italia, 1715.. 7 ungez. Bll., 445,1 Seiten. (rundum mit Goldschnitt) Wünderschön goldgeprägter und verzierter Ganzlederband der ausgehenden Zeit des Barocks. Kl.8vo.. Einband ein wenig berieben, mit marmorierten Vor- und Nachsätzen. Optisch ist das ungezählte, wohl leere 8. Blatt ausgerissen. Nummerierung und Seitenkennzeichnung in Ordnung. / Edges slightly rubbed. The leaf 8 is teared. No lack of text.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pferd-Zucht. Georgica Curiosa oder Adeliches Land- und Feld-Lebens Dritten Theils, achtes Buch nutzliches Supplementum.

      Nürnberg, Endter 1715.. Fol., S. 67-230, 1 Titelkupfer, 2 gest. Vignetten, zweispaltiger Druck, Modernes Halbpergament,. teils leicht fleckig, gut erhaltenes Exemplar, Teil III achtes Buch des ab 1683 erschienen landwirtschaftlichen Monumentalwerkes Georgica curiosa über Pferdezucht. Ausführliche Abhandlung über Nutzen der Pferde, Pferderassen, Fütterung, Zucht, Reitschule, Abrichtung der Pferde, Glossar der Fachtermini, umfangreiche veterinärmedizinische Ausführungen,

      [Bookseller: Antiquariat Werner Steinbeiß]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Montes Pietatis, oder Leyh-Assistentz und Hülffs-Häuser, Lehn-Banquen und Lombards, wie solche in einer jeden Republic, der gemeinen Bürgerschafft, und auch andern Leuten, sonderlich aber dem Nothleidenden Armuth zum Besten, höchst nöthig und nützlich anzulegen [...].

      Leipzig, Friedrich Groschuff, 1715.. (14), 466, (14) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit gest. Frontispiz und 1 mehrf. gefalt. Tabelle. Halblederband der Zeit mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und reicher Rückenvergoldung. 8vo.. Erste Ausgabe; sehr selten. - "Die vollkommen verschollene erste Ausgabe, sicher das erste Buch in deutscher Sprache zum Thema" (Sauer & Auvermann, Kat. 5, 1382). Behandelt auch Leibrenten, Witwen- und Sterbekassen, Lotterie. - Marperger (1656-1730) soll bereits seit 1666 an der Univ. Altdorf Theologie, Jura und die Realienfächer studiert haben. Später war er in einem Handelshaus in Lyon tätig und beschäftigte sich mit Fragen des Handels- und Gewerbelebens. Er zählt zu den produktivsten und meistgelesenen Autoren des deutschen Kameralismus. - Oberes Kapital unbedeutend lädiert; die Kanten minimal berieben. Innen sauberes, gleichmäßig schwach gebräuntes Exemplar; die Vorsätze in den Ecken etwas leimschattig. - Humpert 6787. Kress 2964. Goldsmiths' 5238. Vgl. Menger 55 (nur 2. Ausgabe).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theosophiae Revelatae Tom. II. Das ist: Alle Göttliche Schriften Des Gottseligen und Hocherleuchteten Deutschen Theosophi Jacob Böhmens Der 2. Teil (von 2). Darinnen nach Ordnung der Numeren folgende Bücher befindlich...

      Ohne Ort (Hamburg), ohne Verlag (Holle). 1715. Mit 4 Kupfern im Text und 1 Kupfertafel: Ansicht von Görlitz aus der Vogelschau (mit Legende). Im Anhang: De Vita et Scriptis J. B. Das ist: Historischer Bericht von dem Leben und Schriften ... Jacob Böhmens (eigenes Titelblatt mit gest. Vignette). Kl.-4to. Leder der Zeit mit Rückenvergoldung und blindgeprägter Deckelbordüre, 2Bll. (1 weiß), Sp. 2177 - 3928, 100 Sp., 62 Bll.. Einzelband. - Enthält die folgenden Bücher: XIX. De Signatura Rerum, Von der Geburt und Bezeichnung aller Wesen. XX. De Electione Gratiae, Von der Gnaden-Wahl. XXI. De Testamentis Christi Lib.III. Von Christi Testamenten 3. Büchl. als zwey von der H.Tauffe und eins vom H. Abendmahl. XXII. Mysterium Magnum, Erklärung des ersten Buchs Mosis. XXIII. Colloquium Viatorum, Gespräch einer erleuchteten und unerleuchteten Selen. XXIV. Suspiria Viatorum, Vom Heiligen Gebät. XXV. Quaest. Theosophicae CLXXVII. Hundert sieben u. siebenzig Theosophis. Fragen. XXVI. Tabulae Principiorum, Drey Taffeln Göttlicher Offenbarung. XXVII. Clavis, Schlüssel oder Erklärung der vornehmsten Puncten. XXVIII. Epistolae Theosophicae LXVI. Sechs und sechszig Thosophis. Send-Briefe. Am Schluß (nach De Vita ... Jacob Böhmens) 3 Register und 2 Bll. "Emendationes und Druck-Fehler. - ADB 3, 65 ff. NDB 2, 388 ff. Buddecke 2. Dünnhaupt I, Böhme 5.1. Goed. III, 30, 32. - Einband berieben und etwas fleckig, Deckel mit einigen kleinen Wurmspuren. Kleine Risse im Leder am oberen Kapital. Buchblock am Kopfsteg bis nahe an den Satzspiegel beschnitten. Verschiedene Stellen mit blassem Wasserrand (nur im Falz oder am Seitenrand), wenig fleckig. Handschr. Besitzervermerk von 1834 auf dem Vorsatz. Wenige Seiten mit kurzen Marginalien.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reflexions sur la Premotion Physique. (EXEMPLAIRE AUX ARMES DE LA ROCHEFOUCAULD)

      Paris, Michel David, 1715.. In-12, plein veau havane mouchete de l'epoque, dos a nerfs ornes de caissons fleuronnes et cloisonnes, titre dore, armes dorees au centre des plats, tranches mouchetees (coins emousses), (4), 351, (4) p. d'errata, approbation et privilege, bandeaux et culs de lampe. Edition originale du dernier ouvrage de Malebranche, publiee l'annee de sa mort. En reponse a une attaque de Boursier qui le visait directement et qui defendait la doctrine thomiste de la premotion physique, Malebranche livre la conclusion derniere de sa doctrine sur la liberte, "fondamentale dans sa philosophie" (cf. Delbos, 'Malebranche', p. 283 et s.). (Brunet, III, 1336). Legere aureole sur les plats. Exemplaire aux armes La Rochefoucauld, avec armes dorees sur les plats et petit cachet de la Bibliotheque du Chateau de La Roche-Guyon sur le titre..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.