The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1650

        Kupferstich *Magdeburg: Eine Ertz-Bischöfliche auch gewesene Hansee-Stadt in NiderSaxen.

      . ( Ohne Jahresangabe - um 1650 ). Detailreiche Frontalansicht Magdeburgs über der Elbe mit Festungswerken und zahlreichen Kirchen sowie links und rechts vom Blatt befindlichen Textpassagen zur Geschichte Magdeburgs sowie Erklärung der Ziffern. Blattgröße 19 x 31 cm ( Höhe x Breite ), alt unter Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 21,5 x 33,5 cm ). Auf dem Blatt sind die Hauptkirchen u.a angezeigt: Der Dom zu S. Maurity - Granolphi Stift - Zum Heiligen Geist - Ulrichs Thor - S. Ulrich und Lerin - Sankt Johannis - Schul - S. Catharinen - S. Peter - S. Jacob - S. Augustin: Ferner sind folgende Gebäude durch Ziffern ersichtlich: Capitul-Haus / Dom-Probstei / S. Sebastians Stift / S. Nicolai-Stift / Landschaftliche Haus / Das Fähr-Ampt / Elb-Thor / Alte und neue Rathaus / Zeughaus / Kauf-Hoff / Pulver-Turm. Aus der Textpassage des Blattes: "...Allein in A. 1631 haben die Kayserliche uner dem General Tilly den 10. May diese Stadt mit Sturm erobert und von Grund aus verstöhret und verbrandt das nur der Dom allein übrig blieben, ia es haben diese Tillysche Soldathen so barbarisch u. unmenschlich gehauset, das über 30 Tausend Einwohner jämmerlich und erbärmlich ums Leben kamen. Zwar ist er Tilly der Göttlichen Rache nicht entgangen sintemahlen nach diser Grausamkeit Er weiter kein Glück und Stern gehabt...." Das Blatt knapp beschnitten, etwas angestaubt, leicht fleckig bzw. leicht stockfleckig, am Unterrand gering beschädigt sowie mit einer alten Preisangabe in Bleistift. Der alte Rahmen mit Beschädigung am oberen Rand. ( Gewicht 500 Gramm ) ( Bitte beachten: Da unter Glas gerahmt erfolgt der Versand auf eigene Gefahr ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Operae horarum subcisivarum sive meditationes historicae auctiores quam antea edita, continentes accuratum delectum memorabilium Historiarum, & rerum tam veterum, quam recentium, singulari studio invicem collatarum, quae omnia lectoribus & uberem admodum fructum, & liberalum pariter oblectationem afferre poterunt. Centuria prima [II, and Tertia].

      Frankfurt, Kaspar Rötel, at the expense of Johann Hallervord and Joachim Wilde (Typis Caspari Rotely, Impensis Iohannis Hallervordij & Ioachimi Wildij), 1644-1650. - Title of volume I printed letterpress within elaborate engraved architectural border showing allegorical figures of Neutralitas, Justitia, Diligentia, Veritas, Experientia and Libertas. Woodcut headpieces and initials. 474 pp., (29 ll.); (10 ll.), 391 pp., (26 ll.); (19 ll.), 379, (1) pp., (15 ll.). 3 volumes in 1. Thick 4°, contemporary stiff vellum (slight warping), yapped edges, horizontal title in early manuscript at head of spine (2 small paper tags near top and center). Some foxing and browning. Overall in very good condition. Engraved armorial bookplate of the Bibliotheca Seckendorfiana. 3 volumes in 1. ---- Later edition of this extraordinary collection of 300 self-contained essays (3 "centuries") full of fascinating facts and fictions culled from the author's wide reading. First published at Altdorf, 1591, in a single volume, it was soon expanded into three volumes, Frankfurt 1601-1609. It remained popular throughout the mid-seventeenth century (we have seen editions as late as 1658), and was translated to English, French, Italian, and German. Camerarius carefully cites his sources - nearly a thousand of them - in marginal notes, and lists them at the beginning of each volume. Occasionally he quotes directly from his sources, in Italian, French, Latin, Greek, and German.Broad subjects include history, natural history, mythology, linguistics, and religion. Among the specific topics covered are: elephants, werewolves, Cicero's death, Marseilles' law on bearing arms, punishment in kind, the Cabala, beggars and lepers, lions, bears, persecution of Christians by Nero and the Turks, amulets, the German language, libraries, laws against transvestites, homosexuality ("De turpi amore virorum erga viros, ementito sexu, sub praetextu nuptiarum, & falsa foeminarum specie."), the bite of the tarantula spider, the emotions of fish, the bulls of Arles, gypsies, the Faust legend, Turkish dervishes, the Gowrie conspiracy against King James VI of Scotland (1600), and the death of Sir Thomas More.In Book 1, chapter 77, on the efficacy of war cries in battle in striking fear into the enemy, Camerarius cites verbatim Jean de Léry's 1578 description of the shrieking Tupinambá Indians of Brazil (pp. 352-3).The engraved title page is similar in layout to the Frankfurt, 1609 and 1610 editions of the @Centura tertia, but is clearly a later development, and a rather more elegant one. The 1609 and 1610 editions have female figures of Justitia (top center), Veritas (center left) and Libertas (center right), with two unidentified female allegorical figures at upper right and upper left. The title page for the present edition has Justitia, Veritas, and Libertas in the same positions. However, the figure at the upper left, now blindfolded and holding a pen and an open book, is labelled "Neutralitas." The figure at the upper right, grasping a shovel and assorted tools, is "Diligentia." (In contrast to the figures on the 1609 and 1610 title pages, none of these are winged.) Below the letterpress title is "Experientia," a man in a loose tunic surrounded by piles of books. His feet rest on a small coat of arms.According to the engraved title page, the first volume (@Centuria Prima) was printed in Frankfurt at the press of Caspar Rötelius (Kaspar Rötel) and at the expense of Johannes Hallervordius (Johann Hallervord) and Joachim Wildius (Joachim Wilde). Its title page promises an "indice locupletissimo." The second title page (letterpress) promises @Centuria, II, et editio correctior, atque auctior, Tertia: una cum Indice locupletissimo. The third title page (also letterpress) promises @Centuria tertia, una cum indice locupletissimo. Both were printed in Frankfurt, at the press of Johannes Fridericus Weissius (Johann Friedrich Weiss) and the expense of Joachim Wildius (Joachim Wilde).Philippus Camerarius (1537-1624), humanist, professor, jurist, and historian, was the son of the German reformer and humanist Joachim Camerarius (1500-74). He studied at Lei

      [Bookseller: Richard C. Ramer Old and Rare Books]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Occulta naturae miracula. Libri IIII.

      Ohne Ort, In bibliopolio Abrahami Commelini, (Ca. 1650).. (12 x 6,5 cm). (20) 638 S. Mit großem Titelkupfer. Lederband der Zeit.. Hier eine der vollständigen Ausgaben des beliebten Kunst- und Wunderbuches in 4 Büchern. Lemnius' Hauptwerk erschien erstmals 1559 in 2 Büchern. - "Lemnius describes the distillation 'per alembicum' of brandy... He mentions the 'compas', 'Pistolettes' (pistols), potable gold, the manufacture of salt, soap, and potash. Lemnius mentions the use of saltpetre in cooling wine..." (Partington). - Titelkupfer rechts leicht angeschnitten. Einband bestoßen. Überzug des vorderen Gelenks gebrochen (Deckel fest), sonst sauber und gut erhalten. - Hirsch/H. V, 736; Partington II, 113

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht, rechts die Elbe.

      . Kupferstich von Merian, 1650, 18,5 x 49,5 cm.. Fauser 8675. - Im unteren Rand mit gestochenen Erklärungen A - V. - Sehr breitrandig und frisch.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigentlicher Grundriß der Königlichen Statt Prag.

      Frankfurt ff Kolorierung Den Haag 1690-1700 1650 - Altkolorierter Kupferstich mit dem Kolorit von Anna Beek unter Verwendung des Kupferstichs von Merian aus "Topographia Bohemiae Moraviae et Silesiae". Bildausschnitt (rote Umrandung) 43 x 36 cm, Blattgr. 53 x 62 cm. Nebehay-Wagner 406/15. Zu Anna Beek siehe Wurzbach, Niederl. Künstler, I,68. - Im Auftrag des niederländischen Statthalters und englischen Königs Wilhelm III von Oranien-Nassau kolorierte und "vergrößerte" Anna Beek (1657-1717) eine Reihe von Ansichten, in dem sie das Originalblatt auseinander schnitt, auf größerem Papier - mit Zwischenraum - montierte und dann mit ihren bekannten, kräftigen (leuchtenden) Farben kolorierte. Sie verwandte Ansichten von Braun-Hogenberg, Janssonius oder Merian, die dann nach der Kolorierung zu einem großen Ansichtenwerk zusammengebunden wurden. Die Qualität des Kolorits ist in etwa vergleichbar mit dem legendären Kolorit des van Santen aus dem Atlas van der Hem. Der Atlas wurde in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts aufgelöst und der Band der österreichischen (und tschechischen) Ansichten kam geschlossen in den Besitz des ehemaligen Artaria-Mitarbeiters Hans Philipp Gutacker, seine Erben verkauften sie ebenfalls geschlossen an ein Antiquariat im Rheinland. Alle Blätter sind in dieser Art Unikate.

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bonna capta anno 1588." Gesamtansicht mit Eroberung durch den Prinzen de Chimay 1588

      Kupferstich von Jan Miel aus F. Strada "De Bello Belgico" um 1650: . Kupferstich von Jan Miel aus F. Strada "De Bello Belgico" um 1650. 29.5x40 cm. - Nagler, Lex. 6 - Wurzbach, Niederl. 6 - Clemen, Bonn 30 - Dekorative Ansicht mit reicher Personenstaffage, oben in einem Schriftband die Legende A - S. Papierabriss unten links restauriert.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Landtcarte von dem Furstenthumbe Stormarn, 1650. Kolor. Kupferstichkarte von M. u. N. Peters nach J. Mejer aus Danckwerth, Newe Landesbeschreibung der zwey Hertzogthümer Schleswich und Holstein, Husum 1652. Ca. 39 x 54,5 cm.

      1650. . Mit zwei Rollwerkskartuschen, Wappen, Legende und Meilenzeiger.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Landtcarte vom Süderntheil des Wagerlands und ein Theil Stormarn worinnen daß Stifft Lubeck, das Fürstenthumb Plöen und das Ambt Segeberg begriffen, 1650. Kolor. Kupferstichkarte von A. Rothgießer nach J. Mejer aus Danckwerth, Newe Landesbeschreibung der zwey Hertzogthümer Schleswich und Holstein, Husum 1652. Ca. 41,5 x 61,5 cm.

      1650. . Mit 3 Insetkarten (Grundrisse der Städte u. Schlösser Eutin u. Segeberg sowie Travemünde), einer Ansicht von Segeberg, einer figürlichen und einer weiteren Rollwerkskartusche.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Imperii Russici, sive Moscoviae, Status Generalis".

      . Altkol. Kupferstich von de Wit, um 1650, 44,5 x 55 cm.. Flächenkolorierte Gesamtkarte von Russland. Mit altkolorierter Kartusche mit Wappenrechts unten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pascaarte van't Oostelyckste deel vande Middelandsche Zee - Tabula hydrographica de partibus Orientalioribus Maris Mediterranei

      Janssonius, J., 1650. "Pascaarte van't Oostelyckste deel vande Middelandsche Zee - Tabula hydrographica de partibus Orientalioribus Maris Mediterranei". Seekarte. Kupf. mit altem Grenzkolorit bei J. Janssonius, 1650. Mit 2 ausgem. fig. u. ornament. Kart u. 2 Schriftkasten mit den Namen der Inseln. 42:54,5 cm.. Koeman I, map 0302:1A, ed. 1:426 (1650 German) - Zeigt den östlichen Teil Mittelmeers.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Königliche Verthätigung Für Carl den Ersten. Geschrieben An dessen Eltesten Sohn, Erben, und rechtmäßigen Nachfahr, Den Durchläuchtigsten König von Groß-Brittanien Carl den Andern.

      Ohne Ort, ohne Drucker, 1650.. Kl.-8°. Mit gest. Frontispiz u. illustr. Kupfertitel. 1 Bl., 931 S., 1 weißes Bl., Pgmt. d. Zt. m. durchzogenen Bünden, handschriftl. Rückentitel u. dreiseitigem Rotschnitt.. Erste dt. Ausgabe der im Jahr zuvor bei Elzevier auf Lateinisch erschienenen "Defensio regia pro Carolo I.", Saumaises Beitrag zur damals aktuellen und aufsehenerregenden Auseinandersetzung zwischen ihm und Milton über Karl I. von England. - Gutes Exemplar. - VD17, 23:239430B.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Mentastrum niveum Anglicum. Mentastrum Sylvestre. Balsamita Officinarum." Roß-Minze und Garten-Minze.

      . Kolorierter Kupferstich aus "Hortus Eystettensis", um 1650, 46 x 38 cm.. Nissen BBI, 158. - Fürstbischof Johann Conrad von Gemmingen (1561-1612) ließ Anfang des 17. Jahrhunderts den berühmten Garten von Eichstätt anlegen. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) zeigt in seinem prachtvollen, 367 Kupfertafeln umfassenden Werk "Hortus Eystettensis" die Pracht und Vielfalt dieses botanischen Gartens.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Blick in einen Festsaal mit reich gedeckter Tafel, dazu Kinder, Adelige, Hofleute und Diener, links an der Wand ein Gemälde mit lebensgroßem Doppelbildnis des Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg und seiner Gemahlin Louise Henriette von Nassau-Oranien (nach G. van Honthorst, 1647).

      . Kupferstich, um 1650, 40 x 52 cm.. Möglicherweise sind das Ehepaar unter dem Baldachin rechts der Kurfürst Karl Ludwig von der Pfalz und seine Gemahlin Marie Luise von Hessen-Kassel. Louise Henriettes Mutter, Amalie Gräfin zu Solms, folgte Karl Ludwigs Mutter, Elisabeth Stuart, als Hofdame ins holländische Exil. Karl Ludwig erhielt 1650 die Kurpfalz zurück und heiratete am 22.2. 1650 Marie Luise. - Geglättete Längs- und Querfalten, z.T. bis zur Plattenkante beschnitten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pflantz-Gart. Darinn grundtlicher Bericht zu finden / welcher gestalten I. Obs-Gärten / 2. Kraut-Gärten / 3. Wein-Gärten. Mit lust und nutz anzustellen / zu bawen/ und zu erhalten/ Sampt zu End eines jeden Capitels beygefüfter Verteutschung der fürnembsten/ zu demselbigen dienstlicher Lateinischer und Frantzösischer Wörteren: Vermehret Mit einem sehr nutzlichen Bericht/ was des Pflantzens halb I. In gewissen Monaten fürzunemmen/ 2. Auff etlichen nammhafften Tagen zu halten/ 3. Auss der Witterung zu schliessen seye. Auss langwiriger/ selbs eygener Erfahrung zusamen getragen/ auff unsere Lands-art gerichtet/ und nutz allen Liebhaberen dess Pflanzens zu gutem/ zum anderen mahl in Truck verfertiget.

      Bern, bey Georg Sonnleitner/ In Verlegung Herren Rhagors sel. Erben/ 1650.. 4 Teile in 1 Band. 8°. 12 n.n. Bl., 238 S., 1 w. Bl., 159 S., 139 S., 114 S. Pergamentband der Zeit mit doppelter blindgeprägter Deckelfiletierung und späterem handschritlichem Rückentitel.. Martini. Geschichte der Pomologie in Europa S. 45f. - Simon, Bibliotheca Vinaria 70. - Nicht bei Dochnahl. - Zweite, um den 4. Teil mit einem Pflanzkalender für die ersten sechs Monate des Jahres, erweiterte Ausgabe des ersten Gartenratgebers der Schweiz und des ersten in deutscher Sprache verfassten Werkes über Obst- Gemüse- und Weinbau. Erschien erstmals 1739 ebenfalls in Bern und wurde mehrfach nachgedruckt. Daniel Rhagor (1577 - 1648) war Burger in Bern. Er wurde mit 24 Jahren bereits in den Rat der Zweihundert gewählt, wurde 1620 Teutsch-Weinschenk und 1625 Landvogt zu Thorberg. An der Schosshalde besass er ein Landgut mit einem grossen Obstgarten und einem Rebberg. - Papier lagenweise stärker gebräunt und fleckig. Titel mit gelöschtem Bibliotheksstempel. Die ursprünglichen Bandschliessen des Einbandes ausgerissen. Sehr selten

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Constantinopel').

      . anonymer Kupferstich, um 1650, 8,5 x 14,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Istanbul: total-view, anonym cooper-engraving, 8,5 x 14,5 cm, ca. 1650

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zürich. - Pfrundten Buch. Das ist. / Eigentliche und waarhaftte Beschreibung / aller Pfrundten der Stadt und Landtschaftt / Zürich wie auch. In dem underen / unnd oberen Thurgoüw, Rheinthal, Glarner / AppenZeller unnd ToggenBurger Land / Samt der Collatoren, unnd sonderlich den Kilchen und Schuldieneren, mit den Jahren der Erwehlung von der hochloblichen Reformation an.

      2. Hälfte des 17. Jh., (ca. 1650 - 1690),. in-4to, Titel + 635 S. + 7 Bl. (Pfründenregister) + 5 w. Bl., durchschossenes Ex. mit einer Leerseite nach fast jedem seitengezählten Blatt, Buchinnendeckel und Vorsatz: 'Sal ä Birch 1752 Zürich' bzw. 'Salomonis a Birch Stud.S.S. Theol. 1760' Pergamentband d. Z, Rücken gespalten, vord. Stehkante auf 2 cm geplatzt, gutes Exemplar.. Einmalige Handschrift eines Pfründenbuches aus Zürich. Der anonyme Autor erstellte in säuberlicher Schönschrift die umfangreiche Aufstellung aller Pfründen, d.h. aller reformierten Kirchen- und Schulämter, für die im Titel genannten Gebiete, welche über eine regelmässige Einkunft verfügen. In dem linierten Seitenspiegel erscheint jeweils in der Kopfzeile der Name der Pfründe und darunter der Patronatsherr, d.h. des lehensrechtlichen Inhabers des Vergaberechts dieser Pfründe (bei reformierten Pfarreien zumeist der Staat), gefolgt von den jährlichen Einnahmen in Form von Geld, Naturalien (u.a. Zehnten), sowie Rechten (Beteiligung an Herbergen u.ae.) und die zur Funktion gehörenden Liegenschaften (z.B. Pfarrhaus mit Garten). Danach beginnt die Liste der Amtsinhaber, soweit bekannt, seit der Reformation bis in die 1690er Jahre vom Autor selbst eingetragen und später von 2 weiteren Schreibern teilweise bis gegen 1790 ergänzt. Verzeichnet wurden das Jahr des Amtsantritts, der Name und oft Zusatzangaben wie Alter, Herkunft oder Beruf. Daneben auch Randbemerkungen zu einzelnen Personen, z.B. "hat die Ehe gebrochen" bei einem Zürcher Schulschreiber oder die Geschichte des Pfarrers Jakob Müller vom Grossmünster, der mitten in der Sonntagspredigt vom Schlag getroffen wurde. Dieses Werk stellt eine hervorragende historische Quelle insbesondere für die kirchlichen und schulischen Strukturen in der Ostschweiz während des Ancien Regime dar. So werden z.B. alle Lehrämter und Professuren der Limmatstadt einzeln aufgeführt. Der unbekannte Autor schliesst mit den Worten: "Gott allein die Ehre. E." ACCOUNTS of BENEFICES for parishes (with the Capacity of their Churches and Chapels.) and educational institutions.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Perspectiv Der Lutheraner Und Calvinisten. In zween Theil abgetheilt. Zur bestättigung aller Rechtglaubigen / zu der zweiffelhafften underrichtung / und zur schand aller Feinden deß wahren Glaubens mit sonderbahrem fleiß verfasset. Mittels dessen männiglich sehen und erkennen wird / daß die jetzige Evangelischen warhafftig Lutheraner seyen / und Calvinisten / so wol auß ihrem buch / welches sie Concordiae nennen / alß auß den Büchern Lutheri und Calvini / Wie auch Auß den bezeügnussen Heyliger Schrift / der Concilien, Griechischen und Lateinischen Vätter aller zeiten von Christi Geburt an Anfangs in Lateinischer sprach gestellt Durch den Ehrwürdigen Patrem Bonaventuram Hocquardum, auß Lothringen / Ordens S. Francisci / der strengern Observanz / der H. Schrifft General Lectorem im Kloster bey S. Hieronymo zu Wienn / Nachmals aber ins Teutsche versetzt Durch einen Patrem eben desselben Ordens auß der Provintz Oesterreich / und vom Authore an vielen orthen gemehret. [Erster und Anderer Theil in 2 Bänden.]

      Gedruckt zu Wienn [Wien] / bey Matthaeo Rickhes [Matthäus Rickhes] / 1650 [und] 1651.. Quart (18,5 x 14,5 cm), Pergamentbände der Zeit mit defekten Stoffschließen und Grünschnitt, (32), 408 S. und gestochenes Frontispiz; (12), 620, (3) S.. handgeschriebenes Rückenschild auf Band 1, Inventarkleber auf Rücken von Band 2, Einbände fleckig, kleine Wurmlöcher im Vorderdeckel von Band 1, zwei kleine Stempel und altes Notat auf Titelblatt von Band 2, innen durchgängig leicht stockfleckig, einige Lagen stärker gebräunt und wasserrandig - VD17 12:111261Z (enthält VD17 12:111262G - dort mit dem Erscheinungsjahr 1651 - und VD17 12:111264X) - das VD17-Exemplar ohne das Frontispiz - Das von dem Ausgburger Kupferstecher Elias Wideman (1619-1652) gestochene Frontispiz zeigt das Brustbild des Widmungsempfängers Johann Christoph Graf von Puchheim. - In der opulenten Studie werden die eigenen und die gegenerischen Positionen aus franziskanischer Sicht dargestellt.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jerusalem / Israel De Heylige en Wytvermaerde Stadt ...

      ca. 1650. Motivmass: 29,2x41,0 Blattmass: 34,3x47,0 Kupferstich Altkoloriert.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Amerique Septentrionale Par N. Sanson d'Abbeville Geog. du Roy A Paris Chez l'Auteur Et chez Pierre Mariette rue S. Iacques a l Esperace 1650. Avec privilege du Roy pour vingt Ans. - A. Peyrounin sculp.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Abraham Peyrounin n. Nicolas Sanson b. Pierre Mariette in Paris, dat. 1650, 39 x 55 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Burden, The Mapping of North America, 294, 3. state. - Zeigt Nordamerika mit California as an Island. - Oben rechts Titelkartusche.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Amerique Meridionale

      Sanson, N., 1650. "Amerique Meridionale". Copper-engraving by A. Peyrounin according to N. Sanson's map, published by P. Mariette, 1650. With ornamental title-cartouche. 39,5:54,5 cm (15.5x21.5 inch)..

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De Bello Belgico. The History of the Low-Countrey Warres. - Written in Latine by Famianus Strada; In English by Sr. Rob. Stapylton Kt. Illustrated with divers Figures.

      Printed for Henry Moseley, London, 1650. (6pp), 143pp + 83pp + 58pp + 24pp, an index of Passages, errata and a catalogue of Moseley books. 14 engraved portrait plates including frontispiece portrait of Stapylton. Complete. 1st ed., mostly very clean, one page of text and one plate with old ink stain and margin of frontispiece repaired. Old marbled boards and later calf spine.

      [Bookseller: Pennymead Books]
 21.   Check availability:     UKBookworld     Link/Print  


        Poloniae Nova, anno 1650, scarce map by Janssonius J.

      Poloniae Nova, ,1650. Poloniae Nova, anno 1650, scarce map by Janssonius J. Jan Jansson Amsterdam / 1650 Map of Poland and parts of Lithuania, Pomerania and Prussia, in fine old color. Size of the leaf: 49x58 cm., Small restoration on below margin outside of the surface of the map, little brownish, stained..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Santa Barbara" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.97x77cm; nicht signiert bzw. keine erkennbare Signatur; um 1650

      . Das Gemälde wurde fachmännisch doubliert und restauriert. Die Maße im neuzeitlichen Rahmen 110x90cm..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhändiger Brief in italienischer Sprache mit Unterschrift.

      Padua, 14.1.1650. ½ S. auf Doppelbl. Mit Wasserzeichen (Schaf mit Heiligenschein und Kreuz), 4°. Von mir nicht entzifferbar. Auf S. 4 oben von fremder Hand bez. "1650 / Pad.a 14. Genn.o /p(er) And.a Argoli". Vermerk in Bleistift auf S. 1 "No. 17(?) vente Sotheby / 11. glu 1868 / ? 150(?). Etw. Stockfleckig. Andrea Argolo- Wallensteins Astrologielehrer - (15.3.1570 Tagliacozzo, Neapel - 27.9. 1657 Padua). Astrologe, Arzt und Astronom. Professor der Mathematik in Padua (hier zeitweise in Anwesenheit Galileis) und Rom, der Astronomie in Venedig. Zeitweise am Observatorium im heute nicht mehr vorhandenen Federlturm in Wien (Bild links unten). Weigerte sich 1635 eine Stellungnahme gegen Galilei zu verfassen.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sevilla, Cadiz, Malaga

      ca 1650. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 57 x 48,5 cm, Darstellung: 47 x 34 cm. Hochdekorative altkolorierte und gehöhte Graphik mit drei Ansichten. Ränder kaum gebräunt mit kleinen Löchern, ansonsten gut erhalten. Highly decorative contemporary colored print with three wievs. White margins slightly age-toned with some tiny holes, otherwise in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Operum. Bände 1-3. Septiome scientiae naturalis, hypomnemata physica, methodus discendi medicinam, institutiones medicae & de origine animarum in brutis .......

      Lugduni, Hugvetan & Ravaud 1650.. Pergamenteinband mit Blindpräg. Folio. Kantenhöhe ca. 36,5 cm. 3 Bände. Je mit Titelvign. 17Bl.,882S.,18Bl., 10Bl.,1156S.,10Bl. 7Bl.,866S.,7Bl. -Einbände teils stärker beschädigt, St. a.T., gebräunt, tls. fl. und stockfl.,.

      [Bookseller: Versandantiquariat Ottmar Müller]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Variorum Observationibus

      Lugduni Batavorum, 1650. Lugduni Batavorum, 1650. First Edition. Hardcover (Full Leather). Fair Condition/No Dust Jacket. Front endpaper excised, front pages incl title much written in by "Robert Wall hif booke" (17thc), some worm damage 1st 6 pages, otherwise text is good, original boards and binding well-used but solid & intact, no lettering extant on spine. Size: Small Octavo. Text body is clean, and free from previous owner annotation, underlining and highlighting. Binding is tight, covers and spine fully intact. Scattered foxing, but text mostly clean. All edges clean, neat and free of foxing. Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilogram. Category: Antiquarian & Rare; Inventory No: 1013. .

      [Bookseller: Mr Pickwick's Fine Old Books]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Idea Principis Christiano-Politici Centum Symbolis Expressa.

      Coloniae [Köln] Apud Constantinum Munich Ao 1650 [1649].. Duodez (12 x 7 cm), schlichter brauner Lederband der Zeit auf 5 Bünden mit hangeschriebenem Papierrückenschild und zartem Prägeschmuck, Kupfertitel, 11 Blätter, 795, (1) S., 2 Blätter und 103 Kupfer im Text. Einband wenig berieben, untere Vorderecken etwas bestoßen, kleine Fehlstellen im Bezug des unteren Kapitals und des Vorderdeckels, modernes Exlibris auf Vorderspiegel, innen kaum braunfleckig, ganz vereinzelt minimal wasserrandig - Es fehlt das gedruckte Titelblatt. - insgesamt sehr schön erhaltenes Exemplar - VD17 12:639089Q; Praz, S. 484; Landwehr 516 - Die Kupfer werden Johann Sadeler zugeschrieben. - erste in Deutschland erschienene lateinische Ausgabe - Erscheinungsjahr auf dem Kupfertitel: 1650; Erscheinungsjahr auf dem fehlenden Drucktitel: 1649 - Aus dem Spanischen übersetzt - "Der Schriftsteller Saavedra y Fajardo trat vor allem als politischer Denker hervor. Auf diesem Gebiet ist sein Hauptwerk die Idea de un principe politico cristiano representada en cien empresas (Idee eines politisch-christlichen Fürsten, vorgestellt in 100 Emblemen), das 1640 auf Spanisch in München erschien. Die Idea steht in der Tradition der "Emblembücher", einer literarischen Gattung, die der italienische Humanist Andrea Alciato mit seinem Emblematum liber begründet hatte, das 1549 ins Spanische übersetzt worden war. Saavedras gelehrtes Werk wurde gleichfalls von einer weiteren Emblemsammlung, den Emblemata politica des Jacob von Bruck-Angermund (Straßburg und Köln, 1618) beeinflusst. Saavedras Absicht war es, einen moralisch-philosophischen Leitfaden zur politischen Erziehung eines christlichen Fürsten und Herrschers zu schaffen." (wikipedia)

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ephemerides novissimae motuum coelestium. Pars prima: Ab anno 1641 ad annum 1650. Pars secunda: Ab anno 1651 ad annum 1660.

      Bologna, Giovanni Battista Ferroni, 1650.. 2 Teile in einem Band. (8), XXXIX, (1), 307, (1) SS. (4), 309-633, (3) SS. Beide Titel mit Holzschnittvignette; es fehlt die Tafel. Mit zahlr. Holzschnittillustrationen und Druckermarke am letzten Bl. recto. Schöner Leder-Fächereinband der Zeit. Gr.-4to.. Zweite, posthume Ausgabe. Zuvor hatte Montebruni (1597-1644) seine "Ephemerides" auf die Jahre 1640-45 sowie 1645-60 herausgebracht. "D'apres les tables de Lansberg, pour le meridien de Bologne. Dans la part I de la publication, il y a un catalogue d'etoiles, reduites a 1630" (Houzeau/L.). - Ecken, Kanten und Kapitale berieben und bestoßen; Gelenke angeplatzt. Prächtiger goldgeprägter Fächereinband. - Am Titel hs. Besitzvermerk des Kapuzinermönches Giovanni da Cento (1772), der den Band in die Bibliothek seines Klosters in Cento (Emilia-Romagna) einführte. Hernach in der Bibliothek des schwedischen Sammlers Thore Virgin (1886-1957) mit seinem wdh. eigenh. Namenszug (dat. Stockholm, 16 May 1914) und seinem Exlibris (dat. 1911) sowie Sammlungsstempel ("Bibliotheca Qvarnforsiana"). Weiteres Exlibris Rolf Wistrand. - Riccardi II, 180, 2. Houzeau/Lancaster 15161. OCLC 68956764. Lalande 211 (falsch: "1640").

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Speculum imaginum veritatis occultae, exhibens symbola, emblemata, hieroglyphica, aenigmata, omnitam amteriae, quam formae varietate. 3. Ausgabe. Köln, J. A. Kinckius Erben 1681. 8°. 35 Bll., 1122 (recte 1120)S., 36 Bll., mit gest. Titel, Prgt. über Holzdeckel d. Zt. mit 2 Messingschließen.

      . . VD17 3:609452D - De Baker-S. V, 683, 8 - Praz 415 - Landwehr 421 - Dünnhaupt 4.5 - vgl. Caillet 7202 (Ausg. 1650).- Erstmals 1650 erschienene Abhandlung über Theorie und Geschichte der Symbolik, gefolgt von einem ausführlichen Nachschlagewerk zur Emblematik und Symbolik. Im Kupfertitel sind nicht weniger als fünfzig Emblemata versammelt.- Tls. etw. gebräunt od. braunfleckig, Rücken mit kl. Stempel u. etw. fleckig, insges. gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das ist ein sehr Nützliches, Lust- und Sinn-reiches Büchlein darein auf verblümete, jedoch löbliche schreibart,... das Hofe, wie auch aller Stände der Welt Leben und Wesen ... mercklich beschrieben. Rostock, J. Wilde 1650. 8°. 421 S., 9 Bll., mit Holzschn.-Titelvign. und 41 Textholzschnitten, Pbd. d. 19. Jhdts.

      . . VD 17, 23:270754L - STC R 551 - Menke 338, 23: "Textholzschnitte des Virgil Solis mit Ausnahme des Titels... Barocke Bearbeitung unter Verwendung von Alexandrinern aus dem Umkreis der Nürnberger Pegnitzschäfer (G. Ph. Harsdörffer); zuweilen auch Philipp von Zesen bzw. Johann Heinrich Rist zugeschrieben."- Erste Ausgabe der Rostocker barocken Bearbeitung, mit dem oft fehlenden Erratablatt selten.- Ohne flieg. Vorsatzblätter, Titel- und ein Textblatt gestempelt, wenige Buchstaben am Titel mit Tusche nachgezogen, tls. etw. fleckig und gebräunt, Ebd. fleckig u. berieben.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Comitatus Pinnenberg".

      . Altkol. Kupferstich nach Christian Rothgiesser bei J. Mejer, um 1650, 42,5 x 54,5 cm.. Karte der Grafschaft zwischen Hamburg und Itzehoe, links die Elbe. Mit großer, altkolorierter Kartusche links unten, Titelkartusche links oben und Insetkarte mit dem Grundriß von Stadt und Festung Krempe, datiert 1648. - Breitrandig und farbfrisch.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Landtcarte von der Grafschaft Pinnenberg, 1650. Kupferstichkarte von A. Rothgießer nach J. Mejer aus Danckwerth, Newe Landesbeschreibung der zwey Hertzogthümer Schleswich und Holstein, 1652. Ca. 42 x 54 cm.

      1650. . Mit Insetkarte (Grundriss der Stadt und Festung Krempe, 1648; mit Meilenzeiger), zwei Rollwerkskartuschen mit Figuren und Meilenzeiger.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Befestigungsplan (Elbing in kyrillischer Sprache über dem Blatt).

      . aquarellierte und grau lavierte Tuschefederzeichnung, um 1650, 20,5 x 28,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). (Manuskriptplan)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Musurgia Universalis [Subtitle]: sive ars magna consoni et dissoni in X libros digesta. Qua universa sonorum doctrina, et philosophia, musicaeque... aperiuntur et demonstrantur. Tomus I [-II qui continet... musicam mirificam... magiam consoni et dissoni... harmoniam mundi].

      Rome Francesco Corbelletti [II Ludovico Grignani] 1650. 2 volumes. Folio. Early mid-tan half calf with marbled boards with spine in decorative compartments and leather title labels gilt. Volume I: 1f. (fine full-page engraved pictorial title by Baronius after a drawing by Paul Schor, incorporating a Canon Angelicus for 9 choirs of 36 voices), 1f. (recto title with vignette, verso contents), 1f. (fine full-page dedicatory engraving of Leopold-Guillaume, Archduke of Austria, by Paul Ponti after Paul Schor, dated 1649), 9ff., 690 (=692) pp. + 11 numbered plates (I-X, XIII) printed on one side of each of 10 leaves. Volume II: 2ff. (title with vignette, fine full-page engraved frontispiece), 462 pp. + 18 ff. (indexes and errata) + 12 numbered plates (XI-XI, XIV-XXXIII) printed on one side of each of 11 leaves. The two volumes thus contain 3 unnumbered full-page plates together with 23 numbered plates printed on 21 leaves (plates IV and V are printed on a single leaf, as are plates XI and XII). The plates are all finely engraved and illustrate a variety of musical instruments including the harpsichord, organ, strings and winds. With numerous woodcut illustrations, diagrams, tables, etc. within text, including many of musical instruments. Musical examples printed typographically in diamond-head notation, including many of various musical forms including multiple contrapuntal part-writing. Occasional early manuscript annotations, including corrections to pp. 88, 89, 308 of Volume I and pp. 94, 96, 105 and 108 of Volume II and early ownership signature to upper outer corner of title (slightly trimmed), most probably in the same hand. Binding refurbished; corners and edges somewhat worn. Some browning, spotting and occasional minor staining and edges tears; several marginal tears repaired; some mispagination to Volume I at pp. 554- 560 and errors in pagination from page 577 on.. First Edition. Damschroder pp. 139-140. Cortot pp. 99-100. Hirsch I, 266. Gregory-Bartlett I, p. 135. Wolffheim I, 732. RISM BVI p. 449. An extraordinary undertaking by this Jesuit polymath, sometimes referred to as "the last Renaissance man," author of approximately 40 works in a diversity of disciplines. The Musurgia was an attempt to present the entire body of musical knowledge up to Kircher's time, and is particularly valuable for both its engraved plates of musical instruments and its inclusion of extensive musical examples, many of which are complete 16th and 17th century works chosen to illustrate various styles. The work is widely considered to have been a great success, with Kircher's wide- ranging and insightful scholarship. "... Musurgia universalis, one of the really influential works of music theory, was drawn upon by almost every later German music theorist until well into the 18th century..." "... Much of Kircher's contrapuntal doctrine derives from Zarlino, and in this and some other respects Musurgia universalis presents a synthesis of 16th- and 17th-century Italian and German compositional practices. A specifically German feature, however, is the description of the affective nature of music, in which Kircher brought the concept of musica pathetica into relation with the formal constructive elements of rhetorical doctrine..." "... His ideas concerning the classification of musical styles, based on sociological as well as national characteristics, are also original and important for the study of Baroque music... Although he was apparently not a practising musician he was able to identify the best music composed and performed in his own (and earlier) times. In Musurgia universalis he quoted frequently extensive music examples from composers such as Agazzari, Gregorio Allegri, Carissimi, Froberger, Gesualdo, Kapsberger, Domenico Mazzocchi and Morales. Other aspects of his treatise that contribute to an understanding of 17th-century musical thought include the lengthy discussions of acoustics, musical instruments..., the history of music in ancient cultures and the therapeutic value of music." George J. Buelow in Grove online Copies of this monumental work are often found to be lacking one or more plates and, in addition, are usually quite trimmed. The present copy is complete and has good margins throughout. Arguably the most spectacular 17th century book on music; a cornerstone of the literature.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Melilotus Germanica flore luteo. Galega flore cinereo. Galega flore albo." Honigklee oder Steinklee und Geißraute.

      . Kolorierter Kupferstich aus "Hortus Eystettensis", um 1650, 46 x 38 cm.. Nissen BBI, 158. - Fürstbischof Johann Conrad von Gemmingen (1561-1612) ließ Anfang des 17. Jahrhunderts den berühmten Garten von Eichstätt anlegen. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) zeigt in seinem prachtvollen, 367 Kupfertafeln umfassenden Werk "Hortus Eystettensis" die Pracht und Vielfalt dieses botanischen Gartens.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        M. Z. Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae das ist, Beschreibung und eigentliche Abbildung der vornehmsten, und bekandtisten Stätte, und Plätze, in dem Königreich Boheim und einverleibten Landern, Mähren, und Schlesien.

      Frankfurt am Main, Matthäus Merian, 1650 [d. i. 1660].. 192, (18) SS. Mit gest., ill. Titel und 37 gest., mehrf. gefalt. Ansichten, Karten und Plänen. Etwas späterer Lederband mit reicher Rücken- und Deckenvergoldung. Folio (212:324 mm).. Hervorragend erhaltenes und außergewöhnlich breitrandiges Exemplar der zweiten Ausgabe. "Die 1. und 2. Ausgabe sind qualitativ sehr gut: weißes Papier, guter Druck und ausgezeichnete Kupferstiche" (Nebehay/W.). Die Tafeln vollständig mit dem im Tafelverzeichnis nicht angegebenen, häufig fehlenden Plan von Trachenberg und der vierblattgroßen Ansicht von Prag. Aus der Bibliothek des John Thynne, letzter Baron Carteret of Hawnes (1772-1849), mit dessen Exlibris und etwas späterem Sammlerstempel (Monogramm HK) am fliegenden Vorsatz. Der schöne Einband mit minimalen Restaurierungsspuren an den Kapitalen, innen völlig fleckenfrei und auf besserem Papier. - VD 17, 23:301612X. Wüthrich IV, 51. Nebehay/W. 405. Schuchhard 14 A.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Topographia,Bohemiae,Moraviae,Silesiae, anno 1650, Merian M.

      Topographia, ,. Merian Matthäus, Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae dass ist, Beschreibung und eigentliche Abbildung der Vornehmsten und bekandtisten Stätte, und Plätze, in dem Königreich Bohmei ... Mähren und Schlesien. Mit 3 Kupferstichkarten und 34 gest. Ansichten auf 33 meist gefalt. Tafeln. Frankfurt. M. Merian 1650. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Besitzvermerk und Jahreszahl "1691". Wüthrich 51. - Nebehay/Wagner 406. - Erste Ausgabe. - Mit 2 großen Panoramen von Prag, des Ansichten und Plänen von Breslau, Brünn, Eger, Glogau, Karlsbad, Lignitz, Pillnitz, Olmütz u. a. - Gering fleckig, eine Ansicht von Prag mit kl. hinterlegt. Einriß. Metallschießen defekt, Rücken alt ergänzt, spätere Vorsätze. - Insges. sauberes Exemplar und mit guten Abdrucken, vollständig erhalten, total: 192 + XVII S. 34x21 cm.. Register der dargestellten Orte: 1. Bohemia, Karte, 2. Brandeis an der Elbe (mit Altbunzlau), 3. Karlsbad, 4. Chlumnitz, 5. Kolin, 6. Komutau, 7. Tschaslau, 8. Eger, 9. Glatz, 10. Königgrätz, 11. Laun, 12. Leitmeritz, 13. Pilsen, 14. Polna, 15. Prag (Grundriss), 16. Prag/Ansicht, von Wenzel Hollar gestochen, 17, Prag kleinere Ansicht, 18. Schlackenwerth, 19. Schlan, 20. Tabor, 21. Mähren (Karte), 22. Brünn, 23. Iglau, 24. Mährisch-Neustadt, 25. Olmütz, 26. Znaim, 27. Schlesien (Karte), 28. Breslau, Plan, 29. Breslau Ansicht, 30. Glogau, 31. Liegnitz, 32. Neisse, 33. Oels, 34. Oppeln, 35. Schweidnitz, Plan, 36. Schweidnitz Ansicht, 37. Teschen..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        M. Z. Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae das ist, Beschreibung und eigentliche Abbildung der vornehmsten, und bekandtisten Stätte, und Plätze, in dem Königreich Boheim und einverleibten Landern, Mähren, und Schlesien.

      Frankfurt am Main, Matthäus Merian, 1650.. 188 (statt 192), (18) SS. Mit gest., ill. Titel und 37 gest., mehrf. gefalt. Ansichten, Karten und Plänen. Pergamentband der Zeit mit hs. Rückentitel. Reste von Bindebändern. Folio (212:324 mm).. Erster Druck der ersten Ausgabe (Variante: Zeilenumbruch auf S. 3, linke Spalte, letzte 2 Zeilen "... von // dem Lande den Namen/ gleich wie mit einer // Mauer/ umbgeben ..."). "Die 1. und 2. Ausgabe sind qualitativ sehr gut: weißes Papier, guter Druck und ausgezeichnete Kupferstiche" (Nebehay/W.). - Das Titelkupfer ankoloriert. Teils leicht braunfleckig. Kl. Randausriß in der Ansicht von Schlan (ohne Plattenberührung) fachmännisch hinterlegt. Die vierblattgroße Ansicht von Prag etwas knittrig. Es fehlt das Doppelblatt mit den SS. 163-166; die Tafeln vollständig mit dem im Tafelverzeichnis nicht angegebenen, häufig fehlenden Plan von Trachenberg. Aus der Bibliothek des Regensburger Advokaten und Notars Sebastian Seelmann (vgl. Kobolt), seit 1668 unter dem Namen "Silvius" Mitglied des Pegnesischen Blumenordens in Nürnberg, mit seinem eigenh. Besitzvermerk am Kupfertitel und dem Datum des Erwerbs "1704". - VD 17, 23:301612X. Wüthrich IV, 51. Nebehay/Wagner 405. Schuchhard 14 A.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Topographia Superioris Saxoniae, Thuringiae, Misniae, Lusatiae etc: Das ist Beschreibung der vornembsten und bekantesten Stätt und Plätz in Churfürstentum Sachsen, Thuringen, Meissen, Ober und Nider Laußnitz.

      Frankfurt, Merian, 1650.. (...und einverleibten Landen, auch in andern zu dem Hochlöblichsten Sächsischen Craiße gehörigen Fürstentumen (außer Brandenburg und Pommern) Graff- und Herrschafften etc. / Hrsg. u. verlegt durch Matthäum Merian zu Frankfurt 1650 ) - Torso - Mit dem in Kupfer gestochenem Titelblatt sowie der ausfaltbaren Karte *Ober-Sachsen. Lausnitz und Meissen*, 196 Seiten ( Textseiten so vollständig ) sowie 6 n.n. Blätter " Nahmen-Register der Landschaften, Städt, Städtlein, Flecken, Dörffer, Clöster, Schlösser, Wasser, Berg, Wälder.. So in diesem Tractat von dem Churfürstenthum Sachsen/Thüringen/Meissen/ Voigtland/ Lausnitz/ Fürstenthum Anhalt / den Hartzgraffschaften..und also im Ober-Sächsischen Craiße ( außer dem Churfürstenthum Brandenburg und Herzogthum Pommern ) zu finden seyn ". ( Bitte beachten: Es fehlen sämtliche Kupfer außer der vorbezeichneten Karte ), OPergament, 4° ( 32 x 21 cm ). Einband berieben, etwas fleckig, Ecken etwas bestoßen. Innen das Vorsatzblatt stark geknickt, das Titelblatt mit Eckabriß unten rechts sowie angeknickt, Die Karte verso mit dem Titelblatt zusammengeklebt, Seiten teils gering fleckig, teils leicht angenickt. ( Gewicht 800 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Roma

      Frankfurt am Main, Merian, Matthias, 1650. "Roma". Orig. copper-engraving from M. Merian's Theatrum Europeanum, ca. 1650. With decorative title-cartouche and a coat-of-arms. 30,5:70,5 cm.. A birs-eye-view view of Rome. - 2 sheets joined.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        M. Z. Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae das ist, Beschreibung und eigentliche Abbildung der vornehmsten, und bekandtisten Stätte, und Plätze, in dem Königreich Boheim und einverleibten Landern, Mähren, und Schlesien. Frankfurt am Main, Matthäus Merian, 1650. 4°, 192, 14 (anstatt 18) SS. Mit gest., ill. Titel und 37 gest., gefalt. Ansichten, Karten und Plänen. Davon sind nur 5 vorhanden (Moravia, Iglau, Neustadt in Mehren, Olmütz, Oppeln). Nur Buchblock ohne Einband. Erster Druck der ersten Ausgabe. VD 17, 23:301612X. Wüthrich IV, 51. Nebehay/Wagner 405. Schuchhard 14 A. Zustand: Titelseite leicht angeschmutzt, Textseiten u. Stichen sauber, trotz den fehlenden Stichen u. die 2-3 Indexseiten gut erhaltenes u. seltenes Exemplar.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Parys

      Frankfurt am Main, Merian, Matthias, 1650. "Parys". Orig. copper-engraving from M. Merian's Theatrum Europeanum, ca. 1650. With engraved title, a coat-of-arms, a figure (painter?) in the foreground and explanatory notes (1.-56.) below the picture. 26,5:70 cm.. A panoramic view of Paris. - 2 sheets joined.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Plan de la Ville de Dinckespuhel". Befestigungsgrundriß mit Einzeichnung der Truppenstellungen der Belagerung im Jahre 1645, im Vordergrund Reiter und die Begrüßung von Granmont und dem Duc d'Anguien, rechts Nebenkarte der Umgebung.

      . Grenzkol. Kupferstich von Beaulieu, um 1650, 44,5 x 54 cm.. Reininger, Beaulieu, S. 102, Abb. Nr. 46. - Faltspuren, seitlich knapprandig; kleine, nicht störende Wurmlöchlein.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1- Principia Philosophiae. 1650. (20) f., 302 p., illustrations dans le texte. 2- Specimina Philosophiae : sev Dissertatio de Methodo Recte regendae rationis, & veritatis in scientiis investigandae : Dioptrice et Meteora. (8) f., 316 p., nombreuses illustrations dans le texte. 3- Passiones Animae. (12) f., 98 p., (5) p. verso bl.

      Amstelodami, Ludovicum Elzevirium [Amsterdam, Louis Elzevier], 1650.. Ensemble de 3 ouvrages relies en un volume in-4, plein velin rigide ivoire de l'epoque (petite rest. a la coiffe sup.). Recueil de ces trois oeuvres majeures de Descartes, dans leur edition definitive, publiees l'annee de la mort du philosophe, reliees dans leur premiere reliure de velin. 1- Seconde edition en latin sur l'originale de 1644. "Il a ete ajoute a ce tirage la traduction latine de la 'Lettre de l'autheur a celuy qui a traduit le livre' " (Guibert, n°4, p. 121). (Willems, 1106). 2- Seconde edition. (Guibert, n°2, p. 105. Willems, 1106). 3- "Traduction latine du texte francais en deuxieme edition elzevirienne dans le format in-4" (Guibert, n°8, p. 158). Bel exemplaire, dans sa premiere reliure de velin..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Panorama vom Bayenturm bis zum St. Kunibertsturm; i.Vgr. Deutz ('Colonia Claudia Augusta Agrippinensis. Vrbs Vbiorum Metropolis. Germaniae II. Praetorium. Die Edle Rittermässige und des Römischen Reichs Freye Reichsstatt Cöllen am Rhein.').

      . Kupferstich v. Caspar Teymann n. Johann Toussyn b. Overadt Erben in Köln, um 1650, 44,5 x 115 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Merlo S. 886f. - Vorliegendes Exemplar mit Typentext so nicht bekannt. - Extrem seltenes Panorama 6 Platten gedruckt. - Im Himmel auf einem Schilde der Titel umgeben von Allegorien. - Links u. rechts davon in Wolken schwebend die Kölner Schutzheiligen (u.a. die Heiligen 3 Könige) ferner zwei aus den beiden Stadtwappen und den 22 Wappen der Zünfte gebildete Einfassungen, worin rechts von Nr. 1- 89 die Benennungen der Kirchen, Klöster etc. angegeben sind; am Schluss steht die Verlegeradresse. - Unter dem Blatt 6 spaltiger Typentext ('Kurzer Bericht von Cöllen am Rhein ...').

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'histoire de la decadence de I'Empire Grec et establissement de celuy des Turcs. De la traduction de B. de Vigenere. Avec la continuation de la mesme histoire depuis la ruine du Peloponese iusques a I'an 1612. Par T. Artus.

      Paris. C. Sonnius u. D. Bechet.1650.. 5 Tle. in 2 Bde. Fol. 41 x 28 cm. Ldr. d. Zt. mit reicher Rvg. Berieben, teilw. restauriert.. Hage Chahine 861; vgl. Atabey 214, Contominas 138, Hamilton 23 (je Ausg. 1662), Lipperheide Lb 18 u. Hiler 156.- Dritter Druck der von Thomas Artus bis 1612 erweiterten Ausgabe des auch als " Histoire des Turcs " bekannt gewordenen Geschichtswerke des berühmten byzantinischen Historikers. Bemerkenswert die blattgroßen Tafeln mit Trachtendarstellungen, dabei auch ein türkischer Koch, " Marchant Arabe ", Spielmann usw. ferner Frauentrachten aus Persien, Chios, Paros, Adrianopel, Malta, Algier etc. Mit schöner von Jasparde Isaac gest. Vogelschauansicht von Konstantinopel u. der häufig fehlenden Holzschnitttafel mit einer Schlachtenordnung der türkischen Armee. - Das für Bd. 1, S. 52 vorgesehene Tamerlan-Porträt ist nicht abgedruckt. Teilw. gebräunt, vereinzelt etwas stockfl., stellenw. im Rand oder Bund mit Wasser- oder Fingerflecken, vereinzelte Randeinrisse bzw. Löcher im weißen Rand. Vortitel v. Bd. 1 mit Namenszug, Vortitel v. Bd. 2 mit restaur. Eckabriß.; - Mit 2 gest. Titeln, 23 (von 24) Porträtkupfern, 81 blattgr. Textkupfern, gefalt. gest. Ansicht von Konstantinopel u. doppelblattgr. Holzschnitttaf. Third edition of this version by Thomas Artus, who continued the work of the Byzantine historian up to 1612.; - With two engr. titles, double-page engr. view of Constantinople, double-page woodcut plate 23( of 24, portrait on p. 52 in vol. 1 was omitted) engr. portraits and 81 full-page engr. in the text, depicting fine costumes from Turkish warriors, noble men, a turkish cook as well as local costumes of Malta, Adrianople, Alger etc. - Some browning, some foxing in places, marginal waterstaining and thumbing in places. Few marginal tears and small holes. Name on first half-title, restored corner to second half-title. Bound in contemp. calf, spine gilt, somewhat rubbed, partly restored.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Insulae Canariae, olim Fortunatae Dictae

      Janssonius, J., 1650. "Insulae Canariae, olim Fortunatae Dictae". Altkol. Kupf.-Kte. von J. Janssonius, um 1650. Ostorientierte Seekarte mit zwei ausgem. fig. Kart., Windrose u. Segelschiffsstaffage. 42,5:53 cm.. Koeman I, map 8970:1, ed. 1:417 (1656-58) - Seekarte mit Kanarische Inseln und Madeira.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historiae naturalis e quadrupeditus libri [I], de quadrupetibus, libri II (AND III) de insectis (AND) de serpentibus, libri V de piscubus et cetis (AND) IV, de exanguibus aquaticis, Libri VI. De avibus (complete).

      . Frankfurt am Main, Matthias Merian, 1650-1653. Six parts in four. Folio (32.6 x 19.4 cm) with 249 engraved plates and six engraved title pages (four resembling frontispieces, engraved by Matthias Merian). [1] (no date, but 1650) 232 [iv] pp., 80 plates; III (AND) II (1653) 200, [vii]; 40, [iii] pp., 40 [28, 12] plates; V (no date, but 1650) (AND) IV (1650) 228; 78; [xii] pp., 67 [47, 20] plates; VI (1650). 227, [vii] pp. 62 plates. Contemporary uniform full mottled calf. Spines with six raised bands, compartments with rich gilt floral patterns and two green morocco labels with gilt titles.* Rare complete set of Jonston's famous "Historiae naturalis" depicting all then "known" animals including insects, snakes, dragons, shells and especially birds. This is the first, Frankfurt, edition, which is much rarer than the second edition which was printed in Amsterdam (1657). With the fine plates of such animals as an elephant with its driver, famous different horses, a stranded sperm whale, but also the more dramatic "draco's" depicted after "aldro" (Aldrovandus) and the Hydra with seven heads. Most plates are quite accurate and the animals depicted are easily identifiable to the species level. Some, however, are rather vague; perhaps composites or entirely mythological. The "serpentibus" is bound after the "insectibus", the "exanvibus aqvaticis" after the "piscibus" (as usual). The part on snakes and dragons, and the one on molluscs, have a "regular" title page with a large vignette; all the others have a frontispiece-like title page, with the title as part of the engraving. Several plates bound out of sequence. Two plates in volume I with a large tear. Margin of frontispiece in volume III chipped and in volume V with a few small tears, both with old paper repair. The combined index to volumes IV and V much toned. Several text pages much browned, the plates usually in a much better condition. A few pages with larger tears, one text leaf cut in half but without loss of text. One plate in the piscibus with a larger chip reaching a figure. Rear endpapers of volumes II, IV, V, and VI with ink annotations in an old hand. A few plate figures with additional captions in an old hand too. In all, a nicely bound, uniform set printed on rather thin paper (as usual) with age-toning, especially in the text and margins, and other, usually minor defects being the result of over 350 years of use, but most engravings with a strong impression and overall a good set. Dean III, pp. 264-265; Nissen IVB, 482; Nissen ZBI, 2131-2135..

      [Bookseller: Dieter Schierenberg BV]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le politique du temps, traitant de la puissance, Autorite; & du devoir des Princes: des divers Gouvernemens, jusques ou l'on doit supporter la tyrannie. Et si en une oppression Extreme, il est loisible aux sujets de prendre les armes pour defendre leur vie & liberte, quand comment, parqui, & par quel moyen cela se doit & peut faire.

      Jouxte la Coppie imprimee a Paris [i.e. Paris], 1650.. In-12, plein velin ivoire souple de l'epoque, dos lisse, titre manuscrit a la plume, 250 p., caracteres en lettres rondes. Rare premiere edition separee probablement imprimee clandestinement a Paris, sous adresse fictive. Sous ce titre-programme, se cache la reedition d'un rarissime libelle compose par Du Plessis-Mornay ou un membre de son entourage immediat, publie par Simon Goulard dans ses 'Memoires de l'estat de France sous Charles Neuviesme' (1577, tome III, p. 87-159), sous le titre de : 'Dialogue de l'Authorite des Princes & de la liberte des peuples' (insere immediatement avant le 'Discours de la servitude volontaire'). Longtemps considere comme l'un des pamphlets de la Fronde, sans doute "recycle" a l'occasion de ces evenements, l'ouvrage a ete attribue par meprise a Francois Davesne avant que Moreau ('Biblio. des Mazarinades', II, 2813) ne devoile la supercherie. Quelques pet. gal. de vers dans le fond, sans atteinte au texte. Cachet armorie de l'eveque coadjuteur d'Orleans date de 1724. Bon exemplaire, relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 50.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.