The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1596
2014-08-01 05:34:32
Limburg/Luik
Leodiensis Episcopat. Copperengraving. M. Quad. Cologne. 1596. (26x20 cm).
Bookseller: BREMMERS (Paul) Antiquariaat
Check availability:
2014-07-16 12:54:01
LIPSIUS, JUSTUS.:
Antwerp, ex officina Plantiniana, apud Viduam, & Joannem Moretum. 1596.. FIRST EDITION, 1596, with the final "o" in Poliorceticon appearing as an omega. 4to, 255 x 180 mm, 10 x 7 inches, 12 full page and 28 half page fine engravings, printer's pictorial device on title and last page, pages (xvi), 267, (8), Latin text, bound in full antique vellum, hand lettered to spine, lettering mostly worn away. Binding discoloured and darkened along the edges, some tiny cracks along upper and lower edges of covers, tiny hole at fore-edge of upper cover, ties missing, name on front endpaper and on title page, very pale damp staining to 1 page, otherwise contents clean and bright. A very good copy of the scarce first edition. Justus Lipsius (1547-1606) was a Flemish scholar, a philologist and humanist. His book describes the techniques and weapons of war of the Romans, in particular the engines of war such as the battering ram, the catapult, methods of attack using arrows, fire and even elephants. The remarkable engravings have been attributed to the Flemish painter Pieter van der Borcht. Cockle, A Bibliography of Military Books up to 1642, No. 672; Adams, Catalogue of books printed on the continent of Europe, 1501-1600, in Cambridge Libraries, No. 797. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING.
Bookseller: Roger Middleton
Check availability:
2014-07-16 12:54:01
LIPSIUS, JUSTUS.:
Antwerp, ex officina Plantiniana, apud Viduam, & Joannem Moretum. 1596.FIRST EDITION, 1596, with the final "o" in Poliorceticon appearing as an omega. 4to, 255 x 180 mm, 10 x 7 inches, 12 full page and 28 half page fine engravings, printer's pictorial device on title and last page, pages (xvi), 267, (8), Latin text, bound in full antique vellum, hand lettered to spine, lettering mostly worn away. Binding discoloured and darkened along the edges, some tiny cracks along upper and lower edges of covers, tiny hole at fore - edge of upper cover, ties missing, name on front endpaper and on title page, very pale damp staining to 1 page, otherwise contents clean and bright. A very good copy of the scarce first edition. Justus Lipsius (1547 - 1606) was a Flemish scholar, a philologist and humanist. His book describes the techniques and weapons of war of the Romans, in particular the engines of war such as the battering ram, the catapult, methods of attack using arrows, fire and even elephants. The remarkable engravings have been attributed to the Flemish painter Pieter van der Borcht. Cockle, A Bibliography of Military Books up to 1642, No. 672; Adams, Catalogue of books printed on the continent of Europe, 1501 - 1600, in Cambridge Libraries, No. 797. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.
Bookseller: Roger Middleton P.B.F.A.
2014-07-09 09:58:19
Rollenhagen, Georg:
Magdeburg, Gehne, 1596.] 2 Leerbll. + 398 n.n. Bll. + 2 Leerbll. HPgm. der Zeit. 2. Aufl. Vgl. VD 16 ZV 13346. Mit allen 16 in den Text gesetzten Holzschnitten. Goed. II, 509, 3n. KJL II, 780. Vgl. auch Wegehaupt. - Es fehlen der Titel und das letzte Blatt der Errata. Das Blatt 394 ist verbunden und zum Schluß eingefügt. Die Nummerierung der Blätter ist handschriftlich und erfolgte durch einen früheren Besitzer. Der wahrscheinlich barocke Ebd. bedarf eines Restaurators. Exlibris a. V. sowie hds. Notiz und Autorenvermerk (allerdings falsche Jahreszahl), kl. Fraßspur a. den ersten vier Blättern. Wasserrandig, Seiten gebräunt, fleckig, Gbrsp. Bl. 68: vier Zeilen m. Tinten durchgestrichen, Bl. 322 m. hds Notiz. Einige alte Kaschierungen von Einrissen. - Rollenhagen (1542 - 1606) wurde 1560 in Wittenberg immatrikuliert, besuchte hier neben humanistischen auch naturwissenschaftliche und medizinische Vorlesungen und erwarb 1567 den Magistertitel, nachdem er 1563-65 bereits Rektor in Halberstadt gewesen war. 1567 wurde er Prorektor am Magdeburger Gymnasium ... und das er seit 1575 als Rektor zu einer der führenden deutschen Gelehrtenschulen ausbaute. Seit 1573 war R. evang. Prediger an St. Sebastian in Magdeburg, später auch am Stift St. Nikolai. Als Förderer des lateinischen und deutschen Schultheaters verfaßte er bürgerlich-moralistische Schuldramen nach antiken Mustern (u.a. Vom reichen Man und armen Lazaro, 1590). 1595 veröffentlichte R. sein Hauptwerk, das grotesk-satirische mehr als 20000 Verse umfassende Tierepos Froschmeuseler. Der Frösch und Meuse wunderbare Hoffhaltunge … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Weinek [Salzburg, Austria]
2014-07-03 20:36:45
DESPORTES.
DESPORTES, Philippe. LES ŒUVRES. Anvers, Arnould Coninx, 1596. Petit in-12 de (4) ff., 498 pp. (mal chif 481), (11) ff. de table. Vélin à recouvrement, titre manuscrit au dos, tranches jaspées. Reliure de l’époque. 132 X 76 mm. RARE ET BELLE EDITION DES PREMIERES ŒUVRES DE DESPORTES EN CONDITION D’EPOQUE. Elle contient les Amours de Diane, les Amours d’Hippolyte, les Dernières Amours, les Elégies, les Stances, les Imitations de l’Arioste Roland furieux, la mort de Rodomont l’imitation de la complainte de Bradamant, Angélique, les Diverses Amours, les Bergeries et masquarades et les Epitaphes. Tchemerzine, II, 888 ; Brunet, II, 648 ; Barbier, Ma bibliothèque poétique, I, n°16. Philippe Desportes (1546-1606) occupe une place de premier ordre dans l’histoire littéraire du XVIème siècle Son influence stylistique s’est imposée sur presque deux générations de poètes, du règne d’Henri II à celui de Louis XIII. Protégé par Henri IV après avoir été l'un des intimes et des conseillers les plus écoutés d'Henri III, il fut lecteur de la chambre du roi et conseiller d’Etat. Abbé mondain, il fréquenta beaucoup le salon de la comtesse de Retz à partir du début des années 1570 : il y croisait souvent Ronsard dont il devint le rival déclaré après la publication de son recueil Les Premières Œuvres, en 1573, un an après l’insuccès de la Franciade. (N. Ducimetière). Surnommé le « Tibulle français » pour la douceur de ses vers, Philippe Desportes est considéré comme occupant une place de transition non négligeable entre la Pléiade et Malherbe. Ce recueil fut immédiatement accueilli avec enthous … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Librairie Amélie Sourget [paris, France]
2014-06-24 20:44:09
BURGUES (Hieroni Ioan).
Valencia, Petrum Patricium, 1596. - in-8. 8ff. 280pp. Plein veau brun, dos à nerfs, décor à froid sur les plats (Reliure moderne dans le style de l'époque). Edition Originale extrêmement rare de ce manuel linguistique à l'usage des étudiants composé par un professeur de Valencia en Espagne. Le texte en latin contient des passages en langue espagnole. Le privilège est écrit en catalan au bénéfice de "Mossen Heroni Ioan Burgues". Palau cite cet ouvrage sans l'avoir vu, d'après Menendez Pelayo. Petit défaut au titre touchant une lettre. Exemplaire court de marges. Palau, 37470. [Attributes: First Edition; Hard Cover]
Bookseller: Librería Comellas
2014-06-23 17:39:35
LAMBARDE, William.:
London, Edm. Bollifant, 1596.. London, Edm. Bollifant, 1596.. And now increased and altered after the authors owne last copie. SECOND EDITION 1596, 8vo, approximately 180 x 130 mm, 7 x 5 inches, FACSIMILE TITLE PAGE, the full page map of England is present, but LACKING THE FOLD-OUT MAP OF KENT SHOWING THE BEACONS after f.8, some decorated initials, a few historiated, printed throughout in black letter, pages: [8 of 10], 1- 588, (2 of 6) - lacking 4 pages of index, collation: pi1 (-pi1), A-Pp6 (-A1 and Pp5-6), bound in buff buckram, gilt title to spine with tiny gilt ornament, endpapers replaced at some time. Spine very slightly darkened, A2 slightly dusty on recto, tiny upper corner missing on A2-A4, map of England lightly browned and trimmed at fore-edge and lower edge with slight loss to the tip of Cornwall, neat early signature at top of page 7, tiny worm track to upper margin from F2-G5, no loss of printed area, very small ink stain on pages 122-123, no loss of legibility, small light stain to lower outer corners from L1-Bb4, some mild ink scribble to margins of pages 486-487, final page slightly dusty. A good sturdy copy with text complete (facsimile title page and lacking folding map, 1 leaf of prelims and 2 leaves of index). William Lsambarde (1536-1601) was a prominent antiquary of the era, as well as personal consultant to Elizabeth I, in the capacity of Keeper of the Records in the Tower. This is the second edition of the earliest county history (first published in 1576), including a discussion of the local inheritance custom of gavelkind. Upcott, English Topogr … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Roger Middleton
Check availability:
2014-06-18 09:27:52
[LA SALE, Antoine de (1385-1461)] attributed to
Second 'de Rosset' Edition 12mo, A-H12, 186, [6] pp, printer's woodcut device on title, large woodcut on page 19, t-p and last leaf dust-soiled, a few leaves cut close at head, 19c. green calf a little rubbed. t.e.g., circular engraved armorial bookplate of Edward Grisbach on front pastedown.A libertine satire, thought to have been written early in the 15th century, providing a riotous critique of married women but also an important insight into the economic and social life of the period. The text first appears in two very rare incunable editions, Lyons c.1480 (of which ISTC locates copies at Paris BN and Poitiers BM), and Paris c. 1499 (located in 3 copies, Paris BN, Chantilly and Jena ULB). Sixteenth century editions are given by both Brunet and Tchemerzine as Paris undated, Lyon, C. Nourry 1520, Lyon, Arnoullet undated, all described as "fort rare", followed in 1595 by the first of innumerable editions of the text edited by Francois de Rosset.("... son texte est, aux jugement de M. Jannet, le meilleur de tous ceux qui ont paru avant 1853" - Brunet). After extensive electronic searches we are able to claim that all editions before the 18th century are very rare. Of the 16th and 17th century editions we have located no copy of any edition before 1596, 2 copies of the present edition (Exeter Cathedral and All Souls' Oxford), a copy of a 1607 edition in the British Library and a 1621 edition in the Bodleian Library, both of which are also held by the Austrian National Library. The next edition recorded is 1726, held by Princeton, Yale, UC Irvine, and Bryn Mawr. A … [Click Below for Full Description]
Bookseller: H M Fletcher [UK]
2014-06-04 16:13:43
VENATOR
Analysis methodica juris Pontificii. Four sub titulis decretalium antiquarum distinctis quinque libris Short & perspicue continetur, quicquid in decretalibus, decretis, & toto iure Pontifical sparsim traditur, adiectis singulis titulis propriis axiomatibus & sententiis [.] We found an older edition of 1579 Aberdeen (Civil Center Law). Absent the BN and Brunet. Full sheepskin marine environment XIX, smooth spine with title and date line. Canon law book, the author also wrote Methodica codicis justinianei Enarratio. Friction back and fading (back turned black). Foxing. --- Please note that the translation in english is done automatically, we apologize if the formulas are inaccurate. Contact us for any information! henri breem Mainz (Main) 1596 in-8 (9x16cm) (16) et de 301 pp. et (1) (collation british library). relié
Bookseller: Librairie Le Feu Follet [France]
2014-06-04 06:36:34
Besozzi Giovanni Francesco.
per Pandolfo Malatesta,, In Milano, 1596. In-8° (cm. 15,4), legatura coeva in p. pergamena floscia con titolo ms. al dorso e ai tagli; pp. [56] 336 in ottimo stato. Interessante storia di Milano vista attraverso la vita e le opere degli arcivescovi. Prima edizione non comune. Cfr. Lozzi 2601; mentre Piantanida e Haym catalogano solo l'ediz. del 1623. Ottimo esemplare. [Attributes: First Edition]
Bookseller: Gabriele Maspero Libri Antichi [Como, Italy]
2014-06-02 21:25:50
Bibel / Hamburger Polyglotte. - D. Wolder (Hrsg.):
J. Lucius, Hamburg 1596.. 39,8 x 26, 5 cm. Lederbände der Zeit auf fünf Bünden und mit Holzdeckeln. Die Buchdeckel mit Blindprägungen verziert. Gepunzter Dreiseitengoldschnitt. Die Schließen wurden entfernt, die Einbände beschabt, die Kapitale mit Fehlstellen bis zu 8 cm Länge und 1,5 cm Höhe. Gestochener Titel und zwei fast ganzseitige Wappenkupfer (im Band 2), sieben wiederholte gestochene Zwischentitel und 168 Holzschnitte von Jakob Morer im Text. Band 1: Kleinere Fehlstellen im Leder an den Bünden (ca. 1,5,x 1 cm) und den Buchrücken bis zu ca. 4,5 x 4.5 cm. Band 2: Leder der vorderen, unteren Ecke mit Fehlstelle bis zu 9 x 3 cm. Das Vorsatzblatt mit Randfehlstellen von bis zu 2 cm, die Titelei etwas fleckig und fingerfleckig mit einem einzeiligen Besitzereintrag in Tinte. Band 3: Fehlstellen im Leder des oberen Buchrückens bis zu ca. 3 x 2,5 cm, Kapitalband oben gerissen und unten stellenweise gelöst. - Der Text überwiegend mehrspaltig gesetzt. Das Papier in den Innenteilen gebräunt und etwas randgebräunt, jedoch sauber und nur sehr gering fleckig, die Bindungen intakt. Auf Vollständigkeit überprüftes, gut erhaltenes Exemplar. // 39,8 x 26,5 cm. Leather copies with wooden covers and gilt edges on five raised bands. Closures were removed, covers rubbed. Spines and tops of spines with little damage. 2 plates with coat of arms, title with copper engraving. 168 wood engraving by Jakob Morer in text. Vol.1: Some small parts of leathercover missing, also on the spine (up to 4,5 x 4,5 cm). Vol. 2: Some small parts of leathercover missing (front corner). Title page with some st … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Carl Wegner
Check availability:
2014-05-28 13:06:14
TONSO Giovanni
AUGUSTAE TAURINORUM, APUD DOMINICUM TARINUM, 1596 In-folioLegatura settecentesca in cartonnage, titolo manoscritto al dorso. (16) - 235 pagine numerate, compreso il frontespizio, iscritto entro cornice tipografica, con grande stemma araldico di Carlo Emanuele I (mancanza della tavola incisa su rame da Sadeler, dedicata ad Emanuele Filiberto), capilettera figurati, testatine e finalini nel testo. Prima e rara edizione (la seconda fu stampata a Milano nel 1602). G. Tonso (1528 - 1601), dell'ordine degli Umiliati, fu a Torino consigliere di stato di Carlo Emanuele I; scrisse, oltre a questa importante vita di Emanuele Filiberto, duca di Savoia dal 1553 al 1580 e vincitore dei francesi a San Quintino nel 1557, una biografia di Alfonso d'Avalos, marchese del Vasto. Esemplare in buone condizioni ad ampi margini, lievi gore e arrossature all'interno di alcune carte.
Bookseller: Libreria Antiquaria Il Cartiglio di R. C
2014-05-08 10:44:39
Giovanni Magini
1596 oder später. Kupferstich, Darstellung: 17 x 12,5 cm. Schöne frühe Weltkarte von Giovanni Antonio Magini, kopiert nach der großformatigen Karte von Gerhard Mercator aus d. J. 1569. Aus 'Geografia di Claudio Tolomeo', Quartformat Ausgabe von Ptolomäus, herausgegeben in Venedig von Magini 1596 (oder aus einer der späteren Ausgaben?). Shirley 196. Gering gebräunt, drei kleine Löcher in der Darstellung und im Rand, Text im Rand oben und verso, Text unten abgeschnitten, leichte Faltspuren im Rand. Interesting early map of the World by Giovanni Antonio Magini, copied after a larger map by Gerhard Mercator from 1569. From 'Geografia di Claudio Tolomeo', first published by Magini in Venice 1596. This map from this or one of the later editions. Slightly age-toned and stained, three small worm holes in the image and in the margin, text above and on reverse, text below missing, soft folds in white margins. Shirley 196.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-05-07 09:09:15
Amerika
Burden 93.- Rare first edition; without text on verso.- The Magini's 1596 edition of Geographiae was the first reduced size version of Mercator's atlas. [Attributes: First Edition]
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller [Salzburg, Austria]
2014-05-03 11:21:18
. Cypri Insula. Kupferstich-Karte n. Girolamo Porro aus Giovanni Antonio Magini "Geographiae Universae". Venedig 1596, 14 x 18 cm (Plattenrand) - wir garantieren für die Echtheit. Rare first edition; without text on verso.- The Magini's 1596 edition of Geographiae was the first reduced size version of Mercator's atlas.- Below with narrow margin.
Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller
Check availability:
2014-05-03 11:21:18
. Universi orbis descriptio ad usum navigantium. Kupferstich-Karte v. Girolamo Porro aus Giovanni Antonio Magini "Geographiae Universae". Venedig 1596, 14 x 18 cm (Plattenrand) - wir garantieren für die Echtheit. Shirley 196.- Rare first edition.- Small mariner's map without text on verso.- The Magini's 1596 edition of Geographiae was the first reduced size version of Mercator's atlas.
Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller
Check availability:
2014-04-06 22:33:18
. America. Kupferstich-Karte v. Girolamo Porro aus Giovanni Antonio Magini "Geographiae Universae". Venedig 1596 14 x 18 cm Plattenrand - wir garantieren für die Echtheit. Burden 93.- Rare first edition; without text on verso.- The Magini's 1596 edition of Geographiae was the first reduced size version of Mercator's atlas.
Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller
Check availability:
2014-03-26 08:54:15
Schülin, Johannes.
(Nürnberg, Knorr für Lauer, 1596).. (18,5 x 15,5 cm). 20 nn. Bll. Titel mit großem Wappenholzschnitt. Rückenbroschur.. Das Werk ist in fünf Kapitel unterteilt: I. Von den Revolutionen, und vier Jahrstheylen, nach der Sonnen Lauff und gang in dem Zodiaco; II. Von den Finsternussen, sampt derselben giftigen effecten und würckungen; III. Von Kriegsentpörung, Unfried und Blutvergiessung; IV. Von erwachsung aller Handfrüchten unnd Erdgewächsen, zu unterhaltung Menschlichs lebens dienstlich und ersprießlich; V. Von den zufelligen Leibsschwach und Kranckheiten. - Über den 1561 in Crailsheim geborenen und 1606 in Gnodstadt gestorbenen Verfasser ist lediglich bekannt, dass er Pfarrer in Wallmersbach und Gnodstadt war, sich mit Astronomie beschäftigte und dazu auch mehrere kleine Schriften veröffentlichte. - Nahezu fleckenfreies und gut erhaltenes Exemplar. - VD16 S 4331; Zinner 3634
Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber
Check availability:
2014-03-22 18:58:00
[Frankfurter Meß-Relation / Messrelation]. - Eyzinger [Aitzinger Aitzing und Michael. Eytzinger Eytzing]:
Cölln bey Henrich Netteßheim in Mariengartengassen 1596.. zweifarbiges Titelblatt, 180 S., 8°, Papier altersbedingt teils gebräunt / braunfleckig, ansonsten gut erhaltenes Exemplar, ordentlich eingebunden in schlichten Leinenband des 20. Jahrhunderts,.
Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte
Check availability:
2014-03-17 10:41:57
Hagiz of Fez Samuel B. Jacob
Venice: Giovanni di Gara, 1596. Venice: Giovanni di Gara, 1596. First Edition. Hardcover (Full Leather). Very Good Condition. First Edition. Hardcover (Full Leather). 2 volumes bound in 1, later Scroll Club red morocco binding, hinges rubbed, front board detached but present. A few marginal worm trails, old paper repairs in the lower margin to the title and three following pages and later on in the lower margin near the gutter, not touching any text and touching a few letters in the rear index, English description tipped in before endpaper. Scattered minor dampstains, minor paper flaws. All edges gilt and quite fresh overall. First and only edition of these biblical and homiletic commentaries. Adams H14-15 Size: Octavo (8vo). Quantity Available: 1. Shipped Weight: 1-2 kilos. Inventory No: 044157.
Bookseller: Pazzo Books
Check availability:
2014-03-12 19:57:34
(Arnauld, Antoine).
O. O. u. Dr., 1596.. (2), 259, (1) SS. Pergamentband der Zeit mit dunkel eingefärbtem Rücken. Bindebänder fehlen. 8vo.. Seltene Schrift gegen den Jesuitenorden, hauptsächlich eingenommen vom Abdruck von Antoine Arnaulds "Plaidoyer pour l'Universite de Paris contre les Jesuites", in dessen Folge die Jesuiten 1594 aus Frankreich ausgewiesen worden waren. Ab S. 203 ein Anhang mit dem Titel "Mysterien: das ist, Geheymnussen der Jesuiter". - Durchgehend gebräunt bzw. braunfleckig (Titel stärker, mit Papierdurchbrüchen und Eckverlust). Aus der Bibliothek der kroatischen Adelsfamilie Rajacsich mit deren Stempel (19. Jh.) am Titel. Nur 5 Exemplare über VD 16 nachgewiesen. - VD 16, A 3681. Adams J 158.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-03-11 17:27:51
CROCE, GIOVANNI ANDREA DELLA.:
Venetiis, Venetiis, apud Robertum Meiettum, 1596.: . Venetiis, Venetiis, apud Robertum Meiettum, 1596.. In quo quorumcunque affectuum universo corpori humano obvenientium, & ad chirurgi curam spectantium, notio, praedictio, atque curatio perspicua methodo narrantur, & tam medicorum insignium auctoritate, quam experimentorum approbatione confirmantur. Addita insuper est Officina chirurgica, in qua nempe instrumenta omnia aliaque chirurgico convenientia suis figuris delineata expressaque cernuntur. SECOND EDITION1596, Latin text, folio, approximately 360 x 250 mm, 14 x 10 inches, title page printed red and black with printer's large pictorial device, decorated head- and tailpieces and pictorial initials, over 500 illustrations including 2 full page and 3 half page, pages: (4), 1-108; 3-72 (2 - blank); 1-71, (1- blank); 73-260. The third part of the work Officina Chirurgica (pages 1-71) has been misbound in the middle of the second part, it should go at the end of the volume, Part II (3-260) is LACKING LEAF a1 (page 1/2), AND a6 (page 11/12), otherwise despite the misbinding, the book is complete. Handsomely bound in full dark polished calf, blind panelling to covers, gilt ornamental lozenge to centre, raised bands with blind decoration in compartments, gilt lettered and decorated red morocco label, new endpapers. Title page damp stained to upper and lower corners, with grey spotting in lower corner, repaired neatly to lower edge, name in top corner, the damp staining persists throughout, mostly faint, and spotted only in a few places, small ink stain to 3 pages, no loss … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Roger Middleton
Check availability:
2014-03-10 08:59:34
Giacomo Franco
1596. Kupferstich, Druckplatte: 13,5 x 20,5 cm. Seltenes Portrait von Ghazi II Giray (1551-1607), dem Khan von Krimtataren zwischen 1588 - 1596, und 1597 - 1607. Gestochen und signiert von Giacomo Franco (1556-1620) aus 'Effiggie naturali dei maggiori prencipi et piu' valorosi capitani di questa era con l'arme loro. Raccolte con diligenza e intagliate da Giacomo Franco'. Knapp beschnitten, ansonsten gut erhalten.- Thieme-Becker XII, 366. Nagler V, 13. Rare portrait of Ghazi II Giray (1551-1607) a khan of the Crimean Tartars between 1588 and 1596, and then again from 1597 until 1607. Giray was responsible for an increase in the power and significance of the khanate and was a supporter of science and culture. Engraved by Giacomo Franco (1556-1620) and published in 'Effiggie naturali dei maggiori prencipi et piu' valorosi capitani di questa era con l'arme loro. Raccolte con diligenza e intagliate da Giacomo Franco' in Venice 1596. The work included portraits of contemporary rulers and war leaders. Narrow white margins, otherwise in a good condition. - Thieme-Becker XII, 366. Nagler V, 13.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-03-08 06:00:01
Albertus Magnus
Klein-8°. 180 (recte 181) S., 7 n.n. S. Register. Mit 79 Textholzschnitten. Halbleinwandband des 19. Jahrhunderts. VD 16 A 1458. - Becker, Amman 34. - Dritte Ausgabe mit den Holzschnitten von Jost Amman. Im Titel abweichend gegenüber der Ausgabe 1581 bei Feyerabend und der Ausgabe von 1608 bei Tampachs. Hier ohne den Titelholzschnitt, jedoch wie in den anderen Ausgaben mit den 22 Pflanzendarstellungen. Mit 21 (davon 2 grösseren) Tierdarstellungen, kleinen Holzschnittvignetten über die Edelsteine sowie mit Holzschnitten im "Regiment der Pestilenz". Albertus Magnus (eigentlich Albertus Bollstädt) (1193-1280) verfasste das erste Aufklärungsbuch des Mittelalters. Sämtliche deutschsprachigen Ausgaben seiner Bücher sind Bearbeitungen aus den Handschriften. Während man von Albertus Magnus Texten im 15. Jahrhundert über 50 verschiedene Ausgaben nachweisen kann, verändert sich im 16. Jahrhundert der Charakter der Texte zum Volksbuch. Das in 6 Bücher, und einem Tractat zum Aderlassen, aufgeteilte Werk behandelt im 1. Buch die Schwangerschaft und die Geburt sowie deren Komplikationen. Mit einer Reihe von Holzschnitten, die die verschiedenen Lagen des Foetus zeigen. Das 2. Buch über die Heilkräuter, das 3. Buch über die Edelsteine und ihren Einfluss, das 4. Buch von den Tieren, das 5. Buch mit einer Auswahl von Rezepten. Das 6. Buch beschreibt das Verhalten gegenüber der Pest mit einer Anleitung zu Speisen, zur Hygiene und Prävention. Im Anhang findet sich "eine nützliche Lasstafel", eine Anleitung über den Aderlass. - Titelblatt leicht angestaubt und fingerfleckig. Sonst sehr sauber … [Click Below for Full Description]
Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz
2014-03-07 13:23:45
Braun, Georg - Hogenberg, Franz
Cologne, Gottfried von Kempen, 1596. "Palma. Nova Palmae civitatis in patria Foroiuliensis ad maris Adriatici ...". Orig. copper-engraving from G. Braun's and F. Hogenberg's "Civitates Orbis Terarrum". Published in Cologne by Gottfried von Kempen, 1596. With ornamental title-cartouche, another ornamental cartouche and 2 coats-of-arms. 36:47,5 cm.. Koeman IV, map 3287, ed. 41:1-3 (1596/97 B&H 5). - A birds-eye-view of the city of Palmanova.
Bookseller: Antikvariat Karel Krenek
Check availability:
2014-03-03 12:03:52
Schlüsselburg, Konrad.
Frankfurt/Main, Johann Spieß & Peter Kopff, 1596.. 3 Bde. in 1. (80), 310 (recte: 312) SS. (34), 317, (1) SS. (38), 227 (recte: 225), (1) SS. Titel in rot und schwarz. Blindgepr. Schweinslederband der Zeit auf 3 Doppelbünden mit hs. Rückentitel sowie Deckelmonogramm und -datierung "IPT / 1611". Dreiseitiger Farbschnitt. 4to.. Seltene einzige deutsche Ausgabe von Schlüsselburgs bedeutender Polemik; zuvor 1592 und 1594 in lateinischer Sprache erschienen. Der evangelische Theologe K. Schlüsselburg (1543-1619) war bereits als Student in Wittenberg "ein fanatischer Anhänger der lutherischen Orthodoxie. 1568 wurde er wegen seiner Angriffe auf die Wittenberger Melanchthonianer Peucer, Cruciger und Pezel der Universität verwiesen - kurz vor der Magisterprüfung [...] Als sein Lebenswerk sah er die Bekämpfung des Calvinismus an. Sein polemischer Ton ist oft grauenvoll. Er wendet sich unablässig gegen "Gift, Seuche und schleichende, arglistige Schwärmerei" der "aufgeblasenen, Calvinischen Sacramentschänder". Mit brennendem Eifer bekämpft er alles, was der Theologie der Konkordienformel fernsteht. Konrad Schlüsselburg war ein typischer Streittheologe des Zeitalters der Orthodoxie, ein wahrer malleus haereticorum, also ein Ketzerhammer" (Bautz, BBKL IX, 314f.). - Durchwegs sauberes, praktisch fleckenfreies Exemplar. Titel mit hs. Besitzvermerk des 17. Jhs. Der schöne weiße Schweinsledereinband mit umlaufender Köpferolle (Feldherrn im Kreis mit Blattwerk), darin Figuren- sowie Ornamentrolle. Die Mittelfelder mit Plattenstempeln (vorne: Judith; Unterschrift: "Judit Holiverni | Voluntatem … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-25 22:10:08
HAGECII, WENCESLAI ( Hagecius von Libotschan, Wencel; und auch: Vaclav Hajek z Libocan):
Prag, N. Pstros, 1596.. Erste Deutsche Ausgabe. 8 unpag. Bll., 422 pag. Blätter, 1 Bl. // 2 unpag. Bll., 232 pag. Blätter. sowie 6 unpag. Bll.mit "Register zum Ersten Teil"; und 5 unpag. Bll. mit "Register des Anderen Teiles". Zeitgenössischer, stark geprägter Schweinzledereinband auf "Holzdeckeln" auf 6 echten Bünden. Gr.4to. (32x21cm). Titelblatt des ersten Teiles und die ersten zwei Seiten handschriftlich, dem Or.-Druck nachempfunden, auf "altem" Papier übertragen. Kalligraphisch professionelle und zeitgenössische Übertragung mit Illustrationen (siehe Foto). Seite 5 rundum "alt" unterlegt, da wohl rissig. Insges. Papier stärker, ja stark angebräunt. Mit sehr zahlreichen Textholzschnitten ( der böhmischen Könige) und Vignetten im Text. Einband etwas berieben, abgegriffen. Leder hinten ein wenig rissig. Buchschliessen fehlen. Seiten stellenweise auf Rändern leicht rissig. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. Bibl.-Quellen: Zibrt; 1900-12: Zibrt II. Nr. 1851. Siehe auch: http://db.knihopis.org/l.dll?cll 2892. (weitere Fotos auf Anfrage gerne) //..// Leipziger Antiquariatsmesse vom 13.-16. März 2014 lädt auch Sie ein //..//
Bookseller: Antiquariat Karel Marel
Check availability:
2014-02-23 15:09:12
Botero, Giovanni
Kölln, Botero, Giovanni, 1596. Großbritannien und Irland. "Anglia Scotia et Hibernia". Orig. copper-engraving, G. Botero. Publ. in Cologne, 1596. With ornamental title-cartouche and a ship. 19,5:22 cm.. An uncommon small map of Graet Britain and Ireland. German text on verso. Scarce!
Bookseller: Antikvariat Karel Krenek
Check availability:
2014-02-22 23:30:45
Chapeaville, Jean
1596. Chapeaville, Jean [1551-1617]. De Casibus Reservatis Tractatus in Duas Partes Distinctus; Priori Generatim Proponuntur, & Resoluuntur Omnes Poene Quaestiones & Difficultates, Quae Oriri Possunt Circa Sacrae Confessiones Illorum qui Inciderunt in Casus Reservatos; Posteriori Particulatim Examinantur & Dissolvuntur Quaestiones & Difficult Quae Occurrere Possunt Circa Sacras Confessiones Illorum, Qui Inciderunt in Casus Episcopo Leodiensi Reservatos. Omnibus Poenitentiariis & Confessariis Praesertim Diocesis Leodiensis, Cameracensis, Tornacensis, Ultraiectensis, Atrebatensis, Mechliniensis, Antuerpiensis, Namurcensis & Aliarum Belgii, in Quibus Sere Iidem Casus Episcopis Reservantur Apprime Utilis & Necessarius. Accessit Tractatus Brevis de Casibus Reservatis Regularium Praelatis, Auctore F. Petro a Sancto Audamaro. Liege: Apud Iacobum Gregorii, 1596. [xxxii], 419, [13] pp. Octavo (4" x 6-1/2"). Contemporary limp vellum with lapped edges, early hand-lettered titles to front board and spine, ties lacking. Moderate rubbing and soiling, toning to text block. Large woodcut arms of Prince-Bishop Ernst of Bavaria to verso of title page (facing dedication), woodcut head-pieces, tail-pieces and decorated initials. Early annotations to preliminaries, title page and rear endleaves, interior otherwise clean. Ex-library. Small inkstamp to title page. An appealing copy of an uncommon title. * First issue. Dedicated to Prince-Bishop Ernest of Bavaria, this treatise deals with special cases in canon law regarding confession. Chapeaville was a canon lawyer and teacher who practiced in L … [Click Below for Full Description]
Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.
Check availability:
2014-02-21 18:56:26
Pistoris auf Seuselitz, Hartmann:
Leipzig (Lantzenberger für Vögelin) 1596 (1592).. Titel mit illustr. Holzschnittumrahmung, 19 Bll., 601 S. mit 1 Textholzschnitt (Imago Iustitiae), 26 Bll. Index, 1 Bl. Kolophon mit Druckermarke. 23 x 16 cm, Pergament d. Zt. mit hsl. Rückentitel u. Schließbändern (Einband etw. fleckig und aufgebogen, 1 Schließband fehlt, vord. Vorsatz mit kl. Wurmspuren; leicht gebräunt, stellenweise Anstreichungen von alter Hand). * VD16 ZV 12511. Der erste Teil dieser frühen, zu Lebzeiten des Verfassers Hartmann Pistoris von Seußlitz und Hirschstein (1543-1603) erschienenen Ausgabe. Datierung des Titelblatts 1596, im Kolophon 1592. Mit dem Vorwort des Autors von 1578 sowie Beiträgen von Gregor Bersmann und Christoph Curio. Texte in latenisch und deutsch. - Eines der Hauptwerke des Leipziger Rechtsgelehrten Hartmann Pistoris von Seußlitz und Hirschstein, das mehrfach überarbeitet und bis ins späte 17. Jahrhundert neu herausgegeben wurde. - Exemplar aus dem Besitz von John Rutherfurd, Esq. of Edgerston, mit seinem gedruckten Bucheignerzeichen
Bookseller: Antiquariat Angela Sülzen
Check availability:
2014-02-21 13:39:10
[Rollenhagen, Georg:
Magdeburg, Gehne, 1596.]. 2 Leerbll. + 398 n.n. Bll. + 2 Leerbll. HPgm. der Zeit.. 2. Aufl. Vgl. VD 16 ZV 13346. Mit allen 16 in den Text gesetzten Holzschnitten. Goed. II, 509, 3n. KJL II, 780. Vgl. auch Wegehaupt. - Es fehlen der Titel und das letzte Blatt der Errata. Das Blatt 394 ist verbunden und zum Schluß eingefügt. Die Nummerierung der Blätter ist handschriftlich und erfolgte durch einen früheren Besitzer. Der wahrscheinlich barocke Ebd. bedarf eines Restaurators. Exlibris a. V. sowie hds. Notiz und Autorenvermerk (allerdings falsche Jahreszahl), kl. Fraßspur a. den ersten vier Blättern. Wasserrandig, Seiten gebräunt, fleckig, Gbrsp. Bl. 68: vier Zeilen m. Tinten durchgestrichen, Bl. 322 m. hds Notiz. Einige alte Kaschierungen von Einrissen. - Rollenhagen (1542 - 1606) wurde 1560 in Wittenberg immatrikuliert, besuchte hier neben humanistischen auch naturwissenschaftliche und medizinische Vorlesungen und erwarb 1567 den Magistertitel, nachdem er 1563-65 bereits Rektor in Halberstadt gewesen war. 1567 wurde er Prorektor am Magdeburger Gymnasium ... und das er seit 1575 als Rektor zu einer der führenden deutschen Gelehrtenschulen ausbaute. Seit 1573 war R. evang. Prediger an St. Sebastian in Magdeburg, später auch am Stift St. Nikolai. Als Förderer des lateinischen und deutschen Schultheaters verfaßte er bürgerlich-moralistische Schuldramen nach antiken Mustern (u.a. Vom reichen Man und armen Lazaro, 1590). 1595 veröffentlichte R. sein Hauptwerk, das grotesk-satirische mehr als 20000 Verse umfassende Tierepos Froschmeuseler. Der Frösch und Meuse wunderbare Hoffhaltunge … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Weinek
Check availability:
2014-02-17 15:26:17
Tilemann, Friedrich.
Wittenberg, Johannes Dörffer/ Clemens Berger, 1596.. 2 in 1 Band. Kl.-4to. (19,5 x 16 cm). 154 nn Bll.; 144 nn. Bll. (letztes weiß). Pergamentband der Zeit auf 4 durchzogenen Bünden mit blindgeprägten Streicheisenlinien und kleinen Eckfleurons auf den Deckeln; Vorderdeckel etwas aufstehend.. Erste Ausgabe dieser wissenschaftlichen Erörterung des Römischen Rechts mit bedeutenden Provenienzen. - "Magister Friedrich Tilemann (Professor der Geschichte und Doktor der Jurisprudenz, 1570-1598, Sohn des Wittenberger Stadtpredigers und derzeitiger Dekan der philosophischen Fakultät, wurde ausdrücklich wegen seiner 'cognitio historiarum und politica' berufen. Wenige Wochen später entschloß er sich, den Grad eines juristischen Doktors zu erwerben, um der studierenden Jugend in Geschichte und Rechtswissenschaft besser nützen zu können. Er brachte so eine neue Interessenlage in die Reihe der Wittenberger Geschichtsdozenten ein." (Kate, H. Die wittenberger philosophische Fakultät, 1502-1817, S. 169f). - Exemplar aus dem Besitz des Heidelberger Gelehrten Georg Cleimin (Cleminius, Clemm) mit dessen handschriftlichem (durchgestrichenem) Namenszug auf dem Titelblatt. Cleimin (geb. Donauwörth, gest. nach 1617, Lauingen?) lehrte 1581-88 lateinische Sprache und Rhetorik an der Universität Heidelberg. 1584 wurde ihm der Titel eines Dr. iur. utr. verliehen. 1586 schrieb der Senat der Universität über Cleimin" ... er hatt auch mitt nitt geringem nutzen die Institutiones Juris privatim gelesen...". (Heidelberger Gelehrtenlexikon Bd. 1386, Ausg. 1651, S. 79). - Aus der späteren Provenienz des Ferdin … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt
Check availability:
2014-02-16 21:40:57
Matthias Quad - Johann Bussemachaer
1596. Copper engraving, image: 31 x 23,5 cm. Detailed map of Corsica with Latin text in the lower margin, from 'Europae totius orbis terrarum'. In a good condition, slghtly age-toned, soft fold in the middle.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-02-15 23:15:02
Cicero, M. Tullius.
(Genf), Laymarie, 1596.. 4 Tle. in 1 Bd. 958 Sp., 3 nn. SS. 635 Sp., 2 nn. SS. 714 Sp. 80 nn. SS. Mit breiter figuraler Holzschnittbordüre und zahlreichen Initialen und Vignetten in Holzschnitt. Schweinslederband der Zeit auf fünf Bünden mit reicher Blindprägung. Die Decken durch vier verschiedene Rollen (Humanisten, Bandwerk und Palmwedel) sowie doppelte Blindlinien kassettiert, Eckfleurons als Mittelstück das Wappen der Herzöge von Württemberg, Fürsten von Mömpelgard und Monogramm "AOB", der Hinterdeckel mit arabeskem Mittelstück. Kl.-Folio.. Druck aus der Presse des G. Laymarie, ohne Angabe des Druckortes, der häufig mit Lyon angegeben wird, laut Baudrier I, 240 hat er aber nie in Lyon gedruckt. - Der reich verzierte Einband mit geprägter Datierung "1600" stammt aus der Regierungszeit Friedrich I. von Württemberg (1593-1608). Bei dem verwendeten Wappenstempel handelt sich um den bei Haebler II, 93, 1 beschriebenen, der sich auf den Bänden der Privatbibliothek der württembergischen Herzöge findet. Allerdings "wird das Wappen von Württemberg offenbar in viel weiterem Umfange von den Buchbindern dieses Landes zum Schmuck der von ihnen gefertigten Einbände verwendet" (Haebler II, 90). - Ohne die Bindebänder, die Prägung prägnant und wohlerhalten. Titel mit zwei Besitzvermerken des 17. Jahrhunderts. Innen etwas gebräunt bzw. fleckig. Im Ganzen jedoch sehr ansprechendes Exemplar. - Graesse II, 157. Schweiger I, 106. Moss I, 294. BM-STC French 109. Nicht bei Adams.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-15 11:01:32
Girolamo Porro für Giovanni Magini
1596. Kolorierter Kupferstich, Darstellung: 17 x 13 cm. Hübche kleinformatige Weltkarte nach Abraham Ortelius. Mit sechs Windköpfen im Rand, grossem Kontinent im Süden und viel Inseln im Norden. Gedruckt in Venedig und publiziert in 'Geographicae Universae tum veteris tum novae...'. Gering gebräunt, leichte rote Linien im Rand. Insgesamt gut erhalten. Verso lat. Text. Shirley 195. Decorative small map of the world influenced by a larger map by Ortelius. In margins six wind heads, large continent in the South and four islands in the North. Printed in Venice and published in 'Geographicae Universae tum veteris tum novae...'. Slightly age-toned, light red-pencil lines around the image, in general in a good condition. Latin text on reverse. Shirley 195.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-02-15 06:50:21
Descartes Rene
. . VD17 23:278265G - Guibert 94 (Lettres No. 12).- 5. latein. Ausgabe (erste Frankfurter) der umfangreichen Briefsammlung, die die Philosophie wie auch die Naturwissenschaften zum Inhalt haben.- Der französ. Philosoph, Mathematiker u. Naturwissenschaftler Rene Descartes (1596-1650) gilt als der Begründer des modernen frühneuzeitlichen Rationalismus und Erfinder der sogenannten analytischen Geometrie, welche Algebra und Geometrie verbindet.- Titel recto u. verso sowie 3 Bll. gestempelt, Titel mit ergänztem Randausschnitt, leicht gebräunt u. tls. etw. braunfleckig, wenige zeitgenöss. Anmerkungen u. Unterstreichungen, Ebd. etw. fleckig u. leicht aufgebogen.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-02-13 01:34:55
Braun, Georg - Hogenberg, Franz
Cologne, Gottfried von Kempen, 1596. "Gmunden". Orig. copper-engraving after G. Hoefnagel's drawing from 1594. Published in G. Braun's and F. Hogenberg's "Civitates Orbis Terarrum", Cologne by Gottfried von Kempen, 1596/97. Orig. old colouring. With great ornamental title-cartouche and another ornamental cartouche with Hoefnagel's address. 35,5:47,5 cm.. Koeman IV, map 1554, ed. 41:1-3 (1596/97 B&H 5). - A view of Gmunden, on the north shore of Traunsee in the Salzkammergut. With the Seeschloss "Ort" in the foreground.
Bookseller: Antikvariat Karel Krenek
Check availability:
2014-02-12 22:42:08
Albertus Magnus:
Frankfurt, Christian Egenolffs Erben, 1596.. Klein-8°. 180 (recte 181) S., 7 n.n. S. Register. Mit 79 Textholzschnitten. Halbleinwandband des 19. Jahrhunderts.. VD 16 A 1458. - Becker, Amman 34. - Dritte Ausgabe mit den Holzschnitten von Jost Amman. Im Titel abweichend gegenüber der Ausgabe 1581 bei Feyerabend und der Ausgabe von 1608 bei Tampachs. Hier ohne den Titelholzschnitt, jedoch wie in den anderen Ausgaben mit den 22 Pflanzendarstellungen. Mit 21 (davon 2 grösseren) Tierdarstellungen, kleinen Holzschnittvignetten über die Edelsteine sowie mit Holzschnitten im "Regiment der Pestilenz". Albertus Magnus (eigentlich Albertus Bollstädt) (1193-1280) verfasste das erste Aufklärungsbuch des Mittelalters. Sämtliche deutschsprachigen Ausgaben seiner Bücher sind Bearbeitungen aus den Handschriften. Während man von Albertus Magnus Texten im 15. Jahrhundert über 50 verschiedene Ausgaben nachweisen kann, verändert sich im 16. Jahrhundert der Charakter der Texte zum Volksbuch. Das in 6 Bücher, und einem Tractat zum Aderlassen, aufgeteilte Werk behandelt im 1. Buch die Schwangerschaft und die Geburt sowie deren Komplikationen. Mit einer Reihe von Holzschnitten, die die verschiedenen Lagen des Foetus zeigen. Das 2. Buch über die Heilkräuter, das 3. Buch über die Edelsteine und ihren Einfluss, das 4. Buch von den Tieren, das 5. Buch mit einer Auswahl von Rezepten. Das 6. Buch beschreibt das Verhalten gegenüber der Pest mit einer Anleitung zu Speisen, zur Hygiene und Prävention. Im Anhang findet sich "eine nützliche Lasstafel", eine Anleitung über den Aderlass. - Titelblatt leicht ang … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein
Check availability:
2014-02-10 16:27:05
Acoste, J. de:
Köln, Birckmann (für A. Mylius), 1596.. 8 Blatt, 581 Seiten. 16 x 10 cm. Pergament der Zeit (Einband angestaubt und etwas fleckig).. *Erste in Deutschland gedruckte, insgesamt dritte Ausgabe. - Alden I, 227. Palau 1979. Sabin 120. Streit I, 212. VD 16, A 119. - Über die frühe Geschichte der Ureinwohner Perus und Mexikos. Der Autor weilte insgesamt 17 Jahre in Amerika, davon 5 Jahre als Missionar in Peru, später für mehr als 2 Jahre in Mexiko. Cox II, 225: "This is one of the most celebrated early works on America. It is especially important for its particulars concerning the state of South America at that time, ad the early history of the Indians of Peru and Mexico ... He was a carefull and accurate observer of all that he saw". - Titelblatt mit altem Stempel, vorne auf ca. 20 Blatt sowie auf den letzten 6 Blatt mit leichtem bräunlichem Fleck im weißen Unterrand. Ansonsten gut erhalten und innen weitestgehend sehr sauber. - First German edition (in all the third ed.) in Latin language. Deals with the early history of the inhabitants of Peru and Mexico. - Old stamp on title, 20 leaf on the beginning and the last 6 leaf with small staining in the lower white margin, else very clean. In all in good condition.
Bookseller: Antiquariat Braun
Check availability:
2014-02-08 11:03:47
Richardus Anglicus:
Zu Straßburg, B. Jobins seligen Erben, 1596.. Titel in Rot u. Schwarz, 8 Bll., 151 num. Bll., Kl.-8°, Halbleder des 18. Jhs. mit Rückenvergoldung u. Rückenschild. Duveen 508; Caillet 9406; Ferguson II, 270 - Kompilation alchemistischer Texte. Auf den Bll. 81 bis 137 frühe dtsch. Übertragungen von alchemistischen Schriften des katalanischen Philosophen u. Theologen Ramon Llull (manchmal nur Lull, latinisiert Raimundus Lullus; 1232-1316): "Von kurtzer Eröffnung unnd Entdeckung der wachssenden Sachen"; "Von dem Lapide Philosophico"; "Tractat vom philosophischen Steyn". Der letzte Abschnitt enthält einen Text des arabischen Philosophen Geber. - Leicht bestossen u. etwas beschabt; Innendeckel mit ExLibris von Arno Klauder; Titel stark gebräunt u. mit kl. Randläsuren; viele Seiten tlw. stärker gebräunt u. braunfleckig; mehrere Unterstreichungen im Text; mit Wurmspuren in den Gelenken, sonst ein gutes Expl. mit fester Bindung.
Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange
Check availability:
2014-02-08 09:45:48
Hamburger Polyglotte. -
Hamburgi, excudebat Iacobus Lucius Iunior MDXCVI [ J. Lucius in Hamburg 1596 ].. 39 x 26 cm. Blindgeprägter Schweinslederband mit blindgeprägter Jahreszahl und Dreiseitenrotschnitt. Die Schließen fehlen. Die Deckel mit wenigen Wurmlöchern, die sich vorn innen bis Blatt 93 und hinten ab Teil 2 Blatt 1 bis zum Ende fortsetzen. Der Einband stärker abgegriffen, Kanten und Ecken bestossen. Der Vorderdeckel etwas aufgebogen. Mit gestochenem Titel (altcoloriert), teils altcolorierten Bordüren und Vignetten, gestochenen Zwischentiteln sowie 38 Textholzschnitten [von Jakob Morer]. Beidseitig bedruckt, sechsspaltig in parallelem Text gesetzt in deutsch, latein und griechisch mit Anmerkungen. Im Innenbereich des Teiles 5 FEHLEN die Blätter 86 und 89, dafür sind die Blätter 85 und 90 doppelt eingebunden. Auf ca. 80 Blättern mit An- und Unterstreichungen in dunkler Tinte. Die Seitenränder und Ecken teils mit Faltstellen und fingerfleckig. Das altcolorierte Titelblatt mit einigen Knickspuren, kleinen Randeinrissen und Randfehlstellen Bild- und Textverlust. Dieser Mangel bis Blatt 4 geringer werdend. Bis Blatt 31 abnehmend randfleckig. NT Teil 2 ab Blatt 79 erst ein, dann zwei alte wasserrandige Stellen durchgehend am Seitenrand. Insgesamt sonst innen weniger fleckig, altersbedingt nachgedunkelt, dennoch durchaus gut erhaltenes Exemplar.. Paginierung im Detail: Teil 5 mit 218 Blättern und 4 Holzschnitten, gefolgt vom Appendix Anhang mit 35 Blättern und einem weißen Blatt. Das Neue Testament Teil 1 mit 205 Blättern, einem weißen Blatt und 6 Holzschnitten, Teil 2 mit 153 Blättern, wobei auf … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Carl Wegner
Check availability:
2014-02-08 09:45:48
Martin Luther (1483-1546, deutscher Reformator u. Bibelübersetzer)
Wittenberg 1596/95 bei Zacharias Lehmann für Samuel Seelfisch in 4to (25 x 19,5 cm). 2-spalt. Textdr., vor jedem Kapitel der Text der Summarien einspalt. Propheten-Titel in Rot-Schwarz (=Mm1) mit Verl.-Marke ('Samuel' salbt David) und NT-Titel in Schwarz (=A1) mit Luther-Porträt als Vignette. Die Kollation stellt sich wie folgt: Loser Titel + pp 456-746 (Mmm-Zzz8 Aaaa-Zzzz8 Aaaaa12) u. dann 265/recte 266 Bl <von 267 = es fehlt dieses letzte Bl = Kk12> (A-Z8 Aa-Jj8 Kk12); dazu kommt die Faltkarte mit den 'Reisen Pauli' (unerwähnt bei Stuttg. E 577), desweiteren ist bei Bl 123 des NT die untere Ecke abgerissen, u. zwar mit einigen Zeilen Textverlust. Sonst Teile II u. III textlich komplett, jed. durchgehend gebräunt u. total mit Unterstreichungen u. Anmerk. von alter Hand durchgearbeitet. Die Teile II u. III zieren 107 spaltenbr. Holzschn. (unsign. u. keinem Künstler zuzuordnen). - Vor Teil II sind Vorsatz u. Titel lose u. es fehlt das letzte Bl mit Kolophon (Kk12). Brauner zeitgenöss. Blindpräge-Bd (auf Pappe) mit 5 erhab. Bünden (Vdeckel eingerissen u. Ecken u. Kanten beschabt), florale Außenrolle u. Innenrolle mit Köpfen u. Wappen rahmen die florale Deckel-Vignette dekorativ ein. Die Bibel ist ein seiten- u. zeilengleicher Nachdruck der Luther-Bibel des gleichen Druckers von 1589 (Stuttg. E 546), im übrigen zwar nicht tadellos u. komplett, jedoch extrem selten. Volz (p 160 Nr. 56) weist lediglich insgesamt 7 Standorte nach: Dresden - München-Uni - HAB in Wf - Stuttgart - Lübeck - Nürnberg (Stadt u. GNM). - Stuttg. E 577 - Vd 16, B 2829. - Zu Veit Dietrich (1506-1549, Schül … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Remigius
Check availability:
2013-12-18 10:12:02
Petrarcha, Francesco (1304-1374)
Venice: Nicolo Misserino, 1596. Minor staining to botom edges of some pages, a few early annotations, other signs of use, but quite sound and complete. Miniature book, 24mo. (3 13/16"). 321p, [xiii]. Illustrated with title vignette, five miniature woodcuts, initial letters and head-pieces. Bound in full speckled calf with marbled endpapers, maroon title label gilt Rare.
Bookseller: First Folio
Check availability:
2013-12-10 22:15:26
GARIBAY, Esteban de
Madrid, Luis Sánchez 1596 - Fol. mayor (37,7 x 27,2 cm) 296 p. inc. port. arquitectónica grabada en madera, retrato del príncipe Felipe, hijo de Felipe II a toda plana grabado por Perret, infinidad de árboles genealógicos y escudos nobiliarios grabados en madera dentro del texto y última hoja de colofón, con retrato del autor en madera. Pergamino de época. Primera y única edición, rara y estimada. Buen ejemplar, en su estado original. Algunos defectos en los pliegues de los grandes árboles genealógicos plegados que ilustran la obra. ?Las Ilustraciones Genealógicas. de Garibay son una larguísima relación de ascendencias de Felipe II y de las monarquías de su tiempo para demostrar los derechos de su hija Isabel Clara Eugenia al trono de Francia, por un lado y, por otro, para exhibir la grandeza de su linaje regio? Palau, 100105; Salvá, 3557. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Delirium Books · Susana Bardón
2013-12-03 20:48:59
PARACELSUS, THEOPHRASTUS PHILIPPUS AUREOLUS BOMBASTUS VON HOHENHEIM
London: Vallentine Sims, 1596. Second Edition . Hardcover. Only Obtainable Copy in 75 years of the Sole 16th Century Book by Paracelsus in English. 181 x 124 mm (7 1/8 x 4 7/8"). 8 p.l., 56, 59-82 pp. (Complete). Collected and translated by John Hester; preface by Bernard Georges Penot. Second Edition. Pleasing contemporary sheepskin, sympathetically rebacked in modern times, flat spine. Printer';s device and woodcut border on title page, woodcut initials and headpieces. Front pastedown with bookplate of Bibliotheca Philosophica Hermetica; verso of title and last leaf with Mercantile Library Philadelphia library stamp. Sudhoff 239; Durling 3517; Wellcome 4805; STC 19180. Extremities a bit rubbed, a couple of small abrasions on lower board, but the binding solid and not without appeal. Leaves a little browned, one leaf with paper imperfection affecting a handful of words, margins trimmed a bit close, with loss of a couple letters from shoulder notes in one gathering, additional trivial imperfections, otherwise an unusually well-preserved copy, the text clean and fresh, and with none of the often flagrant signs of use that afflict this kind of book. This is the rare second--and the first obtainable--edition of the only 16th century book by Paracelsus in English, and the only copy to appear in Anglo-American auction records since at least 1975 (Americana Exchange lists nothing else since the 1930s). The Swiss physician Paracelsus (1493-1541) was the most influential and controversial scientific figure of his time. He has been called the founder of modern pharmacology and p … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Phillip J. Pirages Fine Books and Mediev
Check availability:
2013-11-25 11:15:46
LAMBARDE, William
London: By Edm. Bollifant, 1596. Second Edition. Quarto. [10], 588pp, [6]. With map of Britain and folding map of the Kent Beacons. Contemporary vellum, yapp edges, titled in manuscript to spine and boards. Lacks original ties. Some marginal worming (almost touching first lines to Oo and Pp (final two signatures)). and damp-staining. Lower hinge split. Small area of loss to woodcut border of title. Paper flaw to Bb6, just touching a word to each of recto and verso. Later (18th?) ink inscriptions to blank fly-leaf. The second and greatly enlarged edition of Lambarde's Perambulation of Kent, the first printed book on Kent and the earliest of all English county histories. William Lambarde, (1536-1601), English historian and jurist, fellow of Lincoln's Inn. In the year of his death he became Keeper of the Records in the Tower of London, and had previously been a personal historical consultant to Queen Elizabeth 1st. Kent was the stage for much of English history, it being home to the Ecclesiastical See of Canterbury, the Beacons of Kent, the coasts at Dover, Sandwich and the Cinque Ports. This volume includes a list of all the Archbishops, from Augustine in 599 and the foundation of English Christianity, through Lanfranc and Anselm, the Norman archbishops, Thomas Becket 'the first Englishman after the Conquest' to control Canterbury, up to Thomas Cranmer 'burned for the truth' and beyond, until 1583. STC 15176, Upcott I, p.350.
Bookseller: Antiquates
Check availability:
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.