The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1578
2017-06-25 16:04:55
Gerard DE JODE (1509 - 1591)
Acquaforte e bulino, prima del 1573. Esemplare pubblicato nella prima edizione del 1578. Magnifica prova, con bellissima coloritura coeva, con margini, in perfetto stato di conservazione. Al verso, testo latino e numero di pagina in carattere romano, XX. Gerard de Jode, era cartografo, incisore, tipografo ed editore nella città di Anversa, attivo all'incirca nello stesso periodo di Ortelius. Nel 1547 ottenne il privilegio per l'attività editoriale, tuttavia non fu mai in grado di rappresentare un'effettiva minaccia per il suo rivale in affari. Per ironia della sorte, pubblicò il famoso Mappamondo del rivale, in otto fogli, nel 1564. Il suo atlante più importante, lo Speculum Orbis Terrarum, oggi estremamente raro, non poté essere pubblicato fino al 1578, ovvero otto anni dopo il Theatrum Orbis Terraum di Ortelius, che aveva ottenuto il monopolio per l'editoria cartografica ad Anversa. Le carte del De Jode furono finemente tradotte su rame nel tipico stile fiammingo dai fratelli Joannes e Lucas van Doetecum, i migliori intagliatori di mappe del tempo. Alla morte di Gerard, il figlio Cornelis pubblicò, nel 1593, una ristampa accresciuta dell'atlante. Etching with engraving, before 1573. Exemple of the first edition published in 1578. Magnificent impression, with great contemporary coloring, with margins, in perfect condition. Latin text and page number in roman font, XX. Gerard de Jode, was a cartographer, engraver, printer and publisher in Antwerp, active around the same period of Ortelius. In 1547 he obtained the privilege for the publishing business, but was never able to … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Libreria Antiquarius
2017-06-22 11:50:34
LULL, Ramón; LULLUS, Raimundus [or] Ramón
Paris: Aegidius Gorbinus, 1578. A Remarkable Survival of Three Books by Ramón Lull - 'Doctor Illuminatus' One of Athanasius Kircher's Greatest Influences LULL, Ramón. Opusculum Raymundinum de auditu Kabbalistico sive ad omnes Scientias introductorium. Incipit libellus de Kabbalistico auditu in via Raymundi Lullii. Paris: Apud Aegidium Gorbinum? 1578. Twelvemo (4 3/8 x 3 1/8 inches; 111 x 80 mm.). 82 [i.e. 80] leaves (A8-K8). Woodcut printer's device on title (Renouard no. 376). Folding table and two woodcuts in the text, and five plates with woodcut diagrams including one with a volvelle with two moving parts. Title-page with the German Jesuit library stamps of "Domus Bonnensis" and "Bibl.script". A fine copy of a rare and important work which includes among its five plates a volvelle mounted with its two movable parts still present. Third Edition, the previous two appeared in 1518 and 1538 in Venice, all of which are very rare. "How successful was the thesis of 'De auditu kabbalistico' in the 16th and 17th centuries, could be shown by the impressive reception of this treatise, which ranges from about Giordano Bruno, Claude Duret, Johann Heinrich Alsted and Athanasius Kircher up to Leibniz" (G. Kurz [ed], Meditation und Erinnerung in der Frühen Neuzeit, p 115; trans.). This text has found an important place in the body of Kabbalistic texts with its attribution to Ramón Lull (1232-1316). However there is evidence that this is the work of a Renaissance physician and Kabbalist scholar when one goes back to the original 1518 edition. Pietro Mainardi, born about 1456, obt … [Click Below for Full Description]
Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.
2017-06-21 16:43:48
Dante Alighieri (1265-1321)
Venice: Appresso Gio. Battista, & Gio. Bernardo Sessa, fratelli, 1578. Second issuance of the first edition with a portrait of Dante. With a fine woodcut title page and 96 woodcut illustrations, including three full-page, 77 large cuts in the text, and numerous head- and tailpieces. Printer's woodcut device on the final leaf. Folio (320 x 218 mm), in a binding of handsome contemporary antique Italian vellum over boards. Original calligraphic titling on the spine panel in Renaissance style. [28 ff.), 163, [4 ff.], 164-393. A copy in a pleasing state of preservation. The text leaves are crisp quite clean, with just a few normal blemishes here and there. Some typical toning to a few of the quires as is normal with the printing of this book. Only the most occasional of the usual spotting of staining. Dante portrait outlined in pen. RARE 1596 EDITION OF THIS HISTORIC PRINTING OF ONE OF THE GREAT BOOKS IN THE MIND OF MAN. This is the highly important edition of Dante edited by Francisco Sansovino, incorporating two commentaries: that of Christoforo Landino, which first appeared in the Florentine edition of 1481, and the noteworthy commentary of Alessandro Velutello, first published at Venice in 1544. The volume includes extensive introductory matter by all three commentators, and a running commentary that virtually overwhelms the poem itself. The woodcuts in this edition are taken from those in Velutello's edition of 1544 and represent a departure, both iconographically and stylistically, from those in the Brescia, 1487 edition--they appear more accomplished and more confident in … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Buddenbrooks, Inc.
2017-06-17 14:22:08
Goldast, gennant Melchiorvon Haiminsfeld, Melchior und Johann Hermann Schmincke.
2 Bände in 1. 2 vols in 1. Folio 1 nn, 1222 Spalten, 352 Spalten 704 Spalten, 22 nn. Blatt. Pergament der Zeit.Contemporary vellum. Fliegender Vorsatz fehlt, die ersten Seiten am Rand mit Knickspuren, sonst gut erhalten Front fly is missing, the first pages a bit torn, otherwise fine. Goldast was a Swiss born polyhistor (1578-1635) Auf dem Titel und im Kolophon in Tinte mit Wencelaw Grolmus unterschrieben. Hier eine spätere Ausgabe der "berühmten Deductionen über das Staatsrecht und sonstige Rechte Böhmens", zuerst 1619 in Frankfurt erschienen. Gonzenbach in ADB, Band 9, Seite 327 f. Important volume about the constitutional law and other laws of Bohemia.
Bookseller: J.J. Heckenhauer e.K.
2017-06-13 11:07:41
RUSSLAND (Russia):
1578. Holzschnitt v. Sebastian Münster aus Cosmographey oder beschreibung aller Länder b. Heinrich (Henri) Petri in Basel, 1578, 25 x 16,5 Zeigt das europäische Russland zwischen Moskau und Schwarzem Meer / Kaspischem Meer. - Ganze Buchseite.
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas [Bedburg-Hau, Germany]
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. c2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 15.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 4.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Tafel 99: Fischerei.Der durch schlagen auf die Felsen erzeugte Ton lässt die Fische aus der Tiefe aufsteigen. Sie werden mit einiger Mühe in den Wellen gefangen.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreicheneue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 1. Eine Herde von Elefanten hilft bei der Befreiung aus der Grube.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreicheneue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 91.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreicheneue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:39
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo“, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de\' Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand D: 6,90 EUR
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 91.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreicheneue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2-3 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 8.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 24.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 4.Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungenfür die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz imStil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuellmontiert. C2 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der
Gallaeo, Amsterdam 1578.Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm.Pl. 100. FischfangAus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt.Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreicheneue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen.Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand Dienstags und Freitags
Bookseller: Treptower Buecherkabinett
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
- Gallaeo", Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de` Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2-3 Versand Dienstags und Freitags Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
Check availability:
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
- Gallaeo", Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Pl. 4. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de` Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Versand Dienstags und Freitags Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000
Bookseller: Treptower Bücherkabinett
Check availability:
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
1578. Condition: Gut. Artikeldetails Kolorierter Kupferstich aus „ Venationes ferarum, avium, piscium. Pugnae bestiariorum: & mutuae bestiarum. Editae a Philippo Straet (Johannes Stradanus), Jan van der: 1578. Sprache: Deutsch Bestell-Nr: 2374 Bemerkungen: Gallaeo“, Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Tafel 99: Fischerei.Der durch schlagen auf die Felsen erzeugte Ton lässt die Fische aus der Tiefe aufsteigen. Sie werden mit einiger Mühe in den Wellen gefangen. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2EUR 166,50 (inkl. 7,00% MwSt.) Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Weitere Abbildungen Aufgenommen mit whBOOK Sicheres Bestellen - Order-Control geprüft! Artikel eingestellt mit dem w+h GmbH eBay-Service Daten und Bilder powered by Buchfreund (2019-06-17).
Bookseller: Treptower Bücherkabinett [Berlin, Germany]
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
Gallaeo", Amsterdam 1578. Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Pl. 1. Eine Herde von Elefanten hilft bei der Befreiung aus der Grube. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de` Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2 Bestellungen erfolgen ohne Gewähr und gelten erst nach Bestätigung der Verfügbarkeit. Schadensersatzansprüche sind bei nicht Lieferbarkeit ausgeschlossen. Bei neuen Kunden versenden wir erst nach einem Zahlungseingang. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000
Bookseller: Treptower Bücherkabinett [Berlin, Germany]
2017-06-12 13:28:38
Straet (Johannes Stradanus), Jan van der:
1578. Condition: Gut. Artikeldetails Kolorierter Kupferstich aus „ Venationes ferarum, avium, piscium. Pugnae bestiariorum: & mutuae bestiarum. Editae a Philippo Straet (Johannes Stradanus), Jan van der: 1578. Sprache: Deutsch Bestell-Nr: 2370 Bemerkungen: Gestochen von J. Collaert und C. de Mallery nach Joh. Stradanus. 21 x 27,5 cm. Pl. 102. Aus der berühmten und wohl schönsten Folge von Jagdszenen überhaupt. Der Maler und Zeichner Jan van der Straet (lat. Stradanus) hatte am Hofe Cosimo de' Medicis Zeichnungen für die Wandteppiche in Poggio a Caiano entworfen und dafür zahlreiche neue Bildkompositionen ganz im Stil des Manierismus geschaffen, die seinen herrlichen Stichen zugrunde liegen. Tafel bis zum Plattenrand beschnitten und auf altem Papier aufgelegt, dieses unter Passepartout punktuell montiert. C2EUR 166,50 (inkl. 7,00% MwSt.) Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands Weitere Abbildungen Aufgenommen mit whBOOK Sicheres Bestellen - Order-Control geprüft! Artikel eingestellt mit dem w+h GmbH eBay-Service Daten und Bilder powered by Buchfreund (2019-06-28).
Bookseller: Treptower Bücherkabinett [Berlin, Germany]
2017-06-12 10:50:57
CICERON
Paris, Mamert Patisson, 1578. ______ Format : In-16. Collation : (8), 572, (7) pp. Reliure : Veau marbré, dos à nerfs orné (Reliure du XVIIIe.). ____ "Edition de poche" donnée par Mamert Patisson, qui épousa Denyse Barbé, veuve de Robert Estienne et reprit son atelier en 1575. Le titre porte donc : "apud Mamertum Patissonum, in officina Roberti Stephani." Marque à l'olivier des Estienne sur le titre. Bel exemplaire. *-------*.
Bookseller: Hugues de Latude [FRANCE]
2017-06-05 19:31:02
Gerard MERCATOR (Kremer)
Colonia 1578 - Mappa della Terra Sabnta, Cipro, Siria e territori vicini. Pubblicata per la prima volta nel 1578 nell'edizione della Geographia di Tolomeo curata da Gerard Mercator:'Claudii Ptolemaei Tabulae Geographicae Orbis Terrarum' . Questo esemplare proviene dal Theatrum Geographia Veteris di Petrus Bertius edita a Leida nel 1619, che combina il Tolomeo di Mercator, le 8 tavole del Moretus per rappresentare la Tabula Peutingeriana e 14 mappe storiche delle regioni d'Europa derivate dal Parergon di Ortelius. Incisione su rame, in ottimo stato di conservazione. Map of the Holy Land, Cyprus, and Syria and neighboring regions. Relief shown pictorially. Originally issued in Mercator's 1578 edition of 'Geographia', this particular example was featured in Petrus Bertius' 'Theatrum Geographiae Veteris', issued in 1619. The work includes 28 maps of Ptolemy, engraved by Gerhard Mercator; 8 engravings of the Peutinger Roman World Map; finally, in the third part there are 14 historical maps of Europe with accompanying text, 12 of them borrowed from the Parergon maps of Ortelius, a Low Countries map of Kaerius, and an Italy map of Cluverius, both based on Ortelius. Copper engraving, in very good condition. Koeman Me 5; Nordenskiold 234; Phillips, P.L. (Atlases) 384; Shirley BL T.Ptol-11a & 11k; Van der Krogt, P. (Atlantes) 1:501. Dimensioni 475 350mm
Bookseller: Libreria Antiquarius
2017-06-05 13:14:32
Gerard MERCATOR (Kremer)
Duisburg 1578 - Carta geografica delle isole tratta dalla "Geographia di Claudio Tolomeo" a cura di Gerard Mercator, pubblicata in varie edizioni tra il 1578 ed il 1730. L’opera non contiene stranamente nuove tavole di produzione "mercatoriana", quasi nel tentativo di voler rendere omaggio a quello che sino allora era considerato il più grande cartografo di tutti i tempi. Nelle edizioni postume di questo trattato il grande cartiglio posto al centro è abraso. Incisione in rame, magnifica coloritura coeva, in perfetto stato di conservazione. Rara carta, molto decorativa. Bibliografia: Almagià 2. Dimensioni 480 320mm
Bookseller: Libreria Antiquarius
2017-06-05 11:16:13
Gerard MERCATOR (Kremer)
Colonia, 1578. Carta tolemaica dell'antica regione della Sarmazia corrispondente all'attuale territorio di Ucraina e Russia. Edita per la prima volta nel 1578 nell'edizione della Geographia di Tolomeo curata da Gerard Mercator:'Claudii Ptolemaei Tabulae Geographicae Orbis Terrarum'. Questo esemplare proviene dal Theatrum Geographia Veteris di Petrus Bertius edita a Leida nel 1619, che combina il Tolomeo di Mercator, le 8 tavole del Moretus per rappresentare la Tabula Peutingeriana e 14 mappe storiche delle regioni d'Europa derivate dal Parergon di Ortelius. Incisione su rame, in ottimo stato di conservazione. Ptolemaic map of ancient Sarmatia the region between the Baltic, Adriatic and Black Seas. Originally issued in Mercator's 1578 edition of 'Geographia', this particular example was featured in Petrus Bertius' 'Theatrum Geographiae Veteris', issued in Leyden 1619. The work includes 28 maps of Ptolemy, engraved by Gerhard Mercator; 8 engravings of the Peutinger Roman World Map; finally, in the third part there are 14 historical maps of Europe with accompanying text, 12 of them borrowed from the Parergon maps of Ortelius, a Low Countries map of Kaerius, and an Italy map of Cluverius, both based on Ortelius. Copper engraving, in very good condition. 436 347mm
Bookseller: Libreria Antiquarius [Roma, Italy]
2017-06-05 11:16:13
Gerard MERCATOR (Kremer)
Colonia. Carta tolemaica della Grecia. Pubblicata per la prima volta nel 1578 nell'edizione della Geographia di Tolomeo curata da Gerard Mercator:'Claudii Ptolemaei Tabulae Geographicae Orbis Terrarum'. Questo esemplare proviene dal Theatrum Geographia Veteris di Petrus Bertius edita a Leida nel 1619, che combina il Tolomeo di Mercator, le 8 tavole del Moretus per rappresentare la Tabula Peutingeriana e 14 mappe storiche delle regioni d'Europa derivate dal Parergon di Ortelius. Incisione su rame, in ottimo stato di conservazione. Ptolemaic map of Greece. Showing landmarks, major cities and towns, rivers and parks. Originally issued in Mercator's 1578 edition of 'Geographia', this particular example was featured in Petrus Bertius' 'Theatrum Geographiae Veteris', issued in Leyden 1619. The work includes 28 maps of Ptolemy, engraved by Gerhard Mercator; 8 engravings of the Peutinger Roman World Map; finally, in the third part there are 14 historical maps of Europe with accompanying text, 12 of them borrowed from the Parergon maps of Ortelius, a Low Countries map of Kaerius, and an Italy map of Cluverius, both based on Ortelius. Copper engraving, in very good condition. 460 350mm
Bookseller: Libreria Antiquarius [Roma, Italy]
2017-06-01 08:11:38
PLATO.
Bookseller: Athena Rare Books ABAA [Fairfield, CT, U.S.A.]
2017-05-31 16:46:40
Gerard DE JODE
Anversa, 1578. Rara carta geografica tratta dalla seconda edizione dell'atlante del De Jode, curata dal figlio Cornelis e denominata Speculum Orbis Terrae, 1593. Incisione in rame, in perfetto stato di conservazione. Rare map taken from the second edition of the atlas of De Jode, edited by his son Cornelis and called Speculum Orbis Terrae, 1593. Copper engraving, in perfect condition. 525 375mm
Bookseller: Libreria Antiquarius [Roma, Italy]
2017-05-31 16:46:40
Gerard DE JODE
1578. L’opera proviene dalla seconda edizione dello Speculum Orbis Terrarum, pubblicata postuma dal figlio Cornelis nel 1591. Il de Jode, originario di Nimega, fu attivo editore e stampatore in Anversa, acerrimo rivale di Abraham Ortelius. Incisione in rame, magnifica impressione, contrastata e con tono di lastra, piccolo restauro al margine inferiore, in ottimo stato di conservazione. This work comes from the second edition of Speculum Orbis Terrarum, published by his son Cornelis in 1591 after his death. De Jode was born in Nuremberg and worked as publisher and printer in Antwerp as fiere rival of Abraham Ortelius. Copperplate, excellent imprint with shades and tone plate, small repair on lower margin, in excellent condition. 260 372mm
Bookseller: Libreria Antiquarius [Roma, Italy]
2017-05-29 10:16:36
CORNERUS (Christophorus)
Lipsiae Imprimebat Iohanes Steinman, 1578. 12mo, 144 x 92 mms., pp. [xxiv], 508 [509 - 516, Index and colophon leaf], with title-page in shocking condition, frayed and worn, next two leaves also slightly defective, lacking pages 449 - 452, and with some worming very slightly affecting text. BOUND WITH: CORNERUS (Christophorus): Cantica Selecta Veteris Novique Testamenti cum Hymnis Collectis Seu Orationibus, que in Orthodoxa atque Catholica Ecclesia cantari solent. Addita | dispositione & familiari expositione Christophori Corneri. Lipsiae: Imprimebat Iohanes Steinman, 1578. 2 volumes in 1, bound in contemporary vellum, with the front cover pulling away with the spine exposed, armorial bookplate of Newton, Esq., of Killymeal House, co. Tyrone, Ireland, vellum crinkled and affected by damp, a rather sad copy, but at least the text of the second item is clean and complete. The sixteenth­century theologian Christophorus Cornerus (1518­1594) was Doctor of Theology and Professor of Theology at Frankfurt on the Oder. There he was regarded as the "Eye of the University", and was among the most respected theologians of his time. He wrote several commentaries on portions of the bible, a treatment of Aristotelian logic, and was one of the creators of the Formula of Concord, the formulation and presentation of which took place through 1576 and 1577, i. e. immediately prior to the publication of the 1578 editions offered here. Cornerus's Cantica was a banned book, place by the Catholic church placed on the Index Librorum Prohibitorum.
Bookseller: John Price Antiquarian Books, ABA, ILAB [LONDON, United Kingdom]
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     564 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2020 viaLibri™ Limited. All rights reserved.