viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Reiterschlacht.
. Feder in Braun, grau laviert, über Bleistift, auf bräunlichem Bütten mit undeutl. Wasserzeichen, verso bezeichnet "Reiterschlacht". 19,8:30,2 cm. - Mit leichtem Lichtrand rundum sowie kleineren Restaurierungen, die recto kaum sichtbar sind. Provenienz: Aus dem Nachlaß der Familie Morgenstern; Frankfurter Privatbesitz. Die Zeichnung entstand vermutlich während seiner Studienzeit in Salzdahlum zwischen 1766/68.Sie könnte nach einer Vorlage von Gg. Ph. Rugendas entstanden sein.. Johann Ludwig Ernst Morgenstern war Schüler seines Vaters, des Porträtmalers Johann Christian Morgenstern (1697-1767). 1766-1768 studierte er an der Akademie in Salzdahlum unter Ludwig Wilhelm Busch (1703-1772), dem Inspektor der dortigen Gemäldegalerie. In dieser Zeit betätigte sich Morgenstern als Pferde- und Schlachtenmaler in der Art des Georg Philipp Rugendas (1701-1774). Es folgte 1768 ein kurzer Aufenthalt in Hamburg als Restaurator bei einem Gemäldehändler. Er fertigte sich Kopien sämtlicher von ihm restaurierten Gemälde fremder Meister an, wodurch er sich einen reichen Motivschatz sicherte. 1769 arbeitete er in Frankfurt bei Christian Georg Schütz d.Ä. (1718-1791), dessen Landschaftsbilder Morgenstern mit Figuren staffierte. Auf Einladung der Witwe des des Hessen-Darmstädtischen Hofmalers Johann Conrad Seekatz (1719-1768) kam Morgenstern im Mai 1770 in die Residenzstadt, wo er bis Ende Juli 1772 lebte um im Atelier Seekatz' dessen Gemälde kopierte. Seitdem blieb er in Frankfurt ansässig. Danach wechselte er in den Großbetrieb des Malers, Kupferstechers und Kunsthändlers Johann Andreas Benjamin Nothnagel (1729-1804). Morgenstern beschäftigte sich hauptsächlich als Architekturmaler, wobei er sich die Niederländer des 17. Jahrhunderts zum Vorbild nahm, und gehörte zu den Frankfurter Künstlern, die in der Gemäldesammlung von Goethes Vater vertreten waren. Goethe und seine Schwester Cornelia erhielten bei ihm Zeichenunterricht. Goethe erwähnt Morgenstern im Achten Buch von "Dichtung und Wahrheit".
      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
Last Found On: 2015-06-17           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/932068/1766-morgenstern-johann-ludwig-ernst-1738-rudolstadt-reiterschlacht

Browse more rare books from the year 1766


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.