The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Südliche Flußlandschaft mit Blick auf eine Stadt mit Brücke, im Vordergrund links zwei Jäger und Zeichner.
. Schwarze Kreide, auf cremefarbenem Velin, verso bezeichnet "Jac. Gauermann". 22,7:29,6 cm.. Als Sohn eines schwäbischen Dorftischlers absolvierte Gauermann zunächst eine Lehre als Steinhauer in Hohenheim bei Stuttgart. 1788 konnte er jedoch das Studium an der Stuttgarter Zeichenakademie beginnen und wurde zum Zeichner und Kupferstecher ausgebildet. Anschließend arbeitete er als Verlagsgehilfe bei einem Heilbronner Kunsthändler. In Wien konnte er mit Unterstützung seines Heilbronner Arbeitgebers zwei Monate die dortige Akademie besuchen, mußte die Ausbildung jedoch aufgrund dessen Todes abbrechen. Zum Broterwerb arbeitete er dann als Kupferstecher und privater Zeichenlehrer. 1802 bereiste er erstmals, als Gehilfe des Wiener Malers M. von Molitor (1759-1812) die Alpen. Hier erfolgte der Übergang von der klassizistisch orientierten zur auf der Naturbeobachtung basierenden realistischen Kunstauffassung. 1803 ließ er sich in Miesenbach nieder und gestaltete nun vorwiegend Alpenlandschaften. 1811 wurde er von Erzherzog Johann zum Kammermaler ernannt und erlangte die Mitgliedschaft der Wiener Akademie.
      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
Last Found On: 2014-08-24           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/644624/1788-gauermann-1773-offingenwurttemberg-miesenbachwiener-neustadt-1843-sudliche-flusslandschaft-mit-blick-auf-eine

Browse more rare books from the year 1788


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.