viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Ãœber die Vortheile der Unternehmung einer Eisenbahn zwischen der Moldau und Donau.
Wien, Sollinger, im Februar 1829.. 4°. Mit 3 (1 gef.) Beilagen. 48 SS. OBr. (etw. fleckig u. gebräunt, Rücken mit zeitgenöss. Papierstreifen verstärkt).. Wurzbach V, 160 f. ÖBL I, 430. Neuner 722.- Erste Ausgabe.- Gerstner (1796-1840), Ingenieur und Eisenbahnpionier, "übernahm auf staatliche Weisung die Durchführung des von seinem Vater angeregten Eisenbahnprojektes zur Verbindung der Donau mit der Moldau ... Er schuf für die erstmalige Linienführung über eine hohe Wasserscheide (Böhmerwald) wegweisende Grundsätze und stellte nach diesen die ca. 65 km lange Nordrampe von Budweis zum 328 m höheren Scheitelpunkte (Kerschbaum) her; damit leitete er die Entwicklung eines selbständigen Gebirgsbahnwesens ein, die zwei Jahrzehnte später durch den Bau der Semmeringbahn verwirklicht wurde" (ÖBL). Gerstner in der Einleitung: "Die Unternehmung der Eisenbahn zwischen der Moldau und Donau ist dermahlen so weit vorgeschritten, daß der ganze Bau in Böhmen geendigt, und in Oberösterreich etwas mehr als eine Meile ... von den k k. Salzmagazinen innerhalb der Stadt Budweis in Böhmen bis über Leopoldschlag in Oberösterreich vollkommen ausgeführt...".- Titel gestempelt. Etw. gebräunt u. stellenweise leicht braunfleckig. Zu Beginn wasserrandig.
      [Bookseller: Antiquariat Meindl & Sulzmann OG]
Last Found On: 2014-07-29           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/628230/1829-gerstner-franz-anton-v-aoeber-die-vortheile-der-unternehmung-einer

Browse more rare books from the year 1829


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.