The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift. 1 S. Königsberg 1808.
1808.. 23x19,5 cm. (Gut erhalten, aber mit kleinem Loch durch Öffnen der Versiegelung). Auflage:0. Hufeland, Christoph Wilhelm (* 12. August 1762 in Langensalza; + 25. August 1836 in Berlin), Hofmedicus in Weimar, Professor in Jena, Direktor der Charite und kgl. Leibarzt in Berlin, berühmt für sein Werk "Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern"; behandelte Goethe und Schiller, Herder und Wieland. Königsberg 16.XII.1808. An einen "hochgeborenen" Herrn. "... halte ichs für meine Pflicht, in Beziehung der mir bisher von Königl. Feld Kriegskasse gezahlten monathl. Besoldung als General Feld Staabsmedicus, ganz gehorsamst anzuzeigen, daß ich Befehl erhalten habe, zu Ende des Dezember mit der Königl. Familie nach Berlin zurückzukehren ...". - Als königl. Leibarzt hatte Hufeland die preußische Königsfamilie ins Exil begleitet. Nach dem Friedensschluß von Tilsit und der Neuordnung der Verhältnisse in Preußen kehrten Friedrich Wilhelm III. und die Königin Luise nach Berlin zurück.
      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat]
Last Found On: 2014-04-25           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/566882/1808-hufeland-christoph-wilhelm-eigenhandiger-brief-mit-unterschrift-1-s

Browse more rare books from the year 1808


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.