viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Die Naturwissenschaften. Wochenschrift für die Fortschritte der Naturwissenschaft, der Medizin und der Technik (ab 1924: Wochenschrift für die Fortschritte der reinen und der angewandten Naturwissenschaften. Organ der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte und Organ der Kaiser Wilhelm Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften; ab 1967: Organ der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften. Organ der Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte), 8. Jg. (1920) - 68 Jg. (1981). Fehlend'(missing): 1924, 1925, 1926, 1928,1930, 1932, 1933, 1935, 1938, 1939, Auch Einzelbände erhältlich. Also particular volumes available.
Berlin (später Berlin, Heidelberg, New York), Springer Verlag, 1920 - 1981.. Jahrgänge 8 (1920) - 68 (1981). Schwarze Ganzleinenbände mit goldgeprägten Rückentiteln. Format: 26,5 x 19 cm (ab 1946: 29,5 x 21 cm). Buchdeckel in mehrfarbiger bräunlicher (später: grauer) Marmorierung und mit Leinenecken bzw. Leinenkanten. Jeder Band mit ca. 1.000 Seiten (spätere Jahrgänge mit ca. 700 S.). Von dem Physiker 1913 ins Leben gerufen, waren "Die Naturwissenschaften" vor allem in den zwanziger und dreißiger Jahren - neben der englischsprachigen "Nature" - eine der weltweit angesehensten Fachzeitschriften, im Besonderen der Disziplinen Physik und Chemie. Im internationalen Rang dieser Zeitschrift spiegelt sich die überragende Rolle deutscher Physiker und Chemiker in ihren jeweiligen Fachdisziplinen wider. So wurde zwischen 1907 und 1932 der Nobelpreis in Physik siebenmal, im Fach Chemie gar neunmal an deutsche Wissenschaftler verliehen. Alle Preisträger waren publizistische "Stammkunden" der "Naturwissenschaften", die unter anderem für die sehr rasche Veröffentlichung eingehender Manuskripte bekannt waren, worauf es in einer Zeit der Umbrüche und der sich überschlagenden Neuigkeiten in besonderem Maße ankam. Legendär ist unter anderem eine Episode um Otto Hahn und Fritz Strassmann, die ihre bahnbrechenden Forschungen zur Uranspaltung selbstverständlich stets in den "Naturwissenschaften" veröffentlichten. Als Hahn kurz vor Weihnachten 1938 glaubte, den entscheidenden Durchbruch erzielt zu haben, rief er den mit ihm befreundeten Leiter des Springer Verlages, Paul Rosbaud, an, worauf Hahns Manuskript umgehend in die nächsterscheinende Ausgabe wanderte.. Alle Bände in sehr gutem Zustand. Auch innen sehr gute Exemplare; Seiten sauber und fleckenfrei. Mit Bibliothekssigeln der Bonner Sternwarte. In toto sehr schöne Sammlung dieser bedeutenden Zeitschrift der Naturwissenschaften, in der sich wie in kaum einem anderen Periodikum die deutsche Wissenschaftsgeschichte widerspiegelt. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats. Bis 1945 (until 1945): EUR 50,00; nach 1945 (after 1945): EUR 25,00.
      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
Last Found On: 2014-04-01           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/553788/1920-berliner-arnold-u-a-hrsg-die-naturwissenschaften-wochenschrift-fur-die-fortschritte

Browse more rare books from the year 1920


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.