The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

>Die Ballette des Deutschen Theaters<. Zwölf Original- Farblithographien von Ernst Stern. Text von Oscar Bie. Aus der Reihe: Prospero-Druck Nr. 4. (Luxusausgabe).
Erschienen in Berlin bei: Erich Reiß, im Jahre 1918.. Erstausgabe, 1. Auflage, Nr. 1 bis 60 auf handgeschöpftem Bütten, in einer einmaligen mit der Hand nummerierten Auflage im Winter des Jahres 1917 gedruckt, für den Verlag Erich Reiß zu Berlin in der Buchdruckerei von Otto v. Holten, den Druck der Lithographien führte Hermann Birkholz in Berlin aus, dieses Exemplar trägt die Nummer 11. Insgesamt 8 Textseiten und mit 12 blattgroße, (32 x 48 cm), handkolorierte und signierte Original-Lithographien. Gr.2°(Groß- Folio- Quer- Format über 45 cm.) Hellgelber Original- Halb- Pergament- Einband mit goldgeprägter Rückenbeschriftung, sowie weiß- gold- glänzender Deckelüberzug mit schräg- absetzten Pergament- Ecken.. Inhalt: "Als vierter Prospero-Druck wurden die "Ballette des Deutschen Theaters" mit 12 handkolorierten Original-Lithographien von Ernst Stern für den Verlag Erich Reiß zu Berlin in der Buchdruckerei von Otto v. Holten zu Berlin in einer einmaligen mit der Hand nummerierten Auflage von 200 Exemplaren im Winter des Jahres 1917 gedruckt. Den Druck der Lithographien führte Hermann Birkholz in Berlin aus. Von den "Balletten des Deutschen Theaters" wurden Nr. 1 bis 60 auf handgeschöpftem Bütten abgezogen. Die Lithographien dieser Ausgabe wurden vom Künstler eigenhändig signiert." Der Künstler Ernst Stern (* 1. April 1876 in Bukarest; 28. August 1954 in London) war ein rumänisch-deutscher Bühnenbildner, Szenenbildner, Kostümbildner und Grafiker. Er besuchte die Handelsakademie in Wien und ab 1894 die Münchner Kunstakademie bei Nikolaus Gysis und Franz von Stuck. In München zeichnete er für die Zeitschriften Jugend und Simplicissimus. Als Tobias Loch, der Schnellmaler, trat er bei den Elf Scharfrichtern auf und war Mitglied der Münchner Sezession und der Dramatischen Gesellschaft. 1905 ging er nach Berlin und arbeitete unter anderem für die Lustigen Blätter. Max Reinhardt engagierte ihn kurz nach seiner Übernahme des Deutschen Theaters im Jahr 1906. Bis zum Weggang Reinhardts 1921 entwarf er als Chefbühnenbildner rund 90 Szenarien. Ihm untergeordnet waren unter anderem Edvard Munch und Alfred Roller, mit dem er mehrmals zusammenarbeitete. Stern gehörte der Berliner Secession an. (Siehe Wikipedia, Vollmer IV/S.358 und Thieme- Becker XXXII/S.5). und *der Textautor Oscar Bie (* 9. Februar 1864 in Breslau; 21. April 1938 in Berlin) war ein deutscher Kunsthistoriker und Publizist. Bie studierte an den Universitäten Breslau, Leipzig und Berlin Philosophie, Kunst- und Musikgeschichte. 1886 wurde er promoviert und habilitierte sich 1890 an der Technischen Hochschule Berlin für Kunstgeschichte. 1894-1922 leitete er die Neue Deutsche Rundschau (vormals Freie Bühne, später Neue Rundschau). Sie entwickelte sich unter seiner Redaktion zu einer der führenden kulturellen Monatszeitschrift Deutschlands. Als Opern-, Musik- und Kunstkritiker war er für den Berliner Börsen-Courier und die Weltbühne tätig. 1901 wurde Bie zum Professor ernannt und lehrte seit 1921 Ästhetik an der Musikhochschule Berlin. Seine Bücher durften nach 1933 nicht neu aufgelegt werden. Zustand: Einband berieben und beschabt, schwarzes Viereck auf dem Vorderdeckel, Ecken und Kanten etwas bestoßen. Innen: Vorsätze angestaubt an der Frontkante leicht fingerfleckig, sonst sauber und tadellos erhalten.
      [Bookseller: Galerie-Antiquariat Schlegl]
Last Found On: 2014-02-19           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/516503/1918-limitierte-u-signierte-bucher-stern-ernst-die-ballette-des-deutschen-theaters-zwolf

Browse more rare books from the year 1918


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.