The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Pietra Dura: Bilder aus Stein.
263 Seiten. Mit sehr zahlreichen farbigen u. teils doppelblattgroßen Abbildungen. Schwarzer Original-Leinwand-Einband u. farbig illustrierter Original-Schutzumschlag. (Vorderes Innengelenk etwas angebrochen. Ansonsten tadelloses Exemplar). 33x25,5 cm * Edle Steine als Material zum Malen und GeschichtenerzĂ€hlen. [SĂŒddeutsche Zeitung] Wahre Meisterwerke vielfarbiger Mosaiken wurden seit der Renaissance in Italien aus wertvollem Stein geschaffen und traten von dort ihren Siegeszug durch Europa an. In opulenten Abbildungen erschließt sich die faszinierende Schönheit italienischer Prunkarchitektur und höfischer Möbelkunst. Zu den exquisitesten Kunstformen der italienischen Renaissance gehören Einlegearbeiten aus kostbaren Steinen, Pietra dura oder harter Stein genannt. Die Verehrung der Antike und der Wettstreit mit ihr brachte im Rom des 16. Jahrhunderts eine wahre Wiedergeburt der Steinschneidekunst hervor. Seltene und teure Materialien mit ungeheurer optischer IntensitĂ€t kamen zum Einsatz: Achat, Beryll, Chalzedon, Jaspis, Lapislazuli, Sardonyx,Marmor und viele andere Steinsorten wurden in zum Teil kleinste SchmuckplĂ€ttchen geschnitten und zu fugenlosen, stark glĂ€nzenden Mosaikbildern gefĂŒgt. Regelrechte Kleinodien an Möbeln, Fußböden,Wandverkleidungen und ZiergefĂ€ĂŸen entstanden. Die Begeisterung fĂŒr die neue Mode verbreitete sich im Nu ĂŒber Italien und Europa und wĂ€hrte bis ins 19. Jahrhundert.Wichtigstes Zentrum dieser kulturellen BlĂŒte aber war Florenz, so daß man Pietra-Dura-Arbeiten auch als Florentiner Mosaik bezeichnete: Dort grĂŒndeten die Medici 1588 die namhafte Manufaktur, die dank der Kunstfertigkeit ihrer Meister drei Jahrhunderte lang Höchstleistungen der angewandten Kunst hervorbrachte. Annamaria Giusti ist Leiterin von RestaurierungswerkstĂ€tten und Museum der ehemals großherzoglichen Pietra-Dura-Manufaktur in Florenz. Annamaria Giusti fĂŒhrt den ob dieser handwerklichen VirtuositĂ€t staunenden Leser durch die Geschichte der Pietra dura und erzĂ€hlt die Geschichte der sich haarfein eins in eins fĂŒgenden Steinarbeiten mit jenem glitzernden Detailreichtum, der den Leser in den weichen historischen Kokon fĂŒr einige Zeit wirklich einzuspinnen vermag. [Frankfurter Allgemeine Zeitung]. Pietra dura (it. harter Stein) Florentiner Mosaik, die Kunst der Verlegung von Bildern und Ornamenten aus PlĂ€ttchen aus harten Steinsorten (Achat, Chalcedon, Jaspis, Lapis lazuli, sowie Perlmutt und Koralle). Anders als im Falle der klassischen Mosaikkunst aus bunten WĂŒrfeln oder Stiften, verwendet das Pietra-dura-Verfahren genau angepasste FormstĂŒcke, die den grĂ¶ĂŸeren Fragmenten der Komposition entsprechen. Als Klebstoff dient Mastixkitt. Fertige Mosaiken werden spiegelglatt geschliffen. So entstehen besonders widerstandsfĂ€hige, dauerhafte dekorative OberflĂ€chen. Die BlĂŒte des Pietra-dura-Handwerks entfiel auf das 16. Jh., insbesondere in Florenz. Auch in unseren Zeiten werden in Florenz kleine Souvenirs aus Pietra dura hergestellt. In Florenz bei via degli Alfani 78 befindet sich das Museo dellOpificio delle Pietre Dure, mit einer Werkstatt, die den Besuchern die Herstellung der Kunstwerke zeigt. Die grĂ¶ĂŸte Sammlung der Pietra-dura-Objekte befindet sich auf den WĂ€nden der achteckigen Medici-Kapelle (Cappella dei Principi) in der Florentiner San Lorenzo Kirche. Das Verfahren findet sich aber nicht nur in Italien, sondern gelangte bis nach Indien. Auch das Taj Mahal wurde auf diese Weise verziert.
      [Bookseller: Antiquariat HeinzelmĂ€nnchen]
Last Found On: 2018-01-09           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/32282904/1588-florentiner-mosaik-giusti-annamaria-pietra-dura-bilder-aus-stein

Browse more rare books from the year 1588


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.