The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

BEDFORD HOURS Stundenbuch Faksimile Luzern NP 11.900€ * WIE NEU IM SCHUBER *
Faksimile Verlag 2006 - Hier verkaufen wir das Faksimile des äußerst wertvollen Bedford Stundenbuches (Bedford Hours), Handschrift Add. Ms.1885 der British Library, London. Das Bedford Stundenbuch aus dem 15. Jahrhundert gilt als reichstes Stundenbuch des Mittelalters: Jede der 578 Seiten ist verschwenderisch reich mit Gold verziert, 38 großformatige Miniaturen sowie mehr als unglaubliche 1250 kleinere Miniaturen machen diesen Codex zu einem der wertvollsten Kunstschätze der British Library überhaupt - es ist eine der meistzitierten mittelalterlichen Bilderhandschriften der Welt. Der Faksimile Verlag Luzern schuf 2006 in aufwändiger Handarbeit lediglich 980 Exemplare (streng limitiert und handnummeriert). Lieferumfang: Faksimile + Kommentarband + Acrylschuber (dieser auf Fotos nicht abgebildet) NP 11.900€ stammt aus sehr gepflegtem Nichtraucherhaushalt ungelesenes Stück, was Sie beim Öffnen bemerken werden - als Wertanlage erworben BESTZUSTAND streng limitiert auf 980 Exemplare Exemplar trägt Nr. 116 wunderschöner Samteinband 2 prächtige vergoldete Buchschließen, die mit feiner Gravur verziert sind (geben Wappen und Devise des großen englischen Büchersammlers, Baron Harley, wieder) Originalformat 26,3 x 18,4 x 6 cm 578 Seiten, jede einzelne mit Gold verziert 38 reich mit Gold und Silber ausgelegte Prachtminiaturen Über 1.250 kleinere Miniaturen mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament unzählige Goldinitialen jede Text- wie Bildseite wird von einem dichten Rankenwerk aus goldstrahlenden Weinblättern, Akanthusschmuck und kleinen Blüten und Tieren verziert 3-Seiten-Goldschnitt jede Seite original randbeschnitten und handgeheftet wissenschaftlicher Kommentarband mit Samteinband TOP PREIS Das Bedford-Stundenbuch ging als kostbares Beispiel adliger Bibliophilie in die Geschichte der Buchmalerei ein. Unter der englischen Bezeichnung Bedford Hours wurde es als eines der reichsten Stundenbücher, das jemals ein Atelier verlassen hat, weltberühmt. Miniaturen aus dem Bedford Stundenbuch wie der Turmbau zu Babel gehören zu den am häufigsten abgebildeten Beispielen für die kreative Zeit der ersten Jahrzehnte des 15. Jahrhunderts. Die Kunst der gotischen Buchmalerei stand in ihrem Zenit; am Horizont deuteten sich schon die neuen Ideen des flämischen Realismus an. Mit 578 Seiten im Format 263 x 184 mm ist das Bedford Stundenbuch eine ungewöhnlich umfangreiche Bilderhandschrift. Insgesamt 38 großformatige Miniaturen zeugen von der ungeheuren Innovationskraft der Künstler. Jede Text- wie Bildseite wird von einem dichten Rankenwerk aus goldstrahlenden Weinblättern, Akanthusschmuck und kleinen Blüten und Tieren verziert. In diese Schmuckbordüren sind zusätzlich über 1.250 Medaillons eingelassen, die die verschiedensten Szenen aus dem Alten und dem Neuen Testament wiedergeben. Damit ist jede Seite von mindestens zwei Bildern geschmückt, die das Bedford-Stundenbuch zur reichsten biblischen Ikonographie des Mittelalters machen. Der mit zahlreichen Goldinitialen und phantasievollen Zeilenfüllern durchsetzte Text ist lateinisch. Am Fuß jeder Seite stehen französische Erläuterungen der Miniaturen in roter, blauer und goldener Schrift. Der Codex wird heute in London als einer der größten Kunstschätze der British Library verwahrt und ragt hier als Prunkstück unter den Handschriften hervor. Das Bedford-Stundenbuch gehört zu den Glanzleistungen der Pariser Buchmalerei. Es entstand vollständig im Atelier des genialen Bedford-Meisters, der persönlich die meisten Miniaturen malte und für die anderen Bildern seinen Mitarbeitern genaue Instruktionen gab. Obwohl der Bedford-Meister einer der führenden und produktivsten Maler dieser Zeit gewesen ist, hat erstaunlicherweise keine Quelle seine Identität überliefert. Den Notnamen lieferte der englische Herzog, der lange Jahre für den Auftraggeber des Stundenbuchs gehalten wurde: John of Lancaster (1389–1435), Herzog von Bedford und jüngerer Bruder des englischen Königs Heinrich V. Von ca. 1410 an war dieser begabte Maler für mehr als e [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: agentiko - Antiquariat & Galerie]
Last Found On: 2017-12-12           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/29435350/2006-bedford-hours-stundenbuch-faksimile-luzern-np

Browse more rare books from the year 2006


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.