The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Die Grundzüge des Beschlagnahmerechts im Generalgouvernement. Nach der Beschlagnahmeordnung vom 25. Januar 1940 bearbeitet von Dr. Dr. Seiss / Warschau, Stand: 1. Januar 1942
Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Halbleinen OHLn / HLn 8gr.vo im Format 20,5 x 29,5 mit Deckeltitel, 64 Seiten (einseitig bedruckt), mit Sachregister. - Aus dem Vorwort: "Die vorliegende Schrift ist nur für den Gebrauch deutscher Dienststellen bestimmt. Sie stellt einen ersten Versuch einer systematischen Darstellung des Beschlagnahmerechts nach der Beschlagnahmeordnung unter Verarbeitung des mir zugängig gewesenen Materials in Form von Rundschreiben usw. seitens der Abteilung Treuhandverwaltung in der Regierung dar. Für weitere Zuleitung einschlägigen Materials wie für Anregungen, Vorschläge und kritische Stellungnahmen wäre ich dankbar. Die Behandlung des Entschuldungsproblems soll einer anderen Darstellung vorbehalten bleiben". - Aus dem Inhalt: Gesetzliche Bestimmungen (Verordnung über die Beschlagnahme von privatem Vermögen / Beschlagnahmeordnung vom 24.1.40 / Verordnung über die treuhänderische Verwaltung des beschlagnahmten land- und forstwirtschaftlichen Vermögens vom 24.20.40 / Verordnung über die Errichtung einer Treuhandstelle für das Generalgouvernement vom 15.11.39) - Erläuterungen zur Beschlagnahmeordnung (Vorbemerkungen / Rechtsquellen / Beschlagnahmestellen: nichtzivile Dienststellen, zivile Dienststellen / Die Beschlagnahme / Einziehung / Anhang (Formulare: Muster einer Beschlagnahmeverfügung, Muster eines Beschlagnahmeprotokolls, Muster eines Einziehungsantrages) - Sachregister. - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2.Weltkrieg, Polen unter deutscher Herrschaft, Beschlagnahme von polnischem Vermögen durch deutsche Dienststellen, Nationalsozialismus, Deutsches Obergericht Warschau, Polen unter deutscher Herrschaft, Beschlagnahmebehörden, Beschlagnahme nur zur Erfüllung gemeinnütziger Aufgaben, Erlass des Führers und Reichskanzlers über die Verwaltung des besetzten polnischen Gebietes vom 12. Oktober 1939, Einziehung herrenlosen Vermögens in Polen, Beschlagnahme durch militärische Stellen, Oberbefehlshaber Ost, Beschlagnahme durch die Einheiten der Ordnungspolizei und bewaffneten SS, Beschlagnahme durch die Sicherheitspolizei, Vermögensbeschränkungen, Verhütung von Vermögensverschleierung von Juden, Verfügungen über jüdisches Vermögen, Interessen des arischen Ehegatten, Ehe zwischen Juden und Nichtjuden, deutsche Gerichtsbarkeit, Feindkommissar, Feindvermögen, Betriebsschließung, Enteignung, früheres jüdisches Schulvermögen, Bewirtschaftungsstelle für Alt- und Abfallstoffe im Generalgouvernement, Strafbestimmungen, Generalgouverneur für die besetzten polnischen Gebiete Reichsleiter Dr. Hans Frank, Beschlagnahme des Vermögens des früheren polnischen Staates, Beschlagnahme von Kunstgegenständen im GG, deutsches Besatzungsrecht im Osten, Vorplatz des Reiches. - Kriegsdruck / Erstausgabe in guter Erhaltung (Bindung / Klammerheftung an letzte Lage lose, einige Seiten mit leichten Feuchtigkeitsflecken, sonst sehr gut) weitere Beschreibung s.Nr. 26038 ! Versand an Institutionen auch gegen Rechnung
      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
Last Found On: 2017-11-16           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/26674807/1939-seiss-die-grundzuge-des-beschlagnahmerechts-im-generalgouvernement

Browse more rare books from the year 1939


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.