The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Deutscher Kalender im Generalgouvernement 1944. Im Auftrag des höheren SS- und Polizeiführers im Generalgouvernement, Beauftragten des Reichskommissars für die Festigung deutschen Volkstums, herausgegeben von Lothar von Seltmann, Volksdeutsche Mittelstelle
Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (Steifumschlag / Broschur / Kartoneinband 8vo im Format 17 x 23,5 cm) mit illustriertem Deckeltitel. 137 Seiten Kalenderteil und 22 Seiten Firmenwerbung, mit vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier, Schrift: Antiqua. - Aus dem Inhalt: Wort des Generalsgouverneurs Dr. Hans Frank vom 14. August 1943 ("Wir nehmen heute alle eine Parole mit. Es ist ein Wort und das heißt: Stärke! Was ich von allen deutschen Männern und Frauen dieses Raumes geradezu als äußerste grundsätzliche Haltung verlange, ist Stärke. Ich brauche Euch starke Männer und stark bewusste Frauen. In den kommenden Wochen und Monaten müsst ihr im Generalgouvernement einen stählernen Block der Geschlossenheit schmieden. Von euch muss das Gebet aufflammen: D e u t s c h l a n dm u s ss i e g e n ,D e u t s c h l a n dm u s sl e b e n !") - Kalendarium - Leitwort des SS-Obergruppenführers und Generals der Polizei Krüger - Heimat im Osten - Große Gegenwart (Eines galiziendeutschen Infanteristen Weg von der kleinen zur großen Heimat, von Kriegsberichter Emil Nasarski / Ausspruch von Carl von Clausewitz / Volksdeutsche in der Sommerschlacht, von SS-Kriegsberichter Dr R. Stürmer / Totenklage, von Walter Flex / Die Deutschtumsarbeit im Generalgouvernement) - Bauernwerktag - Für Hausfrau und Mutter - Frohe Jugend - Feierabend (u.a.: Die Wege deines Blutes. Gedanken zur Sippenforschung von Hans-J. Wuja, , mit ganzseitige Bilderfolge "Bilderahnentafel des von den Polen ermordeten deutschen Lehrers im Neu-Sandez Oswald Stamm2 / Sippenforschungs-Preisausschreiben des Deutschen Kalenders im GG 1944: Preisausschreiben für die besten sippenkundlichen Arbeiten, zur Förderung der deutschen Sippenforschung im Generalgouvernement). - Mit Druckvermerk: "Einige kleine Randbemerkungen zu unserem Jahresweiser. Wie im Vorjahr haben wir uns bemüht, allen etwas zu geben. Den Volksgenossen, die aus den Gauen des Reiches herkamen, um in der deutschen Verwaltungs-und Parteiarbeit, im Rahmen des Wirtschaftsausbaus oder als Soldaten und Männer von SS und Polizei hier ihre Pflicht zu tun. Möge der Kalender dazu dienen, ihre Kenntnis von diesem Raum, seinen Menschen und Problemen zu vertiefen. Den deutschen Menschen, die hier seit Generationen lebten, kämpften und die deutsche Stellung hielten, möge er durch die Kunde von deutscher Leistung in Vergangenheit und Gegenwart das Vertrauen in die eigene Kraft und die Kraft der völkischen Gemeinschaft stärken. Der Bauer und die Hausfrau finden wieder viele nützliche Hinweise und Ratschläge, und auch für den Feierabend nach des Tages Mühe und Last es gesorgt. Die Blätter des Kalendarium führen uns in Städte, die gleich Krakau an und vor des Reiches Grenzen eine geschichtliche Aufgabe als Vorposten deutscher Kraftausstrahlung zu erfüllen hatten und so für die Weite des deutschen Lebensraumes künden. Ein deutscher Maler aus Ungarn, Hercz-Pereli, hat uns dazu einprägsame Zeichnungen gegeben . . . Im heimatskundlichen Teil haben wir diesmal das Gebiet der mittelalterlichen deutschen Kolonisation besonders berücksichtigt. Von der Bewährung volksdeutscher Männer an den Fronten unseres Entscheidungskampfes wird im Abschnitt "Große Gegenwart" erzählt Ein besonderes Augenmerk haben wir diesmal der Sippenforschung zugewendet und uns entschlossen, durch ein Preisausschreiben das Interesse der Deutschen des Generalgouvernements auf diese Arbeit zu lenken. Gerade die Beschäftigung mit der eigenen Herkunft stärkt das Gefühl deutscher Volksverbundenheit und zeigt jedem den Platz, den er in der großen deutschen Blutsgemeinschaft einzunehmen hat" - Deutsches / Drittes Reich, Großdeutschland im 2. Weltkrieg, Vorplatz des Reiches, Nationalsozialismus, illustrierte Bücher, deutsche Menschen im Weichselraum, volksdeutsche Freiwillige der Waffen-SS, Polen unter deutscher Herrschaft, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut - Später Kriegsdruck, Erstausgabe in guter Erhaltung Versand an Institutionen auch gegen Rechnung
      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
Last Found On: 2017-07-12           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/12503515/1943-lothar-von-seltmann-volksdeutsche-mittelstelle-herausgeber-deutscher-kalender-im-generalgouvernement-1944-im

Browse more rare books from the year 1943


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.