viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Eigenh. Brief mit U.
Leipzig, 7. XII. 1905. - 2½ SS. auf Doppelblatt. Kl.-4to. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Sie waren immer nett und liebenswürdig, also thue ich Ihnen von Herzen gern jeden Gefallen, der in meinen Kräften steht. Ich habe einen sehr schönen und poetisch tiefen Stoff, der sich für die gewünschte Erzählung gut eignen würde. Wird 300 Mark ein angemessenes Honorar sein? Mir scheint es billig, doch hoffe ich auf weitere Beziehungen zu dem Blatt [.] Mit den Verhältnissen des Fremdenblattes bin ich aber nicht vertraut und verlasse mich also vollauf, daß Sie wie Bismarck als 'ehrlicher Makler' zwischen den feilschenden Großmächten vermitteln werden [.]". - Georg Busse-Palma ließ sich nach Wanderungen durch Belgien, Österreich, Frankreich und Italien als freier Schriftsteller in Berlin nieder. "Mit seinen Liedern, die teilweise Anklänge an Detlev Liliencron nicht verleugnen können, suchte er mit Leidenschaft und Frivolität den Lebensumständen gerecht zu werden und geriet so in Gegensatz zu den harmonischen und stimmungsvollen Texten seines Bruders Carl Busse" (DBE). - Im linken Rand gelocht (geringf. Buchstabenberührung).
      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
Last Found On: 2016-10-08           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1222174/1905-busse-palma-georg-schriftsteller-1876-1915-eigenh-brief-mit-u

Browse more rare books from the year 1905


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.