viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Porträts von Adolph von Menzel
1885 Karl Stauffer-Bern (1857 Trubschachen - 1891 Florenz). Bildnis Adolph von Menzels. 39 x 29,5 cm (Plattenmaß), 50,3 x 39 cm (Papiermaß), in der Platte signiert, bezeichnet und \"Nov(ember) (18)85\" datiert, Lehrs 13,III.zum Werk Karl Stauffer-Bern hatte in seiner Berliner Zeit engen Kontakt zu Adolph von Menzel geknüpft. Er porträtiert den Künstler mit einer Menzels eigenem Schaffen kongenialen Virtuosität. In der haptischen Eindringlichkeit des Porträtierten wird der ganze künstlerische Furor der \'kleinen Exzellenz\' gegenwärtig. Die Gesichtszüge des aufmerksamen Beobachters Menzels sind gleichermaßen gelassen wie gespannt. Man meint förmlich, die künstlerische Interpretation des Blicks gewahren zu können. Dem Künstlerblick entsprechend war Menzel zunächst mit einer für die Maler typischen Schirmmütze ausgestattet, anstatt einen Zylinder zu tragen, der in der Endfassung freilich zur majestätischen Erscheinung Menzels beiträgt. Die gegenwärtige Prägnanz des Porträtierten wird durch eine Steigerung der malerischen Mittel erreicht: Während der Hintergrund, die Oberbekleidung und der Hut in breiten Schraffuren skizzenartig angelegt sind, wirkt der weiße durch eine Aktivierung des Blattgrundes hell leuchtende Bart als eine das Gesicht freistellende bildinterne Binnenrahmung, hinter der das Antlitz in der Konkretion all seiner markanten Züge auf eine derart intensive Weise Formen annimmt, dass sich der Porträtierte geradewegs plastisch aus dem Bild hervorzuwölben scheint. In den bloß vier Jahren, in denen sich Stauffer-Bern der Druckgrafik zugewendet hat, gelang es ihm, die Porträt-Radierung auf ein ganz neues Niveau zu heben, was Stauffer-Bern die uneingeschränkte Wertschätzung Menzels einbrachte. \"Zu seinen besten Radierungen gehören die Bildnisses Menzels [...].\" C. v. Mandach im Thieme-Becker Bei der angebotenen Druckgrafik handelt sich hier um den seltenen Probedruck des 3. Zustandes von feinster Qualität mit starkem Grat. Der Zylinderhut ist bereits angedeutet, aber noch nicht durchgängig geschwärzt, wie für die späteren Abzüge typisch ist. Vgl.: Max Lehrs: Karl Stauffer-Bern 1857 - 1891. Ein Verzeichnis seiner Radierungen und Stiche. Mit dem Manuskript zu einem \'Traktat der Radierung\' aus dem Nachlass des Künstlers als Anhang, Dresden 1907. S. 57 Nr. 13 III. Versand D: 5,50 EUR
      [Bookseller: Graphem. Kunst- und Buchantiquariat]
Last Found On: 2016-09-25           Check availability:      buchfreund.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1208793/1885-stauffer-bern-karl-portrats-von-adolph-von-menzel

Browse more rare books from the year 1885


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.