viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Koksende Hure. Lithographie.
1925 - Signiert "Gangolf". Im Stein signiert, datiert und betitelt. Kräftiger Druck auf Maschinenbütten. Söhn HDO 72718-7. Eines von 100 Exemplaren. Blatt 7 aus Die Schaffenden, V. Jarhgang, 2. Mappe, 1926. - Der jüdische Künstler Paul Gangolf, eigentlich Paul Loewy, war Autodidakt und schuf neben Gemälden vor allem grafische Arbeiten. Ab 1914 entstanden erste expressionistische Holzschnitte, in denen Gangolf unter anderem seine Erlebnisse als Soldat im Ersten Weltkrieg verarbeitete. Zu Beginn der 1920er Jahre veröffentlichte er mehrere Mappenwerke. Neben der 1923 entstandenen Mappe ›Großstadt‹ gehört die im Malikverlag erschienene Serie ›Metropolis‹ zu seinen wichtigsten Werken. Gangolf wurde von Gustav Schiefler gefördert und Schiefler plante ein Werkverzeichnis der Druckgraphiken Ganglofs zu erstellen. Durch den Tod Schieflers konnte dieses Projekt nicht umgesetzt werden. - Ganz wenig gebräuntes Papier, zu den Rändern hin ein klein wenig stärker. Die oberen Blattkanten teilweise mit ganz schwachen Stauchspuren und minimal angestaubt. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2100 32,5 x 26,3 cm. Papier: 41 x 30,8 cm. [Attributes: Signed Copy]
      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
Last Found On: 2016-06-20           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1141317/1925-gangolf-paul-1879-1939-koksende-hure-lithographie

Browse more rare books from the year 1925


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.